Aufrufe
vor 5 Jahren

LESEN AUS GOTTES KRAFT * KVV Wintersemester 2004/2005

LESEN AUS GOTTES KRAFT * KVV Wintersemester 2004/2005

44 Fundamentaltheologie

44 Fundamentaltheologie Offenbarungsbegriff soll in die beiden ersten Traktate der Fundamentaltheologie eingeführt und ein Verständnis von

Dogmatische Theologie und Dogmengeschichte 45 Grundbegriffen zur qualifizierten Lektüre von fundamentaltheologischen und religionsphilosophischen Texten erarbeitet werden. Leistungsnachweis: Voraussetzung für den Erwerb eines benoteten Scheins ist die Teilnahme an der Abschlussklausur. Auf Wunsch kann anstelle der Klausur auch eine Hausarbeit vorgelegt werden. Literatur zur Vorbereitung: A. Anzenbacher: Einführung in die Philosophie, Freiburg – Basel - Wien, 1995 . Dogmatische Theologie und Dogmengeschichte Prof. Dr. Bernd-Jochen Hillberath E-mail: bernd-jochen.hilberath@uni-tuebingen.de Internet: http://www.uni-tuebingen.de/dogmatik/Hilberath/index.html Büro: Zi. 36, Tel.: 29-72867 Sprechstunde: Di 14:30-15:30 Uhr Wiss. Ass.: Dr. Bernhard Nitsche E-mail: bernhard.nitsche@uni-tuebingen.de Büro: Zi. 34, Tel.: 29-75414 Sprechstunde: s. Aushang Sekretariat Barbara Beck E-mail: ddg.@uni-tuebingen.de Büro: Zi. 35, Tel.: 29-78058 Öffnungszeiten: Mo-Do 8:30-12 Uhr Vorlesung: Christologie II: Jesus von Nazareth – Menschensohn? Gottessohn? Erlöser der Welt? (3std.) Hilberath Do 11-13 Uhr Ort: s. Aushang Beginn: 21.10.04 Inhalt: Im ersten Teil der Vorlesung (SoSe 2004) wurden in der Perspektive der Christologie als Theologie des universale concretum die klassische altkirchliche Christologie und charakteristische zeitgenössische Modelle kontextueller Christologie vorgestellt. Im zweiten Teil wird das universale concretum inhaltlich entfaltet. Leitfaden sind die drei Grundfragen nach dem Verhältnis Jesu v.N. zu den Menschen und zu Gott sowie dach seiner Mittlerfunktion. Schwerpunkte der Vorlesung sind: Inkarnationstheologie, Kreuzestheologie und Erlösungstheologie, Theologie der Auferweckung. Prüfungsrelevanz: Entsprechend den Prüfungsmodalitäten für Diplom und Staatsexamen im Fach Dogmatik. Vorlesungsbegleitende Lektüre: die im Stoffplan angegebene Literatur; Thesen und Arbeitsblätter des Reader

Wintersemester 2005/06 - ESG Berlin
Wintersemester 2005/06 - ETC Graz
Okt.-Nov. 2004 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
April-Mai 2005 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Wintersemester 2005/06 - Hochschule für Musik Saar - Saarland
April-Mai 2004 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Aug-Sept 2005 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
August-Sept. 2004 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Juni-Juli 2005 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Juni-Juli 2004 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Dez. 2003 - Jan. 2004 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Dez. 2005 - Jan. 2006 - Freikirchlicher Bund Gemeinde Gottes
Rechnerstrukturen Wintersemester 2004/2005 - Systemsoftware und ...
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2004/2005 ...
Erfahrungsbericht – Wintersemester 2004/2005 KARLSTAD Ich ...
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2004/2005
Seminar Gesundheitspolitik Wintersemester 2004/2005
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2004/2005 - Philippoi.de
Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2005/2004
Lehrveranstaltungen Wintersemester 2004/2005 - Staatliche ...
Kommentar zu den Veranstaltungen im Wintersemester 2005/2006
Wintersemester 2004/2005 - Robert Schumann Hochschule ...
0 Wintersemester 2004/2005 Grundlagen der ... - Bstuder.ch