MWB 13-01.indd - Maiser Wochenblatt

wochenblatt.it

MWB 13-01.indd - Maiser Wochenblatt

Wochenblatt

Generalanzeiger der Unter- und Obermaiser Vereine und Verbände für die Stadt Meran

Salewa Basecamp

auf 2300 Metern Höhe

01

Freitag, 04. 01. 2013

Jahrgang 11

14-tägig - Poste Italiane SpA – Versand im Postabonnement – 70 % - NE BOZEN, Gebühr bezahlt / taxe percue. Bei Unzustellbarkeit an das CPO Amt in Bozen zurücksenden, kostenpflichtige Rückgabe an den Absender. Nur im Abonnement erhältlich. Mit Werbebeilage I.P.

Foto: Dr. Sandy Kirchlechner


In guten Händen bei Ihrem Handwerker


Editorial

Hurra, wir leben noch!

Jetzt ist sie doch nicht untergegangen, die

Welt. Wie haben wir darauf gewartet, dass

endlich alles vorbei ist: Die Wirtschaftskrise,

die vielen kleinen und großen Wehwehchen

des Landes, nicht zu vergessen unsere eigenen,

das Schlangestehen an der Kasse vom Supermarkt

... Da bin ich extra wegen des Weltunterganges

nicht mehr zum Friseur gegangen

- und jetzt habe ich natürlich keinen Termin

mehr bekommen. Funktioniert denn heute gar

nichts mehr, nicht mal so ein lange vorher gesagter

Weltuntergang?

Dann bleibt uns wohl nichts anderes übrig: Wir

müssen doch wieder selber anpacken und der

alljährliche Brauch, gute Vorsätze für das neue

Jahr zu fassen, ist schon mal ein ausgezeichneter

Ansatz.

Mein persönlicher, größter Wunsch ist, dass

wir alle wieder etwas mehr Toleranz und Beachtung

unseren Mitmenschen gegenüber entwickeln.

Ich möchte jetzt bestimmt nicht mit

erhobenem Zeigefinger mahnen, sondern meine

ganz persönlichen Beobachtungen wiedergeben.

Was mir immer wieder auffällt, ist die

Mutation des Menschen zum ichbezogenen,

aggressiven Einzelkämpfer, sobald er am Straßenverkehr

teilnimmt. Wenn auf einem Parkplatz

nur noch zwei nebeneinanderliegende

Parkplätze frei sind, kann man fast sicher davon

ausgehen, dass der nächste Autofahrer

sein Fahrzeug so abstellt, „wie es ihm aus der

Hand fällt“ und dass dann beide Plätze belegt

sind. Dies soll nur ein Beispiel für viele, viele

andere (nicht nur im Straßenverkehr) sein, die

doch gar nicht sein müssten.

Mein Vorsatz für 2013 (neben einigen anderen,

ganz persönlichen) ist es, mehr auf meine

Mitmenschen zu achten, zu versuchen, sich

das eine oder andere Mal in ihre Situation zu

versetzen und zu verstehen, warum sie so oder

anders reagiert haben. Und auch zu versuchen

den anderen zu tolerieren und ihm nicht meine

Lebensart aufzupfropfen. Wenn ich das zwischendurch

mal vergessen sollte – Sie können

mich dann ruhig an der Nase nehmen und

mich an meine Vorsätze erinnern.

Ich wünsche Ihnen allen ein glückliches, gesundes

neues Jahr 2013.

Ernst Müller

S: Nou amol Glück kopp!

Nix isch gwesen mitm

Weltuntergang ...

O: Wort lei

... wenn der Berluschkoni

wieder kimp ...

U: Nochher hobn mir 2013 aber sicher

an Weltuntergong!

Maiser Wochenblatt - Info-Box

nächste Ausgabe: Freitag, 18. 01. 2013

Redaktionsschluss: Freitag, 11. 01. 2013

Internet: www.wochenblatt.it

Kontakte: Telefon E-Mail

Redaktion Ernst Müller 0473 - 49 15 07 redaktion@wochenblatt.it

Werbung Robert Bernard 338 - 303 74 66 robert.bernard@wochenblatt.it

Werbung Gerti Morandell 331 - 41 949 14 gerti.morandell@wochenblatt.it

Werbung allgemein 0473 - 49 15 05 werbung@wochenblatt.it

Verwaltung Helmuth Fritz 0473 - 49 15 01 verwaltung@wochenblatt.it

Fax 0473 - 49 15 03

Postanschrift: Pfarrgasse 2/b, 39012 Meran (BZ)

Multivisionsshow mit Helmuth Kritzinger

am Fr. 11.01.2013

Beginn: 20 Uhr

Ort: Raiffeisensaal im KiMM

Veranstalter: AVS-Sektion Meran

Info: sektion-meran@alpenverein.it

MGM-Tourismusdialog:

„Kennen Sie die Wünsche Ihrer Gäste?

Schweizer biken,

Deutsche wandern,

Italiener genießen.“

am Do. 24.01.2013

Beginn: 18 Uhr

Ort: Raiffeisensaal im KiMM

Veranstalter: Marketinggesellschaft Meran

Bezirksversammlung SBB

am Do. 24.01.2013

Zeit: 09-13 Uhr

Ort: Raiffeisensaal im KiMM

Veranstalter: SBB - Bezirk Meran


Abenteuer Berg

Abenteuer, Freiheit, Natur – nein keine Angst, die Rede ist hier nicht vom Marlboro-Mann – es geht hier wirklich um ein Erlebnis, das

Menschen vor hundert Jahren vielleicht geläufig war, das wir in unserer heutigen zeit nicht mehr kennen.

Eine Nacht in der Natur, auf 2.300 Metern

Höhe, unter freiem Sternenhimmel den Naturgewalten

trotzen Die Stille der Nacht auf den

Bergen und das Licht des Mondes auf dem

Schnee … das ist schon etwas Besonderes, ein

einzigartiges Abenteuer und die Möglichkeit,

eine Nacht in einem alpinen Basislager zu verbringen.

Die Firma Salewa stellte die hoch entwickelte

Ausrüstung zur Verfügung: 14 Expeditionszelte,

Fellwinterschlafsäcke, Kunstpelze und Decken.

Diese Ausrüstung ist auch notwendig, wenn

Windböen mit einer Geschwindigkeit von 100

km/h vorbeifegen und die Temperaturen mit Minus

15 Grad auch durchaus im üblichen Rahmen

liegen. Trotzdem bieten die Zelte, die durch

die Schnee- und Eis-Schicht hindurch direkt im

Boden verankert wurden einen sicheren Halt.

In wenigen Minuten ging es mit der neuen Seilbahn

hinauf nach Meran 2000, erzählt Sandy

Kirchlechner, die aus Neugierde und fotografischem

Interesse am Basecamp teilgenommen

hat. Nach einer kurzen Wanderung traf sich in

der Mittager Hütte eine große, bunte Gruppe

aus Südtirolern und Gästen aus Parma, Vicenza,

Mailand und Bergamo. Die Zeit bis zum Abendessen

vertrieb man sich in lustiger Runde mit

Kartenspielen, Diskussionen und kleinen Spa-

ziergängen in der Nähe der Hütte. Zum Essen

gab es typische Südtiroler Kost mit drei Suppen,

einem Suppenfondue und Kaiserschmarrn gemixt

mit toller Stimmung und guter Laune.

Dann ging es Richtung Zelt, teilweise sicher mit

gemischten Gefühlen und leichtem Herzklopfen,

das sich im Zelt angekommen ganz schnell wieder

gelegt hat. Die Zelte waren perfekt verschlossen,

es schneite und der Schnee war auf

den Zeltwänden zu hören. Von wegen Kälte! Die

Matratze war dick und mit einem Kunstfell bedeckt,

der Schlafsack nur ganz dünn – trotzdem

geeignet für Temperaturen bis Minus 35 Grad.

Man schlief in Funktionsunterwäsche darin und

konnte die kuschlige Wärme in einer unbeschreiblichen

Atmosphäre genießen.

Nach einem wohlschmeckenden Frühstück in

der Mittager Hütte konnte man noch den Tag im

Schnee verbringen – von Schneeschuhen über

Ski bis zur Rodel konnte alles ausgeliehen werden

und so stand einem sportlichen Abschluss

des Abenteuers nichts mehr im Wege. Eine Erfahrung

und ein Erlebnis, von dem man sicher

noch lange zehren kann. (em)


1. Wenn man diese Tafel sieht, ist es nicht mehr weit bis zur Mittager Hütte

2. Wie eine Perlenkette reiht sich Zelt an Zelt

3. Ein gepflegtes, wohlschmeckendes Abendessen in gemütlicher Runde

4. Die lustige Runde hat die Nacht gut überstanden und herrlich geschlafen

5. Das Einrichten vor dem Schlafengehen

6. High-Tec Ausrüstung vom Feinsten hat die Firma Salewa zur Verfügung gestellt

7. Die Mittager Hütte (Fotos: Sandy Kirchlechner 1,2,3,4,7, Marion Lafoger 5, Kurverwaltung Meran 6)

Termine:

04 | 05

Die Special Olympics

vom 10.-14.01.2013

www.hafl ing-meran2000.eu

/erleben/winter/highlights/

Die Faschingsaktionstage:

wer am Unsinnigen Donnerstag

und Faschingsdienstag verkleidet

kommt, erhält eine ermäßigte

Tageskarte

16.02.2013:

Telmekom Skitourenlauf

von Falzeben zur Kuhleitenhütte

22.02.2013:

Merano 2000. Night

(Abendbetrieb und geöffnete

Hütten & Musik)

10.03.2013:

Kinderfestival

in Luckis Kinderland

Maiser Wochenblatt

01.04.2013:

Abschlussfest der Wintersaisons

Öffnungszeiten:

täglich von 9-17.00 Uhr,

die Seilbahn fährt bis 17.30 Uhr


Aus dem Rathaus

Notizen aus dem Rathaus

Anlässlich des Jahreswechsels ließ Bürgermeister Günther Januth das abgelaufene Jahr aus der Sicht der Gemeinde Meran Revue passieren. „2012 war ein intensives

Jahr, wir arbeiten unser Programm ab.

Bürgermeister Günther Januth

57 Sitzungen, 551 Beschlüsse, 1.650 Verfügungen

der Führungskräfte. Die Meraner

Stadtverwaltung kann auf ein sehr reges 2012

zurückblicken. Und auch im Ratssaal, wo jede

Sitzung insgesamt 6.000 Euro kostet, war die

Debatte stets lebhaft: In den insgesamt 43

stattgefundenen Sitzungen wurden 85 Beschlüsse

gefasst.

„Es war ein sehr intensives 2012“, sagte Bürgermeister

Günther Januth bei der letzten

Pressekonferenz des Jahres. „Die Sparmaßnahmen

in Zusammenhang mit der Gemeindenfinanzierung

und dem Sparpaket der Regierung

Monti haben uns vor neuen Herausforderungen

gestellt. Wir sind dabei, diese zu

bewältigen, ohne dabei die Qualität der angebotenen

Dienstleistungen zu senken. Aufgrund

der vielen Dienste und der zunehmenden Aufgaben

der Stadt Meran in ihrer Mittelpunktfunktion

sind wir der Überzeugung, dass die

Umverteilung unter den Gemeinden nicht den

Erfordernissen entsprechend erfolgt. Auch

nicht entsprechend berücksichtigt wird die

Tatsache, dass die Meraner Bevölkerung ständig

wächst: In einem Jahr ist sie von 38.893

auf 39.408 EinwohnerInnen gestiegen (+515).

Trotz der finanziellen Lage arbeiten wir aber

Schritt für Schritt unser Programm ab, und

dass wir wichtige Projekte abschließen oder in

die Wege leiten konnten, haben wir auch den

MitarbeiterInnen der Stadtgemeinde Meran zu

verdanken“, so Januth.

Infrastrukturen - Die Stadtgemeinde Meran

hat in Zusammenarbeit mit den Etschwerken

das städtische Fernwärmenetz ausgebaut und

dabei in mehreren Straßen gleichzeitig auch

das Trinkwasser- und das Abwassernetz sowie

die öffentliche Beleuchtung erneuert. Vier Millionen

Euro wurden für die Sanierung der Trinkwasserleitung

Frigele gebunden. Die Frigelequellen

bei Kastelbell speisen 60 Prozent der

Meraner Trinkwasserversorgung.

Bauwesen/Raumordnung - Die überarbeitete

Bauordnung wurde genehmigt, der Gestaltungsbeirat

eingeführt. Auch der Wiedergewinnungsplan

für den Bereich Romstraße/Trogmanngasse

wurde verabschiedet. Demnächst

folgen die Wiedergewinnungspläne für die Carduccistraße

und für Sinich. Weiters wurde der

Beratungsauftrag für die Erstellung des Masterplanes

Meran 2030 ausgeschrieben.

Sport - Nach dem Umbau des Sportplatzes

Combi hat der Meraner Stadtrat die 4,4 Millionen

Euro teure Sanierung des städtischen

Schwimmbades ins Jahresprogramm der öffentlichen

Bauarbeiten aufgenommen. Die Arbeiten

werden im Herbst 2013 beginnen.

Umwelt - Die Stadtgemeinde Meran ist dem

Europäischen Konvent der BürgermeisterInnen

beigetreten und hat das Projekt Open

Energy ins Leben gerufen. Dieses setzt sich

die Senkung der CO2 Emissionen um 20 % bis

2020 zum Ziel. Um die Kommunikation mit

den BürgerInnen zu verbessern, wurde im Rathaus

der Energieschalter in Betrieb genommen.

Verstärkt investiert wird auch in Photo-

Aus dem Meraner Gemeinderat

voltaik: Das ursprüngliche Budget von 80.000

Euro wurde auf 140.000 aufgestockt, um

Photovoltaikanlagen auf den Dächern von zwei

Schulgebäuden zu installieren. Im Rahmen eines

Interreg-Projektes wurden die neuen Passerterrassen

errichtet.

Schulen - Die Umbauarbeiten am alten Gebäude

der Schweitzer-Schule wurden finanziert.

Das ehemalige Mädchenheim Maiense in

Obermais, in dem die Musikschule vorübergehend

untergebracht werden soll, wurde umgebaut.

Um die Raumnot im Schulkomplex an

der Kreuzung Huberstraße/Meinhardstraße zu

beheben, wurden die Voraussetzungen für den

Ankauf der ehemaligen Oberschule Einaudi geschaffen.

Weiters wurde der Kindergarten in

Sinich saniert, während in der Laubengasse

eine neue Kindergartensektion errichtet wurde.

Sozialwesen - Im SeniorInnenheim in Untermais

wurden wichtige Umbau- und Verbesserungsarbeiten

durchgeführt. Am 3. Jänner

wird sich der Gemeinderat mit dem Projekt für

die Errichtung von 40 SeniorInnenwohnungen

befassen. Das Gelände hinter der Pension Arnika

in der Romstraße wurde für die Errichtung

von 50 Mittelstandswohnungen ausgewiesen.

Verkehrswesen - Das erste Baulos der Nordwestumfahrung

und die Zufahrtsrampen in der

IV.-November-Straße - die eine in Richtung

Bahnhof und die andere in Richtung Lacknerhof

- werden im Frühjahr 2013 in Betrieb genommen.

Inzwischen wurde auch die Arbeitsgruppe

eingesetzt, welche sich mit der Neugestaltung

des Areals rund um den Bahnhof

auseinandersetzt. Mit der Förderung alternativer

Mobilität beschäftigt sich hingegen das

NaMoBu-Projekt, an dem sich auch die Stadtgemeinde

Meran aktiv beteiligt.

Gemeinde Meran

Ja zur Änderung der Müllverordnung und zur Neufinanzierung der Meranarena

Der Meraner Gemeinderat hat die Gemeindeverordnung über die Anwendung des Tarifs zur Müllentsorgung abgeändert. Die wichtigste Neuigkeit betrifft den

Tarif für die Grünmüllsammlung. Die außeretatmäßigen Schulden der Meranarena GmbH (77.076 Euro) wurden als rechtmäßig anerkannt.

In seiner letzten Sitzung 2012 hat der Meraner

Gemeinderat mit 28 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen

verschiedene Änderungen der Gemeindeverordnung

über die Anwendung des Tarifs

zur Müllentsorgung genehmigt.

Die wichtigste Neuigkeit betrifft den Tarif für

die Grünmüllsammlung: Dieser besteht nun

aus einer Grundgebühr, die 2 Entleerungen

pro Kübel entspricht, welche dem Kunden zur

Verfügung stehen, und einer variablen Quote

für die entsorgten Liter von 0,0130 Euro +

MwSt. pro Liter.

Weiters hat der Gemeinderat mit 21 Ja-Stimmen,

7 Enthaltungen und 1 Gegenstimme die

außeretatmäßigen Schulden der Meranarena

AG über insgesamt 77.076 Euro als rechtmäßig

anerkannt und die Neufinanzierung der In-

House-Gesellschaft um den gleichen Betrag

genehmigt.

Schließlich wurden drei Grundparzellen

(1758/216, 1758/271 und ein Teil der Grundparzelle

129/3, Katastralgemeinde Mais) im Eigentum

der Stadtgemeinde Meran aus der Gemeindedomäne

ausgeschieden.


Stadtgeschehen

Neo-RuheständlerInnen geehrt

Ein Dankeschön in Form einer Feier hat die Meraner

Stadtverwaltung kürzlich für jene MitarbeiterInnen

gehalten, die 2012 in den Ruhestand getreten

sind. Bürgermeister Günther Januth, Vizebürgermeister

Giorgio Balzarini sowie, Personalstadtrat

Carmelo Genovese und Amtsdirektorin Petra

Notdurfter stellten jeden Geehrten bzw. jede Geehrte

mit einer kurzen Beschreibung der Tätigkeit

und des Lebenslaufes vor und dankten herzlich für

den geleisteten Einsatz. 2012 in den Ruhestand getreten

sind:

• Waltraud Rainer (17 Dienstjahre, Dienststelle

Bibliotheken, Museum, Stadtarchiv)

• Carmela Carlucci (17 Dienstjahre, Amt für

Bildung und Schulen)

• Walter Colleselli (14 Dienstjahre, Amt für

Grünflächen und Umwelt)

• Luzia Kuppelwieser (36 Dienstjahre, Dienststelle

für Kinderbetreuung)

• Ivana Merlini (6 Dienstjahre, Steueramt)

• Karl Strobl (8 Dienstjahre, Amt für private

Bautätigkeiten).

Transparenz

im Meraner

Rathaus

Die Bezüge der GemeindepolitikerInnen,

die Gehälter der Führungskräfte sowie die

Abwesenheiten der Gemeindebediensteten

sollen im Internet veröffentlicht werden.

Dies hat der Meraner Gemeinderat gemäß

dem Regionalgesetz Nr. 2 vom 25. Mai

2012 beschlossen

Das Meraner Rathaus wird immer transparenter.

Den BürgerInnen sollen nicht nur, wie es bereits

der Fall ist, Informationen betreffend die Organisation

und die Dienstleistungen der Stadtgemeinde

Meran bereitgestellt werden, nun sollen auch die

Bezüge der GemeindepolitikerInnen, die Gehälter

der Führungskräfte, ihre jährlichen Zielsetzungen

mit Bewertung der Ergebnisse sowie die Abwesenheiten

der Gemeindebediensteten und ihre bezahlten

Aufträge im Internet veröffentlicht werden.

Dies hat gestern Abend der Meraner Gemeinderat

gemäß dem Regionalgesetz Nr. 2 vom 25. Mai

2012 beschlossen. Die entsprechenden Richtlinien,

die auf Antrag des Bürgermeisters und der Ratsgruppe

des PD abgeändert bzw. ergänzt wurden,

wurden mit 26 Ja-Stimmen und 5 Enthaltungen genehmigt.

Weiters hat der Gemeinderat mit 19 Ja-Stimmen

und 10 Gegenstimmen den Beschluss des Stadtrates

Nr. 451 vom 30. November betreffend die 5. Änderung

des Kompetenzhaushaltes für das Finanzjahr

2012 bestätigt. Schließlich gaben die Ratsmitglieder

mit 20 Ja-Stimmen und 12 Gegenstimmen grünes

Licht für den Abschluss eines Tauschvertrages mit

der Stadtwerke AG. Die Gesellschaft wird ein insgesamt

2.800 Quadratmeter großes Grundstück auf

dem Gelände der früheren Bosin-Kaserne erhalten.

Dafür bekommt die Stadtgemeinde Meran das Gelände

in der 1.-Mai-Straße, welches den Stadtwerken

bisher als Lager diente

06 | 07

Maiser Wochenblatt

Wenn Ihre Werbung Erfolg bringen soll:

Ihre Werbeberater für‘s Maiser Wochenblatt sind für Sie da:

Robert Bernard: 338 - 303 7466

Gerti Morandell: 331 - 4194914


Verschiedenes

Brief eines Obermaisers an seinen Schulfreund

Lieber Maximilian!

Lieber Schulfreund!

Habe soeben Deine Weihnachtswünsche gelesen.

Schade, dass du heuer zu Weihnachten nicht heimkommen

konntest.

Aber ich kann dir heute einige erfreuliche Dinge

aus Obermais berichten. Das Geschäftsleben hat

sich letzter Zeit in OM recht gemausert. Zum

einen hat sich der Bauernmarkt am

Brunnenplatz (müsste ja Trog-Platz heißen) sehr

positiv entwickelt. Jeden Mittwoch ist da richtig

was los. Nach dem Motto „direkt vom Bauer auf

dem Tisch“. Das schätzen immer mehr Obermaiser

und kaufen gerne dort ein.

Aber auch die Metzgerei, das musst du dir vorstellen,

wo vor Jahren kaum eine OM Hausfrau hin-

einging, standen heuer zur Weihnachtszeit 7 Verkäufer

und Verkäuferinnen hinter dem Pudel.

Lieber Maxi das ist aber noch nicht alles. Du erinnerst

dich ja an das Gemüsegeschäft neben der

Milchhalle Bacher. Das war ja mehr Museum als

Geschäft, aber heute, ich sag dir, da sind jetzt

junge Leute drinnen. Immer das frischeste Gemüse

und Obst, der Laden läuft jetzt.

Schade für die Nahversorgung in OM ist nur, dass

das Höller-Geschäft noch immer leer ist.

Wenn ich jetzt, als etwas älterer Mensch so von

außen unser OM Dorf beobachte, muss ich sagen,

wir sind momentan wieder recht gut versorgt. Von

der Apotheke bis zur Post (hoffentlich bleibt sie

uns) haben wir alles in Reichweite und können ohne

Auto vieles erledigen.

Wie ich gehört habe, soll jetzt eine Einbahn vom ex

Böhler bis zum Brunnenplatz eingeführt werden.

Ob das richtig weiß ich nicht.

Lieber Maxi dies waren einige Obermaiser Neuheiten

vom alten Jahr.

Für das neue Jahr Wünsche ich dir alles Gute und

hoffentlich sehen wir uns bald wieder einmal.

Neues, lieber Maxi, hat es in der OM Politik

gegeben: Der Hilber Toni ist abgestürzt. Aber das

schreibe ich dir das nächste Mal.

Inzwischen liebe Grüße

Dein alter Schulfreund Felix Maier

MGV bedankt sich bei Spezialbierbrauerei Forst für die Unterstützung

Bei einem kürzlich stattgefundenen Treffen mit der

Chefin der Spezialbrauerei Forst, Margherita Fuchs

von Mannstein, konnte der Obmann des MGV Meran

1862, Stefan Mattuzzi und der Ehrenobmann

Florian Pichler die kürzlich erschienene MGV Chronik

überreichen.

Das Buch, das nicht nur eine Vereinschronik ist, erzählt

wie der MGV Meran 1862 als Teil der natio-

von links: Obmann Stefan Mattuzzi, Margherita Fuchs von Mannstein, Ehrenobmann Florian Pichler

nalen Sängerbewegung vor 150 Jahren entstand,

wie er alle Höhen und Tiefen überdauerte und dabei

zu einer Meraner Institution wurde. Im Buch

wird außer auf die MGV-relevanten Ereignisse

auch die Entwicklung der Stadt Meran und die

wechselseitige Beziehung zwischen Verein und

Stadt eingegangen

Bei diesem Besuch dankte der MGV Meran 1862

der Spezialbrauerei Forst für die wertvolle Unterstützung

bei Realisierung dieses wertvollen Werkes.

Die Chronik ist in der Buchhandlung „Alte Mühle“

in der Sparkassenstraße käuflich zu erwerben.


Bauernjugend

Generalversammlung der Bauernjugend Meran

Am 14. Dezember 2012 fanden im Rahmen der Generalversammlung

der Südtiroler Bauernjugend

Meran, im Hofschank „Zwickmair“ in Untermais,

Neuwahlen des Vorstandes statt.

Hans Verdorfer (Riedingerhof) wurde als Obmann

der Ortsgruppe Meran wiederbestätigt. Sabine Innerhofer

(Neuhäuslhof) wurde zur neuen Ortsleiterin

gewählt.

Zum neuen Ausschuss der Bauernjugend von Meran

gehören neben Hansi Verdorfer und Sabine Innerhofer

weitere Mitglieder an: Obmannstellvertreter

Stephan Bauer (Auhof), die stellvertretende

Ortsleiterin Anna Maria Trenkwalder (Oberweiherhof),

Kassier David Weger (Schwarzplatterhof)

Schriftführer Christoph Mitterhofer (Unterhaslerhof)

sowie Martin Voppichler, Peter Wielander und

Philipp Trenkwalder (Oberweiherhof).

Verena Trenkwalder hat ihr Amt als Ortsleiterin im

Meraner Bauernjugendausschuss niedergelegt. Für

ihre lange Tätigkeit bei der Bauernjugend bedankte

sich der neue Vorstand bei ihr mit einem kleinen

Präsent. Für die langjährige Tätigkeit in der Ortsgruppe

wurde Christian Gruber mit dem bronzenen

Ehrenzeichen der Südtiroler Bauernjugend ausgezeichnet.

Der Obmann zeigte sich bei der Generalversammlung,

zu der die meisten Mitglieder in der

„Burggräfler“ Tracht erschienen waren, besonders

erfreut über die vielen neuen Mitglieder. Viel

Schmunzeln und Lachen bereitete der Tätigkeitsbericht

2012, der in Form einer Bilderpräsentation

vorgeführt wurde.

Parteiobmann Landesrat Dr. Richard Theiner

Freitag, 11 Januar um 8 Uhr

Terminvormerkung unter Tel. 0473 236526

08 | 09

hinten von links: Christoph Mitterhofer, Martin Voppichler, Sieghard Alber, Christian Gruber, Stephan Bauer,

Peter Wielander, Hans Verdorfer, David Weger, vorne links: Sabine Innerhofer, Verena Trenkwalder

es fehlt: Anna Maria Trenkwalder, Philipp Trenkwalder

Als Ehrengäste waren Bauer Lorenz, Obmann des Meraner Bauernbundes; Martha Lex, Ortsbäuerin von Meran

und SBJ - Bezirksvertreter Sieghard Alber anwesend und richteten ihre Grußworte an die Ortsgruppe.

Sprechstunden in der SVP-Bezirkskanzlei Meran, Sparkassenstr. 23, Terminvormerkung Tel. 0473 / 236526

L.Abg. Maria Hochgruber Kuenzer

L.Abg. otto von Dellemann

L.Abg Georg Pardeller

Montag, 04. Februar von 12 – 13 Uhr

Mittwoch, 09. Jänner von 14 – 15 Uhr

Montag, 21. Jänner von 11 – 12 Uhr

Terminvormerkung unter Tel. 0471 946310 Terminvormerkung unter Tel. 0473 236526 Terminvormerkung unter Tel. 0471 946275

L.Abg. Dr. Veronika Stirner Brantsch

Montag, 21. Jänner von 19 – 20 Uhr

Maiser Wochenblatt

SVP- Fraktionsvors. L. Abg Elmar Pichler Rolle

Donnerstag. 31. Jänner von 10 – 11 Uhr

Terminvormerkung unter Tel. 0471 946258


Musik - Dankeschön

Neuer Flügel für die Musikschule Meran

Vor wenigen Tagen erhielt die Musikschule Meran ihren neuen

Konzertflügel. Das Instrument, ein Yamaha C-2X schlägt mit Kosten

in Höhe von rund 20.000,- Euro zu buche. Der Ankauf dieses Flügels

wurde vom KIWANIS Club Meran mit 5.000,- Euro großzügig

unterstützt. Anlässlich des Festaktes „40 Jahre KIWANIS Club Meran“

sorgte die Musikschule Meran für deren musikalische Umrahmung.

Im Rahmen dieses Festaktes wurde der Musikschule diese

Spende übergeben. Bereits im Frühjahr war klar, dass man diesen

Betrag für den Ankauf dieses Instrumentes Zweckbinden möchte.

Nun ist die Musikschule Meran in der glücklichen Lage den nahezu

100 Klavierschülern drei gleichwertig, jeweils mit einem Flügel

ausgestattete Unterrichtsräume für den Instrumentalunterricht zur

Verfügung stellen zu können. Unterrichtet werden die Schüler der

Die Musikkapelle Sinich Freiberg

wünscht ein gutes, neues Jahr.

Es ist uns ein großes Anliegen, allen Besuchern des

Cäcilienkonzertes im Dezember im KiMM und den

Spendern und Gönnern anlässlich des Neujahrspielens

unseren herzlichsten Dank auszusprechen.

Ein überaus gelungenes und von den Zuschauern

positiv angenommenes Cäcilienkonzert hat uns mit

tiefer Freude und Befriedigung erfüllt.

Neben der starken Leistung der gesamten Musikkapelle

ist der Erfolg des Konzertes auch unserer Kapellmeisterin

Stefanie Menz und dem Solisten

Christian Schwarz mit seinem Alphorn zu verdanken.

Wir freuen uns bereits auf ein musikalisch ausgefülltes

Jahr 2013 und würden uns freuen, Sie auch

bei unseren nächsten Konzerten im neuen Jahr begrüßen

zu dürfen.

Informationen über unseren Spielplan finden Sie

auch im Internet: www.mksf.it

Wir wünschen allen unseren Freunden und Gönnern,

allen Mitgliedern und allen Lesern des Maiser

Wochenblattes ein gesundes, erfolgreiches neues

Jahr 2013.

Ihre Musikkapelle Sinich Freiberg

Obmann Bernhard Stürz

Musikschule von insgesamt 5 Klavierlehrern.

Im Rahmen der offiziellen Übergabe seiner Bestimmung

bot die Klavierschülerin Elisa

Wallnöfer, die bereits häufig durch exzellente

Darbietungen aufhorchen ließ, eine Kostrobe

ihres Könnens am neuen Flügel dar.

Im Bild: (v.l.n.r.) Elisa Wallnöfer, Simone Stanzel,

Margrit Schild, Dir. Alexander Veit und Dr. Peter Paul

Bernhard (Präsident des Kiwanis Club Meran).


Kultur

Franco D’Andrea für Jazz-CD ausgezeichnet

Das Interview

von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

mit: Andrea Haller,

Thomas Hochkofler,

Regie und Bühne: Rudolf Ladurner

Kostüme: Katharina Marth

Die Premiere findet am Do. 03.01. 2013 um 20.30

Uhr statt.

Weitere Vorstellungen: Fr. 04.01./Sa. 05.01./ So.

06.01./ Di. 08.01./ Mi. 09.01./Do. 10.01./ Fr. 11.01.

und So. 13.01.2013

Weitere Informationen finden Sie unter unserer

Homepage: www.tida.it

Polit-Redakteur Pierre

hat sich zu einem Interview

in der Wohnung

der Soap-Darstellerin

Katja eingefunden.

Aber da der zynisch gealterteKriegsberichterstatter

und das erfolgreiche

Glamoursternchen einander nur widerwillig

und hochnäsig begegnen, wird das Gespräch zum

Duell, in dem die Masken ebenso schnell fallen

oder abgerissen wie neue wieder aufgesetzt werden.

Geständnis und Show, Aggression und Verletzlichkeit,

Begehren und Verachtung wechseln

rasant in diesem Zweikampf der Gefühle. Denn

niemand will verlieren.

10 | 11

Maiser Wochenblatt

Die aktuelle CD des Meraner Jazzpianisten

Franco D’Andrea ist von über 80 Musikkritikern

zur besten Italiens gekürt worden.

Die Einspielung „Traditions and Clusters” (El Gallo

Rojo) ist eine musikalische Reise zwischen Jazztradition

und Moderne.

Bereits 2011 war D’Andrea, der in Meran seit zwölf

Jahren die mitteleuropäische Jazzakademie leitet,

zum Pianisten des Jahres gewählt worden, seine

Gruppe zur besten des Jahres. Damit setzt sich

nach dem Preis des „Europäischen Jazzmusikers

des Jahres“, verliehen durch die Pariser Jazzakademie

im Januar 2011, eine eindrückliche Serie von

Auszeichnungen fort. Die Wahl wird jährlich durch

das Fachmagazin „Musica Jazz“ organisiert. Der

Preis wird dem 71-Jährigen am 1. Januar bei Umbria

Jazz Winter verliehen.

Im Bild: Franco D‘Andrea während der

mitteleuropäische Jazzakademie Meran 2012

Foto: Claudia Jocher


Fortbildung - Frühjahr

Ins neue Jahr mit der KVW-Frühjahrsbroschüre!

Ein neues Jahr hat begonnen! Viele Menschen nehmen

den Jahreswechsel zum Anlass für gute Vorsätze: Zeit um

alte Gewohnheiten abzulegen und etwas Neues zu starten.

Was auch immer Sie sich für 2013 vorgenommen haben,

die KVW Bildung möchte Sie dabei unterstützen –

mit dem neuen Frühjahrsprogramm!

Für all jene, die 2013 beruflich so richtig durchstarten

wollen, bietet die KVW Bildung gemeinsam mit der urania

Meran erstmals alle drei Stufen des EBC*L (Europäischer

Wirtschaftsführerschein) kompakt in einem Kurs

an. Wer die dazugehörigen Prüfungen besteht, erhält das

international anerkannte Zertifikat „EBC*L Certified Manager“.

Denjenigen Personen, die sich über ihre beruflichen

Ziele erst noch klar werden möchten, bietet das Seminar

„Vom Beruf zur Berufung“ Unterstützung an. Für

Menschen, denen ein 24-Stunden-Tag viel zu kurz ist,

und die vor allem im Beruf Schwierigkeiten haben, alles

in der vorgegebenen Zeit zu erledigen, hat die KVW Bildung

Meran das Seminar „Zeit-, Ziel- und Selbstmanagement

im Beruf“ geplant, bei dem die Teilnehmenden lernen,

ihre Zeit besser in den Griff zu bekommen. Egal ob

Sie Ihre Korrespondenz in Zukunft professioneller gestalten,

sich im Bereich Sitzungsmanagement oder im Umgang

mit Flipchart, Pinwand & co. weiterbilden möchten

– auch zu diesen Themen hält die KVW Bildung in Meran

die passenden Veranstaltungen bereit.

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die im neuen Jahr

endlich eine Fremdsprache erlernen oder sicherer im Umgang

mit dem Computer werden wollen, dann ist bei den

zahlreichen Sprach- und EDV-Kursen der KVW Bildung in

Meran sicher auch für Sie etwas dabei!

Möchten Sie im neuen Jahr etwas mehr für Ihre Persönlichkeit

und Ihr Selbstvertrauen tun? Beim Kurs „Selbstbehauptung

mit Worten“ lernen Sie Instrumente kennen,

mit denen Sie sich auch in schwierigen Situationen

stark und sicher fühlen können. Ein Seminar zur Körpersprache

unterstützt Sie dabei, Ihre eigene körperliche

Ausdrucksweise besser kennenzulernen und die Körpersignale

anderer bewusster wahrzunehmen und eine Veranstaltung

zum Thema „Wut“ hilft Ihnen, dieses Gefühl

in Zukunft besser in den Griff zu bekommen. Wünschen

Sie sich einen besonders stylischen Start in den Frühling

2013? Dann steht für Sie eine „Farb- und Stilberatung“

und der Kurs „Richtig schminken leicht gemacht“ auf

dem Programm. Für junge Frauen ist ein „Style und

Image Coaching“ geplant und beim „Knigge für Jugendliche“

erfahren die Teilnehmenden, wie man mit guten

Manieren besser und erfolgreicher durch das Leben

kommt.

Haben Sie sich auch für 2013 wieder vorgenommen, das

Rauchen aufzugeben? Mit dem Raucherentwöhnungskurs,

den die KVW Bildung gemeinsam mit dem Dienst

für Abhängigkeitserkrankungen organisiert, können Sie

diesen guten Vorsatz endlich in die Realität umsetzen!

Für all jene, die sich im neuen Jahr etwas mehr bewegen

wollen, bieten die KVW Bildung Meran sowie die verschiedenen

Ortsgruppen des KVW ein vielfältiges Programm

an Bewegungskursen an. Egal ob Yoga, Pilates,

Wassergymnastik, Tanzen und vieles mehr…bei dieser

Auswahl an Kursen haben Bewegungsmuffel in diesem

Jahr keine Ausrede mehr!

Und was haben Ihre Kids im neuen Jahr geplant? Bei einer

bunten Auswahl an verschiedenen Sommercamps

werden die Ferien sicher nicht langweilig!

Diese und viele weitere Angebote finden Sie in der neuen

Broschüre der KVW Bildung. Sie ist ab 7. Januar.2013 im

KVW Bezirksbüro, Goethestraße 8 in Meran oder online

unter www.kvw.org erhältlich.


Fortbildung - Frühjahr

Lernen lohnt sich!

In den letzten Tagen haben viele Haushalte in Meran

und Umgebung das neue Halbjahresprogramm der

urania meran in ihren Postkästen gefunden. Auch an

wichtigen Verteilungspunkten wie Bibliotheken, Büros

oder Cafès liegt das 132 Seiten umfassende Programmheft

auf. Das Motto der urania lautet wieder

„WEITERbewegen durch WEITERbildung“.

Zahlreiche aktuelle Studien belegen, dass lebenslanges Lernen

eindeutig positive Wirkungen auf Gesundheit, Wohlbefinden,

sozialen Zusammenhalt und staatsbürgerliches Engagement

hat. Diese Effekte tragen nicht zuletzt zu einer erheblichen

Entlastung der sozialen Sicherungssysteme bei und „rechnen“

sich insofern auch volkswirtschaftlich. „Leider wird die allgemeine

Weiterbildung sehr häufig nicht dementsprechend anerkannt

und ist weit davon entfernt, eine vierte gleichberechtigte

Säule im Bildungssystem zu sein“ so die Direktorin der urania

meran, Marlene Messner. Dabei seien Menschen, die sich

im Erwachsenenalter weiterbilden, seltener in der Mitte ihres

Lebens unzufrieden, blickten häufiger optimistisch in die Zukunft

und würden seltener Leistungen der Gesundheitsversorgung

in Anspruch nehmen.

Für Frühjahr 2013 wurden vom pädagogischen Team der urania

erneut interessante Kurse und Seminare organisiert, die

sich in jedem Fall lohnen.

Im Bereich Kultur & Gesellschaft wird das Projekt „Die neuen

Meraner“ mit Interkulturellen Kochabenden und einem Trommelseminar

fortgesetzt und schafft direkte Begegnung und

Austausch zwischen neuen und alteingesessenen Bürgern.

Das einmal monatlich im Cafè Villa Bux stattfindende Philosophische

Cafè wird fortgesetzt, unter der Projektleitung von

Georg Siller werden Fragen wie „Lässt sich die Existenz Gottes

beweisen?“ oder „Ist unser Geist mehr als Gehirn?“ diskutiert.

Exkursionen führen unter anderem nach St. Hippolyt, das

Burgendorf Prissian und in die Firma Piroche Cosmetique,

aber auch auf die Spuren von nächtlichen tierischen Stadtbewohnern,

von Giftpflanzen und Fledermäusen. Schwerpunkte

des Bereichs Persönlichkeitsbildung bilden Angebote zur Gewaltfreien

Kommunikation und Kinesiologie. Neu im Programm

ist ein Seminar zum Thema Resilienztraining, das sich

mit der Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben auseinandersetzt.

Im Bereich Gesundheit liegen nach wie vor Entspannungstechniken

hoch im Kurs. Homöopathie, Jin Shin Jutsu, Yoga und

Feldenkrais sind nur einige der vielen Angebote. Neu im Programm

ist die aus Argentinien stammende Körperarbeit Rio

Abierto, diverse Massagekurse und ein Kurzseminar zum Umgang

mit ätherischen Ölen.

12 | 13

Maiser Wochenblatt

Weiterbildungsprogramm der urania meran erschienen!

Im Bereich Berufe & EDV wird erstmals auch die

Stufe C des Europäischen Wirtschaftsführerscheins

EBCL angeboten, außerdem der berufsbegleitende

Lehrgang „Fit fürs Büro“, außerdem

Prüfungsvorbereitungskurse für den ECDL, EDV

Kurse für Späteinsteiger (z.B. Texte, Briefe, Lebensgeschichten

schreiben 50+“) oder besondere

Zielgruppen und Themen (Digitale Fotografie,

Umgang mit Smarthone und I-pad).

Im Sprachenbereich können Sprachinteressierte

außer Englisch viele weitere Fremdsprachen lernen,

z.B. Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch.

Im Bereich Kreativität und Freizeit „boomen“ vor

allem die Kochkurse, diese reichen von der Küche

nach TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

über die Vollwertküche bis hin zu Grill- und Backkursen.

Handwerkliche und künstlerische Kurse

wie Origami, Filzen, Raku-Keramik etc. ergänzen

das Programm. Erstmals werden auch zwei Kurzworkshops

zu den Themen Rasen und Bodenpflege

angeboten.

Informationen und Anmeldungen:

auf der Homepage www.urania-meran.it oder ab

Anfang Jänner möglich wieder persönlich im

Sekretariat der urania meran:

Tel. 0473 230219, info@urania-meran.it


Kultur

vissidarte Nummer 8 erschienen

„ost west club“ und vissidarte sind sich einig: Die Zeitschrift ist nicht unterzukriegen!

Kunst- und Kulturzeitschrift vissidarte 8 in der Filmwerkstatt Meran präsentiert

Am Freitag, den 21. Dezember präsentierten

das Kultur- und Kommunikationszentrum „ost

west club“ und vissidarte die bereits achte Ausgabe

der Zeitschrift. In den Hallen der Filmwerkstatt,

worin Filmschaffende ihre neue Heimat

gefunden haben, kamen mehr als 250 Kulturinteressierte

zusammen. Das vissidarte

Team, Andrea Dürr, Sonja Steger und Katharina

Hohenstein freute sich über die zahlreichen Besucher,

die aus Berlin, Wien und München, aus

Bozen und dem Obervinschgau und natürlich

aus Meran zur Vorstellung pilgerten. Die achte

Ausgabe rückte die Thematik des Untergehens

und Auferstehens unter dem Motto „vergehen

und entstehen – crepuscoli e albori“ in den Vordergrund.

Auf den ersten Seiten dieser Ausgabe

sind in jene zu finden, die mit ihren Beiträgen

EDV-Kurse für Anfänger und leicht Fortgeschrittene

und Ansichten, mit ihrem Blick auf die Welt und

Geschehnisse innerhalb und außerhalb Südtirols

die Zeitung eigentlich ausmachen.

So kamen zur Präsentation viele Mitarbeiter der

diesjährigen Ausgabe, wie der in Berlin lebende

Literaturwissenschaftler und Autor Toni Bernhart,

die Texterin und Schauspielerin Simone

Mayr, die einen Text der Künstlerin Maria Christina

Hilber vortrug, der Meraner Fotograf Damian

Lukas Pertoll, die in Meran lebende Journalistin

Gudrun Esser, die Journalisten Martin

Hanni und Patrick Rina und viele mehr. Aus dem

Vinschgau reisten die Künstler Reinhold Tappeiner

und Arthur Rinner Hornbacher an, Rudi

Maurer (Umweltschutzgruppe Vinschgau), sowie

Reto Wiesler und der Autor Friedrich Haring

fanden sich ebenso ein.

Andrea Zeppa von der Stiftung Südtiroler Sparkasse

- die vissidarte seit ihren Anfängen 2005

unterstützt - ließ es sich ebenso nicht nehmen,

die druckfrische Ausgabe in Augenschein zu

nehmen. Der Initiator der Zeitschrift Harry

Reich zeigte seine Fotos von Meranern, Nazario

Zambaldi lud ebenso zu einer Fotoshow ein.

Tatkräftig unterstützt wurde der vom „ost west

club“ und Sonja Steger organisierte Abend

auch von Musiker Beat Heuberger, der für sanften,

guten, coolen Sound sorgte. Vissidarte

liegt ab sofort auf im Meraner Kunsthauscafé

und in Kunst Merano Arte. In den kommenden

Wochen wird sie im Burggrafenamt, in Bozen

und im Vinschgau in Gemeinden, Tourismusbüros

und Cafés, Bibliotheken und Galerien zu finden

sein.

Bild links oben: die neue vissidarte

links: Katharina Hohenstein, Sonja Steger,

Andrea Dürr und Toni Colleselli

10 Abende, jeweils von 19:00 – 22:00 Uhr, dienstags und donnerstags mit Beginn am Dienstag, 29. Jänner 2012. bis Donnerstag, 07. März 2012

Kursinhalte:

• Allgemeine Verwendung des Computers: Umgehen mit Hardware & Software, was sollte man unbedingt beachten, was ist zu vermeiden …, einfache Wartungsarbeiten,

die die Lebensdauer des Computers verlängern, Datensicherung (Backup), Schutz vor Computerviren.

• Texte schreiben, speichern, drucken und zu öffnen, die grundlegenden Funktionen der Textverarbeitung.

• Richtiges Umgehen mit Dateien und Ordnern, kopieren, verschieben, löschen und suchen

• Sicherer Umgang mit E-Mail und Internet: E-Mails schreiben, Bilder oder Dateien als Anhang versenden, Kontakte verwalten. Bei Bedarf richten Sie sich eine

eigene E-Mail Adresse ein und lernen, damit umzugehen. Suchen im Internet, Daten downloaden, sich vor Computerviren schützen.

• Einfache Bildverwaltung: Bilder vom digitalen Fotoapparat auf den Computer übertragen, Bilder kopieren, löschen und grundlegende Bildbearbeitung (aufhellen,

nachschärfen, Texte einfügen). Bildgröße verändern (komprimieren). Welche Größe sollte ein Bild haben für den Druck, für den E-Mail-Versand, für

das Internet? Bilder per E-Mail verschicken oder empfangene Bilder richtig abspeichern.

• Social Network: Einführung in Facebook o.ä., verwenden von Online-Speichern (z.B. Dropbox), Tools und Hilfsprogramme aus und mit dem Internet verwenden.

Kursort: Untermais. Eigenes Notebook Voraussetzung, bei Bedarf kann ein Computer während des gesamten Kurses ausgeliehen werden.

Informationen unter Tel. +39 333-464 333 4


Politik

Kürzlich hat sich der Untermaiser SVP Ortsausschuss

getroffen und neben verschiedenen anderen Themen

wurde auch über das weitere Vorgehen für die

Neugestaltung der Mateottistraße heftig diskutiert.

Die Untermaiser Kaufleute sind gebeten, baldigst

eine Stellungnahme dazu abzugeben, um dann die

Baupläne von Arch. Valtingoier der Untermaiser Bevölkerung

präsentieren zu können.

Diensthabende Apotheken

Öffnungszeiten: Mo - Fr 08:30 - 12:30 / 15:30 - 19:00 Uhr

Sa: 08:30 - 12:30 Uhr. Nachtdienst: ab 08:30 Uhr, 24 Stunden durchgehend

Tag Apotheke Adresse Telefon

Fr. 04.01.2013 St. Georg Apotheke Dantestr. 10 0473-237 677

Sa. 05.01.2013 Salus Apotheke Piavestr. 36/A 0473-236 606

So. 06.01.2013 Drusus Apotheke Rennweg 58 0473-236 357

Mo. 07.01.2013 Bayrische Hof Apotheke Lauben 76 0473-231 155

Di. 08.01.2013 St. Damian Apotheke Klosterstr. 53 0473-447 545

Mi. 09.01.2013 St. Georg Apotheke Dantestr. 10 0473-237 677

Do. 10.01.2013 Central Apotheke Mühlgraben 6 0473-236 826

Fr. 11.01.2013 Madonna Apotheke Freiheitsstr. 123 0473-449 552

Sa. 12.01.2013 Apotheke Untermais Romstr. 118 0473-236 144

So. 13.01.2013 Salus Apotheke Piavestr. 36/A 0473-236 606

Mo. 14.01.2013 Drusus Apotheke Rennweg 58 0473-236 357

Di. 15.01.2013 Bayrische Hof Apotheke Lauben 76 0473-231 155

Mi. 16.01.2013 St. Damian Apotheke Klosterstr. 53 0473-447 545

Do. 17.01.2013 St. Georg Apotheke Dantestr. 10 0473-237 677

Fr. 18.01.2013 Central Apotheke Mühlgraben 6 0473-236 826

Sa. 19.01.2013 Madonna Apotheke Freiheitsstr. 123 0473-449 552

So. 20.01.2013 Apotheke Untermais Romstr. 118 0473-236 144

Alle weiteren Turnusdienste finden Sie unter www.provinz.bz.it/apotheken

14 | 15

Untermaiser SVP ortsausschuss lädt zum Stammtisch

Um Anliegen und Vorschläge aus der Untermaiser

Bevölkerung zu erlangen und um zu informieren,

hat sich der Untermaiser Ortauschuss einstimmig

für einen Stammtisch ausgesprochen.

Dieser sollte jeden ersten Dienstag des Monats abgehalten

werden

(bei Feier- und Festtagen werden die Termine

vertagt)

Erster Termin: Di., 15.01.2013

ab 18:00 Uhr im Rock Cafe

(gegenüber Landesberufsschule Luis Zuegg)

Rede und Antwort stehen Gemeindereferent

Luis Gurschler, einige Mitglieder des Ortsausschusses

Untermais mit Obmann Josef Brunner

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen

SVP-Bezirksumweltausschuss besichtigt Biobauernhof

Die ExkursionsteilnehmerInnen bei der anschaulichen Führung auf dem Niedersteinhof

Maiser Wochenblatt

Um sich ein Bild von den Eigenheiten eines Biobauernhofes

zu machen, besichtigte der SVP-Bezirksumweltausschuss

Burggrafenamt den Niedersteinhof

ins St. Leonhard in Passeier. Hofbesitzer Walter

Moosmair und Bürgermeister Oswald Tschöll hießen

die Exkursionsteilnehmer willkommen. Anhand

einer anschaulichen Führung wurden der

Stall, das Heulager für Bergwiesenheu und entsprechender

Verpackungsanlage, die Photovoltaik-

Anlage sowie die hofeigene Getreidemühle besichtigt.

Nach einem angeregten Informationsaustausch

über nachhaltige Wirtschaftsformen, innovative

Ideen und Herausforderungen für das Berggebiet

klang die Veranstaltung bei einer gemütlichen

Marende aus.


Soziales und Schule

Algunder Adventsmarkt im Stall

war großer Erfolg

Die Veranstalter können dem Bäuerlichen Notstandsfond

4.163,37 € als Spende übergeben

In einer Presseaussendung teilen die Organisatoren des Algunder Adventmarktes „Adventsmarkt

im Stall“ im Bachguterstall mit:

„Auch der diesjährige Adventsmarkt war wieder ein voller Erfolg. An allen vier Tagen herrschte

großer Andrang und die zahlreichen Besucher/innen waren von der originellen Umgebung und vom

vielfältigen Angebot an Handarbeiten begeistert.

Diese allgemein positive Stimmung hat sich auch in der Spendenfreudigkeit unseres Publikums

niedergeschlagen: In den vier Tagen wurden 4.163,37 € gesammelt, die wir heuer dem

BÄUERLICHEN NOTSTANDSFOND zur Verfügung stellen.

Allen Spender/innen ein herzliches Vergelt‘s Gott!“

Mittelschule Josef Wenter, Meran: Musik im Mittelpunkt

Seit vielen Jahren gibt es an der Mittelschule

„Josef Wenter“ in Meran einen Klassenzug

mit musikalischem Schwerpunkt.

Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und

Schüler, die Freude an der Musik haben und ihre

Fähigkeiten und Neigungen in diesem Bereich ausbauen

möchten, aber auch an solche, die später

eine musikalische Ausbildung an einer Oberschule

anstreben. Die rhythmische und melodische Erziehung,

die Stimmbildung, das Singen, die kreative

Gestaltung von Klang und Musik sowie das Erlernen

eines Instruments sind die wichtigsten Lernziele.

Angeboten werden 5 Unterrichtseinheiten Musikerziehung

(incl. Chorgesang) und eine Stunde

individueller Instrumentalunterricht. Zur Auswahl

stehen: Gitarre, Horn, Klarinette, Klavier, Querflöte,

Saxophon, Schlaginstrument, Trompete, Violine

und Violon-cello.

Am 14. Jänner 2013 findet ein Informationsaustausch

für interessierte Eltern im Anschluss an den

allgemeinen Elternabend (19.30 Uhr) statt

Foto: G. Bortoli


Sport

Mrs. Sporty feiert den 3. Geburtstag

Feiern Sie mit uns den 3. Geburtstag von Mrs. Sporty Meran

Nur 3 Jahre alt aber 5 cm schlanker

Happy Birthday, Mrs.Sporty! Seit 3. Jahren bringt

der Frauensportclub Bewegung und gesunde Ernährung

nach Meran – mit tollen Erfolgen - 5 cm

Taillenumfang haben die Mitglieder im Schnitt in

nur 3 Monaten verloren. Das besondere ist: Bei

Mrs.Sporty werden keine Kalorien gezählt, sondern

mit Spaß die individuellen Ziele erreicht.

Mrs.Sporty feiert mit seinen Mitgliedern Jubiläum.

Dabei stehen die Erfolge der Mitglieder im Vordergrund

und das gibt doppelten Grund zum Feiern.

Monika Kaserer Kind „Was mich überzeugt hat, ist

dass ich mir nicht allein überlassen war. Und das

führte bei mir endlich zum Erfolg. Mit dem Ergebnis,

dass ich jetzt vier Kleidergrößen weniger trage,

und 20 kg verloren habe. Ich war überrascht, dass

der Erfolg von Dauer ist. Also eigentlich ist das die

Wunderpille, die ich so lange gesucht habe. Ich

möchte es nicht mehr missen, denn das Training

macht so viel Spaß. Ich gehe immer voller Energie

und Kraft“ erzählt die 45-jährige.“

Effektiv trainieren

nach dem Konzept von Steffi Graf

Das Mrs.Sporty Trainings- und Ernährungskonzept

für Frauen jeden Alters hat vor einigen

Jahren Tennislegende Steffi Graf entwickelt

und seither vielen Frauen das Leben im wahrsten

Sinne des Wortes erleichtert. Wie z.B. im

Mrs.Sporty Club in Meran. Seit der Gründung

hat das Team aus Trainern schon vielen Damen

geholfen, ein gesünderes und aktiveres Leben

zu führen. Jede Frau erhält ein individuell ab-

16 | 17

vorher heute

gestimmtes Training, es wird sich gemeinsam

bewegt (trainiert) - das motiviert und bringt

Spaß und: die Trainingszeit ist flexibel einteilbar.

Lachen und Energie sind erwünschte und

unvermeidbare Nebenwirkungen des Konzepts.

Das Geheimnis hinter dem Erfolg

Die konstante Betreuung und familiäre Atmosphäre

schaffen einen Ort, wo sich jede wohlfühlt.

Nur zweimal die Woche eine halbe Stunde

Zirkeltraining bei Mrs.Sporty und eine ausgewogene

Ernährung tun Körper und Seele

gut. Die Kombination aus Ausdauer, Kräftigung

und Koordinationstraining sorgt nicht nur für

langanhaltende Gesundheit des Körpers sondern

auch für einen erhöhten Kalorienver-

Maiser Wochenblatt

PR Info

brauch beim und nach dem Training. In Kombination

mit dem einfachen Ernährungskonzept

ist der individuelle Erfolg unvermeidbar.

Feiern auch Sie mit!

Reservieren sie sich noch heute ihren persönlichen

Beratungstermin unter 0473 237036 und

profitieren Sie von unseren Sonderkonditionen

im Jannuar zum 3. Geburtstag.

Kostenlose Körpermessung von Fett und Muskelmasse

mit unsere InBody 520 für unser Mitglieder

und die es werden wollen.

Jetzt neu: Keine Wartezeiten mehr!

Wir haben den zweiten Zirkel!


Soziales

Großzügige Spende für bedürftige Maiser Familien

Eine lieb gewordene Tradition ist die alljährliche

Weihnachtsfeier des AFC Obermais im Untermaiser

KiMM. Schon seit sieben Jahren organisiert Karl

Mathá auf dieser Feier einen ganz besonderen

Glückstopf, für den er bei den Meraner Kaufleuten

immer wieder wunderschöne Preise bekommt. Für

diese Großzügigkeit sei ihnen an dieser Stelle herzlich

gedankt.

Ungefähr 160 Personen waren auf der Weihnachtsfeier,

darunter der Vorstand, alle Betreuer und Helfer,

die das ganze Jahr immer geholfen haben, die

1. Mannschaft, die Junioren und Allievi und die Damenmannschaft

(die eine ausgezeichnete Nachspeise

mitgebracht hat). Am Stand des Glückstopfes

sorgten Jessica und Julia (rechts im Bild) für den

restlosen Verkauf der Lose - insgesamt wurde die

stolze Summe von 1.800,00 Euro eingenommen.

Der Betrag wurde im Rahmen einer kleinen Feier

im Gasthof Rainer an Sozialassessor Luis Gurschler

weitergegeben, der für eine unbürokratische Verteilung

des Geldes an verschiedene bedürftige

Ober- und Untermaiser Familien sorgen wird.

Adventfeier der Frauen

Karl Mathá, BM Günther Januth, Sozialassessor Luis Gurschler, Jessica, Julia, Markus und AFC-Präsident

Richard Stampfl bei der Scheck-Übergabe.

Die schon zur Tradition gewordene Adventfeier der Frauen stand heuer ganz im Zeichen der „Begegnung zwischen

Elisabeth und Maria “. Viele Frauen folgten am Abend des 13. Dezember 2012 der Einladung der kfb-Frauengruppe

St. Nikolaus in den Nikolaussaal, um in ruhiger Atmosphäre die Hektik des Alltags zu vergessen. Begleiter durch

diese Feier war vorerst ein „karges“ Bodenbild – mit dornigem Gestrüpp – das den Weg Marias durch den Dornwald

versinnbildlichen sollte. Mit entsprechenden Geschichten, musikalischer Umrahmung und aktivem Tun verfolgte

man dann Marias Wanderung zu ihrer Base Elisabeth, bis auf dem Bodenbild – versehen

mit Kerzen, Rosenblättern aus Papier – beschriftet mit Texten und Zitaten zum

Thema „Begegnung“- und einer Krippe – die Dornen „zum Blühen“ gebracht wurden.

Jede Besucherin konnte so für sich erkennen, dass Begegnung Hilfe, Trost und

Erfüllung bedeuten kann, indem sie - wie Maria - neue Wege geht – zu Gott, zu den

Mitmenschen, aber auch zu sich selbst. Der Advent bietet sich hierfür geradezu an.

„Es sind die Begegnungen

mit Menschen, die

das Leben lebenswert

machen“ – erkannte

schon Guy de Maupassant.

Und so ließ man

diesen Adventabend bei

einem gemütlichen Umtrunk

im Sinne von guten

Begegnungen ausklingen.

Singen des Liedes „Maria durch ein Dornwald ging,

Die Schützenkompanie Untermais

„Blasius Trogmann“

wünscht allen Mitgliedern,

Freunden und Gönnern

ein gesegnetes und erfolgreiches

Jahr 2013


in eigener Sache

Wahlwerbung im Maiser Wochenblatt

Wie vom Gesetz vorgesehen und von der

„Garantiebehörde für das Kommunikationswesen“

verfügt, teilt das Maiser Wochenblatt

mit, dass es für die Landtagswahl 2013

allen Kandidaten die Möglichkeit der Wahlwerbung,

sowohl als Verkauf von Werbeflä-

chen, als auch durch das Beilegen von Werbematerial

(I.P.) im 14-tägig erscheinenden

Maiser Wochenblatt, anbietet.

Sollten verschiedene Anfragen für die gleiche

Positionierung eintreffen, zählt das Eingangsdatum

und die Uhrzeit.

18 | 19

Das Reglement für die Veröffentlichung von

Wahlpropaganda liegt beim Herausgeber

(Maiser Vereinshaus Ges.m.b.H., 39012 Meran,

Pfarrgasse 2/B. Gesellschaft unter Leitung

und Koordinierung des Maiser Vereinsverbandes

e.V. Art. 2498 ZGB.) auf

Beilagen pro Stück DIN A4 (je nach Gewicht) ab 0,10 €

Platzierung im Textteil + 50 % Aufschlag

Generell gilt: Jede Größe ist möglich, die Preise errechnen sich wie folgt:

Grundmodul 1 Spalte, Höhe 70 mm = 63,00 €

für jede weitere Einheit (10 mm) zuzüglich 9,00 €

Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer

Weitere Informationen unter

werbung@wochenblatt.it oder Tel. 0473 49 15 05

Maiser Wochenblatt


Pfarrnachrichten

Pfarrkanzlei – Öffnungszeiten:

nur Mo. – Mi. – Fr. von 8 – 11 Uhr

Tel. 0473-237629 - Fax 0473-256030

ACHTUNG – Ab Jänner entfällt am Samstag der

Gottesdienst um 7:00 Uhr

Gottesdienste:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 7:00 Uhr

Mittwoch, Samstag 18:00 Uhr

Sonn- und Feiertage 7:30 und 10:00 Uhr

Freitag, 4. Jänner

20:00 Uhr Eucharistische Anbetung

Sonntag, 6. Jänner – Erscheinung des Herrn

10:00 Festgottesdienst mit den Sternsingern

Sonntag, 13. Jänner – Taufe Jesu

10:00 Gottesdienst

Freitag, 18. Jänner

20:00 Uhr Eucharistische Anbetung

Sonntag, 20. Jänner

10:00 Gottesdienst

Weitere Termine und Veranstaltungen entnehmen

sie bitte dem Pfarrkalender

Kindergottesdienst für 4 – 8 jährige

Treffpunkt:

9:50 Uhr am Eingang der Pfarrbibliothek,

Eltern können ihre Kinder gerne begleiten.

Sonntag, 20. Jänner

Sonntag, 27. Jänner

Wir freuen uns auf euch!

das KIGO-Team

Gottesdienste:

Montag, Dienstag, Mittwoch um 8:30 Uhr

Donnerstag um 19:30 Uhr in der Kolpingkapelle

Freitag 18 Uhr: Hl. Messe

Samstag 18 Uhr: Hl. Messe

Sonntag: 8:30, 10 und 11:30 Uhr: Hl. Messe (ital.)

Sonntag, 6. Jänner „Dreikönig“

8:30 Hl. Messe mitgestaltet vom Kirchenchor

10:00 Hl. Messe mitgestaltet von den Sternsingern

Mittwoch, 9. Jänner

15:00 Seniorenmesse

Sonntag, 13. Jänner Taufe des Herrn

10:00 Kleinkindergottesdienst

10:00 Treff im Pfarrhaus,

zur Gabenbereitung ziehen wir

in die Pfarrkirche ein und feiern

mit der Pfarrgemeinschaft.

Montag, 14. Jänner

20.00 Beginn der Erwachsenenkatechese im Rebhof

(jeweils montags und donnerstags)

Gebet um geistliche Berufe jeden Donnerstag

von 10:00 bis 11:00

Rosenkranz:

Jeden Freitag um 17:30 mit anschließender Abendmesse

Eucharistische Anbetung jeden

Freitag eine Stunde vor der Abendmesse.

Beichtgelegenheit am Samstag

von 17:00 bis 17:45 oder

nach Vereinbarung (Tel.0473 236447)

Pfarrbibliothek im Rebhof

Mo, Mi, Fr von 15:00 bis 17:00

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr

Gottesdienste in italienischer Sprache:

Samstag: 18.30 Uhr: Hl. Messe

Sonntag: 9.30 Uhr: Hl. Messe

11 Uhr: Hl. Messe

Gottesdienste:

Montag bis Freitag: Hl. Messe um 9 Uhr

Samstag: Hl. Messe um 9:00 und 18:00 Uhr

Sonntag: Hl. Messe um 8.00 / 9.00 / 11.00 und

19.00 Uhr

Freitag, 4. Jänner 2013

Herz-Jesu-Freitag

9:00 Uhr: Heilige Messe – anschließend Aussetzung

und Anbetung

Samstag, 5. Jänner 2013

9.00 Uhr: Heilige Messe

18.00 Uhr: Vorabendmesse

Sonntag , 6. Jänner 2013

Erscheinung des Herrn

9:00 Uhr: Hochamt

Musik. Gestaltung: Soli/Chor/Orchester – „Pastoralmesse

in G“ von K. Kempter

11.00 Uhr: Heilige Messe

19.00 Uhr: Heilige Messe zu Ehren der Mutter

Gottes

Musik. Gestaltung: Frauensinggruppe

St. Nikolaus

Pfarr-Treff im Foyer des Nikolaussaales

NEU im Jahr 2013

Wir veranstalten als „Pfarrtreff-Gruppen“ (fast)

jeden Sonntag in der Zeit von 8:45 Uhr bis 11:00

Uhr (nach der 8.00 Uhr-Messe und nach dem 9.00

Uhr-Gottesdienst) einen Pfarr-Treff im Foyer des

Nikolaussaales, Oberer Pfarrplatz, Meran. Dabei

kümmern wir uns um die herzliche Betreuung der

Besucher und um eine gemütliche Atmosphäre.

Der Pfarr-Treff ist im Jänner an nachstehenden

Sonntagen geöffnet:

6. Jänner / 13. Jänner / 20. Jänner und

27. Jänner 2013

Jeder ist herzlich eingeladen, bei Kaffee, Saft und

Knabbereien die Pfarrgemeinde der Stadtpfarre St.

Nikolaus besser kennen zu lernen, sich auszutauschen

und so den Vormittag in geselligem Beisammensein

ausklingen zu lassen. Vergelt’s Gott für

eine freiwillige Spende. Wir freuen uns auf Sie.

Übertragungen im Sender Stadtradio Meran

(Frequenzen 87,5 + 98,8)

Gottesdienste am Samstag um 18.00 Uhr – am

Sonntag um 9.00 Uhr und um 19.00 Uhr

Gottesdienste:

Werktage: 6.30 Uhr: Gemeinschaftsmesse

7.30 Uhr: Gemeinschaftsmesse (italienisch)

Sonn- und Feiertage: 7 Uhr: deutsch;

8:30 Uhr: italienisch; 10 Uhr: deutsch

Beichtgelegenheit:

10 bis 11:30 Uhr: Montag bis Freitag


Musik - Auszeichnung

Öffnungszeiten des Gemeindebüros:

Montag, Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr

Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr

Gottesdienste und Veranstaltungen

im Evangelischen Pfarrhaus

Sonntag, 6. Januar 2013

16:00 Gottesdienst in der Christuskirche mit anschließendem

Neujahrsempfang (im Gemeindesaal)

Dienstag 08. Januar

16:00 Gespräch über der Bibel

20:00 Kirchenchor

Sonntag, 13. Januar

10:00 Gottesdienst mit Abendmahl

(im Gemeindesaal)

10.00 Kindergottesdienst

im Obergeschoss des Pfarrhauses

Dienstag, 16. Januar

16:00 Gespräch über der Bibel

20:00 Kirchenchor

Sonntag, 20. Januar

10:00 Predigt-Gottesdienst (im Gemeindesaal)

Hl. Messen:

Sonn- und Feiertage: 10 Uhr

Werktage: 7 Uhr

Anbetung:

Sonn- und Feiertage: 11 bis 19 Uhr

Montag und Dienstag: 7:30 bis 19 Uhr

Mittwoch bis Samstag: Tag und Nacht durchgehend

(mit Beginn Mittwoch 7:30 Uhr bis Samstag

22 Uhr)

Rosenkranz und Eucharist. Segen:

Sonn- und Feiertage: 16 Uhr

Werktage: 17 Uhr

Liturgisches Morgen- und Abendgebet:

Nur an Werktagen: 6:35 Uhr

Abendlob:

An Sonn- und Werktagen: 18:35 Uhr

Gottesdienste:

Samstag:

18 Uhr: Vorabendmesse in italienischer Sprache

Sonntag, 6. Jänner - Erscheinung des Herrn

9.45 Uhr: Pfarrgottesdienst

11 Uhr: Hl. Messe in italienischer Sprache

Sonntag, 13. Jänner - Fest der Taufe Jesu

9:45 Familiengottesdienst

Anbetungsstunde und Beichtgelegenheit:

dienstags von 8:30 bis 9:30 Uhr

Bürostunden:

Donnerstag von 17 bis 18.45 Uhr

Gottesdienste:

Samstag, 5. Jänner Erscheinung des Herrn -

Gebetstag

18:30 Uhr Hl. Messe

Sonntag, 6. Jänner

8:30 Uhr Pfarrgottesdienst (Kirchenchor)

15:00 Uhr Feierliche Anbetung und Segen

Samstag, 12. Jänner - Fest der Taufe Jesu

17:30 Uhr Beichtgelegenheit

18:30 Uhr Hl. Messe

Sonntag, 13. Jänner

8:30 Pfarrgottesdienst

Bürostunden:

Montag, Mittwoch und Freitag: von 9 bis 10 Uhr

Dienstag: von 10 bis 11 Uhr mit Dekan Pamer

Gottesdienste an Werktagen:

17.45 Uhr: Gebetszeit für die Pfarrgemeinde

18.15 Uhr: Eucharistiefeier

Ab Mittowch, 2. Jänner um 17:00 Uhr

zweisprachige Abendmesse

Samstag, 5. Jänner

18:30 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 6. Jänner

9 Uhr Pfarrgottesdienst (Kirchenchor und Sternsinger)

10 bis 11:30 Uhr: Pfarrstube und Pfarrbibliothek

Dienstag, 8. Jänner

9:00 Uhr Witwen- und Alleinstehendentreff

14:30 Uhr Seniorenverein

Mittwoch, 9. Jänner

17:00 Uhr zweisprachige Abendmesse

Samstag, 12. Jänner

18:30 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 13. Jänner

9:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Dienstag, 15. Jänner

14:30 Uhr Seniorenverein

20:00 Uhr offene Bibelrunde

Samstag, 19. Jänner

18:30 Uhr Vorabendmesse

Sonntag, 20. Jänner

9:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Einladung zur Bibelrunde: Die Bibel ist ein lebendiges

Buch – richtig tot und abgetan für alle

Zeiten ist nichts in ihr. Du weißt nicht, wie viele

Wörter in der Bibel auf dich warten, um in dein

Leben einzugreifen. Aber irgendwann – zum richtigen

Zeitpunkt – werden sie dich losreißen, um dir

ins Herz zu dringen. Anmeldung nicht erforderlich,

eventuell Bibel mitbringen. Dienstag, 15. Jänner,

um 20 Uhr im Pfarrzentrum (1. Stock – Kigo-

Raum).

20 | 21

Maiser Wochenblatt

Witwen- und Alleinstehendentreff:

Herzliche Einladung am Dienstag, den 8. Jänner

2013 um 9:00 Uhr in das Pfarrzentrums Maria Himmelfahrt.

Frau Irmgard Pircher spricht von ihren Erfahrungen

über den 3-monatigen Aufenthalt in

Äthiopien/Badessa. Anschließend gemütliches Beisammensein.

Auf Euer Kommen freuen sich Maria

Egger und Erna Hörmann

Glaubenskurs

Um der Menschen -

Um unserer Kirche -

Um Gottes Willen

Wolltest du schon seit langem mehr über Jesus und

seine Botschaft erfahren und zu einer eigenen Antwort

des Glaubens finden? Im Glaubenskurs

kannst du zu einem neuen, positiven Verhältnis zu

Gott, Glaube und Gemeinde finden. Du lernst deinen

Glauben ganz neu kennen, schätzen und lieben.

Auf diese Weise bekommt du einen „frischen

Schub“ für dein Christsein und eine neue, fröhliche

Gewissheit: „Ich weiß, woran ich glaube – und ich

glaube gern“.

Der Glaubenskurs an unserer Pfarrei mit Pastoralassistent

Thomas Weithaler findet jeweils einmal

im Monat am Dienstag von 19:00 Uhr bis 21:00

Uhr statt: Di., 08.01.2013, Jesus – Sohn Gottes?

Di., 05.02.2013 Erlösung durch das Kreuz?

Kursbeitrag: 20 Euro (einzelner Kurs: 5,00 Euro)

Anmeldung unter Tel. Nr. 339 – 1072641 (Renate

Tröbinger), Veranstalter: Pfarrgemeinderat der

Pfarre Maria Himmelfahrt


Fortbildung

Berufliche Weiterbildung:

Filmschneiden mit dem Windows Movie Maker

Di. 08.01., Mi. 09.01., Fr. 11.01.und Fr. 18.03. 19.30-22

EBC*L-Intensivkurs (Stufe B) ab Mi. 09.01.13,

6x, Mo+Mi+Fr, 19-22

Mein Android-Smartphone: was es alles kann

am Sa. 12.01.13, 8.30-12.30

Fotokurs - Picasa3! für Anfänger/innen

ab Mo. 14.01.13, 4x, Mo.+Mi, 19.30-22

Grundlagenkurs: ASAj-Hotel am Di. 15.01.13

8-12.30 und 14.00-18.00 und Do. 17.01., 8-12.30

Von Null ins Internet ab Mi. 16.01.13, 5x,

Mo+Mi, 17.15-19.15

Wie verbessere ich meine Position in Google?

am Do. 17.01.13, 9-12 und 13.30-17.30

Buchhaltung Grundkurs ab Do. 17.01.13, 8x,

Do, 19.30-22

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B.

Rosenberg im Berufsleben am Fr. 18.01.13 und Fr.

22.02.13, jew. 9-12.30 und 14-17.30 Uhr

Das iPad 2 am Sa. 19.01.13, 9-12

Computerkurs von Frau zu Frau

ab Di. 22.01.13, 8x, Die+Do, 8.30-10.30

Das 10-Finger-System in 6 Stunden

ab Di. 22.01.13, 4x, Die+Do, 17.45-19.15

EBC*L Certified Manager: Informationstreffen

(ECM) am Di. 22.01.13, 19.30-21

Kultur

Gitarre-Einschreibung:

18.00: Jugendliche (ab der 2. MS) & Erwachsene

Neueinsteiger / 18.30: Kinder & Jugendliche (bis zur

1. MS) Neueinsteiger

Solidarische Einkaufsgruppe GASlampe

am Do. 10.01.13, am Do. 21.02.13, am Do. 14.03.12,

am Do 11.04.13, am Do. 09.05.13 und am Do.

13.06.13, jew. ab 20.15 Uhr

Info: info@gaslampe.it; www.gaslampe.org

Selbsthilfegruppe ‚Epilepsie‘: Fr. 11.01.13,

Fr. 01.02.13, Fr. 01.03.13, Fr. 05.04.13, Fr. 03.05.13

und Fr. 07.06.13, jew. 16-18

Renaissance - Die Harmonie der Form –

Kunstgeschichtliches Seminar

ab Di. 15.01.13, 5x, Die, 15-17

Interkultureller Kochabend: Senegal / Serata di

cucina interculturale: Senegal am Mi. 16.01.13,

17-20.30 – Anmeldung erforderlich!

gea* - Praxisgruppe Dialog 6x à 4 Stunden,

abwechselnd in Brixen (Cusanus Akademie), in

Meran (urania meran) und in Bozen (Ort noch

festzulegen): Mi. 16.01.13 von 18-22 (Bozen),

Mi. 20.02.13 von 18-22 (Brixen), Mi. 20.03.13 von

18-22 (Meran), Mi. 17.04.13 von 18-22 (Bozen),

Mi. 15.05.13 von 18-22 (Brixen), Mi. 19.06.13 von

18-22 (Meran).

Gesundheit:

Ginnastica dolce ab Di. 08.01., 15x, Di. von 9-10

Wirbelsäulengymnastik für AnfängerInnen

ab Di. 08.01.13, 19.00

Gesundheitstraining Di. 08.01., 16x, Di. von 19-20

Wirbelsäulengymnastik für Fortgeschrittene

ab Mi. 09.01., 19.00

Gymnastik mit Musik ab Fr. 11.01., 17x, Fr.,

18.15-19.15

Pilates 50+ am Vormittag (Mo) – Schnupperkurs

am Mo. 14.01., 10:15-11:15 - Anmeldung

erforderlich!

IYENGAR® Yoga am späten Nachmittag (in

ital. Sprache) ab Mo. 14.01., 10x, Mo von 16.30-18

Dynamisches und kraftvolles Yoga - am Mittag

(Di) ab Di. 15.01.13, 8x, Die, 12.45-14.15

Dynamisches und kraftvolles Yoga - am frühen

Abend (Mi) ab Mi. 16.01.13, 8x, Mi, 17.30-18.45

Pilates für AnfängerInnen am Vormittag (Do)

ab Do. 17.01.13, 12x, Do, 9-10

Erziehung:

Mentale Stärke für Jugendliche (14-19 Jahre)

am Fr. 18.01.von 15-18 Uhr und Sa. 19.01. von 9-12

Freizeit/Kreativität/Persönlichkeit

Stimmbildung in Jazz-, Pop- und Rockgesang

mit Petra Gruber ab Di. 15.01., 17-20

Filzen - ein wolliges Vergnügen am Sa. 19.01.,

14.30-18.30

Integrierte Volkshochschule IVHS

Einmal ausgehen - Schulball Wirtschaftsfachoberschule

Franz Kafka Meran am Sa. 19.01.,

20-0.30, Anmeldeschluss: 10.01.

Modern Dance – IVHS ab Mo. 21.01., 15x,

Mo, 16.50-17.50

on the road again (jew. Mo. 20.30 Uhr):

Mo. 07.01.: Nepal: Trekking nell‘Alto Dolpo al

Shey Gompa Festival / Trekking im Oberen Dolpo

zum Shey Gompa Festival

Mo. 14.01.13: Kambodscha mit dem Baron: von

Angkor Wat bis ans Meer.

Mo. 21.01.13: I Nenets: i signori della tundra

artica (30‘) / Siberia: Lago Baikal (40‘): On the Mo.

28.01.13: Dalle Dolomiti alle Ande (67‘)

Seniorenprogramm:

Seniorenturnen ab Fr. 11.01., 8x, Fr., 16-17

Handykurs 50+ am Sa. 19.01.13, 9-11

Seniorenclub (jew. Do. ab 15.00 Uhr)

Do. 24.01.13: Lichtbildervortrag: Fried-Höfe

in Südtirol: Tradition und Gegenwart der Südtiroler

Friedhofs- und Grabkultur

Do. 31.01.13: Lichtbildervortrag: Portugal - das

Land der Eroberer

Der Seniorenclub ist - bis auf Feiern und Fahrten - für

alle Interessierten zugänglich!

Qualifizierung Beruf

ESF – Ausbildung zur Pfl egehelferin

Januar 2013 – Juni 2014

Der Europäische Wirtschaftsführerschein:

EBC*L Intensiv-Kurs – Stufe A

Zeit: Mi. 09.01. – Mo. 21.01. Dauer: 6 Treffen, jew.

Mo., Mi. und Fr., 19.00 – 22.00 Uhr. Ort: Meran, KVW

treff.bildung, Otto-Huber-Straße 64, Blauer Kursraum

EBC*L Certifi ed Manager Informationsveranstaltung

Zeit: Di. 22.01., 19.30 Uhr

Ort: Meran, Meran, Urania Haus, Ortweinstraße 6

EDV

EDV – Grundkurs

Zeit: Mo. 28.01. – Mi. 20.02. 6 Treffen, jew. Mo.,

Mi. und Do., 8.30 – 11.15 Uhr, KVW treff.bildung,

Otto-Huber-Straße 64, Gelber Kursraum

Mensch Gesellschaft

Selbstbehauptung mit Worten

22.01. – 26.01. 5 Treffen, jew. Di. 19.30 – 22.00

Uhr, Meran, KVW treff.bildung, O.-Huber-Str. 64,

Grüner Kursraum

Gesundheit Wohlbefinden

Morgengymnastik – gesund und ausgeglichen

durch den Tag

Zeit: Di. 08.01.2013 – Di. 23.04.2013

Dauer: 14 Treffen, jew. Di., 9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Ort: Meran, KVW Turnraum, Otto-Huber-Straße 84

Bauch-Beine-Po Gymnastik

Zeit: Mo. 14.01.2013 – Mo. 29.04.2013

Dauer: 12 Treffen, jew. Mo., 18.00 – 19.00 Uhr. Ort:

Meran, Turnhalle Elisabethheim,

O.-Huber-Straße 64

Gesundheitsfördernde Wassergymnastik

Kurs D

Zeit: Mi. 09.01.2013 – Mi. 17.04.2013

Dauer: 14 Treffen, jew. Mi., 18.30 Uhr – 19.30 Uhr

Ort: Meran, Pastor Angelicus, Dantestraße 34

Kurs E

Zeit: Mi. 09.01.2013 – Mi. 17.04.2013

Dauer: 14 Treffen, jew. Mi., 19.30 Uhr – 20.30 Uhr

Ort: Meran, Pastor Angelicus, Dantestraße 34

Kurs F2

Zeit: Do. 17.01.2013 – Do. 09.05.2013

Dauer: 14 Treffen, jew. Do., 9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Meran, Sportzentrum Liebeswerk, Goethestr. 15

Yoga für Fortgeschrittene

Zeit: Do. 17.01.2013 – Do. 28.03.2013

Dauer: 10 Treffen, jew. Do., 19.30 Uhr – 21.00 Uhr

Ort: Meran, KVW Turnraum, Otto-Huber-Str. 84

Treffpunkt Tanz: Tanzen ab der Lebensmitte

14.01. - 25.03., 10 Treffen, jew. Mo., 9. bis 10.30,

Pfarrsaal Maria Himmelfahrt, Speckbacherstr. 24

Pilates am Vormittag

Zeit: Fr. 18.01.2013 – Fr. 19.04.2013

Dauer: 12 Treffen, jew. Fr., 10.15 Uhr – 11.15 Uhr

Ort: Meran, KVW Turnraum, Otto-Huber-Str. 84

Pilates am Abend

Kurs C II

Zeit: Fr. 25.01.2013 – Fr. 17.05.2013

Dauer: 14 Treffen, jew. Fr., 17.00 Uhr – 18.00 Uhr

Ort: Meran, KVW Turnraum, Otto-Huber-Str. 84

Zumba

Zeit: Mo. 04.02.2013 – Mo. 22.04.2013

Dauer: 10 Treffen, jew. Mo., 9.00 Uhr – 10.00 Uhr

Ort: Meran, Pastor Angelicus, Turnraum,

Dantestraße 34

Aerobic

Zeit: Mi. 16.01.2013 – Mi. 10.04.2013

Dauer: 12 Treffen, jew. Mi., 20.10 Uhr – 21.10 Uhr

Ort: Meran, KVW Turnraum, Otto-Huber-Str. 84

Konditionstraining für Männer

15.01. – 16.04., 12 Treffen, jew. Di., 20.30 bis

21.30, Turnhalle Elisabethheim, O.-Huber-Str. 64

Gesundheitsgymnastik

15.01. – 16.04., 12 Treffen, jew. Di., 17. – 18, Turnhalle

Sportzentrum Liebeswerk, Goethestraße 15

Sprachlounge

Menschen, Kulturen und Sprachen treffen

sich….

Ort: jeden 1. und 3. Montag im Monat in der Sprachenmediathek,

Sandplatz 10

Zeit: Mo. ab 18.00 Uhr


Musik - Auszeichnung

Englisch:

A1.1 English Beginner (für AnfängerInnen)

- ab Mo. 21.01.13, 20x, Mo+Mi, 20.15-21.55

- ab Di. 22.01.13, 20x, Di+Do, 18.30-20.10

in der MS „J. Wenter“, Meran

- ab Mo. 21.01., 16x, Mo, 9-11.05 im urania-Haus,

A1.1 English ‚false’ Beginners (Anfängerkurs

für Wiedereinsteiger/innen) ab Di. 22.01.13, 20x,

Di+Do, 20.15-21.55 in Meran, MS „J. Wenter“

A1.2 English Elementary (für AnfängerInnen

mit Vorkenntnissen – Einstufung mittels Test)

- ab Mo. 21.01.13, 20x, Mo+Mi, 18.30-20.10

- ab Di. 22.01.13, 20x, Di+Do, 20.15-21.55

in der MS „J. Wenter“, Meran

- ab Do. 21.01.13, 16x, Do. 9.10-11.15

im urania-Haus, Meran

A2.1 English Pre-Intermediate (für Leichtfortgeschrittene

– Einstufung mittels Test)

ab Di. 22.01.13, 20x, Di+Do, 18.30-20.10

In der MS „J. Wenter“, Meran

A2.2 English Pre-Intermediate Plus (für

Leichtfortgeschrittene – Einstufung mittels Test)

- ab Mo. 21.01.13, 20x, Mo+Mi, 18.30-20.10

in der MS „J. Wenter“, Meran

- ab Do. 24.01., 16x, Do., 9-11.05 im urania-Haus,

B1.1 English Intermediate (Mittelstufe – Einstufung

mittels Test) ab Mo. 21.01.13, 20x, Mo+Mi,

20.15-21.55 in der MS „J. Wenter“, Meran

B1.3 English Post Intermediate

(Mittelstufe – Einstufung mittels Test)

- ab Mo. 21.01., 20x, Mo+Mi, 18.30-20.10 in der

MS „J. Wenter“,

- ab Mo. 18.02., 16x, Mo, 9-11.05 im urania-Haus.

B1.4 English Post Intermediate

(Part II) (Mittelstufe – Einstufung mittels Test)

ab Do. 21.02.13, 16x, Do, 9-11.05 im urania-Haus,

Meran

B2.4 English Advanced (Fortgeschrittene – Einstufung

mittels Test) ab Mi. 30.01.13, 14x, Mi,

18.30-20.10 in der MS „J. Wenter“, Meran

Englischkurse 50+

A1.1 English Beginner 50+

Ab Mi. 23.01.13, 14x, Mi, 9-10.30

im urania-Haus, Meran

A1.1 English Beginner 50+ (Part II) (für AnfängerInnen

mit Vorkenntnissen - Einstufung mittels

Test) ab Fr. 01.02.13, 14x, Fr. 9-10.30 Uhr

im Urania-Haus, Meran

A1.2 English Elementary 50+ (für AnfängerInnen

mit Vorkenntnissen - Einstufung mit Test) ab

Mo. 28.01.13, 14x, Mo, 9-10.30 im urania-Haus.

ab Di. 05.02.13, 14x, Di, 9-10.30 im urania-Haus.

A2.1 English Pre-Intermediate 50+ ( für

Leichtfortgeschrittene - Einstufung mittels Test)

ab Fr. 01.02., 14x, Fr. von 9-10.30, im urania-Haus.

A2.2 English Pre- Intermediate Plus 50+

(Part II) (für Leichtfortgeschrittene – Einstufung

mittels Test) - ab Di 29.01., 14x, Di von 9-10.30 im

urania-Haus, ab Mi. 30.01., 14x, Mi von 9.15-

10.45 im urania-Haus, Meran

B1.2 English Interemediate Plus 50+ (Mittelstufe

– Einstufung mittels Test) ab Mi. 30.01.13,

14x, Mi von 9-10.30 im urania-Haus, Meran

Spezialkurse:

A1.2 Englisch für das Gastgewerbe – Intensivkurs

für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen –

Einstufung mittels Test) ab Mo. 28.01.13, 12x,

Mo+Mi+Fr, von 15-17 im urania-Haus, Meran

A1.1 English for Holidays – Englisch für die

Reise ab Fr. 03.05.13, 12x, Mo+Mi+Fr, 18.15-20.15

im urania-Haus, Meran

English for Business – On the phone and in Correspondence

(mind. Level A2.2 – Einstufung mittels

Test) am Fr. 15.03. von 17-20 und Sa. 16.03.

von 9-12.15 und 13.45-17 im urania-Haus, Meran

Spanisch:

A1.1 Spanisch für AnfängerInnen

Ab Di. 22.01.13, 15x, Di+Do, 20.10-21.55 in der

MS „J. Wenter“, Meran

A1.2 Spanisch für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen

(Einstufung mittels Test)

Ab Di. 22.01.13, 15x, Di+Do, 18.15-20 in der MS

„J. Wenter“, Meran

A1.1 Spanisch für AnfängerInnen 50+

Ab Fr. 25.01., 14x, Fr. von 9-10.30 im urania-Haus.

A2.1 Spanisch für Leichtfortgeschrittene 50+

(Einstufung mittels Test) ab Do. 31.01.13, 14x, Do

von 8.30-10 im urania-Haus, Meran

A2.2 Spanisch für Leichtfortgeschrittene 50+

(Einstufung mittels Test) ab Di. 29.01.13, 14x, Di,

9.30-11 im urania-Haus, Meran

B1-B2 Spanisch Konversation 50+

(Einstufung mittels Test)

ab Do. 31.01.13, 14x, Do von 10.15-11.45 im urania-Haus,

Meran

Französisch:

A1.1 Französisch für AnfängerInnen ab Di.

22.01.13, 15x, Di+Do von 20-21.55 in der MS „P.

Rosegger“, Meran

A1.1 Französisch für AnfängerInnen 50+ ab

Mo. 21.01.13, 15x, Mo+Mi, 9-10.55 im urania-

Haus, Meran

A1.2 Französisch für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen

(Einstufung mittels Test)

ab Mo. 21.01.13, 15x, Mo+Mi von 18-19.55 in der

MS „P. Rosegger“, Meran

A2.2 Französisch für Leichtfortgeschrittene

(Einstufung mittels Test)

Ab Mo. 21.01.13, 15x, Mo+Mi von 20-21.55 in der

MS „P. Rosegger“, Meran

B1 Französisch Mittelstufe (Einstufung mittels

Test) ab Mi. 23.01.13, 15x, Mi. von 20-21.30 im

urania-Haus, Meran

B2 Französisch oberstufe (Einstufung mittels

Test) 22.01., 12x, Di von 19-20.30 im urania-Haus,

Russisch:

A1.1 Russisch für AnfängerInnen

Ab Di. 22.01.13, 15x, Di+Do von 20-21.55 in der

MS „P. Rosegger“, Meran

A1.2 Russisch für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen

(Einstufung mittels Test)

Ab Di. 22.01.13, 15x, Di+Do von 18-19.55 in der

MS „P. Rosegger“, Meran

A1.3 Russisch für AnfängerInnen mit Vorkenntnissen

(Einstufung mittels Test) ab Mo.

21.01., 15x, Mo+Mi von 20-21.55 in der MS „J.

Wenter“, Meran

Chinesisch:

A1.1 Mandarin-Chinesisch für AnfängerInnen

ab Di. 19.02.13, 15x, Di+Do von 20-21.55 in der

MS „J. Wenter“, Meran

A1.2 Mandarin-Chinesisch für Leichtfortgeschrittene

ab Di. 19.02., 15x, Di+Do von 18-19.55

in der MS „J. Wenter“, Meran

22 | 23

Maiser Wochenblatt

Italienisch-Standardkurse

(für alle Niveaus)

ab Mo. 14.01., 19x, 2x wöchentlich, vormittags,

nachmittags oder abends in den Räumen von alpha

beta piccadilly,

Vorbereitungskurse auf die zweisprachigkeitsprüfungen

C-B-A (schriftlich und mündlich)

ab Mo. 14.01.13, 19x, 2x wöchentlich, abends in

den Räumen von alpha beta piccadilly,

Vorbereitung auf das Sprachzertifikat CELI 3

(Università degli stranieri di Perugia) ab

Mo. 14.01.13, 19x, 3x wöchentlich, abends in den

Räumen von alpha beta piccadilly,

Vorbereitungskurse auf die zweisprachigkeitsprüfungen

B-A (mündlich)

ab Mo. 14.01.13, 19x, 2x wöchentlich, abends in

den Räumen von alpha beta piccadilly, Sandplatz 2

oder Sommerpromenade 6

Deutsch und Italienischkurse für

EinwanderInnen (Stufe A1 - A2)

ab Mo. 28.01.13, 16x, 2x wöchentlich, vormittags,

nachmittags oder abends in den Räumen von alpha

beta piccadilly

Ab Jänner beginnen auch wieder die Sprachkurse

(alle Sprachniveaus), die Vorbereitungskurse auf

die Zweisprachigkeitsprüfungen und die Vorbereitungskurse

auf die Sprachzertificate telc für

DEUTSCH

kultur in meran mais

Perfekt für Ihr nächstes Preiswatten

Schlaganfall und Schädelhirntrauma

3 Fachnachmittage mit Experten in Zusammenarbeit

mit der Selbsthilfegruppe

Bozen

Informationen und Hilfe für Betroffene, Angehörige,

Partner und Interessierte

Termine: jeweils Freitag, 11.01., 18.11. und

25.11.2013 von 14.00 bis 18.30 Uhr

Handtaschen aus Filz

Kreativ – individuell – nur für Sie!

Termin: Sa. 12.01. bis So. 13.01.2013 (Sa. 14 bis

17.30, So. 9 bis 16 Uhr)

Referentin: Maria Anna Ganthaler

Theater-Wochenende

Für Fortgeschrittene

Termin: Sa. 12.01. bis So. 13.01.2013

Referentin: Katja Lechthaler

Aquarell-Malerei

Anfänger und Leichtfortgeschrittene

Termin: Sa. 19.01. und Sa. 26.01.2013

Referentin: Anna Maria Tumpfer


Kleinanzeiger

Ihre Kleinanzeige können Sie jetzt auch bequem

im Internet aufgeben:

www.wochenblatt.it

BIETE ARBEIT

Ältere Frau als halbtägige Haushaltshilfe für

selbstständigen Senior in Untermais gesucht.

Bitte ab 18 Uhr anrufen.

............................................. Tel. 348-7497763

Haushaltshilfe mit Kochkenntnissen stundenweise

von Mo. - Fr. für Seniorenpaar in

Untermais gesucht.

............................................. Tel. 0473-233110

Wir suchen für Privathaushalt in Meran

engagierte Reinigungs/Bügelfrau, 1 Mal

wöchentlich je ca 4 Stunden (außer Schulferien).

............................................. Tel. 333-9752208

SUCHE ARBEIT

Suche Arbeit als Haushaltshilfe, Putzen-Kochen-

Bügeln usw. oder als Zimmermädchen in

Pension - Hotel. Raum Meran.

............................................. Tel. 328-7337643

Einheimische Frau sucht für einmal wöchentlich

(Vormittag) Stelle als Putzhilfe.

............................................. Tel. 348-6937459

Einheimische Frau sucht ab sofort Arbeit als

Putzfrau und übernimmt auch Bügelarbeiten.

............................................. Tel. 349-5548766

Erfahrene, fleißige, nette Frau sucht eine

Arbeitsstelle im Verwaltungsbereich.

...............Tel. 0473-550711 oder 320-6911395

Pizzaiolo sucht Arbeit.

............................................. Tel. 320-9746707

Übernehme kleinere Näharbeiten, Hosen

kürzen, Reißverschlüsse, Knöpfe, Vorhänge und

andere Näharbeiten. Evtl. Abhol- und Lieferdienst.

...............Tel. 338-6228094 nachmittags

TIERE

Chinesische Zwergwachteln aus meiner

Nachzucht abzugeben. Verschiedene Farben:

braun, rehbraun, grau, dunkelbraun.

............................................. Tel. 347-4024528

Impressum

Herausgeber: Maiser Vereinshaus Ges.m.b.H.,

39012 Meran, Pfarrgasse 2/B.

Gesellschaft unter Leitung und Koordinierung des

Maiser Vereinsverbandes e.V. Art. 2498 ZGB.

Presserechtlich verantwortlich: Sonja Steger

Redaktion: Ernst Müller (em), Dr. Lukas Raffl (lr), Peter Righi

(pr), Robert Bernard (br), Helmuth Fritz (hf)

Layout und Druck: Südtirol Druck, Tscherms

Auflage: 8000 Stück, erscheint 14-tägig

Kleinanzeiger:

kostenlos für private Inserate

Jahresabonnement:

38,00 € (in der Provinz BZ), 70,00 € (im Ausland),

nur im Abonnement erhältlich.

Bankverbindungen:

Raiffeisenkasse: IT52 S081 3358 5910 0001 0105 406

Volksbank: IT02 X058 5658 5910 4157 1101 767

Sparkasse: IT37 F060 4558 5940 0000 0346 000

Redaktions- und Anzeigenschluss:

Freitag vor dem Erscheinen, Erscheinungstag Freitag.

Anzeigenannahme im Maiser Vereinshaus,

Meran, Pfarrgasse 2/B, oder per

Tel.: 0473-491 505, Fax: 0473-491-503 oder per

E-Mail: redaktion@wochenblatt.it und

werbung@wochenblatt.it

Im Sinne des Art. 1 des Ges. Nr. 903 vom 09.12.1977 wird eigens darauf

aufmerksam gemacht, dass sämtliche in dieser Zeitung veröffentlichten

Stellenangebote, sei es im Kleinanzeiger oder auch in Formatanzeigen,

sich ohne Unterschied auf Personen beiderlei Geschlechts beziehen. Fotos

ohne Quellenangabe wurden von den Einsendern geliefert oder stammen

aus der Redaktion. Eingetragen beim Landesgericht Bozen Nr. 18-2003

am 30.09.2003.

zU MIETEN GESUCHT

Einheimische Familie sucht 3-4 Zimmer

Wohnung in Zentrumsnähe, wenn möglich

barrierefrei spätestens ab Sommer zu mieten.

............................................. Tel. 333-4643334

Wir reparieren Groß- und Kleinuhren

in unserer eigenen Werkstätte.

Goldstube Furlan in Schenna

Tel. 0473-945991

Einheimisches, berufstätiges Paar sucht

2-Zimmerwohnung in Obermais + Umgebung

bis € 500 ab März zu mieten.

............................................. Tel. 347-6839735

zU VERKAUFEN

Verkaufe Oldtimer „NSU Prince 4“ 600 cc. Guter

Zustand, Baujahr 71, und Vespa 50 Special.

............................................ Tel. 335-818 5581

Verkaufe unfallfreien Nivida-Skihelm (58) mit

Brille um 20 Euro und neuwertige, hellgraue

Salomon-Skischuhe (26) um 50 Euro.

...............Tel. 0473-244504 oder 339-7329739

Puppenwagen um 29 Euro zu verkaufen.

............................................. Tel. 349-5548766

Spielpuppen Annabell und Baby Born um je 25

Euro zu verkaufen.

............................................. Tel. 349-5548766

Damen-Tourenskischuh Scarpa Mag10,

Sohlenlänge 301mm, ca.42er, ganz wenig

gebraucht, um 100 Euro verhandelbar zu

verkaufen.

............................................. Tel. 340-5729364

Herren-Lodenmantel, Gr. 48, dunkelgrau,

ungebraucht, um 50 Euro zu verkaufen.

............................................. Tel. 338-5202805

Fernseher 29“ generalüberholt mit SAT/

DVBT-Decoder um 100 Euro zu verkaufen.

............................................. Tel. 333-4066829

Antikes und viele Flohmarktsachen in Lana zu

verkaufen.

............................................. Tel. 338-4901550

Verkaufe Volkswagen Multivan, gut erhalten,

um 2800 Euro.

............................................. Tel. 345-2747091

Hölzerne Gehschule um 80 Euro zu verkaufen.

............................................. Tel. 347-1654389

Damen Tourenskischuh Scarpa Magic 10

Schuhlänge 301mm (42) fast nicht gebraucht

um 100 € verhandlebar. zu verkaufen.

............................................. Tel. 0473-212362

1 großer Karton Jungenbekleidung Größe 104

um 20 Euro zu verkaufen. Kindersitzwagen -

Liegewagen mit 3 Lufträdern Marke „Bruin“

mit Winterfußsack um 70 Euro zu verkaufen.

.................................Tel. 348-3926414 abends

Antikes und Flohmarktsachen in Lana zu verkaufen.

............................................. Tel. 338-4901550

Kinderski Axces CR20, Gr.1m um 15.-,

Kinderhelm Uvex Gr.51-56cm um 10.-,

Rennskischuhe Nordica Gr.35 um 20.-,

Fußballschuhe Adidas Gr.36,5 um 10.- Euro zu

verkaufen.

............................................. Tel. 340-8366683

Fernseher „Loewe“, 32Zoll sowie Tisch, 1x1m,

aufklappbar auf 2x1m, günstig abzugeben.

............................................. Tel. 340-8366683

zU VERMIETEN

Garage 5,5x2,8 m in Obermais zu vermieten.

............................................. Tel. 340-5729364

Vermiete Wohnung, sehr ruhige Lage, Nähe

Zentrum, 115 m², an Einheimische.

............................................. Tel. 335-5353800

Lana: 3-Zi-Wohnung, 100 m², neu renoviert,

Balkon und Garage an Einheimische zu vermieten.

............................................. Tel. 335-5353800

Möblierte Ein-Zimmerwohnung Nähe Bahnhof

Untermais ab 2013 zu vermieten.

...............................................Tel. 348-7391284

Ein-Zimmerwohnung in Meran zu vermieten.

............................................. Tel. 347-2894479

Zirka 100 m² großes Magazin in der K. Wolfstraße

- geeignet für Flohmarktsachen - zu vermieten.

............................................ Tel. 333- 2447878

Suche Nachmieter für 1-Zimmerwohmung in

Untermais. Ab Februar.

............................................. Tel. 335-5217176

Garage in der K. Wolfstr., Angerweg und in

Obermais Kond. Nido zu vermieten.

............................................ Tel. 333- 2447878

Einzimmerwohnung mit Balkon in Meran

37 qm an Einheimische zu vermieten

............................................... Tel. 335-459900

Hallen in verschiedenen Größen, beste Lage zu

vermieten.

.............................................. Tel 335-6767330

zU VERSCHENKEN

Verschenke Bügelbrett.

...............................................Tel. 0473-211803

Kinderwagen gegen freiwillige Spende zu

vergeben.

............................................. Tel. 347-1654389

Ein paar Ski Atomic Rs 181 cm, älteres Baujahr,

ca.10 Jahre in gutem Zustand zu verschenken.

............................................. Tel. 0473-212362

IMMoBILIEN

Zu kaufen gesucht, Garage ca. 100 qm in

Untermais oder ev. Sinich.

............................................. Tel. 339-1055947

Neu renovierte Zweizimmerwohnung mit

autonomer Gasheizung eingeteilt in Wohnküche,

Schlafzimmer, Diele, Badezimmer und

großem sonnigen Balkon mit überdachten

Autoabstellplatz ab sofort von Privat zu

verkaufen.

............................................. Tel. 347-7956870

VERSCHIEDENES

Tischlerarbeiten-Einrichtungen,Möbel nach

Maß jeder Art, kurzfristig lieferbar. Ergänzungen,

Änderungen,Reparaturen bestehender

Möbel, Restaurierungen. Karbacher Innenausbau-Meran

............................................. Tel. 0473-237407


Veranstaltungen

Pfarr-Treff im Foyer

des Nikolaussaales

Neu im Jahr 2013

Wir veranstalten als „Pfarr-Treff-Gruppen“

(fast) jeden Sonntag in der Zeit

von 8:45 Uhr bis 11:00 Uhr

(nach der 8:00 Uhr-Messe und nach

dem 9:00 Uhr-Gottesdienst) einen

Pfarr-Treff im Foyer des Nikolaussaales,

oberer Pfarrplatz, Meran.

Dabei kümmern wir uns um die

herzliche Betreuung der Besucher

und um eine gemütliche Atmosphäre.

Der Pfarr-Treff ist im Jänner

an nachstehenden Sonntagen geöffnet:

06. Jänner 2013 / 13. Jänner 2013 / 20. Jänner

2013 / 27. Jänner 2013

Jeder ist herzlich eingeladen,

bei Kaffee, Saft und Knabbereien

die Pfarrgemeinde der Stadtpfarre St. Nikolaus

besser kennen zu lernen, sich auszutauschen

und so den Vormittag in geselligem

Beisammensein ausklingen zu lassen.

Vergelt’s Gott für eine freiwillige Spende!

Die Pfarr-Treff-Gruppen

heißen Sie herzlich willkommen.

Preiswatten des

Touristenvereins

die Naturfreunde Meran

am Samstag, 19. Jänner 2013 ab 14:30

im Vereinslokal in der

Postgranzstr. 14/a Meran

Anmeldungen und Informationen:

Sabine Laimer: 320 04 15 845

Lotte Ortwein: 0473 233 174

Auch Nicht-Mitglieder sind

herzlich willkommen

AVS-Sektion Meran

Lichtbildervortrag von

Helmut Kritzinger

„Von Null auf den Everest

wer hoch hinauf will, fängt unten an“

am Freitag, 11. Januar 2013

Beginn: 20 Uhr

Ort: KiMM in Untermais

Eintrittspreise: 13 Euro im Vorverkauf

bei allen Raiffeisenkassen und in der

AVS-Kletterhalle in Meran (Gampenstraße),

15 Euro an der Abendkasse

Informationen: bei der AVS-Sektion Meran,

Galilei-Straße 45 (Tel. 0473-237134)

jänner

Do. 03. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Premiere

mit Andrea Haller, Thomas Hochkofler

Regie und Bühne: Rudolf Ladurner

Kostüme: Katharina Marth

Fr. 04. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Sa. 05. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

So. 06. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Di. 08. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Mi. 09. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Do. 10. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Fr. 11. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Sa. 12. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

So. 13. Das Interview

20:30 Uhr von Theodor Holman

Basierend auf dem Film von Theo van Gogh

Di. 15. Die Liste der letzten Dinge

20:30 Uhr von Theresia Walser

Eine Produktion der

Frauentheatergruppe Phenomena

Premiere

mit: Patrizia Pfeifer, Johanna Porcheddu,

Tania Ottavi

Regie: Torsten Schilling

Bühne und Kostüme: Zita Pichler

Do. 17. Die Liste der letzten Dinge

20:30 Uhr von Theresia Walser

Eine Produktion der

Frauentheatergruppe Phenomena

Sa. 19. Die Liste der letzten Dinge

20:30 Uhr von Theresia Walser

Eine Produktion der

Frauentheatergruppe Phenomena

Do. 17. Die Liste der letzten Dinge

20:30 Uhr von Theresia Walser

Eine Produktion der

Frauentheatergruppe Phenomena

Sa. 19. Die Liste der letzten Dinge

20:30 Uhr von Theresia Walser

Eine Produktion der

Frauentheatergruppe Phenomena


Schützen

Jahrtag der Schützenkompanie Meran mit Fahnensegnung

Meran: Der 53. Jahrtag der Wiedergründung der

Schützenkompanie Meran wurde von den Meraner

Schützen am Sonntag, den 16. Dezember 2012 mit

einem großen Fest gefeiert.

Wenn auch am Vortag noch Schnee und Regen

eine Feier im Freien in Frage stellte, so stimmte am

Sonntag zur Freude aller ein sonniges und mildes

Wetter alle Teilnehmer zufrieden.

Schützen und Traditionsverbände der Partnerstadt

Salzburg, Bayrische Gebirgsschützen aus dem Chiemgau,

die Partnerkompanie aus Wilten und Schützen mit

ihren Fahnenabordnungen aus dem Burggrafenamt

kamen, um gemeinsam mit den Meraner Schützen diesen

Geburtstag zu begehen.

Mit dabei auch Fahnenabordnungen des KVW, des Katholischen

Arbeitervereines und des Kolping Meran.

Begleitet von den flotten Marschklängen der

Musikkapelle Sinich-Freiberg unter der Leitung

von Kapellmeisterin Steffi Menz zog der

Festzug mit den Formationen am Vormittag

von Meraner-Karl-Wolf-Denkmal über den

Rennweg, durch die Meraner-Lauben zur

Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zur gemeinsamen

Teilnahme am Festgottesdienst der

Schützen.

Grabsteine, Laternen, Schriften und

Zubehöre sowie Restaurierungen.

Grabkreuze in Schmiedeeisen,

Bronze und Edelstahl.

Ausstellung in Lana,

Boznerstraße 49

Unverbindliche Beratung,

Terminvereinbarung:

Tel. 335 8006650

www.steinmetz.it

Altdekan und Ehrenmitglied

der

Schützenkompanie

Meran Alber

Schönthaler segnete

nach der von

ihm zelebrierten

Messe die erst

kürzlich restaurierte

historische

Fahne des Meraner

Kriegsopfer-

und Frontkämpferverbandes.

Der

aus AltersgründenzurückgetreteneOrtsausschuss

des

Kriegsopfer- und

Frontkämpferverbandes

von Meran

hatte vor einem

Jahr zwei

wertvolle Fahnen aus dem Jahre 1905 den Meraner

Schützen überlassen - mit der Bitte, eine der Fahnen

bei Beerdigungen einstiger Mitglieder mitzutragen.

Am Meraner Theaterplatz folgte der Festakt mit

Aufstellung der Formationen und der Fahnenabordnungen.

Nach der Frontabschreitung durch Merans

Bürgermeister Dr. Günther Januht wurde eine

Ehrensalve für verstorbene Mitglieder der Kompanie

abgefeuert.

Im Zeichen der Verbundenheit zwischen Schützen

aus dem südlichen und dem nördlichen Teils Tirols

marschieren die beiden Schwesterkompanien der

Meraner und der Wiltener Schützen zu diesen Anlässen

seit Jahren stets einheitliche in einer gemeinsamen

Kompanieformation - angeführt von

den beiden Hauptmännern Renato des Dorides und

Andreas Raass.

Auf dem Programm im festlich gedeckten Nikolaussaal

stand die offizielle Begrüßung aller Teilnehmer,

die Festrede des Hauptmanns der SK Meran

Renato des Dorides, Grußworte des Meraner

Bürgermeisters Dr. Günther Januth und einige Ehrungen.

Für fünfjährige Zugehörigkeit zur Kompanie wurde

der Jungmarketenderin Johanna Schwarz eine Urkunde

überreicht. Jungschützenbetreuer Peter Pfeifer

wurde für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt. Des

weiteren wurden die fleißigsten Schützen und

Jungschützen im fast abgelaufenen Jahr ausgezeichnet.

Auf Gerhard Pichler, Peter Piock, Martin

Hofer, Willi Pircher, Felix Schwart sowie David und

Michael Pichler war stets Verlass.

Benno Frank, Willi Pircher und Kornelia des Dorides

wurden für ihre aufopferungsvollen ehrenamtlichen

Arbeiten im Sinne der Kompaniegemeinschaft

gewürdigt.

Zum Abschluss der Feier präsentierten die Kommandantschaftsmitglieder

Christian Minonne und

Aaron Tschimben eine eigens zusammengestellte

Bild-Film-Abfolge der Aktivitäten des vergangenen

Schützenjahres.

Fotos: Altdekan Albert Schönthaler segnet die

restaurierte Fahne der ehemaligen Frontkämpfer,

Fahnenleutnant Arnold Pöhl

02: Forermationsaufstellung beim Festakt am

Meraner Theaterplatz


Special Olympics

Special olympics Italia - XXIV Italienische Winterspiele

Vom 10. -14. Jänner 2013 finden auf Meran 2000 die italienischen Winterspiele von Special Olympics Italien statt.

Träger dieser Veranstaltung ist die Sektion

Sport für Menschen mit Behinderung

im Sportclub Meran, in zusammenarbeit

mit der Bezirksgemeinschaft

Burggrafenamt, der Gemeinde Meran

und weiterer Gemeinden aus dem Burggrafenamt,

der Bergbahnen AG Meran

2000, dem Land Südtirol, der Kurverwaltung

Meran, dem Kiwanisclub Meran,

dem VSS, der Sporthilfe und den

Landesberufsschulen.

Alle Rennen finden vom 11. bis 14. Januar am

Vormittag statt. Folgende Disziplinen werden

angeboten:

• Ski Alpin,

• Ski Langlauf,

• Schneeschuhlaufen,

• Snowboard.

Zudem finden auch Floor -Hockeyspiele statt.

Special Olympics ist eine internationale Sportorganisation,

die in über 160 Ländern mehr als

einer Million Jugendlichen und Erwachsenen

mit mentaler Behinderung ganzjährige Trainings-

und Wettkampfmöglichkeiten in 26 verschiedenen

olympischen Sportarten an.

Diese Sportarten bzw. ihr Regelwerk sind so

gestaltet, dass möglichst viele Menschen mit

mentaler Behinderung daran teilnehmen und

ihrer Behinderung entsprechend sich mit annähernd

gleich starken Personen messen können.

Special Olympics hat den festen Glauben, dass

Menschen mit geistiger Behinderung bei entsprechender

Ermutigung aus der Teilnahme an

Einzel– und Mannschaftssportarten lernen

Freude zu empfinden.

Weiters ist Special Olympics der Auffassung,

dass ein regelmäßiges Training wesentlich zur

Entwicklung der Athleten beiträgt. Special

Olympics ist der Meinung, dass Menschen mit

besonderen Bedürfnissen durch Training und

sportlichen Wettkampf einen körperlichen,

geistigen und gesellschaftlichen Nutzen ziehen

können.

Der Geist von Special Olympics — Begabung,

Mut, Teilen und Freude — steht für

universelle Werte die keine Grenzen hinsichtlich

Staaten, Nationalitäten, politischer Weltanschauungen,

des Geschlechts, des Alters,

der Rasse oder der Religion kennen.

Das ziel von Special olympics ist es, dabei

zu helfen, alle Menschen mit geistiger Behinderung

so in die Gesellschaft zu integrieren,

dass sie akzeptiert und respektiert werden

und die Möglichkeit erhalten eine produktive

Rolle als Mitbürger zu spielen.

Special Olympics International wurde 1968

von Eunice Kennedy Shriver gegründet und hat

seinen Sitz in Washington. Von diesem Hauptsitz

aus koordiniert Special Olympics International

die nationalen Verbände.

Die Philosophie von Special Olympics ist es,

mit den Mitteln des Sports die Akzeptanz von

Menschen mit geistiger Behinderung in der

Gesellschaft zu verbessern.

Special Olympics ist die einzige Organisation,

die vom Internationalen Olympischen Komitee

ermächtigt wurde, den Ausdruck „Olympics”

weltweit zu nutzen.

Ziel der Special Olympics Winterspiele ist es,

26 | 27

Menschen mit mentaler Behinderung die Gelegenheit

zu bieten, ihre körperliche Fitness zu

verbessern, ihren Mut unter Beweis zu stellen,

Freude zu empfinden und gemeinsam mit ihren

Familien und Mitmenschen ihre Begabung,

Fähigkeit und Freundschaft zu teilen.

Nähere Informationen finden Sie unter

www.specialolympics.org oder

www.specialolympics.it.

Maiser Wochenblatt

Special Olympics ist angewiesen auf die Unterstützung

ehrenamtlicher Helfer.

Die Möglichkeiten der Volunteers sind enorm.

Ob als Coach, Fundraiser, Schiedsrichter oder

persönlicher Begleiter, jeder kann sich nach

seinen Fähigkeiten und Neigungen engagieren.

Am 11. Januar um 18.30 Uhr feiern wir mit

der Bevölkerung Merans die Eröffnung der

Special Olympics Winterspiele 2013 auf der

Kurpromenade in Meran.

Am 12. Januar findet der Festabend unter

der Schirmherrschaft des Kiwanisclub Meran

statt. Dazu sind nur Sportler, Betreuer und Angehörige

eingeladen.

Am 13. Januar treffen wir uns auf dem Thermenplatz

zu einer Eiskunstlaufvorführung.

Bild: Landesdirektorin von Special Olympics

Italien–Südtirol und OK–Präsidentin der

italienischen Winterspiele Special Olympics 2013

auf Meran 2000 Veronika Stirner Brantsch mit

Schützlingen


Leute von heute

Frieda Geier - zum 85sten

am 14.1.2013

Wieder eine Supergeburtstagsfeier,

in Untermoas bei Familie Geier,

Die Wirtin vom Mondschein,

wor sie und will‘s olm nou sein,

In der Früh do kehrt sie und putzt,

obwohl es meistens wenig nutzt,

In olle Kunden, das Bild ist bekonnt,

ob 7 Uhr mit dem Besn in der Hond,

Dernoch fir die Kunden an Kaffe oder a Glasl Wein,

noch dem Motto, Ordnung muaß sein.

Sie isch aus einem onderen Lond,

die Elena, ihre rechte Hond,

Olle Kunden konn man frogn,

zusammen schmeißen de zwoa den Lodn,

Dernoch tuat sie nou kontrollieren,

ob Ihre Buabm richtig funktionieren,

ob 5 Uhr nor zum Mini,

iatz gea lei hintern Pudel inni,

Nochmittog spielt sie gearn Kortn,

zemm muaß man mit der Bestellung länger wortn.

Inser Geburtstogswunsch sell isch,

Frieda bleib wia du bisch,

nou etliche Johr gsund und munter,

de tuat sou schnell niamet unter.

Die besten Wünsche zum Geburtstag

Deine Familie,

Deine Kunden,

Deine Zeitung.

Uwe Cainelli - zum 50sten am 26.12.12

Die Schützenkreise tun es kund,

a wichtiger Geburtstag und sell rund,

unseren Brauchtum zu beschützen,

Hauptmann bei die Moaser Schützen.

Ein Mann, eine Figur wie ein Baum,

und schun 50, man glaubt es kaum.

Früher Koch, iatz bei die Stuaner

do verdient man mehr, des glaubt jo kuaner.

Wenn im KiMM wer eppes mocht,

kocht der Uwe, war jo glocht,

Nur ein Gerücht oder wahr,

für ein fürstliches Honorar,

Obwohl er des für Olle tuat,

es schmeckt immer wieder absolut guat,

Privat geht‘s jetzt so gut wie nie,

seit kurzem schofft iatz Sie,

Sie mocht des so gschickt, isch ins olle bekonnt,

daß er des nit amol sponnt,

Uwe schau genau,

hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine Frau.

In der Freizeit wandert er über Stock und Stein,

kuane Hügel, Berggipfel müssen es sein,

Bleib ins nou long erholten,

tua den Schützenverein weiter verwolten,

bleib wia du bisch, sell isch genua

a richtiger Tirolerbua,

Alles Gute zu deinem Geburtstag

Deine Familie

Deine Schützenkameraden

Die Freunde vom KiMM

Die Mitarbeiter vom MAISER WOCHENBLATT


Leute von heute

Und wieder gibt es beim feiern eppes nuis,

60 Johr isch der Gurschler Luis,

manchmal hart, manchmal zart,

mit seinem Kaiserjägerbart,

er hat´s nit leicht auf der Gemeinde,

viele Freunde nochmehr Feinde,

des liegt net an seiner Person,

er orbeitet fleißig fir sein Lohn,

olle welln eppes von ihm kriagn,

ihre sogn die Wahrheit, ondere liagn,

sie welln a Wohnung oder a Geld,

jo wou her den um olles in der Welt,

des Assesorat fir soziales,

isch bei Weitem kein normales,

de kemmen von olle Herren Länder,

mit dem Einwonderungskalender.

Bei de komplizierten Sochn,

sogn Olle, der Luis werd des schun mochn.

Nur Ruhe und Geduld,

in Foll isch e nor die Gemeinde Schuld.

Seit a por Summer und a por Winter,

bin i der Kronprinz vom Günther,

I sogs enk liabe Leit,

in der Gemeinde bring i‘s nou weit.

A bissl Spaß, du konsch ewig do bleiben,

deine Freunde mußten das schreiben,

28 | 29

Luis Gurschler - zum 60sten am 22. 12. 2012

Alles Gute zu Deinem Geburtstag

Deine Familie

Deine Freunde

Deine Zeitung

Hans Zöggeler - zum 80sten

80 Jahre – wenn das kein Grund zum Feiern ist! Am 16.

Dezember wurde der Jubilar, Hans Zöggeler im Elisabeth-

Keller in Tscherms so richtig gefeiert. Bei einem gemütlichen

Mittagessen mit der Familie, den Geschwistern, Kindern,

Schwieger-, Enkel- und Patenkindern ließ man den

Jubilar hochleben.

Die Familie wünscht ihm noch viele schöne und gesunde

Jahre, ein Wunsch dem sich das Maier Wochenblatt natürlich

auf das Herzlichste anschließt!

Maiser Wochenblatt


Das Maiser Wochenblatt

wünscht allen Lesern

ein gesundes, erfolgreiches und

glückliches neues Jahr.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine