Liebe Pfarrangehörige!

scheffausalzburg

Liebe Pfarrangehörige!

Pfarrblatt

für Golling, Scheffau und Kellau

für Golling, Scheffau und Kellau

Ausgabe

153

Sommer

2012


02

P FA R R E R

„Es gibt nicht lauter Leute, sondern nur Menschen“

Liebe Pfarrangehörige!

Ich bin als einfacherBauernbub

noch im

Krieg geboren

worden, hatte

einen weiten

Schulweg und

habe viel auf

den Feldern

und unserer

Alm gearbeitet.

In jeder möglichen Freizeit begann ich

viel zu lesen, später moderne Literatur.

Natürlich ist dann die Bibel zu meinem

wichtigsten Buch geworden. Heute lese

ich jeden Tag darin.

Nicht wenige Zitate aus der Literatur

habe ich jahrzehntelang aufbewahrt,

weil sie mich bewegt haben. Einige darf

ich als Ferien-Lektüre bringen:

• Wo die Liebe ist, da geschehen stets

Wunder.

• Ein Leben ohne Werte ist wert-los.

PA S T O R A L A S S I S T E N T I N

Die Bibel persönlich entdecken – herzliche Einladung

zu einer Bibelrunde

Bibel lesen ist ein subjektives Geschehen

– ein Dialog zwischen dem gelesenen

Text und meinem Leben. Wenn ich

die Bibel lese, frage ich mich z.B.: „Was

will Gott mir heute durch dieses Wort

sagen?“, „Welche Bilder und Assoziationen

habe ich dazu?“, „Welche

• Nur wer sich selbst wandelt, bleibt

sich selbst treu.

(Auch die Kirche!)

• Wo Menschen nicht von den 10

Geboten regiert werden, werden sie

von 10.000 anderen Geboten regiert.

(Marie von Ebner-Eschenbach)

• Nicht Wirtschaft und Technik sind

die „Ersatzreligionen“, sondern Geld

und Kapital.

• Glaube und Wissenschaft sind kein

Gegensatz, sie ergänzen einander.

• Wissenschaft ohne Religion ist lahm,

Religion ohne Wissenschaft ist blind.

(Albert Einstein)

• Edel sei der Mensch, hilfreich und

gut. (Goethe)

• Die 10 Gebote Gottes sind deshalb so

klar und eindeutig, weil sie nicht erst

auf einer Konferenz beschlossen

wurden. (Konrad Adenauer)

• Wenn Gott erklärbar wäre, gäbe es

keinen Gott. (Graham Greene)

Bedeutung hat es für mein Leben?“

Über solche Fragen wollen wir uns in

der Bibelrunde austauschen, indem wir

die Lesungen des jeweils folgenden

Sonntags von verschiedenen Seiten betrachten.

So manches geht einem auf oder wird

ein wenig durchsichtiger, ja persönlicher,

wenn man miteinander darüber

ins Gespräch kommt.

Herzliche Einladung an alle, die sich von

den biblischen Texten in Gemeinschaft

ansprechen lassen wollen!

1x im Monat: jeweils donnerstags um

19:30 Uhr im Pfarrsaal (das erste Treffen

am 27.9.2012, weitere Termine sind

der Gottesdienstordnung zu entnehmen).

PA Martina Kováčová

• Jesus: „Du sollst den Herrn, deinen

Gott lieben aus ganzem Herzen …

und deinen Nächsten wie dich

selbst.“ „Was du willst, dass man es

dir tut, tu auch für den Anderen.“

Seine Bergpredigt mit den Seligpreisungen

(Mt 5,11) ist die wichtigste

Rede der Weltgeschichte.

• Paulus: „Es geht darum, einen Glauben

zu haben, der in der Liebe wirksam

wird.“ „Wo der Geist des Herrn

ist, da ist Freiheit.“

Christentum ist die Religion der Freiheit!

Denn nur das, was aus (innerer)

Freiheit geschieht – und nicht erzwungen

wird – bringt letztlich Gutes.

Mit diesen Gedanken wünsche ich allen

erholsame, frohe und freie Ferien!

Euer Pfarrer Josef Resch

Inhalt

Ehrungen, Jubiläen und

freudige Ereignisse Seite 03

Die neuen

Arbeitskreise Seite 05

Interviews Seite 06

Erstkommunion und

Firmung Seite 08

Matriken, Termine

und ein „Runder“ Seite 15


Liebe Pfarrgemeinde von Golling, Scheffau und Kellau!

Am 23. April

2012 fand die

k o n s t i t u i e -

rende Sitzung

des neu

g e w ä h l t e n

Pfarrgemeinderates

statt.

Für die neue

Funktionsperiode

2012 – 2017 konnten durch eure

Mithilfe (Vorwahl und Wahl) wieder

wertvolle Mitarbeiter für die Pfarre gewonnen

werden. Danke für eure

Mithilfe! Mein Dank gilt auch der

Wahlkommission und im Besonderen

ihrem Vorsitzenden Alois Hettegger.

Wie gewohnt und erwartet war alles

gut vorbereitet und die Wahl konnte

reibungslos durchgeführt werden. Die

Wahlbeteiligung lag, ähnlich wie vor

5 Jahren knapp über 20 % – wir waren

zufrieden.

Am 19. Mai fand im Salzburger Borromäum

das Starttreffen aller Salzburger

Pfarrgemeinderäte statt. In verschiedenen

Workshops konnten sich die Teilnehmer

Anregungen für ihre Tätigkeiten

in den Gemeinden holen.

Bereits jetzt, nach den ersten gemeinsamen

Treffen, habe ich das gute

Gefühl, dass sich der neu gewählte

Pfarrgemeinderat mit viel Engagement

für die Belange unseres Gemeinschaftslebens

einsetzen wird – auch um unseren

Pfarrer Josef Resch bestens zu

unterstützen und nach Möglichkeit zu

entlasten.

Rupert- und Virgil-Orden

für Marianne Hettegger

„Wie die Kirche heute da steht, hängt

wesentlich von Ihnen ab.“

So würdigte Generalvikar Hansjörg

Hofer die langjährige und verdienstvolle

Tätigkeit von Marianne Hettegger

für unsere Pfarrgemeinde, als ihr am

15. Mai der Rupert- und Virgil-Orden in

Silber verliehen worden ist.

Marianne war 15 Jahre lang (1997 –

2012) in der Pfarrgemeinde Golling,

davon 8 Jahre als Obfrau, tätig.

Darüber hinaus engagierte sie sich (und

tut es auch weiterhin) als Mitglied des

Singkreises, als Wortgottesdienstleiterin

und als Kommunionhelferin. Unzählige

Stunden hat sie für eine lebendige

Christengemeinde eingebracht

und somit ist und bleibt sie uns ein

großes Vorbild. Liebe Marianne, herzlichen

Dank für deine Dienste.

Weitere Jubiläen und

freudige Ereignisse

Am 2. April feierte unser Kapellmeister

Mag. Matthias Gerl seinen 50. Geburtstag.

Unser Kapellmeister und seine MusikanntInnen

sind bei kirchlichen Anlässen

stets zur Stelle und verleihen den

Festmessen und sonstigen kirchlichen

Veranstaltungen eine besonders feierliche

Note. Unentgeltlich. Lieber Hias, ich

wünsche dir und deiner Familie weiterhin

viel Gesundheit und Freude (auch

an der Musik). Herzlichen Dank!

Nun ist es (leider) so weit, dass er sich

entschlossen hat, aufzuhören: „35

Jahre sind mehr als genug“. Jährlich bis

zu 60 Einsätze (nicht mitgerechnet die

Begräbnisse), dazu noch unzählige

Stunden für Vor- und Nachbereitungen.

Hans Mußbacher hat seit 35 Jahren den

Kirchenchor Golling aufgebaut und geleitet

und geht nun in den (wohlverdienten)

Ruhestand. Der Kirchenchor ist

bei unseren Festlichkeiten nicht wegzudenken

und füllt unsere Pfarrkirche mit

Harmonie und Kirchenbesuchern.

O B M A N N

Im Namen der Pfarrgemeinde sage ich

dir, lieber Hans, bereits jetzt ein herzliches

Vergelt’s Gott – einen ausführlichen

Bericht wird es in unserer Herbstausgabe

geben.

Unsere Pastoralassistentin Birgitta

hat am 29. Mai im Entbindungsheim

Kuchl ihre Tochter Lea Madeline (55 cm,

3750 g) zur Welt gebracht. Die Pfarrgemeinde

gratuliert dir und deinem

Mann Hervé herzlichst und wünscht

euch viel Freude, Gesundheit und

Gottes Segen.

Birgitta und Hervé mit Lea Madeline

Bleibt noch, euch allen einen erhol- und

geruhsamen Sommer zu wünschen!

Euer PGR-Obmann

Hermann Rettenbacher

Im Bild von links: Generalvikar Hansjörg Hofer, Marianne Hettegger, Alois Hettegger,

PGR-Obmann Hermann Rettenbacher und Kanzlerin Elisabeth Kandler-Mayr.

03


04

A R B E I T S K R E I S L I T U R G I E , E H E U N D FA M I L I E

Im Bild von links sitzend: Lisi Schmitzberger, Pfarrer Josef Resch, Mag. Monika Jung und Marianne Hettegger, von links

stehend: Organistin Gabi Seiwald, Marion Klieber, Margret Loidl, Monika Brandauer, Susi Lienbacher, Christa Steiner, Lisi Schorn

und Gerlinde Strubreiter

Täuflingsgottesdienst

Am 15. April 2012, dem Weißen Sonntag,

wurde mit den Täuflingen des

Jahrgangs 2011 und ihren Familien der

Täuflingsgottesdienst gefeiert. Wir

haben uns sehr über die zahlreiche

Teilnahme am Gottesdienst gefreut.

Die stimmungsvolle musikalische Umrahmung

übernahm die Gruppe „Dies

und Das“ - dafür ein herzliches Dankeschön.

Zum Schluss der Messe erhielten

alle Täuflinge und ihre Eltern einen Segen

unseres Herrn Pfarrer Josef Resch

und ein kleines Kindergebetsbuch.

Nachher wurde noch ins Pfarrheim zum

gemütlichen Beisammensein geladen.

Für die liebevolle Gestaltung des

Gottesdienstes, die gesamte Organisation

sowie für die köstliche Bewirtung

im Pfarrheim ergeht ein großes DANKE

an alle fleißigen Helfer, allen voran

Elisabeth Quehenberger, Gerlinde

Strubreiter und Katharina Malter.

Einen wunderbaren Sommer wünscht

euch der Arbeitskreis für Liturgie, Ehe

und Familie.

Familiengottesdienst

Sonntag, den 16. September

Terminvorschau

Ehe-Jubiläumsgottesdienst

Sonntag, den 14. Oktober


F R E U N D E D E R E I N E N W E LT

Bei uns im Team hat sich manches verändert. Rolande Wagener ist

mit Beginn der neuen Funktionsperiode ausgeschieden. Danke für

dein Engagement und deine Mitarbeit. Neu bei uns sind Katharina

Zierhut und für die kroatische Gemeinde Katharina Anic. Ich freue

mich schon auf die Zusammenarbeit und auf neue Ideen!

Unser erstes gemeinsames Vorhaben ist beim Erntedankfest am Sonntag,

den 30. September. Hier verkaufen wir wieder „Selbstgemachtes“

an unserem Spezialitätenstand. Weiters feiern wir am Sonntag, den

21. Oktober, den Weltmissionssonntag.

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Sommer und viel Zeit zum

Kraft auftanken!

Für das Team Edith Hollweger

P FA R R K I R C H E N R AT

Im Bild von links: Josef Schorn, Obmann Stv. Johann Wintersteller, Obmann Alois Hettegger, Vorsitzender Pfarrer Josef Resch,

Hermann Rettenbacher und Nikolaus Malter

Im Bild von links: Katharina Anic, Edith Hollweger und Katharina Zierhut

Apotheke

zur Gemse

Mag. Monika Jung

5440 Golling 43

Telefon 0 62 44 / 42 31

Fax 0 62 44 / 42 31-5

apo.gemse@speed.at

05


06

I N T E R V I E W

Warum hast du dich zur Mitarbeit

in der Pfarre entschieden?

N a c h d e m

man mich bei

den Wahlvorschlägengenannt

hatte,

kam HermannRettenbacher

mit

der Bitte auf

mich zu, ob

ich bereit wäre zu kandidieren.

Da ich schon im Kirchenchor und im

Begräbnischor engagiert bin, hatte ich

Bedenken, ob ich einer neuen Aufgabe

auch zeitlich gewachsen wäre, habe

mich jedoch auch auf Grund der

schwierigen Kandidatensuche (It. Hermann)

dazu entschlossen, in der Pfarre

mitzuarbeiten.

Mittlerweile hatten wir bereits zwei

Sitzungen (Arbeitskreis Liturgie) und

ich konnte somit einen für mich sehr

positiven Eindruck gewinnen.

Mich motiviert es sehr, den Liturgieablauf

mitzubestimmen, speziell wenn es

um die musikalische Gestaltung geht.

Natürlich ist das alles für mich „Neuland",

jedoch sind wir ein Superteam

und ich hoffe, dass wir die hervorragende

Arbeit unserer Vorgänger fortsetzen

können.

Lisi Schmitzberger

Weil ich

dankbar bin

für mein

Leben.

Ich möchte

mich für eine

m e n s c h e n -

freundliche

U m g e b u n g

engagieren. Der Sozialbereich der

Pfarre bietet zahlreiche Möglichkeiten,

Einsamen, Kranken und Trauernden

eine kleine Freude zu bereiten.

Barbara Windhofer

Weil ich gefragt

worden

bin und weil

mir in meinem

Leben

der Glaube

immer wichtig

war .

Maria Mußbacher

Unsere Pfarrg

e m e i n d e

hat ein aktives

und vielseitigesPfarrleben.

Ich will mich

dafür einsetzen,

dass dies

auch in Zukunft so bleibt!

Andreas Seidl

Aus Dankbarkeit

für das

g e s c h e n k t e

Leben in der

B e g e g n u n g

mit den Menschen

und das

Mitgestalten

dürfen der uns

anvertrauten

Schöpfung. Hier möchte ich im kleinen

Rahmen versuchen, Akzente zu setzen: Bewusstseinsbildung

und -verwirklichung

beim Kauf von Nahrungsmitteln – regional,

saisonal, fair. Wo lässt sich der Müll

einschränken bzw. vermeiden? Welche

Feste des Kirchenjahres lassen sich mit dem

Schöpfungsgedanken vernetzen? Wieder

Verzicht üben – weniger Auto, mehr Rad

und öffentliche Verkehrsmittel, fleischfreie

Tage, …Wer hat noch Ideen und möchte

an der Schöpfung mitgestalten? Herzlich

eingeladen – Tel: 06244/4132.

Katharina Zierhut

Im Pfarrgem

e i n d e r a t

geht es um

die Gestaltung

eines leb

e n d i g e n

Miteinanders

in Golling,

Scheffau und

Kellau. Die

Grundbotschaft des Christentums ist

unverändert aktuell und ein notwendiges

Gegengewicht zum Materialismus

und Kapitalismus unserer Zeit.

Deshalb können mich auch die teils

fatalen Zustände und Entwicklungen in

unserer Amtskirche (wie die fehlende

Gleichberechtigung von Mann und

Frau, das rechthaberische Getue, das

Machtgehabe, Pompige und Abgehobene,

die fehlende Nächstenliebe in

einigen Fragen, die radikalen Tendenzen,

…) nicht abschrecken.

Niki Seidl

Unsere Motivation, im Arbeitskreis

Ehe und Familie mitzuarbeiten, ist

es, die hervorragende Arbeit der letzten

Jahre, in gleicher Qualität, weiterzuführen.

Da bereits zwei Sitzungen hinter uns

liegen und wir uns schon einen konkreten

Überblick über unseren Tätigkeitsbereich

verschaffen konnten, liegt

unser Interesse darin, die verschiedenen

Messen wie Familiengottesdienste,

Jubiläumsmessen, Kleinkinderwortgottesdienste,

Wallfahrten, usw. zu organisieren

und mitzugestalten.

Ein wichtiger Punkt und ein großes Anliegen

für uns ist es, die Gottesdienste

für Kinder und Jugendliche „schmackhafter“

zu gestalten, damit die Feier

der Heiligen Messe von dieser Altersgruppe

mehr frequentiert wird.

Gerlinde Strubreiter, Marion Klieber,

Margret Loidl, Martina Kovácová ˇ

und

Susanne Lienbacher


Wie es sich für einen Neustart in

eine weitere Periode Pfarrgemeinderat

gehört, haben wir mit einer

kritischen Selbstbetrachtung begonnen.

Dank unserem neuen Mitstreiter im

Pfarrblatt-Team, Andreas Seidl, den wir

hiermit recht herzlich willkommen

heißen, haben wir die Möglichkeit

bekommen, das bisherige Pfarrblatt von

professioneller Seite durchleuchten zu

lassen. Herwig Steinkellner (Redakteur

bei den Salzburger Nachrichten) und

Andrea Schwarz (auf Printmedien

spezialisierte Werbegrafikerin) haben

unsere bisherigen Ausgaben in grafischer

und journalistischer Hinsicht analysiert

und uns ein fünf Seiten starkes Feedback

gegeben.

Über die wertvollen Anregungen und

Verbesserungsvorschläge haben wir uns

genauso gefreut, wie über die zahlreichen

positiven Anmerkungen. Besonders

nahegelegt wurden uns neue Formate

wie Interviews und Leserbriefe. Deshalb

haben wir gleich zu Beginn unsere

Kolleginnen und Kollegen gefragt,

warum sie sich für die Arbeit im PGR

entschieden haben.

Sozial arbeiten

heißt auch vorbeugen,

heißt Kluften,

die innerhalb der Gesellschaft

entstehen,

mit christlicher Liebe

und mitfühlendem Herzen

zu überbrücken suchen.

Dieser Spruch von Hildegard Burjan, Gründerin

der Caritas Socialis, soll Motto für

unsere Arbeit sein:

Nach unserer Wahl in den Pfarrgemeinderat

stand für uns gleich fest, dass wir im

Sozialbereich mitarbeiten möchten. Wir

haben vor, die von der bisherigen Leiterin

Christl Berger bestens eingeführten

Aktionen weiterzuführen.

Es sind dies:

• die monatlichen Pfarrcafes für Senioren

• Weihnachts- und Geburtstagsbesuche

• Besuchsdienste

• spontane, finanzielle Hilfe bei

Notsituationen

• jährliche Caritassammlung

Wie in den letzten Jahren, geben wir die

Hoffnung nicht auf, dass uns endlich

mehr Leserbriefe zu kritischen Themen

oder zu freudigen oder sonstigen

Anlässen erreichen.

Wir freuen uns auch darüber, dass sich

der bereits in der letzten Ausgabe

angekündigte Abschied von Wolfgang

Seiwald etwas hinauszögern wird –

wenn Not am Mann/an der Frau ist, wird

er uns weiterhin zur Seite stehen.

Dies alles wäre nicht ohne die zahlreichen

ehrenamtlichen Helferinnen möglich. Wir

danken für die bisherige Mithilfe, fürs

Weitermachen und freuen uns sehr über

die spontane Zusage einiger Neuen!

Ö F F E N T L I C H K E I T S A R B E I T

Wir sind gespannt auf interessante und

bewegte fünf Jahre und ersuchen euch

alle, durch Anregungen, Verbesserungsvorschläge

und vor allem durch

eure (Leserbrief)Meinung aktiv an der

Gestaltung unseres Pfarrblattes mitzuarbeiten!

Euer Pfarrblatt-Team

Niki, Hanni und Andreas

S O Z I A L E S

Die Vergabe der Pflegebetten koordiniert

Frau Elisabeth Rettenbacher. Wir

bitten bei Bedarf um Kontaktaufnahme:

Tel. 06244 / 4964

Im Bild von links: Barbara Windhofer, Maria Bernhofer, Margaretha Siller, Johanna

Schröcker und Maria Mußbacher

07


08

E R S T K O M M U N I O N G O L L I N G

Tischgruppe:

Ursula Seer und Heidi Malter:

Sophie Seer, Anna Malter

Leonie Probst

Tischgruppe:

Monika Brandauer:

Martin Brandauer, Jonas Walkner

Matthias Wimmer, Marcel Höllhuber

Tischgruppe:

Andrea Rußegger und

Michaela Sauerwein:

Elena Sauerwein, Patricia Rußegger

Lea Sommerauer, Viktoria Rund

Tischgruppe:

Simone Montellano und

Sabine Lienbacher:

Adrian Montellano, Fabian Lienbacher

Alexander Lienbacher, Julian Ebner

Dominik Wieser

Tischgruppe:

Manuela Thaler, Slavena Maric und

Sylvia Löffler:

Vanessa Symenouh, Lea Maric

Viktoria Thaler, Stefan Löffler

Matthias Rettenbacher, Sarah Walcher

Tischgruppe:

Christina Scherer, Alexandra Knapp

und Heidrun Warter:

Alexander Scherer, Raffael Knapp

Stefan Warter, Marco Golser

Philip Hanetseder

Tischgruppe:

Elfriede Bar und Simone Seyfried:

Julian Bar, Manuel Kaiser, Martin

Stockklausner, Anna-Sophie Seyfried

Magdalena Rettenbacher

Tischgruppe:

Anja Ljubic:

Ivan Ljubic, Michael Tikvic, Lea Ljubic

Magdalena Zivkovic

Tischgruppe:

Maria Steiner und Birgit Siller:

Hannah Siller, Theresa Steiner

Stefan Neuhold, Sebastian Voglmaier

Tischgruppe:

Sylvia Primosch:

Leo Primosch, Andreas Pfeifenberger

Roman Hofer, Florian Rettenegger

Ein besonderer Dank gilt unserem Pfarrer Geistlichen Rat Josef Resch,

Mesner Heinz und Inge, unseren MinistrantInnen, den Tischmüttern für die

Vorbereitung auf die Erstkommunion, der Religionslehrerin

Beatrix Ebner und ihren LehrerkollegInnen, dem Pfarrgemeinderat

Bernd Krallinger, dem Volksschulchor unter der Leitung von Maria Wimmer,

Organist Markus Stepanek sowie der Musikkapelle Golling für die

musikalische Umrahmung.

Ein herzliches Dankeschön für den Blumenschmuck.

Bilder: Sellhuber, Kuchl


Die Erstkommunionkinder – Josef

Aschauer, Julia Aschner, Yasemin

Auer, Heidi Bernhofer, Noemi Brandstätter,

Moritz Mang, Selina Moisl,

Daniel Neureiter, Kilian Neureiter,

Yvonne Reiter, Jaqueline Ringhofer,

Hannah Russegger, Tobias Russegger,

Simon Sampl, Nadine Schorn, Andreas

Schwaiger, Sebastian Steinberger und

Elisa Wald – bedanken sich bei den

Eltern, die als Tischmütter bei der Vorbereitung

der Erstkommunion mitgeholfen

haben und die Kirche geputzt

und geschmückt haben.

Ein besonderer Dank geht auch an

Klassenlehrerin Eva Linhuber und

Religionslehrerin Maria Sandtner.

Für den schönen musikalischen Rahmen

sorgten die Gesangsgruppe von Ermin

Wald, die Klarinettengruppe der Trachtenmusikkapelle

Scheffau, der Organist

Norbert Ospald und die Schüler der

dritten und vierten Klasse unter der

Leitung von Lehrer Andreas Wenger –

Dankeschön.

Am 31. Mai 2012 feierten die Erstkommunionkinder

bei der Moarhofkapelle

in Oberscheffau eine Maiandacht –

herzlichen Dank an die Familie Anita

und Markus Moisl.

Pfarrwallfahrt nach Maria Luggau

E R S T K O M M U N I O N S C H E F FA U

Dieses Jahr führte die 2-Tages-Pfarrwallfahrt (8. bis 9. Mai) nach Maria Luggau und „rund um die Lienzer Dolomiten.“

Die Wallfahrer feierten einen Gottesdienst ... ... in der Wallfahrtskirche Maria Luggau.

P FA R R W A L L FA H R T

Bilder: Manfred Eder Bilder: Sellhuber, Kuchl

09


Da schnurrt

die Naschkatze

Der trendige

Geschenk-Tipp:

Fototorte

Allererste Anlaufadresse für Mehlspeistiger ist das Café Maier im schmucken

Zentrum von Golling. Seit nunmehr 80 Jahren schätzen Urlaubsgäste wie

Einheimische die Qualität, Frische und die große Auswahl an hausgemachten

Torten, Törtchen, Kuchen, Strudeln sowie das gemütliche Frühstück im

Caféhaus. Hausgemachte Eis-Spezialitäten erfrischen in verschie denen

Kompositionen und bei sonnigem Wetter auch im schattigen Schanigarten.

A-5440 Golling, Markt 12 | Tel: +43 (0) 6244 4388

info@cafemaier.at, www.cafemaier.at

� ��� ���

AUTO STEINER

KFZ-Reifenhandel

Service

5440 Scheffau, Voregg 41

steiner.christian1@gmx.at

Tel.: 0664 / 434 26 84

Fax: 06244 / 20 484

Fleisch und Wurst

Johann Leutgeb

Telefon 06244/4243 • Telefax: 06244/4243-9

GASTHOF RESTAURANT

„SCHWARZES RÖSSL”

Mitten im Zentrum von Golling, gemütliche Gaststuben, im Restaurant

verarbeiten wir heimisches Fleisch aus eigener Schlachterei, frische

Bachforellen aus der Bluntauer Ache. Hausgemachte Mehlspeisen.

Telefon 06244/30096


Familie Kurz

A-5440 Golling • Telefon: ++43/(0)6244/4280 • Fax: DW-15

e-mail: friedrich.kurz@aon.at • www.pass-lueg-hoehe.com

Gasthaus

Brunnerwirt

A. Sommerauer

5440 Golling · Obergäu 32

Tel. 06244 / 4205

Hotel – Landgasthof – Restaurant – Camping

Beste Küche, schöner Gastgarten!

Kein Ruhetag!

A-5440 Golling, Wasserfallstraße 24

Telefon 06244/5522, Fax 06244/5222-22

hotel@torrenerhof.com, www.torrenerhof.com

A-5440 Golling, Marktplatz 13

Telefon: 00 43/62 44/42 29

Telefax: 00 43/62 44/77 88

e-mail: info@hauslwirt.at.

Internet: www.hauslwirt.at

17. Juli 2012 Übers Gebirg nach Mariazell € 44,–

18.-19. Juli 2012 Schlagergiganten in Mörbisch

auf der Seebühne € 217,–

21. Juli 2012 Marillenkirtag in Spitz € 37,–

30. Juli-02. August 2012 Sternfahrt nach Evian mit

Mont Blanc u. Genfersee € 414,–

08.-09. August 2012 Der Donaudurchbruch und

Stift Weltenburg € 174,–

10.-12. August 2012 Die Grüne Reise € 269,–

16.-19. August 2012 Sternfahrt nach Biella,

Matterhorn Südseite € 444,–

20.-22. August 2012 Städtereise nach Dresden € 248,–

29.-30. August 2012 Blumeninsel MAINAU,

Allgäu, Bregenzerwald € 178,–

05.-13. September 2012 über SARAJEVO nach

MONTENEGRO € 859,–

10.-13. September 2012 LUGANO im Tessin:

zauberhafte Südschweiz € 399,–

17.-24. September 2012 Unbekanntes RUMÄNIEN € 606,–

23.-27. September 2012 Plitvicer Seen u. Dalmatien € 427,–

01.-12. Oktober 2012 Der Jakobsweg –

uralt und neu entdeckt € 1.266,–

11. Oktober 2012 PFARRWALLFAHRT

ins Tirolerland € 28,–

Viele Tages- und Adventfahrten

Besuchen Sie uns im Internet! www.sunkler.at

autobus@sunkler.at


12

F I R M U N G

Firmhelferinnen:

Anna Steiner & Renate Siller

Philip Hochleitner, Samuel Sampl

Günther Siller, Dominik Steiner

Ivan Simic

Firmhelferinnen:

Elisabeth Steiner & Christina Kappacher

Philipp Steiner, Stefan Steiner

Alexander Seidl, Thomas Kappacher

Manuel Grundbichler, Lukas Brühwasser

Firmhelferinnen:

Friederike Dygruber, Gertraud Steiner

& Sonja Russegger

Melanie Dygruber, Elena Russegger

Larissa Russegger, Angelika Hettegger

Christiane Hörandtner

Katharina Steiner, Michaela Priewasser

Firmhelferinnen:

Anna Schönleitner & Martha Seiwald

Maria Seiwald, Lisa Wilkinson

Laura Gössler, Jasmin Schlager

Patricia Zorzi, Jaquline Struber

Barbara Schönleitner

Firmhelferinnen:

Heidemarie Siller & Karin Hopert

Lukas Siller, Daniel Hopert, Patrick Brandauer,

Mario Sokic, Christian Malter

Firmhelferinnen:

Gerlinde Neureiter & Slavena Maric

Mathias Neureiter, Martin Lürzer

Lukas Dessalla, Roman Maric

Armin Strasser, Florian Auer

Firmhelferinnen:

Astrid Steinberger, Claudia Steinberger

Lucia Zivkovic & Claudia Klemenjak

Anja Gruber, Gabriela Simic, Lara Pany

Sophie Steinberger, Katarina Zivkovic

Elisabeth Kainhofer, Sebastian

Steinberger, Thomas Klemenjak

Ein recht herzlicher Dank ergeht an Regens Prälat Martin Walchhofer

für die Spendung der Firmung und Herrn Pfarrer Josef Resch.

Ein besonderer Dank gilt allen Firmhelferinnen, die sich bereit erklärt

haben, eine Gruppe zu leiten, der Musikkapelle Scheffau, dem

Kirchenchor Golling und dem Instrumentalensemble unter der

Leitung von Hans Mußbacher.

Danken dürfen wir auch Mesner Heinz Handl, allen MinistrantInnen und

dem Organisationsteam: Pastoralassistentinnen Birgitta Tsakeng und Martina

Kováčová, Religionslehrerin Gerti Eberl, Pfarrsekretärin Petra Malter

und Pfarrgemeinderat Bernd Krallinger.

Bilder: Foto Sulzer


Pizzabacken und Filmabend mit den Firmlingen

„Und welchen Film schauen wir uns an?“

fragten die Schüler der Klasse 3b, als ich

im Religionsunterricht die Handzettel für

den Filmabend austeilte. „Einen Film über

Mose oder etwa einen Jesus-Film?“ Mit

der Antwort, das sei eine Überraschung,

ließ ihre Neugier natürlich nicht nach. Im

Gegenteil! Es kursierten eher Vermutungen

darüber, welcher Film an diesem

Abend gezeigt werden würde…

Am 1.6.2012 war es dann soweit. Offizieller

Beginn der Veranstaltung war

18 Uhr im Pfarrheim. Dass die Firmlinge

sich nicht mit einer Halb-Fertigpizza begnügten,

sondern ihre Kochkünste auch

für andere einsetzten wollten, bewies

besonders Christian Malter, der für uns

alle Pizzateig gemacht hat. Andere Firmlinge

deckten die Tische, wieder andere

schnipselten in der Küche die Zutaten für

den Belag. Jeder und jede konnte sich

sein bzw. ihr Pizzastück selber belegen.

Da wir 23 waren, aber nur einen Backofen

zur Verfügung hatten, ging es mit

dem Backen dann aber doch langsamer

voran als gedacht, so dass wir erst um

19:30 Uhr mit dem Film anfangen konnten.

Aber das Warten hat sich gelohnt!

Von den zwei zur Auswahl stehenden Filmen

entschied sich die Mehrheit für den

Film „Wer früher stirbt, ist länger tot“

von Regisseur Marcus H. Rosenmüller.

Durch seinen Hintersinn und Spielwitz

hat uns dieser Film sowohl zum Lachen

als auch zum Nachdenken gebracht.

Beim gemeinsamen Aufräumen und

Abspülen waren sich alle einig, dass dies

nicht der letzte Abend dieser Art gewesen

sein kann…

Bis im Herbst!

Eure Pastoralassistentin Martina

Tag der geistlichen Berufe 2012

Nach vier Jahren war es heuer am

15. April wieder so weit. 17 Ordensgemeinschaften

und das Priesterseminar

luden Jungschar- und Ministrantengruppen

aus der Erzdiözese Salzburg

ein, einen Blick hinter die Klostermauern

zu werfen.

20 Kinder und 4 Begleitpersonen aus

Golling und Scheffau machten sich auf

den Weg nach Salzburg. Gemeinsam

mit Erzbischof Alois Kothgasser und ca.

800 anderen Kindern feierten wir

einen Gottesdienst im Dom. Danach

wurden wir mit Bussen zu den Herz-

Jesu-Missionaren gebracht, wo bereits

ein köstliches Mittagessen auf uns wartete.

Später durften wir die Räumlichkeiten

der Missionarinnen Christi, der

Herz-Jesu-Missionare sowie die dazugehörige

Schule und die Räume von

Bondeko, "Ort der Begegnung für Eine

Welt“ besichtigen.

Am späten Nachmittag trafen sich alle

Gruppen und Ordensleute nochmals

im Dom zu einem gemeinsamen Abschluss.

F I R M U N G

J U G E N D

Wir möchten uns bei allen Jungscharkindern

bedanken, die so fleißig zu den

Jungscharstunden gekommen sind. Ein

Dankeschön auch an die Eltern für das

Vertrauen. Ein herzliches „Vergelt´s

Gott“ an alle Ministranten in der Pfarre,

die ihren wertvollen und wichtigen

Dienst in der Kirche leisten.

Allen Familien einen schönen Sommer

und den Kindern schöne erholsame

Ferien wünschen euch

Jungschar- und Ministrantenleiter mit

Team Barbara und Bernd Krallinger

13


Genießerhotel . Genießerrestaurant . Wirtshaus

Metzgerei + Feine Kost . Enoteca + Bacaro

Am Marktplatz 56 . 5440 Golling . T: +4 (0)6244 4220 0 . www.doellerer.at

I H R O P T I K E R I N G O L L I N G

Markt 11, 5440 Golling

Tel./Fax.:+43(0)6244 20384

christoph@blickkontakt.info

www.blickkontakt.info

Ing. Christoph Achmüller

Optikermeister / konzessionierter

Kontaktlinsenoptiker

(ehem. Optiker Sunkler – neben Cafe Maier)

KONTAKTLINSEN BRILLEN/SONNENBRILLEN

A-5440 Golling

Markt 3-4

Tel.: +43 (0) 6244-4320-0

Fax: +43 (0) 6244-4320-4

Salzburger Land

Vor dem Gollinger Wasserfall

Gemütliches Restaurant und Gaststube

neu renovierte Komfortzimmer mit

Dusche/WC, Balkon / Farb-TV

Großer Gastgarten, Kinderspielplatz.

Wir backen für Sie Pizza von 17 – 23 Uhr

20 verschiedene Pizze

Sa., So. und Feiertag auch mittags geöffnet. Dienstag Ruhetag

Donnerstag Aktion Pizzatag! Jede Pizza, groß und klein € 5,90

GASTHOF

Familie Stockl

A-5440 GOLLING • Torren 56

Telefon 06244/4492

F A M I L I E M O S E R

Fam. Moser-Abfalter

5440 Golling / Torren · Tel. 06244/4498 · Fax 4

gasthof@abfalter.info · www.abfalter.info

e l i s a b e t h & w i l f r i e d g a l l e r

markt 58, Golling 06244.4795

www.adler-golling.com

Täglich frische Forellen

aus dem klaren

Wasser der Bluntau!


» T E R M I N E «

� Sonntag, 22. Juli

10:30 Uhr Scheffau, Hl. Messe,

Scheffauer Kirtag

� Sonntag, 12. August

9:00 Uhr St. Nikolaus, Hl. Messe,

Torrener Kirtag

� Sonntag, 26. August

13:30 Uhr Bartholomäus-Kapelle

Torren, Rosenkranz,

Bachtei-Kirtag

� Sonntag, 16. September

9.15 Uhr Familiengottesdienst

� Sonntag, 30. September

9:15 Uhr Erntedankfest

in Golling

� Samstag, 6. Oktober

8:00 Uhr 1. Goldener Samstag

in Maria Brunneck

� Sonntag, 7. Oktober

9:00 Uhr Erntedankfest

in Scheffau

� Donnerstag, 11. Oktober

Pfarrwallfahrt ins Tirolerlandl,

Kirchberg

� Samstag, 13. Oktober

8:00 Uhr 2. Goldener Samstag

in Maria Brunneck

� Sonntag, 14. Oktober

9:15 Uhr Ehejubiläumsmesse

� Samstag, 20. Oktober

8:00 Uhr 3. Goldener Samstag

in Maria Brunneck

Ehen

Andrea Seiwald geb. Sperl

und Christoph Seiwald

Andrea Herzog und

Hubert Bernhofer

Regina Faller und

Gerhard Josef Rettenbacher

Stefanie Ramsauer und

Peter Kronreif

Sylvia Maria Wallner und

Georg Struber

Taufen

David Valentin Niebauer

(Angelika und Alois

Roland Niebauer)

Oskar Korbinian Steiner

(Christina Steiner und Josef

Wieser)

Jakob Salchegger

(Kerstin und Thomas Salchegger)

Annika Seiwald

(Daniela und

Dipl.Ing. Stephan Seiwald)

Anna-Lena Oberhauser

(Kristin und Günter Oberhauser)

Valerian Lebrecht Seling

(Petra Seling und Lebrecht

Thomas Johannes Angerer)

Andrej Ivakovic

(Daniela und Andrija Ivakovic)

Christian Kronreif

(Christine und Georg

Peter Kronreif)

Leopold Andreas Wenger

(Elisabeth Wenger und

Andreas Lechner)

Magdalena Elisabeth Höllbacher

(Birgit und Johann Höllbacher)

Paul Karl Sedelmaier

(MMag. Birgit Christine

Sedelmaier und Philipp

Steingaßner)

Moritz Harald Neuhofer

(Verena Neuhofer und

Harald-Rudolf Mayr)

Lorenz Aschauer

(Gabriele und Martin

Michael Aschauer)

Thara Malani und Lucian

Maximilian Mazaya Arun Rainer

(Stephanie Rainer und

Connel O´Neal Little)

Todesfälle

Elisabeth Wallinger (86)

Aloisia Lienbacher (92)

Franziska Dibiasi (85)

Nikolaus Albert Weißenbacher (51)

Elisabeth Weissinger (78)

Josef Rehrl (88)

Ekkehard Bader (69)

Josef Lienbacher (73)

Cäcilia Rehrl (85)

Johann Russegger (80)

Anneliese Lienbacher (67)

M AT R I K E N / T E R M I N E

Wir von der Katholischen Frauenbewegung

Golling wünschen dir,

liebe Loisi Seidl, alles Gute zu deinem

60. Geburtstag und bedanken uns für

deinen unermüdlichen Einsatz!

PFARRCAFÉ

TERMINE:

Freitag, 12. Oktober

Freitag, 9. November

Freitag, 14. Dezember

ab 14:00 Uhr im Pfarrheim

Wir freuen uns

auf viele Gäste

MinistrantInnen

gesucht!

Wir brauchen dringend neue MinistrantInnen.

Diese werden jederzeit

aufgenommen. Falls ihr Interesse

habt, meldet euch im Pfarrbüro, bei

unserer Pastoralassistentin Martina

Kováčová 0676/87467590 oder beim

Ministrantenleiter Bernd Krallinger

0676/4346567.

Wir würden uns über Neuzugänge

sehr freuen.

Impressum:

Medieninhaber, Redaktion und

Herausgeber: r. k. Pfarramt Golling

Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit,

Golling 73,

Gesamtherstellung:

Druckerei Schönleitner

5431 Kuchl, Markt 86

office@schoenleitnerdruck.at

www.schoenleitnerdruck.at

Erscheinungstermin nächste Ausgabe:

September 2012 mit einem Bericht über

35 Jahre Kirchenchorleiter Hans Mußbacher

15


Zugestellt durch Post.at – Amtliche Mitteilung – Erscheinungsort 5440 Golling – Verlagspostamt 5440 Golling

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine