Nachrichten 11 Nachrichten - Mortantsch

mortantsch.info

Nachrichten 11 Nachrichten - Mortantsch

Nachrichten

1

Inhalt:

Gemeindegeschehen

Vereinsleben

Kinder

Jubiläen

Vorschau

Lebensbaumüberreichung 2011

Restaurierung des Schwarz-Kreuzes durch

Frau Johanna Maria Rois

November 2011 Amtliche Mitteilungen Zugestellt durch POST.at


22 Gemeindegeschehen Mortantscher

Werte

Mortantscherinnen

und

Mortantscher,

liebe Jugend

und Kinder!

Ich möchte meinen Bericht mit dem derzeit

vieldiskutierten Thema „Gemeindestrukturreform“

beginnen.

Es gab schon mehrere Besprechungen und

Bürgermeisterkonferenzen. In unserer Gemeinde

beschäftigen wir uns ohnehin schon laufend mit

Verbesserungsmöglichkeiten in der Verwaltung und

in der Ausübung unserer Aufgaben. So wurden z.B.

alle Weganlagen im Gemeindegebiet erhoben und

nach Qualitätskriterien bewertet. Sämtliche

Straßenbeleuchtungskörper wurden erfasst, um

auch hier Einsparungspotentiale finden zu können.

Auch ein Kommunal - Audit wurde durchgeführt, in

dem viele Kennzahlen ermittelt wurden. Dadurch

können Gemeinden untereinander verglichen

werden.

Eine Kennzahl daraus ist, „Einwohner pro

Verwaltungsmitarbeiter“ – wie viele Bedienstete

betreuen wie viele Einwohner? Aufgrund der

durchschnittlichen Einwohnerzahlen der letzten 3

Jahre wurde ermittelt, dass 823 Einwohner pro

Mitarbeiter betreut werden.

Im Vergleich dazu:

Thannhausen 1.141 EW pro Mitarbeiter

Krottendorf 944 EW pro Mitarbeiter

Gutenberg 837 EW pro Mitarbeiter

Weiz 285 EW pro Mitarbeiter

Der Österreich-Schnitt liegt bei 526 Einwohnern pro

Verwaltungsmitarbeiter.

Dies bedeutet, dass wir weit über dem Österreich-

Schnitt liegen und sehr effizient arbeiten.

In den letzten Jahren haben wir die

Wasserversorgung mit dem Kauf der Findsenquelle

und der Errichtung des Hochbehälters in Haselbach

auf einen hohen Standard verbessert. Die

Abwasserentsorgung ist im gesamten

Gemeindegebiet weitgehend abgeschlossen.

Im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten haben

wir unser Straßennetz in guten Zustand versetzen

können und durch kontinuierlichen Ausbau der

Gehsteige die Sicherheit unserer Bevölkerung

verbessert. Die verkehrsberuhigende Zone rund um

das Gemeindeamt hat sich gut bewährt.

Sehr positiv ist die Verwertung des

Gemeindegrundstückes am Göttelsberg verlaufen.

Das Interesse war enorm und es gibt nur mehr ein

freies Grundstück. Es ist schön festzustellen, dass

vorwiegend junge Familien diese Baugründe

erworben haben und sich für Mortantsch entschieden

haben.

Abschließend darf ich über die Verleihung des schon

sehr traditionellen Geburtstagsbaumes an die

Neugeborenen des Schuljahrganges 2010/2011

berichten. Sehr erfreulich ist die hohe Anzahl von

26 neuen Erdenbürgern, welche am 16.10.2011 in

Anwesenheit ihrer Familien, insgesamt waren ca.

150 Personen anwesend, den nach dem keltischen

Baumkreis zugehörigen Lebensbaum überreicht

bekamen.

Diese positive Bevölkerungsentwicklung führt auch

dazu, dass unser Kindergarten 3-gruppig geführt

wird. 69 Kinder werden vom Kindergartenpersonal

bestens betreut. Auch die Kinder der Volksschule

sind gut in das neue Schuljahr gestartet und werden

von einem hervorragenden Lehrerteam gefördert.

IMPRESSUM: Herausgeber, Verleger u. Eigentümer: Gemeinde Mortantsch

Für den Inhalt verantwortlich: Bgm. Alois Breisler

Göttelsberg 160, Tel.: 03172/67550, Fax: 03172/67550-4

gde@mortantsch.steiermark.at

www.mortantsch.info


Nachrichten Gemeindegeschehen

3

Volksbegehren Bildungsinitiative

Eintragungsberechtigt sind alle Frauen und

Männer, die die österreichische

Staatsbürgerschaft besitzen, in einer Gemeinde

des Bundesgebietes den Hauptwohnsitz haben,

mit Ablauf des letzten Tages des

Eintragungszeitraums (10. November 2011) das

16. Lebensjahr vollendet haben, und vom

Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.

Stimmberechtigte, die ihren Hauptwohnsitz nicht

in dieser Gemeinde haben, benötigen zur

Ausübung ihres Stimmrechts eine Stimmkarte.

Eintragungen können an nachstehend

angeführten Tagen und zu folgenden Zeiten

vorgenommen werden:

Donnerstag, 3. November 2011, von

8.00 bis 16.00 Uhr

Freitag, 4. November 2011, von

8.00 bis 16.00 Uhr

Samstag, 5. November 2011, von

8.00 bis 10.00 Uhr

Sonntag, 6. November 2011, von

8.00 bis 10.00 Uhr

Montag, 7. November 2011, von

8.00 bis 20.00 Uhr

Dienstag, 8. November 2011, von

8.00 bis 20.00 Uhr

Mittwoch, 9. November 2011, von

8.00 bis 16.00 Uhr

Donnerstag, 10. November 2011, von

8.00 bis 16.00 Uhr

Aus dem Gemeinderat

Anlieferung von Biomüll bei

Kompostieranlage

EDER - Mortantsch

In letzter Zeit wurde festgestellt, dass

vermehrt Bio-Müll bei der

Kompostieranlage EDER in Mortantsch

unberechtigt angeliefert wurde.

Dazu wird folgendes mitgeteilt:

Bio-Müll wird auf Wunsch ausschließlich

von Hr. Eder alle 2 Wochen freitags

abgeholt.

Die Verrechnung erfolgt ebenfalls über

Hr. Eder direkt, wobei für die Entleerung der

Biomülltonne jeweils 8,— Euro verrechnet

werden.

Die Biomülltonne wird für diesen Zweck

von der Gemeinde Mortantsch gratis zur

Verfügung gestellt.

Direkt bei der Kompostanlage Eder darf nur

Grün- und Strauchschnitt angeliefert

werden. Vorherige Anmeldung unter

03172/67351 erbeten!

In der Sitzung am 26.8.2011 wurden folgende Beschlüsse einstimmig gefasst:

Beschlussfassung über den Verkaufspreis von 66,— Euro pro m² für das Gemeindegrundstück am

Göttelsberg (Mehrheitsbeschluss ÖVP und SPÖ)

Beschlussfassung über die Ausgliederung der Personalverrechnung über einen Nutzungs-, Wartungsund

Dienstleistungsvertrag „Public-ware_HR“ der Firma Comm-Unity EDV GmbH, Lannach.

(einstimmig)

Beschlussfassung über die Dienstverhältnisse der Kindergartenpädagoginnen

Frau Maria Hiebler, Frau Melanie Siegl, Frau Rosemarie Hutter und Frau Sabine Weberhofer.

(einstimmig)


44 Gemeindegeschehen Mortantscher

Liebe Mitbürgerinnen!

Liebe Mitbürger!

Landessieger

„Was man gern macht macht man gut!“ - dieser

Slogan bewahrheitete sich wieder einmal.

Bei der steirischen Honigprämierung in Gratkorn

landete Franz Hausleitner aus Leska-Ost einen

vollen Erfolg.

Obwohl es erst seine 1.Teilnahme an dieser

Bewertung war, erzielte er auf Anhieb eine

Goldmedaille in der Kategorie Waldhonig mit Tanne.

Herzlichste Gratulation dem neuen Landessieger!

Tauernhöhenweg-Diashow

von Herbert Raffalt

Waren es in den vergangenen Jahren immer wieder

Vorträge die uns die Berge der Welt nach Mortantsch

brachten, zeigte uns Herbert Raffalt Ende September

einen vielbeachteten und gut besuchten Vortrag über

die Bergwelt der Heimat.

Unter dem Titel „Tauernhöhenweg-zu Fuß über den

Alpenhauptkamm“ zauberte der Chef der Alpinschule

Schladming atemberaubende Bilder und

stimmungsvolle Eindrücke auf die Leinwand.

Eindrucksvoll kommentierte er seine Bildreise vom

Gipfel des Dachsteins über die Urlandschaft der

Alpen mit seinen hochalpinen Übergängen bis hin

zum Gipfel des Großglockners.

Wieder einmal ist es Peter Reitbauer gelungen, einen

perfekten Bergsteiger und Fotografen nach

Mortantsch zu bringen.

Ihr Vizebürgermeister Silvester Stanzer


Gemeindegeschehen

Nachrichten

5

Förderungen der Gemeinde

Förderung von „Biomasse Kleinfeuerungsanlagen“

und Wärmepumpen

> 1. Förderungen für Festbrennstoffkessel

(Holzvergaser): EURO 220,—

> 2. Förderungen für automatische Anlagen

(Pellets u. Hackschnitzel): EURO 365,—

> 3. Förderungen für Wärmepumpen:

EURO 220,—

Solar- und Photovoltaikförderungen

> Die Gemeinde Mortantsch, fördert die Errichtung

von Solaranlagen mit EURO 37,00 pro m²

(Obergrenze EURO 2000,00).

> Photovoltaikförderungen: Die Gemeinde

Mortantsch hat in der Gemeinderatssitzung

vom 20.06.2011 beschlossen, dass die Errichtung

von Photovoltaikanlagen mit EURO 250,00 pro

kWp gefördert wird (Obergrenze EURO 2000,00).

Zuschuss zu mehrtägigen

Schulveranstaltungen

> Höhe der Förderung: EURO 30,— pro Kind und

Schuljahr (bis zur 9. Schulstufe).

Zuschuss zum Fahrtsicherheitstraining

> Im Rahmen der Führerscheinausbildung PKW

Mehrphase erhalten Gemeindebürger/innen einen

Zuschuss zum Fahrsicherheitstraining iHv.

EURO 65,—.

Zuschuss für die Befestigung der Hauszufahrt

> werden mit 20 % der Rechnungssumme, max.

mit EUR 400,— gefördert.

Zuschuss zum Musikunterricht

> erfolgt mit 50 % der bezahlten Summe. Alle

Musikschüler, die die Musikschule Weiz besuchen,

wird der Zuschuss v. 50 % gleich direkt an die

Stadtgemeinde Weiz bezahlt.

Familiensaisonbadekarten

> Die Gemeinde Mortantsch subventioniert die

Familiensaisonbadekarte mit EUR 22,—.

Förderung eines E-Fahrrads

> Die Gemeinde Mortantsch fördert die

Anschaffung eines Pedelc (E-Fahrrad) mit

EURO 100,—.

Weitere Infos unter

www.mortantsch.info/

index.php?modus=Verwaltung&tabelle=foerderung

oder im Gemeindeamt

Heizkostenzuschuss

Winter 2011/2012

des Landes Steiermark

Die Steiermärkische Landesregierung hat für

einkommensschwache Haushalte einen Heizkostenzuschuss

in Höhe von EUR 120,- für

Ölheizungen und EUR 100,-- für Heizungen mit

sonstigen Brennstoffen beschlossen.

Die Förderaktion läuft seit 17. Oktober

2011 und dauert bis 16. Dezember 2011.

Anträge sind wie im vergangenen Jahr im

Gemeindeamt zu stellen.

Anspruchsberechtigt sind alle in der

Steiermark wohnhaften Personen, die keinen

Anspruch auf die Wohnbeihilfe NEU haben

und deren Haushaltseinkommen die

nachfolgenden Grenzen nicht übersteigt

(Achtung, bei 14 Gehältern auf Netto-

Jahreseinkommen umrechnen und

durch 12 dividieren!):

Alleinstehende Personen:

EURO 926,00

Ehepaare bzw. Haushaltsgemeinschaften:

EURO 1.388.00

Alleinerzieher:

EURO 926,00

Erhöhungsbeitrag pro familienbeihilfebeziehendem

Kind:

EURO 143,00

>Bei Überschreitung der o.g. Grenzen ist

eine Antragstellung nicht möglich!

Bitte bringen Sie den letzten

Pensionsabschnitt bzw. Einkunftsnachweis,

bei minderjährigen Kindern Nachweis über

den Bezug der Familienbeihilfe, bei

KontoinhaberInnen die Kontonummer,

Nachweis der Heizungsart (baubehördlicher

Bewilligungsbescheid, oder Bestätigung des

Öllieferanten, oder Bestätigung der

Hausverwaltung/des Hauseigentümers),

sowie Brennstoffrechnung oder

Heizkostenrechnung.


66 Gemeindegeschehen Mortantscher

Sehr geehrte

Mortantscherinnen und

Mortantscher,

geschätzte Bäuerinnen

und Bauern,

liebe Jugend!

Für die bäuerliche Bevölkerung geht ein sehr

arbeitsreiches Jahr in die Endphase.

Die Arbeiten auf unseren Wiesen, Äckern und Gärten

sind weitgehend abgeschlossen.

Die nächsten Monate werden von den meisten

Bauern für Arbeiten in der Forstwirtschaft genutzt.

Der Wald hat nicht nur ökonomisch, sondern auch

von ökologischer Sicht größte Bedeutung.

Mit dem internationalen Jahr des Waldes 2011 wird

die vielfältige Bedeutung des Waldes noch stärker

in den Mittelpunkt gerückt. Holz ist der älteste

Rohstoff der Erde. Er dient als erneuerbare Energie,

Schutzwald, Wasserspeicher, Lebensraum für Tiere,

sowie als Naherholungsraum.

Laut einer aktuellen Studie erwies sich der Wald als

ein noch größerer CO2-Speicher und Klimaschutz-

Faktor, wie bisher angenommen.

Weltweit schlucken die Wälder rund 2,4 Mrd. t

Kohlenstoff pro Jahr, das entspricht 8,8 Mrd. t CO2.

Derzeit sind weltweit in knapp 4 Mrd. ha Wald mehr

als 860 Mrd. t Kohlenstoff gespeichert.

Dank einer nachhaltigen Bewirtschaftung unserer

Wälder wird dieses Naturjuwel WALD auch für

künftige Generationen sichergestellt sein.

Getrübt wird diese Statistik durch die zahlreichen

Unfälle in unseren Wäldern bei Durchforstungs- und

Schlägerungsarbeiten.

Im Jahr 2010 ereigneten sich in Österreichs Wälder

1025 Forstunfälle, 18 davon endeten tödlich.

Für Waldbesitzer, die bei schweren Forstarbeiten

nicht so viel Erfahrung haben, ist zu überlegen, was

kann ich selber machen und welche Arbeiten

überlasse ich den Profis.

DENN - SICHERHEIT GEHT VOR!

Euer Gemeinderat

BKR Peter Schlagbauer

>> ACHTUNG!!!


Nachrichten Gemeindegeschehen

7


88 Gemeindegeschehen Mortantscher

Liebe MortantscherInnen!

Das vierte Mortantscher Ferienprogramm wurde von

den Kindern der Gemeinde auch heuer wieder sehr

gut angenommen.

Den Anfang machte ein Erlebnistag bei der

Feuerwehr in Weiz. Dort wurde gezeigt was die

Feuerwehr bei Bränden oder Unfällen macht,

außerdem konnten die Kinder die

Feuerwehrfahrzeuge bestaunen und mit ihnen sogar

mitfahren.

Selbstverständlich durfte das Fußballtraining am

Sportplatz Literwirt nicht fehlen. Robert Paier und

Christian Kahr trainierten mit den fußballbegeisterten

Mädchen und Burschen.

Eine Tenniswoche auf der Anlage des UTC

Mortantsch wurde von der Tennisschule Rüdiger

Wagner abgehalten.

Weiters gab es einen Spielenachmittag mit Ludwig

Fasching und Robert Kalcher. Spielerisch wurde den

Kindern vermittelt, wie wichtig Bewegung im Leben

ist.

Ein besonderes Programm für die Kinder haben sich

die JägerInnen von Mortantsch für das heurige

Sommerferienprogramm einfallen lassen.

22 Kinder haben sich beim Harlbauer in Leska

getroffen und gemeinsam mit den JägerInnen

wurden Nistkästen gebaut.

Die Kinder haben mit großer Begeisterung

gehämmert und geschraubt und bereits nach kurzer

Zeit sind Nistkästen für verschiedene Vogelarten

entstanden. Den Kindern wurde nicht nur der Bau

eines Nistkasten gezeigt, sie wurden auch über das

richtige Anbringen und die entsprechende Pflege

aufgeklärt.

Nach soviel Arbeit schmeckte die gemeinsame Jause

besonders gut. Nach der Arbeit kommt das Spiel

und die Mädchen und Buben tobten sich bei

„Fledermaus und Motte“ und vielen anderen

gemeinsamen Spielen aus.

Am Abend ging es dann mit den JägerInnen auf den

Hochsitz um heimische Wildtiere zu beobachten.

Nachdem der Ansitz mitten in der Rehbrunft

stattfand, wurden ganz besondere Beobachtungen

gemacht.

Nach der Rückkehr vom Hochsitz warteten bereits

die Eltern auf ihre Kinder. Sie zeigten stolz ihre

Nistkästen und berichteten begeistert über die vielen

Eindrücke und Aktivitäten des Nachmittags.

Ein herzlicher Weidmanns Dank an die Familie

Harlbauer für die Vorbereitung der Bretter und die

Möglichkeit das Sommerferienprogramm im

heurigen Jahr auf ihrem Bauernhof durchzuführen.


Nachrichten Gemeindegeschehen

9

Es war sowohl für die Jägerschaft als auch für die

Kinder ein sehr aktiver Nachmittag der im nächsten

Jahr sicherlich wieder stattfinden wird.

Der Verein für Jagd und Naturpflege Mortantsch unter

Obmann Hans Schaffler ist schon seit Jahren für

eine positive Öffentlichkeitsarbeit bemüht. An der

ständig steigenden Zahl der Kinder ist ersichtlich,

dass sich diese Aktivitäten positiv auswirken.

Zum Abschluss des Ferienprogrammes

fuhren wir mit dem

Fahrrad nach Dürntal um die

Grasslhöhle zu besichtigen.

(Bericht v. Susanna Reisinger)

Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Mitwirkenden

bedanken.

GR Herbert Frieß

10 Jahre Nordic Walking

in der Gemeinde Mortantsch

Zum 10 Jahres Jubiläum der Gruppe Nordic Walking

in Göttelsberg wurde eine Wanderung um den

Kuruzzenkogel veranstaltet. Zuerst wanderten wir zur

Schau-Gärtnerei Wagner, wo es eine Kräuterführung

mit erfrischenden Kräuterdrinks gab. Weiter ging es

über Schloss Kapfenstein zur Kuruzzenschenke, wo

dann ausgiebig gejausnet und Sturm verkostet

wurde.

Nordic Walking die gesunde Bewegungsform für jede

Altersgruppe wird von uns wöchentlich zweimal

ganzjährig durchgeführt. Einsteiger sind bei uns

jederzeit herzlich willkommen.

Christoph Harb

Kinderfussballtraining

Auch in der Hallensaison findet ein

wöchentliches Kinderfussballtraining für

Kinder ab 5 Jahren statt.

Beginn: Montag, 14.11.2011

um 17.00 Uhr

in der Mehrzweckhalle


10 Gemeindegeschehen

Mortantscher

Hallo, wie geht´s?

Auch Fr. OSR Stockner folgte der Einladung der Organisatoren Manfred Weber, Manfred Schaffler und

Manfred Wünscher, um zu sehen, was aus den ehemaligen Tafelklasslern geworden ist.

Der PC-DOKTOR aus Weiz

Sein 5 jähriges Jubiläum feiert der PC-Doktor mit tollen Angeboten und Aktionen!

Neben den günstigen Dienstleistungen wie EDV-Beratung, Reparatur, Aufrüstung

sowie Wartung Ihrer EDV-Anlage bietet der PC-Doktor unter anderem auch Laptops

schon ab EUR 350.— an. Weiters werden Standrechner individuell für Sie

zusammengestellt und eingerichtet. Die Computerkurse für Anfänger und

Fortgeschrittene wurden in den letzten Jahren gerne in Anspruch genommen und

werden nun schon ab EUR 300.— angeboten. Erstmals gibt es heuer auch die

Möglichkeit sich seine eigene „Homepage“ vom PC-Doktor herstellen zu lassen.

Um Kunden den oft mühsamen Weg ins Geschäftslokal zu ersparen, arbeitet der

PC-Doktor im ganzen Bezirk Weiz nach dem Motto: „KOMMEN SIE NICHT ZU UNS,

WIR KOMMEN ZU IHNEN“! Für Fragen steht Ihnen das PC-Doktor-Team telefonisch,

wie auch per Mail gerne zur Verfügung.

Schulaktion (bis 15.11.2011):

ASUS X Series 15,6" LED TFT Notebook

2x 2.30GHz Prozessor, 4096MB Ram,

320GB Festplatte, ATI Mobility Radeon

HD 5470 512MB Grafik, HDMI,

Card Reader, Windows 7 HP,

24 Monate Garantie

EUR 429 .—

Klassentreffen

Unter diesem Motto fand am 18. Juni ein 40-jähriges Schülertreffen der Klasse 1a des Jahrganges 1971/72

der Volksschule Mortantsch statt. Nach einer interessanten Besichtigung des Schulgebäudes war bis in

die späten Abendstunden ausreichend Zeit, sich an die gute alte Schulzeit zu erinnern und über das Leben

danach zu plaudern.

PC-Doktor

Stefan Haas

Tel.: 0664/4649179 od. stefan.h@gmx.info


Nachrichten Vereinsleben

11

ARGE BAUERN UM WEIZ

700 Eier zum Frühstück…..

Ein voller Erfolg war am 1. Oktober das

„Bauernfrühstück“ der ARGE Bauern um Weiz, das

am Südtirolerplatz stattgefunden hat.

So ließen sich auch viele Mortantscher und

Mortantscherinnen eine herzhaftes Frühstück

schmecken.

Bei der Eierspeis mit Speck oder Kernöl, zubereitet

auf offenem Feuer von Sepp Tändl, Peter

Schlagbauer und Michael Hutter war die

Warteschlange stets lange, aber auch beim Sterz

mit Milchsuppe, Käse- Schinkenteller oder

Germgebäck mit frischer Bauernbutter konnte man

sich gut stärken.

Die Mortantscher Bäuerinnen sorgten inzwischen für

frischen Kaffee, Tee oder Kakao. Auch

Milchprinzessin Anita Tändl leistete mit ihrem

Milchkorb Aufklärungsarbeit bei den Gästen zum

Thema österreichischer Milchprodukte.

Rosemarie Ederer

Mortantscher Gewinner beim Herbstfest der

ÖVP Bezirk Weiz

Aus unserer Gemeinde gewann heuer beim

Herbstfest der ÖVP in Thannhausen Frau Johanna

Kuchler aus Götzenbichl ein Fahrrad.

v.l.n.r.: GR Josef Rauchenberger,

Johanna Kuchler u. Bgm. Alois Breisler

ESV Leska bei „Guat leb`n“

Der ESV Leska führte heuer sein vereinsinternes

Herbstturnier als Straßenturnier auf der

Zufahrtsstraße zum Therapiebauernhof „Guat leb`n“

in Leska durch. Bei hervorragendem Herbstwetter

und guter Laune wurden die Sieger dieses Turniers

ermittelt!

Als Mitorganisator waren die Betreiber des

Therapiebauernhofes Hr. Hans Brückler (Nussi)

sowie Frau Dr. Walburga Siebenhofer eifrig mit ihrem

Team am guten Gelingen der Veranstaltung beteiligt!

Wir wurden nicht nur mit Getränken bestens versorgt,

sondern auch mit einer Gulaschsuppe, die vom

Nussi auf einer offenen Feuerstelle zubereitet wurde,

nach der Siegerehrung verwöhnt.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung kommt den

Menschen mit Behinderung und Tieren von „Guat

leb`n“ zugute! Hans (Nussi) sowie Burgi bedanken

sich recht herzlich bei den Teilnehmern für diese

schöne Veranstaltung und die Spende an den Verein!

Auch wir vom ESV Leska schließen uns diesem

Danke an und wünschen allen Stocksportlern ein

„Stock Heil“ für die kommende Wintersaison!

Der Obmann

Peter Krones


12 Vereinsleben Mortantscher

Jugendfest

Am 9. und 10. Juli fand das traditionelle Jugendfest

der LJ Leska statt. Zum Glück spielte das Wetter

mit und so wurde das Fest ein voller Erfolg. Am

Samstag sorgten Styria Consort für eine

Spitzenstimmung und am Sonntag wurde der

Frühschoppen von den „Weizer Buam“ umrahmt.

Teichalmtreffen

Da heuer am 24. Juli leider Schlechtwetter

herrschte, wurde das jährlich Teichalmtreffen auf den

30. Juli verschoben. Trotz der Kälte ließen es sich

die vielen Leute nicht entgehen, auf die Teichalm zu

kommen. Einen fixen Aufgabenbereich hat dabei

auch die LJ Leska zu erfüllen. So wie jedes Jahr,

waren wir gemeinsam mit der Ortsgruppe von

Koglhof für die Hauptschank verantwortlich.

Ansonsten betreuten wir noch die

Geschicklichkeitsspiele, doch leider waren diese

wegen des starken Windes zu gefährlich. Trotzdem

war das heurige Teichalmtreffen wieder mal ein

Riesenspaß.

Ausflug nach Siofok

Unser diesjähriger Jugendausflug im August ging

nach Ungarn, Siofok.

Es war immer schönes Wetter und so konnten wir

uns am schönen Plattensee abkühlen. Und wer in

Siofok das Nachtleben kennt, der weiß auch, dass

der Spaß sicherlich nicht zu kurz kam.

Maibaumumschneiden

„Baum fällt“ hieß es am 20. August bei Lisbeth

Konrad. Denn natürlich wird der

Landjugendmaibaum, der jedes Jahr bei einem

anderen Mädchen aufgestellt wird, auch wieder

umgeschnitten. Nach dem Umschneiden konnten

sich alle bei einer leckeren Jause stärken.

Straßenstockturnier

Am 11. September fand zum zweiten Mal das

Straßenstockturnier der LJ Leska am Steinberg statt.

Insgesamt nahmen 21 Teams, die jeweils aus vier

Personen bestanden, teil. Für gute Unterhaltung

sorgten „Ferdl und seine Musikanten“. Zu Mittag

konnte man sich mit einem guten Schnitzel stärken.

Die LJ Leska bedankt sich bei allen Sponsoren und

den Anrainern, die dieses Turnier ermöglicht haben.


Nachrichten

Kinder

13

Mondgruppe: Sabine Weberhofer,

Kindergartenpädagogin

Elfi Frieß,

Kinderbetreuerin

Kindergarten Mortantsch

Wir stellen uns vor:

Sonnengruppe: Rosemarie Hutter,

Kindergartenpädagogin

Ramona Tödtling, Kinderbetreuerin

Maria Weissenbacher, Kinderbetreuerin

Sternengruppe: Melanie Siegl, Kindergartenpädagogin

Maria Hiebler, Kindergartenpädagogin

Manuela Ebner, Kinderbetreuerin

Wir dürfen in diesem Kindergartenjahr insgesamt

69 Kinder aufgeteilt auf 3 Gruppen begrüßen. Aus

der Karenz zurückgekehrt sind Melanie Siegl und

Maria Hiebler, die jeweils zu 50% im Kindergarten

tätig sind.

Seit September 2011 ist Sabine Weberhofer die

neue Kindergartenleiterin.

WIR FREUEN UNS AUF EIN AUFREGENDES KINDERGARTENJAHR 2011/2012!


14 Kinder / Jubiläen Mortantscher

WWir freuen uns über unsere neuen Erdenbürger!!

Emely Harrer, Göttelsberg, mit Eltern

Lisa Harrer u. Patrik Gutkauf

Jakob Walter Marchat, Göttelsberg, mit Eltern

Andrea u. Heinz Marchat

Bürgermeister und Gemeindevertretung gratulieren

herzlichst zur Goldenen Hochzeit

Maria u. Friedrich Loder, Göttelsberg

Goldene Hochzeit

Martin Krones, Göttelsberg, mit

Eltern Andrea Krones u.

Claus Ederer

Margareta u. Josef Schwarz, Göttelsberg

Goldene Hochzeit

Bürgermeister und Gemeindevertretung gratulieren

herzlichst zur Diamantenen Hochzeit

Zäcilia u. Johann Frieß, Göttelsberg

Diamantene Hochzeit

Berta u. OSR Josef Pammer, Göttelsberg

Diamantene Hochzeit


Nachrichten Geburtstage

15

Juliana Rozic

Göttelsberg 42, 81 J.

Ingeborg Nöhrer

Göttelsberg 78, 83 J.

OSR Maria Stockner

Haselbach 26, 85 J.

Juliana Mauthner

Göttelsberg 11, 89J.

Bürgermeister und Gemeindevertretung gratulieren

herzlichst zum Geburtstag

Anna Maria Schalk

Göttelsberg 153, 81 J.

Peter Gruber

Leska-Ost 30, 83 J.

Christine Wünscher

Haselbach 3, 85 J.

Peter Hofer

Steinberg 33, 95 J.

nähere Infos unter

www.energieregion.at

Johann Wünscher

Leska 16, 81 J.

Alfred Wimmer

Göttelsberg 32, 83 J.

Alois Birnstingl

Götzenbichl 36, 85 J.

Alois Buchgraber

Steinberg 39, 82 J.

Anna Macher

Göttelsberg 177, 84 J.

Max Fleck

Göttelsberg 88, 85 J.

Maria Gruber, Leska 30, 80 J.

Christine Birbacher, Göttelsberg 16, 82 J.

Anna Rainer, Hafning 21, 87 J.

Anna Pösinger, Mortantsch 45, 94 J.

Pfarrer Anton Rier,

Haselbach 41, 82 J.

Anna Weissenbacher

Leska 14, 84 J.

Johann Ederer

Leska 1, 87 J.


07.11. O B M Ä N N E R T R E F F E N

>>nächster Abfuhrtermin für

Restmüll- u. Gelbe Säcke:

>Montag, 5. Dez. 2011

>>nächster Termin für Sperr- u.

Sondermüll:

Freitag, 2. Dez. 2011,

8-17 Uhr

Samstag, 3. Dez. 2011,

8-11 Uhr

Vorschau orschau

04.12. Singkreis Steinberg - Adventkonzert, Mehrzweckhalle

10.12. Seniorennachmittag

11.12. Hobs scho g´hört - Christkindlmarkt

26.12. LJ Leska – Theater, Mehrzweckhalle

27.12. ÖVP Mortantsch - Preisschnapsen, GH Jägerwirt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine