Jahresbericht 2010 - German Cinema

german.films.de

Jahresbericht 2010 - German Cinema

German Films

Jahresbericht 2010


I N H A L T

Vorwort 4

German Films – die Organisation 6

Budgetaufteilung / Ausgaben 10

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 12

Publikationen und Veröffentlichungen 13

Website 14

Internationale Festivals und Märkte 15

German Films auf der Berlinale 17

German Films in Cannes 18

Festivals des deutschen Films 20

NEXT GENERATION 22

Distribution Support 24

German Films Previews 25

German Premieres 26

Oscar®: The Academy Award 27

Kurzfilm 29

Dokumentarfilm 31

TV 32

Kooperationen / Unterstützung 33

Anlagen

Auswahl deutscher Filme auf internationalen Filmfestivals 2010 37

Auszeichnungen deutscher Filme auf internationalen Filmfestivals 2010 61

Filme auf Festivals des deutschen Films 2010 66

Benutzerstatistik German Films Website 2010 69

Distribution Support Statistik 2010 70

Kontakte / Auslandsvertretungen 72

Bildnachweise 73

Impressum 74

3 3 7


3 4 7

V O R W O R T

Das Kinojahr 2010 fing gleich spannend

an: DAS WEISSE BAND war in Los Angeles

einer der fünf Kandidaten für den

Auslands-Oscar. Bei den Internationalen

Filmfestspielen Berlin war Heimatfilm

stolz darauf, dass ihre Koproduktion BAL

von Semih Kapanoglu den Goldenen

Bären gewann, und in Cannes war

Deutschland mehr als gut vertreten: u. a.

mit MEIN GLÜCK von Sergei Loznitsa im

Wettbewerb, LIFE, ABOVE ALL von Oliver

Schmitz und UNTER DIR DIE STADT von

Christoph Hochhäusler in Un Certain

Regard sowie PICCO von Philip Koch in

der Quinzaine des Réalisateurs. Im Juni

präsentierte das Shanghai International

Film Festival 14 deutsche Filme in der

Sektion Focus Germany. Für DIE FREMDE

begann mit dem Publikumspreis des

Tribeca Film Festivals ein wahrer Sieges -

zug mit zahllosen Festival teilnahmen

und Auszeichnungen. Unter der neuen

Leitung von Festivaldirektor Olivier Père

präsentierte das Locarno International

Film Festival noch mehr deutsche Filme

als je zuvor, darunter IM ALTER VON

ELLEN von Pia Marais, L.A. ZOMBIE von

Bruce LaBruce, WHITE WHITE WORLD

von Oleg Novkovic und WOMB von

Benedek Fliegauf im Wett bewerb sowie

DAS LETZTE SCHWEIGEN von Baran bo

Odar und RAMMBOCK von Marvin Kren

auf der Piazza Grande. In Venedig feierte

DREI von Tom Tykwer seine Welt -

premiere im Wett bewerb, den deutschen

Wett bewerbs beitrag in Rom lieferte

Chris Kraus mit POLL.

Die außerordentlich starke Präsenz

deutscher Produktionen im internationalen

Festivalumfeld spiegelte sich 2010

auch bei den German Films Previews in

Hamburg wider: 90 Einkäufer aus der

ganzen Welt kamen, um sich die aktuel-


len deutschen Filme im Kino anzuschauen

und mit den Weltvertrieben über den

Erwerb der Rechte zu verhandeln.

Im November fand zum achten Mal das

deutsch-französische Filmtreffen statt,

das mit einem Panel zur Produktion und

Vermarktung von 3-D-Filmen einen

aktuellen Trend thematisierte. Be son -

ders beeindruckt waren die Zuhörer von

Wim Wenders und Alain Derobe, die

über die Entstehung von PINA be -

richteten.

Bei Gesprächsrunden mit deutschen

Produzenten griff German Films im

November aktuelle Themen auf, die für

die internationale Vermarktung der

deutschen Produktion relevant sind. Vor

allem im Bereich der neuen Medien gibt

es gute Chancen für die Auswertung und

Vermarktung deutscher Filme. German

Films möchte die Herausforderung

annehmen und bessere Möglichkeiten

für Produzenten und Weltvertriebe

schaffen, um die Vermarktung des deutschen

Films voranzutreiben und dazu

beizutragen, dass der deutsche Film

auch 2011 seine Position im internationalen

Umfeld weiter ausbauen kann.

Mariette Rissenbeek

Geschäftsführerin

München, August 2011

3 5 7


3 6 7

D I E O R G A N I S A T I O N

German Films Service + Marketing ist das nationale Informations- und Beratungs -

zentrum für die internationale Verbreitung deutscher Filme. German Films Service

+ Marketing wurde 1954 unter dem Namen Export-Union des Deutschen Films als

Dachverband für den Verband Deutscher Spielfilmproduzenten, die Arbeits -

gemeinschaft Neuer Deutscher Spielfilmproduzenten und den Verband Deutscher

Filmexporteure gegründet.

Im Jahr 1997 wurde der Verein in eine GmbH mit vier Gesellschaftern umgewandelt.

Als 2004 sechs neue Gesellschafter der GmbH beitraten, erweiterten sich auch die

Aufgaben. Die Arbeit, die sich bis dahin vor allem auf Spielfilme konzentriert hatte,

umfasst seitdem auch die Betreuung von Doku mentar-, Kurz- und Fernsehfilmen.

Dieser Schritt wurde durch die Umbenennung der Gesellschaft in German Films

Service + Marketing GmbH dokumentiert.


G E S E L L S C H A F T E R

• AG Dokumentarfilm

• AG Kurzfilm

• Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen

• FilmFernsehFonds Bayern*

• Filmförderungsanstalt

• Filmstiftung NRW*

• Stiftung Deutsche Kinemathek

• Verband Deutscher Filmexporteure

• Verband deutscher Spielfilmproduzenten

* FilmFernsehFonds Bayern und Filmstiftung NRW sind auch stellvertretend für die

regionalen Förderer Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Medienboard

Berlin-Brandenburg, MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Mitteldeutsche

Medienförderung und Nordmedia bei German Films Gesellschafter.

3 7 7


3 8 7

A U F S I C H T S R A T

bis 14. März 2011

• Alfred Hürmer (Vorsitzender)

• Peter Dinges

• Antonio Exacoustos

• Roman Paul

• Ulrike Schauz

• Michael Schmid-Ospach

ab 14. März 2011

• Martin Moszkowicz (Vorsitzender)

• Peter Dinges

• Antonio Exacoustos

• Sylke Gottlebe

• Prof. Dr. Klaus Schaefer

• Ulrike Schauz

M I T A R B E I T E R

• Christian Dorsch (Geschäftsführer, bis 18. November 2010)

• Mariette Rissenbeek (Geschäftsführerin, ab 18. November 2010)

• Petra Bader (Büroleitung, Untertitelungszuschüsse)

• Julia Basler (Dokumentarfilm)

• Katherine Grzelak (Assistentin der Geschäftsführung)

• Angela Hawkins (Publikationen und Website)


• Barbie Heusinger (Distribution Support/Festivals des deutschen Films

• Madrid & Buenos Aires)

• Nicole Kaufmann (Oscars, Audi Festival of German Films Australien, KINO! MoMA)

• Michaela Kowal (Buchhaltung)

• Kim Liebeck (Festivalkoordination/Festival des deutschen Films Paris)

• Martin Scheuring (Kurzfilm, NEXT GENERATION, German Film Previews)

• Konstanze Welz (TV)

• Stephanie Wimmer (Festival des deutschen Films Russland, Buchhaltung)

A U S L A N D S V E R T R E T U N G E N

• Buenos Aires/Argentinien: Gustav Wilhelmi

• Peking/China: Anke Redl

• London/Großbritannien: Iris Ordonez

• Rom/Italien: Alessia Ratzenberger

• Tokio/Japan: Tomosuke Suzuki

• Madrid/Spanien: Stefan Schmitz

• Moskau/Russland: Simone Baumann

• New York/USA und Kanada: Oliver Mahrdt

Stand: 31. Dezember 2010

3 9 7


Haushalt in Euro

3 10 7

1.354.907,46

B U D G E T A U F T E I L U N G / A U S G A B E N

Das Budget von German Films für 2010

in Höhe von 4,75 Millionen Euro (Maß -

nahmen, Verwaltung) wurde aus

Mitteln des BKM und der FFA sowie mittels

Exportabgaben finanziert. Zusätz -

lich leisteten auch die sieben großen

wirtschaftlichen Filmförderungen (Film

Fern sehFonds Bayern, Filmförderung

Hamburg Schleswig-Holstein, Film -

stiftung NRW, Medienboard Berlin-

324.000,00

345.000,00

2.000.000,00

2.081.000,00

Gegenüberstellung Werbe- und Verwaltungshaushalt/Ausgaben in Euro

3.389.272,64

BKM

FFA

Länder

Drittmittel

Werbehaushalt

Verwaltungshaushalt

Branden burg, MFG Baden-Württem -

berg, Mitteldeutsche Medienförderung

und Nordmedia) einen finanziellen

Beitrag in Höhe von 324 000 Euro zur

Unterstützung der Arbeit von German

Films. Über die Mittelvergabe entscheidet

die Gesellschafterversammlung von

German Films.

BKM

FFA

Länder

Drittmittel

Haushalt

Aufteilung Länderförderungen

FilmFernsehFonds Bayern 65.000,00 €

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein 40.000,00 €

Medienboard Berlin-Brandenburg 58.000,00 €

MFG Baden-Württemberg 28.000,00 €

Nordmedia 28.000,00 €

Film- und Medienstiftung NRW 60.000,00 €

Mitteldeutsche Medienförderung 45.000,00 €

Einnahmen

Werbehaushalt

Verwaltungshaushalt

Ausgaben

Werbehaushalt

Verwaltungshaushalt

Gesamtunterschreitung

2.081.000,00 €

2.000.000,00 €

324.000,00 €

345.000,00 €

4.750.000,00 €

3.438.114,20 €

1.323.759,93 €

4.761.874,13 €

3.389.272,64 €

1.354.907,46 €

4.744.180,10 €

17.694,03 €

43,81 %

42,11 %

6,82 %

7,26 %

100,00 %

324.000,00 €


Werbeausgaben nach Sparten in Euro

155.000,00

Ausgaben des Werbehaushaltes nach Maßnahmenblöcken in Euro

500.796,33

247.710,93

624.110,93

220.257,03

Verwaltungshaushalt nach Kostenarten in Euro

41.954,47

88.831,39

242.000,00

43.226,76

631.470,75

357.032,51

155.000,00

2.837.276,64

2.837.272,64

720.094,03

345.171,98

39.654,22

94.550,11

99.660,66

Spielfilm

TV-Film

Dokumentarfilm

Kurzfilm

Intern. Filmfestivals

Sonstige Festivals

Film- und Fernsehmessen

Festival des Deutschen Films

Sondermaßnahmen

Distribution Support

Untertitelförderungen

Veröffentlichungen

689.658,00

Personalkosten

Auslandsbeauftragte

Raumkosten

Telekommunikation

Instandhaltung, Abschreibung

Allgemeine Werbekosten

Sonstige Kosten

Spielfilm

TV-Film

Dokumentarfilm

Kurzfilm

Unterschreitung

Internationale Filmfestivals

Sonstige Festivals

Film- und Fernsehmessen

Festival des Deutschen Films

Sondermaßnahmen

Distribution Support

Untertitelförderungen

Veröffentlichungen

Ausgaben

Unterschreitung

Personalkosten

Auslandsbeauftragte

Raumkosten

Telekommunikation

Instandhaltung, Abschreibung

Allgemeine Werbekosten

Sonstige Kosten

Ausgaben

Überschreitung

2.837.272,64 €

155.000,00 €

242.000,00 €

155.000,00 €

3.389.272,64 €

48.841,56 €

720.094,03 €

99.660,66 €

345.171,98 €

631.470,75 €

624.110,93 €

500.796,33 €

247.710,93 €

220.257,03 €

3.389.272,64 €

48.841,56 €

689.658,00 €

357.032,51 €

88.831,39 €

41.954,47 €

43.226,76 €

39.654,22 €

94.550,11 €

1.354.907,46 €

31.147,53 €

83,71 %

4,57 %

7,14 %

4,57 %

100,00 %

21,25 %

2,94 %

10,18 %

18,63 %

18,41 %

14,78 %

7,31 %

6,50 %

100,00 %

50,90 %

26,35 %

6,56 %

3,10 %

3,19 %

2,93 %

6,98 %

100,00 %

3 11 7


3 12 7

P R E S S E - U N D Ö F F E N T L I C H K E I T SA R B E I T

Die Arbeit von German Films konzentriert

sich darauf, über Informations -

dienste, PR- und Marketingmaßnahmen

den Bekanntheitsgrad des deutschen

Films im Ausland zu erhöhen, ihn im

internationalen Mediengeschehen möglichst

sichtbar zu machen und seine

Verbreitung zu fördern. German Films

veröffentlicht regelmäßig Pressemit -

teilungen und Fachinformationen über

German Films

Quarterly 1 · 2010

PORTRAITS

Detlev Buck, Ulla Wagner,

Frisbeefilms, Nora Tschirner

SPECIAL REPORT

JEUX SANS FRONTIERES

International Co-Productions

with and in Germany

aktuelle Filmereignisse und Berichte

über Preise für deutsche Filme. Zu -

sätzlich gibt German Films diverse eigene

Publikationen sowie einen monat -

lichen Newsletter heraus und schaltet

Anzeigen in den international führenden

Fachzeitschriften, um auf den deutschen

Film aufmerksam zu machen.

German Films

Quarterly 2 · 2010

IN CANNES:

UN CERTAIN REGARD

THE CITY BELOW

by Christoph Hochhaeusler

LIFE, ABOVE ALL

by Oliver Schmitz

PORTRAITS

Directors Brigitte Bertele

& Robert Thalheim,

Collina Film Production,

Actor Volker Bruch


P U B L I K A T I O N E N U N D V E R Ö F F E N T L I C H U N G E N

German Films Quarterly (GFQ)

erscheint viermal jährlich in englischer

Sprache in einer Auflage von 8 000

Exemplaren, die über einen internationalen

Verteiler an Festivals, Einkäufer,

Journalisten und Film-Institutionen in

aller Welt verschickt und auf allen

großen Festivals verteilt werden. GFQ

präsentiert Porträts, Hintergrund -

berichte zu ausgewählten Aspekten der

German Films

Quarterly 3 · 2010

IN LOCARNO

AT ELLEN’S AGE by Pia Marais

THE GOALGETTER’S SHIP by Heidi Specogna

THE SILENCE by Baran bo Odar

WOMB by Benedek Fliegauf

PORTRAITS

Directors Michael Verhoeven

& Katja von Garnier

Producer Heino Deckert/ma.ja.de.

Actress Nora von Waldstaetten

deutschen Filmlandschaft, Produktions -

berichte und Informationen über aktuelle

deutsche Filme.

Seit 2006 veröffentlicht German Films

einen Jahresbericht (PDF online, unter

Publications) in deutscher Sprache mit

Informationen zu den Jahresaktivitäten,

Maßnahmen, dem Budget von German

Films sowie eine Übersicht der internationalen

Festivalteilnahmen und Preise

für deutsche Filme.

Im Jahr 2010 wurden Sonderbroschüren

zu den Festivals in Cannes (Mai),

Toronto (September) und Rom (Oktober)

hergestellt. Diese Broschüren bieten

eine klare Übersicht der auf den jeweiligen

Festivals laufenden deutschen

Filme, die sonst in den Gesamtkatalogen

der Festivals leicht untergehen. Die Son -

derbroschüren erscheinen in gedruckter

Form und werden vor Ort bei den

German Films

Quarterly 4 · 2010

IN ROME IN COMPETITION

THE POLL DIARIES by Chris Kraus

PORTRAITS

Directors Christoph Hochhäusler &

Maggie Peren

Producers Uwe Dierks &

Thomas Grube of Boomtown Media

Actor Justus von Dohnányi

Festivals verteilt. Sie werden auch als

PDF (unter Publications) online veröffentlicht.

Darüber hinaus veröffentlicht

German Films Sonderbroschüren zu den

Festivals des deutschen Films.

Seit September 2010 sendet German

Films einmal im Monat einen deutschsprachigen

Newsletter per E-Mail an

über 1900 Abonnenten mit aktuellen

Informationen und Terminen rund um

den deutschen Film. Der Newsletter

wird auch nach dem Versand auf der

German Films-Website archiviert.

3 13 7


3 14 7

W E B S I T E

Die Website von German Films

(www.german-films.de) wurde 2010

komplett modernisiert und bietet

zusätzlich zur Information über die allgemeinen

Aktivitäten und Aufgaben

von German Films und ein erweitertes

Serviceangebot für internationale Ein -

käufer, Weltvertriebe und Produzenten

auch eine benutzerfreundliche Menü -

führung.

Seit Juni 2010 ist die neue VOD-

Plattform von German Films online.

German Films hat das B2B-Modell in

Zusammenarbeit mit der Firma

Nowtilus entwickelt. Weltvertriebe und

Rechteinhaber von deutschen Filmen

können ihren Kunden und Geschäfts -

partnern über die Plattform die

Möglich keit anbieten, kostenlos per

Onlinestreaming Filme zu sichten. Der

aufwendige Versand von DVDs in die

ganze Welt kann so entfallen. Die

Plattform ist unter Distributors’ Corner

auf der Website von German Films zu

finden. Das Angebot wird regelmäßig in

Absprache mit den Weltvertrieben und

Rechteinhabern erweitert. Die Filme stehen

nur für Einkäufer oder Festival -

vertreter zur Verfügung. Die Vergabe

eines Gutscheins für die Sichtung eines

Films wird in Absprache mit dem

Weltvertrieb genehmigt.

Auch neu ist der Producers’ Corner mit

ausführlichen Informationen für deutsche

und internationale Produzenten.

Unter anderem finden Produzenten

dort Informationen und Termine für

Festivalsichtungen, für die Unter -

titelungs- und Marketingunterstützung

auf internationalen Festivals sowie zu

Koproduktionspartnern und bilateralen

Filmabkommen. Der Producers’ Corner

listet auch auf, welche Produzenten

über Dreherfahrungen im Ausland be -

richten können (Producers’ Exchange).

Die Online Festival Guides werden kontinuierlich

aktualisiert und bieten wichtige

Informationen und Kontaktdaten

für ca. 200 internationale und deutsche

Filmfestivals.


I N T E R N A T I O N A L E F E S T I V A L S U N D M Ä R K T E

German Films arbeitet eng mit großen

internationalen Filmfestivals zusammen

wie Berlin, Cannes, Venedig,

Montreal, Toronto, San Sebastian, New

York, Locarno, Karlovy Vary, Shanghai,

Rom, Warschau oder Moskau. Auf vielen

Festivals ist German Films mit Sonder -

publikationen oder einem eigenen

Stand vertreten, der von deutschen

Produzenten genutzt werden kann. In

Berlin und Cannes teilen sich German

Films und Focus Germany einen

Gemeinschaftsstand, in Toronto und

Shanghai verfügt German Films über

einen eigenen Stand und bietet deutschen

Filmemachern und Vertriebs -

firmen vor Ort jegliche Unterstützung.

Die Promotion deutscher Filme bei

internationalen Festivals gehört zu den

F E S T I V A L - A U S W A H L S I C H T U N G E N 2 0 1 0

Kernaufgaben von German Films. Pro

Jahr organisiert German Films ein

Dutzend Sichtungen für die Leiter und

Delegierten der wichtigsten internationalen

Festivals. Die Rechteinhaber deutscher

Produktionen können ihre Filme

kostenfrei für diese Sichtungen anmelden,

für die German Films ein Kino

anmietet. Die Sichtungen geben den

Produzenten die Garantie, dass ihr Film

von einem Mitglied des Festival aus -

wahlkomitees oder vom Leiter persönlich

gesehen wird, was bei einer Ein -

reichung direkt beim Festival nicht

gewährleistet ist. Die Termine und

Richt linien werden rechtzeitig auf der

Website veröffentlicht (Producers’

Corner/Festival Selection Screenings)

und als Fach informationen an interessierte

Produ zenten verschickt.

FESTIVAL SICHTUNGSTERMIN DELEGIERTE/R

Biarritz 7. – 12. November 2009 Teresa Cavina

Nyon Dezember 2009 Jean Perret

Cannes (Wettbewerb & Un Certain Régard) ganzjährig 2009/2010 Thilo Wydra

Cannes (Quinzaine) 10. – 12. März 2010 Gaelle Vidalie

Locarno 29. – 30. März 2010 Olivier Père

Karlovy Vary 12. – 14. April 2010 Julietta Sichel

Moskau 12. – 14. April 2010 Andrei Plakhov

San Sebastian 21. – 23. Juni 2010 Alfredo Knuchel, Lucia Olaciregui,

José-Luis Robordinos

Turin 21. – 23. Juni 2010 Emmanuela Martini, Federico Petroni

Toronto 26. – 27. Juni 2010 Cameron Bailey

Venedig 1. – 2. Juli 2010 Marie-Pierre Duhamel

Rom 8. – 9. Juli 2010 Piera Detassis

Montreal World 28. Juni – 1. Juli 2010 Danièle Cauchard

Göteborg 2. – 3. November 2010 Lisa Taube

Rotterdam 2. – 3. November 2010 Christiane Grün

3 15 7


3 16 7

Seit 2009 unterstützt German Films

ausgewählte Reisen von Regisseuren zu

internationalen Festivals, 2010 u. a. Hot

Docs Toronto, São Paulo, Kopenhagen,

Seattle, London oder zum Sheffield

Documentary Film Festival.

Auch die Kooperation mit „kleineren“

Festivals gehört zum Aufgabenbereich –

wie mit dem für den US-Markt wich -

tigen Hamptons International Film

Festival sowie den Festivals in Sevilla

oder Kiew.

Starke deutsche Beteiligung gab es auch

auf dem zum fünften Mal stattfindenden

Filmfestival in Rom: Im Wettbewerb

feierte Chris Kraus’ POLL seine internationale

Premiere sowie auch Claudio

Cupellinis deutsche Koproduktion A

QUIET LIFE. Das New Cinema Network

(NCN) lud Philip Koch dazu ein, den teilnehmenden

internationalen Produ -

zenten sein neues Projekt DAS ENDE

DER KINDHEIT vorzustellen. Sein erster

Langfilm PICCO wurde den römischen

Zuschauern im Rahmen des NCN prä-

sentiert. In Zusammenarbeit mit dem

Festival organisierte German Films zum

fünften Mal an zwei Tagen die German

Screenings mit insgesamt zehn Filmen.

Edgar Reitz war in die internationale

Jury des Festivals geladen.

Der deutsche Kinder- und Jugendfilm

gilt inzwischen als anerkannte Marke

und unterstrich seinen guten Ruf auf

dem Toronto International Film Festival

for Children „Sprockets“ mit insgesamt

acht Beiträgen, darunter BIBI BLOCKS-

BERG von Hermine Huntgeburth,

Christian Ditters VORSTADTKROKODILE

und LIPPELS TRAUM von Lars Büchel.

Und auch beim Giffoni Film Festival in

Italien trumpfte der deutsche Kinderund

Jugendfilm mit insgesamt 16

Werken in verschiedenen Alters kate -

gorien auf, u. a. mit Franziska Buchs

HIER KOMMT LOLA!, Christian Ditters

VORSTADTKROKODILE 2 und 13 SEME-

STER von Frieder Wittich.


G E R M A N F I L M S A U F D E R B E R L I N A L E

Im European Film Market organisiert

German Films einen Gemeinschafts -

stand für deutsche Institutionen und

Firmen. Neben dem Zusammenschluss

der Länderförderungen Focus Germany

sind die AG Kurzfilm, die AG DOK und

auch German Films gemeinsam mit der

Filmförderungsanstalt vertreten und

stehen als Ansprechpartner für internationale

und nationale Interessenten persönlich

zur Verfügung.

In allen Sektionen waren deutsche

Produktionen breit aufgestellt, allein im

Wettbewerb der Berlinale und außer

Konkurrenz liefen 2010 elf deutsche

und deutsch-internationale Kopro -

duktionen, darunter Burhan Qurbanis

Debüt SHAHADA, Oskar Roehlers JUD

SÜSS – FILM OHNE GEWISSEN, Jo Baiers

Historienverfilmung HENRI 4 oder DIE

FRISEUSE von Doris Dörrie.

Für die von Heinz Badewitz betreute

Reihe German Cinema wurden 17 Titel

ausgewählt. Das breit gefächerte Spek -

trum reichte von Fatih Akins Komödie

SOUL KITCHEN, Detlev Bucks Drama

SAME SAME BUT DIFFERENT oder Anno

Sauls Thriller DIE TÜR bis hin zu

Maximilian Erlenweins Debüt SCHWER-

KRAFT und Til Schweigers Blockbuster

KEINOHRHASEN. Die Sektion German

Cinema fungiert als Schaufenster des

deutschen Films für ausländische

Fachbesucher, denen ein repräsentativer

Querschnitt der Jahresproduktion

geboten wird.

Die in den Wettbewerb eingeladenen

deutschen Langfilme erhielten zur

Unter stützung 20 000 Euro von German

Films für Marketing maß nahmen. So -

wohl Kurz- als auch Lang filme im

Wettbewerb und die Beiträge der anderen

Sektionen bekamen von German

Films einen Zuschuss für die englische

Untertitelung. Zum internationalen

Net working organisierte German Films

ein abendliches Essen im kleinen Kreis,

das gerne für informelle Gespräche

genutzt wurde.

3 17 7


3 18 7

G E R M A N F I L M S I N C A N N E S

Im Vorfeld des größten Filmfestivals der

Welt organisiert German Films

Sichtungen für die Sektionen Wett -

bewerb, Un Certain Regard sowie für die

Quinzaine des Réalisateurs und betreut

die jeweiligen Korrespondenten und

Verantwortlichen der Sektionen.

Im International Village des Marché du

Film betreibt German Films gemeinsam

mit Focus Germany, dem Zusammen -

schluss der großen regionalen Film -

förderungen, den German Pavilion. Der

zentrale und beliebte Treffpunkt unmittelbar

am Strand ist akkreditierten

Festivalbesuchern aus der deutschen

und internationalen Filmbranche seit

Jahren ein Begriff. Auf dem Marché du

Film präsentiert German Films Fach -

besuchern unter dem Label New

German Films in Cannes eine Reihe

aktueller deutscher Filme.

German Films bucht in den mit modernster

Technik ausgestatteten Sälen des

Marché du Film Vorführtermine und

vermittelt die einzelnen Vorführungen

gegen eine Kostenbeteiligung an interessierte

Rechteinhaber von Spielfilmen

und sonstigen abendfüllenden Filmen.

Die Reihe wird mit diversen Marketing -

aktionen wie Anzeigen in den relevanten

internationalen Trade-Papers, Bro -

schüren und Website-Information

intensiv beworben. Jeder Rechteinhaber

kann sich für die Programmreihe

anmelden, die Terminvergabe erfolgt

nach Buchungseingang. Eine Filmaus -

wahl (vom Drama bis zur Doku, vom

Blockbuster bis zum Arthouse Film) seitens

German Films findet nicht statt.

Peter Gersina eröffnete die Reihe 2010

mit dem Kinderfilm TIGER-TEAM.


N E W G E R M A N F I L M S I N C A N N E S 2 0 1 0

12 METER OHNE KOPF von Sven Taddicken

13 SEMESTER von Frieder Wittich

AYLA von Su Turhan

BERLIN, BOXHAGENER PLATZ von Matti Geschonneck

BLACK FOREST von Gert Steinhemmer

CHI L’HA VISTO von Claudia Rorarius

DAS LIED VON DEN ZWEI PFERDEN von Byambasuren Davaa

DIE FREMDE von Feo Aladag

DIE TÜR von Anno Saul

ENGEL MIT SCHMUTZIGEN FLÜGELN von Roland Reber

FRIEDENSSCHLAG – DAS JAHR DER ENTSCHEIDUNG von Gerardo Milsztein

FRIENDSHIP! von Markus Goller

HABERMANN von Juraj Herz

HENRI 4 von Jo Baier

HIER KOMMT LOLA! von Franziska Buch

JERRY COTTON von Cyrill Boss, Philipp Stennert

KEEP SURFING von Björn Richie Loeb

MEIN KAMPF von Urs Odermatt

ORLY von Angela Schanelec

PIANOMANIA von Robert Cibis, Lilian Franck

ROCK IT! von Mike Marzuk

SHAHADA von Burhan Qurbani

TANNÖD von Bettina Oberli

TANZTRÄUME von Rainer Hoffmann, Anne Linsel

TIGER-TEAM von Peter Gersina

VINCENT WILL MEER von Ralf Hüttner

ZEITEN ÄNDERN DICH von Uli Edel

ZWEIOHRKÜKEN von Til Schweiger

3 19 7


3 20 7

Der schon traditionelle „Deutsche

Empfang“ in Cannes am Montagabend

fand 2010 zum zweiten Mal am Strand

des Hotel Carlton statt und lockte rund

800 internationale und nationale Gäste

– darunter viele Produzenten, Schau -

spieler, Festivalvertreter und Verleiher.

Mit 17 Koproduktionen im Wettbewerb,

Un Certain Regard, Quinzaine des

F E S T I V A L S D E S D E U T S C H E N F I L M S

Réalisa teurs und Semaine de la Critique

war der deutsche Film in Cannes gut

aufgestellt. In den verschiedenen

Sektionen waren u. a. MEIN GLÜCK von

Sergei Loznitsa, LIFE, ABOVE ALL von

Oliver Schmitz sowie UNTER DIR DIE

STADT von Christoph Hochhäusler und

der Debüt film PICCO von Philip Koch zu

sehen.

German Films organisiert – in enger Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten

vor Ort – in regelmäßiger Folge Festivals des deutschen Films in internationalen

Filmmetropolen wie Paris, Madrid, Buenos Aires und Moskau.

Zur Vorführung kommen Filme, die eines oder mehrere der nachfolgenden

Kriterien erfüllen:

• Auszeichnung mit einem deutschen Filmpreis

• Teilnahme an wichtigen internationalen Festivals

• deutscher Beitrag im Wettbewerb um den Oscar®

• für den Besten fremdsprachigen Film

• Erfolg an deutschen und internationalen Kinokassen

• Erfolg bei der internationalen Filmkritik

• Marktrelevanz für das jeweilige Land


Diese Festivals des deutschen Films präsentieren

im Hauptprogramm zwischen

fünf und zwölf neue deutsche Filme, be -

gleitet von einem sehr sorgfältig zusammengestellten

Rahmenprogramm, sei

es ein Kurzfilmprogramm, eine Retro -

spektive oder ein Stummfilm mit Be -

gleit musik. Alle Festivals finden in

bestens ausgestatteten und renommierten

Kinos in den Stadtzentren statt, die

für das breite Publikum schnell erreichbar

sind. Neben den Auslands beauf -

tragten vor Ort, die insbesondere potenzielle

Einkäufer auf die Veran staltung

aufmerksam machen, sorgt zusätzlich

ein Presseattaché für die notwendige

Sensibilisierung für deutsche Pro -

duktionen und Veröffentlichung des

Events in den Medien, der Fachpresse

wie auch in den Tageszeitungen.

Im Rahmen dieser Filmwochen organisiert

German Films Mittag- oder

Abendessen mit Einkäufern des jeweiligen

Landes und den deutschen Film -

schaffenden. Ziel dieser Festivals ist es,

neben Filmeinkäufern auch Medien -

vertreter und das allgemeine Publikum

anzusprechen, um die Entwicklung und

den Stand der Dinge im deutschen Film

bewusst zu machen. Als Klassiker gelten

die Festivals des deutschen Films in

Madrid und Paris. An Bedeutung gewinnen

sukzessive die Veranstaltungen in

Osteuropa, insbesondere in Russland.

German Films ist auch Partner von weiteren Filmveranstaltungen im Ausland, oft

werden sie in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut veranstaltet.

• AUDI Festival of German Films in Australien (21. April–9. Mai 2010)

• KINO! New Cinema from Germany at The Museum of Modern Art in New York

• (22. April–2. Mai 2010)

• Focus Germany, Shanghai International Film Festival (12.–19. Juni 2010)

• Sehenswert in Budapest (6.–10. Oktober 2010)

German Currents New Films from Germany in Los Angeles (20.–24. Oktober 2010)

• Berlin & Beyond Film Festival in San Francisco (22.–28. Oktober 2010)

3 21 7


3 22 7

N E X T G E N E R A T I O N

Unter dem Motto NEXT GENERATION

präsentierte German Films 2010 zum 13.

Mal im Rahmen des Filmfestivals in

Cannes ein Kurzfilmprogramm mit

aktuellen Hochschulproduktionen. Zur

Einreichung berechtigt waren deutsche

Filmhochschulen sowie Kunst- und

Fachhochschulen mit Filmausbildungs -

studiengängen. Die Filme durften nicht

älter sein als ein Jahr und nicht länger

als 15 Minuten.

Die dreiköpfige Jury – Knut Elstermann

(RBB Radioeins), Maike Höhne (Berlinale

Shorts) und Heinz Badewitz (Hofer

Filmtage) – stellten aus den 51 Ein -

reichungen von 13 Hochschulen ein 95minütiges

Pro gramm mit zwölf Kurz -

filmen zusammen: die Ani ma tionsfilme

BOB von Jacob Frey und Harry Fast

(Filmakademie Baden-Württemberg),

BOULE von Björn Ullrich, EGODYSTON

von Xenia Lesniewski (beide Hoch -

schule für Gestaltung Offenbach),

KLEINE BRÖTCHEN von Marcus Zilz

(Kunsthochschule für Medien Köln), OH

WEHE MIR von Sermin Kaynak (Georg

Simon Ohm Fachhochschule Nürnberg),

die Doku mentarfilme CRONOLOGÍA

von Rosana Cuellar (HfbK Hamburg),

OHNE ATEM von Fabio Stoll, VON HAUS

ZU HAUS von Friederike Güssefeld

(beide HFF München), PARADISE LATER

von Ascan Breuer (Kunsthochschule für

Medien Köln) und die Kurzspielfilme

GELIEBTE von IJ Biermann, HINTERHOF

von Ana-Felicia Scutelnicu (beide dffb)

sowie ICH BIN’S. HELMUT von Nicolas

Steiner (Film akademie Baden-Württem -

berg).


Das Programm NEXT GENERATION 2010

wurde von German Films von einer

eigenen, englisch untertitelten 35-mm-

Kopie im Rahmen einer Markt -

vorführung beim Filmfestival Cannes in

einem großen Kino vorgestellt.

Regisseure und Teammitglieder aller

ausgewählten Filme reisten an, wurden

über German Films akkreditiert und

von einem deutsch- und englischsprachigen

Team betreut. Die traditionelle

NEXT GENERATION-Strandparty gilt

mittlerweile als „must go“. Im Anschluss

an die Präsentation in Cannes wird das

NEXT GENERATION-Programm auf den

Festivals des deutschen Films gezeigt. Es

wird auch internationalen Filmfestivals

zur Verfügung gestellt, zum Beispiel

dem Warschau Film Festival und dem

goEast Festival des mittel- und osteu-

ropäischen Films in Wiesbaden. NEXT

GENERATION wurde 1997 von German

Films initiiert, um jungen Nach -

wuchstalenten die Chance zu geben,

sich und ihre Kurzfilme einer internationalen

Öffentlichkeit vorzustellen

und sich auf spätere Auftritte auf internationalem

Parkett vorzubereiten.

Im September 2010 wurde das Konzept

für NEXT GENERATION erneuert. In

Zukunft wird die Zusammenstellung

der Kurzfilme auch Kurzfilme bis zu

einer Länge von 5 Minuten von unabhängigen

Kurzfilmemachern berücksichtigen

und in Zusammenarbeit mit

der FFA als NEXT GENERATION SHORT

TIGER stattfinden.

3 23 7


3 24 7

D I S T R I B U T I O N S U P P O R T

Das seit 2005 existierende Förder pro -

gramm Distribution Support von

German Films zur Unterstützung ausländischer

Verleiher, die einen neuen

deutschen Spiel- oder Dokumentarfilm

in ihrem Territorium ins Kino bringen,

hat sich bestens bewährt. Die Höchst -

fördersumme liegt bei 50 000 Euro pro

Film und Land als bedingt rückzahlbares

Darlehen. Förderungen bis 10 000

Euro können auch als Zuschuss vergeben

werden, um zusätzliche Maß -

nahmen zu bereits geplanten Start -

kampagnen zu ermöglichen. 2010 be -

trug die Gesamtfördersumme 511 000

Euro, davon 366 500 Euro als Zuschüsse

und 145 000 Euro als Darlehen, Rück-

zahlungen in Höhe von insgesamt 18

750 Euro stockten das Budget auf.

Gefördert wurden 68 Kinostarts.

Hauptnutznießer der Maßnahme im

Jahr 2010 waren Filmstarts in Frank -

reich, gefolgt von den USA und Spanien.

Die meisten Anträge und Unter -

stützungen gab es für Michael Hanekes

DAS WEISSE BAND, Sherry Hormanns

WÜSTENBLUME und Fatih Akins SOUL

KITCHEN. Über die bei German Films

eingehenden Anträge entscheidet ein

dreiköpfiges Auswahl gremium (Ira von

Gienanth, Thorsten Schaumann,

Mariette Rissenbeek).


G E R M A N F I L M S P R E V I E W S

Die seit 2001 von German Films organisierten,

stetig ausgebauten Preview-

Veranstaltungen verzeichneten auch

2010 zum 10. Jubiläum einen großen

Erfolg. Die Rekordzahl von 90 internationalen

Filmverleihern und TV-Ein -

käufern waren vom 15. bis 18. Juli der

Einladung gefolgt, 19 aktuelle deutsche

Produktionen auf der Kinoleinwand zu

sichten. Darunter waren im Kino und

bei Festivals erfolgreiche Filme wie DAS

LETZTE SCHWEIGEN von Baran bo Odar,

VINCENT WILL MEER von Ralf Hüttner,

DER GROSSE KATER von Wolfgang

Panzer oder WOMB von Benedek

Fliegauf. Zum ersten Mal fanden die

German Films Previews in Hamburg

statt. Drei Tage lang herrschte reger

Austausch zwischen Einkäufern und

Vertretern von 13 deutschen Welt -

vertrieben. Ergänzt wurde das Kino -

angebot durch eine rund 50 Titel umfassende

DVD-Library.

Wiederum waren neben zahlreichen

europäischen Filmeinkäufern auch

Vertreter von Verleihern aus den USA,

Lateinamerika und asiatischen Ländern

wie China, Japan, Südkorea und Taiwan

vor Ort in Hamburg. Mit Unterstützung

von der Filmförderung Hamburg

Schleswig-Holstein, Studio Hamburg

und Hamburg Marketing bot der neue

Veranstaltungsort beste Bedingungen

zur Betreuung der Gäste und hervorragende

Voraussetzungen für das Netz -

werken und gute Geschäfte.

3 25 7


3 26 7

G E R M A N P R E M I E R E S

Zu diesen Industry Screenings – unter

dem Namen German Premieres – werden

exklusiv nur Einkäufer, Jour -

nalisten und Multiplikatoren eingeladen

sowie die deutschen Verkäufer. Die

Idee der German Premieres, jeweils als

Event einen Einzelfilm zu präsentieren,

hat sich auch in diesem Jahr bewährt.

Der Ereignischarakter verschafft jedem

Film eine große Aufmerksamkeit und

bietet den Weltvertrieben die Gelegen -

German Premieres fanden 2010 in London, New York und Tokio statt:

LONDON

5. Mai 2010 PICCO von Philip Koch

heit zum intensiven Austausch und

Verhandlungen mit den Kunden. Die

Filme von den zwei Vorführungen in

New York wurden beide zeitnah an

einen US-amerikanischen Verleih verkauft.

Auch in Japan wurden zwei Titel

bei den German Premieres an japanische

Verleiher verkauft.

NEW YORK

29. März 2010 HABERMANN von Juraj Herz (US-Verleih: Corinth Films)

14. Juni 2010 VINCENT WILL MEER von Ralf Hüttner (US-Verleih: Corinth Films)

TOKIO

14. Oktober 2010 DAS LETZTE SCHWEIGEN von Baran Bo Odar (japanischer Verleih: Only Hearts)

14. Oktober 2010 DREI von Tom Tykwer

14. Oktober 2010 VINCENT WILL MEER von Ralf Hüttner

15. Oktober 2010 GOETHE! von Philipp Stölzl (japanischer Verleih: GAGA Corporation)

15. Oktober 2010 POLL von Chris Kraus

15. Oktober 2010 WOMB von Benedek Fliegauf


O S C A R ® – T H E A C A D E M Y A W A R D

German Films ist Ansprechpartner für

alle Oscar®-Kategorien: Langfilm, Kurz -

film, Dokumentarfilm, Animationsfilm

sowie Studentenfilm. Als zuständige

Dachorganisation übernimmt German

Films auch die Vorbereitung und

Durchführung des Auswahlverfahrens

für den deutschen Beitrag für den

Oscar® in der Kategorie Bester fremdsprachiger

Spielfilm. Nach Überprüfung

der eingereichten Unterlagen auf

Vollständigkeit und auf Einhaltung der

von der Academy of Motion Picture Arts

and Sciences (AMPAS) aufgestellten

Richtlinien entscheidet ein jährlich

berufener Auswahlausschuss mit Ver -

tretern von neun Verbänden und

Institutionen über die Nominierung

von deutscher Seite. Die Arbeit von

German Films ist strikt auf organisatorische

Aspekte beschränkt. German Films

ist nicht im Auswahlgremium vertreten.

Das Drama DAS WEISSE BAND erhielt

2010 eine Oscar®-Nominierung für den

Besten fremdsprachigen Film; die

deutsch-internationalen Kopro duk -

tionen EIN RUSSISCHER SOMMER sowie

INGLOURIOUS BASTERDS waren in mehreren

Kategorien nominiert. In der Kate -

gorie Bester Dokumentarfilm (Short

Subject) erhielt die polnisch-deutsche

Koproduktion MAUERHASE ebenfalls

eine Nominierung. Zu Ehren der deutschen

Nominierungen organisierte

German Films einen Empfang mit rund

500 Gästen in der Villa Aurora.

Für die Pre-Nominierungsphase beim

Oscar® stellt German Films 50 000 Euro

zur Verfügung, im Falle einer No -

minierung unterstützt German Films

die begleitenden Aktivitäten mit weiteren

50 000 Euro (für die Nominierung

von Dokumentar- und Kurzfilm stehen

9 000 Euro bzw. 5 000 Euro zur Ver fü -

gung).

3 27 7


3 28 7

O S C A R ® – A U S W A H L A U S S C H U S S 2 0 1 0

• Verband Deutscher Filmproduzenten: Alfred Hürmer

• Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen: Roman Paul

• Verband Deutscher Filmexporteure: Wolfram Skowronnek

• Verband der Filmverleiher: Stephan Hutter

• Hauptverband Deutscher Filmtheater HDF KINO: Steffen Kuchenreuther

• Bundesverband Kamera: Franz Rath

• Verband der deutschen Filmkritik: Karsten Kastelan

• Bundesverband der Fernseh- und Filmregisseure: Dagmar Hirtz

• Filmförderungsanstalt: Ulrich Aselmann


K U R Z F I L M

Seit 2004 ist das Engagement für den

Kurzfilm ein fester Bestandteil des Auf -

gabenkatalogs von German Films. Ge -

meinsam mit der AG Kurzfilm werden

Projekte im Ausland geplant und durchgeführt.

Auf den Festivals des deutschen

Films werden neben NEXT GENERATION

auch Kurzfilme als Vor filme und auch

eigens zusammengestellte Kurzfilm -

programmreihen ge zeigt. German Films

finanziert zu einem großen Teil den von

der AG Kurzfilm herausgegebenen

Jahreskatalog „German Short Films“, ein

im In- und Ausland etabliertes Stan -

dard werk. Filmemacher werden über

Möglichkeiten zur Auswertung ihrer

kurzen Produktionen im Ausland informiert,

darüber hinaus bietet German

Films Sammeleinreichungen bei

Festivals an und organisiert Kopien -

transporte. AG Kurzfilm und German

Films sind kontinuierlich auf den

Filmmärkten in Clermont-Ferrand,

Berlin und Cannes präsent.

Die beiden Marktvorführungen Matinée

Allemande und Soirée Allemande haben

sich bei den Fachbesuchern des Inter -

nationalen Kurzfilmfestivals Clermont-

Ferrand fest im Terminkalender etabliert.

Das Kurzfilmprogramm Soirée

Allemande 2010 – ein Gemein schafts -

projekt des Festivals Clermont-Ferrand,

des Goethe-Instituts Lyon, der

KurzFilmAgentur Hamburg, der AG

Kurzfilm und German Films – tourte im

Anschluss an die dortige Premiere in

Goethe-Instituten und Instituten der

Alliance Française in frankophonen

Ländern durch vier Kontinente.

Erstmals wurde durch German Films

und die AG Kurzfilm die Teilnahme von

zwei deutschen Kurzfilmproduzenten

am Euro-Connection-Koproduktions -

forum in Clermont-Ferrand ermöglicht.

Auch innerhalb des Filmfestivals in

Cannes bietet German Films regelmäßig

eine Plattform speziell für Kurzfilme.

Neben der Präsentation des Hoch schul -

kurzfilmprogramms NEXT GENERATION

2010 standen in der Short Film Corner

zehn weitere aktuelle Kurz film produktionen

zur Sichtung für internationale

3 29 7


3 30 7

Fachbesucher bereit, die auch als Sich -

tungs-DVD „GerMany Shorts in Cannes“

angeboten wurden. Zum fünften Mal

trafen sich deutsche Kurzfilmemacher

und internationale Fachbesucher zum

lockeren Austausch in der Short Film

Lounge. DVD-Kompilationen mit einer

Auswahl aktueller deutscher Kurzfilme

wurden für die Marktauftritte in

Clermont-Ferrand, Cannes und Annecy

hergestellt. Die erstmals herausgegebene

Kompilation „Children and Youth

Edition“ mit Filmen für ein junges

Publikum war schon nach kurzer Zeit

vergriffen.

Zusätzlich zu den DVD-Kompilationen

ermöglicht das Streamingtool ONLINE

PREVIEWS seit 2009 per Internetzugang

die Sichtung von mittlerweile über 300

Kurzfilmen, die in den bisher erschie -

nenen Kurzfilmkatalogen vorgestellt

wurden.

Mehrere international beachtete Festi -

vals präsentierten umfangreiche

Fokusprogramme mit deutschen Kurz -

filmen. Für das Encounters Festival

Bristol wurden eigens zwei thematische

Programme von der AG Kurzfilm kuratiert

(INNER SPACE – satirische DEFA-

Pro duktionen sowie das Science-Fiction-

Programm OUTER SPACE). Das Kurz film -

festival Uppsala zeigte in fünf Pro -

grammen rund 40 Kurzfilme.

Deutsche Kurzfilme waren 2010 bei

internationalen Festivals sehr erfolgreich.

Mit AMPELMANN von Giulio

Ricciarelli und THE EXTERNAL WORLD

von David OReilly waren gleich zwei

Produktionen für den Europäischen

Filmpreis nominiert. Festivalhaupt -

preise gingen unter anderem an A LOST

AND FOUND BOX OF HUMAN SENSATI-

ON von Martin Wallner und Stefan

Leuchtenberg (Odense), DER KLEINE

UND DAS BIEST von Johannes Weiland

und Uwe Heidschötter (Shanghai TV

Festival, Annecy, Encounters Bristol),

EFECTO DOMINO von Gabriel Gauchet

(Mar del Plata), ESTERHAZY von Izabela

Plucinska (Expresion en Corto

Guanajuato und Drama), HOLDING

STILL von Florian Riegel (Cork), ICH

BIN’S. HELMUT von Nicolas Steiner

(Molodist Kiew), SPATZEN von Jan

Speckenbach (Huesca), URS von Moritz

Mayerhofer (Santa Barbara), YURI LEN-

NON’S LANDING ON ALPHA 46 von

Anthony Vouardoux (Locarno) und ZWI-

SCHEN HIMMEL UND ERDE von York-

Fabian Raabe (LA Shorts).


D O K U M E N T A R F I L M

Zu den direkt von German Films durchgeführten

Maßnahmen gehören seit

2005 die Organisation von Sichtungen

und Sammeleinreichungen für internationale

Dokumentarfilmfestivals, die

Beratung von Dokumentarfilm pro -

duzenten bezüglich der Teilnahme an

internationalen Festivals, die finanzielle

Unterstützung von Untertitelung maß -

nahmen für die Vorführung auf internationalen

Festivals und die Präsentation

von Dokumentarfilmen auf den

Festivals des deutschen Films.

Zu den von der AG DOK durchgeführten

und von German Films koordinierten

und finanzierten Maßnahmen zählten

2010: internationale Messeauftritte bzw.

Reisen von deutschen Delegationen zu

internationalen Filmmärkten, Kopro -

duk tions treffen oder ähnlichen Bran -

chen events. Zur Berlinale erscheint

jeweils der Katalog „German Docu -

mentaries“ sowie die aktualisierte

Website www.germandocumentaries.de.

2010 organisierte German Films die

Einreichungen deutscher Dokumentar -

filme für die Festivals Hot Docs Toronto,

IDFA Amsterdam, Silver Docs und Doc/

Fest Sheffield. Für das Visions du Reél

Festival in Nyon wurde in München eine

Sichtung durchgeführt. 2010 fand das

Leipzig Screening zum fünften Mal

statt: Im Rahmen des DOK Leipzig Festi -

vals werden deutsche Dokumentar filme

in Marktvorführungen ausländischen

Redakteuren und Einkäufern präsentiert.

Am Rande des deutsch-französischen

Produzententreffens Das Rendezvous

fand 2010 erstmals auch ein Tref -

fen von deutschen und französischen

Dokumentarfilm-Produzenten statt.

Produzentendelegationen (organisiert

über die AG DOK) waren auf folgenden

Festivals und Messen präsent: Sunny

Side La Rochelle, History Makers New

York, MIPTV/MIPDOC, World Content

Markt Prag, Hot Docs Toronto, IDFA

Amsterdam und dem Dokumentarfilmfestival

in Sheffield. Als einmalige

Maßnahme präsentierten sich 2010 zu -

dem deutsche Produzenten als Ko -

produktionspartner auf dem World

Congress of Science and Factual Pro -

ducers (in Dresden). Unter stützt wurden

auch das deutsch-afrikanische Kopro -

duktionstreffen beim Doku mentar -

filmfestival Ecrans Noirs in Yaoundé

und das deutsch-chinesische Kopro -

duktionstreffen im Rahmen des

Festivals in Guanghzou.

3 31 7


3 32 7

T V

Seit Jahren betreut German Films wichtige

TV-Festivals und -Messen. German

Films ist offizieller Ansprechpartner der

FIPA (Festival International de Pro -

grammes Audiovisuels) in Biarritz, organisiert

die Vorauswahl für Fernseh -

serien beim Monte Carlo Television

Festival und Sammeleinreichungen für

das Shanghai TV Festival und Zoom

Igualada. Bei den genannten TV-Festi -

vals wurden 2010 deutsche TV-Pro -

duktionen für ihre herausragende

Qualität ausgezeichnet: Michelle

Barthel für KEINE ANGST von Aelrun

Goette in Biarritz, Diana Amft für DOC-

TOR’S DIARY in Monte Carlo, ROMY von

Thorsten C. Fischer, DAS MÄDCHEN

UND DAS FOTO von Marc Wiese, NAN-

KING 1937 – TAGEBUCH EINES MAS -

SAKERS von Raymond Ley und DER

KLEINE UND DAS BIEST von Johannes

Weiland und Uwe Heidschötter in

Shanghai sowie DIE HEBAMME – AUF

LEBEN UND TOD von Dagmar Hirtz in

Igualada. Beim Monte Carlo Television

Festival war Deutschland 2010 Gastland

und stand im Fokus der sogenannten TV

Xchanges, eines Industry Events für

Fachleute aus ganz Europa.

Seit einigen Jahren bietet German Films

den Mitgliedern des VDFE und auch

denen der AG DOK sowie deutschen

Fernsehproduzenten die Möglichkeit,

sich an einem Gemeinschaftsstand auf

der MIPTV und MIPCOM zu präsentieren.

Der Stand wird den Teilnehmern

gebührenfrei zur Verfügung gestellt.

German Films reiste mit einer Gruppe

deutscher Produzenten zur Film- und

Fernsehkonferenz FRAMES nach

Mumbai. Durch die Teilnahme an den

Konferenzen und die von German Films

organisierten Networking Events erhielten

die Produzenten Einblick in die indische

Film- und Fernsehlandschaft und

konnten erste Kontakte knüpfen. Höhe -

punkt der Reise war ein Cocktail -

empfang für deutsche und indische

Produzenten und Regisseure.


K O O P E R A T I O N E N / U N T E R S T Ü T Z U N G

German Films kooperiert außerdem mit weiteren filmrelevanten nationalen und

internationalen Institutionen wie beispielsweise:

Goethe-Institute in St. Petersburg und

D e u t s c h e W e l l e

Nowosibirsk zeigen auch einige der

Filme aus dem Festival von Moskau),

German Films unterstützt das sondern auch an ganz anderen Orten

KINO Magazin der Deut schen Welle gibt es Kooperationen. So gab es 2010

sowohl finanziell (mit 60 000 Euro) als beim internationalen Filmfestival von

auch inhaltlich. Die Deutsche Welle Santiago de Chile eine deutsche Reihe,

begleitet German Films zu den Festivals die in Zusammenarbeit mit dem

des deutschen Films und zu den inter - Goethe-Institut und German Films

nationalen Film festi vals in Berlin und zustande gekommen ist. Das Goethe-

Cannes. Außerdem berichtet die Institut Sydney organisiert seit Jahren

Deutsche Welle über diverse Veran - gemeinsam mit German Films und

staltungen von German Films auf inter- unterstützt das AUDI Festival of German

nationalen Festivals.

Films in fünf australischen Städten mit

insgesamt stolzen 26 000 Zuschauern.

G o e t h e - I n s t i t u t

In Los Angeles und San Francisco unterstützte

German Films die vom Goethe-

German Films arbeitet bei verschiede- Institut organisierten Veranstaltungen

nen Projekten eng mit dem Goethe- German Currents und Berlin & Beyond,

Institut zusammen. Das ist nicht nur bei in Budapest war German Films Partner

einigen Festivals des deutschen Films bei Sehenswert, in Prag, Washington D.C.

der Fall (so programmiert das Goethe- und Hongkong wurden ebenfalls die

Institut in Paris jedes Jahr eine jeweiligen Veranstaltungen des Goethe-

Retrospektive im Festivalrahmen; die Instituts unterstützt.

3 33 7


3 34 7

A C E – A t e l i e r

d u C i n é m a E u r o p é e

Seit 2005 unterstützt German Films die

europäische Weiterbildungsinitiative

ACE. Bislang wurde ACE vor allem durch

Institutionen in Frankreich und Groß -

britannien finanziert, es nehmen jedoch

auch deutsche Produzenten an Semi -

naren und Workshops teil. 2010 waren

das Veit Helmer und Karsten Stöter, die

das Ausbildungsprogramm und den

damit einhergehenden Aufbau eines

starken internationalen Netzes von

Koproduktionspartnern in den unterschiedlichsten

Ländern sehr schätzten.

Um die Teilnahme der interessierten

deutschen Produzenten zu ermöglichen

und den Zuschnitt auf ihre Bedürfnisse

zu optimieren, unterstützt German

Films ACE finanziell (20 000 Euro) und

trägt so zu einem Ausbau der Akti -

vitäten bei.

E F P – E u r o p e a n

F i l m P r o m o t i o n

German Films ist Gründungsmitglied

der European Film Promotion (EFP),

eines Zusammenschlusses von derzeit

32 nationalen PR-Agenturen mit ähnlicher

Aufgabenstellung wie German

Films. Sitz der EFP ist Hamburg. Zu ihren

Aufgaben gehört die Entwicklung und

Realisierung gemeinsamer Projekte für

die Präsentation europäischer Filme auf

internationaler Ebene. Triebfeder für

die Gründung der Organisation war die

Erkenntnis, dass die europäischen

nationalen PR-Agenturen nicht nur als

wertvolle Informationsbörsen fungieren,

sondern auch über die gemeinsame

Präsentation ihrer Filme, z. B. bei Festi -

vals und Messen, eine höhere Visibilität

und weitere Synergieeffekte erzielen

können. So war die EFP auf dem Film -

markt des Pusan International Film

Festival vertreten, beim Shanghai Inter -

national Film Festival stand den

Rechteinhabern für das Marketing ihrer

Filme das Film Sales Support Program

der EFP zur Verfügung.


D a s R e n d e z - v o u s : d e u t s c h - f r a n z ö s i s c h e s F i l m t r e f f e n

German Films und Unifrance organisieren

seit einigen Jahren das deutsch-französische

Filmtreffen, eine Initiative der

deutsch-französischen Filmakademie,

ein Treffen mit Produzenten, Re -

gisseuren und Vertretern der deutschen

und französischen Filmbranche. Ziel des

Filmtreffens ist die Verstärkung der

Zusammenarbeit und des Austausches

zwischen beiden Ländern. 2010 fand das

Treffen zum achten Mal statt, 270

Teilnehmer aus beiden Ländern trafen

sich in Heidelberg. Neben den immer

wieder aktuellen Finanzierungsthemen

Zusätzliche Kooperationen bestehen mit:

wie Crédit d’Im pot und DFFF waren die

Teilnehmer vor allem von dem 3-D-

Panel sehr angetan: Wim Wenders und

Alain Derobe berichteten über die Arbeit

an PINA. Zum ersten Mal fanden parallel

zum Haupt programm zwei gut besuchte

Panels zu Dokumentarfilmthemen

statt. Auch der Koproduktionsmarkt

wurde von den Teilnehmern sehr gut

angenommen. 2010 hat German Films

Das Rendez-vous mit 18 000 Euro finanziell

unterstützt. Das Filmtreffen wird

2011 in Paris stattfinden.

• Cineuropa (regelmäßiger Informationsaustausch bzgl. deutscher Produktionen und Filmemacher)

• Europanet (regelmäßiger Informationsaustausch bzgl. deutscher Produktionen und Filmemacher)

• European Film Academy (Mitglied)

• Stiftung Goldener Spatz (Stiftungsmitglied)

• Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung (Kuratoriumsmitglied)

• SPIO (Mitglied)

3 35 7


3 36 7

A N L A G E N

Auswahl deutscher Filme auf internationalen Filmfestivals 2010

Auszeichnungen deutscher Filme auf internationalen Filmfestivals 2010

Filme auf Festivals des deutschen Films 2010

Benutzerstatistik German Films Website 2010

Distribution Support Statistik 2010


A U S WA H L D E U T S C H E R F I L M E A U F I N T E R N AT I O N A L E N F I L M F E S T I VA L S 2 0 1 0

FESTIVAL/SEKTION FILMTITEL REGIE

3 Palm Springs Film Festival 5. – 18.1.2010

Best Foreign Language AJAMI (D/IL) Scandar Copti

DAS WEISSE BAND (D/A/FII) Michale Haneke

New Voices/New Visions WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer

True Stories NOBODY’S PERFECT Niko von Glasow

SEELENVÖGEL Thomas Riedelsheimer

World Cinema Now BERLIN ’36 Kaspar Heidelbach

EYES WIDE OPEN (D/IL/F) Haim Tabakman

JOHN RABE (D/F/CN) Florian Gallenberger

NORDWAND (A/D) Philip Stölzl

3 Sundance Film Festival 21. – 31.1.2010

Documentary Competition KICK IN IRAN Fatima Geza Abdollahyan

A FILM UNFINISHED (D/Israel) Yael Hersonski

Narrative Competition CONTRACORRIENTE (CO/F/D) Javier Fuentes-Leon

Spotlights LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

New Frontier DOUBLE TAKE (B/D/NL) Johan Grimonprez

3 Angers Festival Premiers Plan 22. – 31.1.2010

Wettbewerb DER NEUE TAG David Nawrath

MAKE DOWN Maurice Hübner

Plans animés 13 Gitte Hellwig

Außer Wettbewerb ZEITRISS Quimu Casaslpri Suarez

3 FIPA Biarritz 26. – 31.1.2010

Fiction FRAU BÖHM SAGT NEIN Connie Walther

KEINE ANGST Aelrun Goette

Musique et Spectacle KOMEDA C. Buthenhoff-Duffy

Documentaires DAS MÄDCHEN UND DAS FOTO Marc Wiese

PLUG & PRAY Jens Schanze

Grands Reportages SCHLIMMER ALS DER KRIEG Mike DeWitt

DHARAVI – SLUM FOR SALE Lutz Konermann

div. SCIENTISTS UNDER ATTACK Bertram Verhaag

SCHUTZLOS René Heisig

TABAKMÄDCHEN Biljana Garvanlieva

3 Rotterdam Film Festival 27.1. – 7.2.2010

Bright Future EYES WIDE OPEN (D/IL/F) Haim Tabakman

THE WIND JOURNEYS (CO/D/NL) Ciro Guerra

WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer

ZARTE PARASITEN Ch. Becker, O. Schwabe

Spectrum DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

MY SON MY SON WHAT HAVE YE DONE? (USA/D) Werner Herzog

RUHR James Benning

WOMEN WITHOUT MEN (D/A/F) Shirin Neshat

Signals – Re: Reloaded NACHRICHTEN AUS DER

IDEOLOGISCHEN ANTIKE Alexander Kluge

NEUROMATNIK 1 Jörg Buttgereit

NICE MOVIE Carsten Aschmann

TRAILER BERLINALE 2009 Uli M. Schueppel

Made in Rotterdam MEN ON THE BRIDGE (D/TR/NL) Asli Oezge

Signals – Where is Africa SAMBA: DER HELD DES URWALDS P. Bauer-Adamara, A. Bruckner

SOUL BOY (D/KE) Hawa Essuman

TRANZANIA.LIVING.ROOM (D/TZ) Uli M. Schueppel

3 37 7


3 Clermont-Ferrand Festival International du Court Métrage 29.1. – 6.2.2010

Wettbewerb BETTY B. AND THE’S Felix Stienz

DID MICHAEL KNIGHT END THE COLD WAR ? (D/CZ) Stepan Altrichter

EFECTO DOMINÓ (CB/D) Gabriel Gauchet

FLIEGEN Piotr J. Lewandowski

Lab Wettbewerb CONTRE JOUR D. Ch. Girardet, M. Müller

PLEASE SAY SOMETHING (IE/D) David OReilly

TOMORROW-YEAH! Daniela Abke

ZEITRISS Quimu Casaslpri Suarez

Zombies, Vampires … ARBEIT FÜR ALLE Th. Oberlies, M. Vogel

Kinder und Jugendliche BOB Jacob Frey

FORMIC R. Kälin, F. Wittmann

LET THERE BE SOUND Wühr, Lachenschmidt, Scheck

Euro Connection DAS HAUS David Buob

LA ISLA DE LOS MUERTOS Vuk Jevremovic

3 Göteborg Film Festival 29.1. – 8.2.2010

The Ingmar Bergman Int.

Debut Award ALLE ANDEREN Maren Ade

Five Continents ES KOMMT DER TAG (D/F) Susanne Schneider

HILDE Kai Wessel

Forget Africa SOUL BOY (D/KE) Hawa Essuman

TRANZANIA.LIVING.ROOM (D/NL/TZ) Uli M. Schueppel

First Cut PHANTOMSCHMERZ Matthias Emcke

Gala SOUL KITCHEN Fatih Akin

Homo-, Bi - and Transsexual GHOSTED (D/TW) Monika Treut

KISS THE MOON (D/PK) Khalid Gill

Critiic’s Week LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

Masters ROSAS HÖLLENFAHRT Rosa von Praunheim

VISION Margarethe von Trotta

Horror and Suspense WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer

Dokumentarfilmsektion DIE ANWÄLTE – EINE DEUTSCH GESCHICHTE Birgit Schulz

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

GÜNTER WALLRAFF: SCHWARZ AUF WEISS P. Pagonakis, S. Jäger

LOST TOWN Jörg Adolph

PIANOMANIA (D/A) Robert Cibis, Lilian Franck

Festivalfavourites JOHN RABE (D/F/CN) Florian Gallenberger

LEBANON (LB/IL/F/D) Samuel Maoz

SHE, A CHINESE (F/D/GB) Xiaolu Guo

3 Berlin Internationale Film Festspiele 11. – 21.2.2010

Wettbewerb BAL – HONEY (D/TK) Semih Kaplanoglu

DER RÄUBER Benjanim Heisenberg

JUD SÜSS Oskar Roehler

ON THE PATH (BiH/A/D/HR) Jasmila Zbanic

SHAHADA Burhan Qurbani

ZEIT DES ZORNS – THE HUNTER (IR/D) Rafi Pitts

Berlinale Shorts 12 JAHRE Daniel Locke

GELIEBT Jan Soldat

ICH MUSS MICH KÜNSTLERISCH GESEHEN … Ch. Gross, U. Schall

WO ICH BIN IST OBEN Bettina Schoeller

Berlinale Special BOXHAGENER PLATZ Matti Geschonneck

DIE FRISEUSE Doris Dörrie

HENRI IV (D/F/E/A) Jo Baier

KINSHASA SYMPHONY C. Wischmann, M. Baer

SPUR DER BÄREN H.-Ch. Blumenberg

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

3 Porto Cinema Nuovo Fantasporto 26.2. – 6.3.2010

Premiere Panorama ENGEL MIT SCHMUTZIGEN FLÜGELN Roland Reber

VINZENT Ayassi

Cinema Robotica PLUG & PRAY Jens Schanze

Festival Black & White TOMORROW-YEAH! Daniela Abke

3 38 7


3 Sofia International Film Festival 4. – 14.3.2010

The Big 5 ALLE ANDEREN Maren Ade

SOUL KITCHEN Fatih Akin

DAS WEISSE BAND (D/A/F/I) Michael Haneke

Cinema Today JERICHOW Christian Petzold

WHISKY MIT WODKA Andreas Dresen

Dokumentar Wettbewerb DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

PIANOMANIA (D/A) Robert Cibis, Lilian Franck

Special DAS VATERSPIEL (D/A/F) Michael Glawogger

Festival Shorts AMFUEM Rainer Strecker

ANNA BLUME Vassela Dantcheva

SCREEN TEST Steffen Schäffler

WAGS J. Dollhopf, E. Goldbrunner

3 Miami International Film Festival 4. – 14.3.2010

Cinema 360° EYES WIDE OPEN (D/IL/F) Haim Tabakman

LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

Tribute ICH BIN DIE ANDERE Margarethe von Trotta

ROSA LUXEMBURG Margarethe von Trotta

ROSENSTRASSE Margarethe von Trotta

VISION – AUS DEM LEBEN DER

HILDEGARD VON BINGEN Margarethe von Trotta

3 Tampere International Short Film Festival 9. – 13.3.2010

Wettbewerb DESTINATION FINALE Philip Widmann

EDNAS TAG Bernd Sahling

I KNOW YOU (D/A) Gudrun Krebitz

TERMINAL Jörg Wagner

WAGAH Supriyo Sen

3 Cinéma du Réel Paris 18. – 28.3.2010

Competition CONTRE-JOUR Ch. Girardet, M. Mueller

Premiers Films TAGE DES REGENS Andreas Hartmann

News from BERLIN-STETTIN Volker Koepp

TOD UND TEUFEL (S/D) Peter Nestler

VILLAOBOS Romuald Karmakar

3 Hong Kong Film Festival 21.3. – 6.4.2010

Special Presentation METROPOLIS Fritz Lang

Gala Presentation PHANTOMSCHMERZ Matthias Emcke

Kurzfilm-Wettbewerb AMPELMANN Giulio Ricciarelli

DIE BERLINER MAUER Paul Cotter

PARADISE (D/A) Ascan Breuer

SPATZEN Jan Speckenbach

World Cinema AJAMI (D/IL) S. Copti, Y. Shari

ALTIPLANO (B/D/NL) P. Brosens, J. Woodworth

LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

Documentaries BERLIN-STETTIN Volker Koepp

PIANOMANIA (D/A) Robert Cibis, Lilian Franck

3 Créteil Festival International des Films de Femmes 2. – 11.4.2010

Competition Longs Métrages DIE FREMDE Feo Aladag

Competition Documentaires AFRICA IS A WOMAN’S NAME I. Sinclair, B. Pickering, W. Kinyanjui

WAR + LOVE Helga Reidemeister

Competition Courts Métrages TOBACCO GIRL Biljana Garvanlieva

Trans-Europe-Afrique HOTEL SAHARA Bettina Haasen

Courts Métrages IMAGINARY GEORGRAPHY (D/TN) Pauline M’Barek

Les Evènements MEMORY BOOKS Christa Graf

3 39 7


3 Istanbul International Film Festival 3. – 18.4.2010

Wettbewerb EIN RUSSISCHER SOMMER (D/RU) Michael Hoffman

Akbank Galas DIE FREMDE Feo Aladag

Documentary Time with NTV EIN TRAUM VON ERDBEERFOLIE Marco Wilms

TANZTRÄUME Anne Linsel, R. Hoffmann

3 Buenos Aires International Independent Film Festival BAFICI 7. – 18.4.2010

Wettbewerb AJAMI (D/IL) S. Copti, Y. Shari

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

Trayectorias DAS WEISSE BAND (D/A/F/I) Michael Haneke

IM SCHATTEN Thomas Arslan

RUHR James Benning

Flashback EIN TRAUM VON ERDBEERFOLIE Marco Wilms

Forum DIE ALLSEITIG REDUZIERTE PERSÖNLICHKEIT Helke Sander

Dialogos LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

NEW YORK MEMORIES Rosa von Praunheim

ÜBERLEBEN IN NEW YORK Rosa von Praunheim

Personas y Personajes ANNE PERRY: INTERIORS Dana Linkiewicz

NEUKÖLLN UNLIMITED Agostino Imondi

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

Nocturna FRAUENZIMMER Saara Aila Waasner

DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

BAFICITO – Studio AKA ENGEL ZU FUSS J. Schuh, S. Unseld

DER KLEINE UND DAS BIEST J. Weiland, U. Heidschoelter

Found Footage RESPITE Harun Farocki

WOUND FOOTAGE Thorsten Fleisch

Música PIANOMANIA (D/A) R. Cibis, L. Franck

3 Singapore International Film Festival 15. – 25.4.2010

German focus DIE ENTBEHRLICHEN Andreas Arnstedt

LIEBE MAUER Peter Timm

NEUKÖLLN UNLIMITED A. Imondi, D. Ratsch

THIS IS LOVE Matthias Glasner

UNTER BAUERN Ludi Boeken

German Shorts BABYLON 2084 Christian Schleisiek

LICHTER Guilio Ricciarelli

SCISSU Tom Bewilogua

SPIELZEUGLAND ENDSTATION Daniel Stieglitz

3 Kopenhagen CPH:PIX Festival 15. – 25.4.2010

Grand Prix LAST COWBOY STANDING (FI/D) Zaida Bergroth

Pix Specials LEBANON (LB/IL/F/D) Samuel Maoz

Europa ALTIPLANO (B/D/NL) P. Brosens, J. Woodworth

CONTACT HIGH (A/D) Michael Glawogger

DEALER Thomas Arslan

FERIEN Thomas Arslan

IM SCHATTEN Thomas Arslan

German Day DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

DIE FREMDE Feo Aladag

DIE TÜR Anno Saul

SOUL KITCHEN Fatih Akin

THIS IS LOVE Matthias Glasner

Untold Stories JOHN RABE (D/F/CN) Florian Gallenberger

Daddy Dearest DRAUSSEN AM SEE Felix Fuchssteiner

Maestros MY SON MY SON WHAT HAVE YE DONE? (USA/D) Werner Herzog

Middle East WOMEN WITHOUT MEN (D/A/F) Shirin Neshat

3 Nyon Festival Visions du Réel 15. – 21.4.2010

Wettbewerb BERLIN – STETTIN Volker Koepp

WIEGENLIEDER T. Trampe, J. Feindt

3 40 7


Regard Neufs ALIAS Jens Junker

DIE VIER ENDEN DER STADT Sven Boeck

KEIN ORT (D/PL) Kerstin Nickig

KICK IN IRAN Fatima Geza Abdollahyan

REBECCA Gonzola H. Rodriguez

SHOSHOLOZA EXPRESS (D/ZA) Beatrice Möller

SONGS FROM THE NICKEL (USA/D) Alina Skrzeszewska

THIS MOMENT IS NOT THE SAME (D/CH) Marion Neumann

Tendences KINSHASA SYMPHONIE C. Wischemann, M. Baer

DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

I’M A CROW – AN AFTERNOON WITH MILO (D/CH) S. Fürbringer, N. Humbert

PLUG & PRAY Jens Schanze

URVILLE Angela Christlieb

Investigations BAD BOY KUMMER (CH/D) Miklos Gimes

IM BAZAR DER GESCHLECHTER (A/D) Sudabeh Mortezai

IN WHAT WE TRUST Claus Strigel

JAFFA, THE ORANGE’S CLOCKWORK (IL/B/F/D) Eyal Sivan

First Steps DACH OHNE HAUS (D/IR) Judth Beuth

TALES OF THE DEFEATED (D/IL) Yael Reuveny

Séance Spéciale ES WIRD EINMAL GEWESEN SEIN A.M. Lazarescu

I LOVE MY BORING LIFE (CZ/D) Jan Gogola

MILLTOWN MONTANA Rainer Komers

PHANTOM OF LIBERY II (CZ/D) Karel Zalaud

TIME’S UP J. Peters, M.-C. Theiler

3 Sprockets Toronto International Film Festival for Children 17. – 23.4.2010

BIBI BLOCKSBERG Hermine Huntgeburth

DIE PERLMUTTERFARBE Marcus H. Rosenmüller

FELIX Andreas Utta

LIPPELS TRAUM Lars Büchel

STEINFLIEGEN Anne Walther

VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

3 Halifax ViewFinders International Film Festival for Youth 20. – 24.4.2010

BIENENSTICH IST AUS Sarah Winkenstette

VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

FORMIC R. Kälin, F. Wittmann

KRABAT Marcus Kreuzpaintner

LIL’A Katharina Sophie Brauer

STROMSPAREN K. Uhlig, N. Hillebrand

3 Tribeca Film Festival 21.4. – 2.5.2010

World Narrative Feature DIE FREMDE Feo Aladag

Discovery KEEP SURFING Björn Richie Lob

Spotlights SOUL KITCHEN Fatih Akin

Kurzfilm-Wettbewerb EDGAR Fabian Busch

3 San Francisco Film Festival 22.4. – 6.5.2010

New Directors ALLE ANDEREN Maren Ade

FATHER OF MY CHILDREN (F/D) Mia Hansen-Love

World Cinema SOUL KITCHEN Fatih Akin

LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

Documentaries PIANOMANIA (D/A) R. Cibis, L. Franck

3 Toronto Hot Docs Canadian International Documentary Festival 29.4. – 9.5.2010

Internationla Spectrum A FILM UNFINISHED (D/IL) Yael Hersonski

DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

HERBSTGOLD (D/A/CH) Jan Tenhaven

I SHOT MY LOVE (IL/D) Tomer Heymann

THIEVES BY LAW (DE/IL/E) Alexander Gentelev

World Showcase DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

FREETIME MACHOS (FI/D) Mika Ronkainen

3 41 7


NEXT: ANNE PERRY – INTERIORS Dana Linkiewicz

Special Presentation TIME’S UP J. Peters, M.-C. Theiler

Made in South America MY LIFE WITH CARLOS (CL/E/D) German Berger

3 Tel Aviv Dokumentarfilm Festival Doc Aviv 6. – 15.5.2010

Wettbewerb THE BLOOD OF THE ROSE (GB/D/F) Henry Singer

Israelischer Wettbewerb THIEVES BY LAW (DE/IL/E) Alexander Gentelev

RABBIT A LA BERLIN (PL/D) B. Konopka, P. Rosolowski

Special Screenings SHADOWS Gregor Theus

3 Warschau Festival Planete Doc Review 7. – 16.5.2010

Fetish and Culture DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

9 TO 5: DAYS IN PORN Jens Hoffmann

PINK TAXI Uli Gaulke

Heroes among us CATO (D/F/PL) Dagmar Brendecke

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

Muse and Inspiration FULL METAL VILLAGE Cho Sung-Hyung

KOMEDA – A SOUNDTRACK FOR A LIFE (D/PL) C. Buthenhoff-Duffy

SOUVENIRS OF MR. X (A/D) Arash T. Riahi

Promised Cities IN BERLIN M. Ballhaus, C. Cappellari

Intimates Stories WIEGENLIEDER J. Feindt, T. Trampe

Future Doc Shock PLUG & PRAY J. Schanze, J. Malek-Mahdavi

Animated Planet PLEASE SAY SOMETHING (IE/D) David OReilly

URS Moritz Mayerhofer

3 Cannes Festival International du Film 12. – 23.5.2010

Wettbewerb UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

LA PRINCESSE DE MONTPENSIER (F/D) Bertrand Tavernier

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

TOURNEE (F/D) Mathieu Almaric

Außer Wettbewerb CARLOS DER SCHAKAL Olivier Assayas

Un Certain Regard LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

UNTER DIR DIE STADT Christoph Hochhäusler

AURORA Christi Puiu

Semaine de la Critique BI DON’T BE AFRAID (VN/F/D) Phan Dang Di

Quinzaine des Réalisateurs LE QUATTRO VOLTE M. Frammartino

PICCO Philipp Koch

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

Séance Spéciale NOSTALGIA DE LA LUZ Patricio Guzman

3 Seattle International Film Festival 20.5. – 13.6.2010

Documentary Competition PLUG & PRAY Jens Schanze

New Directors Showcase SCHWERKRAFT Maximilian Erlenwein

EVERY DAY IS A HOLYDAY (F/D/LB) Dimar El-Horr

Contemporary World Cinema ALTIPLANO (B/D/NL) P. Brosens, J. Woodworth

DIE FREMDE Feo Aladag

DIE RÄUBER (D/A) Benjamin Heisenberg

HEINRICH IV (D/F/E/A) Jo Baier

HUACHO (F/CL/D) A.F. Almendras

RENN WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann

SOUL KITCHEN Fatih Akin

THE CHILDREN OF DIYARBAKI (D/TR) Miraz Bezar

THE FATHER OF MY CHILDREN (F/D) Mia Hansen-Love

Short Films SPIEL AUS GLAS Sabrina Sarabi

Face the Music DAS LIED VON DEN ZWEI PFERDEN Byambasuren Davaa

Films4Families PRINZESSIN LILLIFEE A. Niebuhr, A. Simpson, Z. Xu

3 Transylvanien International Film Festival 28.5. – 13.6.2010

Wettbewerb ALTIPLANO (B/D/NL) P. Brosens, J. Woodworth

MEDAL OF HONOR Calin Peter Netzer

3 42 7


Supernova DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

FLIEGERKOSMONAUTEN (D/PL) Marian Kiss

WÜSTENBLUME (D/GB/A) Sherry Hormann

3 ZLIN International Film Festival for Children and Youth 30.5.– 6.6.2010

WB Animationsfilm HOPPELDIHOP Ralf Kukula

WB Spielfilm VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

DIE 3 FRAGEZEICHEN Florian Baxmeyer

WB European Debuts WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer

Panorama GANGS Rainer Matsutani

LAURAS STERN UND DER GEHEIMNISVOLLE … Thilo Graf u.a.

PRINZESSIN LILLIFEE A. Simpson, A. Niebuhr

3 Turin Cinemambiente 1. – 6.6.2010

ENERGY AUTONOMY – DIE 4. REVOLUTION Carl A. Fechner

3 Berkshire International Film Festival 3. – 6.6.2010

Feature Films EYES WIDE OPEN (IL/F/D) Haim Tabakman

SOUL KITCHEN Fatih Akin

Documentaries LEBANON (D/IL/F/LB) Samuel Maoz

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

3 Huesca Festival de Cine 4. – 12.6.2010

Kurzfilm-Wettbewerb AM SEIDENEN FADEN P. Jescke, A. Intemann

ESTERHAZY (PL/D) Izabela Plucinska

SPATZEN Jan Speckenbach

Dokumentarfilm-Wettbewerb TIME’S UP M.-C. Theiler, J. Peters

WO ICH BIN IST OBEN Bettina Schöller

3 Festroia/Portugal 4. – 13.6.2010

Official Section JAFFA Keren Yedaya

First Works AJAMI (D/IL) S. Copti, Y. Shari

AYLA Su Turhan

MEN ON THE BRIDGE (D/TR/NL) Asli Oezge

Resistance Stories BERLIN ’36 Kaspar Heidelbach

MAX MANUS (N/D) Espen Sandberg

TEARS OF APRIL (FI/D/GR) Aku Louhimies

Programm II – Bizgeci TOM CAT Tine Kluth

The Short Matters Tour DAS LEIDEN DES HERRN KARPF Lola Randl

RENOVATION (D/RO) Paul Negoescu

WAS ÜBRIG BLEIBT David Nawrath

Film Schools – Hamburg ALL CHANGE PLEASE Lena Liberta

KILLING DEAD MAN Steffen C. Tralles

ONE STEP FURTHER Robert Kellner

SILENT SEA Lena Liberta

TRACED Jan Bolender

Panorama TEL Andreas Henn

Premieres WÜSTENBLUME (D/GB/A) Sherry Hormann

3 Monte Carlo Television Festival 6. – 10.6.2010

TV-Filme DIE MÖRDER VON AMRUM Markus Imboden

ROMY Thorsten C. Fischer

MEIN LEBEN – DAS LEBEN VON MARCEL REICH-RANICKI Dror Zahavi

Mini-Serie DIE KRUPPS – EINE DEUTSCHE FAMILIE Carlo Rola

TV Serie/Drama SOKO LEIPZIG

TV Serie/Comedy DOCTOR’S DIARY

News Documentaries SHAHIDA – ALLAHS BRÄUTE Natalie Assouline

TIANANMEN Th. Weidenbach, Shi Ming

TV News Items EUROPEAN JOURNAL: SAKT FARMERS Frank Hofmann

3 43 7


3 Annecy Festival International d’Animation 7. – 12.6.2010

Short Films Annecy Cristal ESTERHAZY (PL/D) Izabela Plucinska

LOVE & THEFT Andreas Hykade

TV Specials DER KLEINE UND DAS BIEST J. Weiland, U. Heidschölter

STROMSPAREN K. Uhlig, N. Hillebrand

THE GRUFFALO J. Schuh, M. Lang

Educational, Scientific EINGEMAUERT! DIE INNERDEUTSCHE GRENZE Christoph Lanz

Advertising Films ONLY HUMAN (ITFS) Benjamin Swiczinsky

Graduations Films LAUFENDE GESCHÄFTE Falk Schuster

LEBENSADER Angela Steffen

PTAK Gerhard Funk

ZEITWELLEN Evgenia Gostrer

Außer Wettbewerb APOLLO Felix Gönnert

I KNOW YOU (D/A) Gudrun Krebitz

SHADOWS INSIDE Moana Vonstadl

3 All About Freedom Festival Gdansk/Polen 8. – 18.6.2010

3 44 7

SAME SAME BUT DIFFERENT Detlev Buck

DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

3 Jerusalem International Film Festival 8. – 17.7.2010

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

HOTEL SAHARA Bettina Haasen

SHE, A CHINESE (F/D/UK) Xiaolu Guo

TRANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 Doku Arts Amsterdam 9. – 13.6.2010

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

3 Taormina Film Festival 12. – 18.6.2010

Beyond the Mediterranean FRIENDSHIP! Markus Göller

3 Shanghai International Film Festival 12. – 20.6.2010

Wettbewerb MARIA, IHM SCHMECKT’S NICHT (D/I) Neele Leana Vollmar

Außer Wettbewerb DAS WEISSE BAND (D/A/F/I) Michael Haneke

Students’ Short Film Comp. DER EINTÄNZER Gregor Erler

ERINNERE DICH ANS FLIEGEN Sebastian Mez

STILLER SEE Lena Libertà

Focus Germany 12 METER OHNE KOPF Sven Taddicken

13 SEMESTER Frieder Wittich

DIE ENTBEHRLICHEN Andreas Arndstedt

DIE FREMDE Feo Aladag

HANGTIME Wolfgang Groos

IM SCHATTEN Thomas Arslan

LILA LILA Alain Gsponer

MÄNNERHERZEN Simon Verhoeven

PHANTOMSCHMERZ Matthias Ehmcke

RENN WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann

SCHREIBE MIR – POSTKARTEN NACH COPACABANA Thomas Kronthaler

WAFFENSTILLSTAND Lancelot von Naso

WAS DU NICHT SIEHST Wolfgang Fischer

DIE ZWEI LEBEN DES DANIEL SHORE Miachel Dreher

Spectrum BERGBLUT Philipp J. Pamer

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

SAME SAME BUT DIFFERENT Detlev Buck

TRANSFER Damir Lukacevic


3 Los Angeles Dance Camera West 4. – 27.6.2010

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

3 Edinburgh International Film Festival 16. – 27.6.2010

Directors’ Show Case HEINRICH IV (D/F/E) Jo Baier

THE HUNTER – ZEIT DES ZORNS Rafi Pitts

LILA LILA Alain Gsponer

WHISKY MIT WODKA Andreas Dresen

Rosebud DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

SCHWERKRAFT Maximilian Erlenwein

SNOWMAN’S LAND Tomasz Thomson

SOUL BOY (D/KE) Hawa Essuman

UNDERTOWN (PE/CO/F/D) J. Fuentes-Leon

Document FREETIME MACHOS (FI/D) Mika Ronkainen

Gala MY SON MY SON WHAT HAVE YE DONE? (USA/D) Werner Herzog

Black Box PARADISE LATER (A/D/ID) Ascan Breuer

WOUND FOOTAGE Thorsten Fleisch

Animation LEBENSADER Angela Steffen

SAUNA TANGO Vera Lalyko

SPIN (GB/F/D) Max Hattler

Shorts KOKON Till Kleinert

NEUNEINHALBS ABSCHIED Halina Dryschka

3 Moskau International Film Festival 17. – 26.6.2010

Competition BOXHAGENER PLATZ Matti Geschonneck

DER ALBANER (D/AL) Johannes Naber

Perspektive Competition BEDWAYS RP Kahl

Atelier DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

DIE REISE NACH METROPOLIS Artem Demenok

FIPRESCI-Choice LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

Films around the World MAX SCHMELING Uwe Boll

DIE FRISEUSE Doris Dörrie

DIE FREMDE Feo Aladag

Free Thought. Doc Cinema PIANOMANIA (D/A) Robert Cibis, Lilian Franck

A FILM UNFINISHED (D/IL) Yael Hersonski

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

8 1/2 Films LEBANON (IL/F/D) Samuel Maoz

3 Los Angeles Film Festival 17. – 27.6.2010

Narrative Competition ORLY (D/F) Angela Schanelec

Gala Screening MAHLER AUF DER COUCH (D/A) Percy + Felix Adlon

International Showcase BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

EYES WIDE OPEN (D/IL/F) Haim Tabakman

Special Screening RICHARD WAGNER (1913) Carl Froehlich

Short Films WAGAH Supriyo Sen

3 Silverdocs Documentary Festival Silver Springs 21. – 27.6.2010

Sterling World Competition DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

A FILM UNFINISHED (D/Israel) Yael Hersonski

Silver Spectrum LA ISLA – ARCHIVE EINER TRAGÖDIE (D/GT) Uli Stelzner

Sterling Short Competition ARIRANG: LETTER TO BARACK Gerd Conradt

HOLDING STILL Florian Riegel

3 Istanbul Documentarist 22. – 27.6.2010

DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

3 Rhodos International Film & Visual Arts Festival 22. – 27.6.2010

THIS MOMENT IS NOT THE SAME Marion Neumann

3 45 7


3 Palm Springs ShortFest 22. – 28.6.2010

3 46 7

GISBERTA Lisa Violette Gass

A LOST AND FOUND BOX… S. Leuchtenberg, M. Wallner

DAS PAKET Marco Gadge

HERMANN Hanna Geissendorfer

IT’S ME HELMUT Nicolaus Steiner

NEBENEINANDER Christoph Englert

PLEASE SAY SOMETHING David OReilly

RABBIT A BERLIN Bartek Konopka

TABAKMÄDCHEN Biljana Garvanlieva

URS Moritz Mayerhofer 2. Preis

WAGAH Supiro Sen

3 St. Petersburg Festival of Festivals 23. – 29.6.2010

Festival of Festivals PINK TAXI Uli Gaulke

BAROCKSTAR Ulrich Meyszies

Short Films 12 JAHRE Daniel Nocke

DAS PAKET Marco Gadge

Kunststiftung des Landes CHOLITA LIBRE J. Richter, R. Holtz

Sachsen-Anhalt JANAS SOMMER Daniel Krüger

BIRTHMARK Murat Haschu

Filmförderung Hamburg SH ABSEITS F. Rückert, J. Teichgräber

ADLER 1 B. Forsander, J. Finholm

AKZIE 2 Bernd Fidler

DIE SCHIEFE BAHN J. Lacy, K. Albers

FAMILIE RABEL FÄHRT IN DEN URLAUB Sarah Roloff

FLIEGEN Lorenz Müller

GIGANTEN Christian Theede

MOTODROM Jörg Wagner

SENSIN, DU BIST ES Fatih Akin

STAPLERFAHRER KLAUS S. Prehn, J. Wagner

3 Taipei International Film Festival 25.6. – 15.7.2010

Panorama ALTIPLANO (B/D/NL) P. Brosens, J. Woodworth

LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

MEIN KAMPF (D/A/CH) Urs Odermatt

WHISKY MIT WODKA Andreas Dresen

Generation Next BERLIN – ECKE SCHÖNHAUSER (DDR 1957) Gerhard Klein

NEUKÖLLN UNLIMITED A. Imondi, D. Ratsch

Special Screening TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

3 Karlovy Vary International Film Festival 2. – 10.7.2010

Wettbewerb 3 SEASONS IN HELL (CZ/D/SK) Thomas Masin

East of the West Comp. DER ALBANER (D/AL) Johannes Naber

FRAU MIT DER GEBROCHENEN NASE (CS/D) Srdjan Koljevic

AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

Forum of Independents PICCO Philip Koch

Variety Critics’ Choice FRIENDSHIP! Marcus F. Goller

MEDAL OF HONOUR (RO/D) Calin Peter Netzer

Open Eyes BURNT BY THE SUN 2: EXODUS (D/F/RU) Nikita Michalkov

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

Horizons LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

BAL – HONEY (D/TK) Semih Kaplanoglu

LEBANON (IL/F/D) Samuel Maoz

ON THE PATH (BiH/A/D/HR) Jasmila Zbanic

WOMEN WITHOUT MEN (D/A/F) Shirin Neshat

Another View CHI L’A VISTO – WHO SAW HIM Claudia Rorarius

Inventura FF Presents DER WACKELKONTAKT Eike Svoboda

The Fresh Selection DER WATTWANDERER Max Zähle


3 La Rochelle Film Festival 2. – 11.7.2010

Ici et ailleurs MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

3 Marseille FID Festival International du Documentaire 7. – 12.7.2010

Wettbewerb DER TAG DER SPATZEN Philip Scheffner

THE DUBAI IN ME Christian von Borries

MADMAN’S DICTIONARY Benno Trautmann

3 St. Petersburg International Documentary , Short and Animated Film Festival Message to Men 15. – 22.7.2010

Competition Fiction AMPELMANN Giulio Ricciarelli

JESSI Marie Josephine Schneider

NOWHERENOW Volker Schmitt

WANNA BE Christina Ebelt

Competition Documentary DAVID WANTS TO FLY (A/D/CH) David Sieveking

DIE KINDER VOM FRIEDRICHSHOF Juliane Grossheim

MILLTOWN MONTANA Rainer Komers

Competition Animation NEVER DRIVE A CAR WHEN YOU ARE DEAD Gregor Dashuber

ESTERHAZY (PL/D) Izabela Plucinska

3 Giffoni Film Festival 18. – 31.7.2010

Elements +6 HIER KOMMT LOLA Franziska Buch

APOLLO Felix Gönnert

NEUNEINHALBS ABSCHIED Halina Dryschka

Elements +10 VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter

Generator +13 LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

SPIEL AUS GLAS Sabrina Sarabi

OSCAR UND DIE DAME IN ROSA Eric-Emanuel Schmitt

Generator +16 13 SEMESTER Detlev Buck

MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG Steffen Cornelius Tralles

BLESSED Ana Kokino

Troubled Gaze WIE DIE RABEN M. Maffo Bittner

HAJOREH – DER ERSTE REGEN Ester Amrami

DER KLEINE UND DAS BIEST J. Weiland, U. Heidschölter

Elements +3 WOLLMOND Gil Alkabetz

DER PRÄZISE PETER Martin Schmidt

DIE SANDMANZEN – HÜHOTT AUF DEN BERG Ralf Kukula

Shorts of Love 12 JAHRE Daniel Nocke

3 Durban International Film Festival 22.7. – 1.8.2010

ENERGY AUTONOMY – DIE 4. REVOLUTION Carl A. Fechner

3 Melbourne International Film Festival 22.7. – 8.8.2010

Next Generation TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

WÜSTENBLUME (D/GB/A) Sherry Hormann

First Encounter ES KOMMT DER TAG (D/F) Susanne Schneider

LEBANON (D/Israel/F/Libanon) Samuel Maoz

Int. Panorama WOMEN WITHOUT MEN (D/A/F) Shirin Neshat

DER RÄUBER Benjanim Heisenberg

EXODUS: BURNT BY THE SUN (D/F/RUS) Nikita Michalkov

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

THE HUNTER – ZEIT DES ZORNS (Iran/D) Rafi Pitts

Back Beat MERLE HAGGARD Gandulf Henning

VILLALOBUS Romuald Karmakar

Documentaries DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

DIE ZWEI PFERDE DES DSCHINGIS KHAN Byambasuren Davaa

PIANOMANIA (D/A) Robert Cibis, Lilian Franck

Wild Thing RABBIT A LA BERLIN (PL/D) B. Konopka, P. Rosolowski

3 47 7


3 Sarajevo Film Festival 23. – 31.7.2010

Competition TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

Panorama LEBANON (D/IL/F/LB) Samuel Maoz

TeenArea NEUKÖLLN UNLIMITED D. Ratsch, A. Imondi

In Focus LOURDES (A/D/F) Jessica Hausner

AURORA (R/F/CH/D) Christi Puiu

Childrens’ Programme VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

New Currents MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

New Currents Short AUFSTEHEN VERGESSEN Jörn Staeger

EFA DER AMPELMANN Giulio Ricciarelli

Oberhausen Shorts HALLELUJAH! Jochen Hick

HAPPY REBIRTH Björn Melhus

I KILLED THE BUTTERFLIES Cyrill Lachauer

LOVE SUPREME Zoran Bihac

3 Locarno Festival Internationale del Film 4. – 14.8.2010

Competition THE EDGE (F/D) Géraldine Bajard

IM ALTER VON ELLEN Pia Marais

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

WHITE WHITE WORLD (RS/D/S) Oleg Novkovic

WOMB Benedek Fliegauf

Piazza Grande DAS LETZTE SCHWEIGEN Baran bo Odar

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

RAMMBOCK Marvin Kren

THE HUMAN RESOURCES MANAGER (IL/D/F) Eran Riklis

Filmmakers of the Present SEPTEMBER 12 (D/TR) Özlem Sulak

Leopards of Tomorrow GÖMBÖC Ulrike Vahl

YURI LENNON’S LANDING ON ALPHA 48 (D/CH) Anthony Vouardoux

Semaine de la Critique DAS SCHIFF DES TORJÄGERS (D/CH) Heidi Specogna

3 Hiroshima International Animation Festival 7. – 11.8.2010

DER KLEINE UND DAS BIEST J. Weiland, U. Heidschötter

DER KLEINERE RAUM N. Wehrle, C. Leon

LEBENSADER Angela Steffen

3 Haugesund Film Festival 21. – 26.8.2010

Main Programme BAL – HONEY (D/TK) Semih Kaplanoglu

ON THE PATH (BiH/A/D/HR) Jasmila Zbanic

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

Critics Week RENN WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann

3 Les états généraux du documentaires Lussas 22. – 28.8.2010

PLUG & PRAY Jens Schanze

3 Montréal Festival des films du monde 26.8. – 6.9.2010

Competition DAS LIED IN MIR Florian Cossen

TANNÖD (D/CH) Bettina Oberli

Documentaries of the World AGHET – EIN VÖLKERMORD (D/AM/US) Eric Friedler

DAS BEETHOVEN-PROJEKT Christian Berger

DIE WAHRHEIT ÜBER DRACULA Stanislaw Mucha

World Greats HEINRICH IV (D/F/E) Jo Baier

Focus on World Cinema DER GROSSE KATER (CH/D) Wolfgang Panzer

EINES TAGES Iain Dilthey

FRIENDSHIP! Markus Goller

GROSSER BRUDER Felix Charin

LIEBE MAUER Peter Timm

OUT OF ZINC (D/US) Mattio Martinez

RENN WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann

SNOWMAN’S LAND Thomasz Thompson

SOUL BOY (D/KE) Hawa Essuman

3 48 7

SWANSONG – A STORY OF OCCI BYRNE (IE/D) Conor Mc Dermottre


3 Venedig Internationale Filmfestspiele 1. – 11.9.2010

Competition DREI Tom Tykwer

POST MORTEM (MX/D) Pablo Larrain

DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

Orizzonti ATOM Markus Löffler, André Korpys

FUTURE ARCHEOLOGY (I/D) Armin Linke, Francesco Mattuzzi

JEAN GENTIL (DO/D) Laura Amelia Guzman

THE EXTERNAL WORLD David OReilly

Venice Days BACK OCEAN (B/F/D) Marion Hänsel

CIRKUS COLUMBIA (BA/F/GB/D/SI/B) Danis Tanovic

3 Telluride International Film Festival 3. – 6.9.2010

CARLOS (F/D) Olivier Assayas

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

3 Toronto International Film Festival 9. – 19.9.2010

Special Presentation POLL (D/A/EE) Chris Kraus

THE WHISTLEBLOWER (D/CA) Larysa Kondracki

Contemporary World Cinema DREI Tom Tykwer

DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

GLÜCKLICHE FÜGUNG Isabelle Stever

LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

THE HUNTER (D/IR) Rafi Pitts

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

WOMB (D/H/F) Benedek Fliegauf

Vanguard IM ALTER VON ELLEN Pia Marais

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

City to City 10 TO 11 (TR/F/D) Pelin Esmer

SEPTEMBER 12 (D/TR) Özlem Sulak

Wavelengths LEONA ALONE (D/CN) Oliver Husain

PORTRAIT Helga Fanderl

ROTER VORHANG Helga Fanderl

RUHR James Benning

TEETRINKEN Helga Fanderl

3 Cambridge Film Festival 16. – 26.9.2010

Documentaries PLUG & PRAY Jens Schanze

DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

NEUKÖLLN UNLIMITED Dietmar Ratsch

German Films DAS WUNDER VON LEIPZIG S.Dehnhardt, M. Schmidt

DIE ENTBEHRLICHEN Dietmar Ratsch

HEINRICH IV (D/F/E) Jo Baier

KEINE ANGST Aelrum Goette

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

International Shorts GISBERTA Lisa Violette Gass

VIKI FICKI Natalie Spinell

International Animation LEBENSADER Angela Steffen

3 Rio de Janeiro International Film Festival 23.9. – 7.10.2010

Expectiva AYLA Su Turhan

EVERY DAY IS A HOLYDAY (F/D/LB) Dima El-Horr

INDEPENDENCE (F/D/PH) Raya Martin

KEEP SURFING Björn Richie Lob

SHAHADA Burhan Qurbani

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

Panorama CARLOS (F/D) Oliver Assayas

LEBANON (LB/IL/F/D) Samuel Maoz

LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

NOSTALGIA DE LA LUZ (cl7f7d9 Patricio Guzman

SHE, A CHINESE (F/D/UK) Xiaolu Guo

3 49 7


THIS IS LOVE Matthias Glasner

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

Limites e Fronteiras WAFFENSTILLSTAND Lancelot von Naso

Midnight Movies BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

Mostra Geracao VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

3 New York International Film Festival 24.9. – 10.10.2010

Main Slate AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

CARLOS (F/D) Olivier Assayas

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 Vancouver International Film Festival 30.9. – 15.10.2010

Cinema of Our Time AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

DIE FREMDE Feo Aladag

IM SCHATTEN Thomas Arslan

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

TRANSFER Damir Lukacevic

Arts and Letters TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

Special Event CARLOS (F/D/E) Olivier Assayas

Nonfiction Features RUHR (D/USA) James Benning

SEPTEMBER 12 (D/TR) Özlem Sulak

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

Africa Today KINSHASA SYMPHONIE C. Wischmann, M. Baer

GOOD MORNING AFRICA Chiara Sambuchi

Ecologies of Mind PLUG & PRAY Jens Schanze

DIE 4. REVOLUTION – ENERGY AUTONOMY Carl-A. Fechner

DAS AUGE – LEBEN UND FORSCHEN… N. Vialkowitsch

3 Pariscience International Science Film Festival Paris 7. – 12.10.2010

Competition PLUG & PRAY Jens Schanze

3 Chicago International Film Festival 7. – 21.10.2010

Main Competition MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

New Directors Competition SHAHADA Burhan Qurbani

Reel Woman DIE FRISEUSE Doris Dörrie

OUTrage POSTCARD TO DADDY Michael Stock

SASHA Dennis Todorovic

Docufest PROBLEMA Ralf Schmerberg

Shorts A LOST AND FOUND BOX OF HUMAN SENSATION M. Wallner, St. Leuchtenberg

3 Hamptons International Film Festival 7. – 11.10.2010

World Cinema 12 METER OHNE KOPF Sven Taddicken

DIE FREMDE Feo Aladag

JANE’S JOURNEY Lorenz Knauer

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

SOUL BOY (D/KE) H. Essuma, Tom Tykwer

Short Films ICH BIN’S HELMUT Nicolas Steiner

OHNE ATEM Fabio Stoll

3 50 7


3 Pusan International Film Festival 7. – 15.10.2010

Wide Angle TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

World Cinema AURORA (R/F/CH/D) Szabolcs Hajdu

BLACK OCEAN (B/F/D) Marion Haensel

DAS LETZTE SCHWEIGEN Baran bo Odar

DAS SANDMÄNNCHEN (D/F) J. Moller, S. Sakaoglu

DER ALBANER (D/AL) Johannes Naber

LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

ORLY (D/F) Angela Schanelec

WHITE WHITE WORLD (RS/D/S) Oleg Novkovic

Midnight Passion DER LETZTE ANGESTELLTE Alexander Adolph

Flash Forward ENTZAUBERUNGEN Andreas Piper

3 Mill Valley International Film Festival 7. – 17.10.2010

A LOST AND FOUND BOX OF HUMAN SENSATION M. Wallner, St. Leuchtenberg

DAS LIED VON DEN ZWEI PFERDEN Byambasuren Davaa

DIE FREMDE Feo Aladag

KINSHASA SYMPHONIE Claus Wischmann

LEBENSADER Angela Steffen

VORSTADTKROKODILE Christian Ditter

WÜSTENBLUME Sherry Hormann

3 Sitges Inernational Film Festival 7. – 17.10.2010

Sitges 43 BLACK DEATH Christopher Smith

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

WIR SIND DIE NACHT Dennis Gansel

Panorama DIE TÜR Anno Saul

Gales UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

Noves Visions L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

Sessions Especials METROPOLIS Fritz Lang

3 Warschau Film Festival 8. – 17.10.2010

Documentary Competition DER BERGFÜRST Philip Vogt

KICK IN IRAN F.G. Abdollahyan

NEW YORK MEMORIES Rosa von Praunheim

NYMAN IN PROGRESS (D/GB) Silvia Beck

Shorts Competition KALTER HUND Anna Porzelt

YOU AND ME Karsten Krause

APOLLO Felix Gonnert

Family Cinema Weekend JOSETTE Izabella Pluzinska

Discoveries BOXHAGENER PLATZ Matti Geschonneck

BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

FRAU MIT DER GEBROCHENEN NASE (D/CS) Srdjan Koljevic

DIE FREMDE Feo Aladag

KEEP SURFING Björn Richie Lob

SHAHADA Burhan Qurbani

SOUL BOY (D/KE) Hawa Essuman

Gala AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

SHAHADA Burhan Qurbani

Eye Tunes NYMAN IN PROGRESS Silvia Beck

ON/OFF: MARK STEWART POP GROUP TO MAFIA Toni Schiffer

PIANOMANIA (D/A) Lilian Franck, Robert Cibis

Festival Previews DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

World Cinema FRAU MIT DER GEBROCHENEN NASE (D/CS) Srdjan Koljevic

ICH, TOMEK (PL/D) Robert Glinski

THE ATHLETE (USA/D/ET) Davey Frankel

World Cinema Shorts NACH DEN JAHREN Josephine Links

3 51 7


3 RIDM Rencontres Internationales du Documentaire de Montréal 10. – 21.10.2010

Caméra-stylo NUTSHIMITM – ON THE LAND (D/CA) Sarah Sandring

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

Caméra au poing NEUKÖLLN UNLIMITED A. Imondi, D. Ratsch

ON THE OTHER SIDE OF LIFE S. Brockhaus, A. Wolff

Doctape HERBSTGOLD (D/A/CH) Jan Tenhaven

SILVER GIRLS Saara Alia Waasner

EcoCaméra PLUG & PRAY Jens Schanze

3 Gent Flanders International Film Festival 12. – 23.10.2010

Festival Preview DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

Official Section DIE FREMDE Feo Aladag

SHAHADA Burhan Qurbani

World Cinema FRAU MIT DER GEBROCHENEN NASE (D/CS) Srdjan Koljevic

ICH, TOMEK (PL/D) Robert Glinski

BI, DON’T BE AFRAID (VN/F/D) Phan Dang Di

World Cinema Eye Tunes ON/OFF: MARK STEWART POP GROUP TO MAFIA Toni Schiffer

NYMAN IN PROGRESS (D/GB) Silvia Beck

PIANOMANIA (D/A) R. Cibis, L. Franc

3 Montréal Festival du Nouveau Cinema 13. – 24.10.2010

Sélection Internationale DIE FREMDE Feo Aladag

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

Présentation Spéciale CARLOS (F/D/E) Olivier Assayas

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

NEW YORK MEMORIES Rosa von Praunheim

NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patrizio Guzman

TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

Panorama International AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

EINE FLEXIBLE FRAU T. Turanskyi

KOMEDA – A SOUNDTRACK FOR A LIFE (D/PL) C. Buthenhoff-Duffy

MARIEKE MARIEKE (B/D) Sophie Schoukens

SCIENTISTS UNDER ATTACK Bertram Verhaag

SHAHADA Burhan Qurbani

TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

Temps DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

RAMMBOCK Marvin Kren

Les P’tits Loups TURTLE: THE INCREDIBLE JOURNEY Nick Stringer

FRAMELINES Dieter Reifarth

YOU AND ME Karsten Krause

3 London International Film Festival 13. – 28.10.2010

Cinema Europe 3 SEASONS IN HELL (CZ/D/SK) Tomas Masin

GLÜCKLICHE FÜGUNG Isabelle Stever

IM ALTER VON ELLEN Pia Marais

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

PICCO Philip Koch

WOMB (D/H/F) Benedek Fliegauf

Films on the Square AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

CARLOS (F/D/E) Olivier Assayas

World Cinema LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

Experimenta RUHR James Benning

Short Films DERBY (RO/D) Paul Negoescu

HOPPELDIHOP Ralf Kukula

ZOE Stefan Lengauer

3 52 7


3 DOC Lisboa Festival Internacional de Cineme 14. – 24.10.2010

International Competition BY COMPARISON Harun Farocki

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

Heart Beat CROSSING THE BRIDGE Fatih Akin

HITLERS HITPARADE A. Axer, S. Benze

PASSION – LASTSTOP KINSHASA J. Jeshel, B. Kramer

Investigation THE DUBAI IN ME Ch. v. Borries

New Visions MADMAN’S DICTIONARY B. Trautmann

Special Screening MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

3 Buenos Aires Docs Film Festival 15. – 24.10.2010

BERLIN-STETTIN Volker Koepp

SHANGHAIFICTION J. Albrecht, B.v. Müller

WIEGENLIEDER T. Trampe, J. Feindt

3 Mumbai Film Festival 21. – 28.10.2010

Competition AYLA Su Turhan

Above the Cut SHAHADA Burhan Qurbani

World Cinema BOXHAGENER PLATZ Matti Geschonneck

DAS WEISSE BAND (D/A/F/I) Michael Haneke

DIE FRISEUSE Doris Dörrie

HEINRICH IV (D/F/E) Jo Baier

NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patricio Guzman

The Real Reel WOMB (D/HU/F) Benedek Fliegauf

3 Sao Paulo International Film Festival 22.10. – 4.11.2010

New Filmmakers Competition BERGBLUT Philipp J. Pamer

DAS ELEKTRISCHE PARADIES Michael Busch

DIE FREMDE Feo Aladag

FRIENDSHIP! Markus Goller

GOOD BYE TIBET Maria Blumencron

IM HAUS MEINES VATERS … (D/CH) Hajo Schomerus

KINSHASA SYMPHONIE Claus Wischmann

MERLE HAGGARD Gandulf Henning

MY GLOBE IS BROKEN IN RWANDA Katharina von Shroeder

SUICIDE CLUB Olaf Saumer

TRANSFER Damir Lukacevic

International Perspective CLARA Helma Sanders-Brahms

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

ENGEL MIT SCHMUTZIGEN FLÜGELN Roland Reber

LIEBE MAUER Peter Timm

MEIN KAMPF (D/A/CH) Urs Odermatt

NEUKÖLLN UNLIMITED A. Imondi, D. Ratsch

3 Taiwan International Documentary Film Festival 22. – 31.10.2010

Feature Length Competition GEHEIMSACHE GHETTOFILM (IL/D) Yaael Hersonski

GOOD NIGHT NOBODY (CH/D) Jacqueline Zünd

I SHOT MY LOVE (IL/D) Tomer Heymann

WIEGENLIEDER T. Trampe, J. Feindt

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

Short Film Competition NOBODY PASSES PERFECTLY (D/DK) Saskia Bisp

Panorama WAGAH Supiro Sen

Doc Art KINSHASA SYMPHONIE C. Wischmann, M. Baer

MASSGESCHNEIDERTE TRÄUME Marco Wilms

TRIP TO ASIA Thomas Grube

3 Tokyo International Film Festival 23. – 31.10.2010

World Cinema DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

Natural TIFF LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

NANGA PARBAT Joseph Vilsmaier

Minato Screening WICKI UND DIE STARKEN MÄNNER Michael Bully Herbig

3 53 7


3 Haifa International Film Festival 23. – 30.10.2010

Filmmakers of Tomorrow DIE FREMDE Feo Aladag

WOMB (D/HU/F) Benedek Fliegauf

East of the West AURORA (R/F/CH/D) Cristi Puiu

3 Molodist Kiew International Film Festival 23. – 31.10.2010

Wettbewerb Spielfilm PICCO Philip Koch

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

DIE FREMDE Feo Aladag

Sunny Bunny POSTCARD TO DADDY Michael Stock

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

Wettbewerb Studentenfilm DRIVING ELODI Lars Henning

ICH BIN’S HELMUT Nicolas Steiner

DOMINO EFFEKT (D/CU) Gabriel Gauchet

REPITU Jana Richtmeyer

Wettbewerb Kurzfilm DER KLEINE NAZI Petra Lüschow

TEL Andreas Henn

A LOST AND FOUND BOX OF HUMAN SENSATION M. Wallner, St. Leuchtenberg

Festival of Festivals TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

German Boulevard JUD SÜSS Oskar Roehler

VINCENT WILL MEER Ralf Hüttner

SHAHADA Burhan Qurbani

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

Art/Life TANZTRÄUME A. Linsel, R. Hoffmann

Filmhochschulen THE BOY WHO WOULDN’T KILL Linus de Paoli

LENNY Cyril-Amon Schaublin

JESSI Mariejosephin Schneider

AN DIE ARBEIT Mingus Ballhaus

KOKON Till Kleinert

HINTERHOF Ana-Felicai Scutelnicu

Long Nights of the Short Films FORMIC R. Kalin, F. Wittmann

NACH KLARA Stefan Butzmühlen

YURI LENNON’S LANDING ON ALPHA 48 (D/CH) Anthony Vouardoux

WELLENREITER Markus Mischkowski

KUNG BAO HUHN Bin Chuen Choi

HETSCHENPETSCH Astrid Rieger

AUFSTEHEN VERGESSEN Jörn Staeger

BOULE Björn Ulrich

OHNE ATEM Fabio Stoll

EGODYSTON Xenia Lesniewski

20 + 20 Significant Films DAS LEBEN DER ANDEREN F. Henckel von Donnersmarck

3 Semana Internacional de Cine Valladolid 23. – 30.10.2010

Official Section DIE FREMDE Feo Aladag

PICCO Philip Koch

ON THE PATH (BiH/A/D/HR) Jasmila Zbanic

Meeting Point Short Films THE ASTRONAUT ON THE ROOF Sergi Portabella

Tiempo de Historia PIANOENCOUNTERS E.S. Lansch, E. West

3 La Coruña Mostra de Ciencia e Cinema 25. – 30.10.2010

3 54 7

PLUG & PRAY Jens Schanze

3 Uppsala International Short Film Festival 25. – 31.10.2010

International Competition CHEERS! Harald Schneider

DIE WAHRHEITS-QUIZSHOW Wu Kung

HÄNSCHEN KLEIN Corinna Schnitt

MAYBE SIAM Ch. Girardet, M. Mueller

SECRET MACHINE Reynold Reynolds

THE MUTITUDE IS FEVERISH Vika Kirchenbauer

VIKI FICKI Natalie Spinell


Children’s Film Festival ENTE, TOD UND TULPE Matthias Bruhn

KALTER HUND Anna Porzelt

LONDON LIEGT AM NORDPOL Achim Wendel

MOBILE Verena Fels

WOLLMOND Gil Alkabetz

Theme: Memory ICH BIN ICH (A/D) Kathrin Resetarits

Fantastic Film TODSICHERTOT Steffen Cornelius Tralles

Towards a Canon of Shorts SINN LOS Karin Malwitz

Short Matters DIE LEIDEN DES HERRN KARPF – DER GEBURTSTAG Lola Randl

RENOVARE (D/RO) Paul Negoescu

WAS BLEIBT David Nawrath

3 Glasgow Human Rights Dokumentafilm Festival 26. – 31.10.2010

ABSENT PRESENT Angelika Levi

FACING THE WORLD Gerd Samland

HER WAY TO GO Katrin Mackowski

LEFT BEHIND F. Daub, A. Gräfenstein

NOWHERE IN EUROPE Kerstin Nickig

SEX WORKERS WORD CUP 2006 T. Chawla, Ch. Schäfer, D. Wiese

STRANGE HOMELAND Jens Schanze

3 Jihlava International Documentary Film Festival 26. – 31.10.2010

Sektion Opus Bonum THE DUBAI IN ME Christian von Borries

NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patricio Guzman

LESSONS OF THE BLOOD (TW/US/D) J.T. Hong, Yin-Ju Chen

Between the Seas THIEVES BY LAW (DE/IL/E) Alexander Gentelev

DIE NÄHERINNEN (D/MK) B. Garvanlieva

Fascinations ME, MYSELF AND I IN THE AGE OF DOWNLOAD Thomas Kutschker

Short Joy BENSBERG SEPTEMBER 2009 Lea Hartlaub

PARADISE LATER (A/D/ID) Ascan Breuer

3 Rome International Film Festival 28.10. – 5.11.2010

Competition POLL Chris Kraus

A QUIET LIFE (I/D/F) Claudio Cupellin

3 Rio de Janeiro Short Film Festival Curtacinema 28.10. – 7.11.2010

Wettbewerb THE EXTERNAL WORLD David OReilly

WHEN NAMIBIA WAS A CITY I. Catak, J. Duncker

Special Programs DON’T LOOK BACK (BR/D) G. Jahn, M. Dullius

NACH KLARA Stefan Butzmühlen

WOLLMOND Gil Alkabetz

3 Genf Cinéma Tout Ecran 1. – 7.11.2010

Competition Long métrage DER ALBANER (D/AL) Johannes Naber

Nouveaux Ecrans de la fiction SNIPP IT

Courts internationaux HINTERHOF Ana-Felicia Scutelnicu

Courts Suisses ICH BIN’S HELMUT (D/CH) Nicolas Steiner

3 Igualada ZOOM European TV Drama Festival 3. – 7.11.2010

DIE AUFLEHNUNG Manfred Stelzer

DIE HEBAMME – AUF LEBEN UND TOD Dagmar Hirtz

MARCEL REICH-RANICKI – MEIN LEBEN Dror Zahavi

MASSENBERG Martin Enlen

ROMY Thorsten C. Fischer

3 Taipei Golden Horse Film Festival 3. – 20.11.2010

The Battle of Life DIE ENTBEHRLICHEN Andreas Arndstedt

SHAHADA Burhan Qurbani

TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

3 55 7


The Grand Adventure FRIENDSHIP! Markus Goller

WAS DU NICHT SIEHST (D/A) Wolfgang Fischer

The Secret Garden LIFE, ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz

Film Culture PIANOMANIA (D/A) R. Cibis, L. Franck

NYMAN IN PROGRESS (D/GB) Silvia Beck

Filmmakers in Focus UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 Sheffield Doc/Fest 3. – 7.11.2010

Bent Doc/Doc EU POSTCARD TO DADDY Michael Stock

I SHOT MY LOVE (IL/D) Tomer Heymann

Doc EU LA BOHEME (BG/D) Werner Herzog

Doc International NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patricio Guzman

THE KIDS GROW UP (US/GB/D/NL) Doug Block

Cross Platform Docs PLANET GALATA – A BRIDGE TO ISTANBUL (D/TR) F. Thalhofer, B. Bas

3 Los Angeles AFI Fest 4. – 11.11.2010

World Cinema THE HUMAN RESOURCES MANAGER (IL/D/F) Eran Riklis

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

New Auteurs LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

3 Seoul Asiana International Short Film Festival 4. – 9.11.2010

Opening Film PENICILLIN Mike Viebrock

Competition DID MICHAEL KNIGHT END THE COLD WAR ? (D/CZ) Stepan Altrichter

ON AIR C. Vauth, M.J. Riedl

DER KLEINE NAZI Petra Lüschow

3 CPH:DOX Copenhagen International Documentary Film Festival 4. – 14.11.2010

Dox Award LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

Top Dox DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

HAPPY PEOPLE: A YEAR IN THE TAIGA W. Herzog, Dimitry Vasyukov

Tele: Visions BLACK ON THE WHITE P. Pagonakis, S. Jäger

New Visions Award RUHR James Benning

Amnesty Award NARGIS – WHEN TIME STOPPED BREATHING (MM/D) K.K. Oo, M. M. Aung

FOUND FOOTAGE Clemens von Wedemeyer

BATTLE IN HEAVEN (MX/F/D/B) Carlos Reygadas

3 Sevilla Festival de Cine Europeo 5. – 13.11.2010

Official Selection POLL (D/A/EE) Chris Kraus

TENDER SON (H/D/A) Kornel Mundruczo

FRAU MIT DER GEBROCHENEN NASE (D/CS) Srdjan Koljevic

First Films First SHAHADA Burhan Qurbani

Eurodoc JANE’S JOURNEY Lorenz Knauer

EFA Selection 3 SEASONS IN HELL (CZ/D/SK) Tomas Masin

DIE FREMDE Feo Aladag

MAMMA GOGO (IS/N/S/D/GB) F.T. Fridriksson

SLOVENIAN GIRL (D/HR/RS/SI) Damjan Kozole

Short Matters LIGHTS Guilio Ricciarelli

Special Projection BERLIN CALLING Hannes Stöhr

Eurimages WHITE WHITE WORLD (RS/D/S) Oleg Novkovic

BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

3 Alcine Festival de Cine de Alcalá de Henares/Madrid 5. – 13.11.2010

European Short Film Comp. ARACHMANINOFF René Lange

DER DA VINCI TIMECODE Gil Alkabetz

MOBILE Verena Fels

NACH DEN JAHREN Josephine Links

DER SCHÜBLING Visar Morina

YOU AND ME Karsten Krause

3 56 7


Hitchcock without Hitchcock ALS HITCHCOCK IN AUERSTEDT AUF EIERMANNS Birgit Lehmann

DAS EI Hans Georg Andres

THE PHOENIX TAPES Ch. Girardet, M. Mueller

Language in Short Film DER AUFREISSER Steffen Weinert

BECKENRAND (D/CH) Michael Koch

FAIR TRADE Michael Dreher

KEIN PLATZ FÜR GEROLD Daniel Nocke

MOTODROM Jörg Wagner

SECURITY Lars Henning

Short Matters DIE LEIDEN DES HERRN KARPF – DER GEBURTSTAG Lola Randl

RENOVARE (D/RO) Paul Negoescu

WAS BLEIBT David Nawrath

Short for Shorties BOB Jacob Frey, Harry Fast

3 Cork Film Festival 7. – 14.11.2010

Documentary Panorama DIE KINDER VOM FRIEDRICHSHOF Juliane Grossheim

DAVID WANTS TO FLY (D/A/CH) David Sieveking

KICK IN IRAN Fatima Geza Abdollahyan

POSTCARD TO DADDY Michael Stock

TRAVEL QUEERIES Elliat Graney

TWO BROTHERS ONE SOUND Ingo Rudloff

PLUG & PRAY Jens Schanze

I SHOT MY LOVE (IL/D) Tomer Heymann

THE EXTERNAL WORLD David OReilly

A LETTER TO UNCLE BOONMEE (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 Winterthur International Short Film Festival 10. – 14.11.2010

International Competition THE EXTERNAL WORLD David OReilly

FLÜSSIGES PAPIER Michel Klöfkorn

GELIEBT Jan Soldat

LES PARAPARAPLUIES Stefan Demming

Churzfilm HEAVY ON THE WAY (D/CH) Michael Koch

YURI LENNON’S LANDING ON ALPHA 48 (D/CH) Anthony Vouardoux

Moving Art CONTINUITY Keren Cytter

KRISTALL Ch. Girardet, M. Mueller

LERNE DEUTSCH MIT PETRA VON KANT Ming Wong

A LETTER TO UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

LES PARAPARAPLUIES Stefan Demming

Das Tier und wir UNSERE AFFENKINDER Ulrich Kayser

ZOTTIGE GESELLEN Fritz Krüger

Kurz für Kleine BREI BRUMM BRUMM Elisa Klement

Zombie Attack ZOMBIE WARRIOR Daniel Flügger

3 Margaret Mead Film Festival New York 11. – 14.11.2010

PLUG & PRAY Jens Schanze

3 RIDM Rencontres internationales du documentaire de Montréal 11. – 21.11.2010

Wettbewerb PLUG & PRAY Jens Schanze

3 Mar del Plata Film Festival 13. – 21.11.2010

International Competition THE HUNTER (D/IR) Rafi Pitts

WHITE WHITE WORLD (RS/D/S) Oleg Novkovic

Panorama DIE FRISEUSE Doris Dörrie

Latin American Short Film DOMINO EFFEKT (D/CU) Gabriel Gauchet

Bruno Ganz Retrospektive DER AMERIKANISCHE FREUND Wim Wenders

DER GROSSE KATER (CH/D) Wolfgang Panzer

DER UNTERGANG Oliver Hirschbiegel

DER HIMMEL ÜBER BERLIN Wim Wenders

3 57 7


3 Festival del Popoli – International Documentary Film Festival Florenz 13. – 20.11.2010

Competition Long Docum. I AM FREE (D/CU) Andrea Roggon

WIEGENLIEDER T. Trampe, J. Feindt

NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patricio Guzman

MY REINCARNATION (USA/D/CH/I/NL) Jennifer Fox

Competition Short Docum. HOLDING STILL Florian Riegel

MILLTOWN MONTANA Rainer Komers

Free Style DAVID WANTS TO FLY David Sieveking

3 Stockholm International Film Festival 17. – 28.11.2010

Competition MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

DAS LETZTE SCHWEIGEN Baran bo Odar

Open Zone BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

DIE EINSAMKEIT DER PRIMZAHLEN (I/F/D) Saverio Costanzo

Spotlight THE HUNTER (D/IR) Rafi Pitts

Documania SONGS FROM THE NICKEL (USA/D) Alina Skrzeszewska

3 IDFA International Documentary Film Festival Amsterdam 17. – 28.11.2010

Competition Feature Length THE GREEN WAVE Ali Samadi Ahadi

SEHNSUCHT NACH SCHÖNHEIT Julian Benedikt

BLOOD IN THE MOBILE (D/DK) Frank Poulsen

MY HEART OF DARKNESS (S/D) Staffan Julen

Student Doc Competition ALLE MEINE VÄTER Jan Raiber

EIN SOMMER VOLLER TÜREN Stefan Ludwig

I AM FREE (D/CU) Andrea Roggon

3 Gijon Festival Internacional de Cine 19. – 27.11.2010

Offiziell AURORA (R/F/CH/D) Christi Puiu

DER RÄUBER (A/D) Benjamin Heisenberg

Kurzfilm I ZOE Stefan Lengauer

Kurfilm II GÖMBÖC Ulrike Vahl

THE EXTERNAL WORLD David OReilly Young

Certain Regard: Eseuela de Berlin ALLE ANDEREN Maren Ade

BUNGALOW Ulrich Köhler

FALSCHER BEKENNER Christoph Hochhäusler

FERIEN Thomas Arslan

IM SCHATTEN Thomas Arslan

JERICHOW Christian Petzold

KLASSENFAHRT Henner Winckler

NACHMITTAG Angela Schanelec

ORLY Angela Schanelec

SCHLÄFER Benjamin Heisenberg

SEHNSUCHT Valeska Grisebach

YELLA Christian Petzold

3 Zinebi Bilbao International Documentary and Short Film Festival 22. – 27.11.2010

Concurso Internacional DIE KINETIK DER GEFÜHLE Werner Biedermann

HINTEHOF Ana-Felicia Scutelnicu

HOLDING STILL Florian Riegel

KLEINE BRÖTCHEN Marcus Zilz

MOBILE Verena Fels

WATTWANDERER Max Zähle

3 Indien/Goa International Film Festival 22.11. – 2.12.2010

Competition UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 58 7


3 Tallinn Black Nights Film Festival PÖFF 24.11. – 5.12.2010

Official Competition THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa

POLL Chris Kraus

THREE SEASONS IN HELL (CZ/D/SK) Tomas Masin

International Critics’ Choice CARLOS (F/D/E) Olivier Assayas

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 Turin Film Festival 26.11. – 4.12.2010

Torino 28 BIBLIOTHEQUE PASCAL (D/H/GB) Szabolcs Hajdu

GLÜCKLICHE FÜGUNG Isabelle Stever

HAFEN DER ERINNERUNGEN (D/F/AE) Kamal Aljafari

L.A. ZOMBIE (D/USA/F) Bruce La Bruce

LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

THE HUNTER (D/IR) Rafi Pitts

Short Films MAYBE SIAM Ch. Girardet, M. Mueller

LAMENTO (I/D) Mauro Paglialonga

3 Havanna Festival Internacional del Nuevo Cine Latinoamericano 2. – 12.12.2010

Muestra del ciné aleman ALLE ANDEREN Maren Ade

DIE FREMDE Feo Aladag

GANZ NAH BEI DIR Almut Getto

RENN, WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann

SO GLÜCKLICH WAR ICH NOCH NIE Alexander Adolph

DIE FLIEGERKOSMONAUTEN Marian Kiss

LILA, LILA Alain Gsponer

Panorama contemporaneo SHE, A CHINESE (F/D/UK) Xiaolu Guo

Panorama documental GERDAS SCHWEIGEN Britta Wauer

DIE FRAU MIT DEN FÜNF ELEFANTEN (D/CH) Vadim Jendreyko

3 Thessaloniki International Film Festival 3. – 11.12.2010

Competition LE QUATTRO VOLTE (I/D/CH) M. Frammartino

JEAN GENTIL (DO/D) Laura Amelia Guzman

Special Screenings DREI Tom Tykwer

Open Horizons THE HUNTER (D/IR) Rafi Pitts

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

SHAHADA Burhan Qurbani

TENDER SON (HU/D/A) Kornel Mundruczo

WOMB (D/HU/F) Benedek Fliegauf

Independence Day – ID 10 IM ALTER VON ELLEN Pia Marais

UNTER DIR DIE STADT Christoph Hochhäusler

3 Poitiers Festival International des Ecoles de Cinéma 3. – 12.12.2010

Competition A LOST AND FOUND BOX OF HUMAN SENSATION M. Wallner, S. Leuchtenberg

DANIELS ASCHE Bori Kunz

DER NEUE TAG Davic Nawrath

DER SCHÜBLING Visar Morina

HINTERLAND J. Weyde, Jost Althoff

JESSI M. Schneider

MOBILE Verena Fels

NARBEN IM BETON Juliane Engelmann

OHNE ATEM Fabio Stoll

WANNA BE Christina Ebelt

European Docs PARADISE LATER (A/D) Ascan Breuer

DER SCHWULE NEGER NOBI Wilm Huygen

3 59 7


3 Marrakesch International Film Festival 3. – 11.12.2010

Competition DIE FREMDE Feo Aladag

3 Kerala International Film Festival 10. – 17.12.2010

World Cinema AURORA (RO/F/CH/D) Cristi Puiu

BI, DON’T BE AFRAID (VN/F/D) Phan Dang Die

KEINE ANGST Aelrun Goette

BAL – HONEY (TR/D) Semih Kaplanoglu

THE HUMAN RESOURCES MANAGER (IL/D/F) Eran Riklis

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat

DAS WEISSE BAND (D/A/F/I) Michael Haneke

WAS DU NICHT SIEHST (D/A) Wolfgang Fischer

DIE FREMDE Feo Aladag

WOMEN WITHOUT MEN (D/A/F) Shirin Neshat

Contemporary Masters in Focus CARLOS (F/D/E) Olivier Assayas

UNCLE BOONMEE WHO CAN RECALL

HIS PAST LIVES (TH/GB/F/D) A. Weerasethakul

3 60 7


AU S Z E I C H N U N G E N D E U T S C H E R F I L M E AU F I N T E R NAT I O NA L E N F I L M F E S T I VA L S 2 0 1 0

FILMTITEL REGIE FESTIVAL AUSZEICHUNG

A FILM UNFINISHED (IL/D) Yael Hersonski Hot Docs Int. Documentary

Film Festival Toronto bester langer Dokumentarfilm

A FILM UNFINISHED (IL/D) Yael Hersonski Silverdocs Documentary Film Festival Documentary Screenplay Award

A QUIET LIFE Claudio Cupellini Rom International Film Festival bester Darsteller

ALBANER, DER (D/AL) Johannes Naber Cinema Tous Ecran Genf Hauptpreis, Publikumspreis

ALBANER, DER (D/AL) Johannes Naber Moskau International Film Festival Special Jury Prize “Silver George”,

Nik Xhelilaj “Silver George”

bester Schauspieler

AUF D. ANDEREN SEITE D. LEBENS St. Brockhaus, A. Wolff FF Ronda Ciné Cinéma

BERGWEHEN – DIE HEBAMME Dagmar Hirtz Zoom European Tvmovies Bestes Drehbuch, beste Regie,

Festival Igualada lobende Erwähung

Brigitte Hobmeier

BI DON’T BE AFRAID! (VN/F/D) Phan Dang Di Cannes Film Festival SACD bestes Drehbuch,

CCASbester Film

CARLOS (F/D) Olivier Assayas Sao Paulo International besondere Erwähnung der

Film Festival Critic's Award Jury

CHANDANI UND IHR ELEFANT Arne Birkenstock Chicago International 1st Prize Children's Jury

Children’s Festival

DANIELS ASCHE Boris Kunz Festival International des bestes Drehbuch

Ecoles de Cinéma Poitiers

DERBY (RU/D) Paul Negoescu Encounters Short Film Festival Bristol Grand Prix

DESTINATION FINALE Philip Widmann Tampere Int. Short Film Festival bester Dokumentarfilm

DOCTOR'S DIARY RTL-Serie Monte Carlo TV Festivals Goldene Nymphe

beste Darstellerin

DOGS OF UKRAINKA (D/UA) Darya Onyshchenko Filmfestival Molodist Kiew Diploma for Best Directing

DOMINO EFFEKT (D/CU) Gabriel Gauchet Mar del Plata Film Festival Best Latin American Short Film

EIN TAG UND EINE EWIGKEIT Anna Hepp FIKE Int. Short Film bester Dokumentarfilm

Festival Evorat/Portugal

ENTBEHRLICHEN, DIE Andreas Arndstedt Kent International Film Festival bester ausländische Film

FRAU MIT DEN 5 ELEFANTEN, Vadim Jendreyko Intern. Film Festival Listapad Minsk Preis Dokumentar-

DIE (D/CH) film-Wettbewerb

FRAU MIT DEN 5 ELEFANTEN, Vadim Jendreyko Silverdocs Documentary Film Silver Docs Sterling Award

DIE (D/CH) Festival Silver Spring

FRAU MIT DER GEBROCHENEN Srdjan Koljevic Cinema City Festival Novi Sad bester Film, bestes Drehbuch,

NASE, DIE (CS/D) beste Hauptdarstellerin

FRAU MIT DER GEBROCHENEN Srdjan Koljevic Zürich Film Festival bester Film im Wettbewerb

NASE, DIE (CS/D)

FREMDE, DIE Feo Aladag Créteil Festival International Publikumspreis

des Films de Femmes

3 61 7


FREMDE, DIE Feo Aladag Festival du Nouveau Sibel Kekilli Darstellerpreis

Cinéma Montréal

FREMDE, DIE Feo Aladag Filmfestival Molodist Kiew Empfehlung der

Ökomenischen Jury

FREMDE, DIE Feo Aladag Gent International Film Festival Port of Gent Public Choice Award

FREMDE, DIE Feo Aladag Marrakesch International Best Performance of the

Film Festival Entire Cast

FREMDE, DIE Feo Aladag Sao Paulo International Film Festival bester Film

FREMDE, DIE Feo Aladag Tribeca Film Festival bester Spielfilm

FREMDE, DIE Feo Aladag Prix Lux Preis des

Europäischen Parlaments

GANZ NAH BEI DIR Almut Getto Film Festival Augenblick en Alsace Prix du Jury, Prix du Jury

“Jeune Public”

HERBSTGOLD (D/A) Jan Tenhaven Guangzhou Intern. Documentary Grand Prize of the Jury

Film Festival

HERBSTGOLD (D/A) Jan Tenhaven Hot Docs Int. Documentary Hot Docs Award

Film Festival Toronto

HERBSTGOLD (D/A) Jan Tenhaven IDFA Amsterdam Doc-U Award der Jugendjury

HIER KOMMT LOLA Franziska Buch Chicago International 1st Prize Children's Jury

Children's Festival

HIER KOMMT LOLA Franziska Buch Giffoni International Film Festival Kristall Greif bester Film

HOME FOR CHRISTMAS Bent Hamer San Sebastian Film Festival bestes Drehbuch

I KNOW YOU (D/A) Gudrun Krebitz Tampere Int. Short Film Festival bester Animationsfilm

I SHOT MY LOVE Tomer Heymann Hot Docs Int. Documentary Best Mid Length Documentary

Film Festival Toronto

ICH BIN'S, HELMUT Nicolas Steiner Filmfestival Molodist Kiew Best Student Film

IM ANHANG LEBENSLAUF Andrea Schorr Tunis Int. Film Festival Grand Prix

IMMER NUMMER EINS Stefan Schneider Chicago International 1st Prize Children's Jury,

Children's Festival 2nd Prize Adult Jury

KEINE ANGST Aelrun Goette FIPA Biarritz Fipa d'Or beste Hauptdarstellerin

Michelle Barthel

KINDER VOM FRIEDRICHSHOF, DIE Juliane Großheim Diagonale Festival Graz Preis der Diozöse Graz-Seckau

KINSHASA SYMPHONY Claus Wischmann Vancouver International Film Festiva Audience Award Nonfiction Film

KLEINE NAZI, DER Petra Lüschow Filmfestival Molodist Kiew Hauptpreis der FICC Jury, Empfehlung

der Ökomenischen Jury

KLEINE UND DAS BIEST, DER J. Weiland, Chicago International 1st Prize Adult Jury

U.Heidschötter Children's Festival

KLEINE UND DAS BIEST, DER J. Weiland, Encounters Short Film Festival Animated Grand Prix, Filmclub

U.Heidschötter Bristol Young People's Jury Award

KLEINE UND DAS BIEST, DER J. Weiland, FIKE Int. Short Film Festival bester Animationsfilm

U.Heidschötter Evorat/Portugal

3 62 7


KLEINE UND DAS BIEST, DER J. Weiland, Int. Animationsfilm-Festival Annecy Cristal TV Produktion

U.Heidschötter

KLEINE UND DAS BIEST, DER J. Weiland, Shanghai TV Festival Goldene Magnolie

U.Heidschötter

KOMEDA Claudia FIPA Biarritz Fipa d'Argent Musik

Butenhoff-Duffy

L.A. ZOMBIE Bruce LaBruce Filmfestival Molodist Kiew Special Diploma der

Sunny Bunny Jury

LAURAS STERN UND DER Th. Rothkirch, Chicago International 2nd Prize Children's Jury,

GEHEIMNISVOLLE DRACHE NIAN Piet der Rycker Children's Festival 2nd Prize Adult Jury

LE QUATTRO VOLTE M. Frammartino Cannes Film Festival Label Europa Cinema Preis

LE QUATTRO VOLTE M. Frammartino Festival du Nouveau Prix d'innovation Daniel Langlois

Cinema Montréal

LEBENSADER Angela Steffen Int. Animationsfilm-Festival Annecy lobende Erwähnung

LETZTE ANGESTELLTE, DER Alexander Adolph Leeds Film Festival Melies d'Argent

LIED IN MIR, DAS Florian Cossen Montreal Festival des Publikumspreis, FIPRESCI,

Films du Monde Preis d. Ökum. Jury

LIED IN MIR, DAS Florian Cossen Zürich Film Festival Golden Icon

LIED IN MIR, DAS Florian Cossen Zürich Film Festival bester Film deutschsprachiger

Wettbewerb

LIFE ABOVE ALL (D/ZA) Oliver Schmitz Cannes Film Festival Prix François Chalais

LILA LILA (D/CH) Alain Gsponer Pönyang Film Festival bestes Drehbuch

LOOM I. Brunck, J. Bitzer, FIKE Int. Short Film Festival Organization Award

C. Letary Evorat/Portugal

LOVE AND THEFT Andreas Hykade Int. Animationsfilm-Festival Annecy Prix Sacem beste Originalmusik

MÄDCHEN UND DAS FOTO, DAS Marc Wiese Shanghai TV Festival Goldene Magnolie

MARCEL REICH-RANICKI – Dror Zahavi Zoom European Tvmovies Kritikerpreis,

MEIN LEBEN Festival Igualada lobende Erwähnung Regie

MARIA IHM SCHMECKT'S NICHT Neele Leana Vollmar Shanghai Film Festival Ch. Ulmen bester Schauspieler

MASSENBERG Martin Enlen Zoom European Tvmovies Anna Fischer lobende Erwähnung

Festival Igualada

MEDAL OF HONOR Calin Peter Netzer Transilvanien Film Festival beste Regie, bester Schauspieler

MOBILE Verena Fels FIKE Int. Short Film Festival Publikumspreis

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa Filmfestival Molodist Kiew Grand Prix, FIPRESCI

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa Intern. Film Festival Listapad Minsk Grand Prix

MY JOY (D/UA/NL) Sergei Loznitsa Tallinn Black Nights Film Festival Grand Prix bester eurasischer Film

MY LIFE WITH CARLOS (CL/ES/D) German Berger Hot Docs Int. Documentary Hot Docs Audience Top Ten

Film Festival Toronto

NANGA PARBAT Joseph Vilsmaier Tokyo International Film Festival Spezialpreis der Jury

NANKIN 1937 – Raymond Ley Shanghai TV Festival Silberne Magnolie

TAGEBUCH EINES MASSAKERS

3 63 7


NEUNEINHALB: BLIND Berit Schallner Chicago International 2nd Prize Children’s Jury

Children’s Festival

NOSTALGIA DE LA LUZ (CL/F/D) Patricio Guzman Ronda International Film Festival lobende Erwähnung

ON THE OTHER SIDE OF LIFE A. Wolff, St. Brockhaus Ronda International Film Festival CinéCinéma Prize

PIANO ENCOUNTERS E.S. Lansch, E. West Semana Internacional de zweiter Preis

Cine Valladolid

PLUG & PRAY Jens Schanze Intern. Science Film Festival Paris Grand Prix der Jury bester Film

POLL Chris Kraus Rom International Film Festival Marc Aurelio Special Jury Award

POLL Chris Kraus Rom International Film Festival Annette Focks beste Musik

POLL Chris Kraus Tallinn Black Nights Film Festival Jury Preis beste Regie

POSTCARD TO DADDY Michael Stock Filmfestival Molodist Kiew Hauptpreis der Sunny Bunny Jury

PRÄZISE PETER, DER Martin Schmidt Giffoni International Film Festival Kristall Greif bester Kurzfilm

RÄUBER, DER Benjamin Heisenberg Diagonale Festival Graz Franziska Weisz

Schauspielerpreis

RÄUBER, DER Benjamin Heisenberg Gijon Film Festival bestes Drehbuch

ROMY Thorsten C. Fischer Shanghai TV Festival Goldene Magnolie beste Regie

SCHÜBLING, DER Visar Morina Festival International des Special Mention der

Ecoles de Cinéma Poitiers Amnesty Intern. France Jury

SCHWERKRAFT Maximilian Erlenwein Seattle Intern. Film Festival besondere Erwähnung

SHAHADA Burhan Qurbam Chicago International Film Festival Gold Hugo

SOUL BOY Hawa Essuman Rotterdam Film Festival Dioraphte Award

SPATZEN Jan Speckenbach Huesca Kurzfilm Festival Großer Preis des Wettbewerbs

SPATZEN Jan Speckenbach Zoom European Tvmovies bester Kurzfilm

Festival Igualada

SPIEL AUS GLAS Sabine Sarabi Giffoni International Film Festival ANEC Preis

STILLER SEE Lena Liberta Shanghai Film Festival bester Kurzfilm

THE DUBAI IN ME Christian von Borries FID Marseille Festival besondere Erwähnung

du film documentaire

THE EXTERNAL WORLD David OReilly Gijon Film Festival Young Jury Award Best Short Film

THE EXTERNAL WORLD David OReilly Rio de Janeiro Short Film Festival Best Experimental Short

THE EXTERNAL WORLD David OReilly Short Film Festival Winterthur Hauptpreis

THE GRUFFALO (GB/D) J. Schuh, M. Lang Chicago International Best of Fest Award,

Children’s Festival 2nd Prize Adult Jury

THE GRUFFALO (GB/D) J. Schuh, M. Lang Int. Animationsfilm-Festival Annecy bestes TV-Special

THE HUMAN RESOURCES Eran Riklis Locarno International Film Festival Publikumspreis Piazza Grande

MANAGER (IL/D/F)

THE LIGHT THIEF (D/F/NL/KG) Aktan Arym Kubat Tallinn Black Nights Film Festival NetPac Award

3 64 7


THREE SEASONS IN HELL (CZ/D/SK) Tomas Masin Tallinn Black Nights Film Festival Don Quijote Award

TOURNEE (F/D) Mathieu Almaric Cannes Film Festival beste Regie, FIPRESCI

UNCLE BOONMEE WHO CAN A. Weerasethakul Cannes Film Festival Goldene Palme

RECALL HIS PAST LIFES (TH/GB/F/D)

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Giffoni International Film Festival Kristall Greif bester Film

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Carrousel Rimouski Camério People’s Choice Award

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Oulu International Children’s

& Youth Film Festival Kaleva Award Children’s Jury

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Olympia Film Festival Children’s Jury Award –

Best Feature Film

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Kinderfilmfest Düsseldorf Kinderjury Best Film

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Freeze Frame Winnipeg Youth Jury Award –

Best Feature Film

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter European Youth Film Children's Jury Awards

Festival of Flanders Best Feature & Audience Award

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Leeds Young People’s Film Festival Young Jury Prize & Audience Award

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Sprockets Toronto People’s Jury Golden

Sprocket Award

WAGAH Supriyo Sen Tampere Int. Short Film Festival Publikumspreis

WEISSE BAND, DAS Michael Haneke Diagonale Festival Graz Ch. Berger beste Bildgestaltung

WEISSE BAND, DAS Michael Haneke Golden Globe

WHITE WHITE WORLD (RS/D/S) Oleg Novkovic Locarno International Film Festival Jasna Durici beste Darstellerin,

CICAE Preis

WOMB (D/HU/F) Benedek Fliegauf Locarno International Film Festival Preis für Umwelt

und Lebensqualität

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux Locarno International Film Festival Silberner Leopard Kurzfilm

ON ALPHA 46 (CH/D)

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux Short Film Festival Winterthur Kamerapreis Pascal Walder

ON ALPHA 46(CH/D)

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux International Short Film Festival Swiss Award

ON ALPHA 46(CH/D) Shnit Bern

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux Cinéma Tous Ecrans Genève 2nd Award Best Swiss Short 2010

ON ALPHA 46(CH/D)

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux Swiss Film Prize 2011 (Best Short)

ON ALPHA 46(CH/D)

YURI LENNON’S LANDING Anthony Vouardoux Miami 2011 Audience Award

ON ALPHA 46(CH/D)

3 65 7


F I L M E A U F F E S T I VA L S D E S D E U T S C H E N F I L M S 2 0 1 0

SPIELFILME REGIE FILMWOCHEN

ALBANER, DER Johannes Naber Paris

ALLE MEINE VÄTER Jan Raiber Paris

BERLIN ’36 Kaspar Heidelbach Madrid, Buenos Aires

BERLIN ’36 Kaspar Heidelbach Paris

BLECHTROMMEL, DIE Volker Schlöndorff Madrid

ES KOMMT DER TAG Susanne Schneider Madrid, Buenos Aires

FREMDE, DIE Feo Aladag Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk, Buenos Aires

FRIENDSHIP! Markus Goller Moskau, Madrid

GRENZE, DIE (TV) Roland Suso Richter Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

HANNI UND NANNI Christiane Hartmann Buenos Aires

IM ALTER VON ELLEN Pia Marais Paris

IM SCHATTEN Thomas Arslan Paris, Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

LETZTE ANGESTELLTE, DER Alexander Adolph Paris

LILA, LILA Alain Gsponer Paris, Madrid, Buenos Aires

NANGA PARBAT Joseph Vilsmaier Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk, Madrid,

Buenos Aires

PICCO Philip Koch Buenos Aires

PRINZESSIN LILLIFEE Alan Simpson, Ansgar Niebuhr Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

RENN, WENN DU KANNST Dietrich Brüggemann Paris, Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk,

Madrid, Buenos Aires

SCHWERKRAFT Maximilian Erlenwein Paris

SO GLÜCKLICH WAR ICH NOCH NIE Alexander Adolph Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk, Buenos Aires

TANZTRÄUME Anne Linsel, Rainer Hoffmann Paris

UNTER DIR DIE STADT Christoph Hochhäusler Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

VERLORENE SOHN, DER (TV) Nina Grosse Madrid

VINCENT WILL MEER Ralf Huettner Paris, Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk,

Buenos Aires

VORSTADTKROKODILE Christian Ditter Madrid

VORSTADTKROKODILE 2 Christian Ditter Madrid

WAFFENSTILLSTAND Lancelot von Naso Madrid, Buenos Aires

3 66 7


DOKUMENTARFILME REGIE FILMWOCHEN

DAMEN UND HERREN AB 65 Lilo Mangelsdorff Madrid

KINSHASA SYMPHONY Claus Wischmann, Martin Baer Buenos Aires

PINK TAXI Uli Gaulke Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

TANZTRÄUME Anne Linsel, Rainer Hoffmann Madrid

KURZFILME REGIE FILMWOCHEN

AMPELMANN Giulio Ricciarelli Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

APOLLO Felix Gönnert Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk

BETTY B. AND THE THE’S Felix Stienz Madrid

EGO SUM ALPHA ET OMEGA Jan-Peter Meier Madrid

EIN SONNIGER TAG Gil Alkabetz Madrid

FISCH BRAUCHT WASSER Eric Ferranti Madrid

GERMANIA WURST Volker Schlecht Madrid

HOKUS-POKUS Anna Samoylovich Madrid

LEBEN HINTERM MOND Martin Schiffter Madrid

MOBILE Verena Fels Moskau, St. Petersburg, Nowosibirsk, Madrid

POST! Christian Asmussen Madrid

PROPELLERVOGEL, DER Jan Locher, Thomas Hinke Madrid

TERMINAL Jörg Wagner Madrid

WOLLMOND Gil Alkabetz Madrid

NEXT GENERATION 2010 REGIE FILMWOCHEN

BOB Jacob Frey, Harry Fast Madrid, Buenos Aires

BOULE Björn Ullrich Madrid, Buenos Aires

CRONOLOGIA Rosana Cuellar Madrid, Buenos Aires

EGODYSTON Xenia Lesniewski Madrid, Buenos Aires

GELIEBTE Ingo J. Biermann Madrid, Buenos Aires

HINTERHOF Ana-Felicia Scutelnicu Madrid, Buenos Aires

ICH BIN’S, HELMUT Nicolas Steiner Madrid, Buenos Aires

KLEINE BRÖTCHEN Marcus Zilz Madrid, Buenos Aires

3 67 7


OH WEHE MIR Sermin Kaynak Madrid, Buenos Aires

OHNE ATEM Fabio Stoll Madrid, Buenos Aires

PARADISE LATER Ascan Breuer Madrid, Buenos Aires

VON HAUS ZU HAUS Friederike Guessefeld Madrid, Buenos Aires

STUMMFILME REGIE FILMWOCHEN

LETZTE MANN, DER Friedrich Wilhelm Murnau Buenos Aires

3 68 7


B E N U T Z E R S TAT I S T I K G E R M A N F I L M S W E B S I T E 2 0 1 0

MONAT VISITS PAGES PAGES PRO VISIT

Januar 61.157 139.784 2,29

Februar 54.663 144.897 2,65

März 59.337 170.396 2,87

April 58.757 137.861 2,35

Mai 59.673 127.609 2,14

Juni 54.754 124.396 2,27

Juli 51.996 116.163 2,23

August 49.569 117.216 2,36

September 50.003 150.700 3,01

Oktober 55.771 206.252 3,70

November 54.316 266.558 4,91

Dezember 41.675 194.348 4,66

300.000

250.000

200.000

150.000

100.000

50.000

0

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Visits

Pages

3 69 7


60.000,00 €

55.000,00 €

50.000,00 €

45.000,00 €

40.000,00 €

35.000,00 €

30.000,00 €

25.000,00 €

20.000,00 €

15.000,00 €

10.000,00 €

5.000,00 €

3 70 7

0,00 €

80.000,00 €

70.000,00 €

60.000,00 €

50.000,00 €

40.000,00 €

30.000,00 €

20.000,00 €

10.000,00 €

0,00 €

D I S T R I B U T I O N S U P P O R T 2 0 1 0

Förderungen nach Filmen

Förderungen nach Territorien

GELIEBTE CLARA

ALLE ANDEREN

ANONYMA – EINE FRAU IN BERLIN

BERLIN CALLING

DAS FREMDE IN MIR

DAS LEBEN IST ZU LANG

DAS LIED VON DEN ZWEI PFERDEN

DAS VATERSPIEL

DAS WEIßE BAND

DER KLEINE KÖNIG MACIUS

DER LETZTE SCHÖNE HERBSTTAG

DER MONDBÄR

DIE FRAU DES ANARCHISTEN

DIE FREMDE

DIE FRISEUSE

DIE JAGD NACH DEM SCHATZ DER NIBELUNGEN

DREI

HABERMANN

HEXE LILLI

JOHN RABE

JUD SÜß – FILM OHNE GEWISSEN

KIRSCHBLÜTEN-HANAMI

KONFERENZ DER TIERE

LIEBE MAUER

LIFE, ABOVE ALL

LISSI UND DER WILDE KAISER

MARIA, IHM SCHMECKT’S NICHT!

MEN ON THE BRIDGE

MULLEWAPP

NORDWAND

PIANOMANIA

RAMMBOCK

SHAHADA

SOUL KITCHEN

STURM

TANZTRÄUME

UNTER BAUERN

UNTER DIR DIE STADT

VINCENT WILL MEER

VISION – AUS DEM LEBEN DER HILDEGARD VON BINGEN

WÜSTENBLUME

ZWEIOHRKÜKEN

Argentinien

Argentinien/Chile/Peru/Uruguay

Belgien

Brasilien

Bulgarien

Chile

China

CIS-Staaten

CIS-Staaten/Baltikum

Estland

Frankreich

Hong Kong/Macau

Israel

Italien

Japan

Kolumbien

Kolumbien/Ecuador

Niederlande

Österreich

Schweden

Schweiz

Schweiz/Liechtenstein

Spanien

Südkorea

Taiwan

Türkei

USA

Vereinigtes Königreich

Daten Summe von Darlehen bewilligt

Daten Summe von Zuschuss bewilligt

Daten Summe von Darlehen bewilligt

Daten Summe von Zuschuss bewilligt


30.000,00 €

25.000,00 €

20.000,00 €

15.000,00 €

10.000,00 €

5.000,00 €

0,00 €

100.000,00 €

90.000,00 €

80.000,00 €

70.000,00 €

60.000,00 €

50.000,00 €

40.000,00 €

30.000,00 €

20.000,00 €

10.000,00 €

0,00 €

A Plus Films

Förderungen nach Verleih

Förderungen nach Weltvertrieb

ERG Film/DeQuan

Imagine Film

Daten Summe von Darlehen bewilligt

Daten Summe von Zuschuss bewilligt

Daten Summe von Darlehen bewilligt

Daten Summe von Zuschuss bewilligt

Archibald Films

ARP Sélection

AUD

Babilla Cine

BAC Films

Bitters End

Bodega Film

Cascade Film

Cine Colombia

Cinéart

Cinéart Netherlands

Cinecittà Luce

Cinemajestic

Cineplex

Cineworx

Compañia Cinematográfica de Chile

Corinth Films

Ephraim Gilad & Co.

Estinfilm

Filmcoopi

First Distributors

Flins y Pinículas

Golem Distribución

Impacto Chile

Joint Entertainment International

Jour2Fête

K Films

Karma Films

Lev Cinemas

Luxor Distribution

Maywin Media

Memento Films Distribution

Metrodome

Moonlight Films and Finance Company

Nonstop Entertainment

Old Face

Olive Films

Orlando Films

Ozen Film

Paradiso Entertainment

Poool Filmverleih

Serendip Filmes

Shapira Films

Stamm Film

Strand Releasing

Swallow Wings

TAG – Cultural Distribuidora de Filmes

The Cinema Guild

Verve Pictures

Acajou Film

Zeitgeist Films

Zeta Films SRL

Arri Media Worldsales

Zootrope Films

Atrix Films

Backup Films

Bavaria Film International

Beta Cinema

Celluloid Dreams

EEAP

EVA Entertainment

Films Boutique

Fortissimo

Freeway Entertainment

Inter Medya Hizmetleri Ticaret

Les Films du Losange

Memento Films International

Moneypenny Filmproduktion

Oval Filmemacher

Polaris Film Production

Ralf Westhoff Filmproduktion

Studio Canal

Telepool

TF1 International

The Match Factory

Trust Nordisk

Wide Management

Wildart Films/Oval Filmemacher

X Verleih AG

3 71 7


G E R M A N F I L M S K O N TA K T E

Mariette Rissenbeek

rissenbeek@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 15

Katherine Grzelak

grzelak@german-films.de

Tel. 089–59 97 87 21

Nicole Kaufmann

kaufmann@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 11

Martin Scheuring

scheuring@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 12

A U S L A N D S V E R T R E T U N G E N

3 72 7

Osteuropa

Simone Baumann

baumann@german-films.de

Tel. +49-3 41-96 36 80

Rom/Italien

Alessia Ratzenberger

ratzenberger@german-films.de

Tel. +39-06-48 90 70 75

Tokio/Japan

Tomosuke Suzuki

suzuki@german-films.de

Tel. +81-3-34 05 09 16

Petra Bader

bader@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 40

Angela Hawkins

hawkins@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 17

Michaela Kowal

kowal@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 22

Konstanze Welz

welz@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 13

New York/USA & Canada

Oliver Mahrdt

mahrdt@german-films.de

Tel. +1-2 12-7 14 01 00

Peking/China

Anke Redl

redl@german-films.de

Tel. +86-10-84 18 64 68

Buenos Aires/Argentinien

Gustav Wilhelmi

wilhelmi@german-films.de

Tel. +54-11-49 52 15 37

Julia Basler

basler@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 25

Barbie Heusinger

heusinger@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 24

Kim Liebeck

liebeck@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 16

Stephanie Wimmer

wimmer@german-films.de

Tel. 0 89 – 59 97 87 19

London/Großbritannien

Iris Ordonez

ordonez@german-films.de

Tel. +44-20-89 79 86 28

Madrid/Spanien

Stefan Schmitz

schmitz@german-films.de

Tel. +34-91-3 66 43 64


B I L D N A C H W E I S E

Titel DIE FREMDE (Foto © 2008 Independent Artists Filmproduktion/Manfred Horender)

Seite 6 Festival des deutschen Films in Paris

AUDI Festival of German Cinema in Australien

Seite 7 Focus Germany Empfang in Shanghai

Seite 8 Klaus Maeck, Fatih Akin bei den German Films Previews in Hamburg

Beim Encounters International Film Festival in Bristol (Foto © Marcus Crouch/Encounters 2010)

Seite 9 Beim German Films Brunch während German Currents in L.A. (Foto © Volker Corell)

Seite 16 POLL (Foto © Kordes & Kordes Filmproduktion)

HENRI 4 (Foto © Ziegler Film/Reiner Bajo)

Seite 17 DIE FRISEUSE (Foto © Constantin Film Verleih GmbH/Mathias Bothor)

Seite 18 PICCO (Foto © Markus Eckert)

ZWEIOHRKÜKEN (Foto © Warner Bros. Ent.)

Seite 19 VINCENT WILL MEER (Foto © Constantin Film Verleih GmbH)

Seite 20 UNTER DIR DIE STADT (Foto © Heimatfilm GmbH/Tom Trambow)

LIFE ABOVE ALL (Foto © Dreamer Joint Venture GmbH/Albrik, 2010)

Seite 21 MY JOY (Foto © ma.ja.de. fiction)

Seite 22 Next Generation 2010 (Foto © Birgit Heidsiek)

OH WEHE MIR (Foto © Sermin Kaynak)

Seite 23 BOB (Foto © Jacob Frey/Harry Fast)

Seite 24 IM ALTER VON ELLEN (Foto © Pandora Film)

DER GROSSE KATER (Foto © Neue Bioskop Film Produktions & Vertriebs GmbH)

Seite 25 DAS LETZTE SCHWEIGEN (Foto © Cine Plus/Lüthje & Schneider Film/Jan Rasmus Voss)

Seite 26 German Premiere von VINCENT WILL MEER in New York (Foto © Karin Kohlberg)

WOMB (Foto © Wolfgang Borrs)

Seite 27 DREI (Foto © X Verleih AG)

Seite 28 BOXHAGENER PLATZ (Foto © Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion)

DER ALBANER (Foto © Neue Schönhauser Filmproduktion GmbH)

Seite 29 ICH BIN’S. HELMUT (Foto © Nicolas Steiner)

Seite 30 THE EXTERNAL WORLD (Foto © DOR)

DIE 4. REVOLUTION (Foto © Sorin Dragoi)

Seite 31 JANE’S JOURNEY (Foto © Neos/Zacher)

Seite 32 DER KLEINE UND DAS BIEST (Foto © Studio Soi Ludwigsburg)

TANZTRÄUME (Foto © KH Krauskopf)

Seite 33 DIE FRAU MIT DEN 5 ELEFANTEN (Foto © Niels Bolbrinker/Filmtank/Mira Film)

Seite 34 DAS LIED IN MIR (Foto © teamWorx TV & Film GmbH 2010)

KINSHASA SYMPHONY (Foto © sounding images GmbH)

Seite 35 DIE KOMMENDEN TAGE (Foto © Ralf Braum)

Seite 36 DIE ENTBEHRLICHEN (Foto © Questionmark Entertainment)

KONFERENZ DER TIERE (Foto © Constantin Film Verleih GmbH)

3 73 7


I M P R E S S U M

Herausgeber:

German Films Service + Marketing GmbH

Zentrale München:

German Films Service + Marketing GmbH

Herzog-Wilhelm-Str. 16

80331 München

Tel. 089 – 59 97 87 0

Fax 089 – 59 97 87 30

Email: info@german-films.de

www.german-films.de

Verantwortlich:

Mariette Rissenbeek

Redaktion:

Angela Hawkins

Lektorat:

Caroline Kazianka

Gestaltung:

Werner Schauer, www.triptychon.biz

German Films bedankt sich bei den Hauptsponsoren, die uns 2010 unterstützten:

3 74 7

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine