Download - ETSV Weiche Flensburg

weiche.liga.de

Download - ETSV Weiche Flensburg

Liebe Zuschauer,

Vor dem Anpfiff

ETSV Weiche – VfB Lübeck

herzlich Willkommen im Manfred-Werner-Stadion zum 1 5. Spieltag der

Regionalligasaison 201 2/1 3. Wir begrüßen heute recht herzlich hier in

Flensburg die Mannschaft, die Verantwortlichen sowie die Fans des VfB

Lübeck.

Ebenso herzlich begrüßen wir das Schiedsrichtergespann der heutigen

Partie, Hauptschiedsrichter Dennis Senning, sowie seine Assistenten

Lennart Wicke und Nils-Rene Voigt.

Seit diesem Montag ist es offiziell. Der Vorstand des VfB Lübeck hat beim

Amtsgericht einen Antrag auf drohende Zahlungsunfähigkeit gestellt.

Jetzt hat der Verein, laut "Die Welt online" mit einem Schuldenberg von

450.000,-- Euro belastet, noch 3 Monate Zeit das Insolvenzverfahren zu

vermeiden. Sollte dies nicht gelingen, wäre der VfB Lübeck bereits der

erste Absteiger.

Sportlich hat sich der Verein gerade von den Abstiegsrängen

verabschiedet. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Heimspielen

(Oberneuland 2:1 / Victoria Hamburg 3:2) konnte die Mannschaft von

Trainer Ramazan Yildirim sich mit 1 5 Punkten auf Platz 1 3 verbessern.

Für unser Mannschaft gilt es heute, sich nur auf das Sportliche zu

konzentrieren. Mit 1 9 Punkten und dem Auswärtssieg bei der U23 vom

FC St. Pauli, sollte das nötige Selbstvertrauen da sein, um sich für die

Niederlage im Pokalfinale der letzten Saison zu revanchieren. Schon

damals zeigte unsere Mannschaft ein super Spiel und führte bis zur

Nachspielzeit, eher sie dann doch noch unglücklich verlor. Das soll heute

anders werden!

Gemeinsam mit Ihnen, liebe Zuschauer und Fans, wollen wir heute die 3

Punkte hier in Flensburg behalten und uns weiter im Mittelfeld der

Regionalliga Nord festsetzen.

Wir wünschen Ihnen jetzt viel Spaß beim Spiel

Ihre Ligamannschaft

3


Der Gegner

VfB Lübeck

Ergebnisse 1 4. Spieltag


1 5. Spieltag

5


Weiche in der Spur

Rückblick Presse

Der ETSV Weiche hat die unnötige Heimniederlage der Vorwoche ausgebügelt. Mit einem 2:1

(1 :1 )-Erfolg beim FC St. Pauli II fanden die Flensburger zurück in die Spur. Den Sieg hatte sich

das etwas reifer auftretende Team von Daniel Jurgeleit in einem über weite Strecken an

Höhepunkten armen Spiel durchaus verdient, auch wenn der Glanz fehlte. "Mit den drei Punkten

bin ich sehr zufrieden", bilanzierte der 48-Jährige Coach. "Es war enorm wichtig, St. Pauli auf

Abstand zu halten." Mit dem Erfolg sprangen die Weicher auf Tabellenplatz acht - die Distanz zu

den Abstiegsrängen der Fußball-Regionalliga beträgt acht Punkte. "Jetzt haben wir den nötigen

Abstand nach unten erarbeitet. Vielleicht können wir jetzt auch spielerisch wieder besser in die

Spur finden", sagte Jurgeleit.

Die Flensburger, bei denen Masami Okada für den grippekranken Kapitän Marc Böhnke spielte,

erwischten einen guten Start. Sie kontrollierten die Partie, ließen kaum Offensivaktionen der St.

Paulianer zu. Selbst kamen sie allerdings auch nur selten zum Abschluss. Ein 25-Meter-Schuss

von Marcello Meyer (11 .) war die einzig nennenswerte Szene der Anfangsphase. Das Weicher

Führungstor leitete Meyer mit einem weiten Pass von der Mittellinie ein. Tim Wulff legte geschickt

mit dem Hinterkopf auf den in die Lücke startenden Ersatzkapitän Elmedin Kasumovic ab, der aus

zwölf Metern frei vor Grubba die Ruhe behielt und das 0:1 erzielte (21 .). Dass diese Führung nur

vier Minuten hielt, war ebenso überraschend wie unnötig. Dammann spielte völlig ohne Not einen

Rückpass in Richtung Tim Martensen. Kristof Kurczynski spritzte dazwischen und überwand den

Keeper zum 1 :1 (25.). Jurgeleit war mit den ersten 45 Minuten nicht zufrieden. "Wir haben in der

ersten Halbzeit schwer getan. Das 1 :0 war glücklich, das Gegentor fiel dann zu früh. Und nach

vorne waren wir nicht präsent genug."

Nach einer Drangperiode der Hamburger zum Ende der ersten Hälfte fing sich Weiche im zweiten

Abschnitt wieder, zeigte eine gute Grundordnung und ließ im gesamten zweiten Spielabschnitt

keine einzige Torchance der Gastgeber mehr zu. Selbst setzten sie auch nur sporadisch

Nadelstiche nach vorn. Doch das reichte, um die Partie für sich zu entscheiden. Einen groben

Schnitzer von Hauke Brückner nutzte Wulff, der sich nur noch einem Verteidiger gegenüber sah

und im richtigen Moment auf den mitgelaufenen Melfsen abspielte, der Grubba mit einem satten

Schuss ins obere Eck überwand (74.). In Gefahr geriet der Sieg auch in der Schlussphase nicht

mehr. "In der zweiten Hälfte haben wir uns ins Spiel richtig hineingearbeitet, hinten nichts mehr

zugelassen und den einen notwendigen Konter gesetzt, sodass Ergebnis unter dem Strich auch

verdient ist. Die Einwechslungen haben wie erhofft einen belebenden Effekt gehabt", so Jurgeleit.

FC St. Pauli II: Grubba - Heinemann, Wachowski, Brückner, Schlüter - Duve (84. Koweschnikow),

Andrijanic - Lämmerhirt (56. Güner), Thy - Kranich (75. Subasic), Kurczynki.

ETSV Weiche: Martensen - Dammann, Hummel, J. Ostermann, Okada - Thomsen - Kasumovic,

Meyer (45. Walter) - Webessie (45. Carstensen), Melfsen (89. H.Ostermann) - Wulff.

Quelle: Flensburger Tageblatt vom 05.11 .201 2

7


Rückblick Presse Teil 2

U23 UNTERLIEGT 1 :2

Die U23 des FC St. Pauli musste im Heimspiel gegen den ETSV Weiche eine bittere 1 :2-

Niederlage hinnehmen. Durch die siebte Saisonniederlage rutschen die Braun-Weißen

auf Rang 1 5.

Beide Mannschaften benötigten etwas Zeit, um in die Partie zu kommen. Die erste

nennenswerte Möglichkeit führte dann gleich zur Führung für die Gäste. Nach Zuspiel von

Wulff bekommt Kasumovic den Ball im Strafraum und schießt den Ball an Grubba vorbei

zum 1 :0 für die Flensburger (21 .).

Die Braun-Weißen zeigten sich vom Rückstand allerdings nicht geschockt. Es dauert nur

fünf Minuten bis die Elf von Jörn Großkopf den Ausgleich bejubeln konnte. Nach einem

Fehlpass in der Flensburger Defensive schnappt sich Kurczynski das Leder und schießt

flach links an Martensen vorbei zum 1 :1 ein.

In der Folgezeit drängten die Kiezkicker auf das 2:1 , doch sowohl Andrijanic (28.), Kranich

(33.) als auch Kurczynski, der freistehend fünf Meter vor dem Tor den Ball nicht trifft,

verpassten bei ihren Möglichkeiten die Führung. Kurz vor der Halbzeit dann noch zwei

weitere Chancen für St. Pauli, allerdings ging Kurczynskis Kopfball (42.) knapp drüber

und auch Kranichs Versuch landete neben dem Tor (43.)

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Flensburger durch einen Weitschuss (50.) und

einen Konter (56.) in Richtung Tor des FC St. Pauli, allerdings schafften sie es nicht,

dieses in Gefahr zu bringen.

Die Braun-Weißen kontrollierten die Partie nun wieder besser, ließen kaum etwas zu,

hatten aber auch selbst kaum gute Einschussmöglichkeiten. Dann die kalte Dusche für

die Großkopf-Elf: Flensburg kommt in der 72. Minute vor das Tor der Gastgeber und trifft

zum 1 :2 durch Melfsen.

Die St. Paulianer versuchten in der Schlussphase noch einmal alles, um den Ausgleich zu

erzielen. Doch mehr als ein Lattentreffer von Thy sprang am Ende leider nicht heraus.

FC St. Pauli U23: Grubba, Heinemann, Schlüter, Brückner, Kranich (74. Subasic),

Kurczynski, Lämmerhirt (56. Güner), Thy, Duve (83. Koweschnikow), Wachowski,

Andrijanic

ETSV Weiche: Martensen, Okada, Hummel, Kasumovic, Dammann, Ostermann, Webessi

(46. Walter), Melfsen (89. Ostermann), Thomsen, Meyer (46. Carstensen), Wulff

Tore: 0:1 Kasumovic (21 .), 1 :1 Kurczynski (25.), 1 :2 Melfsen (72.)

Zuschauer: 1 45

8

Quelle: Homepage FC St. Pauli (www.fcstpauli.com)


Statistik

9


1 0


Der Spielplan

Hinrunde Erg Rückrunde Erg

04.08.1 2 1 4 Uhr Holstein Kiel (A) 2:1 01 .1 2.1 2 1 4 Uhr Holstein Kiel (H)

11 .08.1 2 1 5 Uhr SV Meppen (H) 3:1 09.1 2.1 2 1 4 Uhr SV Meppen (A)

03.1 0.1 2 1 5 Uhr FC Oberneul.(A) 0:1

25.08.1 2 1 5 Uhr HSV II (H) 0:5

31 .08.1 2 1 9 Uhr Victoria HH (A) 3:2

1 5.1 2.1 2 1 4 Uhr Werder II (H) verl 24.02.1 3 1 4 Uhr Werder II (A)

1 5.09.1 2 1 5 Uhr Hannover 96 II(H) 1 :2

23.09.1 2 1 4 Uhr TSV Havelse(A) 4:0

29.09.1 2 1 5 Uhr Neumünster (H) 1 :0

07.1 0.1 2 1 5 Uhr Cloppenburg (A) 2:2

1 3.1 0.1 2 1 4 Uhr Oldenburg (H) 3:0

21 .1 0.1 2 1 5 Uhr Wilhelmshv. (A) 1 :2

27.1 0.1 2 1 4 Uhr Rehden (H) 0:1

03.11 .1 2 1 4 Uhr St. Pauli II (A) 1 :2

1 0.11 .1 2 1 4 Uhr VfB Lübeck (H)

1 7.11 .1 2 1 4 Uhr Wolfsburg II (A)

24.11 .1 2 1 4 Uhr Goslarer SC (H)

(H) = Heimspiel (grau unterlegt)

(A) = Auswärtsspiel

02.02.1 3 1 4 Uhr FC Oberneul.(H)

1 0.02.1 3 1 4 Uhr HSV II (A)

1 6.02.1 3 1 5 Uhr Victoria HH (H)

02.03.1 3 1 4 Uhr Hannover 96 II(A)

09.03.1 3 1 5 Uhr TSV Havelse (H)

1 7.03.1 3 1 5 Uhr Neumünster (A)

23.03.1 3 1 5 Uhr Cloppenburg (H)

07.04.1 3 1 5 Uhr Oldenburg (A)

1 3.04.1 3 1 5 Uhr Wilhelmshv. (H)

21 .04.1 3 1 5 Uhr Rehden (A)

27.04.1 3 1 5 Uhr St. Pauli II (H)

05.05.1 3 1 4 Uhr VfB Lübeck (A)

11 .05.1 3 1 5 Uhr Wolfsburg II (H)

25.05.1 3 1 4 Uhr Goslarer SC (A)

Das Heimspiel gegen die U23

von Werder Bremen ist auf den

1 5.1 2.1 2 um 1 4 Uhr verlegt.

11


ETSV Weiche

Spieler und Rückennummer:

Tor: Hagge, Andre ( 1 2 )

Martensen, Tim ( 1 )

Nestler, Johnny ( 22 )

Abwehr: Dammann, Christoph ( 11 )

Dehner, Micha ( 5 )

Holland, Sandro ( 6 )

Hummel, Matthias ( 3 )

Meshekrani, Shpend ( 21 )

Ostermann, Hendrik (1 3)

Thomsen, Patrick ( 20 )

Okada, Masami (2)

Mittelfeld: Böhnke, Marc ( 8 )

Bruhn, Steffen ( 1 9 )

Bruns, Timo ( 1 5 )

Kasumovic, Elmedin ( 1 0 )

Melfsen, Karl-Christian (1 8)

Meyer, Marcello (23)

Ostermann, Jannick (1 4)

Webessie, Didier ( 1 6 )

Angriff: Carstensen, Leif ( 9 )

Cornils, Marcel ( 25 )

Neumann, Florian ( 7 )

Walter, Jonas ( 1 7 )

Wulff, Tim (24)

Trainer: Jurgeleit, Daniel

Co- u. Torwart-Trainer: Neujahr, Jan

Co.-Trainer: Peetz, Marc

Liga-Manager: Natusch, Henning

Betreuer: Holland, Gerd

Physiotherapeut: Kummer, Herbert

1 2


VfB Lübeck

Tor: (1 ) Jonas Toboll

(22) Marcel Engelhardt

Abwehr: (5) Sven Theißen

(26) Moritz Marheineke

(23) Dominic Hartmann

(1 4) Nils Lange

(1 8) Kevin Schulz

Mittelfeld: (6) Nedim Hasanbegovic

(1 5) Dennis Voß

(28) Kevin Kluk

(1 0) Oualid Mokhtari (C)

(1 9) Kevin Samide

(9) Marcus Steinwarth

(11 ) Vasilis Vallianos

(8) Salih Altin

(1 7) Mustafa Zazai

(30) Sebastian Jakubiak

Angriff: (21 ) Mamadou Diabang

(27) Davis Klak

(37) Sebastian Hauck

(45) Yakup Ramazan Zorlu

Trainer: Ramazan Yildirim

Co-Trainer: Serkan Rinal

Torwarttrainer: Stefan Karow

Der Schiedsrichter der heutigen Partie:

Dennis Senning, SC Marklohe 63

seine Assistenten:

Lennart Wicke, TuS Hasede

Nils-René Voigt, Hannover 96


Die Mannschaft


Mannschafts-Statistik

1 5


1 6

Impressionen


1 8

Die Übersicht

Vorschau nächster Spieltag


Torjäger

FANSHOP

Unseren neuen Fanshop finden Sie im Internet unter www.weiche-liga.de

oder bei unseren Heimspielen hinter dem Tor beim Klubheim.

Mütze oder T-Shirt

je € 1 5,--

1 9


20

Wussten Sie schon, dass....

... es ab sofort Karten für das Hallenmasters am 1 2.01 .201 3 in der Kieler

Ostseehalle zu kaufen gibt. Die Karten sind in der Geschäftsstelle des

ETSV Weiche erhältlich.

Preise: Eintrittskarte € 11 ,--

Eintrittskarte mit Busfahrt € 20,--

... Elmedin Kasumovic beim Auswärtsspiel bei der U23 vom FC St. Pauli

Kapitän war? Er vertrat Marc Böhnke, der krankheitsbedingt nicht spielen

konnte.

... es bereits 1 64 verschiedene Torschützen in dieser Regionalligasaison

gibt.

... wir in der Heimtabelle auf Platz 11 liegen, Auswärts sogar auf Platz 6.

... Sandro Holland bereits seit 7 Jahren und 1 0 Monaten bei uns im Verein

spielt. Damit liegt er auf Platz 3 der treuesten Spieler der Liga. Vor ihm nur

noch Sandro Stallbaum (Werder Bremen/9J,4M) und Marinko Ruzic

(Neumünster/1 5J,4M).


geboren am: 1 9.04.1 991

Größe: 1 76 cm

Steckbrief/Interview

Karl-Christian Melfsen

Position: Mittelfeld, Sturm

beim ETSV Weiche seit: 201 2

Saisontore (Ziel): so viele wie möglich

vorherige Stationen: Flensburg 08, Holstein Kiel, Schleswig 06, TSV Nord

Harrislee

Beruf: Ausbildung zum Physiotherapeut

Hobbies: Fifa, Freunde treffen

Größtes sportliches Erlebnis: A- und B-Jugend-Bundesliga

sportliches Ziel mit dem ETSV: viele Spiele zu gewinnen

1 .) Du bekommst jetzt immer mehr Einsatzzeiten. Und im letzten Spiel bei

Pauli II hast du sogar den Siegtreffer zum 2:1 Auswärtserfolg erzielt. Bist

du jetzt in Weiche angekommen?

--> Anfangs war es eine riesen Umstellung. Das Training ist viel härter als

bei Flensburg 08. Am Ende der Vorbereitung kam noch eine Verletzung

hinzu. Jetzt bin ich froh das ich fit und gesund bin und hoffe es bleibt so.

2.) In Wilhelmshaven hast du zum ersten Mal von Anfang an gespielt.

Wann hast du davon erfahren?

--> Ich habe in der Besprechung vor dem Spiel erfahren das ich auflaufen

werde. Ich habe mich riesig gefreut.

Fortsetzung nächste Seite

21


Interview Teil 2

3.) Was gefällt dir besonders am ETSV Weiche?

--> Am ETSV gefällt mir die Mannschaft sehr, wir haben viel Spaß beim

Training. Das Umfeld beim ETSV ist auch Top.

4.) Heute geht es gegen Lübeck. Die haben Montag einen Antrag auf

Insolvenz gestellt. Glaubst du das wirkt sich auf das heutige Spiel aus?

--> Ich bin mir sicher das jeder Spieler auf dem Feld gewinnen will, egal

was um ihn herum passiert. Es wird mit Sicherheit ein hartes und

spannendes Spiel.

5.) Zum Abschluss noch einmal zu dir. Was sind deine sportlichen Ziele in

den nächsten Jahren?

--> Ich möchte natürlich so hoch spielen wie ich kann. Der Schritt zu

Weiche war schon ein Großer und ich hoffe das ich mich hier erstmal

behaupten kann und meine Spielzeiten bekomme, um mich optimal

entwickeln zu können.


Samstag

24.11 .201 2

1 4 Uhr

vs.

Mit dem Goslarer SC kommt der

Meister der Oberliga Niedersachen

aus der letzten Saison ins Manfred-

Werner-Stadion. Und auch in dieser

Saison läuft es bisher sehr gut. Als

zur Zeit bester Aufsteiger mit 21

Punkten, steht das Team von Frank

Eulberg auf Platz 6 der Liga und

somit 2 Punkte vor uns. Aber auch

mit einem Spiel mehr.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine