Baustoffzentrum Olten/Zofingen BOZ

baustoffzentrum

Baustoffzentrum Olten/Zofingen BOZ

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen Preisliste 2009 BOZ

Preisliste 2009

Preisliste 2011

Härkingerstrasse 1

CH-4617 Gunzgen

Härkingerstrasse 1

CH-4617 Gunzgen

info@baustoffzentrum.ch

www.baustoffzentrum.ch

info@baustoffzentrum.ch

www.baustoffzentrum.ch

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Fax +41 (0)62 209 21 19

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Fax +41 (0)62 209 21 19

1


Härkingerstrasse 1 info@baustoffzentrum.ch

CH-4617 Härkingerstrasse Gunzgen 1 www.baustoffzentrum.ch

info@baustoffzentrum.ch

CH-4617 Gunzgen www.baustoffzentrum.ch

2

Härkingerstrasse 1

CH-4617 Gunzgen

info@baustoffzentrum.ch

www.baustoffzentrum.ch

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Tel. Fax +41 +41 (0)62 (0)62 209 209 21 00 21 19

Fax +41 (0)62 209 21 19

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Fax +41 (0)62 209 21 19

Preisliste 2009

Preisliste 2009


Sand und Kies 04 Sand

Komponenten

Mischkies

Humus

Schotter

05 Wandkies

Koffer- und Planiematerial

Beton 06 Beton nach Eigenschaften SN EN 206-1:2000

07 Beton nach Eigenschaften SN EN 206-1:2000,

Beton nach Zusammensetzung

08 Zuschläge

Hinweise zu den Betonsorten

SN EN 206-1:2000

Transporte 10 Kies-, Beton- und Deponietransporte

12 Zusatzleistungen Transporte und Verlad

13 Treibstoffteuerung

Zusatzleistungen Transporte und Verlad

Pumpen 14 Preisliste für Betonpumpe

Reichweiten- und Abstützungs-Diagramm

Leistungsbedingungen

Zuschläge

Hinweise

Deponie 17 Deponieanlieferung

Zuschläge

Hinweise

Asphalt 18 Asphalt

SN 640 431-20b-NA, SN 640 431-21b-NA

19 Asphalt

SN 640 431-20b-NA, SN 640 431-21b-NA

Zuschläge

Hinweise

20 Allgemeine Geschäftsbedingungen

22 Telefonnummern/Verladezeiten

23 Feiertage

3


Preisliste 2011

Sand, Komponenten, Mischkies, Humus und Schotter

4

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Bezeichnung Korngrösse Faktor Ab Werk Ab Werk

in mm t/m 3 Boningen Gunzgen

CHF/m 3 CHF/m 3

Rundsand

Sand gewaschen 0/4 � 63.00 63.00

Mischsand 0/8 1.62 63.00 63.00

Spielsand 0/4 50.00

Reitplatz-Sand 0/1 39.00 39.00

Reitplatz-Sand 0/8 59.00 59.00

Feinsand 0/1 39.00 39.00

Rundkomponenten

Rundkies 4/8 1.65 � 51.00 51.00

Rundkies 8/16 1.66 � 48.00 48.00

Rundkies 16/32 1.63 � 45.00 45.00

Rundkies 32/45 1.65 45.00 45.00

Rundkies-Gemisch 16/45 1.65 47.00 47.00

Bollensteine 80/200 45.00 45.00

Bollensteine gross (Preis pro Stk.) 300/ 10.00

Bollensteine gross (Preis pro m 3 ) 300/ 140.00

Mischkies

Betonkies 0/16 58.00 58.00

Betonkies 0/32 53.00 53.00

Leitungskies ungewaschen 0/22 45.00 45.00

Gebrochene Komponenten

Brechsand ungewaschen 0/4 1.50 � 66.00 66.00

Splitt 4/8 1.40 � 65.00 65.00

Splitt 8/11 1.40 � 61.00 61.00

Splitt 11/16 1.40 � 58.00 58.00

Splitt 16/22 1.41 � 55.00 55.00

Gartenbauersplitt a 54.00

Diverse Materialien

Humus unsortiert a 30.00

Humus unsortiert Kleinmengen bis 1 m 3 a 50.00

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Schotter

Schotter rötlich 20/40 1.45 a/b 110.00

Schotter rötlich 40/60 1.45 a/b 110.00

Schotter rötlich 60/120 1.45 a/b 110.00

Schotter rötlich 120/250 1.45 a/b 110.00

Schotter schwarz 1. Klasse 22/32 1.45 a/b 92.00 92.00

Gleisschotter schwarz 1. Klasse 32/50 1.55 a/b 117.00

� Norm SN EN 12620:2002

� Norm SN EN 13043:2002

� Norm SN 670 119a-NA

� Nach BAFU-Richtlinie 97/

ARV-Gütesicherung 99


Preisliste 2011

Wandkies, Koffer- und Planiematerial

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Bezeichnung Korngrösse Faktor Ab Grube Ab Grube

in mm t/m 3 Olten Neuendorf

CHF/m 3 CHF/m 3

Wandkies

Wandkies 1. Klasse frostsicher 0/63 c 34.00

Wandkies 1. Klasse frostsicher 0/80 c 34.00

Kies ab Wand frostsicher 0/150 c 37.00

Leitungskies ungewaschen 0/22 c 45.00

Bezeichnung Korngrösse Faktor Ab Werk Ab Werk

in mm t/m 3 Boningen Gunzgen

CHF/m 3 CHF/m 3

Wandkies

Wandkies 1. Klasse frostsicher 0/63 36.00 36.00

Wandkies 1. Klasse frostsicher 0/80 36.00 36.00

Wandkies 2. Klasse 0/80 a 30.00 30.00

Wandkies 3. Klasse a auf Anfrage auf Anfrage

Kies ab Wand frostsicher 0/150 39.00 39.00

Ungebundenes Gemisch 0/22.4 (45) a � auf Anfrage auf Anfrage

Ungebundenes Gemisch 0/45 (90) a � auf Anfrage auf Anfrage

Planiematerial

Planiekies gebrochen (weiss) 0/16 64.00 64.00

Planiekies gebrochen (weiss) 0/22 62.00

Juramergel feiss 0/30 a/b 50.00

KFN Netstaler 0/15 a/b 185.00

RC-Kiesgemisch B

RC-Kiesgemisch B 0/22 Planie 1.78 a � � 30.00

RC-Kiesgemisch B frostsicher 0/80 Koffer 1.80 a � � 26.00

RC-Betongranulatgemisch

RC-Betongranulatgemisch 0/32 Planie 1.58 a � � 34.00

RC-Betongranulatgemisch frostsicher 0/80 Koffer 1.60 a � � 30.00

RC-Asphaltgranulatgemisch

RC-Asphaltgranulatgemisch 0/22 Planie 1.53 a � � 14.00 14.00

RC-Asphaltgranulatgemisch 0/80 Koffer 1.55 a � � 18.00

RC-Mischgranulatgemisch

RC-Mischgranulatgemisch 0/32 1.41 a � � 12.00

RC-Mischgranulatgemisch 0/80 1.42 a � � 6.00

a) Nur solange Vorrat reicht, keine Reservierung möglich

b) Nicht rabattberechtigt

c) Bezug auf Anfrage

Zuschlag für Privatbezüger pro m 3 5.00

5

Sand und Kies


Preisliste 2011

Beton nach Eigenschaften SN EN 206-1:2000

Bestell- NPK-Sorte Druckfestig- Expositions- Dmax Chloridgehalt Konsistenz Einbauart Ab Werk

Nummer keitsklasse klasse mm max. Boningen/

Gunzgen/

Olten

CHF/m 3

Spann- und Stahlbeton für das Gebäudeinnere, im Boden und unter Wasser

A 230-0 NPK A C 25/30 XC1/XC2 32 0.10 C3 Kran 159.00

A 231-0 C 25/30 XC1/XC2 32 0.10 C3 Pump 163.00

A 330-0 C 30/37 XC1/XC2 32 0.10 C3 Kran 165.00

A 430-0 C 35/45 XC1/XC2 32 0.10 C3 Kran 170.00

A 334-0 C 30/37 XC1/XC2 32 0.10 C3 Monobeton 181.00

Pump

A 260-0 C 25/30 XC1/XC2 16 0.10 C3 Kran 169.00

A 261-0 C 25/30 XC1/XC2 16 0.10 C3 Pump 173.00

A 364-0 C 30/37 XC1/XC2 16 0.10 C3 Monobeton 191.00

Pump

Spann- und Stahlbeton für Feuchträume und nicht bewitterte Aussenbauteile

B 230-0 NPK B C 25/30 XC3 32 0.10 C3 Kran 164.00

B 231-0 C 25/30 XC3 32 0.10 C3 Pump 168.00

B 231-4 C 25/30 XC3 32 0.10 C3 Sichtbeton 174.00

Pump

B 260-0 C 25/30 XC3 16 0.10 C3 Kran 174.00

B 261-0 C 25/30 XC3 16 0.10 C3 Pump 178.00

B 261-4 C 25/30 XC3 16 0.10 C3 Sichtbeton 184.00

Pump

Spann- und Stahlbeton für bewitterte Aussenbauteile

C 330-0 NPK C C 30/37 XC4 32 0.10 C3 Kran 175.00

C 331-0 C 30/37 XC4 32 0.10 C3 Pump 180.00

C 331-4 C 30/37 XC4 32 0.10 C3 Sichtbeton 186.00

Pump

C 334-0 C 30/37 XC4 32 0.10 C3 Monobeton 189.00

Pump

C 431-0 C 35/45 XC4 32 0.10 C3 Pump 184.00

C 360-0 C 30/37 XC4 16 0.10 C3 Kran 186.00

C 361-0 C 30/37 XC4 16 0.10 C3 Pump 191.00

C 361-4 C 30/37 XC4 16 0.10 C3 Sichtbeton 197.00

Pump

C 364-0 C 30/37 XC4 16 0.10 C3 Monobeton 200.00

Pump

C 365-0 C 30/37 XC4 16 0.10 F6 SCC/SVB 219.00

Spann- und Stahlbeton für Brücken, Betondecken mit chloridhaltigem Spritzwasser

K 330-0 C 30/37 XD3/XC4/XF1 32 0.10 C3 Kran 198.00

K 331-0 C 30/37 XD3/XC4/XF1 32 0.10 C3 Pump 203.00

K 360-0 C 30/37 XD3/XC4/XF1 16 0.10 C3 Kran 209.00

K 361-0 C 30/37 XD3/XC4/XF1 16 0.10 C3 Pump 214.00

Spann- und Stahlbeton für horizontale Aussenbauteile mit Taumittelbeanspruchung

RF 330-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 32 0.10 C3 Kran 223.00

RF 331-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 32 0.10 C3 Pump 228.00

RF 339-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 32 0.10 C2 Strassen- 228.00

beton

RF 360-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 16 0.10 C3 Kran 236.00

RF 361-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 16 0.10 C3 Pump 241.00

RF 369-0 C 30/37 XF4/XC4/XD3 16 0.10 C2 Strassen- 241.00

beton

6

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.


Preisliste 2011

Beton nach Eigenschaften SN EN 206-1:2000

Bestell- NPK-Sorte Druckfestig- Expositions- Dmax Chloridgehalt Konsistenz Einbauart Ab Werk

Nummer keitsklasse klasse mm max. Boningen/

Gunzgen/

Olten

CHF/m 3

Tiefbaubeton SIA 118/262

D 230-0 NPK D C25/30 XC4/XD1/XF2 32 0.10 C3 T1 Kran 192.00

D 260-0 C25/30 XC4/XD1/XF2 16 0.10 C3 T1 Kran 203.00

E 230-0 NPK E C25/30 XC4/XD1/XF4 32 0.10 C3 T2 Kran 194.00

E 260-0 C25/30 XC4/XD1/XF4 16 0.10 C3 T2 Kran 205.00

F 330-0 NPK F C30/37 XC4/XD3/XF2 32 0.10 C3 T3 Kran 200.00

F 360-0 C30/37 XC4/XD3/XF2 16 0.10 C3 T3 Kran 211.00

G 330-0 NPK G C30/37 XC4/XD3/XF4 32 0.10 C3 T4 Kran 202.00

G 360-0 C30/37 XC4/XD3/XF4 16 0.10 C3 T4 Kran 213.00

RC-C Konstruktionsbeton

A 230-B Ecrm>=25000 C25/30 XC1/XC2 32 0.20 C3 Kran auf Anfrage

C 330-B Ecrm>=30000 C30/37 XC4 32 0.20 C3 Kran auf Anfrage

Festigkeitsentwicklung: mindestens m

Nassspritzbeton und Trockenspritzbeton

Nassspritzbeton auf Anfrage

Trockenspritzbeton auf Anfrage

Beton nach Zusammensetzung

ab Werk Boningen/Gunzgen/Olten

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Bindemittelgehalt 100 150 200 250 300 350 400 450

kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3 kg/m 3

Korngrösse in mm

Überzug Dmax 4 Dmax 8 164.00 176.00 188.00 200.00 212.00

Kanalfüllmasse Dmax 8 123.00

Magerbeton primär Dmax 16 116.00 128.00 140.00 152.00

Magerbeton primär Dmax 32 111.00 123.00 135.00 147.00

Betonabbruchbeton Dmax 32 a 102.00 114.00 126.00 138.00

Mischabbruchbeton Dmax 32 a 93.00 105.00 117.00 129.00

Sickerbeton 4/8–8/16 105.00 117.00 129.00 141.00

Sickerbeton 16/32–32/45 100.00 112.00 124.00 136.00

Randsteinbeton 4/8–4/16 132.00 144.00

Magersplittbeton Dmax 32 a 128.00 140.00 152.00

Beton ab Werk Olten

Selbstabholung von Beton im Betonwerk Olten wird mit einem Zuschlag pro m 3 versehen, 11.40

da wir jegliches Kiesmaterial zuführen müssen.

a) Nur solange Vorrat reicht

Zuschlag für Privatbezüger pro m 3 10.00

Zuschlag für Bezüge unter 0,5m 3 pauschal 10.00

7

Beton


8

Verzögerer VZ 0,2 - 2,0 6.00

Frostschutz FS 1,0 4.20

Fliessmittel FM 0,5 - 2,0 6.00

Baustoffzentrum

Luftporenbildner LP 0,2 - 1,2Olten/Zofingen BOZ 6.00

Preisliste 2011

Beton-Zusatzstoffe Dosierung/m 3 CHF/m 3

Zuschläge

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Beimischen von Stahlfasern/Kunststofffasern je nach Produkt auf Anfrage

Beimischen von bereitgestellten Produkten je nach Produkt auf Anfrage

Beton-Zusatzmittel Dosierung % CHF/kg

Verzögerer VZ 0,2–2,0 6.20

Frostschutz FS 1,0 4.40

Fliessmittel FM 0,5–2,0 6.20

Luftporenbildner LP 0,2–1,2 6.20

Zement gem. EN 197 (Mehrdosierung) CHF/100 kg

PKZ = CEM II/A-LL 42.5 N 18.50

PC = CEM I 42.5 N 19.50

HPC = CEM I 52.5 R 23.00

Beton-Zusatzstoffe Dosierung CHF/100 kg

Hydrolith F200 (Puzzolan) Typ 2 13.00

Beimischen von Stahlfasern/Kunststofffasern je nach Produkt, auf Anfrage

Winter-/Heizzuschlag CHF/m 3

Zuschlag während der Heizperiode (1. Dezember bis Ende Februar) 4.00

Warm- resp. Heizbeton (bitte voranmelden/mindestens zwei Tage) 10.00

Zement gem. EN 197 (Mehrdosierung) CHF/100 kg

PKZ = CEM II/A-LL 42.5 N

Hinweise PC = CEM I 42.5 N zu den Betonsorten SN EN 206-1:2000

19.50

20.50

HPC = CEM I 52.5 R 24.20

Allgemeines

Seit dem 01.01.2003 ist die neue Betonnorm SN EN 206-1:2000 «Beton – Teil 1: Festlegung, Eigenschaften,

Winter-/Heizzuschlag CHF/m

Herstellung und Konformität» in Kraft. Sie ersetzt zusammen mit der Norm SIA 262 die Norm SIA 162, sowie

die Normen SIA 162/1 bis SIA 162/6. Es gilt eine Übergangsfrist bis zum 1. Juli 2004. Bei der Norm SN EN 206-

1:2000 handelt es sich um eine Produktenorm; sie beschreibt, wie Beton ausgeschrieben, hergestellt und auf

die Konformität geprüft werden muss.

Die Europäische Norm SN EN 206-1:2000 hat zusammen mit dem nationalen Vorwort (Seite 5) und dem

nationalen Anhang, NA (Seiten 1-4) den Status einer Schweizer Norm (SN).

3

Zuschlag während der Heizperiode (1. Dezember bis Ende Februar) 4.00

Warm- resp. Heizbeton (bitte voranmelden/mindestens zwei Tage) 10.00

Hinweise zu den Betonsorten SN EN 206-1:2000

Allgemeines

Seit dem 01.01.2003 ist die neue Betonnorm SN EN 206-1:2000 «Beton – Teil 1: Festlegung, Eigenschaften, Herstellung und Konfor-

NPK-Beton

mität» in Kraft. Sie ersetzt zusammen mit der Norm SIA 262 die Norm SIA 162 sowie die Normen SIA 162/1 bis SIA 162/6. Es gilt eine

Übergangsfrist bis zum 1. Juli 2004. Bei der Norm SN EN 206-1:2000 handelt es sich um eine Produktnorm; sie beschreibt, wie

Die Beton NPK-Betonsorten ausgeschrieben, hergestellt decken und alle auf wesentlichen die Konformität Anwendungsbereiche geprüft werden muss. ab. Die Verwenden Europäische Norm Sie deshalb SN EN 206-1:2000 NPK-Beton- hat

sorten zusammen anhand mit dem der nationalen Preisliste Vorwort bei ihrer (Seite Ausschreibung 5) und dem nationalen und Anhang, Bestellung. NA (Seiten 1–4) den Status einer Schweizer Norm (SN).

NPK-Beton

Druckfestigkeitsklassen (gemäss Tabelle 7/8, SN EN 206-1:2000, Seiten 20, 21)

Die Druckfestigkeitsklassen in N/mm2 für Normal- und Schwerbeton sind auf Grund der charakteristischen

Mindestdruckfestigkeit fck am Zylinder (cyl) oder am Würfel (cube) definiert. Die Bezeichnung C steht für

Concrete. Das Beispiel C 25/30 hat folgende Bedeutung: Concrete f ck, cyl 25 N/mm2/f ck, cube 30 N/mm2. Die NPK-Betonsorten decken alle wesentlichen Anwendungs bereiche ab. Verwenden Sie deshalb NPK-Betonsorten anhand der Preisliste

bei Ihrer Ausschreibung und Bestellung.

Druckfestigkeitsklassen (gemäss Tabelle 7/8, SN EN 206-1:2000, Seiten 20, 21)

Die Druckfestigkeitsklassen in N/mm

Nach NA Seite 1 an Würfeln 15/15/15 cm empfohlen.

2 für Normal- und Schwerbeton sind auf Grund der charakteristischen Mindestdruckfestigkeit fck am

Zylinder (cyl) oder am Würfel (cube) definiert. Die Bezeichnung C steht für Concrete. Das Beispiel C 25/30 hat folgende Bedeutung: Concre-

te f ck, cyl 25 N/mm 2 /f ck, cube 30 N/mm 2 . Nach NA Seite 1 an Würfeln 15/15/15 cm empfohlen.

Expositionsklassen (gemäss (gemäss Tabelle 1 Tabelle SN EN 206-1:2000, 1 SN EN 206-1:2000, Seite 16) Seite 16)

Die verschiedenen Einwirkungen Einwirkungen der Umgebungsbedingungen der Umgebungsbedingungen auf den Beton sind auf in der den nachfolgenden Beton sind Tabelle in der nach nachfolgenden

Expositionsklassen

eingeteilt:

Tabelle nach Expositionsklassen eingeteilt:


Preisliste 2011

Korrosion, ausgelöst durch Karbonatisierung

XC1 trocken oder ständig nass

XC2 nass, selten trocken

XC3 mässige Feuchte

XC4 wechselnd nass und trocken

Korrosion, ausgelöst durch Chloride, ausgenommen Meerwasser

XD1 mässige Feuchte

XD2 nass, selten trocken

XD3 wechselnd nass und trocken

Frostangriff mit oder ohne Taumittel

XF1 mässige Wassersättigung, ohne Taumittel

XF2 mässige Wassersättigung, mit Taumittel

XF3 hohe Wassersättigung, ohne Taumittel

XF4 hohe Wassersättigung, mit Taumittel oder Meerwasser

Konsistenzklassen

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Ausbreitmass Verdichtungsmass nach Walz

F1 ≤ 340 mm steif C0 ≥ 1.46 erdfeucht

F2 350 mm–410 mm plastisch C1 1.45–1.26 steif

F3 420 mm–480 mm weich C2 1.25–1.11 plastisch

F4 490 mm –550 mm sehr weich C3 1.10–1.04 weich

F5 560 mm–620 mm fliessfähig CZ Zielwert der Konsistenz z.B. 1.11 +/– 0.08

F6 ≥ 630 mm sehr fliessfähig

Nennwert Grösstkorn Dmax (gemäss Tabelle SN EN 206-1:2000 NA 2, Seite 2)

Das Nennmass des Grösstkorns der Gesteinskörnung (Dmax) ist unter der Berücksichtigung der Betondeckung und der kleinsten Querschnittmasse

auszuwählen. Nachfolgend die Richtwerte für die Mehlkorngehalte in Abhängigkeit vom Nennwert des Grösstkorns:

Grösstkorn Dmax mm 8 16 22.5 32 45 63

Mehlkorngehalt kg/m 3 450 400 375 350 325 300

Festigkeitsentwicklung (gemäss Tabelle 12, SN EN 206-1:2000, Seite 36)

Das Festigkeitsverhältnis zur Bezeichnung der Festigkeitsentwicklung ist das Verhältnis der mittleren Druckfestigkeit nach 2 Tagen

(fcm, 2) zur mittleren Druckfestigkeit nach 28 Tagen (fcm, 28).

Chloridgehalt (gemäss Tabelle SN EN 206-1:2000 NA 1, Seite 2)

Der Chloridgehalt im Beton (Massenanteil Chloridionen im Zement) darf den Wert für die gewählte Klasse nach Tabelle – Höchstzulässiger

Chloridgehalt von Beton – nicht überschreiten.

Mindestzementgehalt in kg/m 3

Mindestzementgehalt gemäss Tabelle SN EN 206-1:2000 NA 3, Seite 3, Anforderungen an die Zusammensetzung und Eigenschaften von Beton.

Mindestluftporengehalt in %

Der minimale Luftgehalt, der für das Erreichen des geforderten Frost-Tausalzwiderstandes notwendig ist, wird vom Betonhersteller

bestimmt.

Bemerkung Überwachungsstelle SÜGB

Die Kieswerk Gunzgen AG (inkl. Werkplatz Olten), die Kieswerk Boningen AG, die Boninger Frischbeton AG, die Belagswerk Boningen AG

sind Mitglieder der Überwachungsstelle SÜGB (Schweiz. Überwachungsverband für Gesteinsbaustoffe, Bern) und lassen durch diese die

Fremdüberwachung und Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) nach SN EN 206-1:2000 durchführen.

9

Beton


Preisliste 2011

Kies-, Beton- und Deponietransporte

Ab Werk Boningen/ Kies Beton Deponie

Gunzgen/Olten CHF/m 3 CHF/m 3 CHF/m 3

A

Aarau 25.30 39.20 21.20

Aarburg 13.50 22.50 11.50

Aarwangen 20.20 32.00 17.00

Adelboden b. Zofingen 17.60 28.20 14.80

Aedermannsdorf 22.60 35.50 19.00

Allerheiligen 15.40 25.10 13.00

Altbüron 31.50 48.20 26.40

Altishofen 22.00 34.60 18.50

Anwil 33.80 51.50 28.30

B

Balsthal 18.10 29.00 15.20

Balzenwil 20.10 31.90 16.90

Bannwil 22.90 35.90 19.20

Bärenwil 25.70 39.90 21.60

Beinwil SO 35.40 53.70 29.60

Bettlach 36.90 55.90 30.90

Binningen 35.30 53.60 29.60

Birmensdorf 38.30 57.90 32.00

Bleienbach 29.00 44.60 24.30

Bollodingen 28.20 43.40 23.60

Boningen 9.40 16.60 8.00

Bottenwil 20.30 32.10 17.10

Bretzwil 35.60 54.10 29.80

Brittnau 17.60 28.30 14.90

Buchs AG 26.00 40.30 21.80

Buckten 19.60 31.20 16.50

Büron LU 31.60 48.30 26.50

Busswil 31.40 48.10 26.30

Bützberg 24.40 38.00 20.50

D

Dagmersellen 21.40 33.70 18.00

Däniken 17.60 28.40 14.90

Deitingen 24.10 37.60 20.30

Derendingen 24.70 38.40 20.70

Diegten 17.50 28.20 14.80

Dulliken 17.00 27.40 14.30

Dürrenäsch 34.20 51.90 28.60

E

Egerkingen 12.30 20.80 10.50

Egolzwil 26.40 40.90 22.10

Engelberg 21.50 33.90 18.10

Eppenberg 21.60 34.00 18.20

Eptingen 15.80 25.80 13.40

Eriswil 46.20 69.20 38.60

Erlinsbach SO 26.30 40.70 22.10

Erlinsbach AG 28.10 43.30 23.50

Erschwil 39.30 59.30 32.90

Ettiswil 28.10 43.40 23.60

F

Farnern 25.80 40.00 21.60

Fischbach 35.00 53.10 29.30

Flumenthal 23.00 36.10 19.40

Frick 41.80 62.90 35.00

Froburg 19.50 31.00 16.40

Fulenbach 9.50 16.70 8.10

G

Gelterkinden 24.30 37.90 20.40

Gettnau 29.70 45.60 24.90

10

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Ab Werk Boningen/ Kies Beton Deponie

Gunzgen/Olten CHF/m 3 CHF/m 3 CHF/m 3

Glashütten 18.00 28.80 15.10

Gränichen 25.30 39.30 21.30

Gretzenbach 18.80 30.00 15.80

Grod b. Brittnau 16.90 27.40 14.30

Grossdietwil 38.40 58.00 32.10

Grosshöchstetten 53.50 79.60 44.70

Günsberg 26.00 40.40 21.90

Gunzgen 9.70 17.10 8.30

H

Häfelfingen 22.50 35.40 18.90

Hägendorf 11.70 19.80 9.90

Härkingen 10.30 17.80 8.80

Hauenstein 17.80 28.60 15.00

Herbetswil 24.00 37.40 20.20

Herzogenbuchsee 25.60 39.70 21.50

Holderbank 21.50 33.80 18.00

Hölstein 21.50 33.90 18.10

Holziken 22.00 34.50 18.50

Hubersdorf 23.10 36.20 19.40

Huttwil 39.00 58.80 32.60

I

Ifenthal 20.00 31.70 16.80

Inkwil 26.40 40.90 22.20

Itingen BL 20.60 32.60 17.30

K

Kaltenherberge 19.70 31.30 16.60

Känerkinden 18.60 29.70 15.60

Kappel 10.10 17.60 8.60

Kestenholz 16.50 26.70 13.90

Kienberg 40.70 61.30 34.00

Klus 17.30 27.80 14.60

Knutwil 28.70 44.20 24.10

Kölliken 21.10 33.30 17.80

Küngoldingen 15.10 24.80 12.80

L

Langenbruck 23.40 36.60 19.70

Langenthal 23.50 36.70 19.70

Langnau b. Reiden 19.30 30.70 16.30

Läufelfingen 23.70 37.00 19.90

Laupersdorf 20.00 31.70 16.80

Lausen 21.90 34.50 18.40

Lenzburg 29.40 45.20 24.70

Lostorf 23.30 36.40 19.50

Lostorf Bad 23.80 37.10 20.00

Lotzwil 25.90 40.20 21.80

Luterbach 26.00 40.30 21.80

Lyssach 33.70 51.40 28.30

M

Madiswil 30.90 47.30 25.90

Mahren 24.50 38.10 20.60

Mättenwil 19.80 31.50 16.70

Matzendorf 21.30 33.60 17.90

Melchnau 31.20 47.70 26.10

Mellingen 34.80 52.80 29.10

Moosleerau 25.40 39.40 21.30

Muhen 21.30 33.60 17.90

Mühlethal 18.50 29.60 15.60

Mümliswil 21.80 34.30 18.30

Murgenthal 16.60 26.90 14.00


Preisliste 2011

Kies-, Beton- und Deponietransporte

Ab Werk Boningen/ Kies Beton Deponie

Gunzgen/Olten CHF/m 3 CHF/m 3 CHF/m 3

N

Nebikon 22.10 34.70 18.60

Neuendorf 11.90 20.10 10.10

Niederbipp 18.50 29.60 15.60

Niederbuchsiten 14.10 23.30 11.90

Niedergösgen 20.40 32.30 17.20

O

Oberbipp 20.60 32.50 17.30

Oberbuchsiten 14.60 24.00 12.30

Oberdorf BL 24.10 37.60 20.30

Oberdorf SO 31.60 48.30 26.50

Oberentfelden 21.90 34.50 18.40

Obergösgen 18.30 29.20 15.40

Obermuhen 21.80 34.30 18.40

Obersteckholz 26.50 41.00 22.20

Oensingen 16.60 26.90 14.00

Oftringen 14.40 23.80 12.20

Olten 15.00 24.50 12.60

Ormalingen 26.10 40.40 21.90

Otelfingen 43.80 65.80 36.60

Othmarsingen 30.10 46.20 25.20

P

Pfaffnau 20.00 31.70 16.80

R

Ramiswil 24.90 38.70 20.90

Recherswil 27.50 42.50 23.10

Reiden 17.30 27.90 14.60

Reigoldswil 31.20 47.80 26.20

Reisiswil 35.90 54.50 30.10

Reitnau 28.90 44.50 24.30

Richenthal 22.60 35.50 19.00

Rickenbach BL 27.50 42.40 23.00

Rickenbach SO 12.40 20.80 10.50

Riedtwil 35.50 53.80 29.70

Riken 16.20 26.40 13.70

Roggliswil 22.70 35.50 19.00

Roggwil 19.50 31.10 16.50

Rohr SO 28.00 43.20 23.50

Rohrbach 35.00 53.20 29.30

Rothacker 16.70 27.10 14.10

Röthenbach 23.20 36.30 19.50

Rothrist 14.00 23.10 11.80

Rüediswil LU 43.40 65.10 36.30

Rümlingen 20.40 32.20 17.10

Rünenberg 26.50 41.00 22.20

Rupperswil 25.70 39.90 21.60

Ruppoldingen 10.20 17.70 8.70

Ruswil 44.70 67.00 37.40

Rütschelen 32.30 49.30 27.10

S

Safenwil 18.70 29.80 15.70

Schafisheim 26.30 40.80 22.10

Schinznach 33.80 51.40 28.30

Schöftland 23.20 36.30 19.50

Schönenwerd 19.40 30.90 16.40

Schötz 24.80 38.70 20.90

Schwarzhäusern 17.00 27.40 14.30

Selzach 33.70 51.30 28.20

Sissach 21.10 33.30 17.80

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Ab Werk Boningen/ Kies Beton Deponie

Gunzgen/Olten CHF/m 3 CHF/m 3 CHF/m 3

Solothurn 26.00 40.30 21.80

Spreitenbach 41.10 61.90 34.40

St. Urban 21.90 34.50 18.40

Staffelbach 25.10 39.00 21.10

Starrkirch 15.40 25.10 13.00

Staufen 27.10 41.80 22.70

Strengelbach 16.70 27.00 14.10

Stüsslingen 24.30 37.90 20.40

Subingen 26.50 41.10 22.30

Suhr 24.10 37.50 20.20

Sursee 28.80 44.30 24.10

T

Tenniken 20.30 32.20 17.10

Teufenthal 28.00 43.10 23.50

Thörigen 30.30 46.50 25.40

Thunstetten 25.40 39.50 21.30

Trimbach 15.50 25.50 13.10

U

Uerkheim 22.30 34.90 18.70

Uffikon 22.20 34.80 18.60

Unterentfelden 23.20 36.40 19.50

Untersteckholz 28.20 43.50 23.70

Ursenbach 34.90 53.10 29.20

V

Veltheim 32.30 49.30 27.10

Villmergen 34.20 52.00 28.60

Vordemwald 16.30 26.40 13.80

W

Walliswil b. Murgenthal 19.20 30.60 16.20

Walliswil b. Wangen 23.40 36.50 19.60

Walterswil 15.60 25.50 13.20

Wangen a. d. Aare 19.80 31.40 16.70

Wangen b. Olten 13.40 22.30 11.30

Welschenrohr 27.50 42.40 23.10

Wettingen 38.70 58.40 32.40

Wiedlisbach 19.20 30.60 16.20

Wikon 18.00 28.80 15.10

Willisau Stadt 29.70 45.60 24.90

Winikon 28.70 44.20 24.10

Winznau 16.80 27.20 14.20

Wisen 20.60 32.60 17.40

Wittinsburg 20.20 32.10 17.00

Wolfwil 12.90 21.50 10.90

Wöschnau 21.90 34.40 18.40

Wynau 18.30 29.30 15.40

Wynigen 40.30 60.70 33.70

Z

Zeglingen 25.60 39.70 21.50

Zell LU 32.20 49.20 27.00

Zofingen 15.60 25.40 13.20

Zuchwil 23.50 36.80 19.80

Zunzgen 22.90 35.90 19.30

LSVA-Stand 01.01.2011

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

11

Transporte


Preisliste 2011

Zusatzleistungen Transport und Verlad

12

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Transporte in Regie Ansatz Ansatz

CHF/Std. CHF/LSVA/km

2-Achs-Kipper/Silowagen 155.00 (inkl. 30 km) 0.50

3-Achs-Kipper/Silowagen und Fahrmischer 160.00 (inkl. 30 km) 0.60

4-Achs-Kipper/Silowagen und Fahrmischer 165.00 (inkl. 30 km) 0.75

5-Achs-Kipper/Silowagen und Fahrmischer 175.00 (inkl. 30 km) 0.90

4-Achs-Sattelschlepper 170.00 (inkl. 30 km) 0.90

5-Achs-Sattelschlepper 175.00 (inkl. 30 km) 0.90

LSVA-Stand 01.01.2011

Im Transportpreis ist pro Fuhre Asphalt Deponie Kies Beton

eine max./min. Ablade/Ladezeit eingerechnet 1 min/t – – 1 min/m 3 3 min/m 3

3-Achs-Kipper/Silowagen 16 min – 8 min 18 min

4-Achs-Kipper/Silowagen/Sattelschlepper 18 min – 10 min 21 min

5-Achs-Kipper/Silowagen/Sattelschlepper 24 min – 12 min 27 min

4-Achs-Kipper/Sattelschlepper – 10 min – –

5-Achs-Kipper/Sattelschlepper – 10 min – –

4-Achs-Fahrmischer – – 10 min 21 min

5-Achs-Fahrmischer – – 12 min 27 min

4-Achs-Fahrmischer mit Förderbandablad – – 30 min 30 min

5-Achs-Fahrmischer mit Förderbandablad – – 35 min 35 min

Zusätzliche Warte- und Abladezeit

Fahrmischer, Silowagen, Kipper, Sattelschlepper CHF/min 2.40

Mindestmengen für Transport und Bandablad pro Fuhre Asphalt Deponie Kies Beton

t m 3 m 3 m 3

3-Achs-Kipper/Silowagen 16.0 10.0 8.0 6.0

4-Achs-Kipper/Silowagen/Sattelschlepper 18.0 12.0 10.0 7.0

5-Achs-Kipper 24.0 15.0 12.0 9.0

5-Achs-Silowagen/Sattelschlepper 24.0 16.0 12.0 9.0

4-Achs-Fahrmischer – – 10.0 7.0

5-Achs-Fahrmischer – – 12.0 9.0

4-Achs-Fahrmischer mit Förderband – – 8.0 6.0

5-Achs-Fahrmischer mit Förderband – – 10.0 7.0

5-Achs-Fahrmischerpumpe – – – 4.0

Zuschlag für Förderband Kies Beton

Förderbandablad CHF/m 3 22.00 30.00

Montage des Verjüngungstrichters für Rohranschluss CHF/Fuhre 10.00 10.00

Montage von PVC-Rohren am Förderband CHF/m 1 3.00 3.00

Waschen des Förderbandes auf Baustelle nicht möglich CHF/Fuhre 20.00 30.00

Zuschlag Thermosilo Asphalt

Thermosilo 8 t CHF/Fuhre 27.20

Thermosilo 12 t CHF/Fuhre 40.80

Thermosilo 17 t CHF/Fuhre 57.80

Thermosilo 22 t CHF/Fuhre 74.80


Preisliste 2011

Treibstoffteuerung

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Die Kalkulation der Fuhrpreise basiert auf dem Treibstoffpreis per November 2008.

Die Weiterverrechnung der Teuerung infolge steigender Treibstoffpreise behalten wir uns ausdrücklich vor.

Der Zuschlag wird in Abhängigkeit der Transportdistanz zur Ortschaft der Baustelle berechnet und prozentual auf die Fuhrpreise gemäss

Preisliste respektive Auftragsbestätigung verrechnet.

Bezogen auf einen Referenzpreis von CHF 1.82/l Diesel (inkl. MwSt.), gemäss ASTAG (www.astag.ch), Basis November 2008, wird der Zu-/

Abschlag ab Preisänderung von +/– CHF 0.05/l monatlich der weiteren Treibstoffpreisentwicklung angepasst und separat auf der Rechnung

ausgewiesen.

Lieferungen von Materialien oder die Annahme von Material

ausserhalb der normalen Produktions- und Verladezeiten

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Massgebend für die Berechnung der zur Verrechnung gelangenden Stunden sind die Zeitangaben gemäss Lieferschein (Beladen im Werk,

bzw. Ende Entlad Baustelle).

Für die nachfolgenden Positionen (je Maschinist und je Fahrzeug) berechnet sich die massgebende, zur Verrechnung gelangende Zeit aus:

– der Zeit zwischen Beladung der ersten Charge und Ende Ablad der letzten Charge laut Lieferscheine

– Bereitstellung Anlage/Fahrzeuge

– Rückfahrt ins Werk und Reinigung

Gebühren für Fahr-, Nacht- und Arbeitsbewilligungen werden separat nach Belegen mit einem Zuschlag von 20% verrechnet.

Bereit- Reinigen Abend/Nacht Samstags- Sonntags-

stellung Anlage/FZ Mo–Fr arbeit arbeit

Anlage/FZ Sa–Mo

Zeiten November–Februar 17.30–06.30h 06.30–17.00h 17.00–06.30h

März–Oktober 18.00–06.00h 06.00–18.00h 18.00–06.00h

Produktionsbereich Produktionszeit CHF/h CHF/h CHF/h

Betonproduktion effektive Zeit 1/2 h 1 h 125.00 120.00 170.00

Kiesverlad effektive Zeit 1/4 h 1/2 h 125.00 120.00 170.00

Asphaltproduktion effektive Zeit 1/2 h 1 h 125.00 120.00 170.00

Deponiebetrieb effektive Zeit 1/2 h 1 h 125.00 120.00 170.00

Transporte effektive Zeit 1/2 h 1 h 235.00 230.00 270.00

Die Transporte ausserhalb der normalen Arbeitszeit werden nur in Regie ausgeführt. Exkl. Gebühren für Bewilligungen.

LSVA-Stand 01.01.2011

13

Transporte


Preisliste 2011

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preisliste für Betonpumpe Preise exkl. MwSt.

Preisliste für Betonpumpe

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Preisliste 2009

bis 3 m3 CHF 575.00

4 m3 CHF 600.00

5 m3 CHF 625.00

6 m3 CHF 650.00

7 m3 CHF 675.00

8 m3 CHF 700.00

9 m3 CHF 720.00

10 m3 CHF 745.00

11 m3 CHF 770.00

12 m3 CHF 795.00

13 m3 CHF 815.00

14 m3 CHF 835.00

15 m3 – Gültig für Arbeiten im Auslegerbereich

– Mehrlängen Pumpleitung CHF 3.50 pro Meter und Pumpeinsatz

zuzüglich Installationskosten

– Mindestpumpleistung 15 m

CHF 850.00

3/h

– Kosten für Mehrzeitbedarf CHF 275.00/h

– Kosten für 2. Pumpmaschinisten CHF 85.00/h

– Wochenend- und Nachtzuschlag (20.00 – 06.00 Uhr)

auf Anfrage

– Für die erste Lieferung von max. 6 m3 verrechnen wir pauschal

CHF 105.00, Mehrzeitbedarf für weitere Betonfuhren wird mit

CHF 275.00/h berechnet, sofern die Förderleistung nicht 15 m3 pro Stunde erreicht

Bei Absagen oder Verschieben

des Auftrages innerhalb von 24 Stunden vor Pumpbeginn wird ein Pauschalbetrag von CHF 300.00

verrechnet (ausgenommen sind Wettereinflüsse).

Zuschlag:

– Erste Betonfuhre CHF 105.00

– Pumpen von Stahlfaserbeton: CHF 1.20/m3 Fahrmischer Betonpumpe «Pumi» für Kleinkubaturen

Anzahl m

Preisliste für Betonpumpe Preise exkl. MwSt.

Fahrmischer Betonpumpe «Pumi» für Kleinkubaturen

– Restbeton- und Reinigungswasser-Entsorgung:

CHF 45.00/Einsatz

3 CHF/Einsatz

bis 3 m3 bis 4 m

590.00

3 bis 5 m

610.00

3 635.00

bis 6 m3 bis 7 m

660.00

3 685.00

bis 8 m3 bis 9 m

710.00

3 bis 10 m

735.00

3 bis 11 m

760.00

3 bis 12 m

785.00

3 bis 13 m

810.00

3 bis 14 m

830.00

3 bis 15 m

850.00

3 865.00

– Gültig für Arbeiten im Auslegerbereich

– Mehrlängen Pumpleitung und Pumpeinsatz zuzüglich Installationskosten CHF 3.50/m1 – Mindestpumpleistung 15 m3 /h

– Kosten für Mehrzeitbedarf CHF 275.00/h

– Kosten für 2. Pumpmaschinisten CHF 88.00/h

– Wochenend- und Nachtzuschlag (20.00 – 06.00 h) auf Anfrage

– Für die erste Lieferung von max. 6 m3 verrechnen wir pauschal für Mehrzeit CHF 110.00/h

– weitere Betonfuhren werden berechnet mit (sofern die Förderleistung nicht 15 m3 /h erreicht) CHF 280.00/h

Bei Absagen oder Verschieben

des Auftrages innerhalb von 24 Stunden vor Pumpbeginn wird ein Pauschalbetrag verrechnet CHF 300.00

(ausgenommen sind Wettereinflüsse)

Zuschlag

– Erste Betonfuhre pauschal CHF 110.00

– Pumpen von Stahlfaserbeton CHF 1.20/m3 bis 3 m

– Restbeton- und Reinigungswasser-

– Entsorgung CHF 45.00/Einsatz

3 4 m

CHF 575.00

3 CHF 600.00

5 m3 CHF 625.00

6 m3 CHF 650.00

7 m3 CHF 675.00

8 m3 CHF 700.00

9 m3 CHF 720.00

10 m3 CHF 745.00

11 m3 CHF 770.00

12 m3 CHF 795.00

13 m3 CHF 815.00

14 m3 CHF 835.00

15 m3 – Gültig für Arbeiten im Auslegerbereich

– Mehrlängen Pumpleitung CHF 3.50 pro Meter und Pumpeinsatz

zuzüglich Installationskosten

– Mindestpumpleistung 15 m

CHF 850.00

3/h

– Kosten für Mehrzeitbedarf CHF 275.00/h

– Kosten für 2. Pumpmaschinisten CHF 85.00/h

– Wochenend- und Nachtzuschlag (20.00 – 06.00 Uhr)

auf Anfrage

– Für die erste Lieferung von max. 6 m3 verrechnen wir pauschal

CHF 105.00, Mehrzeitbedarf für weitere Betonfuhren wird mit

CHF 275.00/h berechnet, sofern die Förderleistung nicht 15 m3 pro Stunde erreicht

Bei Absagen oder Verschieben

des Auftrages innerhalb von 24 Stunden vor Pumpbeginn wird ein Pauschalbetrag von CHF 300.00

verrechnet (ausgenommen sind Wettereinflüsse).

Zuschlag:

– Erste Betonfuhre CHF 105.00

– Pumpen von Stahlfaserbeton: CHF 1.20/m3 Fahrmischer Betonpumpe «Pumi» für Kleinkubaturen

– Restbeton- und Reinigungswasser-Entsorgung:

CHF 45.00/Einsatz

14

Preisliste 2009


e Preise exkl. MwSt.

F/Einsatz CHF / Einsatz

575.00 bis 17 m3 880.00

600.00 18 m3 895.00

625.00 19 m3 650.00 20 m

905.00

3 915.00

675.00 21 m3 925.00

700.00 22 m3 935.00

720.00 23 m3 950.00

745.00 24 m3 960.00

770.00 25 m3 975.00

795.00 26 m3 815.00 27 m

985.00

3 835.00 28 m

995.00

3 850.00 29 m

1010.00

3 865.00 30 m

1020.00

3 Preisliste für Betonpumpe

Pump-Preise bis 30 m

1035.00

3 Pump-Preise bis 30 m3 Anzahl m3 CHF/Einsatz Anzahl m3 CHF/Einsatz

bis 3 m3 590.00 bis 17 m3 895.00

bis 4 m3 610.00 bis 18 m3 910.00

bis 5 m3 635.00 bis 19 m3 920.00

bis 6 m3 660.00 bis 20 m3 930.00

bis 7 m3 685.00 bis 21 m3 940.00

bis 8 m3 710.00 bis 22 m3 bis 9 m

950.00

3 735.00 bis 23 m3 bis 10 m

965.00

3 760.00 bis 24 m3 bis 11 m

975.00

3 785.00 bis 25 m3 bis 12 m

990.00

3 810.00 bis 26 m3 bis 13 m

1000.00

3 830.00 bis 27 m3 1010.00

bis 14 m3 850.00 bis 28 m3 1025.00

bis 15 m3 865.00 bis 29 m3 1035.00

bis 16 m3 880.00 bis 30 m3 1050.00

CHF/m 3 CHF / m 3

34.00 ab 91-100 m3 32.70 ab 101-130 m

25.50

3 24.30

31.50 ab 131-160 m3 23.10

30.00 ab 161-200 m3 21.10

28.60 ab 201-300 m3 26.90 über 301 m

18.90

3 Pump-Preise ab 30 m

17.60

3 Pump-Preise ab 30 m3 Anzahl m3 CHF/m3 Anzahl m3 CHF/m3 ab 31–40 m3 34.60 ab 91–100 m3 25.90

ab 41–50 m3 33.20 ab 101–130 m3 24.70

ab 51–60 m3 32.00 ab 131–160 m3 ab 61–70 m

23.50

3 30.50 ab 161–200 m3 ab 71–80 m

21.40

3 29.00 ab 201–300 m3 19.20

ab 81–90 m3 27.30 über 301 m3 17.80

reich

0 pro Meter und Pumpeinsatz zuzüglich Installationskosten

er Auslegerlänge: 15 m3/Std. er Auslegerlänge: 25 m3/Std. Meter Auslegerlänge: CHF 275.00/Std.

Meter Auslegerlänge: CHF 330.00/Std.

Meter Auslegerlänge: CHF 370.00/Std.

er Auslegerlänge: CHF 155.00/Einsatz

er Auslegerlänge: CHF 390.00/Einsatz

eton: CHF 1.20/m3 – Mehrlängen Pumpleitung und Pumpeinsatz zuzüglich Installationskosten CHF 3.50/m

r-Entsorgung: CHF. 45.00/Einsatz

CHF 85.00/Std.

115.00/Std.

(20.00 – 06.00 Uhr) auf Anfrage

s Auftrages innerhalb von 24 Stunden vor Pumpbeginn wird ein

errechnet (Ausgenommen sind Wettereinflüsse).

1

– Mindestpumpleistung bis 40 Meter Auslegerlänge 15 m3 /h

– Mindestpumpleistung ab 40 Meter Auslegerlänge 25 m3 /h

– Kosten für Mehrzeitbedarf bis 40 Meter Auslegerlänge CHF 280.00/h

– Kosten für Mehrzeitbedarf ab 40 Meter Auslegerlänge CHF 335.00/h

– Kosten für Mehrzeitbedarf ab 50 Meter Auslegerlänge CHF 375.00/h

– Installationspauschale ab 40 Meter Auslegerlänge CHF 160.00/Einsatz

– Installationspauschale ab 50 Meter Auslegerlänge CHF 395.00/Einsatz

– Zuschlag Pumpen von Stahlfaserbeton CHF 1.20/m3 – Restbeton- und Reinigungswasser-Entsorgung CHF 45.00/Einsatz

– Kosten für 2. Pumpmaschinisten CHF 88.00/h

– Lieferwagen inkl. Maschinist CHF 120.00/h

– Wochenend- und Nachtzuschlag (20.00–06.00 h) auf Anfrage

– Bei Absagen oder Verschieben des Auftrages innerhalb von 24 Stunden vor Pumpbeginn

– wird ein Pauschalbetrag verrechnet (ausgenommen sind Wettereinflüsse) CHF 350.00

52m

1, 46m/2,

46m/1

24m

Preisliste 2011

– Gültig für Arbeiten im Auslegerbereich

46m/2

36m

31m

28m

24m

15

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

15

Pumpen


Preisliste 2011

Reichweiten- und Abstützungs-Diagramm

Reichweiten- und Abstützungs-Diagramm

Reichweiten- und Abstützungs-Diagramm

Leistungsbedingungen

Leistungsbedingungen

16

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen Preisliste 2009 BOZ

Preisliste 2009

Platzbedarf bei ausgefahrener Abstützung

Platzbedarf bei ausgefahrener Abstützung

Pumpe

Pumpe

vorne

vorne

hinten Fhzg.-Länge

Platzbedarf bei ausgefahrener hinten Abstützung Fhzg.-Länge

52m 52 m Pumpe

10.4 m 10.4 vorne

10.2 m m

hinten

14.3 10.2 m mm

Fhzg.-Länge 14.3 m

52m

46m/1 46 m/1 8.7 m

10.4 m

8.4 8.9 m m

10.2 m

12.0 9.7 m mm

14.3 m

12.3 m

46m/2 46 m/2 8.2

46m/1

m 8.2 8.7

9.2 m m 12.0

8.9 9.2 m

12.0 12.0 m m

46m/2 8.2 m 9.2 m 12.0 m

36m

36 m

6.9 m

6.9 m

6.9 m

6.9 m

11.1 m

11.1 m

36m 6.9 m 6.9 m 11.1 m

31m 31 m 6.9 m 6.9 6.9 m m 10.4 6.9 m mm

10.4 m

28m

31m

28 m 6.4 m

6.9 m

6.4 2.5 m m

6.9 m

9.4 2.5 m mm

10.4 m

9.4 m

24m 24 m 5.5 28m m 5.5 6.4 2.5 m m 9.0 2.5 m

9.4 m9.0

m

Pumi Pumi 3.8 24m m 3.8 5.5 2.5 m m 9.0 2.5 m

9.0 m9.0

m

Pumi 3.8 m 2.5 m 9.0 m

Ausfallhöhe Abstützdruck Abstützdruck

Pumpe in Hallen vorne hinten

Pumi Pumi 5.8 m 3.8 13.0 m t 13.0 t

Pumi 5.8 m 13.0 t

24m 4.9 m 14.0 t 9.5 t

28m

31m

24 m

6.5 24m m

28 m

31 m 5.8 28m m

5.5 m

4.9 15.0 m t

6.4 m

6.5

6.9 17.6 m t

14.0 t

10.0 14.0 t

15.0 t

17.6 18.4 15.0 t

9.5 t

9.5 t

10.0 t

10.0 t

18.4 t

36m 36 m 8.3 31m m 6.9 5.8 18.5 m t 18.5 18.5 17.6 t

18.4 18.5 t t

46m/2 46 m/2 9.3 m 8.2 27.5 m t 27.5 27.0 t

27.0 t

46m/1 46 m/1 12.3

46m/2

m 8.4 28.0 m

9.3

28.0

m

t 28.0 26.5 t

27.5

t

26.5 t

27.0 t

52m

46m/1

52 m 10.4 m

12.3 m

10.4 34.0 m t

28.0 t

34.0 35.0 t

26.5 t

35.0 t

Zugesagte Termine werden nach Möglichkeit eingehalten. Für Schäden, die durch verspäteten Arbeitsbeginn entstehen, kann jedoch

keine Haftung Leistungsbedingungen

übernommen werden. Höhere Gewalt und Betriebsstörungen, gleichgültig aus welchem Grund, Verkehrsstörungen oder

Zugesagte -beschränkungen Termine werden sowie nach Möglichkeit von uns eingehalten. unverschuldetes Für Schäden, Unvermögen die durch verspäteten befreien Arbeitsbeginn uns im entstehen, Umfang kann und jedoch für die keine Dauer Haftung ihrer übernommen Auswirkung werden. Höhere von der

Gewalt Leistungspflicht. und Betriebsstörungen, Zugesagte Zur Termine Leistung gleichgültig werden von aus nach Schadenersatz welchem Möglichkeit Grund, eingehalten. Verkehrsstörungen oder zur Für Nachleistung Schäden, oder die -beschränkungen durch sind verspäteten wir in sowie keinem Arbeitsbeginn von uns Fall unverschuldetes verpflichtet. entstehen, kann Unvermögen Insbesondere jedoch keine befreien Haftung haften uns übernommen im Umfang wir nicht werden. Höhere

und für für Schäden, die Dauer Gewalt ihrer die Auswirkung durch und Betriebsstörungen, das von Eintreten der Leistungspflicht. gleichgültig technischer Zur aus Leistung welchem Mängel von Grund, Schadenersatz am Bauwerk Verkehrsstörungen oder entstehen zur Nachleistung oder -beschränkungen können, sind wir sei in es keinem sowie Maschinenschaden, von Fall verpflichtet. uns unverschuldetes Insbesondere Verstopfung Unvermögen haften wir befreien der nicht Lei- uns im Umfang

für tung Schäden, usw. die durch und für das die Eintreten Dauer ihrer technischer Auswirkung Mängel von der am Leistungspflicht. Bauwerk entstehen Zur können, Leistung sei von es Schadenersatz Maschinenschaden, oder zur Verstopfung Nachleistung der sind Leitung wir in usw. keinem Fall verpflichtet. Insbesondere haften wir nicht

Strassen- Strassen- oder oder Trottoirabsperrungen für Trottoirabsperrungen Schäden, die durch sowie das andere Eintreten sowie verkehrstechnische technischer andere Mängel verkehrstechnische Regelungen am Bauwerk sind entstehen vom Besteller Regelungen können, rechtzeitig sei es sind Maschinenschaden, zu veranlassen. vom Besteller Unsere Verstopfung rechtzeitig Leistung der endet Leitung zu mit veranlassen. usw. der Beförderung Unsere des

Leistung endet mit der Beförderung des Betons zur Einbaustelle. Eine Verlegung der vereinbarten Anfangszeit ist nur durch Vereinbarung

Betons zur Einbaustelle. Eine Verlegung der vereinbarten Anfangszeit ist nur durch Vereinbarung mit der Pumpfirma möglich. Der Besteller muss eine Entschädigung bezahlen,

mit der Pump-Firma

Strassen- Eine oder Verlegung

möglich.

Trottoirabsperrungen der vereinbarten

Der Besteller

sowie Anfangszeit

muss

andere

eine

verkehrstechnische ist nur durch Vereinbarung

Entschädigung

Regelungen mit

bezahlen,

sind der vom Pumpfirma

wenn

Besteller möglich.

die

rechtzeitig Der

Pumpe bereits

zu Besteller veranlassen. muss

auf dem

Unsere eine Entschädigung

Weg

Leistung

zur

endet bezahlen,

vereinbarten

mit der Beförderung des

wenn die Pumpe bereits auf dem Weg zur vereinbarten Einsatzstelle ist. Die Entschädigung richtet sich nach dem Ansatz für Mehrzeitbedarf für Pumpen und allfälliges Hilfs-

Einsatzstelle Betons bereits

ist. Die zur auf Einbaustelle. dem Weg zur

Entschädigung Eine vereinbarten Verlegung Einsatzstelle

richtet der sich vereinbarten ist. Die

nach dem Anfangszeit Entschädigung

Ansatz ist für nur richtet

Mehrzeitbedarf durch sich Vereinbarung nach dem mit Ansatz

für der Pumpen Pumpfirma für Mehrzeitbedarf

und möglich. für

allfälliges Der Pumpen Besteller und

Hilfspersonal. muss allfälliges eine Entschädigung Hilfs-

Für die bezahlen,

personal.

Montage,

Für die

die

Montage, wenn Demontage die die Pumpe Demontage

und bereits die auf und

Reinigung dem die Reinigung Weg zur der vereinbarten der

Förderrohrleitungen

Förderrohrleitungen Einsatzstelle sind ist. sind Die bauseits Entschädigung bauseits

kostenlos

kostenlos

Hilfskräfte richtet sich Hilfskräfte

zur nach Verfügung dem Ansatz zur

zu stellen.

Verfügung für Mehrzeitbedarf Bei komplizierten

zu stellen. für Pumpen Pump-

Bei

und und komallfälliges

Hilfs-

Verrohrungsarbeiten plizierten Pump- personal. wird und gegen Für Verrohrungsarbeiten die Verrechnung Montage, die ein Demontage zweiter wird Maschinist und gegen die Reinigung gestellt. Verrechnung der Förderrohrleitungen ein zweiter sind Maschinist bauseits kostenlos gestellt. Hilfskräfte zur Verfügung zu stellen. Bei komplizierten Pump- und

Für die die Qualität Qualität und Verrohrungsarbeiten die und Eigenschaften die Eigenschaften wird des gegen Betons Verrechnung nach des SIA Betons 162 ein und zweiter nach EN 206-1 Maschinist SIA haftet 162 das gestellt. und liefernde EN 206-1 Transportbetonwerk. haftet das liefernde Wir übernehmen Transportbetonwerk. keine Haftung für zugesicherte Wir überneh- oder

erwartete men keine Eigenschaften Haftung Für die Qualität in für frischem zugesicherte und oder die Eigenschaften erhärtetem oder Zustand. erwartete des Betons Diese nach Eigenschaften Haftung SIA 162 wird und auch EN in 206-1 dann frischem ausgeschlossen, haftet das oder liefernde erhärtetem wenn Transportbetonwerk. der Beton Zustand. von der Pumpfirma Wir Diese übernehmen Haftung im Auftrag keine wird des Haftung auch Bestellers für dann zugesicherte oder

bestellt ausgeschlossen, wird. Das erwartete Visum wenn des Eigenschaften Pumpenmaschinisten der Beton in von frischem gilt der nur oder Pump-Firma für erhärtetem den Empfang Zustand. im des Auftrag Betons. Diese Der Haftung des Beton Bestellers wird muss auch in gut bestellt dann pumpbarer ausgeschlossen, wird. Zusammensetzung Das wenn Visum der des Beton und Konsistenz Pumpenmaschinisten von der Pumpfirma angeliefert im werden. Auftrag gilt des Bestellers

Eventuelle nur für Betonproben den Empfang

bestellt als wird. Qualitätsnachweis des

Das Visum

Betons.

des Pumpenmaschinisten

Der sind Beton in Gegenwart muss eines gilt

in gut

nur Vertreters für

pumpbarer

den des Empfang liefernden Zusammensetzung

des Betons. Betonwerkes Der Beton zu nehmen. muss

und

in gut

Konsistenz

pumpbarer Zusammensetzung

angeliefert werden.

und Konsistenz

Eventuelle

angeliefert werden.

Betonproben als Qualitätsnachweis sind in Gegenwart eines Vertreters des liefernden Betonwerkes zu nehmen.

Für die Einhaltung Eventuelle der einschlägigen Betonproben Bestimmungen als Qualitätsnachweis der Suva über sind die in Verhütung Gegenwart von eines Unfällen Vertreters auf Baustellen des liefernden ist der Betonwerkes Besteller verantwortlich.

zu nehmen.

Für die Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen der Suva über die Verhütung von Unfällen auf Baustellen ist der Besteller verantwortlich.

Für die Einhaltung der einschlägigen Bestimmungen der Suva über die Verhütung von Unfällen auf Baustellen ist der Besteller verantwortlich.

16

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

vorne hinten

36m 8.3 m 18.5 t 18.5 t

52m 10.4 m 34.0 t 35.0 t


Preisliste 2011

Deponieanlieferung

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

Bezeichnung Grösse / Bemerkungen Faktor Grube Grube

t/m 3 Olten Neuendorf

CHF/m 3 CHF/m 3

Unverschmutztes Aushubmaterial

Aushubmaterial Deponieklasse 1 1.55 19.50

Humus trocken 1.45 19.50

Bezeichnung Grösse / Bemerkungen Faktor Werk Werk

t/m 3 Boningen Gunzgen

CHF/m 3 CHF/m 3

Unverschmutztes Aushubmaterial

Aushubmaterial Deponieklasse 1 1.55 19.50 19.50

Humus trocken 1.45 19.50 19.50

R-Material

Betonabbruch unarmiert < 1/10m 3 /Stk. 1.80 gratis * gratis

> 1/10m 3 –5/10m 3 /Stk. 1.80 75.00

Betonabbruch armiert < 1/10m 3 /Stk. 1.80 8.00 * 8.00

> 1/10m 3 –5/10m 3 /Stk. 1.80 85.00

Natursteine < 1/10m 3 /Stk. 1.55 gratis * gratis

Strassenaufbruch sortenrein 1.55 5.00

Ausbauasphalt (PAK


Preisliste 2011

Asphalt SN 640 431-20b-NA, SN 640 431-21b-NA

18

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Material Bindemittel Ab Werk

Boningen/Gunzgen

CHF/t

Fundationsschichten

AC F 22 70/100 85.00

AC F 32 70/100 83.00

Tragschichten für leichte Beanspruchung

AC T 11 L 70/100 135.00

AC T 16 L 70/100 109.00

AC T 22 L 70/100 104.00

Tragschichten für normale Beanspruchung

AC T 11 N 70/100 133.50

AC T 16 N 70/100 106.00

AC T 22 N 70/100 101.00

Tragschichten für starke Beanspruchung

AC T 16 S 50/70 111.00

AC T 22 S 50/70 106.50

AC T 32 S 50/70 107.50

Tragschichten für höchste Beanspruchung

AC T 22 H PmB 45/80-50 (CH-C) 119.00

AC T 32 H PmB 45/80-50 (CH-C) 116.00

Tragdeckschichten

AC 16 TDS 70/100 109.50

AC 22 TDS 70/100 105.50

Binderschichten

AC B 11 S 50/70 134.00

AC B 16 S 50/70 112.50

AC B 22 S 50/70 107.50

AC B 16 H PmB 45/80-50 (CH-C) 124.00

AC B 22 H PmB 45/80-50 (CH-C) 120.50

PA B 16 PmB 45/80-65 (CH-E) 147.00

PA B 22 PmB 45/80-65 (CH-E) 139.00

Deckschichten für leichte Beanspruchung

AC 4 L 70/100 148.50

AC 8 L 70/100 142.00

AC 11 L 70/100 138.50

AC 16 L 70/100 134.00

Deckschichten für normale Beanspruchung

AC 8 N 70/100 139.50

AC 11 N 70/100 138.00

AC 16 N 70/100 133.00

Deckschichten für starke Beanspruchung

AC 8 S 50/70 140.00

AC 11 S 50/70 138.00

Preise ab Werk, exkl. MwSt.


Preisliste 2011

Asphalt SN 640 431-20b-NA, SN 640 431-21b-NA

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Material Bindemittel Ab Werk

Boningen/Gunzgen

CHF/t

Spezialmischgut

SMA 8 PmB 45/80-65 (CH-E) 179.00

SMA 11 PmB 45/80-65 (CH-E) 173.00

SMA 8 NAF 70/100 NAF 169.00

SMA 11 NAF 70/100 NAF 166.00

AC MR 8 PmB 45/80-65 (CH-E) 158.50

AC MR 11 PmB 45/80-65 (CH-E) 155.50

PA 8 PmB 45/80-65 (CH-E) 158.00

PA 11 PmB 45/80-65 (CH-E) 144.00

AC VTL 8 A PmB 45/80-65 (CH-E) 161.00

Sickerschichten

PA S 16 PmB 45/80-65 (CH-E) 145.00

PA S 22 PmB 45/80-65 (CH-E) 131.00

PA S 32 PmB 45/80-65 (CH-E) 133.00

Kaltmischgut

Bonicool Kessel à 25 kg 42 .00

Wichtige Hinweise

Spezialmischgut und Mischgut mit PmB-Bitumen müssen aus produktionstechnischen Gründen mindestens vier Arbeitstage vor der Produktion

schriftlich bestellt werden. Weitere Spezialbeläge auf Anfrage.

Zuschläge Bitumen

Besondere Bindemittel anstelle Bitumen 70/100

Bitumen 50/70 - 100/150 - 160/220 CHF/t 1.00

Änderung der Bindemittel-Dosierung CHF/kg Bitumen 1.20

(auf Wunsch und Verantwortung des Kunden)

Zuschläge für Produktion und Verlad ausserhalb der Verladezeiten

siehe Zusatzleistungen Transport und Verlad

Winterzuschlag

Bezüge vom Januar bis Ende März CHF/t 5.00

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

R-Mischgut

Unseren AC T-, AC B- und AC F-Belägen 32, 22, 16 wird ohne Rückfrage Asphalt-Granulat beigemischt. Wird keine Beimischung von Asphalt-

Granulat gewünscht, muss dies bei der Bestellung ausdrücklich erwähnt werden.

Zuschlag für Produktion ohne Asphalt-Granulat CHF/t 25.00

Teuerungszuschlag

Die Asphaltpreise basieren auf dem KBOB-Index (Basis Mai 2003 = 100), Stand Oktober 2008. Die Indexierung ist in drei Gruppen aufgeteilt:

Trag-, Binder- und Fundationsschichten AC T, AC B, AC F (Index BT.1)/Deckschichten (Index BT.2), Beläge AC S mit TE (BT.3). Als Referenzwert

für die Teuerungsberechnung gilt der Index BT.1, Oktober 2008, 160.0 Punkte.

19

Asphalt


Preisliste 2011

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Lieferbedingungen

Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten in Zusammenhang

mit allen hergestellten und gehandelten Produkten der Kieswerk

Boningen AG, Boninger Frischbeton AG, Belagswerk Boningen AG

und Kieswerk Gunzgen AG. Alle Aufträge für die Lieferungen von

Beton und Kiesmaterial sowie Asphalt werden aufgrund der nachstehenden

allgemeinen Lieferbedingungen ausgeführt. Durch die

Auftragserteilung anerkennt der Besteller die Gültigkeit der Lieferbedingungen.

Abweichende Bedingungen sind nur gültig, wenn sie

vom Lieferwerk schriftlich bestätigt worden sind.

Für die Eigenschaften des frischen Betons sowie die Qualität des

erhärteten Betons und der Prüfungen ist die der Bestellung zugrunde

liegende Norm SIA 262 massgebend. Für Frisch- und Festbetonprüfungen

gelten die in der Norm SIA 262/1 aufgeführten

Prüfnormen.

1. Preislisten und Offerten

Die Basispreise der gedruckten Preislisten gelten, besondere Vereinbarungen

vorbehalten, ausschliesslich für Unternehmungen.

Die darin enthaltenen Preise und Konditionen gelten bis auf Widerruf

oder bis zur Bekanntgabe neuer allgemein gültiger Preislisten.

Sie werden erst mit der Annahme eines dem BOZ aufgrund dieser

Preislisten erteilten Auftrags verbindlich. Die Gültigkeit von besonderen

Offerten ist unter Vorbehalt spezieller Vereinbarungen auf

drei Monate beschränkt. Alle Preise verstehen sich für Lieferung

ab Lieferwerk ohne MwSt. Die Preise beziehen sich auf 1 m 3 verarbeiteten

Beton bzw. 1 m 3 Kiesmaterial lose sowie auf 1 t Asphalt.

Die Preise gelten ferner für Bezüge und Lieferungen innerhalb der

im Lieferwerk geltenden Verladezeiten. Lieferungen ausserhalb

dieser Zeit werden nur nach vorheriger Vereinbarung und gegen

entsprechende Zuschläge ausgeführt. Wird Lieferung franko Baustelle

vereinbart, gilt der dafür festgesetzte Transportpreis für

den kürzesten, einwandfrei befahrbaren An-/Abfuhrweg und die

umgehende Materialübernahme durch den Besteller. Zusätzliche

Abladezeit und Wartezeit für Fahrzeug und Personal wird extra

verrechnet. Die Fahrzeugart und -grösse wird durch das Lieferwerk

bestimmt. Während der Wintermonate vom 1. Dezember bis Ende

Februar kann ein Zuschlag für Beton und von Januar bis März ein

Zuschlag für Asphalt verrechnet werden.

2. Auftragserteilung und Auftragsannahme

Aufträge sollen am Vortag bis spätestens 16.00 Uhr erteilt werden.

Vorbestellungen geniessen in der Auslieferung den Vorrang. Das

Lieferwerk benötigt bei der Bestellung folgende Angaben: genaue

Kunden-, Baustellen- und Rechnungsadresse, Produkt, Menge,

Lieferdatum und -zeit. Beim Beton sind Angaben über Betonsorte

(gemäss massgebender Norm: SIA 262 oder der Preisliste), Betonmenge,

Einbauart und gewünschte Konsistenz, Lieferbeginn,

Lieferprogramm/Einbauleistung und Fahrzeugart zu machen, bei

Kiesmaterial über die Bezeichnungen gemäss Preisliste. Aufträge

und Lieferungsabrufe werden stets nach Massgabe der jeweiligen

Lieferungsmöglichkeit angenommen. Ohne Vorbestellung ist

eine Wartezeit in Kauf zu nehmen. Spezialprodukte und grössere

Bezugsmengen sind so frühzeitig wie möglich zu avisieren (mindestens

aber vier Arbeitstage vor Produktion). Beträgt die Frist

zwischen Auftragserteilung und Ablad auf der Baustelle weniger

als zwei Stunden, kann ein Zuschlag von CHF 100.00 pauschal verrechnet

werden.

Wird bei Bestellungen Beton gemäss SIA 262 nach Eigenschaften

verlangt, sind die Eigenschaften nach SN EN 206-1 oder die NPK-

Betonsorte anzugeben. Wird vom Besteller Beton gemäss SIA 262

nach Zusammensetzung verlangt, sind detaillierte Abklärungen zur

Machbarkeit zwischen Planer, Besteller und Lieferwerk unumgänglich.

Bei Beton nach Zusammensetzung garantiert das Lieferwerk

20

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

ausschliesslich die korrekte Zusammensetzung der Betonmischung

im Rahmen der von der SN EN 206-1 festgelegten Toleranzen.

Für Betonlieferungen nach SN EN 206-1 ist bei Sorten mit den Expositionsklassen

XC4, XF1 und höher sowie Beton nach Zusammensetzung

für den Gesamtauftrag eine schriftliche Bestellung

oder eine Auftragsbestätigung zu erstellen. Für die Zuständigkeit

von Änderungen sind genaue Weisungen vorzusehen. Sind für die

Herstellung eines Betons Vorversuche notwendig, sind deren Kosten,

nach vorheriger Absprache, durch den Besteller zu übernehmen.

Das Lieferwerk behält sich vor, telefonische Bestellungen und

Lieferungsabrufe zwecks Nachweis auf Tonband aufzuzeichnen.

3. Zusätze

Die Zumischung von Betonzusatzmitteln ist in Bezug auf die Wahl

von Produkt und Dosierung Angelegenheit des Betonlieferwerks.

Werden vom Besteller bestimmte Produkte und/oder Dosierungen

verlangt, wird nur die Einhaltung der geforderten Zumischung garantiert.

In diesem Fall wird jede Haftung für den erwarteten Erfolg

dieser Zusätze und ebenso das Risiko nachteiliger Auswirkungen

auf das Verhalten des Betons abgelehnt. Das Lieferwerk ist dabei

zur Verrechnung eines Mehrkostenzuschlags berechtigt. Die Verwendung

von Einsprühmitteln und deren Menge geschieht bei Abholern

auf deren eigenes Risiko.

Bei Bestellungen von Beton gemäss SIA 262 nach Eigenschaften

erlischt automatisch jegliche Garantie für die Eigenschaften des

Betons, wenn der Besteller die Verwendung eines bestimmten Betonzusatzmittels

oder Ausgangsstoffes vorschreibt.

4. Lieferung

Die Lieferzeitangaben verstehen sich mit Rücksicht auf einen allfälligen

Stossbetrieb stets mit einer Toleranz von einer halben Stunde.

Ist eine grössere Verzögerung aus unvorhersehbaren Gründen

wie Stromunterbruch, Maschinendefekt, Ausfall von Zulieferungen

oder Fällen höherer Gewalt unvermeidlich, wird dies dem Besteller

unverzüglich gemeldet und allfällige Möglichkeiten einer Weiterbelieferung

durch andere Lieferwerke angeboten. Für allfällige

Wartezeit und weiteren direkten oder indirekten Schaden kann

jedoch nicht gehaftet werden. Der Besteller ist gehalten, allfällige

Verspätungen in der Materialabnahme dem Lieferwerk sofort anzuzeigen.

Unterlässt er dies, haftet er für dadurch verursachten

Materialverderb und andere Verzugsfolgen.

Der Besteller/Bezüger organisiert eine einwandfreie Zufahrt zur

Abladestelle. Strassen- oder Trottoirabsperrungen sowie andere

verkehrstechnische Regelungen sind rechtzeitig zu veranlassen. Er

trägt die Verantwortung für Schäden und zusätzliche Kosten, die

entstehen, wenn Zufahrtswege und Abladestellen nicht den Erfordernissen

entsprechen. Das Befahren von Zufahrten und Vorplätzen

im Auftrag des Kunden geschieht auf sein Risiko und seine Gefahr.

Für allfällige Schäden an nicht lastwagentauglichen Strassen

und Plätzen wird jede Haftung abgelehnt. Für Schüttdichte (t/m 3 )

und Liefermenge (t) sind die Messungen im Werk (nicht auf der

Baustelle) verbindlich. Die Umrechung auf m 3 erfolgt aufgrund

der neutral ermittelten Durchschnittswerte für Schüttdichte und

Feuchtigkeit.

5. Garantie

Das Lieferwerk garantiert die Lieferung auftragskonformer Menge

und Qualität für Beton und Kiesmaterial sowie Asphalt. Es haftet

nicht für ungeeignete Verwendung von auftragskonform geliefertem

Material. Bei Verwendung von Kies auf Flachdächern wird jede

Verantwortung für die Beschädigung der Dachhaut durch spitze

Steine abgelehnt. Bei Verwendung von Splitt für Oberflächenbehandlung

wird ebenso jede Verantwortung für den Verbund mit

dem Bindemittel abgelehnt. Massgebend für den Nachweis der


Preisliste 2011

Betonqualität sind die Prüfungen gemäss SIA 262/1 und der daraus

durch das Betonlieferwerk oder in Anwesenheit eines Vertreters

des Lieferwerks hergestellten Probekörper. Für Farbgleichheit

des gelieferten Betons wird nur aufgrund einer diesbezüglichen

schriftlichen Vereinbarung garantiert. Wird der Frischbeton vor

oder während des Ablads oder beim Einbringen z.B. durch Zugabe

von Wasser verändert, erlischt die Garantie. Weitere Bedingungen

für die Garantieleistungen sind das korrekte Einbringen, Verdichten

und Nachbehandeln des Betons unter Berücksichtigung der

Witterungseinflüsse.

Im Rahmen dieser Garantie verpflichtet sich das Lieferwerk, rechzeitige

und sachlich begründete Mängelrüge vorausgesetzt, beanstandetes

Material kostenlos zu ersetzen oder, wenn das Material

beschränkt verwendbar ist, einen angemessenen Preisnachlass zu

gewähren. Bei Beton wird auch die Haftung für Schäden an den mit

dem gelieferten Beton hergestellten Bauwerken übernommen, vorausgesetzt,

diese Schäden sind nachweisbar auf mangelhafte Beschaffenheit

des Frischbetons zurückzuführen, und der Besteller

muss für den eingetretenen Schaden die Haftung übernehmen.

Für weitere direkte oder indirekte Schäden wird jede Haftung wegbedungen.

Die Sicherheitshinweise gemäss Sicherheitsdatenblatt Beton sind

zu beachten.

6. Mängelrüge

Es obliegt dem Besteller, bei Ablieferung des Materials zu prüfen,

ob

a) die Angabe auf dem Lieferschein mit seiner Bestellung übereinstimmt,

b) die Lieferung sichtbare Mängel aufweist.

Bei Lieferung franko Baustelle gilt als Ablieferung die Übergabe

auf dem Bauplatz und bei Lieferung ab Werk die Übergabe des

Materials auf den Lastwagen. Die ordnungsgemässe Übernahme

des Materials und die Richtigkeit der Angaben sind durch den Besteller/Empfänger

mit Unterschrift auf dem Lieferschein zu bestätigen.

Allfällige Beanstandungen sind, damit sie das Lieferwerk auf

ihre Berechtigung prüfen kann, nach Möglichkeit vor der Verwendung

insbesondere vor dem Einbringen anzubringen. Mängel, die

bei Ablieferung nicht feststellbar sind, müssen sofort nach deren

Entdeckung gerügt werden. Bestehen seitens des Bestellers hinsichtlich

der Qualität des gelieferten Materials Zweifel und ist eine

sofortige Abklärung nicht möglich, ist der Besteller/Empfänger zur

Entnahme einer Probe verpflichtet. Durch eine sofortige Einladung

ist dem Lieferwerk Gelegenheit zu geben, der Probeentnahme beizuwohnen.

Das Resultat dieser Prüfung wird vom Lieferwerk nur

anerkannt, wenn die Probeentnahme unmittelbar nach erfolgter

Lieferung und gemäss den Vorschriften der Norm vorgenommen

und die Probe einer anerkannten Prüfstelle zur Beurteilung eingesandt

worden ist. Ergibt die Prüfung, dass die Beanstandung

berechtigt ist, übernimmt das Lieferwerk die Prüfungskosten. Andernfalls

sind sie vom Besteller zu tragen.

Deponie-, Recyclingmaterial Verkaufs- und Lieferbedingungen

a. Annahme- und Liefer-Vorbehalt

Die Annahme von Material zur Entsorgung und die Lieferung von

Material bleiben im Einzelfall vorbehalten. Alle Produkte nur solange

Vorrat.

b. Verantwortung des Anlieferers

Der Anlieferer ist für die Konformität des angelieferten Materials,

nach dem Entsorgungsverzeichnis für Bauabfälle des Kantons

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen BOZ

Solothurn, verantwortlich. Die Verantwortung bleibt beim Anlieferer,

auch wenn eine visuelle Kontrolle bei der Annahme nicht

feststellt, dass falsch deklariertes oder unzulässiges Material angeliefert

wurde. Kosten für das Wiederaufladen und den Rücktransport

oder das eventuelle fachgerechte Entsorgen gehen zu Lasten

des Anlieferers. Der im Annahme-Lieferschein unter «Kunde» aufgeführte

Anlieferer/Empfänger gilt als einzig rechtsgültiger Zahlungspflichtiger.

c. Verantwortung der Werke

Das Werk garantiert die vereinbarte Materialkategorie und Qualität

des gelieferten Materials nach den gültigen Richtlinien (Mindestanforderung

Sekundärbaustoffe). Beanstandungen zur Material-

Kategorie-Qualität und/oder Menge des gelieferten Materials sind

beim Beladen geltend zu machen, spätestens aber vor Verwendung

des Materials dem Werk schriftlich anzuzeigen. Bei begründeter

Beanstandung kann das Werk Ersatz- oder Nachlieferung leisten.

d. Einbauvorschriften

Der Kunde erklärt, die gültigen Vorschriften (Mindestanforderung

Sekundärbaustoffe) zu kennen und die Materialien dementsprechend

einzubauen.

e. Material-Spezifikation

Die nachfolgenden Materialien dürfen nur sortenrein angeliefert

werden: Lecabeton oder ähnliche Produkte, Beton unarmiert/

armiert, Betonwaren, Zementsteine, Ton-Backsteine und Ziegelschrot,

Natursteine. Strassenaufbruch-Kiessand oder hydraulisch

gebundene Fundationsschichten, Pflasterungen, Abschlüsse, Beton

mit geringen Anteilen Asphalt und mit max. zwei Volumenprozent

anorganischem Erdmaterial, Ausbauasphalt gefräst oder

nicht gefräst (PAK-Gehalt < 20 000 mg/kg BM). Materialien, die mit

mehr als zwei Volumenprozent mit anderen oben aufgeführten

Materialien vermischt sind, lösen entsprechend höhere Annahmegebühren

aus.

Für werkseitige Mehrarbeit für das Zerkleinern und für das Abtrennen

von mit Eisen verbundenen Betonblöcken werden Zuschläge

erhoben. Als Ausmass gilt: effektives Ausmass aller Übergrössen in

Stückzahl. Die Mindestverrechnungsgrösse ist 0,5 m 3 .

7. Zahlungsbedingungen

Für die Zahlung der fakturierten Lieferungen und Nebenkosten

wie z.B. Wartezeiten, Winterzuschlag etc. gelten, andere schrift-

liche Abmachungen vorbehalten, folgende Zahlungsbedingungen:

30 Tage netto ab Rechnungsdatum, ab 31. Tag wird ein Verzugszins

von fünf Prozent verrechnet. Bei Ausständen über 60 Tagen ab

Rechnungsstellung wird die Lieferung eingestellt. Das Lieferwerk

behält sich die Eintragung des Bauhandwerkerpfandrechtes nach

Ablauf von 60 Tagen seit Ausführung der letzten Lieferung vor.

Sämtliche Lieferungen auf die gleiche Baustelle gelten als Sukzessivlieferungen,

unabhängig von der Dauer oder den Bezugsunterbrüchen.

Das Lieferwerk behält sich Teilfakturierungen vor.

Beanstandungen einer Lieferung berechtigen den Besteller nicht

zur Zurückhaltung von fälligen Zahlungen für die übrigen Lieferungen.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, auch bei Lieferung franko Baustelle,

das Geschäftsdomizil des Lieferwerks. Für die Beurteilung

von Streitigkeiten sind ausschliesslich die ordentlichen Gerichte

zuständig.

Boningen/Gunzgen/Olten, Januar 2011

Preise ab Werk, exkl. MwSt.

21

Geschäftsbedingungen


Kontakt und Verladezeiten Baustoffzentrum Olten/Zofingen BOZ

Verkauf Tel. 062 209 21 11 Fax 062 209 21 19

Bestellung Kies, Beton, Deponie, Recycling Tel. 062 209 21 21 Fax 062 209 21 29

Bestellung Asphalt Tel. 062 209 21 41 Fax 062 209 21 49

Administration Tel. 062 209 21 00 Fax 062 209 21 19

Verladezeiten Kies, Beton, Asphalt, Deponie März bis Oktober November bis Februar

Kies, Einzelkomponenten und Mischkies 06.45–11.45 07.30–11.45

12.45–17.00 12.45–16.30

Beton und Asphalt 06.45–11:45 07.30–11.45

12.45–16.30 12.45–16.00

Deponieannahme Montag–Donnerstag 07.00–12.00 08.00–12.00

12.45–17.00 12.45–16.00

Freitag 07.00–12.00 08.00–12.00

12.45–16.00 12.45–16.00

22


An folgenden Tagen sind unsere Werke geschlossen:

01.01.2011 Neujahr 01.08.2011 Bundesfeier

22.04.2011 Karfreitag 15.08.2011 1 + 2

Maria Himmelfahrt

25.04.2011 Ostermontag 31.10.2011 Feiertags-«Brücke» 2

02.06.2011 Auffahrt 01.11.2011 1 + 2

Allerheiligen

03.06.2011 Feiertags-«Brücke» 24.12.2011 Heiligabend

13.06.2011 Pfingstmontag 26.12.2011 Stephanstag

23.06.2011 Fronleichnam1 + 2 31.12.2011 Silvester 1 Kant. Feiertag (SO)

24.06.2011 Feiertags-«Brücke» 2 2 Werke zum Teil geöffnet

23


Härkingerstrasse 1

CH-4617 Gunzgen

Härkingerstrasse 1

CH-4617 Gunzgen

24

info@baustoffzentrum.ch

www.baustoffzentrum.ch

info@baustoffzentrum.ch

www.baustoffzentrum.ch

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Fax +41 (0)62 209 21 19

Tel. +41 (0)62 209 21 00

Fax +41 (0)62 209 21 19

Baustoffzentrum

Olten/Zofingen Preisliste 2009 BOZ

Preisliste 2009

www.misterprint.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine