Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

wildcat.www.de

Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

gungsmöglichkeiten« gab, führten zusammengenommen dazu, daß der

Druck auf Arbeitslose, Arbeit zu finden, beträchtlich abnahm.

In den 80er Jahren führte die Regierung außerdem eine große Zahl

von Arbeitsprogrammen ein und unterstützte auch einige informelle

Tricks, die die Arbeitslosenzahlen optisch schrumpfen ließen. Eines der

beliebtesten Projekte bei den damaligen »freiwilligen« Arbeitslosen war

das Enterprise Allowance Scheme [Unternehmensgründungs-Zuschuß-

Maßnahme], durch das Arbeitslose ein Jahr lang einen Zuschuß erhielten

und von der Meldepflicht befreit wurden, 11 wenn sie eine ausgearbeitete

Geschäftsidee und einige Quittungen vorlegen konnten. Ein weiterer

ziemlich verbreiteter Trick, den ebenfalls viele »freiwillige« Arbeitslose

nutzten, war, mit Hilfe eines Arztes Krankengeld zu kassieren. Das bedeutete

mehr Geld und ebenfalls Befreiung vom Ärger mit der Meldepflicht.

Für Arbeitslose gab es also eine Reihe von Möglichkeiten, sich einen

erträglichen Lebensstil auf Stütze zurechtzufrisieren. Für einzelne und

kleine Gruppen gab es genug Platz und Zeit, um kreativ zu sein und es

sich gutgehen zu lassen, sei es durch Reisen (Urlaubsvereinbarungen

sorgten dafür, daß regelmäßige Meldungen beim Arbeitsamt nicht immer

notwendig waren), sei es durch Musik (Bandgründungen) oder Kunst und

sonstwas. Falls nötig, ließ sich das Existenzminimum der Stütze durch

gelegentliche Schwarzarbeit aufbessern. Mit der Massenarbeitslosigkeit

wurde also die Arbeitsverweigerung aus den Betrieben in die Arbeitslosigkeit

gedrängt. 12

Die »Dole Autonomy« drückte sich jedoch nicht nur in diesen individuellen

Formen aus. Es blühten auch eine Reihe von kollektiveren antagonistischen

Lebensweisen und Tendenzen, vor allem der Anarcho-

Punk, eine Bewegung, die in den »Stop the City«-Demos und den gewaltbereiten

Elementen auf den Friedensdemos der CND [Campaign for

Nuclear Disarmament; Kampagne für nukleare Abrüstung; bürgerliches

Friedensbündnis] zum Ausdruck kam, sich aber dann in klassenkämpferische

und liberale Fraktionen spaltete, vor allem am Bergarbeiterstreik

11) Die Arbeitslosmeldung in Großbritannien [»signing on«] bedeutet, daß man regelmäßig

auf dem Arbeitsamt [Unemployment Benefit Office bzw. Job Centre] erscheinen und eine

Erklärung über das Vorliegen eines Anspruchs auf Arbeitslosenunterstützung unterzeichnen

muß.

12) In den 60er und 70er Jahren begann sich die Arbeitsverweigerung in Form von Blaumachen

usw. in den Betrieben als gemeinsame Strategie auszubreiten und verband unterschiedliche

Bereiche. Diese Verbindungen gingen jedoch verloren, als die Leute arbeitslos

wurden.

März 1999 21

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine