Generation Zukunft - flowconcept Agentur für Kommunikation GmbH

flowconcept

Generation Zukunft - flowconcept Agentur für Kommunikation GmbH

flowconcept

Generation

Zukunft

Kinder- und Jugend-

kommunikation


2

Generation Zukunft Zukunft

Inhalt

1. Eintauchen in junge Lebenswelten 3

2. Politische Partizipation 5

2.1 Generation Zukunft 5

2.2 Vision 2025 – Wie sieht deine Zukunft aus? 9

3. Bildung und Ausbildung 13

3.1 Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching 13

3.2 sozialgenial 15

3.3 VR-Ausbildungsbörse 17

4. Prävention 19

4.1 Warnsignale häuslicher Gewalt erkennen und handeln 19

4.2 Autofrei – ich bin dabei! 21

5. Image 23

5.1 WIR – Jugend in Oberhaching 23

5.2 Mich gibt‘s nur einmal 25

5.3 smile – So möchte ich leben 29

6. Kommunale Kinder- und Jugendarbeit 31

6.1 Stadt Gütersloh 31

6.2 Jugendtreff A 12 33

7. Agentur 34


1. Eintauchen in junge Lebenswelten

flowconcept verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in allen Disziplinen des Kinder- und Jugendmarketings. Unsere Kommunikationskonzepte

sind ausgerichtet auf die besonderen Bedürfnisse der Zielgruppe in ihren spezifischen Lebenswelten.

Uns ist bewusst, dass aufgrund der extremen Heterogenität in der Zielgruppe sowie einer immensen Informations- und

Reizüberflutung nur solche Marketingstrategien zum Erfolg führen, denen es mit einem hohen Maß an Glaubwürdigkeit und

Authentizität gelingt, die Zielgruppe in ihrer Lebenswelt abzuholen und positive Emotionen zu wecken.

Die Herausforderung bei der Konzeption jeder neuen Kampagne besteht darin, sich komplett auf die Wünsche, Ziele, Träume

und Sehnsüchte der jungen Menschen einlassen zu können. Die Erfassung der altersspezifischen Sprachkultur, die Analyse

des Freizeitverhaltens und die Beobachtung von Mode- oder Musikgewohnheiten bilden die Basis für das Verstehen einer

anderen Generation. Dabei gilt es besonders, die Einstellungen und Gedanken der jeweiligen Zielgruppe im rasanten Tempo

unserer sich stetig wandelnden Gesellschaft zu erfassen und zu verstehen.

Als wichtige Grundlage für unsere Strategieentwicklung nutzen wir gezielt den Kontakt zur Zielgruppe. Der intensive Austausch

mit unseren 18 Agenturkindern (im Alter von 6 Monaten bis 23 Jahren), die Einbeziehung deren Freundinnen und Freunde und

der regelmäßige Kontakt zu Kindern und Jugendlichen in den Kindergärten und Schulen geben uns immer wieder Inspiration,

Ideen und Feedback zu den Themen, die uns in unserer täglichen Arbeit begegnen. Die direkte Auseinandersetzung mit der

Zielgruppe in einer frühen Entwicklungsphase hilft uns dabei herauszufinden, welche Erfolgsfaktoren relevant und emotional

genug sind, um weiterentwickelt zu werden.

Bei der Auswahl des richtigen Marketingmixes legen wir Wert darauf, die möglichen Kommunikationskanäle passgenau auf

die Entwicklungsphasen und Lebensabschnitte von Vorschulkindern, Grundschülern, Teenagern oder jungen Erwachsenen

abzustimmen. Schon lange können Kinder und Jugendliche nicht mehr nur allein über klassische Kampagnen erreicht werden.

Neue Medien und das Web 2.0 spielen eine immer größere Rolle in der Welt der Zielgruppe. Kommunikation spielt sich heute

zunehmend im Chat, auf Twitter oder in sozialen Netzwerken ab. Nur eine perfekte Abstimmung auf die altersrelevanten

Vorzüge und Gewohnheiten in Bezug auf die bevorzugten Medienkanäle schöpft das Erfolgspotenzial einer jugendgerechten

Kommunikationskampagne aus.

Eine gelungene visuelle Umsetzung des inhaltlichen Konzeptes, kombiniert mit der optimalen Nutzung geeigneter Medien-

kanäle, muss aber nicht nur für Aufmerksamkeit sorgen, sondern der Zielgruppe auch einen erkennbaren Mehrwert und

echten Nutzen bieten. Nur dann können inhaltlich anspruchsvolle Themen wie Partizipation, Prävention, Bildung oder gesellschaftliches

Engagement nachhaltig, glaubhaft und erfolgreich kommuniziert werden.

Die folgenden Beispiele von Kinder- und Jugendkampagnen zeigen einen Querschnitt unserer Kommunikationskonzepte,

die wir für Ministerien, Jugendverbände, Bildungsträger, Banken, Städte und Gemeinden sowie soziale Träger konzipiert und

umgesetzt haben.

3


4

Generation Zukunft

Generation

Zukunft

EinE initiativE dEr JugEndarbEit und

JugEndsozialarbEit in nrW

www.mgffi.nrw.de


2. Politische Partizipation

2.1 Generation Zukunft

Eine Kampagne zur Partizipation junger Menschen in

Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber:

Landesorganisationen der Jugendarbeit und

Jugendsozialarbeit in Nordrhein-Westfalen

Mit der Initiative Generation Zukunft riefen die fünf größten

Landesorganisationen der Jugendarbeit in NRW junge Menschen

auf, ihren Gedanken und Gefühlen zur Verwirklichung

ihrer Lebensträume Ausdruck zu verleihen. Mitmachaktionen

vor Ort und im Web schafften jeweils eine jugendgerechte

Plattform, persönlich Stellung zu beziehen und sich für eine

Verbesserung der Chanen von Kindern und Jugendlichen

einzusetzen.

Das Motto „Mischt euch ein in die Diskussion für junge

Menschen in NRW“ bot Raum für Meinungen zu aktuellen

Fragen über Bildung, Mitbestimmung, Jugendarmut,

Integration sowie Kinder- und Jugendkultur.

Lebensgroße Holzfiguren dienten als Spiegelbilder der Generation

2010 und transportierten auf kreative Weise die Botschaften

von rund 2.000 jugendlichen Teilnehmerinnen und

Teilnehmern. Dabei hatte die Kampagne einerseits das Ziel,

die vielfältigen Talente und Begabungen junger Menschen

sichtbar zu machen. Andererseits wollte die Kampagne ein

Forum für öffentlichkeitswirksame Anlässe schaffen, um den

Dialog zwischen jungen Menschen und Akteuren der Politik

und Jugendarbeit zu fördern.

In 65 nordrhein-westfälischen Städten fanden insgesamt

145 regionale Workshops zur Gestaltung der Holz-Botschafter

statt. Im Rahmen lokaler Aktionen und Veranstaltungen erzielten

die Aktivitäten einen hohen Aufmerksamkeitswert im

öffentlichen Raum. Figurendemonstrationen an ausgewählten

Standorten, Inszenierungen in Fußgängerzonen und auf

Marktplätzen, Präsentationen anlässlich von Stadtfesten und

Jugendfestivals – die Arten der Öffentlichkeitsarbeit waren

so bunt wie die Figuren selbst und boten vielerorts generationenübergreifenden

Gesprächsstoff.

Zum Abschluss der landesweiten Kampagne diente der

Landtag in Düsseldorf als Schauplatz für die finale Präsentation

der Figurengalerie und die Übergabe der Anliegen an

die Vertreter aus Politik und Jugendarbeit. Die Ausstellung im

Foyer des Parlaments zeigte bunte Einblicke in die Wünsche,

Hoffnungen und Ängste junger Menschen in NRW und lud

zur aktiven Auseinandersetzung mit den Lebensplänen der

12- bis 27-Jährigen ein.

Generation

Zukunft

5


6

Generation Zukunft

www.flowconcept.de

www.flowconcept.de

Wir rocken heute

die Bvhne von morgen.

Generation

Zukunft

Kulturelle Arbeit fördert die eigenen stärken unserer Kinder und Jugendlichen.

Das ist zentraler Wert unserer Arbeit. Denn die nächste Generation ist unsere Zukunft.

EINE INITIATIVE DER JUGENDARbEIT UND JUGENDsoZIAlARbEIT IN NRW

www.generation-zukunft-nrw.de

Wir wollen

heute alle Chancen

von morgen.

Generation

Zukunft

bildungsangebote geben unseren Kindern und Jugendlichen Perspektive.

Das ist zentraler Wert unserer Arbeit. Denn die nächste Generation ist unsere Zukunft.

EINE INITIATIVE DER JUGENDARbEIT UND JUGENDsoZIAlARbEIT IN NRW

www.generation-zukunft-nrw.de

Key Visuals

www.flowconcept.de

www.flowconcept.de

Wir übernehmen

heute Verantwortung

von morgen.

Generation

Zukunft

Die Anliegen unserer Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen.

Das ist zentraler Wert unserer Arbeit. Denn die nächste Generation ist unsere Zukunft.

EINE INITIATIVE DER JUGENDARbEIT UND JUGENDsoZIAlARbEIT IN NRW

www.generation-zukunft-nrw.de

Wir kämpfen heute

gegen die Armut

von morgen.

Generation

Zukunft

Allen Jugendlichen Entwicklungschancen und gesellschaftliche Teilhabe sichern.

Das ist zentraler Wert unserer Arbeit. Denn die nächste Generation ist unsere Zukunft.

EINE INITIATIVE DER JUGENDARbEIT UND JUGENDsoZIAlARbEIT IN NRW

www.generation-zukunft-nrw.de

www.flowconcept.de

Wir sprechen

heute die Sprachen

von morgen.

Generation

Zukunft

Alle Kinder und Jugendlichen in unsere Gesellschaft integrieren.

Das ist zentraler Wert unserer Arbeit. Denn die nächste Generation ist unsere Zukunft.

EINE INITIATIVE DER JUGENDARbEIT UND JUGENDsoZIAlARbEIT IN NRW

www.generation-zukunft-nrw.de


1

Generation

Zukunft

Dokumentation der Jugendkampagne

EinE initiativE DEr JugEnDarbEit unD

JugEnDsozialarbEit in nrW

01

08 09

landesWeite initiative Mit lokaler PräsenZ

die regionalveranstaltungen

2 3

Wir wollen

heute alle Chancen

von morgen.

Eine Kampagne der Jugendarbeit

und Jugendsozialarbeit in NRW

Generation

Zukunft

03.07.2010 Die Kulturwerkstatt bottrop organisierte einen Kreativworkshop zur generation zukunft

anlässlich der „langen nacht der Jugendkultur“ von ruhr.2010.

14.07.2010 im Workshop „Future girls“ standen den teilnehmerinnen der 8. Computernacht des arbeits-

kreises Mädchenarbeit & internet in Köln zwei weibliche Holzfiguren zur verfügung, um sich mit

ihren ganz spezifischen Plänen und zukunftsideen einzumischen.

21./28.07.2010 Das Jugendzentrum Krebelshof in Köln beteiligte sich mit zwei Workshops an der landesweiten

Jugendkampagne.

04.09.2010 Die „bürgerinitiative rund um st. Josef“ in Krefeld führte einen aktionstag zur Kampagne

anlässlich des „Festes ohne grenzen“ durch.

13.09.2010 Kinder und Jugendliche des CvJM beckacker gestalteten in zwei Workshops ihre Figuren zum

thema Mitbestimmung sowie Kinder- und Jugendkultur.

14.09.2010 Die landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit nrW bot der generation zukunft ein Forum im

rahmen ihrer Fachtagung „Kultur auf spur“. am nachmittag präsentierten Jugendliche der

Jugendwerkstätten in Moers und Kleve die im rahmen eines Kreativworkshops entstandenen

zukunftsbotschaften dem Fachpublikum.

18.–19.09.2010 Der stadtjugendring siegen präsentierte vier Figuren an den nrW-tagen auf der Jugendmeile.

Höhepunkt: besuch der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.

18.09.2010 Die Mitmachaktion war das Highlight des verbandsspiels „Karnesien – auf der suche nach

morgen!“ der Kolpingjugend Diözesanverband Münster.

18.09.2010 Der Kinder- und Jugendring bochum e.v. führte mehrere Workshops durch und präsentierte

die Ergebnisse des Projektes generation zukunft mit großem Erfolg im rahmen des 4. bochumer

YoutH oPEn in der innenstadt.

19.09.2010 Der Jugendring Düsseldorf stellte 13 Figuren beim Weltkindertag am Düsseldorfer

rheinufer aus.

4

1. Dokumentation der Jugendkampagne

2. Poster der Figuren

3. Abschlussveranstaltung im Landtag NRW

4. Jugendministerin Ute Schäfer

7


8

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Ideenwettbewerb 2009

Wohnen – Leben – Mobilität

www.mgffi.nrw.de


2.2 Vision 2025 – Wie sieht deine Zukunft aus?

Eine politische Jugendkampagne zur gesellschaftlichen

Teilhabe in Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber:

Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und

Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Als die Zukunftskommission des Landes Nordrhein-West-

falen Anfang 2009 den Abschlussbericht über Stärken,

Schwächen und Entwicklungschancen des größten deutschen

Bundeslandes vorlegte, war es Ziel der Landesregierung,

eine öffentliche Debatte über die Perspektiven

des Landes anzustoßen. Um vor allem junge Menschen in

Nordrhein-Westfalen in die Diskussion einzubeziehen, wurde

als besondere Form der politischen Beteiligung ein landesweiter

Jugendwettbewerb initiiert. Ziel war es, zu erfahren

wie sich die junge Generation ihre Zukunft vorstellt.

Das partizipative Projekt sprach landesweit flächendeckend

eine große Anzahl Jugendlicher im Alter von 12 bis 21 Jahren

mit einem repräsentativen Querschnitt unter demografischen,

sozialen und gesellschaftspolitischen Gesichtspunkten

an. Der Wettbewerb wollte jungen Menschen die

Möglichkeit geben, sich in die Gestaltung der Gesellschaft

einzubringen und eigene Visionen zu entwickeln, wie sie

zukünftig gerne leben möchten.

Rund 3.000 Jugendliche nutzten die Möglichkeit und setzten

sich in Jugendzentren, in der Schule oder in ihrer Freizeit mit

zukunftsrelevanten Themenfeldern auseinander. In Form

von Zeichnungen, Collagen, Comics, Geschichten, Videobeiträgen,

Interviews, Nachrichtensendungen oder Rapsongs

brachten sie ihre Wünsche, Ideen, Anregungen, Ängste und

Hoffnungen kreativ zum Ausdruck. Viele junge Menschen

nahmen auch über das Internet teil und gestalteten mit Hilfe

eines interaktiven Tools ihre Visionen vom Leben im Jahr

2025.

Das Herzstück des Wettbewerbs war die Tour 2025, die den

Ideenwettbewerb durch 15 Städte in Nordrhein-Westfalen

führte. In Kreativwerkstätten hatten die Jugendlichen Gelegenheit,

ihre Visionen unter fachkundiger Anleitung zum

Ausdruck zu bringen.

Begleitet wurde der kreative Bereich des Wettbewerbs von

einer anonymen Meinungsumfrage in Form eines Trendbarometers.

Über das Internet konnte anonym eine Bewertung

verschiedener Zukunftsszenarien abgegeben werden, die

durch eine sofortige grafische Auswertung ein aktuelles

Stimmungsbild über die Einschätzung der Jugendlichen

widerspiegelte.

9


10

Generation Zukunft

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Ideenwettbewerb 2009

Wohnen – Leben – Mobilität

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Ideenwettbewerb 2009

Umwelt – Technik – Energien

Key Visuals

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Ideenwettbewerb 2009

Lernen – Wissen – Arbeiten

Wie sieht Deine Zukunft aus?

Ideenwettbewerb 2009

Familie – Freunde – Beteiligung

www.yougle.nrw.de


1

3

1. Kreativtool

2. Trendbarometer

3. Tour 2025 durch 15 NRW-Städte

4. Abschlussveranstaltung im

Theater der Träume

4

2

11


12

Generation Zukunft

Mittel- und

Wirtschaftsschule

Oberhaching

Fit für die

Zukunft


3. Bildung und Ausbildung

3.1 Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching

Eine Imagebroschüre und ein neuer Internetauftritt zum

Start der Haupt- und Wirtschaftsschule Oberhaching

Auftraggeber:

Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching

In Kooperation mit der Staatlichen Wirtschaftsschule

München wurde der Hauptschule Oberhaching ab dem

Schuljahr 2010/2011 ein dreistufiger Wirtschaftszweig

angegliedert. Die Gemeinde konnte dadurch das örtliche

Bildungsangebot erweitern: Zusätzlich zu dem bisher

schon angebotenen qualifizierenden Hauptschulabschluss

(Hauptschule) und dem Abitur (Gymnasium) ergänzt seither

der mittlere Schulabschluss einer Wirtschaftsschule das

differenzierte Bildungsangebot vor Ort.

Um das neue Bildungsangebot umfassend darzustellen, veröffentlichte

die Mittel- und Wirtschaftsschule Oberhaching

2010 die Imagebroschüre „Fit für die Zukunft“. Das in Form

einer Kladde gestaltete Informationsheft vermittelt alles

Wissenswerte über das schulische Bildungsangebot und

bietet darüber hinaus viel Platz für Notizen.

Auch im Internet gab sich die Schule ein neues Gesicht.

Modern und zeitgemäß wurden die Webseiten dem aktuellen

Schulprofil angepasst. In frischen Farben und einer

klaren Struktur präsentieren sich heute die Bereiche Schule,

Bildungswege, Angebote, Kollegium, Organisation und das

Schulleben.

Gemeinsam

stark

Haupt- und

Wirtschaftsschule

Oberhaching

Herzlich willkommen …

… an der Haupt- und Wirtschaftsschule Oberhaching!

In Kooperation mit der Staatlichen Wirtschaftsschule München wird unserer Hauptschule

ab dem Schuljahr 2010/2011 eine 3-stufige Wirtschaftsschule angegliedert.

Damit geht für uns ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung:

Die Gemeinde Oberhaching kann dadurch jeden Schulabschluss anbieten: zusätzlich

zu dem schon bisher angebotenen qualifizierenden Hauptschulabschluss (Hauptschule)

und dem Abitur (Gymnasium) ergänzt nun der Mittlere Schulabschluss einer

Wirtschaftsschule das Bildungsangebot vor Ort.

Sie können somit Ihren Kindern mit ihren unterschiedlichen Talenten und Begabungen

in ihrer individuellen Entwicklung und Persönlichkeit in Zukunft noch gerechter

werden – ohne lange Schulwege und in der gewohnten Umgebung!

Gern beraten wir Sie ausführlich über die individuellen Möglichkeiten zu einem erfolgreichen

Schulabschluss. Wir freuen uns auf ein persönliches Beratungsgespräch und

auf Ihr Kind!

Stefan Schelle Günter Braun

1. Bürgermeister Rektor

Beste Chancen für die Zukunft

Am Ende der Grundschulzeit wartet auf Eltern die erste schwere Entscheidung

über den weiteren schulischen Weg ihres Kindes. Natürlich wollen Sie das Beste

für Ihr Kind: eine optimale Förderung der Persönlichkeit, eine gute Grundlage für

die berufliche Zukunft und eine optimale Betreuung jedes einzelnen Schülers –

schließlich ist ein erfolgreicher Schulabschluss die beste Grundlage für den Einstieg

in das Berufsleben.

Viele Fragen werden Ihnen durch den Kopf gehen:

> Was soll einmal aus meinem Kind werden?

> Wo erhält mein Kind die beste individuelle Unterstützung?

> An welcher Schule hat mein Kind die besten Chancen?

Jede Schülerin und jeder Schüler hat Anspruch auf einen eigenen Bildungsweg,

angepasst an die individuellen Begabungen und den persönlichen Entwicklungsstand.

Im Laufe einer Schullaufbahn können sich Leistungen von Kindern und

Jugendlichen oftmals verändern. Bei Ihrer Entscheidung sollten Sie daher immer

das Wohl Ihres Kindes und den aktuellen Leistungs- und Entwicklungsstand berücksichtigen.

Bitte bedenken Sie bei einer sorgfältigen Wahl: Auf Dauer motivieren

nur Erfolgserlebnisse Ihr Kind zu neuen Anstrengungen. Und mit jedem erfolgreich

erreichten Abschluss steht der Weg zum nächsthöheren schulischen Ziel offen!

> Hauptschulabschluss

> mittlerer Schulabschluss

H-Zweig

> Einstieg in FOS oder BOS

Home | Kontakt | Impressum

Home Ausbildung Abschluss Fächer Kollegium Aktuelles Schüleraktionen

Fit für die Zukunft

Am Ende der Grundschulzeit wartet auf Eltern die erste schwere Entscheidung

über den weiteren schulischen Weg ihres Kindes. Natürlich wollen Sie das Beste für Ihr Kind:

eine optimale Förderung der Persönlichkeit, eine gute Grundlage für die berufliche Zukunft und

eine optimale Betreuung jedes einzelnen Schülers – schließlich ist ein erfolgreicher Schulabschluss

die beste Grundlage für den Einstieg in das Berufsleben.

Anmeldung

Zur Anmeldung bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

> ausgefülltes Anmeldeformular

> Übertrittszeugnis im Original

> Geburtsurkunde

> Falls erforderlich einen Sorgerechtsbeschluss

> Bei Anmeldung durch die/den Schüler/in: eine schriftliche Vollmacht der Erziehungsberechtigten

Home | Kontakt | Impressum | Copyright 2010

Aktuelles

Galerie

3

5

13


14

www.mgffi.nrw.de


3.2 sozialgenial

Eine Kommunikationskampagne für ein modernes

Bildungskonzept in Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber:

Aktive Bürgerschaft e.V. – Kompetenzzentrum

für Bürgerengagement der genossenschaftlichen

FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken

Die Initiative sozialgenial – Schüler engagieren sich ver-

bindet Lernen mit bürgerschaftlichem Engagement von

Jugendlichen auf Basis des Konzeptes Service Learning.

Das Projekt gibt Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit,

Unterricht mit Engagement in gesellschaftlichen Aufgabenfeldern

zu verknüpfen. Diese in Deutschland noch relativ

unbekannte zukunftsweisende Kultur der Kooperation von

Schulen mit gemeinnützigen Organisationen wird von der

genossenschaftlichen WGZ-Bank in Trägerschaft von Aktive

Bürgerschaft e.V. mit einer auf fünf Jahre angelegten Initiative

in Nordrhein-Westfalen gefördert.

Zum Start der Initiative wurden eine Kommunikationskampagne

sowie zahlreiche Informations- und Arbeitsmaterialien

entwickelt, die das moderne Bildungskonzept bekannt

machen sowie Lehrerinnen und Lehrer aller weiterführenden

Schulen bei der Integration in den Unterricht unterstützen

sollten.

ausgabe 1 | 1. Jahrgang | dezember 2009

Facinis acip nulputat

lorem ipsum dolor sit amet diam aliquam

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing

elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt

ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci

tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip

ex ea commodo consequat.

duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate

velit esse molestie consequat, vel illum dolore

eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et

iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum

zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

lorem ipsum dolor sit amet.

Consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy

nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna

aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam,

quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit

lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo conse-

sozialgenial – Schüler engagieren sich ist die Service

learning-initiative der genossenschaftlichen WGZ BaNK

in trägerschaft von aktive Bürgerschaft e.V.

soziagenial wird vom Ministerium für Schule und Weiterbildung

des landes Nordrhein-Westfalen unterstützt.

www.sozialgenial.de

Newsletter

sozialgenial

4 Fragen an ...

Kristin Jathe, Schülerin des Ev. Gymnasiums lippstadt

Kristin Jathe, 18 Jahre,

ist kunstbegeistert und

machte daraus ein

Engagementprojekt für

jüngere Schüler

Fotos: Kristin Jathe und

Kunstprojekt

sozialgenial ist … 5

Sozialgeniale tage 5 sozialgenial

was war … 6

… was kommt 6

quat. duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit

in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum

dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan

et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum

zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla

facilisi. Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend

option congue nihil impe.

Dr. Stefan Nährlich Dr. Jutta Schröten

Geschäftsführer, Projektleitung

Aktive Bürgerschaft Service Learning

aKtiVE BÜrGErSCHaFt

der rundbrief

Service learning

inhalt

4 Fragen an… 2

Projektlandschaften 3

aus dem Projektbüro 3

Nachgeschlagen 4

akteure berichten 4

der rundbrief

Service learning

1. Wie bist Du auf die Idee zu Deinem Projekt gekommen?

ich interessiere mich sehr für Kunst und habe Kunst

als leistungskurs gewählt. Bei einem Praktikum in

einer Blindenschule hatte ich sehr viel Spaß an der

dr. Jutta Schröten

Projektleitung

Service learning,

aktive Bürgerschaft

jutta.schroeten@

aktive-buergerschaft.de

arbeit mit Menschen mit Behinderung. Schon vor

den Sommerferien habe ich mit der Planung begonnen

und in absprache mit den Kunstlehrern und der

pädagogischen leitung das Konzept erstellt. dabei

entstand das thema „Eine reise um die Welt“. das

passt so gut, weil da jeder seine ideen einbringen

kann, auch wenn man noch niemals mit dem Flugzeug

verreist ist.

2. Kannst Du einmal eine typische „Reise um die

Welt“-Stunde schildern?

das Projekt findet im Kunstraum des Gymnasiums

statt. die Schüler der don-Bosco–Schule werden per

taxi gebracht. das ist für sie ein besonderer ausflug.

Zuletzt habe ich eine traumreise mit den Schülern

veranstaltet: alle sollten sich gemütlich hinsetzen

und dann habe ich eine kleine Geschichte erzählt.

Es ging darum, wie sie sich die Welt von oben vorstellen.

Nach diesen ideen haben sie dann einzeln

eine Holzplatte mit acrylfarbe bemalt. Zusammengesetzt

ergeben alle Platten eine große Weltkugel.

die Schüler arbeiten dabei immer in gemischten

Gruppen und sind ab der ersten Stunde schon ganz

locker aufeinander zugegangen.

„Als Tipp kann ich anderen Schülern geben: Sucht

Euch ein Projekt, hinterdem ihr hundertprozentig

steht, ihr solltet wissen, was ihr tut, wofür

und warum“

2

www.sozialgenial.de

3. Welche Rückmeldungen erhältst Du von Schülern

und Lehrern?

den Schülern, also den Weltreisenden, macht es

großen Spaß. Es sind sogar noch weitere dazugekommen.

die Klassenlehrer der Fünftklässler sagen,

dass sie viel konzentrierter mitarbeiten. Sobald die

Schüler der don-Bosco-Schule da sind, wird es viel

ruhiger. alle nehmen aufeinander rücksicht. Sie

geben nicht so schnell auf, sondern bemühen sich

viel mehr. auch weil sie wissen, dass die Werke

ausgestellt werden. Sie wollen es ganz besonders

gut machen. die lehrer sind überrascht, was die

Schüler leisten können.

4. Und was nimmst Du für Dich persönlich mit?

Viel Freude an der Sache und die eigene Erfahrung.

Es war ganz neu für mich, eineinhalb Stunden Unterricht

zu gestalten und was es bedeutet, Jüngere

anzuleiten. da muss man viele dinge deutlich sagen,

die für mich selbstverständlich sind. toll ist auch,

dass ich dadurch Veranstaltungen besuchen kann,

z. B. war ich bei der Fachtagung Service learning in

düsseldorf, oder ich habe an der Uni Paderborn zur

Zeichentheorie recherchiert. ich bekomme Einblicke

in das Fundraising, komme in Kontakt mit der

Zeitung und lerne, dass es kompliziert sein kann,

wenn ich mit verschiedenen Kooperationspartnern

absprachen treffen will. als tipp kann ich anderen

Schülern geben: Sucht Euch ein Projekt, hinter

dem ihr hundertprozentig steht, ihr solltet wissen,

was ihr tut, wofür und warum. Für mich war

es der test: ist das was für mich? Und die persönliche

Erfahrung, mit Jüngeren im künstlerischen Bereich

etwas zu gestalten. Es spornt mich an, wenn

die Kinder lachen und sich freuen. da bekommt man

echt was zurück.

INFO

das integrative Kunstprojekt „Eine

reise um die Welt“ mit Schülern

der don-Bosco-Förderschule für geistige Entwicklung

und den Fünftklässlern des Evangelischen

Gymnasiums lippstadt läuft von September

bis dezember 2009. im Januar wird

eine ausstellung mit den Werken eröffnet.

der rundbrief

sozialgenial Service learning

Projektlandschaften

Schule:

Gustav-Heinemann-Gesamtschule

Lehrerin:

Brigitte Walter-Böing

Kommunikator:

Centrum für bürgerschaftliches Engagement,

Mülheim

Ansprechpartnerin:

andrea Hankeln

Schulpartner:

drei Grundschulen (astrid-lindgren-Schule,

Barbara-Schule, Schildbergschule),

ein Seniorenheim, eine Seniorentagesstätte,

ein Jugendheim, ein Kindergarten, eine

Kindertagesstätte und eine Einrichtung der

lebenshilfe (betreutes Wohnen für geistig

behinderte Menschen)

22 Schüler | Jahrgang 9

Stundenplanverankerung durch

Ergänzungsunterricht

„Weil wir fest in der kommunalen landschaft

vernetzt sind, können wir die Schüler

gut vermitteln.“ Andrea Hankeln, CBE

aus dem Projektbüro

Gutes tun nicht nur zur Weihnachtszeit – rund

40 Schulen in Nordrhein-Westfalen sind bereits

sozialgenial aktiv und engagieren sich in einem

oder mehreren Schulprojekten. Und es sollen noch

mehr werden: Sie möchten ein Schulprojekt mit ihren

Schülern entwickeln? als Mitarbeiter einer gemeinnützigen

organisation, initiative oder Bürgerstiftung

möchten Sie Schulen vor ort ansprechen?

Machen Sie mit bei sozialgenial – Schüler engagieren

sich und profitieren Sie von einem praxiserprobten

Konzept der Verbindung von Unterricht und

Engagement. auf www.sozialgenial.de finden Sie

weitere informationen zur durchführung, Projektbeispiele,

eine leistungsübersicht des Projektbüros

und ein anmeldeformular (link).

Die kommunikative Umsetzung startete mit der Suche nach

einem passenden Projektnamen in Verbindung mit der Entwicklung

eines ansprechenden Logos. Die Wort-/Bildmarke

visualisiert das Erscheinungsbild von sozialgenial, indem sie

den gesellschaftlichen Faktor „soziale Verantwortung“

in eine eigene Marken- und Kommunikationsstrategie integriert.

Um herauszufinden, wie das Logo bei der Zielgruppe

der Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Eltern und Multiplikatoren

des Projektes ankommt, wurde die grafische

Entwicklung von einer wissenschaftlichen Erhebung über die

Werbewirksamkeit des Logos in Verbindung mit dem Claim

begleitet.

Im Rahmen der Ausgestaltung des Kommunikationskonzeptes

folgten der Entwicklung des Logos die Konzeption,

Gestaltung und Produktion von Bannern, Plakaten, Flyern,

Aufklebern, Schulheften, Stiften und Einladungen zu Fachtagungen.

Über den Erfolg der Service-Learning-Initiative

berichtete ein regelmäßig erscheinender Newsletter, der

ebenfalls von flowconcept gestaltet wurde.

Seit September wächst in Mülheim eine sozialgenial-Projektlandschaft:

das Projektteam gab vor

ort eine passgenaue Einführung in die initiative.

die lehrerin, Frau Walter-Böing lud ihre Schüler zum

Mitmachen ein und beantragte die Ergänzungsstunden

für die Umsetzung von Service learning.

das Centrum für bürgerschaftliches Engagement

fungiert als Kommunikator. die Mitarbeiter verfügen

über gute Kontakte zu lokalen Vereinen und

Einrichtungen. Während der Projektphase besucht die

lehrerin alle Einrichtungen und reflektiert die

Erfahrungen mit den Schülern. die Mitarbeiterinnen

des CBE stehen mit beiden Gruppen, Schülern und

Einrichtungen, in engem austausch.

Für weitere informationen wenden Sie sich an:

Andrea Hankeln, Geschäftsführerin CBE, Mülheim,

Kontakt: andrea.hankeln@cbe-mh.de

Brigitte Walter-Böing, Lehrerin GHS,

Kontakt: schule@gustav-ghs.de

Was ist

sozialgenial?

Ein Interview mit den Kooperationspartnern in

Mülheim finden Sie auf:

www.sozialgenial.de/Projekte

Zurzeit konzipiert das team die sozialgenial-Materialbox.

Sie umfasst Unterrichtsmaterialien zur ideensuche

und durchführung, eine Muster-Pressemitteilung,

die Zertifikatvorlage und vieles mehr. alle

Schulen, die sich verbindlich angemeldet haben,

erhalten zum Halbjahrswechsel die Materialbox.

Wenn Sie eine informationsveranstaltung in

ihrer Schule/Kollegium oder mit ihren Schülern

wünschen (siehe dazu auch „akteure berichten“),

nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf:

Jutta Schröten, Projektleitung Service Learning

sozialgenial@aktive-buergerschaft.de

Tel. (0251) 982920-11

Gustav-Heinemann-

Gesamtschule

3

www.sozialgenial.de

AKTIVE BÜRGERSCHAFT

1

www.sozialgenial.de

Ein Projekt von Aktive Bürgerschaft e.V.

Roll-up Flyer

www.sozialgenial.de

15

4 5

Schulheft

Mein sozialgenial-Lerntagebuch

Name

Klasse

Schule

www.sozialgenial.de

Ein Projekt von Aktive Bürgerschaft e.V.

Was ist sozialgenial?

Wie können Kinder und Jugendliche frühzeitig dafür begeistert

werden, sich gesellschaftlich zu engagieren? Wie lassen

sich Eigeninitiative und Mitverantwortung in der Schule lernen?

Wie können Lehrerinnen und Lehrer ihre Schülerinnen

und Schüler dabei unterstützen?

sozialgenial – Schüler engagieren sich basiert auf dem

Konzept Service Learning, das in Deutschland bereits in einzelnen

Projekten umgesetzt wird.

Service Learning verknüpft Unterrichtsinhalte mit bürgerschaftlichem

Engagement, z.B. für Soziales, Ökologisches oder

Kulturelles, und setzt es in Projekten vor Ort um.

Zum Beispiel organisieren Schüler mit Kindern mit Behinderungen

Freizeitgestaltung und lernen im Biologieunterricht,

wie „Behinderungen“ entstehen. Jüngere Kinder pflegen

einen Kräutergarten im Stadtteil und lernen Pflanzenkunde.

sozialgenial – Schüler engagieren sich verbindet Lernen mit

bürgerschaftlichem Engagement. Schülerinnen und Schüler

setzen sich aus der Schule heraus für Andere und die

Gemeinschaft ein. Sie begegnen gesellschaftlichen Aufgabenfeldern

und machen neue Erfahrungen. Sie erleben,

dass sie in der Gesellschaft viel bewirken können und das,

was sie in der Schule lernen, wirklich gebraucht wird. Ihr

praktisch erworbenes Wissen bringen sie wiederum in den

Unterricht ein. Individuelle Lernerfolge werden gefördert.

Das ist sozial und genial.

Unterricht und Engagement; Lernen und Handeln; Aktion und

Reflexion sind die Achsen der Projekte.

sozialgenial unterstützt Lehrerinnen und Lehrer aller weiterführenden

Schulen in Nordrhein-Westfalen darin, gesellschaftliches

Engagement in ihren Unterricht zu integrieren

und außerschulische Partner zu finden.


Das neue Portal mit Ausbildungsplätzen

in der Region. Hier findest du die besten

Jobangebote, Infos und Veranstaltungstipps

rund um das Thema Ausbildung und Karriere:

www.vrausbildungsboerse.de

Anführerin

Karrierist

Ehrgeizling

Besserwisserin

Infos per Handy-Abruf:

Nebenstehenden Code scannen

und mehr Informationen erhalten.

Starnberg-Herrsching-Landsberg eG

Finde

deinen

Traumjob

online!


3.3 VR-AusbildungsBörse

Ein regionaler Onlinemarktplatz für Jobstarter

Auftraggeber:

VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG

Für Schulabgänger ist es nicht einfach, die vielen Fragen

der richtigen Berufswahl und der passenden Ausbildungsmöglichkeiten

zu beantworten. Bei rund 350 anerkannten

Ausbildungsberufen erscheinen die Angebote auf den ersten

Blick genauso groß wie unübersichtlich – mit der Folge, dass

die Verunsicherung von Schülern und Eltern oft entsprechend

hoch ist. Gleichzeitig wird es für Unternehmen aufgrund

des demografischen Wandels immer schwieriger, geeignete

Auszubildende in der Region zu finden.

Die VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG nahm sich

2010 dieses Themas an und entwickelte die Idee, eine lokale

Plattform für Ausbildungsplätze aufzubauen. Als einer der

größten Ausbilder in der Region nahm sie die Fäden in die

Hand, um im Rahmen ihrer Wirtschafts- und Standortförderung

die Zukunftsfähigkeit der heimischen Betriebe zu

sichern und das wichtige Thema „Ausbildung und Qualifizierung“

in den Fokus zu rücken.

In Kooperation mit flowconcept entstand ein internetbasiertes

Onlineportal, das junge Talente und Unternehmen in der

Region passgenau zusammenbringt. Die VR-AusbildungsBörse

bietet Klein- und mittelständischen Unternehmen in der

Region eine attraktive Plattform, um ihren Bekanntheitsgrad

als Arbeitgeber zu steigern und geeignete Bewerbungen zu

generieren. Ausbildungssuchende finden in dem übersichtlich

und modern gestalteten Portal Jobangebote, Anforderungsprofile,

Unternehmensporträts sowie ein integriertes

Wissensportal mit wertvollen und praxisnahen Tipps rund um

das Thema Ausbildung und Karriere.

Der Start der Onlinebörse wurde von einer breit angelegten

Werbekampagne begleitet, die von Anzeigen, Postern

und Großflächenplakaten über Flyer, Wegweiser durch die

Website, ein Postkartenset und ein Unternehmensmailing in

Verbindung mit einer Infobox bis hin zu Streuwerbeartikeln

reichte.

17


Tehlike sinyalleri

Advertencias

Warning signs

Предупреждающий сигналы

Signes d‘avertissements

Warnsignale häuslicher Gewalt – erkennen und handeln.

Domestic violance warning signs – recognition and action.

Предостерегающие сигналы насилия в доме –

распознать и действовать

Signes de violence domestique – reconnaître et agir.

Indices de violencia doméstica – conocer y actuar.

Aile içi siddetin uyarı sinyalleri- farkına varmak ve buna

göre davranmak.

Das Projekt wurde unterstützt von:

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

brian, es ist 15° unter

null! seine

pfoten frieren

am boden

fest!

I don`t want that dog in this house!

Я не хочу иметь этого пса в доме!

Je ne veux pas de ce cabot à la maison!

¡No quiero tener ese chucho en casa!

Bu köpeǧi evde istemiyorum!

hör auf mit

dem scheiss!

ich will den

köter nicht

im haus

haben!

Wenn er Haustiere misshandelt,

bedeutet das GEFAHR

If he mistreats pets, this spells DANGER.

Если он жестоко обращается с домашними животными,

это означает для тебя опасность.

Quand il maltraite des animaux domestiques, cela

signifie Danger.

Cuando él maltrata a animales domésticos,

esto significa PELIGRO.

Eǧer o ev hayvanlarına eziyet ediyorsa, bu tehlikeye

işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

Perhaps Ì m too sensitive…

Peut-être que je suis trop sensible...

Posiblemente soy demasiado sensible…

Galiba ben çok alınganım…

Может быть, я чересчур чувствительна…

Vielleicht bin ich

zu empfindlich…

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

You are the sun, the moon, and the stars

to me…

Ты для меня солнце, луна и звезды…

Tu es pour moi le soleil, la lune et les étoiles...

Tu eres para mí, sol, luna y estrellas….

Sen benim için güneş, ay, yıldızsın…

Du bist

sonne,

MonD unD

sterne

für Mich…

Wenn er zu schnell zu viel will,

bedeutet das GEFAHR

If he tries to go too fast, too soon,

this spells DANGER.

Если он слишком быстро многого хочет, это означает для

тебя опасность.

Quand il veut trop et trop vite, cela signifie Danger.

Cuando él quiere demasiado con demasiada rapidez,

esto significa PELIGRO.

Eǧer o senden hemen çok şeyler istiyorsa, bu

tehlikeye işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

du siehst

wieder toll

aus, lee!

du solltest

roz mal ein

paar tipps

geben!

So, Lee, how do you always manage to look

so beautiful? You should give Roz a few tips!

Как тебе удается так хорошо выглядеть, Лее! Ты

должна дать Розе пару советов!

Çok harika görünüyorsun, Lee! Roz`a da bir kaç

şey öǧretsene!

Wenn er dich in aller

Öffentlichkeit runtermacht,

bedeutet das GEFAHR

If he is inconsiderate, disrespectful, or puts you down

in public, this spells DANGER.

Если он тебя прилюдно унижает, это означает для

тебя опасность.

Lee, comment fais-tu pour être toujours

Quand il te dénigre en public, cela signifie Danger.

aussi belle? Tu devrais donner quelques conseils

à Roz!

Lee, estás siempre estupenda, debes dar un par Cuando él en presencia de otros te humilla,

de consejos a Roz!

esto significa PELIGRO.

O seni toplum içinde mahçup ediyorsa, bu tehlikeye

işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

He promised not to do it again…

Il a promis de ne plus jamais recommencer…

Me ha prometido que no lo hará nunca más…

Bir daha yapmıyacaˇgına dair, söz verdi…

Он пообещал, что этого больше не повторится…

Er hat vEr-

sprochEn, dass

Es nicht wiEdEr

vorkommt…

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

No „buts“ - this is us now! Forget that

other shit!

Никаких «но»! Теперь ничего не идет в счет,

кроме нас с тобой.

Plus de ‚mais‘, ce qui compte maintenant

c‘est uniquement nous!

Ningún pero, ahora lo que cuenta somos

nosotros. ¡Olvida todo lo demás!

İtiraz etme. Şu an önemli olan biziz.

Unut başka şeyleri.

If he demands that you give up your dreams, this

spells DANGER.

Если он настаивает, чтобы ты отказалась от всего, о чем

мечтала, это означает для тебя.

Quand il exige que tu renonces à tes rêves, cela

signifie Danger.

Cuando él exige que renuncies a tus sueños,

esto significa PELIGRO.

Eǧer hayallerini bırakmanı isterse, tehlikeye işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

Did I really do those things? I don’t

remember now!

Я это и вправду сделал? Я ничего не помню!

J‘ai vraiment fait cela? Je ne me souviens

plus de rien!

¿De verdad he hecho yo eso? ¡No puedo

acordarme de nada!

Gerçekten bunu ben mi yaptım?

Hiç hatırlamıyorum!

If he acts like nothing has happened after an abusive

episode, this spells DANGER.

Если он ведет себя так, как будто бы ничего не было, это

означает для тебя опасность.

Quand il fait comme s‘il ne s‘était rien passé, cela

signifie Danger.

Cuando él hace como si nada hubiera pasado,

esto significa PELIGRO.

Hiç birşey yapmamış gibi davranmak, tehlikeye işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

I need to have more courange.

Il faut que je me donne plus de mal.

Tengo que hacer más esfuerzos.

Ben daha fazla çaba göstermek zorundayım.

Я должна больше стараться.

Ich muss mIr

mehr mühe

geben.

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

I don’t want you speaking to the neighbours!

Не разговаривай с соседями!

Je ne veux pas que tu parles aux voisins!

No hables con los vecinos!

Komşularla görüşme!

If he tries to isolate you from friends and family,

this spells DANGER.

Если он против твоих контактов с другими людми, это

означает для тебя опасность.

Quand il t‘empêche d’entrer en contact avec d’autres

personnes, cela signifie Danger.

Cuando te impide el contacto con otras personas,

esto significa PELIGRO.

Başka insanlarla görüşmeyi engellemek, tehlikeye

işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

tun sie nicht

so dumm!

I saw you looking at my girlfriend!

Вы бросали взгляды на мою жену!

Je vous ai vu regarder ma copine!

He visto que Ud. ha mirado a mi novia!

Siz benim eşime baktınız!

sie haben meine

frau angestarrt!

Wenn er grundlos eifersüchtig

ist, bedeutet das GEFAHR

If he shows intense, unwarranted jealousy, this

spells DANGER.

Если он без основания проявляет ревность, это означает

для тебя опасность.

Quand il est jaloux sans raison, cela signifie Danger.

Cuando él es extremadamente celoso,

esto significa PELIGRO.

O sebepsiz yere kıskançık yapıyorsa, bu tehlikeye

işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

What am I doing wrong?

Qu‘est-ce-que je fais comme erreur?

¿Qué es lo que hago mal?

Acaba ben neyi yanlıs yapıyorum?

Что я делаю не так, как надо?

was mach ich

bloss falsch?

Die bessere Frage ist, was

macht er falsch?

The better question is, “what is he doing wrong?”

Лучше задай вопрос, что он делает неправильно?

La meilleure question est: Que fait-il comme erreur?

La mejor pregunta es ‚¿qué es lo que él hace mal?‘

Doǧru soru aslında, o neyi yanlış yapıyor?

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

Riiiii-n-g

hallo?

wo waRst

du voRhin?

Where were you tonight? Who did you go with?

Куда ты ходила? С кем ты была?

Où étais-tu tout à l’heure? Avec qui étais-tu?

¿Quién está contigo? ¿Dónde estabas hace un

momento?

Demin neredeydin? Kiminle birlikteydin?

wie?

mit wem

waRst du bitte?

zusammen?

Wenn er dir nachspioniert,

bedeutet das GEFAHR

If he checks up on your every move, this

spells DANGER.

Если он за тобой следит, это означает для тебя опасность.

Quand il commence à t‘espionner, cela signifie Danger.

Cuando te controla, esto significa PELIGRO.

O seni gizlice takip ediyorsa, bu tehlikeye işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de

Tehlike isareti

Advertencia Warning signs

Предупреждающий сигнал

Signe d‘avertissement

du hast mich als

schlampe

bezeichnet!

You called me a slut…

ты назвал меня потаскухой…

Tu m‘as traitée de pétasse...

Me has llamado zorra…

Sen bana sürtük dedin…

naja… dein neuer

bikini… lass uns

zum pool runtergehen!

Wenn er dir alle Schuld

zuschiebt und sein eigenes

Fehlverhalten herunterspielt,

bedeutet das GEFAHR

If he blames you for what has happened and

minimizes his abuse, this spells DANGER.

Если он сваливает на тебя всю вину и не замечает своего

поведения, это означает для тебя опасность.

Quand il rejette toutes les fautes sur toi sans se

remettre en cause, cela signifie DANGER!

Cuando él te echa las faltas a tí para disimular

las suyas, esta significa PELIGRO.

Kendi yaptıǧı davranış hatalarını küçük göstererek,

suçu sizin üzerine yüklüyorsa, bu tehlikeye işarettir.

www.warnsignale-gewalt.de


4. Prävention

4.1 Warnsignale häuslicher Gewalt erkennen und handeln

Eine Aufklärungskampagne zur Prävention häuslicher

Gewalt in Nordrhein-Westfalen

Auftraggeber:

Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen

NRW e.V.

Mädchen und Frauen haben weltweit das größte Risiko,

durch einen Mann, den sie kennen, Opfer von Gewalt zu

werden. Sie erleben Demütigungen, Beleidigungen, Prügel,

Kontrolle, soziale Isolation, sexualisierte Gewalt ...

Gewalt gegen Mädchen und Frauen ist auch hier in Deutschland

ein allgemeines gesellschaftliches Problem. Sie ereignet

sich fast immer zu Hause, hinter verschlossenen Türen –

quer durch alle Bildungsschichten, alle sozialen Schichten

und unabhängig vom kulturellen Hintergrund. Dennoch

bleiben die Opfer meist stumm, suchen keine Hilfe, wehren

sich nicht – aus Scham, aus Furcht vor Gerede, aus Angst vor

weiteren gewalttätigen Übergriffen. Das stärkt die Macht der

Gewaltausübenden und begünstigt so fortgesetzt weitere

Taten, weitere Unterdrückung und Gewalt.

Herzstück der von flowconcept umgesetzten Präventionskampagne

„Warnsignale häuslicher Gewalt erkennen und

handeln“ ist eine Wanderausstellung mit 15 Roll-Ups in sechs

Sprachen. Die Motive zeigen verschiedene Szenen, die für

eine kritische Beziehungsdynamik stehen. Die Ausstellung

gibt Anstöße zur Auseinandersetzung mit den eigenen

Wünschen und Vorstellungen von Partnerschaft und will

sensibilisieren für erste Signale, die auf eine entstehende

Gewaltdynamik hindeuten, um so die Betroffenen rechtzeitig

zu warnen.

Zur Ausstellung gehören ein Begleitflyer, Poster und Aufkleber

für die Öffentlichkeitsarbeit der Wanderausstellung,

die seit 2009 bereits in 20 Städten von Nordrhein-Westfalen

Station gemacht hat. Darüber hinaus ist ein Set aus 15 einzelnen

zusammengebundenen Karten entstanden.

19


Oberhaching

aching

33408

31140

ing@oberhaching.net

haching.net

erhaching

377-162

4.2 Autofrei – ich bin dabei!

Eine Präventions- und Gesundheitskampagne für

Schülerinnen und Schüler

Auftraggeber:

Gemeinde Oberhaching

Schulen in ganz Deutschland sind jährlich aufgerufen,

sich am Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“ zu beteiligen. Die

Gemeinde Oberhaching macht seit 2008 auf Initiative von

Elternvertretern eine Aktionswoche für den autofreien Schul-

und Kitaweg daraus. Die Kampagne will Kinder und Jugendliche

dazu motivieren, zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller

zur Schule oder in die Kita zu kommen.

Hintergrund der Kampagne ist die Tatsache, dass immer

mehr Kinder in Deutschland übergewichtig sind und mehr

sitzen, als sich zu bewegen. Selbst zur Schule werden sie

Lieber Kinder,

liebe Schülerinnen und Schüler,

zugegeben, von den Eltern mit dem Auto zur

Kindertagesstätte oder zur Schule gefahren zu

werden, ist vielleicht komfortabel und bequem.

Aber es gibt viele gute Gründe, warum es sich lohnt,

zu Fuß zu gehen oder mit dem Rad zu fahren:

Freunde treffen!

Unterwegs könnt ihr gemeinsam mit Mitschülern und

Freunden einiges erleben, besprechen, austauschen

und lachen.

Die Umgebung kennen lernen!

Zu Fuß oder mit dem Rad nehmt ihr die Umgebung viel

bewusster wahr. Es ist spannend, den eigenen Ort nach und

nach alleine oder mit Freunden zu erkunden.

Selbstständig unterwegs sein!

Sobald ihr euch gut auskennt, könnt ihr euch für den

Nachmittag eigenständig verabreden und selbstständig zum

Sportverein, zur Musikschule und zum Spielplatz gehen.

Die Mitmachaktion für Schüler, Kinder-

Fit bleiben!

gartenkinder, Eltern, Lehrer Regelmäßige und Erzieher Bewegung stärkt eure Abwehrkräfte, beugt

vom 26.09.–30.09.2011 Haltungsschäden vor und hilft, Übergewicht zu vermeiden.

Laufen, rennen, Rad fahren, draußen herumtollen macht

außerdem Spaß und tut gut!

Der Umwelt zuliebe!

Das Auto stehen zu lassen, kommt der Umwelt und dem

Klima zu gute. Jeder Weg zu Fuß oder mit dem Fahrrad verringert

den Autoverkehr und damit die Schadstoffbelastung.

Also los, auf geht‘s! Eure Eltern, Schulweghelfer und

Lehrer unterstützen euch dabei. Damit ihr immer gut

ankommt!

So soll es bei uns an der Haupt- und Wirtschaftsschule

Oberhaching ablaufen:

In der ersten Schulwoche:

✖ jeder Schüler ermittelt (über einen Routenplaner im

Internet) seine individuelle Wegstrecke in km zwischen

Elternhaus und Schule.

✖ in den einzelnen Klassen werden Tabellen nach vorgegebenen

Mustern erstellt: diese enhalten die Schülernamen,

die Kilometerangaben, die Wochentage und

zwei weitere Spalten zum Errechnen der Gesamtkilometer

und zum Markieren.

oft von den Eltern gefahren. Gehen Kinder aber zu Fuß zur

Schule, dann ist das nicht nur gesund, sie können sich anschließend

auch besser auf den Unterricht konzentrieren und

haben mehr Spaß am Lernen. Weniger Elterntaxis bedeuten

weniger Verkehr und damit ein verringertes Unfallrisiko vor

den Schulen. Eltern leisten zudem einen Beitrag zum Umweltschutz,

weil das Auto zu Hause bleiben kann.

flowconcept wurde mit der Konzeptionierung und Umsetzung

dieser Präventionskampagne beauftragt und entwickelte

die Mitmachaktion „Autofrei – ich bin dabei!“. Verschiedene

Kommunikationsmaterialen unterstützen jährlich aufs

Neue die Schulen in Oberhaching bei der Umsetzung der

Aktionswoche. Ein Flyer informiert Eltern und Schüler über

die Vorteile eines autofreien Schulweges. Poster und Button

rufen Kinder und Jugendliche zum Mitmachen auf. Begleitende

Aktionsmaterialien dienen der Motivation und Erfassung

der von den Kindern in der Aktionswoche zurückgelegten

Wegstrecken.

In der Aktionswoche:

✖ in den ersten fünf Minuten nach Unterrichtsbeginn

werden die Kreuzchen gesetzt für diejenigen,

die nicht mit dem Auto zur Schule gebracht

worden sind, sondern entsprechend der

Vorgaben in die Schule kamen.

✖ am Ende der Woche werden die Tabellen ausgewertet.

✖ die Klassen werden untereinander verglichen.

✖ die Namen all derer, die die ganze Woche nicht

mit dem Auto zur Schule gebracht wurden,

kommen in einen Lostopf und haben die Möglichkeit

etwas (was genau wird im neuen Schuljahr

zwischen Elternbeirat, Förderverein und Schule

abgesprochen) zu gewinnen.

Die Auslosung wird im Herbst passend zum Aktionstag

oder Herbstfest stattfi nden.

Nun wünsche ich uns allen einen guten – autofreien–

Start ins Schuljahr 2011/2012.

Ihre

Doris Wallner

1. Vorsitzende Förderverein Hauptschule Oberhaching e.V.

Autofrei

Ich bin dabei

Die Mitmachaktion für Schüler, Kindergartenkinder,

Eltern, Lehrer und Erzieher

vom 26.09.–30.09.2011

Grundschule Deisenhofen

Name

Klasse

1. Tag

2. Tag

3. Tag

4. Tag

5. Tag

21


„An Oberhaching ist einfach

alles super!“

Giuseppe (11 Jahre), Max (10 Jahre)


5. Image

5.1 WIR – Jugend in Oberhaching

Eine Imagebroschüre über Jugendarbeit und Jugend-

angebote in Oberhaching

Auftraggeber:

Gemeinde Oberhaching

Kinderbildung und Jugendbetreuung sind der Gemeinde

Oberhaching ein großes Anliegen. Ein breites Angebot an Betreuungs-

und Freizeiteinrichtungen, der Jugendtreff A12, die

Schulsozialarbeit, aber auch die Angebote der Kirchen und

örtlichen Vereine tragen zu einem lebendigen Heimatort bei,

in dem sich Jugendliche wohlfühlen und wo sie gerne leben.

Wie die Kinder und Jugendlichen ihre Situation selber sehen,

wo sie ihre Freizeit verbringen, in welchen Vereinen sie verankert

sind und wie sie über ihren Wohnort denken, spiegelt

eine Imagebroschüre wider, die das Leben junger Menschen

in Oberhaching skizziert.

Die Publikation, die von flowconcept in Zusammenarbeit mit

der Gemeinde und dem örtlichen Jugendtreff A12 konzipiert

wurde, richtet sich an Jugendliche, Eltern, Erwachsene und

Pädagogen. Sie will die Lebenswelten junger Menschen in

Oberhaching, ihre Anforderungen und Erwartungen sichtbar

machen. Authentische Fotos des Fotografen Peter von Felbert

dokumentieren lebensecht das Bild einer jungen Generation

zwischen Tradition, Freizeitgestaltung und Zukunftswünschen.

Redaktionell eingestreute Seiten bieten einen Mehrwert

für den Leser in Form von Informationen über Anlaufstellen,

Treffpunkte, Freizeitmöglichkeiten und Ansprechpartner

in den lokalen Vereinen und Institutionen.

WIR

Jugend in Oberhaching

Vorwort

Liebe Jugendlichen

Sustrud modolum exero od tatet prat augue feuipit auguero conse

dolore dolorpe rcilis do do do et dolendio ea feugait augiat. Ulputat

del delit veniat, core consed del utat adit et ipsustio con ute magnit

eros eu faci tatie et, si.

Lit nonsequat, quis esto odit vent veliquat ullum vel inci tat velisismodit

luptatie facil do con hent am zzriusci tem aliquisi.

Dit wisissi. Ros adionsenim nullum am, quis nullummod elismodit wiscil eros nisl ex eniam, sed eumsan

hendree tueriustrud dolore magna conse consequipis et nos delisci tatuer suscil ute velit, velis

non ute delisit dolent augiat. Molobor se dolumsa ndiamet ut wis non heniating eugait lum quam,

sit la faci blan ulla feugiam volutate venit dio dunt vel dolobore dipit augiamet, velessim veliquat

pratuerit il in heniamc orperil er si.

Odolore magna feugiat. Putem eum qui blandignim ver sit, vel eum duis nonse veliquatum vel

dolore tis aliqui blan ullute verosto od tie tatuero conullaorper ip et lorperiure vel ilisisim zzrit acilisi.

Ipit exerciduisi. Acil et nim iriliquisse do duis aliquis adiamcon ut do dolore min velisi tat. Delisisi.

Nit er inis alis nisi. Im duipisl esequis nonsequis num ad endre et lore eriure commy nullandrer sis

dolore mod magna facilis nibh er iliquis do eu feum et adignisit alit ullametum accum volorer il in

ut luptat nismodo lendigna ad te feu feuis nullaoreet alis nonse dolorero core dolobore veliquip ex

eugueriustis at ad essequisci euisl eriurem quissen issenisl incilit praesto conulla feu feuis dolore

facillam quatem in utpat.

Ud et praessi et, cortinit at autet wisisim zzriure magniscincin ut nibh exer ipis nisl ilit iure mincip

euis nit numsandre vel euguero deliquam nos alisl ulluptat duisi.

Impressum

Verantwortlich:

A12 Jugendtreff Oberhaching

Alpenstraße 12 • 82041 Oberhaching

Tel.: 089/613 26 83 • Fax: 089/666 65 205

E-Mail: buero@jugendtreff-a12.de

www.jugendtreff-a12.de

Redaktionelle Texte:

Beate Röseler

E-Mail: roeseler@jugendtreff-a12.de

Konzeption und Gestaltung:

flowconcept

Kommunikation & Design GmbH

Am Rain 2 82041 Oberhaching

Tel.: 089 – 638 93 10 • Fax: 089 – 638 93 110

E-Mail: info@flowconcept.de

www.flowconcept.de

Druck:

Druck & Medien Schreiber GmbH

Kolpingring 3

82041 Oberhaching

Auflage: xx.000 Exemplare

Nachdruck, auch auszugsweise sowie

die fotomechanische Wiedergabe und

Speicherung in elektronischen Medien

ist nur mit schriftlicher Genehmigung

der Gemeinde Oberhaching gestattet.

© Gemeinde Oberhaching

„In Oberhaching ist einfach

Alles super. Man hat hier viele

Freunde, mit denen man sich

treffen und spielen kann!“

Oli 11 Jahre, Michi 11 Jahre, Vlady 11 Jahre

Das Einfache ist

das Schwierige

4 Schritte auf dem Weg vom Jugendlichen

zum Erwachsenensein

Jugendlicher zu sein heißt, einen neuen Abschnitt in der Persönlichkeitsentwicklung zu beginnen und

sich hierfür neue Strategien im Umgang mit den körperlichen, psychischen und sozialen Anforderungen

anzueignen. Mit Beginn der „Pupertät“ ändert sich bei den jungen Menschen die Einstellung

zum eigenen Körper. Es müssen neue Wege mit sich und somit auch im Umgang mit anderen Menschen,

dem anderen Geschlecht gefunden werden. Dies hat auch umfassende Auswirkungen auf der

seelischen und sozialen Ebene. Die Bewältigung neuer, psychisch und sozial vorgegebene Erwartungen

und Anforderungen werden als so genannte Entwicklungsaufgaben an die Jugendlichen herangetragen

und während der Phase „Jugend“ deren Abschluss erwartet. Mit Beginn des Erwachsenenalters

erwartet die Gesellschaft in diesen vier Bereichen einen „gereiften“ Menschen.

1.Schritt:

Gefühl für die eigene Geschlechtszugehörigkeit

Eine dieser Aufgaben ist die Bildung eines Gefühls für die eigene Geschlechtszugehörigkeit und

ein Akzeptieren der veränderten körperlichen Erscheinung, sowie den Aufbau einer sozialen

Bindung zu Gleichaltrigen und einer Partnerbeziehung.

2.Schritt:

Entwicklung eines Werte- und Normsystems

Ebenso wichtig ist die Entwicklung eines eigenen Werte- und Normsystems, was meist mit der

Ablösung von dem der Eltern einhergeht. Ziel dieser Entwicklungsaufgabe ist es, als Bürger in der

Gesellschaftlich teilhaben zu können, auch in kulturellen und politischen Belangen.

3.Schritt:

Entwicklung der intellektuellen und sozialen Kompetenz

Die Entwicklung einer intellektuellen und sozialen Kompetenz wird als Anforderung gesehen, um

selbstverantwortlich einen schulischen und beruflichen Abschluss zu erlangen. Mit dem Ziel, eine

berufliche Erwerbsarbeit aufzunehmen und sich dadurch eine selbständige Existenz als Erwachsene

zu sichern.

4.Schritt:

Entwicklung eigener Strategien im Umgang mit dem Konsummarkt

Als vierte Aufgabe wird die Entwicklung von eigenen Strategien im Umgang mit dem Konsummarkt,

dem Geld, wie auch den Medien gesehen. Ziel soll hierbei die Entstehung eines eigenen

Lebensstils, sowie eines kontrollierten und bedürfnisorientierten Umgangs mit den „Freizeit“-

Angeboten sein.

Das Wissen um die Anforderungen und Erwartungen in diesem Abschnitt der Persönlichkeitsentwicklung

von jungen Menschen kann für uns als Erwachsene, Eltern oder Pädagogen hilfreich sein. So fällt

es leichter, Jugendliche bei diesen Entwicklungsaufgaben zu unterstützen, ihnen mit Rat oder möglichen

Angeboten zur Verfügung zu stehen und sie in manchem Verhalten besser zu verstehen.

„Ich gehe hier nur auf die

Schule, habe dadurch aber

einige Freunde in Oberhaching,

mit denen ich mich hier treffe.“

Stella 11 Jahre

23


Jugendliche wollen Respekt.

Das Jugendamt Kassel toleriert.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de


5.2 Mich gibt‘s nur einmal

Eine bundesweite Imagekampagne für rund 600 örtliche

Jugendämter

Auftraggeber:

Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter

Das Bild der Jugendämter wird in der Öffentlichkeit oft

geprägt von Vorurteilen und einem Negativimage, das in

absolutem Widerspruch zum Selbstverständnis der Jugendämter

steht. Eine bundesweite Imagekampagne sollte 2010

eine positivere und authentischere Wahrnehmung der Arbeit

vermitteln, bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

für Vertrauen werben und bei Medien, Multiplikatoren und

Akteuren im politischen Raum für eine Verbesserung der

Reputation sorgen.

Als Basis für die Entwicklung zentraler Botschaften bildeten

die Handlungsfelder Information, Beratung, Erziehung,

Schutz, Hilfe und Betreuung den Rahmen für die Kampagne.

Der Kampagnenentwurf „Mich gibt’s nur einmal“ zeigte auf

junge, frische und zum Teil auch provokante Art die aktuellen

Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen. Die Bildsprache

dokumentierte den Respekt vor der Einzigartigkeit eines

jeden Kindes – unabhängig von Herkunft, Aussehen, Bildung

und Alter – und machte die vorbehaltlose Unterstützung

und Förderung aller Altersgruppen und gesellschaftlichen

Schichten deutlich.

Aus Sicht der Betroffenen zeigte die Fotoserie Lösungen für

Hilfe suchende Kinder und Eltern auf. Die positive Ausstrahlung

der Fotos wollte aufräumen mit den verbreiteten negativen

Vorurteilen. In kurzer, knapper und prägnanter Sprache

waren die Botschaften leicht verständlich auf klare Aussagen

reduziert. Sie brachten die Bedürfnisse von Kindern und

Jugendlichen in drei Wörtern auf den Punkt.

25


26

Generation Zukunft

Kinder wollen Schutz.

Das Jugendamt Berlin hilft.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Jugendliche wollen Entfaltung.

Das Jugendamt Hamburg stärkt.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

Key Visuals

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Eltern wollen Antworten.

Das Jugendamt Aachen berät.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Jugendliche wollen Respekt.

Das Jugendamt Kassel toleriert.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

Kinder wollen Orientierung.

Das Jugendamt München unterstützt.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Kinder wollen Spaß.

Das Jugendamt Berlin macht Angebote.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de


Alle Termine auf

einen Blick

ººººººººººººººººººººº

Consectetuer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis

natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Nascetur

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis,

sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo,

fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Integer tincidunt

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate

eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat

vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in.

Organisationsbüro

c/o flowconcept

Agentur für Kommunikation GmbH

Bad Meinberger Straße 1

32760 Detmold

Telefon 05231 45840-11

1

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

Die Kampagne Mein Jugendamt Initiatoren

News

Dolore eveliqu atemquibus

nus volorrovidel Genet eume

plant es alibus.

Dolore eveliqu atemquibus

nus volorrovidel Genet eume

plant es alibus.

Home | Presse | Kontakt | Impressum

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

Dolore eveliqu atemquibus

nus volorrovidel Genet eume

plant es alibus.

JA!

Login

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Jugendamt Kassel

22.08.2010 Sommerfest

6 Themen begleiten die

Imagekampagne:

Gestalten Sie Ihre

Aktivitäten vor Ort

ººººººººººººººººººººº ººººººººººººººººººººº

Information

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis

natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Beratung

Nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque

eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis

enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate

eget, arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Erziehung

Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate

eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat

vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in.

Schutz

Viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus

varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies

nisi vel augue.

Hilfe

Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem

quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum.

Betreuung

Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate

eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat

vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in.

Ideen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis

natoque penatibus et magnis dis parturient montes

Nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque

eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis

enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate

eget, arcu.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae usto.

Aktionen

Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt.

Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Uns

gibt‘s

nur

einmal.

Mich

gibt‘s

nur

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

einmal.

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

2 3

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

4

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

1. Homepage

2. Flyer

3. Blog im Internet

4. Imagemappe

JA!

Das Jugendamt.

Eine starke Leistung

unserer Stadt.

www.ja-jugendamt.de

Die Kampagne Mein Jugendamt Initiatoren News

Dolore eveliqu atemquibus nus volorrovidel Genet eume plant es alibus. Ratem aliciamus dolessequi

ande cor as nus, sit voles derspe dem della num aut eiur aborepercid est, quam fugitium, omnimagniet

occuptati velectem et que lab ilitet alis arum haruptas eum quia nem que et eicia nihit la

conseque nonem dolora volupta tquiam cus et idendita dolupta doluptatis moluptat et harchit dentiam

volupta vercipsae pliciae.

Home | Presse | Kontakt | Impressum Login

Mich

gibt‘s

nur

einmal.

Tes acest omnimusam, cum id aut antiis erundit

atecerc offic totatqu atiosae

Dolore eveliqu atemquibus nus volorrovidel Genet eume plant es alibus.

Ratem aliciamus dolessequi ande cor as nus, sit voles derspe dem. At aut

utatumquos et, tes acest omnimusam, cum id et qui cus aut antiis erundit

atecerc hillabo rerrovid et laboriscid mi, offic totatqu atiosae ex et lam sita

volum rem faccusa piditaecte.

www.jugendamtadresse-berlin.de

Tes acest omnimusam, cum id aut antiis erundit

atecerc offic totatqu atiosae

Dolore eveliqu atemquibus nus volorrovidel

Genet eume plant es alibus. Ratem

aliciamus dolessequi ande cor as nus, sit

voles derspe dem. At aut utatumquos et,

tes acest omnimusam, cum id et qui cus

aut antiis erundit atecerc hillabo rerrovid

et laboriscid mi, offic totatqu atiosae ex et

lam sita volum rem faccusa piditaecte.

September 2010

Ullab ium hilit ut fugitas abore et poreresciae pel invelicid mil miliqua sperspelibus

anis dolo tem eseruptas volut as sitis seceprat aligent enimolupit,

natior sanditassit lignatesto to eatiusam fugiaec turecto rroresto officil labora

neste aborenimil ipit alita porion nimagnis aut magnia il idi tem harchil

lecerum dolorrovid quis aboreped que escium enihici dolecabo. Venesequo

bla cum fuga. Ita eic te et vendit, esequod issita nis mos de receatem as

dolo blacest, id quam etus explitio. Ga. Rumquatem estorem quas eum es

sequossum vendis expla di solorepta volorenihit ligenis.

fugiaec turecto rroresto officil labora neste aborenimil ipit alita porion nimagnis

aut magnia il idi tem harchil lecerum dolorrovid quis aboreped.

Kontakt

Max Mustermann

Musterstraße 12

12345 Stadt

Telefon: 123 45678-12

www.das-jugendamt-bin-ich.de

27


*Bin auf Brautsuche in New York City.

Dein Ziel ist New York? Vielleicht Barcelona, Paris

oder Sydney? Was hält dich auf? Hol dir doch die

Sterne vom Himmel! Wir unterstützen dich dabei.

Zum Beispiel mit unserem Sparkonzept.

Damit kommst du schon mit kleinen monatlichen

Sparbeiträgen bald ans Ziel.

Informier dich unter www.vr-future.de oder in allen

teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken.

Jetzt Zukunft

gestalten

und gewinnen

babsinnyc *


5.3 smile – So möchte ich leben

Eine Imagekampagne für die Zielgruppe der jungen

Erwachsenen im Alter von 15 bis 27 Jahren der Volksbanken

Raiffeisenbanken

Auftraggeber:

Genossenschaftsverband Bayern e.V.

Die Jugend-Herbstkampagne der Volksbanken Raiffeisenbanken

greift jedes Jahr Themenschwerpunkte unter einem

zentralen Motto auf. Im Zentrum der Kampagne steht

regelmäßig ein Flyer mit Gewinnspielcoupon, der innerhalb

des zweimonatigen Kampagnenzeitraumes von einem ganzheitlichen

Kommunikations- und Vertriebskonzept begleitet

wird. Mit der Kampagne soll es gelingen, gegen den Trend

rückläufiger Zuwachsraten in der definierten Zielgruppe

Jugendliche und junge Erwachsene emotional und glaubwürdig

zu erreichen. Der inhaltliche Schwerpunkt 2009 lag

auf dem Thema „Zukunft“ aus dem Bedarfsfeld „Vorsorgen“.

Die von flowconcept entwickelte Kampagnenidee setzte auf

eine authentische Bildsprache in Kombination mit einer für

die Altersgruppe spezifischen Handysprache. Diese Handysprache

mit ihren SMS-spezifischen Abkürzungen wurde kreativ,

modern und humorvoll als „Antriebe“ in die Kampagne

eingebunden.

2daylifel8rjob *

*Today life later job.

Unbeschwert leben, Spaß haben, das Leben genießen?

Okay – aber clever ist, wer heute schon an morgen

denkt. Wir unterstützen euch dabei. Zum Beispiel mit

dem richtigen Vorsorgekonzept. Damit eure Träume

wahr werden – wann immer ihr wollt.

Informier dich unter www.vr-future.de oder in allen

teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken.

Jetzt Zukunft

gestalten

und gewinnen

smile *

*So möchte ich leben.

Du hast viel vor in deinem Leben? Willst alles geben

um deine Ziele zu erreichen? Dann geh doch deinen

Weg. Mach deine Welt bunt und vielfältig. Wir helfen

dir dabei. Wir sorgen dafür, dass deine Träume

und Wünsche wahr werden – mit einer fairen und

ganzheitlichen Beratung auf Augenhöhe.

Informier dich unter www.vr-future.de oder in allen

teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken.

Das Kampagnenmotto smile – in der Handysprache die

Abkürzung für „So möchte ich leben“ – sollte im doppelten

Sinne stehen: einerseits für das Lächeln, das Positive und

die Zuversicht, dass sich die persönlichen Lebenspläne verwirklichen

lassen, andererseits für den Aspekt einer aktiven

und selbstverantwortlichen Zukunftsgestaltung.

Neben dem klassischen Gewinnspiel als Flyer mit Coupon

wurde ein Onlinegewinnspiel angedacht, mit dem die jungen

Menschen ihre eigenen Antriebe, Wünsche und Sehnsüchte

für die Zukunft formulieren und als E-Card gestalten und versenden

konnten. Die Vernetzung klassischer Medien mit dem

Web 2.0 sollte dazu beitragen, einen jugendgerechten und

zeitgemäßen Zugang zu dieser den neuen Medien gegenüber

aufgeschlossenen Zielgruppe zu finden.

Die Glaubwürdigkeit der Kampagne wurde durch eine

authentische Bildsprache unterstrichen, die Porträts von

Jugendlichen in ihren Lebenswelten zeigte – wunschgemäß

von einer Fotografin, die selbst im Alter der Zielgruppe war.

Begleitend zur Kampagne wurden weitere Aktionen vorgeschlagen,

die den Banken vor Ort Möglichkeiten eröffnete,

die Kampagne öffentlichkeitswirksam zu verlängern. Dazu

gehörten Ideen wie „Graffitikunst im Schaufenster“ oder die

Auslobung eines Jugend-Fotowettbewerbs.

Jetzt Zukunft

gestalten

und gewinnen

hafsmdwav *

*Harry, fahr schon mal den Wagen vor.

Du willst 100 Prozent Freiheit, Spaß, Abenteuer?

Lass deine Lebensziele doch wahr werden. Wir unterstützen

dich dabei. Zum Beispiel mit dem richtigen

Versicherungskonzept. Für den Fall, das ausnahmsweise

mal was schief geht. Denn rundum abgesichert

fällt es dir leichter Vollgas zu geben.

Informier dich unter www.vr-future.de oder in allen

teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken.

Jetzt Zukunft

gestalten

und gewinnen

29


Leben in Gütersloh | Fachbereich Jugend und Bildung

Ferienspiele

Sommer 2011

Der Sommer

ist da!

Vom 25.07. bis 06.09.2011 erwartet euch wieder ein buntes

und spannendes Programm. Wir freuen uns auf euch!

Jetzt online anmelden unter www.ferienspiele.guetersloh.de


6. Kommunale Kinder- und Jugendarbeit

6.1 Stadt Gütersloh

Kontinuierliche Informations- und Imagearbeit für den Fachbereich

Kinder und Jugend der Stadt Gütersloh

Auftraggeber:

Stadt Gütersloh

Gütersloh ist kinder-, jugend- und familienfreundlich. Ein

breites Spektrum an Betreuungsangeboten, vielfältige

Freizeit- und Ferienangebote, Jugendförderungen sowie die

öffentliche Jugendhilfe mit einer breiten Palette an Diensten,

Services und Einrichtungen bieten Unterstützung und bestmögliche

Rahmenbedingungen für die Betreuung, Erziehung

und Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Der Fachbereich Kinder und Jugend ist Mittel- und Sammelpunkt

aller städtischen Bemühungen auf dem Gebiet der

Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Gütersloh. Er will dazu

beitragen, positive Lebensbedingungen für junge Menschen

und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche

Umwelt zu schaffen und zu erhalten.

Um diesem Anspruch gerecht zu werden und dem Fachbereich

ein sympathisches Gesicht zu verleihen, sorgen die Protagonisten

seit vielen Jahren für ein aufmerksamkeitsstarkes,

zielgruppengerechtes und zeitgemäßes Erscheinungsbild

aller Serviceangebote und Informationsmaterialien.

Mit Unterstützung der Agentur flowconcept ist ein eigenständiges

Corporate Design entstanden und im Laufe der Zeit

stetig weiterentwickelt worden, das zielgruppengerecht zur

Erhöhung der Wiedererkennbarkeit beiträgt und ein hohes

Maß an Identifikation nach innen und außen schafft.

Banner

Broschüre

Ferienspiele

Sommer 2011 | 25.07. – 06.09.2011

18 | Sport & Spaß

Voltigieren (6 – 10 Jahre)

› Termine 09.08., 10.08. und 11.08.2011 oder

16.08., 17.08. und 18.08.2011 oder

23.08., 24.08. und 25.08.2011 oder

30.08., 31.08. und 01.09.2011 (4 Kurse)

› Uhrzeit jeweils 10:00 – 11:30 Uhr

› Ort Reithalle des RV Avenwedde, Immelstraße

› Leitung RV Avenwedde – Carina Großestrangmann

Leben | Fachbereich Jugend › Mitbringen und Bildung bequeme Sportkleidung wie Jogginganzug, Turnschuhe,

Fahrradhelm, Getränk

› Anmeldung schriftlich – siehe Anmeldevordruck

Wasserskifahren (ab 12 Jahre)

Ferienspiele-Katalog

Wasser ist dein Element? Egal, ob du Profi bist oder Anfänger, Spaß & Action

bringt der Tag auf jeden Fall. Gut ausgerüstet mit einem Neoprenanzug sollten

wir auch bei schlechterem Wetter eine gute Figur machen. Vorher könnt ihr

bei kalten Getränken, Bratwürstchen, Salat und einem Beachvolleyballmatch

die attraktive Umgebung des Badesees genießen. Danach heißt es die Bretter

unter die Füße zu schnallen und den Badesee zu erobern.

› Termin 27.07.2011

› Abfahrt 13:00 Uhr, am Bauteil 5, Bogenstraße 1 – 8

› Rückkehr ca. 20:30 Uhr

› Kosten 15,00 Euro (incl. Eintritt- und Ausleihgebühren und Snack)

› Leitung Jutta Albrecht, Christian Schäper

› Mitbringen Badesachen, Taschengeld und falls vorhanden auch einen

Neoprenanzug

› Anmeldung schriftlich – siehe Anmeldevordruck

Der Sommer

ist da!

Mit Spiel, Spaß & Spannung

Mit Spiel, Spaß & Spannung | 19

Anmeldeformular

› Bitte vollständig ausfüllen

Vorname / Name

Straße

PLZ

Ort

Geburtsdatum

Telefon

Schule

Ferienspiele in Avenwedde Bahnhof (7 – 12 Jahre) Offene Betreuung

Die Jugendarbeit der Diakonie Gütersloh e.V. bietet im Bürgerhaus Avenwedde

Bahnhof ein täglich wechselndes, buntes und für alle Kinder offenes

Spiel- und Spaßangebot. Wir freuen uns auf dich!

› Termine 25.07. – 29.07.2011

› Uhrzeit jeweils 09:00 – 12:00 Uhr

› Ort Bürgerhaus Avenwedde Bahnhof, Isselhorster Straße 248

› Leitung Team Kinder- und Jugendarbeit Avenwedde Bahnhof,

Diakonie Gütersloh e. V.

› Anmeldung nicht erforderlich

31

Anmeldeformular | Ferienspiele xx 2011 | 1

› Ich bin mit der Teilnahme unseres Kindes einverstanden

Datum, Unterschrift des Erziehungsberechtigten

Ferienspiele in Blankenhagen (5 – 10 Jahre) Offene Betreuung

› Besondere/r Hinweis/e

Ferienspaß in Blankenhagen! Hier wird gespielt, gebastelt, sich sportlich

betätigt und als besonderes Highlight die Gütersloher Feuerwache besichtigt.

Für deine Ideen und Anregungen haben die Betreuer vor Ort natürlich

immer ein offenes Ohr. Wenn du wissen möchtest, was sonst noch so los

ist in Blankenhagen oder in Gütersloh, während der Sommerferien und

überhaupt, dann kann dir die Stadtteilarbeit Blankenhagen e.V. auch hier

bestimmt helfen. Wir freuen uns auf dich!

› Termine 22.08. – 26.08.2011 und 29.08. – 02.09.2011

› Uhrzeit jeweils 14:00 – 17:00 Uhr

› Ort Bürgerzentrum Lukas, Spiekergarten 34 in Blankenhagen

› Leitung Team Stadtteilarbeit Blankenhagen e. V.

› Anmeldung nicht erforderlich

Leben in Gütersloh | Hilfe für Kinder, Jugendliche und Familien

… oder online anmelden unter

www.ferienspiele.guetersloh.de

Haben Sie noch ein Zimmer frei?

Der Pflegekinderdienst freut sich jederzeit über interessierte neue

Pflegeeltern! Telefon 05241 822776 und jungeseite.guetersloh.de


der Jugendtreff

in Oberhaching

Veranstaltungen

Programm

Freizeiten

Aktuelles

Bildergalerie

Das A12 erscheint nach

umfangreichen Renovierungsarbeiten

in neuem

Look.

Hier ist immer was los.

3. Oberhachinger

Bandfestival

am 12.04.2011 in der Kyberghallle

Termine im April

M D M D F S S

29 30 1 2 3 4 5

6 7 8 9 10 11 12

13 14 15 16 17 18 19

20 21 22 23 24 25 26

27 28 29 30 31 1 2

Mit freundlicher Unterstützung TSV Oberhaching-Deisenhofen

Der Jugendtreff A12 ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Oberhaching, des KJR München-Land,

sowie der evangelischen und katholischen Kirche.

Home | Kontakt | Impressum

Suche

> Öffnungszeiten

> Team

> Unser Haus

> Partyräume mieten

> Links & Downloads


6.2 Jugendtreff A12

Ein Internetportal für den Jugendtreff in Oberhaching

Auftraggeber:

Gemeinde Oberhaching

Das Kommunikationsverhalten von Kindern und Jugendlichen

hat sich stark verändert. Mehr als 1,6 Stunden am

Tag verbringen Jugendliche im Alter von 8 bis 17 Jahren im

Internet, um Spiele zu spielen, zu surfen, ihre Hausaufgaben

zu machen oder mit ihren Freunden zu chatten. Vor dem

Hintergrund sowohl dieses Nutzerverhaltens als auch eines

rapiden technischen Wandels im Web ist eine permanente

Anpassung von Internetauftritten zwingend erforderlich.

Aktualität, Übersichtlichkeit, Benutzerfreundlichkeit und ein

professionelles Erscheinungsbild sind Voraussetzungen für

eine lebendige Nutzung von Websites, die zum Verweilen

und einem erneuten Besuch einladen.

Die Website www.jugendtreff-a12.de ging 2007 erstmals

online und sollte vier Jahre später mit einem Relaunch den

aktuellen gestalterischen und technischen Anforderungen

angepasst werden.

Die Homepage erhielt 2011 ein ansprechendes modernes

Design. Eine klare Struktur trägt zur verbesserten Übersichtlichkeit

bei. Die Einbindung eines Veranstaltungskalendermoduls

macht den Verzicht auf eine Printversion möglich und

spart damit Kosten. Ein Ortsplan mit Points of Interest zeigt

den Jugendlichen Treffpunkte und Vereine auf einen Blick.

Bildergalerien spiegeln das lebendige Ortsleben in Oberhaching

wider.

Technisch wurden die Seiten auf ein neues Content-Management-System

umgestellt, das mit den neuesten technologischen

Entwicklungen Schritt hält. Die Aktualisierungen

können von Mitarbeitern des Jugendtreffs eigenständig

vorgenommen werden. Infos und Formulare stehen

als Download zur Verfügung. Weitere optionale Module wie

Newsletter, Newsticker, Gästebuch etc. können jederzeit

unkompliziert ergänzt werden. Interaktive Module wie

Gewinnspiele oder Meinungsumfragen lassen sich problemlos

integrieren.

der Jugendtreff

in Oberhaching

Veranstaltungen

Programm

Freizeiten

Aktuelles

Bildergalerie

Programm

Home | Kontakt | Impressum

Suche

Bergtour

Cum lab ipsaperum qui dolestias autempedis aut fugiatiatem

voles remquis dendam sequas disquam, torem rem eosamus

ipidigendene everfercipid quaerum nia aut que que rest resequia

dolupta temquatio. Nus est, omnim vidus, simo dia expe quatur

mo ius sitiunt voluptam niscillit quiae quo millab id quis as con

perio opta dictaecat modiae et exerum. > mehr

Termine im April

Band-Festival

Cum lab ipsaperum qui dolestias autempedis aut fugiatiatem

voles remquis dendam sequas disquam, torem rem eosamus

M D M D F S S

ipidigendene everfercipid quaerum nia aut que que rest resequia

29 30 1 2 3 4 5

dolupta temquatio. Nus est, omnim vidus, simo dia expe quatur

mo ius sitiunt voluptam niscillit quiae quo millab id quis as con

6 7 8 9 10 11 12

perio opta dictaecat modiae et exerum facepudanto con cusani-

13 14 15 16 17 18 19

me net. > mehr

20 21 22 23 24 25 26

27 28 29 30 31 1 2

Bildergalerie Gardasee

Poker-Event

quam est que volore et iduntiorro beriore stibus, sum unt od

molut es im faceptam imus min cum et rem eatur alit, nossedi

tatiossus, sam quias explit lam doluptatum hicae eumet opta

dolupta erio berferios aut quas eos volore cones res vel ipsam,

optum dolo beatur?

Vellestrum consed quatiis cipsus dolupta ipitem quunt, sum, sit

vel in nosa qui ipsa volorpori con et quam si derspitiorem nobit

reiciis voluptatur, oditae eiusciaecum quam, nustiis evel illandam digent ut autet, officipsam

ut et pos mi, omnitatibus. > mehr

Film-Event

Ga. Itatem velendi corent vidunt ad evel eliquat esequias esequos

aboribus andaern atibusae. Mus enietur accum aut venditatias

num quosti voluptur, adi omnis aut et faccum rerum quos

dolupit unt ea consequi cores aliquia que est aut intium nes ut

facessi tiandus, net audit, sequam, nost. > mehr

DJ-Time

omnisci sequi rem inciasperunt exerfer entiae pa pos non ea

corenti vel iur? Mus, ut re, qui te int voluptatur si quam reperum

faceri ullorisci cum num hit aboresedita autemodis voluptas sant,

numqui cusciate odias ut unt expedi suntiae quiae pre, sequi

cumenditem natur audiore rnatum rem sundae nulland eriatem

poribusam ea venimin uscidel et ommosam hil inci ratio quatur

modi bla aut experis eum andem. Tur, tem endiatis nitiur sam,

aut adi res ipsa doloreh endandantis dolore volorporum explaut endande bitat. > mehr

Mit freundlicher Unterstützung TSV Oberhaching-Deisenhofen

Der Jugendtreff A12 ist ein Gemeinschaftsprojekt der Gemeinde Oberhaching, des KJR München-Land,

sowie der evangelischen und katholischen Kirche.

VIP-Party

Fugit que nosseru mquossit, qui toruptati resti ut velest aut elitae

nonsectia siminvenis id ut qui ratur alition sequatio. Derum sin

planda volorem porenda nihilique dolupta eperiore et idem ipsum

facium qui aut dernatusda imolorit magnimi, quam, velique

quis renditi nveliquid eaquias es estioremque que sedit exero

modita prem volores id que pliquist voluptas in rest harchit ommoditam

el ipsuntiatur? > mehr

Privatpartys

Qui consenda quam harum sitis expelluptas dolendem la imod

esectis voloruntium ut omnihit aquiberia assint dolo etust, quasit

exere nihillam, te esti occum quiberchicia dolest, sim nistis unt

et mos nis veligni hillaccus molupta culparit, nus apelique rem.

Ecus recaeriandi to bearcia tisqui odigent aperchici id et aute

rectore nem ipsam lictatem. Ebis ilicias persperum il estibus.

> mehr

33

der Jugendtreff

in Oberhaching


34

Generation Zukunft

7. Agentur

flowconcept ist eine Agentur, deren Erfolg auf ganzheitlichem

unternehmerischem und sozialem Denken beruht:

Seit Agenturgründung im Jahr 1997 bewährt sich das Konzept,

den Menschen – ob Kunden, Partner oder Mitarbeiter

– in den Mittelpunkt zu stellen. Respekt vor der Individualität

der Mitmenschen, aber auch vor dem wirtschaftlichen

Erfolg sind die Grundlagen für ein stetiges Wachstum von

flowconcept.

Ein erfolgreiches Kommunikationskonzept funktioniert nur

dann und zeigt Wirkung, wenn es verstanden und gelebt

wird. flowconcept schöpft die breite Palette der kreativen

und technischen Möglichkeiten aus und bündelt sie im

Rahmen einer zielgerichteten Strategie, die in eine solide

und wirtschaftlich leistungsfähige Umsetzung mündet.

Die agentureigenen und auf den jeweiligen Kunden

individuell abgestimmten Kompetenzteams ermöglichen

ein flexibles, passgenaues und professionelles Arbeiten –

Teams aus Spezialisten und Querdenkern, die konstruktiv

und schnell entwickeln, planen und umsetzen. Hier kommt

das gesamte Leistungsspektrum zum Einsatz, das flowconcept

im Gegensatz zu vielen anderen, rein Print-, Web- oder

TV-orientierten Agenturen abdeckt: Die Konzepte sprengen

die Grenzen der klassischen Werbung!

Unser Leistungsspektrum ist genauso breit gefächert und

facettenreich wie unsere Kunden. Wir entwickeln Kommunikationskampagnen

und Corporate Designs, Informationsportale

und individuell auf den Kunden abgestimmte

Brand-Management-Systeme oder Veranstaltungskonzepte

für Partner aus vielen Bereichen. Banken, Dienstleister und

Industrieunternehmen zählen ebenso zu unseren Kunden

wie Kommunen, Ministerien oder soziale Einrichtungen.

Die entwickelten Ideen und Konzepte setzen wir mit Hilfe

versierter Projekt- und Eventmanager, Grafik- und Webdesigner,

Fotografen und Textern um. Vom Erstkontakt bis zum

erfolgreichen Abschluss wird ein Projekt in allen Bereichen

direkt betreut. Dass wir damit einen hohen Qualitätsstandard

erzielen, zeigt die Tatsache, dass wir viele unserer

Kunden bereits seit Jahren begleiten und damit gemeinsam

erfolgreich sind. Kompetente Beratung, der persönliche

Kontakt und eine qualitativ hochwertige und verlässliche

Umsetzung stehen für uns im Vordergrund.

An unseren zwei Standorten in München und Detmold

stützen wir uns auf ein 20-köpfiges Team. Seit 2010 sind wir

ebenfalls mit einem Büro in Düsseldorf vertreten. Dabei ist

es selbstverständlich, dass wir technisch sehr gut ausgestattet

sind. Im grafischen Bereich arbeiten wir mit Apple-

Hardware der neuesten Generation und nutzen für die

Gestaltung die aktuelle Adobe-Software.


36

Generation Zukunft

flowconcept

Agentur für Kommunikation GmbH

Am Rain 2

82041 Oberhaching

t 089 638931-0

f 089 638931-10

info@flowconcept.de

Bad Meinberger Straße 1

32760 Detmold

t 05231 45840-20

f 05231 45840-10

www.flowconcept.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine