Auswirkungen der Finanzkrise auf die Schweizer Baubranche

bruendler

Auswirkungen der Finanzkrise auf die Schweizer Baubranche

Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

Auswirkungen der Finanzkrise auf die Schweizer Baubranche

Marktbericht / Ergebnisse der Online-Befragung

Befragungszeitraum: Februar/März 2009

Docu Media Schweiz GmbH

Redaktion Baublatt


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

Methode: Das wichtigste im Überblick

Ziel Mit dieser Online-Umfrage sollte die Stimmung in der Baubranche angesichts der

sich ausweitenden Finanzkrise sondiert werden. Es ging darum zu erfahren, ob

sich bereits erste Auswirkungen zeigen und falls ja, in welchem Ausmass.

Zielgruppe/Adressen Die Umfrage richtete sich an Firmen aus den Bereichen Bauhandwerk, Bauhandel,

Bauindustrie und Baumaterialproduktion sowie an Bauplaner und Gemeinden. Die

Adressen wurden der Docu Media-Datenbank entnommen. Insgesamt wurden

45‘000 deutschsprachige Firmen zur Teilnahme an der Online-Umfrage

eingeladen.

Methode Online-Befragung (personalisierte Email-Einladung)

Anzahl Interviews Insgesamt haben sich 1910 Teilnehmer an der Umfrage beteiligt.


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Zunächst möchten wir gerne wissen, in welchem Segment bzw. Bereich Ihr Unternehmen tätig ist.

Kommentar:

Die Grosszahl der Umfrageteilnehmer ist im Bereich Panung/Ingenieurwesen, Hoch- und Tiefbau und im Ausbaugewerbe tätig.

Fazit:

Die wichtigsten Sektoren der Baubranche haben sich, wenn auch nicht repräsentativ, an der Umfrage beteiligt.

30

25

20

15

10

5

0

287

Hersteller / Industrie

406

Hoch- und Tiefbau

105

Bauinstallationen (EHKLS)

390

Ausbaugewerbe /

Bauhandwerk

128

Gross- und Detailhandel

Segmente / Bereiche

520

Planung / Ingenieurwesen

130

Immobilien-, Finanz- und

Beratungsdienstleistungen

108

Öffentliche Verwaltung

Unternehmen > Segment/Bereich

198

sonstiges

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wo liegt der geografische Schwerpunkt bei der Tätigkeit Ihres Unternehmens?

Kommentar:

Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer arbeitet für regional/kantonal tätige Unternehmen, 30% für landesweit tätige.

Fazit:

Hier widerspiegelt sich die vorwiegend regionale Struktur des Bauhaupt- und –Nebengewerbes sowie der Planungsbranche.

Prozentual

50

45

40

35

30

25

20

15

10

5

0

27

286

903

Keine Antwort Lokal Regional/Kantonal National International

Geografie

578

115

Unternehmen > Geografie

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt Ihr Unternehmen?

Kommentar:

Die Grosszahl der Umfrageteilnehmer arbeitet in Kleinbetrieben.

Anzahl

Mitarbeiter

über 1000

501 bis 1000

251 bis 500

101 bis 250

51 bis 100

41 bis 50

31 bis 40

21 bis 30

11 bis 20

0 bis 10

0 100 200 300 400 500 600 700 800 900 1000

Anzahl Unternehmen

Unternehmen > Grösse

Fazit:

Kleinbetriebe mit maximal 10 Mitarbeitern machen, unabhängig vom Sektor, die Mehrheit der Unternehmungen in der Baubranche aus.

Basis: 1910


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie beurteilen Sie die Auftragslage Ihres Unternehmens?

Kommentar:

Die meisten Umfrageteilnehmer beurteilen Ihre momentane Auftragslage als eher gut bis befriedigend.

Fazit:

Das Bauhaupt- und Nebengewerbe sowie die Planungsbranche sind bis Mitte/Ende Jahr mit Aufträgen ausgelastet.

40

35

30

25

20

15

10

5

0

66

332

714

Keine Antwort sehr gut eher gut befriedigend eher schlecht sehr schlecht

602

170

Unternehmen > Auftragslage

25

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie besorgt sind Sie über die wirtschaftliche Entwicklung in den nächsten 6 bis 12 Monaten?

Kommentar:

Der Grossteil der Unfrageteilnehmer blickt gelassen oder mit gemischten Gefühlen in die nähere Zukunft.

35

30

25

20

15

10

5

0

31

Keine

Antwort

86

417

615

622

sehr besorgt eher besorgt teils teils eher

gelassen

125

sehr

gelassen

13

Besorgnis > Entwicklung

Fazit:

Die Finanzkrise hat die Schweiz noch nicht in vollem Umfang erreicht, die Grosszahl der Umfrageteilnehmer wartet die Entwicklung gelassen ab.

weiss nicht

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie ist es bei Ihnen? Spüren Sie bzw. Ihr Unternehmen bereits Auswirkungen der Finanzkrise hinsichtlich der

Auftragseingänge?

Kommentar:

Über 35% der Umfrageteilnehmer spüren noch keine direkten Auswirkungen, erwarten aber einen Rückgang der Aufträge.

Fazit:

Die Auftragslage verändert sich eher langsam, was für die saisonal ausgerichtete Baubranche nicht ungewöhnlich ist.

Kann Kann ich ich nicht beurteilen

Ja, wir spüren zurzeit überproportionale Auftragsrückgänge,

die sehr hoch sind

Ja, wir spüren Ja, wir zurzeit spüren zurzeit Auftragsrückgänge, die über

dem Normalniveau liegen und hoch sind

dem Normalniveau liegen und hoch sind

Ja, wir spüren zurzeit Auswirkungen, die das Normalniveau

überschreiten aber noch als geringfügig angesehen werden

Nein, wir spüren derzeit keine anormalen

Nein, wir spüren derzeit keine aussergewöhnlichen

Auftragsrückgänge, rechnen rechnen aber mittelfristig aber mittelfristig mit Rückgängen mit

Rückgängen

Nein, wir spüren derzeit keine aussergewöhnlichen

Auftragsrückgänge und erwarten auch mittelfristig keine

grösseren Rückgänge

Keine Antwort

Auswirkungen > Auftragslage

0 5 10 15 20 25 30 35 40

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise Auswirkungen > Kredite

? Hat sich die Bankenkrise schon auf die Gewährung von Krediten ausgewirkt bzw. findet diese inzwischen erschwert

oder verzögert statt?

Kommentar:

Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer hatte noch keine Probleme, Kredite von den Banken zu erhalten.

Fazit:

Zur Zeit scheint sich die Finanzkrise noch nicht auf die Kreditvergabe auszuwirken.

60

50

40

30

20

10

0

161

1054

464

ja nein weiss nicht

Basis: 1679 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Hat Ihr Unternehmen in 2008 neue Stellen geschaffen oder abgebaut?

Kommentar:

Der Grossteil der Umfrageteilnehmer hatte letztes Jahr einen konstanten Personalbestand oder hat diesen sogar ausgebaut.

Fazit:

Hier spiegelt sich die sehr gute Auftragslage der Baubranche im vergangenen Jahr.

70

60

50

40

30

20

10

0

50

636

1093

129 2

Keine Antwort geschaffen konstant abgebaut weiss nicht

Stellen

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Plant Ihr Unternehmen in 2009 aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung einen Stellenausbau / -abbau?

Die Anzahl unserer Stellen werden voraussichtlich:

Kommentar:

Die meisten Umfrageteilnehmer wollen ihren Personalbestand auf Vorjahresniveau halten.

Fazit:

Die bis Mitte/Ende Jahr noch gute Auftragslage erlaubt zur Zeit keinen Personalabbau.

80

70

60

50

40

30

20

10

0

52

295

1296

Keine Antwort ausgebaut gleich bleiben verringert werden weiss nicht

207

60

Stellen

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie wird sich die Finanzkrise auf die folgenden Bereiche auswirken? (Wohnbau – Neubau)

weiss nicht 87

gar nicht

eher gering

eher stark

sehr stark

Keine Antwort

55

110

243

530

0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50

885

Auswirkungen > Bereiche

Kommentar:

Im Wohnungsneubau erwartet die Mehrzahl Umfrageteilnehmer keine Auswirkungen, eine beachtliche Minderheit hingegen sehr grosse.

Fazit:

Angesichts der unklaren Entwicklung sowie der Dauer der Finanzkrise gehen die Meinungen über die Auswirkungen weit auseinander.

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie wird sich die Finanzkrise auf die folgenden Bereiche auswirken? (Wohnbau – Erneuerung)

Kommentar:

Die Grosszahl der Umfrageteilnehmer erwartet eher geringe Auswirkungen der Finanzkrise auf die Erneuerung von Wohnbauten

Fazit:

Die Erneuerung von Wohnbauten wird als weniger krisenanfällig eingeschätzt.

weiss nicht 83

gar nicht

eher gering

eher stark

sehr stark

Keine Antwort

21

225

83

415

0 10 20 30 40 50 60

919

Auswirkungen auf Bereiche

Basis: 1746 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie wird sich die Finanzkrise auf die folgenden Bereiche auswirken? (Gewerbe- und Industrieneubauten)

Kommentar:

Eine klare Mehrheit der Umfrageteilnehmer erwartet im Gewerbe- und Industriebau eher starke Auswirkungen.

Fazit:

Die Baubranche erwartet die stärksten Auswirkungen der Finanzkrise im Produktions- und Dienstleistungssektor.

weiss nicht 136

gar nicht

eher gering

eher stark

sehr stark

Keine Antwort

63

202

269

367

0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50

873

Auswirkungen auf Bereiche

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie wird sich die Finanzkrise auf die folgenden Bereiche auswirken? (Gewerbe- und Industriebau – Erneuerung)

weiss nicht

gar nicht

eher gering

eher stark

sehr stark

Keine Antwort

83

138

136

282

0 5 10 15 20 25 30 35 40

588

683

Auswirkungen auf Bereiche

Kommentar:

Die Erwartungen der Umfrageteilnehmer gehen weit auseinander: Über 35% erwarten geringe Auswirkungen, etwas mehr als 30% erwarten

eher starke Auswirkungen.

Fazit:

Angesichts der unklaren Entwicklung sowie der Dauer der Finanzkrise gehen die Meinungen über die Auswirkungen weit auseinander.

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Finden Sie, dass die Stabilisierungsmassnahmen des Bundesrates ein geeignetes Mittel sind, um der Krise zu

begegnen?

60

50

40

30

20

10

0

988

648

Ja Nein

Stabilisierungsmassnahmen

Kommentar:

Die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer begrüsst das Konjunkturprogramm der Regierung. Eine starke Minderheit lehnt dieses jedoch ab.

Fazit:

Die Akzeptanz des Konjunkturprogramms ist bei den Umfrageteilnehmern sehr unterschiedlich.

Basis: 1636 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Sind in Ihrem Unternehmen Projekte bzw. Aufträge aufgrund der Finanzkrise und Rezessionsgefahr bereits

gestoppt / zurückgestellt / verschoben worden?

Von insgesamt 100% an Aufträgen wurden etwa:

Kommentar: Die grosse Mehrheit der Umfrageteilnehmer hatte noch keinen Verlust von Aufträgen zu beklagen. Rund 15%

der Umfrageteilnehmer verzeichneten einen Rückgang der Aufträge zwischen 10 und 20%.

Fazit:

Ein genereller Rückzug oder eine Zurückstellung von Aufträgen auf breiter Front hat noch nicht eingesetzt.

60

50

40

30

20

10

0

0 10 20 30 50 100

gestoppt

zurückgestellt

verschoben

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Welches Geschlecht haben Sie?

Kommentar:

Der überwiegende Teil der Umfrageteilnehmer sind Männer.

100

90

80

70

60

50

40

30

20

10

0

216

1643

weiblich männlich

Angaben zum Teilnehmer

Fazit:

Keine Überraschung: In der Bau- und Planungsbranche sind wesentlich mehr Männer als Frauen tätig, vor allem in Führungsfunktionen.

Basis: 1859 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Wie alt sind Sie?

Kommentar:

Der Grossteil der Umfrageteilnehmer ist zwischen 30 und 60 Jahre alt. Die 41 bis 60-jährigen bilden dabei die grösste Gruppe.

Fazit:

Die Alterszusammensetzung zeigt, dass die Umfrageteilnehmer über langjährige Berufserfahrung verfügen.

Über 60 Jahre 194

51 bis 60 Jahre

41 bis 50 Jahre

31 bis 40 Jahre

Bis 30 Jahre

Keine Antwort

40

90

0 5 10 15 20 25 30 35

406

561

619

Angaben zum Teilnehmer

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

? Welche Funktion besetzen Sie in Ihrem Unternehmen?

Kommentar:

Über 75% der Unfrageteilnehmer bezeichnen sich als Geschäftsleitungsmitglieder.

Fazit:

An der Umfrage hat sich zum überwiegenden Teil die anvisierte Zielgruppe beteiligt.

Sonstiges

Verkauf/Vertrieb

Produktmanagement

Marketingmanagement

Geschäftsleitung

128

209

203

79

1291

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90

Angaben zum Teilnehmer

Basis: 1910 / Angaben in %


Baublatt-Onlinebefragung zur Finanzkrise

Fazit

Obwohl die Umfrage keine Repräsentativität beanspruchen kann, haben sich die wichtigsten Sektoren der

Baubranche, vom Bauhauptgewerbe über das Ausbaugewerbe bis zum Planungssektor an der Umfrage beteiligt.

Die Grosse Mehrheit der Umfrageteilnehmer sind dabei regional respektive kantonal verankerte Unternehmungen

mit bis zu 10 Mitarbeitern. Der Grossteil der Umfrageteilnehmer ist bis Mitte/Ende Jahr mit Aufträgen ausgelastet.

Was die Entwicklung in den kommenden Monaten betrifft, wartet ein grosser Teil der Umfrageteilnehmer eher

gelassen ab, ein ebenso grosser Teil blickt der künftigen Entwicklung mit gemischten Gefühlen entgegen.

Den Antworten der Umfrageteilnehmer ist zu entnehmen, dass bei den meisten bis jetzt noch keine

aussergewöhnlichen Auftragsrückgänge registriert werden und keine Restriktionen bei der Kreditvergabe durch

die Banken zu verzeichnen sind. Der Personalbestand ist auf Grund der bisherigen Bauhausse konstant geblieben

oder sogar erhöht worden. Die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer sieht im Moment von einem Personalabbau ab.

Der Wohnungsbau wird nach Ansicht der Umfrageteilnehmer wenig von der Krise betroffen sein, während beim

Industrie- und Gewerbebau stärkere Auswirkungen erwartet werden. Die Akzeptanz der Konjunkturprogramme

des Bundesrats ist unter den Umfrageteilnehmern sehr unterschiedlich.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Docu Media Schweiz GmbH

Bahnhofstrasse 24

8803 Rüschlikon

Tel +41 44 724 77 77

Fax +41 44 724 78 90

Email info@docu.ch

Web www.docu.ch

Redaktion Baublatt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine