Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

wildcat.www.de

Beilage zum Zirkular 48/49 - Wildcat

In der Praxis gibt es aber heute kaum eine Arbeitslosenbewegung in

Großbritannien, geschweige denn eine Einheit von Arbeitslosen und

Arbeitenden. Im Gegensatz dazu gab es in den 20er und 30er Jahren oft

erfolgreiche Aktionen einer Arbeitslosen-Massenbewegung in Großbritannien.

Obwohl die Bewegung weitgehend autonom vom Gewerkschaftsdachverband

TUC war, hatte sie doch starke Verbindungen zur organisierten

Arbeiterschaft. Heute gibt es keine Arbeitslosenbewegung, obwohl

ziemlich viele Leute, die von Unterstützung leben, in den letzten

Jahren anti-institutionell politisch aktiv waren; tatsächlich ist die Arbeitslosenunterstützung

die Grundlage für eine Reihe der lebendigsten auf

direkte Aktionen orientierten Bewegungen. Die Energien der natürlichen

GegnerInnen der Angriffe auf die Sozialleistungen (d.h. der unmittelbar

Betroffenen, nämlich der Arbeitslosen und der politisch Aktiven) werden

zur Zeit in andere Richtungen kanalisiert. Wenn heute in Großbritannien

Workfare eingeführt wird, dann nicht, weil die Arbeitslosen »alles mit

sich machen lassen«, sondern weil − und das ist in unseren Augen ein

Fehler − ein potentiell mächtiger Widerstand lieber um andere Themen

kämpft oder nach individuellen Lösungen sucht, statt die Bedingungen zu

verteidigen, die einige ihrer Kampagnen und Aktivitäten erst möglich

machen.

Wir schätzen die gegenwärtige Situation wie folgt ein: Die Tendenz

zur Einführung von Workfare als Teil des Umgangs mit dem »Sozialstaatsproblem«

in Großbritannien ist ein politisch-ökonomischer Ausdruck

des gegenwärtigen Rückzugs der Sozialdemokratie (d.h. die Kehrseite

der Medaille des Voranschreitens des »Neoliberalismus«). Diese

Tendenz zu Sozialkürzungen und Workfare war seit dem Nachkriegsabkommen

noch nie so stark wie heute. Die gegenwärtige Neigung zu

Workfare ist der logische Ausdruck der Tatsache, daß das Kapital gegenwärtig

gezwungen ist, dieses Abkommen neu zu verhandeln: die Sozialleistungen

einzuschränken und die Löhne durch Konkurrenz auf dem

Arbeitsmarkt zu senken. Der Angriff auf die etablierte Autonomie des

Lebens von der Stütze ist ein wesentlicher Teil dieser Neuverhandlungen.

2. Der Hintergrund in Großbritannien:

Der Kampf vom Arbeitshaus zum Sozialstaat

Die wesentliche Vorbedingung für den Kapitalismus ist, daß die direkten

ProduzentInnen ihrer Produktionsmittel enteignet werden. Die direkten

ProduzentInnen müssen in eine Lage gebracht werden, in der sie außer

ihrer Arbeitskraft nichts zu verkaufen haben und in der sie ihren Lebens-

März 1999 9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine