Aufrufe
vor 5 Jahren

Geomarketing - infas GEOdaten

Geomarketing - infas GEOdaten

2 Sommerzeit,

2 Sommerzeit, Urlaubszeit. Die großen Ferien stehen bevor und wieder zieht es die Deutschen in die Ferne. Besonders beliebt ist der große Bade- und Strandurlaub. Rund ein Drittel aller Deutschen verbringen ihre Ferien am Meer. Dabei gilt generell, dass Städter häufiger Strandurlaub machen als Bewohner ländlicher Regionen. Unter den Sonnenzielen sind die Balearen besonders populär. Keine Frage, Mallorca ist die Destination Nr. 1. Aber auch auf die kleinen Schwestern Menorca, Ibiza und Formentera zieht es die Deutschen. Insgesamt gaben im letzten Jahr 7,1 % aller befragten Haushalte als Reiseziel die Balearen an. Von wo die deutschen Besucher der Mittelmeerinseln kommen, zeigt unsere Karte. Ganz klar, am beliebtesten ist „Malle“ als Urlaubsziel im Nordwesten Deutschlands, allen voran in Nordrhein-Westfalen. Mehr als jeder zehnte Haushalt aus den großen Städten an Rhein und Ruhr verbringt zumindest einen Urlaub auf den Balearen. Spitzenreiter ist Düsseldorf mit einer Quote von 12,1 %, Köln und die Ruhrmetropolen Duisburg, Oberhausen und Dortmund liegen dicht auf. In den neuen Bundesländern ist der Anteil der Mallorca-Urlauber am geringsten. Fast fl ächendeckend liegt der Anteil der Haushalte mit diesem Ferienziel bei unter 5 %. Auch die Bayern, insbesondere Ober- und Niederbayern, sowie die Schwaben reisen nur relativ selten auf die Balearen. Im Osten mögen ökonomische Gründe den Ausschlag geben. Von Deutschlands Süden ist die Mittelmeerküste mit dem Auto gut erreichbar. Hier sind Adria und Riviera eine Alternative zum Flug nach Mallorca. (HL) KARTE DES QUARTALS Düsseldorf am Ballermann Aus welchen Regionen stammen Deutschlands Balearen-Urlauber? Urlaub auf den Balearen in % der Haushalte bis 5 % 5 bis 6,5 % 6,5 bis 8 % 8 bis 10 % über 10 % Eine Potenzialkarte von infas GEOdaten auf Basis von 560.795 Reagierern der Schober Lifestyle- Befragung 2007 Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum . 02/2008

Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum Inhalt: 02 KARTE DES QUARTALS: Düsseldorf am Ballermann 03 EDITORIAL, IMPRESSUM 04 CASE STUDY: Von der Datensammlung zum Zielgruppenmarketing Mikrogeographische Kundensegmentierung am Beispiel einer Krankenkasse 06 MARKTFORSCHUNG & RAUM: Neue Dimensionen in der Marktforschung Strategische Kooperation bietet einzigartiges Leistungsportfolio 07 INTERVIEW: Die Marktforschung entdeckt den Raumbezug Menno Smid, infas Institut für an ge wandte Sozialwissenschaft GmbH 09 MARKTDATEN: Gesund versichert? Das Absatzpotenzial von Versicherungen in Deutschland 10 HINTERGRUND: Was ist Geomarketing? Die räumliche Komponente als entscheidende Dimension im modernen Marketing-Verständnis 12 MIKROGEOGRAPHIE UND ADRESSE: Strategische Kundensegmentierung 13 GEOSYSTEME: MarktAnalyst Enterprise Geomarketing als unternehmensweite Lösung 17 GEODATEN: GEOstreet+ jetzt optimiert und in neuem Look Beste Karten für Deutschland 18 GEOSYSTEME: Der MarktAnalyst: Von der Netzplanung bis zu Vertrieb und Marketing. Die optimale Software und aktuellste Daten als Basis eines erfolgreichen Marktauftritts 20 EUROPA: Dynamik in Europa: Der Osten kommt! Quo vadis – Wohin wandert die Kaufkraft der Zukunft? 21 EUROPA: GeoMail: Geooptimierte Werbezustellung in der Schweiz Case Study: Der passende Mix aus Post- u. postalternativen Zustellungen 22 EVENT: 5. Kompetenzforum Geomarketing in Bonn Top-Themen, Top-Referenten 27 FINISH: Termine, Jobs, Tipps IMPRESSUM Herausgeber: infas GEOdaten GmbH Villa Marienforst Marienforster Str. 52 53177 Bonn Phone 02 28. 84 96-0 Fax 02 28. 84 96-130 info@infas-geo daten.de im Verbund der Schober Information Group Verantwortlicher Redakteur: Eckhard Georgi (EG) Autorennachweis: CT: Christian Trinkl . EG: Eckhard Georgi . HG: Gernot Hilpisch HL: Ludger Hertig . HM: Michael Herter . LD: Dirk Lohoff OG: Olaf Grohmann . SD: Dirk Schneider . SP: Stephanie Poetter . WJ: Jochen Wetzel Bildnachweis: infas GEOdaten GmbH / Dietmar Putscher S. 1,2,7,11,13,14,19: digitalstock, S. 19 (Frau): PantherMedia Gestaltung: Art:Büro, Dietmar Putscher Erscheinungsweise 1/4-jährlich . Auflage: 15.000 Nur im Direktversand . E 5,00 Schutzgebühr Copyright by infas GEOdaten: Verwendung von Inhalten oder Abbildungen, auch in Auszügen, ist grundsätzlich nicht gestattet. Ausnahmen bedürfen einer schrift lichen Genehmigung durch den Herausgeber. Liebe Leserinnen und Leser, Marktforschung und Geomarketing: Passt das zusammen? Die Antwort ist ein klares „Ja“! Marktforschung ist von jeher eines der wichtigsten Werkzeuge des Marketing. Und seit Jahren ist nun auch der räumliche Aspekt im Marketing auf der Überholspur. Höchste Zeit also, beide Disziplinen miteinander zu verknüpfen. Doppelter Nutzen ist erkennbar: Der klassischen Marktforschung eröffnet sich mit der Integration des räumlichen Ansatzes eine neue Dimension zur Erhebung, Auswertung und praktischen Umsetzung von Erkenntnissen. Umgekehrt profitiert das Geomarketing von wissenschaftlich gewonnenen Qualifizierungen. Dieses Geomarketingjournal berichtet darüber, wie das infas Institut für angewandte Sozialwissenschaft und infas GEOdaten diese innovative Verknüpfung vollziehen und dadurch neue Nutzen­Effekte beim Einsatz von Marktforschung und Geomarketing, z. B. für Marketing und Vertrieb, generieren. Beide Kooperationspartner sind seit mehreren Jahrzehnten Pioniere in ihrem Bereich und schicken sich an, hier gemeinsam eine erneute Pionierleistung zu vollbringen. Auch in dieser Ausgabe unseres „Magazins für Markt und Raum“ steht die Praxis im Mittelpunkt. Sie finden u. a. konkrete Anwendungsbeispiele für Geomarketing aus den Bereichen Ver triebsoptimierung, Kundensegmen ­ tie rung sowie geographische Optimierung von Direktwerbung. Wenn wir Ihnen konkrete Anregungen für Ihre Arbeit geben können, freuen wir uns. Viel Spaß beim Lesen. Herzlichst, Ihr Ludger Hertig Geomarketing-Journal . Das Magazin für Markt und Raum . 02/2008 3 EDITORIAL

Der MarktExplorer Geomarketing online - infas GEOdaten
Geomarketing-Journal - infas GEOdaten
Geomarketing Journal 02/2009 - infas GEOdaten
6. KOMPETENZFORUM GEOMARKETING - infas GEOdaten
Geomarketing-Journal - infas GEOdaten
Vom Potenzial zum Lead - infas GEOdaten
Vortrag LOCAL®2010 - infas GEOdaten
Mein Haus. Mein Viertel. Mein Status. - infas GEOdaten
Wetten, dass Sie genau hier arbeiten, Herr ... - infas GEOdaten
PM Geomarketing 2008 - infas GEOdaten
2 Einführung in das Geomarketing - infas GEOdaten
"Standortbestimmung" in der Zeitschrift "Verkaufen" - GeoMarketing
Märkte verstehen (PDF) - Infas
Produktverzeichnis Geodaten 2011/12 - Senatsverwaltung für ...
3D-Stadtmodelle - Informations- und Kooperationsforum für Geodaten ...
Trimble Spatial Imaging: Gibt Geodaten die terrestrische Perspektive
Geodaten - amtlich, flächendeckend, aktuell - Freistaat Thüringen
Statistische Daten im Geomarketing - infas GEOdaten
NEU: „Starter Kit“ ins Geomarketing - infas GEOdaten
Business-Kompass der Zukunft: Geomarketing als ... - infas GEOdaten
Kompetenzforum Geomarketing 2006 - infas GEOdaten
KFG Newsletter.indd - infas GEOdaten