02.02.2013 Aufrufe

Veranstaltungskalender 2013 - Samtgemeinde Horneburg

Veranstaltungskalender 2013 - Samtgemeinde Horneburg

Veranstaltungskalender 2013 - Samtgemeinde Horneburg

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

V E<br />

R ANSTALTUN<br />

G S<br />

<strong>2013</strong><br />

Dollern,<br />

in idyllischer Lage<br />

im Immengrund.<br />

Das Haus wurde<br />

eindrucksvoll<br />

vor dem Verfall<br />

gerettet<br />

KALENDER<br />

SAMTGEMEINDE HORNEBURG


Grußwort der Gemeinde Bliedersdorf<br />

Hans-Wilhelm Glüsen<br />

Liebe Bürgerinnen und Bürger aller<br />

Mitgliedsgemeinden der <strong>Samtgemeinde</strong><br />

<strong>Horneburg</strong>, liebe Gäste aus nah<br />

und fern. Wo und wann in unseren<br />

Gemeinden etwas los ist, können Sie<br />

in diesem <strong>Veranstaltungskalender</strong><br />

nachschauen.<br />

Nicht nur die vielfältigen Aktivitäten<br />

der rührigen Vereine und Gruppen<br />

können Sie diesem hervorragend<br />

gestalteten und mit vielen Informationen<br />

gespickten Kalender entnehmen.<br />

Auch viel Wissenswertes über die<br />

vielfältigen Aufgabenbereiche der<br />

Gemeinden, der <strong>Samtgemeinde</strong> und<br />

sonstiger Einrichtungen kann hier<br />

jederzeit nachgelesen werden.<br />

Dies alles ist ein Grund dafür,<br />

dieses Werk das ganze Jahr über<br />

aufzubewahren.<br />

Nutzen Sie die Angebote der<br />

verschiedenen Veranstaltungen, um<br />

sich mit Ihrer Gemeinde und Ihrer<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> zu identifizieren.<br />

Ergreifen Sie dabei die Gelegenheit,<br />

mit Ihren Nachbarn ins Gespräch<br />

zu kommen. Besuchen Sie die<br />

Traditionsveranstaltungen, Theater-<br />

und Musikveranstaltungen nicht<br />

nur in Ihrer Gemeinde, und lernen<br />

Sie dabei auch die Mitbürgerinnen<br />

und Mitbürger in den anderen<br />

Orten der <strong>Samtgemeinde</strong> kennen.<br />

Bei allen, die zum Gelingen<br />

beigetragen haben, dass dieser<br />

<strong>Veranstaltungskalender</strong> mit seinen<br />

vielfältigen Informationen jetzt zum<br />

vierten Mal unseren Bürgern und<br />

Gästen zur Verfügung steht, möchte<br />

ich mich herzlich bedanken, insbesondere<br />

beim Dollerner BürgerVerein<br />

und all denen, die ihn verteilen.<br />

Ich wünsche den Veranstaltungen<br />

immer einen harmonischen Verlauf,<br />

viele Besucher und zufriedene<br />

Veranstalter.<br />

Ich freue mich darauf, viele von<br />

Ihnen bei möglichst vielen Veranstaltungen<br />

zu sehen.<br />

Ihr Bliedersdorfer Bürgermeister<br />

Hans-Wilhelm Glüsen<br />

3


Das Schulwesen in <strong>Horneburg</strong><br />

Als Träger der Schulen des Primar-<br />

und Sekundarbereichs I leistet die<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> einen<br />

wichtigen Beitrag zum Wohl unserer<br />

Kinder. Qualitätssicherung und -optimierung<br />

sind uns ein ständiges Anliegen. So<br />

sind unsere Schulen weitestgehend mit<br />

Ganztagsschulangeboten ausgestattet.<br />

Im Rahmen der kommunalen Schul-<br />

trägerschaft betreut die <strong>Samtgemeinde</strong><br />

drei Grundschulen und eine Oberschule.<br />

Regionsübergreifend besteht in <strong>Horneburg</strong><br />

für schulpflichtige aber noch nicht<br />

schulreife Kinder die Beschulung in einem<br />

Schulkindergarten.<br />

Grundschule <strong>Horneburg</strong>: Die Grundschule<br />

<strong>Horneburg</strong> ist eine dreizügige, offe-<br />

ne Ganztagsschule. Die Ganztagsbetreu-<br />

ung der Schüler findet von Montag bis<br />

Donnerstag bis 15.30 Uhr statt. Durch eine<br />

Elterninitiative, die „Kinderburg“, ist eine<br />

Anschlussbetreuung von Montag bis Frei-<br />

tag bis 18 Uhr möglich. Die Grundschule<br />

<strong>Horneburg</strong> ist Mitglied im Kooperations-<br />

verbund für Hochbegabte im Landkreis<br />

Stade. Die Schule ist als „Umweltschule<br />

in Europa“ ausgezeichnet worden. Hier<br />

befindet sich auch der Schulkindergarten.<br />

Grundschule Bliedersdorf-Nottensdorf:<br />

Diese einzügige Grundschule mit zwei<br />

Schulstandorten unter einer gemeinsamen<br />

organisatorischen Leitung wartet mit<br />

einem individuellen Unterrichtsangebot<br />

auf. Es findet an vier Tagen eine Betreu-<br />

Unsere Märkte fi nden Sie in:<br />

<strong>Horneburg</strong>,<br />

Am Poggenpohl 3<br />

Harsefeld,<br />

Hohenfelde 2<br />

Jork,<br />

Ostfeld 1<br />

QUALITÄT GANZ OBEN – PREIS GANZ UNTEN<br />

Grundschule <strong>Horneburg</strong><br />

Eichhörnchen-Grundschule<br />

ung bis 14.15 Uhr statt. Hier wird ebenfalls<br />

ein Mittagessen angeboten.<br />

Eichhörnchen-Grundschule Dollern:<br />

Die ein- bis zweizügige Grundschule<br />

unterrichtet unseren Nachwuchs aus<br />

Agathenburg und Dollern. Eine Hortgruppe<br />

wird im angrenzenden Kindergarten-<br />

gebäude bis 16 Uhr betreut. Ein erweiter-<br />

tes Ganztagsschulangebot wird zurzeit<br />

geprüft.<br />

Johann-Hinrich-Pratje-Schule –<br />

Oberschule <strong>Horneburg</strong>: Diese Bildungsstätte<br />

verfolgt ein berufsbezogenes, ganz-<br />

heitliches, integratives pädagogisches<br />

Konzept. Diese neue Schulform ist aus<br />

der ehemaligen Haupt- und Realschule<br />

entstanden. Die enge Kooperation unserer<br />

Oberschule mit der Wirtschaft führt zu<br />

einer optimalen Vorbereitung der Schüler<br />

für die betriebliche Ausbildung. Die aktu-<br />

ellen Übergangsquoten zu den weiter-<br />

führenden Schulen sprechen aber auch<br />

für eine hervorragende Qualifizierung<br />

unseres Nachwuchses hinsichtlich der<br />

Grundschule Bliedersdorf-Nottensdorf<br />

Johann-Hinrich-Pratje-Schule<br />

Anforderungen der weiterführenden<br />

Schulen unserer Region (Fachgymnasien,<br />

die allgemeinbildenden Gymnasien<br />

sowie die Fach- und Fachoberschulen)!<br />

Zum Unterrichtsangebot gehören u. a.<br />

mehrere Fremdsprachen sowie Unterrichtsinhalte<br />

in den Bereichen Wirtschaft<br />

und Technik. Unsere Oberschule wurde<br />

als „sportfreundliche Schule“ zertifiziert<br />

und ausgezeichnet.<br />

Mit dem Schuljahresbeginn <strong>2013</strong>/14<br />

soll die in Planung befindliche Mensa<br />

fertiggestellt sein. Dann wird auch diese<br />

Schule als Ganztagsschule geführt!<br />

In Angelegenheiten der Schullaufbahnberatung<br />

berät Sie gern der Rektor der<br />

Oberschule Herr Hans Otto Ehlers und<br />

sein Team.<br />

Liebe Eltern, in all diesen Schulen<br />

der <strong>Samtgemeinde</strong> sind Ihre Kinder gut<br />

aufgehoben. Ich kann Ihnen und Ihren<br />

Kindern unser wohnortnahes Schulangebot<br />

sehr empfehlen.<br />

Gerhard Froelian<br />

5


Alle Kupferskulpturen und Kupferfiguren werden in reiner Handarbeit<br />

angefertigt und sind signierte Unikate<br />

www.kupferunikate.de<br />

Kupferskulpturen<br />

Tierfiguren • Gartenfiguren<br />

Fabelwesen • Wasserspiele<br />

Dachfiguren • Hausnummern<br />

Wetterfahnen<br />

Galerie + Atelier Unikate<br />

21684 Agathenburg • Hauptstraße 57a • Tel. 04141/51 25 26 und 04163/46 06<br />

Öffnungszeiten: Di, Do u. Fr 10-18, Mi u. Sa 10-14 Uhr, oder nach Vereinbarung<br />

Kindertagesstätten in der <strong>Samtgemeinde</strong><br />

<strong>Samtgemeinde</strong>bürgermeister Gerhard<br />

Froelian hat in seinem diesjähri-<br />

gen Beitrag auf die ausgezeichnete<br />

schulische Versorgung innerhalb der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> hingewiesen. Gleiches<br />

kann für die Zeit vor der Schule, nämlich<br />

den Kindertagesstätten, gesagt werden.<br />

Die Kindertagesstätten in Dollern,<br />

Agathenburg und der HoKi in <strong>Horneburg</strong><br />

wurden im Laufe des letzten Jahres<br />

erheblich ausgebaut, um einerseits die<br />

Rechtsansprüche auf Betreuungsplätze –<br />

und das ab nächstem Jahr schon für<br />

Kinder im „Krippenalter“ – bedienen zu<br />

können und andererseits die Kinder<br />

Foto: A. C. Riechert<br />

bereits im Vorschulalter pädagogisch zu<br />

fördern.<br />

In Dollern entstand ein Erweiterungsbau,<br />

mit dem die Kapazität auf nunmehr<br />

90 betreute Kinder fast verdoppelt wurde.<br />

Das Richtfest bei klirrender Kälte konnte<br />

die Kinder nicht am Gesangsvortrag<br />

hindern, um damit den Rahmen der Feier<br />

zu verschönern.<br />

Genauso stimmungsvoll war das<br />

Richtfest im Sommer für den HoKi in<br />

<strong>Horneburg</strong>. Auch hier wurden 30 zusätz-<br />

liche Betreuungsplätze für die Kleinsten<br />

neu geschaffen. Somit werden hier nun<br />

bis zu 151 Kinder betreut.<br />

7


Was ist „Leader“ – und was bedeutet es für die <strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong>?<br />

Waren Sie schon auf dem<br />

Aussichtsturm in Nottensdorf?<br />

Haben Sie schon einen leckeren<br />

Kuchen im Gemeinschaftshaus der<br />

Göthenbörger Backobenfrünn gegessen?<br />

Oder haben Sie sich schon im Bewegungspark<br />

körperlich betätigt? All das<br />

sind Projekte, die mit Hilfe von Leader<br />

finanziert wurden.<br />

Aber was ist Leader? Vielleicht haben<br />

Sie ja schon von der Leader-Region<br />

Altes Land und <strong>Horneburg</strong> gehört oder<br />

gelesen und sich genau diese Frage<br />

gestellt. Kommt „Leader“ aus dem<br />

Englischen (engl. Führer, Spitzenreiter)?<br />

In was ist die Region dann führend?<br />

Auch wenn man es denken könnte –<br />

der Begriff ist nicht aus dem Englischen<br />

abgeleitet. Leader ist die Abkürzung für<br />

„Liaison entre actions de développement<br />

de l’économie rurale“ und bedeutet in<br />

der deutschen Übersetzung „Verbindung<br />

zwischen Aktionen zur Entwicklung der<br />

ländlichen Wirtschaft“. Bei Leader-Regionen<br />

handelt es sich um ausgewählte<br />

Regionen, die eine europäische Förderung<br />

für Projekte im ländlichen Raum erhalten.<br />

In Niedersachsen wurden für die jetzige<br />

Förderperiode (2007 bis <strong>2013</strong>) 32 Regio-<br />

nen ausgewählt – eine hiervon ist die<br />

Region „Altes Land und <strong>Horneburg</strong>“.<br />

Der Auswahl als Leader-Region ging die<br />

Erstellung eines Regionalen Entwicklungskonzeptes<br />

voraus, in der unsere<br />

Region sich mit viel ehrenamtlicher Hilfe<br />

durch die Bürger der beteiligten Gemeinden<br />

beteiligt hat. Nach nunmehr sechs<br />

Jahren kann die Leader-Region Altes<br />

Land und <strong>Horneburg</strong> eine durchweg<br />

positive Bilanz zur Leader-Förderung<br />

ziehen. Natürlich hat es zu Beginn an der<br />

einen oder anderen Stelle gehakt und die<br />

drei Kommunen mussten zunächst<br />

zusammenfinden. Aber schon bald lernte<br />

Wer rastet, der rostet! – und vor Rost schützt<br />

Aktivität im <strong>Horneburg</strong>er Bewegungspark<br />

man die Spielregeln der Leader-Förderung,<br />

und aus <strong>Horneburg</strong>, Jork und Lühe<br />

wurde nicht nur auf dem Papier die<br />

Region „Altes Land und <strong>Horneburg</strong>“.<br />

Mögliche Projekte, die für die Leader-<br />

Förderung in Frage kommen, werden<br />

zunächst von der Leader-Aktionsgruppe<br />

(LAG) beraten. Ohne die Zustimmung<br />

des Gremiums, welches sich aus kommu-<br />

nalen Vertretern aber auch privaten<br />

Wirtschafts- und Sozialpartnern zusammensetzt,<br />

ist eine Beantragung beim<br />

zuständigen Amt für Landentwicklung<br />

nicht möglich. Ist diese Hürde jedoch<br />

geschafft, so steht einer Beantragung von<br />

Fördermitteln für ein Projekt nichts mehr<br />

im Wege.<br />

Insgesamt stand der Leader-Region<br />

„Altes Land und <strong>Horneburg</strong>“ für den<br />

Zeitraum 2007 bis <strong>2013</strong> ein Förderkontingent<br />

in Höhe von zwei Millionen Euro<br />

zur Verfügung. Hiervon ist mittlerweile ein<br />

Großteil in verschiedene Projekte der<br />

Region geflossen. Außer in die bereits zu<br />

Beginn genannten Projekte wurden<br />

u. a. auch die Projekte „Archäologischer<br />

Wanderpfad“, „Innerörtliche Beschilderung<br />

<strong>Horneburg</strong>“, „Brunnenanlage<br />

Bliedersdorf“, die Errichtung der Schmiede<br />

und des Schafstalls bei dem Verein<br />

des Bäuerlichen Hauswesens und das<br />

Kooperationsprojekt „Kulturlandschaftskarte“<br />

finanziell mit Leader-Mitteln allein<br />

in <strong>Horneburg</strong> unterstützt. Weitere Projekte<br />

wurden in Jork und Lühe umgesetzt.<br />

Für das kommende Jahr befinden sich<br />

weitere Projekte in der Planung bzw.<br />

Antragsstellung. Man darf also gespannt<br />

sein, welche Projekte in der Region<br />

noch zur touristischen, kulturellen und<br />

dorfgemeinschaftlichen Bereicherung<br />

realisiert werden.<br />

Und da man noch eine Menge weiterer<br />

Ideen hat, die sich allerdings nicht mehr in<br />

dieser Förderperiode realisieren lassen,<br />

schauen <strong>Horneburg</strong>, Lühe und Jork bereits<br />

auf die nächste Förderperiode (2014 bis<br />

2020) und streben eine erneute Bewerbung<br />

als Leader-Region an.<br />

Sind Sie neugierig geworden auf<br />

die Leader-Region und die spannenden<br />

Projekte? Dann freuen wir uns auf<br />

Ihren Besuch unserer Homepage<br />

www.leader-altesland-horneburg.de.<br />

Britta Courtault<br />

Der Aus-<br />

sichtsturm<br />

Nottensdorf<br />

bietet einen<br />

traumhaften<br />

Ausblick<br />

8 9


Veranstalter<br />

DRK-Ortsverein Agathenburg Anna Rieth-Kunert, Tel. 0151/15 21 92 00<br />

Gothenbörger Backobenfrünn Marion Bartsch, Tel. 04141/6 86 94<br />

Regionalgruppe Stade der Parkinsonvereinigung Rolf Streitz/Annelies Buerfeind,<br />

Tel. 04141/6 47 66 oder 04141/6 96 29<br />

SV Agathenburg/Dollern Jens Komatowski, Tel. 04141/6 11 40<br />

Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf Rainer Kröger, Tel. 04163/77 98<br />

Kirchengemeinde Bliedersdorf Reinhard Kusel, Tel. 04163/57 86<br />

SG-Jugendpflege, Jugendraum Bliedersdorf Michaela Blanke, Tel. 04163/82 86 22<br />

Sportverein Bliedersdorf Björn Glüsen, Tel. 04163/80 8744<br />

BürgerVerein Dollern Bianka Lange, Tel. 04163/912 93<br />

BürgerVerein Dollern/DRK-Ortsverein Dollern Bianka Lange/Marina Heinsohn,<br />

Tel. 04163/9 12 93 oder 04163/75 08<br />

CDU Dollern Holger Schlichting, Tel. 04163/9 11 37<br />

DRK-Kindertagesstätte Dollern Martina Buddelmann, Tel. 04163/57 74<br />

DRK-Ortsverein Dollern Marina Heinsohn, Tel. 04163/75 08<br />

Eichhörnchen-Grundschule Renate Christiansen, Tel. 04163/8116 01<br />

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Dollern Hinrich Buuck, Tel. 4164/62 68<br />

Kapellengemeinde Dollern Pastorin M. Handelsmann, Tel. 04163/82 62 83<br />

Tannenhof Meier<br />

Haus<br />

„Auetal“<br />

Familie Meier, Kirchweg 6, 21640 Bliedersdorf,<br />

Tel.: 04163/91686, Mobil: 0170/9463592,<br />

www.haus-auetal.com<br />

Unsere drei gemütlich eingerichteten<br />

Ferienwohnungen (auch ebenerdig) mit<br />

Vollküche, Wohn-/Esszimmer, Du/WC und 2–3 Schlafzimmern liegen idyllisch auf dem<br />

Tannenhof Meier in Bliedersdorf, zwischen Buxtehude und Stade am Alten Land. Hier findet<br />

man Ruhe und Erholung. Schöne Wanderwege am Naturschutzgebiet Auetal laden zu<br />

Spaziergängen und Radwanderungen ein. Hamburg, Bremen, Cuxhaven und die Nordsee<br />

sind mit dem Pkw in nächster Nähe erreichbar.<br />

Wir würden uns sehr freuen, Sie als Gast im Haus Auetal willkommen zu heißen!<br />

Schützenverein Dollern Holger Schlichting, Tel. 04163/9 1137<br />

Schützenverein Dollern, Kinderabteilung Michael Fieckel, Tel. 04163/80 95 50<br />

Tennis-Club Dollern Jochen Michelsen, Tel. 04163/7178<br />

ASV <strong>Horneburg</strong> Ralf Müller, Tel. 04163/58 28<br />

Briefmarkensammler-Verein <strong>Horneburg</strong> u. Umg. Otto Duve, Tel. 04163/8117 77<br />

DRK-Ortsverein <strong>Horneburg</strong> Frauke Brinkmann, Tel. 04163/39 25<br />

Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong> Horst Busch, Tel. 04163/23 40<br />

Familieninitiative Kunterbunt Silke Fasold, Tel. 04163/86 89 10<br />

Flecken <strong>Horneburg</strong> Markus Dittmer, Tel. 04163/80 79-0<br />

Freie Wählergemeinschaft <strong>Horneburg</strong>, FWG AUE Jörk Philippsen, Tel. 04163/66 74<br />

Gruppe gegen das Vergessen – Für Toleranz Verena Wein Wilke, Tel. 04163/26 96<br />

Heimatverein <strong>Horneburg</strong> und Umgebung Peter Ahrens, Tel. 04141/67 12<br />

Hornbörger Pannkoken Holger Bansemer, Tel. 04163/8113 21<br />

Klub Alleweil Fidel Edmund Kinat, Tel. 04163/49 42<br />

Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong> Gisela Punke, Tel. 04163/86 84 92<br />

Old Land Rattletraps, Squaredanceclub <strong>Horneburg</strong> Ralf Müller, Tel. 0179/758 01 21<br />

<strong>Samtgemeinde</strong>jugendkonferenz <strong>Horneburg</strong> Michaela Blanke, Tel. 04163/82 86 22<br />

<strong>Samtgemeinde</strong>jugendpflege <strong>Horneburg</strong> Michaela Blanke, Tel. 04163/82 86 22<br />

Schützenverein <strong>Horneburg</strong> John Bartels, Tel. 04163/32 53<br />

Seniorenverein Methusalem Astrid Rehberg, Tel. 04163/20 90<br />

SG-Jugendpflege, Speedy Michaela Blanke, Tel. 04163/82 86 22<br />

SPD-Ortsverein <strong>Horneburg</strong> Sven Munke, Tel. 04163/9 16 59<br />

Spielmannszug <strong>Horneburg</strong> Ingo Neuber, Tel. 04163/79 16<br />

Tennisverein <strong>Horneburg</strong> Winfried Persen, Tel. 04163/40 07<br />

Terre des Hommes Reinhild Marzahn, Tel. 04163/40 80<br />

Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong> Eveline Bansemer, Tel. 04163/38 42<br />

Verein f. d. Förd. Horneb. u. Ev. Kirchengem. Horneb. Eveline Bansemer/Horst Busch,<br />

Tel. 04163/38 42 oder 04163/23 40<br />

VfL <strong>Horneburg</strong> 1. Vors. Peter Möller, Tel. 04163/8 16 90<br />

Freiwillige Feuerwehr Nottensdorf Jürgen Blech, Tel. 04163/82 39 59<br />

Freiw. Feuerwehr Nottensd. u. Gesangverein „Eintracht“ Jürgen Blech/Helmut Stein,<br />

Tel. 04163/82 39 59 oder 04163/86 79 57<br />

Gemeinde Nottensdorf Hans Alpers-Janke, Tel. 04163/23 74<br />

Gemeinde Nottensdorf und Ev. Kirchengemeinde Reinhard Stupl, Tel. 04163/8111 61<br />

Gemeinde Nottensdorf, Freizeitparkpächter Christine Weber, Tel. 0176/738 37 13<br />

Grundschule Bliedersdorf/Nottensdorf Frau Klensang, Tel. 04163/21 48<br />

Kirchliche Stiftung Nottensdorf Reinhard Stupl, Tel. 04163/8111 61<br />

Männergesangverein „Eintracht“ Helmut Stein, Tel. 04163/86 79 57<br />

SG-Jugendpflege, Jugendraum Nottensdorf Michaela Blanke, Tel. 04163/82 86 22<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

11


Grünkohlwanderung in Dollern<br />

Grünkohlkönigin 2012: Marlies Grimm<br />

Wie in den sechs Jahren vorher<br />

endete die Grünkohlwanderung<br />

2012 mit der Proklamation des<br />

Grünkohlkönigs oder der Grünkohlkönigin.<br />

In diesem Jahr eine Königin! Marlies<br />

Grimm konnte sich über die Auszeichnung<br />

freuen. Der Proklamation vorausgegangen<br />

war ein Quiz, in dem Dollerner Orts- und<br />

Geschichtskenntnis gefordert wurden.<br />

Immerhin bewiesen 37 der insgesamt 51<br />

Teilnehmer, dass man sich in seinem<br />

Start zur Grünkohlwanderung beim Dollerner Bürgerbüro<br />

Heimatdorf auskennt und beantworteten<br />

die Fragen richtig. Ausschlaggebend<br />

war des Weiteren der überzeugend<br />

vorgetragene Genuss des köstlichen<br />

Grünkohlmahls.<br />

Ein herrlicher Wintertag lud die<br />

Teilnehmer zum gemütlichen Spaziergang<br />

in und um Dollern ein. Vom Bürgerbüro<br />

Richtung Schule und anschließend auf<br />

dem Bodo Mohr-Wanderweg entlang der<br />

Dollerner Teiche bis zur Altländer Straße.<br />

Nach einer kurzen Erholungspause am<br />

Mühlenweg ging es Richtung Hagener<br />

Weg, Helmster Weg und anschließend<br />

durch das Dollerner Neubaugebiet am<br />

Rüstjer Weg. Bauaktivitäten wohin man<br />

auch sieht!<br />

Nach dem ca. zweistündigen Spaziergang<br />

wurden wir auf einem gemütlichen<br />

Saal in Tamckes Alter Gasthof erwartet.<br />

Bianka Lange begrüßte die Teilnehmer<br />

und Gäste sowie Wolfgang Timmes, der<br />

uns mit seinen Balladen musikalisch un-<br />

terhielt. Der Partiservice Hauschildt ser-<br />

vierte ein schmackhaftes Grünkohlessen,<br />

und für ein paar unbeschwerte Stunden<br />

regierten Harmonie und gute Laune.<br />

Anmeldungen für <strong>2013</strong> bei Bianka<br />

Lange, Tel. 04163/91293.<br />

13


I I sern<br />

sern<br />

Hinnerk<br />

Hinnerk<br />

Restaurant und Café<br />

Restaurant und Café<br />

Restaurant Jeden Sonntag und Café<br />

Jeden Sonntag<br />

von Jeden Sonntag<br />

8 Uhr Sonntag - 11 Uhr:<br />

von Jeden 8 Uhr Sonntag - 11 Uhr:<br />

von 8 Uhr - 11 Uhr:<br />

ANZEIGE<br />

ANZEIGE<br />

ANZEIGE<br />

Frühstücks-Buffett<br />

Frühstücks-Buffett<br />

Frühstücks-Buffett<br />

Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag<br />

Kaffee und Kuchen 14.00 Uhr – 17.30 Uhr<br />

Warme Montag, Küche Mittwoch, Donnerstag 17.30 Uhr und – Freitag 21.00 Uhr<br />

Samstag Kaffee<br />

Montag, Kaffee und<br />

und Kuchen<br />

Mittwoch, Kuchen<br />

Sonntag 14.00<br />

Donnerstag 14.00 Uhr –<br />

und – 17.30<br />

Freitag 17.30 Uhr<br />

Warme Küche 11.30 Uhr – 14.00 Uhr<br />

Kaffee Warme Küche<br />

und Küche 17.30<br />

Kuchen 14.00 17.30 Uhr<br />

Uhr – – 21.00<br />

17.30 21.00 Uhr<br />

Kaffee und Kuchen 14.00 Uhr – 17.30 Uhr<br />

Uhr<br />

Samstag<br />

Warme Samstag und<br />

Küche Küche und Sonntag 17.30 Uhr – 21.00 Uhr<br />

Warme<br />

Samstag Warme Küche<br />

Am Dienstag Küche 11.30<br />

und Sonntag haben wir 11.30 Uhr<br />

geschlossen Uhr – 14.00 Uhr<br />

Kaffee<br />

Lange Straße Warme Kaffee und Kuchen 14.00 Uhr – 17.30 Uhr<br />

Warme 46 Küche Kuchen 14.00<br />

Küche . 21640 <strong>Horneburg</strong> 11.30 14.00 Uhr<br />

17.30 . Tel.: Uhr –<br />

Uhr 0 – 17.30<br />

41 – 14.00 17.30 Uhr<br />

21.00 63 - 900 Uhr<br />

Warme Uhr 50 37<br />

www.isern-hinnerk.de Kaffee Warme Küche<br />

und Küche 17.30<br />

Kuchen . E-Mail: restaurant@isern-hinnerk.de<br />

14.00 17.30 Uhr<br />

Uhr – – 21.00<br />

17.30 21.00 Uhr<br />

Uhr<br />

Warme Am Dienstag Küche haben wir 17.30 geschlossen Uhr – 21.00 Uhr<br />

Lange Straße Am 46 Dienstag . 21640 <strong>Horneburg</strong> haben wir . geschlossen<br />

Tel.: 0 41 63 - 900 50 37<br />

www.isern-hinnerk.de . E-Mail: restaurant@isern-hinnerk.de<br />

Lange www.isern-hinnerk.de Straße 46 . 21640 . E-Mail: <strong>Horneburg</strong> restaurant@isern-hinnerk.de<br />

. Tel.: 0 41 63 - 900 50 37<br />

www.isern-hinnerk.de . E-Mail: restaurant@isern-hinnerk.de<br />

Methusalems auf Flussfahrt<br />

Methusalem e.V. – Senioren<br />

helfen Senioren“, der Verein<br />

mit Seniorenpower in der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong>, gönnt seinen<br />

einsatzfreudigen Mitgliedern jedes Jahr<br />

einen erlebnisreichen Ausflugstag.<br />

Diesmal blieben die unternehmungslustigen<br />

Oldies in der Region: Vom<br />

Treffpunkt Mehrgenerationenhaus in<br />

<strong>Horneburg</strong> (Burgmannshof) starteten<br />

45 „Methusalems“ in Pkw-Fahrgemeinschaften<br />

Richtung Oberndorf. In der<br />

Molkerei „Hasenfleet“ erwartete die<br />

Senioren eine informative Führung<br />

einschließlich Verkostung der leckeren<br />

betriebseigenen Erzeugnisse. Die Quali-<br />

tätsprodukte des genossenschaftlichen<br />

Molkereibetriebs mit der springenden<br />

Kuh im Logo überzeugten durch hervor-<br />

ragenden Geschmack, und wir mussten<br />

verwundert feststellen, dass unsere<br />

<strong>Horneburg</strong>er Lebensmittelmärkte uns<br />

diese naturbelassenen regionalen<br />

Spitzenprodukte vorenthalten!<br />

Das muss sich aber schleunigst<br />

ändern, waren sich die „Methusalems“<br />

einig. Zumal die Milch<br />

für diese Leckereien von den<br />

glücklichen Kühen ringsherum<br />

auf den Weideflächen stammt.<br />

Nach dem rustikalen<br />

Mittagessen auf dem Restau-<br />

rantschiff „Ostekieker“ gab es<br />

bei herrlich milden Spätsommertemperaturen<br />

den obligatorischen<br />

Verdauungsspaziergang<br />

durch den Ort und auf dem<br />

malerischen Ostedeich. Da lag<br />

auch schon die MS „Mocambo“,<br />

und ein gut gelaunter Kapitän empfing<br />

an Bord die unternehmungslustige Fracht.<br />

Was für eine schöne Tour! Drei Stunden<br />

Flussfahrt auf der Oste zu den Seehundsbänken<br />

im Mündungsbereich der Oste in<br />

die Elbe ... was für ein Erlebnis! Dazu ein<br />

herrlich sonnig-milder Spätsommertag,<br />

der uns den Aufenthalt an Deck ermöglichte.<br />

Was will man mehr? Ach ja, Kaffee<br />

und Kuchen an Bord, gesponsert aus der<br />

Gemeindekasse, rundete den schönen<br />

Ausflug ab. Danke dafür an die freundlichen<br />

Spender. Erst auf der Heimfahrt<br />

verdunkelte sich der Himmel bedrohlich<br />

und empfing uns in <strong>Horneburg</strong> mit einem<br />

kurzen, aber heftigen Gewitter. Recht-<br />

zeitig unter Dach vor dem einsetzenden<br />

Regen endete der Jahresausflug der<br />

„Methusalems“ verdient mit einem<br />

kräftigen Donnerschlag ... ein Tag, wie<br />

eine Hommage an die „Symphonie<br />

mit dem Paukenschlag“.<br />

Astrid Rehberg<br />

15


Unser Netz für den Wind<br />

Um die erneuerbaren Energien<br />

sicher ins Stromnetz zu integrieren,<br />

muss das Übertragungsnetz<br />

im großen Umfang ausgebaut<br />

werden. Schon heute planen<br />

und bauen wir deshalb hunderte<br />

Kilometer Leitungen an Land und<br />

auf offener See.<br />

Damit sorgen wir auch in Zukunft<br />

für eine verlässliche und sichere<br />

Stromversorgung – 24 Stunden<br />

am Tag, 365 Tage im Jahr.<br />

www.tennet.eu<br />

TenneT ist der erste grenzüberschreitende<br />

Übertragungsnetzbetreiber für Strom in<br />

Europa. Mit ungefähr 20.000 Kilometern<br />

an Hoch- und Höchstspannungsleitungen<br />

und 36 Millionen Endverbrauchern in<br />

den Niederlanden sowie in Deutschland<br />

gehören wir zu den Top 5 der Netzbetreiber<br />

in Europa. Unser Fokus richtet sich auf die<br />

Entwicklung eines nordwesteuropäischen<br />

Energiemarktes und auf die Integration<br />

erneuerbarer Energie.<br />

Taking power further<br />

Anpacken für die Energiewende<br />

Noch vor einigen Jahren war die<br />

Energieversorgung in Deutschland<br />

vergleichsweise überschaubar.<br />

Strom wurde vor allem dort erzeugt, wo<br />

er auch verbraucht wird. Angesichts des<br />

Klimawandels und der Atomkatastrophe<br />

in Fukushima hat sich Deutschland<br />

jedoch zu einer Energiewende entschlossen.<br />

Der Ausbau der erneuerbaren<br />

Energien läuft seit einigen Jahren im<br />

rasanten Tempo. Um die Energie aus<br />

Sonne und Wind sicher in das Stromnetz<br />

zu integrieren, muss das Stromnetz im<br />

großen Umfang ausgebaut werden.<br />

Das Umspannwerk Dollern nimmt<br />

dabei eine zentrale Rolle ein. Als Endpunkt<br />

der erweiterten europäischen<br />

Verbindung vom dänischen Kassoe nach<br />

Dollern leistet es einen entscheidenden<br />

Beitrag für einen gemeinsamen europäischen<br />

Strombinnenmarkt. Gleichzeitig<br />

kann damit der in Norddeutschland<br />

erzeugte Windstrom nach Süden<br />

transportiert werden – ein entscheiden-<br />

der Baustein für die Energiewende.<br />

Darüber hinaus wird die bestehende<br />

220-kV-Leitung zwischen Stade und<br />

dem Umspannwerk Dollern aufgrund der<br />

zusätzlichen Einspeiseleistung des<br />

neuen Kraftwerks durch eine neue<br />

380-kV-Leitung ersetzt.<br />

Mit der Verstärkung der Strom-<br />

leitungen muss auch das bestehende<br />

Umspannwerk Dollern ertüchtigt und<br />

entsprechend erweitert werden. In drei<br />

Bauabschnitten soll ein Teil der Anlage bis<br />

2014 verstärkt werden, im Anschluss<br />

daran sind weitere Bauabschnitte in der<br />

Planung. Dollern wird dann nicht nur<br />

einen wichtigen Beitrag zur Energieversorgung<br />

der Region leisten, sondern<br />

wesentlich zum Gelingen der Energie-<br />

wende beitragen.<br />

Alex Greß, TenneT TSO GmbH<br />

17


Ständige Termine<br />

18<br />

Montags I 15.30–17 Uhr<br />

Tanzen<br />

Erstmalig am 07.01. Bewegung bis ins Alter für<br />

Junggebliebene ab 50 Jahre<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Gemeindehaus bei der Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Montags I 18–20 Uhr<br />

Sportabzeichentreff<br />

Vom 06.05. bis 30.09. Nähere Informationen erhalten<br />

Sie unter Tel. 04163/31 57<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sportplatz Blumenthal, <strong>Horneburg</strong><br />

Montags I 19.45–22 Uhr<br />

Clubabend Squaredance<br />

Erstmalig am 07.01. Wir treffen uns, um in gemütlicher<br />

Runde Squaredance zu tanzen, wobei der Spaß am Tanzen<br />

im Vordergrund steht. Eine besondere Tanzkleidung<br />

ist dabei nicht erforderlich. Kommt gerne mal vorbei<br />

und macht mit oder schaut zu. Unsere Caller sind: Ingo<br />

Röttgers, Bryan Gill und Wykgo Gooren im Wechsel.<br />

(Mai bis September in Nottensdorf/Januar bis April:<br />

siehe unsere Homepage: www.Rattletraps.eu)<br />

Veranstalter: Old Rattletraps, Squaredanceclub <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Montags* bis donnerstags I 14–18.30 Uhr<br />

Öffnung Kinder- u. Jugendzentrum Speedy<br />

Das Speedy öffnet seine Türen für Basteln, Werken, Spiel<br />

und Spaß (*montags ab 16 Uhr). Bestimmt das Programm<br />

mit und fragt nach dem nächsten Speedy-Rat. Während<br />

der Ferien gibt’s ein Extra-Programm. Aushänge beachten!<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege, Speedy<br />

Ort: Jugendraum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Montags und mittwochs I 15.30–18 Uhr<br />

Öffnung Jugendraum Bliedo<br />

Jeden Montag und Mittwoch öffnet der Jugendraum<br />

Bliedersdorf seine Türen für Basteln, Werken, Spiel und<br />

Spaß. Bestimmt das Programm mit und fragt nach dem<br />

nächsten Bliedo-Rat. Während der Ferien gibt es ein<br />

Extra-Programm. Aushänge beachten!<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege<br />

Ort: Jugendraum Bliedo, Bliedersdorf<br />

Montags und mittwochs I 16–18.30 Uhr<br />

Öffnung Jugendraum Big Fledy<br />

Der Jugendraum Nottensdorf öffnet seine Türen für Basteln,<br />

Werken, Spiel und Spaß. Bestimmt das Programm<br />

mit und fragt nach dem nächsten Big-Fledy-Rat. Während<br />

der Ferien gibt’s ein Extra-Programm. Aushänge beachten<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege<br />

Ort: Jugendraum Big Fledy, Nottensdorf<br />

Montags und donnerstags<br />

Kleiderkammer<br />

Erstmalig am 07.01. und 10.01.<br />

Montags von 9–12 Uhr, donnerstags von 16–18 Uhr<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Kleiderkammer, Stader Str. 11a, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden ersten Montag im Monat I 15 Uhr<br />

Erzählcafé<br />

Erstmalig am 07.01. Viele haben etwas zu erzählen.<br />

Andere mögen gern zuhören. Wir sollten uns viel<br />

mehr erzählen, nicht wahr? Erlebtes, Erfahrenes im<br />

Austausch, auch zwischen Generationen<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden ersten Montag im Monat I 19 Uhr<br />

Tauschring<br />

Leistung gegen Leistung tauschen, ganz ohne Geld.<br />

Alle können mitmachen, denn jede und jeder kann<br />

etwas, was die anderen nicht können – aber gut<br />

gebrauchen können<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden zweiten Montag im Monat I 15 Uhr<br />

Schach<br />

Erstmalig am 14.01. Sie spielen gerne Schach oder<br />

möchten es lernen? Dann sind Sie willkommen<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden dritten Montag im Monat I 15 Uhr<br />

Basteln<br />

Erstmalig am 21.01. Kleine Basteleien – Riesen-Spaß!<br />

Wir besorgen das Material, Kosten werden geteilt<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden vierten Montag im Monat I 15 Uhr<br />

Tea Time<br />

Erstmalig am 28.01. Bei englischem Gebäck und Tee<br />

in gemütlicher Runde englische Konversation üben<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden letzten Montag im Monat I 15–17 Uhr<br />

Parkinson<br />

Erstmalig am 28.01. Angehörigentreffen, allgemeiner<br />

Gedanken- und Erfahrungsaustausch<br />

Veranstalter: Regionalgruppe Stade der Parkinsonvereinig.<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Alle drei Wochen montags I 9.45 Uhr<br />

Café Zeitlos<br />

Erstmalig am 07.01. Die Selbsthilfegruppe zur Demenz-<br />

erkrankung. Hier treffen sich Demente, Angehörige<br />

und Interessierte zu Frühstück, Gespräch, Rat und Hilfe.<br />

Die Erkrankten werden betreut<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Dienstags I 8.30 Uhr<br />

Yoga<br />

Erstmalig am 08.01. Das Yoga ist eine ganz eigene Form<br />

der Entspannung und Selbstwahrnehmung des Körpers.<br />

Lernen Sie es kennen, ob es Ihre Form der Balance ist<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Dienstags I 9 Uhr<br />

Familienservicestelle Tagespflegeeltern<br />

Erstmalig am 08.01. Beratung und Hilfe rund um<br />

die Kinderbetreuung, auch Vermittlung qualifizierter<br />

Tageseltern<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Dienstags I 14 Uhr<br />

Treffen der Handarbeitsgruppe<br />

Erstmalig am 08.01. Die Handarbeitsgruppe macht<br />

„tolle Sachen“, ist sehr gesellig bei Kaffee und Kuchen.<br />

Natürlich wird dabei gestickt, gestrickt und gehäkelt,<br />

was das Zeug hält – und geredet<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Dienstags I 17.45 Uhr<br />

Jugendchor ab 5. Klasse<br />

Erstmalig am 08.01. Chor für Jugendliche ab der<br />

5. Klasse. Gesungen wird, was Spaß macht und noch<br />

viel mehr<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Alle zwei Wochen dienstags I 15 Uhr<br />

Trauercafé<br />

Erstmalig am 15.01. Viele Menschen kennen den<br />

Wunsch, sich mit Menschen, die ein ähnliches Schicksal<br />

hatten, auszutauschen. Die Gespräche werden als<br />

entlastend und hilfreich empfunden<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat I 16 Uhr<br />

Skatrunde für „Methusalems“<br />

Erstmalig am 08.01. Wir spielen Skat mit Kontra, Re<br />

und haben Bock<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwochs I 9 Uhr<br />

Frühstücksbüfett<br />

Erstmalig am 09.01. Morgens schon schlemmen im<br />

Mehrgenerationenhaus. Ein leckeres Frühstück ist<br />

aufgebaut. Ran ans Büfett!<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwochs I 14.30 Uhr<br />

DRK-Nachmittag<br />

Erstmalig am 09.01.<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwochs I 15.30 Uhr<br />

Doppelkopfrunde<br />

Erstmalig am 09.01. Doppelkopf – das Kartenspiel<br />

für schlaue Köpfe. Spielend leicht zu lernen.<br />

Einfach mitmachen<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwochs I 18.45 Uhr<br />

Qigong<br />

Erstmalig am 09.01. Getragen von der Erde sich<br />

aus der Mitte heraus bewegen – die eigenen Wurzeln<br />

finden – die federnde Elastizität von Muskeln und<br />

Gelenken erfahren – den Energiefluss im Körper schauen<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden zweiten Mittwoch im Monat I 15 Uhr<br />

Spielen mit Vielen<br />

Erstmalig 09.01. Es trifft sich eine gesellige Runde<br />

zum Karten- oder Würfelspiel, Klönschnack mit Kaffee<br />

und Gebäck<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

Alle zwei Wochen dienstags I 19 Uhr<br />

Offener Nähtreff<br />

Erstmalig am 08.01. Lust, mal wieder zu nähen?<br />

Wir nähen hier nicht um die Wette. Jeder hilft jedem.<br />

à<br />

Und nichts geht über Selbstgenähtes. Allerdings Jeden zweiten Mittwoch oder Donnerstag I 19 Uhr<br />

braucht es eine eigene Nähmaschine<br />

Skatabend<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong> Erstmalig am 02.01. Immer abwechselnd mittwochs<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

und donnerstags<br />

Jeden zweiten Dienstag I 20 Uhr<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

FWG AUE-Stammtisch<br />

Erstmalig am 08.01. Jeder kommunalpolitisch<br />

Donnerstags I 15 Uhr<br />

Interessierte ist herzlich willkommen<br />

Handyhilfe<br />

Veranstalter: Freie Wählergemeinschaft Horneb., FWG AUE Erstmalig am 10.01. Um vorherige Anmeldung wird<br />

Ort: Landgasthof am Tivoli, <strong>Horneburg</strong><br />

gebeten! Probleme mit der Handhabung Ihres Handys?<br />

Das kann mehr, als Sie glauben<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

19


EP: und läuft<br />

Perfekter<br />

Service!<br />

Elektro Krumm<br />

ELEKTRO-HAUSGERÄTE, LCD-/PLASMA-TV, HIFI, SATELLITEN-TECHNIK,<br />

ELEKTROINSTALLATIONEN<br />

Inhaber: Paul Krumm<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Langestraße 53-55<br />

Tel. 04163 812973<br />

www.ep-krumm.de<br />

EP:Elektroinstallation<br />

EP:ReparaturService<br />

EP:LieferService<br />

EP:MontageService<br />

EP:Sat-Montage<br />

Inhaber: Paul Krumm<br />

21698 Harsefeld, Marktstraße 6-8<br />

Tel. 04164 909520<br />

Ständige Termine<br />

Donnerstags I 19–20 Uhr<br />

Lauftreff<br />

Erstmalig am 10.01.<br />

Der Lauftreff ist für Anfänger und Fortgeschrittene aller<br />

Altersklassen<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sportplatz Blumenthal, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden ersten Donnerstag im Monat I 15 Uhr<br />

Sticker-Tauschbörse<br />

Erstmalig am 07.02. Sticker (z. B. Fußball, Lilli Fee usw.)<br />

unkompliziert tauschen. Ins Mehrgenerationenhaus kommen,<br />

sich einen Tauschpartner/in suchen – und los geht’s<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden zweiten Donnerstag i. Monat I 14.30–16.30 Uhr<br />

Parkinson<br />

Erstmalig am 10.01.<br />

Veranstalter: Regionalgruppe Stade der Parkinsonvereinig.<br />

Ort: Landgasthof am Tivoli, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden zweiten Donnerstag im Monat I 15 Uhr<br />

Plattdütschen Klönschnack<br />

Erstmalig am 10.01. Lust auf Plattdeutsch? Een plattdütschen<br />

Klönschnack bi Koffe un Koken mit<br />

Elke Schultz! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich –<br />

aber Lust auf Platt! Mal n beeten tohörn<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden dritten Donnerstag im Monat I 20 Uhr<br />

Mantra-Singen<br />

Erstmalig am 17.01. Musikalische Vorkenntnisse<br />

sind nicht erforderlich für das meditative Singen von<br />

Mantren aus den Kulturen der Welt, Indien, Tibet,<br />

Hawaii, Nordamerika, Afrika und dem Vorderen Orient.<br />

Im Mittelpunkt steht das innere Erleben und nicht<br />

eine musikalische Leistung<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden letzten Donnerstag im Monat I 15 Uhr<br />

Tortentag mit Musik<br />

Erstmalig am 31.01. Die leckersten Torten im<br />

Mehrgenerationenhaus gibt es jeden letzten Donnerstag<br />

im Monat am Tortentag<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitags I 9.15 Uhr<br />

Storchencafé<br />

Erstmalig am 11.01. Frühstück mit Gesprächen rund<br />

um die Schwangerschaft, Geburt und Säuglinge im<br />

ersten Lebensjahr; Begleitung durch eine Hebamme<br />

oder Kinderkrankenschwester<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitags I 19 Uhr<br />

Kundalini Yoga<br />

Erstmalig am 11.01. Kundalini Yoga ist dynamisch<br />

und meditativ, kräftigend und entspannend, heilend und<br />

belebend. Es ist eine große Vielfalt an Möglichkeiten,<br />

einen individuellen Schwerpunkt zu finden<br />

Veranstalter: Mehrgenerationenhaus <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden zweiten Freitag im Monat I 19.30 Uhr<br />

Mitgliederversammlung, Tauschabend<br />

Erstmalig am 11.01. Ausnahmen bei den regulären<br />

Terminen: 1. Im August findet wegen der Sommerferien<br />

keine Versammlung statt. 2. Der Oktobertermin wird<br />

wegen des <strong>Horneburg</strong>er Herbstmarktes um eine Woche<br />

auf den 18.10. verschoben<br />

Veranstalter: Briefmarkensammler-Verein Horneb. u. Umg.<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Jeden ersten Samstag im Monat I 18–19 Uhr<br />

Zumba<br />

Erstmalig am 05.01. Fit durch Sport und Bewegung!<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Jeden dritten Samstag im Monat I 18–19 Uhr<br />

highrobic<br />

Erstmalig am 19.01. Fit durch Sport und Bewegung!<br />

Für JUNG und ALT!<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Kalender-Witze<br />

Ein Berliner fragt einen Münchner:<br />

„Entschuldijen Se, ick möchte jerne in’n<br />

Zoo!“ Der mustert den Fragesteller<br />

eingehend und brummt: „Ois wos?“<br />

– –<br />

Treffen sich zwei Freunde. Sagt der<br />

eine: „Hast du morgen schon was vor?“<br />

„Ja, ich fahre ins Grüne und lasse<br />

mit meinem Sohn einen Drachen steigen.<br />

Und du?“<br />

„Fast das Gleiche. Ich mache mit meiner<br />

Schwiegermutter eine Bergtour.“<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

21


730_011_451551_435811_1_1_.qxp 17.10.2012 16:30 Seite 1<br />

www.der Profimaler.de<br />

René Ehrigsen<br />

Erdbestattungen Feuerbestattungen<br />

Seebestattungen Vorsorgeberatung<br />

Hohenfelde 31<br />

21720 Mittelnkirchen E-Mail: info@heitmann-junge.de<br />

Telefon: 04142/88 99 55 Internet: www.heitmann-junge.de<br />

Tag und Nacht für Sie erreichbar<br />

Prompt Persönlich Preiswert<br />

Einzelunternehmen<br />

Maler & Lackierer<br />

Hauptstraße 4 Tel. 04141- 660 793 E-Mail: info@ehrigsen.com<br />

21684 Agathenburg Mobil 0160-34 77 217 www.derProfimaler.de<br />

Schreiben Sie doch mal ...<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

mit der vierten Auflage des <strong>Veranstaltungskalender</strong>s<br />

haben wir für Sie wieder<br />

eine attraktive Broschüre mit Informa-<br />

tionen über Veranstaltungen des Jahres<br />

<strong>2013</strong> in unserer <strong>Samtgemeinde</strong> erstellt.<br />

Neben der Auflistung verschiedener<br />

Veranstaltungen finden Sie viele nützliche<br />

Telefonnummern der unterschiedlichsten<br />

kommunalen Einrichtungen, von Ärzten<br />

sowie Notfallrufnummern usw.<br />

Wir veröffentlichen nicht nur Veranstaltungstermine<br />

von Vereinen oder<br />

kommunalen Einrichtungen. Wir sind<br />

auch gerne bereit, Veranstaltungen<br />

von Privatpersonen zu veröffentlichen,<br />

von denen wir meinen, dass sie von<br />

Zwei zähe Burschen<br />

allgemeinem Interesse sind. Wenn Sie<br />

also im nächsten Jahr etwas Besonderes<br />

planen und die Öffentlichkeit zulassen,<br />

teilen Sie uns dies bitte mit.<br />

Ferner finden Sie hier die eine oder<br />

andere „nette Geschichte“, Vorstellung<br />

eines Vereins, den Bericht über eine<br />

Veranstaltung im vergangenen Jahr oder<br />

ein Erlebnis, z. B. bei einem Ausflug.<br />

Wenn auch Sie im letzten Jahr etwas<br />

Ungewöhnliches erlebt haben oder<br />

eine interessante Geschichte zu erzählen<br />

haben, lassen Sie es uns wissen. Wir<br />

freuen uns über jeden Beitrag, den wir<br />

gerne in der nächsten Ausgabe des<br />

<strong>Veranstaltungskalender</strong>s veröffentlichen.<br />

Ihre VK-Redaktion<br />

Kein Anglerlatein ...<br />

... dieser Wels mit einer Länge von 133 cm<br />

wurde von Daniel am 15.07.2012 gefangen.<br />

Morgens um fünf, schon neun Stunden<br />

geangelt und Aale im Eimer? Das „lange“ Ende<br />

steht kurz bevor. Der Biss kommt völlig unerwartet.<br />

Die Flucht des Fisches konnte Daniel<br />

kurz vor den Baumwurzeln stoppen. Dann der<br />

nächste Fluchtversuch bis in die Mitte des<br />

Teiches. Es dauerte gefühlte anglerlateinische<br />

40, tatsächlich eher schwere 15 Minuten, bis<br />

der Wels bezwungen war. Es war eine perfekte<br />

Angelnacht an den Buschteichen in Dollern<br />

23


Strahlende Kinderaugen in der Ukraine<br />

Die Kinder sind begeistert und<br />

bestaunen die vielen Obstkonserven,<br />

Ketchup-Flaschen,<br />

Nudeln und Haribo-Tüten aus Dollern. Der<br />

kleine Maxim und sein bester Freund<br />

Sascha stehen etwas abseits. Sie probie-<br />

ren die Base-Caps an und strahlen.<br />

„Die Mützen sind wunderschön“, sagen<br />

die beiden Jungs.<br />

„Es entschädigt uns immer wieder für<br />

all unsere Mühe und all die Zeit, die wir<br />

in die Stiftungsarbeit investieren, wenn<br />

wir diese lachenden Kinderaugen sehen.<br />

Und wenn wir bei unserer Arbeit hier in<br />

der Ukraine eine derart großartige und<br />

überwältigende Unterstützung aus der<br />

Gemeinde Dollern erhalten, dann wissen<br />

wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind.<br />

Diese Kinder brauchen dringend unsere<br />

Hilfe“, sagt Peter Novotny, Vorstand der<br />

Lüneburger Stiftung Hof Schlüter.<br />

Bereits im Mai brachte Peter Novotny<br />

einen Teil der Dollerner Spenden nach Bila<br />

Zerkwa. Die übrigen Spenden wurden im<br />

Sommer per Lkw auf den rund 1720 Kilo-<br />

meter langen Weg gebracht. In Slagoda<br />

leben 30 bis 60 Straßenkinder, Waisen und<br />

Kinder, deren Eltern sie nicht mehr ernäh-<br />

ren können, weil die Armut in der Ukraine<br />

unvorstellbar groß ist. Zum zweiten Mal<br />

hat im vergangenen April die Gemeinde<br />

Dollern für das Kinderheim gesammelt.<br />

„Wir hätten niemals gedacht, dass wir<br />

bei unserer zweiten Sammlung genauso<br />

bueRboss.de<br />

/waller<br />

Büro-/Praxiseinrichtungen<br />

Bürobedarf<br />

Büroinformationstechnik<br />

Hansestraße 25 // 21682 Stade<br />

Tel 041 41-40 08-0 // Fax 40 08-40<br />

waller@bueroboss.de<br />

viele Spenden bekommen<br />

würden, wie beim ersten<br />

Mal vor zwei Jahren. Es<br />

freut uns natürlich, dass<br />

die Menschen in unserem<br />

Dorf so hilfsbereit sind und<br />

sich für die gute Sache<br />

mobilisieren lassen“, sagte<br />

Bianka Lange vom Doller-<br />

ner BürgerVerein während<br />

der Spendenaktion. An<br />

zwei Samstagen brachten<br />

die Dollerner ihre Spenden für Slagoda zu<br />

den Sammelpunkten. Besonderer Dank<br />

gilt der Familie Maaß, die ihre Diele als<br />

Sammelpunkt zur Verfügung stellte.<br />

Gespendet wurden ausrangierte Kinderkleidung,<br />

viel Spielzeug, Lebensmittel und<br />

auch Geld für die Kinder von Slagoda.<br />

„In manchen Jahren reicht das Geld der<br />

Stadt Bila Zerkwa nicht einmal mehr für<br />

die nötigen Lebensmittel, die die Kinder in<br />

dem Heim brauchen“, sagt Peter Novotny.<br />

Sogar bis Buxtehude hat sich inzwischen<br />

die Dollerner Hilfsaktion herumgesprochen.<br />

„Eine alte Dame rief mich aus<br />

Buxtehude an. Ich fuhr zu ihr. Das<br />

Wohnzimmer sah aus wie ein wunderschönes<br />

Puppenmuseum. Sie stellte uns<br />

einen ganzen Karton mit von ihr restaurierten<br />

alten Puppen für unsere Sammlung<br />

zur Verfügung und stellte uns für die<br />

nächste Sammlung weitere Puppen in<br />

Aussicht“, so Hermann Döpke, der sich<br />

wie alle anderen Organisatoren über die<br />

„Bereitschaft der Bürger, für Kinder zu<br />

spenden, die unsere Hilfe so bitter nötig<br />

haben“, freut. Nach zwei Samstagen<br />

stand die Maaß’sche Diele voll.<br />

Wenige Wochen nach der Sammel-<br />

aktion holte Peter Novotny die Spenden<br />

aus Dollern mit einem Lkw ab und<br />

brachte sie nach Scharnebeck, wo die<br />

Stiftung ihr Spendenlager für die Ukraine<br />

unterhält. Hier sortierten Helga Novotny<br />

und ihre Helferinnen die Spenden für<br />

Slagoda. „Ich war einfach sprachlos,<br />

als ich all die Spenden aus Dollern sah.<br />

Wir haben uns gleich daran gemacht,<br />

die Lebensmittel und einige Kleider für<br />

Peters Reise nach Bila Zerkwa zusammenzupacken.<br />

Alle übrigen Spenden<br />

aus Dollern haben wir separat in der<br />

Scheune sortiert und deponiert, damit<br />

sie mit dem nächsten Lkw im Sommer<br />

nach Bila Zerkwa geschickt werden<br />

konnten. Es waren so viele gute Kinder-<br />

sachen und Spielzeug dabei, dass<br />

uns die Arbeit richtig Spaß gemacht<br />

hat. Wir wissen, wie sehr sich die<br />

Kleinen in Slagoda über jedes Teil<br />

freuen“, erzählt Helga Novotny, die mit<br />

ihren Helferinnen in der Scheune<br />

der Stiftung Hof Schlüter die Spenden<br />

organisiert.<br />

Rachel Wahba<br />

25


Januar<br />

26<br />

Samstag, 05.01. I 11 Uhr<br />

Neujahrsempfang<br />

Der BürgerVerein Dollern lädt zusammen mit Bürger-<br />

meister Ehlers alle Dollerner Bürger und Bürgerinnen<br />

herzlich zu einem Umtrunk im Bürgerbüro ein<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

Sonntag, 06.01. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Der Sprech- und Infotag ist eine sehr gute Gelegenheit,<br />

sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> persönlich zu informieren.<br />

Sehr gerne werden diese Tage auch von Vereinsmitgliedern<br />

genutzt, um die letzten großen, größeren, ganz<br />

großen oder sogar riesengroßen Fische zu besprechen<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Mittwoch, 09.01. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 11.01. I 18.15–23 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 12.01. I 9–23 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers.<br />

Turniere der Leistungsmannschaften unserer JSG Nieder-<br />

elbe sowie Abend der Alten Herren und Alt-Senioren.<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Unsere Unsere Stärke: Stärke:<br />

kompetente kompetente Beratung Beratung in in<br />

allen allen Betriebszweigen<br />

Betriebszweigen<br />

Bau- & Gartenfachmarkt<br />

Getränkemarkt Tischlerei / Bestattungen<br />

Sortier- & Verpackungssysteme<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Generalvertretung für: 21720 Mittelnkirchen, Hohenfelde 31,<br />

Tel. 04142 / 88 99 50, Fax 04142 / 88 99 575<br />

www.heitmann-junge.de, v.junge@heitmann-junge.de<br />

Samstag, 12.01. I 19.30 Uhr<br />

De Düvelsblitz<br />

Hornbörger Pannkoken spielen „De Düvelsblitz“ von<br />

Karl Wittlinger. Ein Volksstück in vier Akten.<br />

Weitere Termine:<br />

Freitag, 18.01. I 19.30 Uhr<br />

Samstag, 19.01. I 15 Uhr und 19.30 Uhr<br />

Sonntag, 20.01. I 15 Uhr<br />

Samstag, 26.01. I 19.30 Uhr<br />

Sonntag, 27.01. I 15 Uhr<br />

Freitag, 01.02. I 19.30 Uhr<br />

Samstag, 02.02. I 19.30 Uhr<br />

Sonntag, 03.02. I 15 Uhr<br />

Karten bei Radio Bansemer, Lange Str. 15, <strong>Horneburg</strong><br />

Veranstalter: Hornbörger Pannkoken<br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>er Festhalle<br />

Sonntag, 13.01. I 9.45–19.30 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers.<br />

Turniere der Jugend-Mannschaften des VfL <strong>Horneburg</strong><br />

und unserer JSG Niederelbe<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 17.01. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Freitag, 18.01. I 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 19.01. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 19.01. I 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Mit Essen und anschließender Tanzveranstaltung<br />

Veranstalter: Klub Alleweil Fidel<br />

Ort: Gasthaus Stechmann, <strong>Horneburg</strong><br />

Dienstag, 22.01. I 19.30 Uhr<br />

JUKO-Mitgliederversammlung<br />

Öffentliche Sitzung der Jugendkonferenz u. a. zum<br />

Thema Projekte und Sommer-Ferienspaß <strong>2013</strong>.<br />

Mehr Infos unter www.jukoho.de<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendkonferenz <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Kinder- und Jugendzentrum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Januar<br />

Mittwoch, 23.01. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 26.01. I 9.30–18.15 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers.<br />

Turniere der Jugend-Mannschaften des VfL <strong>Horneburg</strong><br />

und unserer JSG Niederelbe<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 26.01. I 13 Uhr<br />

Eierschnorren<br />

Die Männer des Dorfes ziehen unter Begleitung einer<br />

Blaskapelle im Dorf von Haus zu Haus und sammeln<br />

Eier und andere Lebensmittel. Auf halber Wegstrecke<br />

wird der „Eierkönig“ ermittelt, nämlich derjenige,<br />

der die meisten gekochten Eier verdrückt!<br />

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Nottensdorf und<br />

Männergesangverein „Eintracht“<br />

Treffpunkt: Schopskoben, Nottensdorf<br />

Samstag, 26.01. I 15.15 Uhr<br />

Grünkohlwanderung<br />

Etwa zweistündiger Spaziergang in und um Dollern.<br />

Anschließend gemeinsames Grünkohlessen. Gäste sind<br />

herzlich willkommen. Anmeldung erforderlich<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Treffpunkt: Bürgerbüro, Dollern<br />

Samstag, 26.01. I 19 Uhr<br />

Faslamm im Schopskoben<br />

Fasching für alle mit Verkleidung<br />

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Nottensdorf und<br />

Männergesangverein „Eintracht“<br />

Ort: Schopskoben, Nottensdorf<br />

Sonntag, 27.01. I 9.30–13 Uhr<br />

Brunch mit Methusalem<br />

Rechtzeitige Anmeldung erbeten bei A. Rehberg,<br />

Tel. 04163/20 90. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 27.01. I 18 Uhr<br />

Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus<br />

Gestaltung: Oberschule <strong>Horneburg</strong> unter Leitung von<br />

Rektor Otto Ehlers<br />

Veranstalter: Gruppe Gegen das Vergessen – Für Toleranz<br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 27.01. I 19 Uhr<br />

Holocaust-Gedenken<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

27


730_011_430064_416172_1_1_.qxp 11.05.2012 09:26 Seite 1<br />

Lust auf Veränderungen<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Vom Bauernhaus zum Bürogebäude<br />

F<br />

ast alle Gebäude in Dollern wurden<br />

1793 ein Raub der Flammen und<br />

sind im selben Jahr mit größeren<br />

Abständen zueinander wieder aufgebaut<br />

worden. So auch dieses Fachwerkhaus.<br />

60 Jahre später konnte es, dank<br />

neuerer Anbaumethoden und reicherer<br />

Ernten, um zwei Fache vergrößert<br />

werden. Ein neuer Wohnteilanbau und<br />

der Einbau eines Schornsteins machten<br />

das Wohnen komfortabler. So genügte<br />

dieses Haus weitere 100 Jahre der<br />

Familie Burfeind als klassisches Bauernhaus,<br />

bis sie an den Helmster Weg<br />

aussiedelte.<br />

Unser Service für Sie: EC-Geldautomat<br />

Jeden Sonntag ab 8 Uhr frische Brötchen<br />

In unserer Werkstatt Reparaturen aller Art<br />

Rückseite<br />

Der nächste Besitzer baute es für<br />

seine Familie teilweise als Wohnhaus um.<br />

Das Reetdach wurde erneuert und erhielt<br />

mehrere Gauben.<br />

Das Ingenieurbüro Stürzl erwarb vor<br />

einigen Jahren das denkmalgeschützte<br />

Zweiständerhallenhaus und richtete dort<br />

ein Büro für über 20 hoch qualifizierte<br />

Mitarbeiter ein. 2012 wurde das Reetdach<br />

komplett erneuert, der Eingangsbereich<br />

neu gestaltet und ein großzügiger Parkplatz<br />

im hinteren Teil des Grundstücks angelegt.<br />

So gründlich renoviert kann dieses<br />

ortsprägende Haus weitere 50 Jahre gut<br />

überstehen.<br />

Shell Station<br />

Johannes Wichern<br />

Autowaschstraße<br />

SB-Waschboxen<br />

Shop mit großem Angebot<br />

Lotto - Toto<br />

Dollern an der B 73<br />

Telefon 0 41 63 / 23 16


Was Eichenpfähle erzählen<br />

30<br />

Im historischen Ortskern des Fleckens<br />

– Marschdamm und Lange Straße –<br />

wurden 2011 die Wasser- und Abwas-<br />

serleitungen erneuert und die Straße<br />

saniert. Da hier wertvolle Überreste der<br />

mittelalterlichen Bebauung <strong>Horneburg</strong>s<br />

zu erwarten waren, wurden die zum Teil<br />

sehr tiefen Bodeneingriffe durch die<br />

Archäologische Denkmalpflege begleitet.<br />

Dies geschah in enger Zusammenarbeit<br />

mit Mitarbeitern des Heimatvereins<br />

<strong>Horneburg</strong> und Umgebung.<br />

Besonders in der Nähe der Kirche<br />

kamen bei den Baggerarbeiten zahlreiche<br />

Holzpfosten zu Tage. Die stattlichen, bis<br />

zu drei Meter langen Exemplare waren<br />

unten meist angespitzt und dann in den<br />

morastigen Untergrund getrieben worden.<br />

Auf den Hölzern waren die Beilspuren<br />

noch deutlich zu erkennen. Aussagen zur<br />

Funktion dieser massiven Gründungen<br />

sind aufgrund der schmalen Bodeneingriffe<br />

schwierig. Wahrscheinlich gehörten<br />

die Pfähle zu größeren Gebäuden, die<br />

im Zusammenhang zur<br />

mittelalterlichen Burganlage<br />

standen. Denkbar sind<br />

Fundamente der Zugbrücke.<br />

Funde, die das Alter der<br />

Bauwerke eingrenzen<br />

könnten, wurden bei den<br />

Grabungen bislang nicht<br />

gefunden.<br />

Daraufhin wurden Proben<br />

von fünf Hölzern zur Alters-<br />

bestimmung an das Deutsche<br />

Archäologische Institut nach<br />

Berlin geschickt. Die Auszählung<br />

der Jahrringe ergab eine<br />

überraschende Datierung: Eine Eiche war<br />

am Ende des Jahres 1322 gefällt worden.<br />

Somit lässt sich wohl ein Zusammenhang<br />

mit den historischen Ereignissen um<br />

„Isern Hinnerk“ herstellen.<br />

Auf Baumaßnahmen in der Gründungs-<br />

phase des mittelalterlichen <strong>Horneburg</strong>s<br />

weisen zwei weitere Pfosten hin, die 1282<br />

und um 1300 gefällt worden sind.<br />

Bereits nach 200 Jahren scheint<br />

Bauholz in der Umgebung <strong>Horneburg</strong>s so<br />

knapp geworden zu sein, dass man es<br />

aus dem westlichen Hinterland beziehen<br />

musste. Darauf deutet ein Holz hin, das<br />

dort im Jahr 1503 gefällt worden ist.<br />

Im Bereich Marschdamm/Lange<br />

Straße wurde außerdem eine Schuttschicht<br />

mit Brandresten angetroffen. Hier<br />

sind offenbar nach den starken Zerstörungen<br />

des Dreißigjährigen Krieges die<br />

Trümmer <strong>Horneburg</strong>s eingeebnet worden.<br />

Tillys Truppen eroberten und verwüsteten<br />

<strong>Horneburg</strong> 1627 und noch einmal 1630.<br />

Egon Hagenah<br />

Freitag, 01.02. I 19 Uhr<br />

Grünkohlessen der SPD<br />

Traditionelles Grünkohlessen für Mitglieder, Freunde<br />

und an einen gemütlichen Abend Interessierte<br />

Veranstalter: SPD-Ortsverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Gasthaus Stechmann, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 09.02. I 9.30–18.15 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers.<br />

Turniere der Jugend-Mannschaften des VfL <strong>Horneburg</strong><br />

und unserer JSG Niederelbe<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 09.02., bis Sonntag, 10.02. I 16.30 Uhr<br />

Übernachtung im Jugendraum Bliedo<br />

Spiel und Spaß die ganze Nacht für alle zwischen 8 und<br />

12 Jahren im Bliedo. Anmeldung erforderlich!<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege, Jugendraum Bliedersdorf<br />

Ort: Bliedo, Jugendraum Bliedersdorf<br />

Samstag, 09.02. I 17–18.30 Uhr<br />

Kinderfasching<br />

Fasching für Schulkinder<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Sonntag, 10.02. I 15 Uhr<br />

Kindermaskerade<br />

Veranstalter: Schützenverein Dollern, Kinderabteilung<br />

Ort: Tamckes Alter Gasthof, Dollern<br />

Mittwoch, 13.02. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen.<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 14.02. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Donnerstag, 14.02. I 15 Uhr<br />

Erste Hilfe<br />

Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken wird Herr Guder<br />

(ab ca. 16 Uhr) über Früherkennung von Herzinfarkten<br />

und Schlaganfällen berichten sowie erste Hilfsmaßnahmen<br />

erläutern und die Handhabung eines Defilibrators<br />

erklären<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern/DRK-Ortsverein Dollern<br />

Ort: Dollern, Genaueres wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Februar<br />

Samstag, 16.02. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 16.02. I 15 Uhr<br />

Kindermaskerade<br />

Veranstalter: Spielmannszug <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>er Festhalle<br />

Samstag, 16.02. I 19 Uhr<br />

Königsball des Schützenvereins Dollern<br />

Veranstalter: Schützenverein Dollern<br />

Ort: Tamckes Alter Gasthof, Dollern<br />

Mittwoch, 20.02. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 23.02. I 9.30–18.15 Uhr<br />

Sport Bargfrede-Hallencup <strong>2013</strong><br />

Die Fußballabteilung des VfL <strong>Horneburg</strong> veranstaltet die<br />

11. Auflage des überregional bekannten Hallenturniers.<br />

Turniere der Jugend-Mannschaften des VfL <strong>Horneburg</strong><br />

und unserer JSG Niederelbe<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Sporthalle Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 23.02. I 10–17 Uhr<br />

Jahrestagung der Nordregion<br />

Veranstalter: Terre des Hommes<br />

Ort: Gemeindehaus bei der Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 24.02. I 9.30–13 Uhr<br />

Brunch mit Methusalem<br />

Rechtzeitige Anmeldung erbeten bei A. Rehberg,<br />

Tel. 04163/20 90. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 24.02. I 14.30 Uhr<br />

Musik für Sie – Gemeindefest Nottensdorf<br />

Unter Mitwirkung von Nottensdorfer Sängern und<br />

Musikanten. Kuchenbüfett in der Pause<br />

Veranstalter: Kirchliche Stiftung Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Montag, 25.02. I 14–17 Uhr<br />

Das klingende Big Fledy<br />

Erste Versuche am Keyboard. Bitte nähere Infos erfragen<br />

und anmelden!<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege, Jugendraum Nottensdorf<br />

Ort: Big Fledy, Jugendraum Nottensdorf<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

31


Ferienspaß in der SG <strong>Horneburg</strong> Künstlerisches Gut Daudieck<br />

Ostern, Sommer und Herbst – während der Ferien gibt es ein buntes Programm, das<br />

sich an Kinder, Jugendliche und/oder Familien richtet. Viele Vereine, Verbände und Institutionen<br />

in der <strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> bereichern gerade im Sommer-Ferienspaß<br />

das Programm. Flyer/Broschüren sind ca. zwei Wochen vor den jeweiligen Ferien<br />

erhältlich, Ende Mai wird eine gesonderte Broschüre für den Sommer-Ferienspaß herausgebracht. Informationen<br />

sind erhältlich bei der Jugendkonferenz, der Jugendpflege und in den Jugendräumen (Hauptkontakt: Kinder-<br />

und Jugendzentrum Speedy, Tel. 04163/82 86 22, E-Mail: speedy@horneburg.de)<br />

Freitag, 15.03. Abgabeschluss für alle Anbieter von<br />

Sommer-Ferienspaßaktionen, um in der Ferienspaß-<br />

broschüre erscheinen zu können (per E-Mail an:<br />

speedy@horneburg.de). Terminüberschneidungen kön-<br />

nen verhindert werden mit einem Blick auf die Seite der<br />

Jugendkonferenz: www.jukoho.de. Die Oster-Ferien-<br />

spaßaktionen beginnen mit Fahrten und Projekten für<br />

Kinder, Jugendliche und Familien. Infos zu Programm<br />

und Anmeldungen gibt es im Ferienspaßflyer (erhältlich<br />

unter www.jusgho.de oder in den Jugendräumen).<br />

Samstag, 08.06. Anmeldetag für die Buchung der<br />

Angebote der Jugendkonferenz und der Jugendpflege.<br />

Bitte beachten Sie die Möglichkeit, sich vorher zu infor-<br />

mieren! Broschüre und Formulare sind Ende Mai online<br />

erhältlich unter www.jusgho.de und www.jukoho.de.<br />

Dr. med. dent.<br />

Klaus-Peter Wilkens<br />

Sabine Wilkens<br />

Zahnärztliche Schwerpunktpraxis<br />

für<br />

– Implantologie<br />

– Laserchirurgie<br />

– Ästhetische Zahnmedizin<br />

– Parodontologie und<br />

– Prophylaxe<br />

Donnerstag, 27.06. Die Sommer-Ferienspaß-<br />

aktionen beginnen. Fahrten und Projekte für<br />

Kinder, Jugendliche und Familien, zum Beispiel<br />

Heidepark, Walkmühle-Radtour, Wattwanderung<br />

und vieles mehr. Nähere Infos zu Programm und<br />

Anmeldungen gibt es in der Ferienspaßbroschüre<br />

(Verteilung über Kitas und Schulen, erhältlich<br />

online unter www.jusgho.de oder in den<br />

Jugendräumen usw.)<br />

Freitag, 04.10. Die Herbst-Ferienspaßaktionen<br />

beginnen mit einem bunten Programm für Kinder,<br />

Jugendliche und Familien. Nähere Infos zu<br />

Programm und Anmeldungen gibt es im Ferien-<br />

spaßflyer (erhältlich online unter www.jusgho.de<br />

oder in den Jugendräumen).<br />

Für weitere Informationen besuchen Sie uns im Internet unter www.artes-dentales.de<br />

Praxis Dr. Klaus-Peter und Sabine Wilkens, Birkenweg 17, 21739 Dollern<br />

Tel.: 04163-78 78 Fax: 04163-61 47 info@artes-dentales.de<br />

Zwei Kilometer westlich von Horne-<br />

burg liegt im Auetal das Waldgut<br />

Daudieck. Die malerisch im Wald<br />

und an Fischteichen gelegene Fach-<br />

werkgebäudegruppe erreichen Sie über<br />

den kopfsteingepflasterten Daudiecker<br />

Weg, beginnend bei der ehemaligen Gast-<br />

stätte Waidmannsruh. An zwei Wohn-<br />

häuser in Vierständerkonstruktion und mit<br />

pfannengedeckten Krüppelwalmdächern<br />

schließt sich ein langes, zweistöckiges<br />

Stallgebäude mit Gesindewohnungen an.<br />

In diesem Gebäude wohnen und<br />

arbeiten Christa Donatius und Michael<br />

Jalowczarz seit 1985.<br />

Christa Donatius bevorzugt die Ölmale-<br />

rei, in der sie eine eigene Art der Lasurtechnik<br />

entwickelt hat. Daneben entstehen<br />

Radierungen, Aquarelle, Zeichnungen<br />

und Porträts. Christa Donatius hat mehrere<br />

Kunstpreise erhalten. Die zeitkritische<br />

Thematik ihrer Werke wird in visionär<br />

realistischer Malerei umgesetzt. Ihre Bilder<br />

und Objekte waren in einer Vielzahl von<br />

Ausstellungen in Deutschland, Schweden,<br />

Österreich, Finnland und Russland zu<br />

sehen, viele ihrer Arbeiten befinden sich<br />

in öffentlichen und privaten Sammlungen.<br />

Michael Jalowczarz arbeitet vorzugsweise<br />

mit der Kettensäge an heimischen<br />

Hölzern und mit gefundenem Material,<br />

aus dem er Objekte gestaltet.<br />

Neben dem künstlerischen Schaffen<br />

arbeitet Michael Jalowczarz als Grafik-<br />

designer und Museumsgestalter. Beispiele<br />

seiner Arbeit finden Sie im Natureum<br />

Niederelbe in Balje bei Cuxhaven, in den<br />

Museen von Buxtehude und Harsefeld.<br />

Der Ahlenmoorerlebnispfad in Flögeln bei<br />

Bad Bederkesa wurde ebenfalls von ihm<br />

gestaltet sowie die Informationstafeln der<br />

Klostermeile in Harsefeld und der Archäo-<br />

logische Wanderpfad Nekropole Daudieck.<br />

Beide bieten auf Anfrage auch<br />

Kunstworkshops an. Besucherinnen und<br />

Besucher sind nach telefonischer Anmel-<br />

dung gerne im Atelier willkommen.<br />

Atelier Christa Donatius & Michael<br />

Jalowczarz, Gut Daudieck 4,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Telefon: 04163/46 84,<br />

E-Mail: donjalo@t-online.de,<br />

www.donatius-jalowczarz.de<br />

33


März<br />

Freitag, 01.03. I 19.30 Uhr<br />

Generalversammlung Schützenv. <strong>Horneburg</strong><br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>er Festhalle<br />

Samstag, 02.03. I 14–16.30 Uhr<br />

13. Jahreshauptversammlung<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Gasthof Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Freitag, 08.03. I 19.30–22 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Samstag, 09.03. I 15–18 Uhr<br />

Hallen-Flohmarkt<br />

Am Samstag in der Mehrzweckhalle. Aufbau ab 14 Uhr<br />

möglich. Anmeldung bei Horst Plötzner<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Mittwoch, 13.03. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 13.03. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Mitgliederversammlung<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 14.03. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch<br />

im Autohaus Wülpern.<br />

MIT DEM ADAC<br />

WERKSTATT-TEST 2010<br />

AUSGEZEICHNET<br />

»HERVORRAGEND«<br />

TOP Service in bekannter Wülpern Qualität.<br />

Betreuung aller Marken – bei Bedarf auch<br />

rund um die Uhr:<br />

Autohaus Wülpern<br />

Bargstedt: Landstraße 8 · 21698 Bargstedt · Tel.: 04164 800200<br />

Agathenburg: Lieth 2 · 21684 Agathenburg · Tel.: 04141 80050<br />

www.wuelpern.de<br />

Reifenservice, Unfallbergung, Pannendienst, Abschleppdienst, 24<br />

Stunden Notdienst, Abgasuntersuchung, TÜV, Achsvermessung,<br />

Bremsenprüfstand, Leasing + Finanzierung, Versicherungsdienst,<br />

Waschstraße, Fahrzeugaufbereitung, Werkstatt - Ersatzwagen,<br />

Karosserie-Instandsetzung, ACE-Vertragspartner, Klimaservice<br />

Donnerstag, 14.03. I 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung des BVD<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

Donnerstag, 14.03. I 20 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Gasthaus Stechmann, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 16.03. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Montag, 18.03. I 15 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

Dienstag, 19.03. I 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung <strong>2013</strong><br />

Veranstalter: Heimatverein <strong>Horneburg</strong> und Umgebung<br />

Ort: Handwerksmuseum, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 20.03. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 22.03. I 19.30 Uhr<br />

Jahreshauptversammlung<br />

Wir laden alle Mitglieder recht herzlich ein<br />

Veranstalter: VfL <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Gasthaus Stechmann, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 22.03. I 19.30 Uhr<br />

Generalversammlung<br />

Veranstalter: Schützenverein Dollern<br />

Ort: Schießstand, Dollern<br />

Sonntag, 24.03. I 9 Uhr<br />

Handballturnier der Jugendfeuerwehr<br />

Zuschauer sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Förderverein Freiwillige Feuerwehr Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Dollern<br />

Sonntag, 24.03. I 9.30–13 Uhr<br />

Brunch mit Methusalem<br />

Rechtzeitige Anmeldung erbeten bei A. Rehberg,<br />

Tel. 04163/20 90. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 30.03. I 19.30 Uhr<br />

Osterfeuer<br />

Veranstalter: CDU Dollern<br />

Ort: Am Roggenkamp, Dollern<br />

Samstag, 23.03. I 9.30 Uhr<br />

Dorfreinigungsaktion in der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong><br />

Veranstalter: Gemeinde Agathenburg<br />

Treffpunkt: Imbiss an der B73, Agathenburg<br />

Veranstalter: Gemeinde Bliedersdorf<br />

Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus, Bliedersdorf<br />

Veranstalter: Gemeinde Dollern<br />

Treffpunkt: Mehrzweckhalle, Dollern<br />

Veranstalter: Gemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Treffpunkt: Nebenparkplatz Marktkauf, <strong>Horneburg</strong><br />

Veranstalter: Gemeinde Nottensdorf<br />

Treffpunkt: Hof Alpers-Janke, Nottensdorf<br />

In allen Gemeinden gibt es für die freiwilligen<br />

Helfer nach getaner Arbeit eine Stärkung<br />

Sonntag, 31.03. I 6 Uhr<br />

Osternacht<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 31.03. I 20 Uhr<br />

Osterfeuer<br />

Lieferung von Gehölzschnitt beim Turm auf dem Freizeitparkgelände<br />

am Samstag, 23.03. und 30.03., 9–12 Uhr<br />

Veranstalter: Gemeinde Nottensdorf, Freizeitparkpächter<br />

Ort: Freizeitpark, Nottensdorf<br />

Witz des Monats<br />

Der Lehrer bittet Fritzchen zu schätzen,<br />

wie hoch die Schule ist.<br />

„1,30 Meter“, antwortet Fritzchen.<br />

„Und wie kommst du darauf?“, fragt der<br />

Lehrer.<br />

„Ich bin 1,50 Meter und die Schule steht<br />

mir bis zum Hals.“<br />

Der Lehrer ist verärgert und bringt Fritz<br />

zum Direktor. Der soll ihn auch testen:<br />

„Wie alt bin ich?“, fragt der Direktor.<br />

„44!“, sagt Fritzchen.<br />

„Stimmt, aber wie kommst du darauf?“<br />

„In meiner Straße wohnt ein Halbidiot<br />

und der ist 22!“<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

35


Nur 3 Monate Bauzeit.<br />

Volle 10 Jahre Garantie.<br />

Massive Vorteile für Ihr Zuhause:<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Besuchen Sie unseren Musterhauspark<br />

in <strong>Horneburg</strong> an der B73.<br />

Musterhauspark <strong>Horneburg</strong><br />

Gerd-Heinssen-Straße 2<br />

Täglich 10 – 17 Uhr, Eintritt frei<br />

Telefon 04163 80990<br />

www.viebrockhaus.de<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Wo Met und Honig fließen<br />

Die deutschen Imker leisten mit<br />

ihren etwa 1,2 Millionen Bienen-<br />

völkern einen erheblichen<br />

Beitrag zum Fortbestand von Natur- und<br />

Wildpflanzen sowie zur reichen Ernte<br />

von Obst und Gemüse.<br />

Daher werden die ersten Bienenkästen<br />

nach der Winterruhe und den ersten Pol-<br />

lenflügen, im April, in das „Alte Land“ in<br />

die Obstblüte verbracht. Die Bienen sind<br />

in der Kirsch- und Apfelblüte die wich-<br />

tigsten Bestäuber. Ohne die Bienen würde<br />

der Ernteertrag im Alten Land stark zu-<br />

rückgehen. Ferner ist der Obstblütenhonig<br />

für uns Imker ein wichtiges Produkt.<br />

Während der Obstblüte fängt bereits<br />

der Raps an zu blühen. Ein Teil unserer<br />

Bienen wird nun in die Rapsblüte ge-<br />

bracht. Auch hier ist die Bestäubung ein<br />

wichtiger Aspekt. Bei aufgestellten vier<br />

Bienenvölkern pro Hektar steigert sich der<br />

Ertrag der Ölfrucht um etwa eine Tonne.<br />

Daher freuen sich auch unsere Landwirte<br />

über den Besuch unserer Bienen.<br />

Anschließend reisen unsere Bienen<br />

noch an viele andere Standorte, zum<br />

Beispiel in die Lindenblüte, in den Rüstjer<br />

Wald und in die Lüneburger Heide.<br />

Um unseren Kunden Sortenhonig<br />

anbieten zu können, wird der Honig nach<br />

jeder Tracht geschleudert. Danach wird er<br />

längere Zeit gerührt, damit er fein cremig<br />

wird. Erst dann kommt er ins Honigglas.<br />

Um ein Glas Honig mit 500 Gramm zu<br />

ernten, muss eine Biene eine Strecke<br />

zurücklegen, die vergleichbar ist mit einer<br />

Flugstrecke dreimal um den Erdball.<br />

Wir sind ein Familienbetrieb, der sich<br />

seit 1986 mit der Imkerei beschäftigt. Seit<br />

1995 betreiben wir unsere Berufsimkerei<br />

in Dollern, am Geestrand und damit am<br />

Rande des Alten Landes.<br />

Da wir unseren Bienen von April bis<br />

August ein reichhaltiges Angebot an<br />

blühenden Pflanzen anbieten müssen, ist<br />

der Standort für uns sehr wichtig, denn<br />

nur so können wir unseren Kunden eine<br />

reichhaltige Sortenvielfalt präsentieren.<br />

Anja Edeler<br />

Honiggewinnung: Wachsdeckel entfernen, Waben schleudern, dass der Honig herausläuft


April April<br />

Freitag, 05.04. I 19.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Samstag, 06.04. I 14 Uhr<br />

Anschießen des Schützenvereins <strong>Horneburg</strong><br />

Beginn der Sommersaison auf dem KK-Stand<br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Schießstand, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 06.04. I 19.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Sonntag, 07.04. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Eine gute Gelegenheit, sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> zu<br />

informieren. Vereinsmitglieder tauschen sich aus<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Wohlfühlen in Dollern ...<br />

Wellness - Sonnen - Spa<br />

Mittwoch, 10.04. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen.<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 11.04. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Freitag, 12.04. I 19.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

VERWÖHNT WERDEN, VERWÖHNT WERDEN,<br />

SICH VERWÖHNEN LASSEN SICH VERWÖHNEN Aromaöle, LASSEN Honig, <br />

VERWÖHNT FÜR IHRE GESUNDHEIT,<br />

WERDEN, VERWÖHNT FÜR IHRE GESUNDHEIT,<br />

WERDEN, Wellnessbäder,<br />

Massagen,<br />

SICH IHR WOHLGEFÜHL.<br />

VERWÖHNEN LASSEN SICH IHR WOHLGEFÜHL.<br />

VERWÖHNEN Aromaöle, Rückenschule<br />

LASSEN Honig, <br />

FÜR IHRE GESUNDHEIT, FÜR IHRE GESUNDHEIT, Wellnessbäder,<br />

<br />

IHR WOHLGEFÜHL. IHR WOHLGEFÜHL. Rückenschule<br />

<br />

<br />

Vereinbaren Sie einen Termin <br />

04163-3666 <br />

Ihre Inna Reit <br />

Wellness -<br />

<br />

<br />

<br />

Sonnen - Spa<br />

<br />

Wellness -<br />

Massagen,<br />

...<br />

...<br />

Dollern<br />

Dollern<br />

in<br />

...<br />

Dollern<br />

...<br />

Dollern<br />

in in<br />

in<br />

Wohlfühlen<br />

Wohlfühlen<br />

Wohlfühlen<br />

Wohlfühlen<br />

Wellness -<br />

Wellness -<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Gesichtsmassage, Gesichtsmassage, Entspannung und<br />

<br />

<br />

kosmetische Behandlung kosmetische Pflege Behandlung für Ihre Füße<br />

Gesichtsmassage, Gesichtsmassage, Entspannung und<br />

Sonnen - Spa<br />

<br />

Sonnen - Spa<br />

Sonnen - Spa<br />

Massagen,<br />

Aromaöle, Honig,<br />

Wellnessbäder,<br />

Massagen,<br />

Aromaöle, Rückenschule Honig,<br />

Wellnessbäder,<br />

<br />

Rückenschule<br />

<br />

<br />

Entspannung und<br />

<br />

Pflege für Ihre Füße<br />

Entspannung und<br />

Samstag, 13.04. I 14 Uhr<br />

Werksbesichtigung Ziegelei Rusch<br />

Wir bilden Fahrgemeinschaften und fahren zur Ziegelei<br />

Rusch nach Drochtersen. Nach der Werksbesichtigung:<br />

gemeinsames Kaffeetrinken<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Treffpunkt: Bürgerbüro, Dollern<br />

Sonntag, 14.04. I 10 Uhr<br />

Frühlingsfest auf Hof Duden<br />

Stauden- und Blumenmarkt, Präsentation von<br />

handwerklichen Arbeiten, Schützendamen-Café mit<br />

selbstgebackenen Torten, Programm mit musikalischen<br />

Einlagen und Kindervergnügen auf dem Bauernhof.<br />

Neu: Scheunen-Gottesdienst auf dem Hof<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Hof Duden, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 19.04. I 19.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Samstag, 20.04. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 20.04. I 14 Uhr<br />

Backtag<br />

Backtag der „Gothenbörger Backobenfrünn“ rund um<br />

Backofen und Backhaus (an der Mehrzweckhalle). Zum<br />

Saisonende laden wir zur gemütlichen Kaffeetafel mit<br />

frischem Obst- und Butterkuchen nach überliefertem<br />

Agathenburger Rezept ein. Um 15 Uhr trägt ein<br />

„Verteller“ eine heitere plattdeutsche Geschichte vor.<br />

Brot und Kuchen aus dem Holzbackofen, auch zum<br />

Mitnehmen, solange der Vorrat reicht<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 20.04. I 19.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Sonntag, 21.04. I 10–17 Uhr<br />

Pflanzen- und Handwerkermarkt<br />

Etwa 40 Anbieter bieten Pflanzen, Stauden, Gartenutensilien,<br />

Handarbeiten und bäuerliche Antiquitäten an.<br />

Bäuerliche Handwerkzeuge, -geräte und Oldtimertrecker<br />

gibt es zu bestaunen. Auch alte Handwerkskunst wird<br />

gezeigt. Für die „Kleinen“ gibt es einen Streichelzoo. Es<br />

werden Bauern- und Schwarzbrote sowie Butterkuchen<br />

gebacken. Mitgliedsfrauen backen Kuchen. Dazu werden<br />

Kaffee und Tee gereicht. Forellen werden geräuchert und<br />

Bratwurst, Pommes frites und Getränke dargeboten<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Sonntag, 21.04. I 15.30 Uhr<br />

Krimizeit in Nottensdorf<br />

Ein spannungsgeladenes Kriminalstück!<br />

Veranstalter: Theatergruppe Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Nottensdorf<br />

Mittwoch, 24.04. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 25.04. I 8 Uhr<br />

Unternehmerfrühstück<br />

Unternehmer der <strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> treffen sich<br />

zum allgemeinen Gedankenaustausch<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>. Wird über Presse, Vereins-Homepage<br />

sowie per E-Mail bekannt gegeben<br />

Donnerstag, 25.04. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Donnerstag, 25.04. I 19.30 Uhr<br />

JUKO-Mitgliederversammlung<br />

Öffentliche Sitzung der Jugendkonferenz u. a. zum<br />

Thema Projekte und Sommer-Ferienspaß <strong>2013</strong>.<br />

Mehr Infos unter www.jukoho.de<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendkonferenz <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>. Wird später bekannt gegeben<br />

Samstag, 27.04. I 14–19 Uhr<br />

Saisoneröffnung<br />

Saisoneröffnung und Tag der offenen Tür, verbunden mit<br />

dem Angebot einer kostenlosen Schnuppermitgliedschaft<br />

Veranstalter: Tennisclub Nottensdorf<br />

Ort: Tennisanlage des TC Nottensdorf, Nottensdorf<br />

Montag, 29.04. I 16–18.30 Uhr<br />

Batiken im Big Fledy<br />

Im Jugendraum Nottensdorf wird fleißig gebatikt.<br />

Bitte bringt möglichst weiße Textilien mit (T-Shirts,<br />

Umweltbeutel ...) und zieht euch alte Klamotten an –<br />

die Farbe färbt auch eure Jeans am Körper.<br />

Bitte nähere Infos erfragen und anmelden!<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege, Jugendraum Nottensdorf<br />

Ort: Big Fledy, Jugendraum Nottensdorf<br />

Montag, 29.04. I 17–20 Uhr<br />

Blutspenden<br />

Menschen ab dem 18. Lebensjahr dürfen zum<br />

Blutspenden. Bei Fragen sprechen Sie uns an.<br />

Wir freuen uns auf Ihr Kommen<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

39


AUTOHAUS KLEBS<br />

AUTOHAUS KLEBS<br />

Meister-<br />

Meisterhaft<br />

auto<br />

haft auto<br />

reparatur<br />

Meisterbetriebe<br />

reparatur<br />

Meisterbetriebe erbetriebe<br />

Meisterbetriebe Andreas Klebs<br />

Andreas Klebs<br />

Andreas Klebs<br />

Meisterbetrieb Andreas Klebs<br />

Märchenstunde in Dollern<br />

In Zusammenarbeit mit dem DRK-<br />

Kindergarten wurde die Lesewoche<br />

in Dollern wieder vorbereitet und<br />

durchgeführt. In diesem Jahr gab es ein<br />

„kleines“ Hindernis zu überwinden:<br />

Der Um- und Ausbau des Kindergarten-<br />

gebäudes.<br />

Nach kurzer Überlegung haben wir die<br />

Lesungen an verschiedenen Orten in<br />

Dollern durchgeführt. Wir sind gewandert.<br />

Begonnen haben wir am Montag in den<br />

Räumen der gemeindeeigenen Bücherei<br />

in der Grundschule (siehe Foto). Frau<br />

Kolkot hat vor 15 Kindern aus dem Buch<br />

„Der verzauberte Zauberer“ vorgelesen.<br />

An den nächsten Abenden trafen wir<br />

uns im Garten von Mute Boger („Die Fee<br />

sagt nee“), im Jugendraum bei der<br />

Mehrzweckhalle las Rita Engel („Pippi<br />

geht zur Schule“), im Kindergarten hörten<br />

wir Ulla Schwetscher („Die Bremer Stadt-<br />

musikanten“), und im Garten von Bianka<br />

Lange gab es ein Bilderbuch anzuschauen<br />

(„Emy in der Fremd“).<br />

Die Aktion mit den wechselnden<br />

Vorleseorten kam bei den Erwachsenen<br />

und den Kindern gleichermaßen gut an.<br />

Im nächsten Sommer ist ein besonderer<br />

Abschluss der Vorlesewoche am Buschteich<br />

geplant. Haltet Euch schon einmal<br />

den 28. Juni <strong>2013</strong> frei!!!<br />

Gern nehmen wir auch noch neue<br />

Vorleser in unserer Runde auf und<br />

können dadurch vielleicht das Angebot<br />

noch erweitern. Kontaktaufnahme:<br />

Bianka Lange, Tel. 04163/9 12 93.<br />

41


Paradiesisch einkaufen!<br />

Vielfalt &<br />

Genuss erleben!<br />

EDEKA Drewes · Am Buschteich 34 · 21739 Dollern<br />

Telefon: 0 41 63 / 81 11 95 · Telefax: 0 41 63 / 81 11 96<br />

Mittwoch, 01.05. I 11–15 Uhr<br />

Deutschland spielt Tennis!<br />

Die bundesweite Aktion „Deutschland spielt Tennis“ wird<br />

auch im Jahr <strong>2013</strong> stattfinden. So auch beim Tennisver-<br />

ein <strong>Horneburg</strong>. Hierzu laden wir alle tennisinteressierten<br />

Jugendlichen und Erwachsenen ein, uns auf der schönen<br />

Tennisanlage im Blumenthal zu besuchen. Hier kann<br />

man einmal ein wenig Tennisluft schnuppern und sich<br />

mit der gelben Filzkugel anfreunden. Tennisschläger und<br />

Bälle stellt unser Verein, ihr braucht nur sportliche Klei-<br />

dung und Sportschuhe mit einem feinen Profil. Nach dem<br />

„Probetraining“ kann dann bei Kaffee und Kuchen treff-<br />

lich „gefachsimpelt“ werden. Wir freuen uns auf euch<br />

Veranstalter: Tennisverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Tennisanlage des TVH im Blumenthal, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 05.05. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Der Sprech- und Infotag ist eine sehr gute Gelegenheit,<br />

sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> persönlich zu informieren.<br />

Sehr gerne werden diese Tage auch von Vereinsmitgliedern<br />

genutzt, um die letzten großen, größeren, ganz<br />

großen oder sogar riesengroßen Fische zu besprechen<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Sonntag, 05.05. I 10.30 Uhr<br />

Konfirmation<br />

Veranstalter: Kapellengemeinde Dollern<br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 08.05. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 09.05., bis Sonntag, 12.05.<br />

Fahrt nach Lille Bodskov, Dänemark<br />

Mit Kleinbussen geht es ins Selbstversorgerhaus des<br />

Landkreises Stade. Wir planen viele Aktionen und<br />

Spiele im Wald und einen Ausflug ins Sommerland.<br />

Nähere Infos werden später bekannt gegeben<br />

(u. a. zu den Zeiten und zur Anmeldung) unter<br />

www.jusgho.de oder unter www.jukoho.de<br />

Veranstalter: SG-Jugendpflege Speedy<br />

Treffpunkt: Jugendraum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 09.05. I 12–15 Uhr<br />

Jazz im Frühling<br />

Sechs Jazzer der „Hedgehog Stompers“ aus Buxtehude<br />

werden eine geballte Ladung an mitreißendem<br />

„Hot Jazz“ um 1920 spielen. Freuen wir uns auf einen<br />

Jazzfrühschoppen der besonderen Art und auf ein<br />

brillantes Konzert. Seit über drei Jahrzehnten sind die<br />

„Hedgehog Stompers“ eine der beliebtesten Jazzgruppen<br />

in Norddeutschland. Essen und Getränke<br />

werden dargeboten. Eintritt 5 Euro pro Person<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Donnerstag, 16.05. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Sonntag, 19.05. I 10.30 Uhr<br />

Konfirmation<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Dienstag, 21.05. I 8–18 Uhr<br />

Gemeindeausfahrt<br />

Veranstalter: Gemeinde Dollern<br />

Treffpunkt: Bürgerbüro, Dollern<br />

Mittwoch, 22.05. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 23.05. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Mai<br />

Samstag, 25.05. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 25.05. I 13 Uhr<br />

Boßeln<br />

Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Dollern<br />

Treffpunkt: Feuerwehrgerätehaus, Dollern<br />

Samstag, 25.05. I 15–17 Uhr<br />

Keyboard für Anfänger/innen<br />

Für alle Anfänger/innen am Keyboard. Weitere Infos bitte<br />

erfragen und anmelden<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendpflege <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Kinder- und Jugendzentrum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 25.05. I 18–23 Uhr<br />

Pizzafest<br />

Die „Gothenbörger Backobenfrünn“ laden Jung und<br />

Alt zur selbstgemachten würzigen Pizza aus dem<br />

Holzbackofen ein. Laugenbrezel, Schmalzbrote, Bier<br />

und Wein runden das Programm im großen Festzelt<br />

an der Mehrzweckhalle ab<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

43


Engelschoff<br />

Hammah<br />

Burweg<br />

Himmelpforten<br />

Düdenbüttel<br />

Wiepenkathen<br />

Schwinge<br />

Fredenbeck<br />

Wedel<br />

ELBE<br />

Groß Sterneberg<br />

Hammah<br />

Mittelsdorf<br />

Haddorf<br />

Stade<br />

Hagen<br />

ELBE<br />

Agathenburg<br />

<strong>Horneburg</strong><br />

Deinste<br />

Helmste<br />

Miteinander reden und lachen,<br />

manchmal auch in den Meinun-<br />

gen auseinandergehen und<br />

damit die Eintracht würzen..., voneinander<br />

lernen, ...so dass aus vielen eine Einheit<br />

wird“ (Augustinus). Heute wie damals gilt:<br />

Ohne gelebte Gemeinschaft vor Ort gibt<br />

es kein funktionierendes Gemeinwesen.<br />

In diesem Sinn wollen wir die Sache<br />

der Frauen auf dem Land weiter voranbringen.<br />

Mit attraktiven Bildungsprogrammen,<br />

aktiver Interessenvertretung und<br />

Öffentlichkeitsarbeit greifen wir die<br />

Themen der Zeit auf, schaffen Bewusstsein<br />

und helfen, positive Veränderungen<br />

für die ländlichen Regionen auf den Weg<br />

zu bringen.<br />

Wir sind eine Gemeinschaft von<br />

Frauen jeden Alters, aus allen Berufen,<br />

Landfrauenverein Stade<br />

wir sind vielseitig, weltoffen, aktiv und<br />

kreativ.<br />

Unsere Themenschwerpunkte sind:<br />

Fortbildung, Familie, Gesellschaft,<br />

Politik, Kirche, neue Medien, Alltagskompetenzen,<br />

Gesundheit,<br />

Ernährung, Frauenfragen,<br />

Erziehung, Haushaltsmana-<br />

gement, Kultur, Sport, Land-<br />

wirtschaft, Garten, Hobby.<br />

Die Highlights unseres<br />

Programms im kommenden<br />

Jahr sind: Landfrauenfrüh-<br />

stück; „Afghanistan – ein Leben<br />

am Limit“, Erfahrungen eines<br />

Militärseelsorgers; Yoga; Happy<br />

Dance; Der richtige Umgang mit<br />

der eigenen Digitalkamera;<br />

Weiberfastnacht; Mein Internet,<br />

mein Facebook, meine Daten; Wenn<br />

der Körper spricht – Körper, Geist und<br />

Seele; Kochen für die Gesundheit; Der<br />

Eingang – die Visitenkarte des Hauses.<br />

Des Weiteren organisieren wir eine<br />

viertägige Radtour entlang der Weser,<br />

eine „Mutter-Oma-Kind-Tour“ zum Klima-<br />

haus am Meer in Bremerhaven, zur IGA<br />

nach Wilhelmsburg und zum Ohlsdorfer<br />

Friedhof.<br />

Haben wir Sie neugierig gemacht?<br />

Alles Weitere und Wichtige zu diesem<br />

Programm erfahren Sie auf unserer Home-<br />

page www.landfrauenverein-stade.de<br />

oder rufen Sie an: Anke Alpers, Vorsitzende<br />

des Landfrauenvereins, Tel. 04149/10 05.<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und<br />

ganz besonders wenn Sie bei uns aktiv<br />

mitmachen möchten.<br />

Heike Wille<br />

45


Offene Gärten in der <strong>Samtgemeinde</strong><br />

Sonntag, 26.05. I 10-18 Uhr<br />

Vor 40 Jahren entstand unser vielseitig gestalteter, parkähnlicher Garten mit<br />

lauschigen Plätzen mit Blick ins Auetal. Schwerpunkt sind Rhododendren und<br />

Azaleen, aber auch Staudenbeete und Buchsbaumpflanzen, Rosen und Sommer-<br />

blumen sind in größerer Anzahl vorhanden. Wir laden ein zum Verweilen bei<br />

Kuchen, Kaffee, Würstchen, Getränken und selbst gebackenem Bauernvollkornbrot.<br />

Traudl und Joachim Löhn, Schulstraße 23, 21640 Bliedersdorf, Tel. 04163/28 08<br />

Sonntag, 16.06. I 10-18 Uhr<br />

In unserem nicht alltäglichen Sammlergarten mit einer großen Staudenvielfalt<br />

findet man gemütliche Sitzgruppen sowie eine Teichanlage, Wildblumenecke und<br />

viele Rosen. Unsere Leidenschaft: Funkien, Storchenschnabel und Sempervivum.<br />

Wir freuen uns auf Gespräche rund um das Thema Garten. Pflanzenerwerb ist<br />

möglich. Inge und Herbert Kahrs, 21739 Dollern, Tannenweg 27, Tel. 04163/5727<br />

Sonntag, 16.06. I 10-18 Uhr<br />

Dort wo sich das Alte Land verabschiedet und die Geest beginnt, ist dieser<br />

ungewöhnlich prächtige Blumengarten zu finden. Malerisch anmutende<br />

Staudenkompositionen, historische Rosen, Küchengarten mit vielen Kräutern.<br />

Freuen Sie sich auf Köstlichkeiten aus unserem Rosencafé.<br />

Lucia Baumgärtner, 21640 Nottensdorf, Am Stühbusch 13, Tel. 04163/53 20<br />

Sonntag, 02.06. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Der Sprech- und Infotag ist eine sehr gute Gelegenheit,<br />

sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> persönlich zu informieren.<br />

Sehr gerne werden diese Tage auch von Vereinsmitgliedern<br />

genutzt, um die letzten großen, größeren, ganz<br />

großen oder sogar riesengroßen Fische zu besprechen<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Donnerstag, 06.06. I 16.15 Uhr<br />

Fleetkahnfahrt in Stade<br />

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt.<br />

Es wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten.<br />

Preis pro Person 4 Euro<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Treffpunkt: Bürgerbüro, Dollern<br />

Freitag, 07.06. I 19.30 Uhr<br />

6. Nottensdorfer Chorfestival<br />

Ein besonderes Chorkonzert unter der Leitung des<br />

Chorleiters Jürgen Luhn, u. a. bekannt als Gründer der<br />

„Hamburger Alsterspatzen“. Unter Mitwirkung vieler<br />

verschiedener Chöre aus der Region. Volkstümliche<br />

Lieder, Gospels, Shantys und geistliche Choräle<br />

Veranstalter: Männergesangverein „Eintracht“<br />

Ort: Reithalle auf dem Hof Alpers-Janke, Nottensdorf<br />

Samstag, 08.06. I 14–17 Uhr<br />

Backtag<br />

Backtag der „Gothenbörger Backobenfrünn“ rund um<br />

Backofen und Backhaus (an der Mehrzweckhalle).<br />

Zum Saisonende laden wir zur gemütlichen Kaffeetafel<br />

mit frischem Obst- und Butterkuchen nach überliefertem<br />

Agathenburger Rezept ein. Um 15 Uhr trägt ein<br />

„Verteller“ eine heitere plattdeutsche Geschichte vor.<br />

Brot und Kuchen aus dem Holzbackofen, auch zum<br />

Mitnehmen, solange der Vorrat reicht<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Sonntag, 09.06. I 9–13 Uhr<br />

34. Int. Volkslauf- und Wandertag im Auetal<br />

Volkslauf sowie Wandern, Walking oder Nordic Walking.<br />

Strecken 1 km, 3,1 km, 10,4 km und 20,4 km,<br />

Kinderlauf über 400 m, Schnupperlauf über 3,1 km<br />

Veranstalter: Sportverein Bliedersdorf<br />

Ort: Sportplatz Dohrenblick, Bliedersdorf<br />

Mittwoch, 12.06. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 15.06. I 10-12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Juni<br />

Samstag, 15.06., bis Sonntag, 16.06. I 12 Uhr<br />

Gewerbeschau<br />

Nach vier Jahren präsentieren sich die Unternehmer der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> auf der Gewerbeschau <strong>2013</strong><br />

im Bereich des <strong>Horneburg</strong>er Bahnhofes mit Informationsständen<br />

und Darbietungen<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Bahnhofsumfeld/Park & Ride-Parkplatz, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 15.06. I 15–18 Uhr<br />

12. SPD-Sommerfest<br />

Ein Nachmittag voller Spaß für Jung und Alt.<br />

Spiele für die Jungen, Kaffee und Kuchen, Wurst und<br />

kalte Getränke für die Älteren<br />

Veranstalter: SPD-Ortsverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Handwerksmuseum, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 16.06. I 11–16 Uhr<br />

Großelterntag<br />

Großelterntag mit Enkelkindern. Endlich Freizeit für<br />

die Eltern – und Oma und Opa freuen sich auf ihre<br />

Enkelkinder. Ein Kinderprogramm der besonderen Art<br />

mit Aktionen für die ganze Familie. Im Backhaus und<br />

der Schmiede können Kinder backen und schmieden.<br />

Alte Spiele und großes Rätselraten stehen auf dem<br />

Programm. Essen und Getränke werden dargeboten<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Mittwoch, 19.06. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 20.06. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Montag, 24.06., bis Freitag, 28.06. I 18 Uhr<br />

Vorlesewoche für Kinder<br />

Erwachsene lesen spannende Geschichten für Kinder<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Dollern, siehe Aushänge<br />

Donnerstag, 27.06. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Donnerstag, 27.06. I 17–20 Uhr<br />

Blutspenden<br />

Menschen ab dem 18. Lebensjahr dürfen zum<br />

Blutspenden. Bei Fragen sprechen Sie uns an.<br />

Wir freuen uns auf Ihr Kommen<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

47


Das Leben geniessen,<br />

die Feste feiern wie sie fallen...<br />

Ob 10, 100, 500, 1000 Personen oder mehr, für<br />

<br />

<br />

<br />

Sie suchen „individuelle Locations“ für Ihre nächste Feier? Wir haben die Lösung:<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

komplett zum Festpreis aus !<br />

ErfahrungIdeen.<br />

F<br />

l<br />

e<br />

e<br />

t<br />

3<br />

<br />

Erlebnis<br />

Nach dem Motto: <br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

P<br />

<br />

<br />

<br />

Pokalturnier SV Agathenburg/Dollern<br />

Das Zuschauen lohnte sich: Bei den spannenden Spielen wurde um jeden Ball gekämpft<br />

V<br />

om 21.7. bis 22.7. richtete die<br />

Fußballabteilung des SV Agathenburg/Dollern<br />

bei bestem Wetter<br />

das Turnier 2012 aus. Turniersieger waren<br />

die Damen, Altherren und 1. Herren des<br />

Sportverein A/D. Bei dem Ü40-Turnier<br />

gewann Tura Hechthausen.<br />

Viele Mannschaften waren der<br />

Einladung an beiden Tagen gefolgt und<br />

zeigten im Spielmodus „Jeder gegen<br />

Jeden“ durchwegs interessante Partien.<br />

Am Samstag hatten je sechs Mannschaften<br />

eine Spielzeit von 25 Minuten.<br />

Am Sonntag spielten die 2. Herren mit<br />

vier Mannschaften und die 1. Herren<br />

mit sechs Mannschaften je 30 Minuten.<br />

Nachdem die Sieger feststanden,<br />

überreichten Jens Komatowsky,<br />

1. Vorstandsvorsitzender, und Georg<br />

Martens, 1. stellvertretender Vorsitzender<br />

des Sportvereins, die Präsente. „Ich muss<br />

sagen, es war ein super Pokalturnier<br />

mit absolut guter Laune sowohl bei den<br />

Zuschauern als auch bei den Spielern.<br />

Großen Dank allen Helfern und Organisatoren.<br />

Es hat auch mir sehr viel Spaß<br />

gemacht. Danke dem Team, es macht<br />

Spaß mit Euch zu arbeiten“, so Georg<br />

Martens. Alle Details und Fotos des<br />

Pokalturniers stehen im Internet unter<br />

www.sv-agathenburgdollern.de. Dort<br />

kann man sich auch den aktuellen<br />

Pokalturnier-Flyer downloaden.<br />

Celestyna Glenc<br />

Teilnehmer beim Fußball-Pokalturnier 2012 des SV Agathenburg/Dollern<br />

49


Ihr Handwerksmeisterbetrieb bietet Ihnen folgende Leistungen an:<br />

● Fenster- und Türsanierung<br />

Aluminium + Kunststoff<br />

● Rollläden Nachrüstung oder Neubau<br />

● Insektenschutz Individuelle Eigenfertigung<br />

● Sonnenschutz<br />

● Verglasungsarbeiten Umrüstung / Reparatur<br />

● Brandschutzelemente<br />

● Reparaturservice<br />

Lassen Sie sich in unserem Hause fachkundig beraten!<br />

Am Siedenkamp 2 ● 21640 Bliedersdorf ● Tel.: 0 41 63 / 78 93 ● Fax: 0 41 63 / 77 05<br />

E-Mail: info@kintopf-fensterbau.de ● www.kintopf-fensterbau.de<br />

Wärme - Wasser - Wohnkultur<br />

Energiesparende Heizsysteme | wasserführende Öfen | wohnliche Bäder | Kundendienst<br />

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für die Heizungssanierung<br />

und Badrenovierung. Individuell auf Ihre Belange abgestimmt,<br />

erstellen wir Konzepte für Heizungsanlagen und<br />

Bäder. Eine termingerecht Ausführung ist selbstverständlich.<br />

Schützenweg 12 | 21640 <strong>Horneburg</strong> | Tel. 0 41 63 / 46 55 www.w-vohwinkel.de<br />

Donnerstag, 04.07. I 17 Uhr<br />

Ferienspaßaktion DRK Agathenburg<br />

Wir fahren gemeinsam mit dem Bus zur Abendvorstellung<br />

der Karl-May-Festspiele nach Bad Segeberg.<br />

Jung und Alt sind willkommen<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Treffpunkt: Bushaltestelle Feuerwehr Agathenburg<br />

Montag, 08.07., bis Mittwoch, 10.07. I 18 Uhr<br />

Pokalschießen für Betriebe und Vereine<br />

Für Betriebs-, Vereins- u. Clubmannschaften (öffentlich)<br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Schießstand, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 10.07. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 12.07., bis Montag, 15.07. I 21 Uhr<br />

157. <strong>Horneburg</strong>er Schützenfest<br />

Das traditionelle <strong>Horneburg</strong>er Schützenfest von Freitag,<br />

dem 12.07. mit Fackelumzug, dem „Großen Zapfenstreich“<br />

und dem bunten Schützenfestauftakt bis zur<br />

Proklamation am Montag, den 15.07. um 19 Uhr<br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Schützenplatz, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 18.07. I 15 Uhr<br />

37. Hafenrundfahrt mit Käpt’n Claus<br />

Klassische Hamburger Hafenrundfahrt, dem größten<br />

deutschen Hafen mit Speicherstadt und Containerterminals.<br />

Eine Terminänderung wird rechtzeitig<br />

bekannt gegeben<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendpflege <strong>Horneburg</strong><br />

Treffpunkt: Jugendraum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 18.07. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 20.07. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 20.07. I 18–20 Uhr<br />

Klassikkonzert<br />

Klassikkonzert im Schafstall mit Musikern der<br />

Hamburger Symphoniker. Zu einem Kammermusikabend<br />

der gehobenen Musikkunst lädt der Verein „Bäuerliches<br />

Hauswesen“ ein. Es spielen sechs Musiker Kammermusik<br />

in verschiedenen Besetzungen. In der 30-minütigen<br />

Pause werden im Backhaus Leckereien, Sekt, gute<br />

Weine und andere Getränke angeboten. Eintritt 15 Euro<br />

pro Person. Für das Konzert sichern Sie sich bitte<br />

rechtzeitig eine Karte, Tel. 04163/77 98<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Mittwoch, 24.07. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 25.07. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Meybohm Abbruch GmbH & Co. KG<br />

ABBRUCH<br />

Baggerei · Güternahverkehr<br />

Veerenkamp 16 · 21739 Dollern · Tel. 04163 ⁄ 26 51 + 0173 ⁄ 241 00 26 · Fax 43 29<br />

Juli


Hier gibt’s was zu gewinnen<br />

52<br />

Radaufhängevorrichtung<br />

Horn-,<br />

Huplaut<br />

früheres<br />

mexik.<br />

Indianervolk<br />

moderner<br />

Holzpantoffel<br />

zu frz. Schau-<br />

genießen, spielerin,<br />

nicht Sängerin<br />

verdorben (Vanessa)<br />

Wasservogel<br />

mit<br />

Kehlsack<br />

Sucht;<br />

Besessenheit<br />

Wollsorte<br />

italienisch:<br />

zwei<br />

ital.<br />

Artikel<br />

Angeh.<br />

e. europ.<br />

Völkergruppe<br />

5<br />

ausgeliefert,<br />

schwach<br />

maßlos,<br />

ungeheuer<br />

Brot<br />

rösten<br />

6<br />

Zahl<br />

ohne<br />

eigenen<br />

Wert<br />

Schifffahrtsstraße<br />

Funktionsleiste<br />

(EDV)<br />

Ruhemöbel<br />

3<br />

Seeräuber<br />

9<br />

Ausbildungszeit<br />

Zauberkunst<br />

Gründer<br />

des<br />

Türkischen<br />

Reiches<br />

Abk.:<br />

Papierwährung<br />

Bindewort<br />

bewegende<br />

Kraft<br />

Bücherfreund<br />

Wohnwagen<br />

zügelloses<br />

Gelage<br />

11<br />

ugs.:<br />

Fußballspieler<br />

ital.:<br />

Kasse<br />

1Lösung:<br />

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12<br />

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12<br />

8<br />

Schlaginstrument<br />

Unterarm-<br />

o.<br />

Wadenwärmer<br />

einfachesFahrzeug<br />

Mahlzeit<br />

zur Haut<br />

gehörend<br />

(Med.)<br />

Brand<br />

luftförmiger<br />

Stoff<br />

Fahrtwind,<br />

Lüftchen<br />

Figur<br />

aus der<br />

„Sesamstraße“<br />

4<br />

Kw.: High<br />

Fidelity<br />

Holzblasinstrument<br />

7<br />

Klostervorsteher<br />

gebogener<br />

Metallstift<br />

kurz für:<br />

in das<br />

knapp,<br />

schmal<br />

Metier,<br />

Erwerbstätigkeit<br />

Fragewort<br />

Gegenteil<br />

von<br />

passiv<br />

Abk.:<br />

Seine<br />

Exzellenz<br />

Stacheltier<br />

2<br />

1<br />

Unsinn<br />

reden<br />

12<br />

Abk.:<br />

Neupreis<br />

Kassenzettel<br />

10<br />

Sportübungsleiter<br />

überlieferteErzählung<br />

®<br />

s1317.1-2<br />

1. Preis: ein 250 Euro-Warengutschein<br />

2. Preis: ein 150 Euro-Warengutschein<br />

3. Preis: ein 100 Euro-Warengutschein<br />

Diese Preise stellt das Wohlfühlhaus Mohr in Dollern zur<br />

Verfügung. Senden Sie eine Postkarte mit Ihrem Lösungswort<br />

an: BürgerVerein Dollern, 21739 Dollern, Waldweg 4. Einsendeschluss ist der 1. 2. <strong>2013</strong>.<br />

Alle richtigen Antworten nehmen an der Verlosung teil. Die Gewinner werden benachrichtigt.<br />

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.<br />

And the winner is ...<br />

Nirgends ist die Chance so groß<br />

etwas zu gewinnen, wie bei dem<br />

jährlichen Preisausschreiben<br />

im <strong>Veranstaltungskalender</strong> der Samt-<br />

gemeinde <strong>Horneburg</strong>.<br />

Aus den 70 Einsendungen mit dem<br />

richtigen Lösungswort konnte in diesem<br />

Jahr eine Familie aus dem nahen Neuen-<br />

kirchen mit einem wertvollen Fernseh-<br />

gerät glücklich gemacht werden.<br />

Herzlichen Dank an die Firma<br />

Schliecker, die uns wieder einen LCD-<br />

Fernseher zur Verlosung bereitgestellt<br />

hatte.<br />

Mitmachen lohnt sich, es kostet nur<br />

eine Postkarte mit dem richtigen Lösungs-<br />

wort.<br />

Wir würden uns freuen, wenn wir<br />

diesmal Ihnen einen unserer attraktiven<br />

Gewinne überreichen dürfen.<br />

53


Musterhausbesichtigung in Dollern, Hirschgang 4<br />

Lemke Bau: Mit „Zelt“ und „Pult“ in die Zukunft<br />

Unsere Musterhäuser sind in jeder Hinsicht<br />

innovativ und aufgrund der günstigen Finan-<br />

zierungsmöglichkeiten für junge Familien<br />

ebenso interessant wie für Business und<br />

Home-Office-Nutzer“, so Bau.Ing. Marcus<br />

Lemke. Die Musterhäuser „Pult“ und<br />

„Zelt“ lassen sich natürlich den individuellen<br />

Wünschen der Bauherren anpassen.<br />

„Pult“ heißt das im modernen Stil erbaute<br />

Raumwunder mit rund 160 Quadratmetern<br />

Wohnfläche. Das Besondere an diesem Mus-<br />

terhaus ist das Heizkonzept: Als „Sonnenhaus“<br />

konzipiert, kann es vollkommen<br />

unabhängig von Gas und Öl beheizt werden.<br />

Die Sonnenwärme, über Wochen verfügbar<br />

gehalten in einem 7000 Liter fassenden<br />

Pufferspeicher, sorgt auf umweltfreundliche<br />

Weise für Behaglichkeit. Als erstes regio-<br />

Deichreihe 20<br />

21706 Drochtersen<br />

Telefon 04143.999 60<br />

Besichtigungen<br />

ab 10. Februar <strong>2013</strong><br />

Sonntags, 14–17 Uhr<br />

oder nach Vereinbarung<br />

Bauen ist unsere Passion<br />

www.lemke-bau.de<br />

nales Unternehmen bietet Lemke Bau<br />

ein Sonnenhaus schlüsselfertig an. Energie-<br />

konzept und Heiztechnik liefert die mit<br />

Sonnenhäusern bereits vielerorts erfahrene<br />

Stöver GmbH aus Himmelpforten.<br />

Das Haus „Zelt“ präsentiert sich mit seinen<br />

130 Quadratmetern Wohnfläche modern<br />

und zeitgemäß. Formen, Farben und<br />

Materialien sind harmonisch aufeinander<br />

abgestimmt. Das Haus verfügt über eine<br />

kontrollierte Be- und Entlüftungstechnik,<br />

Solar-Warmwasseraufbereitung sowie eine<br />

effiziente Gas-Brennwertheizung. Beide<br />

Musterhäuser verfügen über hochwertige<br />

Hartschaum-Dämmungen und entsprechen<br />

dem Standard für ein Kf W-Effizienzhaus 70.<br />

Der Bau oder Erstkauf dieser klimafreund-<br />

lichen Häuser wird von der Kf W-Bank<br />

mit besonders zinsgüns-<br />

tigen Darlehen und<br />

Tilgungszuschüssen<br />

gefördert. Mit den neuen<br />

Musterhäusern in Dollern<br />

trägt Lemke Bau verstärkt<br />

dem Wunsch der Kunden<br />

nach einer möglichst<br />

unabhängigen und<br />

dauerhaft preisstabilen<br />

Energieversorgung<br />

Rechnung.<br />

Samstag, 03.08. I 8–12 Uhr<br />

Ferienspaß<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Teich, Nottensdorf<br />

Samstag, 03.08., bis Sonntag, 04.08. I 14 Uhr<br />

Pokalturnier<br />

Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr sind<br />

in Agathenburg interessante Fußballspiele zu sehen.<br />

Für das leibliche Wohl wird gesorgt!<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 10.08. I 7.30–12.30 Uhr<br />

Einschulung <strong>2013</strong><br />

Veranstalter: Eichhörnchen-Grundschule<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Dollern<br />

Samstag, 10.08. I 8.30–11 Uhr<br />

Einschulung <strong>2013</strong><br />

Veranstalter: Grundschule Bliedersdorf/Nottensdorf<br />

Ort: Dorfgemeinschaftshaus, Bliedersdorf<br />

Samstag, 10.08. I 14–17 Uhr<br />

Backtag<br />

Backtag der „Gothenbörger Backobenfrünn“ rund um<br />

Backofen und Backhaus (an der Mehrzweckhalle).<br />

Zum Saisonende laden wir zur gemütlichen Kaffeetafel<br />

mit frischem Obst- und Butterkuchen nach überliefertem<br />

Agathenburger Rezept ein. Um 15 Uhr trägt ein<br />

„Verteller“ eine heitere plattdeutsche Geschichte vor.<br />

Brot und Kuchen aus dem Holzbackofen, auch zum<br />

Mitnehmen, solange der Vorrat reicht<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 10.08. I 15–18 Uhr<br />

9. Weinfest<br />

Zum 9. Mal gestaltet der Verein ein „Weinfest“ für<br />

alle Genießer und Weinfreunde auf dem Bauernhausensemble<br />

in Bliedersdorf. Im Backhaus werden im<br />

Steinofen Pizzen und Zwiebelkuchen gebacken und<br />

zum Wein gereicht. Mit Weinen, Sekt und Spezialitäten<br />

aus folgenden Regionen wird der Verein die Gäste verwöhnen:<br />

Württemberg, Baden und Nahe. Auch Weine<br />

aus Frankreich, Italien und Spanien werden dargeboten.<br />

Das Fest steht unter dem Motto: alte Freunde treffen<br />

sich, neue Freundschaften werden geschlossen<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Mittwoch, 14.08. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für Methusalems<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

August<br />

Samstag, 17.08. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 21.08., bis Freitag, 23.08. I 19 Uhr<br />

Bürgerschießen<br />

Veranstalter: Schützenverein Dollern<br />

Ort: Schießstand, Dollern<br />

Mittwoch, 21.08. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 22.08. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Samstag, 24.08. I 17 Uhr<br />

Grillfest<br />

Veranstalter: Förderverein Freiwillige Feuerwehr Dollern<br />

Ort: Feuerwehrgerätehaus, Dollern<br />

Donnerstag, 29.08. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Freitag, 30.08., bis Sonntag, 01.09. I 16 Uhr<br />

Mohr-Pokal beim TC Dollern<br />

Beginn: Freitag 16 Uhr, Samstag und Sonntag 9 Uhr.<br />

Ein Tennisturnier mit hochklassigen Spielern der Altersklassen<br />

Ü40 und Ü50 aus Niedersachsen und Hamburg.<br />

Ansprechpartner: Peter Sievers, E-Mail: psievers@ndb.de<br />

Veranstalter: Tennis-Club Dollern<br />

Ort: Tennisanlage im Tannenweg, Dollern<br />

Samstag, 31.08. I 17–21 Uhr<br />

SPD-Grill- & Pizzafest<br />

Grill- und Pizzafest für Interessierte, Freunde und<br />

Mitglieder. Bei Wurst, Pizza und Salaten, kalten<br />

Getränken, Wein und Bier wollen wir über Dütt & Dat<br />

klönen und einen geselligen Abend verbringen<br />

Veranstalter: SPD-Ortsverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Backofenhaus, Agathenburg<br />

Witz des Monats<br />

Fragt der Kellner den Gast:<br />

„Wie möchten Sie das Steak, medium?“<br />

Darauf der Gast: „Nein, lieber XXL!“<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

55


Familienservice in der <strong>Samtgemeinde</strong><br />

56<br />

In der <strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> gibt<br />

es seit 2012 durch die finanzielle Hilfe<br />

der MYRIAM C. GRASS-Stiftung das<br />

Angebot der Erziehungslotsen.<br />

Die Fahrtkosten der ehrenamtlich<br />

tätigen Lotsen und kleinere Ausgaben, die<br />

für die Arbeit mit den Familien erforderlich<br />

sind, werden von der Stiftung getragen.<br />

Ein jährlich aufzubringender Betrag in<br />

Höhe von 2500 Euro ist eingeplant.<br />

Außerdem wird im Rahmen der<br />

Familienförderung der SG <strong>Horneburg</strong> das<br />

Projekt „Willkommen bei uns“ bezuschusst.<br />

Für die Sprachförderung von<br />

Migrantinnen ist in 2012 ein Betrag von<br />

300 Euro ausgegeben worden.<br />

Die MYRIAM<br />

C. GRASS-Stiftung<br />

unterstützt und<br />

fördert seit zehn<br />

Jahren verschie-<br />

MYRIAM C. GRASS<br />

STIFTUNG<br />

dene Maßnahmen<br />

in der SG<br />

<strong>Horneburg</strong>.<br />

Bisher wurden über 25 000 Euro<br />

ausgegeben.<br />

Die jährliche Fördersumme ergibt<br />

sich aus den erwirtschafteten Zins-<br />

beträgen des Stiftungskapitals und aus<br />

Spenden, die direkt in gewünschte<br />

Maßnahmen fließen können. Jeder Spen-<br />

denbetrag ist willkommen und hilft zu<br />

helfen.<br />

Spendengelder an die Stiftung können<br />

steuerlich abgesetzt werden.<br />

Für alle finanziellen und steuerlichen<br />

Abwicklungen der MYRIAM C. GRASS-<br />

Stiftung ist alleine die Bürger-Stiftung der<br />

Kreissparkasse Stade zuständig.<br />

Wenn Sie mehr über die Fördermaßnahmen<br />

der Stiftung wissen oder ihre<br />

Arbeit unterstützen wollen, so rufen Sie<br />

uns gerne an: Tel. 04163/82 30 23.<br />

Spendenkonto-Nr.: 143 198, Kreissparkasse<br />

Stade, BLZ 241 511 16.<br />

Das Familienservicebüro in der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong> ist für Sie da,<br />

wenn es um familienunterstützende<br />

Dienstleistungen wie zum Beispiel den<br />

Einsatz von Erziehungslotsen geht.<br />

Im Mehrgenerationenhaus in <strong>Horneburg</strong>,<br />

Lange Straße 38, ist die Diplom-<br />

Sozialpädagogin<br />

Astrid Bergmann<br />

Ihre Ansprech-<br />

partnerin (Tel.<br />

0151/51 73 30 43).<br />

Persönlich ist<br />

Frau Bergmann<br />

jeden Dienstag<br />

(außer dritten<br />

Dienstag) von 9 bis<br />

12 Uhr im Mehr-<br />

generationenhaus<br />

(Tel. 04163/86 84 93)<br />

und am ersten<br />

Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr<br />

im Rathaus anzusprechen.<br />

Trägerin der Einrichtung ist die<br />

Evangelische Familienbildungsstätte<br />

Kehdingen/Stade e.V. (Fabi).<br />

Sie bietet ein weit verzweigtes Ange-<br />

bot der Familienberatung und der Eltern-<br />

bildung an. An sie wenden sich Familien<br />

und Alleinerziehende, um selbst stark zu<br />

werden, um Chancen auch in schwierigen<br />

Lebenssituationen zu nutzen, um ihre<br />

Kinder stark werden zu lassen.<br />

„Ich habe Jonas<br />

ein Rahmenpuzzle<br />

mitgebracht …<br />

… das hat ihm und seiner Mutter viel<br />

Spaß gemacht.“<br />

Und einige Tage später berichtet<br />

Michaela Hansen*, wie sie mit Jonas*<br />

zum ersten Mal zum Kinderturnen gefah-<br />

ren ist. „Das hat ihm gut gefallen. Er hat<br />

jedoch noch viel Angst und zittert dabei.“<br />

Michaela Hansen ist Erziehungs-<br />

lotsin in der <strong>Samtgemeinde</strong> <strong>Horneburg</strong>.<br />

Sie arbeitet ehrenamtlich und zeitlich<br />

begrenzt bis zu drei Stunden in der<br />

Woche. Und in der Regel bis zu einem<br />

Jahr mit Kindern und deren Eltern.<br />

Die Erziehungslotsen beraten, unter-<br />

stützen und begleiten Familien in<br />

Niedersachsen. Sie leisten lebensprak-<br />

tische Vermittlungsdienste.<br />

Die Begleitung der Familien durch<br />

einen Erziehungslotsen ist für die Familien<br />

absolut freiwillig.<br />

„Ich sehe, dass ich mit meiner Hilfe<br />

etwas bewirke“, fasst Michaela Hansen<br />

ihre Erfahrungen zusammen. Jonas’<br />

Mutter erwartet ihr zweites Kind. Für sie<br />

ist die Erziehungslotsin nicht nur eine<br />

Hilfe, wenn Jonas Wutanfälle bekommt.<br />

Im täglichen Chaos können ihr manche<br />

Handgriffe abgenommen werden. Ihre<br />

pädagogischen Ratschläge sind willkommen.<br />

Mit Michaela Hansen kann die<br />

junge Mutter über ihre Schwangerschaft<br />

vertrauensvoll sprechen.<br />

Für Michaela Hansen ist es die<br />

schönste Erfahrung, wenn sie über<br />

* Die Namen wurden geändert<br />

Wochen beobachten kann, wie sich Jonas<br />

weiter entwickelt. Wenn Jonas mehr<br />

und mehr Zwei-Wort-Sätze spricht, wenn<br />

sie den ersten Drei-Wort-Satz gehört<br />

hat: „Papa – Auto – Arbeit“.<br />

Wenn Jonas über Wochen langsam<br />

Zugang zum Turnen bekommt und an den<br />

ersten einfachen Übungen teilnimmt.<br />

Inzwischen ist die kleine Familie<br />

größer geworden und die Erziehungslotsin<br />

kann bei einem gemeinsamen Gang zur<br />

Apotheke mit den Kindern und der Mutter<br />

von dem zur Verfügung stehenden<br />

geringen Budget ein Eis spendieren.<br />

Klaus Grass<br />

57


September September<br />

Sonntag, 01.09. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Der Sprech- und Infotag ist eine sehr gute Gelegenheit,<br />

sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> persönlich zu informieren.<br />

Sehr gerne werden diese Tage auch von Vereinsmitgliedern<br />

genutzt, um die letzten großen, größeren, ganz<br />

großen oder sogar riesengroßen Fische zu besprechen<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Dienstag, 03.09. I 19.30 Uhr<br />

JUKO-Mitgliederversammlung<br />

Öffentliche Sitzung der Jugendkonferenz u. a. zum<br />

Thema Projekte und Sommer-Ferienspaß <strong>2013</strong>.<br />

Mehr Infos unter www.jukoho.de<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendkonferenz <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>. Genaueres wird später bekannt gegeben<br />

Freitag, 06.09., bis Sonntag, 08.09. I 19.30 Uhr<br />

Schützenfest<br />

Veranstalter: Schützenverein Dollern<br />

Ort: Schießstand, Dollern<br />

Samstag, 07.09., bis Sonntag, 08.09. I 11 Uhr<br />

Kunst- und Handwerkermarkt<br />

An zwei Tagen veranstaltet der Verein einen niveau-<br />

vollen und professionellen Kunst- und Handwerkermarkt<br />

mit ausgewählten Ausstellern. Angeboten werden<br />

auserlesene Arbeiten aus Gold, Glas, Keramik, Eisen,<br />

Leder, Holz und Stoffen. Skulpturen, Bilder, Gewebtes<br />

und Walk sucht man nicht vergebens. Im Backhaus<br />

werden im Steinofen Brote und Butterkuchen gebacken.<br />

Mitgliedsfrauen backen Torten. Dazu werden Kaffee und<br />

Tee gereicht. Bratwurst, Pommes frites und Getränke<br />

fehlen nicht im Sortiment<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Samstag, 07.09. I 18–23 Uhr<br />

Weinfest<br />

Die „Gothenbörger Backobenfrünn“ laden Jung und<br />

Alt zum selbstgemachten würzigen Zwiebelkuchen aus<br />

dem Holzbackofen ein. Federweißer, Laugenbrezel,<br />

Schmalzbrote, Bier und Wein runden das Programm im<br />

großen Festzelt an der Mehrzweckhalle ab<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Marschdamm 75 - 21640 <strong>Horneburg</strong><br />

Tel. 04163-8169-0 / Fax 8169-50<br />

www.moeller-horneburg.de<br />

info@moeller-horneburg.de<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Mittwoch, 11.09. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 14.09. I 10 Uhr<br />

Besuch der Gedenkstätte Neuengamme<br />

Veranstalter: Gruppe gegen das Vergessen – Für Toleranz<br />

Treffpunkt: Bahnhof, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 14.09. I 14–18 Uhr<br />

Riesenkicker-Turnier<br />

Menschen an der Stange spielen im Riesenkicker gegen-<br />

einander Fußball! 8 Spielerinnen/Spieler bilden ein Team.<br />

Anmeldung bei Jens Komatowsky, Tel. 04141/6 78 76<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Sonntag, 15.09. I 8–18 Uhr<br />

Vereinsausflug Ziegelei Pape in Bevern<br />

Busausflug zum Ziegelei-Museum Pape nach Bevern.<br />

Erst die Ziegelei-Führung, dann im Anschluss das Vereinsfest<br />

mit Wildschweinessen und Bier vom Fass. Für<br />

Mitglieder und die, die es werden wollen. Mehr Vereinsinfos:<br />

www.bhbev.de. Anmeldungen: Tel. 04163/77 98<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Sonntag, 15.09. I 10 Uhr<br />

7. Buschteichlauf<br />

Alle sind eingeladen, um den idyllischen Buschteichbereich<br />

und die Dollerner Feldmark zu laufen. Siegerehrung,<br />

Musik und Unterhaltung auf dem Edeka-Parkplatz<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Dollern<br />

Montag, 16.09. I 12–18 Uhr<br />

Kaffeeausfahrt<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Dollern<br />

Treffpunkt: Bürgerbüro, Dollern<br />

Samstag, 21.09. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 25.09. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 26.09. I 10 Uhr<br />

Wandern mit Methusalem<br />

Leichte Kurzwanderung für ca. 2 bis 3 Stunden im<br />

gemütlichen Tempo. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Treffpunkt: wird rechtzeitig bekannt gegeben<br />

Donnerstag, 26.09. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Donnerstag, 26.09. I 18.30 Uhr<br />

Unternehmerklönschnack<br />

Treffen der Unternehmer des Vereins und Gästen<br />

aus der <strong>Samtgemeinde</strong> in einem Betrieb mit Führung.<br />

Dialog sowie aktuelle Themen<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>, Bekanntgabe über Presse und Homepage<br />

Donnerstag, 26.09. I 20 Uhr<br />

Binden der Erntekrone<br />

Die jungen und jung gebliebenen Nottensdorfer binden<br />

die Krone für das am 28.09. stattfindende Erntefest<br />

Veranstalter: Gemeinde Nottensdorf<br />

Ort: Hof Ina und Hans Lemmen, Nottensdorf<br />

Samstag, 28.09. I 14 Uhr<br />

Erntefest<br />

Am letzten Samstag im September reihum auf einem<br />

der Bauernhöfe, in diesem Jahr bei Familie Ina und Hans<br />

Lemmen. Gottesdienst auf dem Hof und Festumzug mit<br />

geschmückten Erntewagen ums Dorf, anschl. Kaffeetafel<br />

im Dorfgemeinschaftshaus. Ab 20 Uhr Tanz unter der<br />

Erntekrone, ebenfalls auf dem Hof Ina und Hans Lemmen<br />

Veranstalter: Gemeinde Nottensdorf<br />

Ort: Hof Ina und Hans Lemmen, Nottensdorf<br />

Samstag, 28.09. I 14–17 Uhr<br />

Backtag<br />

Backtag der „Gothenbörger Backobenfrünn“ rund um<br />

Backofen und Backhaus. Zum Saisonende laden wir zur<br />

gemütlichen Kaffeetafel mit frischem Obst- und Butter-<br />

kuchen nach überliefertem Agathenburger Rezept ein.<br />

Um 15 Uhr trägt ein „Verteller“ eine heitere plattdeutsche<br />

Geschichte vor. Brot und Kuchen aus dem Holzbackofen,<br />

auch zum Mitnehmen, solange der Vorrat reicht<br />

Veranstalter: Gothenbörger Backobenfrünn<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 28.09. I 15–18 Uhr<br />

Hallen-Flohmarkt<br />

Am Samstag in der Mehrzweckhalle. Aufbau ab 14 Uhr<br />

möglich. Anmeldung bei Horst Plötzner, Tel. 04163/46 27<br />

Veranstalter: SV Agathenburg/Dollern<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Witz des Monats<br />

Meinungsaustausch ist, wenn man mit<br />

seiner Meinung zum Chef geht und mit<br />

dessen Meinung zurückkommt!<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

59


Agathenburger Backofenverein<br />

Im Jahre 1999 feierte Agathenburg<br />

sein 800jähriges Bestehen. Anlässlich<br />

dieses Ereignisses sollte an die alte<br />

Agathenburger Backtradition erinnert<br />

werden. Überliefert ist ein Vertrag aus<br />

dem Jahre 1894, in dem alle Rechte und<br />

Pflichten am Backofen genauestens<br />

festgehalten wurden.<br />

In Agathenburg wurden in früherer<br />

Zeit Brot und Kuchen in Steinbacköfen<br />

abseits der Wohnhäuser gebacken.<br />

Oft teilten sich mehrere Familien einen<br />

Ofen.<br />

Bis zum Jahre 1966 war der letzte<br />

Ofen noch aktiv. Aber nach und nach<br />

verfielen die Öfen und gebacken wurde<br />

längst in modernen Elektroöfen.<br />

Um die Tradition auch nach dem<br />

Jubiläumsjahr weiterleben zu lassen,<br />

wurde der Agathenburger Backofenverein<br />

„Gothenbörger Backobenfrünn e.V.“<br />

gegründet.<br />

Durch viele fleißige Helfer ist es in<br />

den letzten Jahren gelungen, die alte Tra-<br />

dition neu zu beleben. „Klönschnacken“<br />

beim gemeinsamen Backen, wie schon zu<br />

Uromas Zeiten, gehört genauso dazu, wie<br />

die gemütliche Kaffeetafel in geselliger<br />

Runde und der „plattdeutsche Verteller“.<br />

Brot und Butterkuchen werden immer<br />

noch nach den überlieferten Agathen-<br />

burger Rezepten von den Backfrauen<br />

gemeinsam hergestellt – seit dem letzten<br />

Jahr im Backhaus.<br />

Backofen der Familie Müller in den 40er Jahren<br />

Mit finanziellen Mitteln der Gemeinde<br />

Agathenburg, der <strong>Samtgemeinde</strong> Horne-<br />

burg und aus dem Leader-Programm<br />

der EU sowie viel Engagement der<br />

Vereinsmitglieder konnte 2011 „Dat<br />

Backhus“ eingeweiht werden und ist<br />

schon jetzt neuer Treffpunkt im Dorf<br />

für vielseitige Veranstaltungen: Backtag<br />

ist einmal monatlich in den Sommer-<br />

monaten, beim Pizzafest im Mai und<br />

Weinfest im September feiert das<br />

ganze Dorf, Jung und Alt, bei würziger<br />

Pizza und deftigem Zwiebelkuchen.<br />

Schulklassen, Kindergärten und die Kon-<br />

firmanden der Stader Kirchen kommen<br />

zum Backofen und lassen sich das<br />

traditionelle Backen mit Holz im Steinbackofen<br />

zeigen.<br />

Die Backtage und Dorffeste sind als<br />

Termine in diesem Kalender zu finden.<br />

Wir freuen uns über Ihren Besuch!<br />

Marion Bartsch, 1. Vorsitzende<br />

„Gothenbörger Backobenfrünn e.V.“<br />

www.AgathenburgerBackofenverein.de<br />

Sommer<br />

am Backofen<br />

Die Ofenheizer<br />

Die Backobenfrünn 2011 Weinfest<br />

Backhaus, errichtet 2011<br />

Backofen, im Herbst<br />

61


Honig vom Imker in Ihrer Nähe<br />

Blütenpollen,<br />

Honigwein,<br />

Naturkosmetik,<br />

Seifen,<br />

Bienenwachskerzen<br />

Immenhu+<br />

Imkerei<br />

Zubehör u. Bedarf<br />

U. Edeler . Dorfstraße 14 . 21739 Dollern<br />

Telefon: 04163/7813 . www.Immenhus.de<br />

Samstag, 05.10., bis Sonntag, 06.10. I 9 Uhr<br />

Apfelernte<br />

Wir ernten die Äpfel auf unseren Streuobstwiesen.<br />

Alle sind herzlich eingeladen zum Zuschauen und<br />

Mithelfen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.<br />

Bei Fragen bitte melden unter Tel. 04163/86 89 10<br />

Veranstalter: Familieninitiative Kunterbunt<br />

Ort: Kalkwiesen/Böttcherring/Hermannstraße, <strong>Horneburg</strong><br />

Treffpunkt: für alle um 9 Uhr in den Kalkwiesen<br />

Samstag, 05.10. I 11–18 Uhr<br />

Bliedersdorfer Schmiedetag<br />

Das „Bäuerliche Hauswesen“ gestaltet ein besonderes<br />

Familienfest – zum 3. Mal ein Schmiedetag. Kinder<br />

werden in die Kunst des Schmiedehandwerks eingeführt<br />

und sollen aktiv ihr Können zeigen. Viele Schmieden werden<br />

die Veranstaltung mitgestalten. Im Backhaus werden<br />

im Backofen Brote gebacken. Zu Getränken gibt’s kleine<br />

Leckereien und nachmittags Kaffee und Kuchen<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Samstag, 05.10. I 14 Uhr<br />

Schlussschießen Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ende der Sommersaison auf dem KK-Stand und<br />

Beginn der Wintersaison auf dem Luftgewehrstand<br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Schießstand, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 06.10. I 10–11.30 Uhr<br />

Sprech- und Infotag<br />

Der Sprech- und Infotag ist eine sehr gute Gelegenheit,<br />

sich über den ASV <strong>Horneburg</strong> persönlich zu informieren.<br />

Sehr gerne werden diese Tage auch von Vereinsmitgliedern<br />

genutzt, um die letzten großen, größeren, ganz<br />

großen oder sogar riesengroßen Fische zu besprechen<br />

Veranstalter: ASV <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Restaurant Steaks and More, Lindenkrug, Bliedersdorf<br />

Sonntag, 06.10. I 10.30 Uhr<br />

Erntedankfest<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 06.10. I 11 Uhr<br />

Erntedankfest Dollern<br />

Erntedankfest auf Stechmanns Diele<br />

Veranstalter: Kapellengemeinde Dollern<br />

Ort: Stechmanns Diele, Dollern<br />

Mittwoch, 09.10. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Oktober<br />

Freitag, 11.10. I 8 Uhr<br />

279. Herbstmarkt<br />

Markt in der Langen Straße, Im Großen Sande und<br />

Bahnhofstraße mit Pferdemarkt<br />

Veranstalter: Flecken <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Lange Straße und Im Großen Sande, <strong>Horneburg</strong><br />

Freitag, 11.10. I 14 Uhr<br />

Kaffeestube zum Herbstmarkt<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 12.10., bis Sonntag, 13.10. I 8 Uhr<br />

Apfelernte<br />

Wir mosten unsere Äpfel. Alle sind herzlich eingeladen<br />

zum Zuschauen, Mithelfen, Safttrinken und Kaufen.<br />

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei Fragen rund um<br />

das Thema bitte melden unter Tel. 04163/86 89 10<br />

Veranstalter: Familieninitiative Kunterbunt<br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>, steht zur Zeit noch nicht fest<br />

Samstag, 19.10. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 23.10. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 24.10. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Samstag, 26.10., bis Sonntag, 27.10. I 14 Uhr<br />

Kastanien-Übernachtung<br />

Diese Übernachtung im Speedy steht unter dem<br />

Motto „Kastanie & Co“... Schlafen könnt ihr später:<br />

Anmeldung erforderlich<br />

Veranstalter: <strong>Samtgemeinde</strong>jugendpflege <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Kinder- und Jugendzentrum Speedy, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 26.10. I 20 Uhr<br />

Königsball des Schützenvereins <strong>Horneburg</strong><br />

Zu Ehren der Würdenträger des Schützenvereins (öffentl.)<br />

Veranstalter: Schützenverein <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: <strong>Horneburg</strong>er Festhalle<br />

Sonntag, 27.10. I 9.30–13 Uhr<br />

Brunch mit Methusalem<br />

Rechtzeitige Anmeldung erbeten bei A. Rehberg,<br />

Tel. 04163/20 90. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

63


Mit dem Rad ins Baltikum<br />

Für die Reise hatte ich drei Wochen<br />

eingeplant und Helsinki als maxima-<br />

les Reiseziel, beides wurde nicht er-<br />

reicht. Aber nun erst mal der Reihe nach.<br />

Abreise aus Dollern am Sonntag, den<br />

22. Juli. Es ging bei Lauenburg über die<br />

Wir<br />

Eveline Bansemer<br />

Immobilien-Kauffrau<br />

- Vermittlung<br />

- Beratung<br />

- Service<br />

- Vermietung<br />

- Verkauf<br />

Arne Müller<br />

Immobilien-Fachwirt<br />

Elbe, durch Mecklenburg, Vor- und<br />

Hinterpommern und Kaschubien, nach<br />

sechs Tagen und 837 km war das erste<br />

Zwischenziel, Danzig, erreicht.<br />

Bei der Einreise nach Polen erinnerte<br />

ich mich an die Reise mit unseren Eltern<br />

1986. Damals dauerte die Grenzabfer-<br />

tigung von der DDR nach Polen, beides<br />

sozialistische Bruderstaaten, vier<br />

Stunden, vier voneinander unabhängige<br />

Kontrollen, DDR-Passkontrolle, DDR-Zoll,<br />

polnische Passkontrolle und polnischer<br />

Zoll. Diesmal habe ich die Grenze auf<br />

Usedom gar nicht wahrgenommen.<br />

Danzigs Altstadt ist beeindruckend,<br />

denn sie war Ende des Zweiten Weltkriegs<br />

zu 80 Prozent zerstört und wurde<br />

zeigen Ihnen...<br />

Wohnungen,<br />

Häuser und<br />

Grundstücke!<br />

Vordamm 19 • 21640 <strong>Horneburg</strong> • Tel. 0 41 63 - 82 83 15 • Fax 82 83 16<br />

info@BansemerImmobilien.de • www.BansemerImmobilien.de<br />

Dollern<br />

Bremen<br />

Kiel<br />

danach detailgetreu wieder aufgebaut.<br />

In der Stadt sind viele Touristen aus aller<br />

Herren Ländern.<br />

Von Danzig fuhr ich nach Elbing, eine<br />

reine Überführungsetappe. Es ging<br />

durch das Mündungsdelta der Weichsel,<br />

entweder schlechte Straßen oder stark<br />

befahrene Straßen und zu wenig Brücken.<br />

Dann Elbing, auch diese Altstadt wur-<br />

de wieder aufgebaut, aber im Unterschied<br />

zu Danzig in einem gemischten Baustil,<br />

Altes geschickt mit Neuem verbunden.<br />

Elbing ist der Ausgangspunkt für die<br />

Schiffsreise auf dem Oberländer Kanal.<br />

Der Kanal wurde von 1844 bis 1860<br />

erbaut und verbindet das Weichseldelta<br />

mit den Masurischen Seen. Der Höhen-<br />

unterschied von über 100 Metern wird<br />

nicht über Schleusen, sondern mit fünf<br />

schiefen Ebenen bewältigt. Die Schiffe<br />

werden in Gestellen auf Schienen mit<br />

Wasserkraft die Hügel hinaufgezogen.<br />

Weiter ging die Fahrt durch die<br />

Masurische Seenplatte. Zu meiner Über-<br />

raschung ist auch diese Landschaft<br />

touristisch gut erschlossen, Segelboote<br />

und Fahrgastschiffe auf den Seen. Über-<br />

nachtet habe ich in Nikolaiken, nicht<br />

weit von Suleyken und Lyk, der Heimat<br />

Hamburg<br />

Rostock<br />

Ludwigslust<br />

Wolgast<br />

Hannover Berlin<br />

Szczecin<br />

Gorzow.<br />

Wielkopolski<br />

Kolberg<br />

Pila<br />

Poznan<br />

von Siegfried Lenz. Am elften Tag ging es<br />

über die Grenze nach Litauen, durch das<br />

Memelland ans Kurische Haff. Mit einem<br />

Schiff übers Haff auf die Kurische Nehrung.<br />

Auf der Nehrung gute Fahrradwege<br />

durch lichte Kiefernwälder, abseits der<br />

Straßen.<br />

Dann nach Lettland, durch Kurland nach<br />

Kuldinga und von dort nach Ventspils auf<br />

die Fähre zurück nach Deutschland. Ich<br />

wäre gerne noch nach Riga gefahren, aber<br />

von dort gibt es leider keine Fähre mehr<br />

nach Deutschland.<br />

Zusammenfassend kann ich sagen:<br />

Schön war’s. Ich hatte nie das Gefühl von<br />

Unsicherheit, weder im Straßenverkehr,<br />

noch dass ich mich vor Kriminalität ge-<br />

fürchtet hätte. Wie sagte doch<br />

der Wirt des B&B in Lett-<br />

land: „Die Straßen sind<br />

schlecht, aber die Men-<br />

schen sind gut.“ Das<br />

Rad hat gehalten, nicht<br />

mal eine Reifenpanne.<br />

Zum Schluss die Statis-<br />

tik: 2061 km, 114 Stun-<br />

den Fahrzeit, 18 km/h.<br />

Wolfgang Döpke<br />

Danzig<br />

Grudziadz<br />

Polen<br />

Elbing<br />

Kaliningrad<br />

Allenstein<br />

Ventspils<br />

Kuldinga<br />

Kurisches Haff<br />

Kurische Nehrung<br />

Nikolaiken<br />

Riga<br />

Lettland<br />

Litauen<br />

Bialystok<br />

Kauna<br />

Hrodna<br />

65


Fahren Sie ruhig<br />

in den Urlaub, wir<br />

renovieren Ihr Bad!<br />

Fliesen, Elektro, Lackdecke, H eizung, Malerarbeiten<br />

Carl-Benz-Str. 5 · 21684 Stade · Tel. 0 41 41 - 63 0 55 · www.badstudio-roendigs.de<br />

Freitag, 08.11. I 18.30–20 Uhr<br />

Laternenumzug<br />

Laternenumzug für alle Dollerner Kinder. Begleitet werden<br />

wir vom Spielmannszug Issendorf und der Freiwilligen<br />

Feuerwehr Dollern. Anschließend stärken wir uns bei<br />

Würstchen und Kartoffelsalat<br />

Veranstalter: DRK-Kindertagesstätte Dollern<br />

Ort: DRK-Kindergarten, Dollern<br />

Samstag, 09.11. I 17 Uhr<br />

Martinsfest<br />

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Liebfrauenkirche, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 13.11. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 16.11. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Sonntag, 17.11. I 14 Uhr<br />

Gottesdienst zum Volkstrauertag<br />

Anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal unter<br />

Beteiligung des Männergesangvereins „Eintracht“<br />

Veranstalter: Gemeinde Nottensdorf und ev. Kirchengem.<br />

Ort: Kapelle, Nottensdorf<br />

Mittwoch, 20.11. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Falls Sie im Dunkeln ungern fahren: Rufen Sie an,<br />

wir organisieren für Sie die Hin- und Rückfahrt<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

November<br />

Donnerstag, 21.11. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Freitag, 22.11. I 19 Uhr<br />

Dichterlesung<br />

Wir werden rechtzeitig einen Autor bekannt geben,<br />

der einen spannenden Abend bietet. Die Zuhörer sind<br />

zu einem Themenessen eingeladen<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Tamckes Alter Gasthof, Dollern<br />

Sonntag, 24.11. I 9.30–13 Uhr<br />

Brunch mit Methusalem<br />

Rechtzeitige Anmeldung erbeten bei A. Rehberg,<br />

Tel. 04163/20 90. Gäste sind herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Montag, 25.11. I 17–20 Uhr<br />

Blutspenden<br />

Menschen ab dem 18. Lebensjahr dürfen zum<br />

Blutspenden. Bei Fragen sprechen Sie uns an.<br />

Wir freuen uns auf Ihr Kommen<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Witz des Monats<br />

Sekretärin zum Bankdirektor:<br />

„Wollen Sie wirklich ‚Hochachtungsvoll‘<br />

schreiben? An diesen Halsabschneider<br />

und Betrüger?“<br />

„Sie haben recht, schreiben Sie einfach<br />

‚Mit kollegialem Gruß‘.“<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Sixt Autovermietung Johannes Wichern


Telefon: (0 41 63) 80 89 80<br />

Wir packen Ihr<br />

Haus warm ein<br />

Energieeinsparung<br />

Fördermittel sichern<br />

Fachbetrieb für Wärmedämmung seit 1972<br />

Fassaden - Wärmedämmung - Gerüstbau<br />

Beschriftung - Malerarbeiten - Farbgestaltung<br />

Bodenbeläge - Gebäudetrocknung<br />

www.malermeister-weidtke.de<br />

Ihre Gesundheit ist bei uns<br />

in besten Händen!<br />

Der 6. Lauf um die Buschteiche<br />

Am dritten Wochenende im Sep-<br />

tember fiel der Startschuss zum<br />

6. Dollerner Buschteichlauf. Ein<br />

herrlicher Spätsommertag lud Aktive und<br />

Zuschauer zur Teilnahme an dieser Doller-<br />

ner Traditionssportveranstaltung ein.<br />

200 Aktive hatten sich für den Start<br />

gemeldet. Es begann wie immer mit den<br />

Jüngsten über eine 2,3 km lange Runde.<br />

Als diese nach etwa 20 Minuten absolviert<br />

war, gingen die Langstreckler über<br />

6,5 km und 12,6 km „auf die Reise“<br />

durch die Dollerner Feldmark und entlang<br />

dem Ufer der idyllischen, mitten im Dorf<br />

liegenden Teiche. Sportlich anspruchsvoll,<br />

nicht zuletzt wegen des zu überwindenden<br />

Höhenunterschieds, und landschaftlich<br />

anmutend, wie uns von vielen<br />

Startern wieder versichert wurde. Eine<br />

hervorragende Streckensicherung sorgte<br />

dafür, dass keiner unterwegs „verloren<br />

ging“ und sich alle wohlbehalten und<br />

gesund im Ziel wiederfanden.<br />

Gleichzeitig war der diesjährige Doller-<br />

ner Buschteichlauf der Schlusswettbewerb<br />

für die „Intersport-Mohr-Laufserie 2012“.<br />

Diese Serienwertung wurde erstmalig in<br />

Kooperation mit fünf weiteren Laufveranstaltungen<br />

durchgeführt (Himmelpforten,<br />

Hollern-Twielenfleth, Balje, Bliedersdorf<br />

und Kutenholz). Um den Läufern mehr<br />

Flexibilität einzuräumen, wurden lediglich<br />

vier Veranstaltungen gewertet.<br />

Unser Dank gilt allen Sponsoren und<br />

ehrenamtlichen Helfern, die unerlässlich<br />

sind, um derartige Veranstaltungen<br />

durchführen zu können.<br />

Hermann Döpke<br />

69


Heizung · Sanitär · Solar<br />

Ulf Martens<br />

Inh. Olaf Martens<br />

Lieth 1<br />

21684 Agathenburg<br />

Tel.: 04141/6 92 24<br />

Fax: 04141/6 38 77<br />

E-Mail: ulf.martens@kabelmail.de<br />

Vitodens 333-F<br />

Komfort auf höchstem Niveau und kleinstem Raum:<br />

Sonntag, 01.12. I 14–18 Uhr<br />

Backtag für den Adventsmarkt<br />

Auf seinem Vereinsgelände backt zum letzten Mal in<br />

diesem Jahr der Verein „Bäuerliches Hauswesen“ für<br />

den an der Kirche Bliedersdorf gestalteten Adventsmarkt<br />

im Backhaus im Steinofen verschiedene Brote. Selbst<br />

Zubereitetes wie Brote, eine deftige frische Suppe sowie<br />

Konfekt werden vom Stand des Vereins „Bäuerliches<br />

Hauswesen“ an der Feldsteinkirche dargeboten<br />

Veranstalter: Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

Ort: Bäuerliches Hauswesen, Bliedersdorf<br />

Sonntag, 01.12. I 14–19 Uhr<br />

Adventsmarkt in Bliedersdorf<br />

Stimmungsvoller Adventsmarkt rund um die historische<br />

Feldsteinkirche – der kleinste Adventsmarkt im Umkreis.<br />

Weihnachtlich geschmückte Stände mit Produkten<br />

aus Bliedersdorf gruppieren sich um die alte Kirche.<br />

Im Pfarrhaus werden Kaffee und Kuchen gereicht<br />

Veranstalter: Kirchengemeinde Bliedersdorf<br />

Ort: Feldsteinkirche und Gemeindehaus, Bliedersdorf<br />

Freitag, 06.12. I 17 Uhr<br />

Dämmerlichtstunde<br />

Adventszeit – Gelegenheit für einen Moment der Stille<br />

und der Besinnung mit Bianka Lange und Christel Fix.<br />

Gedichte und Geschichten mit musikalischem Rahmen<br />

Veranstalter: BürgerVerein Dollern<br />

Ort: Bürgerbüro, Dollern<br />

Sonntag, 08.12. I 10 Uhr<br />

Weihnachtsmarkt/Adventsmarkt<br />

Gemeinsamer Weihnachtsmarkt der ev. Kirchengemeinde<br />

<strong>Horneburg</strong> und des Vereins für die Förderung <strong>Horneburg</strong><br />

auf dem festlich illuminierten Kirchplatz mit Adventsgottesdienst,<br />

Weihnachtshütten auf dem Kirchplatz und<br />

liebevoll selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck im<br />

Gemeindehaus. Ob Punsch, selbstgebackener Kuchen<br />

oder Bratäpfel – <strong>Horneburg</strong> bietet zusammen mit der<br />

Kirchengemeinde und den <strong>Horneburg</strong>er Kindergärten<br />

weihnachtliche Atmosphäre<br />

Veranstalter: Verein für die Förderung <strong>Horneburg</strong> und<br />

ev. Kirchengemeinde <strong>Horneburg</strong><br />

Ort: Kirche, Gemeindehaus und Kirchplatz, <strong>Horneburg</strong><br />

Mittwoch, 11.12. I 10 Uhr<br />

Literaturkreis für „Methusalems“<br />

Wer seinen Lesegenuss mit anderen teilen möchte,<br />

ist in unserer Runde herzlich willkommen<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Samstag, 14.12. I 10–12 Uhr<br />

Methusalem-Sprechstunde<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Dezember<br />

Mittwoch, 18.12. I 19 Uhr<br />

Methusalem-Stammtisch<br />

Vereinsinterne Veranstaltung nur für Mitglieder.<br />

Anmeldung erbeten<br />

Veranstalter: Seniorenverein Methusalem<br />

Ort: Mehrgenerationenhaus, <strong>Horneburg</strong><br />

Donnerstag, 19.12. I 15–17 Uhr<br />

Seniorennachmittag des DRK<br />

Gemütliches Treffen bei Kaffee und Kuchen mit<br />

wechselndem Programm<br />

Veranstalter: DRK-Ortsverein Agathenburg<br />

Ort: Mehrzweckhalle, Agathenburg<br />

Weihnachten „urgemütlich“<br />

Weihnachten ist „urgemütlich“<br />

Das fängt lange vorher an<br />

Selten einigt man sich gütlich<br />

Wie man sich beschenken kann<br />

Insbesondere die Kinder<br />

Haben alles, woll,n noch mehr<br />

Sie auch sinnvoll zu beglücken<br />

Fällt den Eltern äußerst schwer<br />

Und so rennt man durch die Läden<br />

Läuft herum wie fremdbestimmt<br />

Und auf weihnachtliche Stimmung<br />

Ist nur die Musik getrimmt<br />

Täglich wird die Hektik schlimmer<br />

Ungerührt der Countdown läuft<br />

Und der Berg, er wächst noch immer<br />

Den man kaufend angehäuft<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht Ihnen<br />

Ihre VK-Redaktion<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

<br />

Schließlich schleppt das Weihnachtsbäumchen<br />

Man noch heim mit letzter Kraft<br />

Nach dem Aufstellen und Schmücken<br />

Ist man dann total erschlafft<br />

Schemenhaft sieht man die Seinen<br />

Nimmt sie kaum noch wahr, doch weiß<br />

Flieht man nicht, erwartet einen<br />

<br />

<br />

<br />

Nächstes Jahr die gleiche sch...öne Bescherung<br />

Horst Winkler, VersSchmiede<br />

71


www.frankenwa.de<br />

Ist doch klar<br />

wie Wasser!<br />

TRINK<br />

WASSER<br />

Wir, als Ihr Versorgungsunternehmen,<br />

gewährleisten die tägliche Bereitstellung<br />

von Trinkwasser und eine einwandfreie<br />

Einspeisung in das Wassernetz. In unserem<br />

Versorgungsgebiet werden alle Haushalte<br />

zuverlässig mit kontrolliertem Wasser versorgt<br />

und das täglich, rund um die Uhr.<br />

Das ist für uns so klar wie unser Wasser.<br />

Stader Land<br />

Geschäftsstelle Wasserwerk Dollern<br />

rn<br />

rneburg<br />

T <br />

www<br />

Kurioses von Anno dazumal<br />

Das Bliedersdorfer<br />

Paradies<br />

Um 1800 bemalte Schulmeister Sanny<br />

die Decke der Bliedersdorfer Kirche. Er<br />

war in den Sommermonaten arbeitslos,<br />

weil die Kinder auf den Bauernhöfen<br />

mithelfen mussten. Auf ursprünglich<br />

weißem, jetzt nachgedunkeltem Grund,<br />

sind in schwarzgelben Umrissen Akanthusranken<br />

und große rote Rosen gemalt.<br />

In der Mitte halten ein<br />

Engelmann und eine<br />

Engelfrau ein Medail-<br />

lon mit der Umschrift<br />

„Sündige Nicht O<br />

Mensche, Den Gott<br />

siehets, Und Die<br />

Heiligen Engel sind<br />

überall umb Dich“.<br />

Im Kreis selbst erkennt<br />

man in den Wolken das Auge Gottes auf<br />

einem mit einem roten Herz bekrönten<br />

barocken Podest. Rechts und links<br />

davon stehen große, stattliche Bäume.<br />

Der Bliedersdorfer Schulmeister wollte<br />

ein Bild vom Paradies malen, und<br />

das Paradies war für ihn ein Wald mit<br />

großen Bäumen. Um 1800 gab es<br />

in unserer Heimat keinen Wald mehr.<br />

Vieheintrieb, Holzdiebstahl und Raubbau<br />

hatten die Wälder verschwinden lassen.<br />

Zurück blieb eine weite, öde Heide-<br />

landschaft, über die riesige Herden von<br />

Heidschnucken zogen und jeden neu<br />

aufsprießenden Baum verbissen. Über<br />

das baumlose Land fegten im Frühjahr<br />

und im Herbst Sandstürme, in denen<br />

Wanderer erstickten.<br />

Angesichts dieser verwüsteten Land-<br />

schaft konnte sich der Bliedersdorfer<br />

Schulmeister um 1800 das Paradies nur<br />

als einen schönen grünen Wald vorstellen.<br />

Die durstigen<br />

Dollerner Christen<br />

Seit über 1000 Jahren gehörten die<br />

Dollerner zur Bargstedter Kirche. Der Weg<br />

in das über 12 Kilometer entfernte Gottes-<br />

haus war lang und beschwerlich. Er<br />

führte durch Feld, Wiesen und Wald über<br />

Issendorf und Ohrensen und wird gut<br />

zweieinhalb Stunden gedauert haben.<br />

Auch ihre Verstorbenen begruben die<br />

Dollerner ursprünglich in Bargstedt, aber<br />

sie legten sich schon 1775 einen eigenen<br />

Friedhof im Dorf an. Ansonsten aber blieben<br />

sie weiter mit der fernen Kirche verbunden.<br />

Und dabei lag doch die Kirche in Horne-<br />

burg viel näher – nur waren dort die Plätze<br />

für die dortigen Einwohner reserviert.<br />

Ab 1800 besuchten die Dollerner zunehmend<br />

das <strong>Horneburg</strong>er Gotteshaus.<br />

Aber dort waren sie nicht so<br />

recht willkommen. Man<br />

beklagte die zusätzlichen<br />

hohen Kosten für den<br />

Abendmahlswein. Nahmen<br />

die Dollerner tatsächlich<br />

einen zu kräftigen Schluck aus<br />

dem frommen Kelch?<br />

Seit 1961 haben sie in der<br />

Dorfstraße eine eigene Kapelle, und<br />

niemand wirft ihnen hinfort mehr vor, sie<br />

seien anderswo zu durstig, wenn das<br />

Heilige Abendmahl ausgeteilt wird.<br />

Christian Fuhst<br />

73


Essen<br />

Bremen<br />

Dortmund<br />

Köln<br />

Frankfurt<br />

Saarbrücken<br />

Basel<br />

A5<br />

Kiel<br />

Hamburg<br />

A7<br />

Kassel<br />

Alsfeld<br />

A7<br />

A4<br />

Stuttgart München<br />

Wohin Sie auch reisen –<br />

Alsfeld bietet sich immer<br />

für einen Stop an<br />

Berlin<br />

Dresden<br />

Genießen Sie Ihren Aufenthalt im gepflegten Wohlfühl-<br />

ambiente bei freundlichem und zuvorkommendem<br />

Service. Das 3-Sterne-Hotel liegt in zentraler und ruhiger<br />

Lage direkt in der märchenhaften Fachwerkstadt<br />

Alsfeld; die historische Altstadt ist nur 100 Meter entfernt.<br />

Zahlreiche Angebote und vielfältige Freizeitmöglichkeiten<br />

in und um Alsfeld garantieren Ihnen Freude, Spaß und<br />

Erholung. Außerdem planen wir für Sie gerne Gruppen-<br />

oder Familienarrangements mit Stadtführung,<br />

ausgesuchten Spezialitäten und regional typischem<br />

Mehrgangmenu, ganz nach Ihren Wünschen.<br />

Wir freuen uns auf Sie!<br />

✰✰✰<br />

Hotel Klingelhöffer ⎮ 36304 Alsfeld ⎮ Hersfelder Straße 47 ⎮ Tel. 06631-9118 40<br />

Fax: 06631-9118413 ⎮ Mail: info@hotel-klingelhoeffer.de ⎮ www.hotel-klingelhoeffer.de<br />

Irrfahrt eines Hauses<br />

Bei den Irrfahrten denken manche<br />

wahrscheinlich zuerst an Homer<br />

und Odysseus. Aber weder noch.<br />

Im Folgenden geht es um ein 380 Jahre<br />

altes „Niederdeutsches Hallenhaus“ aus<br />

Hagen-Börsten im Landkreis Cuxhaven,<br />

das seltsame Wege gehen musste, um<br />

nach genau 20 Jahren Einlagerung nach<br />

Abbau aus seinem Dornröschenschlaf<br />

wach geküsst zu werden. Der Prinz, der<br />

Verein „Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf<br />

e.V.“, nutzte die Gunst der Stunde.<br />

Der Wiederaufbau ist nun im Frühjahr<br />

<strong>2013</strong> geplant.<br />

Es handelt sich bei diesem Haus um<br />

ein Kleinbauernhaus in Zweiständer-<br />

bauweise; das heißt, die Dachlast und die<br />

Erntelast auf dem Dachboden werden<br />

von zwei parallelen Innenständerreihen<br />

getragen. Die Außenwände tragen nur<br />

den unteren abgeschleppten Teil des<br />

Strohdaches. Das Baujahr des historischen<br />

Hauses wird auf 1635 (!) beziffert,<br />

es wurde 1747 und 1779 umgebaut<br />

bzw. erweitert.<br />

Das Haus misst 9,10 x 21 Meter. Es<br />

wurde von Hausforschern 1993 und unter<br />

Mithilfe zahlreicher Freunde dokumentiert,<br />

auseinandergenommen und alle<br />

wieder verwendbaren Teile eingelagert.<br />

1995 erwarb die Gemeinde Hagen das<br />

zerlegte Haus von den Hausforschern<br />

zurück, um es als Dorfgemeinschaftshaus<br />

wieder aufzubauen. Von diesem Projekt<br />

nahm die Gemeinde aber Abstand, und<br />

das Haus wurde in Teilen in Hagen und<br />

Hesedorf eingelagert.<br />

2003 erwarb es der Verein und lagerte<br />

es in Bliedersdorf im Unterstand einer<br />

Halle ein. Im Herbst 2004 wurde es in der<br />

Kreis-Straßenmeisterei Bliedersdorf<br />

eingelagert. Ab Oktober 2009 lagerte das<br />

Haus im Freien unter einer Plane in<br />

Nottensdorf.<br />

Von Oktober 2010 bis April 2012<br />

wurde an der Restauration des Hauses<br />

gearbeitet. Etwa 1300 gemeinnützige<br />

Arbeitsstunden wurden vom Verein und<br />

unter Mithilfe von Jugendlichen geleistet<br />

und etwa 13 000 Euro investiert.<br />

Wie einst Odysseus widerstand das<br />

Haus auf seinen Irrfahrten den betörenden<br />

Gesängen der Sirenen.<br />

Rainer Kröger/Jens Wilke<br />

75


Ab 1.1.2012<br />

auch Immobilien-<br />

vermittlung<br />

Du bist rundum versichert mein Schatz!<br />

www.VersicherungsSchatz.de<br />

Tel. 04142-2900 - beke.recht@ruv.de<br />

„Neues“ vom Dollerner Brand 1793<br />

Muss die Geschichte des Doller-<br />

ner Brandes vom 8. April 1793<br />

neu geschrieben werden? Für<br />

die Arbeit an der Dollerner Dorfgeschichte<br />

haben die Autoren lange nach einem<br />

zeitnahen Bericht über den Brand gesucht.<br />

Über einen Hinweis in dem Wikipedia-<br />

Artikel über Dollern fand ich eine Notiz<br />

aus den „Hannoverischen Anzeigen“<br />

vom 22. April 1793, acht Jahre nach der<br />

Veröffentlichung der Dorfgeschichte.<br />

Dort wird neben den bekannten Tat-<br />

sachen, etwa den beiden Todesopfern, auf<br />

die herrschende Wetterlage hingewiesen.<br />

Dem Brand war eine Dürreperiode<br />

vorangegangen und es herrschte Ostwind.<br />

Mit der Annahme der Brandquelle am<br />

alten Backhaus haben wir indirekt eine<br />

Westwindwetterlage angenommen.<br />

Westwind ist die häufigste Windrichtung,<br />

jedoch nicht bei Hochdruck, dann ist es<br />

meistens trocken und wir haben Ostwind.<br />

Waren wir bisher den mündlichen<br />

Überlieferungen gefolgt, so muss man<br />

jetzt wohl davon ausgehen, dass der<br />

Brand im Bereich der heutigen Hofstelle<br />

Tamke oder Stüven ausgebrochen ist.<br />

Für diese Annahme spricht auch die<br />

Tatsache, dass von den Hofstellen Tamke,<br />

damals Johann Christoph Reder, und<br />

Rieper, damals Johann Hinrich Ratjens<br />

junior, jeweils ein Haus vom Brand<br />

verschont geblieben waren.<br />

Dieses Beispiel zeigt einmal mehr, wie<br />

wichtig Quellen für die Geschichtsschreibung<br />

sind. Bei mündlicher Überlieferung,<br />

besonders wenn es um lange Zeiträume<br />

geht, geraten Dichtung und Wahrheit doch<br />

sehr durcheinander. Wolfgang Döpke<br />

<strong>Horneburg</strong>, im Bremischen. Die<br />

Einwohner de$ zwischen Stade und<br />

<strong>Horneburg</strong> gelegenen Dorfe$ Dollern, die<br />

durch Fleiß wohlhabend, und durch ihr<br />

gute$ Betragen ein Muster der Gegend<br />

waren, haben am 8ten April Morgen$ um<br />

9 Uhr, da$ Unglück gehabt, bi$ auf wenige<br />

Hütten, ihre sämtlichen Wohnungen in<br />

einen Aschenhaufen verwandelt zu sehen.<br />

Die vorhergegangene Dürre, und der heftig<br />

wehende Ostwind, verbreiteten die Flamme<br />

so schnell, daß alle menschliche Hülfe<br />

vergeblich, und nichts$ wie da$ Leben zu<br />

retten war. Eine schreckliche Stunde<br />

verzehrte, wa$ Jahre aufgebauet, wa$<br />

durch Schweiß und Arbeit erworben war.<br />

Selbst da$ Leben von zween dieser<br />

Unglücklichen, muste ein Raub der Flamme<br />

werden. Ihre Kinder, Witwer und Witwen<br />

weinen trostlo$ noch. Viele sind an ihrem<br />

Leibe beschädigt, und liegen unter den<br />

Händen de$ Arzte$. - Alle sind in den<br />

bejammerswürdigen Umständen.<br />

Menschenfreunde, nah und fern! werden<br />

hierduch von mir aufgefordert, die Thränen<br />

dieser Unglücklichen trochnen zu helfen, und<br />

mir die ihnen zugedachte Hülfe gütigst zu<br />

übersenden, von deren Verwendung ich in<br />

der Folge Anzeige thun werde. Das<br />

Bewußtseyn dieser Handlung sey - und ist<br />

ihr Lohn.<br />

D. v. Düring, Landrath<br />

77


www.schliecker.de<br />

Pension<br />

Acht gemütliche Doppelzimmer<br />

(auch zur Einzelbenutzung) und<br />

zwei Ferienwohnungen.<br />

Alle Zimmer sind geschmackvoll mit<br />

Holzmöbeln eingerichtet, in hellen<br />

Farbtönen gehalten und mit Dusche,<br />

WC und Fernseher ausgestattet.<br />

Reichhaltiges Frühstück möglich.<br />

Herzliche und familiäre Atmosphäre am Tor zum Alten Land<br />

Sylke Belger ∙ Isern-Hinnerk-Weg 1a ∙ 21640 <strong>Horneburg</strong><br />

Tel.: 04163 / 81 24 40 ∙ Fax: 04163 / 81 24 50<br />

www.pension-janina.com ∙ E-Mail: pension-janina@t-online.de<br />

Service ist unsere Stärke<br />

Waschen<br />

Trocknen<br />

Telefon<br />

Fernsehen<br />

JOHS. SCHLIECKER<br />

Im Bahnhof · 21640 <strong>Horneburg</strong> · Tel. 04163 / 80 82-0<br />

Osterjork 31 · 21635 Jork<br />

Der Feuerwehrnachwuchs<br />

Aktive Jugendliche beim Bundeswettkampf der Jugendfeuerwehren<br />

Die Dollerner Jugendfeuerwehr<br />

wurde im Jahre 1993 gegründet.<br />

Seit dieser Zeit wurden bereits<br />

mehrere Jugendfeuerwehrmitglieder<br />

in die aktive Wehr übernommen und sind<br />

hier nicht mehr wegzudenken.<br />

Nicht umsonst kann die Dollerner<br />

Feuerwehr auf einen relativ jungen<br />

Altersdurchschnitt blicken, der natürlich<br />

auch diesen Übernahmen zu verdan-<br />

ken ist.<br />

Es zeigt sich damit deutlich, dass<br />

die Jugendfeuerwehr ein wesentlicher<br />

und wichtiger Bestandteil einer jeden<br />

Feuerwehr ist. Nur so kann gewähr-<br />

leistet werden, dass genug junge<br />

Menschen nachgeführt werden und die<br />

Feuerwehr schlagkräftig und einsatz-<br />

bereit bleibt.<br />

Die Ausbildung der Jugendfeuerwehr<br />

erstreckt sich nicht nur auf das Feuer-<br />

löschwesen. Auch Spaß, Sport und Spiel<br />

sowie Umweltprojekte und Kameradschaft<br />

kommen nicht zu kurz.<br />

Ein ganz besonderes Highlight für die<br />

Jugendlichen ist das alljährliche Zeltlager,<br />

bei dem so mancher der Jugendlichen<br />

den ersten Urlaub mal ganz ohne die<br />

Eltern erlebt und die individuelle Selbstständigkeit,<br />

aber auch das Gruppengefühl<br />

gefördert und gestärkt werden.<br />

Sollten Sie oder solltest du jetzt<br />

mehr über die Jugendfeuerwehr erfahren<br />

wollen, zögern Sie/zögert nicht länger,<br />

Kontakt mit uns aufzunehmen: Hinrich<br />

Buuck, Tel. 04163/62 68, oder www.<br />

jugendfeuerwehr@feuerwehr-dollern.de.<br />

Wir haben übrigens noch ein paar<br />

wenige Plätze in der Jugendfeuerwehr<br />

frei und würden uns freuen, diese<br />

kurzfristig besetzt zu wissen.<br />

Torben Schulze<br />

79


CWS<br />

Ein warmes<br />

Zuhause,<br />

komfortabel<br />

und günstig<br />

bietet Ihnen unser<br />

WärmeDirektService<br />

-Wir beschaffen und installieren<br />

in Zusammenarbeit mit<br />

den örtlichen Installateuren<br />

eine neue Erdgas-<br />

Heizungsanlage.<br />

-Wir übernehmen die<br />

Betriebskosten für<br />

Wartung, 24 h-Entstördienst,Schornsteinfegergebühren<br />

und<br />

Ersatzteile.<br />

Info: (04141) 404-0<br />

www.stadtwerke-stade.de<br />

Der BürgerVerein macht was locker ...<br />

Liebe Leserinnen und Leser,<br />

Sie halten die vierte Ausgabe des<br />

<strong>Veranstaltungskalender</strong>s der SG <strong>Horneburg</strong><br />

in den Händen. Die Idee, einen<br />

solchen Kalender für die SG <strong>Horneburg</strong><br />

einmal jährlich zu veröffentlichen,<br />

wurde auf einer politischen Tagung der<br />

<strong>Samtgemeinde</strong>ratsmitglieder geboren.<br />

Der BürgerVerein Dollern hatte sich<br />

die Idee zu eigen gemacht. Wir sammeln<br />

die erforderlichen Informationen von<br />

den Veranstaltern, garnieren diese mit<br />

lesenswerten Beiträgen und interes-<br />

santen Informationen und sorgen dafür,<br />

dass die 7500 gedruckten Exemplare<br />

unserer attraktiven Broschüre kostenlos<br />

in alle privaten Haushalte der Samt-<br />

gemeinde gelangen. Unterstützt werden<br />

wir bei diesen Arbeiten durch die Ver-<br />

waltung im Rathaus <strong>Horneburg</strong> sowie<br />

verschiedene Autoren, die ihre Beiträge<br />

zur Verfügung stellen. Finanziert wird<br />

das Heft durch Werbeeinnahmen der<br />

überwiegend ortsansässigen Gewerbetreibenden.<br />

Weil all diese Tätigkeiten ehrenamtlich<br />

erbracht werden, ist der <strong>Veranstaltungskalender</strong><br />

seit der ersten Ausgabe auch ein<br />

finanzieller Erfolg. Der erzielte Überschuss<br />

fand bisher Verwendung für gemeinnüt-<br />

zige Aktivitäten des BürgerVereins Dollern.<br />

Wir möchten diesen Erfolg teilen und<br />

auch andere Organisationen oder Vereini-<br />

gungen in ihren Bemühungen unterstützen,<br />

sich weiterhin für das Gemeinwohl<br />

einzusetzen. Wir haben entschieden, dass<br />

aus dem Überschuss des <strong>Veranstaltungskalender</strong>s<br />

<strong>2013</strong> ein Betrag von 1000 Euro<br />

den Jugendfeuerwehren in der <strong>Samtgemeinde</strong><br />

<strong>Horneburg</strong> zur Verfügung gestellt<br />

wird. Dies ist auch eine Geste des Dankes<br />

für die Unterstützung durch die Freiwillige<br />

Feuerwehr, insbesondere bei dem jährlich<br />

auch vom BürgerVerein organisierten<br />

Dollerner Buschteichlauf.<br />

Seitdem der <strong>Veranstaltungskalender</strong><br />

erscheint, haben wir von vielen Seiten<br />

Lob für die gelungene Publikation erhal-<br />

ten. Wir möchten Sie motivieren, uns<br />

Ihre Meinung zu sagen und Anregungen<br />

zu geben, wie der Kalender zukünftig<br />

noch attraktiver gestaltet werden kann.<br />

Wir begrüßen jede Kritik, die zu Verbesserungen<br />

führt, und noch mehr freuen wir<br />

uns, wenn ein aktiver Beitrag geleistet<br />

wird. Schreiben Sie doch zum Beispiel<br />

mal einen Artikel für die nächste Ausgabe.<br />

Sie finden hierfür ein geeignetes Formular<br />

auf der Homepage des BürgerVereins<br />

Dollern – www.buergerverein-dollern.de.<br />

Wir bedanken uns bei allen Inserenten<br />

für ihre Werbung und möchten Sie, liebe<br />

Leserin und lieber Leser, bitten, die<br />

Inserenten in diesem Kalender bei Ihren<br />

Einkäufen zu berücksichtigen.<br />

Ihre VK-Redaktion<br />

BürgerVerein Dollern<br />

81


Telefonnummern für den Notfall<br />

82<br />

Notruf<br />

Polizei 1 10<br />

Polizeidienststelle <strong>Horneburg</strong> 04163/82 64 90<br />

Feuerwehr/Unfall/Rettungsdienst 1 12<br />

Giftnotruf 0551/1 92 40<br />

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117<br />

Krankentransporte 04141/1 92 22<br />

Telefonseelsorge 0800/1 11 01 11 u. -1 11 02 22<br />

Kinder- und Jugendtelefon 0800/1 11 03 33<br />

Frauenhaus 04141/4 41 23<br />

Ärzte<br />

Ärzte für Allgemeinmedizin und<br />

Praktische Ärzte<br />

Düring, Christopher von, und Ratje, Ole Dr. med.,<br />

21640 Nottensdorf, Am Gutspark 7 04163/8 27 70<br />

Gründahl, Peter Dr. med., und Schütt, Susann Dr. med.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Issendorfer Str. 21 04163/22 94<br />

Köhnke, Dieter, MB.ChB,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Isern Hinnerk-Weg 2 04163/23 41<br />

Kröger, Christian Dr. med.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Kiesweg 5 04163/24 15<br />

Stoy, Hans-Georg,<br />

21739 Dollern, Am Buschteich 23 b 04163/9 11 66<br />

Impressum<br />

Herausgeber:<br />

BürgerVerein Dollern e.V.,<br />

21739 Dollern,<br />

Waldweg 4<br />

Verantwortlich für den Inhalt:<br />

Hermann Döpke<br />

Gestaltung + Umsetzung:<br />

Gerhard Salver<br />

Tierarzt<br />

Regensburger, Norbert Dr. med. vet.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Brombeerweg 3 04163/28 86<br />

Zahnärzte<br />

Jüde, Thomas Dr.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Im kleinen Sande 1 04163/57 76<br />

Jalaß, Jens Dr.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Lange Str. 24 04163/61 61<br />

Matthies, Gunnar Dr.,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Im kleinen Sande 5 04163/24 34<br />

Prejawa, Volker, und Volquardsen, Maren,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Issendorfer Str. 10 04163/80 66 66<br />

Wilkens, Klaus-Peter Dr., und Sabine,<br />

21739 Dollern, Birkenweg 17 04163/78 78<br />

Apotheken<br />

Falken-Apotheke,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Im kleinen Sande 5 04163/8 15 70<br />

Rats-Apotheke,<br />

21640 <strong>Horneburg</strong>, Im großen Sande 3 04163/22 42<br />

Sonnen-Apotheke,<br />

21739 Dollern, Am Buschteich 23 a 04163/36 66<br />

Sperr-Notruf<br />

Täglich 24 Stunden erreichbare einheitliche<br />

Rufnummer zum Sperren von Medien<br />

wie z. B. Kredit-/ec-Karten oder Handys 116 116<br />

Auflage und Verteilung: 7500 Exemplare, kostenlos<br />

an alle Haushalte in den Mitgliedsgemeinden der<br />

SG <strong>Horneburg</strong> (Agathenburg, Bliedersdorf, Dollern,<br />

<strong>Horneburg</strong> und Nottensdorf).<br />

Namentlich gezeichnete Beiträge geben nicht<br />

unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Eine<br />

Gewähr für deren Richtigkeit sowie der Angaben zu<br />

Veranstaltungen kann trotz sorgfältigster Prüfung<br />

nicht übernommen werden.<br />

Für die freundliche Überlassung von Fotos danken<br />

wir den Fotografen und Organisationen. Alle Rechte<br />

bei den jeweiligen Fotografen oder der Redaktion<br />

■ Agathenburg ■ Bliedersdorf ■ Dollern ■ <strong>Horneburg</strong> ■ Nottensdorf<br />

team energie Stade<br />

Heizöl Diesel<br />

Erdgas Pellets<br />

Strom Wärmekonto<br />

Mobil Schmierstoffe<br />

team energie GmbH & Co. KG Kuhweidenweg 7 21684 Stade<br />

Wir machen´s möglich! www.team.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!