Richtlinien zur Durchführung der Sportlerehrung - Hardheim

hardheim

Richtlinien zur Durchführung der Sportlerehrung - Hardheim

Richtlinien

zur Durchführung der Sportlerehrung

1. Allgemeines

1.1 Die Gemeinde Hardheim führt alle drei Jahre eine Sportlerehrung durch,

um besondere sportliche Leistungen in allen Sportarten zu würdigen.

2. Personenkreis

2.1 Für besondere sportliche Leistungen können geehrt werden:

2.1.1 Sportler und Mannschaften von Hardheimer Vereinen, die einem dem

Deutschen Sportbund angehörenden Mitgliedverband angeschlossen oder

auf vergleichbare Weise sportlich organisiert sind.

2.1.2 Bürger/innen von Hardheim

2.1.3 Schüler/innen von Hardheimer Schulen

2.2 Personen, die sich in sonstiger Weise besonders um den Sport verdient gemacht

haben, können bei einer Ehrung mit einer Bürgermedaille berücksichtigt werden.

3. Ehrung

3.1 Die Ehrung erfolgt mit einer Medaille in Bronze, Silber oder Gold in Verbindung mit

einer Urkunde. Es werden dabei die Leistungen berücksichtigt, die seit der letzten

Sportlerehrung erbracht worden sind.

3.2 Die Ehrung kann Bestandteil der Veranstaltung „Hardheim sportiv“ sein, die anlässlich

des Josefsmarktes alle drei Jahre durchgeführt werden soll.

3.3 Die Ehrung wird durch den Bürgermeister der Gemeinde Hardheim durchgeführt.

4. Verleihungsvoraussetzungen

4.1 Sportmedaille in Gold

• 1 bis 6. Platz bei einer Deutschen Meisterschaft

• Berufung in eine Nationalmannschaft

• Aufstellung eines offiziell anerkannten deutschen Rekordes

oder einer offiziellen deutschen Jahresbestleistung

• Aufstieg einer Mannschaft in die 1. oder 2. Bundesliga

oder einer entsprechenden Leistungsklasse

oder in die höchste Amateurliga oder vergleichbare Liga

Bei Schülern:

• Erreichen des Bundesfinales

4.2 Sportmedaille in Silber

• 7. bis 10. Platz bei einer deutschen Meisterschaft

• 1. bis 6. Platz bei einer Süddeutschen oder Baden-Württembergischen Meisterschaft

• 1. Platz bei einer Badischen Meisterschaft

• Aufstieg einer Mannschaft in die Regionalliga, Oberliga oder Verbandsliga

oder einer vergleichbaren Liga / Klasse in anderen Sportarten


Richtlinien

zur Durchführung der Sportlerehrung

Bei Schülern:

• Erreichen des Landesfinales

4.3 Sportmedaille in Bronze

• 2. bis 6. Platz bei einer Badischen Meisterschaft

• Aufstieg einer Mannschaft in die Landesliga

oder einer vergleichbaren Liga / Klasse in anderen Sportarten

• mindestens 15-maliges Erringen des Deutschen Sportabzeichens

• Nachweis einer außergewöhnlichen Sportlerkarriere

• 1. Platz bei einem Gau- oder Bezirksmeisterschaft im Schüler und Jugendbereich

Bei Schülern:

• 1. Platz im Oberschulamtsfinale

4.4 Sonstige Ehrungen

Mannschaften, die in ihrer Klasse die Meisterschaft erlangen oder in die nächst höhere

Klasse aufsteigen und nicht unter 4.1 bis 4.3 fallen, werden mit einer Urkunde

ausgezeichnet.

5. Sonderregelungen

5.1 Beim Aufstieg einer Mannschaft in die höchste Klasse muss die betreffende Sportart

mindestens in vier Leistungsklassen aufgegliedert sein.

5.2 Erfüllt ein Sportler oder eine Mannschaft innerhalb des zu bewertenden Zeitraumes in

einer Sportart mehrmals die Voraussetzungen für eine Verleihung, wird nur die am

höchsten zu wertende Leistung zugrunde gelegt.

Werden die Bedingungen jedoch in verschiedenen. Sportarten erfüllt, so sind mehrere

Ehrungen möglich.

6. Verfahren

6.1 Die Vereine und Schulen werden von der Gemeindeverwaltung angeschrieben und

melden bis zum gesetzten Termin die Sportler und Mannschaften.

Außerdem erfolgt eine öffentliche Bekanntmachung im Amts- und Mitteilungsblatt.

6.2 Über die eingereichten Vorschläge entscheidet ein Gremium, das sich aus einem

Vertreter der Gemeindeverwaltung und je einem Vertreter der im Gemeinderat

vertretenen Fraktionen zusammensetzt.

7. Inkrafttreten

Die vorliegenden Richtlinien treten ab dem 20. Februar 2009 in Kraft.

Hardheim, den 19.02.2009

Fouquet

Bürgermeister

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine