Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

wildcat.www.de

Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

adikal neuen Strategie über. Sie gab den alten sozialen Konsens auf und

versuchte, die Massenarbeitslosigkeit zu benutzen, um eine tiefgreifende

Umstrukturierung des britischen Kapitals durchzusetzen und damit das

Nachkriegsabkommen zugunsten des Kapitals neuzudefinieren. Innerhalb

von kaum mehr als zwei Jahren nach Thatchers Regierungsantritt verdoppelte

sich die Arbeitslosigkeit auf über drei Millionen. Ganze Industriezweige

wurden zerstört und in vielen Regionen des Landes blieb

dabei Brachland zurück.

Und doch war die Regierung zu diesem Zeitpunkt darauf bedacht,

die Arbeiterklasse nicht zu provozieren. Zwar bestand eine der ersten

Handlungen der neuen konservativen Regierung in der Abschaffung des

einkommensabhängigen Arbeitslosengelds, um eine durch die Strategie

der Massenarbeitslosigkeit verursachte Kostenexplosion der Sozialausgaben

zu verhindern; aber davon abgesehen behielt die erste Thatcher-

Regierung die bestehenden Bedingungen und Höhe der Arbeitslosenunterstützung

bei. Überdies wurde die Massenarbeitslosigkeit durch beträchtliche

Abfindungen vor allem an ältere ArbeiterInnen abgefedert.

Die Regierung war aber durchaus bereit, diesen Preis zu bezahlen, wenn

sie dafür unproduktive und personell »überbesetzte« Industriezweige

stilllegen und gleichzeitig den noch Arbeitenden mit Arbeitslosigkeit

drohen konnte, damit diese ihre Verweigerungshaltung bei der Arbeit

aufgaben, d.h. wenn sie die Ausbeutungsrate erhöhen konnte.

4.3. Die Autonomie der Lebensstile von Arbeitslosen

Um die durch die Strategie der Massenarbeitslosigkeit entstandenen

steigenden Kosten wieder wettzumachen, versuchte die Regierung, die

Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten. Dies führte zu einer

deutlichen Entspannung in der Handhabung der Arbeitslosenunterstützung.

Erstens stieg die Zahl der Beschäftigten auf den Sozial- und Arbeitsämtern

nicht so schnell wie die Zahl der Leute, die Unterstützung

beantragten. Da somit die Arbeitsbelastung anstieg, mußten sich die

Sozial- und Arbeitsämter zunehmend auf ihre Haupttätigkeit, nämlich das

Auszahlen der Stütze, konzentrieren und so ihre Polizei- und Schnüffeltätigkeit

einschränken. Zweitens wurden die Löhne der Beschäftigten auf

den Arbeits- und Sozialämtern niedrig gehalten, wie bei den meisten

Angestellten im öffentlichen Dienst, was die Vorstellung untergrub, daß

es sich bei ihren Jobs um Mittelschichtarbeit handele. Diese beiden Faktoren

- gestiegene Arbeitsmenge und Demotivierung der SachbearbeiterInnen

- und die Tatsache, daß es nur sehr wenige »zumutbare Beschäfti-

20 Beilage Wildcat-Zirkular 48 / 49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine