12.02.2013 Aufrufe

Clubnachrichten Nr. 1 - SAC Sektion Lägern

Clubnachrichten Nr. 1 - SAC Sektion Lägern

Clubnachrichten Nr. 1 - SAC Sektion Lägern

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

SektionLägern

SchweizerAlpen-ClubSAC

ClubAlpinSuisse

ClubAlpinoSvizzero

ClubAlpinSvizzer

Clubnachrichten

SektionLägernBaden

Nr.1 | März2012


Adressänderungenan:CorinneMahler

Mattenweg5,5442Fislisbach,Tel.0564309555,

corinne.mahler@hispeed.ch

Redaktion+Inserate:HannaMachguth

Hürdlistrasse5,5436Würenlos,Tel.0564243663,

hanna.machguth@gmx.ch

PräsidentderSektion:LukasZehnder

Dorfstrasse28,5405Dättwil,Tel.0564934514

PräsidentSubsektion:AlfredFrei

Wiesenweg3,5322Koblenz,Tel.0562461513,

frei.koblenz@bluewin.ch

PostcheckKontoderSektion:50-1654-0

Internet:www.sac-baden.chundwww.jo-baden.ch

Druck:Mikro+ReproAG,5400Baden

ErscheintjährlichviermalundwirdallenMitgliedernunentgeltlichzugestellt

WEMF-beglaubigteAuflage:1490Ex.

Titelseite:SkitourGulmenmitBrunoWenzinger,FotovonRenéSchwarz

Einladung

MitgliederversammlungundGrillierenimFreien

Dienstag,5.Juni2012

Treffpunkt18:40BahnhofBaden,OstseitevordemPosteingang

DieseMitgliederversammlungkombinierenwirmiteinerkleinenWanderungundGrillierenimFreien.

VomBahnhofBadenwandernwirRichtungBäderquartier,überquerendieLimmatnachEnnetbaden

undsteigenhinaufzumMerian-Rastplatz(Koord.666150/259690),derüberGrillstelleundSitzbänkenunterDachverfügt.DortwirdfüralleeinGrillfeuerglühen.

JedersorgtselbstfürseinkulinarischesWohlinkl.Getränke.

DerAnlassfindetbeijedemWetterstatt.

AuskunfterteiltCorinneMahlerTel.0796030455

WirfreuenunsaufeineregeBeteiligung.

DerVorstand

Clubnachrichten

SektionLägernBaden

Gegründet1900

SubsektionZurzach

Nr.1|März2012

52.Jahrgang

BitteCorinneMahlerbenachrichtigen,fallsjemanddieClubnachrichtennichtmehrinPapierformbenötigt.

EinweihungRotondohütteamSa/So15./16.September2012

Hinweis:SchwarzesBrettaufwww.sac-baden.ch

Wer es noch nicht kennt, sollte ab und zu einen Blick hinwerfen. Hier könnt ihr als Mitglieder

Bergausrüstunganbietenodersuchen(selbständigeingeben).AuchzuTourengibtesHinweise,z.B.

wenndieselangeZeitimvorausabgesagt(Wintereinbruch)oderverschobenwerden.

RedaktionsschlussnächsteClubnachrichten:10.Mai2012

AusgabeNr.2mitTourenvorschauJuli,AugustundSeptember2012

SektionLägern

VorgesehensindfürdenSamstagjeeineWanderungzurHüttevomFurkapassbzw.Gotthardpassund

gemütlicherAbendmitmusikalischerUnterhaltung.EinfacherZugangzurHüttevonRealpauszuFuss

ca. 4 Std. oder mit Fahrzeug auf Militärstrasse (bewilligungspflichtig) zur Alp Oberstafel und

Fussmarschvonca.11/4Stunden.AmSonntagzurMittagszeitfindetdiefeierlicheEinweihungstatt.

NähereAngabenfolgenindenCNvomJuni2012.

LiebeFreundederRotondohütteoderdieeswerdenwollen,reservierteuchdiesesDatum.


113.ordentlicheGeneralversammlung

vomDienstag,17.Januar2012

AbschlussderBauprojekte

Rotondohütte

Pünktlichum20:00UhrbegrüsstderPräsident

Lukas Zehnder im Restaurant Hirschen, Kirchdorf,dieanwesenden61Mitgliederdanktfürdas

InteresseamGeschehenundfürdieTreuezur

Sektion.VomVorstandsindBarbaraUlrich,Louis

Tiefenauer, Patrick Mayer, Benedikt Schenker,

Thomas Huggenberger, Roman Thut und Hans

Furreranwesend.HanspeterBieriistferienhalber

entschuldigt.KopiendesProtokollsder112.GV

2011,derJahresrechnungper30.9.2011sowie

des Budgets 2011/2012 liegen auf. Kurt FüllemannwirdalsTagespräsidentgewählt

DasProtokollder112.ordentlichenGeneralversammlungvom14.Januar2011wurdevomVorstandgeprüftundfürrichtigbefunden.Eswird

vonderVersammlunggenehmigt.

Die Mitgliederaktuarin Barbara Ulrich begrüsst

dieanwesendenNeumitgliederwelchesichkurz

vorstellenundmitApplausbedachtwerden.AnschliessenderinnertsieandieMitglieder,dieim

vergangenen Vereinsjahr gestorben sind. Die

AnwesendenerhebensichzumGedenkenandie

verstorbenenKameraden.

DerPräsidentverweistaufdieausführlichenJahresberichte(ClubnachrichtenNr.4vomDezember

2011). Diese geben - zusammen mit den

Tourenberichten-einengutenÜberblicküberdas

GescheheninunsererSektionimvergangenen

VereinsjahrunddanktallenVerfassern.AlleBerichtewerdeneinstimmiggenehmigt.

ErgänzendberichtetHansFurrer -Vorsitzender

derPlanungs-undBaukommission(PBK)Rotondohütte-

erüberdenerfolgreichen Abschluss

derUmbauarbeitenimvergangenenHerbstund

zeigtdazueinigeBilder.VieleweitereBildersind

auchaufderHome-PageunsererSektionzufinden.DieHüttekonnteam16.Oktober2011demHüttenchefBenediktSchenkergereinigtundbereitfürdenkommendenWinterübergebenwerden.HansbedanktsichbeidenKameradenderPBKfürdieguteZusammenarbeitundderenEinsatzimvergangenenJahr.

AnschliessendbesprichtHansdiefinanzielleSituationdesProjektes.Sokonntedasdiesjährige

Umbauprojekt, einschliesslich der Abschlussarbeiten

von 2010, unterhalb den budgetierten

Kosten abgeschlossen werden (Beilage 1). Bei

der Besprechung der gesamten Bautätigkeit

2009bis2011erwähntundverdanktHansden

grossenEinsatzderSektions-MitgliederzugunstenderRotondohütte,dieindenvergangenen

dreiJahreneinenProjektwertvoninsgesamtCHF

232'678erarbeitethatten.DasProjekt"ROTON-

DO 2010" wird nun mit Kostenstand von CHF

1'863'410per 20.12.2011offiziellabgeschlossen(Beilage2).DieSektionhatfürdieBauarbeiteninsgesamtCHF1'663'000investiert(Beilage

3).IndiesenKostensindauchdieAufwendungen

enthalten,diezueinigenArbeitenim2012noch

benötigt werden. Anschliessend erläutert Kurt

FüllemanndieeinzelnenBeiträgezurFinanzierungdesProjektes(Beilage4).NebstdenbereitserwähntenEigenleistungenderSektionsmitglieder

konnten CHF 865'862 aus Hüttenfonds,

Spenden und Sponsoring gedeckt werden. Für

die Deckung des verbleibenden Betrages von

CHF764'870warenDarlehenbzw.eineHypothekerforderlich.

DerKassierPatrickMayererläutertErfolgsrechnung

und Bilanz der Sektion, der Subsektion

Zurzach,derJugendorganisationsowiederdrei

Hütten.AnschliessenderläutertPatrickdieeinzelnen

Positionen der beantragten Budgets

2011/2012.ToniAckermann-erhatzusammen

mitJean-ClaudeFeusierdieRechnunggeprüftverliest

den Revisorenbericht (Beilage 5). Die

saubereBuchführungdesKassierswirdverdankt

unddieJahresrechnungvonderVersammlung

einstimmig genehmigt. Toni Ackermann übernimmt(mitZustimmungdesTagespräsidenten

KurtFüllemann)gleichnochdieAbstimmungzur

Décharge-Erteilung des Vorstandes. Die VersammlungerklärtsichmitderArbeitdesVorstandes

einverstanden und erteilt ihm

einstimmig (bei Stimmenthaltung der VS Mitglieder)Décharge.DerVorstandbeantragt,dieJahresbeiträge(AnteilSektion)füralleMitgliedschaftenaufdemStandvon2012zubelassen.

DerVorschlagwirdvondenAnwesendenohne

Gegenstimmeangenommen.

GemässStatutenstehenallezweiJahreErneuerungswahlenderVSMitgliedersowiedesPräsidentenan.

DerPräsidentgibtdieRücktrittevonLouisTiefenauer(PräsidentSubsektionZurzach),Barbara

Ulrich (Mitglieder-Aktuarin) und von Thomas

Huggenberger(ChefAlpin-Kommission)perdatobekannt.ErwürdigtdieLeistungenundVer-


dienstederZurücktretendenfürdieSektion,die

vonderVersammlungmitjeweilsgrossemApplaus

bedacht werden. Als Dank der Sektion

überreicht er traditionsgemäss allen einen

Quarzkristall.AlsNachfolgerkonntenAlfredFrei

(Vertretung Subsektion Zurzach) und Corinne

Mahler(Mitglieder-Aktuarin)gewonnenwerden.

Zuerstwerdendie5verbleibendenVSMitglieder

einstimmigbestätigt.Ebenfallseinstimmigwird

LukasZehnderfürzweiweitereJahrealsPräsident

wieder gewählt. Abschliessend werden

AlfredFreiundCorinneMahleralsneueVSMitgliedereinstimmiggewählt.AlleWahlenwerden

mitAkklamationbedacht.Diegewähltennehmen

dieWahlanundbedankensichbeiderVersammlung.EineweiterMutationstehtbeidenRechnungsrevisorenan.DerPräsidentgibtbekannt,

dassJean-ClaudeFeusiereinweiteresJahrzur

Verfügungsteht.DagegenistderRücktrittvon

ToniAckermannzuverzeichnen.AlsNachfolger

konnte Martin Stappung (Subsektion Zurzach)

gewonnenwerden.DiebeidenRechnungsrevisorenwerdeneinstimmigundmitApplausfüreine

weitereAmtsperiodevoneinemJahrgewählt.

ImJahr2000wurdeLouisTiefenauerzumPräsidentenderSubsektionZurzachundindenVorstand

der Stammsektion gewählt. Mit viel

Geschick und Freude hat er die Geschicke der

SubsektiongeleitetbeiderStammsektionviele

VorschlägeundIdeeneingebracht.DerPräsident

Lukas Zehnder verweist auf all die Leistungen

undVerdienstevonLouiswährenddervergangenen

12 Jahre und beantragt der Versammlung

LouisdieEhrenmitgliedschaftzuverleihen.Dem

AntragwirdeinstimmigundmitgrossemApplaus

zugestimmt. Louis verdankt die kollegiale ZusammenarbeitundgibtseinerFreudeAusdruck

überdieArbeitdervergangenen12JahreimVS

derSektion.

DerPräsidentverweistaufdiegrosseAnzahlfreiwilligerFunktionäreinderSektion.Ergibteinige

Mutationenbekanntundverdanktdiegeleisteten

DienstederAbtretenden.Esbetrifftdies:Michael

Fiechter,Wintertourenchef(NachfolgerinKathrin

Schlapbach), Simone Flechsig, Familien Bergsteigen

(Nachfolgerin Susanne Schild) und

Christian Buser, Ressort „Umwelt“ (Nachfolger

DanielBannwartzusammenmitPiaBuser).

DerPräsidentverweistaufdieEinweihungsfeier

der Rotondohütte, die am 15./16. Sept. 2012

stattfindenwird.DasOKunterdemVorsitzvon

OttoSlameczkabeabsichtigtdazueineSonder-

briefmarke "Rotondohütte" drucken zu lassen.

MarkenkönnenbeiOttobestelltwerden.

2013feiertderSACsein150jährigesBestehen.

Unteranderemsinddannauch150Anlässegeplant,dievondenSektionendurchgeführtwerden.

Klaus Mooser hat sich bereit erklärt, in

diesemRahmenundimNamenderSektionLägerneinenoderzweiAnlässezuorganisieren.

ZumAbschlussinformiertLukasnoch,dassfür

dasLägernhauseineQuellschutz-Zonenplanung

gemachtwerdenmussunddassdasTrottenfest

2012 ausnahmsweise an einem Dienstag

(11.Sept.2012)stattfindenwird.

ElkeGiesemochteüberdenStandderNachfolgeregelungfürdieHüttenwartederRotondohütteinformiertwerden.LukasZehndererläutert,

dassnachderAusschreibungvomvergangenen

NovembernundasAuswahlverfahrendurchden

HüttenchefimGangeist.Esliegenca.10valable

Bewerbungenvor.

Der Präsident schliesst die Veranstaltung um

21.55UhrmitdemDankfürdasErscheinenund

demWunschfüreineguteHeimfahrt.

Bülach,den12.Februar2012.

HansFurrer,Aktuar

88.GeneralversammlungSubsektion

Zurzachvom27.Januar2012

35 Mitglieder der Subsektion sowie der

StammsektionnahmenanderGVimForumin

Bad Zurzach teil. Diese stand vor allem unter

demZeichenvonRücktrittenimVorstand.Nach

zwölf Jahren im Vorstand und gleichzeitig als

PräsidenttratLouisTiefenauervonseinemAmt

zurück.IhmgleichtatesKurtWahlnachrund20

Jahren als Kassier und Tourenleiter. Als neuer

PräsidentwurdedasbisherigeVorstandsmitglied

Alfred Frei gewählt. Weiter gehören dem

VorstandGraziellaBeuchatalsKassierin,Martin

Schilling als Aktuar und Verantwortlicher für

besondere Aufgaben und Daniel Bopp als

Tourenchef,an.

DieJahresrechnung2010/2011wieseinMinus

von CHF 433.42 aus, dies aufgrund von

ausserordentlich begründeten Aktivitäten. Das

Vermögen beläuft sich jedoch noch immer auf

rund CHF 11'200.--. Das Budget 2011/2012

konntemitEinnahmenundAusgabenvonrund

CHF2'000.--ausgeglichengehaltenwerden.

DasJahresprogrammfandeinengutenAnklang,


nahmen doch rund 180 SAC-Mitglieder der

SubsektionundderHauptsektionandenTouren

undAnlässenteil(Vorjahr163Personen).Leider

musste die für Ende Juli geplante

Hochtourenwoche wegen Lawinengefahr

abgesagtwerden.SieistwiederumfürdasJahr

2012imProgrammenthalten.ÜberdieTouren

und Anlässe sind mehrere Bericht in unserer

Regionalzeitung, „Botschaft“, erschienen, dies

einerseitszurFreudederjeweiligenTeilnehmer

und anderseits wird dadurch der SAC in der

Öffentlichkeitbesserwahrgenommen.

EhrungenundDank:LudwigWeberistnachmehr

als 25 Jahren als Tourenleiter von Berg- und

Hochtouren sowie auch der beliebten

Schneeschuhtouren im Schwarzwald zurückgetretenundwurdedafürdurchdenPräsidenten

miteinemGeschenkverabschiedet.Eineweitere

EhrungnahmLouisTiefenauerfürKurtWahlvor.

Nebst Vorstand und Tourenleiter war er,

unterstütztdurchseineGattinSusi,diedafürmit

einemBlumenstraussbedachtwurde,anderGV

unddenChlauswanderungenjeweilsauchfürdie

Bewirtung zuständig. Er konnte dafür einen

Quarzentgegennehmen.

Auf Hinweis eines Mitglieds der Hauptsektion

gedachtedieVersammlungdanachderimAlter

von102JahrenverstorbenenLilloLambert.

Den würdigen Abschluss der Versammlung

bildete die durch den neuen Präsidenten

vorgenommene Ehrung von Louis Tiefenauer.

DessenRücktrittwurdevonallenbedauert,auch

wenn man nach dieser Präsidialzeit dafür

Verständnis aufbringen kann. Louis hat die

SubsektionüberalldieJahrezielstrebiggeführt

unddankseinergewinnendenArtdieZahlder

Mitgliederumgegen50%steigernkönnen.Er

legte Hand an, wo es nötig war, sei es

administrativ, als Tourenleiter oder bei der

aktiven Mithilfe bei Anlässen und Versammlungen.

Als begeisterter SchneeschuhtourengängerhaterdafürauchinderSubsektion

Anhänger gefunden, die ihn auf diesen Touren

gerne begleiten. Ein mehrjähriger Höhepunkt

war die durch ihn organisierte Schwarzwald-

Veltlin Wanderung, mit dem Endpunkt vor der

Basilika in Tirano, welches Ereignis allen

Teilnehmern wohl unvergesslich bleiben wird.

Unter dem langanhaltenden Applaus der

Versammlung konnte der Zurückgetretene als

Geschenk einen Rauchquarz in Empfang

nehmen.

ImAnschlussandieVersammlungstandLouis

Tiefenauer nochmals im Einsatz mit einer

Präsentation von Aufnahmen verschiedener

Berg-undHochtourenausseinerPräsidialzeit.

AlfredFrei,PräsidentSubsektion

NeuesvomLägernhaus/Ibergeregg

AbAnfangMaidiesesJahresistClaudioLingua,

Hüttenwart,jeweilsamerstenWochenendeim

Monat im Lägernhaus anwesend und bewartet

dieses inkl. Speis und Trank. Bitte um

rechtzeitige Anmeldung an claudio@lingua.li

oderTel.0789442644.FürweitereInfozur

Hütte und Kletter- /Wandermöglichkeiten rund

umdieHütte-auchsehrgeeignetfürFamilien–

www.laegernhaus.ch.

DasneueHüttenwartpaarder

Rotondohüttefreutsichaufeuch!

EsistunseinegrosseEhreundwirfreuenuns

schampar,imJunidieeinzigebewarteteHütte

des SAC Lägern übernehmen zu dürfen. Die

Rotondohütte hat es uns auf den ersten Blick

angetan:IhreLageineinemDrei-Kantons-Eck

ist wunderschön. Das Haus selbst vermischt,

dank den gelungenen Renovationen, das

ModernemitdemTraditionellen.Wirfreuenuns,

euchalleabdemSommerbeiunsbegrüssenzu

dürfen!

Wir, das sind Tanja Pfammatter und Jeanne

Richenberger. Tanja ist Juristin und in Zürich

Wiedikonaufgewachsen.Abstecherführtensie

während des Studiums nach Paris und für die

Arbeit zunächst nach Glarus und später nach

Luzern. Diese Wintersaison arbeitet sie als

HüttengehilfininderCamonaMaighels,dieinder

NähedesOberalppassesliegt.Jeanneistaufdem

LandnaheLuzernaufgewachsenundÖkonomin.

Nach dem Studium verschlug es sie nach

Deutschland,dochdawareszuflach.Derzeit

arbeitet sie als Wirtschaftsredaktorin bei einer

Finanzzeitung in Zürich und befindet sich in

Ausbildung zur Hüttenwartin. Schlagkraft

beweistsiezudemmitihrem–nebendenBergen

–anderenHobby:Karate.

BereitsderersteAugenscheinderRotondohütte

hatunsoffenbart,wievielMüheundArbeitdie

Sektion Lägern in das Renovationsprojekt

gesteckt hat. Das Ergebnis ist wunderschön

geworden.WiralsHüttenwartinnenmöchtendie


Rotondohütte nun in ihrem neuen renovierten

Glanz erstrahlen lassen. Gastfreundlichkeit,

Gemütlichkeit,gutesEssenundeinengesunden

tiefenSchlafwollenwirunserenGästenbieten.

TeilenmitunserenGästenmöchtenwirunsere

LiebezudenBergen–egalobmitKindundKegel,

in Gruppen oder alleine, mit Bergschuhen,

Kletterfinken, auf Skiern, Snowboards,

Schneeschuhen...

Am Wochenende vom 15./16. September wird

die Rotondohütte eingeweiht werden. Darauf

freuenwirunsganzbesonders,möchtenwirdoch

dieSektionsmitgliederkennenlernen.Wirfreuen

uns aber immer über einen Besuch von euch,

wenn ihr auf einer Tour bei uns einkehrt oder

einfachaufeinenHüttenkafiundeinenSchwatz

vorbeischaut.Aufbald!

Voranzeigen

HochtourentageimJungfraugebiet

SubsektionZurzach

Datum:Mo23.-Fr27.07.2012

Tourenleiter:TomRüeger,Bergführer

Anmeldung:beiMartinSchilling0562471545

Programm:Vorgesehenistu.a.dieBesteigung

desMönchs,derJungfrauunddesGrünhorns

Besammlung:wirdnochbekanntgegeben

Ausrüstung:kompletteHochtourenausrüstung

Unterkunft:verschiedeneHüttenimJungfraugebiet

Verpflegung:HalbpensionindenHütten,Rest

ausdemRucksack

Kostenca.:jenachTeilnehmerzahlCHF500.bis700.-

Bemerkungen: anspruchsvolle Hochtour, AnfragenundweiterInfosbeiMartinSchilling.MitgliederderSektionsindherzlichwillkommen.

PacificCrestTrail

Datum:abca.15.September2012bisca.Mitte

Oktober2012

Tourenleiter:PatrickMayer

Anmeldung:bisMi04.April0565347250oder

patrick.mayer@gmx.ch

Programm: Auf dem PCT von Cascade Locks

(USA/OR) bis Manning Park (Canada), 800km

Wildnispur,Selbstverpflegung,Übernachtungim

Zelt. Ev. Besteigung eines Gipfels, Mt. Hood

3425m,Mt.Rainier4392m,Mt.Baker3285m.

Bemerkungen:InfoabendMi28.März2012

Solokhumbu/NepalTrekking

Vom30.Märzbis20.April2013(22Tage)organisieren

wir eine Trekkingtour in Solukhumbu/Nepal,demSiedlungsgebietderSherpa.Wirwandernin13TagenvonJiriüberLamjura,Tragsindo,

Namche Bazar nach Tengpoche Gonda,

einem Kloster und kulturellen/religiösen Zentrum

am Fusse des Everest. Diese Route war

einmaleinederklassischenAnmarschwegeder

EverestExpeditionen.

Kurzbeschreibung: Linienflug Zürich-Kathmandu,BesichtigungderSehenswürdigkeiteninder

näheren Umgebung von Kathmandu, Busfahrt

Kathmandu-Jiri, Trekking (13 Tage), Rückflug

Luglha-Kathmandu.NacheinemkurzenAufenthaltinKathmandu,LinienflugnachZürich.AlsReiseleiterwirktBernhardBanzhaf,einGarantfürbesteOrganisation,machbareWanderkonditionenundeinemexzellentenKennerder

kulturellenundgeographischenVerhältnissein

diesemäusserstbeeindruckendenTeilderErde.

AufdemTrekwirdinLodgesübernachtet.Begleitet

werden wir von einem Sherpa Führer

(Sirdar), weiteren Sherpa`s und Trägern oder

Tragtieren.DieTeilnehmertragenlediglicheinen

leichtenTagesrucksack.

Tagesmarschzeitenzwischen3-6Std.mitimmer

einerMittagspause.↑max1200m,↓max1500m.

ImAprilsinddieTemperaturenindenTallagen

sehrwarm,aufdenPässenundhöherenLagen

kühl bis angenehm warm. Die TemperaturschwankungenzwischenTagundNachtkönnen

beträchtlichsein.

FürAnmeldung/Details:KlausMooserTel.056

4266646oderklaus.mooser@bluewin.ch

SonderbriefmarkeRotondohütte

Zur Einweihung der Rotondohüttegibt das OK

zweiSonderbriefmarkenheraus.DieMarkenim


www.gartenbau-wetzel.ch


WertvonAPostFr.1.--könneninbeliebigerAnzahlBogenzuje12Stückabsofortbestelltwerdenbei:

OttoSlameczka,PräsidentOK,rotbart@gmx.ch

oderTel.0562823753

OttofertigtdieMarkenfrischnachBestellung.Sie

sindeinJahrgültig–imGegensatzzudenüblichenMarkenderPost.PreisFr.20.--/Bogen.Mit

demErlösderMarkenäufnenwirdasBudgetfür

dieFeier.

Einzahlung erbeten auf Konto Nr. 80-2-2,

UBSAG,8098Zürich,

zuGunstenvonCH350023223287354540U

OttoSlameczka

Boldistrasse70

5415RiedenAG

Zahlungszweck: Sonderbriefmarke Rotondohütte2011

TourenvorschauSektionLägernund

SubsektionZurzach

TourenfahrerkursBannalpSUS/ST

NeuesDatum:Sa/So31.März/1.April2012

Tourenleiter: Lukas Zehnder und eventuell

weitereLeiter

Anmeldung:bis20.Märzan

lukas.e.zehnder@)ch.abb.comoder

0564934514

Programm:AmSamstagAnreiseundAufstieg

zurBannalphütte.InderUmgebungderHütte

einigeÜbungenbetreffendLawinensituationund

Spuranlage.AmSonntagjenachWetterLawinensituation

und Fähigkeiten der Teilnehmer,

SkitouraufeinenderBannalperBerggipfel.

Besammlung:nachAbsprache

Ausrüstung:fürSkitouren

Unterkunft:Bannalphütte

Verpflegung:HalbpensioninderHütte,Lunch

ausdemRucksack

Kostenca.:CHF50.-plusReisespesen

Bemerkungen:NeuesDatumfürdenimJanuar

wegenungünstigerLawinen-undWettersituationabgesagtenKurs.ZieldesKursesistdieVermittlungoderdasAuffrischenvonTechnikund

TaktikdesTourenfahrens.EinidealesAngebotfür

EinsteigerundRoutiniers.

TourenwocheLaPalma/Kanarische

InselnT2,einzelnePassagenT3

VerlängerungderAnmeldungbis15.März

2012

Datum:Fr20.-So29.April2012Detailssiehe

Wanderungen

Tourenwoche in Fuldera, Val Müstair

11.8.–18.8.2012

ist mit 20 angemeldeten Teilnehmern ausgebucht

Ski-,Snowboard-undSchneeschuhtourentouren

Arpelistock3045m

Datum:Sa/So,14./15.April2012

Tourenleiterin:KathrinSchlapbach

Anmeldung:bisSa,7.April,mitsmsan076523

3437odermailschlapbach.ka@bluewin.ch

Programm:Sa:MitBahnundPostnachLauenenbeiGstaad.AufstiegzumLauenensee,weiter

durch den Feisseberg und zwei Felsgürtel

hinaufzurGeltenhütte.4h.So:durchdasRottal

aufdenGipfel.↑1040hm31/2h.Abfahrtdurchs

FurggetäliundGegenaufstiegzurHütteundder

AufstiegsspurentlangzumLauenensee.

Besammlung: SBB Baden, Abfahrtszeit wird

nachAnmeldungbekanntgegeben.

Ausrüstung:fürSkitour:Felle,LVS,Schaufel,


Harscheisen,evtl.SondeundHelm.FürHütte:

Stirnlampe,Hüttenschlafsack

Unterkunft:Geltenhütte0337653220

Verpflegung: Zwischenverpflegung aus dem

Rucksack,HPinderHütte

Kostenca.:CHF130.-HT

Bemerkungen: Sehr lohnender Gipfel mit

prächtigem Blick auf die bekannten Walliser

4000er.Max.10Teilnehmer!Retourca.20h.

PizTitschal2550m

Datum:Mi18.April2012

Tourenleiter:BrunoWenzinger

Anmeldung:16.April,0562411538,18-20:00

Uhroderwenzinger.bruno@bluewin.ch

Programm: mit öV nach Meierhof/St. Martin,

↑1200HmzumPizTitschal,AbfahrtwieAufstieg

Besammlung:Badenab06:08Gleis1,ZHab

06:37Gleis11nachChur-Ilanz-Meierhof

Ausrüstung:fürSkitouren,LVSundSchaufel

Verpflegung:ausdemRucksack

Kosten ca.: Billett Baden-Meierhof/St. Martin

retour

Bemerkungen:TourenleitersteigtinZürichzu

AuffahrtstourenRotondoSkiWS

Datum:Do/So17.-20.Mai2012

Tourenleiter:BenediktSchenker

Anmeldung:bis11.Mai,P0562812577oder

G0448067214

Programm:4lohnendeSkitourenimGotthardgebiet

Besammlung:nachAbsprache

Ausrüstung:fürSkitouren

Unterkunft:Rotondohütte

Verpflegung:HPdurchdieHüttewarte

Kostenca.:CHF200.00

Bemerkungen:LohnendeSkitourenvonunsererHütteaus.VielSpassundkeinStressgarantiert.

WanderungenSektion

Rothrist–Murgenthal–KWRupoldingen–AarburgT1

Datum:Mi28.März2012

Tourenleiter:PietroQuadranti

Anmeldung:bisSo25.März,0564272771

oderE-Mail:pietro.q@hotmail.com

Programm:KafiundWanderungvonRothristAG

durch Frühlingswald nach Murgenthal–Fulen-

bach. Mittagessen im Rest. Linde. Wanderung

zumKWRupoldingen(eventuellmitFührung),

weiternachAarburg.RMZetwa5Std; ↑230m

↓230m;Rückkehr18:15

Besammlung: Bahnhof Baden, 7:25 Gleis 3,

zwischenTreppe,Abfahrt7:33

Ausrüstung:FürWanderung

Verpflegung:RestaurantLinde,Fulenbach

Kosten ca.: Bahnfahrt: Tageskarte „ganzes

Netz“A-Welle:mitHTCHF16.00,Essenca.CHF

25.00

Bemerkungen: Billet bitte selbst besorgen:

Baden–Rothrist;Aarburg–Baden

BucheggbergT1

Datum:Mi11.4.2012

Tourenleiter:ThomasBruderer

Anmeldung:bis9.April0564266988

Programm:mitBahnnachBätterkinden,Kaffeehalt.

Über Kyburg–Aetigkofen–Kirche Balm

nachSchnottwilin4½Std.↑↓je400Meter.

Besammlung:BahnhofBaden;Abfahrt07:22

Ausrüstung:fürWanderung

Verpflegung:Mittagessen im Restaurant, Rest

ausdemRucksack

Kostenca.:BahnCHF39.-HT;EssenCHF20.-

Bemerkungen: Billett Baden–Solothurn–Bätterkinden;Schnottwil–Lyss–Biel–Badenlösen.

WerkenntwohldiesesGebietschon?

FricktalerHöhenweg1.EtappeRheinfelden–Sonnenberg–Zeiningen–HellikonT1/T2

Datum:Mi18.April2012

Tourenleiter:FritzKalt

Anmeldung:bisMo16.April,0562882422

Programm:BadenRheinfeldenmitBahn.Wanderung

über Sunneberg, Zeiningen nach Hellikon.↑700m↓600m,reineMZ51/2Std.

Besammlung:7:33Bhf.BadenGleis3hinten.

Rheinfelden an 8:09. Zurück in Baden 19:07

(ev.18:07)

Ausrüstung:fürHügelwanderung

Verpflegung:MittagessenimGasthausTaube,

Zeiningen

Kostenca.:BilletBaden-Rheinfelden;Hellikon-

Rheinfelden-Baden.Mittagessenca.CHF24.00

Bemerkungen:TourenleitersteigtinBruggum

7:42zu.

TourenwocheLaPalma/Kanarische

InselnT2,einzelnePassagenT3

VerlängerungderAnmeldefrist


Datum:Fr20.-So29.April2012

Tourenleiter:BernhardRudolfBanzhaf(Saas-

Fee),HP.Bieri,K.MooserSACLägern

Anmeldung:bis15.MärzanHP.Bieri,056496

2842oderhpbieri@gmx.ch;max.15Teilnehmer

Programm: Wanderungen auf riesigen, erloschenenVulkankegelnCalderaundCumbre5-6

Std/Tag

Ausrüstung:fürBergwanderung

Unterkunft:ineinerrenoviertenFincaimDorf

ElPaso

Verpflegung:Halbpension

Kostenca.:LandkostenabCHF1480.00(nach

Teilnehmerzahl abgestuft ); Flugkosten ab

ca.CHF500.00bisca.CHF750.00(jenachBuchungsdatumresp.Anmeldedatum)

Bemerkungen: Interessenten können bei

HP.BierieinDetailprogrammanfordern.

Schangnau–Wachthubel–Trubschachen(BergfrühlingimEmmental)T2

Datum:So22.April2012

Tourenleiter:RolandMüller

Anmeldung:bis20.April,0797680194,

0564265361oderroland.mueller@hispeed.ch

Programm: mit Bahn und Postauto nach

SchangnauBE.Startkafi+ZüpfeimLöie.Wanderung:

Schangnau (930)–Wachthubel (1415)

–Pfyffer (1285)–Trubschachen(731). Schlusstrunk

und Guetzli degustieren bei Kambly.

Distanz12km↑650m↓850mRWZ4h40

Besammlung: Bahnhof Baden Gleis 3 vorne,

Abfahrt6:22

Ausrüstung:fürBergwanderung,Stöckeempfohlen

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:BillettHTCHF54.40

Bemerkungen: Billett Baden-Bern-Schangnau

Post und Trubschachen-Bern-Baden. Geplante

RückkehrBadenan18:37.Tourenleiteristvoraussichtlichvom16.-19./20.4.auswärts.

Reigoldswil-Wasserfallen-Mümliswil

T2

Datum:Mi25.April2012

Tourenleiter:JosefBilgerig

Anmeldung:BisMo23.April,0564262160,

oderjbilgerig@sunrise.ch

Programm: Wanderung ab Reigoldswil nach

OberWechtenüberChilchli,Schelmenloch,Wasserfallen,

Vogelberg. Nach der Mittagsrast Abstieg

über Wechtenegg zu unserem Ziel

MümliswilDistanzca.12km, ↑ca.800m, ↓ca.

750m.Wanderzeitca.4¼Std.

Besammlung:BahnhofBaden,Gleis3,Sektor

D,Abfahrt7:22

Ausrüstung:Wanderausrüstung

Verpflegung: Mittagessen im Passwanghaus

OberWechten,Mümliswil

Kostenca.:BilletCHF23.00undMittagessen

CH25.00

Bemerkungen: Steiler Aufstieg, nicht leichte

Gratwanderung(ähnlichLägern).Abkürzungdes

Aufstiegs (ca. 1 ¼ Std.) mit der Luftseilbahn

möglich.BilletBaden-ReigoldswilviaLiestal,retourMümliswil-Baden(A-Welle:alleZonen,am

Automat: „Vorverkauf“ beachten). Geplante

Rückkehr:Badenan17:37

Frühlingswanderung

SubsektionZurzach

Datum:So29.04.2012

Tourenleiter:GraziellaBeuchatKnecht

Anmeldung: bis Do 26. April 2012

gbeuchat@bluewin.ch,Tel.0562454268

Programm:Frühlingswanderung„insBlaue“

Besammlung: 08:00 Bahnhof Bad Zurzach,

FahrtmitPW

Ausrüstung:Wanderausrüstung

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:Fahrtkosten

Bemerkungen:fürweitereDetailsbitteTLkontaktieren

JakobswegvonSchwarzenburgnach

FribourgT1

Datum:Mi2.Mai2012

Tourenleiter:JosefSeeholzer

Anmeldung:bisMo30.April,0564931011

oderjosef.seeholzer@bluewin.ch

Programm:MitderBahnviaBernnachSchwarzenburg.NacheinemKaffeehaltstartenwirauf

demViaJacobiRichtungRomandie.Aufeinemin

denFelsgehauenenWeggehtszumSensegrabenhinunterundnachHeitenried.VonSt.Antoni,mitdersehenswertenKirche,wandernwirder

Taverna entlang zum Bezirkshauptort Tavers.

VondortgelangenwiranverschiedenenKapellen

vorbeiindieAltstadtvonFribourg.Streckeca.

19,5km,↑350m↓500m,Marschzeit43/4Stunden.

Besammlung: 07:15 Bahnhof Baden, Gleis 3

vorne,Zugsabfahrt07:22

Ausrüstung:DerWitterungentsprechendgute

SchuheundRegenschutz.


Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:CHF46.00

Bemerkungen: Bahnbillett Baden-Schwarzenburg

via Bern; Fribourg-Baden. Geplante AnkunftBaden18:37

ChaiserstuhlBannalpT3

Datum:Sa/So05./06.Mai2012

Tourenleiter:ThuriRentsch

Anmeldung:bis03.Mai,Tel0794340547oder

E-Mailthuri.rentsch@gmx.ch

Programm:EingemütlichesWochenendeinder

Bannalp-hütte.NachdemNachtessenvielleicht

nocheinekleineMondscheintour?

Besammlung:SamstagimLaufedesTagesauf

derHütte,spätestens17.00Uhr

Ausrüstung:Wanderausrüstungvorallemgutes

Schuhwerk,Wanderstöckeempfehlenswert.

Unterkunft:Bannalphütte

Verpflegung:HPvondenHüttenwarten,ZwischenverpflegungausdemRucksackfürSonntag.

Kostenca.:CHF55.00

Bemerkungen:Esmussnochstellenweisemit

Schnee gerechnet werden, vor allem Richtung

Rotgrätli.Wanderungca.5.1/2–6.0Std.

GrandBallon1424m,ElsassT1

Datum:Mi09.Mai2012

Tourenleiter:BertholdWürth

Anmeldung: Bis Mo 07. Mai, 056 222 18 46,

E-Mailberthold.w@bluewin.ch

Programm:MitPrivatautosviaBasel,Mulhouse,

GuebwillernachSengern.↑900müberGustiberg,

JudenhutzumGipfelinca.3h.ZumMittaghalt

überLeStorkenkopfindieFermeAubergeHaag

ca.1h.WeiterzumLacdeBallon,Gustibergnach

Sengern.ca.2h.

Besammlung:06:00BahnhofBadenWestbeim

CafeDelise.

Ausrüstung: Für Bergwanderung. Wanderstöckeempfohlen.

Verpflegung: Elsässisches Mittagessen in der

AubergeHaagmöglich,oderalaCarte.Restaus

demRucksack.

Kostenca.:Fahrkostenfürca.130kmundMittaghalt

Bemerkungen: Rückkehr nach Baden ca.

20:00.IdentitätskarteundEuronichtvergessen.

WennoffenKaffeehaltimGustiberg

Chapfensee–Vermol(WalsaHöhenweg)T2

Datum:Achtung:neuesDatumSo13.Mai

2012

Tourenleiter:BrunoWenzinger

Anmeldung: Fr 11. Mai, 056 241 15 38,

18-20.00Uhroderwenzinger.bruno@bluewin.ch

Programm: mit öV nach Schwendi 908m im

Weisstannental. Aufstieg über Martells 1696m

nachTamon1800m.AbstiegüberParmortzum

Chapfensee 1030m. Aufstieg nach Vermol

1200m.Distanz11km,↑1130m↓900min5-51/2

Std.AbVermolmitBusnachSargans.

Besammlung:Badenab06:38Gleis1,Zürich

ab07:07nachSargans–Weisstannental.

Ausrüstung: für Bergwanderung, Stöcke freiwillig‘

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:BillettBaden-Weisstannen;Vermol-

Baden

Bemerkungen:TourenleitersteigtinZürichzu

Einsiedeln–MuotathalSchweizNord-

Süd/Etappe7T3

Programmänderung:neu2Tage

Datum:Di/Mi15/16.Mai2012

Tourenleiter:KlausMooser

Anmeldung:bisMo07.Mai0564266646oder

klaus.mooser@bluewin.ch

Programm:Tag1:WanderungvonEinsiedeln

über Chli Amslen 1398m, Butziflue 1601m,

Furggelenstock 1657m, Ibergeregg 1406m,

ÜbernachtungimLägernhaus ↑ca.1000m(kumulativ)↓ca.300m,RMZca.7hTag2:Lägernhaus,Sternenegg1500m,Nielenstock1563m,Fraumatt1200m,überdenTritt

nachMuotathal606m, ↑ca.200m ↓ca.970m

(kumulativ),RMZca.4½h;RetourBaden16:21

(17:21)

Besammlung: Baden ab 06:08, ZRH

06:24/06:38,Einsiedeln07:43

Ausrüstung: für Bergwanderung und ÜbernachtungimLägernhausUnterkunft:LägernhausHPca.CHF40.-,ÜbernachtungCHF15.-

Verpflegung: HP im Lägernhaus, unterwegs

ausdemRucksack

Kostenca.:ÖVCHF28.50HT

Bemerkungen:DieWanderungführtneuvon

EinsiedelnnachMuotathal.

Billett Baden-Einsiedeln; Muotathal-Schwyz-

Baden


ZudenReben

Datum:Mi23.Mai2012

Tourenleiter:HansC.Christiansen

Anmeldung:bisMo21.Mai0562221016

Programm:BahnnachBadZurzach,Kaffeehalt,

WanderungüberAchenbergnachDöttingen.Besichtigung

der Weinbaugenossenschaft DöttingenundMittagessen.DerAareentlangbisStatioSiggenthal.BahnnachBaden.RMZ3¾Std.Distanz13km↑200m↓200m

Besammlung: Bahnhof Baden Gleis 4 Abfahrt

08:24

Ausrüstung:zumWandern

Kosten: Mittagessen (kalte Platte) inkl. Wein

CHF15.00plusBillett

Bemerkungen: Billett Baden-Bad Zurzach;

SiggenthalStation-Badenlösen.AnkunftBaden

ca.17:00

BergwanderungDavos–FilisurT1

Datum:Mi30.Mai2012

Tourenleiter:PeterGood

Anmeldung:bisMo28.Mai,0562824174,079

2628985oderpeter.good@gmx.ch

Programm: mit Bahn nach Davos Glaris

(1455m),WanderungRichtungWiesenviaalter

ZügenwegüberSteig(1650m),Bärentritt,Zügenschlucht,RhBStationWiesen(1197m),WiesenerViadukt,Filisur(1080m),↑200Hm,↓600

Hm,RMZca.4Std

Besammlung:BadenSBBGleis1Post,Zugsabfahrt07:08;ZHab07:37

Ausrüstung: Wanderausrüstung, Stöcke nützlich

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:BahnbilletCHF65.-mitHT

Bemerkungen: Billet lösen Baden–Chur–Filisur–Davos

Glaris, retour Filisur–Chur–Baden.

DerWegistbekanntfürseineherrlicheBlumenprachtimBergfrühling,insbesonderedesFrauenschuhs

RundumundaufdenRoggenstock

1778m(SZ)T2

SubsektionZurzach

Datum:So3.Juni2012

Tourenleiter:AlfredFrei

Anmeldung:bisDo,31.Maiabendsan056246

1513oderE-Mail:frei.koblenz@bluewin.ch

Programm: Mit SBB Bad Zurzach–Baden–Zürich

HB–Einsiedeln–(Postauto) Oberiberg Post;

Wanderung Schwändi–Im Chiswald–Fueder-

egg–Roggenstock 1'778 m; Roggenegg–Oberiberg↑↓700m,Marschzeit(ohnePausen)ca.5¼

Std.

Besammlung: Bad Zurzach ab 07:03 Uhr,

Badenab07:38,ZürichHBab08.12Uhr

Ausrüstung:fürBergwanderung,Stöckeempfohlen

Verpflegung:ausdemRucksack(Kaffeehalt)

Kostenca.:Bahn/PostautomitHalbtaxabBad

Zurzachca.CHF42.00,abBadenca.CHF35.00

Bemerkungen: Billett bitte selber lösen, RückkehrgeplantBadenan18:51,BadZurzachan

19:32

ViamalavonAndeernachThusisT2

Datum:Mi6.Juni2012

Tourenleiter:JosefSeeholzer

Anmeldung:BisMo4.Juni,0564931011oder

josef.seeholzer@bluewin.ch

Programm:MitderBahnviaChurnachThusis

undPostautobisAndeer.NacheinemKaffeehalt

wandernwirüberFeldwegenachZillismitder

berühmtenKircheSt.Martin(Deckengemälde).

DerWegführtunsweiterübereinigeBrückenzur

engenundbeeindruckendenViamala.WirnehmenunsdieZeitundsteigendie321Stufenin

denSchlundderwildenSchluchthinunter.Später

queren wir den Traversinersteg(Hängebrücke)

undwandernweiterüberdieViaSplugazurBurg

Hohenrätien nach Thusis. Diese eindrückliche

Wanderung auf historischen Pfaden erfordert

Trittsicherheit.Streckeca.17,5km,↑650m↓850

m.Marschzeit5Stunden.

Besammlung: 07:00 Gleis 1 Baden. Zugsabfahrt07:.08

Ausrüstung:DerWitterungentsprechend,gute

SchuheundRegenschutz

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:CHF58.00

Bemerkungen: Bahnbillett Baden-Andeer via

ZHHB,Chur,Thusis;Thusis-Baden.VorgeseheneAnkunftinBaden18:51.

Rigi1800mT3

Datum:Mi13.Juni2012

Tourenleiter:BrunoWenzinger

Anmeldung:11.JuniTel.0562411538,

18-19.00Uhroderwenzinger.bruno@bluewin.ch

Programm:mitöVnachArthGoldauundRigibahnzumChräbel760m.AufstiegüberdenBänderweg

zur Rigi, Abstieg nach Rigi-Kaltbad

1440m.BahnnachViznau,SchiffnachLuzern

undBahnnachBaden.Distanz10.5km↑1250m


↓470min4½-5Std.

Besammlung:Badenab06:38Gleis1,Zürich

ab07:01nachArthGoldau

Ausrüstung:fürBergwanderungmitStöcken,

guteTrittsicherheiterforderlich

Verpflegung:ausdemRucksack

Kosten ca.: Billett Baden-Arth Goldau, Rigibahn

Chräbel; Rigi Kaltbad-Vitznau-Luzern-

Baden

Bemerkungen:TourenleitersteigtinZürichzu

Senioren-Wanderung

SubsektionZurzach

Datum:Do14.Juni2012

Tourenleiter:WalterKusterTel.0562491694,

PaulBöniger

Programm:leichteWanderungimRaumAchenbergbeijedemWetterBesammlung:14:00beimParkplatzThermalbad

Ausrüstung:fürWanderung,evtl.Regenschutz

undStöcke

Bemerkungen:EinladunginderBotschaftbeachten.MitgliederderSektionsindherzlichwillkommen.

HoheBucheT1

Datum:Mi20.Juni2012

Tourenleiter:JakobKuster

Anmeldung: bis Mo 18.Juni 2012 jaku@hispeed.ch,0564263976

Programm: mit SBB und Trogenerbahn nach

Bendlehn.WanderungüberdieHöchiBueche-Ebnet-Schlössli-Rüti-Waldegg-Stuelegg-St.Georgen

nach St. Gallen. In St. Gallen Besuch der

Stiftsbibliothek und Führung durch die historischeAltstadtdurchdenTL,↑400m

↓650mRMZ

3½h

Besammlung: Bahnhof Baden, Seite Post

06:45,Abfahrt06:54,ZürichHBab07:39

Ausrüstung:FürWanderung

Verpflegung:AusdemRucksack,beiunsicherer

WitterungimRestaurantWaldeggmöglich.

Kostenca.:BahnbillettmitHTCHF37.50

Bemerkungen: Billett Baden-Bendlehn via

Zürich-St.Gallen;St.GallenHB-BadenviaZürich

lösen

GrosserMythenT3/T2

Datum:Sa23.Juni2012

Tourenleiter:ErikaJörg

Anmeldung:bisMi,20.Juni,0629614064oder

Mailerika-joerg@bluewin.ch

Programm:mitBahnundPostautonachBrunni

imAlptal;mitLuftseilbahnzurHolzegg1405m.

Auf-undAbstiegaufteilweiseausgesetztem,mit

Seilen und Ketten gesichertem Bergweg am

GrossenMythen1899m.VonderHolzeggWanderung

über Alp Zwyschet Mythen 1300m –

Haggenegg1400m–Bannegg1440m–Herrenboden

1180 m – über die Hängebrücke nach

Mostelberg1160m. Mit Drehgondelbahn nach

Sattel. Rückreise mit Bus ab Sattel Talstation.

RMZca.5Std.,↑800m,↓750m.

Besammlung:BadenBahnhofab07:08,Zürich

ab07:38Gleis53

Ausrüstung:Bergwanderung

Verpflegung:AusdemRucksackoderimRestaurantHolzeggKostenca.:CHF44.00fürBahn,BusundLuftseilbahnen

Bemerkungen:BilletlösenabBaden-Zürichnach

BrunniSZ,TalstationLBHundRückreisemitBus

abSattelGondelbahnnachBiberbruggviaZürich

nachBaden.BilletfürdieLuftseilbahnenwerden

Vorortgelöst.TourenleitersteigtinZürichzu.Der

WegaufdenGrossenMythenerfordertabsolute

TrittsicherheitundwirdnurbeitrockenemWetter

begangen.

Wildmadfurggeli2292m(GL)T3

SubsektionZurzach

Datum:So24.Juni2012

Tourenleiter:AlfredFrei

Anmeldung:bisDo21.Juniabends056246

1513oderE-Mail:frei.koblenz@bluewin.ch

Programm: Mit SBB Bad Zurzach-Baden–

Zürich HB–Schwanden, Postauto Elm SBE

(Sportbahnen), Sesselbahn Ampächli 1485 m.

AufstiegOb.Chueboden–Wildmadfurggeli¸AbstiegPt.2198,Pt.2171–Garichti1608m,Luftseilbahn

Kies, Bus nach Schwanden, SBB

Zürich–Baden–BadZurzach, ↑800m, ↓rund680

m,Marschzeit(ohnePausen)ca.5½Std.

Besammlung:BadZurzachab06:33,Badenab

07:08,ZürichHBab07:40(GlarnerSprinter)

Ausrüstung:fürBergwanderung,Stöckeempfohlen

Verpflegung:ausdemRucksack(Kaffeehalt)

Kostenca.:Bahn/PostautomitHTabBadZurzach

ca. CHF 50.00 (Rundreisebillet bis Elm

Sportbahnen und retour ab Kies); zusätzlich

SesselbahnElmundLuftseilbahnMettmen–Kies,

totalrundCHF20.00

Bemerkungen:Billettbitteselberlösen,Rück-


kehrgeplantBadenan19:51,BadZurzachan

20:24;evtl.eineStundefrüher

Napf/SwissPanoramaTrailT2

Datum:Di/Mi26./27.Juni2012

Tourenleiter:HansPeterBieri

Anmeldung:Sa.23.Juni,0564962842oder

hpbieri@gmx.ch

Programm:Di: Zug nach Wolhusen. Auf dem

SwissTrailüberGmeinalpaufdenNapf↑ca.900m

RMZca.5Std30min.Mi:Napf–Lushütte–Lüderenalp–Neumühle↑ca.300m.

↓ca.800m RMZ ca.

6Std.15min.

Besammlung:BahnhofBadenGleis1Abfahrt

06:38(AbfahrtZH07:04-LU)

Ausrüstung:FürBergwanderung

Unterkunft:BerghotelNapf(ZimmeroderMassenlager)bittebeiAnmeldungangeben.

Verpflegung: Di. Mittagessen aus dem Rucksack,NachtessenNapf.Mi.MittagessenimRest.

Lüderenalp

Kostenca.: Bahnbillett; Uebernachtung Lager

CHF40.00;ZimmerCHF68.00inkl.Frühstück,

NachtessenàlaCarte

Bemerkungen: Bahnbillett Baden–Wolhusen

viaZH,Luzern;Neumühle–BadenviaBurgdorf,

Olten.Eineanspruchsvolle,aberherrlicheWanderungaufdenHöhenrundumdenNapf.

Rückblick/Vorschau„SchweizNord–

Süd“derSektionLägern

DerAgloTeildiesesWeitwander-Projektswurde

mitder6.EtappeRapperswil–Einsiedelnunfallfreiabgeschlossen.VomnördlichstenPunktder

Schweiz „Schwarzer Stein (47 ◦ 48`) über Randen,ZürcherUnterlandundOberlandbisinden

Kanton Schwyz sind für manchen unbekannte,

aberimmerwiederbeeindruckendeLandschaftendurchwandertworden.

DieBesichtigungderKlosterkircheninRheinau

undEinsiedeln(mitBibliothek)warendiekulturellenHöhepunkte.Teilnehmerzahl:21–34Wandervögel.

DieEtappeBeringen–RheinauüberdenMunotim

Feb2012schliesstdienochbestehendeLücke.

Im2012beginntderalpineTeilmitetwasanderenkonditionellenAnsprüchenalsim2011mit

denEtappenEinsiedeln-Muotathal(TLKMooser),

Muotathal-Unterschächen(TL JBilgerig), Unterschächen-Silenen(TLBWürth),Silenen/Bristen-Tschamutt/Oberalp(TLWFässler),Oberalp-PassoLucomagnia(TLHPBieri).Diezweierstenund

zweiletztenEtappenwerdenals2Tagestouren

durchgeführt.DasKoordinationsteamhofftwiederaufeineregeTeilnahmeundeinenähnlichgutenVerlauf(Wetter,Unfall)wieim2011.DetailskönnendemJahresprogrammunddenTourenausschreibungen

in den CN entnommen

werden.

KlausMooser

KletternundHochtouren

GanzjährigesfreiesKletternimKletterzentrumGaswerkSchlieren

Egalob4coder9a,wirfeilenweiterhinanunseremSportkletterniveau!

Datum:JeweilsDonnerstagab19.00Uhr

Tourenleiter:RobertRuckstuhl

P0447402144,G0447463950;

YvesBrechbühler0795380700

Anmeldung:nichterforderlich,hastdukeinen

KletterpartneroderkommstdudasersteMal,so

meldedichbittevorgängigbeidenTourenleitern.

Ausrüstung: Seil, Klettergurt, Kletterfinken

undSicherungskarabiner.EinigeKletterseileund

KlettergurtederSektionsindinderHallevorhanden.DasrestlicheMaterialkannauchinder

Kletterhallegemietetwerden.

Kosten:www.kletterzentrum.com

Bemerkungen:AlleInteressentensindherzlich

eingeladen,regelmässigmitunsinderKletterhalle

in Schlieren zu trainieren. Eine spontane

Teilnahme steht allen Mitgliedern der Sektion

undJOBadenoffen;auchNichtmitgliedernsteht

dasReinschnuppernoffen!

FreiesKletternanderKletterwandin

derBBB-Turnhalle

Datum:jedenDienstagvonOktoberbisApril

Tourenleiter:SimoneFlechsig,Tel.P:056281

3501oderflechsig@datacomm.ch

Anmeldung:Nichtnotwendig;wenndukeinen

Kletterpartner hast oder zum ersten Mal

kommst,meldedichbittevorgängigbeiderTourenleiterin.Besammlung:19.00UhrinderunterenTurnhallebeiderKletterwandAusrüstung:Klettergurt,KletterfinkenundSicherungskarabiner.KletterseilesindinderHalle

vorhanden.DasrestlicheMaterialkannauchin

derTurnhalleausgeliehenwerden.

Kosten:keine


Bemerkungen: Jeden zweiten Dienstag im

MonatundwährendderSchulferienkletternwir

nachAbspracheinderKletterhalle'Kraftreaktor'

in Lenzburg. Preise, Anfahrt etc. siehe

www.kraftreaktor.ch.

Eulengrat5c

Datum:So01.April2012

Tourenleiter:PatrickMayer

Anmeldung:BisMo.26.MärzTel.0565347250

oderpatrick.mayer@gmx.ch

Programm: Mit SBB Baden–Aarau–Solothurn–Rüttenen,

Endhalt. Zustieg–Eulengrat

klettern, Abstieg via Balmfluechöpfli–Abstieg

nachBalm.RückfahrtBalmbeiGünsberg,Post–

Solothurn–Olten–Baden17:37Uhr.

Besammlung:07:40BhfBaden,Gleis2,Abfahrt07:48

Ausrüstung: Für Klettertour, Finken, Klettergurt,6Express,SicherungsgerätfürMehrseillängen,

3 Karabiner davon 1 HMS,

1Bandschlinge,Helm.

Verpflegung:AusdemRucksack

Kostenca.:SBB(HT)ca.CHF30.00

Bemerkungen:ImAbstiegnordseitigev.Altschnee!

Probeklettern Kraftreaktor Lenzburg,

Freitag23.03.12oder30.03.1218:30Uhroder

Referenz!Billettbitteselberlösen.

BalmflueSüdgrat5c

Datum:Sa21.April2012

Tourenleiter:PatrickMayer

Anmeldung:BisMo16.AprilTel.0565347250

oderpatrick.mayer@gmx.ch

Programm: Mit SBB Baden–Olten–Solothurn–BalmbeiGünsberg,Post.Zustieg–Balmflue

Südgrat klettern–Abstieg via

Balmfluechöpfli–Abstieg nach Balm. Rückfahrt

Balmbei Günsberg, Post–Solothurn–Olten–

Badenan17:37

Besammlung:08:15BhfBaden,Gleis3,Abfahrt08:22

Ausrüstung: Für Klettertour, Finken, Klettergurt,6Express,SicherungsgerätfürMehrseillängen,

3 Karabiner davon 1 HMS,

1Bandschlinge,Helm.

Verpflegung:AusdemRucksack

Kosten:SBB(HT)ca.CHF33.–

Bemerkungen:ImAbstiegnordseitigev.nass

und rutschig! Probeklettern Kraftreaktor Lenzburg,Freitag13.04.12oder20.04.1218:30Uhr

oderReferenz!Billettbitteselberlösen.

KlettergartenJura/Schwarzwald

Datum:Sa5.Mai2012

Tourenleiter:UrsSchönenberger

Anmeldung:uschon@gmx.ch,0564965756

Bemerkungen:bis10.FebruarkeineToureneigabe.BittemitTLKontaktaufnehmen.Danke.

VrenelisgärtliWS-(II)

Datum:Sa/So02./03.Juni2012

Tourenleiter:PatrickMayer

Anmeldung:BisFr.25.Mai0565347250oder

patrick.mayer@gmx.ch

Programm: Mit Bahn/Bus Baden–Zürich–Ziegelbrücke–Glarus–Klöntal,

Plätz. Sa Bergwanderung

zur Glärnischhütte; So Besteigung

Vrenelisgärtli,RückfahrtnachBaden

Besammlung: 13:30 Uhr Bhf Baden, Gleis 1

Post,Abfahrt13:38Uhr.

Ausrüstung: Für Hochtouren, Klettergurt,

1 Schraubkarabiner, 2 normale Karabiner,

1 Bandschlinge, Reepschnur für Handschlaufe,

1Reepschnurca.4m,Pickel,Steigeisen,Stirnlampe.

Unterkunft:Glärnischhütte

Verpflegung: HP in der Hütte, Rest aus dem

Rucksack.

Kosten:HPCHF59.00,BahnundBusHTca.CHF

40.00

Bemerkungen:Billettbitteselberlösen

BergfotokursTierberglihütte-Sustenlimi-GöscheneralpT3

Datum:Sa/So16./17.Juni2012

Tourenleiter: Markus Lötscher; Kursleitung:

PascalHäusermann,FotoTime

Anmeldung:bis31.05.2012

Programm: Sa. 07:08h Bahn von Baden via

ZürichnachGöschenen;PostautoüberdenSustenpasszumHotelSteingletscher;

↑ca.1'000m

zurTierberglihütte.So17.JuniüberGletscher

zum Sustenlimi, hinunter zur Chelenalp und

weiterzurGöscheneralp,↑ca.550m↓ca.1'550m.

Mit Postauto und Bahn via Göschenen zurück

nachBaden.

Besammlung: 07:05h beim Kiosk Gleis 1,

BahnhofBaden

Ausrüstung: für Hochtouren (Bergschuhe,

Steigeisen, Pickel, Klettergurt, 2 Schraubkarabiner,

2 Normalkarabiner, lange und kurze

Reepschnur). Eigene Fotokamera (Digital oder

Kleinbildkamera24mmx36mm),fallsvorhandenErsatzakku,Blitzgerät,Filteretc.


Unterkunft:Tierberglihütte

Verpflegung:HPHütte,RestausdemRucksack

Kostenca.:KursCHF250.00(jenachAnz.TeilnehmerInnen),HPHütteundFahrtkosten

Bemerkungen:nähereAngabenzumKurssiehe

www.sac-baden.chunter„News“oderbeimTL;

SchlechtwettervariantenachAbsprache.

KletternamBrüggler

Datum:So17.Juni2012

Tourenleiter:RobertRuckstuhl

P0447402144,G0447463950;

YvesBrechbühler0795380700

Anmeldung:bis15.Juni

Programm:FahrtmitPWnachNäfelsundzum

Parkplatz im Schwändital; 1 Std. Aufstiedzum

EinstiegderBrügglerSüdwand

Besammlung: Abfahrt 06:30 ab Langhaus

BadenBahnhof

Ausrüstung: kompletter Kletteausrüstung

Helm, Gstältli, Express,Abseilbremse, feste

Schuhe,KletterfinkenundSeil

Verpflegung:ausdemRucksack

Kostenca.:Fahrtca.CHF25.00

Bemerkungen: Alpiner Klettergarten auf

1800m, Südwand mit verschiedenen schönen

Routenab4.Schwierigkeitsgrad

AusbildungAlpintechnik

Datum:23./24.Juni2012

Tourenleiter:StefanKellermitBergführer

Anmeldung:kellerstef@bluewin.ch,

0562501020

Bemerkungen;bis10.FebruarkeineToureneigabe.BittemitTLKontaktaufnehmen.Danke.

ChliBielenhorn/GalenstockWSIII

Datum:Fr/Sa29./30.Juni2012

Tourenleiter:MarkusLötscher

Anmeldung:bis22.Juni

Programm:SaSBBBadenviaZürichnachAndermatt;PostautooderAlpentaxinachH.stelle

Sidelenbach; ↑ca.400mzurSidelenhütte; ↑ca.

120mzumEinstiegSchildchrötligrat/ChliBielenhorn4b(3cobligatorisch).SoüberSidelengletscherundSESpornzumGalenstock4a(3cobl.)↑ca.900m.AbstiegvianeuerAbseilrouteundSidelenhüttezurH.stelleTiefenbach

↓ca. 1'300m. Via Andermatt zurück nach

Baden.

Besammlung:nachAbsprache(Abfahrt05:38

ÖV;06:38ÖV/Alpentaxi)

Ausrüstung:fürHochtourenundalpinesKlettern

(Bergschuhe, Steigeisen, Pickel, Klettergurt,

3 grosse Schraubkarabiner, mehrere

Normalkarabiner,langeundkurzeReepschnur,2

Bandschlingen, nach Absprache Friends, Keile,

Expressetc.

Unterkunft:Sidelenhütte

Verpflegung:HPHütte,RestausdemRucksack

Kostenca.:HPHütteundFahrtkostenCHF100.-

(beiVarianteAlpentaxizusätzlichKostenanteil)

Bemerkungen: Klettern in Bergschuhen, Abseilerfahrung

in Mehrseillängenrouten. EntscheidzuVariante„Alpentaxi“nachAbsprache.

Familienbergsteigen

KletternandenEgerkingerPlatten

Datum:AchtungneuesDatum:Sonntag,

6.Mai2012(statt28.April)

Tourenleiter:SusanneSchild

Anmeldung:bis3.Mai

susanne.schild@schilds.net,0562212813

Programm:kletternfürKleinundGrossanden

EgerkingerPlatten

Besammlung: 10 Uhr am Langhaus Baden,

Bahnhof

Ausrüstung:Klettergurt,Helm,Seil,Schraubkarabiner,Expressschlingen,evtl.Kletterfinken

Verpflegung:ausdemRucksack

Kosten:Fahrspesen

Bemerkungen: Kletterausrüstung kann zum

Teilausgeliehenwerden,rechtzeitigmelden

WanderungdurchdieTeufelsschlucht

imJura

Datum:So24.Juni2012

Tourenleiter:SusanneSchild

Anmeldung:bis21.Juni

susanne.schild@schilds.net,0562212813

Programm:abenteuerlicherAusflugfürGross

undKleinmitvielenEntdeckungen

Besammlung: 10 Uhr am Langhaus Baden,

Bahnhof

Ausrüstung:Wanderschuhe

Kosten:Fahrspesen


Tourenberichte

Bruggerberg,Mittwoch,16.November

DemNebeltrotzendfindetsicheine22köpfige,

frohgestimmte Wandergruppe am Bahnhof Badenein.BereitsnachkurzerBahn-undBusfahrtwärmenwirunsbeimKaffeehaltaufdemBözbergpass.DerWegführtunsheutenachKirchbözberg

(Kirchenbesichtigung) und zur

SpaghettatanachRiniken.MitderSonneimGesichtwandernwiranschliessendimgemütlichenTempoaufdenBruggerberg.TrotzdemsichdieserzurgrossenJuraketterechnendarf,wirder

meistalseinfacherHügeleingestuftundbleibt

vonden"echten"Bergwanderernvernachlässigt!

DabeibieteterinnächsterNäheunseresSektionsraumes

während des ganzen Jahres einen

grossen Reichtum an Natur- und Siedlungsbildern.

Nach Erreichen des Bergrückens stossen

wiralserstesaufdiePlattformdes"Alpenzeigers"

-einhandgefertigtesGusspanoramalässtdort

die Alpenkette auch bei Nebel erkennen. Die

Fernsicht bei klarem Wetter muss grossartig

sein!EinflacherWaldwegführtunszurzweiten

Terrasse,genannt"ufemBerg".Hierdrehtsich

derBlicknachuntenundlässtausderVogelschau

das"WasserschlossSchweiz"erkennen.Vonder

BernerWestseitekommtunsdieAareentgegen,

nimmtalserstedieReussvonLuzernundunmittelbardanachdieLimmatvonZürichauf.Zusam-

menfliessensienordwärtsab,vereinigensich

mit dem Rhein bei Koblenz und strömen der

Nordseezu.DerPfadbringtunsdurchraschelndesLaubnachRainundSiggenthalStation.Ich

binnunseitrund11/2JahrenMitglieddesSAC

LägernBaden-bingernedabei!Ichschätzeall

dieinteressantenundvielseitigenBegegnungen

sowiedieerlebnisreichenundstimmigenWandertage!BeidieserGelegenheitmöchteichallen

Teilnehmendenherzlichdanken!Einbesonderes

DankeschöngiltallenTourenleitern/-innenund

heutespeziellRuediMeier!SofitwieduRuedi:

daskannmann/frausichnurwünschen-indiesemSinneaufeinGutes2012!

EdithBucherLazzari

SchneeschuhwanderungRegion

Mythen,Sa17.Dez.2011

DielangeTrockenheitohneSchneebiskurzvor

diesemTagliessnurnochOptimistenaufeinen

gutenWinterhoffen.UndTourenimSchneezu

planenschiensinnlos.Docheskamjaandersund

es war plötzlich wegen der Lawinengefahr

schwierig kurzfristig ein geeignetes Gebiet zu

finden.MitderAuswahlderMythenregionliess

sichdochnochetwasmachen.EswareinTraumtagbezüglichwinterlicherVerhältnissemitviel

Neuschnee und Schneesturm. Mit Kaffee und

GipfeliimBrunni-Alpthalliesssichgutstarten.

Der romantische Aufstieg durch den tief verschneitenWaldbiszurFurggelenliessunsden


Wind glücklicherweise wenig spüren. Dafür

musstenwirbeimweiterensteilenAufstiegzum

Furggelenstock nebst dem kalten Wind auch

nochdieriesigenSchneeverwehungenüberwinden.AufdemGratfühltesichdieKältedurchden

kräftigenWindnochunangenehmeranundwir

zogenohnePauseweiterRichtungBrünnelistock

undIbergereggPasshöhezurMittagspause.Den

AbstiegnachOberibergentlangdesaltenSchwyzerweges

konnten wir richtig geniessen. Wind

und Schneefall liessen nach und das Gleiten

durchdentiefenSchneeunddieRuheringsum

wareneinfachtoll!

(weitereBilder

www.picasaweb.google.de/saclaegern)

TourenleiterPeterGood

SchneeschuhwanderungSassauna,Mi

18.Jan.2012

DieSchneemengenund–höhenimPrättigauwareneindrücklich.TrotzdemliesssichderSassaune

(2309m) ohne grösseres Risiko besteigen.

Trotz des schönen Wetters war der kleine Bus

nachFanasnurvonwenigenWintersportlernbesetzt.EinengutenKaffeevorderSeilbahnfahrtnachdemMeiensässEggliwarnichtzuverachten,wirhattenjaZeit.DergemütlicheAufstiegabEgglivorbeiamausgerechnetheutegeschlossenenBerggasthausaufderbereitsgutgespurten

Route zum Gipfel liess uns einige

Schweisstropfenvergiessen.Dafürwaraberder

Ausblick oben einfach grandios und der stahlblaueHimmeltatnochdasübrigedazu.Vonder

Sulzfluh zur Drusenfluh, Schesaplana, Falknis,

Pizolgebiet, Ringelspitz, Calanda bis zur Davosergegendwarallesklarundgreifbarnahezubestaunen.Wir5Teilnehmermusstenunsselber

beglückwünschen für diesen tollen Tag (am

nächstenTagwardannschonwiederschlechtes

Wetter).FürdenAbstiegwähltenwirdieRoute

überFatans,CasällasnachFanas,dereinwenig

indieKnieging(-1400m).BeimAusruhenauf

der Terrasse Gasthaus Alpin bei einem Kaffee

oder Glas x genossen wir die letzten Sonnenstrahlen.

(weitereBilder

www.picasaweb.google.de/saclaegern)

TourenleiterPeterGood

SchneeschuhtourimSchwarzwaldam

Sonntag,15.Jan.2012

11 Schneeschuhläufer/Innen von der Sektion

undderSubsektionversammeltensichzudieser

Tour.BeigutemWinterwetterstartetenwirum

9UhrbeimMenzenschwanderWasserfall.Über

Wald-undWanderwegestiegenwirbeiSonnenschein

in 1.5 Std. hoch zur Menzenschwander

Hütte.MitvorbestelltemKaffeeundKuchenwar

hierdieersteRast.WeitergingesamSkiliftvorbeidurchdenWaldzurRuckenhütte.Nachkurzer

Trinkpause immer etwas aufwärts zum LeistungszentrumamHerzogenhorn.Hierwarnach

4.5StdeineetwaslängereRastangesagt.Wir

hatten uns die Pause verdient. Der Wind blies

heftigamHerzogenhorn.Deshalbschenktenwir

unsdenGipfelundstiegenüberdasWächtental

insKrunkelbachtalab.BeimSteilabstiegimhinteren

Krunkelbachtal hat sich dann die Sonne


hinter den Bergen versteckt. Über Wege und

Wiesenwarenwirumca.16.00 Uhr zurückbei

den Autos. Alle Teilnehmer waren zufrieden.

TourenleiterLudwigWeber

AndieserStellemöchteichLudwigherzlichdankenfürseineletzteTourenleitungundfürdievielenschönenHoch-undSchneeschuhtourender

vergangenen20Jahre.AlleTourenwarensehr

gutrekognosziert,undesherrschteimmerein

kameradschaftliches Klima. Die gemeinsamen

schönen Erlebnisse werden uns in Erinnerung

bleiben.LouisTiefenauer,PräsidentSubsektion

SkitourTurnen18.Januar2012

EinsonnigerTagbeifastfrühlinghaftenTemperaturen

erwartete uns heute. So die Wetteraussichten

von METEO. Ja wo liegt denn unser

„Skiberg“? Unsere Tourenleiterin, Kathrin, hat

unsorientiert:mitZugundPostautonachZwischenflühimDiemtigtal.AusserKathrinundKöbelwardiesesGebietWenigenbekannt.

Also Start in Zwischenflüh unserer Gruppe;

3Frauenund6Männer.„Wahrscheinlichwerden

wirwiederhierrunterfahren,anstattaufdieandereSeiteinsSimmentalnachDärstetten“meinte

Kathrin am ersten Hang, der bereits mit

einigenaperenStellengezeichnetwar.Aberwie

bereitserwähnt,dieSonnelachteundbaldwaren

wir nur noch mit leichter Oberkleidung unterwegs.

DieSchneehöhenahmaberdochraschzuunddie

anfänglichharteSchneedeckewicheinerleichten

Sulzschneeschicht. Je höher wir stiegen desto

pulvrigerfühltesichdieweissePrachtunterunserenTourenskisan.SchöneweiteHängemiteinerherrlichen,klarenSichtaufdieumliegendenBergelassenunsfastmühelosbergwärtsbewegen!

Nachknapp1½Std.kurzeRast,Durstlöschen

und Kalorienzufuhr. Kathrin schlägt ein gutes

TempoanundwirfolgenallefastimGleichschritt.

Vor uns sehen wir nun unser Ziel, den Turnen

2079m.NochmalseineErholungspausevordem

letzten steileren Teilstück. Wir legen im

Zick/Zack ein Waldstück zurück und erreichen

nun ein letztes offenes Gelände. Dieser letzte

Steilhang überwinden wir aber ohne grössere

Probleme.Dannöffnetsichvorunseingrosses

breitesPlateau,derTurnen.Wirhabenesnach

ca.3Std.geschafftundgeniessenhierobendie

herrlicheRundsichtundeineausgedehntePause.

AufzurAbfahrtaufderAufstiegsroute!Schöner,

griffiger Schnee machen das Schwingen zum

Vergnügen. Jedoch absolvierte ich trotzdem

einen filmreifen Salto! Weitere Zwischenfälle

hatten wir keine zu verzeichnen. Bald tauchte

bereitsderletztemitaperenStellendurchsetzte

Hangauf.AuchdieseSlalomfahrtbrachtenwir

sturzfreihinteruns.

Eine genussreiche Skitour war zu Ende. Ganz

herzlichenDankanunserekompetenteTourenleiterin,Kathrin,diewesentlichzudiesemschönen

kameradschaftlichen Skierlebnis beigetragenhat.

FrediBeerli

Schneeschuhtour29.Januar2012,

Gais-Sommersberg-Gäbris–Gais

Teilnehmer:RolfDiener,SergioBachmann,Susanne

Burth, Stefan Stutz, Hans Christiansen,

LayaliRömer,BennoWäger,UrsulaFrei,Alfred

Frei

Umesvorwegzunehmen:dieSonnezeigtesich

denganzenTagnicht.AberdieStimmungwar

trotzdemhervorragendunddieGruppehatteviel

Freude an dieser Winterwanderung im Appenzellerland.MitzweigefülltenAutosgelangtendie

ZurzacherSAC-lerüberSt.GallennachGaisund

genossenimDorfrestaurantKronezuersteinmal

einenKaffee.Vollausgerüstetgingendiezehn

TeilnehmerkurzvorzehnUhrdurchsDorfüber

einekleineBrückezueinerWiese,wodieTour

startete.DerBretterzaunaufderBrückewaran

diesemTagnichtdaseinzigeHindernis:StacheldrahtundAbsperrungfolgtenspäteraufderTour.

Doch die hochmotivierten Schneeschuhläufer

liessensichdurchsolcheLappaliennichtaufhalten.IngemächlichemTempobewegtesichderTatzelwurmaufdieersteAnhöhezurEggundanschliessend

führte der Wanderweg durch den


märchenhaftenWaldaufdenSommersberg,wo

nacheinerStundeMarschdieerstePauseeingelegtwurde.DerSchneewarangenehmweichund

dasLegenderSpureinVergnügen.Durchlichten

WaldüberStockundSteingelangtedieGruppe

zumWeilerSchwäbrig.DieSichtwarmiserabel,

doch boten die verschneiten Tannen und die

Laubbäume mit Raureifnadeln eine traumhafte

Kulisse.ParallelzurFahrstrasselegtederTourenleiter

die Spur an, und nach etwa zweieinhalb

StundenerreichtenwirdasRestaurantaufdem

Gäbris-Gipfel.DieAppenzellerWeisswürstewarenalsSpezialitätsehrgefragtunddieeinstündigeGipfelrastwarerholsam.ImzügigenTempo

gelangten die zufriedenen Schneeschuhläufer

überKobelkurzvordreiUhrzurücknachGaisauf

dencharmantenDorfplatz.

LouisTiefenauer,

TourenleiterSubsektionZurzach

EintrittNeumitgliederabNovember2011:

DittmannDominik Nussbaumen

EngelJörg 1974 Nussbaumen

EngelJudith 1973 Nussbaumen

FrehnerRegula 1981 Niederrohrdorf

FröhlichPeter 1971 Wettingen

HorlacherDieter 1961 Uster

HorlacherLaura 1962 Uster

HostettlerVreni 1951 Volketswil

HumbelSusanne 1953 Rütihof

HuserRico 1963 Oberrohrdorf

JaunValery 1990 Ennetbaden

KellerNiklaus 1952 Freienwil

KupferschmidMirjam 1969 Otelfingen

KupferschmidMatthias 1969 Otelfingen

KupferschmidJael 2004 Otelfingen

KupferschmidJohannes 2002 Otelfingen

MeierNadine 1995 Wettingen

PharisaJean-Claude 1968 Kleindöttingen

PicaAntonio 1980 Klingnau

RitterErika 1979 Baden

SustaMichael 1974 Baden

SchildThomas 1970 Baden

SchildMatteo 2006 Baden

SchildChristoph 2004 Baden

WinzelerRegula 1984 Fislisbach

WidmerRoland 1982 Ennetbaden


ZugangabRealp:

Militärstrasse

(AutomitBewilligung

derFestungswache

Andermatt)bisOberstaffel.

AbRealp4Std.,

abOberstaffel1½Std.

Hüttentelefon:

0418871616

Hüttenchef:

BenediktSchenker

Wegscheide3

5301StationSiggenthal

Telefon0562812577

ZufahrtabSchwyzoder

Oberiberg,aufPassstrasse.

3MinutenabStrasse.

Hüttentelefon:

0418117696

Schlüsseldepot:

RestaurantPasshöhe.

AutomatischerSchnee-,

Strassen-undWetterbericht:

Telefon0418113621

AuskunftundReservation:

ClaudioLingua

Dübendorfstrasse17

8602WangenZH

Telefon0789442644

E-Mailclaudio@lingua.li

ZufahrtabWolfenschies-

sennachOberrickenbach

aufStrasse.SeilbahnFell-

Chrüzhütte,5Minuten

Fussweg.Postautonach

Oberrickenbach.

Schlüsseldepot:

TalstationLuftseilbahn

Fell-Chrüzhütte;Gasthaus

Urnerstafel,Bannalp;

sowiebeimHüttenchef

Hüttenwart:

ArthurRentsch

Lärchenstrasse26

8953Dietikon

Telefon0794340547

E-Mailthuri.rentsch@gmx.ch

Rotondohütte

(2571m)

Lägernhaus

aufIbergeregg

(1350m)

Bannalphütte

(1720m)

DasLägernhausunddieBannalphütteeignensichauch

fürAnlässemitAngehörigenundFreunden.Reservation

undAuskünftebeidenHüttenchefs.


AZB5400Baden

Postcode1

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!