2012-2013 EDV, Beruf und Qualifikation - Bildungszentrum ...

bildungszentrum.wolfenbuettel.de

2012-2013 EDV, Beruf und Qualifikation - Bildungszentrum ...

Fachbereichsleitung und Beratung:

Jochen Reckleben

Telefon 84-156

E-Mail: J.Reckleben@LK-WF.de

Sachbearbeitung und Anmeldung:

Antje Götz

Telefon 84-153

E-Mail: A.Goetz@LK-WF.de

EDV, Beruf und Qualifikation

Lehrgangssystem XPERT Seite 44

Europäischer Computer-Pass (ECP)

XPERT Intensivkurse Seite 45

PC-Einführungen Seite 47

PC-Aufbaukurse Seite 47

PC-kompakt Seite 47

PC-Wissen für Senioren Seite 48

PC-Club für Senioren Seite 49

PC-Spezial Seite 49

PC-Wissen für Frauen Seite 50

Tastschreiben am PC Seite 50

PC-Clubs der vhs Seite 51

Web/Mediendesign/CAD Seite 52

Wochenendseminare Seite 53

Bildungsurlaub EDV Seite 56

Wochenseminare

Kompetenzen nach Maß Seite 58

Lehrgangssystem Seite 59

XPERT CMS Online-Designer/in

Lehrgangssystem Seite 60

PC-Systembetreuer/in

Finanzbuchhalter/in Seite 61

Prüfungslehrgänge

Fachkraft Lohn und Gehalt Seite 64

Überfachliche und Seite 65

pädagogische Qualifkation

Fortbildungen

42


Highlights

Die XPERTEN-Reihe

Mit diesen fundierten Seminaren zum

XPERTEN werden – praxisnah und

intensiv.

Seite 45 / Kurs 7000 - 7011

PC-Club VHS

In diesem Studienjahr alles rund um

das Thema WINDOWS 7/8, virtuelle

Laufwerke, nützliche Freeware – und

natürlich wieder Themen nach Absprache.

Seite 49 / Kurs 7070A/7070B

PC-kompakt

Kurz uns knackig quer durch alle

Themen

Seite 47 / Kurse 7024 - 7030

Oldies but Goldies

Alte Schallplatten in Musikdateien

wandeln

Seite 55 / Kurse 7119 / 7120

Der iApple-Club

Bringen Sie Ihr Tablet, iPhone oder

IhrenMac einfach mit – gemeinsam

wird alles besprochen, erläutert und

erprobt

Seite 51 / Kurse 7071A / 7071B

Arbeiten mit Inventor

Ihre Projekte und Visionen im 3D-

Raum simulieren

Seite 52 + 54 / Kurse 7080 / 7110

Kreativ gestalten

mit Adobe INDESIGN

Perfekter Satz von Flyern, Texten und

Broschüren

Seite 54 + 58 / Kurse 7115 / 7208

Mir der Bildungsprämie unterstützt

der Staat Ihre berufliche Weiterbildung

finanziell. Sie können die

Hälfte der Gebühren für Ihre Weiterbildung

erstattet bekommen (max.

500,– €), indem Sie in unserer Beratungsstelle

einen Prämiengutschein

beantragen.

Voraussetzungen

für die Bildungsprämie:

• Sie sind mind. 15 Std.

wöchentlich erwerbstätig

• Sie versteuern

nicht mehr als 20.000 €,

bei Verheirateten 40.000 €.

Was sonst noch zu beachten ist, erfahren

Sie beim Beratungsgespräch.

Bevor Sie eine Weiterbildung

buchen, lassen Sie sich beraten!

Sie sind an einer Aus- oder Weiterbildung

interessiert und benötigen

noch Beratung? Dann sind wir für

Sie da: Die Beratungsstelle mit

dem Punkt.

Wir beraten Sie individuell und

neutral in allen Fragen der Weiterbildung.

Bitte rufen Sie uns an, um einen Termin

zu vereinbaren oder schreiben

Sie uns eine E-Mail.

Heike Jirmann

Dipl. Sozialpädagogin

Tel.: (05331) 84-462

H.Jirmann@LK-WF.de


EDV, Beruf und Qualifikation 44

Lehrgangssystem XPERT

Europäischer Computer-

Pass (ECP)

Xpert: Das Konzept der

Volkshochschulen

XPERT Europäischer Computer

Pass steht für ein qualitativ hochwertiges

und standardisiertes System zur

Zertifizierung von fachlichen Kompetenzen

in der IT-Weiterbildung. Seit

10 Jahren wird das Konzept Xpert

kontinuierlich weiterentwickelt. Der

modulare Aufbau stellt passgenaue

Angebote für die unterschiedlichen

Zielgruppen und Anforderungen des

Berufslebens zur Verfügung.

Passgenaue berufliche Weiterbildung

in Modulen

Xpert Lehrgänge sind modular aufgebaut.

Alle Einzelbausteine schließen

mit einer Prüfung ab. Teilnehmende

können so ein auf ihre individuellen

Interessen und Bedürfnisse abgestimmtes

Angebot nach Maß auswählen.

Mit dem Xpert ECP wird

EDV-Anwenderwissen in den Office-

Programmen zertifiziert.

Ab Herbst 2012 wird die VHS die

Prüfungen im neu entwickelten Online-Prüfverfahren

durchführen.

R2 Online

Das kleinste

Testcenter

der Welt!

XPERT Basiszertifikat

Schülerinnen und Schüler ab

Klasse 7 werden XPERTEN

In Kooperation mit Haupt- und

Realschulen

Xpert Siehe ECP Junge Online VHS, S. 19

Xpert Online ist das elektronische

Prüfungssystem der Volkshochschulen

Online-Prüfungen sind Bestandteil

des Prüfungssystems der Europäischen

Prüfungszentrale. Sie werden

von autorisierten Fachgruppen

entwickelt, von Qualitätsmanagementbeauftragten

geprüft und durch

Prüfungsausschüsse der Europäischen

Prüfungszentrale kontrolliert.

Das besondere Merkmal des Xpert

ECP online ist, dass die Prüfungsaufgaben

direkt in den einzelnen

Applikationen durchgeführt und nicht

in Simulationen abgeprüft werden.

Vielmehr werden ergebnisorientierte

Aufgaben gestellt, die in der Anwendung

praktisch gelöst werden

müssen. D. h. die Prüfungsaufgaben

selbst sind nicht nur praktisch sondern

handlungsorientiert und werden

nicht als Multiple Choice Prüfungen

durchgeführt.

Mit der ITS ® R2 (Interaktiv Test

Studio) wurde von der Europäischen

Prüfungszentrale in Zusammenarbeit

mit bit media eine Prüfungsvariante

entwickelt, die Prüfungen in den sieben

Modulen des Xpert Europäischer

Computerpass in technisch einfacher

Lösung möglich macht. Dazu benötigen

Sie die XPERT-Card.

gen Sie die XPERT-Card.

XPERT-Card

Für die Teilnahme an einem Xpert

Fitness Check und einer Xpert Online

Prüfung erwerben Sie mit der Prüfungsgebühr

die Xpert Card © , die mit

einem Teilnehmercode („ID“) ausgestattet

ist, unter dem die Absolventen/

innen in der Prüfungsdatenbank des

Xpert European ComputerPassport

in der Europäischen Prüfungszentrale

Hannover und im regionalen Testcenter

verwaltet werden.

Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

Unter der Xpert Card © -ID werden

alle Absolvent/innen mit den beantragten

Prüfungen und bestandenen

Modulprüfungen geführt. Unter der

Xpert Card © -ID können Teilnehmer/

innen für alle Module im VHS Xpert

Testcenter einen Xpert Fitness Check

absolvieren.

Welche Vorteile haben Sie als Teilnehmerinnen

und Teilnehmer mit

der XPERT CARD?

Mit der Xpert Card © erhalten Sie

die Nutzungsmöglichkeit von Xpert

Musterprüfungen als Xpert Office

Fitness Check.

Mit der Xpert Card © haben Sie so

die Chance, sich auf die Prüfungen

neben dem Unterricht an ihrer VHS

noch weiter vorzubereiten. Die über

die Xpert Card © verfügbaren Musterprüfungen

sind der Weg zum

erfolgreichen Zertifikatsabschluss.

Es besteht zudem die Berechtigung

zur Prüfungsteilnahme in jedem akkreditierten

Testcenter, nicht nur in

Deutschland.

Die Xpert Card © ist für einen Zeitraum

von drei Jahren nach ihrem Erwerb

gültig. Nach Ablauf dieser Frist

kann durch Erwerb einer neuen Xpert

Card © die Berechtigung zu weiteren

Prüfungen erneuert werden.

Gut zu wissen: Die Prüfungskandidat/innen

erhalten sofort nach der

Prüfung das Prüfungsergebnis.

Die Module im Überblick:

Pflichtbaustein

XPERT Starter mit WINDOWS 7

Wahlbausteine

• Textverarbeitung Basics

• Präsentation

• Tabellenkalkulation

• Datenbankanwendung

• Kommunikation

1 Pflicht- + 2 Wahlbausteine =

European Computer Passport

XPERT

1 Pflicht- + 4 Wahlbausteine =

European Computer Passport

XPERT Master


EDV, Beruf und Qualifikation 45

Intensive EDV-Grundlagenkurse

EDV-Praxis I: WINDOWS 7,

Internet & WINDOWS Mail

XPERT Starter

Dieses Seminar wendet sich an

interessierte Personen, die einen

fundierten Einstieg in die PC-Handhabung,

die Bedienung von WIN-

DOWS 7 und der Internet-Dienste

WWW (Internet Explorer 9.0 bzw.

Mozilla Firefox) und E-Mail erfahren

wollen. Der Kurs vermittelt …

• einen Überblick über Aufbau und

Leistungsmerkmale eines typischen

PC-Systems für die Arbeit unter

WINDOWS 7;

• Fertigkeiten, die WINDOWS 7-

Benutzeroberfläche zu bedienen u.

anwenderbezogen zu konfigurieren;

• Fertigkeiten, Datenträger, Ordner

und Dateien mit dem Explorer zu

organisieren und zu verwalten;

• einen Überblick über die Oberfläche

von WINDOWS 7-Anwendungsprogrammen;

• die Fähigkeit, die beiden wichtigsten

Internet-Dienste (WWW

und E-Mail) anzuwenden und

• einen Einblick in Sicherungsmaßnahmen,

um sich gegen Gefahren,

die sich aus der Nutzung des Internets

ergeben, zu schützen.

• einen Überblick über die Office

2010-Anwendungsprogramme mit

ersten Übungen

Das Seminar ermöglicht die Teilnahme

an einer (freiwilligen) Prüfung

im Rahmen des European Computer

Passport XPERT nach neuem R2-

Online Verfahren.

Michael Simon

Dipl.-Ing. Technische Informatik

Kurs 7000

20. Sept. 2012 (10x) 40 Ustd.

Do. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 15. Dez. 2012

Sa. 9:30 – 11:30 Uhr

157,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Kurs 7001

7. Feb. 2013 (10x) 40 Ustd.

Do. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 4. Mai 2013

Sa. 9:30 – 11:30 Uhr

157,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

EDV-Praxis II: Textverarbeitung

mit WORD 2010

WORD 2010 ist etabliert, Um- und

Einsteiger erleben die Oberfläche im

neuen Gewand, das mit den Versionen

WORD 2000 oder 2003 nicht mehr

vergleichbar ist. Alle Menüpunkte

sind neu arrangiert. Das Seminar hilft

beim Um- oder Neueinstieg.

Der Kurs vermittelt…

• Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit,

Einsatzmöglichkeiten und

Funktionen eines typischen Textverarbeitungsprogramms;

• Kenntnisse, Texte zu verfassen, zu

überarbeiten, zu gestalten und auszudrucken;

• die Fähigkeit, Textbausteine, Tabellen

und Serienbriefe zu erstellen,

Grafiken einzubinden sowie Kopfund

Fußzeilen zu verfassen.

Eine (freiwillige) Prüfung im Rahmen

des European Computer Passport

Xpert ist nach neuem R2-Online Verfahren

möglich. Grundkenntnisse in

der PC-Bedienung werden vorausgesetzt.

Joachim Fähser

Dipl. Designer

Kurs 7002

25. Sept. 2012 (10x) 40 Ustd.

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 15. Dez. 2012

Sa. 9:30 – 11:30 Uhr

157,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Kurs. 7003

19. Feb. 2013 (10x) 40 Ustd.

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 8. Juni 2013

Sa. 9:30 – 11:30 Uhr

157,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Alle Prüfungsgebühren einschließlich

der XPERT-Card.

Diese berechtigt zur Teilnahme

an Musterprüfungen im Rahmen

des EDV-Fitnesschecks und wird

für das Prüfungsverfahren benötigt.

Die XPERT-Card ist auch

ohne Prüfungswunsch für 15,– €

zu erwerben.

Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV-Praxis III: ACCESS

für Anwender

Dieser Kurs ist für alle gedacht, die

in ihrem beruflichen Leben Access-

Datenbanken vorfinden und mit diesen

umgehen müssen - sei es um Anfragen

zu erstellen oder auch Berichte

zu fertigen. Dieser Kurs dient als

Einstieg in das Thema Datenbanken

und macht Sie im Umgang mit vorhandenen

Datenbanken vertraut, wie

sie in vielen Firmen als Informationsquelle

vorliegen.

Themen:

• Abfragen

• Welche Abfragearten gibt es?

• Wie werden Abfragen erstellt?

• Welche Besonderheiten gibt es

bei Abfragen?

• Berichte

• Was sind Berichte?

• Wie werden Berichte erstellt?

• Welche Besonderheiten gibt es

bei Berichten?

Kurs 7004

Kornelia Ulbrich / Verwaltungsangestellte

/ EDV-Trainerin

10. Okt. 2012 (7x) 28 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

112,– €

EDV-Praxis III: Datenbankerstellung

mit ACCESS I

Dieser Grundkurs ist für alle gedacht,

die sich zur Verwaltung größerer

Datenbestände in ein modernes Datenverwaltungsprogramm

einarbeiten

möchten. Ob private Adress-, Video-,

Bild-, Musikverwaltung oder den

Aufbau komplexer Firmendatenbanken,

ACCESS hat ein enormes

Leistungspotenzial.

Themen:

• Grundfunktionen des Datenbanksystems

• Tabellen erstellen und bearbeiten

• Formulare

• Dateneingabe und Bearbeitung

• Abfragen

• Berichte und Ausdrucke

Kurs 7005

Kornelia Ulbrich

30. Jan. 2013 (8x) 32 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

130,– € (einschl. Lehrbuch)


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 46

EDV-Praxis III: Datenbankerstellung

mit ACCESS II

Der Aufbaukurs vermittelt Kenntnisse

über erweiterte Funktionen und

Arbeitsweise sowie vertiefende Fertigkeiten

im Umgang mit ACCESS.

Der Kurs vermittelt …

• vertiefte Einblicke in den Aufbau,

die Leistungsfähigkeit und Einsatzmöglichkeiten

einer relationalen

Datenbank;

• Kenntnisse über die wichtigsten

Objekte, Eigenschaften und Funktionen

einer Datenbank;

• die Fähigkeit, die grundlegenden

Techniken der Datenverwaltung

sinnvoll und sicher anzuwenden.

ACCESS-Grundkenntnisse (vgl. Kurs

7005) werden vorausgesetzt. Eine

(freiwillige) Prüfung im Rahmen des

European Computer Passport Xpert

ist nach neuem R2-Online Verfahren

möglich.

Kurs 7006

Kornelia Ulbrich / Verwaltungsangestellte

/ EDV-Trainerin

17. April 2013 (7x) 28 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 12. Juni 2013

Mi. 18:30 – 20:30 Uhr

105,– €

Prüf.-Geb.: 45,– €

EDV-Praxis IV: Tabellenkalkulation

mit EXCEL 2010 -

Der Einstieg

EXCEL ist ein Kalkulations- und

Geschäftsgrafikprogramm, das modernsten

Ansprüchen genügt. Das

Programm kann zur Lösung vielfältiger

Aufgabenstellungen eingesetzt

werden.

Themen:

• Grundlegende Tabellenbearbeitung

• Formatierungen / Benutzerdefinierte

Formate

• Aufbau und Anwendungen von

Funktionen: Summe; Mittelwert;

wenn - dann; Min; Max

• Bearbeiten von Tabellenstrukturen

• Arbeiten mit Datum und Uhrzeit

• Erstellen einfacher Diagramme

• geschachtelte Funktionen – absolute

und relative Bezüge

Frank Wagner / Lehrer

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

112,– €

Kurs 7007

9. Okt. 2012 (7x) 28 Ustd.

Kurs 7008

12. Feb. 2013 (7x) 28 Ustd.

EDV-Praxis IV: Tabellenkalkulation

mit EXCEL 2010 -

Aufbaukurs

Die Kurse vertiefen die in den EX-

CEL-Einstiegskursen gewonnenen

Kenntnisse bzw. bauen auf Grundkenntnissen

aus anderen Kursen

auf. Eine (freiwillige) Prüfung im

Rahmen des European Computer

Passport Xpert ist nach neuem R2-

Online Verfahren möglich.

Themen

• Arbeit mit erweiterten Formeln und

Funktionen / S-Verweis

• Datenbankfunktionen

• Serienbrief in WORD mit Daten

aus EXCEL-Mappen

• Geschachtelte Funktionen

• Arbeitsmappenverwaltung

• Format- und Mustervorlagen

• Professionelle Diagramme

Kurs 7009

Frank Wagner / Lehrer

30. Apr. 2013 (6x) 24 Ustd.

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

Prüfungsangebot: 18. Juni 2013

Di. 18:30 – 20:30 Uhr

125,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

EDV-Praxis V: Präsentieren

mit POWERPOINT 2010

Referate, Vorträge, Präsentationen

aller Art – POWERPOINT ist das

geeignete Werkzeug.

Kenntnisse und Funktionen zu folgenden

Schwerpunkten werden vermittelt:

• Erstellung von Overhead-Folien,

Bildschirmshows, Handouts

• Präsentationsablauf

• Gestaltung von Texten, Bildern,

Tabellen, Diagrammen, Organigrammen

• wirkungsvoller Farbeinsatz

Grundkenntnisse in WINDOWS,

WORD/EXCEL sind erforderlich.

Eine (freiwillige) Prüfung im

Rahmen des European Computer

Passport Xpert ist nach neuem R2-

Online Verfahren möglich.

Kurs 7010

Matthias Otte

Dipl.-Ing. Elektrotechnik (FH)

16./17./18. Nov. 2012,

23./24. Nov. 2012 (5x) 32 Ustd.

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:00 – 16:00 Uhr

So. 9:00 – 14:00 Uhr

Prüfungsangebot:

So. 25. Nov. 2012, 9:30 – 11:30 Uhr

135,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

EDV-Praxis VI: Kommunikation

mit OUTLOOK 2010

Themen

• Einblick in die Leistungsmerkmale

von Outlook, Überblick über Fensteraufbau

und Hilfesystem, Ordner

verwalten und wichtige Grundeinstellungen

vornehmen

• Kontakte erstellen und bearbeiten

• Nachrichten verwalten und mit

Hilfe von Regeln einfache Abläufe

automatisieren

• unterschiedliche Kalenderdarstellungen,verwalten

von Terminen,

Besprechungen und Ereignissen

• Aufgaben verwalten

• Ansichten individuell anpassen,

Elemente suchen, verwalten, speichern,

drucken und ihre Darstellung

verändern

Kenntnisse in WINDOWS-Grundlagen

werden vorausgesetzt. Eine

(freiwillige) Prüfung im Rahmen des

European Computer Passport Xpert

ist nach neuem R2-Online Verfahren

möglich.

Kurs 7011

Klaus Fabian / MCT

1./2./3. März 2013 (3x) 20 Ustd.

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

So. 9:00 – 14:00 Uhr

Prüfungsangebot: 9. März 2013

Sa. 10:00 – 11:00 Uhr

90,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €


EDV, Beruf und Qualifikation 47

PC-Einführungen

PC-Bedienung WINDOWS 7

Einführungskurs

Teilnehmer/innen ohne Vorkenntnisse

bekommen hier einen Einstieg in die

EDV, einen Überblick über klassische

Anwendungsgebiete und umfangreiche

praktische Übungen.

Themen:

• Aufbau, Bestandteile und Funktionsweise

von EDV-Anlagen

• Das Betriebssystem WINDOWS 7

• Desktop / Ordner und Objekte /

Explorer / Systemsteuerung

• Arbeiten mit Anwendersoftware:

• WORD 2010 und EXCEL 2010

• Einführung in das Internet

(Internet EXPLORER 9.0 / Mozilla

Firefox) und E-Mail-Dienste

Mo. 18:30 – 21:30 Uhr

140,– €

Kurs 7020

Michael Pfeiffer / Lehrer

24. Sept. 2012 (10x) 40 Ustd.

Kurs 7021

Bernd Westermeyer

Vermessungsing. / Ausbildungsleiter

11. Feb. 2013 (10x) 40 Ustd.

PC-Aufbaukurse

PC-Bedienung WINDOWS 7

Aufbaukurs

Dieser Kurs setzt den Einführungskurs

fort. Entsprechende Grundkenntnisse

werden vorausgesetzt.

Themen:

• Vertiefung von WINDOWS 7

• Vertiefung von WORD 2010

• Vertiefung von EXCEL 2010

• Brennen mit NERO

• Arbeiten mit dem Internet (Internet

Explorer 9.0 / Mozilla Firefox)

• E-Mails professionell verwalten

(WINDOWS Mail)

Mo. 18:30 – 21:30 Uhr

140,– €

Kurs 7022

Bernd Westermeyer

Vermessungsing. / Ausbildungsleiter

24. Sept. 2012 (10x) 40 Ustd.

Kurs 7023

Michael Pfeiffer / Lehrer

11. Feb. 2013 (10x) 40 Ustd.

PC-kompakt – kurz, praxisnah, effektiv

mit Klaus Fabian / Microsoft Certified Trainer (MCT)

WINDOWS 7 –

Schneller Einstieg

• Neue Oberfläche, neue Funktionen

• Neue Fenstertechniken

• Der Explorer als Zentrale

• Dateiverwaltung: Wo bleibt was?

• Sicherheit: Einstellungen

• Suchen und Finden

• Rechte und doch keine Rechte?

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

48,– €

Kurs 7024

26. Sept. 2012 (3x) 12 Ustd.

Kurs 7025

24. April 2013 (3x) 12 Ustd.

WORD 2010 an 4 Abenden

• Die neue Optik

• Neue Ansichten und Werkzeuge

• Arbeit mit Assistenten

• Neue Dateiformate

• Ggf. Ausflug in den Serienbrief

In diesen Kurs wird anhand eines Gesamtpraxisworkshops

das Programmspektrum

erarbeitet.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

64,– €

Kurs 7026

7. Nov. 2012 (4x) 16 Ustd.

Internet –

Was muss ich wissen?

• Der Browser

• Sicherheitsaspekte

• Suchen und Finden im Netz

• IM’s

• Soziale Netzwerke

• Risiken und deren Vermeidung

• Persönliche Fragen und Probleme

Kurs 7027

5. Dez. 2012 (3x) 12 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

48,– €

Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

Mailen mit Outlook und Co.

• Die neue Oberfläche

• E-Mals schreiben, schicken, löschen

• Anlagen

• E-Mail Regeln

• Termine planen

• Notizen erstellen

• Persönliche Fragen und Probleme

Kurs 7028

16. Jan. 2013 (3x) 12 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

48,– €

EXCEL 2010 – Grundlagen

der Kalkulation

• Das neue Aussehen

• Erstellen von Tabellen

• Die neuen Assistenten

• Berechnung: Formeln, Funktionen

• Diagramme leicht gemacht

• Ggf. Exkurs: Tabellen speichern in

Microsoft Cloud

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

72,– €

Kurs 7029

6. Feb. 2013 (5x) 20 Ustd.

POWERPOINT 2010 –

Präsentieren leicht gemacht

• Oberfläche von POWERPOINT

• Neue Funktionen

• Masterfolie er- und bearbeiten

• Präsentation: Wie am besten?

• Tipps und Tricks

• Handzettel und Notizen

In diesem Kurs wird anhand eines

Gesamtpraxisworkshops das Programmspektrum

erarbeitet.

Kurs 7030

3. April 2013 (3x) 12 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

48,– €


EDV, Beruf und Qualifikation 48

PC-Wissen für Senioren

Computer für Senioren I

Einführungskurs

Diese Kurse für ältere Menschen

ohne Vorkenntnisse geben einen

Einstieg in die EDV und einen Überblick

über die klassischen Anwendungen.

Umfangreiche Übungen am

Rechner und ein angemessenes Lerntempo

bei diesen Themen:

• Grundlagenwissen zu EDV-Anlagen

/ Speichermedien

• Einführung in das Betriebssystem

WINDOWS 7

• Was sind Dateien und Ordner?

• Wie speichere ich meine Dateien

und wie finde ich sie wieder?

• Umgang mit Tastatur und Maus

• Einführung in WORD für

WINDOWS

• Texte verfassen, gestalten, speichern

• Bilder und Grafiken einfügen

• CDs brennen / USB-Stick nutzen

• Erste Schritte im Internet

• E-Mails – die zeitgemäße Post

Gebühr: 100,- €

Kurs 7040

Uwe Mascow / Lehrer

24. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Mo. 15:00 – 17:15 Uhr

Kurs 7041

Rainer Naumann / Administrator

19. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Mi. 15:00 – 17:15 Uhr

Kurs 7042

Kornelia Ulbrich / Verwalt.-Angest.

27. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Do. 17:00 – 19.15 Uhr

Kurs 7043

Dr. Karen Kücke / Dipl.-Ing. Agr.

12. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Di. 15:30 – 17:45 Uhr

Kurs 7044

Uwe Mascow / Lehrer

14. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Do. 15:00 – 17:15 Uhr

Kurs 7045

Gisela Sliepen / Fachlehrerin

20. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Mi. 9:00 – 11:15 Uhr

Kurs 7046

Renate Zimmermann / Fachlehrerin

15. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Fr. 9:00 – 11:15 Uhr

Computer für Senioren II

Aufbaukurs

Wiederum in angemessenem Lerntempo

und in Absprache mit Ihnen

werden bisher gewonnene Erkenntnisse

und Fähigkeiten vertieft.

Themenvorschläge:

• Was ist in der Textverarbeitung mit

WORD noch alles möglich?

• Z.B. Kopf- und Fußzeilen, Spaltentexte,

Flyer, Text und Grafik

• Arbeiten mit Tabellen in WORD

• Ggf. kleine Einführung in die Tabellenkalkulation

mit EXCEL

• Tabellen anlegen und gestalten

• Berechnungen in EXCEL

• Was ist eigentlich das Internet?

• Suchen von Informationen: Reisen/Kultur/Dienste/Medizin

etc.

• Sicherheit im Netz

• Elektronische Post (E-Mail)

Themenschwerpunkte können am ersten

Kurstag besprochen werden.

Gebühr: 100,- €

Kurs 7047

Dr. Karen Kücke / Dipl. Ing. Agr.

18. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Di. 15:30 – 17:45 Uhr

Kurs 7048

Gisela Sliepen / Fachlehrerin

19. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Mi. 9:00 – 11:15 Uhr

Kurs 7049

Renate Zimmermann / Fachlehrerin

5. Okt. 2012 (9x) 30 Ustd.

Fr. 9:00 – 11:30 Uhr

Kurs 7050

Uwe Mascow / Lehrer

20. Sept. 2012 (10x) 30 Ustd.

Do. 15:00 – 17:15 Uhr

Kurs 7051

Kornelia Ulbrich / Verwalt.-Angest.

14. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Do. 17:00 – 19:15 Uhr

Kurs 7052

Uwe Mascow / Lehrer

18. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Mo. 15:00 – 17:15 Uhr

Kurs 7053

Rainer Naumann / Administrator

13. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Mi. 15:00 – 17:15 Uhr

Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

Lohn- u. Einkommensteuer

für Senioren

EDV-unterstützt mit ELSTER

Aufgrund der Einführung der nachgelagerten

Besteuerung durch das

Alterseinkünftegesetz werden viele

Rentner und Rentnerinnen zur Abgabe

von Einkommensteuererklärungen

verpflichtet. Dieses Seminar wendet

sich an alle, die an der Einkommensteuersoftware

Elster der Steuerverwaltung

interessiert sind, um die persönliche

Einkommensteuererklärung

2012 über dieses Programm zu erstellen.

Es werden in diesem Seminar

schwerpunktmäßig Renteneinkünfte

behandelt.

Weitere Themen:

• Grundlagen der Steuersoftware

• Amtliche Vordrucke

• Eingabe der Daten

• Steuerberechnung

• Datenübertragung

Kurs 7054

Wolfgang Adomat

Selbständiger Buchhalter

12. Feb. 2013 (5x) 15 Ustd.

Di. 15:00 – 17:15 Uhr

Gebühr: 60,- €

anregend bereichernd charismatisch

demokratisch erholsam

freiheitlich ganzheitlich herausfordernd

international jung kollegial

lebensnah motivierend neu offen

persönlich quietschfidel reisefreudig

stark tolerant unverwechselbar

vital wohltuend xenophil yin &

yang zusammen. Meine Assoziationen

zu 50 Jahre Kreisvolkshochschule.

Herzlichen Glückwunsch

und auf 50 weitere erfolgreiche

Jahre!

Alexandra Hupp

Leiterin Kulturbüro

der Stadt Wolfenbüttel


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 49

PC-Club für Senioren

Der Einstieg ist geschafft – und jetzt?

Computerclub für Seniorinnen/ Senioren „Offen für alles“

Die Grundkenntnisse am PC beherrschen

Sie und sicher auch tiefer gehende

Kenntnisse in dem einen oder

anderen Bereich. Vielleicht möchten

Sie manches wiederholen oder auch

Neues dazu lernen? Im Computerclub

haben Sie dazu die Möglichkeit.

Ganz wichtig: Trauen Sie sich, Fragen

zu stellen, denn nur dann können

Probleme gelöst werden.

Am ersten Treffen im Semester werden

wir die Themen festlegen. Vorgeschlagen

werden folgende Themen:

• Windows: Wiederholen, Ergänzen

• Arbeiten mit Windows Explorer

• Sicherheitsmaßnahmen

• Passwörter

• Aktualisierung von Programmen

(warum, wie und wann)

• Sichern eigener Daten

• Internet

• Firefox und sinnvolle Add-ons

(Programmergänzungen)

• Google-Alternativen

• Einkaufen: sicheres Einkaufen,

vertrauenswürdige Anbieter

Kunstserven

Virtuelle Kunstreisen

für Senioren

Zusammen mit Ihnen gehen wir

online in ein Museum, um ausgewählte

Bilder zu betrachten.

Zum Kursangebot siehe Kurse

4015/4016, Seite 31

• Speichern von Informationen aus

dem Internet

• Legale Downloads von Musik

• Download von Fernsehsendungen

• Bildbearbeitung mit einem kostenlosen

und einfachen Programm

Sollten Ihnen stattdessen oder zusätzlich

andere Themen wichtig sein,

können diese mit in die Auswahl

einbezogen werden. Der Einstieg

ist zu jedem Semester möglich. Bei

Buchung beider Blöcke gilt der reduzierte

Jahresbeitrag.

Kurs 7059A / Block I

Kurs 7059B / Block II

Renate Zimmermann

Fachlehrerin

100,- € /190,- €

Halbjahres- / Jahresbeitrag

Block I

19. Sept. 2012 (9x) 30 Ustd.

Mi. 15:00 – 17:30 Uhr

Block II

13. Feb. 2013 (10x) 30 Ustd.

Mi. 15:00 – 17:15 Uhr

Es gibt viele Möglichkeiten und

Medien, um die Welt zu sich

allein nach Hause zu holen. Für

mich steht in der vhs 5.0 aber der

Mensch als soziales Wesen im

Mittelpunkt. Ein engagiertes Dozententeam

hilft, die Welt und andere

in der Gruppe zu verstehen.

Darin liegt unsere Stärke als vhs.

Jochen Reckleben

Fachbereichsleiter EDV,

Beruf und Qualifikation

PC-Spezial

Chatten/Twittern/Skypen/

Spielen – Was geht da vor?

Die sozialen Netzwerke sind ein Austauschmedium,

welches immer mehr

Menschen nutzen. Ist das auch etwas

für Sie? Was sollten Sie darüber

wissen? Telefonieren über das Internet

– eine Lösung auch für Sie? Wie

geht das eigentlich? Spielen im Netz

– was gibt es da alles? Ist das auch

für Sie ein Freizeitangebot? Diese

Themen werden wir mit rechtlichen

und technischen Hintergrundinformationen

angereichert in lockerer

Runde praxisnah erproben und uns in

der Welt der Netze bewegen. Jüngere

und Ältere sind herzlich willkommen.

Themen:

• Rechtliches

• Twitter, Facebook, StudiVZ und

lauernde Gefahren

• ICQ, Skype und weitere Chatrooms

• Spiele im Netz

• Was das Netz kennt, lässt es nicht

mehr los! – Gefahren im Netz und

Programmempfehlungen

Kurs 7064

Klaus Fabian

Microsoft Certified Trainer (MCT)

13./14. Apr. 2013

Sa/So 9:30 – 17:00 Uhr (2x) 16 Ustd.

70,– €

Lohn- und Einkommensteuer

mit ELSTER

für Berufstätige

Für alle, die an der Einkommensteuersoftware

Elster interessiert sind, um

die persönliche Steuererklärung 2012

über dieses Programm zu erstellen.

Es werden schwerpunktmäßig Einkünfte

aus nichtselbständiger Arbeit

(Arbeitnehmer) behandelt.

Weitere Themen:

• Grundlagen der Steuersoftware

• die amtlichen Vordrucke

• Eingabe der Daten

• Steuerberechnung

• Datenübertragung

Kurs 7065

Wolfgang Adomat

Selbständiger Buchhalter

21. Feb. 2013 (4x) 16 Ustd.

Do., 18:30 – 21:30 Uhr

64,– €


EDV, Beruf und Qualifikation 50

PC-Wissen für Frauen

Computerwissen für Frauen I

Einführungskurs

Sie haben Lust, sich an den Computer

zu setzen? Sie möchten lernen, wie er

funktioniert und wie Sie damit umgehen

können? Sie wollen sich selber

schlau machen, statt auf die Hilfe anderer

angewiesen zu sein?

Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die

bisher keine Praxis am PC haben, die

nach einer Familienphase wieder in

den Beruf einsteigen möchten oder im

Beruf mit PC-Anforderungen konfrontiert

sind. Wir werden diese Voraussetzungen

besonders berücksichtigen,

damit Sie möglichst stressfrei lernen

können.

Themen:

• Aufbau und Funktionsweise von

EDV-Anlagen

• Tastenfeld einer Computertastatur

• Einstieg in das Betriebssystem

WINDOWS 7

• Arbeiten mit Standardanwendungen:

WORD für WINDOWS

• Internet u. E-Mail: das Tor zur Welt

Kurs 7060

Renate Zimmermann

Fachlehrerin

8. Okt. 2012 (9x) 36 Ustd.

Mo. 8:30 – 11:30 Uhr

Gebühr: 131,– €

Kurs 7061

Gisela Sliepen

Fachlehrerin / EDV-Trainerin

19. Feb. 2013 (10x) 40 Ustd.

Di. 8:30 – 11:30 Uhr

Gebühr: 145,– €

Computerwissen für Frauen II

Aufbaukurs

WINDOWS 7, WORD, EXCEL,

POWERPOINT

Die Kurse vertiefen Kenntnisse in

WINDOWS und WORD und stellen

das Tabellenkalkulations- und

Wirtschaftsgrafikprogramm EXCEL

vor. Ein Ausflug in die Themen

Powerpoint, Internet und E-Mail ist

vorgesehen. Auch Brennen mit Nero

gehört dazu.

Die Kurse setzen die Lehrgänge

„Computerwissen für Frauen I“ fort,

aber auch neue Teilnehmerinnen mit

entsprechenden Vorkenntnissen in

der PC-Arbeit sind willkommen.

Kurs 7062

Gisela Sliepen

Fachlehrerin / EDV-Trainerin

18. Sept. 2012 (11x) 44 Ustd.

Di. 8:30 – 11:30 Uhr

154,– €

Kurs 7063

Renate Zimmermann

Fachlehrerin

18. Feb. 2013 (11x) 44 Ustd.

Mo. 8:30 – 11:30 Uhr

154,– €

An der vhs haben die Menschen

die Möglichkeit, sich in vielen

Bereichen weiter zu bilden. Sie

hat eine offene Tür für jeden, der

etwas lernen möchte, ohne Alterbeschränkung

und das schätze

ich persönlich sehr, weil man hier

die freie Wahl hat zu lernen ohne

Grenzen.

Ich unterrichte seit 10 Jahren

Italienisch, lebe hier mein Land

und versuche die Lebenslust, die

Kultur und die Spontaneität der

Italiener zu vermitteln.

Dorina Scaccianoce

Dozentin für Italienisch

Tastschreiben

Stenografie

Tastschreiben heute –

Lernen mit allen Sinnen

Für Schule, Studium und Beruf

Wir erarbeiten uns mit „allen Sinnen“

das 10-Finger-Tastsystem – spannend,

abwechslungsreich und effektiv.

Christine Bone

Fachdozentin Tastschreiben /

Schriftverkehr

Mo 16:45 – 18:15 Uhr

85,– € (inkl. Lehrwerk)

Kurs 7302

24. Sept. 2012 (10x) 20 Ustd.

Kurs 7303

18. Feb. 2013 (10x) 20 Ustd.

Stenografie-AG

Für alle Freunde der Kurzschrift, die

ihre Kenntnisse wieder einmal auffrischen

und mit anderen in munterer

Runde „in aller Kürze“ schreiben

wollen.

Hartmut Helwig

Staatl. Gepr. Lehrer für Kurzschrift

Do. 18:30 – 20:00 Uhr

Kurs 7304

13. Sept. 2012 (12x) 24 Ustd.

76,80 €

Kurs 7305

14. Feb. 2013 (15x) 30 Ustd.

96,– €

Steuertipp

Bitte heben Sie die Einzahlungsbelege

der Kursgebühren auf,

wenn Sie beim Lohnsteuerjahresausgleich

diese Auslagen einreichen

wollen. (Die VHS kann

leider die vielen Anfragen nach

Bescheinigungen über eingezahlte

Kursgebühren nicht bewältigen.)

Das Finanzamt erkennt Einzahlungsbelege

bzw. entsprechende

Kontoauszüge an.


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 51

PC-Clubs der VHS

Der PC-Club VHS I Programme / Hardware / Installationen

Sie haben Fragen rund um die Welt

der EDV und wollen sich mit anderen

austauschen? Sie wollen sich

über den neuesten Stand der Technik

informieren? Sie wollen mit WIN-

DOWS7 sicher umgehen können?

Musik-CDs erstellen, Bilder archivieren,

Dia-Shows zusammenstellen

interessiert Sie? Na dann – willkommen

im Club! Beim ersten Treffen

legen wir gemeinsam ein Programm

fest. Fast alles ist denkbar und möglich.

Die Vorschläge sollen Sie anregen.

Kurs 7070A / Block I und

Kurs 7070B / Block II ab 5. Feb.'13

Klaus Fabian

Microsoft Certified Trainer (MCT)

11. Sept. 2012 (7/14x) 28/56 Ustd.

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

100,– € / 190,– €

(Halbjahres- / Jahresbeitrag)

Der iApple-ComputerClub

Der iApple-ComputerClub ist auf

Produkte der Firma Apple ausgelegt:

ob iPhone, iPad, iPod, iCloud oder

iMac, alles kommt dran. Natürlich

auch das mächtige iTunes. Sie werden

sich mit der Zeit mit dem Betriebssystem

iOS 5.x wohlfühlen. Bei

jeden Treffen werden offene Fragen

geklärt, neue Apps vorgestellt und

jede/r kann ihre/seine Erfahrungen

mitteilen. Für Aktuelles ist immer

Platz im neuen iApple-Computer-

Club.

Kurs 7071A / Block I

Kurs 7071B / Block II ab 12. Feb.'13

Klaus Fabian / MCT

18. Sept. 2012 (6/12x) 24/48 Ustd.

Di. 18:30 – 21:30 Uhr

85,– € / 160,– €

(Halbjahres- / Jahresbeitrag)

Themenvorschläge Block I

11. Sept. 2012

Install Windows 7 „Step by Step“

25. Sept. 2012

Neue Freeware – kostenlos und gut!

9. Okt. 2012

USB-Sticks als Büro in der Tasche

6. Nov. 2012

Virtuelle Laufwerke sparen Rohlinge

20. Nov. 2012

Windows 8 – Die Zukunft hat begonnen

4. Dez. 2012

Sichere Weihnachtseinkäufe im Netz

18. Dez. 2012

Weihnachtseinkäufe für PC und Co.

Themenvorschläge Block I

18. Sept. 2012

Welches Gerät zu welchem Zweck?

2. Okt. 2012

iOS 5.x – Das Betriebssystem für die

mobilen Helferlein

16. Okt. 2012

iTunes ganz leicht – Sichern und synchronisieren

Ihrer Daten

13. Nov. 2012

Grundlagen Apps – Installieren und

probieren

27. Nov. 2012

Foto mit iOS – Richtig fotografieren

11. Dez. 2012

Hilfe – Zeitschriften und Foren

Themenvorschläge Block II

5. Feb. 2013

WINDOWS 7/8 – Neuerungen

19. Feb. 2013

WINDOWS 8 – Ein „Muss“ für alle?

5. März 2013

WINDOWS 7 – Treiber 32/64 Bit

9. Apr. 2013

GIMP 3 – Grundlagen

23. Apr. 2013

GIMP 3 – „Make up“

7. Mai 2013

WINDOWS 8 – Cloud-Dienste nutzen

28. Mai 2013

WINDOWS 7 – Blogger nach vorne!

Themenvorschläge Block II

12. Feb. 2013

Was gibt es neues?

26. Feb. 2013

Apps leicht gemacht – Welche brauche

ich wirklich?

12. März 2013

iCloud – Fluch oder Segen?

16. Apr. 2013

Den mobilen Begleiter ausreizen:

Navigation, Banking usw.

30. Apr. 2013

i(Hardware) – Dinge die die Welt

doch braucht?

14. Mai 2013

Neuheiten und Notwendigkeiten:

Beleuchten der neuen Hardware


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 52

Web/Mediendesign/CAD

Die Medienwerkstatt:

Digitale Bildbearbeitung

mit Photoshop CS6

In diesem Seminar lernen WIN-

DOWS-erfahrene Einsteiger die

Grundlagen der Bildbearbeitung und

die Möglichkeiten der Manipulation

mit professionellen Programmen.

Vorlagen bitte mitbringen.

Themen:

• Fotobearbeitung

• Photoshop – Die Menüs

• Foto-Aufbereitung

• Entfernen bzw. Klonen von Bildteilen

• Arbeiten mit Ebenen

• Korrektur von Verzerrungen usw.

• Bildserienarrangements

Michael Pfeiffer / Lehrer

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

80,– €

Kurs 7076

26. Sept. 2012 (5x) 20 Ustd.

Kurs 7077

22. Mai 2013 (5x) 20 Ustd.

Einführung

in AutoCAD

Anhand praktischer Beispiele wird

den Teilnehmenden das Zeichnen

und Konstruieren mit AutoCAD näher

gebracht. Sie sollten mit dem Betriebssystem

Windows vertraut sein.

Inhalt

Arbeiten im kartesischen und

polaren Koordinatensystem

• Koordinateneingaben

• Zeichnungsansichten

• Navigation in der Konstruktion

• Layertechnik

• Bemaßungen

• Ansichtsfenster im Modell- und

Papierbereich

• Zeichen- und Änderungsbefehle

Datenaustausch

• Das DXF- und das DWG-Format

Kurs 7078

Michael Pfeiffer / Lehrer

21. Nov. 2012 (5x) 20 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

100,– €

Arbeiten mit

AutoCad 3D

Aufbau-Seminar

Ziel des Trainings ist das Erstellen

von 3D-Draht-, Flächen- und Volumenmodellen.

Die Teilnehmenden

sollten mit dem Betriebssystem Windows

und AutoCAD-Basiswissen

vertraut sein. Konstruktive oder

zeichnerische Vorkenntnisse sind

vorteilhaft.

Inhalt:

Arbeiten im Raum (3D)

• 3D-Orbit/voreingestellte Ansichten

• Benutzerkoordinatensysteme in 3D

• Koordinateneingaben

• Zeichnungsansichten

• Navigation in der Konstruktion

Volumenmodelle

• einfache Volumenmodelle erstellen

und editieren

• Geometrische Grundkörper

erzeugen

• Komplexe Volumenkörper ableiten

• 3D-Konstruktionsbefehle

• Volumenmodelle analysieren

Fotorealistische Ausgabe

(Rendering)

• Materialien und Farben zuweisen

• Beleuchtungsquellen definieren

• Szenen gestalten und sichern

Datenaustausch

• Das DXF- und das DWG-Format

• Das SAT- und das STL-Format

• Export als 2D-Projektion

Kurs 7079

Michael Pfeiffer / Lehrer

3. Apr. 2013 (6x) 24 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

120,– €

Arbeiten mit

Inventor

Einführung

Inventor ist ein flexibles Werkzeug

für 3D-Konstruktion. Mit der 3D-

CAD-Anwendung Autodesk Inventor

können Sie auf Basis eines digitalen

Modells eine realistische Darstellung

Ihres Produkts oder Ihrer Vorstellung

erzeugen.

Das Arbeiten in 3D ist einfacher als

das Zeichnen in 2D.

Sie entwerfen im 3D-Raum, Sie bewegen

sich um ihr Modell herum,

und jede beliebige Ansicht steht Ihnen

zur Verfügung.

Inhalt:

• Einstieg in die Grundfunktionalitäten

von Teilemodellierung

• Erstellen von Einzelteilen und

Baugruppen

• Schnelles Erlernen – einfache

Bedienung

• Erzeugen von Abhängigkeiten

zwischen den Bauteilen.

• Erstellen von Zeichnungen aus

dem 3D Modell

• Kompatibel mit AutoCAD,

offen zu anderen Systemen

Kurs 7080

Michael Pfeiffer / Lehrer

6. Feb. 2013 (6x) 24 Ustd.

Mi. 18:30 – 21:30 Uhr

120,– €


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 53

Wochenendseminare

PC-Bedienung

unter WINDOWS 7

und Office 2010

Einführung

Der Kurs führt PC-EinsteigerInnen

in die Handhabung eines PCs ein,

schafft das Basiswissen im Umgang

mit WINDOWS 7 und vermittelt

einen Einstieg in die Anwendersoftware

WORD 2010 und EXCEL 2010

Themen:

Grundlagen:

• Rechnerkomponenten, Computertastatur,

Mausbedienung

• Betriebssystem WINDOWS 7

• Einstieg in Grundfunktionen

• Desktop

• Ordner und Objekte

• Arbeiten mit d. Systemsteuerung

• Arbeiten mit dem Explorer

Einstieg in WINDOWS-Anwendungen

• WORD für WINDOWS 2010

• Text- und Seitengestaltung

• EXCEL für WINDOWS 2010

• Tabellenstrukturen/Formatierungen

• Arbeiten mit einfachen Formeln

Uwe Mascow / Lehrer

Sa. 13:00 – 18:00 Uhr

So. 9:00 – 14:00 Uhr

90,– €

Kurs 7100

10./11., 17./18. Nov.2012

(4x) 24 Ustd.

Kurs 7101

23./24.Feb. 2./3. März 2013

(4x) 24 Ustd.

Kaufen und verkaufen mit eBay

Handeln und versteigern bei eBay.

Sie möchten dabei sein? In diesem

Kurs lernen Sie die Grundlagen des

Handelns bei eBay kennen, wie Sie

Artikel gezielt suchen und finden und

wie Sie sich bei eBay anmelden. Sie

werden wissen, wie das Bieten bei

eBay funktioniert und wie man eine

gewonnene Auktion abwickelt und

einen Artikel zurückgibt, wenn Sie es

WORD 2010

geschäftssicher verwenden:

Für Einsteiger und Umsteiger

Dieses Wochenendseminar vermittelt

Kenntnisse über Funktionen, Aufbau

und Leistungsmerkmale sowie

Fertigkeiten im Umgang mit WORD

2010. Kenntnisse in WINDOWS

werden vorausgesetzt. Gegenüber den

Vorläuferversionen 2000/2003 hat

sich die Bedienung dieser WORD-

Version erheblich verändert. Insofern

ist das Seminar auch für Personen

geeignet, die auf die aktuelle Version

von WORD umsteigen wollen.

Themen:

• Schreiben und Bearbeiten von Texten

am Bildschirm

• Text- und Seitengestaltung

• Arbeiten mit Textspalten

• Arbeiten mit Textbausteinen

• Arbeiten mit Serienbriefen

• Einbinden von Grafiken

• Tabellenarbeit

Bernd Westermeyer

Vermessungsingenieur /

Ausbildungsleiter

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

So. 9:00 – 14:00 Uhr

75,– €

Kurs 7102

23. – 25. Nov. 2012

(3x) 20 Ustd.

Kurs 7103

19. – 21. Apr. 2013

(3x) 20 Ustd.

sich anders überlegt haben. Weiterhin

lernen Sie, wie eigene Angebote

vorbereitet, eingestellt und zu einem

guten Abschluss zu bringen sind.

Themen:

• Artikel suchen & finden

• Anmelden bei eBay

• Bieten und kaufen

• Artikel einstellen & verkaufen

• Rechte/Pflichten im Internethandel

Business-

EXCEL 2010:

Für Einsteiger und Geübte

Die Wochenendseminare wenden

sich an Teilnehmende, die an professionellen

Berechnungsmöglichkeiten/

Kalkulationen innerhalb gemeinsam

zu entwickelnden Tabellen interessiert

sind und zudem Verfahren kennen

lernen möchten, Zahlenmaterial

in repräsentativen Wirtschaftsdiagrammen

darzustellen. WINDOWS-

Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Themen:

• Grundlagen Tabellenkalkulation

• Definition und Anwendungsmöglichkeiten

• Eingabe in und Formatieren von

Tabellen / Layoutgestaltung

• Systematisches Arbeiten mit und

Aufbau von Tabellenstrukturen

• Umgang mit Druckfunktionen

• Arbeiten mit Rechenfunktionen

• Verknüpfungen in EXCEL

• Erstellen von Grafiken

Michael Simon

Dipl.-Ing. Technische Informatik

Sa. 9:30 – 17:30 Uhr

So. 9:30 – 13:30 Uhr

112,– €

Kurs 7104

6./7./13./14. Okt. 2012 (4x) 28 Ustd.

Kurs 7105

6./7./13./14. Apr. 2013 (4x) 28 Ustd.

René Seman

Datenverarbeitungstechniker

Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

32,– €

Kurs 7108

10. Nov. 2012 8 Ustd.

Kurs 7109

6. Apr. 2013 8 Ustd.


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 54

Business-

EXCEL 2010:

EXCEL RICHTIG lernen

Fortgeschrittene Praxis

„Geübte“ Excel-Anwender sind

in diesem Kurs genau richtig, um

schnell und professionell Kalkulationen

zu erstellen:

• Effektives Handling von EXCEL

• Benutzerdefinierte und -bedingte

Formate

• Tabellenorganisation und -verknüpfungen

(EVA-Prinzip)

• Gliedern und Konsolidieren

• Berichte und Pivot-Tabellen

• Professionelle Diagramme

Kurs 7106

Michael Simon

24. – 26. Mai 2013 (3x) 20 Ustd.

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:30 – 17:30 Uhr

So. 9:30 – 14:00 Uhr

80,– €

INTERNET-Kompass

„Senioren auf Draht!“

Dieser Kurs hilft älteren Menschen

beim Gebrauch des Internets:

• Das Internet als Informationsquelle:

Gezieltes Suchen nach Informationen,

z.B. zu den Themen Reisen,

Gesundheit

• Das Internet als Einkaufsmöglichkeit:

Suchen und Vergleichen von

Artikeln, Durchführung von online-

Bestellungen

• Das Internet als Kommunikationsmittel:

Erfahrungsaustausch durch

E-Mail, News und Chat

Der Umgang mit Tastatur und Maus

wird vorausgesetzt.

Axel Brettschneider

Dipl.-Ing. Elektrotechnik (FH)

Fr. 17:30 – 21:00 Uhr

Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

So. 9:00 – 14:00 Uhr

75,– €

Kurs 7111

28. – 30. Sept. 2012 (3x) 20 Ustd.

Kurs 7112

3. – 5. Mai 2013 (3x) 20 Ustd.

Photoshop

Anwenderworkshop

Der Kurs richtet sich an WINDOWS-

Erfahrene, die Tricks der Profis lernen

möchten. Vorlagen/digitale Bilder

können Sie gerne mitbringen.

• Bedienung des Programms / Praxis

• Überblick über verschiedene Grafikformate

/ Theorie

• Arbeiten mit Ebenen / Praxis

• Foto-Aufbereitung / Praxis

• Erstellen von CD-/DVD-Cover

• Collagen

• Bildserienarrangements

• Texte oder Texturen auf Objekte

legen

• Tipps und Tricks / Praxis

Kurs 7107

Michael Pfeiffer / Lehrer

12. – 14. Apr. 2013 (3x) 20 Ustd.

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

So. 9:30 – 13:30 Uhr

80,– €

Eine Homepage für alle

Schnell und unkompliziert

zum eigenen WEB-Auftritt

Der Einstieg in die Webseitengestaltung

mit HTML: Sie lernen Befehle

und deren Wirkung. Sobald Sie das

Grundgerüst der Seite erstellt haben,

gestalten Sie Texte und Hintergründe,

Grafiken, Listen und Hyperlinks,

Tabellen und Frames, um dann die

Seiten in das Internet zu übertragen.

Voraussetzung: Kenntnisse in Windows

(Umgang mit Ordnern und Dateien)

und Internetgrundkenntnisse;

Erfahrungen in Programmiersprachen

nicht nötig. Sie arbeiten hier mit dem

reinen HTML-Quellcode.

Axel Brettschneider

Dipl.-Ing. Elektrotechnik (FH)

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:30 – 17:30 Uhr

So. 9:30 – 14:00 Uhr

80,– €

Kurs 7113

16. – 18. Nov. 2012 (3x) 20 Ustd.

Kurs 7114

19. – 21. Apr. 2013 (3x) 20 Ustd.

Einführung

in Inventor

Das Werkzeug für 3D-Konstruktion,

mit dem Sie eine realistische Darstellung

Ihres Produkts erzeugen.

Das Arbeiten in 3D ist einfacher als

das Zeichnen in 2D. Sie entwerfen

im 3D-Raum, bewegen sich um ihr

Modell herum, und jede beliebige

Ansicht ist möglich.

• Grundfunktionen Teilemodellieren

• Einzelteile und Baugruppen

• Schnelles Lernen und Bedienen

• Abhängigkeiten zw. Bauteilen.

• Zeichnungen aus dem 3D Modell

• Kompatibel mit AutoCAD, offen

zu anderen Systemen

Kurs 7110

Michael Pfeiffer / Lehrer

9. – 11. Nov. 2012 (3x) 20 Ustd.

Fr. 16:30 – 20:00 Uhr

Sa. 9:30 – 17:30 Uhr

So. 9:30 – 13:30 Uhr

80,– €

Adobe InDesign

Grundlagen der Gestaltung

Wer sich privat oder erwerbsmäßig

mit der Gestaltung von Vereinszeitschriften,

Einladungskarten, Flyern

etc. beschäftigt, kommt an professioneller

Software nicht vorbei. Das führende

Programm ist Adobe InDesign.

Neben gestalterischen Grundlagen

vermittelt der Kurs die wichtigsten

Programmfunktionen:

• Werkzeuge und Menü

• Erstellung von Dokumenten

• Integration von Bild und Text

• Schrift und Bildformatierung

• Ausgabeformate

Grundlegende EDV-Kenntnisse werden

vorausgesetzt, Erfahrungen mit

digitaler Bildbearbeitung sind wünschenswert.

Kurs 7115

Tobias Meyer / Dipl.-Designer

12. – 14. Okt. 2012 (3x) 20 Ustd.

Fr. 17:30 – 21:30 Uhr

Sa. 9:00 – 16:30 Uhr

So. 9:30 – 14:00 Uhr

80,– €


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 55

Lohn- und

Einkommensteuer

mit ELSTER

Ein Steuerwochenende

für aktive Berufstätige

Dieses Wochenendseminar wendet

sich an alle Steuerpflichtigen, die

an der Einkommensteuersoftware

„Elster“ der Steuerverwaltung interessiert

sind, um die persönliche

Einkommensteuererklärung 2012

über dieses Programm zu erstellen.

Es werden schwerpunktmäßig Einkünfte

aus nichtselbständiger Arbeit

(Berufstätige) behandelt.

Weitere Themen:

• Grundlagen der Steuersoftware

• Amtlichen Vordrucke

• Eingabe der Daten

• Steuerberechnung

• Datenübertragung

Kurs 7116

Wolfgang Adomat

Selbständiger Buchhalter

8. – 10. März 2013 (3x) 15 Ustd.

Fr. 17:30 – 20:00 Uhr

Sa. 9:30 – 16:30 Uhr

So. 10:00 – 13:00 Uhr

65,– €

MS Project

Projektmanagement

Projektmanagement wird sowohl in

der Wirtschaft als auch im öffentlichen

Dienst immer wichtiger. Auch

im privaten Bereich kann es sinnvoll

sein, bei umfangreichen Vorhaben

(Hausbau, Urlaubsplanung, große

Feier) Projektmanagement anzuwenden.

Projekte müssen strukturiert

sein, damit sie erfolgreich und

kostengünstig durchgeführt werden

können. Dieser Kurs stellt die hierzu

notwendigen Werkzeuge vor und

führt somit in die Projektarbeit ein.

Diese Einführung beinhaltet sowohl

die Einführung ins Projektmanagement

als auch die Einführung in das

Softwareprodukt MS-Projekt 2010.

Oldies but Goldies

Alte Schallplatten in

Musikdateien wandeln

Haben Sie nicht auch viele Ihrer

Lieblingsbands nur auf alten Vinylscheiben

im Keller liegen und deshalb

lange nicht mehr gehört? Warum

diese Raritäten verstauben lassen? Im

Kurs lernen Sie, wie Sie in wenigen

Schritten Ihre Lieblingsplatten auf

neue Datenträger umformatieren. Danach

können Sie sie auf dem Computer

oder einem CD-Player ohne

Rauschen und Knistern genießen.

Grundkenntnisse am PC sind wünschenswert.

• Plattenspieler mit Verstärker und

PC verbinden

• Optimierung der Klangqualität

• Audio-CD brennen

• Tipps zur Software

Torsten Kandziora / Mediendesigner

Fr. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 10:00 – 16:30 Uhr

42,– €

Kurs 7119

23. – 24. Nov. 2012 12 Ustd.

Kurs 7120

26. – 27. Apr. 2013 12 Ustd.

Block 1

Projektmanagement:

• Projekt und Umfeld

• Projekterfolg und Erfolgsfaktoren

• Vorgehensmodelle

• Operatives Projektmanagement

• Menschen im Projekt

• Einzelprojekt und Projektlandschaft

• Projektmanagement einführen und

optimieren

Block 2

MS-Project 2010:

• Erstellung eines Projektplanes

• Teammitglieder erfassen

• Kosten des Projektes einfügen

• Unterschiedliche Listen erstellen

Ein Aufbauseminar ist bei Bedarf

möglich.

Der Weg zum Fotobuch

In Familienalben und in Kartons

lagern oft wertvolle Erinnerungen,

zerrissen und verkratzt auf vergilbtem

Papier. Das muss nicht mehr sein.

Selbstgestaltete Fotobücher sind

schön und praktisch. Lernen Sie, wie

Sie Ihre Bilder digital umwandeln,

mit Photoshop aufpeppen und zu

einem Fotobuch zusammenstellen.

Am Ende laden wir Ihre Erinnerungen

zum Druck hoch – zu Festen

ein individuelles Geschenk, das viel

Freude bereitet. Bitte bringen Sie

Fotos zum Scannen mit. Bis zu 50 digitale

Bilder auf CD oder USB-Stick

sind willkommen. Grundkenntnisse

am PC sind wünschenswert.

Torsten Kandziora / Mediendesigner

Fr. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 10:00 – 16:30 Uhr

69,– € inkl. Fotobuch

Kurs 7121

7. – 8. Dez. 2012 12 Ustd.

Kurs 7122

8. – 9. März 2013 12 Ustd.

Kornelia Ulbrich / EDV-Trainerin

und Zertifizierte Projektmanagerin

Fr. 17:00 – 20:00 Uhr

Sa. 10:00 – 16:30 Uhr

So. 10:00 – 16:30 Uhr

100,– €

Kurs 7117

7. – 9. Dez. 2012 (3x) 20 Ustd.

Kurs 7118

3. – 5. Mai. 2013 (3x) 20 Ustd.


EDV, Beruf und Qualifikation 56

Bildungsurlaub EDV

Wochenseminare

EXCEL 2010

Anwenderworkshop

Dieser Bildungsurlaub/diese Intensivwoche

ist für Ein- und Umsteiger

in die Anwendung EXCEL 2010 gedacht.

Anhand praktischer Übungen

werden wir uns die grundsätzlichen

Funktionen der Tabellenkalkulation

erarbeiten. Danach werden wir

weitere professionelle Einsatzmöglichkeiten

der Standardsoftware für

Tabellenkalkulation kennen lernen.

Hier ein kleiner Überblick:

• Zellen mit Texten, Zahlen und Formeln

• Formeln erweitern, verschachteln

und analysieren

• Eingebaute und eigene Funktionen

nutzen und erstellen

• Zellbezüge intelligent nutzen (absolut,

relativ, gemischt)

• Die neuen Excel 2010 Tabellenund

Dateiformate

• Daten analysieren, gruppieren, filtern,

abfragen

• Große Tabellen gut und effektiv

organisieren

• intelligente Tabellen-Layouts und

Ausdruckgestaltung

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €

Kurs 7200

Reiner Tuschinske / EDV-Trainer

29. Okt. – 2. Nov. 2012 (5x) 40 Ustd.

Kurs 7201

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

10. – 14. Juni 2013 (5x) 40 Ustd.

WORD 2010

Textverarbeitung Anwender

Die Textverarbeitung Word der

Microsoft Office Suite ist das Standardprogramm

für die effiziente

Erstellung von Schriftstücken. Egal,

ob Sie Ihren täglichen Geschäftsverkehr

optimieren wollen, größere

Textwerke sauber für einen professionellen

Druck aufbereiten müssen

oder intelligente und zeitsparende Seriendrucke

abarbeiten wollen – Word

bietet Ihnen immer die notwendigen

Techniken an.

Lernen Sie in unserem praxisorientiertem

Seminar diese und weitere

Techniken rund um Word kennen

- Lernen Sie Word von Anfang an

richtig und effizient zu nutzen. Das

Seminar richtet sich also auch an

Interessierte, die sich einmal richtig

und professionell in die aktuelle

Textverarbeitung von Microsoft

Word einführen lassen wollen. Somit

wendet sich das Seminar natürlich

auch an die Umsteiger von Word

2000/XP/2003, die sich mit der neuen

Microsoft Office-Oberfläche vertraut

machen wollen.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

175,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Kurs 7202

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

22. – 26. Okt. 2012 (5x) 40 Ustd.

Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

WINDOWS 7

und OFFICE 2010

Die Betriebssysteme Windows 7 und

das neue Office 2010 werden anhand

anschaulicher und praxisorientierter

Übungen vorgestellt. In unserem

Seminar lernen Sie die Neuerungen

kennen und erfahren, was sich in

der Nutzung Ihrer Privat- und Büro-

PCs ändert. Der Kurs wendet sich

an alle PC-Nutzer, die entweder vor

der Entscheidung stehen, auf die

neuesten Techniken umzusteigen

oder denen diese Entscheidung durch

den Neukauf eines Rechners bereits

abgenommen worden ist – aber auch

an Computernutzer, die einfach mal

in einem kompakten Wochenkurs die

Möglichkeiten eines aktuellen Windows

7 im Zusammenspiel mit der

neuesten Office-Version kennenlernen

wollen.

Das Seminar wird bei Interesse der

Teilnehmenden auch einen Einblick

in das neue Betriebssystem Windows

8 und das nachfolgende Office

2012/2013 vermitteln.

Kurs 7203

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

7. – 11. Jan. 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 57

OFFICE 2010

Aufbauworkshop

In unserem aufbauenden Office

2010-Workshop wollen wir weitere

Kenntnisse praxisorientiert vertiefen

und ausbauen. Insbesondere die

Anwendungsprogramme der Office

2010 Familie bieten noch weitergehende

Techniken im privaten und

professionellen Büroeinsatz, die äußerst

lohnenswert sind. Word kann

mehr als einfache Briefe erstellen,

Excel-Tabellen können mehr als ein

paar Summen berechnen, Outlook

wird zur zentralen Kommunikationsplattform

– diese Aufzählung

ließe sich beliebig fortführen und

verfeinern! Wir wollen bei allen

Office-Anwendungen die wahren

Leistungsmöglichkeiten des aktuellen

Office mit praxisorientierten Beispielen

erarbeiten und hierbei auch das

Zusammenspiel der Anwendungen

untereinander und bei Onlinedokumenten

zeigen.

Das Seminar wird bei Interesse der

Teilnehmende auch einen Einblick

in das neue Betriebssystem Windows

8 und das nachfolgende Office

2012/2013 vermitteln.

Teilnahmevoraussetzung: „Windows

7 und Office 2010 Grundlagenworkshop“

oder vergleichbarer Kenntnisstand.

Kurs 7204

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

14. – 18. Jan. 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €

POWERPOINT 2010

Präsentieren

Die Teilnehmer/innen lernen

• Inhalte zielgruppenorientiert einzugrenzen

und zu gliedern und

Gestaltungsmöglichkeiten von Einzelfolien

und einer wirkungsvollen

Gesamtpräsentation.

• eine Präsentationsdatei zu erstellen,

vorhandene Präsentationsdateien

zu öffnen, zu bearbeiten und zu

drucken.

• eine Präsentationsdatei in verschiedenen

Formaten zu speichern und

die im Programm enthaltenen Hilfen

zu benutzen.

• Texte einzugeben, zu gliedern und

zu gestalten.

• Rechtschreibprüfung einzusetzen

• grafische Elemente (Zeichnungsobjekte)

zu erstellen, zu bearbeiten,

anzuordnen, mit Hilfe von Rastern

und Führungslinien zu positionieren

und zu gruppieren.

• Tabellen, Diagramme und Smart-

Art-Objekte einzufügen, zu bearbeiten

und zu formatieren.

• die PowerPoint-Objekte.

• das Erscheinungsbild von Folienfolgen

zu vereinheitlichen, Master

zu verwenden sowie Powerpointvorlagen

und Dokumentdesigns

zu erstellen, zu speichern und zu

übernehmen.

• Animations-, Übergangseffekte und

Aktionseinstellungen.

• Bildschirmpräsentationen vorzuführen.

Kurs 7205

Reiner Tuschinske / EDV-Trainer

25. –28. März 2013 (4x) 32 Ustd.

Mo. – Do. 8:00 – 16:00 Uhr

145,– € (einschl. Lehrbuch)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Photoshop

Grundlagen Bildbearbeitung

Die Firma Adobe liefert mit der

Anwendung Photoshop seit vielen

Jahren die Standard-Software in der

professionellen Bildbearbeitung. Unser

Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit,

sich in die anspruchsvolle

Nutzung dieser Software einzuarbeiten

und zu vertiefen. Das Seminar

bietet den Beginnern mit Photoshop

eine fundierte Einführung in die aufwändige

Oberfläche und Benutzung

und demjenigen, der die Software bereits

nutzt, die Möglichkeit sich diese

effektive Nutzung in Erinnerung zu

bringen.

Das Seminar wendet sich also sowohl

an Benutzer, die Photoshop

noch nicht kennen, also auch an

Nutzer, die vielleicht schon mal ein

Photoshop-Seminar bei uns besucht

hatten und zum Seminarende immer

auch nach der Möglichkeit gefragt

hatten, diese Kenntnisse später zu

wiederholen und zu verinnerlichen.

Für alle Photoshop-Seminarteilnehmende

der vergangenen Jahre, die

dann an einer noch weitergehenden

Vertiefung (Fortgeschrittene Techniken)

interessiert sind, bieten wir ein

entsprechendes Seminar, für welches

dieser Grundlagenworkshop die optimale

Vorbereitung bietet! Für Nachfragen

zu speziellen Themen und

Seminarinhalten steht der langjährige

Trainer für unsere Photoshop Seminare

– Herr Joachim Brandes – als

Ansprechpartner zur Verfügung.

Kurs 7206

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

29. Okt. – 2. Nov. 2012 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 58

Photoshop

Fortgeschr. Bildbearbeitung

In den letzten Jahren haben viele

Teilnehmende bei uns die Professionelle

Bildbearbeitung mit Photoshop

in Seminaren kennen gelernt. Die

Nachfragen der Teilnehmenden nach

einem Workshop zur Wiederholung

und weitergehenden Vertiefung

wollen wir mit diesem Seminar beantworten.

Für Nachfragen zu Seminarinhalten

steht Joachim Brandes als

Ansprechpartner zur Verfügung.

Kurs 7207

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

21. – 25. Jan. 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €

Adobe InDesign

Kreatives Gestalten

Wer sich privat oder erwerbsmäßig

mit der Gestaltung von Druckprodukten

(z. B. Vereinszeitschriften,

Einladungskarten, Flyer etc.) am

Rechner beschäftigt wird früher oder

später an die Grenzen der Möglichkeiten

reiner Text- oder Bildbearbeitungssoftware

stoßen. Adobe InDesign

ist das führende Programm zur

Gestaltung von Druckerzeugnissen.

In dem Kurs werden die wichtigsten

Programmfunktionen vermittelt:

• Werkzeuge und Menüs

• Erstellung von Dokumenten

• Integration von Bild und Text

• Schrift und Bildformatierung

• Ausgabe verschiedener Formate

Ihre eben erlernten Kenntnisse werden

Sie an konkreten Aufgaben erproben.

Eine gute Gelegenheit, uns

mit einer Jubiläumskarte oder einem

Flyer zum 50. Geburtstag der vhs zu

erfreuen.

Grundlegende EDV-Kenntnisse

werden vorausgesetzt. Erfahrungen

mit digitaler Bildbearbeitung sind

wünschenswert, Vorkenntnisse im

Umgang mit professionellen Layout

Programmen sind nicht erforderlich.

Kurs 7208

Tobias Meyer / Dipl.-Designer

18. – 22. März 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €

Kompetenzen nach Maß

Für Betriebe, Verwaltungen, Organisationen und Vereine

Wir übernehmen die Planung und Durchführung von Veranstaltungen,

Seminaren oder Lehrgängen. Ob es um Ihre Weiterbildung im Betrieb, im

Verein oder in der Freizeit geht, wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen das

für Sie passende Programm, maßgeschneidert nach Ihren Anforderungen

und zugeschnitten auf die benötigten Kompetenzen. Sie sagen uns, was Sie

brauchen, wir kümmern uns um den Rest. Bitte wenden Sie sich an die jeweilige

Fachberatung.

Beispielsweise:

Beispielsweise:

Sprachen für Arbeit und Beruf: EDV und Kommunikation

Englisch, Spanisch, Italienisch, für Arbeit und Beruf:

Russisch, Polnisch

WORD und EXCEL im Büro;

Ruth Fischer (0 53 31) 84-106 Tastschreiben am PC für Auszu-

Gesundheit am Arbeitsplatz: bildende, Bildbearbeitung für

Bewegungs- und Entspannungs- Dokumentationen (Photoshop);

angebote wie Rückenschule,

Gestalten mit Adobe InDesign

Nordic Walking, Yoga

Systembetreuer für Klein- und

Autogenes Training

Mittelständische Unternehmen

Nicola Muth-Waluga

Jochen Reckleben

(0 53 31) 84-159

(0 53 31) 84-156

Essen und Trinken:

Projektmanagement

mit MS Project

Kochevents für Ihre Mitarbeiter-

Rhetorik, Konfliktmanagement

innen und Mitarbeiter

Nicola Muth-Waluga

im Beruf, Teamtraining

(0 53 31) 84-159

Sonja Dauskardt

(0 53 31) 84-158


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 59

Lehrgangssystem

XPERT CMS Online-Designer/in (VHS)

Xpert CMS Online Designer VHS

Das Zertifikat zur professionellen

Online-Technik!

"Praxisorientierte Webtechnik von A

bis Z: aktuelle Online Techniken von

der statischen Website bis zu Content

Management Systemen."

Das 4-modulare System bietet dem

Onlinetechnik-Interessierten eine

praxisorientierte und professionelle

Einarbeitung in die aktuellen Aspekte

moderner Website-Technologien.

Das Ziel ist der optimale professionelle

Einsatz der verschiedenen

Online-Design-Konzepte von statischen

Websites bis hin zu Content

Management Systemen basierend auf

dynamischen serverseitigen Skriptsprachen

und Datenbanken.

Module:

Mit der erfolgreichen Teilnahme an

den zwei Basismodulen und einem

Wahlmodul des "X-pert CMS Online

Designer (VHS)" erhält man das Gesamtzertifikat.

X-pert CMS Online Designer

CMS Typo3

Das Top-CMS aus der Open-Source-

Gemeinschaft für die private Website

bis hin zum Firmen-/Enterprise-

System. Highlights sind hier die

Typo3-Extensions (Erweiterungen)

mit denen viele professionelle Lösungen

integriert werden können

und die Skripttechnik des Systems

(Typoscript) mit der man vollständige

Kontrolle über die Typo3-Site hat. Es

lassen sich mehrsprachige Projekte

beliebiger Komplexität und Größe

gestalten.

Die Seminare des "X-pert CMS

Online Designer (VHS)" sind sehr

praxisorientiert angelegt. Die Teilnehmenden

dieses Moduls erarbeiten in

der Woche vorgegebene oder eigene

Websites, die alle Anforderungen an

moderne und hochwertige Webprojekte

erfüllen.

Teilnahmevoraussetzungen:

Sicherer Umgang mit dem PC,

HTML- & CSS-Kenntnisse sind wünschenswert.

Der Lehrgang gilt als Baustein

des „X-pert CMS Online Designer

(VHS)“. Eine freiwillige spätere Prüfung

im „Modul IIIb – Typo3“ erfolgt

nach Absprache mit interessierten

Teilnehmenden.

Kurs 7209

Joachim Brandes

25. – 28. März 2013 (4x) 32 Ustd.

Mo. – Do. 8:00 – 16:00 Uhr

145,– €

X-pert CMS Online Designer

Dynamische Webseiten mit

PHP und MySQL – Modul II

Eine gute Website steht und fällt

mit der Aktualität und Attraktivität

der dargestellten Inhalte. Um den

Webseitencode nicht stets anzupassen

zu müssen, sollte man sich nach

dynamischen Web-Strategien umsehen.

Eine besonders interessante und

kostengünstige Alternative bietet das

Gespann aus APACHE (Webserver),

MySQL (Datenbank) und PHP

(serverseitige Skriptsprache). Da der

Webserver auch für Microsoft-Betriebssysteme

verfügbar ist, handelt

es sich um die am stärksten verbreitete

Technik im Bereich dynamischer

Webseitengenerierung.

Anhand praktischer Übungen wird

eine intensive Einführung in die Programmierung

mit PHP und der Datenbank

MySQL behandelt. Das Seminar

ist Teil des Zertifikats "X-pert

CMS Online Designer" und bietet

die Verbindung zwischen den eigentlichen

Webseitendarstellungen mittels

"(X)HTML & CSS – Modul I" und

den Contentmanagement-Modulen

"CMS Joomla – Modul IIIa" und

"CMS TYPO3 – Modul IIIb", welche

auf PHP und MySQL basieren.

Teilnahmevoraussetzungen: Grundkenntnisse

HTML & CSS, sicherer

Umgang mit dem PC und Begeisterungsfähigkeit

für neueste und zukunftsweisende

Webtechnologien.

Kurs 7210

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

18. – 22. März 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

160,– €


EDV, Beruf und Qualifikation 60

Steuertipp

Bitte heben Sie die Einzahlungsbelege

der Kursgebühren auf,

wenn Sie beim Lohnsteuerjahresausgleich

diese Auslagen einreichen

wollen. (Die VHS kann

leider die vielen Anfragen nach

Bescheinigungen über eingezahlte

Kursgebühren nicht bewältigen.)

Das Finanzamt erkennt Einzahlungsbelege

bzw. entsprechende

Kontoauszüge an.

Lehrgangssystem PC-Systembetreuer/in VHS

Systembetreuer/innen sind in verschiedenen

Bereichen moderner IT tätig.

Neben der Installation von Betriebsystemen

und Anwenderprogrammen

zählen das Aufspüren und Beheben

von Hard- und Softwarefehlern sowie

die Organisation des Benutzerservices

zu ihren Aufgaben. Sie garantieren die

Sicherheit und Funktionsfähigkeit lokaler

und öffentlicher IT-Technik.

Das Lehrgangssystem „PC-Systembetreuer/in

(VHS)“ vermittelt weit reichende

Kenntnisse in den Bereichen

• Betriebssysteme / Anwendersoftware

• Hardware (Installation, Wartung,

Reparatur, Aufrüstung)

• Anwenderunterstützung, Organisation

und Support

• Sicherheit in lokalen und öffentlichen

Netzen

Das Lehrgangssystem besteht aus

fünf Modulen. Mit vier frei wählbaren

Prüfungen wird das Bundes- und Europaweit

einheitliche Gesamtzertifikat

„PC-Systembetreuer (VHS)“ erlangt.

Ein Besuch der Kurse ist selbstverständlich

auch ohne Teilnahme an

den jeweiligen Prüfungen möglich.

Aufbau des Lehrgangssystems:

PC-Technik und -Konfiguration (BS)

24. – 28. Sept. 2012

PC-Systemsupport (WF)

Netzwerk-/Internet-Technologie

(BS)

Server 2008 / 2008R2 (BS)

Linux / Unix (BS)

3. – 7. Sept. 2012

Bei Interesse an den Modulen, die

in Braunschweig durchgeführt werden,

wenden Sie sich bitte an

VHS Braunschweig

Tel. ( 05 31) 24 12-105

PC-Systembetreuer/in

PC-Systemsupport

WINDOWS 7

Der normale "User" sieht die Windows-Betriebssysteme

lediglich aus

der "Benutzer"-Sicht. Der Kurs PC-

Systemsupport beleuchtet die administrative

Sicht auf die Windows-Betriebssysteme

und wendet sich somit

an den ambitionierten Windows-

Nutzer, der mehr über sein Betriebssystem

lernen und wissen möchte.

In diesem Lehrgang geht es also um

die Installation und Administration

von Windows-Betriebssystemen und

Anwenderprogrammen und deren optimale

Nutzung und Konfiguration.

Lehrgangsinhalte:

• Installationen Windows und Software,

Konfiguration und Optimierung

von Windows und Windows-

Anwendungen

• Netzwerkinstallationen in einer

Arbeitsgruppe/Heimnetzgruppe

• professionelle Benutzerverwaltung

(UAC)

• professionelle Datenträgerverwaltung

(NTFS)

• Sicherheit und Absicherung des

Windows-Systems, Security-Tools

und professionelles Verhalten

• Datensicherung

Backups, Images, Windows-Tools

• Sicherheit und Aktualisierung von

Betriebssystem und Programmen

Der Lehrgang gilt als Baustein des/

der "PC-Systembetreuers/in (VHS)".

Teilnahmevoraussetzungen:

Gute Windows-Kenntnisse und weitergehende

Kenntnisse in mindestens

einem klassischen Anwenderprogramm.

Der Lehrgang ist auch als

Bildungsurlaub anerkannt.

Kurs 7211

Joachim Brandes / Systembetreuer /

Netzwerkadministrator

17. – 21. Juni 2013 (5x) 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:00 – 16:00 Uhr

175,– € (einschl. Lehrgangsmaterial)

Prüf.-Geb.:50,– €

Immer einen Klick wert:

www.pcsystembetreuer.de


EDV, Beruf und Qualifikation 61

Kaufmännische Abschlüsse der Europäischen Prüfungszentrale Hannover im Modulsystem

Der Lehrgang Finanzbuchalter/in (VHS)

Finanzbuchhaltung – klingt das nicht nach Langeweile, nach verstaubten

Büchern, Ärmelschonern und spitzen Bleistiften? Weit gefehlt: Der

Bleistift ist längst der PC-Tastatur gewichen und lange schon hat sich die

Erkenntnis durchgesetzt, dass ein aussagekräftiges Rechnungswesen die

Basis für die erfolgreiche Planung und Steuerung eines Unternehmens

ist. Gerade die Globalisierung und der davon ausgehende Wettbewerbsdruck

haben dazu geführt, dass Unternehmen einem deutlich höheren

Kostendruck ausgesetzt sind. Ökonomisches Denken wird heute von

allen Beschäftigten gefordert. Daher werden auch „Nicht-Kaufleute“

zunehmend mit wirtschaftlichen Fragestellungen konfrontiert: Kostensenkungsprogramme

werden diskutiert, aus der Werkstatt oder der Abteilung

wird ein Profit-Center.

Der Lehrgang „Finanzbuchhalter/in“ bietet die Möglichkeit sich umfassende

betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Kenntnisse und Fähigkeiten anzueignen.

Er befähigt Mitarbeiter/innen mit technischem oder handwerklichem

Hintergrund, wirtschaftliche Probleme kompetent mit zu diskutieren und zu

entscheiden, kaufmännisch Interessierten kann er ein Einstieg in Tätigkeiten

in kleinen und mittleren Betrieben (KMU) im Bereich Buchhaltung und

Rechnungswesen sein.

Der Lehrgang wendet sich an:

• Beschäftigte in Handel, Industrie

und Verwaltung, die eine Tätigkeit

im Rechnungswesen anstreben,

• Mitarbeiter/innen mit gewerblicher

oder handwerklicher Ausbildung,

die in ihrem beruflichen Alltag

kaufmännisches Wissen benötigen,

• Weiterbildungsinteressierte für den

Berufseinstieg oder –umstieg,

• Existenzgründer/innen,

• Auszubildende, die ihre Kenntnisse

vertiefen wollen,

• Schülerinnen und Schüler, die eine

fundierte kaufmännische Zusatzqualifikation

anstreben,

• Lernende im Akademiebereich,

• Studierende für den Einstieg,

• allgemein an kaufmännisch Interessierte.

Generelles Ziel

ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer

in die Lage zu versetzen, alle

im betrieblichen Rechnungswesen

anfallenden Daten nach dem neusten

Stand der gesetzlichen Bestimmungen

und Verordnungen zu verarbeiten,

aufzubereiten und zu analysieren.

Das Zertifikat Finanzbuchhalter/in

(VHS)

Durch einen individualisierten Prüfungsaufbau

bietet das Lehrgangssystem

Finanzbuchhalter/in (VHS)

verschiedene Ausrichtungen. Das

Gesamtzertifikat wird nach insgesamt

sechs erfolgreich absolvierten Prüfungen

erteilt.

Hierzu gehören 5 Pflichtmodule:

• Buchführung

• Bilanzierung

• Kosten- und Leistungsrechnung I

• Betriebliches Steuerrecht I

• Recht und Finanzen

und 1 Wahlmodul:

EDV-Finanzbuchhaltung

• Kosten- und Leistungsrechnung II

• Betriebliches Steuerrecht II


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 62

Finanzbuchhalter/in (VHS)

Buchführung I

Der Einstiegsbaustein in das Anwenderpasskonzept

„Finanzbuchhalter/in

(VHS)”. Er wird in zwei Teilen vermittelt.

Sie umfassen jeweils 48 Unterrichtsstunden.

Nach Absolvierung

des zweiten Teils erfolgt die Prüfung.

Verwendet wird der DATEV-Kontenrahmen

SKR 03.

Themen:

• Aufgaben und Bedeutung der

Buchführung

• Handels- und steuerrechtliche

Buchführungspflichten

• Gewinnermittlung durch Betriebsvermögensvergleich

• Aufstellung von Inventar und

Bilanz

• Einrichten einer Buchführung

durch Eröffnung von Bestandskonten

• Buchen mit der Umsatzsteuer

• Bedeutung des Eigenkapitals

• Arbeit mit dem Kontenrahmen/plan

SKR 03

• Warenkonten im Handelsbetrieb

Inland, EU, Drittland

Die Buchführung richtet sich nach

handels- und steuerrechtlichen Vorgaben.

Die maßgebenden Vorschriften

werden besprochen. (Kursmaterial:

Herdt-Verlag, Buchführung

Groß- u. Außenhandel)

Ralf Geffers-Schreiber / Industrie

Fachwirt (IHK)

168,– €

Kurs 7400

24. Sept. 2012 (10x + 1 Sa.) 48 Ustd.

Mo. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 1. Dez. 2012 9:00 – 16:00 Uhr

Kurs 7401

11. Feb. 2013 (10x + 1 Sa.) 48 Ustd.

Mo. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 27. Apr. 2013 9:00 – 16:00 Uhr

Finanzbuchhalter/in (VHS)

Buchführung II

Buchführung ist der Einstiegsbaustein

in den/die „Finanzbuchhalter/in

(VHS)”. Der Besuch des Kurses

„Buchführung II“ setzt den Besuch

des Kurses „Buchführung I“ oder

vergleichbare Vorkenntnisse voraus.

Nach Absolvierung des zweiten Teils

erfolgt die Prüfung für den Baustein

Buchführung. Ein Besuch der beiden

Buchführungskurse ist auch ohne

Prüfung möglich.

Themen:

• Buchungen im Sachanlagenbereich

• Buchungen im Personalbereich

• Buchung privater Vorgänge

• Bewertung von Forderungen

• Zeitliche Abgrenzungen

• Erstellung einer Betriebsübersicht

• Klausurvorbereitung

Ralf Geffers-Schreiber /

Industrie Fachwirt (IHK)

168,– €

Prüf.-Gebühr: 45,– €

Kurs 7402

25. Sept. 2012 (10x + 1 Sa.) 48 Ustd.

Di. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 8. Dez. 2012 9:00 – 16:00 Uhr

Prüfung:

Sa. 15. Dez. 2012 9:00 – 12:00 Uhr

Kurs 7403

12. Feb. 2013 (10x + 1 Sa.) 48 Ustd.

Di. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 25. Mai 2013 9:00 – 16:00 Uhr

Prüfung:

Sa. 1. Juni 2013 9:00 – 12:00 Uhr

Kooperation VHS Wolfenbüttel und Salzgitter!

Soweit Kurse aus den Bereichen „Finanzbuchhalter/in“ sowie „Lohn und

Gehalt“ auf Grund zu geringer Anmeldungen nicht stattfinden, können die

angemeldeten Personen die Kurse an der VHS Salzgitter besuchen, wenn

sie dort durchgeführt werden. Auf Wunsch wird die VHS Wolfenbüttel die

Anmeldedaten dann direkt an die VHS Salzgitter übermitteln. Gleiches gilt

für angemeldete Personen der VHS Salzgitter.

Kontakt VHS Salzgitter: Jürgen Markgraf, Tel. (05341) 8 3922 23.

Finanzbuchhalter/in (VHS)

Bilanzierung

Der Besuch des Bausteins „Bilanzierung"

ist vom Besuch der Kurse

„Buchführung I und II" der Lehrgangskonzeption

„Finanzbuchhalter

(VHS)" oder vergleichbaren Vorkenntnissen

abhängig. Am Kursende

erfolgt die freiwillige Prüfung.

Themen:

• Allgemeine Bewertungsgrundsätze

gemäß HBG, EStG

• Bewertungsmaßstäbe

• Bewertung des Umlaufvermögens

• Bewertung von Passiva

• Ziele der Bewertungspolitik

• Gewinn- und Verlustbeteiligung

einer OHG und KG

• Bilanzkennzahlen

Kurs 7404

Michael Pluta / Dipl.-Handelslehrer

18. Sept. 2012 (2x) 8 Ustd.

Di. 18:00 – 21:00 Uhr

ab 4. Okt. 2012 (8x + 2 Sa.) 46 Ustd.

Do. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 24. Nov. 2012, 8. Dez. 2012

9:00 – 15:00 Uhr

Prüfung:

Sa. 15. Dez. 2012 9:00 – 12:00 Uhr

189,– € + Lehrmaterial im Kurs

Prüf.-Geb.: 45,– €

Was für eine Aufgabe! 50 Jahre

VHS in 50 Worten zu beschreiben.

Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit

– zumal schon jetzt

am Ende des Satzes nur noch 20

Worte übrig sind. Denn Lernen

kann man nie genug und die VHS

garantiert seit 50 Jahren, dass

Wissen kompetent weitergegeben

wird. Weiter so!

Thorsten Raedlein

Chefredakteur Wolfenbütteler

Schaufenster


Anmeldung Antje Götz Tel. 84-153

EDV, Beruf und Qualifikation 63

Finanzbuchhalter/in (VHS)

EDV-Buchführung

Der Kurs vermittelt Kenntnisse über

Aufbau, Funktionen und Arbeitsabläufe

in einem typischen Finanzbuchhaltungsprogramm.

Lösungen für

verschiedene Buchhaltungsprobleme

werden vorgestellt, ebenso die Pflege

und Auswertung des Datenbestandes.

Der Lehrgang bereitet auf die

(freiwillige) Landesverbandsprüfung

im Rahmen des Lehrgangsystems

„Finanzbuchhalter (VHS)“ vor.

Kenntnisse der doppelten Buchführung

und Kontierung sind zwingend

erforderlich. (Vgl. z.B. die Kurse

7400 – 7403)! Eingesetzt wird das

Programm LEXWARE Buchhalter.

Themen:

• Grundsätze ordnungsgemäßer

Speicherbuchführung

• Stammdaten – Bewegungsdaten

Unterschiede

• Stammdaten anlegen und pflegen

Firmenstammdaten, Kontenrahmen,

Festkonten, Steuerkennzeichen,

Buchungstexte, Buchungsnummern

• Buchung von Geschäftsvorfällen

Vorkontierung, unterschiedliche

Buchungskreise, Kassenbuch, Zahlungsverkehr

mit OP-Ausgleich

• Journalüberprüfung

• Ausdruck und Interpretation

sämtlicher Listen

• Monatsauswertungen

Bilanz, GuV-Rechnung, Betriebswirtschaftliche

Auswertungen, USt-

Voranmeldung

• Jahresabschlussarbeiten

Abgrenzungsbuchungen, Buchung

der Bestandsveränderungen

Kurs 7405

Jörg Pomorin / Dipl.-Verwaltungswirt

Dipl.-Betriebswirt

13. Mai 2013 3x + 3 WE (12 Ustd.)

Mo. 18:00 – 21:00 Uhr

WEs 7./8. / 14./15., 21./22. Juni '13

(3x) 45 Ustd.

3 x Fr. 17:00 – 21:00 Uhr

3 x Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

Prüfung:

So. 23. Juni 2013 9:00 – 12:00 Uhr

199,50 € + Lehrmaterial im Kurs

Prüf.-Geb.: 45,– €

Finanzbuchhalter/in (VHS)

Kosten-/Leistungsrechnung

Der Kurs setzt die Bausteinreihe

im Rahmen des „Finanzbuchhalters

(VHS)“ fort. Am Ende des Kurses

erfolgt die Prüfung im Baustein „Kosten-

und Leistungsrechnung“. Ein

Kursbesuch ist auch ohne Ablegung

der Prüfung möglich.

Themen:

• Aufgaben und Grundbegriffe

• Kostenartenrechnung

• Kostenstellenrechnung

• Kostenträgerblatt als Hilfsmittel

der Kostenträgerzeitrechnung

• Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung

auf Normalkostenbasis

• Kostenträgerrückrechnung /

Kalkulation

• Teilkostenrechnung

Kurs 7406

Michael Pluta / Dipl.-Handelslehrer

6. Feb. 2013 (12x + 1 Sa.) 56 Ustd.

Mi. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 8. Juni 2013 9:00 – 16:00 Uhr

Prüfung:

Sa. 15. Juni 2013 9:00 – 12:00 Uhr

196,– € (plus Lehrmaterial im Kurs)

Prüf.-Geb.: 45,– €

Die Volkshochschule ermöglicht

lebenslanges Lernen, wie ich es

will. Weitestgehend unabhängig

von Bildungsgrad und Geldbeutel

zählen meine Neigungen und

Wünsche. Ich suche mir aus, was

mich bildet. Gesteuertes, erzwungenes

Lernen gibt es in Schule

und Arbeitswelt genug. Bildung

wächst durch Freude am Lernen.

Dieses gilt es zu erhalten – durch

Volkshochschulen.

Thomas Vogel

Geschäftsführer Jobcenter

Früher konnte ich nicht einmal

meinen Namen lesen, jetzt kann

ich beim Arzt sogar meine Adresse

selber schreiben.

Ich bin in der Türkei nicht zur

Schule gegangen, erst hier in den

Deutschkurs. Schule ist schön und

ich möchte weiterlernen.

Wenn man schlecht Deutsch

spricht, bekommt man auch keinen

Kontakt zu Deutschen. In

Stuttgart habe ich Deutsch nur

gehört und wenig verstanden;

jetzt lese und schreibe ich auch

Deutsch. Wenn ich jetzt einen

Brief bekomme, muss ich nicht

mehr meinen Sohn fragen, von

wem er kommt.

Seitdem ich Deutsch besser verstehe,

fühle ich mich auch besser.

Ich möchte weiterlernen und noch

mehr verstehen.

Ich lerne im Orientierungskurs

viel über Deutschland. Hier sind

nette Leute und eine nette Lehrerin

und ich hoffe, dass es mit der

Prüfung klappt.

Teilnehmende des

Alphabetisierungskurses


Fachberatung Jochen Reckleben Tel. 84-156

EDV, Beruf und Qualifikation 64

Fachkraft Lohn und Gehalt

Baustein 1

Lohn & Gehalt – Theorie

Prüfungskurs

Basiswissen der Lohn- und Gehaltszahlung.

Das Skript gilt auch für den Kurs

„Lohn- und Gehaltsabrechnung EDV“.

Themen:

• ArbeitnehmerIn / ArbeitgeberIn

Steuer-, Arbeits-, Sozialversicherungsrecht

• Arbeitslohn / Arbeitsentgelt

Arbeitslohn / Steuerrecht, Arbeitsentgelt

/ Sozialversicherungsrecht, nicht

steuerbare Zuflüsse, Lohnzahlung

durch Dritte, Einzelfälle wie Abfindungen,

geringfügig Beschäftigte

• Lohnsteuerabzugsverfahren

• Anmeldung /Abführen der Steuern

• Sozialversicherungspflicht und

Versicherungsfreiheit

• Meldungen und Beitragsnachweise

zur Sozialversicherung

Beitragsermittlung, Umlageverfahren,

An-, Ab- u. Jahresmeldungen, Beitragsnachweis,

Betriebsprüfung

• Aufzeichnungspflichten

• Einmalzahlungen / sonstige Bezüge

Lohnsteuerpauschalierung

u.a. Pauschalierung bei Fahrtkostenzuschüssen,

kurzfristig Beschäftigten

• Erstattung von Reisekosten

• Grundzüge des Arbeitsrechts Tarifrecht,

Kündigungsschutz, Entgeltfortzahlung,

Mutterschaftsgesetz

Kurs 7407

Jörg Pomorin / Dipl.-Verwaltungswirt

Dipl.-Betriebswirt

24. Sept. 2012 (10x+2Sa) 60 Ustd.

Mo. 18:00 – 21:00 Uhr

2x Sa. 17. Nov. und 1. Dez. 2012

9:00 – 17:00 Uhr

Prüf.: 15. Dez. 2012 9:00 – 12:00 Uhr

214,– € + Lehrmaterial im Kurs

Prüf.-Geb.: 45,– €

Der Kurs gliedert sich in zwei Bausteine und wendet sich an Beschäftigte,

die eine Tätigkeit in der Personalsachbearbeitung anstreben, Nichtbeschäftigte

zur Ein-/ Wiedereingliederung in das Erwerbsleben und Selbständige/

Familienangehörige in Klein-/Mittelbetrieben, die in der Lohn- und Gehaltsabrechnung

des eigenen Betriebes arbeiten wollen. Beide Kurse schließen je

mit einer landeseinheitlichen Prüfung ab. Mit Bestehen beider Prüfungen wird

das Zertifikat „Fachkraft Lohn- und Gehaltsabrechnung“ verliehen. Voraussetzung:

kaufmännische Ausbildung oder langjährige Berufserfahrung oder

Abschluss des Lehrganges Finanzbuchhalter/in (VHS). Durch Besuch und

Ablegen der Prüfung des Moduls „Arbeitsrecht“ erreichen Sie den höherwertigen

Abschluss „Fachkraft Personalabrechnung“.

Baustein 2

Lohn- und Gehaltsabrechnung

mit EDV-Prüfungskurs

Der Kurs wendet sich an diejenigen,

die sich in das moderne EDV-

Anwender-Programm „Lohn und

Gehalt“ von Lexware einarbeiten

möchten. Kenntnisse im Arbeitsund

Sozialversicherungsrecht werden

vorausgesetzt (vgl. Kurs-Nr.

7407). Die Teilnahme an der Prüfung

ist freiwillig.

Themen:

• Aufbau eines Lohn- und Gehaltsprogramms

• Allgemeine Bedienungshinweise

• Stammdatenpflege: Betriebsspezifische

Daten/Lohnkonten- u. Lohndatenstamm/Krankenkassen

und

Personalstamm/Stammdatendruck

• Verarbeitung: Abrechnungsdaten

erfassen/Abrechnungsablauf/ Abrechnungsbelege

drucken

• Auswertungen: Drucken von

Abrechnungs-/Auswertungslisten/

Jahresabschluss

Kurs 7408

Jörg Pomorin / Dipl.-Verwaltungswirt

Dipl.-Betriebswirt

8./9./15./16./22./23. Feb. 2013

1./2. März 2013 (60 Ustd.)

4 x Fr. 17:00 – 21:00 Uhr

4 x Sa. 9:00 – 17:00 Uhr

Prüfung:

So. 3. März 2013 9:00 – 12:00 Uhr

214,– € + Lehrmaterial im Kurs

Prüf.-Geb.: 45,– €

Modul f. Zwischenabschlüsse

Arbeitsrecht

für die Abrechnung

Dieses Modul führt als Ergänzung

zum höchstmöglichen Gesamtzertifikat

„Finanzbuchhalter/in“ in Kombination

mit verschiedenen Bausteinen

(siehe Übersichtsgrafik) zu mehreren

Zwischenzertifikaten mit unterschiedlichen

Arbeitsschwerpunkten und

Qualifikationen. Auch das Modul

„Arbeitsrecht“ schließt mit einer (freiwilligen)

Landesverbandsprüfung in

gewohnter Qualität ab.

Themen:

• Gesetzliche Grundlagen

• Betriebsverfassungsgesetz

• Arbeitsvertragsrecht

• Gestaltung Beschäftigungsverhältnis

• Arbeitszeit / Arbeitszeitschutz

• Entgeltfortzahlung

• Grundlagen Bundesurlaubsgesetz

• Grundlagen Mutterschutzgesetz

• Beendigung Arbeitsverhältnis

• Lohnpfändung

Literatur: Arbeitsgesetze (dtv Verlag)

Kurs 7409

Jörg Pomorin / Dipl.-Verwaltungswirt

Dipl.-Betriebswirt

11.Febr. 2013 (7x+1Sa.) 34 Ustd.

Mo. 18:00 – 21:00 Uhr

Sa. 27. Apr. 2013 9:00 – 14:00 Uhr

Prüfung:

Sa. 4. Mai 2013 10:00 – 12:00 Uhr

128,– € + Lehrmaterial im Kurs

Prüf.-Geb.: 45,– €

Ich berate Sie gerne: Heike Jirmann

Tel.: (05331) 84-462, Mail: H.Jirmann@LK-WF.de


EDV, Beruf und Qualifikation 65

Fachbereichsleitung und Beratung:

Sonja Dauskardt

Telefon: (05331) 84-158

E-Mail: S.Dauskardt@LK-WF.de

Sachbearbeitung / Anmeldung:

Daniela Eicke

Telefon: (05331) 84-139

E-Mail: D.Eicke@LK-WF.de

Überfachliche Qualifikation

Ärger im Job

Konfliktmanagement

im Beruf

Wir alle kennen das: Konflikte

und Ärger im Job gehören zum

Arbeitsalltag. Konflikten aus dem

Weg zu gehen oder unterschwellig

arbeiten zu lassen, führt oft zu einem

unbefriedigenden Betriebsklima und

kostet viel Energie. Dies hat Auswirkungen

auf die persönliche Arbeitszufriedenheit

der Mitarbeiter und die

sachliche Qualität der Arbeit.

“Positions- und Verteilerkämpfe“,

sich verändernde Strukturen und

verdichtete Arbeitsbelastungen sind

typische Situationen, die Konflikte

herbeiführen können. Diese erfordern

die Fähigkeit zu angemessener Kommunikation,

Kooperation und Konfliktlösung,

aber oft auch den Mut,

Dinge konstruktiv anzusprechen oder

ebenso konstruktiv anzunehmen.

In diesem Seminar lernen und erfahren

Sie sehr praxisorientiert, in

solchen schwierigen Situationen

zielgerichtet und sensibel zu handeln

und erfolgreiche Konfliktlösungsstrategien

zu entwickeln.

Kurs 3005

Tobias Schlüter

Mediator, Kommunikations- und

Rhetoriktrainer

18./19. Jan. 2013 15 Ustd.

Fr. 16:00 – 20:00 Uhr

Sa. 10:00 – 18:00 Uhr

64,– €

Starker Auftritt

für starke Frauen

Stressbewältigung vor

wichtigen Gesprächen,

Reden oder Auftritten

Siehe Gesundheit und Wohlbefinden,

Seite 101

Kurse 8006 + 8007

Fachberatung Sonja Dauskardt Tel. 84-158

Arbeit und Leben im Einklang

Strategien für persönliche

und berufliche Zufriedenheit

Die Herausforderungen in Beruf und

Privatleben werden anspruchsvoller

und vielfältiger. Viele von uns fühlen

sich immer mehr getrieben und unter

Stress. Die innere Zufriedenheit und

die Leistungsfähigkeit leiden und

bringen uns noch mehr unter Druck.

Ein Teufelskreis scheint sich zu entwickeln.

Was können wir dagegen tun? Dieses

Seminar will wesentliche Zusammenhänge

zwischen persönlichen Strategien

im Umgang mit Belastungen

einerseits und Gesundheit und Lebenszufriedenheit

andererseits

vermitteln. Sie bekommen Anregungen,

wie Sie Ihr inneres Gleichgewicht

stärken und Ihre Kompetenzen

für Belastungssituationen erweitern

können. Ziel ist eine bewusstere

Lebensgestaltung, um Beruf und

Privatleben besser miteinander zu

vereinbaren.

Inhalte:

• Work-Life-Balance: Energiebilanzder

verschiedenen Lebensbereiche

• Erkennungsmerkmale und Wirkzusammenhänge

von Stress

• Mein eigenes Stressprofil: Persönliche

Stressauslöser identifizieren

• Persönlichkeit, innere Antreiber

und Selbstverantwortung

• Handlungsalternativen und persönliche

Ziele entwickeln

Das Seminar ist ein Einstieg und

kann als Aufbauseminar oder ggf. im

Einzelcoaching fortgesetzt werden.

Kurs 3000

Astrid Gloystein / Arbeits- und

Organisationspsychologin, Beraterin,

Trainerin und Coach

Sa. 1. Juni 2013 11 Ustd

9:00 – 18:00 Uhr

53,– €


EDV, Beruf und Qualifikation 66

Die perfekte Bewerbung

professionell gecoacht

Intensives Einzelcoaching

Lassen Sie sich von einer praxisorientierten

Personalerin Ihre ganz persönlichen

Bewerbungsunterlagen

sichten und gestalten Sie diese individuell

mit ihrer Unterstützung. Trainieren

Sie im Vorstellungsgespräch

souverän zu reagieren und mit guter

Argumentation auch bei Lücken oder

einer weniger gradlinigen Biographie

zu überzeugen.

Kurs 3001

Nicole Achterkerke

Trainerin für Personalentwicklung

Termine nach Absprache

65,– pro Ustd.

Die perfekte Präsentation

Intensives Einzelcoaching

Sie haben eine wichtige Präsentation

oder müssen einen Vortrag halten?

Sie sind sich unsicher und wissen

nicht wie Sie mit Lampenfieber umgehen

sollen? In diesem Einzelcoaching

erhalten Sie praktische Tipps

damit „Ihr Auftritt“ gelingt.

Kurs 3002

Theresia Fehrenbacher

Kommunikationstrainerin

Termine nach Absprache

65,– pro Ustd.

Projektmanagement

mit dem Werkzeug

„MS Project“

Siehe EDV, Seite 55

Kurse 7117 / 7118

Blickfang:

Einfach visualisieren

Visualisierung ist eine Methode,

die Information und Dialog sichtbar

macht. In Kursen, Präsentationen,

Workshops, Trainings und Meetings

– also überall dort, wo Menschen lernen

wollen.

Wir konzentrieren uns in diesem

Training auf die zeichnerischen

Grundlagen und Darstellungstechniken

der visuellen Sprache: Egal,

wie groß Ihr „Talent“ ist, Sie machen

Ihre ersten zeichnerischen Schritte

am Flipchart und erfahren, wie Sie

mit kleinen Details große Flächen

klar, attraktiv und lebendig gestalten.

Wir nehmen uns Zeit, Ihre Fragen zu

beantworten und Sie von Ihrem individuellen

Stand aus mit Tricks und

Techniken in die Welt der visuellen

Sprache zu führen.

Kurs 3028

Britta Mutzke / Dipl.-Päd.

22. Feb. 2013

Fr. 9:00 – 17:00 Uhr

kostenfrei für Kursleitende BIZ

32,– € für Externe

Wilhelm von Humboldt definierte

Bildung als „die Anregung aller

Kräfte des Menschen, damit diese

sich über die Aneignung der Welt

entfalten und zu einer sich selbst

bestimmenden Individualität und

Persönlichkeit führen“. Die von

Humboldtsche Grundlegung beschreibt

den Leitgedanken Ihrer

jahrzehntelangen, erfolgreichen

Bildungsarbeit mit Menschen aller

Altersgruppen. Mit Dank für die

hervorragende Zusammenarbeit.

Rainer Tacke

Rektor HRS Sickte

Fachberatung Sonja Dauskardt Tel. 84-158

Rhetorik Intensiv

Bildungsurlaub

Ziel des Seminars ist es, mit Hilfe

praktischer Übungen Ihre sprachliche

Kompetenz und Ihr persönliches

Auftreten zu verbessern.

Folgende Inhalte werden wir

schwerpunktmäßig bearbeiten:

• Körpersprache

• Rhetorische Arbeitselemente

• Fragetechnik

• Argumentationstechnik

• Vortragstechnik

• Diskussion, mit und ohne Leitung

• Umgang mit unfairen Angriffen

• Aktives Zuhören

Kurs 3003

Theresia Fehrenbacher

Kommunikationstrainerin

22. – 26. Okt. 2012 40 Ustd.

Mo. – Fr. 8:30 – 16:00 Uhr

132,– €

Selbstbehauptung

im Beruf

Bildungsurlaub

Der Beruf konfrontiert Sie täglich

mit neuen Anforderungen. Sie können

sich im Beruf selbstbewusst

und erfolgreich behaupten, wenn

Sie verschiedene Handlungsmöglichkeiten

nutzen. Zeitmanagement

und individuelle Arbeitstechniken

helfen, durch Stress hervorgerufenen

Unsicherheiten vorzubeugen.

Außerdem erfahren Sie, wie Sprache

und Körpersprache wirken,

wie Sie sie trainieren und richtig

einsetzen können, wie Ihr Selbstbewusstsein

im beruflichen Alltag

gestärkt werden kann und Sie damit

ein sicheres Auftreten und eine

sympathische und überzeugende

Ausstrahlung erhalten.

Kurs 3004

Theresia Fehrenbacher

Kommunikationstrainerin

18. – 21. März 2013 32 Ustd.

Mo. – Do. 8:30 – 16:00 Uhr

123,– €


Anmeldung Daniela Eicke Tel. 84-139

EDV, Beruf und Qualifikation 67

Verstehen und

verstanden werden

Ein Rhetorik-Basisworkshop

„Reden können“ ist nicht angeboren

– Reden können Sie lernen! Wie Sie

im Beruf und im Privatleben besser

mit anderen in Kontakt kommen, Ihr

Anliegen vermitteln, Ihre Interessen

vertreten und sich durchsetzen können,

erfahren Sie in diesem Kurs.

Am Schluss des Seminars wird es Ihnen

gelingen, eine selbst ausgearbeitete

Kurzrede zu halten, die mit einer

Videokamera aufgezeichnet und gemeinsam

analysiert wird.

Kurs 3006

Theresia Fehrenbacher

Kommunikationstrainerin

10./11. Nov. 2012 20 Ustd.

Sa. 9:00 – 18:00 Uhr

So. 9:00 – 16:00 Uhr

71,– €

Der erste Schritt ...

Die Kunst des „Smalltalk“

Auf charmante Art Konversation

zu betreiben, den Anfang für ein

Gespräch zu finden und gleichzeitig

nicht zu viel von sich preisgeben –

mit „Smalltalk“ im beruflichen oder

privaten Umfeld können Sie punkten

und Kontakte knüpfen. Lernen Sie in

diesem Seminar Strategien kennen,

die helfen, bewusst auf den anderen

zuzugehen. Der Kurs findet gezielt

am Wochenanfang statt, so dass

nahezu die ganze Woche als Übungszeit

vor Ihnen liegt. Ändern Sie Ihren

Blickwinkel und erproben Sie Ihre

Erfahrungen gleich in der Praxis!

Kurs 3007

Dr. Sylvia Lorenz / Dipl.-Biologin,

NLP-Lehrtrainerin und Coach

17./24. Sept. 2012 (2x) 8 Ustd.

Mo. 18:30 – 21:30 Uhr

33,– €

Erfolgreich und klar

kommunizieren mit NLP

Miteinander reden, so dass mich der

andere auch versteht – eigentlich

ganz einfach. Und doch erleben wir

im Beruf und Privatleben oft das

Gegenteil. Wie gelingt eine Unterhaltung,

so dass beide Gesprächspartner

zufrieden sind? Mit NLP erhalten Sie

Handwerkszeug für eine klare Kommunikation

– in der Familie, in einer

beruflichen Besprechung, in einer

Präsentation, im Ehrenamt.

NLP steht für Neurolinguistisches

Programmieren. Neuro: unsere Sinne.

Linguistisch: unsere Sprache. Programmieren:

unsere Denkprozesse.

Nach einem kurzen Blick in die Entstehungsgeschichte

wenden wir in

kleinen Übungen diese Techniken

an – immer mit dem Blick auf Alltagstauglichkeit.

Das Feedback der

anderen wird uns dabei unterstützen.

Nutzen Sie die Chance, Ihren Kommunikationsstil

zu verbessern.

Kurs 3008

Dr. Sylvia Lorenz / Dipl.-Biologin,

NLP-Lehrtrainerin und Coach

23./24. Nov. 2012 12 Ustd.

Fr. 16:30 – 19:30 Uhr

Sa. 9:00 – 16:00 Uhr

49,– €

Körpersprache –

bewusster Umgang mit nonverbaler

Kommunikation

Wir brauchen Fachkompetenz. Doch

reicht uns das? Nein. Wir wollen

Menschen mit Ausstrahlung, und vor

allem Menschen, die authentisch

sind. Wie oft sehen und hören wir

eine Doppelbindung (Double bind):

Der Körper signalisiert uns etwas anderes

als uns das gesprochene Wort

mitteilt. Präsenz, Überzeugungskraft

und Authentizität werden von einer

Haltung getragen, die Sie mit ihrem

ganzen Körper ausstrahlen. So trägt

die Körpersprache entscheidend zu

einer gelungenen Kommunikation

bei.

In diesem Seminar schärfen wir unsere

Sinne um uns unserer eigenen Körpersprache

bewusster zu werden und

um die nonverbalen Signale unseres

Gegenübers besser einzuschätzen, um

gekonnter mit ihnen umzugehen.

Ein Skript zum Thema kann im Seminar

für 5 € erworben werden.

Kurs 3010

Irene Merbitz-Flentje

Kommunikations- u. Yoga-Trainerin

9. Febr. 2013 11 Ustd.

Sa. 9:00 – 18:00 Uhr

45,– €

Vorankündigung

Gemeinsam mit der Stiftung

„KLEINE FORSCHER“ bietet

die VHS ab Herbst 2012 Workschops

für Erzieher/innen an. Das

„Haus der kleinen Forscher“ verankert

die alltägliche Begegnung mit

Naturphänomenen, Technik und

Mathematik nachhaltig im Alltag von Kindern. Die Stiftung unterstützt mit

der gleichnamigen Bildungsinitiative Kitas in ganz Deutschland dabei, den

Forschergeist von Jungen und Mädchen zu wecken.

Weitere Informationen bei: Heike Jirmann, Tel.: ( 0 53 31) 84-462


Fachberatung Sonja Dauskardt Tel. 84-158

EDV, Beruf und Qualifikation 68

Akustische Visitenkarte –

die Stimme

„Die Stimme eines Menschen ist sein

zweites Gesicht.“ Gérard Bauer

Professionelles Auftreten und kommunikative

Kompetenz sind heute im

Berufsleben und im Alltag gefragter

denn je. Einer wohlklingenden, angenehmen

Stimme hört man gerne zu.

Sie schafft Sympathie und Offenheit,

vermittelt Glaubwürdigkeit, beeindruckt

durch ihre Stimmigkeit, findet

Gehör und schafft Selbstvertrauen.

Unsere Stimme transportiert unsere

Gefühle. So bedeutet sprechen auch,

aus der schützenden Anonymität heraus

zu treten und einen Teil seiner

Persönlichkeit zu offenbaren.

Seminarinhalt: Was gehört zur Stimme?

Wie wirkt sich die Körperhaltung

auf die Stimme aus? Entspannungsübungen

für eine angenehme

Stimme. Denn Atem bewusst erfahren.

Stimmtraining wie z.B. Vokale

singen und lachen. Sprechimprovisation.

Und reden, reden, reden. Bitte

bringen Sie eine Isomatte oder eine

Decke, dicke Socken, bequeme Kleidung

und ausreichend zu trinken mit.

Ein Skript zum Thema kann im Seminar

für 5 € erworben werden.

Kurs 3009

Irene Merbitz-Flentje

Kommunikations- u. Yoga-Trainerin

23. Febr. 2013 9 Ustd.

Sa. 09:00 – 16:30 Uhr

32,– €

Qualifikationen im pädagogischen Kontext

Aus dem Nest gefallen: Eltern für Pflegekinder

Grundkurs

Sie wollen ein Pflegekind aufnehmen,

sind aber nicht sicher, ob Sie und

Ihre Familie damit auch zurechtkommen?

Pflegeeltern brauchen heute

eine spezielle Vorbereitung und Fortbildung,

um den Anforderungen einer

Erziehung von gefährdeten Kindern

entsprechen zu können. Das Kinderund

Jugendhilfegesetz sieht eine Fülle

von familienunterstützenden Maßnahmen

vor, bevor Ihr Pflegekind in

Ihre Familie kommt. Wenn ein Kind

von seiner Herkunftsfamilie getrennt

werden muss, sind bereits massive

Störungen vorausgegangen. Die Betreuung

dieser Kinder in einer neuen

Familie ist nur zu leisten, wenn sich

die Pflegeeltern auf diese Aufgabe

vorbereiten und im Alltag mit ihrem

Pflegekind begleitet werden.

Im Grundkurs stehen Informationen

im Vordergrund:

• Pflegefamilie zwischen Privatheiund

Öffentlichkeit

• Bindung und Trennung

• Phasen der Eingewöhnung

• Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten

Die Teilnehmenden erhalten nach

Abschluss des Lehrgangs eine Teilnahmebescheinigung.

Kurs 3011

Eigenbeitrag: 30,– €

Für die Teilnahme ist ein Vorgespräch

beim Pflegekinderdienst des

Jugendamtes Wolfenbüttel erforderlich.

Wenden Sie sich bitte an Margarete

Schwanhold u.a. unter

Tel. (0 53 31) 84-169 /-149

Lehrgang der Reihe vhsConcept

in Kooperation mit dem Jugendamt

des Landkreises Wolfenbüttel

Leitung:

Stefan Heltzel / Familientherapeut

Aufbaukurs

Dieser Kurs begleitet das Pflegeverhältnis.

Keine Angst: Dabei

wird nicht abgehoben vom Alltag

theoretisiert, sondern wir wollen die

für den Umgang mit Pflegekindern

bedeutsamen neueren Erkenntnisse

aus Familienpädagogik und Sozialpädagogik,

aus Psychologie und Gesellschaftswissenschaften

nutzen, um

mit ihrer Hilfe spezielle Fragen des

Pflegefamilienalltags und relevante

Erziehungsfragen zu klären.

Der Aufbaukurs gliedert sich in

vier Module. Neben den Themen zu

den Erziehungsaufgaben als Pflegemutter

oder Pflegevater können auch

aktuelle Tagesprobleme in den Pflegefamilien

zur Diskussion stehen.

Für jedes Modul erhalten Sie eine

Teilnahmebescheinigung. Wenn alle

vier Teilnahmebestätigungen vorliegen,

wird ein Zertifikat ausgestellt.

Modul 1:

Vom Erstkontakt zur Beziehung

Kurs 3012A

Modul 2:

Familienbeziehungen

von Pflegekindern

Kurs 3012B

Modul 3:

Erziehung in der Pflegefamilie

Kurs 3012C

Modul 4:

Das gesellschaftliche Beziehungsgeflecht

der Pflegefamilie

Kurs 3012D

Eine Kostenübernahme durch das

Jugendamt ist möglich. Der Beginn

der Kurse erfolgt nach Absprache mit

dem Jugendamt.

Weitere Informationen:

Margarete Schwanhold u. a.

Tel. (0 53 31) 84-169/ -149

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine