Schwarzbuch der Natursünden in Niederösterreich, 1999 - PRB

prb.at

Schwarzbuch der Natursünden in Niederösterreich, 1999 - PRB

Hintausgärten

Schwarzbuch - Naturschutz in Niederösterreich

HINTAUSGÄRTEN / Krems

Hintausgärten bilden eine Pufferzone zwischen den Wohnhäusern und der freien

Ackerlandschaft. Sie bieten

- Lebens-, Nahrungs- und Wanderungsraum für Tier-, aber auch Pflanzenarten

- Refugium für Arten, die der intensiven Feldlandschaft weichen mußten

- Erholungsraum sowohl für Einheimische als auch für unsere Gäste

- wohnungsbezogene Bewirtschaftungsflächen für Landwirte und Landwirtinnen

- und nicht zuletzt Naturerlebnis und Freiraum für die Kinder.

In Rohrendorf drohte eine umfassende Umwidmung der "Weidäcker" in Bauland.

Nach dem Protest der Grünen wird nun letztendlich "nur" ein Teil am äußersten Ende

des Ortes umgewidmet. Etwa ein Drittel des "Hintausgartenbereichs" ist betroffen.

Nicht nur der Naturschutz spricht gegen eine Umwidmung, auch aus Gründen der

Raumordnung sollte hier nicht umgewidmet werden. Das neue Bauland liegt am

Ortsrand, in jenem Gemeindeteil, wo die tägliche Infrastruktur (Schule, Kindergarten,

Nahversorgung, Bäcker, Gemeindehaus, etc.) nicht mehr im fußläufigen Bereich

liegt. Als unmittelbare Folge droht mit einer Umwidmung vor allem ein erhöhtes

Verkehrsaufkommen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine