7. Women's Masters Basel PROGRAMMHEFT

womensmasters.ch

7. Women's Masters Basel PROGRAMMHEFT

PROGRAMMHEFT

7. Women’s Masters Basel

12. bis 14. Oktober 2012

CRB Curlingzentrum Region Basel, Arlesheim

Sportfonds Baselland

Sportamt Baselland


Wenn es um Ihre Gesundheit geht:

Rheinfelden medical – Kompetenz und Vielfalt

www.rheinfeldenmedical.ch


7. Women’s Masters-Curlingturnier Arlesheim

12. - 14. Oktober 2012

Zur siebten Austragung des Women’s Masters in

Arlesheim heisse ich im Namen des Regierungsrates

des Kantons Basel-Landschaft alle Curling-Spielerinnen,

die Teambetreuerinnen und Teambetreuer sowie die

Curling-Fans herzlich willkommen.

Ein weiteres Mal kann das Organisationskomitee unter

der routinierten Leitung von Manuela Netzer ein Weltklasse-Teilnehmerinnenfeld

präsentieren. Unter den 24

Teams aus elf Ländern sind die amtierenden Olympiasiegerinnen

(Team von Anette Norberg), Weltmeisterinnen

(Team von Mirjam Ott) und Europameisterinnen

(Team von Eve Muirhead). Dieser Wettstreit der

absoluten Weltelite stellt sicher, dass das Publikum

auf den Rinks im Curlingzentrum in Arlesheim eine

Vielzahl von hochklassigen und taktisch spannenden

Begegnungen miterleben wird.

Für mich zählen nicht nur das international stark

besetzte Teilnehmerinnenfeld oder das attraktive

Preisgeld zum Erfolgsrezept dieses Turniers, sondern

vielmehr die Herzlichkeit, welche alle Teams spüren

dürfen, wie sie vom Organisationskomitee und den

Helferinnen und Helfern empfangen, betreut und

unterstützt werden.

Dem OK und den zahlreichen Helferinnen und Helfern

danke ich herzlich für das Engagement. Dem Organisationsteam

wünsche ich gutes Gelingen des Turniers,

den Teilnehmerinnen viel Erfolg sowie einen angenehmen

Aufenthalt im Kanton Basel-Landschaft und

dem Publikum spannende Spiele.

Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli

Vorsteher der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion

Kanton Basel-Landschaft

7. Women’s Masters Basel

12. - 14. Oktober 2012

In the name of the regional council of Basel-Landschaft

I welcome all the players, the team coaches as well as

the curling fans to the seventh edition of the Women’s

Masters in Arlesheim.

For yet another time, the organizing committee under

the experienced guidance of Manuela Netzer present

a world-class-field. Among the 24 teams from 11

countries are the current Olympic (team from Anette

Norberg), World (team from Mirjam Ott) and European

champions (team from Eve Muirhead). This guarantees

that we will be able to experience many high-class and

strategically exciting encounters.

However, for me it is not only the strong field or the

attractive price money that make this tournament a

success, but rather the cordiality which all teams

experience when the organizing committee and

volunteers welcome them in Arlesheim.

My sincere thanks therefore go to the organizing

committee and the numerous volunteers. I wish them

a successful event, the teams victorious games as well

as a pleasant time in the canton of Basel-Landschaft

and the spectators exciting games.

Cantonal councilor Urs Wüthrich-Pelloli

Head of the department for education, culture and

sport of the canton Basel-Landschaft


Beat Herzog

Generalagent

Sie behalten den

Stein im Auge. Wir

Ihre Versicherungen.

Generalagentur Basel, Beat Herzog

Aeschengraben 9, 4051 Basel

Telefon 061 266 62 70, Telefax 061 266 62 00

basel@mobi.ch, www.mobibasel.ch 120614B05GA


Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Sponsoren, Gönner und Gäste,

liebe Curlerinnen, liebe Curler

Herzlich willkommen zur siebten Austragung des Women’s Masters

im Curlingzentrum Region Basel. Uns steht ein Wochenende

voller Emotionen und hochkarätigem Curlingsport bevor.

29 Jahre sind vergangen, seit das letzte Schweizer Damenteam

an den Weltmeisterschaften Gold gewann. Im März

dieses Jahres ist dem Team um Mirjam Ott von Davos iFas das

Kunststück geglückt: In Lethbridge (CAN) behielt das erfahrene

Schweizer Team in der Wiederholung des letztjährigen

Women’s Masters-Final mit einem Millimeter-Stein gegen

Schweden das bessere Ende für sich und setzte sich für ein

Jahr die Krone des Damencurlings auf. Wir freuen uns sehr,

dass die amtierenden Weltmeisterinnen auch in Basel Halt

machen.

Durchaus möglich wäre es, dass die Schweizerinnen im Final

erneut auf das Team von Margaretha Sigfridsson treffen, das

nach dem Sieg am letztjährigen Women’s Masters in der

letzten Saison an der Europa- und der Weltmeisterschaft Silber

gewinnen konnte.

Im EM-Final standen ihnen die jungen Schottinnen um Eve

Muirhead vor der Sonne, auf die man auch in Basel gespannt

sein darf. Ebenfalls aus Schottland reisen die Juniorinnen-Weltmeisterinnen

um Hannah Fleming an.

Aber auch altbekannte Spielerinnen mit ihren Teams nehmen

einmal mehr an unserem Turnier teil: Anette Norberg aus

Schweden, Andrea Schöpp aus Deutschland, die Schwestern

Dupont aus Dänemark mit einem neuen Team und erstmals

auch drei Teams aus Russland.

Neben 18 Teams aus zehn verschiedenen Ländern finden sich

im Feld des Women’s Masters sechs Spitzenteams aus der

Schweiz, die sich auf die Jagd nach dem Preisgeld machen,

aber auch wertvolle Erfahrungen sammeln wollen.

Wir freuen uns all diese Teams in Basel begrüssen zu dürfen

und wünschen ihnen viel Glück und gut Stein!

Wie im letzten Jahr ermöglicht uns die grosszügige Unterstützung

unserer Sponsoren und Gönner eine Gesamtpreissumme

von mehr als CHF 30‘000 auszahlen zu können. Bei unseren

Sponsoren, Donatoren, Gönnern und Inserenten, die uns teilweise

schon in der siebten Austragung unterstützen, möchten

wir uns deshalb ganz herzlich für ihren Einsatz bedanken.

Ein grosses Dankeschön gebührt auch den zahlreichen Helferinnen

und Helfern, die viel dazu beitragen, das Turnier erfolgreich

durchzuführen.

Bereits zum vierten Mal findet am Samstagnachmittag das

Skins Game statt, das zwei direkt für den Viertelfinal qualifizierten

Teams die Möglichkeit gibt, in einem Spiel ein zusätzliches

Preisgeld von CHF 2‘100 zu gewinnen. Das «Skins Game»

verspricht spannendes Offensivcurling vom ersten bis zum

letzten Stein!

Gerne begrüssen wir Sie im Curlingzentrum Region Basel. Sei

es, um im Restaurant Arlésienne in der Mittagspause ein Spiel

zu verfolgen, mit der Familie einen Apéro zu geniessen oder

am Sonntagmorgen zum Brunchen. Ich wünsche Ihnen allen für

das bevorstehende Turnier interessante Spiele, unterhaltsame

Stunden und ein paar spannende Erlebnisse in Arlesheim!

Manuela Netzer-Kormann

Präsidentin OK Women’s Masters Basel

Ladies and Gentlemen,

sponsors, patrons and guests, dear curlers

Welcome to the seventh Women’s Master in the curling centre

Basel. We are looking forward to a weekend full of emotions and

high-end curling.

29 years have passed since the last Swiss ladies team won a

gold medal at the world championships. Last march the team

from Mirjam Ott achieved this master piece. In Lethbridge (CAN)

they beat the Swedish team from Margaretha Sigfridsson, a

repetition of last year’s Women’s Masters final. It came down to

the last rock with the Swiss rock being a few millimeters better

than the Swedish. We are very happy to have the current World

champion playing in Basel.

And it is possible that the Swiss will yet again play the final

against the same Swedish team, who after winning the Women’s

Masters last season won silver at both the European and World

championships.

Taking gold at the Europeans was the young Scottish team from

Eve Muirhead, who will be another team to watch in Basel. Also

from Scotland are the junior world champions with their skip

Hannah Fleming.

But there are also well-known curlers competing in the Women’s

Masters this year: Anette Norberg from Sweden, Andrea Schöpp

from Germany, the Dupont sisters from Denmark with their new

team and for the first time three Russian teams.

Next to 18 international teams from 10 different countries six

top teams from Switzerland will play for the price money and are

looking to make valuable experiences in this year’s Women’s

Masters.

We are happy to welcome all of these teams in Basel and wish

them good luck and good curling!

Due to the generous support from our sponsors and donors we

are again able to pay out a total sum of more than CHF 30‘000.

Our sincere thanks therefore go to our sponsors, donors and

advertisers, who some of them have been supporting us since

the beginning.

Specials thanks go to the numerous volunteers. It is due to their

efforts that we can organize this tournament successfully.

The skins game on Saturday afternoon takes place for the fourth

time already. The two teams who are directly qualified for the

quarterfinal play for an additional price money of CHF 2’100.

The skins game promises exciting and aggressive offense curling

from the first rock to the last.

We are happy to welcome you in the curling centre in Basel. Be

it to watch a game from the Restaurant Arlésienne over lunch,

to enjoy an apéro with your family or Sunday brunch. I wish you

all interesting games, interesting hours and a couple of exciting

experiences in Arlesheim!

Manuela Netzer-Kormann

President of the organizing committee of the

Women’s Masters Basel


Für gehobenes Wohnen und Arbeiten.

In Basel. Beim Tellplatz.

www.roesch-basel.ch

Das Gute.

1 Liter Eptinger Mineralwasser enthält 64 % der empfohlenen Tagesdosis an Calcium


inTernaTionale TeamS

Czech Republic 1 Linda Klimova

Lenka Cernovska

Kamila Mosova

Katerina Urbanova

Alzbeta Baudysova

Czech Republic 2 Martina Strnadova

WJCC 2012: Silber Zuzana Hajkova

Iveta Janatova

Eva Malkova

Petra Vinsova

Danmark Madeleine Dupont

Denise Dupont

Christine Svensen

Lina Knudsen

Finland Sanna Puustinen

Heidi Hossi

Oona Kauste

Marjo Hippi

Germany 1 Andrea Schöpp

ECC 2009: Gold Imogen Oona Lehmann

WCC 2010: Gold Corinna Scholz

Stella Heiss

Germany 2 Daniela Driendl

Martina Linder

Marika Trettin

Analena Jentsch

Hungary Ildiko Szekeres

Alexandra Béres

Ágnes Patonai

Boglárka Ádám

Blanka Páthy-Dencs

Italia Diana Gaspari

Giorgia Apollonio

Chiara Olivieri

Claudia Alvera

Federica Apollonio

Norway Linn Githmark

Pia Trulsen

Henriette Lövar

Camilla Grøseth

Elisa Patono

Russia 1 Anna Sidorova

ECC 2011: Bronze Ludmila Privivkova

WJCC 2011: Bronze Margarita Fomina

WJCC 2012: Bronze Ekaterina Galkina

Nkeiruka Ezekh

Russia 2 Oxana Gertova

Alina Kovaleva

Alina Biktimirova

Olesia Glushchenko

Julia Portunova

Russia 3 Olga Zharkova

Julia Portunova

Alisa Tregub

Julia Guzieva

Ekaterina Sharapova

Scotland 1 Eve Muirhead

ECC + WJCC 2011: Gold Anna Sloan

WCC + ECC 2010: Silber Vicki Adams

Claire Hamilton

Scotland 2 Hannah Fleming

WJCC 2012: Gold Lauren Gray

Jennifer Dodds

Abi Brown

Scotland 3 Lorna Vevers

Sarah Reid

Alice Spence

Kay Adams

Sweden 1 Maria Prytz

WCC 2012: Silber Christina Bertrup

ECC 2011: Silber Maria Wennerström

ECC 2010: Gold Margaretha Sigfridsson

Sweden 2 Anette Norberg

WCC 2011: Gold Cissi Östlund

Sabina Kraupp

Sara Carlsson

Sweden 3 Anna Hasselborg

Karin Rudström

Agnes Knochenhauer

Zandra Flyg

Schweizer TeamS

Aarau PwC Silvana Tirinzoni

Marlene Albrecht

Esther Neuenschwander

Sandra Gantenbein

Basel Manuela Siegrist

Alina Pätz

Nadine Lehmann

Nicole Dünki

Bern Michèle Jäggi

Marisa Winkelhausen

Stéphanie Jäggi

Melanie Barbezat

Davos iFAS Mirjam Ott

WCC 2012: Gold Carmen Schäfer

ECC 2010: Bronze Carmen Küng

ECC 2009: Silber Janine Greiner

WCC 2008: Bronze

ECC 2008: Gold

Dübendorf Melanie Wild

Sandra Ramstein-Attinger

Daniela Rupp

Janine Wyss

Flims Repower Binia Feltscher

Irene Schori

Franziska Kaufmann

Christine Urech

www.gantenbeinag.ch


SPielSYSTem women’s masters 2012

• Es wird ein Triple-Knock-Out System mit 24 Teams gespielt.

Alle 24 Teams werden in der A Road starten. Verlierer der

A Road fallen in die B Road, Verlierer der B Road fallen in

die C Road. Verliert ein Team dreimal, scheidet es aus. Aus

der A Road und C Road qualifizieren sich für die Viertelfinals

jeweils drei Teams, aus der B Road zwei Teams.

• Alle Spiele werden über acht Ends gespielt. Steht ein Spiel

nach acht Ends unentschieden, wird ein Zusatzend gespielt.

Gibt es auch nach dem Zusatzend keine Entscheidung,

gewinnt dasjenige Team, welches im Zusatzend nicht das

Recht des letzten Steines gehabt hat. Nur im Final wird mit

Zusatzends bis zur Entscheidung gespielt.

• Die Verlierer der Viertelfinals werden alle auf Rang 5 rangiert

und erhalten alle dieselbe Preissumme. Auch das Spiel um

Rang 3 und 4 wird nicht ausgespielt, beide werden auf Rang

3 rangiert.

• In den Vorrundenspielen gibt es keine Zeitlimiten. Bei

langsamen Spielen kann ein Team von der Spielleitung zu

schnellerem Spielen angehalten werden. Die Halbfinalspiele

und der Final werden mit Zeitlimite gespielt (59 Minuten pro

Team für 8 Ends, 1 Team Time-Out à 60 Sekunden,

Zusatzend: 9 Minuten, 1 Team Time-Out à 60 Sekunden).

• Ein Vorrundenspiel darf jederzeit aufgegeben werden. Bei

den Halbfinals und im Final müssen mindestens 6 Ends

gespielt werden.

• Das Verzichten auf ein Halbfinal- oder auf das Finalspiel wird

mit einer Busse von CHF 5000 bestraft.

Hammer:

Der Hammer wird in den Vorrundenspielen per Last Stone

Draw vor dem Spiel entschieden.

Von jedem Team spielt dabei ein Spieler einen Stein.

Wischen ist erlaubt. Die Abgabe erfolgt immer gegen das

Home-End. Alle Steine, die im Haus zum Stillstand kommen,

werden gemessen. Steine, die das Haus nicht erreichen,

werden mit 185,4 cm gewertet. Steine, die so nahe

zum Tee zu liegen kommen, dass sie nicht mehr gemessen

werden können, werden mit 0,0 cm gewertet. Das Team

mit der kürzeren LSD-Distanz hat die Wahl, den ersten oder

zweiten Stein im ersten End abzugeben.

Wenn keines der beiden Teams einen Stein hat, der im

Haus zu liegen kommt, oder wenn beide Teams die gleiche

arlesheim - muttenz

Länge erzielen, so entscheidet ein Münzwurf (Toss),

welches Team die Wahl hat, den ersten oder zweiten Stein

im ersten End abzugeben. Ein Probestein pro Team kann

gegen das Away-End abgegeben werden. Die beiden

Probesteine werden unmittelbar nacheinander abgegeben.

Ein Münzwurf entscheidet, welches Team das Recht hat,

entweder die Steinfarbe zu wählen oder zu bestimmen,

wer mit dem LSD beginnen muss. In den Playoffs wird

jeweils jenes Team den Hammer haben, welches sich aus

der höheren Road qualifiziert hat. Treffen zwei gleich rangierte

Qualifikanten aufeinander, entscheidet ein LSD über

den Hammer.

Gewinnsummen:

1. Rang CHF 10'000

2. Rang CHF 7'000

3. und 4. Rang CHF 3'500

5.-8. Rang CHF 1'500

Skins Game:

Für 2 von 3 A Road-Qualifikanten findet am Samstag um

16.00 Uhr ein Skins Game statt. Ein Steinspiel am Freitag

nach dem 20.00 Uhr-Spiel entscheidet, welche beiden

Teams gegeneinander antreten dürfen. Es wird über 6

Skins gespielt. Das erspielte Geld zählt für die Champions

Tour.

Skin 1: CHF 100

Skin 2: CHF 200

Skin 3: CHF 300

Skin 4: CHF 400

Skin 5: CHF 500

Skin 6: CHF 600 Total CHF 2'100

Falls im 6. End der Skin nicht vergeben wird, entscheidet

ein «draw to the button».

Das Turnier wird gemäss den Regeln der Swiss Curling

Association durchgeführt. Bei Unstimmigkeiten entscheidet

die Spielleitung endgültig.

wwir ir s oorgen rgen f

ür ür

d a s g uute te Hal Hallenk lenkl l ima

ima !


SYSTem of PlaY women’s masters Basel 2012

• We will play a triple-knock-out system with 24 teams.

All 24 teams will start in the A road, losses will relegate

the teams into the B and C roads consecutively,

3 losses will eliminate a team completely from further

competition. 3 qualifiers will advance out of the A road,

3 qualifiers out of the C road and the 2 qualifiers will

come through the B road.

• All games will be 8 ends with an extra end if needed.

In case of a blank in the extra end the team without the

hammer in that end will automatically win the game.

Only the final will be played with as many extra ends as

needed to decide a winner.

• Quarter final losers will all be ranked 5th with equal

amount of prize money. Ranks 3 and 4 will not be

played out either. Both will be ranked 3rd.

• There will be no time limit in the regular rounds, slow

play is frowned upon and quicker play will be imposed

by tournament supervision. In the Semi final and Final

will be a time limit (59 minutes per team and 8 ends,

one 60 seconds team time-out, extra end: 9 minutes,

60 seconds team time-out).

• In regular rounds of play, games can be conceded at

any time. A minimum of 6 ends in Semi final and Final

will be played.

• Teams will be fined CHF 5000 for any forfeit of the

Semi final or Final games.

Hammer:

In the regular rounds the hammer will be decided by using

the Last Stone Draw. One player will deliver one stone to

the tee at the home end with normal sweeping allowed.

All stones finishing in the house are measured and the

distance recorded. Stones that do not finish in the house

are recorded as 185.4 cm. Stones that finish so close to

the tee that they cannot be measured are recorded as

0.0 cm. The team with the lesser Last Stone Draw has

the choice of delivering the first or second stone in the

first end. If neither team has a stone that finishes in the

house, or both teams record the same distance, a coin

toss will decide which team has the choice of delivering

the first or second stone in the first end. A practice stone

may be played to the away end. The two practice stones

should be thrown consecutively; followed by the Last

Stone Draw stones. A coin toss will decide which team

has the choice of the colour or the right to play the Last

Stone Draw as second team.

Throughout all play off games the higher ranked qualified

team will retain the hammer. In case of equally ranked

teams facing off, a Last Stone Draw determines the hammer

in that playoff game.

Price money:

1. place: 10‘000 CHF

2. place: 7‘000 CHF

3. and 4. place: 3‘500 CHF

5.-8. place: 1‘500 CHF

Skins Game:

On Saturday at 4pm there will be a Skins game for two of

the three A road qualifiers. The two participating teams

will be decided by at draw to the button challenge on

Friday after the 8pm game. The money won in that game

will also count for the Champions Tour ranking.

Skin 1: CHF 100

Skin 2: CHF 200

Skin 3: CHF 300

Skin 4: CHF 400

Skin 5: CHF 500

Skin 6: CHF 600 Total CHF 2‘100

If the skin in the 6th End can not be taken by a team a

draw to the button will decide.

The tournament is played according to the rules of the

Swiss Curling Association (SCA).

If necessary, the supervisor of the games will take ruling

decisions.


Webdesign | Programmierung | Hosting | Housing | Antispam

Ihr Webpartner seit 1996

Webdesign nach Mass -

individuell und budgetgerecht.

Wir sind der zuverlässige Partner für innovative Internet-Lösungen

in der Region Basel. Wann dürfen wir Sie auf dem Weg zu einem

wirkungsvollen Webauftritt begleiten?

www.nextron.ch


DaS Programm

Weltklasse-Curling im

Curlingzentrum Region Basel!

Freitag, 12. Oktober 12

8.00 Uhr Turnierbeginn

19.00 Uhr Apéro für geladene Gäste,

Sponsoren und Gönner

22.00 Uhr Spielende

Samstag, 13. Oktober 12

9.00 Uhr Spielbeginn

16.00 Uhr Skins Game

22.00 Uhr Spielende

Sonntag, 14. Oktober 12

8.00 Uhr Viertelfinal

ab 9.30 Uhr Brunch im Restaurant Arlésienne

11.15 Uhr Halbfinal

14.45 Uhr Final mit musikalischer Unterhaltung

anschliessend Siegerehrung mit Schlusszeremonie

Der Sonntag

TIPP!

Wir empfehlen:

Brunch im CRB

Der Finaltag soll nicht nur für die Spielerinnen ein

Erlebnis werden, sondern auch für unsere Zuschauer.

Ab 9.30 Uhr bieten wir unseren Zuschauerinnen und

Zuschauern ein reichhaltiges Brunchbuffet an. Während die

Viertelfinals noch laufen, können Sie sich vom Restaurant

Arlésienne den ganzen Morgen verwöhnen lassen.

Wir bitten Sie, Ihre Reservation für den Brunch im Restaurant

Arlésienne unter 061 701 35 85 möglichst bis am Freitag

des Turniers zu tätigen.

Um 14.45 Uhr beginnt das Finalspiel mit dem Einmarsch

der beiden Finalteams und Pfeifern der «City of Basel

Caledonia Pipe Band». Im Anschluss ans Finale um

ca. 17.45 Uhr findet wie immer die Siegerehrung auf dem

Eis statt, diesmal moderiert von Christoph Zwaan.

SkinS game

Zum vierten Mal in diesem Jahr

findet am Samstag um 16.00 Uhr ein

Skins Game statt. Zwei direkt für den

Viertelfinal qualifizierte Teams treten

dabei gegeneinander an.

Gespielt wird mit den speziellen

Regeln des Skins Game (s. unter

Spielplan), die offensives und spannendes

Curling versprechen.

Die beiden Teams haben in diesem

Spiel die Möglichkeit,

insgesamt CHF 2'100 für ihre

Teamkasse einzuheimsen.

Wir versprechen hochklassiges

Curling und freuen uns auf eine tolle

Zuschauerkulisse!

Schweden1 (Sigfridsson), Siegerinnen 2011


Wir führen Sie aufs

Glatteis. Und wieder

ins Haus.

Basel, Birsfelden, Oberwil, Pratteln und Lörrach.

www.kestenholzgruppe.com

rz_flyer.pdf 1 08.09.11 14:47

Das Beste oder nichts.

7683_KES_Anzeige_Womens_Masters_210x148.indd 1 30.05.12 11:57


PlaYerS onlY! conTacTS

DaS organiSaTionSkommiTee

Manuela Netzer-Kormann

OK-Präsidium

Silvio Caccivio

Infrastruktur

Laurence Bidaud

Spielbetrieb

Greti Bader

Spielleitung

Information Desk

Aline Stoecklin

+41 (0)79 203 50 31

Organizing Committee

Laurence Bidaud

+41 (0)79 523 69 00

Manuela Netzer-Kormann

+41 (0)76 508 62 59

Fritz Wiederkehr

Finanzen

Bettina Widmer-Renfer

Marketing

Thomas Siegrist

Finanzen

Eveline Stäubli

Sponsoring

Director of Play

Greti Bader

+41 (0)79 395 08 37

Curling centre

+41 (0)61 703 81 00

Restaurant Arlésienne

+41 (0)61 701 35 85

Aline Stöcklin

Administration

Drivers

Unsere FahrerInnen stehen euch das ganze Wochenende zur Verfügung. Meldet euch bei Bedarf am Info Desk

oder bei Aline Stoecklin, Phone +41 (0)79 203 50 31

Our drivers are at your disposal throughout the weekend. Please visit the Information Desk and let them know

where you want to go, or else call Aline Stoecklin, Phone +41 (0)79 203 50 31

Massage

Unsere Masseurinnen bieten am Freitag (12.00 – 19.00 Uhr) und am Samstag (10.00 – 16.00 Uhr) kostenlose halbstündige

Sessions zum Erholen an. Einschreiben kannst du dich auf der Liste beim Massageraum.

To help you relax our masseuses are offering half-hour massage sessions free of charge on Friday (12:00 – 19:00)

and also on Saturday (10:00 - 16:00). Just put your name down on the list by the massage room.

Buffet

Alle Spielerinnen und ihre Coaches sind eingeladen, sich am Freitag und Samstag 11.00 bis 14.30 Uhr und von

17.00 bis 20.30 Uhr im Partyraum am warmen Buffet zu bedienen. In der Players’ Lounge stehen die ganze Zeit

über kleine Snacks und Getränke zur Verfügung.

On Friday and Saturday players and coaches are invited to help themselves to the hot buffet in the party room.

This will be open from 11:00 to 14:30 and from 17:00 to 20:30. Snacks and drinks will be available in the Players’

Lounge throughout the weekend.

Players’ Lounge

In der Players’ Lounge im unteren Geschoss habt ihr die Möglichkeit euch zurückzuziehen, zwischen zwei Spielen

zu erholen und die Ruhe zu geniessen. Die Möbel wurden freundlicherweise vom Möbelhaus Rösch in Basel

zur Verfügung gestellt.

The Players’ Lounge in the basement offers you the opportunity to withdraw, relax and enjoy a bit of peace and

quiet between games. The furniture there has been kindly provided by Möbelhaus Rösch of Basel.


Mit jedem

Einsatz

gewinnt der

Baselbieter

Sport

Sportfonds Baselland

Sportamt Baselland


Binningen

Bottmingen

Oberwil

Therwil

Basel

Reinach

DaS crB

Reinach Nord

Reinach Süd

Deutschland

Aesch

München-

stein

Delémont

Arlesheim

Dornach

Öffentliche Verkehrsmittel:

Vom Bahnhof Basel Tram Nr. 10 Richtung Dornach

bis Haltestelle «Im Lee»

Private Verkehrsmittel:

Von Basel via A3/J18 Autobahnausfahrt «Reinach

Nord», Richtung «Arlesheim Industrie» – im Kreisel

Richtung «Arlesheim Dorf» – geradeaus – nach ca.

700 m links Richtung «Sportzentrum» – dann gleich

wieder links in den Schwimmbadweg

Von Laufen via J18 Autobahnausfahrt «Reinach

Süd», Richtung «Dornach/Arlesheim» – im 2.Kreisel

Richtung «Arlesheim» – geradeaus – nach ca.

1500 m links Richtung «Sportzentrum» – dann gleich

wieder links in den Schwimmbadweg

Parkplätze bei der Halle vorhanden

Rhein

H18

A2

H18

Muttenz

Talstrasse

Bern

Reinach Nord

badweg

Schwimm

Reinach Süd

P

General Guisan-Str.

Birseckstrasse

Stollenrain

Stollenrain

Mattweg

Brachmattstr.

Dornach Bahnhof

Schwimmbadweg 4

4144 Arlesheim

Telefon: 061 703 81 00

FAX: 061 703 81 02

info@curling-basel.ch

www.curling-basel.ch

Baselstrasse

Weidenhofweg

Arlesheim Dorf

Hauptstrasse

Tram 10

Baselstrasse

Im Lee


+

=

Waschmaschinen · Tumbler · Tiefkühlgeräte · Kühlgeräte · Geschirrspüler · Kochherde · Backofen · Glaskeramik · Staubsauger

M. WAGNER + CO AG

Schlossstrasse 21 · 4133 Pratteln

Telefon 061 821 11 12

Fax 061 821 11 15

info@wagnerhaushalt.ch

www.wagnerhaushalt.ch


Der SPielPlan

A ROAD

A Road

01 Fri 08:00

RUS Sidorova

CZE Klimova

02 Fri 08:00

SUI Feltscher

FIN Kauste

03 Fri 08:00

CZE Strnadova

SWE Hasselborg

04 Fri 08:00

SUI Ott

SCO Vevers

05 Fri 08:00 Rink 1

SWE Sigfridsson

HUN Szekeres

06 Fri 08:00 Rink 6

SCO Fleming

SUI Ramstein-Attinger

07 Fri 08:00 Rink 2

GER Schöpp

NOR Githmark

08

SUI Jäggi

Fri 08:00 Rink 4

RUS Zharkova

09 Fri 11:00

SCO Muirhead

GER Driendl

10 Fri 11:00

DEN Dupont

SUI Siegrist

11 Fri 11:00

SUI Tirinzoni

ITA Gaspari

12 Fri 11:00

SWE Norberg

RUS Gertova

Rink 5

Rink 3

Rink 8

Rink 7

Rink 5

Rink 3

Rink 7

Rink 8

L: 22

L: 22

L: 23

L: 23

L: 24

L: 24

L: 25

L: 25

L: 26

L: 27

L: 28

L: 29

from 01 from 09 from 16

22 Fri 11:00 Rink 6 26 Fri 17:00 Rink 2

30

13

14

15

16

17

18

Fri 14:30

Fri 14:30 Rink 3

Fri 14:30

Fri 14:30

Rink 7

Rink 2

Rink 6

Fri 14:30 Rink 4

Fri 14:30 Rink 1

L: 42 L: 43 L: 46

FIN Kauste 35

from 03 from 10 from 18 L: 52

23 Fri 11:00 Rink 2

27 Fri 17:00 Rink 1

31 Fri 20:00 Rink 6

L: 33

L: 32

L: 34

L: 30

L: 34

L: 31

19

20

21

Fri 20:00 Rink 4

Fri 20:00 Rink 3

Fri 20:00

L: 41 L: 44 L: 49 39

from 04 W: 59

from 05 from 11 from 14 from 20

24 Fri 11:00 Rink 4

28 Fri 17:00 Rink 5

32 Fri 20:00 Rink 7

36

from 06

B Road

B ROAD

L: 41 L: 45 L: 48 L: 53

from 07 from 12 from 13 from 21

25 Fri 11:00 Rink 1

29 Fri 17:00 Rink 3

33 Fri 20:00 Rink 5

37

L: 42 L: 45 L: 47 L: 50

from 08 40

Rink 2

W: 57

L: 38

W: 60

L: 36

W: 58

L: 37

from 15 from 19 L: 56

34 Fri 20:00 Rink 8

38 Sat 09:00 Rink 3

from 17

Fri 20:00 Rink 1

Sat 09:00

Sat 09:00

Rink 5

Rink 1

Sat 09:00 Rink 4

L: 46 L: 51

live scores:

Sat 12:00 Rink 4

Sat 12:00 Rink 2

L: 54

W: 59


Der C RoadSPielPlan

C ROAD

FIN Kauste from 34

Skins Game

Bereits zum vierten Mal findet das Skins Game am Samstagnachmittag

statt. Dieses wird um 16 Uhr von zwei in der

Vorrunde ungeschlagenen und daher bereits für den Viertelfinal

qualifizierten Teams ausgetragen. Es kann also durchaus

sein, dass zwei favorisierte Teams, wie die Weltmeisterinnen

um Mirjam Ott und die Vorjahressiegerinnen mit Margaretha

Sigfridsson, in diesem Spiel aufeinander treffen. Im Skins

Game wird über sechs Ends gespielt.

Typisch für ein Skins Game ist risikoreiches, offensives und

höchst attraktives Curling, da es bei dieser Spielform nicht

darum geht, wer am Schluss mehr Punkte hat, sondern wer

den Skin (das End) gewinnt: Um einen Skin zu gewinnen,

muss das Team mit dem letzten Stein zwei oder mehr Steine

schreiben. Der Gegner, ohne letzten Stein, gewinnt das End,

wenn er einen oder mehr Steine stiehlt.

Der Skin ist gleichbedeutend mit einer bestimmten Preissumme,

die pro End abgeholt werden kann. Erfüllen beide

Teams ihre jeweilige Aufgabe nicht, wird das Preisgeld

Playoffs

PLAyOFFS

from 19

57

from 56

FIN Kauste

from 21

58 Sun 08:00

from 54

from 39

59

SWE Sigfridsson

from 20

60

from 55

Sun 08:00

Sun 08:00

Sun 08:00

Rink 1

Rink 5

Rink 4

Rink 2

Loser: Rank 5

Loser: Rank 5

Loser: Rank 5

Loser: Rank 5

61

62

Sun 11:15

Sun 11:15

tba

tba

from 30 from 37 from 39

46 Sat 12:00 Rink 6 50 Sat 16:00 Rink 5

54

from 23 from 26 from 33

from 38

41 Fr 17:00 Rink 8

43 Sat 09:00 Rink 2

47 Sat 12:00 Rink 7 51 Sat 16:00

Loser: Rank 3

Loser: Rank 3

W: 58

L: out L: out L: out

L: out L: out L: out L: out

from 24 55

from 22 from 27 from 32 from 35

W: 60

L: out

42 Fr 17:00 Rink 7

44 Sat 09:00 Rink 6

48 Sat 12:00 Rink 1

52 Sat 16:00 Rink 4

SWE Sigfridsson

from 25

L: out L: out L: out L: out

from 28 from 31 from 36 from 40

45 Sat 09:00 Rink 8

49 Sat 12:00 Rink 3

53 Sat 16:00 Rink 2

56

from 29

W: 57

L: out L: out L: out L: out

dieses Ends auf das nächste übertragen und kann dort einkassiert

werden. Sind am Schluss nicht alle Skins gewonnen, bestreiten

die beiden Teams ein ‚Draw to the button‘: jedes Team spielt einen

Stein und der näher zum Zentrum liegende Stein gewinnt.

Am Scoreboard werden nicht die gemachten Punkte notiert,

sondern ein 1 für das Team, welches den Skin gewonnen hat. Wird

der Skin in das nächste End mitgenommen, schreibt man eine 0.

Das Scoreboard am Skins Game könnte z.B. wie folgt aussehen:

End 1 2 3 4 5 6 Total

SUI Ott 0 0 1 CHF 1'500

SWE Sigfridsson* 1 1 1 0 0 CHF 600

Jackpot 400 900

Zu gewinnen (in CHF): 100 200 300 400 500 600 2'100

63

Skins Game

SG Sat 16:00

Sun 14:45

Rink3

Rink 1

Rink 3

Sat 20:00

Sat 20:00

Sat 20:00

live scores:

Rink 3

Rink 2

Rink 4


Grenzenlos geniessen

So gut fühlt sich eine wohlverdiente Auszeit im Paradies an. Kommen Sie zum Baden und Entspannen,

verweilen Sie zum Geniessen. Ganz unbeschwert, denn bei uns müssen Sie nicht auf die Uhr schauen.

Kombinieren Sie Ihren genussvollen Badetag für CHF 20.– mit einer entspannenden Massage oder einer

wohltuenden Kosmetikanwendung und lassen Sie sich anschliessend im Restaurant Makaan verwöhnen –

kräuterreich und gewürzbetont. Im Sommer auch im wunderschönen Garten EDEN.

Wir freuen uns auf Sie.

Hotel EDEN im Park****

Froneggweg 3 , CH-4310 Rheinfelden, Tel +41 61 836 24 24, Fax+ 41 61 836 24 00

info@hoteleden.ch, www.hoteleden.ch

Ein sicheres Gefühl

ist für uns

die beste Medizin

SWICA engagiert sich für Ihren gesunden Lebensstil.

Bei Krankheit und Unfall bietet Ihnen SWICA optimale

Medizin und finanzielle Sicherheit. Schon mehr als

1 Million Versicherte und 26 500 Unternehmen profitieren

von den umfassenden Dienstleistungen rund um

die Gesundheit. Entscheiden auch Sie sich für die beste

Medizin. Telefon 0800 80 90 80. www.swica.ch

Für die Beste Medizin. heute und Morgen.


DaS SinD unSere hoTelS

Die folgenden Spitzen-Hotels stellen unseren Teams die Zimmer zu einem hervorragenden

Preis zur Verfügung:

Hotel Basel, Basel

Ansprechpartnerin: Sibylle Wagner

Vier Sterne, Basel Zentrum (Transport mit Bus)

Am Spalenberg, Münzgasse 12, 4001 Basel

Phone +41 (0)61 264 68 00

www.hotel-basel.ch

Hotel Royal, Basel

Ansprechpartner: Christian Peter

4 Sterne, Basel, Bad. Bahnhof (Transport mit Bus)

Schwarzwaldallee 179, 4058 Basel

Phone: +41 (0)61 686 55 55

www.royal-hotel.ch

Hotel Mittenza, Muttenz

Ansprechpartner: Enrique Marlés

3 Sterne, Muttenz (Transport mit Bus)

Hauptstrasse 4, 4132 Muttenz

Phone: +41 (0)61 465 50 50

www.mittenza.ch

Hotel Eremitage, Arlesheim

Ansprechpartner: Marc Marlés

Drei Sterne, Arlesheim Zentrum (zu Fuss erreichbar)

Eremitagestrasse 2, 4144 Arlesheim

Phone: +41 (0)61 701 54 20

www.eremitage.ch


Personalmanagement

für technischeund

industrielle

Fach- und

Führungskräfte

Wir sind qualifizierte Berater für die Suche und Auswahl

von Fach- und Führungskräften.

Einsatzfreude, Durchhaltewille und Zielstrebigkeit

zeichnen uns aus.

Die Klasse und nicht die Masse wird von unseren Kunden

geschätzt!

Verena von Castelmur

Personalmanagement

Eichenstrasse 19

4142 Münchenstein

Telefon 061 411 10 31

Telefax 061 411 10 32

info@vvcpersonal.ch

www.vvcpersonal.ch


unSere ViSion DaBei Sein

International und weltklassig

Weltklasse-Curling mit Olympia-, WM- und

EM-Medaillengewinnerinnen.

Höchste sportliche Herausforderung für die

einheimische und internationale Damenelite.

Hoch dotiert

Eines der bestdotierten Damen-Curlingturniere

Europas. Maximale Attraktivität für Spielerinnen,

Sponsoren, Zuschauer und Medien.

Von Frauen für Frauen

Ein Organisationskomitee mehrheitlich bestehend

aus aktiven Curlerinnen, darunter auch

Spitzenspielerinnen.

Fokus auf die Förderung des Sports im Allgemeinen

und des Damen-Curlings im Speziellen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du das Turnier

unterstützen und damit zum Erfolg des Anlasses beitragen

kannst:

Werde Gönner!

Deine Vorteile:

• Namentliche Erwähnung im Programmheft und auf der

Gönnertafel im CRB, Curlingzentrum Region Basel

• Persönliche Einladung zum Turnier

• Reservierter Sitzbereich

• Apéro mit den Spielerinnen

Beitrag Privatpersonen: ab CHF 500 pa

Beitrag Firmen und Clubs: ab CHF 800 pa

Werde Passivmitglied!

Deine Vorteile:

• Persönliche Einladung zum Turnier

• Apéro mit den Spielerinnen

Beitrag: CHF 100 pa

Werde Sponsor des Women’s Masters Basel!

Die Sponsorenbroschüre stellen wir auf Anfrage gerne zu.

Weitere Infos unter www.womensmasters.ch oder

netzer@womensmasters.ch

© CTB AG


Weltneuheit: Miele AutoDos

Spart bis 30 % Waschmittel

Wer frische Zutaten schätzt

wird Feldschlösschen lieben.

Seien Sie unser Gast und besuchen Sie unsere schöne Brauerei.

Anmeldung auf www.feldschloesschen.ch oder Tel. 0848 125 000.

Die einzigen Waschmaschinen mit

automatischer Pulver- und Flüssigwaschmittel

dosierung benötigen bis

30 % weniger Waschmittel. Das freut

die Umwelt, Ihr Portemonnaie –

und Ihre Kleider: Das neue Wäschepflegesystem

reinigt sanft und

schonend. Auch Ihre heikelsten

Textilien können Sie bedenkenlos den

Miele Waschmaschinen anvertrauen.

Immer und immer wieder.

Miele AG

Limmatstrasse 4, 8957 Spreitenbach

www.miele.ch


herzlichen Dank

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Sponsoren, Gönner und Donatoren.

Heartfelt gratitude is being extended to all our sponsors, patrons and donors.

Unsere Co-Sponsor

• Marcel Schweizer AG, Riehen

• Rheinfelden medical, Rheinfelden

Unsere Sponsor

• Kestenholz Auto AG, Basel

• Möbel Rösch, Basel

• Gantenbein AG, Birsfelden

Unsere Gönner

• Credit Suisse, Basel

• Dolder Holding AG, Basel

• Hanspeter Butz, Basel

• Rolf Engriser, Bottmingen

• Silvia Moser, Dübendorf

• Albi Wuhrmann, Rheinfelden

• François Bornèque, Allschwil

• Coop Nordwestschweiz, Basel

• Disch AG, Othmarsingen

• Meyer Söhne AG, Riehen

• Mineralquelle Eptinger AG, Eptingen

Unsere Hotels

• Hotel Basel, Basel

• Hotel Eremitage, Arlesheim

• Hotel Mittenza, Muttenz

• Hotel Royal, Basel

Unsere Inserenten

• Nextron internet team GmbH, Basel

• b.t boutique für bild & ton, Giebenach

• Feldschlösschen Getränke AG, Rheinfelden

• Mineralquelle Eptinger AG, Eptingen

• Miele AG, Spreitenbach

• Die Mobiliar, Basel

• Grassi & Co. AG, Allschwil

• Hotel Eden im Park, Rheinfelden

• IC Unicon, Reinach

• SWICA Krankenversicherung AG, Basel

• Max Wagner AG, Pratteln

• Wöhrle AG, Pratteln

• VvC Personalmanagement, Münchenstein

• Emil Landsrath AG, Basel

• F. Wiederkehr AG, Basel

• GRS Küchen-Design GmbH, Basel

• Gut + Madörin, Muttenz

• Häusel Bodenbeläge, Rheinfelden

Grosszügig unterstützt werden wir durch den

• Lotteriefonds des Kanton Basel-Land

• Lotteriefonds des Kanton Basel Stadt

Ein spezieller Dank geht auch an all unsere

Helfer und Helferinnen, den Schiedsrichter,

die Fotografen, an die Übersetzerin des

Programmhefts und an die Curling Champions

Tour.


���������� ������������������������������

���������� ���������� ����������������

�����������������

����������������

Bautrocknung

Bauheizung

Wasserschadensanierung

Leck- und Leitungsortung

ganze Schweiz 24 h Service 0800 808 898

www.nassag.ch


������������������������������������

unSer Pokal













���������

��������� �

��������������������

��������������

����������������������������

����������

����������������������

����������

����������������������������

����������

�����������������������

����������

���������������������������

����������

�������������������������������������������

����������

����������������������������

��������������

����������������������������

����������

�������������������������

����������

������������������������������������

����������

�����������������������������

����������

����������������������������

����������


������������������������������

������������������������������������������������������������������������������

Durch einen glücklichen Zufall wurden wir auf die Bildhauerin Irma Bucher aufmerksam, die in Sissach

ein eigenes Atelier führt. Die Idee, einen Wanderpreis für unser Turnier zu schaffen, faszinierte die

gebürtige Luzernerin.

Nach einem Meeting, in dem sie uns ihre Vorstellungen lebendig schilderte, einigten wir uns auf die

Herstellung UNSERES Pokals. Noch heute sind wir von der Arbeit begeistert und hüten ihn stolz.

Wir danken Irma Bucher für ihre hervorragende Arbeit und freuen uns, sie am Turnier wiederzusehen.

www.irmabucher.ch

Wie bereits im letzten Jahr überträgt

LAOLA-TV Spiele des Women‘s

Masters Basel im Internet. Sowohl

am Samstag wie auch Sonntag werden

die spannendsten Partien live über-

tragen. Sie sind weltweit kostenlos

über LAOLA1.TV zu sehen.

Mehr zur Übertragung erfährt man unter

www.curlingchampionstour.org.

Ähnliche Magazine