Schwarzbuch der Natursünden in Niederösterreich, 1999 - PRB

prb.at

Schwarzbuch der Natursünden in Niederösterreich, 1999 - PRB

Schwarzbuch - Naturschutz in Niederösterreich

Der Protest der Grünen führt nun zu einem merkwürdigen Ergebnis: Dank der

offenbar guten Kontakte des Bauherrn zu hochrangigen Behörden-VertreterInnen hat

man nun - vier Jahre nach dem verhängten Baustopp –im nachhinein alle

Genehmigungen erteilt, um den „bedeutenden Investor“ nicht zu verärgern.

Noch merkwürdiger als solche Vorgangsweisen ist nur noch ein Vorstoß der SPÖ für

eine

„Amnestie von Schwarzbauten“

Illegale Bauten im Grünland, so der Vorschlag, sollen generell legalisiert werden,

indem sie als erhaltenswerte Gebäude im Grünland ausgewiesen werden. Die

Grünen wandten sich in aller Schärfe gegen diesen Vorschlag, der für

Schwarzbauten einer Belohnung statt der nötigen Bestrafung gleichkommt und

jegliche Raumordnung ad absurdum führt.

Alltag bei Realisierung der SP-Initiative

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine