Download Diplomarbeit - Norbert Freudenthaler

norbert.freudenthaler.com

Download Diplomarbeit - Norbert Freudenthaler

Dank

Wie bei jeder Danksagung möchte der Dankende nicht in die Erklärungsnot gelangen, in der ihn ein Unbedankter

bringen könnte, und daher möchte ich an dieser Stelle vorab allen danken, die an meinem Werden und Schaffen,

wenn auch nur am Rande, als kleines Rädchen, beteiligt waren und an mich geglaubt haben.

Namen sollten hier nicht genannt werden, und so ist es doch schön in der Leichtigkeit einer Selbstüberschätzung

zum Bedankten zu werden ohne es namentlich in großen Lettern, möglichst weit oben in der Liste, bestätigt zu

bekommen.

Aber nun Spaß beiseite, ich will nicht lästern über die, die mir geholfen haben diesen Abschluss zu machen, und

es ist ganz sicher nicht der Verdienst von mir allein, der mich dieses Buch nun in Händen halten lässt.

Die Familie, ohne die ich haltlos in der Anonymität einer fremden Stadt verloren gegangen wäre, ist wohl die stärks-

te Kraft die einem zur Seite steht.

Freunde, der Eine hat viele, ein Anderer wenige, sind nicht nur eine wichtige Stütze, sondern Spiegel von sich

selbst, und solche „Reflexionen“ können einem in kritischen Phasen den nötigen Anstoß geben Fortzufahren und

nicht am Stand zu treten.

Mitstreiter, Menschen die dir weder Freund noch Feind sind, aber im Bestreben ein Ziel zu erreichen, Schulter an

Schulter mit dir an dem selben wie du anecken oder wachsen, sind oft Nährboden für die eigene Entwicklung.

Danke!

Den einzigen Namen den ich hier nennen möchte, ist der meiner Mutter Friedolinde Freudenthaler, der ich dieses

Buch post mortem widme.

Ähnliche Magazine