SKV Eglosheim, Handball, Saisonzeitschrift 2004/2005 - bei der SG ...

handball.skv.eglosheim.de

SKV Eglosheim, Handball, Saisonzeitschrift 2004/2005 - bei der SG ...

SKV

SKV

EGLOSHEIM

EGLOSHEIM

SG

SG

LB-EGLOSHEIM

LB-EGLOSHEIM

HALLENRUNDE

HALLENRUNDE

HALLENRUNDE

2004

2004

2005

2005


Einleitung

Vorwort der Abteilungsleitung 4

Schiedsrichterbericht 6

Vorwort der SG-Leitung 8

Aktive

Frauen 1 10

Kader der Frauen 1 12

Männer 1 14

Kader der Männer 1 17

Frauen 2 19

Männer 2 21

Männer 3 23

Jugend

Jugendleitung 25

Männliche A-Jugend 26

Weibliche B-Jugend 27

Männliche B-Jugend 28

Weibliche C-Jugend 30

Männliche C-Jugend 32

Weibliche D-Jugend 34

Männliche D-Jugend 36

Weibliche E-Jugend 38

Männliche E-Jugend 41

Inhalt

3


Vorwort der Abteilungsleitung

Liebe Handballfreunde,

wir möchten Euch recht herzlich zur Hallenrunde

2004/2005 begrüßen, die für die

Handballabteilung des SKV Eglosheim neben

»gewohnten« Heimspielen in der Eglosheimer

Mehrzweckhalle auch einige Neuerungen

bereithält.

Durch die Gründung der SG LB-Eglosheim

werden sämtliche Männerteams nun unter

»SG Ludwigsburg-Eglosheim« auf Punkteund

Torejagd gehen (siehe Vorwort der SG-

Leitung). Ähnliches gilt für die männlichen

Jugendteams, die – die männliche B-Jugend

ausgenommen – in den Tabellen als SG Ludwigsburg

geführt werden (siehe Vorwort der

Jugendleitung). Hier wird die bereits seit letztem

Jahr bestehende Kooperation mit dem

MTV Ludwigsburg und dem KSV Hoheneck

um ein weiteres Jahr verlängert und auf eine

größere Zahl an Mannschaften ausgedehnt.

Einzig der weibliche Jugendbereich und die

aktiven Frauenteams firmieren nach wie vor

noch unter »SKV Eglosheim«.

Was die bevorstehende Runde anbetrifft,

so können wir uns also in unserem Beitrag

diesmal voll und ganz auf den aktiven Frauenbereich

konzentrieren. Und da steht unserer

ersten Frauenmannschaft in ihrem dritten

Verbandsliga-Jahr eine besonders schwere

Aufgabe bevor. Das Team um Željko Cokesa

spielt – bedingt durch starke Aufsteiger

aus der Landesliga – in einer sehr ausgeglichenen

Staffel und muss zudem noch auf seine

bisher etatmäßige Torfrau Isabel Freiwald

verzichten. Das Saisonziel kann also – wie bei

den Männern 1 und 2 auch – nur der Klassenerhalt

sein.

4

Anders sieht es bei den Frauen 2 aus, die

in diesem Jahr eine komplette Hin- und Rückrunde

absolvieren werden und in der letzten

Runde gezeigt haben, dass sie sich durchaus

im Mittelfeld der Kreisliga 1 behaupten können.

Problematisch ist aber auch hier, dass

nach wie vor noch keine Spielerinnen aus

der SKV-Jugend den Aktivenbereich auffüllen

können. Drei Jahre wird es noch dauern, bis

die jetzige weibliche B-Jugend zu den Aktiven

wechseln wird und die Anstrengungen unserer

Jugendarbeit Früchte tragen. Möglicherweise

ist die Lücke aber zu groß, um den Status

Quo halten zu können.

Es ist daher nicht nur unser, sondern auch

das Anliegen des MTV Ludwigsburg, die Bemühungen

im Jugendbereich in dem nun

größeren Einzugsgebiet zu intensivieren und

eventuell auch neue Wege zu gehen. Das ist

sicher bei der stadteigenen Konkurrenz und

mit Vereinen wie Bietigheim und Kornwestheim

im Umfeld nicht einfach, aber auch

nicht unmöglich. Erfolge werden sich dabei

letztlich als Ergebnis der Kontinuität und der

Qualität unserer Bemühungen einstellen –

und werden mit Sicherheit auch erst in Jahren

zu messen sein. Gemäß unserem gemeinsamen

Motto: »Wer alleine arbeitet addiert!

Wer zusammen arbeitet multipliziert!«

Besonders positiv in diesem Jahr bewerten

wir aber die Bereitschaft unserer Mitglieder,

Verantwortung als Schiedsrichter zu übernehmen.

Obwohl Gunnar Rübenach und Frank

Enders berufsbedingt die Pfeife »an den Nagel

gehängt« haben, war unser Schiedsrichter-Soll

nie ernsthaft in Gefahr. Mit Thilo Kapfenstein,

Andreas Weihrich, Tobias Wieland

und Jochen Kunath konnten sich gleich vier


neue Schiedsrichter finden, die die Lücke

geschlossen haben. Allen genannten Personen

möchten wir für die Bereitschaft danken,

Verantwortung als Schiedsrichter zu übernehmen

bzw. übernommen zu haben.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle

auch bei all denen, die sich Jahr für Jahr und

»so ganz nebenbei« um das Funktionieren

dieser Abteilung verdient machen. Sei es das

neue SKV-Forum im Internet, die Durchführung

von Trainingseinheiten für die Jugend,

die Organisation von Festen, die Planung des

Spielbetriebs samt Belegung der Sporthalle,

Vorwort der Abteilungsleitung

die Hallenbewirtung oder die Erstellung eben

dieses Hallenheftes – all dies geschieht ehrenamtlich

und sollte an dieser Stelle schon einmal

herausgestellt werden.

Abschließend möchten wir es nicht versäumen,

unseren Teams – ob Jugend oder Aktive

– viel Erfolg in der kommenden Hallenrunde

zu wünschen, unseren Schiedsrichtern

ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen

und unseren Zuschauern mitreißende

Spiele.

Axel Speidel, Rainer Schon

5


Schiedsrichterbericht

Gruß an die eingeteilten Schiedsrichter

Der SKV Eglosheim grüßt herzlich alle

Schiedsrichter, die Spiele unserer Mannschaften

leiten, und wünscht allen viel Erfolg bei

ihrem sicherlich nicht leichten Amt. Nach

intensiver Vorbereitung auf die neue Saison

hoffen alle Mannschaften auf reges Interesse

der Zuschauer und die Aktiven sowie Aund

B-Jugend erwarten, dass zu den Spielen

sich auch eingeteilte Schiedsrichter einfinden.

Nur durch die Bereitschaft von Sportkameradinnen

und Sportkameraden, sich als geprüfte

Spielleiter zur Verfügung zu stellen, kann

der Spielbetrieb in der erwarteten Weise ablaufen.

Übrigens wurden zur Hallenrunde keine Änderungen

im Regelwerk wirksam.

Glückwunsch an unsere neuen

Schiedsrichter

Zum Bestehen der Schiedsrichterprüfung gratulieren

wir den Sportkameraden Andreas,

Thilo, Jochen und Tobias und wünschen ihnen

viel Spaß und Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe

als Spielleiter. Dabei haben sich die vier

entschieden, von Anfang an als Schiedsrichter-Teams

in den Hallen anzutreten. Dies ist

im Bezirk seit einigen Jahren möglich und

macht sicherlich den Einstieg in die Aufgaben

angenehmer.

Schiedsrichter und Schiedsrichter-

Beobachter im SKV

Für den SKV Eglosheim sind derzeit neun

Schiedsrichter aktiv und werden zu Spielen

im Bezirk in Hallen außerhalb von Eglosheim

eingeteilt:

6

Thilo Kapfenstein (seit 2004)

Jochen Kunath (seit 2004)

Andreas Weihrich (seit 2004)

Tobias Wieland (seit 2004)

Jochen Bräuning (seit 2002)

Katja Schumacher (seit 2002)

Ingrid Rübenach (seit 1992)

Alfred Prys (seit 1992)

Jürgen Enders (seit 1971)

Aus beruflichen Gründen stehen zwei langjährige

Schiedsrichter, Gunnar Rübenach und

Frank Enders, dem SKV nicht mehr zur Verfügung.

Als Schiedsrichter-Beobachter sind die

SKV-Mitglieder Roland Glöckler und Jürgen

Enders bei Spielen im HVW bis zur Oberliga

im Einsatz.

Weitere Schiedsrichter dringend benötigt

Sie wissen sicherlich, dass jeder Verein vor

Saisonbeginn pro gemeldeter Mannschaft einschließlich

der B-Jugend einen Schiedsrichter

oder Schiedsrichterbeobachter melden muss.

Für unsere Mannschaften der Frauen und

Männer, deren Spiele im Team gepfiffen werden,

müssen vom SKV jeweils sogar zwei

Schiedsrichter benannt werden. Im Interesse

aller SKV-Handballspieler brauchen wir

dringend die Bereitschaft von weiteren handballbegeisterten

Frauen, Männern oder Jugendlichen

ab 16 Jahren, sich dafür zur

Verfügung zu stellen. Tragen Sie bitte dazu

bei, dass unsere Handballspiele auch weiterhin

unter fachmännischer Leitung durchgeführt

werden können. Der zeitliche Aufwand

ist nicht zu groß und per Freiwunschliste

können Sie gezielt Wochenenden


von Einsätzen freihalten. Jeder Schiedsrichter

erhält natürlich pro Spiel eine Spielleitungsentschädigung

und Kilometergeld. Außerdem

übernimmt die Handballabteilung

für ihre Schiedsrichter einen Teil des Mitgliedsbeitrags

(nach fünf Jahren sogar komplett).

Selbstverständlich wird die Schiedsrichter-Kleidung

bezahlt und erfahrene Sportkameraden

unterstützen die Jungschiedsrichter

und begleiten sie zu den ersten Einsätzen.

Schiedsrichterbericht

Diejenigen, die sich über das sehr interessante

Schiedsrichteramt und den Weg zur

geforderten Prüfung informieren wollen, melden

sich bitte beim Abteilungsleiter oder bei

Jürgen Enders, Telefon (0 71 41) 92 72 60.

Der nächste und einzige Lehrgang im kommenden

Jahr startet im Februar/März 2005.

Die SKV-Handballabteilung erwartet, dass

mindestens zwei, besser fünf weitere Mitglieder

den nächsten Schiedsrichter-Lehrgang besuchen.

7


Vorwort der SG-Leitung

Liebe Handballfreunde,

zum ersten Mal in dieser Saison kann das

Hallenheft des SKV Eglosheim mit einem Vorwort

der SG LB-Eglosheim aufwarten. Gleich

vorneweg möchten wir uns dabei für das Vertrauen

bedanken, das uns von Seiten der Mitglieder

bei diesem für beide Vereine sicher

nicht ganz einfachen Schritt der SG-Gründung

zuteil wurde.

Durch die Gründung der Spielgemeinschaft

ergeben sich im spieltechnischen Bereich allerdings

nur geringfügige Änderungen. Der

Großteil der SG-Heimspiele findet nach wie

vor in der Mehrzweckhalle in Eglosheim statt,

wobei ein Spieltag (am 17. Oktober 2004)

komplett in der Sporthalle Alleenstraße in

Ludwigsburg abgehalten wird. Natürlich hoffen

wir auch dort auf die zahlreiche Unterstützung

unserer Fans und damit auf eine adäquate

»Heim-Atmosphäre«.

Die Mannschaften der vertraglichen Spielgemeinschaft

werden bereits im ersten Jahr

in sportlicher Hinsicht auf eine harte Bewährungsprobe

gestellt. Nach dem Bezirksmeister-Titel

und dem Aufstieg der Männer 1

in die HVW-Landesliga steht für die Mannschaft

um Olaf Iglesias fraglos zunächst einmal

der Klassenerhalt im Vordergrund. Erschwert

wird dieses Vorhaben durch eine ungewöhnliche

Staffel mit 13 Teams, die kaum

Atempausen zulässt und den Spielern einiges

abverlangen dürfte.

8

Und auch für die zweite Männermannschaft,

die nach wie vor von Achim Egner

trainiert wird, hat nach dem »nachträglichen«

Aufstieg in die Bezirksklasse der Klassenerhalt

oberste Priorität. Lediglich verstärkt

durch einige A-Jugendspieler ist dies mit Sicherheit

kein einfaches Unterfangen, wie der

direkte Wiederabstieg des letztjährigen Aufsteigers

TV Pflugfelden 2 gezeigt hat.

Bleiben noch die Männer 3, die nach Abschluss

der letzten Runde als einziges Team

der jetzigen SG freiwillig nicht aufgestiegen

sind. Sie werden in diesem Jahr nur zehn

Rundenspiele bestreiten und die Zuschauer

dabei hoffentlich wie gewohnt mit ihren

Ballzaubereien verwöhnen. Dass dabei wieder

ein vorderer Platz herausspringen soll, ist

selbstverständlich.

Die einzelnen SG-Mannschaften werden

sich auf den folgenden Seiten präsentieren,

ebenso wie die Neuzugänge Christoph Castan

(vom TV Oppenweiler), Frank Rothermund

(von der HSV Stuttgart-Nord) und Bastian Becker

(vom KSV Hoheneck). Und natürlich haben

auch die Trainer etwas zu sagen!

Wir wünschen allen Beteiligten einen erfolgreichen

und möglichst verletzungsfreien

Verlauf der ersten Saison der SG LB-Eglosheim

und unseren Mitgliedern spannende

Spiele.

Axel Speidel, Dieter Lochmann

SG-Leiter Stellv. SG-Leiter


Frauen 1

Spielklasse: Verbandsliga

Trainingszeiten:

Di. 19.00–20.30, Mehrzweckhalle

Do. 19.00–20.30, Mehrzweckhalle

Trainer:

Željko Cokesa

Markelsheimer Str. 42

70435 Stuttgart

Tel. (07 11) 87 38 94

Spielerinnen:

Viola Bissinger, Marion Frank, Anja Gall, Ulrike Hofer, Nadine Härdtner,

Anja Karpfenstein, Sabrina Kugler (TW), Eva Margraf, Viktoria Mautner, Daniela Pollak,

Katja Rothgerber, Christine Schott, Melanie Uhl, Verena Winkler

Quo vadis, erste Frauenmannschaft?

Es war zu erwarten gewesen, dass durch einige

Abgänge der Klassenerhalt in der Saison

10

2003/2004 sehr schwer zu realisieren sein

würde. Doch für viele überraschend starteten

wir furios in die Saison. Mit 10:8 Punkten

lagen wir nach der Vorrunde nur auf


dem fünften Platz, bedenkt man hierbei unsere

zwei unglücklichen Niederlagen in Heiningen

und Untertürkheim. In der Rückrunde

folgten weitere zwei Siege und eine erneute

Last-Minute-Heimniederlage gegen den Meister

TSV Heiningen. Somit war der Klassenerhalt

mit 14:10 Punkten frühzeitig in trockenen

Tüchern.

Mit der Sicherheit im Rücken erhoffte ich

von der Mannschaft noch einige befreite Spiele,

doch der nun fehlende Druck spiegelte

sich in mangelnder Einsatzbereitschaft und

fehlendem Siegeswillen wider. Von den letzten

sechs Spielen konnte nur noch das Spiel

gegen den Absteiger Wernau gewonnen werden.

Die restlichen fünf Spiele wurden mit

mindestens sieben und mehr Toren verloren.

Somit erreichten wir einen im Nachhinein

nicht zufrieden stellenden siebten Tabellenplatz.

In dieser Saison steht uns erneut ein

schwieriges und richtungweisendes Jahr bevor.

Es wird Zeit, sich mit der oberen Tabellenhälfte

anzufreunden, sonst steht uns ein

Abstieg kurz- oder langfristig bevor. Das Ziel

sollte daher mindestens Tabellenplatz fünf

oder ein positives Punktekonto sein. Die Favoriten

für die Meisterschaft sind in meinen

Augen die HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-

See, die in der Staffel 2 einen guten dritten

Frauen 1

Platz belegte, sowie die junge Mannschaft

der GSV Kleinbottwar, die schon letztes Jahr

eine sehr starke Rückrunde spielte. Dahinter

sollten wir uns einreihen, doch zwischen

Platz drei und zehn liegen wohl nur Nuancen.

Es ist alles drin, die Tagesform entscheidet.

Folglich hat jedes Spiel Endspielcharakter

und kein Gegner, besonders nicht die Aufsteiger,

darf unterschätzt werden. Auf jeden

Fall werden sich die Teams in der Verbandsliga

behaupten können, die den größten Teamgeist

und Siegeswillen zeigen. Und das nötige

Glück muss man sich erkämpfen.

Bezüglich des Kaders gibt es folgende Änderungen:

Leider müssen wir aufgrund des

erwarteten Nachwuchses bei der Familie Freiwald

auf Isi im Tor verzichten. Unser Neuzugang

von der Spvgg Bissingen, Marion Frank,

hat sich bisher gut ins Team eingefunden und

wird uns sicherlich auf der LA- und RL-Position

verstärken. Des Weiteren hoffen wir auf

frühe Rückkehr von Uli Hofer, die für Entlastung

im Rückraum sorgen soll.

Liebe Zuschauer und Fans, wir freuen uns

auf die erneute Herausforderung Verbandsliga

und hoffen auf Eure lautstarke Unterstützung.

Mit sportlichem Gruß

Željko Cokesa

11


Kader der Frauen 1

12

Željko Cokesa

Trainer

32 Jahre

Nadine Härdtner

Kreisläufer

24 Jahre

Eva Margraf

Rückraum

26 Jahre

Viola Bissinger

Außen

26 Jahre

Sabrina Kugler

Torwart

24 Jahre

Daniela Pollak

Kreisläufer

26 Jahre

Anja Gall

Rechtsaußen

27 Jahre

Viktoria Mautner

Rückraum

26 Jahre

Katja Rothgerber

Rückraum Mitte

28 Jahre


Christine Schott

Rückraum links

29 Jahre

Neu beim SKV

Melanie Uhl

Außen

26 Jahre

Marion Frank

Linksaußen, Rückraum links

31 Jahre

Examinierte Altenpflegerin und Mentorin

Saisonziel: Durchhalten.

Nicht absteigen, sondern aufsteigen.

»Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.«

Kader der Frauen 1

Verena Winkler

»Positionsschlampe«

30 Jahre

13


Männer 1

Spielklasse: Landesliga

Trainingszeiten:

Di. 20.30–22.00, Mehrzweckhalle

Fr. 20.30–22.00, Mehrzweckhalle

Trainer:

Olaf Iglesias

Floridaring 21

70806 Kornwestheim

Tel. (0 71 41) 6 43 31 50

Spieler:

Nils Behrens, Christoph Castan, Walter Dürr, Nico Ehmer, Markus Gall, Christoph Hofer,

Ingo Kohr, Mario Kreh, Stephan Margraf, Dirk Reyle, Jan Rieckmann,

Frank Rothermund (TW), Harry Schmidt (TW), Rafael Swoboda, Michael Tsanacas (TW),

Florian Winkelmann, Christian Wolf, Michael Zimmermann

Liebe Handballfreunde,

für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen

Saison möchte ich mich, auch im Namen

der Mannschaft, herzlich bedanken. Nach

dem spannenden Saisonfinale und dem verdienten

Aufstieg freuen wir uns auf die kommende

Runde in der Landesliga.

Nach langer Zeit ist es der Männermannschaft

gelungen, wieder auf Verbandsebene

14

zu spielen. Besonders freuen wir uns auf

die interessanten Derbys gegen die Bezirksrivalen

aus Asperg, Mundelsheim, Steinheim/

Kleinbottwar und Pflugfelden. Aber auch die

anderen Ligakonkurrenten versprechen spannende

Begegnungen.

Durch den Zusammenschluss zur SG Ludwigsburg-Eglosheim

steht zwar ein neuer Name

auf dem Papier, aber die Gesichter sind

die gleichen geblieben. Allerdings stehen aus


verschiedenen Gründen nicht mehr alle Spieler

der Aufstiegsmannschaft zur Verfügung.

So befindet sich Michael Zimmermann in

der Aufbauphase nach seinem Kreuzbandriss.

Nach dem jetzigen Stand wird er für die Rückrunde

wieder zur Verfügung stehen. Markus

Gall befindet sich bis Februar im Auslandssemester

und Thilo Kapfenstein wird aus beruflichen

Gründen etwas kürzer treten. Für einige

Spiele wird Thilo aber zur Verfügung stehen,

um vor allem die Abwehr zu verstärken.

Zur Mannschaft hinzugestoßen ist Christoph

Castan, der in der letzten Runde noch

bei Oppenweiler 2 gespielt hat. Durch seine

Erfahrung aus höheren Spielklassen wird er

ein wichtiger Führungsspieler für das junge

Team werden. Aus der Jugend sind Nils Behrens

und Jan Rieckmann in den Kader der

ersten Mannschaft aufgerückt. Beide haben

Männer 1

viel Potenzial und können sich mit entsprechendem

Einsatz in der ersten Mannschaft

etablieren. Mit Mario Kreh und Ingo Kohr stehen

zwei langgediente Spieler aus der Zweiten

ebenfalls auf dem Sprung in die Erste.

In der höheren Spielklasse gilt es, unsere

Stärken in der Abwehr und im Gegenstoß auszubauen

und in den anderen Bereichen weiter

zuzulegen. Die guten Ergebnisse aus der

Vorbereitungsphase lassen auf eine erfolgreiche

Saison hoffen. Ausschlaggebend wird jedoch

sein, dass wir vom Verletzungspech verschont

bleiben. Dann können wir einen Platz

in der oberen Tabellenhälfte ansteuern.

Auf Ihre lautstarke Unterstützung freut sich

das Team. Lassen Sie auch diese Saison die

Mehrzweckhalle zur Festung werden.

Olaf Iglesias

15


Männer 1

16


Kader der Männer 1

Olaf Iglesias

Trainer

32 Jahre

Christoph Hofer

Kreis

29 Jahre

Dirk Reyle

Rückraum Mitte

27 Jahre

Walter Dürr

Rechtsaußen

22 Jahre

Mario Kreh

Kreis

27 Jahre

Harry Schmidt

Tor

28 Jahre

Nico Ehmer

Rückraum

22 Jahre

Stephan Margraf

Linksaußen

30 Jahre

Rafael Swoboda

Rechts- und Linksaußen

22 Jahre

17


Kader der Männer 1

Michael Tsanacas

Tor

21 Jahre

Neu bei der SG

18

Nils Behrens

Rückraum

18 Jahre

Schüler

Saisonziel:

Erfahrung sammeln

»Genieße jeden Tag.«

Florian Winkelmann

Außen

22 Jahre

Christoph Castan

Rückraum

34 Jahre

Fachlehrer

Saisonziel:

Top 5

»Lachen und Lächeln, sind

Tore und Pforten, durch die

viel Gutes in den Menschen

hineinhuschen kann.«

Christian Wolf

Rückraum rechts

20 Jahre

Frank Rothermund

Tor

22 Jahre

Auszubildender

Saisonziel:

oberes Drittel

»Life goes on so

keep y’a head up.«


Frauen 2

Spielklasse: Kreisliga 2

Trainingszeiten:

Di. 19.00–20.00, Schubarthalle

Fr. 20.30–22.00, Bildungszentrum West

Trainer:

Ramazan Ertugrul

Falkenweg 10

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 22 01 85

Spielerinnen:

Nadine Ertugrul, Anja Fluhrer, Annette Fried, Anja Glaninger, Agnes Haupt,

Sabine Mundinger, Katrin Nägele, Janine Plutow, Yvonne Plutow, Sabrina Röhm,

Madeleine Schon, Sonja Weber (TW), Kathrin Thiele

Nach einem ganz guten Start in die Saison

2003/2004 taten sich die Frauen 2 schwer,

eine kontinuierliche Leistung zu halten. Obwohl

wir über einen großen Kader verfügen,

wurde aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle

so manches Spiel unglücklich verloren. Hinzu

kam, dass unser Torwart Sonja uns erst

ab Mitte der Saison tatkräftig unterstützen

konnte. Dadurch mussten wir wieder in der

Trostrunde mitspielen, was dazu führte, dass

die Motivation stark nachließ.

Ein weiteres Problem der Frauen 2 ist leider

immer noch die mangelnde Trainingsbeteiligung.

Es ist zu hoffen, dass sich dies in

dieser Saison bessert. Auch würden wir uns

wünschen, bei unseren Heimspielen in Zukunft

mehr Zuschauer zu unserer Unterstützung

zu haben.

19


Männer 2

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Di. 20.30–22.00, Mehrzweckhalle

Do. 20.00–22.00, Alleenstraße

Trainer:

Achim Egner

Kugelberg 18

71642 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 6 43 34 20

Spieler:

Bastian Becker, Gianni Colomo, Florian Eichert, Karl-Heinz Grempels, Lukas Günter,

Niels Günter, Thomas Kubiak, Herold Lube, Steffen Luiz, Bernd Fandrich,

Stefan Riegert (TW), Enrico Schön, Frank Steinert, Michael Tsanacas (TW), Andreas Wolf

Als erstes bedanke ich mich bei meiner Mannschaft

für die in der letzten Saison erbrachte

Leistung. Wir waren mit dem Ziel nicht abzusteigen

in die Saison gestartet und haben

die Runde als Aufsteiger in die Bezirksklasse

beendet. Auch wenn der Aufstieg als Tabellendritter

glücklich ist, war die Leistung,

die zum dritten Platz geführt hat, beeindru-

ckend. Das Zusammenspiel alter und junger

Spieler hat hervorragend funktioniert und so

wurde kein Spiel verloren gegeben. Dadurch

wurden diesmal auch die hart umkämpften

Spiele gewonnen, was für die nächste Saison

hoffen lässt. Die gute Substanz der Zweiten

war auch daran zu erkennen, dass immer wieder

nach oben ausgeholfen wurde und der ei-

21


Männer 2

ne oder andere Spieler diese Saison Chancen

auf einen Platz in der Ersten hat.

Über Auf- oder Abstiegkandidaten in der

nächsten Saison kann ich nicht viel sagen.

Sollte unser Mitaufsteiger Bietigheim diese

Saison so weiterspielen wie in der letzten,

traue ich ihnen allerdings einiges zu.

Was den Kader anbelangt, mussten wir

uns leider von Frank Enders verabschieden.

Er wohnt aus beruflichen Gründen leider

nicht mehr annähernd im Raum Ludwigsburg.

Von hier aus alles Gute für Dich und Deine berufliche

Zukunft. Erhalten bleiben Stefan Riegert,

Michael Tsanacas, Frank Steinert, Herold

Lube, Steffen Luiz, Florian Eichert, Enrico

Schön, Niels und Lukas Günter, Gianni

Colomo (voraussichtlich leider erst ab Dezember)

und unser aller Lieblingspulsmacher

Charly Grempels. Aus der Jugend kommen

Bastian Becker, Andreas Wolf – mit Doppelspielrecht

– und voraussichtlich Jan Rieckmann

– er trainiert im erweiterten Kader der

Ersten. Aus Aldingen kommt mit Bernd Fandrich

ein alter Bekannter zurück nach Eglosheim.

Thomas Kubiak kann aufgrund seines

Studiums in Tübingen leider nicht an

der Vorbereitung teilnehmen, steht aber für

Notsituationen zur Verfügung. Welche Spieler

aus dem erweiterten Kader der Ersten zu

uns stoßen, werde ich noch von Olaf erfahren,

um sie dann in die Saisonplanung einzubeziehen.

Wir würden uns freuen, wenn Michael

Zimmermann seine ersten Spiele nach dem

22

Kreuzbandriss bei uns bestreiten würde, um

so wieder Spielerfahrung zu sammeln. Wir

wünschen Dir gute und schnelle Besserung.

Mein besonderer Dank gilt meinem Spielführer

der letzten Saison Mario Kreh. Er hat

seine Sache hervorragend gemacht. Leider

werde ich wohl einen neuen Spielführer brauchen,

da Mario gute Chancen auf einen Platz

in der Ersten hat. Außerdem bedankt sich die

zweite Männermannschaft bei Torhüter Stefan

Riegert für die von ihm gesponserten Trainingsanzüge.

Es hat mich gefreut, dass mit Nils Behrens

ein Spieler aus der Jugend den Sprung von

der Zweiten in die Erste geschafft hat und

dort schon in den beiden letzten Saisonspielen

gut mitspielen konnte. Ich weiß wie sehr

er sich für diese Saison auf einen festen Platz

in der Ersten freut und wünsche ihm dafür

alles Gute.

Besondere Brisanz liegt aufgrund meiner

und Bastian Beckers handballerischer Herkunft

in den Spielen gegen Hoheneck. Da

sich beide Mannschaften allerdings ganz gut

kennen, werden auch diese Spiele in einem

sportlich fairen Rahmen verlaufen. Über eine

rege Zuschauerbeteiligung bei diesen – wie

natürlich bei allen anderen Spielen auch –

würden wir uns sehr freuen.

Ich wünsche allen unseren Mannschaften

eine erfolgreiche Saison 2004/2005.

Achim Egner


Männer 3

Spielklasse: Kreisliga 3

Trainingszeiten:

Do. 20.00–22.00, Schubarthalle oder

Do. 19.30–22.00, Alleenstraße

Betreuer:

Peter Jaworski

Forststraße 45

74379 Ingersheim

Tel. (0 71 42) 6 43 27

Roland Freiwald

Tel. (0 71 41) 6 36 51

Günter Luiz

Tel. (0 71 41) 6 57 55

Spieler:

Jochen Bräuning, Peter Danylak, Jürgen Eisele, Matthias Foltas, Michael Freiwald,

Volker Fröscher, Jürgen Heidler, Thomas Krüger, Thomas Kühner, Armin Kurz,

Dieter Lochmann, Horst Luiz, Michael Maier, Stephan Schulz, Wolfgang Tietz, Ralf Vogel,

Andreas Weihrich, Ulrich Wolf

Die dritte Mannschaft des SKV Eglosheim

und die »Oldies« des MTV Ludwigsburg

bestritten die Saison 2003/2004 zum ersten

Mal gemeinsam unter der Flagge des

MTV Ludwigsburg. Mit einem Kader von 20

Spielern und ohne gemeinsame Spiel- und

Trainingspraxis startete man in die Saison.

Dennoch ist es der Mannschaft schnell gelun-

gen, zur Premiere ein schlagkräftiges Team zu

bilden, sowohl sportlich als auch menschlich.

So liegt auch eine insgesamt sehr erfolgreiche

Saison hinter uns. Nach Abschluss

der Vorrunde stand die Mannschaft mit 16:2

Punkten mit an der Tabellenspitze. Leider fielen

zu Beginn der Rückrunde nacheinander

unsere beiden etatmäßigen Torhüter aus, so-

23


Männer 3

dass das eine oder andere Spiel verloren ging.

Umso erfreulicher ist, dass zum Ende der

Runde 26:10 Punkte und 422:335 Tore zu

Buche standen und damit der sehr gute dritte

Tabellenplatz erreicht wurde, der gleichzeitig

zum Aufstieg berechtigte. Michael Freiwald

und Ralf Vogel waren auch dieses Jahr

die herausragenden Spieler. Sie brachten dabei

das Kunststück fertig, im »Gleichschritt«

222 Tore zu werfen.

Liebe Handballfreunde! Ab der kommenden

Hallenrunde gibt es sie ganz offiziell:

die Spielgemeinschaft zwischen dem SKV Eg-

24

losheim und dem MTV Ludwigsburg, kurz

SG Ludwigsburg-Eglosheim. Unseren treuen

Fans sei schon mal verraten, dass es Verstärkungen

geben wird. Dadurch wird unser Spiel

sicherlich noch attraktiver, schneller und unterhaltsamer!

Vielleicht gelingt es der Mannschaft

ja in diesem Jahr, mit etwas Glück am

Ende der Saison mal wieder ganz oben auf

dem Siegertreppchen zu stehen. Wir würden

uns deshalb freuen, bei unseren Heimspielen

möglichst viele Fans begrüßen zu dürfen.

Peter Jaworski, Michael Freiwald


Jugendleitung

Die Hallenrunde 2004/2005 steht vor der

Tür und wir sehen ihr mit Spannung entgegen.

In der kommenden Saison nimmt die Handballabteilung

im weiblichen Bereich mit vier

Mannschaften am Spielbetrieb teil. Von den

Mädels hat Saskia Kapfenstein (weibliche Dund

C-Jugend), erneut den Sprung in die

Bezirksauswahl geschafft. Herzlichen Glückwunsch

an dieser Stelle für ihre tollen Leistungen.

Im männlichen Bereich nimmt die Abteilung

Handball mit insgesamt sieben Mannschaften

am Spielbetrieb teil; aufgrund des

immer größeren Aufwandes was Trainer, Hallenraum

und Betreuung angeht wurde jedoch

beschlossen, mit dem KSV Hoheneck

und dem MTV Ludwigsburg zu kooperieren.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf alle

männlichen Jugendmannschaften mit Ausnahme

der B-Jugend. Gründe für den Zusammenschluss

sind vor allem die Erschließung

von mehr (immer knapper werdendem) Hallenraum.

Weiter bietet diese Kooperation die

Möglichkeit, unsere Jugendspieler im Verein

zu erhalten, da in allen Altersklassen Mannschaften

gemeldet werden konnten und unsere

Jungs weiterhin spielen können, ohne Pässe

umzuschreiben oder den Verein wechseln

zu müssen.

Trainingszeiten, sowie weitere Informationen

zu den einzelnen Mannschaften könnt Ihr

auf den folgenden Seiten entnehmen.

Nichtsdestotrotz sind wir weiterhin bemüht

mittels Kooperationen mit den Eglosheimer

Schulen unsere Jugendlichen im Stadtteil zu

begeistern. Weiterhin besteht ebenfalls die

Kooperation mit dem Kinderturnen, bei der

Melanie Uhl als Übungsleiterin für die Abteilung

Handball tätig ist.

Neben dem regulären Spielbetrieb standen

auch verschiedene Turnierbesuche an, wie

z. B. der Besuch des Prager Handballcups

oder die Teilnahme an (Beach-) Turnieren in

Geislingen oder Wernau sowie die obligatorische

Teilnahme am Bezirksspielfest. Auch für

nächste Saison sind Aktivitäten dieser Art natürlich

fest eingeplant. Außerdem findet wie

immer im September das alljährliche Bruno-Eberlein-Gedächtnisturnier

statt, das die

Handballabteilung ausrichtet.

Fest vorgenommen haben wir uns auch die

Fortsetzung des Elternstammtisches, bei dem

die Eltern die Möglichkeit haben sollen, sich

aktiv in die Jugendarbeit einzubringen.

Nicht zuletzt wollen wir allen Trainern und

Betreuern für ihr unermüdliches Engagement

und den Eltern für ihren tatkräftigen Einsatz

in Form von Kuchenspenden und Arbeitsdiensten

danken und hoffen auch weiterhin

auf ihre Unterstützung.

Wir wünschen allen Mannschaften, Trainern

und Betreuern eine erfolgreiche Saison,

faire und interessante Spiele, den Zuschauern

Objektivität und Begeisterungsfähigkeit und

den Schiedsrichtern eine glückliche Hand bei

ihren Entscheidungen.

Eure Jugendleitung

Jürgen Gruber, Florian Winkelmann

Anja Fluhrer, Janine Plutow,

Yvonne Plutow, Steffen Luiz

25


Männliche A-Jugend

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Do. 19.00–21.00, Alleenhalle

Trainer:

Herold Lube

Vogelsangstraße 42a

70179 Stuttgart

E-Mail: heroldlube@web.de

Spieler:

Daniel Brazel, Thomas Bruder, Markus Mehr, Patrick Nowotny, Nino Steinbach,

Andreas Teubner, Christian Vogelgsang, Andreas Wolf, Daniel Wolpertinger

Nachdem wir uns durch die Kleinfeldmeisterschaft

für die Bezirksliga qualifiziert hatten,

waren wir leider nicht so erfolgreich, wie wir

es wollten. Der Hauptgrund dafür war, dass

viele der A-Jugendspieler durch ihr Doppelspielrecht

und das Warten auf dieses nicht

spielen durften und wir somit nicht immer

in unserer vollen Mannschaftsstärke antreten

konnten. Trotzdem hatten wir viel Spaß und

26

Bernd Fandrich

sicherten uns einen mittelmäßigen siebten

Platz.

In der jetzigen Kleinfeldrunde übertrafen

wir unsere eigenen Erwartungen und errangen

einen guten dritten Platz. Wir werden

nächstes Jahr in der untersten Klasse (in der

Bezirksklasse) starten und hoffen, dass wir

uns trotz eines sehr jungen und kleinen Kaders

durchsetzen können.


Weibliche B-Jugend

Spielklasse: Bezirksliga

Trainingszeiten:

Mi. 18.15–20.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Fr. 18.00–19.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Trainer:

Andrea Speidel

Brandenburger Str. 27

71640 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 85 51 00

Spielerinnen:

Lisa Ehmer, Anja Eisner, Ivanka Friedrich, Julia Hilbert, Bettina Kastenhuber,

Raquel Lama-Toyos, Sibel Sazpinar, Janne Schulitz, Lara Sturany

Die Mädels haben in der vergangenen Runde

ohne Punktverlust den ersten Platz in der

Bezirksklasse erreicht. In diesem Jahr hat

man zwar den Verlust zweier Spielerinnen zu

verkraften, dennoch wurde für die kommende

Runde der Sprung in die Bezirksliga geschafft.

Die Trainer Andrea Speidel und Christian

Wolf sind der Ansicht, dass man die Mannschaft

auch in dieser Runde, wenn sie ih-

Christian Wolf

Neckarhalde 14

71642 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 5 78 00

re Torchancen richtig nutzt, im oberen Drittel

der Tabelle wieder findet. Dies setzt natürlich

die Fortsetzung des bisherigen Trainingsfleißes

und den guten Zusammenhalt der Mädels

voraus.

Die Mannschaft und die Trainer möchten

sich noch für die Unterstützung der Fans in

der letzten Saison bedanken und freuen sich

auf neue, spannende und hoffentlich erfolgreiche

Spiele in der kommenden Runde.

27


Männliche B-Jugend

Spielklasse: Bezirksliga

Trainingszeiten:

Mi. 18.15–20.00 Uhr, MZH

Fr. 18.00–19.00 Uhr, MZH

Trainer:

Michael Zimmermann

Stuifenstr. 20/1

74385 Pleidelsheim

Tel. (0 71 44) 80 78 44

Florian Winkelmann

Schubartstr. 16

71638 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 2 98 33 87

Spieler:

Timo Bornhäusser, Daniel Bruder, Simon Feeser, Martin Graz, Timo Götz, David Lama-Toyos,

Ruben Lama-Toyos, Pascal Nowotny, Nils Scholten, Dennis Schuran, Philip Sturany,

Markus Ziegler

Nach einer Saison mit starker Doppelbelastung

(ein Großteil der Spieler spielte C- und B-

Jugend) steht nun wieder eine recht schwierige

Saison an, da sie für die meisten des

Teams das erste (zumindest vom Alter her)

Jahr als B-Jugendspieler ist und man somit

28

zu den jüngeren Mannschaften in der Runde

gehört.

Dennoch wurde die Qualifikation für die

Bezirksliga souverän gemeistert, das Aus in

der Qualirunde kam erst in der Endrunde, in

der eine bessere Platzierung die Chance auf


einen Platz in den Ligen auf Verbandsebene

bedeutet hätte. Nichtsdestotrotz bietet die

Bezirksliga eine echte Herausforderung, da

einige gute Teams wie Ditzingen, Kornwestheim

oder Bietigheim ebenfalls den Sprung

auf die Verbandsebene verpasst haben. Wenn

jeder Spieler sein Potenzial ausschöpft und

seinen Teil der Verantwortung übernimmt, ist

ein Platz im vorderen Drittel der Bezirksliga

durchaus realistisch und wird von Mannschaft

und Trainern auch angestrebt.

Männliche B-Jugend

Dank gebührt nicht zuletzt den Eltern für

ihre Unterstützung, was Bewirtung, Kuchenspenden,

Fahrdienste, aber auch Funktionen

im Schiedsgericht angeht. Wir hoffen, auch in

der kommenden Saison auf Eure Hilfe zählen

zu können.

Wir freuen uns auf eine spannende und

erfolgreiche Saison mit unterhaltsamen Spielen.

Z & Flo

29


Weibliche C-Jugend

Spielklasse: Bezirksliga

Trainingszeiten:

Di. 18.00–19.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Fr. 18.00–19.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Trainer:

Axel Speidel

Brandenburger Str. 27

71640 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 85 51 00

Spielerinnen:

Selda Bozcali, Ezgi Dogan, Filiz Gencyigit, Carolin Götz, Saskia Kapfenstein,

Marina Meierhofer, Esra Oruc, Jasmin Speidel, Yasemin Türkyilmaz, Katharina Veigel

Nach einem etwas verkorksten Start in die

Saison und dem Ausscheiden bereits in der

Vorqualifikation des Bezirks Enz-Murr haben

sich unsere C-Jugend-Mädels in der Feldrunde

von Spiel zu Spiel steigern können. Auf

dem Heimspieltag in Eglosheim und auf dem

Spieltag in Freiberg blieb die Mannschaft je-

30

weils unbesiegt und konnte so den ersten

Platz in einer der vier Staffeln der Feldrunde

belegen. Damit war die Endrunde erreicht,

auf der man – obwohl nur zu sechst – den

zweiten Platz von drei Teams belegen und somit

als Bezirks-Vizemeister das gesteckte Ziel

»Bezirksliga« erreichen konnte.


Die Qualifikation zur obersten Klasse des

Bezirks ist dabei im »ersten« C-Jugend-Jahr

nicht hoch genug zu bewerten. Durch die Umstellung

auf Einzelspiele und die Spielzeit von

insgesamt zwei mal 20 Minuten wird konditionell

von der Mannschaft einiges abverlangt

werden. Ohne Frage wächst damit aber auch

die Chance, auf dem Spielfeld das Eine oder

Andere mehr dazuzulernen. Denn spätestens

nach dem Ende der Sommerferien wird das

Training wahrscheinlich wieder auf zwei Mal

eine Stunde pro Woche reduziert werden – da

kommen längere Spielzeiten bei den Spielen

durchaus gelegen.

Weibliche C-Jugend

Bleibt zu hoffen, dass die C-Jugend weiter

so am Ball bleibt und sich bei der Einen oder

Anderen die Trainingsbeteiligung noch etwas

verbessert. Für die Hallenrunde wünsche ich

mir als Trainer, dass unsere Spielerinnen weiter

den Spaß am Training und am Spiel behalten,

persönliche Fortschritte für jede einzelne,

einen zweiten Trainer, zahlreiche Fans

und »fahrende« Eltern und allen Beteiligten –

ob Spieler, Eltern oder Trainer – spannende

und faire Partien.

Der C-Jugend-Dompteur

Axel Speidel

31


Männliche C-Jugend

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Di. 17.00–18.30 Uhr, Kugelberghalle

Do. 18.00–19.15 Uhr, Mehrzweckhalle

Trainer:

Jochen Kunath

Hirschbergstraße 97

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 3 12 33

Eva Margraf

Tel. (07 11) 8 60 48 48

Chris Härle

Tel. (0 71 41) 5 35 66

Spieler:

Andreas Brittig, Dominik Erler, Andreas Gruber, Till Hafermann, Patrick Huber, Paul Kabich,

Simon Kindler, Florian Kraus, Steffen Rook, Jonathan Schürer, Victor Stadler, Valentin Stark,

Nico Tscharntke, Yannik Wurzbach

Nach einer durchwachsenen Saison in der D-

Jugend war es zunächst das Ziel, den Umbruch

in die C-Jugend gut zu meistern und

die neu zusammengesetzte Mannschaft zu

formen. Aufgrund der Kooperation mit dem

MTV Ludwigsburg und dem »Jugendwechsel«

waren nicht weniger als acht Spieler in

die Mannschaft zu integrieren. Leider konnten

die wirklich guten Ansätze nicht in der

32

Feldrunde 2004 (Bezirksliga) umgesetzt werden.

So belegte die Mannschaft nur einen

fünften Platz. Trotzdem sind die Jungs mit

viel Spaß, Laune und Energie im Training dabei.

Als Abschluss der Kleinfeldrunde wurde

vor den Ferien das Turnier in Wernau besucht.

Durch die Kooperation ist ein optimales

Training möglich, da wir über genügend Spie-


ler, Hallenraum und Trainer verfügen. Allerdings

hoffen wir, dass unsere Jungs das Abmelden

vom Training bei den Trainern noch

lernen. In der Hallenrunde, wollen wir uns im

spielerischen und konditionellen Bereich ver-

Männliche C-Jugend

bessern. So freuen wir uns auf eine hoffentlich

erfolgreiche und verletzungsfreie Hallenrunde

2004/2005.

Jochen, Chris und Eva

33


Weibliche D-Jugend

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Di. 18.00–19.00, Mehrzweckhalle

Fr. 18.00–19.00, Mehrzweckhalle

Trainer:

Dirk Reyle

Katharinenstraße 84

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 6 85 79 72

Walter Dürr

Stieglitzweg 3

71691 Freiberg

Tel. (0 71 41) 6 85 34 74

Spielerinnen:

Julia Fröhlich, Nicole Fröhlich, Franziska Gruber, Saskia Kapfenstein, Vanessa Maier,

Ezgi Sazpinar, Emine Tasgin

Als wir die weibliche D-Jugend im April

2004 vom Trainerduo Mundinger/Fried übernahmen,

wussten wir noch nicht, was auf

uns zukommen würde. Es ist einerseits eine

Mannschaft, die motivierte und ehrgeizi-

34

ge Spielerinnen aufweist, andererseits jedoch

teilweise den Respekt gegenüber den Trainern

vermissen lässt.

Doch trotz dieser anfänglichen Differenzen

schafften wir es, diese Angelegenheiten ab-


seits der Spielfläche zu klären. Das Ergebnis

war, dass die Mannschaft während der gesamten

Kleinfeldrunde eine klasse Leistung

geboten hat und dadurch am Endspieltag

einen beachtlichen vierten Platz erreichen

konnte. Somit spielt die weibliche D-Jugend

auch in der kommenden Runde in der Bezirksklasse.

Weibliche D-Jugend

Wir danken den Spielerinnen der weiblichen

E-Jugend, die die Mannschaft – aufgrund

der dünnen Spielerdecke – an den

Spieltagen mehrmals erfolgreich unterstützt

haben.

Für die kommende Zeit wünschen wir uns

eine weiterhin engagierte und vor allem in Bezug

auf den Teamgeist disziplinierte Truppe.

35


Männliche D-Jugend

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Mo. 17.30–19.00 Uhr, Elly-Heus-Knapp-Halle

Do. 17.30–19.00 Uhr, Alleenhalle

Trainer:

Roland Geisel

Ludwigsburger Str. 7

71696 Möglingen

Tel. (0 71 41) 48 24 24

Volker Fröscher

Claudia Böhm

Spieler:

Nico Böhm, Ediz Dag, Falko Dietz (TW), Daniel Ertl, Steffen Gehrmann, Daniel Göttig,

Martin Hausser, Mario Kapp, Tobias Kunert, Louis Marquardt, Florian Pressmann,

Frank Reinhardt, Marius Rommel (TW), Fabian Roock, Viktor Schneider, Marco Schuller,

Fabian Vogel, Eduard Zimmer, Fabio Zullo (TW)

Die Mannschaft wurde nach der Hallenrunde

2003/2004 im April aus Spielern der drei Vereine

SKV Eglosheim, MTV Ludwigsburg und

36

KSV Hoheneck zusammengesetzt und startet

nun unter »SG Ludwigsburg«. Die Feldrunde

wurde mit einer Mannschaft bestritten und


mit gutem Erfolg abgeschlossen (mit nur einer

knappen 5:6-Niederlage und vier klaren

Siegen). Bis zur Hallenrunde wurden noch

drei Turniere besucht, um dann nach den

Sommerferien mit zwei Mannschaften in die

neue Hallensaison zu starten.

Wir Trainer erhoffen uns, aus der zusammengewürfelten

Mannschaft zwei schlagkräftige

Truppen zu formen, denn bereits im

Männliche D-Jugend

nächsten Jahr werden einige Spieler in die

nächste Altersklasse gehen.

Da wir für die Hallenrunde zwei Mannschaften

melden werden, würden wir uns

sehr über neue Spieler des Jahrgangs 1992

und 1993 freuen, denn für eine Mannschaft

sind wir zu viele aber für zwei Mannschaften

fast zu wenig.

37


Weibliche E-Jugend

Spielklasse: Bezirksliga

Trainingszeiten:

Di. 17.00–18.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Fr. 17.00–18.00 Uhr, Mehrzweckhalle

Trainer:

Jürgen Gruber

Wunnensteinstr. 35

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 3 34 15

Spielerinnen:

Özge Akdag, Franziska Bünemann, Julia Fröhlich, Nicole Fröhlich, Tamara Gottheil,

Jessica Grundt, Kim Hahn, Nadine Schön, Elena Veigel

Wir sind die Rasselbande im Verein,

doch unser Erfolg spricht für sich. Nachdem

uns Annette Fried und Sabine Mundinger

38

Betreuerin:

Franziska Gruber

über viele Jahre toll trainiert haben, hat seit

Februar 2004 Jürgen das Training übernommen.

Unterstützt wird er von den B-Jugend-

Spielerinnen Lara Sturany, Anja Eisner, Julia


Hilbert, Rachel Lama-Toyos und Jasmina Vrgovcevic.

Wir finden es super, dass die älteren

Spielerinnen der Eglosheimer Jugend sich

so für uns engagierten.

Zum Saisonauftakt haben wir in der Feldrunde

mit 62:3 Toren und 10:0 Punkten den

ersten Platz belegt. Dies wurde mit Pommes

und Fanta-Stiefel natürlich ausgiebig gefeiert.

Beim Bezirksspielfest in Pflugfelden erreichten

wir einen guten sechsten Platz. Viel Spaß

hatten wir beim Juli-Zeltlager in Waldenburg.

Wir freuen uns auf das Bruno-Eberlein-Turnier

Weibliche E-Jugend

am 18. und 19. September sowie auf die bevorstehende

Hallenrunde, für die wir uns wieder

sehr viel vorgenommen haben.

Super wäre es, wenn noch einige Mädels

zu unserer Mannschaft dazukämen. Ein herzliches

Dankeschön geht auch an unsere Eltern,

die uns immer tatkräftig unterstützt haben.

Im Namen der Mädels

Jürgen Gruber

39


Männliche E-Jugend

Spielklasse: Bezirksklasse

Trainingszeiten:

Di. 17.00–18.00 Uhr, MZH

Do. 17.30–19.00 Uhr, Kugelberghalle

Trainer:

Tobias Wieland

Straßenäcker 52

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 89 45 90

Thomas Bruder

Hanselmannstraße 18

71634 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 6 43 96 18

Spieler:

David Belling, Nico Böhm, Ediz Dag, Kevin Fischer, Marc Gehrmann, Martin Holzwarth,

Patrick, Fabian Kaiser, Patrick Rycko, Martin Siodlaczek, Max Stengele, Jan Wirsig

Die vergangene Hallenrunde beendeten wir

aufgrund der dünnen Personaldecke mit einem

durchaus zufrieden stellenden vierten

Platz in der Bezirksklasse. Dank der Kooperation

mit dem KSV Hoheneck und dem

MTV Ludwigsburg konnten wir dieses Pro-

blem aber in den Griff bekommen und werden

die neue Saison als SG Ludwigsburg in

der Bezirksklasse antreten. Schon die Feldrunde

wurde zum vollen Erfolg, die Mannschaft

belegte den ersten Platz. Wir würden

uns natürlich umso mehr freuen, wenn unse-

41


Männliche E-Jugend

re Jungs auch die Hallenrunde mit diesem

Resultat beenden, aber eine Platzierung im

oberen Tabellendrittel scheint machbar.

An dieser Stelle möchten wir uns auch

noch einmal recht herzlich bei den Eltern be-

handball plus

Was bietet die »handball plus«-Karte?

• Kostenlose Saisonkarte für alle Heimspiele

des SKV

• Essens- und Getränkegutscheine für Kelterund

Marktplatzfest

• Freier Eintritt bei Veranstaltungen der

Handballabteilung

• Mitbestimmungsrecht über die

Verwendung der Fördergelder

Wie bekomme ich die »handball plus«-Karte?

• Spende von mindestens 50 ¤ im Jahr

danken, ohne deren Hilfe die vergangene und

auch bisherige Saison nicht so reibungslos abgelaufen

wäre.

Tobias und Thomas

Noch Fragen? Ansprechpartner:

Axel Speidel

Brandenburger Straße 21

71640 Ludwigsburg

Tel. (0 71 41) 85 51 00

axel.speidel@gmx.de

Frank Steinert

Sudetenstraße 40

74321 Bietigheim-Bissingen

Tel. (0 71 42) 98 03 17

f.steinert@stadt.ludwigsburg.de

Bitte Formular abtrennen und ausfüllen:

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Ja, ich möchte die »handball plus«-Karte für die Saison 2003/2004 beantragen

Bitte buchen Sie � halbjährlich

� jährlich

Name: Konto-Nr.:

Vorname: BLZ:

Adresse: Bank:

Ort, Datum Unterschrift

42

den Betrag von ¤ von meinem Konto ab


Impressum

Redaktion, Layout, Satz:

Harry Schmidt

Lektorat:

Sabrina Kugler

Steffen Speidel

Titelbild:

Steffen Speidel

Druck:

Druckerei Kühnle, Murr

Herausgeber:

Sport- und Kulturverein Eglosheim – Abteilung Handball

Tammer Straße 30, 71634 Ludwigsburg

Auflage:

3000 Stück

V. i. S. d. P.:

Axel Speidel

Brandenburger Straße 27

71640 Ludwigsburg

43

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine