Univ. Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße - Institut für Markscheidewesen ...

ifmrwthaachen

Univ. Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße - Institut für Markscheidewesen ...

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.)

Bachelor of Science -

Rohstoffingenieurwesen

► Ausblick auf die

Vertiefung Markscheidewesen

Univ. Prof. Dr.-Ing. Axel Preuße

Lehrstuhl und Institut für Markscheidewesen, Bergschadenkunde und Geophysik im Bergbau an der RWTH Aachen


Preuße/Schulte

BV121-13-2

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor - und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Rohstoffgewinnung

Wahlpflichtveranstaltung (80 %)

Vertiefung Rohstoffgewinnung

Wahlveranstaltung

Vertiefung Rohstoffgewinnung

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Markscheidewesen

Wahlpflichtveranstaltung (80 %)

Vertiefung Markscheidewesen

Wahlveranstaltung

Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor

Pflichtveranstaltungen (80 %)

Master

Pflichtveranstaltungen (20 %)

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Aufbereitung

Wahlpflichtveranstaltung (80 %)

Vertiefung Aufbereitung

Wahlveranstaltung

Vertiefung Aufbereitung

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Energieressourcen

Wahlpflichtveranstaltung (80 %)

Vertiefung Energieressourcen

Wahlveranstaltung

Vertiefung Energieressourcen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor Rohstoffingenieurwesen - Vertiefung Markscheidewesen

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Rohstoffgewinnung

Preuße/Schulte

BV121-13-3

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Markscheidewesen

Genehmigungs

-verfahren

Markscheiderisch/

geotechnische

Vermessung

Bachelor

Pflichtveranstaltungen (80 %)

Geodatenmanagement

und

Kartographie

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Aufbereitung

Lagerstätten

-

Bearbeitung

Bergschadenkunde

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen

Wahlpflichtveranstaltung (20 %)

Vertiefung Energieressourcen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor Rohstoffingenieurwesen - Vertiefung Markscheidewesen

Preuße/Schulte

BV121-13-4

Pflichtblock (80%)

Grundlegende Naturwissenschaften

Mathematik, Physik, Mechanik, Chemie, Angewandte

Wärmetechnik

Geowissenschaftliche Grundlagen

Geologie, Erdgeschichte, Mineralogie und Petrographie,

Lagerstättenkunde

Grundlegende Rechtswissenschaften

Öffentliches Recht und Europarecht, Genehmigungs- und

Umweltrecht

Grundlagen Maschinen- und Antriebstechnik

Maschinenwesen im Anlagenbau, elektr. Antriebstechnik,

Produktentwicklung u. Komponentendimensionierung,

technische Darstellung u. Pläne, Antriebstechnik des

Schwermaschinenbaus

Grundlagen der Rohstoffgewinnung und -aufbereitung

Einführung in das Rohstoffingenieurwesen,

Rohstoffwirtschaft u. Ressourcen, allg. Rohstoffgewinnung,

allg. Tagebautechnik, Bohrtechnik, Aufbereitung I,

Rohstoffindustriebetriebslehre und –projektfinanzierung,

Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit I,

Qualitätsmanagement, Computertechnik in der

Rohstoffindustrie

Grundlagen Markscheidewesen

Praktikum, Projektarbeit, Präsentationen

60 Schichten (FRE), 2 Projektarbeiten,

Präsentationstechnik

Bachelorarbeit

Wahlblock (20%) ���� Vertiefung Markscheidewesen

Aufsuchungs- und Gewinnungstechnik

� Bohrtechnik

Geodatenmanagement und Kartographie

� Grundlagen Geoinformationssysteme

� Kartographie und Risswesen

Geodätische Messverfahren und Auswertung

� Geodätisch-markscheiderische Instrumente

� Grundlagen Ausgleichungsmethoden

� Grundlagen Erd- und Landesvermessung

Markscheidekunde

� Grundlagen Bergschadenkunde

� Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Bachelor Rohstoffingenieurwesen - Vertiefung Markscheidewesen

Preuße/Schulte

BV121-13-5

Vertiefung Markscheidewesen SWS CP 4. Semester 5. Semester

� Bohrtechnik 2 3

5. Semester

� Grundlagen Geoinformationssysteme 1/2 4

5. Semester

� Kartographie und Risswesen 1/2 5

5. Semester

� Geodätisch-markscheiderische Instrumente 1/1 3 4. Semester

� Grundlagen Ausgleichungsmethoden 1/1 3 4. Semester

� Grundlagen Erd- und Landesvermessung 1/1 3 4. Semester

� Grundlagen Bergschadenkunde

2/1 4

� Vertiefung Markscheidewesen 1/3 5 4. Semester

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen

5. Semester


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Modul: Geodätische Messverfahren und Auswertung

Preuße/Schulte

BV121-13-6

Veranstaltung: Geodätisch-markscheiderische Instrumente

Ziel der Veranstaltung:

Theoretische Einführung und praktischer Umgang mit geodätisch-markscheiderischen

Instrumenten und deren operativen Einsatz bei verschiedenen Messverfahren.

Vorlesung: Einführung in die Mess- und Instrumententechnik; Bauelemente und

Zubehör geodätisch-markscheiderischer Instrumente; einfache Hilfsgeräte

für die Vermessung; Instrumente zur Streckenmessung; Instrumente zum

Bestimmen von Richtungen und Winkeln; Instrumente zur Höhenmessung;

Instrumente zur 3-D-Koordinatenmessung; Instrumente für besondere

markscheiderische Aufgaben

Übung: Unter Anleitung wird der praktische Umgang mit den oben genannten

Instrumenten geübt.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Modul: Geodätische Messverfahren und Auswertung

Preuße/Schulte

BV121-13-7

Veranstaltung: Grundlagen Ausgleichungsmethoden

Ziel der Veranstaltung:

Erwerb von Grundlagen der Ausgleichungsmethoden zur Befähigung selbständiger

Auswertungen, kritischer Analysen und Darstellungen geodätischer Messungen.

Erkennen von Messungsabweichungen und deren Behandlung.

Vorlesung: Messungsabweichungen; Mittelwertberechnung;

Genauigkeitsbetrachtungen; Varianzfortpflanzungsgesetz; direkte

Ausgleichung; vermittelnde Ausgleichung; Ausgleichung mit

Bedingungsgleichungen; Grundlagen der vermittelnden Ausgleichung mit

Bedingungsgleichungen zwischen den Unbekannten

Übung: Praktische und selbständige Berechnung von Mittelwerten und

Abweichungen sowie von Varianzfortpflanzung. Ausgleichung von

verschiedenen Messungen mit unterschiedlichen Methoden. Die Übungen

werden z.T. als Tafelübungen und z.T. durch eigene Berechnungen der

Studierenden mit Hilfe von gängigen Tabellenkalkulationsprogrammen

durchgeführt.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Modul: Geodätische Messverfahren und Auswertung

Preuße/Schulte

BV121-13-8

Veranstaltung: Grundlagen Erd- und Landesvermessung

Ziel der Veranstaltung:

Erwerb von Grundlagen der Landesvermessung. Verständnis zum Aufbau einer

Landesvermessung und Befähigung geodätische Messungen der Erd- und

Landesvermessung technisch, selbständig durchzuführen, kritisch auszuwerten und die

Ergebnisse entsprechend darzustellen.

Vorlesung: Allgemeine Grundlagen; Bezugssysteme der Grundlagenvermessung;

Messverfahren der Geodäsie; Koordinatenberechnung auf Kugel und

Ellipsoid; Transformationen

Übung: Praktische Rechenbeispiele für Messverfahren der Geodäsie, für

Koordinatenberechnungen und Transformationen, z.T. als Tafelübungen,

z.T. als selbständige Berechnungen.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Modul: Markscheidekunde

Preuße/Schulte

BV121-13-9

Ziel der Veranstaltung:

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Veranstaltung: Vertiefung Markscheidewesen

Erweiterte Kenntnisse in Theorie und praktischem Umgang mit geodätischen

Messverfahren höherer Genauigkeiten, speziellen markscheiderischen Messverfahren,

Grundlagen der Vorratsermittlung bei mineralischen Rohstoffen. Mit dem Ziel des

ingenieurmäßigen Angehens von Problemlösungen erhalten die Studierenden einen

Überblick über verschiedene Technologien und wenden diese im Übungsbetrieb operativ

an. Dabei wird Wert gelegt auf die Wahl des Verfahrens und Instrumentariums, um die

technischen und wirtschaftlichen Aspekte zu verknüpfen und zu berücksichtigen.

Vorlesung: Höhenmessung (Festpunkt-, Längen-und Flächennivellement); Orthogonalund

Polaraufnahme; Polygonzug; Einschneidverfahren (Vorwärts-,

Rückwärts-und Seitwärtseinschnitt); Schachtvermessung;

Orientierungsmessung (Doppellotung, Einrechnungszug, Kreiselmessung);

Vorratsermittlung mineralischer Rohstoffe

Übung: Mittels einfacher Aufgabenstellungen aus unterschiedlichen Bereichen der

markscheiderischen Vermessung erlernt der Studierende unter Anleitung

und durch selbständiges Üben die praktische Herangehensweise,

Durchführung und Auswertung einer vermessungstechnischen Aufgabe.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Modul: Markscheidekunde

Preuße/Schulte

BV121-13-10

Ziel der Veranstaltung:

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Veranstaltung: Grundlagen Bergschadenkunde

Einblick in die Grundlagen der Bergschadenkunde durch theoretische Einführung,

praktische Übungen und deren Auswertung.

Vorlesung: Grundlagen der Bodenbewegungskunde; Elemente bzw. Komponenten der

Bodenbewegungskunde; Auswirkungen der Bodenbewegung auf die

Tagesoberfläche; Übersicht über die Vorausberechnung von

Bodenbewegungen; Übersicht über Sonderthemen der Bergschadenkunde

(z. B. Altbergbau)

Übung: Es werden grundlegende Techniken zur Berechnung von

Bodenbewegungen selbständig an verschiedenen Beispielen angewendet.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Modul: Geodatenmanagement und Kartographie

Preuße/Schulte

BV121-13-11

Veranstaltung: Grundlagen Geoinformationssysteme

Ziel der Veranstaltung:

Erwerb von Grundlagen von Datenbanken und Geoinformationssystemen mit dem Ziel

interdisziplinäre Aufgabenstellungen analytisch zu bearbeiten.

Vorlesung: Einführung; Datenbanken; Geodatenmodellierung; Datentypen in GIS;

Hardwarekomponenten von GIS; Erfassung raumbezogener Daten;

Datenanalyse; Anwendungen von GIS

Übung: Die Übungen werden unter Anleitung und z.T. als selbständige Übungen von

den Studierenden am PC unter Verwendung gängiger Software

durchgeführt.

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Modul: Geodatenmanagement und Kartographie

Preuße/Schulte

BV121-13-12

Veranstaltung: Kartographie und Risswesen

Ziel der Veranstaltung:

Erwerb von Grundlagen der Kartographie und des markscheiderischen Risswesen mit

dem Ziel unterschiedliche Karten, Risse und Darstellungen zu lesen, analytisch zu

interpretieren und zu konstruieren.

Vorlesung: Der Erdkörper (Geoid, Kugel, Ellipsoid); Kartenprojektionen;

Koordinatensysteme in topographischen Karten; Kartenwerke;

Bergrechtliche Vorschriften, Umfang und Inhalt des Risswerks; Grundlagen

des marksch. Risswesens, Darstellung der Lagerstättenverhältnisse

Übung: Einfache idealisierte Beispiele zur Konstruktion von verschiedenen

Lagerstättenverhältnissen, z.T. als Tafelübungen, z.T. als selbständige

Ausarbeitungen

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Markscheiderische Kernkompetenzen im Betriebsablauf der Rohstoffgewinnung

Preuße/Schulte

BV121-13-13

Planung

Planung

Genehmigungsverfahren

Genehmigungsverfahren

(z.B. Bergbauberechtigungen, Betriebspläne, Unterlagen für UVS / UVP)

(z.B. Bergbauberechtigungen, Betriebspläne, Unterlagen für UVS / UVP)

Geodatenmanagement und Kartographie

Geodatenmanagement und Kartographie

(z.B. markscheiderisches GIS und Risswerk,

(z.B. markscheiderisches GIS und Risswerk,

Sachdaten aus unterschiedlichen Disziplinen)

Sachdaten aus unterschiedlichen Disziplinen)

Lagerstättenbearbeitung

Lagerstättenbearbeitung

Explorationskonzepte, -strategien u. -interpretationen,

Explorationskonzepte, -strategien u. -interpretationen,

Reservenermittlung, Modellierung u. Zuschnittsplanung

Reservenermittlung, Modellierung u. Zuschnittsplanung

Markscheiderisch / geotechnische Vermessung

Markscheiderisch / geotechnische Vermessung

(z.B. Überwachungs- und Beweissicherungsmessungen)

(z.B. Überwachungs- und Beweissicherungsmessungen)

Bergschadenkunde

Bergschadenkunde

/

/

Boden- und Gebirgsbewegungen

Boden- und Gebirgsbewegungen

Gewinnung

Gewinnung

Stilllegung / Nachnutzung

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.) / Vertiefung Markscheidewesen

Berufsverband – Deutscher Markscheider Verein e.V. - Tätigkeitsfelder

Preuße/Schulte

BV121-13-14

Im DMV sind derzeit ca. 485 Markscheider (Stand 2005) organisiert. Die Tätigkeitsfelder der aktiven

Markscheider sind vornehmlich mit dem Bergbau in der Industrie, in der Verwaltung und in den

Ausbildungsstätten verbunden. Zunehmend finden Markscheider in Ingenieurbüros und in

bergbaufremden Branchen eine Tätigkeit. Hier können sie ihr breit gefächertes Wissen erfolgreich

im Wettbewerb zu anderen Ingenieurdisziplinen einbringen.

bergbaufremde Branchen

Entsorgungs- und

Sanierungsbergbau

5%

22%

Ingenieurbüros

15%

21%

Rohstoffgewinnungsbetriebe

Steinkohle, Braunkohle, Kali und

Salz, Erdöl, Erz, Steine und Erden

37%

Behörden / Hochschulen

Bachelor- und Masterstudiengang Rohstoffingenieurwesen Bachelor – Vertiefung Markscheidewesen


Fragen?

Folien zur

Informationsveranstaltung

unter:

www.ifm.rwth-aachen.de

Rohstoffingenieurwesen (B.Sc.)

Lehrstuhl und Institut für Markscheidewesen, Bergschadenkunde und Geophysik im Bergbau an der RWTH Aachen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine