Die Online-Kampagne der LINKEN - Die Linke

die.linke.de

Die Online-Kampagne der LINKEN - Die Linke

Die Online-Kampagne der LINKEN

Workshop zur Online-Kampagne, DIE LINKE Viersen, 25. Juli 2009


Vorschlag zu den Themen

• Warum Online-Kampagne?

• DIE LINKE Online im Wahljahr 2009

• Fallbeispiele: Blogs und Soziale Netzwerke

Online-Kampagne für Kandidaten vor Ort


Warum Online-Kampagne?

Online-Kampagne ist Zielgruppenwahlkampf: Vor allem bei jüngeren

Menschen ist das Netz Informationsquelle Nummer 1.

• DIE LINKE geht dahin, wo ihre Wählerinnen und Wähler sind. Dazu gehört

das Internet wie der Infostand am Marktplatz.

Die Online-Kampagne ist imagebildend: Eine moderne Partei geht mit der

Zeit, macht mit, ist Akteur im Internet.

Die Online-Kampagne sucht und findet Schnittstellen zur Offline-

Kampagne. Analoge Medien berichten über die Internetaktivitäten der

Parteien.

• DIE LINKE nutzt das Internet als Dialogplattform mit den Wählerinnen

und Wählern.


Warum Online-Kampagne?

• Jüngere Wählerinnen und Wähler werden pespektivisch nur noch über

das Internet zu erreichen sein


Die Kür: Eroberung des »Long Tail«

Die Online-Kampagne setzt - neben dem Mainstream - auch an den

Nischen des Netzes an und nimmt früh an meinungsbildenden Debatten

teil.

• Im Long Tail („Langer Schwanz“, ursprünglich aus dem Vertrieb

kommend) erhält ein Nischenprodukt hohe Aufmerksamkeit durch

demokratisierte, breite Produktions-, Vertriebs- und Marketingmittel.

• Für uns: Ausgangspunkt für virales Marketing, maximale Aufmerksamkeit


Radikale Nutzenorientierung der

Online-Kampagne

• Man kann im Netz alles Mögliche machen. Wir beschränken uns auf

Werkzeuge, die sich lohnen: Unser Basisangebot, Vernetzungstools,

Multiplikatoren und Steuerung von stattfindenden Debatten.

• Blogs lohnen sich: Allein die fünf größten deutschsprachigen Blogs haben

täglich über 250.000 Leserinnen und Leser.

• Communities lohnen sich: Die VZ-Gruppe hat etwa 10,5 Mio User, werkennt-wen.de

etwa 2,5 Millionen und der in Deutschland relativ neue

Dienst facebook.de etwa 3 Millionen.


Relaunch www.die-linke.de

• Eigene Website als Kern der Online-Kampagne

• Behutsame Modernisierung der Optik

• Mehr Multimedialität

• Mehr redaktionelle Betreuung

• Mehr offene Inhalte, Anbindung an andere Plattformen

• Grundsolides Basisangebotplus


DIE LINKE Online-Community

• Setzt an den Gewohnheiten und Erwartungen an eine Community an.

• Niedrigschwellige Registrierung für alle möglich

• Differenzierte, geschlossene Nutzergruppen (Mitglieder, Wahlkämpfer,

Kandidaten, ...)

• Eigene E-Mail-Adresse für bestimmte User als Anreiz

• Ersetzt Wahlkampfforum, ist unser zentrales Kommunikationstool

• Ermöglicht sowohl Top-Down-Kommunikation als auch horizontale

Vernetzung und Selbstorganisation

Die Community ist Tool für die Gewinnung von Wahlkampfhelfern.


DIE LINKE bei anderen Webdiensten

• Foto-Plattform Flickr: Bilder aus dem Wahlkampf werden zur Verfügung

gestellt und zur Weiterverwendung freigegeben

• Video-Plattform Youtube: In Anlehnung an den Kanal der

Bundestagsfraktion eigenes Angebot der Partei

• Audio-Podcasts mit Abomöglichkeit bei iTunes

• Profile bei Facebook und Myspace als weiteres Kommunikationstool


Fallbeispiele

Kampagne machen mit Blogs


Fallbeispiele

Beispiel 1: Die Affäre Heilmann


Fallbeispiele

Beispiel 2: Das Sarrazin-Experiment


Fallbeispiele

Beispiel 3: Der politische Arm von Volker Pispers ist Gregor Gysi


Fallbeispiele

Beispiel 4: Ströbeles Fahrrad


Zusammenfassung Blogs

• Seid authentisch

• Nutzt Trackbacks

• Nutzt Creative Commons

• Aktualität, Relevanz!


Fallbeispiele

Erobert den Long Tail mit sozialen Netzwerken


Fallbeispiele

Beispiel 5: Kampagne mit Twitter


Fallbeispiele

Kampagne für lokale Kandidaten


Zusammenfassung

• Vier Säulen der Online-Kampagne: die-linke.de, Community, Plattformen

Dritter, Bloggerteams

• Strikte Auswahl nach Nutzen und Sinnhaftigkeit

• Authentizität zählt

• Aktualität, Online first


Vielen Dank!

mark.seibert@die-linke.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine