Haff-Heide Rundtour - Tourismusverband Mecklenburg - Vorpommern

auf.nach.mv.de

Haff-Heide Rundtour - Tourismusverband Mecklenburg - Vorpommern

Haff-Heide Rundtour

Kartenblatt-Übersicht

Geoinformation © BKG (www.bkg.de) by onmaps.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de


Tagesetappe 1: Ueckermünde – Eggesin (22 km/ 5:30h)

1

Haff-Heide Rundtour

Ausgangspunkt Ihrer Wanderung durch den Naturpark „Am

Stettiner Haff“ ist der Marktplatz von Ueckermünde. Sie

wandern die Ueckerstraße in östlicher Richtung über die

Klappbrücke der Uecker. Am Kreisel links in den Strandweg

abbiegen, der über die Wiesen der Ueckerniederung und

vorbei an der 1 Marina der Lagunenstadt bis zum Stettiner

Haff führt. Folgen Sie dem Uferweg nach rechts vorbei am

Haffbad bis zum Neuendorfer Kanal, einem kleinen

TMV/Grundner

Fischerhafen im Ortsteil Neuendorf. Über den Kanalweg und

Schäferweg erreichen Sie die Belliner Straße. Dann links weiter auf dem Fuß- und

Radweg, der später in die Dorfstraße von Bellin übergeht, einen Ortsteil von

Ueckermünde. Fast am Ortsende hinter der Jugendherberge zweigt der Weg zum

2

Strand links von der Dorfstraße ab. Teilweise auf Plattenwegen und naturbelassenen

Wegen wandern Sie ostwärts über ein ehemaliges Armeegelände. Parallel zur Küste

und mit schönen Ausblicken auf die unverbaute Haff-Landschaft. Wo Sie das

Armeegelände verlassen, macht der Weg eine Biegung nach rechts. So gelangen Sie

auf einen Deichweg, der Sie nach 3 Warsin führt. Von der Dorfstraße gehen Sie auf

dem Europäischen Fernwanderweg E9a (blauer Balken) rechts durch den Ort. Im

Biergarten »Holunderwald« können Sie sich stärken. Weiter auf dem Straßen

begleitenden Rad- und Gehweg kommen Sie nach 4 Vogelsang. Sehenswert sind hier

der Schlosspark, die „Alte Schmiede“, das Erbbegräbnis und das rekonstruierte

Müllerhaus. Gegenüber dem Schloss führt Sie der E9a in südlicher Richtung nach

Luckow. Auf der Mönkeberger Allee gelangen Sie über Mönkeberg nach Christiansberg.

In dem kleinen Ort sollten Sie sich einen Besuch im 5 »Grünen Paradies« - dem

botanischen Garten zweier Hobbygärtner – nicht entgehen lassen. Sie wandern weiter

nach rechts auf dem Naturparkweg/E9a zum verlandeten 6 »Eggesiner See«. Das

versumpfte Gebiet ist von einer Aussichtskanzel gut zu überblicken. Auf der Luckower

Straße erreichen Sie 7

Eggesin. Im Heimatmuseum und dem Armeemuseum erfahren

Sie Interessantes über die Geschichte des Industriedorfs.

Ansprechpartner für Infos und Buchungen:

Stadtverwaltung Eggesin

Stettiner Straße 1

17367 Eggesin

fon +49 (0)39779 26 44-1, fax: -2

stadt-eggesin@t-online.de

www.eggesin.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de


Tagesetappe 1

1

7

6

Geoinformation © BKG (www.bkg.de) by onmaps.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de

2

5

Kartenblatt 1

4

3


Tagesetappe 2: Eggesin – Torgelow (10 km/ 2:30h)

Wiki/Thomas Böhme

Haff-Heide Rundtour

Entlang der Bahnhofstraße passieren Sie in westlicher

Richtung die Randow. Rechts der Straße „Am Binning“

folgend, queren Sie wenig später auch die Uecker. Auf der

Dorfstraße weiter bis nach 8 Torgelow-Holländerei. Links

abbiegend entlang der Dorfstraße und am Waldrand wandern

Sie südlich durch die idyllische Ueckerniederung nach

Torgelow. Sie folgen der Karlsfelder Straße, bis linker Hand

die Straße zum Hüttenwerksplatz abzweigt. Am 9 Hütten-

werksplatz stehen zwei Zeugnisse der Eisenindustrie des 18. und 19. Jahrhunderts –

das alte Faktorhaus und der Glockenstuhl. Südlich auf der Schleusenstraße gelangen

Sie an die Uecker. Sie überqueren die Schleuse und biegen von der Schleusenstraße

gleich rechts in den Ueckerbogen ein. An der Ueckerbrücke überqueren Sie die Straße

und gelangen zur Touristeninformation, die im Bürgerhaus untergebracht ist. Dahinter

befindet sich die frühdeutsche Siedlung 10

»Castrum Turglowe«. Hier können Sie das

Alltagsleben eines Torgelowers im 13.Jh. nachempfinden.

Ansprechpartner für Infos und Buchungen:

Touristeninformation Torgelow

Friedrichstraße 1

17358 Torgelow

Ansprechpartner

fon +49 (0)3976 255-730, fax -806

Info.Stadt.Torgelow@t-online.de

www.torgelow.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de


Tagesetappe 2

10

9

8

Geoinformation © BKG (www.bkg.de) by onmaps.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de

Kartenblatt 2


Tagesetappe 3: Torgelow – Meiersberg (16 km / 4 h)

Sie folgen der Uecker vom Torgelower Markt auf dem

Ueckerwanderweg stromaufwärts. Nach etwa zwei Kilometern

erreichen Sie das 11 »Ukranenland«. Das Freilichtmuseum

macht mit original rekonstruierten Häusern und Schiffen sowie

historischem Handwerk die Geschichte der Region vom 8. bis

ins 19. Jahrhundert erlebbar. Während des Rundgangs

können Sie sich bei einem Imbiss stärken. Überqueren Sie

Wiki

die Jatznicker Straße und tauchen Sie ein in die

12 Ueckermünder Heide. An der Kreuzung mit dem Postgestell verlassen Sie den

Naturparkweg. Sie gehen rechts auf den Haff-Tollense Weg (roter Balken). In nördlicher

Richtung wandern Sie auf dem naturbelassenen Weg vorbei am Kunst- und

Naturlehrpfad der Forstbehörde nach 13

Meiersberg. In diesem kleinen Bauerndorf, mit

einer sehenswerten Feldsteinkirche, bietet eine Gaststätte die Möglichkeit zur Einkehr.

Beherberger in Meiersberg:

Ferien am Stettiner Haff GmbH

Dorfstraße 122

17375 Meiersberg

fon +49 (0)39778 20-641, fax -803

ediehl.org@t-online.de

www.urlaub-mit-familienhund.de

Pension und Gaststätte "ZUM OCHSEN"

Dorfstr. 26

17375 Meiersberg

fon +49 (0)39778 20812

ediehl.org@t-online.de

www.urlaub-mit-familienhund.de

Haff-Heide Rundtour

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de


Tagesetappe 3

13

Geoinformation © BKG (www.bkg.de) by onmaps.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de

12

Kartenblatt 3

11

3


Haff-Heide Rundtour

Tagesetappe 4: Meiersberg – Ueckermünde (19 km/ 4:45h)

Sie verlassen Meiersberg entlang der Landstraße nach

Ueckermünde. Doch bereits 300 Meter hinter dem

Ortsausgangsschild biegen Sie links zum Fluss Zarow ab. Sie

überqueren die Zarow. Der Wanderweg (roter Balken) führt

Sie Richtung Norden durch den Wald vorbei am 14 Millnitzer

See, einem geschützten Feuchtbiotop. Weiter durch die

Ueckermünder Heide schlängelt sich der Weg nach

Mönkebude am Stettiner Haff. In dem anerkannten

Erholungsort sollten Sie unbedingt in der »Fischerstube«

TMV/Hoffmann

vorbeischauen. Hier erfahren Sie allerlei Wissenswertes rund

um die Geschichte des ehemaligen Fischerdorfes. Vorbei an reetgedeckten Häusern

gelangen Sie zum Wanderweg mit dem grünen Dreieck. Zunächst führt Sie der Weg

wieder ein Stück zurück in Richtung Meiersberg. Nach knapp einem Kilometer im Wald

biegen Sie links ab. Durch herrlichen Mischwald wandern Sie circa zwei Kilometer bis

zum 16Rastplatz

und biegen dann links nach Zarowmühl ab. Folgen Sie weiter dem

grünen Dreieck bis nach Ueckermünde. Dort halten Sie sich am Kreisverkehr links. Über

den Rastplatz am Rosengarten gelangen Sie in das Stadt-Zentrum, mit einer

sehenswerten Altstadt und dem 17 Schloss der Pommerschen Herzöge, wo heute ein

Museum untergebracht ist.

Kartenmaterial:

>Nordland Verlag »Ueckermünder Heide«, ISBN 3-928397-08-7

Ansprechpartner für Infos und Buchungen:

Tourismusverband Vorpommern e.V.

Fischstraße 11

17489 Greifswald

fon +49(0)3834 891-189, fax -555

info@vorpommern.de

www.vorpommern.de

15

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de


Tagesetappe 4

14

4

15

16

Geoinformation © BKG (www.bkg.de) by onmaps.de

Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern - www.auf-nach-mv.de

Kartenblatt 4

17

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine