Innovative Technologien zur Erzeugung und Verwertung ... - GICON

gicon

Innovative Technologien zur Erzeugung und Verwertung ... - GICON

GICON-Biogasverfahren

Eine zukunftssichere Energietechnologie

Effizient und prozessstabil

Primäre Zielsetzung bei der Entwicklung des GICON-Biogasverfahrens war das

Er reichen optimaler Prozessbedingungen für unterschiedliche Gruppen von Mikroorganismen

unter Einhaltung einer hohen Prozessstabilität. Als Ergebnis wurde

ein zweistufiger Betrieb mit integrierter Feststoffabtrennung und Pufferung der

Flüssig keiten realisiert.

Das sich bereits in der Hydrolyse abspaltende CO 2 kann ge trennt abgeführt werden.

Im Ergebnis ist der Methangehalt im Biogas des Methanreaktors 15-20 Vol.-% höher

als bei konventionellen Anlagen. So wurden bei Einsatz von Maissilage mehr als 70%

Methan erreicht, bei Bioabfällen noch höhere Werte.

Flexibel und bedarfsgerecht steuerbar

Ein Novum in der Biogastechnologie stellt die Steuerbarkeit der Biogasproduktion

dar. Grundlage für diese Eigenschaft ist zum einen die Pufferung von energiereichem

Hydrolysat in einem Zwischenspeicher, zum anderen die ständige Verfügbarkeit der

Methanbildner (in der Methanstufe immobilisiert auf festen Trägern). Auf Grund der

kurzen Verweilzeit des Hydrolysates in der Methanstufe bewirkt eine Veränderung

der Hydrolysatzugabe zeitnah eine Veränderung der Biogasproduktion.

Steuerung der Biogasproduktion (Darstellung sind Ergebnisse aus Untersuchungen an der

BTU Cottbus, Lehrstuhl Abfallwirtschaft)

Zukunftsorientierte Energiegewinnung sollte sicher, umweltfreundlich, flexibel und

preisgünstig in der Anwendung sein. GICON-Biogasanlagen erfüllen diese

Anforderungen in vielerlei Hinsicht. Nahezu alle Pflanzensubstrate können verarbeitet

werden. Im Ergebnis sind auch kleinere Anlagen sicher und effizient zu betreiben.

Umfassendes Know-how der GICON Bioenergie GmbH steht dafür in einem breitem

Technologiespektrum zur Verfügung.

Probenahme im GICON-Biogas-

Großtechnikum Cottbus

Methangehalt im Biogas,

Auszug aus dem Prozessleitsystem

05

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine