Quartierzeitung, Nr. 97-2011 - Obergrund

obergrund.ch

Quartierzeitung, Nr. 97-2011 - Obergrund

3 News

Zum Titelbild

Impressum

Nicht nur die

Verkehrsführung

ändert in den letzten

Monaten ständig,

auch sonst ist

im Obergrund-

Quartier einiges

in Bewegung

Herausgabe: Quartierverein Obergrund

Präsident: Bernhard Müller

Postfach 4150, 6000 Luzern 4

079 215 45 48

Redaktionsverantwortung:

Irma Steinmann, Eichmattstrasse 17,

041 310 75 03, obergrund@gmx.ch

Abonnementspreis: Fr. 8.– jährlich

(bei Mitgliedern im Jahresbeitrag

inbegriffen)

Auflage Nr. 97: 3800 Exemplare

Redaktionsschluss QZ Nr. 98:

Montag, 12. März 2012

3 Editorial

Aufbruchstimmung – Packen wir's an!

Das gilt nicht nur für mich als Neueinsteigerin in der

Redaktion der Quartierzeitung. Auch unser Quartier ist

so richtig in Aufbruchstimmung. Die Bauten auf der

Allmend rücken zügig voran und sollten bis im Sommer

2012 weitgehend abgeschlossen sein (Seite 4).

Mit der Tieflegung der Zentralbahn wird bald ein

Meilenstein erreicht. Ein ausführungsreifes Projekt für

die Nutzung des alten Bahntrassees sollte Ende 2012

vorliegen. Mehr dazu, und wie sich Martin Urwyler,

Projektleiter der Stadt Luzern die zukünftige Nutzung

des Zentralbahntrassees als Langsamverkehrsachse

vorstellen könnte, erfahren Sie auf Seite 7.

So viel Aufbruchstimmung kann auch verunsichern und

Kontroversen auslösen. Wir vom Quartierverein

begrüssen ein lebendiges Quartierleben und unterstützen

gerne eine konstruktive Auseinandersetzung,

was sich auch in der Quartierzeitung widerspiegelt. Wir

werden weiterhin über die aktuellen Projektphasen

informieren und hoffen, Sie so durch den Schilderwald

zu lotsen.

Ein Blick zurück in die Vergangenheit führt uns diesmal

zur Entwicklung am Pilatusplatz (Seite 10).

Und einen Bubenstreich zum Schmunzeln finden Sie

auf Seite 14.

Wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien erfahren

haben, ist unsere Post erneut von einer Schliessung

bedroht. Gemäss Mitteilung der Schweizerischen Post

betrug der Rückgang der Einzahlungen von 2007

bis 2010 13 Prozent. Trotzdem sind wir der Meinung,

ein Quartier braucht seine Post! Bereits 2004 hat

der Quartierverein erfolgreich für die Obergrundpost

gekämpft. Auch jetzt werden wir alles daran setzen,

dass wir unsere Post nicht verlieren. Dazu haben wir

in einem ersten Schritt einen Brief an den Stadtrat

gerichtet. Lesen Sie ihn auf Seite 5 und sagen Sie uns

Ihre Meinung dazu: info@obergrund.ch.

Irma Steinmann

Redaktion Quartierzeitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine