Augustinerkirche 1. August-Feier Wort – Musik – Gebet zum ...

christkathzuerich

Augustinerkirche 1. August-Feier Wort – Musik – Gebet zum ...

Kirchgemeindeversammlung in der Münz

Firmlager in England

Familienlager Mörlialp

Treff PUNKT

Für Christkatholikinnen

UnD Christkatholiken

im kanton ZüriCh

sommer 2012

1


Zeit haben und Zeit nehmen

von Vikarin melanie handschuh

Ich kenne viele Menschen, die bedauern,

dass alles so schnell vorbeigeht.

Je älter man wird, sagen sie,

desto schneller vergeht die Zeit,

Monat um Monat, Jahr für Jahr. Das

Leben ist kurz, sagen sie, ich habe

keine Zeit oder nicht genug Zeit für

alles. Aber ich frage mich: Ist das

Leben wirklich kurz? Wie lange ist

kurz? Kann ein Leben nicht lang und

trotzdem leer, kann es nicht kurz

und trotzdem wertvoll sein?

Wir haben Zeit: 24 stunden jeden tag.

trotzdem sagen eltern zu ihren kindern:

«ich habe keine Zeit.» sie haben keine

Zeit zum spielen, keine Zeit für den

Partner, keine Zeit für kollegen.

ehrlicher wäre es vielleicht zu sagen:

«ich nehme mir keine Zeit.» Das tönt

sehr hart, für viele zu hart, aber es ist

wahrer. es bedeutet: «anderes ist mir

wichtiger.» Da frage ich mich, was in

einem kind vorgeht, das immer wieder

erleben muss, dass seine eltern für alles

mögliche und Unmögliche Zeit haben,

es selbst aber immer warten muss? auch

für eine gute und funktionierende Partnerschaft

ist es sehr wichtig, dass beide

sich Zeit nehmen, um miteinander zu

reden. nicht nur, aber auch, über das

alltägliche, das einen beschäftigt und

umtreibt.

nicht nur berufstätige, sondern auch

pensionierte menschen erfahren es täglich

neu: Wir leben in einer hektischen

Zeit, alles geht schnell und muss schnell

gehen. mails müssen sofort beantwortet,

es muss sofort zurückgerufen werden.

Das handy hat auch die ältere Generation

schon lange erreicht. manchmal merken

wir gar nicht, wie viel wir selbst zu dieser

hektik beitragen. Wir lassen es zu, dass

sich termin an termin reiht und wir kaum

mehr freie Zeit haben. Die hektik setzt

sich oft auch in der Freizeit fort. Wie

schwierig ist es, zur ruhe zu kommen…

Die Freizeit wird zum stress, weil ja so

vieles erledigt werden muss, was sonst zu

kurz gekommen ist. ich nehme mich da

selbst nicht aus. aber ich muss mir immer

wieder klar machen: es liegt an mir, an

uns. Wir müssen uns Zeit nehmen, damit

wir Zeit haben. Wir selbst können und

müssen entscheiden, meistens jedenfalls,

wofür wir unsere Zeit einsetzen. sie ist

begrenzt und kostbar. manchmal merken

wir das erst, wenn wir in dieser hektik

nicht mehr mithalten können.

sich Zeit nehmen… in einer Geschichte

heisst es: als der meister einmal eine

hochgestellte Persönlichkeit zur meditation

einlud, erhielt er die antwort, sie sei

zu beschäftigt. Da sagte der meister zu

seinen schülern: «Dieser mann erinnert

mich an einen holzfäller, der Zeit und

kraft verschwendete, weil er mit einer

stumpfen axt arbeitete. Denn, so sagte

der mann erschöpft, er habe keine Zeit,

die schneide zu schärfen.»

auch wir müssen immer wieder «die

schneide schärfen». Das fängt damit an,

dass wir uns Zeit nehmen für uns selbst.

es gibt verschiedene möglichkeiten, auch

im alltag kraft zu schöpfen. Jede und jeder

muss ihren und seinen Weg finden. oft

müssen wir erst ausprobieren, was uns

wann am ehesten entspricht. hilft eine

bestimmte musik? Gibt es einen lieblingsplatz,

wo ich zu mir finde? Finde ich ruhe

beim Beten in einer kirche oder beim lesen

oder bei einem spaziergang im Wald?

manchen ist es eine hilfe, sich einen oder

zwei abende in der Woche freizuhalten.

andere nehmen sich vielleicht vor, jede

Woche auch etwas für ihren körper zu tun.

manchmal kann uns sogar die Jahreszeit

helfen, uns Zeit zu nehmen: Wenn es

draussen warm oder sogar unerträglich

heiss ist, schalten wir automatisch einen

Gang herunter. ich glaube, der sommer

ist jedes Jahr eine Chance, sich wirklich

Zeit zu nehmen für sich selber und aufzutanken:

Wärme, sonne und hoffentlich

auch ruhe. im sommer ist es einfacher,

auch mal fünf gerade sein zu lassen

und den tag und die freien stunden zu

geniessen.

ich wünsche ihnen allen frohe, ruhige

und schöne sommertage!

Treff PUNKT

Nr. 187 Sommer 2012

editorial 2

kirchgemeindeversammlung 2012

einladung 4

traktandenliste 5

Firmlager 6

oliver Wartenweiler ein herz für

Jugendliche 8

Floh- und Büchermarkt 10

1. august-Feier 10

konzerte augustinerkirche 11

kirchenzettel 12

Familiengottesdienst mit «Brätle» 14

Festgottesdienst mit albanimal 15

Patrozinium Christuskirche 15

Feste Feiern 16

Patrozinium augustinerkirche 16

Familienlager mörlialp 17

Forum 60+ «lotto im saal» 18

Jugendgottesdienst 18

kontaktadressen / Pfarrämter 19

agenda 20

herzliche Gratulation 21

impressum 22

Gemeindespiegel 23

schlusspunkt 24

Titelbild

Die Teilnehmer am diesjährigen

Firmlager in Liverpool. v.l.n.r. Pfr.

Lars Simpson, Florian Sutter, Vkn.

Ulrike Henkenmeier, Jérôme Gubler,

Jugendbetreuer Oliver Warthen-

weiler, Moritz Stadtmüller,Claudio

Piraccini, Marc Bartholet, Vanessa

Storchenegger, Urs Kamber, Livia

Jenny, Roman Waldmeier, Roy

Büsser, Alina Schneebeli, Adrian

Brunner.

2 3


Christkatholische Kirchgemeinde Zürich

Die Stimmberechtigten der Kirchgemeinde Zürich

werden eingeladen, an der ordentlichen

Kirchgemeindeversammlung

vom Dienstag, 26. Juni 2012

im Kirchgemeindehaus «zur Münz»,

Augustinerhof 8, 8001 Zürich, teilzunehmen.

18.15 19.15 Uhr:

Die Kirchgemeinde lädt zu einem Imbiss ein

(im grossen Saal)

19.15 Uhr:

Kirchgemeindeversammlung

Die Akten können auf Voranmeldung,

Telefon 044 211 12 75, beim Sekretariat,

Augustinerhof 8, 8001 Zürich,

vom 20. bis 26. Juni 2011 eingesehen werden.

Christkatholische Kirchgemeinde Zürich

Kirchgemeindeversammlung

vom Dienstag, 26. Juni 2012, 19.15 Uhr

Traktanden

1. Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler

2. Rechnung für das Jahr 2012

3. Abnahme Bauabrechnung Fassadensanierung

Kirchgemeindehaus «zur Münz»

4. Budget für das Jahr 2013

5. Steuerfuss für das Jahr 2013

6. Jahresbericht der Kirchgemeinde

7. Jahresbericht des Pfarramtes

8. Information über Studentenheim Bern

9. Verschiedenes

Stimmberechtigt sind alle im Kanton Zürich wohnhaften Stimm-

bürgerinnen und Stimmbürger, die der christkatholischen Kirche

angehören, das 18. Altersjahr zurückgelegt haben und

im Aktivbürgerrecht nicht eingestellt sind.

Zürich, 26. April 2012

Der Präsident der Kirchgemeinde:

Urs Stolz

4 5


Firmlager 2012 in England

Unter dem motto «You’ll never walk

alone» (Du wirst niemals alleine gehen)

reisten 12 Firmlinge mit Pfr. lars simpson,

Jugendbetreuer oliver Wartenweiler und

Vikarin Ulrike henkenmeier für ihre Firmvorbereitung

nach england. Wir erlebten

vom 17. bis zum 20. mai eine eindrückliche

und abwechslungsreiche Zeit. in liverpool

beschäftigten wir uns beim Besuch des

internationalen sklaven museums mit

dem thema Freiheit und menschenwürde.

Die anglikanische kirche erlebten

wir in Gottesdiensten in der kathedrale

von liverpool und in st. Paul’s Church in

lancaster, wo lars simpson einmal Pfarrer

war. Wir genossen die Gastfreundschaft der

Gemeinde in lancaster mit Fish und Chips

im Gemeindesaal und mit einem grossen

Picknick im Garten des Pfarrhauses. alle

wurden von Gastfamilien der Gemeinde

für die übernachtung herzlich empfangen.

spiel und spass fehlten nicht, mit shopping

in liverpool, Besuch des strandes der irish

sea, Fussball und Federball in Pfarrgarten

und nicht zuletzt beim mitverfolgen des

Finalspiels der Champions league im

Fernsehen. Der tolle Zusammenhalt unter

den Jugendlichen war stark spürbar und

beeindruckte bis zuletzt. Wir wünschen

den Firmlingen Gottes segen und stärkung

durch den heiligen Geist an ihrem

Firmgottesdienst am sonntag 3. Juni in der

augustinerkirche. mögen sie spüren, dass

sie auf ihrem lebensweg nie allein sind.

6 7


Oliver Wartenweiler

ein Herz für Jugendliche

Oliver Wartenweiler, geboren am

4. März 1971 in Basel, ist mit

Gabriela verheiratet. Sie haben zwei

Töchter, Anina 11 Jahre und Naomi

9 Jahre alt. Seit April 2009 arbeitet

er als Jugendbetreuer in der Christkatholischen

Kirche für die Region

Zürich - St. Gallen - Schaffhausen.

Lars Simpson stellt ihm folgende

Fragen:

Was gefällt dir an der Arbeit mit Jugendlichen?

Die arbeit mit Jugendlichen ist etwas vom

spannendsten, was man sich vorstellen

kann. man arbeitet mit menschen, die

in einem Veränderungsprozess stehen

(Pubertät) und darf sie ein stück auf ihrem

lebensweg begleiten. Dadurch erhält

man auch die Chance, in verschiedenen

themen up to date zu sein (medien etc.),

was ich sehr schätze. Jugendliche halten

einem auch immer einen spiegel vor.

Das erlaubt mir, mich auch in meiner

Persönlichkeit zu entwickeln.

Du bist Mitglied der christlichen Gemeinde

an der Töss in Winterthur und

dort in der Familien- und Jugendarbeit

engagiert. Was gefällt dir an der Christkatholischen

Kirche?

Die christkatholische kirche ist eine

wundervolle ergänzung im Blumenstrauss

der verschiedenen christlichen

Denominationen der schweiz. mir

gefällt die liturgie sehr gut und gleichzeitig

der mut, diese an bestimmten

anlässen wie an einer Christbaumfeier

so zu verändern, dass sich das Publikum

und die akteure wohl und angenommen

fühlen.

Was machst du, wenn du nicht Jugendbetreuer

bist?

neben der arbeit in der christkatholischen

kirche habe ich noch zwei grosse

tätigkeitsfelder:

ich bin als selbstständiger Berater und

organisationsentwickler in der Berufsbildung

tätig. Dort unterstütze ich Firmen

und Berufsbildner in der organisation

der ausbildung. auch arbeite ich mit

lernenden, welche sich in einer schwierigen

lebensphase befinden und mehr

Betreuung brauchen, als eine Firma leisten

kann. so verhindere ich, dass man

die Jugendlichen auf die strasse stellt und

sie ihre berufliche Perspektive verlieren.

Das andere tätigkeitsfeld ist mein Job

als hausmann. Da meine Frau 80% als

Psychologin tätig ist, übernehme ich

einen teil der Verantwortung rund um

kinder und haushalt.

Was bedeutet für dich die Teilnahme an

einem Gottesdienst?

Gottesdienst ist ein ort, an welchem

menschen zusammenkommen, um die

auferstehung und das leben zu feiern.

es ist für mich ein zentraler termin in

der Woche. ein ort, an welchem ich

meine eigene spiritualität erleben kann

und somit auch neue kraft finde für die

neue Woche und die aufgaben, die vor

mir liegen.

Was gehört unbedingt zu einem guten

Sonntagmorgen?

ein gutes, reichhaltiges Frühstück mit der

Familie und der sportteil der Zeitung.

Wie und wo verbringst du am liebsten

einen freien Tag?

Wenn ich mal Zeit habe, dann geniesse

ich Basel und den rhein. Der rhein ist

ein symbol für lebenskraft und zugleich

ein ort der ruhe und Gelassenheit, - alles

Fähigkeiten, die man im leben brauchen

kann. Was auch nie fehlen darf, sind

die Zeiten mit Freunden, gemeinsames

Grillieren, essen, lachen.

Eine Leidenschaft …

Wie hat albert einstein so treffend gesagt:

ich habe keine besondere Begabung,

sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.

Die neugier zählt neben dem FC

Basel, der Fasnacht, meinen Freunden

und meiner Familie zu meinen grössten

leidenschaften.

Welche Musik hörst du momentan?

alles mögliche über rock bis zu klassik.

ich habe da keine Präferenz. Was ich

höre, hängt von meinem persönlichen

Befinden ab.

Lieblingsfilm?

ich habe keinen lieblingsfilm, aber ich

schätze Filme, die eine aussage haben wie

z. B. «Club der toten Dichter» oder heldenepos

wie «Gladiator», die mein altes

abenteurerherz höher schlagen lassen.

Deine letzte gute Tat?

mein motto ist: Gutes tun und nicht

darüber reden …

Du hast 3 Wünsche für die Zukunft. Was

sollen sie sein?

Gesundheit, weil es etwas vom kostbarsten

ist, was wir haben. Bei den restlichen

beiden Wünschen wünsche ich mir das

Gleiche wie Franz von assisi: «herr, gib

mir die kraft, die Dinge zu ändern, die

ich ändern kann, die Gelassenheit, das

Unabänderliche zu ertragen und die

Weisheit, zwischen diesen beiden Dingen

die rechte Unterscheidung zu treffen.»

Jugendbetreuer:

Oliver Wartenweiler

neubruchstrasse 1

8406 Winterthur

tel. 079 432 49 68

oliver.wartenweiler@christkath-zuerich.ch

8 9


Floh- und Büchermarkt

«Christuskirche»

Freitag, 29. Juni 2012, 10-15 Uhr

Der Frauenverein Zürich-Oerlikon heisst Sie

im Garten oder im Kirchgemeindehaus der Christuskirche

zum Floh- und Büchermarkt herzlich willkommen.

Tauchen Sie ein in ein vielfältiges Angebot von

Schmuck, Porzellan, Silberbesteck, antiken Gegenständen,

Büchern etc. was Ihr Herz auch immer erfreut!

Zu einem gemütlichen Schwatz trifft mann/frau

sich auch in der Kaffee-Stube mit Kuchen oder/und

zum feinen Mittagessen.

Mit dem Erlös wird das «Jugendhaus Mörlialp» unterstützt.

Rosmarie Hertig, Präsidentin Frauenverein Zürich-Oerlikon

Mittwoch, 1. August 10.00 bis 10.45 Uhr

Augustinerkirche

1. August-Feier

Wort Musik Gebet

zum Bundesfeiertag

Liturgie: Vikarin Melanie Handschuh

Mitwirkung:

Walter Märki (Hackbrett) und Marianne Rascher (Cello)

«Debout sur le Soleil»

Orgelmusik im Dialog mit afrikanischer Perkussion

Frédéric Champion - Orgel

Werke von Jean-Louis Florentz

Markus Maggiori - Djembe, Doundoun, Balafon, Kalimba

Willi Kotoun - Kongas, Doundoun, Djembe

Freitag, 22. Juni 2012, 18.30 Uhr

Augustinerkirche Zürich

Eintritt frei - Kollekte

Quiet City

Freitag, 29. Juni 2012, 18.30 Uhr

Augustinerkirche Zürich

«Fagott it!» Für die nächste ausgabe von Quiet City konnte der ehemalige

tonhalle-solofagottist und organist Florenz Jenny gewonnen werden. Der

musikalische tausendsassa studierte nebst anderem orgel und Fagott. Florenz

Jenny war langjähriges solofagott des tonhalle-orchesters und ist heute noch

junggebliebener solist und kammermusikpartner. Zusammen mit roland Doldt,

trompete und andré Briel, orgel wird ein abwechslungsreiches Programm von

renaissance über Barock bis zu jazzigem ausklang geboten.

lassen sie sich überraschen und geniessen sie eine stunde abwechslungsreicher

musik in wechselnden Besetzungen!

eintritt frei - kollekte

10 11


Kirchenzettel Juli September 2012

SEPTEMBER AUGUST JUlI

JUlI

AUGUST

AUGUSTINERKIRCHE ZüRICH-STADT

so 1. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. em. reinhart

so 8. 10.00 eucharistiefeier, Bischof em. Gerny

so 15. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. simpson, Vkn. henkenmeier

so 22. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. simpson

so 29. 10.00 Diakonaler Gottesdienst, Dkn. Zimmermann

mi 1. 10.00 Diakonaler Gottesdienst, Vkn. handschuh

so 5. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. em. Führer

so 12. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. em. Bühler

so 19. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. simpson, Vkn. henkenmeier

so 26. 10.00 Patrozinium, eucharistiefeier, Pfr. simpson, Prof. Berlis,

Vkn. henkenmeier, kirchenchor

so 2. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter, Vkn. handschuh

so 9. 10.00 eucharistiefeier

so 16. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. simpson, kirchenchor

so 23. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. em. reinhart

so 30. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. simpson

CHRISTUSKIRCHE ZüRICH-OERlIKON

so 1. 10.30 Familiengottesdienst: eucharistiefeier, Pfr. simpson,

Pfr. Bangerter, G. loch, o. Wartenweiler, kirchenchor

so 8. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter

so 15. 9.30 Diakonaler Gottesdienst, Dkn. Zimmermann

so 22. 9.30 Diakonaler Gottesdienst, Vkn. henkenmeier

so 29. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. em. hagmann

so 5. 9.30 Diakonaler Gottesdienst, Dkn. Zimmermann

so 12. 9.30 Patrozinium, eucharistiefeier, Pfr. Bangerter,

kirchenchor

so 19. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter

so 26. 9.30 Diakonaler Gottesdienst, Dkn. Zimmermann

12 13

SEPTEMBER

SEPTEMBER AUG. JUlI

SEPT. AUG. JUlI

CHRISTUSKIRCHE ZüRICH-OERlIKON

so 2. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. simpson

so 9. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. em. hagmann

so 16. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. em. Führer

so 23. 9.30 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter

ST. MICHAElSKAPEllE WINTERTHUR

so 1. 10.00 albani Gottesdienst, Dkn. Zimmermann

so 15. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter

so 29. 10.00 laiengottesdienst mit othmar imhof

so 5. 10.00 Diakonaler Gottesdienst, Vkn. handschuh

so 19. 10.00 spitalgottesdienst, Vkn. handschuh

so 2. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. em. Bühler, Vkn. henkenmeier

so 16. 10.00 eucharistiefeier, Pfr. Bangerter

so 30. 10.00 erntedankfest, Pfr. Bangerter, Vkn. handschuh,

Vkn. henkenmeier

aktuelle Daten finden sie immer auf www.christkath-zuerich.ch

GOTTESDIENSTE IM TESSIN

sa 7. 17.30 s. messa, Priesterin Dellagiacoma (a)

im august finden keine Gottesdienste statt.

sa 1. 17.30 s. messa, Dkn. tisi (a)

(a) = anglikanische kirche lugano (B) = Chiesa s. maria della natività, losone


Familiengottesdienst

mit «Brätle»

Wir laden alle Gemeindemitglieder,

besonders Kinder, Jugendliche und ihre Eltern,

zum sommerlichen Familiengottesdienst ein

am Sonntag, 1. Juli, um 10.30 Uhr,

in die Christuskirche Zürich-Oerlikon

unter der Mitwirkung des Kirchenchores.

Anschliessend gemeinsames Grillieren im Garten.

Bitte Grillgut und Beilagen selbst mitbringen.

Getränke stehen zur Verfügung.

Wir freuen uns!

Pfarr- und Unterrichtsteam

Festgottesdienst mit Albanimahl

am Sonntag, 1. Juli 2012,

11.00 Uhr in Winterthur

Zum Mitmachen und Mitfeiern

für Klein und Gross

eine uralte tradition aus der Ursprungszeit

der stadt Winterthur lebt wieder auf:

Das albanimahl mit Wein oder traubensaft,

mit Brot und käse wird anlässlich

des Festgottesdienstes ausgeteilt, der am albanifestsonntag nun zum zweiten mal

stattfindet. alle sind herzlich eingeladen auf die Wiese/den hartplatz zwischen

den beiden lind-turnhallen zu kommen: ausgeschlafene und übernächtigte,

festlich Gestimmte und Zurückgezogene, Familien und alleinstehende, Ältere

und Jüngere. alle gemeinsam bilden wir eine Gemeinschaft, in der wir feiern,

uns begegnen und austauschen. Bei regnerischer Witterung sind wir im kirchgemeindehaus

liebestrasse 3.

• Gemeinsames Musizieren für Instrumentalistinnen und Instrumentalisten •

• ab 10.00 Uhr Kinderprogramm •

Veranstalter: Winterthurer kirchen am albanifest (ev.-ref. Kirchgemeinden; röm.kath.

Pfarreien; christkath. Kirche; evang.-meth. Kirche; Arche Winti)

Patrozinium Christuskirche

Festgottesdienst

12. August, 09.30 Uhr

Am Fest der «Verklärung Christi» feiern wir

das Patrozinium der Christuskirche.

Wir feiern und freuen uns, dass Christus selbst der Patron unserer kirche in

Zürich-oerlikon ist. hier dürfen wir uns innig mit ihm verbunden wissen.

musikalisch wird der Festgottesdienst durch den kirchenchor begleitet.

im anschluss an die Feier sind alle ganz herzlich

zu einem apéro eingeladen.

Die Christuskirche ort der spiritualität und des Gebets.

14 15


«Feste feiern» - auch bei uns!

Jedes Jahr organisiert das Zürcher Forum der religionen

die Veranstaltungsreihe «Feste feiern», bei der interessierte die Feste

der verschiedenen religionen kennenlernen können.

Dieses Jahr findet anlässlich des Patroziniums der Augustinerkirche

auch ein abend bei uns statt:

Am Freitagabend, 24. August, gibt es neben einer kirchenführung

und Wissenswertem über unseren kirchenpatron auch die möglichkeit zur

Begegnung und zum Gespräch bei einem apéro.

Beginn ist um 19 Uhr in der Augustinerkirche.

Patrozinium

Fest des Heiligen Augustinus,

Schutzpatron der Augustinerkirche

Sonntag 26. August 2012

10.00 Uhr in der augustinerkirche

Gastpredigt: Professor Dr. angela Berlis, Universität Bern

Wir heissen zu diesem Gottesdienst auch schwester ruth und schwester

luzia herzlich willkommen; die Zisterzienserinnen der abtei eschenbach

haben die neuen Paramenten (messgewänder) für die augustinerkirche

entworfen und gewoben. ebenfalls eingeladen ist Priska schmid,

die neue leiterin des Paramentenateliers des klosters Fahr.

Der kirchenchor wird den Gottesdienst musikalisch bereichern.

alle neuen Paramenten werden an diesem tag ausgestellt.

anschliessend an den Gottesdienst sind alle

zu apéro und Begegnung im grossen saal eingeladen.

Familienlager auf der Mörlialp

Freitag 7. bis Sonntag 9. September 2012

Beginn mit dem Znacht um 19.30 Uhr am Freitag

bis um 15.00 Uhr am Sonntag

Wir laden alle Familien ein

zu einem tollen und entspannten Wochenende

im christkatholischen Jugendhaus Mörlialp, Giswil/OW.

Familienzimmer mit WC/Dusche

Preis für das Wochenende: 50 Fr. pro Erwachsener; 10 Fr. pro Kind,

inkl. alle Mahlzeiten, gekocht von unserem Spitzen-Kochteam

Andi Faessli und Carole Soland

Neben den gemeinsamen Aktivitäten gibt es ein Kinderprogramm,

ein Teenagerprogramm und ein Erwachsenenprogramm.

Pfr. Frank Bangerter, Vkn. Ulrike Henkenmeier und

Pfr. Lars Simpson leiten dieses Familienlager.

Mehr Informationen und Anmeldung:

Pfr. Lars Simpson · lars.simpson@christkath-zuerich.ch · 044 211 12 76

16 17


SENIORINNEN FORUM 60+ SENIOREN

Wir laden alle herzlich ein zur alljährlichen lottoarena.

Am 11. September um 14.30 Uhr

im grossen Saal der Münz heisst es wieder:

«lotto im Saal!»

Es gibt schöne Preise zu gewinnen

dazu wünschen wir allen viel Glück!

Anschliessend gemütliches Beisammensein

bei Schwatz, Kaffee und Kuchen.

Ihre Anmeldung bis am 6. September nimmt gerne das Sekretariat

entgegen: 044 211 12 75 oder sekretariat@christkath-zuerich.ch.

JUGEND-GOTTESDIENST

Samstag 15. September 2012

15.00 Uhr

Workshops

im grossen Saal des Kirchgemeindehauses «zur Münz»

17.00 Uhr

Jugendgottesdienst

in der Augustinerkirche

Anschliessend Znacht

mit

Oliver Wartenweiler, Ulrike Henkenmeier, Lars Simpson

KONTAKTE

www.christkath-zuerich.ch

Sekretariat Kirchgemeinde augustinerhof 8 · 8001 Zürich

Rita Hauser, Ania Bindschädler tel. 044 211 12 75 · Fax 044 211 12 72

sekretariat@christkath-zuerich.ch

Pfarrteam:

Pfr. lars Simpson augustinerhof 8 · 8001 Zürich

lars.simpson@christkath-zuerich.ch tel. 044 211 12 76

Pfr. Frank Bangerter augustinerhof 8 · 8001 Zürich

frank.bangerter@christkath-zuerich.ch tel. 044 212 40 83

Diakonin Doris Zimmermann Bankstrasse 10 · 8610 Uster

doris.zimmermann@christkath-zuerich.ch tel. 044 940 62 63

Vikarin Melanie Handschuh augustinerhof 8 · 8001 Zürich

melanie.handschuh@christkath-zuerich.ch tel. 044 212 40 73

Vikarin Ulrike Henkenmeier augustinerhof 8 · 8001 Zürich

ulrike.henkenmeier@christkath-zuerich.ch tel. 079 962 22 71

Prn. Marlies Dellagiacoma Grossweidstrasse 2 · 6010 kriens

marlies.dellagiacoma@christkath-zuerich.ch tel./Fax 041 310 56 01

Spitalseelsorge:

Monique Henrich Feldgüetliweg 10 · 8706 Feldmeilen

spitalseelsorge@christkath-zuerich.ch tel. 043 344 80 72

in dringenden Fällen P: 044 793 27 30

Katechetin:

Gabriele loch nauengasse 41d · 8427 rorbas

gabriele.loch@christkath-zuerich.ch tel. 044 865 55 32

Jugendbetreuer:

Oliver Wartenweiler neubruchstrasse 1 · 8406 Winterthur

oliver.wartenweiler@christkath-zuerich.ch tel. 079 432 49 68

Flughafenseelsorge: oekumenisches Flughafenpfarramt

Christian Buschan 8060 Zürich-Flughafen

christian.buschan@christkath-zuerich.ch tel. 043 816 57 57

mobile 076 390 57 56

18 19


Juni Wichtige Termine

AGENDA

8. nationalsynode in Zürich, rathaus

Synodegottesdienst 10.00 Uhr, Augustinerkirche

9. nationalsynode in Zürich, rathaus

26. kirchgemeindeversammlung

Juli

1. kirchenchor, Christuskirche

2. FV Winterthur, kränzli

11. FV Zürich-oerlikon: monatszusammenkunft

August

8. FV Zürich-oerlikon: monatszusammenkunft

12. kirchenchor, Christuskirche

26. kirchenchor, augustinerkirche

28. kirchenpflege

30. FV Zürich/treff: kreistanzen

September

3. FV Winterthur, kränzli

4. FV Zürich/treff: kreativer nachmittag

7. orgelnacht

11. seniorennachmittag

12. FV Zürich-oerlikon: Gemeinsames mittagessen

13. Forum 60+

16. kirchenchor, augustinerkirche

15. Jugendgottesdienst

21. konzert merit eichhorn

25. kirchenpflege

27. FV Zürich/treff: kreistanzen

28. Quiet City

aktuelle Daten finden sie immer auf www.christkath-zuerich.ch

HERZlICHE GRATUlATION

Zum 18. Geburtstag

09.07. huber tobias

16.07. von ow anina

22.07. Waldmeier Benjamin

04.08. Christelle ndala

24.09. Grossrieder armin

Zum 20. Geburtstag

03.07. meier Caroline

29.07. Bless Jannine

31.07. tjin Valerie

03.08. steinacher Janis

11.08. hubmann tanja

Zum 65. Geburtstag

07.08. roos Ursula

15.08. meier nelly

31.08. schibli Urs

17.09. sumpf Jürg

Vom 1. Juli bis 30. september 2012

Zum 70. Geburtstag

19.07. Frey helene

17.08. nistler Verena

09.09. Gisler Dominik

Zum 75. Geburtstag

13.07. Uhlschmid Georg

15.07. schlegel alice

31.08. Unverricht karin

08.09. Ganther roland

18.09. Brun lina

24.09. Freiburghaus heidi

Zum 80. Geburtstag

10.07. herzog roman

23.07. huber Jürg

07.09. räss Charles

08.09. Widounig anna

24.09. leu heidi

28.09. Valsangiacomo Pietro

20 21


HERZlICHE GRATUlATION

Zum 85. Geburtstag

01.07. Gaugler konrad

20.07. Walser sven

25.08. stangl hedwig

Zum 90. Geburtstag

05.07. lüber olga

Zum 93. Geburtstag

17.07. erb heinrich

03.08. sidler albert

28.09. Gianora emilie

IMPRESSUM

Der TREFFPUNKT erscheint viermal

jährlich und wird gratis an alle

christkatholischen Haushalte im

Kanton Zürich abgegeben.

Herausgeberin: Christkatholische kirchgemeinde

Zürich.

Nächster Redaktionsschluss:

3. august 2012

Vom 1. Juli bis 30. september 2012

Zum 94. Geburtstag

24.07. scheuermeier anna

Zum 96. Geburtstag

01.08. ramel helene

14.08. Wietlisbach Gertrud

Zum 98. Geburtstag

20.07. Gruber tina

Verantwortliche Redaktoren:

lars simpson, Frank Bangerter,

melanie handschuh, Ulrike henkenmeier,

rita hauser, heidi Briel und Beat sutter.

Redaktion:

augustinerhof 8, 8001 Zürich

email: sekretariat@christkath-zuerich.ch

Gestaltung, Druckvorstufe:

Beat sutter, 8053 Zürich-Witikon.

Druck: schneider Druck aG, 8032 Zürich.

GEMEINDESPIEGEl

KOllEKTEN

Juli/august Jugendheim schenkung Dapples

september Diasporasammlung

GEMEINDESPIEGElGEMEINDESPIEGElGEMEINDESPIEGEl

IN DIE GEMEINSCHAFT DER KIRCHE AUFGENOMMEN

leon luca Zwygart, sohn von michael und Claudia Zwygart-späti

wurde am 12. mai in der kapelle st. michael in Winterthur getauft.

UNSERE FIRMlINGE

Adrian Brunner, Roy Büsser, Jerome Gubler, livia Jenny, Urs

Kamber, Claudio Piraccini, Alina Schneebeli, Moritz Stadtmüller,

Florian Sutter, Vanessa Storchenegger, Roman Waldmeier

WIR GEDENKEN UNSERER VERSTORBENEN

Werner Roth, 83 Jahre, Zürich; Ruth Frischknecht-Senn, 79 Jahre,

adliswil; Nora Bourgeois, 83 Jahre, ramosch; Gertrud Speckert,

97 Jahre, männedorf; Kurt Hubmann, 83 Jahre, Zürich; Maria

Hauser, 94 Jahre, Zürich; Martha Käppeli, 90 Jahre, Zürich; Hans

Peier, 83 Jahre, niederglatt.

HERZlICH WIllKOMMEN IN UNSERER GEMEINDE

Julia Beitelhoff, affoltern am albis; Obinna David, adliswil;

Claudio Dellagiacoma, Zürich; Sarah Ehrat, Wetzikon; Andrin

Held, schlieren; Marco läubli, Bülach; Michael leutwiler, Zürich;

Désirée lirgg, Pfäffikon sZ; Tobias Münch, Winterthur; lukas

Niethammer, Bassersdorf; Noelle Phillips, Zürich; Deborah

Scarciglia, Zürich; Martin Scherrer, schlieren; Kyle Snyman,

kloten; Rafael Waldmeier, Zürich.

aktuelles finden sie immer auf www.christkath-zuerich.ch

22 23


24

Noachs Arche

Wenn du sie damals nicht alle mit

hineingelassen hättest in die arche,

die bunten und verschiedenartigen tiere,

um wie viel ärmer wäre deine menschheit, herr.

niemand weiss besser als du, wie viel wir bis heute

gemeinsam haben mit deinen tieren.

hilf mir, mit allen zurechtzukommen:

mit den meckerziegen und albernen Gänsen,

mit alten Drachen und lahmen enten,

mit mistkäfern, trampeltieren und Windhunden,

mit sturen Böcken und komischen käuzen,

mit nachtfaltern und eintagsfliegen,

mit leithammeln und folgsamen schafen,

mit verwöhnten schosshündchen und Pechvögeln.

Gib mir Verständnis:

für einsiedlerkrebse und gesellige Pinguine,

für wendige Wiesel und tapsige Bären,

für schlanke Giraffen und fette masthähnchen,

für giftige nattern und lustige spassvögel,

für geduldige lämmer und wilde Wölfe,

für stachelige igel und anschmiegsame angorakatzen.

hilf mir beim Zusammenleben:

mit den fleissigen Bienen und faulen siebenschläfern,

mit hässlichen raupen und schönen schmetterlingen,

mit stolzen Pfauen und unscheinbaren kirchenmäusen,

mit starken löwen und scheuen rehen,

mit dickhäutigen elefanten und empfindlichen schnecken.

herr, es ist nicht immer ganz einfach,

es in deiner arche auszuhalten.

Gib mir die nötige Geduld und eine Prise humor,

sie alle zu ertragen

und jedem tierchen sein Plaisierchen zu lassen.

Und vor allem: lass mich nicht vergessen, herr,

dass ich für die anderen

auch ein seltsamer Vogel bin.

(Christkatholisches Gebet- und Gesangbuch, Seite 1113)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine