Aufrufe
vor 5 Jahren

Geschichte der Universität Heidelberg

Geschichte der Universität Heidelberg

Geschichte der Universität

•^ f. V -.'-K

  • Seite 2: \ ,x.^ ri^ 1 C^^ ^ 1">S|v "1^^ > \ ,x.^ ri^ 1 C^^ ^ 1
  • Seite 6 und 7: Die Universitäten sind seit ihrer
  • Seite 8 und 9: vm Inhalt. simir bis zur Wiederhers
  • Seite 10 und 11: VI Inhalt. g 5. Einführung des Lut
  • Seite 12 und 13: XII Inhalt. Seite. § 3. Jubiläum
  • Seite 14 und 15: Erster Abschnitt. Inhalt. Die Unive
  • Seite 16 und 17: XVI Inhalt. Seite. 26) Statuten fü
  • Seite 18 und 19: XJY Inhalt. § 2. Schenkung des Kur
  • Seite 21 und 22: Erste Periode. Von der Umgestaltung
  • Seite 23 und 24: Bcrathungen über die licfornt dir
  • Seite 25 und 26: Berathungen über die Reform dfr Un
  • Seite 27 und 28: Pfalzgraf Georg Johann Eector der U
  • Seite 29 und 30: Pfahgraf Gcorrj Johauti Hector (kr
  • Seite 31 und 32: Einführutig und Inhalt der Univers
  • Seite 33 und 34: Einfühnwfl und Inhalt der l'nivers
  • Seite 35 und 36: Einführung und Inhalt dtr Universi
  • Seite 37 und 38: Einführung um! Inhalt der Universi
  • Seite 39 und 40: Berufung und Anstellung von Lehrern
  • Seite 41 und 42: Berufung und Anstellung von Lehrern
  • Seite 43 und 44: Einführung des Lutherthums. Die th
  • Seite 45 und 46: Kinführuvg des I.uthcrihii»is. l)
  • Seite 47 und 48: Bibliotheken. Bereicherung und Ben
  • Seite 49 und 50: Bibliotheken. Bereicherung und Bcni
  • Seite 51 und 52: Bibliotheken. Bereicherung und Ben
  • Seite 53 und 54:

    Bibliotheken. Bereicherung und Benu

  • Seite 55 und 56:

    Bibliothelfn. BereicherufKj mid Ben

  • Seite 57 und 58:

    Frequenz der Universität. Otto Hei

  • Seite 59 und 60:

    Zweiter Abschnitt. Die Universität

  • Seite 61 und 62:

    Schutz der Frivilcgicn und Wünsche

  • Seite 63 und 64:

    Schut: der Privilegien und Wünsche

  • Seite 65 und 66:

    Gründung eines Lehrstuhles der rhy

  • Seite 67 und 68:

    Lehrer-Personale der 4 Facultäten.

  • Seite 69 und 70:

    Lehrer -Personale der 4 Facultäten

  • Seite 71 und 72:

    Lehrer- Personale ih'r 4 Facultäte

  • Seite 73 und 74:

    Lehrer- Personale rfer 4 Facnltäte

  • Seite 75 und 76:

    Vorlesungen i. d. verschied. Facult

  • Seite 77 und 78:

    Pfahgraf Christoph Her tor. TJieod.

  • Seite 79 und 80:

    Umtcandl. des Sapietis-Collegiums i

  • Seite 81 und 82:

    i'mwandl. (ie.< Sapienc-Collegituns

  • Seite 83 und 84:

    Cnncandl. des Saptens-Colkg iutn;<

  • Seite 85 und 86:

    Vnmumdl. (fes SaiUeng-ColU^iums in

  • Seite 87 und 88:

    Wiederherstellung des Pädagogiums.

  • Seite 89 und 90:

    Kirchliche Parteien. Abeiidmahlsleh

  • Seite 91 und 92:

    Kirchliche Parteien . Abendmahlsleh

  • Seite 93 und 94:

    Kirchliche Parteien. J bendmahlslch

  • Seite 95 und 96:

    Einführung der Genfer Kircheniucht

  • Seite 97 und 98:

    Einführuni] der Genfer Kirchenztic

  • Seite 99 und 100:

    Einfühnou] der Genfer Kirehenziich

  • Seite 101 und 102:

    Einfiihrutif] der Genfer Kirchenzuc

  • Seite 103 und 104:

    Üniversitäts-Hospital. ,^7 thalen

  • Seite 105 und 106:

    Universitäts-Hospital. 89 am 17. J

  • Seite 107 und 108:

    Fiuan:ielh' Vcrhdltnisse. lilüheml

  • Seite 109 und 110:

    Friedrich's Tod. 93 sen als unzulä

  • Seite 111 und 112:

    Dritter Abschnitt. Die Universität

  • Seite 113 und 114:

    Ltuiicig's confesitionelle Bestrebu

  • Seite 115 und 116:

    Be^oldunijsverhältnisse. Privilegi

  • Seite 117 und 118:

    Iiesoldu)igtiverhä}tnii

  • Seite 119 und 120:

    BesoldungsrerhüUmsse. Privilegien.

  • Seite 121 und 122:

    Besoldungsverhültnisse. Frivih'iji

  • Seite 123 und 124:

    Kirchl. EtnrichtiifKje)}. Cnivcrsit

  • Seite 125 und 126:

    Kirchl. Einrichtitnfien. T'ynrrr-^i

  • Seite 127 und 128:

    Zustand u. Besuch d. Utiii'ersiUit.

  • Seite 129 und 130:

    Das Casimirianum in Xtustadt a. d.

  • Seite 131 und 132:

    Das Cas^imirianum in Neiuttadt a. d

  • Seite 133 und 134:

    Kirchlkhe Kämpfe. Luiherthum ntuJ

  • Seite 135 und 136:

    Kirchliche Kämpfe. Lutherthum und

  • Seite 137 und 138:

    Entfernung der hitherisvhen Lehrer

  • Seite 139 und 140:

    Entfern i( II t/ der htthcrischen L

  • Seite 141 und 142:

    Ziceiter StudfntenJ^ricfl. Prin: Fr

  • Seite 143 und 144:

    Zweiter Studc)ttt')ikrir(j. Priu: F

  • Seite 145 und 146:

    Gedäfhtnissfeier lier rnirersität

  • Seite 147 und 148:

    Das Casimirianuw tn Heidelberg. 131

  • Seite 149 und 150:

    Das ('asiiHJriafuon iit Heich'lberf

  • Seite 151 und 152:

    Reform der Unirerttität. (15S8.) 1

  • Seite 153 und 154:

    Reform der Universität, i 1588. Au

  • Seite 155 und 156:

    Jifform der Universität. (1588.) 1

  • Seite 157 und 158:

    Zweiter Abschnitt. Die Universität

  • Seite 159 und 160:

    ('(Viimir's Heform. d. Univ. Ausser

  • Seite 161 und 162:

    I^ehrer2'erso)iah Pest. Frequenz d.

  • Seite 163 und 164:

    Lehrerper^otttxl. P,'st. Frequenz d

  • Seite 165 und 166:

    Die ersten Buchhandlungen in Heidel

  • Seite 167 und 168:

    der Ueberzeugiing durehdnmgen , Fri

  • Seite 169 und 170:

    Dritter Absclmitt. Die Universität

  • Seite 171 und 172:

    Kurfürst Friedrich's V. Bestätigu

  • Seite 173 und 174:

    KirchenreforvuüiOiis- Jubiläum. D

  • Seite 175 und 176:

    Abschied (ks Kur/Unten. ]5() am 2ö

  • Seite 177 und 178:

    Verfall der Uuivers. und Versuch ih

  • Seite 179 und 180:

    Verfall der Univers, und Versuch ih

  • Seite 181 und 182:

    Verfall der Univers. und Versuch ih

  • Seite 183 und 184:

    Entfühnvng der Heidelberger Biblio

  • Seite 185 und 186:

    Entführung der Heidelberger Biblio

  • Seite 187 und 188:

    M'kderhcrstcJhoifi der Cnicersität

  • Seite 189 und 190:

    WiedcrherstelUnifj drr Uttiversitä

  • Seite 191 und 192:

    Cttratonum. Oeconomisclie Verhältn

  • Seite 193 und 194:

    Curatorium. OeconomiH-iie Verhältn

  • Seite 195 und 196:

    Feierliche Wiedei'eröffnung der Un

  • Seite 197 und 198:

    Bestätig, der Univ. -Privileg. Jag

  • Seite 199 und 200:

    Bestätif/. d. Unii'.-Pricileg. Jay

  • Seite 201 und 202:

    Geriiige Frequenz der Universität.

  • Seite 203 und 204:

    Gerimjc Frequen:. der rniversität.

  • Seite 205 und 206:

    Lehrerpcrs. Karl Ludicufs Uuionsbes

  • Seite 207 und 208:

    Lehrerpeis. Karl Ludwig s rnionshe^

  • Seite 209 und 210:

    Lehrcrpers. Karl Li(dwi(fs Unionshe

  • Seite 211 und 212:

    Procanzler. Bibliotheksverhältniss

  • Seite 213 und 214:

    Procanzler. BibliotheksrerMUnisse.

  • Seite 215 und 216:

    Eefonn der Unioersität. J99 Karl L

  • Seite 217 und 218:

    Beabsicht. Verleij. dir Residenz n.

  • Seite 219 und 220:

    Beahstchtigte Juhiläumsfeier. Karl

  • Seite 221 und 222:

    Zweiter Abschnitt. Die Universität

  • Seite 223 und 224:

    Sorge des Kurfürstai fiir Kirche u

  • Seite 225 und 226:

    Finanzielle Verhältnisse der Unive

  • Seite 227 und 228:

    Allgemeiner Zustand. Conßicte. \'f

  • Seite 229 und 230:

    Erbeini{iungs-Recess. KarVs Tod. B

  • Seite 231:

    Drittes Buch. Von dem Regierungsant

  • Seite 234 und 235:

    218 III. Buch. I. Periode. 1. Absch

  • Seite 236 und 237:

    220 III -B"cfe. I. Periode. 1. Absc

  • Seite 238 und 239:

    222 -f^^- ^«cft. I. Periode. 1. Ab

  • Seite 240 und 241:

    224 III- ^uch. I. Periode. 1. Absch

  • Seite 242 und 243:

    220 I^I -ß"^^*- I- Pe^'^ode. .2. A

  • Seite 244 und 245:

    228 III. Such. 1. Periode. 2. Absch

  • Seite 246 und 247:

    230 III- 5«

  • Seite 248 und 249:

    232 III- Buch. I. Periode. 2. Absch

  • Seite 250 und 251:

    234 III- Bxich. I. Periode. 2. Äbs

  • Seite 252 und 253:

    236 III- -B»c7j. I. Periode. 3. Ab

  • Seite 254 und 255:

    238 IJ^I- Buch. I. Periode. 2. Absc

  • Seite 256 und 257:

    240 m- -B»^'^'- ^- Periode. 2. Abs

  • Seite 258 und 259:

    242 III- -B««?;». /. Periode. 2.

  • Seite 260 und 261:

    244 111- ^«c^^- ^- Periode. 2. Abs

  • Seite 262 und 263:

    246 III- Buch. I. Periode. 2. Absch

  • Seite 264 und 265:

    248 m- -B«c^'- I Periode. 2. Absch

  • Seite 266 und 267:

    250 III- J5«cÄ- I. Periode. 3. Ab

  • Seite 268 und 269:

    252 J^^^- Tiuch. I. Periode. 3. Abs

  • Seite 270 und 271:

    254 III. Buch. I. Periode. 3. Absch

  • Seite 272 und 273:

    256 J^ll Buch. I. Periode. 3. Absch

  • Seite 274 und 275:

    258 -f^^- ^^

  • Seite 276 und 277:

    260 m- S"

  • Seite 278 und 279:

    262 m- ^«c/i. I. Periode. 3. Absch

  • Seite 280 und 281:

    264 111- Buch. I. Periode. 3. Absch

  • Seite 282 und 283:

    266 III li^ch- I- Periode. 3. Absch

  • Seite 284 und 285:

    268 IJ^I- ^«c/t. I. Periode. 3. Ab

  • Seite 286 und 287:

    270 III- Buch. I. Periode. 3. Absch

  • Seite 288 und 289:

    272 m- -Bwc/j. II. Periode. 1. Absc

  • Seite 290 und 291:

    274- III- Buch. IL Periode. 1. Absc

  • Seite 292 und 293:

    276 • in. Buch. II. Periode. 1. A

  • Seite 294 und 295:

    27b i^l- 5«r/i. //. Periode. 1. Ab

  • Seite 296 und 297:

    280 III. Buch. IL Periode. 1. Absch

  • Seite 298 und 299:

    282 III Buch. II. Periode. 1. Absch

  • Seite 300 und 301:

    284 III- Buch. II. Periode.. 1. Abs

  • Seite 302 und 303:

    286 m- ^"c^. II. Periode. 1. Abschn

  • Seite 304 und 305:

    288 III. Buch' II. Periode. 1. Absc

  • Seite 306 und 307:

    290 T^I^- -BmcÄ- ^I- Periode. 1. A

  • Seite 308 und 309:

    292 in. Buch. II. Periode. 1. Absch

  • Seite 310 und 311:

    294 III- Such. II. Periode. 1. Absc

  • Seite 312 und 313:

    296 III- Buch. IL Periode. 1. Absch

  • Seite 314 und 315:

    298 J^iJ- -ßwc/t. II. Periode. 1.

  • Seite 316 und 317:

    300 III- Buch. IL Periode. 1. Absch

  • Seite 318 und 319:

    302 III- -ßwcÄ. II. Periode. 1. A

  • Seite 320 und 321:

    Zweiter Abschnitt. Die Universität

  • Seite 322 und 323:

    306 I^- 'ß«ß'»- ^' Periode. 2.

  • Seite 324 und 325:

    308 III- ^«ch. II. Periode. 2. Abs

  • Seite 326 und 327:

    310 III- Such. II. Periode. 2. Absc

  • Seite 329 und 330:

    I. Äudorisatmisbullc des Papstes U

  • Seite 331 und 332:

    Privilegien der T'niversität vom J

  • Seite 333 und 334:

    Privilegien der Universität vom Ja

  • Seite 335 und 336:

    ivilegien der Universität vom Jahr

  • Seite 337 und 338:

    Prii'Ueriieu der Univrn^ilät rntn

  • Seite 339 und 340:

    Privilegien d

  • Seite 341 und 342:

    Privilegien der Universität vom Ja

  • Seite 343 und 344:

    Krster historischer Bericht. 327 Pa

  • Seite 345 und 346:

    Aeltcstc Vcrordnunffcn und (rc^etzc

  • Seite 347 und 348:

    Aelteste Verardniinrien uud Gesetze

  • Seite 349 und 350:

    Aeltcste Vrrordnumien und Gesetze.

  • Seite 351 und 352:

    Aeltestc thcologisclie Statuten. 33

  • Seite 353 und 354:

    AelUste theologische Statuten. 337

  • Seite 355 und 356:

    Aeltesh' juristische Statuten. 339

  • Seite 357 und 358:

    Äelteste juristische Statuten. 34

  • Seite 359 und 360:

    Äelifstc Statuten der Artisten. 34

  • Seite 361 und 362:

    Aeltesk Statukn der Artisten. 345 I

  • Seite 363 und 364:

    Aelteste Statuten der Ärtisteti. 3

  • Seite 365 und 366:

    Aeltcste Statuten der Artisten. 349

  • Seite 367 und 368:

    Äeltestc Statuten der Artisten. 35

  • Seite 369 und 370:

    Aelteste Statuten der Artisten. 353

  • Seite 371 und 372:

    Aelteste Statuten der Artisten. 355

  • Seite 373 und 374:

    S Albus, Albas. Doctorzcugniss. 357

  • Seite 375 und 376:

    Rotulus an Bonifiiciu.t IX. v. 1389

  • Seite 377 und 378:

    Artisten - Colhgium. Judenhäuser -

  • Seite 379 und 380:

    Bestätiffuuf] und Stiftung des DUm

  • Seite 381 und 382:

    Begharden und Beghinen vorn Jahre 1

  • Seite 383 und 384:

    Die Universität im Jahre 1410. 3G7

  • Seite 385 und 386:

    Die Universität iin Jahre UIO. 369

  • Seite 387 und 388:

    Statuten für das Dionifsianum (145

  • Seite 389 und 390:

    Statuten für das Dion)/sianu7}i (1

  • Seite 391 und 392:

    Statuten der theologischen Facultä

  • Seite 393 und 394:

    Statuten der theologischen FacuUät

  • Seite 395 und 396:

    Statuten (kr theologischen Facultä

  • Seite 397 und 398:

    StQtut€7i der theologischen FacuU

  • Seite 399 und 400:

    Statuten der theologischen Faadtät

  • Seite 401 und 402:

    Stattiten der theologischen Faciilt

  • Seite 403 und 404:

    Statuten der theologischen Facultä

  • Seite 405 und 406:

    Statuten der thcolotjische n Facult

  • Seite 407 und 408:

    Gesetze für die Universität utid

  • Seite 409 und 410:

    Gesetze für die I'nivcrsität und

  • Seite 411 und 412:

    Gesetse für die rtiiversität und

  • Seite 413 und 414:

    Gesetze für die Fuiversität und d

  • Seite 415 und 416:

    Statuten der Jiinsten-Faailtät (U9

  • Seite 417 und 418:

    Statuten der Juristevfacultät von

  • Seite 419 und 420:

    Statuten der Juristenfacultät von

  • Seite 421 und 422:

    Statuten der Juristcnfacullät von

  • Seite 423 und 424:

    Statuten der Juristenfacultät von

  • Seite 425 und 426:

    Juristenbursc. rrivilegien. Eide (1

  • Seite 427 und 428:

    Statutett. RectwaLtverbot (1546—1

  • Seite 429 und 430:

    Statuten. Otto Heinrichs Testament

  • Seite 431 und 432:

    Otto Heinrichs Testament (1559). 4j

  • Seite 433 und 434:

    Fürstencollegium '(1560). 417 5. S

  • Seite 435 und 436:

    S^udenten. Verbotene Bücher. Päda

  • Seite 437 und 438:

    Statuten der theologischen Facultä

  • Seite 439 und 440:

    Statuteti der theologischen Facnlt

  • Seite 441 und 442:

    Ordnung de.^ FürstcncoUegiums , 15

  • Seite 443 und 444:

    Ordnung des Fürstencollegiums , 15

  • Seite 445 und 446:

    Ordnung des Fürstencollegiums , 15

  • Seite 447 und 448:

    Ordnung des Fürstencollcgiums , 15

  • Seite 449 und 450:

    Statuten lies L'ai:imiria)iut)is ,

  • Seite 451 und 452:

    Statuten des Casimiriamnufi . 159t.

  • Seite 453 und 454:

    Statuten des Casimirianums , 159 J.

  • Seite 455 und 456:

    l'invcrsitäl'^bibliotlu'h-. Si/Wur

  • Seite 457 und 458:

    Jährliche Lieferungen für die Rec

  • Seite 459 und 460:

    Gesetze des SapienzcoUegiitm.'^ . l

  • Seite 461 und 462:

    Gesetze des Sapienzcollegiious , 16

  • Seite 463 und 464:

    Kphorotsin.ttfuction f. d. Sajnenzc

  • Seite 465 und 466:

    EphoratsinstrucÜon für Jtw Sapien

  • Seite 467 und 468:

    Ephorut^iustnictiot} für das Sapie

  • Seite 469 und 470:

    Ephoratsinstruction für rfas Sapic

  • Seite 471 und 472:

    Kiihorats'i)i!ttrHclion für n , 1(

  • Seite 473 und 474:

    llveologischc FacuUät. i'nivcrsit

  • Seite 475 und 476:

    Universität^ - Vermö(jen , 16S3.

  • Seite 477 und 478:

    Universitäts-Vennögen, 16S3. 4G1

  • Seite 479 und 480:

    L'niversitäU-Veriuö(jeu, 1683. 4(

  • Seite 481 und 482:

    Bursen - Gefälle und Stipendien. 4

  • Seite 483 und 484:

    Jrtikel (1e.^ IfaUe^chen Recex.'^e.

  • Seite 485 und 486:

    Gesetze für das Sajiienz - CoUegiu

  • Seite 487 und 488:

    Cnivenität^ - Einkiaifte , 1 ?4tl.

  • Seite 489:

    Alpliabetisches Personen- und Sach-

  • Seite 492 und 493:

    476 Apologie I sion. Apothekerordni

  • Seite 494 und 495:

    478 Bertius. 1, 112. Bertrand, Bern

  • Seite 496 und 497:

    480 Casparson , II , 166. Cato, I,

  • Seite 498 und 499:

    482 Doctordiplome , 1, 148. Doctore

  • Seite 500 und 501:

    484 241. 320. 351—353. 374. 11. 2

  • Seite 502 und 503:

    486 Grotiuy, 11. 191. Gruber, I, 74

  • Seite 504 und 505:

    488 Höxter,v.,Herrniami, 1,161 .21

  • Seite 506 und 507:

    490 210. 267. 11. 67. 205—2U. 223

  • Seite 508 und 509:

    492 Leveling, Peter Theodor, II. 28

  • Seite 510 und 511:

    494 Melzheimer , II. 290. Menzel, W

  • Seite 512 und 513:

    496 Paff (Pfaff). 1, 123. 214. Pala

  • Seite 514 und 515:

    498 Kamspeck. Sebastian, 11. 191. h

  • Seite 516 und 517:

    500 Schlosser. L 210. Schlosskapell

  • Seite 518 und 519:

    502 Steinbock. Friedrich. I. 197. 1

  • Seite 520 und 521:

    504 55. 60. 115. 156. 174. 332.333.

  • Seite 522 und 523:

    506 Wimpina. Petrup, de, I, 313. Wi

  • Seite 527:

    O > -ö WC3 0. -P -p U tr: K u 5 c:

Geschichte der Universität Heidelberg im ersten Jahrzehnt nach der ...
Geschichte der Anatomie an der Universität Leipzig - Scholars Portal
Geschichte der sächsischen Kirchen und Schulvisitationen von ...
Geschichte des Wuchers in Deutschland bis zur Begründung der ...
Register-Band zur Geschichte des Drama's von J.L. Klein, Bd. I-XIII
Urkunden und Actenstücke zur Geschichte des Kurfürsten Friedrich ...
Geschichte Aegyptens von Psammetich I. bis auf Alexander den ...
Philosophie der Geschichte : in achtzehn Vorlesungen gehalten zu ...
Geschichte(n) des Gulag - Heidelberger Akademie der ...
Hundert Jahre : Bilder aus der Geschichte der Stadt Zürich in der ...
Andros; Untersuchungen zur Geschichte und ... - Scholars Portal
Studien zur Geschichte kapitalistischer Organisationsformen ...