Depot - Studio Babelsberg

studio.babelsberg.com

Depot - Studio Babelsberg

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 1

Vorstandsinterview 2

Aktie der Woche 3

Trading Depot 4

Champions League Depot 5

Watchlist 6

Wochenrückblick 7

Impressum 8

CdC aktiensnapshot

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER,

Letzte Woche habe ich an dieser Stelle auf die gefährliche

Euphorie der Kleinanleger am chinesischen Aktienmarkt

hingewiesen. Bereits 2 Tage darauf begann mit 7 Prozent

Verlust der erste Absturz des Schanghaier Aktienindex,

nachdem die Regierung die Aktiensteuer deutlich

angehoben hatte. Heute ist derselbe Index nochmals um

über 8 Prozent eingebrochen. Beobachter sprechen von

panikartigen Verkäufen verunsicherter Anleger. Für

langfristig erfolgreiche Aktionäre gilt vor allem eines: Gier

und Panik sind die schlechtesten Verhaltensweisen im

Handel mit Wertpapieren.

Ich wünsche Ihnen noch viel Spaß mit unserer Lektüre und

verbleibe

mit freundlichen Grüßen

04.Juni 2007 I Ausgabe 23


Thomas Schwinger-Caspari,

CFO Neue Sentimental Film AG

Vorstandsinterview

Dr. Carl Woebcken

Vorstandsvorsitzender der Studio Babelsberg AG

Herr Dr. Woebcken, die neue deutsche Filmförderung (Deutscher

Filmförderfonds – DFFF) versetzt Studio Babelsberg in eine neue

positive Ausgangssituation. Ist 2007 das Jahr des Durchbruchs?

Das neue Anreizsystem zur Stärkung der deutschen Filmwirtschaft des BKM,

unter besonderer Initiative von Kulturstaatsminister Bernd Neumann,

verschafft uns eine eindeutig günstigere Marktposition, insbesondere bei

Gesprächen und Verhandlungen mit US-Majors. Das erste Mal überhaupt in

der Geschichte von Studio Babelsberg nach der Privatisierung 1992 sehen

wir uns einer hohen Nachfragesituation seitens amerikanischer Produzenten.

Die derzeitige positive Auftragslage spiegelt dies wieder. Internationale

Großproduktionen bedeuten immer eine sehr gute Auslastung aller

Geschäftsbereiche und Gewerke des Studios. Das Studio wird im Sinne eines

One-Stop-Shops mit allen angebotenen Dienstleistungen genutzt. Aktuell

haben wir mit Speed Racer von Warner Bros. eine Filmproduktion mit dem

höchsten German Spend aller Zeiten am Standort. Für diese Produktion

zeichnen wir uns auch als Koproduzent verantwortlich. Wir gehen von einer

entsprechend guten Auftragslage auch für die kommenden Jahre aus.

Welche aktuellen Trends erkennen Sie derzeit in der

Filmindustrie?

Nach wie vor dominieren die US-Majors weltweit die Filmindustrie. Dabei

existiert ein ungebrochener Trend amerikanischer Produzenten und Majors in

Europa zu drehen – größtenteils aus Kostengründen. Die Anzahl kommerziell

erfolgreicher Spielfilme, der so genannten Blockbuster, steigt weiterhin

unaufhörlich. Filme dieser Art sind im strategischen Akquisitionsfokus von

Studio Babelsberg. Besonders große internationale Produktionen benötigen

Studio- und Produktionsdienstleistungen zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen

Ort und zu bestmöglichen Bedingungen. Das Angebot von Studio Babelsberg

ist dabei in Deutschland einzigartig und im europäischen Vergleich unter den

besten drei Anbietern anzusiedeln.

Nach einer langen Seitwärtsbewegung gehört die Studio

Babelsberg AG nun zu den Highflyern des neuen Börsenjahres.

Warum sollten Aktionäre investiert bleiben?

Wir sind erfreut über die derzeitige Aktienbewegung und das Vertrauen, das

uns entgegengebracht wird. Dennoch denken wir, dass der aktuelle

Börsenkurs noch nicht das volle Potenzial der Aktie reflektiert. Die Studio

Babelsberg Aktie hat einen enormen Ertrags- und Substanzwert. Neben der

hohen Studioauslastung, die wir aufgrund laufender und zukünftiger

Produktionen am Standort vorweisen können, ist geplant, unseren Wert durch

eine Substanzwertanalyse zu untermauern. Wir sind ein schuldenfreies

Unternehmen mit einem großen lastenfreien Grundbesitz und liquiden Mitteln

über 9,5 Mio. EUR. Aufgrund dieser Merkmale ist die Studio Babelsberg Aktie

eine Anlage in Rendite, Substanz und in eine starke emotionale Marke mit

hohem Wachstumspotenzial.

2


Aktie der Woche

mwb Wertpapierhandelsbank AG (WKN 665610):

Die 1993 vom Vorstandssprecher Thomas Posovatz gründete Münchner mwb AG ist eines der

führenden Wertpapierhandelsbanken in Deutschland. Neben dem Kerngeschäft

Wertpapierhandel mit dem Schwerpunkt der Skontroführung für Auslandsaktien werden auch

institutionelle Kunden im Salesgeschäft und dem Designated Sponsoring betreut. Das Know

How liegt besonders bei asiatischen Aktien, Rohstoffaktien, REIT’s und offenen

Investmentfonds.

Seit der Übernahme der C.J. Diederich Wertpapierhandelsgesellschaft Anfang 2006 hat mbw

das Portfolio auch in Richtung Skontroführung für festverzinsliche Wertpapiere erweitert.

Da mwb auch über eine Emissionslizenz verfügt, ist sie berechtigt, Börsengänge selbständig

durchzuführen. Besonders bei Unternehmen aus dem Bereich Erneuerbare Energien hat mwb

eine hohe Branchenkompetenz und hat auch den Segmentwechsel des TecDax Unternehmen

Solon AG mit einer Kapitalerhöhung erfolgreich begleitet. Daneben ist mbw auch in der

Betreuung von vermögenden Privatkunden über eine Mehrheitsbeteiligung an der mwb Baden

GmbH tätig.

Im operativen Geschäft war mwb im Geschäftsjahr 2006 sehr erfolgreich und erwirtschaftete

ein Konzernergebnis von 2,1 Mio. € (VJ 1,0 Mio. €). Die Aktionäre sollen für 2006 eine im

Vergleich zum Vorjahr verdoppelte Dividende in Höhe von 0,36 € je Aktie erhalten. Auch ins

erste Quartal des neuen Jahres ist die im Prime Standard gelistete mwb AG gut gestartet.

Zwar lag das Quartalsergebnis mit 1,1 Mio. € unter dem hohen Niveau des außergewöhnlichen

Vorjahresquartals (1,6 Mio. €), dennoch ist der Vorstand mit dem Verlauf in einem

schwierigeren Marktumfeld zufrieden. Erfreulich hat sich auch die Kostensituation entwickelt. In

2006 wurde ein Kostenmodell eingeführt, dass die Aufwendungen bei einem schlechteren

Marktverlauf sofort sinken lässt, bei einer Verbesserung jedoch nur unterproportional steigt.

Kurs: 5,40 Euro

52 Wochen Hoch: 7,36 Euro

52 Wochen Tief: 4,44 Euro

90-Tage-Linie: 5,49 Euro

200-Tage-Linie: 5,32 Euro

Aktienanzahl: 4.982.700

Market Cap: 26.906.580 Euro

Fazit:

Die mwb Wertpapierhandelsbank AG zählt zu den Profiteuren eines freundlichen Börsenumfelds.

Die Abhängigkeit von Börsenzyklen hat der erfahrene Vorstand mit dem Sprecher Thomas

Posovatz und Herbert Schuster jedoch deutlich verringert. Das sollte auch der Aktie nach der

Konsolidierung der letzten Wochen wieder Auftrieb geben.

1 3


Trading Depot

(Start: 02.01.06 - Kapital 10 TEUR)

Erläuterungen zum Tradingdepot

Die Aktien des Tradingdepots konsolidierten in der

vergangenen Woche und gaben ein gutes Prozent

ab.

Das Musterdepot verwaltet aktuell 8.273,20 EUR.

Der aktuelle Cashbestand beträgt 1.201,20 EUR.

W K N A nt eile K a uf da tu m K a uf k urs € A k t. K u rs € K urs w e rt € in % B örs e *

B ra in F orc e H o ldin g 91 93 3 1 80 0 05 .0 9. 06 3 ,02 3, 04 2 .4 3 2,0 0 0 ,66 Xe tra

G ro up T ec h no log ie s 51 04 5 0 1. 50 0 15 .0 2. 07 0 ,65 0, 75 1 .1 2 5,0 0 1 5 ,38 Xe tra

A lex a nd erw erk 50 32 0 0 30 0 18 .1 0. 06 3 ,40 2, 85 8 5 5,0 0 -1 6 ,18 F ra nk f urt

V E M A k t ie nb a nk A G 76 08 3 0 50 0 08 .0 2. 07 5 ,40 5, 32 2 .6 6 0,0 0 -1 ,48 Xe tra

G e s a m t 7 .0 7 2,0 0

C as h po s ition 1 .2 0 1,2 0

G e s am tka p ita l 8 .2 7 3,2 0 -1 7 ,27

* D ie Ord e rs w e rd en w e it e st g e h en d ü b e r d a s X e tra -H a n d e lss ys te m u n d d ie W e rt p a p ie rb ö rse in F ra n kf u rt a b g e w ick e lt.

Im Blickpunkt:

Group Technologies AG

Kurs: 0,75 Euro

52 Wochen Hoch: 0,82 Euro

52 Wochen Tief: 0,45 Euro

90-Tage-Linie: 0,68 Euro

200-Tage-Linie: 0,59 Euro

Aktienanzahl: 22.746.738

Market Cap: 17.060.053 Euro

4


d

Champions League Depot

(Start: 02.01.06 - Kapital 10 TEUR)

CdC Champions

League Depot

11.876

Vom 28.05.2007 bis 01.06.2007

Erläuterungen zum Champions League Depot

W KN Ante ile Ka ufdatu m Kauf kurs € A k t. K urs € Kurs we rt € in % B örse *

A lex anderw erk 503 200 100 0 08.05 .07 3, 05 2,85 2 .850,0 0 -6, 56 F fm

A R BO m ed ia A G 548 930 60 0 02.01 .06 5, 15 5,85 3 .510,0 0 13, 59 Xetra

e-m -s new m edia AG 521 280 300 0 05.09 .06 0, 80 0,45 1 .350,0 0 -43 ,75 F fm

N orC om Inform atio n T ec h. A G 525 030 125 0 16.01 .07 2, 42 2,70 3 .375,0 0 11, 57 Xetra

G es am t 11. 085,00

C as hpos ition 791,10

G es am tk apital 11. 876,10 18, 76

* D ie O rde rs w e rden w e ite s tg ehe nd üb er das Xetra -H and els s ys tem un d die W ertpa pie rbör se i n Fr ank furt abg ew ic k elt.

In der vergangenen Woche konnte das Champions League

Depot wieder leicht zulegen. Nach der kurzen Konsolidierung

zogen die Aktien der NorCom A G wieder an.

Das Musterdepot verwaltet aktuell 11.876,10 EUR.

Der aktuelle Cashbestand beträgt 791,10 EUR.

Über etwaige weitere Veränderungen werden Sie wie immer

zeitnah per eMail informiert. Für weitere Fragen zu unseren

Depots stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort unter

Tel.: 089/4805806-18.

Im Blickpunkt:

NorCom Information Tech. AG

Kurs: 2,70 Euro

52 Wochen Hoch: 3,17 E uro

52 Wochen Tief: 2,13 E uro

90-Tage-Linie: 2,62 E uro

200-Tage-Linie: 2,50 E uro

Aktienanzahl: 10.626.176

Market Cap: 28.690.675 E uro

5


Watchlist

Erläuterungen zur Watchlist

In dieser Woche haben wir die Watchlist unverändert gelassen.

G esellschaf t W KN Auf nahm edatu m A kt . K urs € Po int of Int ere st E mpfe hlu ng

A ctiva Resource s A G 7 47137 21.10 .05 11,94

weitere B ohrerfolg e kaufe n

A ktu ell sehr günstig bewertet , Förderung versieben facht, d urch Üb ern ahme Erhöh ung de r b estätigten Re serven um 182 %

A ixt ron AG 5 06620 26.02 .07 5,87

A ls Herst eller vo n An lage n für V erb ind ungshalbleiter einer der P ro fite ure beim S ie geszug der LE D

K ursverlau f K auf en

A XG Inve stm ent bank AG 6 30180 03.01 .07 1,46 # weite re r K ursverlau f kaufen

Mitte De zem ber ist ein neuer G ro ßa kt ionä r e inge stiege n, nach d ynam ischer K ursent wicklung jetzt gü nst iger E instieg

B GI AG 5 20300 03.08 .05 2,95

W eiter im A ufwin d

Data Design A G 1 26215 09.06 .06 1,32

G erüch ten zufolge setzt de r V orst and a uf ano rga nische W achstum sstrateg ie. Neuer V orstan d

DE W B A G 8 04100 29.01 .07 2,21

Int ere ssante s B ete iligun gsp ort folio, nach Ko rrektur wie der günstiug

Dr. Hönle 5 15780 15.01 .07 8,55

E rweitertes Prod ukt spe ktrum und hohe Cash Reserven

G CI Man agem ent A G 5 85518 31.03 .06 8,50

Neue r strateg ischer Partne r, Erfolgreiche K apitalerh öhung

K lassik Radio A G 7 85747 01.12 .05 8,00

weite re r K ursverlau f kaufe n

heisse S pekulatio n kaufe n

weite re r K ursverlau f beobacht en

Neue r 9 Mio . Eu ro Auf tra g, W and elschuldversch reibun g erfolgre ich platziert, überzeu gende W achst umsstra tegie

Mercatura A G 7 55288 14.07 .06 1,70

K ursverlau f K auf en

IPO P ipelin e kaufe n

G ood Ne ws! kaufe n

Goo d News? kaufe n

S ynergieeffe kte nach In tegration de r K rause G rup pe, jährliches Einsparvolum en 1,0 Mio . €, Tu rna rou nd 200 7 wahrsche inlich.

P lasma Select 5 47180 15.01 .07 1,96

Neue ausrich tung auf m argenstarke Produ kte

P ulsio n Medical Syste ms 5 48790 05.02 .07 6,50

Int ere ssante r W ach stu mswert , neue , innovative P ro dukte, g uter Au sblick, weitere Int ern atio nalisierung

Reinecke +P ohl 5 25070 19.02 .07 8,41

K ursverlau f K auf en

K ursverlau f K auf en

K ursverlau f K auf en

S tarker W achstum swe rt mit exzellen ten B eteiligunge n, Nach V erlusten in 2006 Tu rna rou nd m it EB IT von 5 Mio. € erwa rte t

S ilicon S ensor AG 7 20190 12.03 .07 17,25

Deut liche r G ewinnsprung, V erdoppe lun g des A uftragsbestand s

S tudio Ba belsbe rg AG A 0D9UR 12.02 .07 2,95

einer der Haup tprofiteure der ne uen E U Filmf örd eru ng

Zapf Crea tion 7 80600 15.01 .07 7,25

Turnaround 2007 wa hrscheinlich , S ynergieeffe kte durch neue n G roßaktionär

K ursverlau f K auf en

erwartete Großauft räg e K auf en

Turn Aroun d K auf en

6


Wochenrückblick

Viscom AG: Insiderdealings

Die Vorstände Volker Pape und Martin Heuser waren bei Ihrer Aktiendisposition synchron tätig.

Transaktionen

A k tionä r A rt A nzah l K urs € V olum en € D atum

V olk er P ap e V erka uf 100.0 00 12,2 5 1.2 25.000 ,00 01.0 6.200 7

M artin H eus er V erka uf 100.0 00 12,2 5 1.2 25.000 ,00 01.0 6.200 7

Entwicklung der deutschen Aktienmärkte

DAX: Eine starke Performance zeigte der deutsche Leitindex, der über 3 Prozent gewann und bei 7987

Punkten nur knapp unter der Achttausender Marke schloss.

MDAX: Auch der deutsche MidCap Index war zog weiter an. Insgesamt legte er 2,5 Prozent zu und

stieg auf 11.118 Punkte.

SDAX: Der SDAX zog ebenfalls nach oben. Der Schlussstand lag bei 6.540 Punkten, ein Anstieg von

einem guten Prozent.

TecDax: Die Technologieaktien des TecDax waren wieder sehr gefragt. Der Index beendete die

Börsenwoche bei 925 P unkten – ein Plus von über vier Prozent.

Entrystandard: Der Index der kleineren Werte, die im Entrystandard vertreten sind, notierte mit einem

Schlussstand von 1.076 Punkten, verlor ein Prozent und konnte von der allgemeinen

Aufwärtsbewegung nicht profitieren.

7


Impressum

Haftungsausschluss

Alle in dieser Ausgabe des CdC Aktiensnapshots veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die

Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf

von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zu Grunde, die die CdC Capital AG für vertrauenswürdig erachtet.

Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Deshalb ist auch die Haftung für

Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführung für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren

können, kategorisch ausgeschlossen. Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft erheblichen Risiken hoher

Wertverluste hin. Diese Ausgabe darf keinesfalls als Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels

veröffentlichter Inhalte lediglich einen Einblick in die Meinung der Redaktion reflektieren. Für alle möglichen Hyperlinks gilt: Die

Redaktion erklärt ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben. Daher

distanziert sich die Redaktion von den Inhalten aller verlinkten Seiten vorhandener Hyperlinks, ob angezeigt oder verborgen,

und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Hyperlinks führen.

Über CdC Capital AG

Die CdC Capital AG mit Sitz in München ist ein auf die Bewertung und Analyse von deutschen Small Cap Unternehmen

spezialisiertes unabhängiges Research-Haus. Alle bei CdC gesammelten Marktinformationen werden mit modernsten

Analysemethoden gefiltert und ausgewertet. Nur die interessantesten Informationen fließen in die umfangreichen

Unternehmensstudien und den kurzweiligen Börsenbrief, dem CdC Aktiensnapshot, mit ein. Die Ergebnisse der Recherchen

kommen nicht nur den Abonnenten des CdC Aktiensnapshots zu gute sondern werden der breiten Öffentlichkeit im

Memberbereich der unserer Homepage unverbindlich zur Verfügung gestellt. Somit bietet die CdC Capital AG interessierten

Investoren eine in Deutschland bisher einmalige Kombination aus Empfehlung und detaillierter Analyse.

Neben den Tätigkeiten als Analyseunternehmen und Researchspezialist übernimmt die CdC Capital AG auch Mandate im

Bereich der Investor Relations. Hierbei geben die Spezialisten der CdC Capital AG ausgewählten Unternehmen eine

individuelle Hilfestellung im Bereich der Börsenzulassungsfolgeverpflichtungen. Zudem ist das Unternehmen Initiator der

zweimal jährlich stattfindenden Münchner Small Cap Konferenz „Seven Sins – Five Chances“, die sich inzwischen

deutschlandweit großer Beliebtheit erfreut. Auf der Konferenz stellen sich vier bis sieben ausgewählte Unternehmen ca. 200

Privaten und institutionellen Anlegern vor.

Herausgeber

CdC Capital AG

Innere Wiener Strasse 11 a

D-81667 München

Telefon +49 89/480 580 60

Fax +49 89/480 580 620

www.cdc-capital.com

info@cdc-capital.com

Erscheinungsweise

Wöchentlich (jeden Montag)

8

Ähnliche Magazine