Buch Grünewald

webbewerb2010.de

Buch Grünewald

48

Kölner Mädchen und Jungen entdecken jüdische Spuren… Kommt mit!

Worterklärungen

Antisemitismus » Abneigung und Feindseligkeit gegen Juden, besonders

unter den Nationalsozialisten

Bar Mizwa » hebräisch für „Sohn des Gebots“: Feier im Familienkreis und

in der Synagoge, bei der ein 13-jähriger jüdischer Junge aus der Thora

vorliest und religionsmündig wird

Deportation » gewaltsamer Abtransport gegen den Willen der Betroffenen;

meistens im Zusammenhang mit KZ gebraucht

Geheime Staatspolizei » auch Gestapo abgekürzt: Polizeibehörde im Nationalsozialismus,

die rücksichtslos alle Gegner des Regimes verfolgte,

einsperrte oder tötete

Golem » hebräisch für „Ungeformtes“, „Ungebildetes“: nach einer jüdischen

Legende eine menschenähnliche starke Gestalt, die aus Lehm und

Ton künstlich gebildet wurde, um den böhmischen Juden in Notzeiten zu

Hilfe zu kommen

Holocaust » griechisch für „Brandopfer“: bezieht sich auf Massenvernichtung,

auf die Ermordung von 6 Millionen Juden während des Nazi-

Terrors

Kippa » Kopfbedeckung für männliche Besucher der Synagoge oder des

jüdischen Friedhofs als Zeichen des Respekts

Konzentrationslager » auch abgekürzt „KZ“: Gefangenen- und Zwangsarbeitslager

ab 1941 für angebliche Gegner des Nationalsozialismus, in

denen sie eingesperrt, gedemütigt, gefoltert und umgebracht wurden

Koscher » hebräisch für „rein“, „geeignet“: bezeichnet Speisen oder Verhaltensweisen,

die nach dem jüdischen Gesetz erlaubt sind. So müssen etwa

Fleisch- von Milchprodukten getrennt zubereitet und gegessen werden

Mesusa » Gebetshülle, die am Türpfosten angebracht wird und die das

wichtigste Gebet „Höre Israel…“ enthält, das der gläubige Jude mehrmals

am Tag beten soll

Kölner Mädchen und Jungen entdecken jüdische Spuren… Kommt mit!

Nationalsozialismus » Zeit von der Machtergreifung Hitlers (1933) bis

zum Ende des 2. Weltkrieges (1945), in der Willkür und Judenhass regierten

NSDAP » Abkürzung für „Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei“,

politische Partei mit dem Programm des Nationalsozialismus, deren Vorsitzender

seit 1921 Adolf Hitler war und die von 1933 bis 1945 die einzig

zugelassene Partei war. Nach dem Krieg wurde sie als verbrecherische

Organisation verboten

Pogromnacht » „Pogrom“ kommt aus dem Russischen für „zerstören“;

auch „Reichskristallnacht“ genannt: in der Nacht vom 9. auf den

10.11.1938 ließen die Nationalsozialisten alle deutschen Synagogen

plündern und niederbrennen und die jüdischen Geschäfte zerstören

Sederabend » am Vorabend von Pessach versammelt sich die jüdische

Familie, um bei einem Festmahl mit bestimmten Gebeten und Liedern an

den Auszug der Israeliten aus Ägypten zu erinnern

SS » Abkürzung für „Schutzstaffel“ der NSDAP: besonders brutale Organisation,

die die angeblichen Gegner des Regimes verhaftete und bestrafte

Thora » hebräisch für „Lehre“, „Gesetz“: eine wichtige, mit der Hand

geschriebene Schriftrolle, die die fünf Bücher Moses enthält und in einem

Schrein hinter einem Vorhang in der Synagoge aufbewahrt wird. Sie ist

den Juden heilig, da sie auf Gottes Willen beruht

Zeitzeugen » Menschen, die den Nazi-Terror überlebt haben und noch

darüber berichten (wollen)

49

Ähnliche Magazine