08.02.2013 Aufrufe

Link - Presse - Barmer GEK

Link - Presse - Barmer GEK

Link - Presse - Barmer GEK

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

3 I 2010

GESUNDHEIT

Das Versichertenmagazin der BARMER GEK I www.barmer-gek.de konkret

Familiensommer 2010

Was ist Gesundheit wert?

Was Kinder

brauchen

Kinder- und Jugendgesundheit heute

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

11


Sommer-Prämien-Aktion

Werben Sie Ihre Familie, Freunde

und Bekannten für Deutschlands

leistungsstarke Krankenkasse!

Für jedes neue Mitglied, das Sie für die BARMER GEK werben, gibt es eine starke Prämie. Neben den 20 Euro

für die Urlaubskasse haben Sie die Wahl von der trendigen Strandmatte bis hin zum bekannten Tipp-Kick-Spiel.

Also: neues Mitglied werben und Prämie auswählen. Noch mehr Infos unter www.barmer-gek.de

Reisenthel Shopper XL*

Bunt und praktisch für den

Strand oder zum Einkaufen.

Kühl- und Grill-Set*

Die 2- in 1-Lösung für das

nächste BBQ.

Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen und an Ihre nächste BARMER GEK Geschäftsstelle senden oder direkt dort abgeben.

Ich habe das neue Mitglied geworben:

Name/Vorname

Straße/Haus-Nr.

PLZ/Ort

Mitgliedsnummer

Ich wünsche mir folgende Prämie:

* Nur solange der Vorrat reicht.

Strandmatte*

Ideal für das gemütliche Liegen

am Strand oder im Garten.

Ja, ich möchte zur BARMER GEK!

Ich bin dabei ab dem

Name/Vorname

Straße/Haus-Nr.

PLZ/Ort

Geburtsdatum

Die Angabe Ihrer persönlichen Daten ist aufgrund

der §§ 206 Sozialgesetzbuch V und 50 Sozial gesetzbuch

XI erforderlich.

Tipp-Kick Classic*

Das Mini-Fußball-Spielfeld

für die ganze Familie.

Ich bin seit/ab Auszubildender berufstätig

Ausbildungsberuf

Telefon (freiwillige Angabe)

E-Mail (freiwillige Angabe)

Arbeitgeber

Anschrift Arbeitgeber

Ort/Datum Unterschrift

BARMER GEK Abt. Marketing, GESUNDHEIT konkret 3/10


titelfoto: hardy Müller; Fotos: Mauritius, hardy Müller (2)

Was ist Gesundheit wert?

„Familie Sommer“ hat es notiert

10

Inhalt

service-Rufnummern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Editorial . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Meldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8, 36, 48

Was ist Gesundheit wert? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Ein Jahr im Leben der Musterfamilie sommer

Aus dem Verwaltungsrat .................................. 14

Maßstab Patientenzufriedenheit:

der Ausschuss „Gesundheit und Verträge“

Gute Medizin und bessere

Leistungen haben ihren Preis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Der BARMER GEK Arzneimittelreport ............... 18

steigende Kosten bei Arzneimitteln

„Wir sind dann mal weg!“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

der BARMER GEK Familiensommer 2010

Was Kinder brauchen – weiß Gesundheitswissenschaftler

Prof. Hurrelmann

30 38

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege –

BARMER GEK unterstützt Projekt

Im Ausland unterwegs? Aber sicher! ................ 23

Was Kinder brauchen – oder:

Gesundheit ist nicht konsumierbar . . . . . . . . . . . . . . . . 30

von Prof . dr . Klaus hurrelmann

Neue Wege in der Pflege: ................................ 38

BARMER GEK unterstützt Projekt zur

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Bilanz 2009 – die Zahlen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

der früheren BARMER und GEK

Live im ZDF-Fernsehgarten:

der Family & Friends-Lauf im August . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

„Dürfen wir bitten?“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

neues von RuhR .2010

Gehirn-Jogging: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

inhalt

3


18

Foto: Plainpicture


Am Meer

Wie ist dir nun,

meine seele?

Von allen Märkten

des Lebens fern,

darfst du nun ganz

dein selbst genießen .

Keine Frage

von Menschenlippen

fordert Antwort .

Keine Rede

noch Gegenrede

macht dich gemein .

nur mit himmel und Erde

hältst du

einsame Zwiesprach .

und am liebsten

befreist du

dein stilles Glück,

dein stilles Weh

in wortlosen Liedern .

Wie ist dir nun,

meine seele?

Von allen Märkten

des Lebens fern,

darfst du nun ganz

dein selbst genießen .

Christian Morgenstern

(1871–1914)

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010 11 19


service

Der Teledoktor

01 80 1/43-5000**

das Rund-um-die-uhr-

Gesundheitstelefon mit medizinischen

Experten, 24 stunden am

tag, sieben tage die Woche

Servicetelefon für

Versicherungs- und

Leistungsfragen

01 85 00/95-2000*

Montags bis freitags

7 bis 20 uhr oder per E-Mail-

bzw . Rückruf-service unter

www .barmer-gek .de

Zusatzschutz

mit der HUK-COBURG

01 80 2/48 53 45****

Alle Fragen zu den exklusiven Zusatzschutztarifen

von BARMER GEK und

huK-COBuRG, montags bis freitags

von 7 bis 20 uhr .

Ausführliche infos auch unter:

www .barmer-gek .de/zusatzschutz

Behandlungsfehler-Hotline

01 85 00/99 70 10*

Experten für Patientenrechte

beantworten ihre Fragen:

montags bis donnerstags

7 .30 bis 16 .30 uhr,

freitags 7 .30 bis 16 uhr .

Ausführliche infos auch unter

www .barmer-gek .de unter dem

Button Beratung und Kontakt

dER KuRZE dRAht ZuR

BARMER GEK

Familien-Telefon

für besorgte Eltern

0 18 01/43 50 08**

sonntag oder Feiertag, ihr Kind ist

krank, die Praxen sind geschlossen .

unter dieser nummer gibt es

medizinisch kompetenten Rat,

täglich rund um die uhr .

Jugendtelefon

0 18 01/43 50 07**

Vertrauliche Beratung für

12- bis 20-Jährige zu themen wie

Alkohol, drogen, Medikamente,

Verhütung, Ess störungen,

Prüfungsangst . . .,

immer montags bis freitags

zwischen 8 und 18 uhr .

Bonusprogramm

aktiv pluspunkten

01 80 5/80 57 52***

Alles über teilnahme,

Punktestand und Prämien .

Montags bis freitags

von 8 bis 18 uhr .

* Für 2,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz

der deutschen telekom . Mobilfunkgebühren

können abweichen .

** Für 3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz

der deutschen telekom . Mobilfunkgebühren

höchstens 42 Cent pro Minute .

*** Für 14 Cent pro Minute aus den deutschen

Festnetzen . Mobilfunkgebühren höchstens

42 Cent pro Minute .

**** Für 6 Cent pro Minute aus den deutschen

Festnetzen . Mobilfunkgebühren höchstens

42 Cent pro Minute .


Fotos: Fotolia, BARMER GEK

Liebe Leserinnen und Leser,

bei den Kosten für das Gesundheitswesen

denken viele zunächst an die

eigenen persönlichen Ausgaben in

Form von Versicherungsbeiträgen, Zuzahlungen

und Praxisgebühren . Aber

was kostet Gesundheit wirklich? nicht

selten übersteigen die Kosten der medizinischen

Behandlung die Beiträge des

Versicherten insbesondere bei schweren

chronischen Erkrankungen . Wir

möchten ihnen in dieser Ausgabe anhand

eines „Behandlungs-tagebuchs“

nicht nur zeigen, was die BARMER GEK

für ihre Versicherten leistet, sondern

auch auf die grundsätzlichen Vorzüge

und die hohe Qualität unseres Gesundheitswesens

aufmerksam machen, in

dem Reiche für Arme und Gesunde für

Kranke seit vielen Jahrzehnten solidarisch

einstehen .

stabilität, Leistungsstärke und sicherheit

des bisherigen Finanzierungssystems

haben sich über viele Jahrzehnte

hinweg – auch in Krisenzeiten – immer

wieder gezeigt . diese Vorzüge gehen

bei der aktuellen, mitunter sehr emotional

geführten debatte über Finanzreformen

oft unter . die gesetzliche

Krankenversicherung steuert nach der

umstellung der Finanzierung auf den

Gesundheitsfonds im nächsten Jahr auf

ein neues Rekorddefizit von rund elf

Milliarden Euro zu . Bis auf ein begrüßenswertes

sparpaket im Arzneimittelbereich

konnte die Bundesregierung

wegen koalitionsinterner streitigkeiten

jedoch keine weiteren Beschlüsse für

mehr Effizienz, Wirtschaftlichkeit und

innovation fassen .

die Versicherten dürfen in dieser situation

nicht die Leidtragenden sein . sie

bleiben im ungewissen und befürchten

gar höhere Kosten und eine Verschlechterung

der medizinischen Versorgung .

Auch um diese Ängste zu zerstreuen,

brauchen die Krankenkassen endlich

Planungssicherheit . die BARMER GEK

G E s u n d h E i t K O n K R E t

E d i t O R i A L

fordert daher von der Bundesregierung

ein nachhaltiges Reformkonzept,

das zuallererst die Anliegen der Versicherten

berücksichtigt . deshalb ist es

wichtig, die vielen Einzelinteressen der

Beteiligten im Gesundheitswesen zurückzustellen

und stattdessen die berechtigten

Bedürfnisse der Versicherten

und Patienten in den Mittelpunkt aller

Reformbemühungen zu rücken . Was

wir benötigen, ist eine neue Partnerschaft,

in der Ärzte, Kliniken, Kassen

und Politik im sinne der Versicherten

gemeinsam daran arbeiten, das solidarische

Gesundheitswesen zukunftsfest

zu machen . Was wir brauchen, ist ein

Bündnis für Gesundheit .

Was wir allerdings auch benötigen, ist

ein größeres Engagement in eigener

sache – wir brauchen mehr Bewegung

und bessere Ernährung . denn unser

ihre Birgit Fischer

Vorstandsvorsitzende

BARMER GEK

persönliches Wohlergehen hängt nicht

unmittelbar von politischen Entscheidungen

ab, sondern vielmehr von der

Bereitschaft jedes Einzelnen, etwas für

seine Gesundheit zu tun . Gesundheitsbewusstes

Verhalten ist eine der wichtigsten

Voraussetzungen zum Erhalt

des eigenen Wohlbefindens. Hierfür

liefern wir ihnen auch in dieser Ausgabe

der GEsundhEit konkret viele

interessante Anregungen .

Einen schönen sommer wünscht

ihnen

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Editorial

7


8

Fit werden und Spaß haben

Auf zur Städtetour!

Einen glanzvollen Auftakt zur „deutschland

bewegt sich!“-städtetour 2010

erlebten am Pfingstwochenende rund

70 .000 Besucher des Europa-Parks in

Rust .

seit 2003 ist deutschlands größte Gesundheitsinitiative

jedes Jahr in 15 bis

20 städten unterwegs . Prominente

sport ler und hochkarätige Kooperationspartner

präsentieren gemeinsam

mit den initiatoren, BARMER GEK, BiLd

am sOnntAG und ZdF, ein Mitmach-

Programm der superlative für die ganze

Familie rund um die themen gesunde

Ernährung und Bewegung . Mit dabei

sind zahlreiche Vereine aus der jeweiligen

Region, die die Präventionskampagne

mit Bühnenshows, Akrobatik,

Fechten, tanz und mehr begleiten . die

„deutschland bewegt sich!“-städtetour

2010 zu besuchen ist der schönste Weg,

live zu erleben, wie viel spaß Prävention

starke Eltern starke Kinder

BARMER GEK GEsundhEit konkret

3 2010

Schnipp, schnapp! Birgit Fischer,

BARMER GEK-Vorstandsvorsitzende, und

Jürgen Mack, geschäftsführender Gesellschafter

des Europa-Parks in Rust, eröffnen die

„Deutschland bewegt sich!“-Städtetour 2010

machen kann . Wer mitmacht, entdeckt

garantiert neue Möglichkeiten, um fit

zu werden und zu bleiben . hier die

nächsten tour-termine und Orte 2010:

08 . 08 . stuttgart .

Mercedes-Benz-Arena

20 .+21 .08 . Freiberg . untermarkt

27 .+28 .08 . Jena . Eichplatz

03 .+04 .09 . Cloppenburg .

Marktplatz

10 .+11 .09 . Gotha . neumarkt

18 .+19 .09 . siegen (nRW-tag) .

Park der siegerlandhalle

24 .+25 .09 . Bamberg .

Maximiliansplatz

02 .+03 .10 . Bremen . Zum tag der

deutschen Einheit .

in der Überseestadt

so heißt das Jahresheft des deutschen Kinderschutzbundes . Jetzt ist die Ausgabe

2010 da, randvoll mit interessanten themen rund um Erziehung, schule & Co .

das 196 seiten starke heft ist für 6,90 Euro bundesweit am Kiosk erhältlich oder

kann (zzgl . 2,00 Euro Porto) bestellt werden bei www .ziel-marketing .de, Verlag

Ziel:Marketing, Gerberstr . 5 f, 70178 stuttgart, telefon 0711/9 66 95-0, oder per

Mail unter bestellungen@ziel-marketing .de

Ausgezeichnet

Familienfreundlicher

Arbeitgeber:

BARMER GEK

Zufriedene und motivierte Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter sind die Grundlage

für ein erfolgreiches unternehmen

. Auch hier setzt die BARMER GEK

als familienfreundlicher Arbeitgeber

Maßstäbe . Für ihre entsprechend ausgerichtete

Personalpolitik wurde sie

von der berufundfamilie gGmbh ausgezeichnet

.

das Audit berufundfamilie ist eine initiative

der Gemeinnützigen hertiestiftung

unter der schirmherrschaft

der Bundesministerien für Familie und

Wirtschaft . Mit der Auszeichnung werden

unternehmen geehrt, die in vorbildlicher

Weise unternehmensziele

und Mitarbeiterinteressen in Einklang

bringen . Flexible Arbeits- und Pausenzeiten,

Wiedereinstiegsseminare zum

Ende der Babypause und Eltern-Kind-

Arbeitszimmer sind nur einige Beispiele

. Familie ist stets im Wandel . die

BARMER GEK orientiert ihre Personalpolitik

konsequent an den Bedürfnissen

der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

und entwickelt entsprechende

Maßnahmen – aktuell beispielsweise,

um Beruf und Pflege besser in Einklang

zu bringen oder auch teilzeitarbeit in

Führungs positionen zu fördern .

Fotos: gettyimages, BARMER GEK (2)


Regenbogenfahrt 2010

Jubilare unterstützen

Deutsche

Kinderkrebsstiftung

„Wir haben es geschafft, ihr könnt

es auch schaffen!“ Mit dieser Mutmach-Botschaft

radeln jedes Jahr

40 junge Erwachsene, die ihre eigene

Krebserkrankung erfolgreich

überwunden haben, rund 600 Kilometer

durch deutschland . Auf dieser

sogenannten „Regenbogenfahrt“

besuchen sie an Krebs erkrankte

Kinder . in diesem Jahr liegen auf ihrer

Route acht Kinderkrebskliniken

zwischen Erfurt und Bremen . die

Regenbogenfahrt ist nur eines der

zahlreichen Projekte, die von der

deutschen Kinderkrebsstiftung jedes

Jahr unterstützt werden .

die BARMER GEK ihrerseits unterstützt

die Kinderkrebsstiftung durch

spenden . das heißt: Eigentlich spenden

die Versicherten, die der Kasse

bereits 25, 40, 50, 60 Jahre und

länger die treue halten . das werden

2010 rund 90 .000 Jubilare und Jubilarinnen

sein . Für jede/n legt die

BARMER GEK einen kleinen Betrag

für soziale Zwecke zurück . und so

konnte auch in diesem Jahr wieder

eine spende an die stiftung übergeben

werden .

die Regenbogentour 2010 startet am

21 . August in Erfurt über Jena, halle,

Magdeburg, Wolfsburg, Braun -

schweig, hannover, nienburg und

endet am 28 . August in Bremen .

Alkohol am Arbeitsplatz

Broschüre bietet Hilfe für Arbeitgeber

Jens Kort (links),

Geschäftsführer der

deutschen Kinderkrebsstiftung,

und dr . Rolf-ulrich

schlenker, stellvertretenderVorstandsvorsitzender

der BARMER

GEK: „Für die krebskranken

Kinder ist die

Regenbogenfahrt ein

Zeichen, dass sich der

tägliche Kampf lohnt .“

speziell für Personalverantwortliche in unternehmen haben BARMER GEK und

die deutsche hauptstelle für suchtfragen (dhs) einen Praxis-Leitfaden zum

thema „Alkohol am Arbeitsplatz“ aufgelegt . darin wird beschrieben, welche

konkreten Aufgaben eine Führungskraft in diesem Zusammenhang hat und

wie sie sich angemessen und verantwortungsvoll gegenüber betroffenen Mitarbeitern

verhält . Checklisten, konkrete handlungsempfehlungen, rechtliche

hinweise sowie Muster zu interventionsgesprächen und dienstvereinbarungen

zum umgang in der betrieblichen Praxis runden die information ab .

die Broschüre kann über info@dhs .de angefordert oder in den BARMER GEK-

Geschäftsstellen abgeholt werden .


Familiengesundheit

Was ist

Gesundheit wert?

Gesundheit ist alles – und ohne sie ist alles nichts! der ideelle Wert

von Gesundheit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden .

Das wird schon bei kleinen Befindlichkeitsstörungen deutlich fühlbar,

ganz zu schweigen von ernsthaften oder gar schweren chronischen

Erkrankungen .

Mit der BARMER GEK haben Versicherte ihr Leben lang eine verlässliche

Familienkasse an ihrer seite, die ihnen gern mit Rat und tat zur

seite steht und weder Kosten noch Mühen scheut . die BARMER GEK

Versichertenkarte öffnet die türen zu einer erstklassigen Versorgung .

um die Kosten dafür brauchen die Versicherten sich nicht zu sorgen .

die übernimmt die BARMER GEK . im Laufe eines Jahres kann da eine

ganze Menge zusammenkommen – wie bei unserer fiktiven Beispielfamilie

sommer . Angela sommer hat alles notiert . hier ihr „Behandlungs-tagebuch“

– es beginnt im sommer des vergangenen Jahres .

August 2009: unsere Familie hat Zuwachs

bekommen: Baby Leon wurde

geboren – gesund und munter . ich bin

immer noch froh, dass ich neben den

regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen

auch den test auf schwangerschaftsdiabetes

gemacht habe . unsere

Frau Müller von der BARMER GEK

hat mich damals darauf aufmerksam

gemacht, als ich die neue schwangerschaftsbroschüre

in der Geschäftsstel-

10 BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

le holte. Der Test fiel leider positiv aus.

durch die anschließende Behandlung

beim diabetologen konnten negative

Folgen für mich und das ungeborene

Kind zum Glück abgewendet werden

. die ersten zwei Früherkennungsuntersuchungen

(u1 + u2) in der Klinik

zeigten dann auch, dass mit Klein Leon

alles in Ordnung ist . unsere hebamme

Steffi ist ganz begeistert von ihm. Leons

große schwestern haben ihr Brü-

derchen auch ins herz geschlossen . Aber

jetzt herrscht erst einmal Kontaktsperre .

Lena und Lisa haben sich eine starke

sommergrippe eingefangen . Michael

war mit den beiden beim Kinderarzt: der

hat hustensaft und Fieberzäpfchen verordnet

und Lena an den hnO-Arzt überwiesen

– wegen Verdachts auf akute

nebenhöhlen-Entzündung . dort bekam

sie ein Arzneimittel verordnet und muss

sechsmal zum inhalieren in die Praxis .

Foto: Mauritius


September: Leon hat jetzt auch die

u3 hinter sich . Alles in Ordnung . Aber

Lena klagte über Zahnschmerzen und

musste zum Zahnarzt . Weil äußerlich

nichts Auffälliges zu sehen war, wurden

Röntgenaufnahmen vom Ober-

und unterkiefer gemacht . seine Vermutung

bestätigte sich: die Weisheitszähne

bereiten Lena Probleme . der

Zahnarzt schlägt eine Zahn-OP vor .

damit sie in der schule nicht fehlen

muss, will Lena möglichst bis zu den

herbstferien warten . Bei Lisa ergab

der regelmäßige halbjährliche Zahn-

Check keine Probleme .

Oktober: ich fühle mich oft krank und

ziemlich schlapp . der Job als Familienmanagerin

ist ganz schön anstrengend .

seit tagen habe ich Kopfschmerzen

und die alten Rückenprobleme machen

mir zu schaffen . Vielleicht wäre

Die Musterfamilie. Vater: Michael

Sommer (43), Angestellter, Mutter:

Angela Sommer (38) zurzeit

Familienmanagerin, drei Kinder (Leon,

11 Monate, Lisa, 10, und Lena, 13 Jahre)

eine Mutter-Kind-Kur doch nicht so

schlecht . dann könnte parallel Lisas allergisches

Asthma behandelt werden .

Beim Kinderarzt musste ich noch ein

Rezept für das Asthma-spray holen und

gleich noch die u4 für Leon wahrnehmen

. Wenigstens der Kleine hat keine

Probleme und entwickelt sich prächtig .

die herbstferien sind da . Gleich am

Montag fand Lenas Weisheitszahn-OP

beim Kieferchirurgen statt .

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

11


Familiengesundheit

12

Kindervorsorge-Untersuchungen in regelmäßigen

Abständen helfen beim gesund

Großwerden

Ein Anruf beim BARMER GEK teledoktor,

und ich wusste, wo hier einer

in der nähe ist . Eine kurze narkose

und nach einer halben stunde waren

die störenfriede entfernt . Lena war

ein bisschen schlecht und alles fühlt

sich taub und dick an . Jetzt heißt es

kühlen, kühlen, kühlen . in ein paar

tagen können schon die Fäden gezogen

werden .

November: Michael war beim Checkup

35 . die meisten Werte lagen im

normbereich – nur ein erhöhter Cholesterinwert

wurde festgestellt . „Etwas

gesünder essen und mehr bewegen“,

hat der Arzt gesagt . Ab morgen steht

wieder zweimal die Woche Laufen

auf dem Programm . Mal sehen, ob

er das in diesen dunklen, kurzen tagen

durchhält . Beim surfen auf den

BARMER-GEK-internetseiten hat er

jetzt einen „Online-Coach“ entdeckt,

der ihn persönlich und professionell

beim training unterstützt .

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Gestern habe ich mit unserem hausarzt

über die Mutter-Kind-Kur gesprochen

. Er hat zunächst die Checkup-35-untersuchung

vorgeschlagen,

befürwortet aber grundsätzlich die

Mutter-Kind-Kur . Er hat ein „Mutterspezifisches

Belastungssyndrom“ bei

mir diagnostiziert .

Auch der Kinderarzt hat wegen Lisas

Asthma zugestimmt . und Leon soll

natürlich auch mit .

Dezember: Michael und ich müssen im

alten Jahr schnell noch zum Zahn-Check .

Wir brauchen den Eintrag ins Bonusheft .

Die Mädchen sammeln fleißig Punkte

für das BARMER GEK Bonusprogramm

und schauen im internet immer nach

den Prämien . da gibt es tolle sachen .

Januar: im neuen Jahr will ich unbedingt

gleich ein paar wichtige Vorsorgeuntersuchun

gen erledigt wissen .

ich habe mich zur Krebsfrüherkennung

bei der Frauenärztin angemeldet .

24%

aller Versicherten in der

BARMER GEK gehören der

Familienversicherung an

Für Lisa und Lena stehen der schüler-

Check und die Jugenduntersuchung

an . Beide brauchen auch noch eine

tetanus-Auffrischungsimpfung .

Februar: diesen grauen und tristen

Monat mochte ich noch nie . und

Info konkret

Kosten für Schwanger-

schaftsvor- und -nachsorge

und Entbindung ca.:

Vorsorgeunter- 556 €

suchungen inkl.

Test auf

Schwanger-

schaftsdiabetes

Hebammenhilfe 300 €

Entbindung

+ 5 Tage Klinik 1.524 €

Summe 2.380 €

Fotos: Plainpicture, BARMER GEK


prompt passiert auch noch was: Michael

musste mit einer akuten Blinddarmentzündung

ins Krankenhaus

und operiert werden . Keine große sache

. nach fünf tagen war er wieder zu

hause . Aber erst einmal haben wir alle

einen großen schrecken bekommen .

Leon ist unruhig und weint leicht . seine

ersten Zähnchen machen ihm zu schaffen

. Ansonsten war bei der u5 alles o .k .

März: heute kam die nachricht von

der BARMER GEK, dass ich im April

mit Lisa und Leon zur Mutter-Kind-Kur

nach Berchtesgaden reisen kann . toll .

ich freu mich schon . Vorher gehe ich

mit den Mädchen noch schnell zum

Zahn-Check .

April: Kaum in Berchtesgaden angekommen,

rief Lena an und wollte,

dass wir nach hause kommen, weil

Michael plötzlich für zwei Wochen auf

eine wichtige Geschäftsreise gehen

sollte, für einen erkrankten Kollegen

einspringen . Aber Michael rief unsere

Frau Müller an . die BARMER GEK

übernimmt während seiner Abwesenheit

die Kosten für eine haushaltshilfe,

obwohl Lena schon 13 Jahre alt ist . Zuerst

war Lena skeptisch und ich eigentlich

auch, aber dann funktionierte alles

besser als gedacht, und Lena erzählte

begeistert von den Kochkünsten ihrer

„Ersatzmutter“ .

Mai: Endlich ist die Familie wieder beisammen

. die Kur hat uns dreien wirklich

gutgetan . Lisa geht nach der Asthmaschulung

jetzt ganz professionell

mit ihren Beschwerden um . Angst und

Panik vor Asthmaanfällen gehören der

Vergangenheit an .

Bald beginnen die großen Ferien . Wir

fahren für zwei Wochen an die nordsee

. Vorige Woche habe ich die ganze

Familie noch zum haut-Check beim

hautarzt überredet . Zum Glück fand er

keine problematischen Auffälligkeiten .

Er hat uns aber darauf hingewiesen, im

urlaub ganz besonders auf umfassenden

uV-schutz zu achten . Klein Leon

darf natürlich gar nicht in die sonne .

Juni: Am strand ist Lena in eine scherbe

getreten und hat sich den Fuß aufgeschnitten

. in der Krankenhausambulanz

am urlaubsort musste die Wunde

genäht werden . Lena durfte den Fuß

nicht belasten und war sauer, weil sie

die restlichen urlaubstage im strandkorb

hocken musste und ich sie „mein

kleines Pechvögelchen“ genannt habe .

sie möchte doch so gerne schon erwachsen

sein .

Juli: Bald wird Leon ein Jahr alt . Wie

schnell die Zeit vergangen ist . noch

drei Wochen Ferien für die Mädchen .

Mal schauen, was wir noch unternehmen

können . . .

Unsere Azubis kümmern sich

um Menschen. Nicht um Papiere.

› Die BARMER GEK hat noch viel vor.

Sie können dabei sein. Gemeinsam mit

circa 250 neuen Azubis, die jedes Jahr

unsere Teams verstärken – mit Ideen,

Einsatzfreude und feinem Gespür für die

Bedürf nisse unserer rund 8,5 Millionen

Versicherten. Starten Sie Ihre Karriere jetzt

bei uns. Übernehmen Sie vom ersten Tag

an Verantwortung und es wird Ihnen ganz

schnell klar: Hier liegt Ihre Zukunft.

Info konkret

Kostenübernahme (pauschal

gerundet) durch die BARMER

GEK für alle im Tagebuch

vermerkten Leistungen der

„Familie Sommer“ ca.:

Arztkontakte,

Untersuchungen,

Behandlungen 2.776 €

Arzneimittel 47 €

Schwangerschaft 2.380 €

Klinikaufenthalt, OP 2.231 €

Mutter-Kind-Kur 3.800 €

Haushaltshilfe 2.800 €

Summe 14.034 €

im Jahr gezahlte Beiträge zur Familienversicherung

(Kinder und Ehefrau

beitragsfrei mitversichert) 2.749 €

Am 1. August 2011

geht‘s los.

Wir freuen uns

auf Ihre Bewerbung.

› Informationen unter

www.barmer-gek.de

oder gern auch in

Ihrer BARMER GEK

Geschäftsstelle.

Familiengesundheit

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

13


Gemeinsamer Maßstab:

Patientenzufriedenheit

Leistungsstark und bezahlbar soll es bleiben: unser Gesundheitswesen . Mit Weichenstellungen und Visionen

dazu befasst sich der Ausschuss „Gesundheit und Verträge“ des BARMER GEK Verwaltungsrates . die sechs

ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer verstehen sich als Bindeglied zwischen Versicherten und Kasse .

spannend sind die themen in diesem

Ausschuss immer . Alles, was dort zur

Entscheidung vorbereitet wird, wirkt

wegweisend für die Leistungsfähigkeit

der BARMER GEK und betrifft ihre Versicherten

direkt. Sie profitieren davon,

wenn der Ausschuss neue Präventionsangebote

beschließt, innovative Versorgungskonzepte

befürwortet oder

Modellvorhaben eine Chance gibt . Aber

auch an der Entwicklung von Bonusprogrammen

und Zusatzschutzangeboten

ist dieser Ausschuss maßgeblich beteiligt

. „Wir wollen die sinnvollsten Versorgungskonzepte

mit optimalem nutzen

für unsere Versicherten“, erklärt die Ausschussvorsitzende

ulrike hauffe . Als Beispiel

dafür nennt sie das BARMER GEK

Programm zur integrierten Versorgung,

14 BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

das Patientinnen und Patienten mit bestimmten

Erkrankungen eine maßgeschneiderte

Behandlung von hoher Qualität

in ausgewählten Kliniken garantiert .

Dort findet auch in vorbildlicher Weise

statt, wofür sich Ausschussmitglieder generell

stark machen: eine intensive Einbindung

der Patientinnen und Patien ten

in den Behandlungsverlauf durch umfassende

und verständliche informationen .

Ein thema, das der stellvertretenden

Ausschussvorsitzenden Eva Beeskow

besonders am herzen liegt . sie wünscht

sich verständlichere Beipackzettel und

standardisierte Formen und Farben für

bestimmte Wirkstoffe, um Fehlmedikationen

– wie sie oft bei älteren Menschen

vorkommen – und unnötige nebenwirkungen

zu vermeiden . Ein thema

von vielen, die der Ausschuss beharrlich

verfolgt, leidenschaftlich diskutiert und

in die er sich gerne mit hilfe von externem

Know-how umfassend einarbeitet .

so wie bei der jüngsten Klausurtagung,

auf der Prof . dr . Gerd Glaeske und Prof .

dr . norbert schmacke von der universität

Bremen wichtige Zukunftsthemen

analysierten . Beide sind ausgewiesene

Experten in der Versorgungsforschung

und seit vielen Jahren in spitzengremien

des Gesundheitswesens vertreten .

Gesünder älter werden

„Wie können wir es schaffen, dass die

Menschen nicht nur älter, sondern gesund

alt werden?“ Forschungsergebnisse

dazu legte Glaeske bereits 2009 in einem

sondergutachten für das Bundesgesund-

Fotos: Mathias Kehren (2), Klaus Venus


Über „Die Gesundheitsversorgung

in einer Gesellschaft des längeren

Lebens“ diskutierte der Gesundheitsausschuss

mit Prof. Dr. Gerd

Glaeske (rechts). Die Ausschussmitglieder

(v.l.n.r.): Ulrike Hauffe,

Prof. Dr. Leonhard Hajen, Karin Rickelt,

Achim Backendorf, Martin

Kunzmann und Eva Beeskow.

heitsministerium nieder und macht darin

deutlich, dass es in manchen Bereichen

bei der Versorgung der Patientinnen und

Patienten nicht rund läuft . die negativen

Folgen dieser Fehlversorgung beeinträchtigen

die Gesundheit und wirken

sich auch finanziell aus. Neue Konzepte

sind vor allem bei der Behandlung älterer

und hochbetagter Menschen gefragt

. denn insgesamt birgt ein hohes

Lebensalter auch das Risiko von Mehrfach-Erkrankungen,

der sogenannten

„Multi-Morbidität“, für deren therapie

bisher kaum Behandlungs-Leitlinien existieren

. solche Patientinnen und Patienten

nehmen mitunter täglich zehn unterschiedliche

Medikamente und mehr ein .

Glaeske: „Kein Mensch vermag zu sagen,

was ein solcher Arzneimittel-Cocktail an

neben- und Wechselwirkungen auslöst .“

Mit Blick auf die wachsenden Probleme

in einer alternden Gesellschaft fordert

Glaeske auch ein Verschmelzen der Versorgungsstrukturen

. „Bis 2050 wird die

Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland

auf vier Millionen wachsen . dieser

Entwicklung muss mit einem sektorenübergreifenden

Versorgungskonzept begegnet

werden, das die schnittstelle von

Kranken- und Pflegeversicherung überwindet

.“ unverzichtbarer Bestandteil für

ein funktionierendes Gesundheitswesen

„Mit meiner Arbeit im Ausschuss Gesundheit

und Verträge will ich . . .

... unter anderem bewirken, dass

Versicherte informierter und selbstbewusster

werden, damit sie im

Gesundheitswesen als gleichberechtigte

Partner behandelt werden.“

ulrike hauffe,

Ausschussvorsitzende

bleibe auch die Prävention . Gegen eine

in erster Linie finanzielle Betrachtung

der Gesundheitsversorgung wandte sich

der Verwaltungsratsvorsitzende holger

Langkutsch: „ich stelle in letzter Zeit eine

starke Ökonomisierung fest . die Patientinnen

und Patienten dürfen dabei nicht

auf der strecke bleiben .“

Wirtschaftlichkeitsreserven

für echte Reformen nutzen

Mit zukunftsorientierten, strukturverändernden

Konzepten beschäftigt sich

Prof . dr . norbert schmacke . Er fordert,

grundlegende Weichenstellungen gegen

die Verschwendung von Ressourcen

vorzunehmen und die gewonnenen

Mittel für Reformen einzusetzen . Einen

Ansatzpunkt dafür sieht schmacke in

der Weiterentwicklung der Gesundheitsberufe

in deutschland . die hier

vorherrschenden hierarchischen strukturen,

die allein Ärztinnen und Ärzten

die Entscheidungs- und steuerungsbefugnis

selbst kleiner Behandlungsschritte

an Patientinnen und Patienten gestatte,

seien weder zeitgemäß noch zielführend

. Etliche Aufgaben könnten ebenso

von anderen Gesundheitsberufen übernommen

werden und die Ärzte entlasten

. Grundsätzlich plädiert schmacke

dafür, die Pflege berufe durch höhere

Aus dem Verwaltungsrat

... dafür kämpfen, dass unsere

Versicherten ihrer Gesundheit

zuliebe sensibler werden beim

Gebrauch von Medikamenten.“

Eva Beeskow,

stellvertretende

Ausschussvorsitzende

Qualifizierung deutlich aufzuwerten und

„teamstrukturen“ zu schaffen, in denen

alle Gesundheitsberufe fachübergreifend

kooperieren .

Gesundheitshäuser mit

multiprofessionellen Teams

Aber auch die äußeren Rahmenbedingungen

für die multiprofessionellen

teams aus Ärzten, therapeuten und

Pflegekräften müssten dann angepasst

werden: Arztnetze und medizinische

Versorgungszentren (MVZ), die vielfache

Kompetenz bündeln, könnten koordinierter

und zielgerichteter arbeiten . davon

profitieren würden alle Beteiligten.

stärker erproben und wissenschaftlich

auswerten lassen möchte der Verwaltungsrat

der BARMER GEK solche Konzepte

künftig in Modellversuchen . Ob sie

eines tages womöglich eine echte strukturreform

im Gesundheitswesen anstoßen,

entscheiden, laut Prof . schmacke,

nicht Ärzte, Politiker oder Krankenkassen:

„Ausschlaggebend für den Erfolg ist

allein die Zufriedenheit der Patientinnen

und Patienten!“

Sie haben Anregungen oder Fragen

an den Verwaltungsrat? Nutzen Sie

die Dialogfunktion per E-Mail unter:

www.barmer-gek.de/selbstverwaltung

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

15


Gesundheitspolitik

16

Gute Medizin und

bessere Leistungen

haben ihren Preis!

Wenn das Geld aus dem Gesundheitsfonds nicht reicht,

sind Zusatzbeiträge erforderlich – ein flächendeckendes

thema für alle Versicherten

Gesundheitsfonds und Zusatzbeiträge

– wer sich über Gesundheitspolitik

unterhält, kommt an diesen beiden Begriffen

nicht vorbei . sie spielen immer

dann eine Rolle, wenn es um die Bezahlung

der medizinischen Versorgung

geht – und damit um eines der heikelsten

themen überhaupt .

den Gesundheitsfonds gibt es seit dem

1 . Januar 2009 . Er brachte allen Mitgliedern

gesetzlicher Krankenkassen

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

einen einheitlichen Beitragssatz für die

Krankenversicherung, festgesetzt von

der Bundesregierung . derzeit liegt der

bei 14,9 Prozent, zum start waren es

noch 15,5 Prozent . Vorstellen kann

man sich den Gesundheitsfonds als

einen großen Geldtopf, in den ständig

Geld hineingetan und wieder herausgenommen

wird . hier landen die

Beiträge der Krankenkassenmitglieder

und ihrer Arbeitgeber . hinzu kommen

Zuschüsse des Bundes .

Insgesamt fließen so 2010 rund 170,3

Milliarden Euro aus dem Gesundheitsfonds

an die Krankenkassen, die damit

ihre Ausgaben bezahlen . dabei bekommen

die Kassen unterschiedlich

viel Geld . die genaue höhe richtet sich

nach der Versichertenzahl, genauer

nach deren Alter und Geschlecht . Aber

bei den Zuweisungen wird auch berücksichtigt,

wie stark teure oder häufige

Erkrankungen unter den Versicherten

vorkommen .

Medizinische Versorgung in Deutschland wird immer teurer. Die Ausgaben wachsen schneller als die Beitragseinnahmen.

Fotos: Werner Bartsch, Corbis, Plainpicture


Es ist also sehr viel Geld im spiel . und

doch ist es zu wenig . Ein wichtiger

Grund dafür ist, dass die medizinische

Versorgung in deutschland immer

teurer wird . die Ausgaben wachsen

schneller als die Beitragseinnahmen .

das hat viele ursachen: in deutschland

sind die Arzneimittel im Vergleich zu

anderen Ländern sehr teuer . Wir haben

sehr viel mehr Ärzte und Krankenhäuser

als die meisten anderen Länder und

die Vergütungen sind mit den letzten

Reformen kräftig angehoben worden .

Auch im laufenden Jahr werden die

Ausgaben deshalb weiter ansteigen .

Aktuelle schätzungen gehen von 173,4

Milliarden Euro aus . die differenz zu

den Fondszuweisungen macht 3,1 Milliarden

Euro aus . sie wäre noch höher,

würde die Bundesregierung nicht –

über ihren eigentlichen steuerzuschuss

hinaus – weitere vier Milliarden Euro

zuschießen . Für das Jahr 2011 sind die

Aussichten noch einmal deutlich düsterer:

Zwischen 10 und 15 Milliarden

Euro dürfte das Defizit der Krankenkassen

dann betragen .

Wie hoch auch immer die Lücke im

Gesundheitsfonds ist, bezahlt werden

müssen die medizinischen Leistungen

in jedem Fall – und zwar nach dem

Willen des Gesetzgebers ausschließlich

von den Versicherten . hier kommen

die Zusatzbeiträge ins spiel . sie werden

den Mitgliedern abverlangt, deren

Kasse mit dem Geld aus dem Gesundheitsfonds

nicht auskommt . die höhe

der Zusatzbeiträge ist allerdings begrenzt

. Maximal dürfen sie ein Prozent

der beitragspflichtigen Einnahmen ausmachen

.

Für rund ein Fünftel aller gesetzlich

Krankenversicherten sind Zusatzbeiträge

bereits Realität . und das thema ist

für alle Krankenkassen akut . denn der

Gesetzgeber hat festgelegt: die Versicherten

allein füllen zukünftig die Lü-

cke zwischen den Ausgaben und den

Fondsmitteln . Bislang hat die BARMER

GEK dafür gesorgt, dass ihre Mitglieder

keinen zusätzlichen Beitrag zahlen

müssen . Finanzielle Rücklagen werden

eingesetzt, die Verwaltungskosten auf

unter fünf Prozent gedrückt . und es

wird in Verträge investiert, die langfristig

bei besserer Qualität Einsparungen

bringen . Konkret bedeutet das, noch

effizienter und wirtschaftlicher zu arbeiten:

beispielsweise durch den konsequenten

Einsatz modernster it- und

datenverarbeitungssysteme, durch

den Abschluss von Rabattverträgen

für Arzneimittel und durch integrierte

Versorgungsprogramme, die bessere

medizinische Leistungen mit höherer

Effizienz und Wirtschaftlichkeit kombinieren

. das ändert allerdings nichts

daran, dass die Ausgaben für die medizinische

Versorgung immer weiter

steigen . das vergangene Jahr hatte die

BARMER GEK bereits enormen Kostendruck,

weil die Ausgaben für Arzneimittel,

Krankenhäuser und Ärztehonorare

um mehr als sieben Prozent gestiegen

die Bundesregierung geht

mit dem Pharma-sparpaket

einen ersten schritt, um

die Aus gabenexplosion im

Gesundheitswesen in den Griff

zu bekommen . Weitere

mutige schritte müssen folgen .

Birgit Fischer,

Vorstandsvorsitzende

der BARMER GEK

waren . und die ersten Monate dieses

Jahres zeigen kein besseres Bild . da

stoßen eigene sparanstrengungen

irgendwann an natürliche Grenzen,

auch wenn ein Zusatzbeitrag bei der

BARMER GEK aktuell kein thema ist .

Abhilfe kann rasches und entschlossenes

handeln seitens der Bundesregierung

bringen . sie könnte zum Beispiel

den Zuschuss zum Gesundheitsfonds

erhöhen oder ein kurzfristig wirksames

sparpaket beschließen . sie müsste

dafür sorgen, dass die Ausgaben

nicht – wie bisher – schneller steigen

als die Einnahmen . Ein erster schritt

ist bei den Arzneimitteln schon getan

. die BARMER GEK begrüßt, dass

es künftig höhere herstellerrabatte,

eine schnelle Bewertung des nutzens

von neuen Arzneimitteln und Preisverhandlungen

geben soll . Aber man

darf nicht vergessen: die 1,5 Milliarden

Euro, die damit letztlich gespart

werden sollen, sind nur ein Bruchteil

des für 2011 erwarteten Defizits.

Wie auch immer: die BARMER GEK

bleibt, was ihre 8,5 Millionen Versicherten

am Marktführer schätzen: sie

bleibt eine Krankenversicherung mit

erstklassigen Leistungen und erstklassigem

service in allen Lebenslagen .

sie hat ihre Leistungskraft in vielen

tests und Rankings unter Beweis gestellt

. sie steht für Qualität, innovation

und Prävention und gestaltet das Gesundheitswesen

aktiv im sinne ihrer

Versicherten . Angebote wie Besser-

Leben-Programme, 19 .000 Gesundexpertinnen

und -experten in 1 .000

Geschäftsstellen vor Ort, teledoktor,

Zweitmeinung, hautcheck, terminvermittlung,

Zusatzversicherungen,

integrierte Versorgung, Prävention

oder Wahltarife sind nur einige Pluspunkte

. sie machen den Wert einer

guten Krankenversicherung aus . das

bleibt so, auch in Zeiten von Fonds

und Zusatzbeitrag .

BARMER GEK GEsundhEit konkret

3 2010 17


Arzneimittelreport

18

Ausgaben für Arzneimittel

steigen weiter

die Preise für Arzneimittel steigen Jahr für Jahr an . Besonders

extrem ist die Ausgabenentwicklung bei den teuren spezialpräparaten .

das belegt der neueste BARMER GEK Arzneimittelreport 2010 .

spezialmedikamente gegen Krebs,

mul tiple sklerose und Rheuma werden

von der Pharmaindustrie immer teurer

verkauft . Während der durchschnittliche

Ausgabenzuwachs für Arzneimittel

bei rund sechs Prozent liegt, ist bei

den besonders hochpreisigen Präparaten

ein Kostenschub von bis zu 25

Prozent zu verzeichnen . Laut Report

verursachen allein 20 Medikamente

ein Fünftel aller Arzneimittelausgaben .

Auf Platz eins und zwei der ausgabenstärksten

Medikamente befinden

sich zwei Rheumamittel mit Ausgabensprüngen

von 20 bis 26 Prozent

gegenüber dem Vorjahr . Allein für diese

beiden Präparate gab die BARMER

GEK im Jahr 2009 knapp 117,5 Millionen

Euro aus . Pro Fall sind das 16 .000

beziehungsweise 24 .000 Euro .

der Bremer Gesundheitsforscher Professor

Gerd Glaeske fordert für die

besonders teuren patentgeschützten

Präparate eine Kassenzulassung auf

Zeit, um sie danach neu zu bewerten .

damit spielt der Autor des BARMER

GEK Arzneimittelreports auf die mitunter

zweifelhafte Wirkung neuer Medikamente

an . ihm zufolge sind rund

40 Prozent der sogenannten innovationen

ohne zusätzlichen nutzen . „Wir

können mit Arzneimitteln sparen, wir

können aber auch weiterhin an Arzneimitteln

sparen“, so Glaeske .

Vor einer Überforderung der gesetzlichen

Krankenversicherung warnt an-

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Arzneimittel Top 10

Führende Arzneimittel der BARMER GEK im Jahr 2009 nach Ausgaben*

Präparat/Indikation Ausgaben in Mio. € Änderung zum Vorjahr

1 humira (Rheumatische Arthritis) 62,828 +26%

2 Enbrel (Rheumatische Arthritis) 54,592 +20%

3 Rebif (Multiple sklerose) 44,023 +14%

4 Copaxone (Multiple sklerose) 38,253 +24%

5 Avonex (Multiple sklerose) 36,998 +12%

6 symbicort (Asthma) 36,085 +14%

7 Betaferon (Multiple sklerose) 34,144 -3%

8 Glivec (Krebserkrankungen) 33,910 +17%

9 seroquel (schizophrenie) 33,025 +22%

10 Omep (Magenerkrankungen) 32,107 -12%

* Angaben gerundet

gesichts dieser Entwicklung der stellvertretende

Vorstandsvorsitzende der

BARMER GEK, dr . Rolf-ulrich schlenker .

„sicherlich ist ein teil der Kostensteigerungen

demografisch bedingt und

durch therapieerfolge auch gerechtfertigt

. die Pharmakotherapie gehört

unzweifelhaft zu den innovativsten

Versorgungsbereichen, die mitunter

große Fortschritte macht . Warum aber

erhält man das innovative Krebsmit-

Tipp konkret

den BARMER GEK Arzneimittelreport

2010 kann man mit wichtigen

Zusatzinfos im Web herunterladen:

www .barmer-gek .de/

arzneimittelreport2010

Quelle: BARMER GEK Arzneimittel-Report 2010

tel Glivec in Großbritannien für 1 .800

Euro, bei uns aber für 2 .800 Euro?“

schlenker begrüßt in diesem Zusammenhang

das Pharma-sparpaket der

Bundesregierung, das mittelfristig die

Arzneikosten um 1,5 Milliarden Euro

senken soll . „Es ist an der Zeit, die Arzneimittelpreisbildung

vernünftig zu gestalten“,

so der Vize-Chef der BARMER

GEK . Zurzeit kann die Pharmaindustrie

die Preise für patentgeschützte Präparate

praktisch selbst festlegen . das

Vorhaben von Bundesgesundheitsminister

Philipp Rösler, das Preismonopol

der industrie aufzubrechen und der

Ausgabendynamik bei den innovativen

Medikamenten einen Riegel vorzuschieben,

erhält deshalb die volle

unterstützung der BARMER GEK .


20

der sommer ist da! Man ist gern

draußen, genießt die sonne und

den langersehnten urlaub .

Auch in diesem Jahr gibt es wieder

den BARMER GEK Familiensommer

mit vielen infos, tollen

Aktionen und Anregungen .

Alle Angebote rund um den „BARMER

GEK-Familiensommer 2010” findet

man in dem gleichnamigen Flyer, den

es ab sofort kostenlos in allen Geschäftsstellen

gibt . darin ist alles, was

den sommer noch schöner macht: Anregungen

für Ausflüge, Gewinnspiele

mit attraktiven Preisen, Ermäßigungen

für Freizeitangebote und Familienurlaube

bis hin zu konkreten tipps, wie

man die schönsten Wochen des Jahres

noch aktiver gestalten kann . Außerdem

hat die BARMER GEK einen weiteren

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Klassiker neu entdeckt: das Wandern!

Was zunächst nach Kniebundhosen,

Filzhut und Wanderstock klingt, hat

das Zeug zum Megatrendsport für die

ganze Familie .

Wandern: das geht immer!

Wandern, das ist weder der kleine

sonntagsspaziergang noch „streckemachen“,

sondern vielmehr eine wohltuende

Mischung aus Fitness, Entspannung,

naturerleben und Geselligkeit

– eben ein ganzheitliches kombiniertes

Fitness- und Wellnessprogramm . Egal

ob leistungsorientiert, naturbegeistert,

wettkampflustig, auf der Suche nach

Entspannung oder einer herausforderung:

Wandern ist ein sport für die

ganze Familie .

selbst in der Medizin hat der Gehsport

einen neuen stellenwert erhalten .

denn mittlerweile ist wissenschaftlich

erwiesen, dass die schonende, aber

konsequente Bewegung Beschwerden

lindert und Krankheitsrisiken senkt .

statt aggressivem Auspowern emp-

Foto: BARMER GEK


fehlen Ärzte häufig Wandern als Königsweg

zu stressfreier Fitness .

der menschliche Bewegungsapparat

ist auf strecken von 15 Kilometer Gehen

und Laufen pro tag ausgerichtet

– ein Wert, den heute kaum jemand

erreicht . im schnitt legen wir täglich

gerade mal 800 Meter zu Fuß zurück .

Regelmäßige Bewegung kommt im

Alltag schlicht zu kurz . Wandern kann

hier der schlüssel zu mehr Bewegung

sein, denn der innere schweinehund

lässt sich eher überlisten, wenn man

Wir sind dann

mal weg!

strecke und tempo individuell dosieren

kann . hier noch ein kleiner Anreiz:

Wandern ist gut für die Figur . Auf

ebenen Pfaden unterwegs, verbrennt

man bereits ca . 350 kcal pro stunde,

im Gebirge sogar bis zu 555 kcal . das

ist schon fast so viel wie beim Joggen .

Allerdings werden Muskeln, Knochen

und Bänder beim Wandern deutlich

gelenkschonender aufgebaut und

trainiert . der stoffwechsel, insbesondere

der Fettstoffwechsel wird

aktiviert . so beträgt der Anteil der

Familiensommer

Fettverbrennung am Gesamtkalorienverbrauch

ca . 71 Prozent . die Blutfett-

und Blutzuckerwerte werden gesenkt .

das macht den Gehsport auch für diabetiker

interessant .

Mit dem Wander-Fitness-Pass

zum Wanderabzeichen

der perfekte Partner fürs Wandern ist

der deutsche Wanderverband (dWV) .

Etwa 600 .000 Menschen sind in den

57 Mitgliedsverbänden des deutschen

Wanderverbandes aktiv .

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

21


22

der dWV beteiligt sich an der Kampagne

„3 .000 schritte“ des Bundesministeriums

für Gesundheit und startete

2008 das Projekt „LEt’s GO – jeder

Schritt hält fit“. Im Rahmen des Letzteren

wurden der neue Wander-Fitness-Pass

und das deutsche Wanderabzeichen

entwickelt .

Mit dem Wander-Fitness-Pass gibt es

zum ersten Mal einen einheitlichen,

deutschlandweit gültigen Wandernachweis

. Wer regelmäßig mit Wanderführerinnen

und -führern auf tour

geht, die von den dWV-Wandervereinen

autorisiert sind, hat gute Chancen

auf das Wanderabzeichen . dafür

ist etwas Kondition gefragt .

Der Weg zum Wanderabzeichen:

Kinder bis 12 Jahre

100 Kilometer

Jugendliche von 13–17 Jahren

150 Kilometer

Erwachsene ab 18 Jahren

200 Kilometer

diese strecken sollen verteilt auf mindestens

zehn Wanderungen in einem

Jahr nachgewiesen werden . deshalb

dürfen skilanglauf, schneeschuh- und

Radwandern maximal nur dreimal pro

Jahr angerechnet werden . der Wander-

Fitness-Pass ist beim örtlichen Gebirgs-

oder Wanderverein erhältlich .

Geocaching: „Schatzsuche“

inklusive

im Wander-Fitness-Pass können neben

klassischen Wanderungen auch nordic

Walking, Gesundheits- oder Fami-

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

lienwanderungen sowie skilanglauf,

schneeschuh- und Radwanderungen

eingetragen werden, wenn diese über

einen Mitgliedsverein des dWV angeboten

werden . das gilt auch für den

jungen sport Geocaching . das ist eine

Art moderne schatzsuche, bei der

Leute irgendwo „Caches“ (= dosen

voller kleiner dinge) verstecken sowie

ein notizbüchlein, das Logbuch .

Die Koordinaten der Verstecke findet

man verschlüsselt im internet . um sie

zu entschlüsseln, muss man oft Rätsel

lösen . Garantiert ist in jedem Fall

der spaß an der Bewegung im Freien .

Wer den Cache schließlich findet, trägt

sich in das Logbuch ein und hinterlegt

seinerseits einen Gegenstand . Mehr

über Geocaching findet man auch auf

www .geocaching .de

Wandern ist jetzt bonusfähig

bei aktiv pluspunkten!

Wer jetzt loswandert, punktet doppelt,

denn die BARMER GEK hat das deutsche

Wanderabzeichen bonusfähig gemacht

. das heißt, für das Wanderabzeichen

in Bronze, silber oder Gold gibt es

einmal jährlich im Bonusprogramm der

BARMER GEK „aktiv pluspunkten“ 150

Punkte, damit ist man auf dem besten

Weg zu einer attraktiven Prämie, die es

bereits für 500 Punkte gibt . Mehr informationen

dazu unter www .barmer .de

dort kann man jetzt auch die Bonuskarte

herunterladen und gleich durchstarten

. das Mitmach-Paket ist auch bei

den Gesundexpertinnen und -experten

vor Ort erhältlich .

Wander-Tipps im Internet:

Barrierefreie Wanderwege bieten

Menschen mit Behinderung die Möglichkeit,

naturerlebnisse zu genießen .

infos: Rureifel-tourismus e . V .,

An der Laag 4, 52396 heimbach,

telefon 0 24 46/80 57 90 .

E-Mail: info@rureifel-tourismus .de

www.rureifel-tourismus.de

www.eifel-barrierefrei.de

noch mehr infos gesucht? Auf folgenden

Internetseiten findet man Tipps

und infos sowie Routenvorschläge

und mehr:

www.wanderverband.de

www.wanderfamilie.de

www.wanderbares-deutschland.de

www.deutscherwandertag 2010.de

Tipp konkret

nicht nur beim Wandern ist das

richtige uV-schutzmittel wichtig .

die Auswahl an Produkten ist riesig,

entsprechend schwierig ist es,

das richtige Produkt zu finden. Der

neue BARMER GEK-Flyer „Wissenswertes

über uV-schutzmittel“ bietet

eine Orientierungshilfe durch

die Vielzahl der angebotenen

Cremes, Lotionen & Co und erläutert,

was die jeweiligen Mittel können

und wo ihre Grenzen liegen .

den Flyer gibt es kostenlos in allen

BARMER GEK-Geschäftsstellen .

Wer Wanderungen oder urlaub im

Ausland plant, muss nicht nur das

richtige uV-schutzmittel auswählen

. damit man jederzeit gut abgesichert

ist, hilft eine Auslandsreisekrankenversicherung

. sie ist

die perfekte Ergänzung zum bewährten

Versicherungsschutz der

BARMER GEK .

Foto: BARMER GEK


Im Ausland unterwegs? Aber sicher!

sparen am Reisezusatzschutz kann teuer werden

im urlaub krank zu werden ist eine

böse Überraschung . BARMER GEK-

Versicherte können sich im Ernstfall

auf die Gesundexpertinnen und -experten

verlassen . sie helfen, ebenso

wie der Arzt vor Ort, damit man schnell

wieder fit ist.

Wichtig: Unterwegs gut versichert!

innerhalb Europas nimmt man seinen

Versicherungsschutz mit der Europäischen

Versicherungskarte (EhiC) mit

auf Reisen. Sie befindet sich auf der

Rückseite der Versichertenkarte und

gilt in über 30 europäischen Ländern,

von Belgien bis hin zum griechischen

ag auf

andsreise-Zusatzschutz

Interner Vermerk: M

teil Zyperns . Man kann sie bei der

BARMER GEK vor Ort oder unter

www .barmer-gek .de anfordern . spezielle

Auslandskrankenscheine gibt es

zusätzlich auch als download auf der

BARMER GEK-homepage .

da im Ausland hohe Eigenanteile entstehen

können und die Kosten eines

Rücktransports nicht übernommen

werden dürfen, bietet die BARMER

GEK ergänzend mit ihrem Kooperations

partner huK-COBuRG einen zuverlässigen

Reisebegleiter: der „Auslandsreise-Zusatzschutz“

BARMER GEK 03/6600-U verbindet at -

traktive Leistungen HUK-COBURG_______________ mit einem sehr

günstigen Preis (siehe Antrag unten) .

Wird von BARMER GEK / HUK-COBURG ausgefüllt:

Service • Leistungen

Dafür gibt es unter anderem:

24-stunden-notrufservice

an 365 tagen im Jahr

volle Kostenübernahme bei Ärzten,

Fachärzten, im Krankenhaus

und für eine schmerzstillende

Zahnbehandlung

medizinisch geschultes Personal

in der huK-notrufzentrale, das

zwischen Medizinern zu hause und

im urlaubsort vermitteln kann

einen kostenlosen Rücktransport

in medizinisch notwendigen Fällen

die Vermittlung von Krankenhäusern

und Ärzten – auch in

exotischen Reiseländern

sicherungsschutz der HUK-COBURG-Krankenversicherung AG

Einzelpersonen-Tarif RB

› Beitragszahlung / Einzugsermächtigung: Die Beiträge sind von

achen Sie eine Kopie. Diese dient als Versicherungsnachweis. › Jahresbeitrag 6 € für jede Person bis 69 Jahre

en die Antrag Allgemeinen Antrag auf auf Versicherungsbedingungen für die Interner Interner Vermerk: Vermerk: Anzahl M M Wird Wird von von BARMER BARMER x 6 € GEK GEK / HUK-COBURG / HUK-COBURG = ausgefüllt: €

BARMER BARMER GEK GEK 03/6600-U

R GEK Auslands reise-Krankenversi che rung, die wir Ihnen

Der Jahresbeitrag Auslandsreise-Zusatzschutz

HUK-COBURG_______________

erhöht sich für jede zu versichernde Person ab

ntragseingang zusenden. Auf Wunsch erhalten Sie diese

70 Jahre um 11 €. Wird das 70. Lebensjahr während der Vertragslaufzeit

vollendet, erhöht sich der Beitrag ab Beginn des darauf

er ständlich auch vorher. Mit der Unterschrift bestätigen Sie,

folgenden Versicherungsjahres.

ne Beratung mit mit Versicherungsschutz nicht gewünscht der der wird. HUK-COBURG-Krankenversicherung AG AG Einzelpersonen-Tarif RB RB

› Jahresbeitrag

Bitte Bitte machen Sie Sie eine eine Kopie. Kopie. Diese Diese dient dient als als Versicherungsnachweis. › Jahresbeitrag › Jahresbeitrag 17 € für 6 € jede für 6 € jede für Person jede Person Person ab bis 70 69 Jahre bis Jahre 69 Jahre

nachstehendem Konto einzuziehen. Die Zustimmung zum Lastschrift -

verfahren ist Voraussetzung für das Zustandekommen des Versicherungsvertrages.

Konto-Nr.:

Bankleitzahl:

› Beitragszahlung › Beitragszahlung / Einzugsermächtigung: / Einzugsermächtigung: Die Beiträge Die Beiträge sind sind von von

Name und Anschrift des Geldinstituts / Filiale:

nachstehendem Konto Konto einzuziehen. Die Zustimmung Die Zustimmung zum zum Lastschrift Lastschrift - -

verfahren verfahren ist Voraussetzung ist Voraussetzung für das für Zustandekommen das Zustandekommen des Versiche- des Versiche-

gsteller Es gelten Es / Versicherungsnehmer

gelten die die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für für die die

BARMER GEK GEK Auslands reise-Krankenversi che che rung, rung, die die wir wir Ihnen Ihnen

orname des Antragstellers

nach nach Antragseingang zusenden. Auf Auf Wunsch erhalten Sie Sie diese diese

selbstver ständlich auch auch vorher. vorher. Mit Mit der der Unterschrift bestätigen Sie, Sie,

dass dass eine eine Beratung nicht nicht gewünscht wird. wird.

.

› Antragsteller › Antragsteller / Versicherungsnehmer

/ Versicherungsnehmer

Zu- und Zu- und Vorname Vorname des Antragstellers

des Antragstellers

Wohnort

Anzahl Anzahl Anzahl x 17 x € 6 x € 6 € = = = € € €

Der Jahresbeitrag Der Jahresbeitrag erhöht erhöht sich sich für jede für jede zu versichernde zu versichernde Person Person ab ab

Abbuchungsbetrag 70 Jahre 70 Jahre um 11 um €. 11 Wird €. Wird das 70. das Lebensjahr 70. Lebensjahr = während während der € Vertrags- der Vertragslaufzeitlaufzeit

vollendet, vollendet, erhöht erhöht sich sich der Beitrag der Beitrag ab Beginn ab Beginn des darauf des darauf

folgenden folgenden Versicherungsjahres.

› Jahresbeitrag › Jahresbeitrag 17 € 17 für € jede für jede Person Person ab 70 ab Jahre 70 Jahre

Familien-Tarif RBF

Anzahl Anzahl x 17 x € 17 € = = € €

› Jahresbeitrag 14,50 €

Abbuchungsbetrag = = € €

Zur Familie im Sinne dieses Tarifs zählen – sofern im gemeinsamen

Haushalt lebend – der Versicherungsnehmer und sein Ehe- bzw.

rungsvertrages.

Kontoinhaber (sofern nicht Antragsteller):

Konto-Nr.: Konto-Nr.:

Bankleitzahl:

Unterschrift des Kontoinhabers (sofern nicht Antragsteller):

Name Name und und Anschrift Anschrift des Geldinstituts des Geldinstituts / Filiale: / Filiale:

Kontoinhaber (sofern (sofern nicht nicht Antragsteller):

a) Widerrufserklärung

b) Einwilligungserklärung nach dem Bundesdatenschutzgesetz

Unterschrift des Kontoinhabers des Kontoinhabers (sofern (sofern nicht nicht Antragsteller):

c) Hinweise und Einwilligungserklärung für die Nutzung von Sozial-

Straße, Straße, Nr. Nr.

tum Telefon / Fax

PLZ PLZ Wohnort Wohnort

rsichernde Geburtsdatum Personen (ggf. Telefon bitte Telefon / Fax auch / Fax Antragsteller eintragen)

Lebenspartner Familien-Tarif sowie Familien-Tarif deren in Ausbildung RBF RBF befindliche Kinder bis

zur Vollendung des 21. Lebensjahres. (Hinweis: Paare ohne Kinder

› Jahresbeitrag › Jahresbeitrag 14,50 14,50 € €

versichern sich günstiger über den Einzeltarif!) Der Jahresbeitrag

erhöht Zur sich Familie Zur für Familie jede im zu Sinne im versichernde Sinne dieses dieses Tarifs Person Tarifs zählen zählen ab – sofern 70 – Jahre sofern im gemeinsamen um im gemeinsamen 11 €.

Haushalt Haushalt lebend lebend – der – Versicherungsnehmer der Versicherungsnehmer und und sein sein Ehe- Ehe- bzw. bzw.

Lebenspartner sowie sowie deren deren in Ausbildung in Ausbildung befindliche befindliche Kinder Kinder bis bis

zur Vollendung zur Vollendung des 21. des Lebensjahres. 21. Lebensjahres. (Hinweis: (Hinweis: Paare Paare ohne ohne Kinder Kinder

daten der BARMER GEK auf der Rückseite des Antrags werden

wichtiger Bestandteil des Vertrages und erkenne ich an.

a) Für Widerrufserklärung

a) diese Widerrufserklärung

beitragsgünstige Zusatzversicherung ist eine BARMER GEK

b) Einwilligungserklärung b) Einwilligungserklärung nach nach dem dem Bundesdatenschutzgesetz

c) Mitglied Hinweise c) Hinweise schaft und Einwilligungserklärung und oder Einwilligungserklärung BARMER GEK Familienver für die für Nutzung die Nutzung sicherung von Sozial- von aller Sozial- zu

versichernden datendaten der BARMER der BARMER Personen GEK GEK auf während der auf Rückseite der des Rückseite beantragten des Antrags des Antrags werden Versicherungs- werden

zeitraumes wichtiger wichtiger Bestandteil Voraussetzung.

Bestandteil des Vertrages des Vertrages und und erkenne erkenne ich an. ich an.

, Vorname

n › tZu › rZu versichernde a g s Personen tPersonen e l(ggf. (ggf. lbitte ebitte auch rauch

Antragsteller eintragen)

versichern versichern sich sich günstiger günstiger über über den Einzeltarif!) den Einzeltarif!) Der Jahresbeitrag Der Jahresbeitrag

Geburtsdatum erhöht erhöht sich sich für jede für BARMER jede zu versichernde zu versichernde GEK Mitgliedsnr. Person Person ab 70 ab Jahre 70 Jahre um 11 um €. 11 €.

weibl.

männl.

d) Ich Für möchte, diese Für diese beitragsgünstige dass beitragsgünstige der Versicherungsschutz Zusatzversicherung zum ist eine ist beantragten eine BARMER BARMER GEK GEK

Mitglied Mitglied schaft schaft oder oder BARMER BARMER GEK GEK Familienver sicherung sicherung aller aller zu zu

Zeit versichernden punkt

versichernden

und Personen damit

Personen

ggf. während vor

während

Ende des der beantragten des

Widerrufsfrist

beantragten Versicherungs-

beginnt.

zeitraumeszeitraumes Voraussetzung.

Name, Name, Vorname Vorname Geburtsdatum BARMER BARMER GEK GEK Mitgliedsnr. weibl.

weibl. weibl.

1 1A An nt tr ra ag gs st teel ll le er r

männl.

männl. männl.

weibl.

weibl. weibl.

2 2

männl.

männl. männl.

weibl. weibl. weibl.

3 3

männl.

männl.

weibl. weibl.

Bitte geben 4 4Sie

die BARMER GEK Mitglieds- oder Krankenversichertennummer für jede zu versichernde Person einzeln an, auch für den Antragsteller. männl. männl.

Hinweis: Hinweis: Bitte Bitte geben geben Sie die Sie BARMER die BARMER GEK GEK Mitglieds- Mitglieds- oder oder Krankenversichertennummer für jede für jede zu versichernde zu versichernde Person Person einzeln einzeln an, auch an, auch für den für den Antragsteller.

er waren Sie bereits bei der HUK-COBURG versichert?

› Versicherungsbeginn:

› Sind › Sind oder oder waren waren Sie bereits Sie bereits bei der bei HUK-COBURG der HUK-COBURG versichert? versichert? Tag › Versicherungsbeginn:

Monat › Versicherungsbeginn:

Jahr

Tag Tag Monat Monat Jahr Jahr

ja, nein Vers.-Nr.:

Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt,

nein ja, ja, Vers.-Nr.: Vers.-Nr.:

Der Versicherungsschutz Der Versicherungsschutz beginnt beginnt zum zum vereinbarten Zeitpunkt, Zeitpunkt,

frühestens frühestens frühestens an dem an Tag, dem an an dem Tag, dem Tag, an dem uns an dem der uns Antrag der uns Antrag der zugegangen Antrag zugegangen ist. ist. ist.

d) Ich d) möchte, Ich möchte, dass dass der Versicherungsschutz der Versicherungsschutz zum zum beantragten

Zeit punkt Zeit punkt und und damit damit ggf. ggf. vor Ende vor Ende der Widerrufsfrist der Widerrufsfrist beginnt. beginnt. ✗

Ort, Datum Unterschrift des Antragstellers

✗✗

Ort, Info-Service

Datum Ort, Datum Unterschrift des Antragstellers

des Antragstellers

Info-Service

Ich Info-Service

(Versicherungsnehmer) & / Ich (versicherte Person) bin

damit einverstanden, zu Zwecken der Information über Produkte der

Ich (Versicherungsnehmer) Ich (Versicherungsnehmer) & / & / Ich (versicherte Ich (versicherte Person) Person) bin bin

HUK-COBURG damit damit einverstanden, Versicherungsgruppe zu Zwecken zu Zwecken der Information telefonisch der Information über unter über Produkte meiner Produkte der angeder

gebenen HUK-COBURG privaten Versicherungsgruppe Rufnummer Versicherungsgruppe kontaktiert telefonisch telefonisch zu werden. unter unter meiner meiner angeangegebenengebenen privaten privaten Rufnummer kontaktiert kontaktiert zu werden. zu werden.

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe umfasst folgende Gesell schaf-

Die HUK-COBURG Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe umfasst umfasst folgende folgende Gesell Gesell schafschaften: HUK-COBURG Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfah ren -

ten:ten: HUK-COBURG Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfah kraftfah ren - ren -

der der Beamter der Beamter Deutschlands Deutschlands a.G. a.G. a.G. in in Coburg, Coburg, in Coburg, HUK-COBURG-Allgemeine

Versicherung Versicherung AG, HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung AG, HUK-COBURG-Rechtsschutzversicherung AG, AG,

022

022 022 KP1ZRK KP1ZRK

KP1ZRK

› Vertragsdauer: › Vertragsdauer: › Vertragsdauer: Der Vertrag Der Vertrag Der wird Vertrag wird für die wird für Dauer die für Dauer die eines Dauer eines Jahres eines Jahres Jahres ab ab - - ab - HUK-COBURG-Lebens HUK-COBURG-Lebens versicherung AG, AG, HUK-COBURG-Krankenver-

AG, HUK-COBURG-Krankenver-

geschlossen geschlossen und verlängert und verlängert und verlängert sich dann sich dann sich jeweils dann jeweils um jeweils um ein ein weite um weite ein res weite res Jahr, Jahr, res Jahr, sicherungsicherung AG, HUK-COBURG-Bausparkasse AG, HUK-COBURG-Bausparkasse AG. AG. AG.

wenn wenn er nicht er nicht einen einen Monat Monat vor Ablauf vor Ablauf schriftlich schriftlich ge kündigt ge kündigt wird. wird.

wenn er nicht einen Monat vor Ablauf schriftlich ge BARMER kündigt wird. GEK GEsundhEit Hinweis: Hinweis: Diese Diese Einwilligung konkret können können Sie 3 jederzeit Sie 2010 jederzeit durch durch formlose 11 formlose

Hinweis: Erklärung Erklärung Diese widerrufen. Einwilligung können Sie jederzeit durch formlose

Erklärung widerrufen.


Service • Leistungen

Warum sich ein Auslandsreiseschutz

lohnt – ein Beispiel aus dem

Alltag der HUK-COBURG-Experten:

Alexandra Müller * freute sich auf ihre

große südamerika-Reise – fünf Monate

den Alltag vergessen . die tour war

sorgfältig geplant und vorbereitet . Am

29 . Oktober 2009 startete sie .

Endstation Bolivien

Bolivien ist die dritte Etappe ihrer Reise

. dort ist sie Ende Januar 2010 unterwegs,

als ihr plötzlich ein heftiger

schmerz im Rücken klarmacht, dass

etwas nicht stimmt . die diagnose

des bolivianischen Arztes ist niederschmetternd:

ein komplizierter Bandscheibenvorfall

. Vom Krankenhaus

aus kontaktiert die Patientin die huK-

* name von der Redaktion geändert

Widerspruchserklärung

Wenn Sie von uns die Versicherungsbestätigung und alle

sons tigen Vertragsunterlagen erhalten haben, können Sie dem

Vertragsabschluss innerhalb von vier Wochen widerspre chen.

Wider sprechen Sie dem Vertragsabschluss nicht, gilt das als Ihre

„Vertragserklärung“. Sollten wir also vier Wochen nach Zugang

aller Unterlagen keine Widerspruchserklärung von Ihnen erhalten,

ist damit der Versicherungsvertrag zustande gekommen.

Sie können allerdings „Ihre“ Vertragserklärung mit einer Frist

von weiteren zwei Wochen widerrufen.

Einwilligungserklärung nach dem Bundesdatenschutzgesetz

Ich willige ein, dass der Versicherer im erforderlichen Umfang

Daten, die sich aus den Antragsunter lagen oder der Vertragsdurchführung

(Beiträge, Versicherungsfälle, Risiko-/ Vertragsänderungen)

ergeben, an Rückversicherer zur Beurteilung des

Risikos und zur Abwicklung der Rückversicherung sowie zur

Beurtei lung des Risikos und der Ansprüche an andere Versicherer

und/oder an den Gesamtverband der Deutschen Versi cherungs

wirtschaft e. V. zur Weitergabe dieser Daten an andere

Versicherer übermittelt. Diese Einwil ligung gilt auch unabhängig

vom Zustandekommen des Vertrages sowie für entsprechende

Prüfungen bei anderweitig beantragten (Versicherungs-)Verträgen

und bei künfti gen Anträgen.

Ich willige ferner ein, dass die Unternehmen der HUK-COBURG-

Unternehmensgruppe meine allgemei nen Antrags-, Vertrags- und

Leistungsdaten in gemeinsamen Daten sammlungen führen und

an ihre Vermittler weiter geben, soweit dies der ordnungsgemäßen

Durchführung meiner Versicherungs angelegenheiten dient.

Ich willige ein, dass die in der HUK-COBURG-Unternehmensgruppe

kon zernmäßig verbundenen Unter nehmen im Rahmen

einer der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vorgelegten

oder von ihr genehmigten Funktionsausgliederung der

operativen Geschäftstätigkeit auf die HUK-COBURG Haft pflicht-

Unterstützungs-Kasse kraftfahrender Beamter Deutschlands a. G.

in Coburg personenbezogene Daten einschließlich besonderer

Arten per sonenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) dorthin

übermittelt und dass die Daten dort entsprechend dem zur

Vertragsbearbeitung erforderlichen Umfang erhoben, verarbeitet

COBuRG . dort hat sie einen Langzeit-

Zusatzschutz für Auslandsreisen abgeschlossen

. die Versicherung regelt

die Kostenübernahme mit dem Krankenhaus,

und Alexandra Müller hofft,

bald wieder gesund zu werden . doch

als taubheitsgefühle in einem Bein auftreten,

steht fest, dass sie in deutschland

behandelt werden muss . die huK-

COBuRG reagiert sofort und organisiert

den Rücktransport für die Patientin .

Besonderer Service:

Rücktransport nach Deutschland

sie kann nur liegend und mit Arztbegleitung

reisen . Ein Ambulanzflug

bringt sie am 14. Februar nach

deutschland in ein Krankenhaus . Ohne

die Auslandsreise-Krankenversicherung

hätte die Patientin allein für den

und genutzt werden. Diese Erklärung gebe ich auch für meine

mit zuversichernden Kinder sowie die von mir gesetzlich vertretenen

mitzuversichernden Personen ab.

Im Übrigen dürfen Gesundheitsdaten nur an Personen- und

Rückversicherer übermittelt werden; an Vermittler dürfen sie

nur weitergegeben werden, soweit es zur Vertragsgestaltung

erforderlich ist.

Ohne Einfluss auf den Vertrag und jederzeit widerrufbar willige

ich weiter ein, dass der/die Vermittler meine allgemeinen Antrags-,

Vertrags- und Leistungsdaten darüber hinaus für die Beratung

und Betreuung auch in sonstigen Finanzdienstleistungen

nutzen darf/dürfen.

Werbliche Nutzung

Ihre personenbezogenen Daten dürfen wir im Rahmen des Bundes

datenschutzgesetzes zur Werbung für unser Unternehmen

und andere Unternehmen der HUK-COBURG-Unternehmensgruppe

sowie zur Markt- und Meinungsforschung verwenden. Der Verwendung

Ihrer Daten zu Zwecken der Werbung oder der Markt-

und Meinungsforschung können Sie jederzeit ganz oder zum Teil

z. B. schriftlich an HUK-COBURG, Abt. Marketing, 96444 Coburg,

oder per E-Mail an info@huk-coburg.de widersprechen.

Damit wir Sie weitergehend über das Angebot an Versicherungs-

und Finanzdienstleistungen der HUK-COBURG-Unternehmensgruppe

sowie mit uns kooperierender Unternehmen informieren

können, bitten wir Sie, uns die nachfolgende Zustimmung zu

erteilen.

Ich stimme der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten zur

Werbung für Versicherungs- und Finanzdienstleistungsprodukte

der Unternehmen der HUK-COBURG Unternehmensgruppe

und ihrer Kooperationspartner zu, soweit diese nicht

ohne Einwilligung zulässig ist.

(Bitte streichen, wenn nicht gewünscht.)

Diese Erklärung gilt für die in der HUK-COBURG-Unternehmensgruppe

gespeicherten Daten. Sie kann jederzeit widerrufen

werden. Ein Widerruf hat weder Einfluss auf den Abschluss noch

den Bestand Ihrer Versicherungen.

Ambulanzflug 84.900 Euro bezahlen

müssen und 17 .800 Euro für stationäre

Leistungen . dank ihrer Zusatzversicherung

konnte sie sich auf das Gesundwerden

konzentrieren . Alles andere

hat die huK-COBuRG geregelt . Erst

im Mai 2010 belegten die Auslandsreise-Zusatzschutz-Angebote

der huK-

COBuRG in der Zeitschrift „Finanztest“

den ersten Platz .

Tipp: Der Reisegesundheits-Check

Mit dem Gesundheits-Brief des Centrums

für Reisemedizin erfahren BARMER GEK-

Versicherte kostenlos, mit welchen Gesundheitsrisiken

am urlaubsort zu rechnen

ist und wie man vorbeugen kann .

Anforderungs-Flyer für den Gesundheitsbrief

sind in jeder BARMER GEK-

Geschäftsstelle erhältlich .

Zugehörigkeit zu einer Einrichtung zur Sicherung der

Ansprüche von Versicherten (Sicherungsfond)

Die HUK-COBURG-Krankenversicherung AG ist Mitglied

der Medicator AG

Hinweise und Einwilligungserklärung für die Nutzung

von Sozialdaten der BARMER GEK

Für diese beitragsgünstige Zusatzversicherung ist eine BARMER

GEK Mitgliedschaft oder Familienversi che rung Voraussetzung.

Zwischen der BARMER GEK und der HUK-COBURG-Krankenversicherung

ist ein Datenaustausch vorgesehen, damit die Gewährung

von tariflichen Ver güns tigungen geprüft und Sie dementsprechend

beraten werden können. Ausgetauscht und gespeichert

werden die Anga ben zum Bestehen der BARMER GEK Versicherung

und zum Abschluss der Zusatz versicherung. Die Einwilligung

in diese Daten übermittlung / Speiche rung ist freiwillig.

Sie ist aber Bedingung für den Abschluss und das Bestehen einer

Zusatzversicherung.

Einwilligungserklärung: Ich bin über den Inhalt der Datenschutzhinweise

aufgeklärt und willige in die erforderliche Datenübermittlung

und Speicherung hinsichtlich Abschluss, Durchführung

und Beendigung der Zusatzversicherung ein.

Für die im Antrag genannten Personen besteht Versicherungsschutz

nach Maßgabe der Allgemeinen Versicherungsbedingungen

für den Auslandsreise-Zusatzschutz.

HUK-COBURG Krankenversicherung AG


ANZEIGE

Cäsarea

Tel Aviv

Haifa

Bethlehem

ISRAEL

Golanhöhen

SYRIEN

See

Genezareth

Nazareth

WEST-

JORDAN-

LAND

Jerusalem

Totes

Meer

JORDANIEN

� Top-Qualität: ausgesuchte Mittelklasse- und

4-Sterne Hotels, 2 Übernachtungen in einem

Kibbuz

� Bundesweite Abflüge zuschlagsfrei möglich

� Inkl. 3 Tage Erholungspause am Toten Meer

im 4-Sterne Hotel

Begleiten Sie uns auf diese beeindruckende Reise

durch Israel und entdecken Sie die Wiege des Judentums,

des Christentums sowie des Islam. Sie besuchen

u. a. die faszinierende Stadt Jerusalem, in der seit Jahrtausenden

Menschen aller Religionen leben, die moderne

Weltstadt Tel Aviv sowie die Hafenstadt Haifa.

Im Anschluss erholen Sie sich am Toten Meer.

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise 2. Tag: Jaffa – Tel Aviv – Cäsarea – Haifa – See

Genezareth (ca. 160 km) 3. Tag: See Genezareth – Kapernaum –

Golanhöhen (ca. 150 km) 4. Tag: See Genezareth – Nazareth –

Jerusalem (ca. 200 km) 5. Tag: Jerusalem – Bethlehem (ca. 60 km)

6. – 7. Tag: Jerusalem 8. Tag: Qumran – Massada – Totes Meer

(ca. 190 km) 9. Tag: Totes Meer 10. Tag: Abreise

Höhepunkte Ihrer Reise:

� Altstadt des arabischen Stadtteils Jaffa (Tel Aviv).

� Tel Aviv, entdecken Sie die lebendige Metropole des modernen

Israels auf einer Stadtrundfahrt.

� Cäsarea, Amphitheater, anschließend Haifa, mit seinem Wahrzeichen

dem Bahai Schrein, seinen Persischen Gärten und dem Berg Carmel.

� Bootsfahrt auf dem See Genezareth, Kapernaum und die Ruinen

der Synagogen, Tabgha mit der Brotvermehrungs kirche und ihren

kostbaren Mosaikfußböden, Berg der Seligpreisungen,

Änderungen vorbehalten, es gelten unsere AGBs und die Reisebestätigung, die Sie

nach Buchung erhalten. Daraufhin wird eine Anzahlung von 20 % (mind. 25,– €)

auf den Reisepreis fällig. Restzahlung 30 Tage vor Reiseantritt, anschließend erhalten

Sie Ihre Reiseunterlagen. Reiseveranstalter Mediplus Reisen GmbH, 53225 Bonn.

10-tägige Rundreise ab

1.299,–€ p. P./DZ

Begleitet durch einen Mediplus-Arzt/

Reisemediziner ab/an Deutschland

Israel – Höhepunkte

des Gelobten Landes

Golanhöhen mit der ehemaligen syrischen Befestigungsanlage,

dem Vulkansee Birkat-Ram und den Drusendörfern. Taufstelle

Yardenit, eine Attraktion für Pilger.

� Nazareth, Sie besichtigen die Verkündigungskirche und die

Josefskirche mit der darunter liegenden Grotte sowie die griechischorthodoxe

Gabrielskirche.

� Jerusalem, Ölberg, Dominus Flevit-Kapelle, Garten von Gethsemane,

Kirche der Nationen. Weiter geht es zum Berg Zion mit

dem Grab Davids.

� Bethlehem, Sie besuchen die Geburtskirche Jesu am Krippen platz

und die Hirtenfelder.

� Jerusalem Altstadt, Tempelberg, Felsendom und Al-Aqsa Moschee

(nur Außenbesichtigung). Klagemauer. Auf der Via Dolorosa folgen

Sie den Leidensstationen Christi. Sie besichtigen die St. Anna

Kirche, Zisterne Bethesda und die Grabeskirche.

� Jerusalem Neustadt, Knesset, Israel-Museum mit dem „Schrein

des Buches“ und den legendären Qumran-Schriftrollen vom Toten

Meer, Yad Vashem, eine gelungene Kombination aus Museum und

Parkanlage, die den Opfern des Holocaust gewidmet ist.

� Totes Meer, tiefster Punkt der Erde (400 m unter dem Meeresspiegel

gelegen). Qumran, Massada, die wohl faszinierendste

Stätte Israels, die zum UNESCO-Welt kulturerbe ernannt wurde.

Mit der Seilbahn fahren Sie hinauf zur spektakulären Felsenfestung

des König Herodes.

� Erholung und Baden am Toten Meer.

Inklusivleistungen pro Person:

� Linienflug mit Austrian Airlines ab Frankfurt via Wien nach

Tel Aviv und zurück in der Economy-Class

� Alle Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren und Ausreisesteuern

� Übernachtungen: 1 x im 4-Sterne Leonardo City Tower Hotel o.

Leonardo Hotel Basel, Tel Aviv; 2 x im Kibbuz-Gästehaus Ashdot

Yaacov Ichud Country Lodging o. Kibbuz- Gästehaus Haon, See Genezareth;

4 x im guten Mittelklasse-Hotel Caesar Premiere, Jerusalem;

2 x im 4-Sterne Leonardo Inn Hotel Dead Sea, Totes Meer

� Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC,

Telefon und Klimaanlage

� Täglich Frühstück, 9 x Abendessen

� Rundreise und Transfers im klimatisierten Reisebus

Beratungs- und Buchungshotline 01805–990 234

� Bootsfahrt auf dem See Genezareth

� Auffahrt auf die Felsenfestung Massada per Seilbahn

� Stadtrundfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie

beschrieben

� Gepäckträgergebühr (1 Gepäckstück)

� Begleitet durch einen Mediplus-Arzt/ Reisemediziner

ab/an Deutschland

� Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung während der

Rundreise

� Marco Polo-Reiseführer Israel pro Buchung

� World Medical Card im Wert von 34,50 €*

� Kerosinzuschläge (Stand Mai 2010)

� Reisepreis- Sicherungsschein

Termine und Preise 2010/11 p. P. im DZ in €

Israel Rundreise

Kennziffer: 30/234 Buchungscode: TLVA01

Reisetermine 10 Tage

A

08.01. – 17.01.11, 05.02. – 14.02.11,

19.02. – 28.02.11

1.299,–

B

15.01. – 24.01.11, 22.01. – 31.01.11,

12.02. – 21.02.11

1.349,–

C 06.11. – 15.11.10, 27.11. – 06.12.10 1.429,–

D 04.10. – 13.10.10, 26.10. – 04.11.10 1.499,–

Vorauss. Flugzeiten: HINFLUG ab Frankfurt 7.50 Uhr an Tel Aviv 14 Uhr RÜCK-

FLUG ab Tel Aviv 15 Uhr an Frankfurt 21.20 Uhr (gleicher Tag, jeweils Ortszeit). Mindestteilnehmerzahl:

20 Personen (Bei Nichterreichen behalten wir uns vor, die

Reise bis 30 Tage vor Reiseantritt abzusagen). Wunschleistungen pro Person: EZ-

Zuschlag Saison A – B 379,– €, Saison C – D 429,– €. Zubringerflüge ab Düsseldorf,

Berlin-Tegel, Hamburg, München oder Stuttgart nach/von Wien kostenlos (auf

Anfrage). Rail & Fly ab 25,– € pro Strecke. Zusätzliche Kosten: Visagebühr für

deutsche Staatsangehörige, die vor dem 01.01.1928 geboren sind ca. 45,– € p. P.

(Vorbehaltlich Zustimmung und Änderung durch Botschaft). Trinkgelder für örtliche

Reiseleiter und Busfahrer. Hinweise: Kibbuze sind einzigartige landwirtschaftliche

Kooperationen, die sich in ganz Israel befinden. Jeder Kibbuz ist einmalig in seinem

Charakter und bringt den Gästen ein Stück ursprüngliches Israel näher. Ausgeschriebene

Hotelklassifizierungen beruhen auf der Landeskategorie.

Programmänderungen vorbehalten. Einreisebestimmung: Deutsche Staatsangehörige

benötigen für die Einreise einen Reisepass. Dieser muss noch mind. 6 Monate

über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Für Reisende, die vor dem

01.01.1928 geboren sind, ist ein Visum erforderlich. Sollten im Reisepass Visa arabischer

Staaten vorhanden sein, so ist i.d.R. vor der Einreise mit einer sehr strengen

und längeren Sicherheitsbefragung zu rechnen (Ausnahme: Jordanien und Ägypten).

*Den Gutschein zur World Medical Card erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Weitere Informationen unter www.mediplus.wmc-card.de

Servicezeiten: Täglich von 8.00 – 22.00 Uhr

(Festnetzpreis 0,14 €/Min., höchstens 0,42 €/Min. aus Mobilfunknetzen.)


ANZEIGE

Route 1 Kanaren

Persischer

Golf

Manama

Bahrain

Route 2 Dubai

DUBAI

Abu Dhabi

Vereinigte

Arabische

Emirate

Oman

Muscat

Arabisches

Meer

� Inkl. Flug & Transfers

� Inkl. Rail & Fly

� Vollpension an Bord inkl. Tischgetränke in den

Buffet-Restaurants (zu den Haupt mahlzeiten)

AIDAblu bringt Sie auf Route 1 zu den schönsten Landschaften

und Stränden der Kanaren. Ganz bequem erreichen

Sie täglich eine andere Insel – Fuerteventura,

Teneriffa, La Palma und Gran Canaria. Auf Route 2 entdecken

Sie mit AIDAdiva die Trendmetropolen Dubai,

Abu Dhabi sowie das Sultanat Oman. Hier erwarten Sie

idyllische Oasen und luxuriöse Städte.

Ihr Schiff: AIDAblu oder AIDAdiva

AIDAblu ist das neueste Schiff der AIDA Flotte und beeindruckt durch

modernste Ausstattung und einen freundlichen Service. Auch

AIDAdiva gehört zu der neuesten Baureihe der modernen AIDA Clubschiff-Familie.

„Herzstück“ beider Schiffe ist das mehrstöckige

Änderungen vorbehalten, es gelten unsere AGBs u. die Reisebestätigung, die Sie

nach Buchung erhalten. Abweichend zu unseren AGBs ist eine Anzahlung von 30 %

auf den Reisepreis fällig, Restzahlung 30 Tage vor Abreise, anschließend erhalten

Sie die Reiseunterlagen. Bei Stornierung bis 30 Tage vor Abreise fallen 30 %

Stornogebühren an. Reise veranstalter Compass Kreuzfahrten GmbH, 53225 Bonn.

7 Nächte Kanaren-

Kreuzfahrt inkl. Flug ab

799,– €

Traumreise mit AIDA auf die

Kanaren oder nach Dubai

Theatrium, das Theater und Atrium bildet. Natürlich müssen Sie auf

ein großzügiges mehrstöckiges Pooldeck ebenso wenig verzichten,

wie auf einen weitläufigen Wellness- und Fitnessbereich, die AIDA

Bar und die Buffet-Restaurants Markt Restaurant, Bella Vista und

Weite Welt. Zusätzlich finden Sie an Bord das Gourmet-Restaurant

Rossini, eine Sushi Bar und das Buffalo Steak House (teilweise gegen

Gebühr). Die Gäste bevorzugen zweckmäßige, sportlich elegante

Garderobe.

Ihre Kabine:

Alle modern eingerichteten Kabinen verfügen über 2 untere Betten

(teilweise als Doppelbett), Klimaanlage, TV, Telefon und Safe. Die

Innenkabinen sind ca. 13,5 qm groß, die Außenkabinen (mind. 13,5 qm)

verfügen über ein Fenster oder Bullauge. Die Balkonkabinen (mind.

14,5 qm) sind mit raumhohen Glastüren und darüber hinaus mit

einem ca. 3 – 6 qm großen eigenen Balkon ausgestattet.

Kabinenbeispiel Balkonkabine

Termine und Preise 2010/11 pro Person in €

Kennziffer: 30/234

oder 24 Stunden im Internet: www.gesundaktivclub.de

p. P. in der 2er

Innenkabine

Inklusivleistungen pro Person:

� Route 1: Flug (Umsteigeverbindung möglich) von Berlin-Tegel,

Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München oder Stuttgart nach

Teneriffa und zurück in der Economy Class

� Route 2: Flug (Umsteigeverbindung möglich) von Frankfurt

Hamburg, Düsseldorf oder München nach Dubai und zurück in

der Economy Class

� Rail & Fly (innerdeutsche An-/Abreise zum/vom Flughafen

2. Klasse inkl. ICE-Nutzung)

� Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

� Transfer vom Flughafen zum Schiff und zurück

� Kreuzfahrt gemäß Reiseverlauf

� 7 Übernachtungen in der gebuchten Kabinenkategorie

� Vollpension inkl. Tischgetränke (Bier, Tischwein, Softdrinks) in

den Buffet-Restaurants zu den Hauptmahlzeiten

� Trinkgelder an Bord

� Treibstoffzuschlag in Höhe von 5,– € pro Tag (ab 16 Jahre)

� Teilnahme an den meisten Bordveranstaltungen

� Nutzung der meisten Bordeinrichtungen

� Deutschsprachige Reiseleitung an Bord

� Alle Ein- und Ausschiffungsgebühren

� Reisepreis-Sicherungsschein

Reiserouten/Buchungscodes: Route 1 Kanaren/Z1K022 Route 2 Dubai/Z1D015

Kabinenkategorien

04.12./

15.01.

05.02. 19.02. 12.03.¹ 16.12. 20.01. 03.02. 03.03. 17.03.

2er Innenkabine Spezial 799,– 849,– 899,– 949,– 999,– 1.049,– 1.099,– 1.129,– 1.149,–

2er Innenkabine 849,– 899,– 949,– 999,– 1.049,– 1.099,– 1.149,– 1.179,– 1.199,–

2er Außenkabine 999,– 1.049,– 1.099,– 1.149,– 1.249,– 1.299,– 1.349,– 1.379,– 1.429,–

2er Balkonkabine 1.099,– 1.149,– 1.199,– 1.249,– 1.369,– 1.419,– 1.469,– 1.499,– 1.529,–

Preise nach AIDA VARIO, limitiertes Kontingent. Kabinen zur Einzelbelegung und Kinderermäßigung auf Anfrage. ¹Ferienzuschlag 90,– € p.Erw. ab Hamburg. Bitte

beachten Sie, dass der Flug nach Dubai ggf. bereits am Vortag der gebuchten Anreise stattfinden kann! Die Flugzeiten erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Zusätzliche Kosten: Ausflüge (nur an Bord oder im Internet buchbar). Reisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: Für beide Routen ist ein noch mind.

6 Monate über das Reiseende hinaus gültiger, bordeauxroter, maschinenlesbarer Reisepass erforderlich. Bitte beachten Sie, dass sich die Einreisebestimmungen ständig

ändern können. Aktuelle Informationen finden Sie auf www.auswaertiges-amt.de. Staatsangehörige anderer Länder wenden sich bitte an die zuständige Botschaft.


�������

EXKLUSIV

Oberarm-Blutdruckmessgerät

OMRON M6 Comfort

Artikel-Nr. 24648

�� ����������������������������

�� ������������������������������������

�� �������������������������������������������

�� ����������������������

�����������������

�� ������������������

�����������

�����������

�� ���������������

�����������

������������������

���������������

�����������

����€������

Sie sparen

25%

IHR CLUBPREIS

€ 59,95

BESTSELLER

Bewegungstrainer

Artikel-Nr.: 778200

�����������������������������������������������

�����������������������������������������������

���������������������������������������������

���������������������������������������������

����������������������������������������

����€������

Sie sparen

13%

Trampolin

Artikel-Nr.: 21145

������ ��������

� ���������

� �������

IHR CLUBPREIS

€ 39,80

��������������������������

����������������������

�������������������������������

������������������������������

���������������������������������

����������������������������������������������������

�������������������������������������������������

���������������������������������������������

��������������������������

Trampolin-

Sicherheitsnetz

(ohne Abb.)

Artikel-Nr.: 21146

�������������

IHR CLUBPREIS

€ 79,95


TIPP: ����������

Trampolin-Set:

� �����������

� �����������������

� ����������������



Artikel-Nr.:

21186

����������

IHR CLUBPREIS

€ 199,–

Elektro Tiefeinsteiger Rad Artikel-Nr.: 70750

����������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

����������������������������������������������

����������������������������������������������������

����������������������������������������������

��������������������

�������������

Gratis dazu: ���������������������

�������������������������������

���������������������������

DUX – Der Trendschuh

�������������������

������������������������

������������������

� ��������������

��������������������

� ��������������������

������������������

� �������������������������

� ����������������

������������������

� ��������������

� ����������

� ������������

Artikel-Nr. für folgende Farben:

indigo lila 487

lavendel 486

silber 488

rosa 415

weiß 416

violett 472

türkis 446

khaki 448

navy 413

schwarz 417

Regenabdeckung

(ohne Abb.)

Artikel-Nr.:

21147

Trampolinleiter

(ohne Abb.)

Artikel-Nr.:

10594

IHR CLUBPREIS

€ 129,–

IHR CLUBPREIS

€ 18,95

IHR CLUBPREIS

€ 24,95

����������������

� �����������������

������������������������

�������������������

� ��������������

��

Artikel-Nr.:

rot 432

IHR CLUBPREIS

€ 39,95

Hochwertige Marken

Ausgewählte Reisen

�� �����������������

��������������

�� ����������������������

������������������

�� ����������������������

Technische Daten:

���������������������������������������

����������

����������������������������������

��������

�������������������������������������

�������������������������������������

�������������������

���������������������������������������

�������

��������������������������������������

��������������������������������������

���������

���������������������������������

����������������������������������

���������������������������

��������������������������������������

��������������������������

Reisenthel Shopper XL

Artikel-Nr.: 24661

�������������

������������

IHR CLUBPREIS

€ 24,95

Best-Schlaf-Kissen „Premium“

Artikel-Nr.: 20517 /Breite 50 cm 39,95 €

20430 /Breite 60 cm 49,95 €

�� �������������������

�� �������������

����������

�� ��������������������

�� ����������������������

Nach vielen Vergleichstests sind wir überzeugt: Es gibt kein besseres Kopfkissen!

�������������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������

��������

�� ����������������������������������������

������������������������������������������

�� ���������������������������������������

�� �����������������������

�� ������������������������������������

����€�����

Sie sparen

ab 60%

IHR CLUBPREIS

ab € 39,95

����€������� IHR CLUBPREIS

Sie sparen

30% · € 1299,–

������������

��������

Bekannt aus


Alle Angebote des Clubs fi nden Sie unter www.gesundaktivclub.de

Angebot 1 Angebot 2

1-wöchige Reise ab

1220,– €

Einfach ausschneiden, auf eine Postkarte kleben / in einen Briefumschlag stecken / oder per Fax senden an:

����������������

�������

��������� ������������

��������

���������

�������� ��������������

�������������

IHR CLUBPREIS 1-wöchige Reise ab

2 Erwachsene (zzgl. Kurtaxe)

und 2 Kinder im Familienzimmer

mit 2 Zusatzbetten 1490,– €

Familienurlaub der Superlative

Hotel Sonngastein ****

����������������������������������������������

����������������������������������������������

��������������������������������������������

�����������������������������������������

������������������������������������������������

�����������������������������������������������

����������������������������������������������

������

�����������������������������������������������

������������������������������������������

����������������������������������������������

��������������������������������������������������

��������������������������������������������

����������������������������������������������

��������������������������������������������

����������������������������������������������

��������������������������������������������������

����������������������������������������������

���������������������������������������������

�������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������������

�����������������������������������������������������������������������

��������������������������������������������������������������������������


����������

IHR CLUBPREIS

2 Erwachsene (zzgl. Kurtaxe)

und 2 Kinder im

2-Zimmer-Appartement

��������������������������������

�� �������������������������������

��������������������������������������������

�� ���������������������������������������

������������������������������������������

���������������������

�� �����������������������������

���������������������������

�� ������������������������������

�� ��������������

�� ���������

�� ��������������������������������������

�� �����������������������������������

!

�����

����������������������������������������

���������������������������������

������������������������

�������������������������������������� �� �

��������������� ������������ ������ ��

� ��������������������������� ������ ��������€

� ��������� ��� ����������������������������������� � ������€

� �������������������������������������� ������ ������€

� ����������������� ������� ������€

� ������������������������������������������������� ������€

������������������������������������������������� ������€

� ���������������������� ������ ������€

���������� ������ �������€

������������������������� ������ ������€

�������������������������� ������ ������€

����������������� ������ ������€

� �������������� ������ �������€�

�������������������

���������������������

�������

�� ���������������������

����������������������������������������

����������������������������������������

���������������������������������������������

��������������������������������������������

��������������������������������

�� �����������������������������

�������������������������������

�� ��������������������

�� ����������������������������

�������������

����������������������������������������������

�������

Buchen unter:

����������������������

���������������������������������

������������������������

��������������������������

���������������

�������������������������������

���������������������������������

��� ��� �� �� ��� ��

��������������������������

�������� ����� �� ���

Ja,������������������������

CLUB ��������������������

����������������������������������

�� �� ������������������������������������������������������������������ ��������������������������€�����������������������������������������

������������������������������������������������������������

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

���������������������������������������������������������������������������� ��������������������������������������������������������������������������������������� ������������������������������������������� �������������������������������������������������������������������������������

11


Wichtig für eine gesunde Entwicklung:

der Ausgleich zwischen Anspannung und

Entspannung, etwa durch Freizeitaktivitäten

an der frischen Luft.

30 BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010


Fotos: hardy Müller/Bildschön, Christian Kruppa

Was Kinder brauchen

oder: Gesundheit ist nicht konsumierbar

Kinder und Jugendliche von heute erleben vielfach ein Wechselbad zwischen Über- und unterforderung,

Überfluss und Mangel. Immer mehr Kinder reagieren darauf mit psychosomatischen und mentalen

störungen . der Einsatz von Medikamenten dagegen sollte kritischer hinterfragt werden . der schlüssel zu

mehr Gesundheit und Wohlbefinden liegt im Elternhaus, im Kindergarten und in der Schule

Von Prof . dr . Klaus hurrelmann

Gesundheit ist viel mehr als die Abwesenheit

von Krankheit . Gesundheit und

Krankheit haben neben der körperlichen

auch eine psychische und soziale

Komponente . die Weltgesundheitsorganisation

drängt seit 50 Jahren auf

diese umfassende Betrachtung, die im

Bewusstsein der Menschen noch wenig

verankert ist . in der gesundheitswissenschaftlichen

Forschung hat sie

sich inzwischen durchgesetzt . danach

bildet Gesundheit ein Gleichgewicht

von störenden und schützenden körperlichen

und geistigen Faktoren, die

täglich ins Gleichgewicht zu bringen

sind . das gelingt nur, wenn der Mensch

seinen Körper, seine genetische Ausstattung

und seine Persönlichkeit akzeptiert

und souverän damit umgehen

kann . Aber auch die allgemeine

Lebenssituation trägt maßgeblich zu

Wohlbefinden und Lebens freude bei:

Familie und Freundschaften, Wohn-

und Ernährungsbedin gungen, der

Ausgleich zwischen Leistungsanforderungen

und entspannenden Freizeitaktivitäten

.

Genau hier haben Kinder und Jugendliche

heute die größten Probleme .

Gesundheitliche störun gen liegen im

schnittbereich zwischen Körper, Psyche

und umwelt . die Alarmsignale

sind nicht zu übersehen:

Klaus

Hurrelmann

Seit 2009 Senior Professor of Public

Health and Education an der

Hertie School of Governance in

Berlin. Zuvor als Professor für

Sozial- und Gesundheitswissenschaften

lange Jahre in Lehre und

Forschung an der Universität Bielefeld

tätig, sowie u. a. Leiter des

Kooperationszentrums für Kinder-

und Jugendgesundheit der Weltgesundheitsorganisation.

Alarmsignal 1: Bei immer mehr

Kindern und Jugendlichen streikt

das Immunsystem

Etwa 20 Prozent aller Kinder leiden

unter allergischen Erkrankungen . darunter

sind eher harmlose Beeinträchtigungen

wie zum Beispiel leichter

heuschnupfen oder eine gelegentliche

Bindehautentzündung . Es tre-

ten aber auch gefährliche, teils lebensbedrohliche

Atemwegsstörungen

vom typ Asthma sowie schwere hauterkrankungen

vom typ neuroder mitis

auf . Ganz offensichtlich hat ein mangelhaft

trainiertes immunsystem mit

der sprunghaften Ausbreitung dieser

Krankheiten zu tun .

Es rächt sich, dass Kinder in klimatisierten

Räumen mit kuscheligen teppichböden

groß werden und nur noch

in hygienisch einwandfreien sandkästen

spielen . die Widerstandskräfte

des Körpers werden nicht trainiert,

Belastungen durch psychischen druck

können nicht richtig abgewehrt werden

. dabei fällt auf, dass von Asthma

und neurodermitis verstärkt Kinder

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

31


Gesundheit

32

aus den wohlhabenden Familien heimgesucht

werden – es handelt sich um

echte Zivilisationskrankheiten .

Alarmsignal 2: Fehlsteuerungen

in der Ernährung

hier sind es vor allem Kinder und Jugendliche

aus sozial schlechter gestellten

Familien, die preiswerte, kalorienreiche

Fast-Food-Gerichte zu

essen bekommen . diese Produkte sind

zu fett, zu süß, zu salzig und enthalten

zu wenig Ballaststoffe . der darm

wird gerade noch zu „teilzeitarbeit“

ermuntert . die Folge von überschüssigen

Kalorien bei gleichzeitigem Bewegungsmangel

ist Übergewicht . der

haltungsapparat wird völlig überlastet,

die Blutfettwerte übersteigen den

normbereich . in deutschland weisen

inzwischen rund zehn Prozent der Kinder

und Jugendlichen erschreckendes

Übergewich t auf .

Alarmsignal 3: Fehlende Anregung

und Schulung der Sinne

Bewegungsmangel und eine einseitige

Anregung des hör- und sehsinns

treten oft zusammen auf . Riechen,

Fühlen und sprechen werden vernachlässigt

und verkümmern immer

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Bewegungsmangel und die einseitige

Beschäftigung mit Computer & Co beeinträchtigen

die kindliche Entwicklung in vielfältiger Weise

mehr . Gameboy und Bildschirm, teils

aber auch Familie, Kindergarten und

schule bieten eine unausgewogene

„sinneskost“ . dieser Mangel führt bei

Kindern und Jugendlichen verstärkt

zu motorischen Koordinationsproblemen

. Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen

klagen bereits bei kleinen

Kindern über eine schlechte Feinmotorik

. die Verbindungen zwischen den

schaltzen tren im Gehirn werden nicht

hergestellt, es kommt zu unsicherheiten

und ungeschicklich keiten bereits

bei zehn Prozent aller Kinder und Jugendlichen

. Viele können nicht sicher

mit einem Bleistift zeichnen, andere

können kaum richtig gehen . Überschneiden

sich diese Probleme mit

10%

der Kinder und Jugendlichen

haben motorische

Koordinationsprobleme

schlechtem Ernährungsverhalten und

mangelnder Bewegung, wird die Entwicklung

mehrfach beeinträchtigt .

Alarmsignal 4: Aufmerksamkeitsdefizite

und Hyperaktivität steigen

An und für sich hoch intelligente Kinder

können sich nicht konzentrieren,

sind unruhig und außerstande, eine

Arbeit oder eine Aktivität zu Ende zu

führen – man schätzt bis zu vier Prozent

eines Jahr gangs . Zugrunde liegt

eine stoffwechselstörung im Gehirn,

die aber offensichtlich durch hektischen

Lebensstil und unsichere Beziehungen

zu den Eltern erst freigelegt

wird . Mitunter neigen Ärzte zu einer

Behandlung mit Psychostimulanzien

(z . B . Ritalin), vergessen aber die psychische

und soziale Einbettung dieser

störung, die nach ruhiger und konsequenter

Erzie hung und zumindest zeitweiser

psychotherapeutischer Begleitung

verlangt .

Alarmsignal 5: „Bewältigungsverhalten“

mangelhaft

Viele Kinder und Jugendliche können

mit seelischen Konflikten und sozialen

Anspannungen nicht richtig umgehen .

sie haben nicht gelernt, Enttäuschun-

Fotos: gettyimages, Mauritius, Plainpicture, BARMER GEK


gen hinzunehmen, einen Misserfolg

wegzustecken oder mal ein kritisches

Wort zu verdauen . sie knicken bei den

kleinsten irritationen ein . so ist es wohl

zu erklären, dass in allen untersuchungen

immer mehr psychosomatische

störungen wie Verdauungsprobleme,

Kopf-, Magen- und Rücken schmerzen,

bis hin zu depressionen und suizidversuchen

festgestellt werden, vor allem

bei den Mädchen . Jungen reagieren

ihre innere Anspannung häufiger mit

Überaktivität, Gereiztheit und Aggressivität

nach außen ab, bis hin zu

gewalt tätigem und kriminellem Verhalten

. Bei fünf Prozent der Mädchen

und zehn Prozent der Jungen ist diese

nach innen oder nach außen gerichtete

krankhafte Form der spannungsbewältigung

zu beobachten – tendenz

steigend .

Alarmsignal 6: Druckabbau durch

Drogen und Medikamente

Eine weitere Variante dieses krankhaften

spannungsausgleichs ist der Konsum

von Medikamenten und psychoaktiven

substanzen . schmerzstillende

Arzneimittel, Zigaretten und Alkohol

werden in immer jüngerem Alter genutzt,

in einer so intensiven Form, dass

schon früh körperliche und psychische

schäden entstehen . die Kinder weichen

den Problemen und Konflikten

in Familie und schule damit aus und

flüchten in die Clique, die oft nur durch

tabak und Alkohol, später auch illegale

drogen zusammengehalten wird .

in den letzten Jahren macht vor allem

der früh einsetzende unkontrollierte

Alkoholkonsum große sorgen, der zu

regelrechten Vergiftungserscheinungen

vorwiegend bei Jugendlichen zwischen

12 und 16 Jahren führt .

diese Alarmsignale zeigen, wodurch

heute die meisten Krankheiten von

Kindern und Jugendlichen entstehen:

der elementare Ausgleich zwischen

den Anforderungen der inneren und

Angebote für die Kinder- und Jugendgesundheit

von den BARMER GEK Gesundexperten:

Kindergesundheit

beginnt schon im Mutterleib . deshalb

übernimmt die BARMER GEK selbstverständlich

die Kosten für die gesamte

medizinische Betreuung während

der schwangerschaft .

Ein stück Extra-sicherheit bietet der

werdenden Mutter und ihrem Kind

der test auf schwangerschaftsdiabetes,

dessen Kosten ebenfalls übernommen

werden .

Das exklusive Kinder-

und Jugend-Programm

begleitet den nachwuchs viele Jahre

lang durch alle wichtigen Phasen der

physischen und psychischen Entwicklung

mit einer umfassenden ärztlichen

Versorgung .

Über die üblichen u-untersuchungen

hinaus gibt es bei der BARMER GEK

vier zusätzliche Angebote, um

mögliche Gesundheitsrisiken frühzeitig

zu erkennen und zu behandeln:

1. Kindergarten-Check

im Alter von 32 bis 37 Monaten

2. Grundschul-Check

im Alter von sieben bis acht

Jahren

3. Schüler-Check

im Alter von neun bis zehn Jahren

4. Jugend-Check im Alter

von 16 bis 17 Jahren .

Das gesunde Extra:

Präventionsrezept

stress, Bewegungs-

mangel, falsche

Ernährung – solche

Gesundheitsrisiken betreffen zunehmend

schon Kinder . Ein ärztlich ausgestelltes

Präventionsrezept öffnet die

türen zu speziellen Gesundheitskursen

und Programmen, um Problemen frühzeitig

entgegenzuwirken .

Kinderturn-Test

den sportwissenschaftlich entwickelten

Kinderturn-test gibt es für die Alters

stufen drei bis sechs und sechs bis

zehn Jahre . die testaufgaben prüfen

Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und

Koordinationsfähigkeit .

Zusammen mit der Auswertung

erhalten Kinder und Eltern individuelle

handlungsempfehlungen .

Mehr dazu unter:

www .barmer-gek .de/kinderturntest

Fußballführerschein

der Fußballführerschein bringt Jungs

und Mädchen in schwung und sogar

Punkte für das Bonusprogramm

aktiv pluspunkten . Ein trainingsplan

zum download und mehr infos unter:

www .barmer-gek .de/

Fussballfuehrerschein

Gesundheit

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

33


um ihren Körper. Kein Wunder: Sie fühlen Kitzeln

skelkater, Hunger und Durst, sie erleben Müdigu

Körperpfl ege angehalten, bei gelegentlichen

untersucht. Und sie betrachten ihre Mitmenrproben

ihre Kräfte beim Klettern und Laufen,

Sprechen und Denken ...

ren Körper haben, desto besser lernen sie, mit

ößer ist ihre Motivation, gut auf sich und ihren

erklärt körperliche Vorgänge und Funktionen

enfrohen Illustrationen begleitet.

iträge vermitteln im theoretischen Teil aktuelle

nschlichen Körper. Im alltagsnahen Hauptteil

nterhaltsame Kurzgeschichte in das Thema des

htet werden die Organe und ihre Funktionen,

die Sinne, die Bedeutung der Nährstoffe und ihr

rsprache und -signale, Körperphänomene und

und ihrem Verhältnis zum Körper ist eines der

et.

ationsfi gur stellt das wissbegierige Teufelchen

ilien mit Kindern

Gesundheit

34

So bin ich! – Kindern

den Körper erklären

der neue Ratgeber von BARMER

GEK und „Mehr Zeit für Kinder” ist

da . in diesem Band der bei Eltern

und Kindern beliebten Buchreihe

dreht sich alles um den Körper:

Körpersprache, -phänomene, stärken,

schwächen

und Gefühle .

Je mehr Kinder

darüber wissen,

desto besser

lernen sie, mit

ihrem eigenen

Körper umzugehen

und auf

ihn zu achten .

R e n o m m i e r t e

Wissenschaftler liefern aktuelle

Erkenntnisse, und unterhaltsame

Kurzgeschichten vermitteln, was im

Körper alles passiert – und was die

seele davon hält .

128 seiten – zum Lesen und Vorlesen

. Erhältlich im Buchhandel, isBn

978-3-9811056-5-0 für 12,80 Euro

oder für einen Euro mehr (Versandkosten)

per E-Mail bestellen:

info@mzfk .de

SO BIN ICH! Kindern den Körper erklären

Angebote für die Kinder- und Jugendgesundheit

von den BARMER GEK Gesundexperten:

Spannender Ratgeber

in Zeiten der Pubertät

die Pubertät in all ihren Facetten

erleben – das ist spannend für heranwachsende

Mädchen und Jungen

. der eigene Körper verändert

sich, ebenso die Gefühlswelt und

die Wahrnehmung des anderen

Ge schlechts . Eine neue doppelbroschüre

der BARMER GEK für Mädchen

und Jungen gibt Anworten auf

viele Fragen, die heranwachsende

zwischen zwölf und 16 Jahren bewegen

. Je nachdem, wie man die

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Broschüre dreht, spricht sie entweder

Mädchen oder Jungen an . der neugier

auf das jeweils andere Geschlecht sind

dabei keine Grenzen gesetzt . die Broschüre

mit dem doppeltitel „Was dich

bewegt – nur für Mädchen“ und „Was

dich bewegt – nur für Jungen“ ist ab

Ende August in allen BARMER GEK Geschäftsstellen

erhältlich .

Was dich bewegt

Über die körperliche Entwicklung

Nur für Jungen

6042A 0610

„Sechs Kapitel zum Sex”

der titel der neuen BARMER GEK

Broschüre für Jugendliche und junge

Erwachsene verrät: hier geht es um

Liebe, Lust und Leid beim Erwachsenwerden

. sie bringt auf den Punkt, was

viele junge Menschen beschäftigt . der

Ratgeber geht auf die körperliche Entwicklung

ein, thematisiert aber auch

die illusion vom perfekten Körper und

fragliche trends . Er beschäftigt sich

mit dem Thema Körperpflege und verschiedenen

Facetten der sexualität .

Verhütung ist thema, ebenso ungewollte

schwangerschaft . die Broschüre

informiert zudem über mögliche

Beschwerden und Erkrankungen der

weiblichen und

männlichen Ge-

Sechs Kapitel zum Sex

Über Liebe, Lust und Leid beim Erwachsenwerden

Was dich bewegt

Über die körperliche Entwicklung

Nur für Mädchen

6042A 0610

schlechtsorgane .

Ab Ende August

kostenlos in allen

BARMER GEK Geschäftsstellen

.

äußeren Welt gelingt nicht, es kommt

zu keinem befriedigenden Gleichgewicht

von Risiko- und schutzfaktoren .

die Folgen können die genannten

Gesundheitsstörungen sein, Vorboten

oftmals chronischer Krankheiten mit

immer mehr psychischen und mentalen

Komponenten . Viele Kinder leben

heute wie kleine Erwachsene: sie sind

viel allein und müssen sich selbst managen.

Sie haben häufig den gleichen

Zugang zu Medien und Konsumartikeln

wie ihre Eltern . sie sind schon früh

verantwortlich für ihre schullaufbahn

mit allen Folgen für die spätere Berufskarriere

. den Wertekompass, den sie

in dieser komplex gewordenen Gesellschaft

brauchen, müssen sie sich selbst

entwickeln . das ist zu viel für manche

kleine seele . in der stürmischen Phase

der Pubertät spitzen sich diese Überforderungen

dann noch weiter zu .

Wie können Eltern auf diese

Herausforderung reagieren?

Meist fühlen Eltern sich entlastet,

wenn sie einen Arzt finden, der auf die

psychosomatische und mentale Gesundheitsstörung

ihres Kindes mit medizinischer

Behandlung und geeigneten

Arzneimitteln einwirkt . Aber Eltern

spüren zugleich, dass sie damit nicht

aus der Verantwortung entlassen sind .

die eigentliche Antwort liegt darin, in

die Beziehung zu ihrem Kind und in die

Erziehung immer neu zu investieren .

diese Beziehungsgestaltung ist in einer

Gesellschaft mit viel individualität und

Freiheit eine komplizierte Gratwanderung

zwischen Ausübung gesunder

Autorität als Mutter oder als Vater

und Berücksichtigung der kindlichen

Bedürfnisse . das „Erziehungsdreieck“,

das jeder Vater und jede Mutter zu lösen

hat, hat es in sich . Es besteht aus

der richtigen dosierung von Anerkennung,

Anregung und Anleitung .

Das richtige Maß Anerkennung

mit Wärme und Zuwendung ist zu fin-

Fotos: gettyimages, BARMER GEK (4)


den . nicht leicht, wenn eine Mutter

oder ein Vater selbst unter voller Anspannung

steht und durch das Kind

be ansprucht wird – aber auch dann,

wenn das Kind ein geliebtes Einzelkind

und die Projektion aller eigenen

Wünsche ist . Erziehungsprobleme entstehen

heute durch Beziehungen, in

denen es einfach nicht zu der notwendigen

Anerkennung und Würdigung

der Persönlichkeit des Kindes kommt,

aber auch durch eine „Überhitzung“

oder eine Überidentifizierung mit dem

Kind, die keine emotionale distanz für

eine selbstständige Entwicklung lässt .

Das richtige Maß Anregung soll die

selbstständigkeit fördern und impulse

setzen, die dem Kind zur Weiterentwicklung

helfen . hier machen fast

alle Eltern heute den Fehler, überehrgeizig

auf die schulische Entwicklung

zu achten und nervös auf jedes kleine

Versagen zu reagieren . Überforderung

und viel innerer Entwicklungsdruck

entstehen deshalb schon bei Grundschulkindern

. stattdessen brauchen

sie Mitdenken und Mitfühlen und ganz

individuelle unterstützung .

Die richtige Anleitung bildet den

dritten Pol . hier geht es um das setzen

von Regeln, Grenzen und Vereinbarungen,

und das fällt Vätern und Müt tern

heute ebenfalls schwer . die meisten

versuchen, einem autoritären stil auszuweichen

und ohne feste Vereinbarungen

und sanktionen auszukommen

. dabei übersehen sie aber, dass

sie damit das Kind ins Leere laufen lassen

und eine verbindliche Beziehung

verweigern . Richtig strafen zu lernen,

wenn Vereinbarungen gebrochen wurden,

das gelingt vielen Eltern nicht .

Werden diese drei Pole des „Erziehungsdreieckes“

nicht richtig eingestellt,

dann leidet die Beziehung . Viele

gesundheitliche störungen der Kinder

haben hier ihre ursachen . deshalb

brauchen wir nicht nur einfühlsame

Ärzte und Psychologen und gute Medikamente,

sondern vor allem kompetente

Eltern . Wichtig sind Elternseminare,

die tipps und Anleitungen

geben, wie sie Persönlichkeit und Gesundheit

ihrer Kinder fördern können .

Alle müssen mithelfen – auch in

Kinder gärten und schulen sind mehr

Aktivitäten zur Gesundheitserziehung

und Persön lichkeitsbildung notwendig .

10%

der Jungen und fünf Prozent der

Mädchen reagieren auf Probleme

mit psychosomatischen störungen

Sport fördert nicht nur

die Beweglichkeit,

sondern stärkt auch das

Gemeinschaftsgefühl

Viele schulen machen bereits ermutigende

Erfahrungen, indem sie Ernährung,

Bewegung, sinneskoordination

und stressbewältigung, Gewalt- und

drogenprävention in ihre Lehrpläne

einbeziehen . die Vorstellung von Gesundheit

als einer gelungenen Auseinandersetzung

mit den inneren und

äuße ren Lebensanforderungen hat

sich pädagogisch durchgesetzt .

Es wird Zeit, neben den Pädagoginnen

und Pädagogen auch die Eltern

und dann andere Berufe in die Gesundheitsförderung

für Kinder und

Jugendliche mit einzubeziehen: Ärzte,

Psychologen, sozialarbeiter, Arbeitstherapeuten,

Architekten, Raumgestalter,

Physiotherapeuten . Besonders

wichtig bei der Gesundheitsförderung

sind Kindergärten, schulen und auch

Jugendzentren . dort müssen Ärzte,

Psychologen und andere Fachleute in

Beratungsstunden gezielt mit den Kindern

und Jugendlichen arbeiten .

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

35


Service • Leistungen

36

Darmkrebsprävention:

1.000 mutige Männer gesucht!

Bösartige darmtumoren hätten wenig

Chancen, wenn die kostenlosen Früherkennungsuntersuchungen

häufiger

genutzt würden . Vor allem Männer

erweisen sich hier als Vorsorgemuffel .

das soll sich jetzt ändern .

Ein pfiffiges Früherkennungsprojekt

macht derzeit in Mönchengladbach

schlagzeilen . die BARMER GEK und

die Krebsgesellschaft nRW möchten in

sechs Monaten 1 .000 Männer ab 55

Jahren dafür gewinnen, eine darminspektion

vornehmen zu lassen, damit

sich aus harmlosen Polypen, die bei

einer darmspiegelung entfernt und

unschädlich gemacht werden, kein

darmkrebs entwickeln kann .

der Fußballverein Borussia Mönchengladbach,

schirmherr Oberbürgermeister

norbert Bude sowie viele lokal

ansässige unternehmen und Vereine

mischen bei der Aktion engagiert mit .

„die lokale Vernetzung spielt eine zentrale

Rolle, und wenn die Kampagne

Erfolg hat, soll sie in anderen städten

weitergehen”, so BARMER GEK Projektleiter

dr . Rüdiger Meierjürgen .

„Wir haben hier in Mönchengladbach

sehr gut funktionierende netzwerke .

deshalb eignet sich die stadt für ein

Pilotprojekt dieser Art optimal“, sagt

Gisela salz, BARMER GEK Regionalgeschäftsführerin

. nicht nur Mönchengladbachs

mutige Männer, auch

die starken Frauen soll die Kampagne

ansprechen . Frauen sind dem thema

Vorsorge gegenüber häufig aufgeschlossener

als Männer . daher richtet

sich ein Faltblatt der Kampagne

speziell an Frauen, damit diese ihre

Männer motivieren und aktiv unterstützen

. diese erweisen sich oft gerade

dann als Vorsorgemuffel, wenn

sie in einem Alter sind, in dem darmkrebs

besonders häufig auftritt – und

genau da setzt die Aktion 1 .000 mutige

Männer an .

im internet zeigt ein Zähler, wie viele

mutige Mönchengladbacher sich bereits

für die darmkrebsfrüherkennung

entschieden haben . Flyer zum download

und informationen rund um die

Kampagne gibt es auf der homepage

unter www.mutige-maenner.de

Online-Stresscoach

Weg vom Stress!

in unserer modernen Arbeitswelt gewinnt

das stressmanagement mehr

und mehr an Bedeutung . nicht nur

unternehmen und Führungskräfte

können durch gute Arbeitsbedingungen

und die Förderung der Gesundheitskompetenz

ihrer Beschäftigten

viel Positives hierzu beitragen . Auch jeder

Einzelne kann selbst aktiv werden .

Als unterstützendes instrument steht

hierfür der Online-stresscoach der Verwaltungs-

und Berufsgenossenschaft

(VBG) zur Verfügung . Versicherte und

Arbeitgeber haben die Möglichkeit,

stressfaktoren und stressbewältigung

im unternehmen zu überprüfen und

bei Bedarf Maßnahmen einzuleiten .

die Auswertung der selbsteinschätzung

mit einer „stressampel“ gibt Aufschluss

über die persönliche Balance

zwischen Be- und Entlastung, der Online-Coach

gibt anschließend tipps zur

stressvermeidung und selbstmotivation

. Wer sich registriert, kann einen

individuellen stressmanagementplan

erstellen, der für mehr spaß an der Arbeit,

struktur im Alltag und zielgerichtete

Kommunikation sorgen soll .

Mehr infos zum thema und den Link

zum Online-stresscoach unter

www.barmer-gek.de/stress

Fotos: Fotolia, norbert schäfer (5), BARMER GEK


Die BARMER GEK Geschäftsstellen

Deutschlands großes Gesundheitsnetzwerk

die Gesundheit ihrer Versicherten ist für

die BARMER GEK oberstes Ziel . Besonderen

Wert legt deutschlands größte Krankenkasse

auf die persönliche Betreuung

und individuelle Beratung in bundesweit

über 1 .000 Geschäftsstellen . „nichts geht

über eine persönliche, vertrauensvolle

Beratung“, das bestätigen BARMER GEK

Versicherte immer wieder . Vor Ort werden

sie kompetent über Leistungen oder

Wahltarife informiert und bei der suche

nach dem richtigen Krankenhaus unterstützt

. Für Fragen zur Kostenübernahme

bei Zahnersatz und den heil- und Kostenplan

des Zahnarztes stehen speziell

ausgebildete Zahnexperten bereit . und

auch der hohen Nachfrage zu Pflege-

leistungen wird entsprochen durch besonders

geschulte Pflegeberater.

das bundesweite Gesundheitsnetzwerk

der BARMER GEK Geschäftsstellen ist

so dicht wie kein anderes unter den

gesetzlichen Krankenkassen . die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter vor Ort

sind eng mit „ihren“ Regionen vernetzt

und pflegen exzellente Kontakte zu

medizinischen Einrichtungen, Ärzten

und Beratungsstellen . davon können

und sollen die Versicherten profitieren!

Fragen sie einfach nach!

Genießen Sie die schönste Zeit des Jahres –

am besten gesund. Haben Sie Flugangst?

Nehmen Sie die richtigen Medikamente

mit in den Urlaub? Brauchen Sie Tipps

zum Reisen mit Kindern?

Das med izinische Team

des BARMER GEK Teledoktors

gibt qualifizier te

Antworten und Tipps

für Sie und Ihre Familie.

Damit Sie Ihren Urlaub

noch besser und gesund

heitsbewusster genießen können.

Rufen Sie den BARMER GEK Teledoktor

einfach an unter 018 01-43 5000*.

Höchste Qualität ist garantiert. Unsere

Experten helfen gerne weiter. Rund um

die Uhr, 7 Tage die Woche. Denn die

Gesundheit Ihrer Lieben gehört in die

besten Hände.

unsere bundesweit 1 .000

Geschäftsstellen sind Garant

für die service- und Leistungs-

stärke der BARMER GEK

Jürgen Rothmaier,

BARMER GEK-Vorstand

Service • Leistungen

Der BARMER GEK Teledoktor

Kommen Sie gesund in den Sommerurlaub

BARMER GEK Teledoktor

› 018 01 43-5000*

Rund um die Uhr, 7 Tage die

Woche ist unser medizinisches

Team für Sie da.

*3,9 Cent pro Minute aus dem Festnetz,

Mobilfunk höchstens 42 Cent pro Minute


Neue Wege in der Pflege

38 BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Gut zu wissen,

dass man

nicht alleine ist!

Job und Pflege: Für Frank Schneider * schließt das eine

das andere nicht aus . Wenn er nach einem langen Bürotag

die haustür aufschließt, dann wartet schon sein

Vater auf ihn, der nach einem schlaganfall im Rollstuhl

sitzt . Er selbst hat nie viel Aufhebens darum gemacht

und Vorgesetzte oder Kollegen haben auch nicht weiter

nachgefragt .

Jetzt gibt es an seinem Arbeitsplatz ein tabuthema

weniger, denn sein Arbeitgeber nimmt an einem von

der BARMER GEK unterstützten Projekt zur besseren

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege teil.

* name von der Redaktion geändert


13 Frauen und vier Männer sitzen

um einen tisch herum und tauschen

sich aus . sie sind zwar Kollegen, aber

dennoch haben sie bislang kaum ihre

persönlichen Erfahrungen geschildert .

Was die Gesprächsteilnehmer eint?

sie müssen den schwierigen spagat

hinbekommen zwischen einem stressigen

Arbeitstag und der strapaziösen,

nicht minder anspruchsvollen Pflege

und Versorgung von Angehörigen .

Regina held hört aufmerksam zu . sie

ist keine Kollegin, sondern Projektleiterin

am „Zentrum Frau in Beruf und

technik“ (ZFBt) . das ZFBt hat ein Pilotprojekt

initiiert, gefördert vom Land

nordrhein-Westfalen und der Eu, das

darauf hinarbeitet, Beruf und Pflegetätigkeit

besser unter einen hut zu

bringen . Regina held fördert vieles

von dem zutage, was die Betroffenen

innerlich aufwühlt . Ob der Arbeitgeber

die doppelt Beanspruchten in irgendeiner

Weise unterstützt, lautet dabei

eine besonders wichtige Frage . denn

ihr zentrales Anliegen ist, den Betroffenen

das Leben leichter zu machen .

Pflege ist keine Privatsache

die BARMER GEK ist als Kooperationspartner

ebenfalls nah dran am Vor-Ort-

Geschehen . „Als Familienkasse bringen

wir unsere Fachkompetenz im Bereich

der Kranken- und Pflegeversicherung

in das Projekt mit ein und nehmen

als großer Arbeitgeber auch selbst

daran teil“, so silke Oelkers, projektverantwortliche

Abteilungsleiterin bei

deutschlands größter Krankenkasse .

Petra Kersting, Leiterin des ZFBt, beschreibt

derweil das selbstverständnis

ihrer Arbeit so: „Pflege ist keine reine

Privatangelegenheit . die Betroffenen

müssen das nicht alles alleine stemmen.

Die demografischen Unabänderlichkeiten

– immer älter und oft auch

kränker – fordern die ganze Gesellschaft

heraus .“ die Verantwortlichen

möchten das thema Vereinbarkeit von

Pflege und Beruf deshalb „enttabui-

sieren und in die unternehmenskultur

einbinden“ .

Führungskräfte sensibilisieren

noch weichen die Erfahrungen mit

den zurzeit 16 Pilotunternehmen, etwa

aus dem Einzelhandel, der Gesundheitsbranche

oder der öffentlichen

Verwaltung, von dieser ideallinie ab .

doch die Projektleiterinnen arbeiten

beharrlich daran, Chefs und Führungskräfte

für die psychisch und physisch

sehr grenzwertige doppelbelastung zu

sensibilisieren . „Leider sind die Betroffenen

an der immer noch weit verbreiteten

Ahnungslosigkeit in den unternehmen

nicht ganz unschuldig“, weiß

Regina held . „sie machen nun mal

nicht gerne viel Aufhebens um ihre

situation .“ Auch Frank schneider hätte

seinen Arbeitgeber selbst wohl kaum

um unterstützung gebeten . „schnell

entsteht da das Missverständnis, man

sei überfordert, und am Ende riskiert

man womöglich noch seinen Job“,

artikuliert der 48-Jährige typische „urängste“

der Betroffenen .

Arbeitgeber, es gibt viel zu tun!

Vielleicht ist die to-do-Liste des ZFBt

deshalb so lang . Gespräche mit der

unternehmensleitung, Workshops mit

pflegenden Mitarbeitern, aber auch

mit Führungskräften helfen den Alltag

kritisch zu reflektieren. Interviews mit

„Pflegenden“ und den Beschäftigten

im Allgemeinen geben zusätzlich Aufschluss

darüber, was sich die Beschäftigten

wünschen und welche Möglichkeiten

es im unternehmen gibt, für sie

etwas zu bewegen in puncto bessere

Vereinbarkeit, Gesundheit und Lebensqualität

. „hier nichts zu tun kann

auch die unternehmen teuer zu stehen

kommen“, so Regina held . „die Wahrscheinlichkeit,

dass die Betroffenen

irgendwann vor der doppelbelastung

kapitulieren und dann gleich für länger

ausfallen, ist groß .“

dass es auch anders geht, zeigen die

Fotos: gettyimages, hardy Müller

Wünsche der Betroffenen . „Verbindliche

Vertretungsregelungen“ oder

„Mehr Verständnis von Führungskräften

und Kollegen!“ werden da häufig

genannt, noch häufiger aber flexible

Arbeitszeiten . in letzterer Angelegenheit

ist Frank schneider übrigens

schon einen schritt weiter . Konnte er

sich bislang – auch im notfall – kaum

von seinem Arbeitsplatz loseisen, stellt

ihn sein Arbeitgeber jetzt auch kurzfristig

mal frei . Überdies spendiert

ihm der Chef seit Kurzem eine „aktive

Mittagspause“, in der ihn die BARMER

GEK über Leistungen der Pflegekasse

informiert . „Gut zu wissen, dass man

nicht alleine ist!“, lautet deshalb sein

Zwischen-Resümee

Tipp konkret

So hilft die BARMER GEK

pflegenden Angehörigen:

Monatliches Pflegegeld : wenn

Sie Ihre Pflege selbst organisie-

ren wollen;

Kostenübernahme für einen

Pflegedienst: wenn Sie auf professionelle

hilfe setzen;

Zuschüsse für pflegebedingte

umbaumaßnahmen in der

Wohnung bzw . Wohnumfeldverbesserungen;

Bereitstellung von Pflegehilfsmitteln,

wie z. B. ein Pflegebett;

Gewährung von Leistungen der

Verhinderungs- oder Kurzzeitpflege

(bei zeitlichen Engpässen)

Pflegekurse: praxisnahe Informationen

für pflegende Angehörige

über finanzielle, medizinisch-pflegerische

und sonstige

praktische hilfen;

Pflegelotse: Online-Hilfe bei der

suche nach einer passenden

Pflegeeinrichtung

www.barmer-gek.de/pflegelotse

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

39


Neue Wege in der Pflege

Vor der Unterschrift unter den Pflegevertrag:

Das sollte ein guter ambulanter Pflegedienst leisten!

Häufig treten Fragen zum Thema Pflege erst dann auf, wenn Angehörige den Alltag nicht mehr alleine

bewältigen können: Die BARMER GEK gibt Tipps, worauf es bei der Suche nach dem richtigen Pflegedienst

ankommt .

So viel wie möglich informieren!

Nutzen Sie den BARMER GEK Pflegelotsen(www.barmer-gek.de/pflegelotse)

. Er hilft bei der suche nach einer

geeigneten ambulanten Pflegeeinrichtung,

wohnortnah wie bundesweit .

Auch vergleicht er von ihnen favorisierte

Einrichtungen hinsichtlich ihrer Pflegeleistungen

miteinander . Fordern sie

dennoch von ihren „Favoriten“ informationsmaterial

an und studieren sie

die Angebote noch mal in aller Ruhe .

Achten sie darauf, dass den unterlagen

eine Preisliste sowie ein Muster

des Pflegevertrages beigefügt ist.

Umfassend beraten lassen!

Für gute Pflegedienste ist eine kostenlose

und unverbindliche Zuhause-Beratung

selbstverständlich . Machen sie

davon Gebrauch und fragen sie bei

unklarheiten nach! schildern sie ausführlich

ihre situation und äußern sie

Wünsche. Ein guter Pflegedienst sollte

auch bei Fragen zu technischen hilfen

wie einem Pflegebett oder zu Umbaumaßnahmen

im Badezimmer weiterhelfen

und sie bei der Antragstellung

unterstützen können .

Auf die „Chemie“ achten!

sind ihnen die Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter des Pflegedienstes sympathisch?

stimmt die „Chemie“? Finden sie

es heraus und statten Sie dem Pflegedienst

in dessen Räumlichkeiten einen

Besuch ab . Belassen sie es nicht allein

bei einem persönlichen Beratungsgespräch

in der häuslichen umgebung

des zu pflegenden Angehörigen.

40 BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Vertragsmodalitäten prüfen!

Der Pflegedienst sollte mit den Pflegekassen

einen Versorgungs- und Vergütungsvertrag

für alle Pflegestufen

abgeschlossen haben . Wie auch einen

Vergütungsvertrag, um Leistungen zur

medizinischen Behandlungspflege abrechnen

zu können . die Experten der

BARMER GEK beurteilen gerne mit, ob

diese Voraussetzungen erfüllt werden .

Anruf genügt!

Auf „Sonderangebote“ achten!

Manche Pflegedienste haben sich auf

bestimmte Patientengruppen (Kinder,

demenzkranke etc .) spezialisiert . diese

Anbieter können sich deshalb womöglich

nicht optimal auf ihre Wünsche

einstellen, was eindeutig gegen sie

spräche . Auf der anderen seite kann

es sein, dass der von ihnen favorisierte

Pflegedienst zum Beispiel Services

wie „Essen auf Rädern“, Friseur oder

Fußpflege anbietet. Dieses Alles-auseiner-hand

kann recht praktisch sein .

Von der Pflegekasse werden solche

Leistungen allerdings nicht vergütet!

Steht im Notfall Hilfe bereit?

Achten sie auf eine Rund-um-die-uhr-

Erreichbarkeit des Pflegedienstes! Es

kann immer etwas unvorhergesehenes

passieren . dann ist es umso wichtiger,

etwa über einen Bereitschaftsdienst,

hilfe herbeirufen zu können .

Kein Bäumchen-wechsel-Dich!

damit sich Vertrauen aufbauen lässt

und das Pflegepersonal um einmal getroffene

Sonderabsprachen (Pflege

zeiten, Einnahme von Medikamenten

etc .) weiß, sollte der ausgewählte

Pflegedienst für die Betreuung ein

möglichst kleines team bereitstellen .

Zwar ist es gesetzlich vorgeschrieben,

alle Besonderheiten sorgfältigst und

für alle Pflegekräfte zugänglich zu dokumentieren,

dennoch erschwert ein

übertriebenes „Bäumchen-wechsel-

Dich“ bei den Pflegekräften nur die

Kommunikation . darauf besser nicht

einlassen!

Fachqualifikationen sind ein Muss!

Fragen Sie den Pflegedienst danach,

wie hoch der Anteil der Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter ist, die über eine

Fachausbildung in der Alten- und Krankenpflege

verfügen. Je höher dieser

Prozentsatz ist, desto geringer ist die

Wahrscheinlichkeit, dass diese Fachkräfte

bei Krankheit oder urlaub von

angelernten Kräften vertreten werden .

das ist weder rechtlich zulässig noch

gibt es einem das sichere Gefühl, bei

diesem Pflegedienst gut aufgehoben

zu sein .

Alles klar?

Sie haben sich für einen Pflegedienst

entschieden? dann bloß nichts überstürzen

bei der unterschrift unter den

Pflegevertrag. Erst noch mal alles in

Ruhe durchlesen . die Gesundexperten

in ihrer BARMER GEK Geschäftsstelle

gehen das schriftstück mit ihnen gerne

noch mal durch . Besser ist es! nutzen

Sie auch den „Ratgeber Pflege“ im

internet unter

www.barmer-gek.de/pflege


Gut versorgt im Pflegefall

Das Thema „Pflege“ ist für jeden wichtig – egal, ob jung oder alt. Bereits heute sind

in Deutschland rund zwei Milli o nen Men schen pflege bedürf tig.

Fordern Sie gleich Ihr persönliches Angebot an!

Einfach Coupon ausfüllen – und absenden: HUK-COBURG,

Stichwort: BARMER GEK extras sichern, 96447 Coburg

Haben Sie Interesse an weiteren Zusatztarifen?

Informieren Sie sich einfach unter www.barmer-gek.de/extrassichern oder rufen

Sie uns an. Wir sind Montag bis Freitag von 7 bis 20 Uhr für Sie erreichbar:

Telefon 01802 485 345* / Telefax 09561 96 9686

In Zusammenarbeit mit

Pflegetagegeld

Tarif PT Premium (Männer, 35 J.)

2. Rang

(Gesamtnote 1,5)

Individueller Pflege-Zusatzschutz von Basis bis Premium

Ihre BARMER GEK sorgt im Pflegefall für die Absicherung Ihrer Pflegekosten. Doch

oft gehen die Kosten für ambulante und stationäre Pflege deutlich darüber hinaus. Von

diesen finanziellen Mehrbelastungen können Sie sich und Ihre Angehörigen entlas -

ten – mit dem Pflegetagegeld der HUK-COBURG-Krankenversicherung zu exklusiven

Kon di tionen für BARMER GEK Versicherte. Sie haben drei Tarife zur Auswahl:

Pflege-Zusatzschutz

(Tarif GPT3; Basisschutz)

Pflege-Zusatzschutz

(Tarif GPT)

Pflege-Zusatzschutz Premium

(Tarif GPT Premium)

Pflegestufe I Pflegestufe II Pflegestufe III

– –


30% * bei AP

100% bei SP

60% * bei

AP und SP

60% * bei AP

100% bei SP

AP: ambulante Pflege, SP: stationäre Pflege; * des versicherten Tagegelds

100% * bei AP

und SP

100% * bei AP

und SP

100% * bei AP

und SP

* 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz,

bei Anrufen aus Mobilfunknetzen maximal 42 Cent

pro Minute bei Abrechnung im 60-Sekunden-Takt.

7 von 20 getesteten

Krankenkassen

M19

Ja, ich interessiere mich für das Pfl egetagegeld

zu exklusiven BARMER GEK Kondi tionen. Bitte

senden Sie mir Informationen zu (bitte ankreuzen):

■ Pflege-Zusatzschutz Premium, TS*________€

■ Pflege-Zusatzschutz (Tarif GPT), TS*________€

■ Pflege-Zusatzschutz (Tarif GPT3), TS*________€

*TS = Tagessatz, bitte in 5-Euro-Stufen

Absender (bitte machen Sie Ihre Angaben vollständig):

Name

Anschrift

Geb.-Datum Tel.-Nr.

BARMER GEK Versichertennummer

Name, Geb.-Datum der zu versichernden Person

ANZEIGE

011 KP1ZKU

Ihre Anschrift wird aus versandtechnischen Gründen gespeichert.

Bitte füllen Sie den Coupon voll ständig aus, damit wir Ihnen Ihr

individuelles Angebot erstellen können. Ihre Daten werden nicht

an Dritte über mittelt. Ausnahme: BARMER GEK als Kooperationspartner

zur Vermittlung von Zusatzversicherungen.

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010 11


Bilanz

42

Bilanz 2009

BARMER GEK:

ein kerngesundes

Unternehmen

2009 war nicht nur das Jahr der Bundestagswahl, sondern auch das

Jahr der Einführung des Gesundheitsfonds und des Einheitsbeitragssatzes

. spätestens mit dem Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise

kann 2009 als wirtschaftlich dramatisch oder sogar als Krisenjahr

der deutschen Wirtschaft bezeichnet werden . das blieb für die Versicherten

der BARMER und der GEK allerdings ohne negative Folgen

. Beide unternehmen sorgten in ihrem letzten getrennten Jahr

trotz der allgemein angespannten Lage für eine akzeptable Bilanz

Man musste kein Prophet sein, um

vor auszusagen, dass das Jahr 2009 die

gesetzlichen Krankenkassen bis an die

Grenze herausfordern würde . Bereits

die unterdeckung des Gesundheitsfonds

bedeutete eine ernsthafte Belastung

für die Krankenkassen . die Wirtschaftskrise

brachte zudem nicht nur

steigende Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit

mit sich, auch der Krankenstand

sowie die Zahl der Langzeit-Patienten

und damit die Ausgaben der Kassen

erhöhten sich deutlich . steigende Arzt-,

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Krankenhaus-, Arznei- sowie heil- und

hilfsmittelkosten sorgten für unkalkulierbare

Mehrausgaben . Am Ende des

Jahres gab es 33 Krankenkassen weniger

. Von den 1 .815 Körperschaften

im Jahr 1970 waren gerade mal 169

übriggeblieben .

Für die BARMER und die GEK zahlte

es sich aus, dass beide in den Vorjahren

besonders solide gewirtschaftet

hatten . das erleichterte nicht nur die

aktuelle finanzielle Situation, sondern

förderte auch den Entschluss, im Jahr

2010 zu fusionieren . Zwei gesunde

unternehmen konnten sich auf Augenhöhe

über die gemeinsame Zukunft

verständigen . dass im Jahr 2009 der

Grundstein für eine erfolgreiche Gemeinschaft

gelegt wurde, zeigt bereits

die tatsache, dass die BARMER GEK

Versicherten keinen Zusatzbeitrag zu

leisten haben .

die ehemalige Gmünder Ersatzkasse

(GEK) erzielte im Bereich Krankenversicherung

(KV) 2009 einen Jahresüber-

Fotos: gettyimages, Mathias Kehren (2)


schuss von 19,9 Millionen Euro . Auch

im Bereich der Pflegeversicherung (PV)

ergab sich ein Überschuss von 5,5

Millionen Euro . Ein positives Ergebnis

im wirtschaftlichen Krisenjahr 2009 .

die Leistungsausgaben beliefen sich

nun insgesamt auf 3,41 Milliarden

Euro, das bedeutet durchschnittlich

2 .004,72 Euro pro Mitglied .

seit 2009 gilt ein einheitlicher Beitragssatz

für alle Mitglieder der gesetzlichen

Krankenkassen (GKV) . die

Beitragseinnahmen werden an den

Gesundheitsfonds weitergeleitet . Aus

diesem Fonds erhält jede Kasse einen

Pauschalbetrag pro versichertem Mitglied

und, entsprechend den durchschnittlichen

Kosten für bestimmte

Krankheiten, einen Zuschlag . die GEK

erhielt 2009 insgesamt 3,51 Milliarden

Euro . die Verwaltungskosten betrugen

netto 150,5 Millionen Euro .

die Krankenkassen sind durch das

Arbeitgeberausgleichsverfahren für

Mutterschaft und Krankheit verpflichtet,

Unternehmen Beiträge zu

erstatten . im Bereich Arbeitgeber-

Aufwendungen erstattete die GEK im

Jahr 2009 27,6 Millionen Euro zurück .

die ehemalige BARMER legte ebenso

großen Wert auf die persönliche Betreuung

und Beratung ihrer Versicherten

wie die vereinte BARMER GEK heute

. Rund 1 .000-mal ist sie quer durch

deutschland vor Ort vertreten . und sie

setzt auf Prävention .

im Bereich Krankenversicherung hatte

die ehemalige BARMER pro Versi-

die wirtschaftlichen Rahmen -

bedingungen der letzten Jahre waren

schwierig . trotzdem ist es uns gelungen,

unseren Versicherten erstklassige

Leistungen zur Verfügung zu stellen .

das soll auch so bleiben . deshalb

begleiten wir die diskussion über

die sparbemühungen der Bundesregierung

aktiv mit . sie werden die

zukünftige Bilanz der Krankenkassen

entscheidend beeinflussen.

Holger Langkutsch, Verwaltungsratsvorsitzender

der BARMER GEK

chertem im Jahr 2009 durchschnittlich

2 .646,02 Euro ausgegeben . das summierte

sich zu insgesamt 17,96 Milliarden

Euro .

Die BARMER Pflegeversicherung

schloss mit einem Plus von 13,8 Millionen

Euro ab .

Aus dem Gesundheitsfonds erhielt

die BARMER für jeden Versicherten

2 .584,11 Euro, insgesamt die summe

von 17,86 Milliarden Euro . die Verwaltungskosten

betrugen 924,3 Millionen

Euro netto .

im Bereich Arbeitgeberversicherung

leistete die BARMER 27,6 Millionen

Euro an die versicherten unternehmen

.

Bei allen nüchternen Zahlen sollte eines

nicht vergessen werden: BARMER

und GEK haben im Krisenjahr 2009 die

Leistungen und den service für ihre

Versicherten nicht zurückgefahren,

sondern sogar erweitert . schließlich

mussten beide – damals gegeneinander,

heute miteinander – ihre spitzenplätze

verteidigen .

BARMER GEK GEsundhEit konkret

3 2010 43


Foto: ZdF/Kerstin Bänsch

Jetzt anmelden und live im Fernsehgarten

durchstarten!

Family & Friends-Lauf

im August

der August wird im ZdF-Fernsehgarten zum Laufmonat .

Alle vier sendungen drehen sich dann um dieses sportliche

thema .

der startschuss fällt am 8 . August . dann geht es um Jogging

für Einsteiger mit vielen infos, beispielsweise über die

Anschaffung der richtigen Laufschuhe, wie man motiviert

mit dem Laufen beginnt und wie man es schaffen kann,

auch dabeizubleiben .

Am 15 . August steht die haut im Mittelpunkt . Man erfährt

dann Wissenswertes über den nutzen von Funktionsbekleidung

und über den richtigen

uV-schutz beim training .

Am 22 . August heißt das

thema: Ernährungsfragen

beim sport .

Jetzt anmelden und mitmachen:

Am 29 . August ist es soweit: der Family & Friends-Lauf

startet auf dem Fernsehgarten-Gelände . Wie der name

schon sagt, müssen alle teilnehmer mit mindestens einem

Familienmitglied oder einem Freund/einer Freundin antreten

. Es gilt, im team eine strecke von fünf Kilometern

in drei Runden zu absolvieren . die Zeitmessung erfolgt,

wenn das letzte teammitglied im Ziel eintrifft, denn der

Gemeinschaftsgedanke steht im Vordergrund .

den ersten drei siegerteams winken als Belohnung kleine

Fitnessgeräte . urkunden sind anschließend im internet

abrufbar .

Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 24 . August im

internet anmelden unter: www .family-and-friends-lauf .de

da maximal 750 teilnehmer starten können, sollte

man allerdings nicht zu lange zögern . Los geht es am

sonntag, dem 29 . August 2010, in der Live-sendung des

ZdF-Fernsehgartens von 11 bis 13 uhr .

C 0 M 50 Y 100 K 0

C 0 M 31 Y 84 K 0

C 0 M 60 Y 100 K 2

C 0 M 40 Y 100 K 0

C 0 M 73 Y 100 K 0

C 0 M 65 Y 100 K 0

BARMER GEK GEsundhEit konkret 1 2010 45


Events

46

Dürfen

wir

bitten?

unter dem Motto „die

Kunst, gesund zu leben“

zeigt deutschlands

größte Krankenkasse als

exklusiver Gesundheitspartner

von RuhR .2010

die vielfältigen Verbindungen

von Gesundheit,

Kunst und Kultur . Eine

besonders leidenschaftliche

Verbindung dieses

neuen dreiklangs ist sicherlich

der tanz . . .

Michael Hull, Deutschlands

vielfacher Tanzweltmeister,

vermittelt am 11. Septem-

ber in Bochum das echte

Tango-Gefühl.

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010


Getanzte Leidenschaft

tango: der tanz des Jahres gehört sogar zum immateriellen

Weltkulturerbe . Am 11 . september kann man

in Bochum auf dem husemannplatz schritt für schritt

das besondere Lebensgefühl des tango erleben . Vertreter

von tanzschulen vermitteln dann zum Klang

lateinamerikanischer Live-Musik die Grundschritte des

tango: anregend, elegant und gesund .

Näheres unter: www.barmer-gek.de/tango

Gesundheitspartner von

Still-Leben auf der A 40

Auf einer strecke von 60 Kilometern entsteht am 18 .

Juli 2010 die längste tafel der Welt . die BARMER GEK

präsentiert dann an über 300 tischen Rezepte, mit

denen man Kultur gesund erleben kann . Zusammen

mit vielen anderen Akteuren wird auf der Überholspur

alles aufgetischt, was die Region kulturell zu bieten

hat . Auf der Mobilitätsspur kann man skaten oder

radeln – hauptsache ohne Motor

Infos: www.barmer-gek.de/stillleben

„Kultouren“ mit dem Rad

Mit der BARMER GEK wird

man jetzt zum Radtouristen

im Ruhrgebiet . in Zusammenarbeit

mit dem Allgemeinen

deutschen Fahrrad Club (AdFC) kann

man mit professionell ausgearbeiteten tourvorschlägen

in die Pedale treten . Wer kein eigenes Rad

hat, der leiht sich einfach eins! im Gelsenkirchner

nordsternpark gibt es die BARMER GEK „Fahrradflotte“

beim Fahrradverleih RevierRad. Dort erhalten

Versicherte eine Ermäßigung beim Leihen eines

BARMER GEK-Rades und können die „Emscher-insel“

mit dem drahtesel erkunden . Übrigens: dort startet

am 5 . september auch der große Familien-

triathlon rund ums Radfahren!

Internet: www.barmer-gek.de/radfahren

Fotos: hardy Müller, RuhR .2010, Reinicke

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

11


Meldungen

48

Neue Beitragsregelungen

Beamte in Elternzeit: Seit März wieder beitragsfrei

Bis zum 31 .12 .2008 hatten BARMER und GEK Beamtinnen und Beamte in der Elternzeit

beitragsfrei gestellt, wenn der Ehegatte gesetzlich krankenversichert war .

diese Regelung gab es ab dem 1 . 1 . 2009 nicht mehr, denn die Beitragsberechnung

der freiwilligen Mitglieder richtete sich seither nach den Vorgaben des spitzenverbandes

der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-sV) . nun wurde dort eine

familienfreundliche Entscheidung getroffen: seit dem 1 . 3 . 2010 sind Beamtinnen

und Beamte wieder beitragsfrei versichert, für die ein Anspruch auf kostenfreie

Familienversicherung beim Ehegatten bestünde . diese Regelung gilt auch, wenn

die Elternzeit schon vor dem 1 . 3 . 2010 begann .

Wir freuen uns, dass wir bei

Beamtinnen und Beamten

in Elternzeit zu der familienfreundlichen

Regelung

zurückkehren dürfen, die

BARMER und GEK schon vor

2009 praktiziert haben .

damit werden Familien

spürbar entlastet .

Alexander stütz,

Bereichsvorstand

der BARMER GEK

Tipp konkret

Bei allen Fragen rund um die Krankenversicherung

helfen die Gesundexpertinnen

und -experten in den

Geschäftsstellen der BARMER GEK

vor Ort gern weiter!

BARMER GEK GEsundhEit konkret 3 2010

Neuer Werbungs-

kosten-Pauschbetrag

Wichtig für freiwillig Versicherte: Ab

dem Veranlagungsjahr 2009 werden

die tatsächlichen Werbungskosten bei

Einkünften aus Kapitalvermögen nicht

mehr im steuerbescheid ausgewiesen .

die BARMER GEK wird nach den Vorgaben

des spitzenverbands der Gesetzlichen

Krankenversicherung von

den Kapitaleinkünften pauschal einen

Betrag von 51,00 Euro absetzen . sind

die tatsächlichen Werbungskosten höher,

werden die nachgewiesenen Werbungskosten

einkommensmindernd

(in dieser Einnahmeart) berücksichtigt .

Beitragsberechnung

für Selbstständige

Das beitragspflichtige Arbeitseinkommen

bei selbstständigen wird anhand

des letzten steuerbescheides für die

Zukunft ermittelt . Ab dem Veranlagungsjahr

2009 werden Zeiten des

Krankengeldbezuges herausgerechnet

. diese Änderung ist für alle Kassen

verbindlich und soll zu einer gerechteren

Beitragsbelastung führen .

Selbsthilfegruppen

Neu: Netzwerk für Männer

mit Brustkrebs

Frauenselbsthilfe nach Krebs

Bundesverband e. V.

Thomas-Mann-Str. 40, 53111 Bonn

Telefon 02 28/3 38 89-400

kontakt@frauenselbsthilfe.de

in deutschland erkranken 500 Männer

pro Jahr an Brustkrebs . da es kein Früherkennungsprogramm

für sie gibt und

erste Anzeichen häufig ignoriert werden,

erfolgt die diagnose meist im fortgeschrittenen

stadium . die Fsh ruft ein

netzwerk für betroffene Männer ins Leben

. interessierte können sich jetzt für

die Bundestagung in Magdeburg vom

27 . bis 29 . August anmelden . dort gibt

es ein spezielles Programm für Männer .

Deutsche Kontinenz Gesellschaft e. V.

Friedrich-Ebert-Str. 124, 34119 Kassel

Telefonhotline: 0 18 05/23 34 40*

www.kontinenz-gesellschaft.de

info@kontinenz-gesellschaft.de

Ziel der medizinisch-wissenschaftlichen

Fachgesellschaft ist die Patientenaufklärung

. Betroffene und interessierte

finden Rat und Hilfe und können über

die homepage auch Beratungsstellen

und lokale Veranstaltungen in der

Nähe finden.

Alopecia Areata Deutschland e. V.

Postfach 10 01 45, 47701 Krefeld

Tel: 0 18 05-78 60 06*

Fax: 0 21 51-6 53 54 53

kreisrunderhaarausfall@web.de

www.kreisrunderhaarausfall.de

die AAd e . V . ist europaweit die größte

selbsthilfeorganisation für Menschen

mit kreisrundem haarausfall . Betroffene

finden hier Rat, Hilfe, Informationen

und Möglichkeiten zum Austausch .

*14 Cent/Min. aus dem Festnetz,

Mobilfunk höchstens 42 Cent/Min.

Foto: Werner Bartsch


Gehirn-Jogging

GEHIRN-JOGGING

Hier wieder ein rätselhaftes Vergnügen für Erwachsene und Kinder

(bis 12 Jahre). Wer einen Überraschungs-Buchpreis gewinnen möchte,

schreibt das Lösungswort auf eine Postkarte und schickt diese bis

zum 30. August 2010 an: BARMER GEK Redaktion, Stichwort Rätsel,

42271 Wuppertal. Oder per E-Mail: gewinnspiel@barmer-gek.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Preise sind gestiftet und nicht aus Mitgliedsbeiträgen fi nanziert.

Für Könner Man hat es, bevor man sich auf den Weg macht, um die

schönsten Wochen des Jahres fernab von zu Hause zu genießen. Es prickelt

ganz schön, und es tritt oft zusammen mit Fernweh auf.

IMPRESSUM

GESUNDHEIT konkret,

Zeitschrift für Versicherte der BARMER GEK

Nr. 3, 3. Quartal 2010

Herausgeber: BARMER GEK

Anschrift: BARMER GEK, Redaktion,

42271 Wuppertal

Telefon: 018 500 99-0

Telefax: 018 500 99-1459

50

Internet: www.barmer-gek.de

E-Mail: redaktion@barmer-gek.de

Chefredaktion:

Athanasios Drougias (verantw.)

Redaktion: Doris Goedecke-Vorberg (Ltg.),

Esther Ermert, Lisanne Guba, Axel Wunsch

Mitarbeit an dieser Ausgabe:

Helmut Fleischer, Gerhard Heussler,

Andreas Hipp, Rainer Janzen, Paul Raffauf

BARMER GEK GESUNDHEIT konkret 3 I 2010

SUDOKU: Das Rastergitter mit den Zahlen 1 bis 9 auffüllen.

Dabei darf in jeder Zeile, in jeder Spalte und in

jedem 3 x 3-Feld jede Zahl nur einmal vorkommen.

Hallo Kinder! Zu jedem

Motiv haben sich drei Schatten

gesellt. Aber nur einer

gehört wirklich zu den jeweiligen

Bildern.

Notiert die Nummern der

richtigen Schatten zum jeweiligen

Bild (z. B. Esel = ?),

und mit etwas Glück könnt

Ihr einen tollen Buchpreis

gewinnen.

Konzeption: Helmut Fleischer Consulting

Layout: Judith Csulits

Medizinisch-wissenschaftliche Beratung:

Dr. Ursula Marschall

Anzeigenleitung: Adrian Peipp

Telefon: 089 9250-3649

Telefax: 089 9250-2538

Es gilt der Anzeigentarif Nr. 13A,

gültig ab 1. 1. 2010

Herstellung: Hans Schwend

Druck: Burda GmbH, Offenburg

Lagernummer: 6298 3/10

Sämtliche Anzeigen von Fremdanbietern in

diesem Heft stehen für sich selbst. Sie beinhalten

keine Empfehlung der BARMER GEK.

Für eingesandte Manuskripte, Fotos etc. wird

keine Haftung übernommen. Der Bezugspreis

ist im Mitgliederbeitrag enthalten.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!