06.02.2013 Aufrufe

Imagemagazin 2013 - Gemeinde Bad Laer

Imagemagazin 2013 - Gemeinde Bad Laer

Imagemagazin 2013 - Gemeinde Bad Laer

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Inkl.

Magazin,

Gastgeber-

verzeichnis und

Ortsplan


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

der Gesundheitsbereich ist ständig wechselnden Trends unterworfen,

die mehr oder weniger sinnhaft sind. Bad Laer

und insbesondere das SoleVital haben sich hier schon lange

als Vorreiter einen Namen gemacht. Denn wir trennen die

Spreu vom Weizen: Alle Angebote werden von unseren hoch

qualifizierten Gesundheitsexperten akribisch unter die Lupe

genommen. Was neu im Programm ist, hält jeder kritischen

®

Betrachtung stand. Die Trendsportarten Aquaback , Nia und

Flow-in zum Beispiel sind nicht nur aus medizinischer Sicht

empfehlenswert und effektiv, sondern machen sehr viel Spaß

und fördern ein besseres Körpergefühl.

Neu sind auch der GesundheitsPfad und der GeoinformationsPfad.

Hinzu kommt unsere Sole-Mineralquelle, ein ortsgebundenes

Heilmittel, das es in dieser Zusammensetzung

ausschließlich in Bad Laer gibt – ein Geschenk der Natur.

Seit 1975 ist Bad Laer „Staatlich anerkanntes Sole-Heilbad“.

Was unsere Gäste zudem schätzen, ist die abwechslungsreiche

Landschaft, die zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten,

die gesunde regionale und saisonale Küche unserer

Restaurants und Hotels und der liebenswerte Service in allen

Dienstleistungsbereichen.

Unser Motto lautet: Natürlich entspannen. Ob Sie als Kurgast,

Wellnessliebhaber oder Erholungsurlauber Zeit in Bad

Laer verbringen – wir sorgen dafür, dass Sie sich bei uns

wohlfühlen.

Herzlich Ihr

Holger Richard

Bürgermeister

Natürlich entspannen in Bad Laer

Inhalt:

2 3

04

06

07

08

09

10

12

14

16

18

31

35

36

38

Ladies first! – Wellness in Bad Laer

Sechs Stationen für den Rücken

Barfuß im Garten der Sinne

Der Waldmeister-Buchenwald

Warum wandern Dünen?

Ein Ort mit Tradition

Gleitzeit für die Muskeln

Solewasser lindert Schmerzen

Veranstaltungen & Highlights 2013

Hotels & Gasthöfe

Restaurants & Cafés

Unsere GästeCard

Medizinische Versorgung

Ortsplan

IMPRESSUM

Herausgeber:

Bad Laer Touristik GmbH

Glandorfer Straße 5

49196 Bad Laer

www.bad-laer.de

Redaktion und Text:

Ulla Robbe

www.text-ur.net

Konzeption und Gestaltung:

EIN-DESIGN

Agentur für Grafik und Medien

www.ein-design.de

Fotos:

Katrin Neumann,

www.katrin-neumann.net

Hotel Haus Höpke (S. 4, 5)

Hans-Jürgen Zietz (S. 6 , 8)

Michael Münch (S. 8)

Blombergklinik (S. 8)

Elisabeth Voß (S. 11)

Uhrenmuseum Bad Iburg (S. 11)

Aquaback ® GmbH (S. 12 )

Ludwig Artzt GmbH (S. 13)

Gerhard Kampwerth (S. 13)

Deutsche Rheuma-Liga,

Thomas Diller (S. 14)

B+S Finnland Sauna (S. 15)

Christel Richeling (S. 16, 17)

Nils Breiner (S. 17)

Stephan Niebrügge (S. 17)

www.fotolia.com:

Yellowj (S. 1), Carola Vahldiek (S. 9),

Liv Friis-larsen (S. 15), Stefan Körber (S. 16),

Psdesign1 (S. 18), Maridav (S. 31)

www.shutterstock.com:

Kurhan (S. 36), Alexander Raths (S. 37)

SoleVital, Bad Laer

Stand: Januar 2013

Inhalt & Impressum


Ladies first!

Frauen genießen Zeit für sich und für Gespräche mit den Freundinnen

Siegmund Freud wäre begeistert: Ein und derselbe Freud’sche

Versprecher am laufenden Band! „Ladies first“ ist eines der

beliebtesten Wellness-Arrangements im Hotel Haus Höpke.

Aber die Damenwelt spricht – völlig unabhängig voneinander

– fast ausnahmslos vom Arrangement „First Lady“. Man

braucht kein Psychologiestudium, um das zu interpretieren:

Den Frauen wird ein hohes Maß an Wertschätzung entgegengebracht;

sie stehen im Mittelpunkt, fühlen sich ernst

genommen. Woran liegt das? Eine SPA-Mitarbeiterin drückt

es so aus: „Während der Behandlung ist der Gast für mich

der wichtigste Mensch auf Erden. Und das spürt er auch.“

Was Frauen dazu bewegt, eine Auszeit in einem Wellnesshotel

zu nehmen, geht über das reine SPA-Angebot aber weit

hinaus. Und die Wirkung ist erstaunlich: Ulrike Wahl, Maria

Blokker, Inge Kockmann und Hildegard Rast aus Welver im

Kreis Soest sitzen gutgelaunt im Bademantel bei Kaffee und

Kuchen in Höpkes Restaurant und wirken so entspannt, als

hätten sie schon zwei Wochen Urlaub hinter sich. Dabei ist

es erst der zweite von drei Tagen. Die vier Freundinnen, alle

um die 50, kennen sich seit der Grundschule. Und seit sechs

Jahren gönnen sie sich jeweils im November einen Kurz-

urlaub mit zwei bis drei Übernachtungen. Die Damen unisono:

„Das ist uns wichtig, und das haben wir uns verdient!“

Einmal im Jahr möchten sie etwas für sich tun, den Alltag

Ladies first – Wellness in Bad Laer

hinter sich lassen, Zeit für sich und Ruhe haben, gutes Essen

genießen und – sich ausnahmsweise bedienen lassen.

„Wenn das Hotel gut ist, buchen wir es erneut, ansonsten

probieren wir ein anderes aus“, erzählt Inge Kockmann. Haus

Höpke ist das vierte Hotel in sechs Jahren. Die Freundinnen

sind zum ersten Mal hier und haben direkt fürs nächste Jahr

reserviert. „Wir haben einen gewissen Anspruch, aber der

muss bezahlbar sein“, bemerkt Hildegard Rast. Hier würden

alle ihre Wünsche zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis

erfüllt. Und weil sie sich auch etwas Luxus gönnen, zahlen

sie gern den Aufpreis von zehn Euro für die neuen Premium-Doppelzimmer.

Die Frauen möchten aber nicht falsch

verstanden werden: Sie haben „Respekt vor Luxus“, der sei

keine Selbstverständlichkeit. Inge Kockmann: „Es gibt genügend

Menschen, die sich ein solches Wochenende gar nicht

leisten können, die sich mit zwei Jobs über Wasser halten.“

Ruhe und Besinnung

„Wir ziehen so viel Kraft aus diesen Tagen“, bekräftigt Ulrike

Wahl. „Zu Hause hetzen wir von Termin zu Termin – unsere

Falten haben wir uns redlich verdient! Hier müssen wir

weder kochen noch aufräumen noch Fenster putzen. Ja, wir

werden älter“, sinniert sie, „und die Leistungsfähigkeit lässt

langsam nach.“ Auch deshalb sei nicht etwa „Halligalli“ Ziel

ihrer Kurzurlaube, sondern Ruhe und Rückbesinnung auf

sich selbst, erläutert Inge Kockmann, die in Bad Laer sogar

auf ihre geliebte Arztserie verzichtet. Auch das Kartenspiel

von Maria Blokker wird gar nicht erst ausgepackt – lieber

wird die Zeit für Gespräche genutzt: über Winterblues und

Wechseljahre, Kinder und Karriere. Aber: „Wir schürfen

nicht nur Probleme“, stellt Inge Kockmann klar, „sondern

haben auch jede Menge Spaß!“ Beim Thema Männer zum

Beispiel. Die SMS eines der Gatten sorgte für maximale Heiterkeit:

„Was möchtest Du essen, wenn Du zurück bist, Liebes?

Was soll ich auftauen?“

Während der drei Tage bleiben die Frauen im Hotel, für

Ausflüge ist ihnen die Zeit zu schade. „Das liegt im Winter

generell im Trend“, weiß Hotelchefin Sonja Höpke aus Erfahrung.

„Zu allen anderen Jahreszeiten geht’s auch mal in

den Erlebnis-Kurpark, zum Shoppen in den Ort oder zu Fuß

oder mit dem Fahrrad auf den Blomberg.“

Wer mit wem das Zimmer teilt, überlassen die vier Freundinnen

aus Welver übrigens immer den Hotelmitarbeitern, also

dem Zufall. „Wir vertragen uns alle miteinander, insofern

lassen wir uns überraschen“, erzählt Hildegard Rast, und

Maria Blokker fügt verschmitzt hinzu: „So hat jede schon

mit jeder ...“ Fotografiert werden möchten die Frauen für

diesen Beitrag nicht. „Das wäre ja ungerecht!“, kommt es

wie aus einem Munde. Normalerweise würden Models fotografiert,

und die hätten keine Fettcreme im Gesicht oder Öl

in den Haaren vom ayurvedischen Stirnguss. „Dann sagen

die Leser am Ende noch: ,Na, die haben Wellness aber nötig!’“,

witzelt Hildegard Rast.

Einfach mal nichts tun ...

Marion Muthig und Sylvia Baptista aus Gelesenkirchen gehören

zu einem anderen Freundinnen-Quartett im Hotel

Höpke, aber ihre Motivation für die Reise ist bei allen Frauen

im Prinzip die gleiche. Und auch sie loben die „hervorragende

Küche, die zivilen Preise sowie die netten Mitarbeiter“

und sind „dankbar, dass wir hier sein und ein bisschen Luxus

genießen dürfen“, sagt Marion Muthig. Sie möchte „mal

zwei, drei Tage nichts tun, sich bedienen lassen, dem Alltag

entfliehen.“ Dieses Bedürfnis kenne jede Hausfrau und jede

berufstätige Frau.

Sylvia Baptista findet es „einfach wunderbar“, dass die Gäste

sich im Haus Höpke zwischen Frühstück und Abendessen

im gesamten Hotel im Bademantel aufhalten können, ohne

„kritisch beäugt“ zu werden. Schon diese „Leichtigkeit und

Ungezwungenheit“ trage zur Erholung bei. Besonders angetan

hat den beiden Gelsenkirchenerinnen auch das Ambiente,

das „von Jahr zu Jahr schöner wird“. Besonders die

neuen Ruheräume sorgen für Begeisterung: Durch die Wellnesslobby

(Saft- und Wasserbar) gelangt der Gast je nach

Lust und Laune in die Skylounge, die Moonlightlounge oder

den Apfel(t)raum – jeder Bereich mit individuellem Konzept.

Aber überall heißt es „Ladies first“ für die First Ladies.

4 5

In der Wellnesslobby geht es kommunikativ zu.

Ein Peeling macht die Haut aufnahmefähig für die hochwertigen Massageöle.

Die Skylounge ist eine der drei neuen Ruhezonen im Hotel Haus Höpke.

Ladies first – Wellness in Bad Laer


Sechs Stationen für den Rücken

Sportmedizinische GesundheitsPfade in den VitalBädern Osnabrücker Land

DDie Füße stehen leicht in V-Stellung. Die Beinachse ist gerade,

die Knie entspannt. Jetzt das Becken aufrichten und

die Schultern nach außen setzen. Steht das Kinn im rechten

Winkel zum Hals, so „thront“ der Kopf auf dem obersten

Wirbel ... – Wer ab dem Frühjahr 2013 durch den „Kleinen

Berg“ von Bad Laer spaziert, findet auf dem neuen GesundheitsPfad

an sechs Stationen Hinweistafeln mit wirkungsvollen

Übungen für einen gesunden Rücken. Dabei wandern

die Gäste des Sole-Heilbades durch den südlichsten Ausläufer

des Teutoburger Waldes, der zum Natur- und Geopark

Terra Vita gehört und in dem mildes, beinahe maritimes Klima

vorherrscht.

Mit vier verschiedenen GesundheitsPfaden wollen sich die

Gemeinden Bad Laer, Bad Rothenfelde, Bad Iburg und Bad

Essen gemeinsam als VitalBäderregion im Osnabrücker Land

präsentieren. Die Schwerpunkte: Rückenfitness (Bad Laer),

Kardiologie (Wanderherz – Bad Rothenfelde), Sinneswahrnehmungen

(Bad Essen) sowie Orthopädie und Gelenke

(Bad Iburg, noch in Planung). Das bestehende Wegenetz in

den Gemeinden wurde nach sportmedizinischen Erkenntnissen

neu bewertet und je nach Indikation in unterschiedliche

Anforderungsprofile kategorisiert.

Unter der Federführung von GewiNet (Kompetenzzentrum

Gesundheitswirtschaft e.V.) haben sich die GesundheitsPfa-

Sechs Stationen für den Rücken

de zu einem Projekt entwickelt, das als Beispiel für gemeinsame

Aktivitäten der Kommunen dient. Es wird aus dem

EFRE-Topf (Europäische Förderung zur regionalen Entwicklung)

mitfinanziert. Ziel ist es, dem gesundheitsorientierten

Gast ein innovatives Erlebnisangebot mit Mehrwert zu bieten.

Das Projekt wurde Mitte 2012 von GewiNet an den

Tourismusverband Osnabrücker Land e.V. übertragen.

Menschen mit Rückenproblemen und alle, die ihrem Rücken

vorbeugend etwas Gutes tun möchten, sind in Bad Laer

genau richtig. Indikationsschwerpunkte sind Wirbelsäulensyndrome

sowie unspezifische Rückenprobleme. Voraussetzung

ist lediglich eine kardial und konditionell ausreichende

Belastbarkeit. Der RückenPfad trägt zur Linderung und im

besten Fall zur Beseitigung der Beschwerden bei. Die Muskulatur

wird gestärkt, die Koordination verbessert und das

Selbstwertgefühl gestärkt. Gleichzeitig wird die körperliche

Belastbarkeit gefördert.

Zusätzlich zu den Übungsstationen gibt es eine Station speziell

für Dehnübungen. Auch an Bänke zum Ausruhen wurde

gedacht. Das Naturerlebnis gibt es gratis dazu: Der „Kleine

Berg“ verfügt über eine reiche Artenvielfalt an Tieren und

Pflanzen. Unter anderem wachsen hier acht wilde Orchideenarten

sowie Akelei, eine Heilpflanze, die schon Hildegard

von Bingen bei Fieber empfahl.

6 7

Barfußlaufen ist gesund: Der Barfußpfad besteht aus 21 verschiedenen Materialien – darunter stumpfe violette Glasscherben.

Die Triangel gehört zum Klang- und Rhythmusgarten. Im Gradierpavillon rieselt die Sole über Schwarzdornreisig.

Barfuß im Garten der Sinne

Bewegung, Ruhe und Entspannung im Erlebnis-Kurpark von Bad Laer

Nichts ist natürlicher als Laufen ohne Schuhe. Ging es lange

darum, dem Fuß ein optimales Fußbett sowie Dämpfung

und Stabilisierung im Schuh zu bieten, setzten heute auch

führende Sportschuh-Hersteller vermehrt auf die Simulation

des Baufußlaufens. Der Grund: Zu hoher Komfort lässt die

Fußmuskulatur verkümmern. Dagegen kann man etwas tun

– auf dem Barfußpfad im Kurpark Bad Laer.

Hier erlebt der Gast bemerkenswerte Sinneseindrücke durch

die unterschiedlichen Oberflächen wie Sand, Glasscherben,

Lavasteine, Flusskiesel oder Rindenmulch. 21 verschiedene

Materialien üben unterschiedliche Reize aus, die nicht nur die

Fußmuskulatur, sondern den gesamten Bewegungsapparat

stärken und darüber hinaus die Konzentration fördern. Dass

man auch „unten ohne“ ganz vorne mitlaufen kann, stellte

ein Äthiopier als erster unter Beweis: Abebe Bikila erregte

1960 bei den Olympischen Sommerspielen in Rom Aufsehen,

als er den Marathonlauf in Weltrekordzeit gewann. Er

lief als einziger barfuß. Ob er auf einem Barfußpfad trainiert

hat, ist nicht bekannt.

Der sechs Hektar große Kurpark im Staatlich anerkannten

Sole-Heilbad Bad Laer wurde 2009/2010 von Grund auf saniert.

Das Ergebnis: ein Erlebnispark für alle Generationen,

der seinesgleichen sucht. Angenehm für den Besucher ist,

dass die Bereiche „Bewegung“ und „Ruhe und Entspannung“

sowie der Kinderspielplatz klar voneinander getrennt

sind. Die 15 Stationen werden auf Informationstafeln erklärt;

viele der Abbildungen und Texte beziehen sich auf naturwissenschaftliche

Fakten oder historische Hintergründe des

1160 Jahre alten Ortes. Im Bereich der Solequellen werden

insbesondere Informationen zur Geologie und Erdgeschichte

sowie Hintergründe zur Entstehung der Sole vermittelt.

Der Kurpark ist Standort mehrerer Solequellen, von denen

eine offen zutage tritt und den Salzbach mit angrenzendem

Glockensee speist. Daher sind dem Thema Sole unter dem

Motto „Sole erleben mit allen Sinnen“ spezielle Erlebnisbereiche

gewidmet: der Beobachtungssteg der offenen Quelle

(Sehen), der Gradierpavillon (Riechen/Schmecken/Hören)

und das Wassertretbecken im fließenden Salzbach (Fühlen/

Hören).

Eine besondere Faszination auf die Besucher übt der Klang-

und Rhythmusgarten aus: Impulskugeln schwingen und Triangeln

erklingen lassen, auf dem riesigen Lithophon spielen

– hier fühlt sich manch älterer Besucher in seine Kindheit

versetzt. Und die Kleinen hält nichts mehr, wenn sie die In-

strumente im „Garten der Sinne“ nur sehen. Die Klang-

geräte, die nach dem Künstler und Pädagogen Hugo Kükelhaus

entwickelt wurden, sorgen immer wieder für „Musik

im Park“. Auf Professionalität kommt es hier nicht an: Der

Phantasie soll bewusst keine Grenzen gesetzt werden.

Bewegung für Jung und Alt

Sehr beliebt ist auch der Mehrgenerationen-Parcours, der

die Besucher einlädt, sich an unterschiedlichsten Spiel- und

Trainingsgeräten mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen

körperlich zu betätigen und gleichzeitig die Koordination zu

schulen. Hier messen sich Mutter und Tochter, Vater und

Sohn oder Großeltern und Enkel. Brauchen die Erwachsenen

eine Pause, sind die Kinder auf dem Spielplatz bestens

aufgehoben. Dieser ist geprägt durch naturbelassene, farbenfroh

bemalte Robinienhölzer und abwechsungsreiche

Spielmöglichkeiten.

Als Kontrast laden im ganzen Park zahlreiche Ruhebereiche

mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen und Entspannen ein.

Die Plätze sind von hübschen Staudenpflanzen oder farbenfrohem

Wechselflor umgeben. Besonders der Blick auf

die ruhige Seefläche bietet Auge und Seele die Chance, zur

Ruhe zu kommen.

Barfuß im Garten der Sinne


Auf dem Blomberg wachsen auch seltene Pflanzen, darunter acht wilde Orchideenarten. Foto unten rechts: Die Salzgrotte der Blomberg-Klinik.

Der Waldmeister-Buchenwald

Laerer Sole stammt aus tieferen Zonen des Kleinen Berges

DDas Sole-Heilbad Bad Laer liegt – gegen Nord- und Ostwind

geschützt – am Südwestrand des „Kleinen Berges“, der zum

Natur- und Geopark Terra Vita gehört. Der auf Plattdeutsch

als „Blomberg“ (Blumenberg) bezeichnete Laersche Teil der

208 Meter hohen Kreidekalk-Erhebung trägt eine von dem

milden Klima besonders verwöhnte Pflanzenwelt. Unter anderem

wachsen hier acht wilde Orchideenarten.

Es gibt eine außerordentlich reichhaltige Bodenflora, die vor

allem im Frühjahr zu bestaunen ist. Die häufigsten Frühblüher

im so genannten Waldmeister-Buchenwald sind Buschwindröschen,

Waldveilchen, Scharbockskraut, Lerchensporn,

Aronstab, Immergrün und natürlich Waldmeister. Manche

Wanderer haben ob dieser reizvollen Vielfalt ein Pflanzenbestimmungsbuch

im Gepäck. Auch zahlreiche, zum Teil selten

gewordene Vögel sind hier zuhause.

Der „Kleine Berg“ führt im oberen Teil Süßwasser und in

der tieferen Zone Sole. Dabei handelt es sich um salzhaltiges

Grundwasser, das in der Vergangenheit zur Salzherstellung

verwendet wurde und heute aufgrund seiner medizinischen

Wirksamkeit in der Sole-Therme genutzt wird. Die Sole tritt

an der Süd- und Westseite des Kleinen Berges vermischt mit

dem jüngeren oberflächennahen Grundwasser aus. Im Kur-

Der Waldmeister-Buchenwald

park – am Fuße des Blombergs – tritt die Alte Martinsquelle

zutage, was an dieser Stelle sehr gut zu beobachten ist. Die

Sole stammt aus etwa 180 Metern Tiefe.

Salzgrotte stärkt Immunsystem

Nur wenige Gehminuten vom Kurpark entfernt liegt die

Blomberg-Klinik. Hier kann man Sole in einer Salzgrotte inhalieren.

Die Luft enthält wertvolle Elemente wie Jod, Magnesium,

Kalium, Calcium, Selen und Eisen. Diese besteht aus

15 Tonnen Himalayasalz und fünf Tonnen Totes-Meer-Salz.

Schon ein 45-minütiger Aufenthalt wirkt wie ein Tag am

Meer. Bei Infektionen der Atemwege wirkt das Salz entzündungshemmend

und antibakteriell.

Besuche in der Salzgrotte haben auch eine positive Wirkung

bei Hauterkrankungen, Allergien, Rheuma, Burn-out-Syndrom,

Migräne, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie bei

Vegetativen Störungen, zum Beispiel Stress, Innere Unruhe

und Schlafstörungen. Bei akuten Beschwerden empfiehlt

sich die Sole-Intensiv-Oase: In dem speziellen Vernebelungsraum

werden durch ein medizinisches Gerät kleinste

Salzpartikel zerstäubt, die tief in die Lunge und die unteren

Atemwege gelangen. Sole stärkt auch das Immunsystem.

DDie Erde existiert seit über 4,5 Milliarden Jahren. In dieser

Zeit haben sich die Erde und das Leben auf ihr immer

wieder verändert. Der neue GeoinformationsPfad auf dem

Blomberg beschreibt anschaulich und für alle Altersgruppen

verständlich die geologischen und hydrogeologischen

Schwankungen der Erdgeschichte – Voraussetzung dafür,

die heutige Klimaentwicklung einzuordnen und ein Verständnis

für die verschiedenen Klimafaktoren zu bekommen.

Die Hydrogeologie (von griechisch hydros Wasser, geo Erde

und logos Lehre) ist die Wissenschaft vom Wasser in der

Erdkruste, wobei Wechselwirkungen mit oberirdischen Einflüssen

bestehen.

8 9

Der Geoinformationspfad ist eine Entdeckungsreise durch die Zeitgeschichte.

Ammoniten sind versteinerte Kopffüßler (Foto oben rechts), der Findling ist ein Relikt der Eiszeit.

Warum wandern Dünen?

GeoinformationsPfad auf dem Blomberg erklärt auch regionale Besonderheiten der Erdgeschichte

Bad Laer verfügt über erstklassige Voraussetzungen für

Entspannung, Erholung und Sport in der Natur: Wandern,

Joggen, Walken, Nordic-Walking, Radfahren, Mountainbike

fahren. Für all dies bietet der Kurort das ideale Umfeld

– nicht zuletzt aufgrund der drei Landschaftstypen, die in

dieser Kombination eine Besonderheit darstellen: das Mittelgebirge

Teutoburger Wald, die flache Münsterländer Tiefebene,

wo der Gast auf gepflegten Rad- und Wanderwegen

die malerische Landschaft erkunden kann, sowie die Laerer

Heide, ein Hügelgebiet mit großen Baggerseen, das um die

Jahrhundertwende der Sand- und Kiesgewinnung diente.

Das Klima der letzten 2,6 Millionen Jahre kann durch Klima-Archive

rekonstruiert werden. Seit Beginn des Pleistozäns

befindet sich die Erde in einem Eiszeitalter, in dem sich

Warm- und Kaltzeiten teilweise abrupt abwechseln. Die

letzte Kaltzeit war die Wechsel-Kaltzeit – hier lagen die Temperaturen

sieben bis zehn Grad unter der heutigen Durchschnittstemperatur.

Die heutige Warmphase, das Holozän,

begann vor etwa 11.000 Jahren. Seitdem ist das Klima relativ

stabil. Der Zusammenhang der allmählichen Temperaturzunahme

seit Mitte des 19. Jahrhunderts und der durch

Verbrennung fossiler Energieträger verursachte CO 2-Anstieg

wird in Wissenschaft und Politik kontrovers diskutiert.

Der GeoinformationsPfad stellt auf Schaubildern die Erdgeschichte

grafisch und textlich dar. Themen sind unter anderem

Klimaveränderungen, Fossilien, Findlinge, Dünen – wie

entstehen und warum wandern sie? – Bodenprofile, Verwitterungen

sowie die regionale Geologie und Hydrologie. Für

die Kleinen wurden etliche Bereiche extra kindgerecht aufbereitet:

Welche Tiere, zum Beispiel Dinosaurier, gab es in

welcher erdgeschichtlichen Epoche? Wo ist ein bestimmtes

Fossil in einer Wand zu finden? und vieles mehr. Das Schöne

dabei: Die Informationen werden teilweise spielerisch vermittelt

und noch dazu in der freien Natur.

Warum wandern Dünen?


Ein Ort mit Tradition

WWoher stammt die Redewendung „einen Zahn oder einen

Zacken zulegen“? – Aus der Zeit, als man noch über offenem

Feuer kochte. Früher hing der Suppenkessel an einer

Kette unter der Decke. Zwischen Kette und Kessel befand

sich eine Halterung mit mehreren Abstufungen (Zähnen), an

der der Kessel aufgehängt war. Je nach dem gewählten Zacken

war der Abstand zum Feuer größer oder kleiner, kochte

das Süppchen langsamer oder schneller. Waren die Mägen

hungrig und ungeduldig, so dass die Köchin „einen Zahn

zulegen“ musste, hängte sie den Kessel einen Zacken tiefer,

also näher ans Feuer.

Bad Laerer Heimatmuseum hat auch eine soziale Funktion

Das ist nur eines von vielen Histörchen, die der Vorsitzende

des Museumsvereins, Ludwig Wahlmeyer, zu erzählen

weiß – in der alten Wohnküche des Heimatmuseums, in

der ein alter Emailleherd steht. Das Gebäude an der Kesselstraße

aus Laerer Piepstein, eine ehemalige Vikarie im Jugendstil,

ist weit mehr als nur Museum. „Das Haus hat eine

soziale Funktion“, sagt Ludwig Wahlmeyer. „Hier stehen

überall Stühle, die Leute setzen sich hin und kommen ins

Gespräch.“ Themen gibt es reichlich, denn Bad Laer ist ein

Ort mit Tradition und bewegter Vergangenheit. Seit 10.000

Jahren sprudelt hier die Solequelle in Springmeyers Kolk. Sie

speist den Glockensee im Kurpark, sucht sich von dort als

Salzbach ihren Weg in Richtung Süden und mündet an der

Landesgrenze zum Westfälischen in die Bever.

Ein Ort mit Tradition

Das war nicht immer so. In prähistorischer Zeit speiste der

Salzbach zunächst eine Wasserlandschaft aus Tümpeln und

Brackwasser, die sich über den heutigen Ortskern Bad Laers

bis nach Winkelsetten und Hardensetten hinzog. Hier entstanden

im Laufe von Jahrtausenden die Laerer Piepsteine.

Denn die Mineralen in der Sole lagerten sich an Wasserpflanzen

ab, verkrusteten zu Sinterkalken und konservierten

so ihre Struktur, zum Beispiel die von Schilf. Die Stengel blieben

als Versteinerung erhalten. Ihrer Form wegen werden

sie in Laer als „Piepsteine“ bezeichnet, weil sie an Pfeifen

erinnern, Plattdeutsch „Piepen“ genannt.

Die Sinterkalke waren bereits im Mittelalter ein beliebtes

Baumaterial. Der 1000-jährige Turm und die Laerer Kirche

wurden aus ihm errichtet, etliche Bauernhäuser in der Region

und auch Kirchen. Das Gewölbe des Hohen Doms zu

Münster besteht ganz wesentlich aus Laerer Piepstein. Gerade

im Gewölbebau war dieser sehr begehrt, da er sehr

hart, aber aufgrund seiner porösen Struktur relativ leicht ist.

Zahlreiche Piepstein-Exponate sind im Heimatmuseum ausgestellt.

Und im Gegensatz zum ehemals begehrten harten

Original gibt es im Ort heute Piepsteine als köstliche, zart

schmelzende Pralinen.

Noch etwas machte Laer früher bekannt: Das „Seidook“,

ein besonders widerstandsfähiges, dichtes Leinen, das von

10 11

Das historische Hotel Storck hat jetzt drei Sterne plus. Im Uhrenmuseum Bad Iburg sind über 800 Uhren ausgestellt. Altes Leinen im Heimatmuseum.

Ausländern für Segelschiffe gekauft wurde. Der holländische

Händler Van Deeken wurde in Laer sogar wohnhaft.

Der Name und das Warenzeichen des Laerer Leinenhändlers

und Erbkötters Cordes findet sich in den Geschäftsbüchern

alter Handelshäuser in Amsterdam, Bremen, Greven, London

und Zwolle. Im Heimatmuseum ist neben einem historischen

Webstuhl auch altes Leinen zu bewundern.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde die heilsame Wirkung

der Natursole erkannt und genutzt. Hand in Hand mit dem

ausgeglichenen Klima des Blombergs hat in Laer die Natur

schon ungezählten Kurgästen entscheidend geholfen. Wer

sich für Einzelheiten der Entstehung der Sole interessiert,

findet in dem seit 1974 aufgebauten Heimatmuseum zahlreiche

durch Schaustücke belegte Informationen.

Auch der Ortskern von Bad Laer atmet Geschichte: Der

„Griese Toarn“, ein frühromanischer Wehrturm, stammt

aus dem Jahr 1050. Aus der Vogelperspektive erkennt man,

dass die Gebäude um die Kirche und den Thieplatz in Form

einer Acht angelegt sind. Im Volksmund nennt man dies

„Doppelrundling“, historisch gewachsen aus kirchlichem

und weltlichem Geschehen. Bis heute ist der Ortskern mit

seinen Fachwerkhäusern, dem Thieplatz, vielen Geschäften

und Cafés das Zentrum, in dem das Leben pulsiert.

Für das Wohlbefinden der Übernachtungsgäste ist in nahezu

allen Kategorien bestens gesorgt: Nachdem 2011 das

Hotel Haus Höpke als erstes in Bad Laer vier Dehoga-Sterne

erhielt, wurde 2012 das Hotel Storck mit drei Sternen superior

ausgezeichnet. Es befindet sich seit drei Generationen

im Besitz der Familie Stöppelmann. Das Haupthaus ist ein

kunstvoll verziertes Vierständerhaus aus dem Jahre 1768.

Dazu gehören zwölf zauberhafte, individuell ausgestattete

Zimmer in zwei historischen Gebäuden auf der gegenüberliegenden

Straßenseite. In einer alten Piepsteinscheune an

der Brinkstraße, die bei Redaktionsschluss noch saniert wurde,

wird Hotel Storck ein Appartement und ein Komfort-

Doppelzimmer einrichten. Das Haupthaus verfügt über einen

teilbaren Tagungsraum für bis zu 24 Personen sowie ein

Wellnessangebot mit Schwimmbad und kleiner Sauna, die

exklusiv für wenige Gäste reserviert werden kann.

U(h)rige Sammlung

Wer in Bad Laer schon alles gesehen hat, dem sei ein Besuch

im Uhrenmuseum Bad Iburg empfohlen. An der Fassade des

historischen Gebäudes anno 1820 thront die laut Guiness-

Buch der Rekorde mit 1,80 Meter Durchmesser größte Taschenuhr

der Welt. Es gibt über 800 Uhren zu bestaunen,

darunter die Knödelfresseruhr, eine Wasseruhr, die Schiefe-

Ebene-Uhr, die Magnetische Uhr und viele mehr. Das älteste

Exponat der u(h)rigen Sammlung ist eine Sonnenuhr mit

Kompass aus dem Jahr 1470.

Inhaber und Sammler Peter Taschenmacher besitzt 17 funktionierende

Kirchturmuhren. Der Bad Iburger gehört zu den

führenden Experten für historische Uhren. Für seine Sammlung

hat er nach eigener Aussage „1.400 Kirchen und unzählige

Uhrenbörsen abgeklappert“. Mit der GästeCard ist

die Fahrt im Bus 466 von Bad Laer zum Museum kostenlos.

Öffnungszeiten: täglich ab 10 Uhr, Telefon: 05403-2888

Ein Ort mit Tradition


Gleitzeit für die Muskeln

Innovative Gesundheits-Sportarten wie Nia und Flow-in im SoleVital

DDrei Schritte vor, ein vierter nach rechts, ein Arm schwingt

nach oben, ein kraftvolles „Hey“ ertönt. Dann zurück und

das Gleiche zur anderen Seite. Bei der Nia-Vorführung am

Tag der offenen Tür im SoleVital ziehen die Tänzer alle Blicke

auf sich – nicht nur durch bunte Kleidung, sondern vor allem

aufgrund der Harmonie ihrer Bewegungen zu rhythmischer

Musik. So schön kann Gesundheitstraining sein!

Das SoleVital ist seit Langem Vorreiter, wenn es um innovativen

Gesundheitssport geht. Der aus den USA stammende

Trendsport Nia, ein Mix aus Tanz, Kampfkunst, Yoga und

Körpertherapien, verbessert Koordination und Körpergefühl.

Nia steht für „Neuromuskuläre integrative Aktion“ – was so

viel bedeutet wie „umfassende Bewegungen, die Muskeln,

Nerven und Sinne stärken“. Die positive Wirkung auf das

Herz-Kreislauf-System ist wissenschaftlich erwiesen. In den

USA wird Nia mittlerweile in der Physiotherapie, bei Stresserkrankungen

und in der Schmerztherapie eingesetzt.

Zahlreiche Besucher kamen am Tag der offenen Tür ins Sole-

Vital, um sich über das umfassende Gesundheitsangebot

zu informieren. Nach Unterwasser-Bike und Unterwasser-

Trampolin gibt es ab dem 14. April 2013 (Tag der offenen

Tür) auch Aquaback ® : ein motivierendes Zirkeltraining unter

Wasser mit Geräten und Zwischenübungen der besonderen

Art. Auf diese Weise gelingt es, in nur einer Dreiviertelstun-

Gleitzeit für die Muskeln

de ein intensives Ganzkörpertraining zu absolvieren, das die

Aspekte Kraft, Ausdauer und Koordination optimal berücksichtigt

und obendrein noch Spaß macht.

Immer mehr Menschen begeistern sich für Aquafitness-Programme

– denn das gesunde Training unter Wasser stärkt

auf sanfte Art und Weise den Körper. Im SoleVital wird der

gesundheitliche Aspekt noch verstärkt, denn das Wasser hat

eine Temperatur von 32° Celsius und einen Salzgehalt von

3,5 Prozent. Der Salzgehalt der Sole, die aus der Bad Laerer

Martinsquelle sprudelt, ist mit 7,2 Prozent so hoch, dass sie

für den öffentlichen Badebereich verdünnt wird. Für therapeutische

Zwecke wird bis zu 20-prozentige Sole verwendet

– beispielsweise bei chronischen Hauterkrankungen. Weitere

Heilanzeigen sind Herz- und Kreislaufstörungen, Erkrankungen

von Wirbelsäule und Atemwegen, Unfallfolgen und

Frauenleiden.

Das Solewasser wirkt auch vorbeugend sowie zur Erholung

und Entspannung vom Alltagsstress. Auch wenn die Sole-

Therme kein Spaßbad ist, kommen viele Familien mit kleinen

Kindern – beispielsweise zum Babyschwimmen oder freitags,

wenn Familientag ist. Für spezielle Gesundheitsangebote

stehen zwei Sole-Therapiebecken zur Verfügung. Das

SoleVital wurde von der Heilbäder und Kurorte Marketing

GmbH mit dem Gütesiegel „Wellness Stars Therme“ zertifi-

12 13

Ab dem Tag der offenen Tür im SoleVital am 14. April 2013 wird Aquaback ®

– Gerätetraining unter Wasser – angeboten. Neue Trendsportarten im

Gesundheitsbereich sind Nia (Foto Mitte) und Flow-in (Foto unten rechts). Nach dem Sport entspannt ein Bad im warmen Solewasser (Foto oben rechts).

ziert – und das mit vier Sternen. Die nach strengen Kriterien

geprüften Thermen bieten ihren Gästen eine hochwertige

Wasser- und Saunalandschaft sowie ein qualifiziertes Angebot

an Wohlfühlanwendungen.

Zusätzlich erhielt das Qualitätsmanagement der Therme

vom TÜV Nord die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

als Nachweis ihrer Kompetenz im Gesundheitsbereich. Dazu

gehören das hohe Qualitätsniveau im Bereich Physiotherapie

und Medizinische Trainingstherapie (MTT). Alle medizinischen

Fachbereiche werden abgedeckt: von der Orthopädie

über die Neurologie und Rheumatologie bis hin zu

Atemtherapie und Manuelle Lymphdrainage.

Dabei besteht eine enge Zusammenarbeit mit den MTT-

Experten aus dem Medizinischen Fitnessbereich. Der Trend

geht weg vom „stumpfen“ Geräte- und Krafttraining hin

zu funktionellem, alltagstauglichem Stabilisationstraining,

zum Beispiel zur Sturzprophylaxe. Das SoleVital motiviert

seine Gäste mit neuen, abwechslungsreichen Kursangeboten,

die auch über die Betriebliche Gesundheitsförderung

gebucht werden können. Äußerst effektiv ist Flow-in, eine

Art „Gleitzeit für die Muskeln“. Auf einer Übungsmatte mit

Auflagen in Form von Pads für Hände, Knie und Füße wird

Reibungsenergie erzeugt, welche die Tiefenmuskulatur trainiert.

Damit gehören Gewichte und Hanteln zum alten Eisen:

Das eigene Körpergewicht reicht aus für ein vielseitiges

Training für mehr Kraft, Ausdauer, Stabilität und Flexibilität.

Das gute alte Seilspringen wurde weiterentwickelt zum wesentlich

effektiveren Rope-Skipping – eine Choreografie mit

speziellen Sprungseilen nach Musik. Alle springen synchron

zum selben Takt. Nur zehn Minuten Rope-Skipping bewirken

ein Herz-Kreislauf-Training, das einer halben Stunde

Joggen entspricht. Die Sprungseile besitzen einen besonderen

Hohlgriff, in dem sich das Seil dreht. Dadurch werden

wesentlich höhere Sprungfrequenzen erreicht.

Fitnesstraining mit Musik auf niedrigem Intensitätsniveau,

das mit einer höhenverstellbaren Plattform durchgeführt

wird, versteht man unter Step-Aerobic. Diese beansprucht

sämtliche Muskelgruppen und trainiert das Herzkreislaufsystem,

das Koordinationsvermögen sowie die Flexibilität des

Körpers. Auch beim Cardio-Fit, bei dem unterschiedliche

Ausdauerelemente und -methoden zum Einsatz kommen,

ist Abwechslung garantiert. Beide Sportarten sind ideal für

Einsteiger, da jeder Teilnehmer mit seiner vorher ermittelten

Trainingspulsfrequenz und Pulsuhr trainieren kann. Wer ein

ganzheitliches Atem- und Körpertraining bevorzugt, welches

Bauch-, Becken- und Rückenmuskulatur kräftigt und

zusätzlich einen hohen Entspannungswert hat, dem sei Pilates

empfohlen. Damit verbunden ist zudem eine erhöhte

Körperwahrnehmung.

Wer danach gern noch passiv entspannt, entscheidet sich

für eine Honig-Massage oder Kräuterstempel-Anwendung

mit Melisse und Lavendel. Oder aber Rose und Kamille: Diese

Aromen wirken merklich stimmungsaufhellend. Schmerzen

am Bewegungsapparat lindern Kinesio-Tapes: hochelastische,

atmungsaktive Pflaster, die auf die Haut geklebt

werden. Sie entlasten Muskeln, Sehnen und Gelenke.

Gleitzeit für die Muskeln


Solewasser lindert Schmerzen

Rheuma-Liga-AG Bad Laer: Über 1000 Mitglieder kommen ins SoleVital

JJede Woche treffen sich 73 Gruppen der Rheuma-Liga im

SoleVital. Dafür nehmen einige Mitglieder lange Anfahrtswege

in Kauf. Sie kommen zum Beispiel aus Osnabrück,

Ibbenbüren oder Münster – der Gesundheit zuliebe. Grob

unterscheidet sich Rheuma in entzündliches, degeneratives

und Weichteil-Rheuma. Innerhalb dieser Erkrankungen gibt

es 400 unterschiedliche Krankheitsbilder. Aber eines haben

alle gemeinsam: Das Bad Laerer Solewasser lindert spürbar

die Beschwerden und führt zu einer deutlichen Schmerzreduktion.

Von den 650 Tagesgästen im Sole-Therapiebad gehört

ein Großteil der Rheuma-Liga an.

Die Deutsche Rheuma-Liga ist mit 270.000 Mitgliedern mit

Abstand die größte Patientenorganisation in der BRD; Niedersachen

stellt mit circa 60.000 Mitgliedern den größten

Landesverband. Gut 1000 Betroffene sind Mitglied in der

Arbeitsgemeinschaft (AG) Bad Laer, die seit über 30 Jahren

besteht. Ziel ist es, rheumakranken Menschen zu helfen,

besser mit ihrer Krankheit zu leben. Die AG bietet unter anderem

Funktionstraining wie Trocken- und Wassergymnastik

an. Alle Angebote in Bad Laer werden von festangestellten

Physiotherapeuten geleitet.

Mit gezieltem Training kann man Rheuma wirkungsvoll den

Kampf ansagen. Die Rheuma-Liga richtet aber auch Semi-

Solewasser lindert Schmerzen

nare aus, in denen Hilfe zur Selbsthilfe, Erfahrungsaustausch

und Entspannungsmöglichkeiten angeboten werden. Aber

nicht nur Menschen mit Rheumatischen Erkrankungen

sind in der Rheuma-Liga gut aufgehoben: Auch Patienten

mit Wirbelsäulenerkrankungen, Bandscheibenvorfällen sowie

Betroffene nach Unfällen, Anschlussheilbehandlungen

(Rehas) und Operationen kann geholfen werden.

Sauna, Kosmetik und Wellness

Nicht nur in der heilsamen Sole, auch in der Saunalandschaft

können die Gäste „Natürlich entspannen“, so der Slogan

der Kurverwaltung Bad Laer. Hinzu kommt: Sauna stärkt

die Abwehrkräfte. Durch die Hitze entsteht ein künstliches

Fieber, das im Körper dasselbe bewirkt wie ein echtes: Die

erhöhte Temperatur tötet Viren ab. Gleichzeitig entspannen

die Muskeln, der Blutdruck sinkt und der Stress lässt nach.

Saunieren ist zudem ein ganz einfaches, effektives Anti-

Aging-Programm: Die verbesserte Durchblutung sorgt für

ein schöneres Hautbild.

Die Finnische Außensauna (ca. 95° C) und die Bio-Farblichttherapie-Sauna

(50 bis 60° C) im SoleVital sind qualitativ

hochwertige Blockbohlensaunen. Die Wände aus dem aromatischen

Kernholz der finnischen Polarfichte speichern die

Wärme, die sie gleichmäßig und angenehm mild zurückgeben.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der patentierte Saunaofen.

Mit seinen rund 50 Kilogramm Peridotit-Steinen

produziert er nicht etwa nur „heiße Luft“, sondern schafft

dank Strahlungswärme ein behagliches Raumklima. Im Römischen

Dampfbad (ca. 43° C) wirkt der mit ätherischen

Ölen versetzte heiße Dampf befreiend auf die Atemwege.

Die Poren der Haut werden erweitert und gereinigt, danach

fühlt sie sich wunderbar weich und geschmeidig an.

In der Praxis für Kosmetik und Wellness werden unter anderem

Hot Stone und professionelle Ayurveda-Behandlungen

angeboten. Wellness und Kosmetik werden ganzheitlich

gesehen. Die erste Frage der Kosmetikerin und Ayurveda-

Therapeutin gilt dem Befinden des Gastes: Fühlt er sich

gestresst? Was tut ihm jetzt gut? Ayurvedische Massagen

wirken entschlackend und beruhigend; verwendet werden

Öle aus kontrolliert biologischen Anbau. Bei einer 90-minütigen

Abhyanga-Ganzkörpermassage beispielsweise wird

der Energiefluss der Meridiane angeregt und so Blockaden

gelöst. Das macht auch den Kopf frei! Bei den kosmetischen

Anwendungen kann der Gast wählen zwischen hochwertiger

konventioneller und spezieller Naturkosmetik.

Eine erfahrene Podologin kümmert sich um die Füße der

Gäste – auch auf Rezept, denn Füße von Diabetikern beispielsweise

sind durch diabetische Folgeerkrankungen gefährdet.

Die Podologie gehört zu den medizinischen Heilberufen:

Krankhafte Veränderungen am Fuß können frühzeitig

erkannt und behandelt werden.

14 15

Im Saunagarten des SoleVital schwitzen die Gäste in einer qualitativ hochwertigen Blockbohlensauna von B+S Finnland Sauna, die sich

durch besonders milde Strahlungswärme auszeichnet. Eine anschließende Kräuterstempelmassage macht die Entspannung perfekt.

Interview

Drei Fragen an Hans-Joachim Metzig,

Geschäftsführer der Rheuma-Liga

Niedersachsen e. V.

Warum nehmen Betroffene den zum Teil weiten Anfahrtsweg

nach Bad Laer in Kauf?

Zum einen wegen des großen Strukturangebots im Therapiezentrum

des SoleVitals. Hier wird qualitativ hochwertiges

Funktionstraining offeriert, das heißt, Trocken- und Wassergymnastik

sowie Medizinische Trainingstherapie. Zum anderen

wirkt sich das warme Solewasser nachweislich positiv

auf den Krankheitsverlauf aus. Summa summarum kommen

die Menschen wieder in den Genuss von deutlich weniger

Schmerzen und mehr Lebensqualität.

Was motiviert die Menschen, mit dem Training „bei der

Stange“ zu bleiben?

Die gute Gemeinschaft! Der psychosoziale Bereich ist von

großer Bedeutung. In Gruppenangeboten können Betroffene

sich austauschen, finden Gleichgesinnte. Gesprächskreise,

Patientenschulungen und gesellige Angebote tragen

dazu bei, die Krankheit für kurze Zeit zu vergessen. Oder sie

treffen sich im Bistro, trinken Kaffee und sagen: „Heute tut

mir alles weh!“ Wenn der andere dann antwortet: „Mir auch

– hör’ auf zu jammern!“, fühlen beide sich verstanden.

Was prägt die Rheuma-Liga besonders?

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter als Ansprechpartner vor

Ort. Ohne sie würde es uns nicht geben. Die 112 AGs in

Niedersachsen werden von je drei bis fünf Ehrenamtlichen

unterstützt. Das macht insgesamt rund 500.

Solewasser lindert Schmerzen


Veranstaltungen

Regelmäßige Veranstaltungen

Bad Laer ist bekannt für hochkarätige Veranstaltungen, die bei Einheimischen wie Besuchern

gleichermaßen beliebt sind. Der historische Ortskern mit dem neu gestalteten Thieplatz

bietet hierfür einen würdigen Rahmen. Ein Highlight ist das „Fest der 1000 Fackeln“ im

Kurpark mit Tausenden von Besuchern aus der ganzen Region. Das besondere Ambiente des

Parks trägt zu dem exzellenten Schauspiel bei.

Regelmäßige

Veranstaltungen

MäRz - OKtOBeR 2013

Wandervergnügen (Geführte Wanderungen)

Montags, 14:00 Uhr – Thieplatz / Brunnen

Gästebegrüßung

Montags, 16:00 Uhr – Rathaus Bad Laer, Ratssaal

• Filmpräsentation mit vielen Tipps und Informationen

• Willkommensgeschenk

• Gruppen bitte vorherige Anmeldung

Geführte Radtouren

Dienstags, 14:00 Uhr – Thieplatz / Brunnen

• Abseits der Hauptstraßen, durch schöne Landschaften

Veranstaltung (Buntes Programm)

Dienstags, 19:30 Uhr

• Wechselnde Veranstaltungsorte

Ortsführungen

Mittwochs, 10:00 Uhr – Thieplatz / Brunnen

• Für Gruppen weitere Termine auf Anfrage

• Dauer ca. 1 1/2 Stunden

Musikalische Unterhaltung

Mittwochs, 15:30 Uhr – Thieplatz

• witterungsabhängig

Bustouren (Große Busausflugsfahrten)

Donnerstags, Abfahrt zw. 13:00 und 14:00 Uhr

• Immer wechselndes Reiseziel

• Zustieg in Bad Rothenfelde und Bad Iburg möglich

• Anmeldungen bis zum Vortag (11:00 Uhr)

• Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Kurkonzerte

Sonntags, 15:30 Uhr – Thieplatz

VeRanstaltUnGs-HiGHliGHts 2013

14.04. tag der offenen tür und Familientag im soleVital

11.05. – 13.05. schützenfest Hardensetten

19.05. – 20.05. schützenfest Westerwiede

25.05. – 27.05. schützenfest Remsede

26.05. Gemeindefest ev. Kirche

30.05. Großer Westfalen-tag

23.06. Dreiländerecktreffen

19.07. – 22.07. schützenfest Bad laer

02.08. – 04.08. Fest der 1000 Fackeln

23.08. – 26.08. schützenfest Müschen

31.08. laden-lokal „ein zug durch die Gemeinde

07.09. – 08.09. Pfarrfest Kath. Kirche

28.09. – 29.09. leineweber-Markt

02.10. Burwinne / Kirmes

05.10. – 06.10. Remseder Herbstmarkt, Kirmes und Oldtimertreffen

30.11. – 01.12. sterntaler-Markt

16 17

Fest der 1000 Fackeln

Die größte Parkparty im Osnabrücker

Land wartet mit einem Feuerwerk der

Extraklasse, einer Lasershow und einer

Wasserorgel auf. Das Rahmenprogramm

beinhaltet unter anderem hochkarätige

Live-Bands.

Leineweber-Markt

Bereits am Samstag wird mit typischen

Leckereien aus der Region auf dem Thieplatz

in Bad Laer gefeiert. Am Sonntag

beginnt das Markttreiben ab 11 Uhr mit

einer breiten Angebotspalette. Es darf auf

dem Flohmarkt gehandelt und gefeilscht

werden. Traditionell werden aus allen

Ortsteilen die Burwinne-Trommler zur

Eröffnung im Sternmarsch zum Thieplatz

ziehen. Ein besonderer Anziehungspunkt

wird die sogenannte Tiermeile sein.

Sterntaler-Markt

Advents-Veranstaltung mit besonderer

Atmosphäre: Beim Duft von gebrannten

Mandeln, Bratäpfeln und Bienenwachs

kommt garantiert weihnachtliche

Stimmung auf.

Highlights 2013


Hotels und Gasthöfe

Nicht nur mit ihrer behaglichen Ausstattung punkten die Hotels und Gasthöfe des Sole-Heilbades Bad

Laer, sondern auch mit Dienstleistungsqualität, gelebter Gastfreundschaft und persönlichem Service.

Ob Wellness-Trip, Kur-Urlaub oder Aktiv-Wochenende: In Bad Laer finden Sie für jeden Anlass die

ideale Unterkunft für einen entspannten, harmonischen Aufenthalt – mit komfortablen Betten, kreativer

Küche und engagierten Gastgebern. Die Atmosphäre in allen Häusern ist familiär und herzlich.

Liebe Gäste,

alle Gastgeber sind bemüht, Ihnen den Aufenthalt in unserem Sole-

Heilbad so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir weisen vorsorglich

darauf hin, dass die hier veröffentlichten Preise unter Umständen

bis zu Ihrem Reiseantritt variieren können. Alle genannten Preise

verstehen sich zzgl. Kurtaxe.

Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne nach bestem Wissen

zur Verfügung.

Ihr Team der Bad Laer Touristik GmbH

Zeichenerklärung und Piktogramme

Sterne sind DIE Qualitätszeichen für Unterkünfte

in Deutschland. Ob Hotel, Gasthof,

Gästehaus, Pension, Ferienwohnung, Privatzimmer

oder Bauernhof. Sterne bieten

Transparenz und Produktsicherheit und

basieren auf den Klassifizierungssystemen

des DEHOGA und des DTV. Die detaillierten

Kriterien zu den einzelnen Kategorien

finden Sie unter www.klassifizierung.de.

First Class

Unterkunft für hohe Ansprüche

Komfort

Unterkunft für gehobene Ansprüche

Standard

Unterkunft für mittlere Ansprüche

Superior

Dieser Betrieb erreichte deutlich

mehr Wertungspunkte als für seine

Kategorie erforderlich.

Die aufgeführten Sterneauszeichnungen

hatten zum Zeitpunkt der Drucklegung

der Broschüre Gültigkeit. Der Gültigkeitszeitraum

der Sterneauszeichnung beträgt

drei Jahre. Die Teilnahme an den Klassifizierungen

ist freiwillig. Betriebe ohne Sternesymbol

haben an keiner Klassifizierung

teilgenommen, ein Rückschluss auf den

Standard ist dadurch nicht möglich.

Direkt bei uns buchen:

Bad Laer Touristik GmbH

Telefon: 05424 . 29 11 88

Telefax: 05424 . 29 11 89

E-Mail: touristinfo @ bad-laer.de

Zimmertypen:

E ................................ Einzelzimmer

Z ........................... Zweibettzimmer

D ............................. Doppelzimmer

F ............................ Familienzimmer

App. .......................... Appartement

Die Darstellung basiert auf der Touristischen Informationsnorm des DTV.

Infos und bequeme Online-Buchung unter: www.bad-laer.de

Ausstattung &

Klassifizierung

Wir haben den besten Kontakt zu unseren Unterkunftsbetrieben. Wir vermitteln

schnell, bequem und kostenfrei Hotels, Gasthöfe, Pensionen und Ferienwohnungen.

Sanitäre Ausstattung:

I ............. WC und Dusche oder Bad

Y ............. WC und Dusche und Bad

H .......................... WC und Dusche

Allergie geeignet

Diätküche / spezielle Kost

Fahrradverleih

Weitere Angaben:

ÜF ...... Übernachtung mit Frühstück

HP ............................... Halbpension

VP ................................ Vollpension

Die mit diesem Symbol versehenen

Gastgeber sind vom ADFC als „Fahrradfreundliche

Betriebe“ ausgezeichnet

worden.

Hotels und Gasthöfe 18

19

Hotels und Gasthöfe

Fitnessraum

Garten

Grillplatz

Haustiere

Internet

Kinder- und Zustellbett

Konferenzräume

Lift

P

Nichtraucher

Parkplatz

Restaurant

Rollstuhlgerecht

Sauna

Schwimmbad

Solarium

Spielplatz

Tiefgarage

Wellness

Betriebsferien


Hotel & Ferienwohnungen

HAUS HÖPKE

Ruhig, zentral gelegenes Hotel mit Doppelzimmern, Einzelzimmern

und Ferienwohnungen. Neben einer sehr guten,

internationalen Küche bietet es vor allem einen neuen Wellness-Bereich

mit Erlebnisschwimmbad (mit Massagedüsen,

Gegenstromanlage, Nackenschwall und Unterwassermusik),

einer neuen Sauna-Abteilung „therma vitae“ mit finnischer

Salzkristallsauna, Softsauna und Edelsteindampfbad

und einer hauseigenen Kosmetik- und Massagepraxis. Neu

seit 2012: Premium-Doppelzimmer, Sinnliche Bäder für 1-2

Personen und Fitnessraum mit großem Geräte-Angebot.

Thieplatz 9, 49196 Bad Laer, Tel.: 0 5424 . 80 50

Fax: 0 5424 . 805 140, E-Mail: info@ haus-hoepke.de

www.haus-hoepke.de

Bettenzahl: 69

€ pro Person

Kategorie HP ab

EH

DH

Anzahl

Wohn.

8

2

bis

Pers.

2

4

55,50 - 70,50

52,50 - 72,50

Preis pro Person inkl. HP

€ je weit. Pers.

ab 55,50

ab 47,00

Hotel & Ferienwohnungen

HAUS BECKEr

Buchungs-Nr.: 32006

Zuschläge

VP Ermäßigungen

6,00

6,00

10,00

10,00

Thieplatz 13, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 22 110

Fax: 0 5424 . 91 95, E-Mail: info @ hotel-becker.de

www.hotel-becker.de

Ermäßigungen

Kinderermäßigung

Erleben - Genießen - Ausruhen – das können Sie im Haus

Becker, einem Familienbetrieb, der sich schon seit 1923

den Wünschen von Kur- und Feriengästen verschrieben

hat. Erleben Sie das zentral aber dennoch ruhig gelegene

Ferienhotel mit seinem besonderen Charme. Genießen Sie

die Vielfalt der traditionellen aber auch überregionalen

Küche. Ruhen und entspannen Sie in unserem neu gestalten

Wellnessbereich oder bei einem Spaziergang im eigenen

15.000 qm großen Park.

Bettenzahl: 52

€ pro Person

Kategorie inkl. HP

EI

DI

App.

2 FeWo

57,00 - 75,00

52,00 - 80,00

82,00 - 90,00

81,00 - 87,00

Zuschläge

HP VP

inkl.

inkl.

inkl.

18,00

9,00

9,00

9,00

28,00

Kinderermäßigung

Buchungs-Nr.: 32001

Ermäßigungen

& Zuschläge

Kinder 40 - 80%

-

Superior

Sonstiges / Besonderheiten:

Bar, Einstellplatz für Fahrräder, Frühstücksbuffet, Kinderhochstuhl,

Liegewiese mit kostenlosen Liegen, Menüwahl möglich, Salatbuffet

täglich, Vegetarische Küche, Muskelentspannung nach Jacobson,

Aquagymnastik, Floating, Wellness-Bereich und Ruhezonen

auf über 1000 m²

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G4 6

Sonstiges / Besonderheiten:

Große Badelandschaft mit 15 m Sportbad (28° C), Sole-Therapie-

becken (34° C) - Massagedüsen, Bodenquell + Sprudelbank, Whirlpool,

Römisches Dampfbad, Tecaldarium, Parkanlage mit Sonnenliegen,

Med. Anwendungen, LNB-Praxis für Schmerztherapie, Beauty

und Wellness, Frühstücksbuffet, Menüwahl, Salatbuffet

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G4 4

06.01.-31.01.

06.01.-07.02.

HAUS GrOSSE KETTLEr

Ankommen und sich wohlfühlen im stilvollen, familiären

3-Sterne-Hotel zwischen historischer Kirchhofsburg und

Kurpark. Großzügige Aufenthaltsräume, gemütliche Hotelbar,

Restaurant mit regionalen Spezialitäten, unter anderem

vom Galloway-Rind aus eigener Zucht. Außergewöhnlich

ist der großzügige Schwimm- und Wellnessbereich mit Sonnenterrasse

in der ersten Etage.

Bahnhofstr.11, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 80 70

Fax: 0 5424 . 80 77 7, E-Mail: info@ haus-grosse-kettler.de

www.haus-grosse-kettler.de

Sonstiges / Besonderheiten:

Bar, Busgruppen möglich, Einstellplatz für Fahrräder, Familienfreundlich,

Frühstücksservice, Frühstücksbuffet, Kinderfreundlich,

Liegen kostenlos, Liegewiese, Menüwahl möglich, Salatbuffet

täglich, Vegetarische Küche

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G3 2

Hotels und Gasthöfe 20

21

Hotels und Gasthöfe

Hotel

STOrCK

Das im Anschluss an das mehr als 200 Jahre alte Fachwerkhaus

neu erbaute Hotel bietet Ihnen in der Nähe des

Kurparks einen angenehmen Aufenthalt. Altdeutsches

Restaurant mit Schwimmbad und zwei Kegelbahnen im

Herzen von Bad Laer. Große Komfort-Doppelzimmer

mit Dusche oder Bad / WC, teils mit Whirlpool, Telefon,

Radio, Farb-TV und Sitzecke (teilweise mit Balkon)

im Haupthaus und in den neu errichteten angrenzenden

Gästehäusern mit Superior-Zimmern in modernem

Design.

Paulbrink 4, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 90 08

Fax: 05424 . 79 44, E-Mail: rezeption @ hotel-storck.de

www.hotel-storck.de

Bettenzahl: 62

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

Hotel

EH

DH

Bettenzahl: 53

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

ZH

DH

44,00

38,00

46,00

40,00

40,00

Zuschläge

HP VP

n.Vbg.

n.Vbg.

Zuschläge

HP VP

11,00

11,00

11,00

n.Vbg.

n.Vbg.

16,00

16,00

16,00

Superior

Buchungs-Nr.: 32005

Ermäßigungen

& Zuschläge



Buchungs-Nr.: 32003

Ermäßigungen

& Zuschläge

Kinder bis 11 J.

50 %

Kurzaufenthalt

HP und VP erst ab 3 Tagen

Sonstiges / Besonderheiten:

Busgruppen möglich, Einstellplatz für Fahrräder, Frühstücksbuffet,

Frühstücksraum, Kegelbahnen

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G3 3


Hotel & Ferienwohnungen

HAUS mELTEr

Unsere kleine Hotel-Pension liegt in ruhiger Lage inmitten

schöner Wander- und Radwege und in Nähe des neu

angelegten Kurparks. Entspannen Sie in einer persönlichen

Atmosphäre aus guter Laune, Wärme und Stil. Unser Wellnessbereich

bietet neben zahlreichen Massage- und Beauty-

angeboten eine Sauna und ein Schwimmbad. Vielfältige

Arrangements lassen somit keine Wünsche offen. Wir verwöhnen

Sie mit frischen, qualitativ hochwertigen Produkten

aus der Region und einer abwechslungsreichen Küche.

Am Blomberg 11, 49196 Bad Laer, Tel.: 0 5424 . 291 50

Fax: 0 5424 . 291 513, E-Mail: info @ haus-melter.de

www.haus-melter.de

Bettenzahl: 28

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

DH

Anzahl

Wohn.

Hotel

bis

Pers.

37,00

34,00

Zuschläge

HP VP

7,00

7,00

Preis pro Wohnung


11,00

11,00

3 2 - 4 ab 50,00 15,00

mEyEr ZUm ALTEn BOrGLOH

Iburger Str. 23, 49196 Bad Laer, Tel.: 0 5424 . 292 10

Fax: 0 5424 . 292 155, E-Mail: info@ mzab.de

www.hotel-mzab.de

Buchungs-Nr.: 32010

Ermäßigungen

& Zuschläge

Langzeitrabatt

Kurzaufenthalt

Zuschläge / pro Person

HP VP

20,00

Die 3-Sterne Hotel-Pension mit dem besonderen Flair am

Rande von Bad Laer. Das in einer großen Parkanlage mit

altem Baumbestand gelegene Haus bietet 39 Betten in

17 Doppel- und 5 Einzelzimmern. Die Gästezimmer sind

modern ausgestattet. Im Foyer steht Ihnen kostenlos ein

Internet-Terminal inklusive W-LAN zur Verfügung. Unsere

Küche bietet neben einem reichhaltigen Frühstücksbuffet

Diät-, Schon- und Vollwertkost sowie vegetarische

Gerichte.

Bettenzahl: 39

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

ZH

DH

43,00

34,50

34,50 - 39,50

Buchungs-Nr.: 32008

Zuschläge

HP VP Ermäßigungen

10,00

10,00

10,00

15,00

15,00

15,00


Sonstiges / Besonderheiten:

Abholservice, Einstellplatz für Fahrräder, Frühstücksbuffet,

Frühstücksraum, Kinderhochstuhl, Liegewiese mit kostenlosen

Liegen, Menüwahl möglich, Ruhige Lage, Salatbuffet täglich,

Vegetarische Küche

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: H3 7

01.01.-07.02.

03.11.-31.12.

Sonstiges / Besonderheiten:

Alleinlage, Bar, Einstellplatz für Fahrräder, Familienfreundlich,

Frühstücksraum, Frühstücksbuffet, Kinderhochstuhl,

Vegetarische Küche

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: F1 1

GäSTEHAUS nESEmEyEr

Ihr Urlaubszuhause im Herzen des Teutoburger Waldes.

Unser familiengeführtes Haus am Fuße des Blombergs liegt

nur zehn Gehminuten vom Kurpark, Sole-Pavillon und dem

SoleVital-Bad entfernt. Alle Gästezimmer ebenso das 30° C

warme Bewegungsbad inkl. kleiner Wellnessabteilung sind

mit dem Lift erreichbar. Wir verwöhnen Sie gerne mit einem

vielseitigen Frühstücksbuffet und leckeren Gerichten aus

regionalen Produkten.

Amselweg 1, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 298 30

Fax: 0 5424 . 298 319, E-Mail: info@gaestehaus-nesemeyer.de

www.gaestehaus-nesemeyer.de

Sonstiges / Besonderheiten:

Neue Hotel Bar, günstige Massage- und Wellnessangebote,

kostenlose W-Lan Nutzung, Hydro-Jet-Wasserbett-Massageliege,

sonniger Wintergarten, Carport am Haus, Komfortzimmer,

Abholservice, Bewegungsbad, Liegewiese, zwei große Aufenthaltsräume

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: H3 11

Hotels und Gasthöfe 22

23

Hotels und Gasthöfe

Hotel garni

Bettenzahl: 29

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

DH

Anzahl

FeWo

bis

Pers.

32,50

30,50

Zuschläge

HP VP

ab 8,00

ab 8,00

Preis pro Wohnung


ab 14,50

ab 14,50

1 2 - 5 ab 47,00 ab 14,50

Hotel & Pension

PiEPEr-KErSTEn

Buchungs-Nr.: 32002

HP

Finkenweg 4, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 29 840

Fax: 05424 . 298 447, E-Mail: info @ pension-pieper.de

www.pension-pieper.de

Ermäßigungen

& Zuschläge

Gruppen,

Kurzreisezuschlag

Zuschläge / pro Person

VP

ab 21,00

Die persönlich geführte Pension bietet „Urlaub nach dem

Wunsch des Gastes“. Das Haus hat eine ideale, ruhige und

zentrale Lage zum Kurpark und zum SoleVital (keine Straßenfront).

Alle Zimmer mit Du / WC, TV, teilweise mit Balkon,

großzügige Ess- und Aufenthaltsräume mit Blick ins

Grüne, separater Fernsehraum und Nichtraucherraum, Liftanlage.

Großer, gepflegter Park mit Liegewiese und Südterrassen,

Hallenbad 29° C mit sonnigem Ruheraum, Sauna

und Solarium.

Bettenzahl: 37

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

DH

33,00

33,00

Zuschläge

HP VP

7,00

7,00

11,00

11,00

Buchungs-Nr.: 32007

Ermäßigungen

& Zuschläge

Gruppen,

Kurzaufenthalt

01.01.-01.03.

05.11.-31.12.

Sonstiges / Besonderheiten:

Abholservice, großzügige Gartenanlage, Einstellplatz für Fahrräder,

Frühstücksbüfett, Frühstücksraum, Familienfreundlich,

Waldnähe, Wellnessarrangements

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: H3 10

01.01.-01.03.

03.11.-31.12.


Hotel & Pension

HAUS SCHÖnBLiCK

Das persönlich geführte Haus befindet sich abseits der Verkehrsstraßen

in einer ruhigen Südlage, 200 m vom beheizten

Sole-Freibad (27° C) entfernt. Ein schöner Garten mit

Solewassertretbecken und Liegewiese ermöglicht den Gästen

Entspannung. Die Zimmer sind modern und wohnlich

eingerichtet, zum Teil mit Balkon oder Terrasse. Zum Wohlfühlen

stehen gemütliche Kamin-, Lese- und Fernsehräume

für Raucher und Nichtraucher sowie ein Wintergarten zur

Verfügung. Das Haus bietet eine gutbürgerliche Küche an.

An der Badeanstalt 3, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 94 03

Fax: 0 5424 . 75 34, E-Mail: haus_schoenblick@ t-online.de

www.haus-schoenblick.de

Bettenzahl: 24

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

DH

32,50

30,50

Hotel & Ferienwohnungen

mÖnTEr-mEyEr

Zuschläge

HP VP

n.Vbg.

n.Vbg.

n.Vbg.

n.Vbg.

Buchungs-Nr.: 32009

Ermäßigungen

Das gepflegte Haus liegt mitten in der flachen Parklandschaft

am Fuße des Teutoburger Waldes am Ortsrand von

Bad Laer. Zimmer mit Du/WC, Balkon/Terrasse, Kinderspielplatz,

Ponyreiten, Fahrräder, Tischtennis, in der Nähe

Minigolf- und Tennisplatz. Kur: Das Kurmittelangebot ist

gut erreichbar, gute Küche mit Diät und Schonkost. Seniorenurlaub:

Das Haus ist seniorenfreundlich von der Ausstattung

und vom Service her eingerichtet. Ebene Wanderwege

mit Blick zum Blomberg.

Winkelsettener Ring 7, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 226 200

Fax: 0 5424 . 75 47, E-Mail: info@moenter-meyer.de

www.moenter-meyer.de

Bettenzahl: 137

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

DI

ZI

Anzahl

Wohn.

2

3

bis

Pers.

3

4

30,00

30,00

Zuschläge

HP VP

4,50

4,50

Preis pro Person inkl. HP

€ je weit. Pers.

ab 45,00

ab 52,00



8,00

8,00



Buchungs-Nr.: 32004

Ermäßigungen

& Zuschläge

Balkon, Terasse od.

Suite 2€/Tag/Pers.

Ermäßigungen

& Zuschläge

Zusatzzimmer

23,00 €

Sonstiges / Besonderheiten:

Einstellplatz für Fahrräder, Frühstückraum, Frühstücksbuffet

Liegewiese, Ruhige Lage

Zum Service des Hauses gehören neben Parkplätzen und Garagen

auch ein Abholdienst von Haus zu Haus.

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: F3 12

Sonstiges / Besonderheiten:

Babyphone auf Anfrage, Behindertenparkplatz, Busgruppen

möglich, Einstellplatz für Fahrräder, Familienfreundlich, Frühstücksraum,

Frühstücksbuffet, Kinderfreundlich, Kinderhochstuhl,

Liegewiese, Nachtportier, Ruhige Lage, Salatbuffet täglich, Ortsrand,

Vegetarische Küche, Waldnähe

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: H5 8

01.01.-10.03.

12.10.-31.12.

HAUS riDDEr

Ihr Landhotel „Haus Ridder“ liegt idyllisch zwischen Bad

Laer und Bad Rotenfelde. Bei uns finden Sie die Ruhe, um

sich vom Alltag zu erholen. Ziehen Sie Ihre Bahnen in unserem

Schwimmbad bei wohligen 29° C und relaxen dann in

unserer Sauna. Gönnen Sie sich eine Massage oder lassen

sich von unserer Kosmetikerin richtig verwöhnen. Bei uns

haben Wanderer und Radfahrer die richtige Ausgangsposition,

um schöne und flache Touren zu starten.

Versmolder Straße 1, 49196 Bad Laer, Tel.: 0 5424 . 91 20

Fax: 0 5424 . 8311, E-Mail: info @ hausridder.de

www.hausridder.de

Sonstiges / Besonderheiten:

Alleinlage am Ortsrand, Waldnähe, kostenloser W-Lan Empfang

in allen Zimmern, Bar, Einstellpatz für Ihre Fahrräder, Kartenmaterial

Hotels und Gasthöfe 24

25

Hotels und Gasthöfe

Hotel

GASTHAUS PLEnGEmEyEr

Unser Gasthaus liegt im Bad Laerer Ortsteil Hardensetten

zwischen den Orten Bad Laer (1 km) und Glandorf (6 km).

Unser familiär geführtes Haus bietet Ihnen 6 Doppelzimmer

(auch als Einzelzimmer) mit Dusche und WC. Alle Zimmer

sind ausgestattet mit W-Lan, Sat-TV, Direktwahltelefon

und einer kleinen Kochecke. 2 Zimmer haben eine Terrasse.

Leckere regionale Küche servieren wir in unserem Restaurant.

Kostenlose Parkplätze finden Sie natürlich direkt am

Haus.

Glandorfer Straße 27, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 29 100

Fax: 0 5424 . 291 029, E-Mail: info @ plengemeyer.de

www.plengemeyer.de

Bettenzahl: 12

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

Hotel

Bettenzahl: 26

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

EH

DH

43,00

36,00

Zuschläge

HP VP

Zuschläge

HP VP

6,00

6,00

10,00

10,00

Buchungs-Nr.: 32018

Ermäßigungen

& Zuschläge

DH 28,00 – –

Einzelzimmer

ab 2,00 €

Buchungs-Nr.: 32015

Ermäßigungen

& Zuschläge

Gruppen,

Tagungen

Sonstiges / Besonderheiten:

Aufenthaltsraum, Familienfreundlich, Babywickelraum, Kinderhochstuhl,

Frühstücksbuffet, Terrasse, Grillabende, Nichtraucherbereich,

Nichtraucher Aufenthaltsraum, Konferenzraum mit Beamer, Mikrophonanlage

und Leinwand

Lage: Ortsteil Hardensetten

Ortsplan: E4 14

Lage: Ortsteil Müschen

Ortsplan: K4/5 17

24.12.-26.12.

31.12.-01.01.


Pension

ponyHof Hartmann

…da, wo es schön ist! Gerne begrüßen wir Sie in unserem

gepflegten Haus und Hof, 2 km vom Ortskern entfernt. Die

ländliche Lage ist ein idealer Ausganspunkt für Ausritte,

Wanderungen, Radtouren und Inlineskaten. Unser großer

Garten bietet viel Platz zum Verweilen und Ihren Kindern

eröffnet sich ein Spielparadies. Hier finden Sie Ruhe und

Erholung. Freuen Sie sich auf gutes-reichhaltiges Essen,

herrliche Natur und liebe Tiere. Gemütliche Zimmer in

unterschiedlicher Größe und Ausstattung, sowie mehrere

Aufenthaltsräume laden Sie ein.

Dammweg 16, 49196 Bad Laer, Tel.: 05426 . 666

Fax: 05426 . 26 12, E-Mail: info @ ponyhof-hartmann.de

www.ponyhof-hartmann.de

Bettenzahl: 49

bis € pro Person Zuschläge

Kategorie Pers. ÜF HP VP

DH

FH

Pension

Haus niedersacHsen

Im Herzen von Bad Laer, direkt am kleinen Kurpark, liegt

unser wunderschönes, traditionsreiches Haus. Erfreuen Sie

sich an der behaglichen, familiären Atmosphäre, genießen

Sie den angenehmen Komfort und verleben Sie bei uns eine

erholsame und frohe Zeit. Die modern eingerichteten Zimmer

mit DU/WC/TV sind zum Teil mit Balkon. Die Gäste-

etage erreichen Sie bequem mit dem Personenlift, behagliche

Aufenthaltsräume. Wir verwöhnen Sie mit guter und

reichhaltiger Küche, auf Wunsch Diät- und Schonkost.

Thieplatz 5, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 8474

E-Mail: info@ heimsath-niedersachsen.de

www.heimsath-niedersachsen.de

Bettenzahl: 17

Kategorie

EH

DH

2

6

ab 28,50

ab 28,50

€ pro Person

ÜF ab

31,00

30,00

7,00

7,00

Zuschläge

HP VP

4,00

4,00

10,00

10,00

6,50

6,50

Buchungs-Nr.: 32016

Ermäßigungen

& Zuschläge

Kinderermäßigung /

bei 1-3 Übern.

3,00 € Zuschlag

Jedes Kind bekommt ein eigenes Pony – Reiten und

Pflegen 5 Stunden täglich im Pensionspreis enthalten.

Ü/F auch im Winter buchbar.

Buchungs-Nr.: 32017

Ermäßigungen

& Zuschläge

Gruppen

Kurzaufenthalt

01.01.-23.03.

03.11.-31.12.

sonstiges / Besonderheiten:

35 Ponys und Pferde, Eigene Reithalle, Pensionsboxen, Kutschfahrten

für Selbstfahrer, Reiten für Erwachsene auf Anfrage,

Tischtennisplatte, Tretfahrzeuge, Riesentrampolin, Fußballtore,

Grillabend, Lagerfeuer mit Stockbrotbacken, Schulklassen außerhalb

der Ferien willkommen

Lage: Ortsteil Hardensetten

Ortsplan: E7 15

sonstiges / Besonderheiten:

Einstellplatz für Fahrräder, Seniorengruppen willkommen,

Sonnenterasse, Weitläufiger Garten

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G4 16

01.01.-25.03.

20.10.-31.12.

Haus sonnenwinkel

Das Haus zum Erholen, Entspannen, sich verwöhnen und

therapieren lassen. In gemütlicher Familienatmosphäre sind

Sie als Kurgast, aber auch als Urlauber herzlich willkommen!

Durch das Zusammenspiel von Pension und Naturheilpraxis

ist bei uns auch die Durchführung einer von der Krankenkasse

bewilligten offenen Bäderkur möglich.

Winkelsettener Ring 11, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 29 700

Fax: 05424 . 2970 - 25, E-Mail: helmut-scheiper @ web.de

www.scheiper-schlattmann.de

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

Hotels und Gasthöfe 26

27

Hotels und Gasthöfe

Pension

Bettenzahl: 25

Pension

Zuschläge

HP VP

Buchungs-Nr.: 32012

Ermäßigungen

& Zuschläge

DH 26,00 5,00 9,00

-

wortmann

Gepflegtes und modernes Haus in ruhiger Lage. Alle Zimmer

mit Vorraum, Dusche/WC, Balkon oder Terrasse,

Selbstwahltelefon und Kabel-TV, Großzügiger und stilvoller

Speiseraum, Küchenbenutzung möglich (mit Mikrowelle),

Separater Fernseh- und Leseraum für Nichtraucher, Ideale

Lage zum Spazierengehen, Fahrradfahren und Inlineskaten,

Große Terrasse und Tennisplatz, ca. 100 m entfernt.

Winkelsettener Ring 10, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 22 160

Fax: 05424 . 22 16 - 24, E-Mail: info@ pension-wortmann.de

www.pension-wortmann.de

Bettenzahl: 22

Kategorie

EH

DH

€ pro Person

ÜF ab

30,50

27,50

Zuschläge

HP VP





Buchungs-Nr.: 32014

Ermäßigungen

& Zuschläge

1 - 3 Übernach

tungen + 3 €

sonstiges / Besonderheiten:

Alleinlage, Einstellplatz für Fahrräder, Frühstücksraum,

Frühstücksservice, Ruhige Lage

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: H6 18

sonstiges / Besonderheiten:

Frühstücksbuffet, Kinderfreundlich, Liegewiese, Ruhige Lage

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: H/I 6 19


Ferienwohnung

eicHenHof

Unsere 4-Sterne-Ferienwohnung (60 qm) liegt abseits

von Lärm und Durchgangsverkehr in ruhiger und erholsamer

Lage am Fuße des Blombergs im Sole-Heilbad Bad

Laer. Die moderne, großzügig ausgestattete Nichtraucher-

Wohnung für 2 Personen mit Wohnzimmer (Sat-TV),

separatem Schlafzimmer, Küche und Bad (ebenerdige

Dusche/WC, Fön) liegt im Erdgeschoss. Zwei Fahrräder

stehen Ihnen für Ihre Ausflüge ins Umland kostenlos zur

Verfügung.

Kruitskamp 3a, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 93 18

Mobil: 0171 . 63 32 185, E-Mail: fweichenhof @ web.de

www.fw-eichenhof.de

Anzahl

Wohn.

Anzahl

Wohn.

3

1

bis

Pers.

Ferienwohnungen

ferienHof HolkenBrink

bis

Pers.

4

6

Preis pro Wohnung


ab 65,00

ab 75,00

Buchungs-Nr.: 32105

Preis pro Wohnung

€ Extras

1 2 42,00 - 45,00 inkl. Bettwäsche

inkl. Endreinigung

Erst ab 3 Übernachtungen buchbar.

Unser kinderfreundlicher Ferienhof liegt ca. 15 Gehminuten

vom Kurort Bad Laer entfernt in idyllischer ruhiger Lage. Wir

bieten helle freundliche 4-Sterne Ferienwohnungen, einige

davon sind allergikergeeignet. Der Ferienhof Holkenbrink ist

ein idealer Startpunkt für Fahrradtouren, Inlineskaten und

Walken. Einstellplätze für Ihre Fahrräder sind vorhanden.

Viele Spielmöglichkeiten für Kinder: Baumhaus, Spielplatz,

Trampolin, Spielhaus „Villa Kunterbunt“, Fußballplatz, Volleyballfeld.

Streichelwiesen mit Ponys, Ziegen, Kaninchen

und Hühnern.

Winkelsettener Ring 1, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 97 26

Fax: 0 5424 . 294 764, E-Mail: info @ ferienhof-holkenbrink.de

www.ferienhof-holkenbrink.de

Buchungs-Nr.: 32103

Extras

inkl. Bettwäsche

inkl. Endreinigung

sonstiges / Besonderheiten:

Alleinlage, Einstellplatz für Fahrräder, Ruhige Lage

Lage: Ortsteil Müschen

Ortsplan: I6 23

sonstiges / Besonderheiten:

Ponyreiten, Planwagenfahrten, Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

Überdachte und offene Grillplätze. Geschützte Liegewiesen. Sommerblumenfeld,

Maislabyrinth und Kürbissvielfalt. Kleinkind- und

Babyausstattung stellen wir Ihnen gerne auf Wunsch zu Verfügung.

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: G5 25

01.01.-31.05.

Ferienwohnungen

Haus am kurpark

Gemütliche Ferienwohnungen mit Balkon legen den Grundstein

für einen schönen Urlaub. Alle Wohnungen sind auf

sehr gutem Niveau ausgestattet. Auf Wunsch holen wir

Ihnen auch die Frühstücksbrötchen. Unser Haus liegt direkt

am Kurpark mit seinem Glockensee sowie Solepavillon und

ist nur 5 - 10 Gehminuten vom Zentrum oder aber Solebad

entfernt. Sowohl zum Wandern im angrenzenden Blomberg

oder Radfahren (2 Räder vorhanden) in der Umgebung,

liegt unser Haus ideal. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Auf dem Blomberg 1A, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 94 67 und 91 59

Fax: 05424 . 87 50 . E-Mail: info @ haus-am-kurpark.de

www.haus-am-kurpark.de

Pension & Ferienwohnungen

Haus scHulte

Das Haus liegt in ruhiger Lage am Kurzentrum. Der neu

gestaltete Kurpark, das SoleVital (ehemals Kurmittelhaus)

und die Blomberg-Klinik erreichen Sie in 3 Gehminuten.

Frühstück kann für 7,00 € pro Person/Tag dazu gebucht

werden. Die Garage wird mit 2,00 € pro Tag/PKW berechnet.

Es erwartet Sie eine gepflegte Atmosphäre.

Springhof 3, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 29 760

Fax: 05424 . 297 625, E-Mail: info@ fewo-haus-schulte.de

www.fewo-haus-schulte.de

€ pro Person

Kategorie ÜF ab

Buchungs-Nr.: 32102

sonstiges / Besonderheiten:

Frühstücksservice, Ruhige Lage

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G/H2 21

Hotels und Gasthöfe 28

29

Hotels und Gasthöfe

Anzahl

Wohn.

1

1

1

EH

DH

Anzahl

Wohn.

2

2

bis

Pers.

2

2

4

bis

Pers.

2

2 – 4

bei

Pers.

2

2

2

25,00

22,00

Zuschläge

HP VP



Preis pro Wohnung




ab 32,00

ab 42,00

Jede weitere Person 7,00 €

Buchungs-Nr.: 32104

Übernachtungspreis

€ je weit. Pers. Extras

ab 36,00

ab 41,00

ab 44,00



7,00

inkl. Bettwäsche

inkl. Endreinigung

Kurzreisezuschlag

Ermäßigungen

& Zuschläge

plus 10% bei

1-3 Tagen

Extras

& Zuschläge

inkl. Bettwäsche

inkl. Endreinigung

Kurzaufenthalt

sonstiges / Besonderheiten:

Ruhige Lage

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G/H3 22


Ferienwohnungen

stricker

Unser familienfreundlicher Ferienhof liegt im Bäderdreieck

Bad Rothenfelde, Bad Laer und Bad Iburg. Er befindet sich

am Rande des Teutoburger Waldes inmitten von Wiesen

und Feldern, jedoch nur ca. 10 Minuten Fußmarsch vom

Ortskern entfernt. Zwei Wohnungen bieten Platz für insgesamt

8 Personen.

Winkelsettener Ring 4, 49196 Bad Laer, Tel.: 05424 . 85 69

E-Mail: info@ ferienhof-stricker.de

www.ferienhof-stricker.de

Anzahl

Wohn.

bis

Pers.

pension Beermann

Versmolder Straße 25

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 84 30

Lage: Ortsteil Müschen

Ortsplan: K 7 20

BlomBerg´s HöHen

Auf dem Blomberg 2

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 88 99

Fax: 05424 . 809 839

www.blombergshoehen.de

Lage: Bad Laer Waldrand

Ortsplan: I2 5

Hotels und Gasthöfe

Buchungs-Nr.: 32106

Preis pro Wohnung

€ Extras

2 4 ab 40,00 inkl. Bettwäsche

inkl. Endreinigung

sonstiges / Besonderheiten:

Alleinlage, Kinderfreundlich, Kinderhochstuhl, Kinderspielecke

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: I5 26

30

ferienHaus Hestermeyer

Venner Ring 20

49196 Bad Laer

Tel.: 05426 . 33 40

Fax: 05426 . 807 662

www.ferienhaus-hestermeyer.de

Lage: Ortsteil Westerwiede

Ortsplan: A2 24

BlomBerg klinik

Remseder Straße 3

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 29 40

Fax: 05424 . 294 444

www.blombergklinik.de

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G2 9

restaurants und cafés

In Bad Laer begeistert sich eine Vielzahl der Gastronomen für hochwertige, aus der Region stammende

sowie teilweise exquisit verfeinerte Lebensmittel und Gerichte – und ihr Engagement wird

begeistert angenommen. Davon zeugt nicht zuletzt der Erfolg des im Zweijahresrhythmus stattfindenden

Schlemmerwochenendes „Bad Laer für Genießer“. Die regionale, nachhaltige und genussvolle

Esskultur hat in Bad Laer seit Jahren einen hohen Stellenwert. Darüber hinaus wird der Gast sehr

aufmerksam umsorgt.


RestauRant-Café BlomBeRg`s HöHen

Das Haus mit Sonnenterrasse ist bekannt für klassische altdeutsche

Gerichte nach überlieferten Rezepten wie Zungenragout oder Rinderroulade.

Jede Woche gibt es ein leckeres Spezialangebot. Jahreszeitlich

bedingt werden Spargel, Erdbeeren oder Grünkohl serviert.

Alle Torten und Kuchen sind hausgemacht. Der Küchenmeister ist

gleichzeitig Diätkoch, Sonderwünsche werden gern erfüllt.

Auf dem Blomberg 2

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 88 99

www.blombergshoehen.de

RestauRant Höpke

Thieplatz 9

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 80 50

www.haus-hoepke.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag ab 14:00 Uhr

Sonn- und Feiertage ab 11:00 Uhr

Ruhetag: Montag

Die sehr gute, internationale Küche des Meisterkochs wird im renovierten

Restaurant mit neuem Wintergarten und Empfangsbar serviert.

Zusätzlich lädt die Sonnenterrasse zum gemütlichen Verweilen

bei hausgebackenen Kuchenspezialitäten ein. Highlights sind das

Front-Cooking und die mehrgängigen Schlemmermenüs (je nach

Aktion). Zudem wecken knackige Salatbuffets und mediterrane Vorspeisen

Lust auf mehr. Auch eventuelle Nahrungsmittelunverträglichkeiten

können berücksichtigt werden.

Haus gRosse kettleR

Bahnhofstraße 11

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 80 70

www.haus-grosse-kettler.de

Öffnungszeiten:

Täglich 12:00 - 14:00 Uhr &

18:00 - 21:00 Uhr

kein Ruhetag

Das Hotel – ein ehemaliges Bauernhaus – liegt direkt am Kurpark. Im

Restaurant, in der Weinstube und im Biergarten werden vielseitige

Speisen mit regionalem Schwerpunkt serviert: verschiedene Fisch-

und Fleischgerichte mit marktfrischen Gemüsen und knackigen Salaten

vom Buffet. Besonders zu empfehlen sind die Spezialitäten vom

Galloway-Rind aus eigener Zucht.

Öffnungszeiten:

Täglich von 11:30 - 14:00 Uhr &

17:30 - 22:00 Uhr

kein Ruhetag

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: I 2 5

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G4 6

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G3 2

RestauRant-Café lindenHof

Wer gern Schnitzel mag, ist hier genau richtig: Jeden Montag gibt es

die deftige Hausmannskost in vielen Variationen. Besonders beliebt

bei den Gästen ist das Champignonrahmschnitzel. Wer möchte,

trinkt dazu ein König Ludwig Dunkel – bei schönem Wetter auf der

Terrasse. Die Küche ist gutbürgerlich und saisonal ausgerichtet: So

gibt es zum Beispiel Spargel, Grünkohl, Eisbein und Gänsebraten.

Winkelsettener Ring 9

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 360 920

www.lindenhof-badlaer.de

gastHaus plengemeyeR

Glandorfer Straße 27

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 29 100

www.plengemeyer.de

Öffnungszeiten:

Mo - Fr ab 17:00 Uhr

Sa - So 11:30 -14:30 & 17:00 - 23:00 Uhr

Ruhetag: Dienstag

Eine Spezialität des Hauses ist qualitativ hochwertiges Färsenfleisch

von deutschen Jungrindern. Die in der Küche verarbeiteten Produkte

stammen hauptsächlich von regionalen Erzeugern wie zum Beispiel

die fangfrische Forelle aus Hagen. Rustikal ist der stramme Max,

sehr fein sind die hausgemachten Bandnudeln. Auch für Vegetarier

ist bestens gesorgt.

Öffnungszeiten:

Täglich ab 15:30 Uhr

Sonn - und Feiertags ab 09:30 Uhr

Ruhetag: Dienstag

RestauRant Hotel stoRCk

Das Restaurant Hotel Storck, nur wenige Schritte vom Kurpark entfernt,

ist unter anderem bekannt für schmackhafte Wildspezialitäten

und frische Fischgerichte. Die Küche ist saisonal und regional ausgerichtet.

Kreative Menüs kombinieren das Bewährte gern auch mit

internationalen Einflüssen. Das Hotel Storck liegt mitten im Ort. Im

Sommer sitzen die Gäste gern im Biergarten auf der Südseite vor

dem Fachwerkhausgiebel.

Paulbrink 4

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 90 08

www.hotel-storck.de

Öffnungszeiten:

Täglich von 17:30 - 23:00 Uhr

Mi - So von 11:00 - 14:00 Uhr

Nov - März: Fr - So 11:00 - 14:00 Uhr

Lage: Ortsteil Winkelsetten

Ortsplan: H5 27

Lage: Ortsteil Hardensetten

Ortsplan: E4 14

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G3 3

Restaurants und Cafés 32

33

Restaurants und Cafés


WesteRWiedeR BaueRnstuBen

Kreativ ist die Kochkunst in dem Restaurant-Café mit Gartenwirtschaft

und großem Kinderspielplatz. Hier kommen regionale Delikatessen

auf den Tisch wie Iburger Bachforelle im Bad Laerer Soleschinkenmantel,

aber traditionell auch Wurstebroud met Schrieven oder

Landschweinfilet. Ein Hochgenuss: Mediterranes Pestogemüse aus

dem Wok zum Seeteufel mit Pinienkernkruste – eine Kreation aus

der Cross-Over-Küche.

In den Höfen 3

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 94 02

www.westerwieder-bauernstuben.de

Öffnungszeiten:

Täglich ab 15:00 Uhr

Sonn- und Feiertage Mittagstisch

Ruhetag: Montag und Dienstag

RestauRant - Café ZuR mÜHle

Statt mit Speisekarten kommt der Service hier mit einer großen Schiefertafel

an den Tisch. Alle Gerichte in der historischen Wassermühle

direkt am Glockensee mit ihrem einmaligen Ambiente sind tagesaktuell.

Die Ausrichtung der Küche ist mediterran mit Schwerpunkt

italienisch und spanisch. Besonders zu empfehlen sind Steinbutt und

Dorade sowie die saftigen Rumpsteaks.

Kurgartenallee 1

49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 800 755

www.muehle-badlaer.de

Öffnungszeiten:

Frühling / Sommer 12:00 - 22:00 Uhr

Mittagstisch, Nachmittags Kaffee & Kuchen

Herbst / Winter 18:00 - 22:00 Uhr

Sa, So und Feiertage 12:00 - 22:00 Uhr

Ruhetag: Montag und Dienstag

liste gaststätten & Cafés

arkade - Bistro

Paulbrink 3, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 647 260

Café aschenberg

Thieplatz 10, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 91 70

gaststätte Böckmann

Iburger Straße 3, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 225 954

Cafe + Bistro im soleVital

Remseder Straße 5, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 808 855

eiscafé de lorenzo

Iburger Straße 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 88 71

konditorei - Café dodt

Paulbrink 9, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 91 42

Lage: Ortsteil Westerwiede

Ortsplan: D1 28

Lage: Bad Laer Zentrum

Ortsplan: G3 29

grill - Bistro Bad laer

Bielefelder Straße 25, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 298 169

Bistro medicus

Grüner Weg 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 64 44 616

pizza king

Bahnhofstraße 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 80 49 222

lisa‘s imbissrestaurant

Glandorfer Straße 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 294 829

Bäckerei middelberg

Glandorfer Straße 15, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 225 830

park Café

Remseder Straße 3, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 .398 231

Einfach vorzüglich!

Die frühere Kurkarte ist heute die GästeCard. Diese versieht Ihr

Vermieter bei Ihrer Ankunft mit Stempel und Unterschrift – so

können Sie die Vorzüge der Karte von der ersten Stunde an in

vollem Umfang genießen.

Die Kurabgabe berechtigt dazu, die öffentlichen Kur- und

Erholungseinrichtungen – so oft Sie möchten – uneingeschränkt

zu nutzen.

einige Vorteile:

· Kostenloser Besuch von Konzerten

· Ermäßigung des Eintritts bei Sonderveranstaltungen

· Freier Bus-Pendelverkehr der Linie 466

(Bad Iburg / Bad Rothenfelde)

· Teilnahme an allgemeinen Gesundheitsvorträgen

Über weitere Vergünstigungen und Sonderkonditionen für

Inhaber der GästeCard informiert das separate Gästeblatt.

Mit dem Service-Entgeld werden die Erweiterung und Verbesserung

der tourismusrelevanten und kurbetrieblichen

Einrichtungen und Anlagen sowie ihre Pflege und Instandhaltung

finanziert. Dabei handelt es sich um Kosten, die

in anderen Gemeinden mit vergleichbarer Einwohnerzahl

gewöhnlich nicht anfallen. Die Erlöse aus der GästeCard

kommen daher überwiegend unseren Gästen zugute. Die

detaillierten Verwendungszwecke finden Sie auf unserer

Internetseite.

Die GästeCard der Bad Laer Touristik GmbH gilt auch in den

Heilbädern Bad Essen, Bad Iburg, Melle und Bad Rothenfelde,

teils auch in Osnabrück. Sie genießen in diesen Orten

alle Rechte eines Kurkarteninhabers.

eiscafé und pizzeria la piazza

Thieplatz 2, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 39 65 115

soleperle/freibad

An der Badeanstalt 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 93 72

Wok ‘n‘ go/asia Bistro

Bielefelder Straße 23, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 293 298

Bäckerei und Café Wolke

Warendorfer Straße 9, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 39 89 349

gaststätte Zum Voßbrink

Voßbrink 1, 49196 Bad Laer

Tel.: 05424 . 92 89

Unsere

GästeCard

Die GästeCard ist nicht übertragbar und muss auf Verlangen

vorgezeigt werden. Sie gilt für die Dauer jedes

ununterbrochenen Aufenthaltes und dient gleichzeitig

als Aufenthaltsbescheinigung für Krankenkasse, Beihilfezwecke

und Ähnliches. Nähere Informationen über die

vom Deutschen Heilbäderverband herausgegebenen

Richtlinien finden sich im „Merkblatt über die Erhebung

von Kurtaxe“.

Personen nach

Vollendung des

18. Lebensjahres

Schwerbehinderte

Personen ab 70 %

der kurbeitrag in Bad laer wird nach

der dauer ihres aufenthaltes bemessen

tagessatz Jahreskurkarte

1,80 € 51,00 €

1,30 € 37,00 €

Restaurants und Cafés 34

35

Kurbeitrag und GästeCard


Medizinische

Versorgung

fachärzte

Dr. C. Ebert

Dr. med. Dirk Ellringmann

Dres. Freudenberg

Frank Füllenkemper

Dr. med. E. Jungfer - Werner

Dr. med. Jürgen Kellersmann

Dr. med. Michael Stade

& Kollegen

Dr. med. Karsten Wirges

Dr. med. Klaus-Jürgen Zehbe

ärzte für allgemein-medizin

Dr. med. Michael Lingner

Volker Poischbeg

Gisa Poischbeg

Dr. med. Gerhard Thiem

Dr. med. Sabine Holländer

Wie weit ist es bis zur nächsten Apotheke? Gibt es in Bad Laer einen Chiropraktiker?

Wohin bei Zahnschmerzen? Die Gesundheitsadressen geben Auskunft über die medizinische

Versorgung im Kurort. Der Ortsplan auf der folgenden Doppelseite hilft bei der

Suche nach dem Standort. Ist der Allgemein-Mediziner zuständig oder doch der Facharzt?

Anruf genügt. Die freundlichen Praxismitarbeiter geben gerne Auskunft.

Psychotherapie

Internist, Sportmedizin,

Ernährungsmedizin, Chirotherapie

Medizinisches Zentrum für Gynäkologie

und Orthopädie

Psychiatrie, ärztl. Psychotherapeut

Chirurgie, Ambulante Operationen

Internist und Kardiologe

Fachärzte für Augenheilkunde, Augen-Blicke

Klinik für Augen Laser Chirurgie

Anästhesie und Ambulante Narkosen

Frauenheilkunde und Geburtshilfe,

(zugleich Badearzt)

Chirotherapie, Physikalische Therapie

(zugleich Badearzt)

(zugleich Badearzt)

Fachärztin für Allgemeinmedizin

krankengymnastik und massagen

SoleVital Remseder Straße 5 05424 . 808 860

Müller & Bürgener Glandorfer Straße 4 05424 . 74 47

Rücken Vital Zentrum Bad Laer Grüner Weg 5 05424 . 225 922

ergotherapie

Britta Wiehe Arndtstraße 41 05424 . 360 360

Marion Hülsmann Bielefelder Straße 12 05424 . 803 073

atemgymnastik und atemkorrektur

Am Bahnhof 7

Pirolweg 13

Grüner Weg 5

Grüner Weg 5

Grüner Weg 5

Starengasse 9

Grüner Weg 5

Grüner Weg 5

Glandorfer Straße 4

Grüner Weg 5

Iburger Straße 1

Bielefelder Straße 16

Starrengasse 9

05424 . 644 985

05424 . 294 747

05424 . 800 155

05424 . 224 226

05424 . 224 104

05424 . 70 333

05424 . 64 74 0

05424 . 22 40

05424 . 297 40

05424 . 224 106

05424 . 86 77

05424 . 86 04

05424 . 703 33

SoleVital Remseder Straße 5 05424 . 808 860

Heike Müller Glandorfer Straße 4 05424 . 74 47

Sanicare - Apotheke Grüner Weg 1 05424 . 801 270

Kur - Apotheke Am Thieplatz 3 05424 . 22 64 640

Sanicare – Die Versandapotheke Grüner Weg 1 05424 . 750 1000

Gesundheitsadressen 36 37 Gesundheitsadressen

apotheken

tCm-Zentrum Bad laer

Dr. theol. H.- J. Neufeld Grüner Weg 1 05424 . 64 44 699

Heilpraktiker

Ingrid Fischer Lindenweg 5 05424 . 644 927

Helmut Scheiper - Schlattmann Winkelsettener Ring 11 05424 . 29 700

Tatjana Tepe & Ingo Grasnick Habichtsweg 11 05424 . 213 813

Wilhelm Tepe und

Juliana Tepe - Hesselbarth Springhof 2 05424 . 92 81

Ulrike Zehbe Glandorfer Straße 4 05424 . 74 650

Diana Ossege Schultenkamp 10 05424 . 294 846

Zahnärzte

Dr. med. dent. Wolfgang Bleileven Brinkstraße 4 a 05424 . 70 700

Dr. med. dent. Michael Borchmann Bahnhofstraße 10 05424 . 98 59

Dr. med. dent. Sigrid Hartlage Grüner Weg 5 05424 . 809 980

Dentanet Bielefelder Straße 27 05424 . 298 090


Recklinghausen

Hengelo (NL)

A43

B51

B235

fmo

Oberhausen

A1

B475

A1

A1

Glandorf

B51

münster

B58

Köln

Bremen

osnabrück

Bad Iburg

B51

B475

B475

A2

B476

B64

Hilter

Warendorf

TourisT-informaTion Bad Laer

Glandorfer Straße 5

49196 Bad Laer

Tel.: 0 54 24 / 29 11 - 88

E-Mail: touristinfo @ bad-laer.de

www.bad-laer.de

Öffnungszeiten: Mo - Fr 09:00 - 17:00 Uhr & Sa 10:00 - 13:00 Uhr

A33

Versmold

Bad Essen

Anschriftenveräußerung: Die Benutzung dieses Verzeichnisses zum Zwecke entgeltlicher gewerbemäßiger Dritte ist unzulässig. Nachdruck, auch auszugsweise,

insbesondere auch die Benutzung von Anschriften zu gewerblichen Zwecken, ist untersagt und wird wegen Verstoßes gegen das Wettbewerbsgesetz bzw. wegen

Verletzung des Urheberrechtes geahndet. Alle Rechte, auch am Kartenmaterial - komplett oder auszugsweise - bleiben der Bad Laer Touristik GmbH vorbehalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir für die in dieser Broschüre gemachten Angaben keine Gewähr übernehmen können.

A30

Bad Rothenfelde

B68

A2

Bad Oeynhausen

Bielefeld

Hannover

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!