Juli - Schibri-Verlag

schibri.de

Juli - Schibri-Verlag

UECKERMÜNDER

STADTREPORTER

AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER STADT UECKERMÜNDE

kostenlos und monatlich

Jahrgang 16 ISSN 1439-1465 Dienstag, der 10. Juli 2012 Nr. 07


Ueckermünder Stadtreporter - 2 - Nr. 07/12


Nr. 07/12 - 3 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

DIE BÜRGERMEISTERIN GRATULIERT

ZUM

GEBURTSTAG

10.07. Frau Ingeborg Böttcher zum 84. Geburtstag

Herr Werner Fengler zum 75. Geburtstag

Herr Peter Heinrich zum 70. Geburtstag

Frau Helga Kraatz zum 77. Geburtstag

Frau Martha Meinhold zum 85. Geburtstag

Herr Günter Pöppke zum 74. Geburtstag

Frau Christa Schäffner zum 73. Geburtstag

Frau Waltraut Schultz zum 72. Geburtstag

11.07. Frau Gisela Buth zum 82. Geburtstag

Herr Hermann Krüger zum 90. Geburtstag

Herr Dietrich Radloff zum 81. Geburtstag

Frau Gisela Weinhart zum 71. Geburtstag

12.07. Herr Peter Berndt zum 70. Geburtstag

Frau Elli Brückner zum 77. Geburtstag

Herr Hermann Chinow zum 76. Geburtstag

Frau Helgard Christen zum 80. Geburtstag

Herr Edgar Deckars zum 84. Geburtstag

Frau Margarete Klotz zum 89. Geburtstag

Frau Ilse Lemke zum 73. Geburtstag

Herr Jürgen Lubbe zum 72. Geburtstag

Herr Peter Müller zum 70. Geburtstag

13.07. Herr Richard Sobotta zum 82. Geburtstag

Frau Anna Sprenger zum 73. Geburtstag

14.07. Frau Irmgard Haack zum 81. Geburtstag

15.07. Herr Georg Kruse zum 83. Geburtstag

Herr Willi Manthey zum 74. Geburtstag

16.07. Frau Regina Kaminski zum 82. Geburtstag

Herr Rudolf Lück zum 79. Geburtstag

Herr Gerhard Papke zum 76. Geburtstag

17.07. Frau Brunhild Lange zum 72. Geburtstag

Frau Elsa Liedtke zum 91. Geburtstag

Herr Lutz Tosch zum 77. Geburtstag

18.07. Frau Brigitte Klimek zum 75. Geburtstag

Frau Rose-Marie Koch zum 80. Geburtstag

Herr Dieter Schmidt zum 71. Geburtstag

Frau Hildegard Schultz zum 86. Geburtstag

Frau Sigrid Tennert zum 73. Geburtstag

Herr Karl-Heinz Zieke zum 83. Geburtstag

19.07. Herr Gerhard Behrend zum 86. Geburtstag

Herr Harry Bluhm zum 78. Geburtstag

Frau Brigitta Chinow zum 72. Geburtstag

Frau Brunhilde Lübke zum 71. Geburtstag

Frau Bärbel Marin zum 75. Geburtstag

20.07. Frau Rosemarie Baatz zum 71. Geburtstag

Frau Adelheid Lemke zum 75. Geburtstag

Frau Ingelore Rupp zum 75. Geburtstag

Frau Brigitte Schulze zum 70. Geburtstag

21.07. Herr Uwe Blask zum 70. Geburtstag

Frau Jutta Höppner zum 71. Geburtstag

Frau Gertraud Kupczyk zum 82. Geburtstag

Herr Horst Lange zum 78. Geburtstag

Herr Hans Walleck zum 73. Geburtstag

22.07. Frau Hannelore Gerth zum 75. Geburtstag

Herr Heinz Schütz zum 76. Geburtstag

Frau Helga Sperbeck zum 82. Geburtstag

Frau Lieselotte Stauch zum 77. Geburtstag

23.07. Frau Elfriede Bretschneider zum 70. Geburtstag

Herr Manfred Lewin zum 78. Geburtstag

Herr Oswald Rollik zum 81. Geburtstag

24.07. Frau Margarete Michael zum 84. Geburtstag

Herr Erwin Pionke zum 76. Geburtstag

Herr Hans Schieke zum 85. Geburtstag

Frau Ingrid Schneider zum 76. Geburtstag

Frau Erika Tagge zum 72. Geburtstag

25.07. Herr Erich Pietz zum 73. Geburtstag

Herr Gerhard Schultz zum 75. Geburtstag

Herr Peter Westphal zum 73. Geburtstag

26.07. Herr Robert Bahnweg zum 80. Geburtstag

Herr Wolfgang Bauhaus zum 70. Geburtstag

Frau Elfriede Beyer zum 84. Geburtstag

Frau Irma Gawlas zum 76. Geburtstag

Herr Friedrich Meinel zum 83. Geburtstag

Herr Rudolf Pokorra zum 77. Geburtstag

Frau Käte Schmeling zum 91. Geburtstag

Frau Eva Sroka zum 77. Geburtstag

Herr Rudi Stuth zum 73. Geburtstag

27.07. Herr Siegfried Bercke zum 72. Geburtstag

Herr Günter Böhm zum 75. Geburtstag

Herr Rudolf Herz zum 78. Geburtstag

Frau Ingrid Rhein zum 72. Geburtstag

28.07. Herr Hans-Eberhard Albrecht zum 77. Geburtstag

Herr Heinz Anders zum 84. Geburtstag

Frau Annemarie Bretzlaff zum 79. Geburtstag

Frau Anna-Maria Freyer

Herr Friedrich-Wilhelm

zum 83. Geburtstag

Schmidt

zum 71. Geburtstag

Herr Horst Witthuhn zum 73. Geburtstag

29.07. Frau Ida Kaßburg zum 95. Geburtstag

Herr Henning Petri zum 71. Geburtstag

Herr Dietrich Tagge zum 73. Geburtstag

30.07. Herr Hans-Dieter Ehrhardt zum 78. Geburtstag

Frau Erna Neumann zum 70. Geburtstag

Frau Ilse Pieper zum 81. Geburtstag

Frau Edelgard Steffen zum 72. Geburtstag

31.07. Herr Siegfried Ast zum 71. Geburtstag

Herr Egon Klose zum 79. Geburtstag

Frau Hannelore König zum 72. Geburtstag

Herr Hans-Jochen Krause zum 71. Geburtstag

Frau Hildegard Sarnow zum 81. Geburtstag

Herr Horst Ulrich zum 77. Geburtstag

01.08. Herr Bernhard Sbach zum 80. Geburtstag

Herr Horst Schmidt zum 75. Geburtstag

02.08. Frau Lore Albrecht zum 74. Geburtstag

Herr Ernst Antusch zum 78. Geburtstag

Herr Gustav Herzfeldt zum 76. Geburtstag

Frau Dietlinde Pausch zum 72. Geburtstag

Frau Edeltraud Sadewasser zum 73. Geburtstag

Frau Dora Trester zum 86. Geburtstag

03.08. Herr Willi Florin zum 76. Geburtstag

Herr Karl Kolbe zum 75. Geburtstag

Herr Gerald Krebs zum 79. Geburtstag

Frau Ursula Schmidt zum 71. Geburtstag

Frau Ingrid Schwarz zum 73. Geburtstag

Frau Irmgard Witte zum 83. Geburtstag

04.08. Frau Helga Miekley zum 71. Geburtstag

05.08. Herr Heinz Böttcher zum 75. Geburtstag

Frau Marianne Hahn zum 88. Geburtstag

Herr Hans Koepke zum 85. Geburtstag

Frau Erna Wildner zum 78. Geburtstag

06.08. Frau Liselotte Herrmann zum 76. Geburtstag

Frau Gertrud Huntz zum 87. Geburtstag

07.08. Frau Elisabeth Anderlik zum 81. Geburtstag

Herr Hermann Engel zum 70. Geburtstag

Herr Eberhard Jäger zum 78. Geburtstag

Frau Helene Krolak zum 91. Geburtstag

Herr Hans-Jürgen Rautenberg zum 73. Geburtstag

08.08. Frau Helga Bennewitz zum 74. Geburtstag

Frau Rosemarie Cornelius zum 72. Geburtstag

Frau Christel Flicht zum 82. Geburtstag


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

DIE BÜRGERMEISTERIN GRATULIERT

ZUM

GEBURTSTAG

Frau Erna Gilbert zum 93. Geburtstag

Herr Gerhard Viebke zum 74. Geburtstag

09.08. Frau Inge Otto zum 74. Geburtstag

Frau Christel Scholz zum 78. Geburtstag

Frau Wilma Wolfrom zum 86. Geburtstag

10.08. Herr Heinz Rütz zum 71. Geburtstag

Herr Franz Schöffel zum 76. Geburtstag

11.08. Herr Karl-Heinz Hoerner zum 87. Geburtstag

Herr Erwin Krüger zum 74. Geburtstag

Frau Waltraud Lange zum 77. Geburtstag

Frau Christa Ritzrow zum 77. Geburtstag

12.08. Frau Christel Schmidt zum 82. Geburtstag

Frau Maria Werner zum 79. Geburtstag

13.08. Herr Werner Christen zum 81. Geburtstag

Frau Renate Gärtner zum 77. Geburtstag

Herr Karlheinz Grimm

Frau Anneliese

zum 84. Geburtstag

van der Heyden

zum 81. Geburtstag

Frau Christa Lübeck zum 71. Geburtstag

Frau Waltraut Mainka zum 74. Geburtstag

Herr Günter Schwarz zum 74. Geburtstag

Frau Ella Stehling zum 73. Geburtstag

Herr Heinz Wilhelm zum 73. Geburtstag

14.08. Herr Gerhard Holländer zum 79. Geburtstag

Frau Maria Polak zum 78. Geburtstag

Herr Friedhelm Pritz zum 71. Geburtstag

Herr Rudi Schwarz zum 81. Geburtstag

15.08. Frau Renate Burr zum 78. Geburtstag

Herr Wolfgang Heuer zum 78. Geburtstag

Frau Vera Patzak zum 74. Geburtstag

16.08. Frau Alice Cantow zum 83. Geburtstag

Frau Erika Fenski zum 89. Geburtstag

Herr Klaus-Dieter Küchler zum 72. Geburtstag

Frau Brunhilde Kucza zum 71. Geburtstag

Herr Dietrich Lubbe zum 74. Geburtstag

Frau Walli Schade zum 83. Geburtstag

Frau Lisbeth Weinheubel zum 93. Geburtstag

17.08. Frau Helga Brade zum 76. Geburtstag

Herr Joachim Hoffmann zum 74. Geburtstag

Frau Lieselotte Kerner zum 73. Geburtstag

Frau Irmgard Lamprecht zum 92. Geburtstag

Frau Inge Müller zum 75. Geburtstag

Frau Ruth Stöbling zum 74. Geburtstag

Herr Gerhard Wegner zum 87. Geburtstag

18.08. Herr Hartmut Böckenhagen zum 74. Geburtstag

Herr Klaus Broese zum 75. Geburtstag

Frau Irma Rose zum 87. Geburtstag

Frau Ursula Steinhöfel zum 86. Geburtstag

Frau Christel Stiewe zum 82. Geburtstag

19.08. Frau Vera Hagenow zum 86. Geburtstag

Frau Ingrid La Ramee zum 75. Geburtstag

Herr Hans-Joachim Thiede zum 76. Geburtstag

20.08. Herr Friedhelm Dreblow zum 72. Geburtstag

Herr Klaus Götte zum 80. Geburtstag

Herr Gerhard Krakowski zum 76. Geburtstag

Herr Horst Netzer zum 74. Geburtstag

Frau Irmgard Rohde zum 76. Geburtstag

- 4 -

Nr. 07/12

Die nächste Ausgabe des

UECKERMÜNDER STADTREPORTERS

erscheint am

DIENSTAG, DEM 21.08.2012.

Annahmeschluss für redaktionelle Beiträge und Anzeigen ist

FREITAG, DER 10.08.2012, 10:00 UHR.

Die nächste Ausgabe bereits ab 14.08. online lesen:

www.ueckermuende.de/stadtreporter.htm

presse@ueckermuende.de • Fax: 039771/28444

Was haben euch denn

Blumen getan?

Frevler zerstören Grün

(Kl) Fast jeder Mensch freut sich an blühenden Farben oder

auch am frischen Grün des Frühjahrs. Scheinbar gibt es aber

auch Idioten unter uns, die es als Herausforderung sehen,

wenn sie Grünes zerstören können. Jüngst gleich mehrfach

passiert in unserer schönen Stadt!

Die im vergangenen

Herbst gepflanzten Birkenbäumchen

entlang

des neues Weges am

Park der ehemaligen Waterkant

konnte wohl jemand

gar nicht leiden.

Gleich fünf Bäumen wurden

die Krone ausgebrochen,

sodass diese Birken

keine Chance mehr haben

zu gedeihen. Wohl oder

übel müssen sie im

Herbst des Jahres durch

neue Pflanzen ersetzt

werden.

Waren es Halbstarke, die

hier ihre Kraft beweisen

wollten oder steht man

cool da, wenn man so etwas

kann? Der Normalbürger

schüttelt da bloß

mit dem Kopf...

Auch die neue Ligusterhecke

am Strand wurde einfach mit Autos überfahren. Sie

wurde eigentlich gepflanzt, um gerade dies zu verhindern,

doch Autofahrer, die die Parkgebühr am Strand nicht zahlen

wollten, fuhren einfach an zwei Stellen quer durch die Hecke.

Auch hier kann man sich bloß an die Stirn fassen.

Fakt drei: Gerade erst wurden die Blumenkästen auf der Uekkerbrücke

bepflanzt, um auch hier einen bunten Tupfer zu setzen,

schon waren die ersten Blumenkästen zerstört bzw. geleert.

Auch eine Glanzleistung, der man sich sicher rühmen

kann...

Deshalb ein Appell an diejenigen, die immer wieder dazu beitragen,

dass Ueckermünde grünt und blüht: lasst euch nicht

von diesen Vandalen unterkriegen und pflanzt nach, denn nur

so kann die Stadt schön werden!

Abrechnung der

Kurabgabe-Meldescheine

(JA) Nach Ablauf des jeweiligen Monats (Mai bis September)

des Erhebungszeitraumes der Kurabgabe der Stadt Ueckermünde

sind die ausgefüllten Meldescheine durch die Quartiergeber

entsprechend der Kurabgabesatzung in der Touristik-

Information unverzüglich abzugeben.


Nr. 07/12 - 5 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Bürgermeisterwahl 2012

In Mecklenburg-Vorpommern gilt seit

dem Jahr 2010 das Kommunale Standarderprobungsgesetz

(GVOBl. M-V 2010,

S. 615). Auf Grundlage dieses Gesetzes

ist es möglich, von bestehenden Verfahrensstandards,

die sich aus Spezialgesetzen

ergeben, abzuweichen. Der Städte-

und Gemeindetag M-V hat erstmals

davon Gebrauch gemacht und stellvertretend

auch für die Stadt Ueckermünde

Anträge zur Erleichterung der anstehenden

Bürgermeisterwahl am 07. Oktober

2012 gestellt. Zwischenzeitlich wurden

die Anträge durch das zuständige Ministerium

für Inneres und Sport M-V abschließend

wie folgt beschieden:

1. Verzicht auf Wahlscheinwähler bei

Urnenwahl

Von dem Standard des § 25 Abs. 1 Nr. 3

des Landes- und Kommunalwahlgesetzes

(LKWG) kann für eine isolierte Bürgermeisterwahl

abgewichen werden,

wenn die Antrag stellende Gemeinde für

Haffbad Ueckermünde -

Staatlich anerkannter Erholungsort

Bei der kreisangehörigen Stadt Ueckermünde

(ca. 9.900 Einwohner) ist ab dem 01. März 2013 die Stelle

einer hauptamtlichen Bürgermeisterin/

eines hauptamtlichen Bürgermeisters

die Wahl ausschließlich barrierefreie

Wahlräume zur Verfügung stellt. Das ist

in Ueckermünde der Fall. Damit haben

Wähler, die einen Wahlschein beantragen,

nicht mehr die Möglichkeit, mit dem

Wahlschein in einem Wahlraum an der

Urnenwahl teilzunehmen. Vielmehr können

sie dann nur noch mit der Briefwahl

an der Wahl teilnehmen.

2. Kein Wahlscheinerfordernis für

„Rathauswähler“

Der Antrag, für die Wähler, die bei der

Gemeindewahlbehörde (im Rathaus) ihre

Stimme abgeben, auf das Erfordernis

des Wahlscheines (§§ 25, 26 LKWG und

§ 20 Abs. 4 Sätze 1 und 2 LKWG) zu

verzichten und diese Wahl als Urnenwahl

durchzuführen, wird abgelehnt.

Dieser Antrag würde zu einer vorgezogenen

Urnenwahl im Rathaus führen. Das

vom Wahlrecht vorgesehene Verfahren,

wonach vor dem Wahltag auf jeden Fall

die Briefwahlunterlagen zu nutzen sind,

neu zu besetzen. Die bisherige Amtsinhaberin stellt sich nicht zur Wiederwahl.

Die Amtszeit beträgt sieben Jahre. Neben der Besoldungsgruppe A 15 wird eine

Aufwandsentschädigung in Höhe des Höchstsatzes nach Kommunalbesoldungsordnung

gezahlt. Gesucht wird eine verantwortungsbewusste, zielstrebige und entscheidungsfreudige

Persönlichkeit, die gegenüber neuen Entwicklungen aufgeschlossen

ist und möglichst über Erfahrungen auf kommunaler Ebene verfügt.

Die Wahl findet am 07. Oktober 2012 statt, eine eventuell erforderliche Stichwahl

erfolgt am 21. Oktober 2012. Wählbar sind alle Deutschen im Sinne des Artikels

116 Absatz 1 Grundgesetz sowie alle Unionsbürger die am Tag der Hauptwahl (07.

Oktober 2012)

1. das 18., aber noch nicht das 60. Lebensjahr vollendet haben,

2. die übrigen Voraussetzungen für die Ernennung zum Beamten auf Zeit nach dem

Landesbeamtengesetz erfüllen (insbesondere die gesundheitliche Eignung),

3. nicht nach § 6 Absatz 2 Kommunalwahlgesetz M-V von der Wählbarkeit ausgeschlossen

sind.

Voraussetzung für die Teilnahme an der Wahl ist die Einreichung der Bewerbung als

förmlicher Wahlvorschlag durch Parteien, Wählergruppen oder Einzelbewerber. In

diesem Zusammenhang wird auf die Wahlausschreibung der Stadt Ueckermünde,

erschienen im „Ueckermünder Stadtreporter“ Nr. 04/2012 am 18. April 2012, hingewiesen

(www.ueckermuende.de unter Rathaus -> Ausschreibungen -> Wahlen).

Für die Einreichung der Wahlvorschläge ist die Verwendung der amtlichen Vordrucke

vorgeschrieben. Diese erhalten Sie bei der Stadtwahlleiterin Frau Kerstin

Soyeaux, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde, Telefon 039771/28416, E-Mail

soyeaux.rathaus@ueckermunde.de.

Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden durch die Stadt Ueckermünde nicht

erstattet. Ausführliche Informationen über die Stadt Ueckermünde sind unter www.

ueckermuende.de abrufbar. Die Wahlvorschläge sind bis zum 26. Juli 2012, 18:00

Uhr schriftlich einzureichen bei der Stadt Ueckermünde, Die Stadtwahlleiterin,

Bürgermeisterwahl, Am Rathaus 3, 17373 Ueckermünde.

Soyeaux

Stadtwahlleiterin

Erleichterungen bei der Wahldurchführung

Anträge zum kommunalen Standarderprobungsgesetz aus dem Bereich des

Wahlrechts zum Teil genehmigt

dient aber der Absicherung des korrekten

Wahlverlaufs, der über die Wahlrechtsgrundsätze

in weiten Teilen Verfassungsrang

hat.

Die Kontrolle der Öffentlichkeit wäre bei

der beantragten Verfahrensweise nicht

ausreichend gewährleistet.

3. Verkürzte Wahlzeit

Dem Antrag, vom Standard des § 3 Abs.

1 Satz 2 LKWG abzuweichen, und die

Wahlzeit auf die Dauer von 09:00 bis

17:00 Uhr zu beschränken, wird unter

Auflagen entsprochen. So ist seitens

der Gemeindewahlbehörde unter anderem

durch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit

auf die verkürzten Öffnungszeiten

der Wahllokale hinzuweisen.

4. Präsenz im Wahlvorstand

Vom Standard des § 12 Abs. 4 Landeskommunalwahlordnung,

wonach im

Wahlraum stets die Schriftführung oder

ihre Stellvertretung anwesend sein muss,

kann am Wahltag in der Zeit bis 18:00

Uhr abgewichen werden. Wenn sich

während der Wahlzeit besondere Vorkommnisse

ereignen, sind diese von der

Wahlvorsteherin oder dem -vorsteher

oder einem Stellvertreter in die Niederschrift

aufzunehmen.

5. Farbe von Stimmzettelen, Wahlscheinen,

Stimmzettelumschlägen

Von den Standards der Verwaltungsvorschrift

des Innenministeriums vom 26.

Mai 2011, zuletzt geändert am 17. August

2011, unter den Punkten 7.5 und

9.3.1 zur Farbgestaltung der Stimmzettel,

Stimmzettelumschläge und Wahlscheine

kann abgewichen werden. Mithin darf

die Farbe weiß für alles verwendet werden.

Sollten noch weitergehende Fragen in

Bezug auf die vorgenannten Abweichungen

von bestehenden wahlgesetzlichen

Standards bestehen, wenden Sie sich

bitte an die Stadtwahlleiterin Frau

Soyeaux, sie erteilt Ihnen gern Auskunft.

Frau Soyeaux erreichen Sie wie folgt:

Telefon 039771/28416, E-Mail: soyeaux.

rathaus@ueckermuende.de.

Bekanntmachung

Hiermit lade ich zur öffentlichen Sitzung

des Stadtwahlausschusses am Donnerstag,

dem 02. August 2012, um

16:00 Uhr, in den Beratungsraum 314

im Schloss, Am Rathaus 3 (Dachgeschoss),

recht herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Verpflichtung der Mitglieder des

Wahlausschusses

2. Beratung und Beschlussfassung

über die Zulassung der eingereichten

Wahlvorschläge zur Wahl zum

hauptamtlichen Bürgermeister in

Ueckermünde am 07. Oktober 2012.

Soyeaux

Stadtwahlleiterin


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 6 -

In der Stadtvertretersitzung notiert

Zur letzten Stadtvertretersitzung vor

der Sommerpause am 14. Juni konnte

Stadtpräsident Dr. Arnim Beduhn 20 von

24 Stadtvertretern begrüßen.

Einwohner fragen nach

Margot Engelke, die in Ueckermünde-Ost

ihr Zuhause hat, lobte die Entwicklung

Ueckermündes und insbesondere die

Tatsache, dass die Stadt schon viel für

ihre Senioren getan hat. Nicht umsonst

nahm Ueckermünde bereits zwei Mal erfolgreich

am Landeswettbewerb „Seniorenfreundliche

Kommune“ teil. Viele ältere

Ueckermünder würden gern in der

Gartenstadt Ueckermünde-Ost wohnen

bleiben, wusste sie zu berichten. Daher

regt Frau Engelke an, doch auch einmal

über eine seniorenfreundliche Umgestaltung

von Wohnblöcken nachzudenken.

Bürgermeisterin Heidi Michaelis informierte,

dass diese Thematik bereits Gegenstand

von Gesprächen zwischen

Stadt und Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft

gewesen sei und man um

die Bedürfnisse der Senioren wisse. Eine

entsprechende Umgestaltung sei jedoch

sehr kostenintensiv und gehe nicht von

heute auf morgen. Die Rathauschefin sicherte

zu, dass sie gemeinsam mit dem

neuen UWG-Geschäftsführer Roman

Gossow in den Dialog mit den Senioren

in Ueckermünde-Ost treten werde. Ein

entsprechender Gesprächstermin wurde

zwischenzeitlich bereits vereinbart.

Aus dem Rathaus berichtet

Rathauschefin Heidi Michaelis informierte

die Stadtvertreter und Gäste im Anschluss

u.a. über folgende Themen der

laufenden Verwaltungsarbeit:

Der Parkplatz am Strand konnte pünktlich

zum Saisonbeginn nutzungsbereit

In Zahlen

Im Zeitraum vom 01.01. bis 13.06.2012

verzeichnete unser Einwohnermeldeamt

188 Zu- und 161 Wegzüge. Innerhalb

des Stadtgebietes wechselten 203 Personen

ihren Wohnsitz.

Es wurden seit Jahresbeginn 26 Babys

geboren. Demgegenüber stehen allerdings

schon 66 Sterbefälle.

Seit Januar wurden 740 Personalausweise

und Reisepässe beantragt.

24 Paare ließen sich bisher in unserem

Standesamt trauen, 50 weitere Anmeldungen

auf Eheschließungen liegen

derzeit vor.

30 Personen meldeten ein Gewerbe bei

der Stadt an, 23 Personen gaben ihr

Geschäft im gleichen Zeitraum auf. 22

Gewerbetreibende meldeten ein anderes

Geschäftsfeld an. Zurzeit gibt es

615 aktive Gewerbe in der Haffstadt,

davon 554 im Haupterwerb und 61 im

Nebenerwerb.

fertiggestellt und übergeben werden. Es

stellte sich in den ersten Tagen der Nutzung

leider heraus, dass dort sehr viel

Vandalismus (abgebrochene Schranken,

Durchfahren der Hecke, Verstopfen der

Kartenschlitze) aber auch Unkenntnis

herrscht. So wird immer wieder versucht,

bei der Einfahrtsschranke trotz Hinweisschild

Geld einzuschieben. Der Parkplatz

selbst wertet das gesamte Haffbad optisch

auf.

Der kleine Platz am Ende der Bergstraße

wurde fertiggestellt. Die Firma Pawlak

hatte hier im Auftrag der Stadt gewerkelt.

Besondere Hingucker auf diesem Platz

sind eine alte Pumpe und eine bronzene

Gans.

In wenigen Wochen wird mit dem Ausbau

der Straße in Berndshof begonnen.

Die Bauarbeiten werden in zwei Bauabschnitten

2012 und 2013 realisiert. Die

Einwohner von Berndshof werden zu Beginn

der Bauarbeiten nochmals in einer

Versammlung informiert.

Bereits seit dem 08. Mai gibt es wieder

den Saisonrat, der die touristische Saison

begleitet. Nach dem Ende der Fußball-EM

werden jetzt auch wieder Beamte

der Bäderpolizei das Polizeirevier Ueckermünde

verstärken.

Der Wohnblock Ispericher Straße 1 - 4

ist inzwischen abgebrochen worden, die

Genossenschaft baut zurzeit Blöcke an

der Belliner Straße von sechs auf vier

Geschosse zurück.

Fertiggestellt wurde inzwischen die Weiterführung

der Sanierung des Haffringes

bis an den Kreisel Schäferweg. Auch

hier ist die Genossenschaft dabei, Parkplätze

und Grünanlagen zu gestalten.

Die Bauarbeiten zur Erschließung des

Backofenweges gehen gut voran und

werden wohl Ende Juli abgeschlossen.

Das erste Grundstück ist dort bereits verkauft

worden (Bericht auf Seite 11).

Der Förderverein der Freiwilligen Ortsfeuerwehr

Ueckermünde ist am 17.

April 2012 gegründet worden. Nach den

Eintragungsmodalitäten wird der Verein

verstärkt Öffentlichkeitsarbeit betreiben,

um Mitglieder zu gewinnen. Ziel ist es,

die Arbeit der aktiven Kameraden sowie

die Jugend- und Altersarbeit zu unterstützen.

Im August wird mit dem Ausbau der

Chausseestraße vom Kreisel Liepgartener

Straße bis Höhe Tierpark begonnen.

Dazu gab es bereits Gespräche mit

Nr. 07/12

Der Stadtpräsident

informiert:

Liebe Einwohner von Ueckermünde,

wenn Sie Anliegen, Vorschläge

oder Hinweise

an die Stadtvertretung,

oder auch an mich als

Stadtpräsidenten herantragen

wollen, besteht

dazu über nachfolgende

Kontaktadresse die Möglichkeit einer

Terminvereinbarung. Aber auch die

schriftliche Einreichung von Fragen

oder Problemen ist möglich. Wenden

Sie sich bitte in beiden Fällen an die

Stadtvertretung Ueckermünde

Der Stadtpräsident

Am Rathaus 3 (Schloss), Zimmer 225

17373 Ueckermünde

Telefon: 039771/28413, Fax: 28418

E-Mail: stadtpraesident@

ueckermuende.de

Mit freundlichen Grüßen

Arnim Beduhn

den Gewerbetreibenden dieses Bereiches.

Die Arbeiten werden in zwei Bauabschnitten

durchgeführt und sollen spätestens

Ende Mai 2013 beendet sein. In

Auswertung der Baustelle Ueckerstraße

hat die Stadt das Straßenbauamt als

Bauherren angemahnt, hier eine straffere

Ausnutzung des Zeitfensters zu organisieren.

Bis Ende Juli wird der Weg vom Speicher

am Hafen bis zum Bootshafen

Köhnscher Kanal in drei Meter Breite

ausgebaut.

Die Umbauarbeiten zur neuen Stadtbibliothek

in den Räumen der früheren

Touristik-Information haben begonnen

und sollen im September 2012 beendet

sein (Bericht auf Seite 11).

Der Haushaltsplan 2012 der Stadt Uekkermünde

wurde durch die Kommunalaufsicht

des Landkreises genehmigt. Eine

wesentliche Auflage ist die Fortführung

des Haushaltssicherungskonzeptes.

Gegenwärtig werden schon die ersten

Vorbereitungen zur Erstellung des Haushaltsplanes

2013 getroffen. Der Etat für

das kommende Jahr soll möglichst im

Dezember 2012 beschlossen werden.

Im Bereich Vollstreckung werden durchschnittlich

900 Vollstreckungsfälle jährlich

bearbeitet. Ca. 35 Prozent der Vor-

Die nächste Abholung „Gelber Sack“ in Ueckermünde

mit den Ortsteilen Bellin und Berndshof sowie in Rochow

erfolgt an folgenden Tagen:

Montag, dem 23. Juli 2012

Montag, dem 06. August 2012

Montag, dem 20. August 2012

Die Bereitstellung der Säcke muss bis 06:00 Uhr erfolgen!


Nr. 07/12 - 7 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

In der Stadtvertretersitzung notiert

gänge sind Vollstreckungsersuchen

anderer Behörden. Durch die Anhebung

der Pfändungsgrenzen und die Einführung

der sogenannten Pfändungsschutzkonten

ist die Beitreibung von offenen

Forderungen schwieriger geworden. Oftmals

sind vielfältige Beitreibungsmaßnahmen

notwendig, um Vorgänge erfolgreich

für die Stadt abschließen zu können.

Die Vorbereitungen der Strandsaison

2012 sind gut angelaufen. Die Bewirtschaftung

durch die GWW Gemeinnützige

Werk- und Wohnstätten GmbH hat

sich bislang gut bewährt.

Die Haff-Sail im Stadthafen wurde sehr

gut angenommen. Alle Veranstaltungen

liefen absolut reibungslos. Besonders

hervorzuheben war die gute Zusammenarbeit

mit der Gemeinde Police. Gemeinsam

konnten u.a. Fußball, Volleyball und

Drachenbootwettkämpfe ausgetragen

werden. Darüber hinaus waren polnische

Tanz- und Gesangsgruppen zu sehen.

Insgesamt waren ca. 170 polnische Aktive

dabei. Ebenfalls konnten wir 48 Gäste

aus unserer Partnergemeinde Sande zur

Haff-Sail begrüßen (Bericht in dieser

Ausgabe).

Am 13. Juni fand erstmals in Ueckermünde

der Regionalwandertag des

Volkssolidarität Uecker-Randow e.V.

statt.

Neu in diesem Jahr ist die Durchführung

eines Schlossfestes. Der Kulturwerk Altstadt

e.V. organisierte dieses am ersten

Juliwochenende auf dem Schlosshof

nebst Umfeld.

Das Dorffest in Bellin wird am 28. Juli

durch die Feuerwehr Bellin organisiert

und durchgeführt.

Erfreulicher Weise ist es den Verantwortlichen

der Stadt gelungen, wiederum ein

Benefizkonzert mit dem Wehrbereichsmusikkorps

am 21. August im Ueckerpark

anzubieten.

Weitere zahlreiche Veranstaltungen werden

im Kulturspeicher, in der Marienkirche

und im Rahmen des Musiksommers

auf dem Markt durchgeführt.

Aus dem Bereich Wirtschaftsförderung

war zu erfahren, dass die Stadt Ueckermünde

am 16. Mai gemeinsam mit der

Förder- und Entwicklungsgesellschaft

Uecker-Region mbH und dem 1. stellvertretenden

Landrat des Kreises Herrn

Rathaus besichtigt

Am 23. Juni beteiligte sich die Stadt

Ueckermünde mit dem Neubau und der

Erweiterung des Rathauses am landesweiten

Tag der Architektur. In der Zeit

von 10:00 bis 16:00 Uhr war es interessierten

Besuchern möglich, das neue

Rathaus zu besichtigen und an drei

Führungen teilzunehmen, die von den

am Bau beteiligten Architekten durchgeführt

wurden.

Hasselmann das ortsansässige engagierte

Familienunternehmen Metallbau

Michael Boldt in der Liepgartener Straße

besuchte. In der Firma für Metall- und

Stahlbau sind mittlerweile 14 Beschäftigte

tätig, wobei zwei Arbeitnehmer aus

den alten Bundsländern wieder in ihre

Heimatstadt zurückgekehrt sind. Firmenchef

Michael Boldt wird seinen Firmenkomplex

umfangreich baulich erweitern.

Der Betrieb beliefert vorwiegend Auftragnehmer

in M-V, Hamburg, Schleswig-

Holstein und Berlin.

Ebenfalls am 16. Juni fand auf Einladung

des Ministeriums für Wirtschaft, Bau und

Tourismus unseres Landes die Auszeichnungsveranstaltung

zum Landeswettbewerb

„Unternehmerpreis 2012“ in

Stralsund statt. Die Stadt Ueckermünde

ist sehr stolz darauf, dass unsere heimische

Firma Haff-Dichtungen GmbH mit

Sitz im Industriehafen Berndshof den

Wettbewerb in der Kategorie „Unternehmensentwicklung“

gewann (Wir berichteten).

37 Beschäftigte und vier Auszubildende

der Firma produzieren Flachdichtungen

jeglicher Art. Diese Produkte werden

in 14 europäische und die asiatischen

Länder China und Indonesien exportiert.

In der Kategorie „Unternehmerpersönlichkeit“

konnte Frau Sibille Ruge, Geschäftsführerin

der Hoffmann-Druck

GmbH mit Stammsitz in Wolgast, die

Auszeichnung in Empfang nehmen. Es

ist prima, dass diese Druckerei seit einigen

Monaten in Ueckermünde-Berndshof

ansässig ist (Bericht auf Seite 15).

Zustimmung zu Spende

Die Stadtvertretung hat der Annahme einer

Spende der OVVD GmbH zugestimmt.

Der Geldbetrag kommt der Finanzierung

der diesjährigen Haff-Sail zugute.

Photovoltaik am Heideweg

Für den Bebauungsplan Nr. B-27 „Photovoltaikanlage

Heideweg”, gelegen am

Heideweg auf den Flächen der ehemaligen

Ziegelei und des ehemaligen Garagenstandortes

an der Belliner Straße sowie

angrenzenden Flächen am Heideweg,

wurde jetzt mehrheitlich der Satzungsbeschluss

gefasst. Die während

der öffentlichen Auslegung des Entwurfs

des Bebauungsplanes fristgemäß vorgebrachten

Anregungen privater Personen

Wertstoffhof

bei der Remondis Ueckermünde

GmbH, Feldstraße 7

(Betriebsgelände Firma Remondis)

Telefon 039771/5100

Folgende Wertstoffe bzw. Abfälle können

angeliefert bzw. entsorgt werden:

verwertbarer Bauschutt (Gemische aus

Beton, Ziegel, Fliesen und Keramik, die

keine gefährlichen Stoffe enthalten),

Glas, Papier, Pappe, Leichtverpackungen,

Schrott, Elektronikschrott, Sperrmüll,

Garten- und Parkabfälle. Diese

Abfallarten können auch in Kleinstmengen

(PKW/PKW mit Anhänger) aus

dem gewerblichen Bereich angeliefert

werden.

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Freitag

08:00 - 12:00 und 12:30 - 16:30 Uhr

Samstag (ungerade Woche)

08:00 - 12:00 Uhr (März - Oktober)

Bitte achten Sie darauf, dass der Wertstoffhof

samstags nur in ungeraden

Wochen geöffnet ist. Schauen Sie in

den Kalender, dort stehen in der Regel

die Kalenderwochen mit drin.

Die Annahme von Altholz, Asbest,

Dachpappe, Mineralwolle und Kunststofffolien

(außer Verpackungen) erfolgt

nur zu nachfolgend genannten Zeiten.

Montag und Mittwoch

08:00 - 12:00 und 12:30 - 15:30 Uhr

Freitag

08:00 - 12:00 und 12:30 - 14:00 Uhr

und die Stellungnahmen der Behörden

und sonstigen Träger öffentlicher Belange

hat die Stadtvertretung geprüft. Die

Bürgermeisterin wurde von den Stadtvertretern

beauftragt, die Behörden und

sonstigen Träger öffentlicher Belange,

die Hinweise sowie Anregungen und Bedenken

erhoben haben, von diesem Ergebnis

unter Angabe der Gründe in

Kenntnis zu setzen und für den Bebauungsplan

die entsprechende Genehmigung

zu beantragen.

Energieberatung

der Verbraucherzentrale M-V

Montag, 20.08., 14:00 bis 16:00 Uhr

Am Rathaus 5, Beratungsraum 207

(1. OG, Flur Bauamt)

vorherige Terminabsprache bitte unter

Telefon 0381/2087050

Familienfreundliches Ueckermünde

Am 08. Mai wurde in Ueckermünde besonders genau die Zertifizierung „Familienland

M-V“ durch eine Kommission des Tourismusverbandes unter die Lupe genommen.

Einige Auflagen waren noch abzuarbeiten, was zwischenzeitlich erfolgte. Vermutlich

konnte das Prädikat erfolgreich verteidigt werden. Die offizielle Mitteilung steht allerdings

noch aus. Die Touristik-Information am Alten Bollwerk 9 konnte die Zertifizierung

„I-Marke“ bereits erfolgreich verteidigen. Die umfangreiche Prüfung erfolgte im

April durch den Tourismusverband M-V.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Blaue Papiertonne

- Abholung -

Ueckermünde 1:

Entleerung Dienstag, 31.07.2012

Abfuhr mit Seitenlader:

Am Gewerbepark, Ahornweg, Am Tierpark,

Am Wiesengrund, Anklamer Str.,

Backofenweg (v. Grüner Weg), Belliner

Str., Bornkamp, Bremer Str., Chausseestr.,

Eckbusch, Eggesiner Str.,

Feldstr., Gerichtsstr., Greifswalder Str.,

Grüner Weg, Haffstr., Hamburger Str.,

Heideweg, Jägersteig, Kamigstr., Klaus-

Störtebeker-Weg, Lübecker Str., Neuendorfer

Str., Oststr., Parkweg, Reeperbahn,

Rochower Str., Rostocker Str., Schnake,

Schulweg, Siedenfeld, Stralsunder Str.,

Wismarer Str., Rochow

Ueckermünde 2:

Entleerung Dienstag, 31.07.2012

Abfuhr mit Hecklader:

Ackerhof, Altes Bollwerk, Am Schützenwald,

Am Schwarzen See, Am Strand, Am

Ueckerdamm, An der Volksbühne, Apfelallee,

A.-Bartelt-Str., Bergstr., Burgsteig,

Dr.-G.- Bodeck-Str., Bornbruchweg,

Fischerstieg, Gartenstr., Goethestr., Grabenstr.,

Hirtenstieg, Hospitalstr., J.-S.-

Bach-Str., Kanalweg, Kastanienallee,

Kirchgasse, Klockenberg, Kranichstr.,

Liepgartener Str., Lübecker Str. Ausbau,

Markt, Neues Bollwerk, Pattenser Str., Ravensteinstr,

Reiherstieg, Ringstr., R.-

Koch-Str., Rosenmühler Weg, Sander

Str., Schafbrückweg, Schäferweg, Schulstr.,

Schwarzer Weg, Töpferstr., Ueckerstr.,

Usedomer Str., Wallstr., Weg am Rosengarten,

Wiesenstr., Winkelstr., Zarowmühl,

Zum Strand

Bellin, Berndshof:

Entleerung Freitag, 20.07.2012

Freitag, 17.08.2012

Abfuhr mit Seitenlader

Die Entleerung erfolgt ab 06:00 Uhr.

ACHTUNG!

Die Faxnummern

im Rathaus:

Bürgermeisterin 039771/284 18

Hauptamt 039771/284 44

Kämmerei 039771/284 99

Ordnungsamt 039771/284 92

Einwohnermeldeamt/

Standesamt 039771/284 91

Bauamt 039771/284 70

Touristik-Info 039771/284 87

Wirtschaftsförderung 039771/284 94

Die Friedhofsverwaltung

Ueckermünde der Gemeinnützigen

Werk- und Wohnstätten GmbH mit Sitz

in der Belliner Straße erreichen Sie unter

der Rufnummer

039771/536821

- 8 -

Verwaltung legt Investitionsplanung

für 2013 bis 2017 vor

Die Verwaltung informierte die Stadtvertreter

in der Sitzung am 14. Juni in einer

umfassenden Vorlage über die geplanten

Investitionsvorhaben in den Folgejahren

(siehe nächste Seite). Für eine

Planung von Investitionen ist es nämlich

wichtig, diese zumindest mittelfristig einzuordnen.

Die Haushaltslage der Haffstadt gestattet

Investitionen nur in begrenztem Umfang.

Deshalb haben solche Investitionen

Vorrang, für die Fördermittel eingeworben

werden können bzw. solche, die

nachhaltig von besonderer Bedeutung

sind.

Stadtbildprägend und für die Verbesserung

der Infrastruktur ist es notwendig,

die in der Stadt vorhandenen Straßen

nach und nach zu sanieren. Dabei geht

es bei der Festlegung des Sanierungszeitpunktes

um die Verkehrsfrequenz

auf diesen Straßen und um den Allgemeinzustand.

Insgesamt hat die Stadt

Ueckermünde ein Straßennetz von fast

60 km. Davon sind in den letzten Jahren

42 km saniert worden. Das noch unsanierte

Straßennetz zeichnet sich vor allem

durch Betonstraßenplatten aus

DDR-Zeiten aus, die mittlerweile ein teilweise

desolates Bild bieten. Wollen wir

über die gesamte Nutzungsdauer ein

Straßennetz haben, welches in einem

guten Allgemeinzustand ist, so bedeutet

das, dass in jedem Jahr 1,68 km Straße

neu ausgebaut bzw. saniert werden

muss. Finanziell verbirgt sich dahinter

ein Aufwand von etwa 950.000 Euro pro

Jahr. Mit der Investitionsplanung bis zum

Jahre 2017 wird dieser Schwerpunkt aufgegriffen,

wobei oftmals Abhängigkeiten

mit dem Straßenbauamt bzw. der Gesellschaft

für Kommunale Umweltdienste

existieren (Belliner Straße, Chausseestraße,

Schäferweg, Klockenberg). Wird

der Investitionsplan so umgesetzt, wie

vorgesehen, so sind nach 2017 noch 14

km zu sanieren. Vier Kilometer Straßennetz

würden neu ausgebaut in diesen

fünf Jahren entstehen. Damit läge die

Sanierungsquote gegenüber 2012 (70

Prozent) 2017 bei 76 Prozent.

Zu vernachlässigen ist allerdings für die

Folgejahre auch nicht, dass zahlreiche

Straßen, die nach der Wende gebaut

wurden, dann auch bereits 20 Jahre und

älter sind, hier also erste Sanierungen

zu erwarten sind.

Hochbaumaßnahmen sind investiv relativ

wenig zu erwarten, da Schulen, Rathaus,

Kindereinrichtungen und Funktionsgebäude

(z.B. Feuerwehr, WC

usw.) in den vergangenen Jahren unter

Zuhilfenahme von umfangreichen Förderungen

umfassend saniert wurden. Lediglich

die Heizungsanlagen in den

Nr. 07/12

Schulen und die Maßstäbe der neuen

Trinkwasserverordnung zwingen dazu,

hier einige Investitionen zu tätigen.

An touristischen Maßnahmen wurden in

die Investitionsplanung der Bau eines

immer wieder geforderten Weges entlang

der Uferküste des Stettiner Haffs

zwischen dem Kanalweg und dem Industriehafen

Berndshof sowie bei entsprechender

Förderung der Promenadensteg

ins Haff aufgenommen. Letzterer

wurde bei der diesjährigen Haushaltsdiskussion

gestrichen, sollte aber

nicht aus dem Auge verloren werden,

um als Haffbad ein Alleinstellungsmerkmal

an der Haffküste zu haben.

Die Erneuerungsnotwendigkeit der Bühne

im Ueckerpark ist nur eine Frage der

Zeit und muss dringend umgesetzt werden.

Noch können auch hierfür Förderungen

eingeworben werden. Dies sollte

auch für die Umgestaltung des Ueckerparks

(Baumpflanzungen als Ersatz sowie

Oberflächenentwässerung) berücksichtigt

werden.

Unberücksichtigt geblieben sind bei der

Investitionsplanung für die kommenden

fünf Jahre die Maßnahmen, die als Instandhaltungsmaßnahmen

an den Objekten

keine Investitionen sind und solche,

die über das Sanierungsgebiet „Altstadt

am Haff“ bzw. über die Wohnumfeldgestaltung

Bestandteil der gesonderten

Teilhaushalte sind. Ebenso unberücksichtigt

blieben zunächst Maßnahmen,

die noch nicht verbindlich anberaumt

sind und bei denen die Stadt Ueckermünde

Kosten zu tragen hat, wie

z.B. Umgestaltung der Kreuzung Oststraße/BellinerStraße/Ueckerstraße/Eggesiner

Straße oder Stadtumfahrung

Pfarrwiesenallee - Gewerbegebiet. Diese

Bauvorhaben werden voraussichtlich

auch erst nach 2016 zum Tragen kommen.

Ersatzbeschaffungen für notwendige

Ausrüstungsteile der Feuerwehr konnten

in dieser Aufstellung noch nicht aufgeführt

werden. Dies werden jedoch nur

untergeordnete Größenordnungen sein.

Gewässer- und

Deichschau

Der Wasser- und Bodenverband „Uecker-Haffküste“

informierte über die

Schautermine des Jahres 2012 in seinem

Verbandsgebiet. Für den Schaubereich

III, den Stadtbereich Ueckermünde,

findet die Schau am Mittwoch, dem

08. August, ab 08:00 Uhr statt. Treffpunkt

ist die Feuerwehr Ueckermünde,

Platz der Jugend.

Beschlüsse, Niederschriften etc. zur Stadtvertretung und ihren Ausschüssen

im Internet unter www.sitzungs dienst-ueckermuende.de/bi


Nr. 07/12 - 9 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Investitionsplanung für 2013 bis 2017

Maßnahme

2013

Aufwand Förderung Ausbaubeiträge

Chausseestraße

Nebenanlagen, Straßenbeleuchtung

250.000 60.000 ja

Waldstadion: Erneuerung Rasenfläche, Bewässerung,

neuer Eingang, Sitze

500.000 250.000

Neuausbau Schäferweg (weil GKU Abwasser verlegt) 250.000 60.000 ja

Neuausbau Klockenberg 375.000 evtl. ja

Berndshof 2. BA 275.000 100.000 ja

Sanitärtrakt Bauhof 90.000

Ersatzfahrzeug für Bauhofleiter „Caddy“ (Bj. 1998) 15.000

Mannschaftstransportwagen Ueckermünder Feuerwehr

(Neuanschaffung)

30.000

Gesamt 2013: 1.785.000 470.000

Effektiver Aufwand 2013:* 1.315.000

2014

Belliner Straße II. BA

Nebenanlagen, Straßenbeleuchtung

300.000 65.000 ja

Kanalweg 1. BA 90.000 45.000

Haff-Grundschule

Neuer Heizkessel/Trinkwasser nach Verordnung

150.000

Garage/Carport Feuerwehr 20.000

Parkweg 1. BA 100.000 ja

Streuaufsatz für Winterdienst (Bj. 2001) 40.000

TSF-W für Bellin

als Ersatz für das TLF 16 W 50 (Bj. 1988)

130.000

Gesamt 2014: 830.000 110.000

Effektiver Aufwand 2014:* 720.000

2015

Umgestaltung Ueckerpark 400.000 200.000

Regionale Schule

Neuer Heizkessel/Trinkwasser nach Verordnung

150.000

Parkplatz am Friedhof 150.000 75.000

Kanalweg 2. BA 80.000 40.000

Ersatz für Transporter Bauhof (Bj. 1999) 30.000

Ersatzbeschaffung für MTW Feuerwehr Bellin (Bj. 1996) 30.000

Gesamt 2015: 840.000 265.000

Effektiver Aufwand 2015:* 575.000

2016

Ausbau Burgsteig 150.000 ja

Erneuerung Bühne Ueckerpark 250.000 120.000

Ausbau Apfelallee 250.000 ja

Ersatz für Traktor Bauhof (Bj. 1993) 40.000

Gesamt 2016: 690.000 120.000

Effektiver Aufwand 2016:* 570.000

2017

Ausbau Johann-Sebastian-Bach-Straße 160.000 ja

Ausbau Dr.-G.-Bodek-Siedlung 160.000 ja

Ersatzbeschaffung für TLF 24/50

Feuerwehr Ueckermünde (Bj. 1997)

250.000 160.000

Gesamt 2017: 570.000 160.000

Effektiver Aufwand 2017:* 410.000

* Effektiver Aufwand = Städtische Eigenmittel abzüglich Förderungen


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Unterschriften-Aktion

(HB) Mit einer Unterschriftenaktion wehren

sich die Einzelhändler der Ueckermünder

Innenstadt gegen Pläne, die Zufahrt

zur Ueckermünder Altstadt über die

Ueckerbrücke zu sperren. Die bis Ende

August befristete Aktion trägt den Titel

“Ueckermünder Altstadt - offen für Alle“.

Ziel der Aktion ist es, eine weitere Verkehrsberuhigung

zu verhindern und eine

lebendige Innenstadt zu erhalten. Unterschriftenlisten

liegen in vielen Geschäften,

Cafés und Arztpraxen der Region

aus. Weitere Listen sind in der Friedrich-

Wagner-Buchhandlung und der Schreibwarenhandlung

Fetting erhältlich.

Die Ueckermünder Einzelhandelsinitiative

hofft auf zahlreiche Beteiligung von

Einheimischen und Touristen, die bei der

geplanten Lösung erheblichen Einschränkungen

ausgesetzt wären. Die

Händler der Ueckermünder Innenstadt

sehen das derzeit diskutierte Verkehrsführungsmodell

als Existenz bedrohend

an und verweisen darauf, dass dieses

weder der Alters- noch der Bevölkerungsentwicklung

unserer Region Rechnung

trägt. Hier der Text der Resolution:

„Die Altstadt von Ueckermünde gehört zu

- 10 -

den schönsten der Region. Zahlreiche

historische Gebäude, der malerische Hafen,

lauschige Gassen & Plätze, Cafés,

Restaurants und profilierte Fachgeschäfte

laden zum Verweilen und Entdecken

ein. Diese Idylle ist bedroht, denn erneut

wird versucht, die Zufahrt zur Innenstadt

einzuschränken. Wir, die Einzelhändler

der Ueckermünder Innenstadt, wehren

uns gegen diese Bestrebungen. Wir fordern:

Keine weitere Verkehrsberuhigung

in der Innenstadt. Freier Zugang für Besucher

und Bewohner aus Ost und West

in die Innenstadt. Keine Versetzung der

Poller an das neue Bollwerk. Ueckermünde-Ost,

Bellin und die östlichen Umlandgemeinden

dürfen nicht ausgesperrt

werden. Setzen Sie sich gemeinsam mit

den örtlichen Einzelhändlern für eine lebendige

Ueckermünder Altstadt ein.

Schließen Sie sich unseren Forderungen

an und unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift.“

Einzelhandelsinitiative Ueckermünde

c/o Holger Brandstädt

Friedrich-Wagner-Buchhandlung

Ueckerstraße 79, Ueckermünde

Adler Apotheke/AH-Mode/ARKO/Bike &

Trekking/Blumen Creativ/CULT/Elektro-

Petschick/Fahrrad-Weber/Friedrich-Wag-

Auch 2012 gibt es wieder den

Blumenwettbewerb „Unsere Stadt blüht auf“

Wer Lust hat beim Blumenwettbewerb 2012 mitzumachen, füllt einfach das obige Anmeldeformular

aus und sendet es an die Stadt. Sie können auch gern das Onlineformular

unter www.ueckermuende.de/wettbewerbe.htm nutzen.

Nr. 07/12

ner-Buchhandlung/Gardinen-Teuber/

Haff-Optik/KulturSpeicher/Lebensart/

Marien-Apotheke/mobilcom.debitel/Peene-Futtermarkt/ROSTOFF/Schreibwaren

Fetting/Schuhe & Lederwaren Leu/Sonnennebel/Sporthaus

Weber

Stadt lehnt

NPD-Kinderfest ab

Verwaltungsgericht hebt allerdings

Entscheidung der Stadt auf

Wie in den Vorjahren beantragte die

NPD die Durchführung ihres Kinderfestes

„Ein Herz für Kinder“ im Ueckerpark.

In diesem Jahr sollten sogar zwei solcher

Veranstaltungen durchgeführt werden.

Doch diesmal erging durch die

Verwaltung ein ablehnender Bescheid

für die Nutzung dieses städtischen Objektes

durch die NPD. In der Begründung

heißt es, dass die Stadt Ueckermünde

nicht gewillt ist, den Ueckerpark

für Veranstaltungen mit nationalsozialistischem

Gedankengut zur Verfügung

zu stellen. Die Ideologie der NPD gehört

nicht in Kinderköpfe. Daher ist es aus

Sicht der Stadtverantwortlichen nicht

tragbar und unverantwortlich NPD-Kinderfeste

zuzulassen.

Erwartungsgemäß gab sich die NPD als

Antragstellerin nicht damit zufrieden und

beantragte beim Verwaltungsgericht

Greifswald, die städtische Entscheidung

aufzuheben. Das Gericht entschied zu

Gunsten der NPD und verpflichtete die

Stadt, die Erlaubnis zur Durchführung

der Kinderfeste zu erteilen. Der Beschluss

des Verwaltungsgerichtes zeigt

erneut, dass es kaum eine Handhabe

der Verwaltung gibt, derartige Veranstaltungen

der Nationalsozialisten zu

unterbinden. So heißt es im Beschluss

u.a. sinngemäß, dass eine Kommune

bei der Vergabe einer öffentlichen Einrichtung

nicht nach den politischen Vorstellungen

einer Partei unterscheiden

dürfe. Insbesondere dürfe einer Partei,

die mutmaßlich verfassungswidrige Ziele

verfolge, jedoch nicht verboten ist,

der Zugang zu einer öffentlichen Einrichtung

nicht verwehrt werden.

Damit wird leider am 14. Juli von 12:00

bis 18:00 Uhr ein NPD-Kinderfest stattfinden.

Öffnungszeiten

Klappbrücke

Montag bis Freitag

08.00 bis 08:15 Uhr

13:00 bis 13:15 Uhr

15:00 bis 15:15 Uhr

19:00 bis 19:15 Uhr

Samstag/Sonn- und Feiertag

08:00 bis 08:15 Uhr

10:00 bis 10:15 Uhr

13.00 bis 13:15 Uhr

15:00 bis 15:15 Uhr

17:00 bis 17:15 Uhr

19:00 bis 19:15 Uhr

Kontakt Hafenmeister: 0170/7454543


Nr. 07/12 - 11 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Das Baufeld am Backofenweg

(Kl) Die Stadt Ueckermünde fungiert gegenwärtig

als Erschließungsträger für ein

neues Wohngebiet in ruhiger und trotzdem

zentrumsnaher Lage am Backofenweg.

Nachdem im vergangenen Jahr

Baurecht für diese Fläche geschaffen

wurde und die Parzellierung des Areals

in 14 städtischen Baugrundstücke vorge-

Bibliothek

bald am Rathaus

(Kl) Gegenwärtig ist die städtische Bibliothek

im Kellergeschoss eines Gebäudes

in der Belliner Straße zur Miete untergebracht.

Zielgerichtet gehen die Leser

zwar dort hin, um sich Bücher und andere

Medien auszuleihen, doch wirklich dahin

verirren tut sich keiner. Deshalb wurden

Möglichkeiten erwogen, einen zentraleren

Platz für die Bibliothek zu finden,

die über ein durchaus attraktives Medienangebot

verfügt.

Nachdem die Räumlichkeiten der ehemaligen

Touristik-Information direkt am

Schlossberg nicht weiter vermarktet werden

konnten, entschied sich die Stadt,

die Bibliothek hier unterzubringen. Viele

Gründe sprechen dafür: zentrale Lage,

Belebung der Altstadt, Symbiose mit anderen

städtischen Einrichtungen, viel

Laufkundschaft, Erreichbarkeit für Urlauber.

Lediglich das etwas beengte Raumangebot

ließ noch Diskussionen zu.

Doch auch dies konnte durch organisatorische

Richtlinien größtenteils ausgeräumt

werden.

Seit Beginn der zweiten Juniwoche ist

Mit Block und Kamera in Ueckermünde unterwegs

Erschließung in vollem Gange:

Hausbau am Bockofenweg bald möglich

nommen wurde, wird seit Ende April daran

gearbeitet, die Erschließung des Gebietes

vorzunehmen. Die Firma UTS aus

unserer Stadt baut hier im Auftrag der

Stadt.

Zuvor waren umfangreiche Koordierungen

mit den Versorgungsträgern notwendig,

um in den Straßenkörper gleich alle

das Ueckermünder Bauunternehmen

Förster damit betraut worden, noch einige

Umbauten in den Räumen vorzunehmen,

um die Bibliothek funktionell gut zu

gestalten. Die Arbeiten werden einige

Medien hineinzulegen, die ein Häuslebauer

später benötigt. Lediglich die

Hausanschlüsse selbst muss er dann

noch in eigener Regie vornehmen.

Strom, Gas, Wasser, Abwasser und das

Telekomnetz werden bereits mit dem

Kauf einer Parzelle vorhanden sein.

Gegenwärtig werden diese Leitungen

verlegt, nachdem ein entsprechendes

Planum hergestellt wurde. Der Straßenkörper

selbst wird dann mit einer Asphaltbetonoberfläche

versehen, wobei

bewusst auf die Deckschicht vorerst verzichtet

wird, um Schäden, die durch

schwere Baufahrzeuge entstehen, zu

vermeiden. Mit den Grundstückspreisen

ist allerdings auch die Deckschicht bereits

bezahlt, die dann in Auftrag gegeben

wird, wenn ein Großteil der Parzellen

bereits bebaut sind.

Noch sind einige Parzellen zum Preis

zwischen 37 und 42 EUR/m² zu haben,

wobei die ersten bereits verkauft bzw. reserviert

sind. Es ist zu erwarten, dass

aufgrund der Lage eine schnelle Bebauung

erfolgen wird.

Wer sich weiter informieren will, der kann

dies im Internet unter www.ueckermuen

de.de/immobilien.htm oder vor Ort auf

einem Werbeschild tun. Rückfragen zu

den Grundstücken sind bei der Stadt

Ueckermünde bei Frau Rüscher, Telefon

039771/28465, möglich.

Hierhin wird bald die Bibliothek ziehen, dann wird

hier der Schriftzug „Stadtbibliothek“ zu sehen sein.

Wochen in Anspruch nehmen und spätestens

im September wird dann an neuer

Stelle geöffnet. Bis dahin finden Sie

die Stadtbibliothek weiterhin in der Belliner

Straße 31, Telefon 039771/22041.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 12 -

Gekämpft, geschaut, gefeiert - Das war die Haff-Sail 2012!

(US) Ein deutsch-polnisches Unternehmerforum

der Kommunalgemeinschaft

POMERANIA zum Thema Wassertourismus

gab den Auftakt zur diesjährigen

Haff-Sail vom 08. bis 10. Juni, die erstmalig

im Stadtzentrum von Ueckermünde

stattfand. Die Organisatoren - die Förder-

und Entwicklungsgesellschaft Uecker-

Region mbH und die Stadt Ueckermünde

- hatten die drei tollen Tage am Hafen

mit zahlreichen Programmpunkten gespickt.

Die maritime Atmosphäre und das

Feedback der Besucher haben bestätigt,

dass sich die Haff-Sail im neuen Landkreis

Vorpommern-Greifswald etabliert

hat.

Erster Programmpunkt war die Eröffnung

der maritimen Messe durch Silke

Jahncke vom Ministerium für Wirtschaft,

Bau und Tourismus des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Bei einem Rundgang

konnten sich die Teilnehmer der

Konferenz von der Vielseitigkeit der Aussteller

überzeugen. Nachmittags erklangen

Motorengeräusche der Teilnehmer

der Rallye Stettiner Haff. Alle 51 Teams

lasen die Zeichen in ihren Bordbüchern

richtig und fanden den Weg in den Ueckerpark,

holten ihren Kontrollstempel

und präsentierten in der Schlossallee die

Fahrzeuge, von dort ging es dann auf ihre

Tour weiter nach Usedom.

Nach der offiziellen Eröffnung durch die

Bürgermeisterin Heidi Michaelis und den

Beigeordneten und 1. Stellvertreter der

Landrätin Jörg Hasselmann gaben Böllerschüsse

der Schützengilde Ueckermünde

das Startzeichen für die Haff-Sail

2012. Die Gäste im Ueckerpark schwangen

bei Diskomusik das Tanzbein und

verbrachten angenehme Stunden.

Die 25 Steuerleute der Segelregatta waren

guter Dinge als sie sich bei strahlendem

Sonnenschein und einer leichten

Brise auf der Terrasse des Restaurants

„Backbord“ trafen und den Kurs für die

Segelregatta erfuhren. Mit einem Schiff

der Reederei Peters konnten Sponsoren

und Gäste der Partnergemeinde Sande

den Start der Regatta hautnah erleben

und so klickten die Fotoapparate im Sekundentakt.

Aber auch an Land war eine Menge zu

erleben. Die Sportler des Ueckermünder

Turnvereins zeigten nicht nur ihre sportliche

Gelenkigkeit, sondern auch aktuelle

Mode. Auf den Judomatten gab es ein

Städteturnier zwischen Ueckermünde

und Stettin, die Volleyballer kämpften um

jeden Ball am Netz und die „Nachwuchs-

Schweinsteigers“ trugen ihre eigene kleine

Europameisterschaft mit insgesamt

15 Mannschaften am Samstag und

Sonntag aus. Die Fußballkicker spielten

so z.B. mit den Namen der Länder Portugal,

Spanien, Niederlande oder auch

Ukraine.

Im Hafenbecken sorgte der Trubel der

Drachenbootmannschaften immer für gute

Stimmung im Boot und an Land. Die

Besucher feuerten die 12 Mannschaften

enthusiastisch an. Die gastgebenden

Ueckerdrachen belegten schließlich den

3. Platz. Den Siegerpokal konnten die

Mitarbeiter des Bundeswehrdienstleistungszentrums

Torgelow mit nach Hause

Nr. 07/12

nehmen. Der Spaß am Mannschaftssport

stand bei allen Teilnehmern im Mittelpunkt

und so wollen alle im nächsten

Jahr wieder mit dabei sein. Die Drachenbootler

hatten die Uecker aber nicht für

sich allein. Die Nachwuchssegler in ihren

Optimisten zeigten, dass sie bald Kapitän

auf größeren Booten sein können.

Ein wichtiger Bereich der Haff-Sail ist der

wirtschaftliche Teil mit seiner Messe.

Rund 30 Aussteller boten Angelzubehör,

Boote, Bootsmotoren, Schlauchboote,

Versicherungsschutz rund um das Boot,

maritimes Zubehör, Mode und im Bereich

Tourismus Fahrräder, Reisen und Wohnmobile

an.

Auch kulturell wurden die Gäste der Haff-


Nr. 07/12 - 13 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Gekämpft, geschaut, gefeiert - Das war die Haff-Sail 2012!

Haff-Sail-Sport 2012

- Ergebnisse -

7. Drachenbootfestival

1. Bundeswehr-Drachen

2. Brückenschwalben Torgelow

3. Uecker-Drachen

4. Sport- und Fitnesscenter Neudeck

5. Gerd und Freunde

6. Ryck Piranhas

7. Judo-Drachen

8. Sykes Pasewalk

9. Schlossgeister

10. Wasserwacht

11. Gemeinde Police

12. Spaßboot der Märchentruhe

Segelregatta - Klassenflagge 1

Yardstick bis 104

1. Toralf Schultz/a quatre

Mönkebuder Segelverein e.V.

2. Kati Roloff/Ruden

Yachtclub Ueckermünde e.V.

3. Michal Jablonski/Exocet

Szczecin

Segelregatta - Klassenflagge 1

Yardstick ab 105

1. Gerald Lange/Seetiger

SSC Vorpommer e.V.

2. Hansjoachim Göll/Kati

Yachtclub Ueckermünde e.V.

3. Andreas Beduhn/Aquamarin

Yachtclub Ueckermünde e.V.

Volleyball

1. Haffakrobaten

2. Schulmannschaft Police II

3. SV Medizin Pasewalk

4. Schulmannschaft Police I

Kinder-Soccer-Turnier

Die Kinder spielten eine kleine Europameisterschaft

und gaben ihrer Mannschaft

Ländernamen

Samstag - 9 Mannschaften

1. Portugal (Ueckermünde I)

2. Frankreich (Ueckermünde III)

3. Ukraine (Ueckermünde IV)

Sonntag - 6 Mannschaften

1. Niederlande (Ueckermünde I)

2. Spanien (Police II)

3. England (Ueckermünde II)

Glückwunsch allen Platzierten und

Dank an alle Aktiven für spannende

und faire Wettbewerbe!

Sail wunderbar unterhalten. Es gab Lieder

und Tänze der Folkloregruppe „Balbiny“,

Hip-Hop und Rockmusik mit den

Gruppen „Impuls“ und „Studio Wakalne“

aus Police, Tänze der Seniorentanzgruppe

der Volkssolidarität, maritime Lieder

mit dem Shantychor Seegrund Ahlbeck

und ein Märchen. Besondere Begeisterung

lösten die Nachwuchsmodels bei

der Modenschau mit „Juel-Design Sommerkinder“

aus. Ganz professionell posierten

schon Zweijährige vor den Fotografen.

Überhaupt konnte für Kinder an diesem

Wochenende keine Langeweile aufkommen.

Riesenrutsche, Wasserbälle, Bas´teln

mit dem Freizeitzentrum, Ponyreiten

oder auch die Prüfung im Piratenlager

brachten Kinder in Bewegung.

Viele Ueckermünder Vereine informierten

über ihr Vereinsleben und waren dicht

am Geschehen, als am Nachmittag die

Teilnehmer der Rallye ihren Zieleinlauf

hatten. Den Fahrern und ihren Beifahrern

waren die Strapazen anzusehen, sie

wurden aber nicht müde, ihre - jetzt beschmutzten

- Fahrzeuge zu zeigen und

mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.

Auch am Sonntag gab es vieles zu entdecken.

Mit „Ueckermünder Wassermusik“

und einer maritimen Musikmeile am

Hafen erzeugten die Musiker der Kreismusikschule

Uecker-Randow Gänsehautfeeling

und begeisterten die Zuschauer.

Dass im Ernstfall auf die Feuerwehr und

Wasserwacht Verlass ist, demonstrierten

sie bei einer gemeinsamen Übung, bei

der zwei Angler über Bord gingen und

gerettet werden mussten. Ganz professionell

wurden der „Verletzte“ und sein

Begleiter geborgen und der Bootsbrand

gelöscht.

Der letzte Programmpunkt, eine Wasserskishow

vom renommierten WSC Luzin

Feldberg, zog noch einmal viele Zuschauer

an die Kaikante. Eine Stunde

lang zeigten die Sportler ihr Können, was

wegen der Wellen, die von der Spundwand

direkt wieder zurückkamen, nicht

immer einfach war. Hier gilt auch den

Dauerliegern und Gästen noch einmal

ein herzliches Dankeschön für ihr Verständnis,

dass zur Vorführung keine

Boote im Hafen liegen konnten.

Ein Dankeschön gilt auch den Sponsoren,

Unternehmen, Behörden, vielen

Helfern und der Kommunalgemein-

schaft Pomerania für ihre Unterstützung

sowie DJ Alwin, der souverän

und mit Witz und Charme durch das

dreitägige Programm führte.

Es war ein fröhliches Fest mit grenzüberschreitender

Bedeutung. Polnische

Sportler nahmen an der Segelregatta,

der Optiregatta, beim Judo, Volleyball

und Kindersoccerturnier und natürlich am

Drachenbootfestival mit einer Verwaltungsmannschaft

teil. Mit dem Bürgermeister

der Gemeinde Police Wladyslaw

Diakun hatten die Organisatoren einen

verlässlichen Partner gefunden, der auch

sichtlich Spaß an der Veranstaltung gefunden

hatte. Die Organisatoren würden

sich freuen, wenn es den Gästen, Ausstellern

und Mitwirkenden auf der diesjährigen

Haff-Sail gefallen hat und sie im

nächsten Jahr wieder dabei sind.

Demnächst alle Bilder unter

www.haff-sail.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Gelöbnis in der Altstadt

Nach vielen Jahren der Abstinenz gelang

es auch dank der guten Zusammenarbeit

mit unserer Pateneinheit, der 4. Kompanie

des Panzerbataillons 413, am 26. Februar

2007 wieder ein Gelöbnis von Rekruten

auf dem Ueckermünder Marktplatz

durchzuführen. Am 02. September

2010 gelobten dann Rekruten des Panzerbataillons

413 aus Torgelow, des

Panzergrenadierbataillons 411 aus Viereck

und des Logistikbataillons 142 aus

Basepohl im Waldstadion ihre Treue. Am

15. Juni 2012 war nun wieder der Marktplatz

mit seiner tollen Kulisse der Ort, an

dem junge Soldaten ihren Eid sprachen.

Dieses Mal waren es rund 90 Rekruten

der 5. Kompanie des Panzerbataillons

413 aus Torgelow und der 5. Kompanie

In der sogenannten „Hammergruppe“

setzte sich die deutsche Fußballnationalelf

bei der EM in Polen und der Ukraine

souverän mit drei Siegen durch. Im EM-

Viertelfinale traf das Team von Bundestrainer

Joachim Löw am 22. Juni dann

auf die Mannschaft Griechenlands, den

Europameister von 2004. Die DFB-Elf

siegte am Ende verdient mit 4:2. Doch es

gab an diesem Fußballabend noch einen

Gewinner: die Freiwillige Feuerwehr in

Ueckermünde. Wehrchef Roland Till gewann

für seine Kollegen bei der großen

EM-Aktion von NDR 1 Radio MV und

dem „Nordmagazin“ das „Heimspiel-Pa-

- 14 -

des Aufklärungsbataillons 6 aus Eutin.

Bürgermeisterin Heidi Michaelis hielt wie

schon 2010 im Stadion die Gelöbnisrede.

In ihrer Ansprache lobte Ueckermündes

Stadtoberhaupt auch die guten Beziehungen

zur Pateneinheit der Haffstadt.

Am 16. Januar 2004 schlossen beide

Seiten einen Patenschaftsvertrag. Ziel

dieser Vereinbarung ist es, das gegenseitige

Kennenlernen und Verständnis

füreinander zu befördern und die Soldaten,

Unteroffiziere und Offiziere der Kompanie

in das unmittelbare Leben der Region

einzubinden. Seither gab es bereits

etliche Begegnungen mit den Soldatinnen

und Soldaten der Kompanie. Unsere

Pateneinheit ist stets zur Stelle, wenn es

gilt, Veranstaltungen der Stadt und ihrer

ket“. Das ganze Team der Freiwilligen

Feuerwehr feierte mit Freunden und Verwandten

ein unvergessliches Fußballereignis

mit allem, was dazu gehört. Grillstation,

Grillmeister, Tische, Bänke,

leckeres Essen, Getränke, Fanutensilien

und natürlich der riesige Fernseher - für

alles war gesorgt. NDR 1 Radio MV und

Nr. 07/12

Vereine zu unterstützen.

Doch ganz besonders bleiben die Einsätze

unserer Pateneinheit wie zum Hochwasser

im Oktober 2009 im Gedächtnis.

Damals nämlich hatte unsere Stadt mit

einem enormen Hochwasser zu kämpfen.

Der Wasserpegel der Uecker stieg

und stieg, Deiche wurden weich, drohten

den Wassermassen nachzugeben. Unsere

liebevoll gestaltete Innenstadt war

ernsthaft bedroht. Feuerwehr und THW

waren unermüdlich im Einsatz. Sandsäkke

mussten gefüllt werden, Ueckermünder

kamen, um zu helfen und völlig freiwillig,

während ihrer Freizeit, kamen

auch unsere Soldaten aus der Pateneinheit,

um in der Not an unserer Seite zu

stehen...

Fußball-EM-Party bei der Freiwilligen Feuerwehr:

NDR 1 Radio MV und Nordmagazin sorgten für ein „Heimspiel“

das „Nordmagazin“ organisierten die

komplette private EM-Party. Bis zum Anpfiff

des Spiels sorgte NDR 1 Radio MV

Moderator Marcus Born für die richtige

Stimmung. Sicher ein bleibendes Erlebnis

für die Gäste bei ihrem „Heimspiel“!

Für die Jungs von Bundestrainer Löw

war dann leider im Halbfinale Schluss...


Nr. 07/12 - 15 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Hoffmann-Druck GmbH mit Stammsitz in Wolgast und Niederlassung in

Ueckermünde von Wirtschaftsminister Glawe hoch geehrt!

(PM) „Warum in die Ferne schweifen,

wenn das Gute liegt so nah?“ Mit dieser

viel zitierten Frage vom großen deutschen

Dichter Johann Wolfgang von

Goethe soll - wie in der letzten Ausgabe

des Stadtreporters bereits angekündigt -

auf die sehr leistungsfähige Hoffmann-

Druck GmbH in Ueckermünde, Ziegeleistraße

8, aufmerksam gemacht werden.

Diese Aufmerksamkeit, ja sogar größte

Anerkennung haben die vier Angestellten

und Niederlassungsleiter Karsten Lange

verdient. Beim Landeswettbewerb „Unternehmer

des Jahres 2012“ zeichnete

Wirtschaftsminister Harry Glawe in der

Kategorie „Fachkräftesicherung & Fami-

lienfreundlichkeit“ die Firma Hoffmann-

Druck GmbH, die ihren Stammsitz in

Wolgast und seit 1. Oktober 2011 eine

Niederlassung in Ueckermünde hat, aus.

Seit Herbst des vergangenen Jahres fühlen

sich die vier Angestellten, gleich neben

dem Bürogebäude des ehemaligen

Ziegelwerkes im Industriehafen, rundum

wohl, das Betriebsklima ist wunderbar.

Zwischen dem Stammbetrieb in Wolgast

und der Ueckermünder Niederlassung

besteht eine enge Zusammenarbeit. Alle

gehen mit größter Leidenschaft in die

Druckerei Hoffmann!

Die Wolgaster Geschäftsführerin Sibille

Ruge, setzt sich enthusiastisch mit ihrem

Sohn Sebastian und Tochter Antje Lange

für die Druckereien in Wolgast und Ueckermünde

ein. Die Familientradition im

Druckereihandwerk wird hochgehalten.

Der Grundstein für die Wolgaster Druckerei

wurde am 17. April 1839 gelegt.

Am 01. Januar 1841 erschien dann der

erste „Wolgaster Anzeiger“. Im Jahre

1898 ging die Buchdruckerei nebst Zeitungsverlag

in den Besitz der Familie

Hoffmann an Buchdruckermeister Emil

Hoffmann über. 1975 überließ der Sohn

von Emil Hoffmann, der gleichfalls so

hieß, das Geschäft seiner Tochter Sibille

mit Ehemann Hans-Joachim Runge.

Auch ihre Kinder Antje und Sebastian haben

schon frühzeitig Druckerschwärze

gerochen. Durch die Heirat von Tochter

Antje mit Karsten Lange, welcher ebenfalls

aus einer Druckerfamilie stammt,

wurde das Familienunternehmen komplett.

Zudem zählen nach der jüngsten

Gebietsreform Wolgast und Ueckermünde

zu einem gemeinsamen Landkreis.

Da liegt die Symbiose Druckerei Wolgast/Ueckermünde

nahe.

Die Belegschaft der Niederlassung Ueckermünde von links

nach rechts: Karsten Lange, Gudrun Sembach, Nicole

Helms, Klaus-Dieter Thomuscheit und Katrin Fahrenwaldt

Mittlerweile interessiert sich die nun fünfte

Generation für Farbe und Papier. Der

gebürtige Ueckermünder Karsten Lange,

Niederlassungsleiter von Hoffmann-

Druck GmbH in Ueckermünde, sorgt dafür,

dass jede Drucksache, die den grafischen

Betrieb heute verlässt, Zeugnis

ablegt von dem hohen Stand der Druckkunst.

Dies soll in Zukunft ebenfalls das Ziel

sein: Eine Qualitätsarbeit zu schaffen,

getreu dem alten Buchdruckgruß: „Gott

grüß die Kunst!“ Dafür sorgen 25 gut

ausgebildete und hoch motivierte Fachleute

zusammen mit modernster Drucktechnik

und voll digitalisierter Druckvorstufe

- gleich ob in Ueckermünde oder

am Stammsitz in Wolgast. Über 170 Jahre

Erfahrung, dazu Flexibilität, Schnelligkeit

und faire Preise können den Kunden

überzeugen. Das wissen längst zahlreiche

Behörden oder insgesamt Unternehmen

in und um Ueckermünde, ja in ganz

Mecklenburg-Vorpommern, aber auch in

Berlin, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Allerdings gibt es auch

noch ein paar Informationsdefizite, denn

gelegentlich kann man vernehmen, dass

gerade auch Einheimische nicht wissen,

dass hier am Industriehafen so eine leistungsstarke

Druckerei arbeitet.

Es werden verschiedene Amtliche Mitteilungsblätter,

Bücher zu bestimmten Jubiläen,

Broschüren, Flyer, Briefblätter, Kalender,

Zeitungen, Visitenkarten, Kataloge,

Formulare, Aufkleber, Postkarten,

Selbstdurchschreibesätze, Plakate, Karten

für Danksagungen oder Jubiläen, Fotobücher

u.v.m. für Offsetdruck und Digitaldruck

erstellt.

Jeder Interessierte kann sich gern die

Hoffmann-Druck GmbH in Ueckermünde-

Berndshof, Ziegeleistraße 8, anschauen.

Toll, was hier drucktechnisch geleistet

wird zu „kleinem“ Preis. Umso erfreulicher

ist es, dass die Ueckermünder Betriebe

so wirkungsvoll zusammenarbeiten.

Als Beispiel sei hier die Firma Haff-

Dichtungen GmbH genannt, die zahlreiche

Druckarbeiten bei Hoffmann-Druck

ausführen lässt. Es war also am 16. Mai

2012 ein ganz besonderes Erlebnis,

dass bei der Festveranstaltung in Stralsund

im Zusammenhang mit dem Landeswettbewerb

„Unternehmerpreis des

Jahres 2012“ nicht nur die Haff-

Dichtungen GmbH geehrt wurde, sondern

auch unsere Hoffmann-Druck

GmbH. Da die Druckerei eine lange Familientradition

hat und für die Geschäftsführung

die Mitarbeiter mit ihren Familien

immer sehr wichtig ist, wird größter Wert

auf Vereinbarkeit von Beruf und Familie

gelegt. Das ist für Sibille Ruge und ihre

gesamte Geschäftsführung Herzenssache.

Aufmerksamkeiten für Kinder von

Mitarbeitern zur Einschulung, Jugendweihe,

Feiern mit Angestellten, Familienfreundliche

Arbeitszeiten usw. sind gelebter

Alltag.

Die Stadt Ueckermünde ist überaus

stolz, so eine fachkompetente und familienfreundliche

Firma am Ort zu haben.

Herzlichen Glückwunsch!


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 16 -

Ueckermünder Leuchten rund um die Welt:

20 Jahre Helmholz & Pauli Leuchten GmbH

Frau Faltinath (links) und ein Teil der Belegschaft

(PM) Es ist immer wieder erstaunlich,

dass es sich in Ueckermünde bis heute

noch nicht flächendeckend herum gesprochen

hat, dass aus dem ehemaligen

VEB Schiffslaternenwerk in der Oststraße

bereits seit 20 Jahren eine Leuchtenfirma

hervor gegangen ist. Zwar stellt

der jetzige Betrieb keine Schiffslaternen

her, dennoch werden hier nunmehr seit

zwei Jahrzehnten Leuchten und Leuchtenteile

für Fahrzeuge aller Art, die auf

Schienen fahren, gefertigt. Darauf ist

das „Betriebsurgestein“ Frau Monika Faltinath

sehr stolz, auch wenn die Geschäftsführerin

des Unternehmens sonst

eher zurückhaltend und bescheiden ist.

Großer „Bahnhof“ ist für sie nichts, aber

gefreut hat sie sich dennoch über die

Glückwünsche der Ueckermünder Bürgermeisterin

Heidi Michaelis, die von ihrer

Referatsleiterin für Wirtschaftsförderung/Tourismus

Petra Manthei am Freitag,

dem 01. Juni 2012, überbracht wurden.

Auch die Mitarbeiter der Firma freuten

sich über die Würdigung ihrer Arbeit.

Bereits seit 1977 arbeitet Frau Faltinath

in dem Betrieb, der zu DDR-Zeiten vorrangig

Schiffslaternen produzierte. Sie

kennt alles von der Pike auf. Seit dem

Jahre 2000 leitet sie die Firma in der

Haffstadt und übernahm damit die Geschäftsführung

von ihrem Vorgänger Jürgen

Roßfeldt. 1992 kaufte Timm Helmholz

aus Frankfurt am Main ein Teil der

alten Schiffslaterne von der Treuhandanstalt

und gründete eben genau vor 20

Jahren diese eigenständige GmbH. Mit

dem „Schwesterwerk“ in Frankfurt besteht

eine gute Zusammenarbeit - eine

fachlich ausgezeichnete Symbiose.

Hier in Ueckermünde werden Leuchten

für U- und S-Bahnen, ICE, Regionalbah-

nen, Straßenbahnen, Lokomotiven usw.

produziert. Wenn vor Jahren mehr Beleuchtung

für den Innenbereich in unserer

Stadt hergestellt wurde, steht jetzt

mehr die Außenbeleuchtung im Programm

- so die Betriebschefin Monika

Faltinath. Natürlich ist die moderne LED-

Technik längst im Trend. Die Lichttechnik

wird immer komplizierter und umfangreicher.

Zwischenzeitlich werden schon 408

Leuchtentypen in Ueckermünde bzw.

Frankfurt gefertigt. Eine Auswahl des Firmensortiments

wird auf der „Inno

Trens“, eine alle zwei Jahre in Berlin

stattfindende internationale Fachmesse

für Verkehrstechnik und Fahrzeugsysteme,

ausgestellt. Diese Messe ist immer

ein guter Erfahrungsaustausch, resümiert

Frau Faltinath. Sie ist die größte

Nr. 07/12

Frau Faltinath präsentiert in ihrem Büro

eine Leuchte aus der Angebotspalette.

und bedeutendste Fachmesse in der

Schienenfahrzeugtechnik und gilt somit

als Leitmesse für die Branche.

Die Fachfrau stellt aber auch immer wieder

fest: „Wir Ueckermünder brauchen

uns mit unseren Leuchten nicht verstecken,

wir sind super im Trend!“ Sie

lobt ihre zehn Mitarbeiter in den hellsten

Tönen: „Einer steht für den anderen ein,

gemeinsam entwickeln wir immer wieder

Ideen oder finden Lösungen!“ Die Geschäftsführerin

zeigt sich sichtlich gerührt.

Die Belegschaftsfeier gab es natürlich

auch wie sich das gehört im Saal

„Zur Schiffslaterne“ in der Oststraße

von Wolfgang Wagner.

Die Ueckermünder Leuchten kommen in

fast allen europäischen Ländern, aber

auch in Asien, Amerika und Afrika in

Schienenfahrzeugen zum Einsatz. Im In-

und Ausland fahren u.a. Straßenbahnen

mit Leuchten aus der Haffstadt, so z.B. in

Dresden, Leipzig, Hamburg, Köln, Gera,

München, Nürnberg, Rostock, Wien,

Brüssel, Genf, Den Haag, Bern, Amsterdam,

Metro Lissabon, ICN Schweiz, Melbourne,

Peking Metro Xenon, Singapur

LRV...

Wir freuen uns, so ein engagiertes Unternehmen

am Ort zu haben, dass tatkräftig

produziert und unsere Stadt ein

Stück weltweit bekannter macht.

Hafenflyer weist auf Service hin

(Kl) Gerade erschienen ist ein farbiger Flyer, der künftig

den Segel- und Motorbootfreunden, die im Ueckermünder

Stadthafen festmachen, Informationen zu ihrem

Standort geben soll. Auf acht Seiten gibt es in den Sprachen

Deutsch, Polnisch und Englisch Serviceinformationen,

Hinweise zu den Brückenöffnungszeiten, zu Sehenswürdigkeiten,

zu Veranstaltungen, zur Kurabgabe

sowie zu den Hafengebühren. Jedem neuen Ankömmling

wird Hafenmeister Gerd Rasche nun das Faltblatt übergeben,

damit der Gast in unserer Stadt alles auf einen

Blick hat, was ihn interessieren könnte. Unter anderem

sind auch die in der Nähe befindlichen Fahrradverleih-

Stützpunkte aufgenommen, es gibt Hinweise zu Tankstellen

und zu Serviceleistungen rund um das Boot. Auch

die Taxiunternehmen der Stadt sind aufgelistet. Angepriesen

werden auch die Serviceeinrichtungen, die direkt

am Hafen liegen, wie die Touristik-Information, die Toiletten,

Duschen und Möglichkeiten zum Wäsche waschen

und trocknen.


Nr. 07/12 - 17 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Eine große Delegation von 50 Personen,

an der Spitze Bürgermeister Josef Wesselmann,

reiste am Freitag, dem 08. Juni,

nach Ueckermünde zur diesjährigen

Haff-Sail. Mit dabei waren Vertreter aus

Rat und Verwaltung der Gemeinde Sande,

einige Vertreter der Vereine und der

Feuerwehren sowie zahlreiche Privatpersonen.

Neben den partnerschaftlichen Treffen

hat sich die Gemeinde Sande auch mit

einem Messestand präsentiert. Als besonderer

Hingucker hat der kostümierte

Graf Burchard Phillip von Frydag alias

Werner Kleinschmidt am Messestand die

Werbetrommel gerührt. Viele Haff-Sail-

Besucher informierten sich am Messestand

und nahmen am Gewinnspiel teil.

Zu gewinnen gab es vier Mal x zwei

Übernachtungen im „Nordsee Hostel“ in

Sande sowie einige weitere schöne

Überraschungen.

Grüße aus der Partnergemeinde Sande

Sande zu Besuch in Ueckermünde

Sandes Bürgermeister Josef Wesselmann (Bildmitte) sprach zur Eröffnung der diesjährigen

Haff-Sail Grußworte der friesischen Partnergemeinde.

Am Samstagabend wurden die Sander

von der Stadt Ueckermünde zu einem

Graf Burchard Phillip von Frydag alias

Werner Kleinschmidt freute sich am

Messestand der Partnergemeinde Sande

über interessierte Besucher.

Diese Sander besuchten in diesem Jahr gemeinsam unsere Stadt.

gemütlichen Grillabend

bei der Feuerwehr eingeladen.

Neben Gegrilltem

gab es wieder

nette Gespräche zwischen den Sandern

und Ueckermündern.

Der Ueckermünder Verein für Handwerk

und Gewerbe lud am Sonntag eine Abordnung

aus Sande nach Mönkebude

ein. Als besonderen Programmpunkt hatte

der Gewerbeverein ein Zeesenboot

gechartert und die Sander auf eine

Schifffahrt auf dem Stettiner Haff mitgenommen.

Anschließend gab es erst einmal

Kaffee und Kuchen, bevor die interessante

Ortsgeschichte den Besuchern

in der „Fischerstube“ näher gebracht

wurde.

Insgesamt war das Wochenende wieder

ein voller Erfolg! Alle Mitreisenden waren

begeistert von der Stadt und der schönen

Landschaft sowie der Herzlichkeit

der Bürgerinnen und Bürger Ueckermündes.

Viele möchten gerne noch einmal

nach Ueckermünde reisen und freuen

sich auf ein Wiedersehen im nächsten

Jahr.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Veranstaltungen im

KULTurSPEICHER

montags, 19:30 -21:00 Uhr

ERDFRAUEN

Töpferkurs mit Kathrin Nielsen

dienstags, 19:00 - 20:30 Uhr

Nähkurs

letzter Mittwoch im Monat, 19:00 Uhr

Pferdestammtisch für

alle Pferdefreunde der Region

montags, 13:00 - 17:00 Uhr

freitags, 14:00 - 17:00 Uhr

Bildungsberatung mit Dr. Karola

Stark, nur nach Voranmeldung

Dienstag, 24. Juli, 20:00 Uhr

Valeriya Shishkova &

„Di Vanderer“

A teyl vun dir - a teyl vun mir

Eine Hälfte von Dir - eine Hälfte von

mir - Jiddische Lieder & Klezmer

Die in Moskau geborene und seit zwölf

Jahren in Dresden lebende Valeriya

Shishkova hat sich in den vergangenen

Jahren zu einer herausragenden Interpretin

jiddischer Lieder entwickelt. Durch

die intensive Begegnung mit jiddischer

Musik und Kultur entdeckte sie immer

mehr einen wichtigen Teil ihrer eigenen

Identität.

Valeriya Shishkova singt sowohl traditionelle

jiddische Lieder als auch zeitgenössische

Kompositionen nach Texten klassischer

und moderner jiddischer Autoren.

Zu ihrem Repertoire gehören auch eigene

Kompositionen nach Gedichten der

israelischen Dichtern Lev Berinsky und

Michoel Felsenbaum, die beide zu den

wenigen und möglicherweise letzten Autoren

gehören, die nicht in Hebräisch,

sondern in ihrer jiddischen Muttersprache

schreiben.

Valeriya Shishkova besitzt die Gabe, Lieder

mit einer großen und ergreifenden

Emotionalität so spürbar und mit Herzblut

- 18 -

zu gestalten, dass sich wohl niemand im

Raum diesem besonderen Zauber entziehen

kann. Ihre große Menschlichkeit

und Freundlichkeit, den großen Reichtum

ihrer Seele, teilt sie in ihren Konzerten

mit ihrem Publikum.

Ein Mensch ist immer ein „Gemisch“. In

ihm ist ein Teil von ihm selbst und ein

Teil von den anderen - von den Eltern,

von Freunden, von denen, die er liebt.

Und wenn ein Mensch in einem Land auf

die Welt gekommen ist, doch in anderen

lebt, so ist immer in ihm ein Teil seines

Volkes und auch ein Teil des anderen

Volkes.

Und ist dieser Mensch ein Jude, dann

gibt es in ihm noch zusätzlich Jahrhunderte

alte gespeicherte Erfahrung der

Verschmelzung mit anderen Kulturen wie

auch der Vertreibung aus ihr. Die Sprache,

Jiddisch, die er spricht, die Melodien,

die er in seinem Herzen bewahrt - all

das ist zum Teil von seinem Volk geschaffen,

aber auch zum Teil von jenen

Völkern, bei denen sein Volk gelebt hat.

Darüber erzählt dieser Abend, an dem

jiddische Lieder und Klezmer erklingen,

Lieder jüdischer Autoren und einige eigene

Lieder der Sängerin.

Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Freitag, 17. August, 20:00 Uhr

„Stellmäcke -

Lieder vom Verschwinden“

Musik, Musik, Musik - dazu: poetische

Texte, satirische Verse und verspielte

Humoresken über den Alltag des Verschwindens,

die Kunst des Schweigens

und die gefürchtete Diagnose (ger-)

manische Depression.

Stellmäcke & Band stehen für deutsche

Weltmusik - mit mehrstimmigem Gesang

und ständig wechselnden Instrumentie-

Nr. 07/12

rungen. Der Sänger, Musiker, Schauspieler

und Autor wird begleitet, unterstützt

und angetrieben von den Vielinstrumentalisten

Dirk Treptow (Saxophone,

Klarinette, Perkussion) und Michael

Meikel Müller (Gitarren, Bass, Schlagzeug).

Das Trio bringt somit eine mehrstimmige

Mischung aus Folk, Chanson,

Jazz und Rock auf die Bühne.

Die CD „Augenlieder“ wurde von der Jury

der Liederbestenliste im März 2009 zur

CD des Monats gewählt. Konzertmitschnitte

aufgenommen auf dem Theaterkahn

in Dresden waren vom Deutschlandfunk

und von MDR-Figaro zu hören.

Weitere Infos unter www.stellmaecke.de.

Vorverkauf: 10 €, Abendkasse: 12 €

Galerie unterm Dach

bis 26.08.2012

Holger C. Benthien, Werner Gergaut

und Lothar Spottok

präsentieren bewegte Kunst

In unserem Regionalwarenladen finden

Sie ein vielfältiges Angebot von regionalen

kunsthandwerklichen Produkten sowie

Honig, Liköre, Seifen u.a.

KULTurSPEICHER

Bergstraße 2

17373 Ueckermünde

Telefon 039771/54262

E-Mail: post@

speicher-ueckermuende.de

Öffnungszeiten

Regionalladen & Galerie:

Mo bis Sa 10:00 - 16:00 Uhr

und nach Absprache

www.speicher-ueckermuende.de


Nr. 07/12 - 19 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Ausstellung im KunstRaum

Thorsten Bisby-Saludas

Hartwig K. Neuwald

„Mitgebracht -

Bilder von unterwegs“

Ausstellung im Galerie-Café

(Eingangshalle - Haus 2)

AMEOS Klinikum

täglich bis zum 13. Dezember

„Ohrwürmer zum Wiedererkennen“ erklingen

am Donnerstag, dem 23. August,

in der Marienkirche bei dem Konzert

mit der Weimarer Sängerin Alena-

Maria Stolle und dem Leipziger Organisten

Daniel Vogt. Die beiden national und

international wirkenden Künstler präsentieren

mit Werken von Bach,

Mozart, Chausson, Bizet,

Mendelssohn und Rossini einen

bunten Reigen aus gleichermaßen

virtuosen wie gefühlvollen

Stücken, in denen

es mal lieblich beschwingt,

mal lyrisch bis dramatisch zugeht.

Alena-Maria Stolle, geboren

in Leipzig, war bereits während

der Abiturzeit Förderstudentin

an der Hochschule für

Neue Arbeiten aus dem Atelier von

Thorsten Bisby-Saludas sind noch bis

zum 28. Juli im KunstRaum der Friedrich-Wagner-Buchhandlung

zu besichtigen.

Die Ausstellung ist montags bis freitags

von 09:00 bis 18:00 Uhr und samstags

von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

Claude Bourbon (F/GB)

Ein erstklassiger Gitarrenvirtuose zwischen

Klassik, mediteranen Klängen

und Folk. www.claudebourbon.org.

Foto: Bruno Cornil

Karten gibt es in der Friedrich-Wagner-

Buchhandlung, Telefon 039771/54626,

E-Mail: weitblick@ueckerstr79.de, und

an der Abendkasse. Alle Menschen bis

14 Jahre haben freien Eintritt, für 15-

bis 18jährige gibt es eine Ermäßigung.

07.09., 20 Uhr

St. Petri Mönkebude

Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Ihrem Gesangsstudium

in Weimar schloss sie ein

Aufbaustudium in der Meisterklasse der

Musikhochschule Weimar an, das sie mit

dem Konzertexamen abschloss. Im Jahre

1997 erhielt sie ein Wagnerstipendium

in Bayreuth. Alena-Maria Stolle hatte ein

festes Engagement am Deutschen

Nationaltheater Weimar

und erhielt Gastverträge

u.a. am Theater Merano

(Italien), an der Oper Leipzig

und an der Semperoper

Dresden. Sie musizierte mit

den Berliner Sinfonikern, der

Staatskapelle Weimar, dem

Gewandhausorchester Leipzig

und vielen anderen Orchestern.

Ihr großer Stimmumfang,

vom warmem tie-

EINLADUNG

zur Vernissage der Ausstellung

Licht, Farbe, Papier!

Dienstag, 10. Juli, 16:00 Uhr

Begrüßung & einleitende Worte:

Landrätin Dr. Barbara Syrbe

Musik: Thilo Holz, Gitarre

Lesung: Angelika Janz

Landratsamt des Landkreises

Vorpommern-Greifswald

17389 Anklam

Demminer Straße 71 -74 (Foyer)

Bilder, Zeichnungen

und Collagen

von Angelika Janz

Mo - Fr 10:00 bis 16:00 Uhr

Di 10:00 bis 18:00 Uhr

10. Juli bis 31. Dezember 2012

„Lobgesang und Orgelklang“ in der Ueckermünder Marienkirche

…lyrisch, heiter, beschwingt, andächtig, dramatisch

fen Register bis zur brillanten Höhe gibt

ihr die Möglichkeit, sich mühelos zwischen

Alt-, Mezzo- und Sopranstimmung

zu bewegen. Ihre Stimme bezaubert

durch enorme Beweglichkeit und lyrische

Ausdruckskraft.

Daniel Vogt erhielt seine Ausbildung am

kirchenmusikalischen Institut der Hochschule

für Musik und Theater Leipzig in

der Orgelklasse von Nikolaikantor Jürgen

Wolf. Von 2003 bis 2011 war er als A-

Kirchenmusiker in Apolda (Thüringen)

tätig. Er konzertiert als Orgelsolist, Liedbegleiter

und Continuospieler.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Karten

zu 8,00 Euro, ermäßigt 6,00 Euro,

sind an der Abendkasse erhältlich. Das

Konzert wird von der Stadt Ueckermünde

unterstützt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Hörgenuss auf höchstem Niveau verspricht

das Konzert des Preußischen

Kammerorchesters am Dienstag, dem

- 20 -

10. Juli, ab 19:30 Uhr in der Ueckermünder

Kreuzkirche.

Den musikalischen Klängen des Preußi-

Nr. 07/12

Preußisches Kammerorchester zu Gast: Hörgenuss mit

Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ & Torellis Trompetenkonzert

Wieder ein tolles Orchesterkonzert wie im vergangenen Jahr in der Konzertreihe der Kirchengemeinde

Ueckermünde-Liepgarten! In diesem Jahr ist das Preußische Kammerorchester in voller Besetzung zu Gast.

Die Maxim Kowalew Don Kosaken kommen

Im Rahmen ihrer Europatournee „Ich bete

an die Macht der Liebe" 2012/13 gastieren

die Maxim Kowalew Don Kosaken

mit einem festlichen Konzert am

Mittwoch, dem 15. August, um 19:30

Uhr in der Marienkirche Ueckermünde.

Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge

sowie einige Volksweisen

und Balladen zu Gehör bringen. Im

Übrigen richtet sich das sakrale Programm

nach der jeweiligen Jahreszeit.

Anknüpfend an die Tradition der großen

alten Kosaken-Chöre zeichnet sich der

Chor durch seine Disziplin aus, die er

dem musikalischen Gesamtleiter Maxim

Kowalew zu verdanken hat. Singend zu

beten und betend zu singen. Chorgesang

und Soli in stetem Wechsel -

Tiefe der Bässe, tragender Chor, über

Bariton zu den Spitzen der Tenöre. „Aus

den Tiefen der russischen Seele".

Auch im neuen Konzertprogramm dürfen

Wunschtitel wie „Abendglocken“, „Stenka

Rasin“, „Suliko" und „Marusja“ nicht

schen Kammerorchesters lohnt es sich

jedes Mal aufs Neue zu lauschen, denn

von Klassik bis Unterhaltung ist für jeden

etwas dabei. An diesem Konzertabend

wird Wolfgang A. Mozarts berühmte

“Kleine Nachtmusik“ zu hören sein, endlich

einmal vollständig mit allen Sätzen.

Weiterhin werden zwei Trompetenkonzerte

von J. Torelli und G. F. Händel aufgeführt.

Ein musikalisches Fest!

Das Preußische Kammerorchester, das

seinen Sitz in Prenzlau hat, wurde 1993

aus der Nordostdeutschen Philharmonie

gegründet. Bereits 1994 unternahm es

erste Tourneen nach Dänemark und in

die USA. Namhafte Gastdirigenten wie

GMD Michael Güttler arbeiteten mit dem

engagiert musizierenden Ensemble. Seit

dem 01. Februar 2007 ist Frank Zacher

Chefdirigent des Preußischen Kammerorchesters.

Renommierte Solisten wie

Christiane Edinger oder Daniel Hope

konnten für anspruchsvolle Konzerte unterschiedlichster

Epochen und Stilrichtungen

verpflichtet werden. Der bekannte

Trompeter Marko Schindler wird an diesem

Abend der Solist sein.

Karten zu 15,00 Euro, ermäßigt 12,00

Euro, sind an der Abendkasse erhältlich.

Das Konzert wird durch die Stadt Ueckermünde

unterstützt.

Die Stadt Ueckermünde und das

Ueckermünder Brauhaus „Stadtkrug“

präsentieren den

Ueckermünder

MUSIKSOMMER

jeden Dienstag

ab 19:30 Uhr Marktplatz

Livemusik in

Biergartenatmosphäre

10.07. Bad Penny (Rock)

17.07. Zündhölzer

zündige Lieder - sündige Texte

24.07. Sander van Flint

around the world

31.07. Piano Power Station

Boogie Woogie, Rock´n´Roll

07.08. Live & Zügellos

Lagerfeuermusik

14.08. Bad Penny (Rock)

21.08. Gruppe Fact

Rock, Ostrock, Schlager, NDW

28.08. Nils & Co

Oldies, Country, Evergreen

04.09. Bargende (Rockige Hits)

Der Eintritt ist frei!

Bei schlechtem Wetter gibt es übrigens

circa 150 überdachte Sitzplätze.


Nr. 07/12 - 21 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

"Mit Pauken und Trompeten" - Konzert für drei Trompeten, Pauken & Orgel

Trompetenensemble Jochen Schäfer und Organist Matthias Eisenberg zu Gast

Im wahrsten Sinne des Wortes erwartet

die Zuhörer bei dem Konzert „Mit Pauken

und Trompeten“ eine festliche, strahlende

Abendmusik, wie sie nur von dieser

Instrumentenkombination gestaltet werden

kann. Beim Stichwort „barocke Pauken-

und Trompetenklänge“ kommt so

Die Stimme ist das ureigenste Instrument

des Menschen. Faszinierend sind die gestalterischen

Möglichkeiten, die mit diesem

Instrument umzusetzen sind, dies

vor allem, wenn viele Stimmen zu einem

Klang verschmelzen.

Am Donnerstag, dem 02. August, wird

in der Ueckermünder St. Marienkirche

um 19:30 Uhr ein außergewöhnliches

Chorkonzert stattfinden, denn das Sänger-Ensemble

aus Halle-Herford erhält

nach seinen Konzertauftritten immer wieder

stehende Ovationen von den begeisterten

Zuhörern.

Der Deutsch-Deutsche Kammerchor ist

manchem sicherlich sofort die prächtige

Feuerwerksmusik von Georg Friedrich

Händel in den Sinn!

Das Trompetenensemble Joachim Schäfer

gastiert am Freitag, dem 10. August,

um 19:30 Uhr zusammen mit dem Organisten

Matthias Eisenberg in der Uecker-

eine Vereinigung von Sängerinnen und

Sängern, die sich jedes Jahr trifft, um anspruchsvolle

Werke einzustudieren und

aufzuführen. Fast alle Sänger des Kammerchores

sind ausgebildete Musiker.

Die Ursprünge des Chores gehen auf

das Frühjahr 1989 zurück. In diesem

Jahr gab es trotz eines geteilten

Deutschlands gegenseitige Besuche und

gemeinsame Konzerte von Studenten

aus Halle und Herford. Bis heute bildet

neben dem Musizieren der Gedankenaustausch

eine wichtige Rolle. „Deshalb

wurde der Name des Chores - trotz der

veränderten politischen Bedingungen -

münder St. Marienkirche.

Den gebürtigen Dresdner Joachim Schäfer

zeichnet technische Souveränität

ebenso aus wie ein müheloses, stilsicheres

und dynamisch sensibles Spiel, mit

dem er auf der Piccolotrompete hohe

Maßstäbe setzt. Schon mehrfach hat

Joachim Schäfer das Ueckermünder Publikum

mit seinem wunderbar strahlenden

und virtuosen Trompetenspiel begeistert.

Mit seinem Ensemble hochkarätiger

Trompetenvirtuosen, wirkungsvoll

unterstützt von zwei Pauken und Orgel,

wird er in dem Konzert unvergessliche

musikalische Höhepunkte setzen.

Auf dem Programm stehen u.a. Werke

von Johann Sebastian Bach, Georg

Friedrich Händel, Georg Philipp Telemann

und Joseph Haydn.

Karten zu 12,00 Euro sind an der Abendkasse

erhältlich. Kinder bis zu 14 Jahren

haben freien Eintritt. Das Konzert wird

durch die Stadt Ueckermünde unterstützt.

Deutsch-Deutscher Kammerchor Halle-Herford

Hochklassiger Chorklang in der Ueckermünder Marienkirche

beibehalten“, erklären die Mitglieder.

Hannelore Pardall, Professorin an der

Hochschule für Musik und Theater Hamburg,

hat bei dem Chorleiter Helmut Rilling

studiert. Sie leitet das Ensemble seit

einigen Jahren. Als Solist wird Stefan

Kießling auf der Migendt-Buchholz-Orgel

spielen.

Freuen Sie sich auf ein einmaliges hochklassiges

Konzert!

Das Konzert wird wie alle Konzerte der

Konzertreihe der Evangelischen Kirchengemeinde

Ueckermünde-Liepgarten

durch die Stadt Ueckermünde unterstützt.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 22 -

Musikclub-Atmosphäre mit

EMMA BLACK in der KulturWerkstatt Eggesin

Die englische Soul-Sängerin Emma Black macht auf ihrer Tour

am Donnerstag, dem 19. Juli, Halt in Eggesin. Ab 19:00 Uhr

kann man sich auf eine „Verschmelzung von Blues, Folk und

Old Time Country" freuen, die in vielen ihrer Lieder zu finden

ist. Mit ihren eigenen Songs hat Emma Black mittlerweile

nach „Where Dark Horses Roam" mit „Crossroads Radio

Session" ihre zweite CD aufgelegt, der in diesem Frühjahr mit

„Swimming in the moon‘“ die dritte folgte. Im Sommer 2011

kehrte sie erstmalig wieder nach Deutschland zurück und freute

sich über eine kurze, aber sehr erfolgreiche Tournee rund um

die Feldberger Seenlandschaft. Dabei entstand die Idee, im

Sommer 2012 mehr Zeit im Nordosten der Republik zu verbringen.

Weitere Informationen zu Emma Black im Internet unter

www.emmablack.com.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 10,00 Euro und an

der Abendkasse für 12,00 Euro erhältlich. Anmeldungen ab sofort

in der Jugendkunstschule UER, Luckower Straße 6a, und

in der KulturWerkstatt, Stettiner Straße 1b, Telefon 039779/

29599 oder 29555, E-Mail: kunstschule@web.de.

The Gregorian Voices

Nr. 07/12

Ein mitreißendes Musikerlebnis der besonderen

Art. Die stimmgewaltigen

Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden

Klarheit vor, wodurch das

Konzert durch musikalische Präzision

und die reinen Gesänge des Chors dazu

einlädt, abzuschalten und auf wundervolle

Art und Weise dem Alltag zu

entfliehen. Durch den Ausdruck tiefen

Glaubens, Lebenswillens, purer Freude,

Dynamik und Rhythmus begeis-tern die

Songs von The Gregorian Voices und

gehen dem Zuschauer unter die Haut.

Karten im Vorverkauf für 19,90 Euro

gibt es in der Touristik-Information, Altes

Bollwerk 9, in der Friedrich-Wagner-

Buchhandlung, Ueckerstraße 79, und in

der Musikmuschel Eberbach, Ueckerstraße

54, sowie für 22,00 Euro an der

Abendkasse.

Donnerstag, 19. Juli,

20:00 Uhr, Marienkirche

UECKERMÜNDER

HAFENFLOHMARKT

Samstag, 04. August,

ab 09:00 Uhr, Bollwerk

Infos/Anmeldung: 0172/3091479


Nr. 07/12 - 23 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 24 -

Übersicht über ausgewählte geplante Kulturveranstaltungen der umliegenden Gemeinden

Datum/Zeit Veranstaltung/Veranstaltungsort Veranstalter/Tickets und Auskünfte

Juli 2012

10.07.2012 Ueckermünder Musiksommer - Bad Penny

Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

10.07.2012 Preußisches Kammerorchester - Mozarts „Kleine Nacht- Evang. Kirchengemeinde Uede

19:30 Uhr musik“ & Torellis Trompetenkonzert

Marienkirche Ueckermünde

039771 / 23267

13.07.2012 Strandfest mit Wolfgang Ziegler

17:00 Uhr Strand Vogelsang-Warsin

14.07.2012 10. Eggesiner Blaubeerfest

ganztägig Vierseitenhof an der Blaubeerscheune Eggesin

14.07.2012 Sommerfest

Uwes Bootsverleih Ueckermünde

19:00 Uhr Uwes Bootsverleih, Kastanienallee Ueckermünde

14.07.2012 Strandfest

ganztägig Vogelsang-Warsin

17.07.2012 Ueckermünder Musiksommer - Zündhölzer

Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

19.07.2012 Gregorian Voices - Gregorianik meets Pop

Evang. Kirchengemeinde Uede

20:00 Uhr Marienkirche Ueckermünde

039771 / 23267

20.07.2012 Kleine Strandmusik mit den Mönkebuder Musikanten

20:00 Uhr Strandpark Mönkebude

20. - 22.07.12 Ueckermünder Hafftage

Stadt Ueckermünde

ganztägig Ueckerpark und Stadthafen Ueckermünde

039771 / 28454

21./22.07.12 Internationale Guppausstellung - EM/DM –Wertung Guppyklub „Paul Hähnel“ Uede

ab 10:00 Uhr Bürgersaal im Rathaus Ueckermünde

24.07.2012 Jiddische Lieder von Valeriya Shishkova & Di Vanderer Speicher e.V.

20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde

039771 / 54262

24.07.2012 Ueckermünder Musiksommer - Sander van Flint

Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

28.07.2012 Fischer- und Hafenfest

ganztägig Altwarp

28.07.2012 Dorffest mit Simsontreffen, Lagerfeuer, Musik & Tanz

10:00 Uhr Sportplatz Bellin

28.07.2012 Swing Schmiede Berlin

19:00 Uhr Strandpark Mönkebude

29.07.2012 Tag der Seenotretter

DGzRS

10:00 Uhr DGzRS-Station Ueckermünde

31.07.2012 Ueckermünder Musiksommer - Piano Power Station Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr

August 2012

Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

02.08.2012 Konzert des Deutsch-Deutschen Kammerchores Evang. Kirchengemeinde Uede

19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde

039771 / 23267

03.08.2012 Kosakenensemble „Russland“ Piotr Czajkowski & Gäste Evang. Kirchengemeinde Torgelow

19:30 Uhr Christuskirche Torgelow

03976 / 202258

04.08.2012 Strandfest

ganztägig Ueckermünde

04.08.2012 Hafenflohmarkt

09:00 Uhr Altes Bollwerk Ueckermünde

04. - 05.08.12 Burgfest

Ukranenland Torgelow

ganztägig Castrum Turglowe Torgelow

03976 / 202397

04. - 05.08.12 Zuckertütenfest mit Familienprogramm

Tierpark Ueckermünde

ganztägig TierparkUeckermünde

039771 / 54940

04. - 05.08.12 Schlittenhundetreffen

Manfred Fastnacht Ueckermünde

10:00 Uhr DGzRS-Station Ueckermünde

039771 / 23885

07.08.2012 Ueckermünder Musiksommer - Live & Zügellos

Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

10.08.2012 Mit Pauken und Trompeten: Trompetenensemble Evang. Kirchengemeinde Uede

19:30 Uhr Joachim Schäfer & KMD Prof. Matthias Eisenberg

Marienkirche Ueckermünde

039771 / 23267

10.08.2012 Kleine Strandmusik

20:00 Uhr Strandpark Mönkebude

11.08.2012 Strandfest

ganztägig Grambin

11. - 12.08.12 Museumsfest

Ukranenland Torgelow

ganztägig Ukranenland Torgelow

03976 / 202397

14.08.2012 Ueckermünder Musiksommer - Bad Penny

Hotel Am Markt Ueckermünde

19:30 Uhr Marktplatz Ueckermünde

039771 / 800

15.08.2012 Maxim Kowalew Don Kosaken

Evang. Kirchengemeinde Uede

19:30 Uhr Marienkirche Ueckermünde

039771 / 23267

17.08.2012 Stellmäcke & Band: „Lieder vom Verschwinden“ Speicher e.V.

20:00 Uhr KULTurSPEICHER, Bergstraße 2, Ueckermünde

039771 / 54262

17. - 19.08.12 17. Ueckermünder Hafenfest

AG Hafenfest

ganztägig Ueckerpark und Stadthafen Ueckermünde

18.08.2012 II. Parkkonzert

Kreismusikschule

15:00 Uhr Musikschulpark, Apfelallee Ueckermünde

039771 / 23151

Für die Richtigkeit und Aktualisierung der Angaben sind ausschließlich die Veranstalter verantwortlich!

Nr. 07/12


Nr. 07/12 - 25 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 26 -

Nr. 07/12


Nr. 07/12 - 27 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 28 -

Nr. 07/12


Nr. 07/12 - 29 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

28. Kalenderwoche 2012

11.07. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Zubereiten von Eisbechern

12.07. 15:30 Uhr Yoga für Kinder

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

14:00 -

16:00 Uhr

Bildungsberatung (Arbeitsmarkt,

Weiterbildung, allgemeine Bildung)

13.07. 15:30 Uhr Holzarbeiten (Notizhalter, Lesezeichen)

29. Kalenderwoche 2012

KREATIVWERKSTATT: Bedrucken von T-Shirts

16.07. 15:30 Uhr

(Shirts bitte mitbringen!)

17.07. 15:30 Uhr Würfelspiele

18.07. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Überbackener Toast

19.07. 15:30 Uhr Fußball

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

20.07. 15:30 Uhr Porzellanmalerei

30. Kalenderwoche 2012

23.07. 15:30 Uhr Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

24.07. 15:30 Uhr Wettspiele im Freien

25.07. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Hefeklöße mit Früchten

26.07. 15:30 Uhr Dart

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

14:00 -

16:00 Uhr

Bildungsberatung (Arbeitsmarkt,

Weiterbildung, allgemeine Bildung)

27.07. 15:30 Uhr Modeschmuck selbst gemacht

31. Kalenderwoche 2012

30.07. 15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Gestalte dein eigenes Utensilo

31.07. 15:30 Uhr Pflastermalerei

01.08. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Hot-Dog

02.08. 15:30 Uhr Eye-Toy-Spiele

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

03.08. 15:30 Uhr Seidenmalerei

04.08. FERIENENDE

32. Kalenderwoche 2012

06.08. 15:30 Uhr Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

07.08. 15:30 Uhr Hindernisfahren mit Quad und Woodys

08.08. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Waffeln mit Eis

09.08. 15:30 Uhr Singstar Playstation

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

14:00 -

16:00 Uhr

Bildungsberatung (Arbeitsmarkt,

Weiterbildung, allgemeine Bildung)

10.08. 15:30 Uhr Fußball - Wer wird Torschützenkönig?

33. Kalenderwoche 2012

13.08. 15:30 Uhr KREATIVWERKSTATT: Kochlöffel-Figuren

14.08. 15:30 Uhr Ratespiele

15.08. 15:30 Uhr Koch- und Backkreis: Pizzabrötchen

Töpfern „De Pötter´s“

alle 14 Tage dienstags

ab 14:00 Uhr

17.07./31.07./14.08.

Klöppeln

alle 14 Tage mittwochs

ab 14:00 Uhr

11.07./25.07.

08.08./22.08.

Kraftsport

dienstags/donnerstags

ab 17:30 Uhr

12.07./17.07./19.07.

24.07./26.07./31.07.

02.08./07.08./09.08.

14.08./16.08./21.08.

DAS FREIZEITZENTRUM IM INTERNET: www.fz-uem.saltes.de


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

16.08. 15:30 Uhr Skipbo-Kartenspiel

ab 14:30 Uhr FRAUENTREFF

17.08. 15:30 Uhr Stoff-Figuren selbst gestaltet

(KR) Schülerinnen und Schüler der Klasse

3c der Haff-Grundschule Ueckermünde

verbrachten zwei Tage im Lokschuppen

Pasewalk. Sie erfuhren im vorbereiteten

Projekt viel Wissenswertes über

die Aufgaben und die Geschichte der

Bahn. Die Mitarbeiter des Lokschuppens

führten sie durch die Anlage und beantworteten

alle aufkommenden Fragen. In

- 30 -

Besuch im Lokschuppen wird zum unvergesslichen Erlebnis

STADTBIBLIOTHEK

UECKERMÜNDE - BELLINER STR. 31

Öffnungszeiten:

Dienstag & Donnerstag

10:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr

Freitag

09:00 - 14:00 Uhr

Sie wollen die Ausleihe eines Buches

verlängern? Einfach eine E-Mail an

stadtbibliothek@ueckermuende.de

TELEFON: 039771-22041

KINDERBIBLIOTHEK

HAFF-GRUNDSCHULE

Öffnungszeiten:

Montag & Mittwoch

09:00 - 12:00 Uhr

13:00 - 16:00 Uhr

In den Sommerferien vom 23.06.

bis 04.08. haben wir mittwochs für

Leseratten geschlossen!

34. Kalenderwoche 2012

20.08. 15:30 Uhr Töpfern für Kinder: Spielerisches Arbeiten mit Ton

21.08. 15:30 Uhr Wasserspiele im Freien

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Donnerstag 14:00 - 19:30 Uhr

Freitag 14:00 - 21:00 Uhr

Samstag 15:00 - 19:30 Uhr

praktischen Tätigkeiten mussten danach

die Kinder ihre Fähigkeiten unter Beweis

stellen. Im Quiz wurden viele Fragen aufgegriffen,

die von vielen Schülern richtig

beantwortet wurden. Informationen in

Schaukästen dienten dabei als Hilfsmittel.

Am Nachmittag nutzten ihre Lehrerinnen

Frau Schulz und Frau Roloff die Gelegenheit,

während eines Stadtbummels

durch die Altstadt, Kenntnisse ihrer

Nr. 07/12

DAS FREIZEITZENTRUM IM INTERNET: www.fz-uem.saltes.de

Erinnerungsfoto von der

Klassenfahrt zum Lokschuppen

Schüler aus dem Unterricht aufzufrischen

und viel Neues zu berichten. Das

Grillfest am Abend und gemeinsame

Spiele ließen den Tag fröhlich ausklingen.

Alle Teilnehmer möchten sich für die

freundliche Unterstützung bei den Mitarbeitern

des Lokschuppens bedanken.

Unterkunft und Verpflegung waren ausgezeichnet.

Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs

Die Jugendfeuerwehr sucht ständig Kinder und Jugendliche im Alter

von sechs bis 17 Jahren für die Jugend- bzw. Zwergenfeuerwehr.

Geboten werden ein sehr gutes soziales Umfeld, qualifizierte

Ausbilder und Betreuer, kostenlose Fahrten sowie

Wettkämpfe mit anderen Jugendfeuerwehren. Und das

Beste: Sie bezahlen keine Mitgliedsbeiträge!

Wir haben ihr Interesse geweckt? Dann schauen sie doch mal freitags

in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus

Ueckermünde vorbei oder rufen sie uns an unter 0151/17969482.

Weitere Infos im Internet unter www.feuerwehr-ueckermuende.

de.to. Ihre Jugendfeuerwehr Ueckermünde


Nr. 07/12 - 31 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

JUGENDFREIZEITZENTRUM

www.jfz-uede.de

E-Mail: jfz-ueckermuende.@volkssolidaritaet.de

Angebot des JFZ

Allen Bewohnern und Gästen unserer Stadt stehen die im

JFZ befindlichen Computer zur kostengünstigen Benutzung

zur Verfügung. So können die Computer z.B. zum Surfen

im Internet und zur Anfertigung bzw. dem Ausdruck von Bewerbungsunterlagen

genutzt werden. Selbstverständlich

sind für uns kompetente Beratung und bei Bedarf Hilfe. Dieses

Angebot gilt insbesondere für zukünftige und jetzige

Azubis sowie für alle anderen von Arbeitslosigkeit betroffenen

Bürger unserer Region.

ÖFFNUNGSZEITEN:

Montag bis Freitag

14:00 bis 18:00 Uhr

Vielen Dank

Die Pädagogen des Produktiven Lernens

an der Regionalen Schule Eggesin

bedanken sich auf diesem Weg bei allen

Unternehmen, Firmen, Vereinen und

Ins-titutionen für die gute Zusammenarbeit

im Schuljahr 2011/2012. Mit der

Unterstützung der Mentoren ist es vielen

unserer Teilnehmer gelungen, einen

Einblick in den Berufsalltag zu erlangen

und wertvolle Erfahrungen zu sammeln,

die es ihnen ermöglichen, den angestrebten

Schulabschluss zu erreichen

oder ihm näher zu kommen. Wir hoffen

auf eine gute weitere Zusammenarbeit!

Wir danken: Angie´s Sun Dream Ueckermünde,

Autohaus Brandt, Bike &

Trekking, Blumenhaus Rollik, Cafeteria

Regionale Schule Ueckermünde, Diakonischer

Pflegedienst Ueckermünde,

DRK-Kita Stadtmitte, EGN Baumarkt

Ueckermünde, Flora-Eck Kliewe, GWW

Ueckermünde, Hotel PommernMühle

Ueckermünde, Hundeschule Birgit

Bernd Ueckermünde, Imbiss am Busbahnhof,

Institut Leben und Lernen Kita

Storchennest und Kita Haffring, MAT

Foundries Europe GmbH, MEK-Service

GmbH, nahkauf Ueckermünde, NETTO

Ueckermünde, Segelmanufaktur Lange,

Tierproduktion Haffküste, Ueckermünder

Freilandsauen GmbH & Co. KG,

Ueckermünder Holzkontor GmbH, Zoofachgeschäft

Deilitz

Die Pädagoginnen Monika Speck, Frauke

Kleinschmidt, Birgit Ullrich und Roswitha

Heinrich

Ständiges Angebot

♦ Computer/Internet

für jedermann

♦ Hilfe bei Bewerbungen

und Hausaufgaben

♦ Tischtennis/Dart

♦ Taifun

♦ Tischfußball

♦ Veranstaltungen & Projekte

Engagierte Mentoren

ausgezeichnet

Auf der Schulentlassfeier der Regionalen

Schule „Ernst Thälmann“ Eggesin

wurde an Silvia Rollik und Bärbel Uhlig

der Schulverfassungspreis 2012 übergeben.

Ein Außenstehender fragt sich,

warum gerade jetzt diese beiden Frauen,

deren Kinder vor vielen Jahren Schüler

dieser Schule waren, die höchste Auszeichnung

der Regionalen Schule erhalten.

In der Laudatio heißt es: „Seit Bestehen

des Produktiven Lernens sind

Sie als Praxismentoren bereit gewesen,

Teilnehmern das Funktionieren der Arbeitswelt

zu verdeutlichen und sie auf

das Leben vorzubereiten. Sie hatten im-

Tel.: 83970

Wir bieten folgende Veranstaltungen an:

10.07. Wir malen mit Farben

11.07. Wir spielen Karten

12.07. Wir backen einen Kuchen

13.07. Wir spielen Fußballkicker

17.07. Wir bereiten lecker Eisbecher zu

18.07. Spielnachmittag - Brettspiele

19.07. Wir spielen SKIP-BO

20.07. Heute grillen wir Bratwurst

23.07.-03.08. aus betrieblichen Gründen geschlossen

07.08. Kochen/Backen mit Verkostung

09.08. Malen nach Zahlen

14.08. Quizrunde im JFZ

15.08. Erste Infoveranstaltung zur Jugendweihe 2013

16.08. Kartenspielnachmittag

21.08. Taifunturnier

22.08. sportliche Betätigung: Wir spielen Tischtennis

23.08. Kochen/Backen mit Verkostung

28.08. Kreatives Gestalten

29.08. Wir malen mit Pinsel und Farbe

30.08. Wir spielen Fußballkicker

Foto: Schulleiter Friedrich Wilhelm Pott

überreicht Bärbel Uhlig die Urkunde,

links Silvia Rollik

mer ein offenes Ohr auch wenn es um

die Bewältigung persönlicher Probleme

ging. Durch Ihre positive Einflussnahme

konnten Sie die Persönlichkeitsentwicklung

der Teilnehmer unterstützen und

manche ausweglos erscheinende Situation

entschärfen. Dabei waren Sie auch

bereit, Schwächen und Unzulänglichkeiten

zu tolerieren.

Besonders hervorzuheben ist, dass Sie

durch eine fast familiäre Betreuung für

unsere Teilnehmer einen weiteren wichtigen

Bezugspunkt und eine Orientierungshilfe

geschaffen haben. Mit der

Verleihung des Verfassungspreises

möchten wir uns für Ihr unermüdliches

Engagement bedanken und hoffen, dass

Sie uns auch weiter in unserer oft nicht

einfachen Aufgabe, junge Menschen auf

das Leben vorzubereiten, unterstützen

werden.“

Die Pädagoginnen des Produktiven Lernens

haben diese beiden Mentoren stellvertretend

für viele weitere Mentoren in

den Firmen, Unternehmen und Vereinen

der Region bei der Steuergruppe der

Regionalen Schule, als vergebendes Organ

vorgeschlagen, um sich auf diese

Weise für die Unterstützung und Hilfe in

den letzten Jahren zu bedanken. Im

Schuljahr 2011/12 gab es über 60 Firmen,

bei denen die Teilnehmer des Produktiven

Lernens der Regionalen Schule

Eggesin die Möglichkeit bekamen, erste

Erfahrungen in der realen Berufswelt zu

sammeln. Dafür ein herzliches „Danke“.

Roswitha Heinrich


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 32 -

Ein Tag für Jung und Alt im Freizeitzentrum

(EB) Zum siebten Mal lud das Freizeitzentrum

in der Ueckermünder Gartenstadt

am 02. Juni zu einem Tag der offenen

Tür ein. Trotz teilweise stürmischen

Wetters und einigen kurzen Regenschauern

konnte der Außenbereich weitgehend

wie geplant genutzt werden. Viele

Ueckermünder ließen sich von 13

Grad Lufttemperatur nicht beeindrucken

und kamen, um die vielen Angebote zu

nutzen bzw. sahen sich in der Freizeiteinrichtung

unserer Stadt um.

Von 11:00 bis 17:00 Uhr erwartete unsere

Gäste ein buntes Programm. Auch

diesmal wurde für jedes Alter etwas geboten.

Die Jüngsten stürmten wie immer

gleich die Hüpfburg. Am Infostand der

Bundespolizei konnte man die Schutzkleidung

der Polizei einmal selbst anlegen

oder auch nur mal in die Hand nehmen.

Auch die eigene Geschicklichkeit

konnte am Heißen Draht getestet werden.

Spaß und Kurzweil waren garantiert.

Die Kameraden der Feuerwehr

kümmerten sich um den Auf- und Abbau

der Sitzgelegenheiten, organisierten Feuerwehrrundfahrten

für die Jüngsten und

die Zwergenfeuerwehr präsentierte sich

mit einem Info- und Malstand. Einen

Stand mit den unterschiedlichsten Spielen,

nicht nur für Kinder, hatten unsere

Bürgerarbeiter im Außenbereich aufgebaut.

Alle zwei Wochen treffen sich die

Ueckermünder Klöppelfrauen (mittwochs)

und die Töpferfrauen „De Pötters“

(dienstags) im Freizeitzentrum und

gehen ihrem Hobby nach. Am Sonnabend

konnte man sie in Aktion erleben

und vielleicht hat der eine oder andere

Gast ein neues, interessantes Hobby für

sich entdeckt. In diesem Jahr zeigte erstmals

auch Frau Blask ihr Können. Sie

hilft Interessierten unter dem Motto „Kleines

Einmaleins des Nähens - Hilfe zur

Selbsthilfe“ (14-täglich montags) beim

Umgang mit der eigenen Nähmaschine,

Nadel und Faden.

Ab 12:00 Uhr gab es dann den ersehn-

ten Erbseneintopf mit Bockwurst aus der

Gulaschkanone der Ueckermünder Feuerwehr.

Um 13:30 Uhr trat Marco Heise,

Schüler der Kreismusikschule Uecker-

Randow, mit seinem Keyboard auf und

begeisterte mit einem kleinen Programm

die Zuhörer. Zur gleichen Zeit organisierten

die Frauen der Ortsgruppe der Volkssolidarität

Ueckermünde-Ost einen Kaffee-

und Kuchenbasar. Verkauft wurde

Kuchen der VS und selbstgebackener

Kuchen von den Frauen des Fördervereins

des Freizeitzentrums zu gleichen

Teilen. Auch Clown Klecks hatte an diesem

Tag wieder alle Hände voll zu tun,

die meist jungen Fans standen auch mal

Schlange, um eine Luftballonfigur zu ergattern.

Gespannt warteten die jüngsten

Gäste auf die Märchentruhe Eggesin mit

dem Märchen „Rotkäppchen“. Und die

Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Gebannt verfolgten alle hoch konzentriert

die gekonnte Aufführung und spendeten

am Ende viel Applaus. Danach zeigte

Herr Achsel eine von ihm erstellte

PowerPoint-Präsentation zur Geschichte

der Ortsgruppe Ueckermünde-Ost der

Nr. 07/12

Volkssolidarität.

In frühere Zeiten versetzten gleich zwei

Vereine die Besucher. Am Stand des

Ukranenlandes Torgelow konnte man

Gebrauchsgegenstände und auch Pfeil

und Bogen aus der Zeit der Ukranen in

Förderverein dankt Sponsoren und Partnern

(EB) Der Förderverein Freizeitzentrum Ueckermünde e.V. bedankt sich auf diesem

Wege für die finanzielle Unterstützung und die Sachspenden bei allen Sponsoren.

Diese Mittel wurden am 02. Juni für den Erlebnistag für Jung und Alt (Bereich Kinder

und Jugend) im Freizeitzentrum Ueckermünde-Ost verwendet.

Danke sagen wir folgenden Sponsoren: Sparkasse Uecker-Randow (Geschäftsstelle

Ueckermünde), Wohnungsgenossenschaft Ueckermünde e.G., Ueckermünder Wohnungsbaugesellschaft,

Teppichbodenmarkt Detlef Kurzweg, Fa. Röhl electronics, Autohaus

Grimm, Autohaus Jenz Krumnow OHG, Kreisverwaltung Vorpommern-

Greifswald, Stadtverwaltung Ueckermünde, Bäckerei Reichau, Fleischerei Robert

Kriewitz, Herrn H. Hannig. Unser Dank gilt auch dem Ueckermünder Turnverein von

1860 e.V., der Feuerwehr Ueckermünde, der Eggesiner Märchentruhe, DJ Alwin,

dem SV Einheit Ueckermünde, der Bundespolizeiinspektion Pasewalk, dem Ukranenland

Torgelow, dem Kulturwerk Altstadt e.V., der Kreismusikschule Uecker-Randow,

Clown Klecks, den Mitgliedern unseres Fördervereins, der Ortsgruppe der

Volkssolidarität Ueckermünde-Ost, dem Frauentreff des FZ, den Töpferfrauen, den

Klöppelfrauen, R. Blask, G. Achsel, D. Wiese, L. Windmüller, M. Krotz, G. Dannewitz,

H. Stieg, M. Engelke, R. Fedler, G. Rutz, G. Schultz, R. Schmidt, A. Ramm, B.

Pfeiffer, M. Wodke, M. Stephan, C. Kriegbaum, H. und A. Hannig sowie A. Röder.


Nr. 07/12 - 33 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

die Hand nehmen und selbst das slawische

Fingerflechten lernen. Der Kulturwerk

Altstadt e.V. berichtete aus dem Leben

der Ritter und bot den Gästen allerlei

Spiele aus dem Mittelalter zum Mitmachen

an. Wie man sich in einer Rüstung

fühlt, konnte gleich ausprobiert werden,

indem man eine solche einfach einmal

anlegte. Auch die beiden Ponys Pauli

und Blacky hatten die Darsteller mitgebracht,

auf die die Jüngsten schon ungeduldig

warteten. Mit den Kindern als Reiter

wurden die Tiere von Katharina Guhl

und Annalene Günther über einen längeren

Rundkurs geführt.

Auch in diesem Jahr war der abschlie-

Freizeitzentrum

Kinder aufgepasst!

Am Montag, dem 16. Juli, in unserer

Kreativwerkstatt: Bedrucken von T-

Shirts. Bitte bringt Shirts mit. Am Freitag,

dem 27. Juli, heißt es bei uns: Modeschmuck

selbst gemacht! Beginn ist

jeweils um 15:30 Uhr.

Kleines Einmaleins des

Nähens - Hilfe zur Selbsthilfe

alle 14 Tage montags

von 15:00 - 17:00 Uhr

Die Nähmaschine ist vorhanden. Aber

was kann man damit eigentlich alles

machen? Selbstverständlich beschäftigen

wir uns auch mit allen anderen Fragen

rund ums Nähen. Wir helfen Ihnen

gerne! Termine: 23. Juli, 06. August

und 20. August.

Liebe Cindy,

Du hast unsre Kinder unentwegt

behütet und sehr gut gepflegt.

Hast zugehört - hatten sie Sorgen,

warst für sie da - an jedem Morgen.

Hast unsre Kinder immerfort

begleitet an so manchen Ort,

Tierpark, Holunderhof, Strand und

Ueckerpark,

alles das war bärenstark.

Hast unsren Kindern viel gegeben,

so manches auch fürs ganze Leben.

Hast sie begleitet - gab’s mal Streit,

warst für sie da - nahmst Dir die Zeit.

Deine Kraft war grenzenlos,

Deine Ideen warn grandios.

Dein Herz, es war für alle offen,

hast stets den rechten Ton getroffen.

Wenn du mal Zeit hast

für einen Augenblick,

dreh die Sanduhr um

und denk an uns zurück.

Bevor wir gehen, kommt ein Gedanke,

wir sagen von ganzem Herzen:

DANKE!

Deine Kindergartenbande mit Eltern

ßende Höhepunkt unseres Festes der

Auftritt der Gymnastinnen, Inlineskater

und Trampolinturner des Ueckermünder

Turnvereins. Auf der Freifläche vor dem

Atrium zeigten die Kinder was sie bei ihren

Übungsleiterinnen und -leitern gelernt

haben - sehr sehenswerte sportliche

Darbietungen zu ausgesuchten

Rhythmen.

Für Musik und die Moderation der gesamten

Veranstaltung sorgte in bewährter

Weise DJ Alwin, der auch bei dieser

Witterung eine Lösung für die Außenbeschallung

fand. Weitere Möglichkeiten

des Zeitvertreibs waren Computerspiele,

Internetnutzung, Billard oder Fernsehen.

Wer wollte, konnte sich natürlich an der

Bastelstraße des Freizeitzentrums kreativ

betätigen oder lustig schminken lassen.

Erfrischung in Form von Eis gab es

in diesem Jahr bei unserer mobilen Eisfrau.

Die verschiedenen Sorten kamen

bei den Besuchern gut an. Zum Abschluss

konnte sich jeder noch mit einer

Bratwurst stärken.

Dass dieser Erlebnistag für Jung und Alt

auch in diesem Jahr ein voller Erfolg wurde,

ist allen mitwirkenden Partnern und

nicht zuletzt den vielen freiwilligen Helfern

zu verdanken, die bei der Vorbereitung

dieses Tages und dessen Gelingen

beitrugen. Ausdrücklicher Dank gilt der

Stadt Ueckermünde, allen fleißigen Helferinnen

und Helfern des Fördervereins

Freizeitzentrum Ueckermünde e.V., dem

Frauentreff des Freizeitzentrums, den

Klöppelfrauen, den Töpferfrauen, der

Ortsgruppe der Volkssolidarität Ueckermünde-Ost,

den Kameradinnen und Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehr Ueckermünde

sowie Familienangehörigen

Danke Cindy!

Kindertag

Wir, das sind Jannis, Benny, Lisa und

Lea hatten einen wunderschönen Kindertagsnachmittag.

Unsere Muttis, die

sich alle regelmäßig schon seit der Geburt

mit uns zusammen treffen, kamen

auf die Idee, den Nachmittag des Kindertages

im Tierpark zu verbringen. Bei

Spiel und Spaß gab es Kaffee und Kuchen

und wir Kinder hatten die Chance,

uns anmalen zu lassen. Das Ergebnis

ist auf dem Bild gut zu sehen.

Von vorn nach hinten: Jannis, Benny,

Lisa und Lea

unserer Mitarbeiter. Allen Partnern und

ehrenamtlichen Helfern sei hiermit ein

großes „Danke!“ gesagt. Alle Bilder unter

www.fz-uem.saltes.de.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Musik für junge Ohren“...

... gab es am 13. Juni für Kindergartenkinder

aus den Kitas der Stadt Ueckermünde

und aus Liepgarten im Bürgersaal

des Rathauses. Unter der Anleitung und

Moderation von Kathleen Stage stellten

15 junge Musikschüler auf ihren Instrumenten

kleine Musikstücke vor. So gab

es Musik auf dem Akkordeon, der Geige,

der Trompete, der Flöte, dem Klavier und

der Gitarre. Und natürlich wurde auch

gesungen. Und das am Schluss sogar

gemeinsam mit allen Anwesenden unter

vollem Einsatz von Händen und Füßen,

was den Kindern besonderen Spaß

machte.

Man möge sich das so vorstellen: Zwei

Bühnen, die ein sich abwechselndes Programm

zeigen. Dazwischen immer wieder

Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen.

Musik, Tanz, Akrobatik und natürlich

Theater. Von Darbietungen der ganz

Kleinen aus dem Kindergarten über Beiträge

von Theater AG`s und Laienspielgruppen

bis hin zu den Profis. Sie werden

dem Schwarzen Theater der Jugendkunstschule

UER genauso begegnen

wie der Puppenspielerin Jana Sonnenberg,

die seit einigen Jahren hier mit

ihren Weihnachtsprogrammen gastierte

und diesmal sogar einen Kollegen mitbringen

wird.

Ja und die Zuschauer liegen auf ihren

mitgebrachten Decken auf der Wiese,

sitzen auf ihren Angelhockern oder auf

vielerlei zur Verfügung gestellten anderen

Bänken und Stühlen. Eben wie beim

Picknick. Und wie dort, wird natürlich für

das leibliche Wohl gesorgt.

- 34 -

Kathleen Stage singt mit allen Kindern

Erstes TheaterPICKNICK in der KULTURwerkstatt in Eggesin

VERKLEIDEKISTE + SCHMINKECKE +

FOTOSHOOTING + TOMBOLA +

FILM + TROMMELN +

SCHWARZES THEATER +

PUPPENTHEATER RANDFIGUR +

POIS + TANZ + MUSIK +

WAFFELN + BRATWURST +

GETRÄNKE + …

So ist es geplant. Also ein Programm für

die ganze Familie. Und lange noch nicht

abgeschlossen. Wer noch Ideen und

Lust hat, sich einzubringen, sollte sich

bei den Organisatoren melden. Gesucht

werden keine Perfektionisten, sondern

Leute, die Freude an Theater, Musik und

Tanz haben. Egal wo sie herkommen.

Wann? 25. August ab 14:00 Uhr, vor

und hinter der KulturWerkstatt in Eggesin

Kontakt: Jugendkunstschule UER, Luckower

Str. 6a in Eggesin, Tel. 039779/

29599, E-Mail: kunstschule@web.de.

Gebt her eure Stiefel und Schirme

In Vorbereitung auf den landesweiten Jugendkunstschultag zum Thema Wasser am

18. August in Stralsund rufen die Jugendkunstschulen des Landes M-V zur Gummistiefelsammelaktion

„Gebt her eure Stiefel und Schirme“ auf. Die Stiefel und Schirme

dienen als Rohstoff für verschiedene Kunstproduktionen in den Bereichen Skulptur,

Grafik, Medien, Tanz, Theater etc.. Wer also bereit ist, ausgedientes Stiefel- und

Schirmmate-rial für die Kunst zu spenden, wird gebeten, diese ab sofort in der Jugendkunstschule

UER in Eggesin, Luckower Straße 6a, abzugeben. Besonders freuen

würden wir uns über Kinder-Gummistiefel, egal in welchem Zustand sie auch sind.

Nr. 07/12

Hannes Maier, Trompete, Clara Jahnke (und dahinter Lennart Heiden) am Flügel sowie Lena und Leonie mit ihren kleinen Geigen

Sommer-Ferien-

Abenteuer für Kinder

Die Jugendherberge Frauenstein im

Osterzgebirge organisiert erlebnisreiche

Sommer-Ferien-Abenteuer für Kinder

von sieben bis 12 Jahren. Auf dem abwechslungsreichen

Programm stehen

u.a. ein Besuch der Burg Frauenstein,

ein Ausflug ins Erlebnisbad, Lagerfeuer,

Kino, ein Tagesausflug in den Sonnenlandpark,

Nachtwanderung, Disco, der

Besuch eines Reiterhofs, Fußball, Kegeln,

Pizza backen, Spiel, Spaß und

vieles mehr. Besonders mutige Mädchen

und Jungen können eine Nacht

unterm Sternenhimmel verbringen. Die

Übernachtung erfolgt in gemütlichen

Mehrbettzimmern mit Doppelstockbetten.

Termine:

05.08. - 11.08.2012

12.08. - 18.08.2012

26.08. - 01.09.2012

Infos & Anmeldungen:

Telefon 03731/215689

www.ferien-abenteuer.de

Adresse des Ferienlagers:

Jugendherberge Frauenstein

Walkmühlenstr. 13, 09623 Frauenstein


Nr. 07/12 - 35 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

„Mit Kindern vergehen Jahre wie im Flug. Doch

Augenblicke werden zu Ewigkeiten.“

Termine der

Kreismusikschule

18.08., 15:00 Uhr

Parkkonzert

im Musikschulpark

Apfelallee Ueckermünde

28.09., 19:00 Uhr

Eröffnungskonzert des

II. Giulio-Perotti-

Gesangswettbewerbes

Bürgersaal Ueckermünde

Änderungen vorbehalten!

Kontakt:

Apfelallee 2, 17373 Ueckermünde

E-Mail: kms-uer@gmx.de

www.kms-uer.de

Wandertag der

Haff-Grundschule

Für die Klasse 2a gab es an ihrem

Wandertag viel zu sehen. Wir besuchten

die Freiwillige Feuerwehr Ueckermünde,

um deren Geräte und Feuerwehrautos

zu besichtigen. So bekamen

wir einen Einblick über die Menge an

Arbeit unserer Feuerwehr. Weiterhin

wurden wir in der Feuerwehrkantine mit

Essen und Trinken bestens versorgt

und sagen dafür herzlichen Dank.

Dann ging es weiter in die Innenstadt,

wo wir an einer Stadtführung teilnahmen.

Wir besichtigten die Kirche, das

Rathaus und den Kerker des Schlosses,

wo es früher unheimlich zuging. Dabei

haben wir viel über Herzog Bogislaw

und das große Ueckermünder Feuer erfahren.

Am Ende des gelungenen Ausfluges

bekamen wir alle noch ein Eis

spendiert.

Eure Lana Rebhan, Klasse 2a

Das Lokale Bündnis für Familien der Region

Uecker-Randow vertreten durch

Herrn Fels überraschte uns mit Schulmappen

für unsere 29 Vorschüler. Er

entschuldigte sich bei den Kindern, dass

er nicht zu ihrem Abschlussfest in die Kita

kommen konnte mit einer Zuckertüte

für jeden. Die Kinder konnten es gar

nicht erwarten, ihre tollen Mappen in

Empfang zu nehmen und bedankten

sich mit dem Lied „Schulbus" dafür. So

Am 11. Juni feierten die Pumucklkinder

in der DRK-Kita, die ab August in die

Schule gehen, ihr Zuckertütenfest. Die

Kinder der Bärchengruppe und Frau Bayer

zeigten uns ein abwechslungsreiches

Programm aus Liedern über die Schule

und Tänze. Alle Kinder bekamen ihre

Portfolios (Entwicklungsdokumentationen)

überreicht und wurden mit einer

Zuckertüte überrascht. Anschließend

wurde gegrillt und über die so schnell

vergangene Kindergartenzeit gesprochen.

Ich verabschiede meine Kinder mit

einem weinenden und einem lachenden

Auge und wünsche ihnen für die Schule

alles erdenklich Gute. Bei den Eltern bedanke

ich mich für die gute Zusammenarbeit

und ihr entgegengebrachtes Vertrauen,

denn sie haben mir ihr wertvollstes

anvertraut - ihre Kinder. Danke für

die vielen schönen gemeinsamen Jahre

in der DRK-Kita „Stadtmitte".

Eure Cindy Spieckermann

Schulmappen für unsere Schulkinder

hat nun jedes Kind unserer Kita die gleichen

Grundvoraussetzungen für den

Schulbeginn. Darüber freuen wir uns besonders

und wünschen unseren Kindern

einen guten Start in die 1. Klasse. Die

Kita bedankt sich im Namen aller Kinder

und Eltern recht herzlich für die schönen

Schulmappen.

Die Pumucklgruppe

der DRK-Kita „Stadtmitte"


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Schatzsuche

Wir starteten den Kindertag mit Liedern

und Bewegungsspielen. Frau Rosenfels

begleitete uns auf ihrem Akkordeon. Zur

Erfrischung gab es für jedes Kind einen

leckeren Eisbecher. Anschließend ging

es auf den Spielplatz. Dort erwartete uns

lustige Tanzmusik, die zum Tanzen einlud.

Großen Spaß bereiteten das Büchsenwerfen,

Trampolinspringen, der Stiefelweitwurf

und das Tauziehen.

Um 18:00 Uhr erwarteten wir dann unsere

Hortkinder. Gemeinsam wanderten wir

zur Zarow und zur Stärkung gab es Bratwurst

und Getränke. Aufgeregt warteten

alle Kinder auf den Start zur Schatzsuche.

Auf der Suche mussten viele Hindernisse

überwunden werden. Der Weg

zum Schatz war gekennzeichnet durch

Werkeln im Ukranenland

(HS) Der nächste Stammtisch der

Jungunternehmer findet am 11. Juli 2012

um 18:30 Uhr in der Pommerschen

Marktscheune, Torgelower Chaussee 3,

in Pasewalk statt.

Da das Rechnungswesen und damit im

Zusammenhang das betriebliche Mahnwesen

für die Liquidität jedes Unternehmens

einen wichtigen Stellenwert besitzen,

wurde das Thema

- 36 -

Schatz gefunden

viele bunte Luftballons. Zur Freude aller

Kinder befand sich in der Schatztruhe für

jeden ein kleines Geschenk.

Der lange Fußmarsch endete in der Kita.

Müde und ausgepowert fielen die Kindergartenkinder

ins Bett. Die Hortkinder lösten

vor der Nachtruhe noch eine knifflige

Aufgabe, die so manches Kopfzerbrechen

bereitete.

Alle Kinder und Mitarbeiterinnen bedanken

sich bei Herrn H. Kell, Herrn G. Blankenburg,

Frau J. Friedrich und Herrn A.

Grond für die hilfreiche Unterstützung.

Kurzurlaub bei den

Slawen

Ein Wochenende mit vielen Überraschungen

erlebten die Vorschulkinder

„Optimale Rechnungslegung

minimiert Zahlungsausfälle“

gewählt. Tipps zum Thema erhalten die

Teilnehmer von der Steuerberaterin Rosika

Dreßler aus Ueckermünde. Da jeder

Unternehmer/Unternehmerin auf diesem

Gebiet eigene Erfahrungen gesammelt

hat, ist eine angeregte Diskussion zu erwarten.

Nr. 07/12

der Kita Regenbogen e.V. Meiersberg,

vom 09. bis 10. Juni im Ukranenland Torgelow.

Wir erfuhren etwas über die Lebensgewohnheiten

der Slawen, die vor

vielen Jahren dort lebten. Geschafft von

den vielen Eindrücken und Erlebnissen,

ging es zu Fuß zurück zur Herberge, wo

wir auch übernachteten. Ausgeruht und

erholt ließen wir uns das Frühstück

schmecken.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Mitarbeiterinnen

der Herberge in Torgelow

für die tolle Bewirtung.

„Mit der großen

Zuckertüte“

Große Aufregung herrschte bei uns in

den letzten Wochen. Der Schulanfang

rückt immer näher und so war es an der

Zeit das Zuckertütenfest zu feiern, um

unsere Schulanfänger zu verabschieden.

Nachdem alle Vorschulkinder an der

festlich gedeckten Tafel ihren Platz eingenommen

hatten, führten die Kindergartenkinder

ein Programm auf. Danach

nahmen sie voller Stolz ihre Schulranzen,

Zuckertüten und die Mappen mit

den gesammelten Werken der Kindergartenzeit

in Empfang. Ausdauernd und

schmunzelnd betrachteten die Kinder ihre

Arbeiten und Fotos.

Für den neuen Lebensabschnitt wünscht

das Team der Papilio-Kindertagesstätte

Meiersberg den Kindern viel Erfolg beim

Lernen und viel Spaß in der Schule!

Die Erzieherinnen

der Papilio-Kindertagesstätte

Regenbogen e.V. Meiersberg

Jungunternehmer-Stammtisch am 11. Juli in Pasewalk

Zuckertütenfest

Interessierte Jungunternehmer/innen

sind herzlich eingeladen. Visitenkarten

und Firmenflyer sind ausdrücklich erwünscht,

damit sich die Teilnehmer besser

kennenlernen können.

Aus organisatorischen Gründen bittet die

FEG um Anmeldung per Telefon bei Frau

Steffen: 03973/228812 oder per E-Mail

an steffen@feg-vorpommern.de.


Nr. 07/12 - 37 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Sportlicher Kindertag

Traditionell wird der Kindertag an unserer

Schule mit einem Sportfest verbunden.

Erstmalig absolvierten unsere Kinder ihre

Wettkämpfe auf unserem Schulgelände.

Dabei stand der Dreikampf Wurf - Weitsprung

- 60 m-Lauf für jedes Kind in einer

Stunde auf dem Plan. Sportlich nutzten

sie im Rahmen der Klassenstufe weitere

Angebote. So erwartete die Kinder in

der Turnhalle der Ueckermünder Turnverein

und führte den Test „Fit wie ein

Turnschuh“ durch. Auf dem Spielfeld

wurde Abwerfball gespielt und im Schulhaus

befanden sich zahlreiche Stationen

wie z.B. Denkspiele, Fitnessangebote

und Geschicklichkeitsspiele.

Bei den vielen fleißigen Helfern und dem

Ueckermünder Turnverein möchten wir

uns auf das Herzlichste bedanken.

Schnuppertag

Von den 86 Kindern, die am 04. August

neu an unserer Schule eingeschult werden,

besuchten uns am 14. Juni über 70

Mädchen und Jungen. Sie lernten die

Schule und die Schulumgebung kennen.

(HB) Früher hatte jedes Dorf eine Postkarte,

die die Schönheit des Heimat-

oder Ferienortes beschwor. An diese

Tradition anknüpfend hat Holger Brandstädt

von der Ueckermünder Friedrich-

Wagner-Buchhandlung gemeinsam mit

Gudrun Peschel von Peschel-Design

Berlin & Wietstock eine kleine Serie von

Postkarten aus der Region gestartet.

Den Auftakt bestreiten die Orte Altwarp,

Mönkebude, Rieth und Brandstädts Heimatort

Meiersberg.

Jede Karte zeigt vier Motive des jeweiligen

Ortes und wartet auch auf der Rückseite

mit einem weiteren, allerdings überschreibbaren

Motiv auf. Erhältlich sind

die noch druckfrischen Postkarten vorerst

in der Friedrich-Wagner-Buchhandlung,

weitere Verkaufsstellen sollen

folgen. Bei Erfolg wird die Serie im nächsten

Jahr fortgesetzt, denn unsere Region

hat noch zahlreiche wunderschöne

Motive zu bieten.

Neues aus der Haff-Grundschule

In der Turnhalle führten die Kinder vom

Chor, vom Darstellenden Spiel und die

Klasse 3c ein Theaterstück auf, in dem

es darum ging, dass zwei Kasperle nicht

wirklich wussten, was sie in der Schule

erwartet. Anschließend erlebten die

Knirpse eine Unterrichtsstunde, bei der

die Erst- bis Drittklässler den Schulanfängern

zur Seite standen und sie in Er-

fahrung brachten, worauf es in der Schule

ankommt.

Buchstabenfest

Hurra, alle Buchstaben sind den Mädchen

und Jungen der ersten Klasse nun

Neue Postkarten

bekannt. Sie können mit ihnen lesen und

sie schreiben. Bei einem Buchstabenfest

wiesen alle Erstklässler an verschiedenen

Stationen das erworbene Wissen

nach. Viel Spaß hatten sie an Stationen

wie selbstständiges Bilden von Sätzen,

Formen des Namens aus Knete, Gestalten

zum Lieblingsbuchstaben, Anfertigen

eines Buchstabenleporellos …

Viele fleißige Eltern und Großeltern unterstützten

die Lehrer bei der Durchführung

des Buchstabenfestes, dafür möchten

wir an dieser Stelle Danke sagen.

Feierliche Verabschiedung

der 4. Klassen

Zum ersten Mal verabschiedeten wir die

Schülerinnen und Schüler der vierten

Klasse mit einer feierlichen Zeugnisübergabe.

Aus diesem Anlass kamen zahlreiche

Eltern und auch Großeltern. Mit einem

Programm wurden Schüler und Eltern

begrüßt. Anschließend bekamen die

Schüler ihre Zeugnisse.

Mit dem Lied „Alte Schule, altes Haus“

verabschiedeten sich die Viertklässler

aus unserer Schule.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Kirchliche

Nachrichten

Evangelische

Kirchengemeinde

Ueckermünde-Liepgarten

Zu allen Gottesdiensten und kirchlichen

Veranstaltungen sind Sie sehr

herzlich eingeladen!

Besonderes

Konzert mit dem

Preußischen Kammerorchester

Dienstag, 10.07.2012, 19:30 Uhr,

Kreuzkirche

Gregorianik meets Pop

Donnerstag, 19.07.2012, 20 Uhr,

St. Marienkirche, Gregorian Voices

Chorkonzert

Donnerstag, 02.08.2012, 19:30 Uhr,

St. Marienkirche, Deutsch-Deutscher

Kammerchor, Leitung: Prof. Hannelotte

Pardall, Hamburg

Mit Pauken und Trompeten

Freitag, 10.08.2012, 19:30 Uhr,

St. Marienkirche,

Trompetenensemble Joachim Schäfer,

KMD Prof. Matthias Eisenberg

Don Kosaken

Mittwoch, 15.08.2012, 19:30 Uhr,

St. Marienkirche

Maxim Kowalew Don Kosaken

Lobgesang und Orgelklang

Donnerstag, 23.08.2012, 19:30 Uhr,

St. Marienkirche

Alena-Maria Stolle, Weimar

Daniel Voigt, Leipzig

Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde

erreichen Sie wie folgt:

Pfarrerin S. Leder/Pfarrer St. Leder:

Belliner Straße 38

Telefon: 039771/23463

E-Mail: ueckermuende@pek.de

Kirchenmusikerin A. Schulz:

zu den Bürozeiten,

Telefon: 039771/23267

Das Gemeindebüro

in der Schulstraße 21 ist geöffnet:

Montag - Donnerstag

08:00 bis 12:00 Uhr

Dienstag

14:00 bis 17:00 Uhr

Telefon: 039771/23267

Fax: 23270

Gottesdienste

- 38 -

Sonntag, 15.07.2012

10:00 Uhr Gottesdienst,

St. Marienkirche

Sonntag, 22.07.2012

Kein Gottesdienst in Ueckermünde!

Bitte besuchen Sie die Gottesdienste der

Region (z. B. 09:30 Uhr in Mönkebude).

Sonntag, 29.07.2012

10:00 Uhr Gottesdienst,

St. Marienkirche

15:00 Uhr Gottesdienst,

Kirche in Liepgarten

Sonntag, 05.08.2012

10:00 Uhr Tauf- und Abendmahlsgottesdienst,

St. Marienkirche

Sonntag, 12.08.2012

10:00 Uhr Regionaler Schulanfangs-

gottesdienst, Kreuzkirche

Sonntag, 19.08.2012

10:00 Uhr Gottesdienst,

St. Marienkirche

Sonntag, 26.08.2012

10:00 Uhr Gottesdienst,

St. Marienkirche

15:00 Uhr Gottesdienst,

Kirche in Liepgarten

Gottesdienst im Seniorenzentrum

(Am Tierpark 6)

donnerstags, 10:30 Uhr, im großen

Tagesraum neben dem Eingang

Musikalisches

Flötengruppe I (Anfänger)

donnerstags, 15:15 bis 16:00 Uhr, Pfarrhaus,

Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

In den Ferien findet kein Unterricht statt!

Flötengruppe II

donnerstags, 16:00 bis 17:00 Uhr, Pfarrhaus,

Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

In den Ferien findet kein Unterricht statt!

Flötengruppe für Erwachsene

donnerstags, 17:00 bis 18:00 Uhr, Pfarrhaus,

Schulstr. 21, Leitung: A. Schulz

Kirchenchor

dienstags, 19:30 Uhr, Kreuzkirche,

Leitung: A. Schulz

Thematisches

Kindertag

Im Juli und August finden

keine Kindertage statt.

Konfirmandenkurs

Sonnabend, 18.08.2012, 10:00 - 16:00

Uhr, Fachwerkkirche Eggesin

Frauenfrühstück

Mittwoch, 29.08.2012, 09:00 Uhr,

Kreuzkirche

Bibelgesprächskreis

dienstags (14-täglich), 14:30 Uhr,

Kreuzkirche

Körperbehindertennachmittag

Mittwoch, 12.09.2012,

Tagesfahrt nach Rövershagen

Seniorennachmittag

Mittwoch, 15.08.2012, 14:30 Uhr,

Gartenfest, Belliner Str. 38

Gemeindekirchgeld

Nr. 07/12

Weitere

Kirchengemeinden

Katholische

Kirchengemeinde

Die Katholische Kirchengemeinde „St.

Otto“ Ueckermünde lädt jeden Samstag

um 17:00 Uhr und jeden Dienstag um

09:30 Uhr zum Gottesdienst in die Katholische

Kirche in die Kamigstraße ein.

Neuapostolische

Kirchengemeinde

Die Neuapostolische Kirche in Ueckermünde

lädt jeden Sonntag um 09:30

Uhr und jeden Mittwoch um 19:30 Uhr

zum Gottesdienst ein. Gäste sind herzlich

willkommen. Die Neuapostolische

Kirche befindet sich in der Chausseestraße

10.

Der in der Höhe selbst festzulegende

Beitrag kann auf das Konto der Evangelischen

Kirchengemeinde Ueckermünde

überwiesen werden: Ktnr. 321 000 4136,

bei der Sparkasse Uecker-Randow,

BLZ: 150 504 00; Zweck: Gemeindekirchgeld.

Das Gemeindekirchgeld kann

auch bar im Gemeindebüro, Schulstraße

21, bezahlt werden. Vielen Dank allen,

die so zur Erhaltung der Gemeindearbeit

beitragen! Gerne stellen wir Ihnen eine

Spendenbescheinigung aus!

Bei Streitigkeiten privatrechtlicher Art können Sie sich hier informieren oder die Durchführung

eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Sie erreichen unsere Schiedspersonen unter

folgenden Rufnummern:

Margrit Böhning (Vorsitzende) 039771/59696

Michael Schramm (Stellvertreter) 039771/25881 oder 0163/1314800


Nr. 07/12 - 39 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Segeln in der Lausitz

Kürzlich trafen sich 32 Ixylon-Mannschaften

und 17 Optistarter aus 18 Seesportvereinen

am Stausee bei Quitzdorf. Die

Ueckermünder Seesportler machten sich

mit insgesamt 15 Wettkämpfern auf den

Weg und transportierten dafür neun Segeljollen

an den See. Dies war dann

auch die logistisch anspruchsvollste Zubringerfahrt,

die der Seesportclub bisher

leisten musste. An dieser Stelle sei allen

Helfern und Fahrern und besonders dem

Holzkontor Ueckermünde gedankt für die

geleistete Unterstützung.

Am Stausee hatte sich der Ausrichter gut

auf unser Kommen vorbereitet und übergab

uns eine Ixylon zur Wettkampfnutzung.

Des Weiteren wurden uns vierseitige

Anmeldezettel für jeden Starter übergeben.

Um alle Unterschriften, Kreuzchen

und Häckchen für jeden Sportler zu

bekommen und somit die Startberechtigung

für jeden, ging fast der ganze

Samstag drauf. In der Disziplin „Anmeldebürokratie“

somit unser erster Sieg.

Der sportliche Teil begann am Samstag

mit dem Knoten. Hier zeigte sich unsere

gute Trainingsarbeit, denn alle fünf Opti-

Starter blieben fehlerlos im Gegensatz zu

den Ixylon-Teams. Somit ging Platz 1 an

Ole Klinger, Platz 3 an Elias Dahms und

der 4. Platz an Bono Förster. Auch in der

zweiten Landdisziplin hatten die Ueckermünder

die Nase vorn. Elias Dahms wurde

Erster und Bono Förster Vierter bei 17

Startern. Einen Traumstart erwischte

auch das Ixylon-Team „Blizzard“ mit Robert

Mahnke und Uwe Lottenburger mit

Platz 1 im Knoten und im Wurfleinewerfen.

Dies war die Grundlage, um in der

Endabrechnung nach drei Segelläufen

(Platz 9 Segeln) einen hervorragenden 3.

Platz zu belegen. Alle anderen Ixylon-

Teams leisteten sich Fehler beim Knoten,

Werfen und Segeln und so standen

dann für Team „Mummelluchs“ Platz 11,

Team „Panne“ Platz 14, Team „Nordlicht“

Platz 20 und für Oliver und Bastian die

Rote Laterne zu Buche.

Nach dem ersten Segellauf in der Optiklasse

lag Elias Dahms noch auf Siegeskurs

mit einem 3. Platz. Dann in der

Wartezeit kenterte er in einer starken

Windböe und musste frierend den Wettkampf

abbrechen. Somit reichte es in der

Gesamtwertung leider nur für den 8.

Platz und es reift hoffentlich die Erkenntnis,

dass falsche Kleidung beim Segeln

sehr hinderlich ist. Mit Platz 4 erreichte

Ole Klinger mit „Ströper“ das beste Ergebnis

der Ueckermünder Opti-Kinder.

Bono Förster sicherte sich Platz 7 mit

dem Boot „Perle“ und in seinem ersten

Wettkampf überhaupt erreichte Timo Nitz

mit „Wasserschwein“ einen 13. Platz. Die

Nerven spielten bei Max wieder verrückt,

er konnte sich nicht durchringen, beim

Segeln zu starten und landete somit nur

auf Platz 17. Hier müsste sich Max nur

an seine guten Trainingsläufe erinnern

und dieses Wissen und Können in einen

Wettkampf mit einbringen.

Also auf ein Neues bei den Landesmeisterschaften

im Jollenmehrkampf im heimatlichen

Ueckermünde.

Neue Trainingsanzüge für E-Junioren

Neue Trainingsanzüge wurden für die E II-Junioren bereitgestellt von den Sponsoren

Koppermann Automobile GmbH Renault in Ueckermünde, dem Bauunternehmen S.

Rickerlt und Hoko Fertighaus, beide aus Ueckermünde. Die Übergabe wurde am 17.

Juni vor dem Spiel der 1. Mannschaft durchgeführt. Zugegen war Frau Koppermann.

Sie wünscht sich von der Mannschaft viele Siege mit ihrem Aufdruck. Ein Dank an

alle drei Unternehmen vom Vorstand des FSV Einheit 1949 Ueckermünde.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 40 -

Haff-Mädels starten Abenteuer Verbandsliga

Nr. 07/12

Landesmeisterschaft im Moto-Cross in Ueckermünde

Wieder ist es dem MC Ueckermünde

e.V. im ADAC gelungen, eine gute Moto-

Cross-Veranstaltung auf der gut vorbereiteten

Rennstrecke nach Ueckermünde

zu holen. In drei Klassen werden alle

Spitzenfahrer des Landes auf der Rennstrecke

an der Oststraße erwartet. Rennen

in den Klassen Landesmeisterschaft

Clubsport, Landesmeisterschaft MX 1

und die Landesmeisterschaft der Senioren

werden in je zwei Läufen durchgeführt.

Ca. 120 Aktive werden am Renntag

erwartet. Die Vorbereitungen zu dieser

Großveranstaltung laufen schon jetzt voll

an. Dank der großzügigen Unterstützung

der OAS Ueckermünde, der Firma Jesse

Regattasegeln wird attraktiver

(KR) Der Yachtclub Ueckermünde hat

anlässlich der Sommersonnenwende

zwei Regatten ausgetragen. Traditionsgemäß

gingen am Vormittag die Männer

als Einhandsegler auf die 15 Seemeilen

lange Regattastrecke. Im Teilnehmerfeld

von 12 Startern setzte sich erneut Skipper

Toralf Schultz auf der SY a quadre

gegenüber Klaus Helms auf der SY Ruden

und Andreas Beduhn auf der SY

Aquamarin durch.

Am Nachmittag gingen die segelerfahrenen

Frauen an den Start. Ihre Wettkampfstrecke

führte sie von Ueckermünde

nach Karnin. Am Ende konnten sich

Beate Kleinau auf SY Urbs Ucra, Heidrun

Helms auf SY Ruden und Anke Struckmann

auf SY Aquamarin über die Pokale

freuen.

Der Organisator und Regattaleiter Danny

Stöcker verwies bei der Siegerehrung auf

die steigende Zahl der Regattateilnehmer.

Dies ist sicher auch darauf zurückzuführen,

dass die Regatten vereinsoffen

durchgeführt wurden. Teilnehmer vom

Mönkebuder SV, SSC Vorpommern und

SSC Pomerania verstärkten das Teilnehmerfeld.

Die Veranstaltung klang mit dem

Mittsommernachtsball in Karnin aus. Vielen

Dank für die gute Organisation.

Eggesin und der Firma Haff-Trans ist die

Rennstrecke in einen guten Zustand versetzt

worden.

Der MC Ueckermünde hofft, wie in allen

vergangenen Jahren wieder auf gute Unterstützung

vieler Sponsoren, ohne deren

Hilfe ist die Durchführung der Veranstaltung

kaum möglich. Gute Verpflegung

und Parkmöglichkeiten an der

Rennstrecke sind voll abgesichert. Der

MC Ueckermünde hofft wieder auf eine

gute Zuschauerresonanz. Trainingsbeginn

ist am 05. August um 09:00 Uhr,

Rennbeginn ist dann um 13:00 Uhr.

(SG) In der nächsten Saison starten die Kickerinnen des FSV Einheit Ueckermünde bei den B/C-Juniorinnen in der Verbandsliga

Mecklenburg-Vorpommern. Für die 18 jungen Mädels wird es genau so ein „Abenteuer“ wie für das Trainergespann Toni Riedel

und Steffen Gröll. Beide Trainer erkämpften mit dem Team in der abgelaufenen Saison souverän den Kreismeistertitel. Am Ende

standen elf Siege und eine Niederlage auf dem Papier. Dass es in der Verbandsliga nicht so einfach wird, darüber ist sich das

Trainerduo im Klaren. „Der Spaß am Fussball steht bei uns im Vordergrund. Dennoch nehmen wir nicht die langen Auswärtsfahrten

auf uns, um uns vorführen zu lassen“, so Trainer Steffen Gröll.

Für das Team werden noch weitere Mädchen ab dem Jahrgang 1996 und jünger gesucht, die Spaß am Fussball haben. Wer also

Lust und Interesse hat, kann gern am 02. August zum Trainingsauftakt ins Waldstadion kommen. Beginn ist um 16:30 Uhr.


Nr. 07/12 - 41 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

(HW) Am Pomerania Cup

2012 auf dem Minigolfplatz

am Ueckermünder

Haffbad nahmen 46

Spieler aus zehn deutschen

sowie zwei polnischen

Vereinen teil. Das

Turnier wurde umrahmt vom 1. Deutsch-

Polnischen Minigolftreff. Über die Kommunalgemeinschaft

Pomerania e.V. wird

das Projekt aus Mitteln des Interreg 4A-

Programms der EU gefördert. So gab es

am 15. Juni einen Leistungsvergleich der

Ueckermünder mit ihren Sportfreunden

aus Kolobrzeg (PL) und vom Club aus

Karlshagen.

Beim Pomerania Cup konnten die Spieler

des ausrichtenden BGSC „Stettiner Haff“

e.V. mit sehr beachtenswerten Ergebnissen

aufwarten, denn am Start war neben

erfahrenen Senioren aus Hamburg und

Berlin auch das polnische Jugend-National-Team.

Am Rande der Wettkampftage ging es

auch um darum, welches der zwei Stadtmaskottchen

diesmal die Nase vorn hat.

Jahrelang waren die Ueckermünder der

Meinung, sie seien weltweit die einzigen,

die in ihren Reihen auch das eigene

Stadtmaskottchen, den „Ueckerich“, haben.

Jetzt hat man in der Bergstadt Eibenstock

(Erzgebirge) diese Idee aufgegriffen.

Auch ihren „Wurzelrudi“ gibt es

nun als Minigolffan.

Rein sportlich war das Team „Wurzelrudi“

etwas erfolgreicher, aber in Sachen

Insel Usedom wird zur

Regattameile

(KR) Der alte Goethe sagte schon: „Stürze

dich kühn in die Fülle des Lebens.“

Unter diesem Motto gestaltete der Ueckermünder

Yachtclub seine 15. Touristische

Regatta „Rund Usedom“. Bei besten

Segelbedingungen starteten fünf

Yachten ihren Wettbewerb über vier

Etappen. Einen Segelstrecke von knapp

100 Seemeilen musste dabei rund um

Pomerania Cup 2012: Ueckerich vs Wurzelrudi

Haltungsnoten gewinnt unser „Ueckerich“

eindeutig, was sicher auch Dietrich Pahl

aus Liepgarten freut, der das Maskottchen

vom Haff einst kreierte.

Medaillenspiegel

D-PL Minigolf Ranking G S B

MGC Karlshagen 1 2 1

KS Minigolf Kolobrzeg 1* 1* 1*

BGSC "Stettiner Haff" 1 0 1

Pomerania Cup G S B

MSV Berliner Bär 3 0 2

MGV Eibenstock 2 2 0

BGSC "Stettiner Haff" 1 2 1

MC Sopot 1 1 0

Niendorfer MC 63 0 2 0

MGC Karlshagen 0 0 1

Reinickendorfer MGC 0 0 1

1. BMSC Berlin 0 0 1

1. MGV Spandau 0 0 1

* In der Paarwertung beim 1. Deutsch-

Polnischen „Minigolf Ranking" als Sonderwettbewerb

wurden die deutschen

Spieler je einem polnischen zugelost.

Neben den Siegerpokalen und Medaillen

wurden zahlreiche Sachpreise von Sponsoren

vergeben. Alle Mannschaftsspieler

erhielten einen „Profiball". Der Ausrichter

konnte von den begehrten Minigolfbällen

insgesamt 68 Stück verteilen. Sponsoren

des Pomerania Cups 2012: Sparkasse

Uecker-Randow, Fun Sports GmbH

Bamberg, UTS Ueckermünde, Volks-

und Raiffeisenbank Anklam, Sport Rei-

die Insel Usedom zurückgelegt werden.

Gesegelt wurde im Uhrzeigersinn, das

heißt, zuerst ging es über das Haff, danach

über den Peenestrom zum Segelrevier

Ostsee. Die letzte Strecke führte von

Swinemünde nach Ueckermünde.

Regattaleiter Danny Stöcker sorgte nach

Beendigung der Wettfahrt für eine

schnelle und korrekte Auswertung und

gab zu verstehen, dass eine größere Beteiligung

im nächsten Jahr wünschenswert

wäre. Vereinsarbeit mit Leben füllen,

bedeutet eine aktive Teilnahme an

singer Lappersdorf, Firma

W. Bordihn Ueckermünde,

Schrift & Reklame I.

Habedank Ueckermünde,

Getränke Brückner

GmbH Ueckermünde,

Christinenbrunnen

GmbH, Firma I. Bocklage Altwarp, Niendorfer

MC 63 (HBV).

Die Ueckermünder Minigolfer möchten

sich auch insbesondere bei der Stadt

Ueckermünde bedanken. Frau Michaelis

hat uns unkompliziert einen Störfaktor

beseitigt. Schwimmmeister Ulf Albrecht

hat alles Mögliche getan, um uns in der

Organisation zu unterstützen. Alle Teilnehmer

unseres Turniers waren davon

sehr angetan. Insbesondere die Familie

des Ausrichters sagt Danke für den

schnellen Einsatz beim Unfall Ihres Enkelsohns.

MINIGOLF AM HAFFBAD

UECKERMÜNDE

Öffnungszeiten:

Montag Ruhetag

Dienstag bis Sonntag

ab 11:00 Uhr

Letzter Rundenstart 18:00 Uhr

Gruppentermine auf Anfrage.

Die Minigolf Card wird akzeptiert!

Für Wanderfreunde

Die ADFC Kreisgruppe Oderhaff des

Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs

und der Verein „Wanderfreunde Haffküste“

e.V. bieten folgende Touren an:

Sonnabend, 04. August

Thema: Grenzüberschreitende Radwanderung

Treff: 10:00 Uhr

Bismark Feuerwehr

Strecke: Bismark - Ramin - Schwennenz

- Lebehn - Krackow -

Penkun - Storkow - Nadrensee

(Mittag) - Ladenthin -

Warnik - Bedargowo - Stobno

- Doluje - Linken - Bismark

Länge: 60 km

Leitung: Hannelore und Rolf Treichel

Hinweis: Mittagsrast in Nadrensee

Infos: Winfried Zimmermann

Telefon: 039779/21391 (p)

03973/255323 (d)

E-Mail: w.zimmermann@lkuer.de

Regatten und am Gemeinschaftsleben

aller Mitglieder.

Ergebnisse:

1. Norbert Stöcker auf SY Aphrodite

2. Kati Roloff auf SY Ruden

3. Alexander Schott auf SY Oskabjörn

4. Ralph Habermann auf SY Finale

5. Norbert Völzke auf SY Marjelchen


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 42 -

Vorschulturner in die Sommerferien verabschiedet

(SIM) Das Schuljahr ist beendet, und

auch unsere Vorschulturnerinnen- und

turner haben nun zwei Monate Sommerpause,

bevor es dann am 01. September

mit dem Vorschulturnen im Ueckermünder

Turnverein wieder los geht.

Die letzten Wochen waren für unsere

Drei- bis Sechsjährigen noch voller Höhepunkte.

In den Kooperations-Kitas

(RR) 86 ältere Gesundheitssportler des

Ueckermünder Turnvereins von 1861

e.V. nahmen am diesjährigen Seniorensportfest

teil. Sie erlebten ein locker beschauliches

Sportfest im Freien entsprechend

ihren Vorstellungen von einem

freudbetonten sportlichen Vergleich. Da

wurde angefeuert, gelacht und gewitzelt.

Jeder kam auf seine Kosten. Die Pommernmühle

stellte uns wieder ihre groß-

Lübs, Luckow, Eggesin, Ueckermünde

Ost, Mitte und Krankenhaus, Gültz,

Spechtberg und Altwarp ging es im

Abenteuerland sehr spannend und lustig

zu. Hier konnten die Kleinen sich richtig

austoben, aber auch Mut beweisen. Vor

den Ferien waren dann aber noch einmal

Ausdauer, Geschicklichkeit, Kraft und

Beweglichkeit angesagt. Die Turnmücke

Seniorensportfest

räumigen Außenanlagen zur Verfügung.

Der Vereinsvorsitzende eröffnete das

Sportfest zum Gedenken an den Arbeitersportler,

Olympiateilnehmer und Antifaschisten

Werner Seelenbinder, der im

Oktober 1944 in Berlin-Plötzensee hingerichtet

wurde. Vereinssportlehrerin Silke

Nr. 07/12

als Maskottchen begleitete die Kinder

beim Wettbewerb „Fit wie ein Turnschuh“

und feuerte sie an. Und alle Vorschulturner

haben es natürlich geschafft, fit wie

sie zu sein! Sie erhielten alle eine Urkunde

und einen Pin mit der Turnmücke.

In der letzen Juniwoche war dann Eisessen

angesagt. Ebenfalls in allen Kitas organisierten

die Übungsleiter das Eis und

die Räumlichkeiten. Das gefiel allen Kindern

sehr gut, und sie ließen es sich

schmecken.

Den Erzieherinnen und Erziehern aller

Kitas ein großes Dankeschön für die

sehr gute und unkomplizierte Zusammenarbeit

in diesem Schuljahr. Ein weiterer

Dank gilt unseren Übungsleitern

Christa Baldauf, Sabine Rosenow, Jeannette

Dieckmann, Roswitha Pauksch,

Diana Voigt, Steffi Panzlaff, Rainer

Sbach und Therese Lüder, die mit viel

Liebe, tollen Ideen und großem Engagement

die Übungsstunden mit unseren

Kindern gestalteten.

Migowitsch verstand es gleich beim gemeinsamen

schwungvollen Eröffnungstanz

alle Teilnehmer auf das Kommende

einzustimmen. Dazu wurden nicht ganz

zwei Stunden benötigt. In gemütlicher

Runde saß man dann bei Kaffee und angeregten

Gesprächen im Hotel.

Ein wunderschöner Nachmittag in Gemeinsamkeit

war ein Erlebnis für alle.

Vielen Dank an die Pommernmühle.


Nr. 07/12 - 43 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Offene Landesmeisterschaft MN im Jollenmehrkampf In Ueckermünde

Starker und böiger Wind, dazu Sonnenschein

lockte die Ixylon- und Optisegler

auf das Haff, um den diesjährigen Landesmeistertitel

im Jollenmehrkampf in

vier Läufen zu ermitteln. Dazu mussten

die 38 Seesportler aus sechs Vereinen

auch die beiden Landdisziplinen Knoten

und Werfen absolvieren.

Durch Kenterungen, Erschöpfung und

starkes Frieren konnten einige Aktive

nicht alle Segelläufe absolvieren und gaben

vorzeitig auf. Die wenigsten Probleme

auf dem Wasser hatten die Anklamer

Seesportler Winnie und Ronny Neukirch,

die sich mit einem Sieg im Segeln den

Landesmeistertitel bei den Ixylon sicherten.

Der zweite Platz ging beim Segeln

nach Schwedt. Ebenfalls windsicher

zeigte sich das Team „Ulli" vom SSC

Ueckermünde auf Rang 3 mit Maik Lange

und Ronny Liedl (Gesamtwertung 6.

Platz). Platz 2 in der Ixylon-Gesamtwertung

ging an die Ueckermünder Undine

und Silvio Schäffner mit dem Boot „Mummelluchs".

Der Grundstein für das gute

Ergebnis lag hier eindeutig bei den Landdisziplinen:

Platz 1 im Knoten, beide unter

30 Sekunden, und Platz 3 beim Wurfleinewerfen.

Beim Segeln konnten die

beiden Leichtgewichte nach Kenterung

nur Platz 5 verbuchen. Ein starkes Ergebnis

konnten die Ueckermünder Seesportler

vom Team „Blizzard" mit dem 1.

Platz im Wurfleinewerfen verbuchen. Mit

über 50 Punkten Vorsprung sicherten

sich Robert Mahnke und Uwe Lottenburger

den Sieg (Gesamtplatz 7, Knoten 4.

Platz). Bei den Optikindern zeigten die

Mädchen den Jungs, wie bei Starkwind

gesegelt wird, denn von 14 Startern waren

im vierten Segellauf noch sechs Optis

auf dem Wasser, davon drei Mädchen.

Somit ist es nicht verwunderlich,

dass mit vier gewonnenen Segelläufen

und Platz 1 in der Wurfleine der Landesmeistertitel

bei den Optis an Mareike

Heiden aus Breege ging. Platz 2 der Gesamtwertung

sicherte sich der Anklamer

Friedrich Steffen mit dem Boot „Willi".

Der 3. Platz ging dann wieder an den

Ueckermünder Seesportler Elias Dahms

mit „Red Fox", der sich auch Rang 3

beim Knoten erkämpfte. Knapp das

Treppchen verpasste Ole Klinger mit

„Ströper" auf Platz 4, weil ein Knotenfehler

und die Aufgabe im vierten Segellauf

alle Träume auf Landestitel beendeten.

Aus Sicht der Ueckermünder Übungsleiter

lieferte zumindest in den Landdisziplinen

Max-Uwe Billhard einen sehr guten

Wettkampf ab. Platz 2 im Werfen und

Platz 4 im Knoten bestätigten seinen

Trainingsfleiß. Nur das Zutrauen zu seinen

Segelkünsten konnte Max auch in

diesem Wettkampf nicht finden.

So wichtig wie gute sportliche Leistungen

zu Wasser und zu Lande sind aber auch

die Vorbereitung, die Absicherung der

Wettkämpfe und die Versorgung der

Sportler bei einer solchen Veranstaltung.

Deshalb geht an dieser Stelle ein besonderer

Dank an alle Helfer und Betreuer

vor und hinter den Kulissen.

Fahrten und Veranstaltungen des Heimatbundes „August Bartelt“ e.V.

(HEA) Der Vorstand des Heimatbundes

„August Bartelt“

Ueckermünde e.V. hat

zusätzlich zum Veranstaltungsplan

dieses

Jahres am 18. Juli eine

Führung durch die historische

Altstadt eingeplant.

Die interessierten Mitglieder

treffen sich um 14:30 Uhr auf

dem Schlosshof.

Die Busfahrt nach Stavenhagen findet

am 07. August statt. Die Liste der ange-

meldeten Teilnehmer wird ab 16. Juli im

Reisebüro Pommerntourist ausgelegt.

Dort ist auch der Teilnehmerbetrag einzuzahlen.

Folgende Abfahrtzeiten und

Zusteigestellen des Busses nach Stavenhagen

werden bekannt gegeben:

07:15 Penny-Markt, 07:18 Am Rosengarten,

07:20 Ehm-Welk-Schule, 07:23 Aldi-

Markt, 07:25 Uede-Ost (Haff-Grundschule),

07:30 Liepgartener Straße (Deckars),

07:35 Liepgarten (Radloff).

Im August ist wieder eine Floßfahrt geplant.

Der Termin wird kurzfristig in der

Tageszeitung bekanntgegeben, da die

Wetterlage berücksichtigt werden muss.

Für die Fahrt vom 04. bis 06. September

in die Lüneburger Heide war bis zum

10. Juli die Anzahlung fällig. „Nachzügler“

melden sich bitte umgehend im Reisebüro.

Zurzeit sind für diese Fahrt noch

freie Plätze für interessierte Gäste anzubieten.

Fragen zu den Fahrten und Veranstaltungen

können an den Vorsitzenden Herrn

Albrecht unter der Telefonnummer

039771/23144 gestellt werden.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 44 -

Reitturnier in der „Eisengießerstadt“ Torgelow

Auch Lokalmatador Rene Swierczek - hier in Torgelow 2011 mit Lampard - wird beim

diesjährigen Springturnier wieder dabei sein. Foto: Jutta Wego

(FW) Reitsport auf höchstem Niveau verspricht

das Springturnier am 14. und 15.

Juli in Torgelow. Die Eisengießerstadt

gehört als Turnierstandort inzwischen zu

den attraktivsten im Land. Die erste Riege

der Springreiter aus Mecklenburg-

Vorpommern wird zunehmend aufmerksamer.

Die gute Verbindung des Vorsitzenden

vom Torgelower Reitsportvereins

„Pegasus“, Eckhard Keding, der zugleich

auch Vorsitzender des Pferdezuchtvereins

Uecker-Randow ist, zu Firmen

in der Region macht’s möglich. Torgelows

Bürgermeister Ralf Gottschalk

Kürzlich wurde den Soldatinnen und Soldaten

der Panzergrenadierbrigade 41

“Vorpommern“, die vom Unternehmerverband

Vorpommern und den Round Tablern/Old

Tablern Torgelow initiierten gelben

Bänder der Verbundenheit nach Afghanistan

überbracht.

Die Bänder wurden an die Soldaten des

Stabes und der Stabskompanie in Mazar-e

Sharif und den Torgelower Soldaten,

welche in Kunduz stationiert sind,

übergeben.

Eifrig machten sich die Soldatinnen und

Soldaten daran, die Aufschriften zu studieren

und manche fanden die Unterschriften

und geschriebenen Solidaritätsbekundungen

von Bekannten und Verwandten

auf den Bändern wieder.

Die Angehörigen der Panzergrenadierbrigade

41 „Vorpommern“ haben sich sehr

über den sichtbaren und bewegenden

Ausdruck der Verbundenheit ihrer Garnisonsstadt

gefreut. Die Gedanken so

mancher Soldatin und manches Soldaten

sind sicher häufig bei den Familien und

Freunden zu Hause. Es erfüllt alle mit

großer Dankbarkeit, diese Aufmunterung

aus Torgelow zur „Halbzeit“ erhalten zu

steht ebenfalls hinter dem Turnier, weil

es Reiter aus Nah und Fern anzieht und

die Stadt attraktiver macht. „Ich bin dankbar,

dass sich so viele kleinere Unternehmen

für unser Turnier engagieren,

das unser kleiner Verein nun schon zum

13. Mal durchführt“, sagt Eckhard Keding.

„Damit, und mit dem Engagement

unseres rührigen Bürgermeisters, der

sich ebenfalls um Sponsoren bemüht,

haben wir eine sichere Basis“, so Keding

weiter.

Die Ausschreibung enthält 16 Programmpunkte:

Wie schon in den Jahren 2010

haben und hilft, auch die noch vor ihnen

liegende Zeit zu absolvieren.

Die Bänder wurden in den Camps der

Torgelower Einheiten für alle sichtbar angebracht.

„Das gelbe Band der Verbundenheit

ist eine Geste für uns Soldaten,

die uns die herzliche Verbundenheit und

den Rückhalt der Bevölkerung in der Heimat

zeigt. Ich bin mir sicher, dass damit

Nr. 07/12

und 2011 gibt es zwei schwere Springen

der Klasse S. Zur „Großen Tour“ gehören

außerdem zwei mittelschwere Springen

der Ein- und Zwei-Sterne-Klasse. Es gibt

insgesamt 8.000 Euro Preisgeld zu gewinnen.

„Wir sind froh darüber, dass begeisterte

Menschen wie Eckhard Keding

solche bedeutenden Turniere für uns

Reiter organisieren“, sagt der Brite Richard

Robinson, der in Sommerstorf trainiert,

im Vorjahr den Großen Preis in

Torgelow gewann und gerade um wenige

Sekunden an einem nagelneuen PKW

vorbei galoppiert ist, den es am Wochenende

beim Großen KMG-Preis in Sommerstorf

zu gewinnen gab. Das Auto

durfte Welt- und Europameister Carsten-

Otto Nagel aus Wedel nach Hause fahren.

Auch an die Nachwuchsreiter ist in Torgelow

gedacht. Für sie wird es zwei eigenständige

Springen auf A/L-Basis geben.

Zwei Fahrprüfungen gehören ebenfalls

wieder zum Programm. Lokalmatador

und Ponyzüchter Emil Hübler werden

die Besucher aber vermissen. Das Torgelower

Urgestein verstarb in diesem

Jahr ganz plötzlich. Die L/M- und die

Springpferde-Tour bleiben ebenso erhalten

und bilden den Mittelbau des Turniers.

Es dürfte also heiß zu gehen auf

dem Turnierplatz in Torgelow, der vor

zwei Jahren eine Verjüngungskur erfahren

hat und jetzt optimale Springsportbedingungen

bietet.

Pferdefreunde und naturverbundene

Menschen sollten sich das Ereignis nicht

entgehen lassen. Für Magen und Kehle

ist ausreichend gesorgt. Weitere Infos

gibt es bei Eckhard Kaeding unter 0170/

2078569.

Soldaten sagen Danke für das Gelbe Band der Verbundenheit

Die Soldaten des PzBtl 413 in Kunduz

die Vorfreude auf die Rückkehr umso

größer wird.“ betonte Brigadegeneral Andreas

Marlow, Kommandeur der Panzergrenadierbrigade

41 „Vorpommern“, derzeit

auch im Regionalkommando Nord in

Mazar-e Sharif eingesetzt.

Text: Hauptmann Holger Henning

Foto: Bundeswehr


Nr. 07/12 - 45 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Der Pflegestützpunkt informiert: Zusätzliche Betreuungsleistungen nach

dem Sozialgesetzbuch IX - Wenn im Alter die Hilfe immer wichtiger wird

Das Alter kriegt jeden Menschen mit den

Jahren doch ein, ob gewollt verdeckt

oder geschickt versteckt, vielleicht auch

verschoben.

Viele Menschen in der unmittelbaren

Umgebung ihres Lebens, ob Eltern, Verwandte

oder Bekannte werden feststellen,

dass irgendwann kein Mensch mehr

um eine notwendige und geeignete Pflege

im Alter herumkommt. Gut ist es,

wenn eine individuelle Hilfe und Unterstützung

dann zur Stelle ist. Wie es in

der Praxis als Hilfe für Sie oder für Ihre

Bekannten und Verwandte aussehen

könnte, dazu ist Ihr Pflegestützpunkt in

Ihrer Nähe da. Egal ob Sie nach Pasewalk

kommen oder wir Sie zu Hause aufsuchen.

Die notwendige Hilfe ist Ihnen

seitens des Pflegestützpunktes bei Bedarf

durch Ihren Kontakt sicher.

An dieser Stelle möchte der Pflegestützpunkt

zu ausgewählten Themen informieren.

Mit weiteren Themen, bestehend

aus den unterschiedlichsten Feldern der

Hilfe, wird der Pflegestützpunkt Sie weiterhin

hilfreich informieren.

Heute geht es als Erstes um die zusätzlichen

Betreuungsleistungen in der

Pflege nach § 45 b Sozialgesetzbuch

XI - (SGB XI).

Dieser § 45 b SGB XI sieht vor, für Personen,

die in ihrer Alltagskompetenz erheblich

eingeschränkt sind, zusätzlich zu

den Leistungen der ambulanten und teilstationären

Pflege Betreuungsleistungen

von bis zu 100 (Grundbetrag) bzw. 200

(erhöhter Betrag) Euro monatlich zu erstatten.

Anspruchsberechtigt sind darüber

hinaus auch Betreuungsbedürftige,

die keine regulären Leistungen der Pflegeversicherung

beziehen, also die sogenannte

Pflegestufe Null haben. Im § 45 a

SGB XI sind 13 „Schädigungen und Fähigkeitsstörungen“

aufgeführt, die die

Entscheidung maßgeblich beeinflussen.

Bei 100 Euro Grundbetrag muss die Alltagskompetenz

erheblich eingeschränkt

sein. Das ist der Fall, wenn der Pflegebedürftige

für mindestens sechs Monate in

wenigstens zwei Kriterien von den festgelegten

13 Schädigungen und Funktionsstörungen,

dabei mindestens einem

aus den Bereichen 1 bis 9 Schädigungen

oder Fähigkeitsstörungen hat.

Eine in erhöhtem Maße eingeschränkte

Alltagskompetenz, als Grundlage für den

erhöhten Betrag von 200 Euro liegt vor,

wenn zusätzlich mindestens ein weiterer

Bereich bei der Begutachtung zutrifft. Hilfestellung

gibt Ihnen dabei der Pflegestützpunkt.

Die konkreten Begutachtungsrichtlinien

mit den 13 besagten

Schädigungen und Fähigkeitsstörungen

können Sie im Pflegestützpunkt problemlos

erfahren.

Mit der Begutachtung wird nicht die Erkrankung,

sondern der aus der Erkrankung

resultierende tatsächliche Hilfebedarf

berücksichtigt. Auf Antrag prüft der

Medizinische Dienst Krankenversicherung,

ob die pflegebedürftige Person in

ihrer Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt

ist. Je nach Umfang des Betreuungsaufwandes

erfolgt eine Zuordnung

zum Grund- oder erhöhten Betrag.

Die monatlichen Geldbeträge werden

nicht wie das Pflegegeld monatlich automatisch

ausgezahlt, sondern nur gegen

Vorlage von Rechnungen für in Anspruch

genommene Betreuungsleistungen erstattet.

Interessant ist auch, dass die 100 bzw.

200 Euro nicht monatlich verfallen. Die

Leistungen können innerhalb des jeweiligen

Kalenderjahres in Anspruch genommen

werden. Wird die Leistung in einem

Kalenderjahr nicht ausgeschöpft, kann

der übrige, also der nicht verbrauchte,

Betrag in das folgende Kalenderhalbjahr

übertragen werden. Wie das praktisch

läuft, erfahren Sie Pflegestützpunkt.

Der durch das Gutachten ermittelte Betrag

kann für die Tages- oder Nachtpflege,

für die Kurzzeitpflege oder für besondere

Betreuungsangebote ambulanter

Pflegedienste oder sogenannter anerkannter

niedrigschwelliger Betreuungsangebote

(z.B. Alzheimergruppen) verwendet

werden. Das Geld kann somit

insbesondere eingesetzt werden für Anleitung

und Betreuung durch zugelasse-

Tag der Seenotretter

Wir stellen uns vor am „Tag der Seenotretter“

am 29. Juli von 10:00 bis 17:00

Uhr auf der Station Ueckermünde am

Leuchtturm mit den Einheiten der Stationen

Ueckermünde, Zinnowitz, Greifswalder

Oie (Eugen) und mit dem Schiff

“Monsun“ des polnischen Seerettungsdienstes.

⇒ Eröffnung durch die Ueckermünder

Bürgermeisterin Heidi Michaelis

⇒ 20jähriges Bestehen der Seenotrettungsstation

Ueckermünde

⇒ Besichtigung und kleine Fahrten mit

den Rettungsbooten sind möglich

⇒ Rettungsübungen

ne Pflegedienste, für Angebote einer

selbst gewählten Tagespflege oder für

die Kurzzeitpflege. Der Pflegestützpunkt

berät Sie dabei zu den in unserer Region

vorhandenen Angeboten der unterschiedlichen

Leistungserbringer.

WICHTIG ist für Sie, es darf sich jedoch

keinesfalls um Leistungen Grundpflege

und hauswirtschaftlichen Versorgung

handeln.

Die Experten des Pflegestützpunktes

stehen den Bürgerinnen und Bürgern sowie

allen Ratsuchenden bei Fragen rund

um das Thema der Pflege persönlich zur

Verfügung: Sprechtage am Standort Pasewalk,

An der Kürassierkaserne 9, gibt

es dienstags von 09:00 bis 12:00 Uhr

und 14:00 bis 16:00 Uhr, donnerstags

von 09:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis

18:00 Uhr. Darüber hinaus beraten die

Pflegeexperten auch die Hilfesuchenden

nach Terminvereinbarung vor Ort in der

Häuslichkeit sowie außerhalb der

Sprechzeiten.

Telefonisch sind die Pflegeberater und

der Sozialberater montags bis freitags

unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

03973/255502 und 55503.

⇒ Filmvorführungen

⇒ Spiel & Spaß für die Kleinen

⇒ Landung zur Mittagszeit einer Fallschirmspringergruppe

(www.skydive-

MV.de)

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch

gesorgt:

⇒ Erbsensuppe und Bockwurst

⇒ frisch geräucherte Flundern

⇒ Leckereien vom Grill

⇒ Kaffee und Kuchen

⇒ Getränke

Es gibt übrigens eine Fährverbindung

von der Strandseite (alte Zollstation) zur

Rettungsstation.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

- 46 -

Fremdenverkehrsverein „Stettiner Haff“ e.V.

bereitet Saison 2013 vor

(JA) Der Fremdenverkehrsverein „Stettiner Haff“ e.V. hat mit der Akquisition für den

gemeinsamen Urlaubskatalog „Stettiner Haff“ der Saison 2013 begonnen. Das Verzeichnis

wird durchgängig im Vier-Farb-Druck in einer Auflage von 22.000 Stück erscheinen.

Eine Präsentation aller Anbieter von Hotels/Pensionen, Ferien- und Freizeitanlagen,

Campingplätzen und Privatquartieren unserer Region Stettiner Haff mit

Farbbild wird wiederum möglich sein. Auch weitere touristische Leistungsanbieter

können sich werbemäßig beteiligen. Vertrieben wird der Urlaubskatalog kostenlos

auf Tourismusmessen, Promotionstouren, an Infoständen, bei touristischen Leistungsanbietern

sowie durch die Touristik-Informationen unserer Region. Angeschrieben

werden alle Einträge von 2012 und bekannte Adressen. Weitere Einträge im Urlaubskatalog

2013 sind möglich. Meldungen werden noch bis zum 20. Juli von der

Touristik-Information Ueckermünde, Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde, Telefon

039771/28484, Fax 28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, entgegengenommen.

Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Urlaubsregion Stettiner

Haff/Ueckermünde und Ihre touristischen Angebote zu präsentieren,

um die Saison 2013 mit bestmöglichen Voraussetzungen

zu beginnen.

Veranstaltungsplan

Juli bis September liegt vor

(JA) Pünktlich zu Beginn der Hauptsaison liegt der Veranstaltungsplan

der Monate Juli, August und September vor.

Informieren können Sie sich über Ausstellungen, Konzerte,

Lesungen, Vorträge, Feste, Naturführungen und vieles

mehr in Ueckermünde und der Region Stettiner Haff. Auch

für Sie wird das Richtige dabei sein!

Holen Sie sich einfach den aktuellen Veranstaltungsplan

des Fremdenverkehrsvereins „Stettiner Haff“ e.V. in der

Touristik-Information Ueckermünde oder bei anderen Tourist-Informationen

und touristischen Anbietern kostenlos ab

und sehen Sie selbst.

Schlittenhundetreffen

Am 04. und 05. August 2012 findet ab 10:00 Uhr bei der Seenotrettungsstation

Ueckermünde das diesjährige Schlittenhundetreffen statt. Es gibt viel Interessantes

und Wissenswertes über diese Tiere zu erfahren. Ein Kontakt mit den Tieren ist

möglich und auch Welpen werden zum Bestaunen bei diesem Treffen dabei sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf interessante Gespräche.

TOURISTIK-Information

Sitz des Fremdenverkehrsvereins “Stettiner Haff” e.V., Altes Bollwerk 9, 17373 Ueckermünde

Öffnungszeiten (15.05. bis 15.09.)

Montag bis Freitag 09:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr

Sonntag 10:00 bis 12:00 Uhr

Nr. 07/12

Arbeitslosentreff

Haffring 17 - Telefon 22261

Wir brauchen Ihre Hilfe für bedürftige

Mitbürger in Ueckermünde und Umgebung!

Wir suchen

⇒ Kleidung für Kinder & Erwachsene

⇒ Spielzeug (Plüschtiere, Tisch- und

Gesellschaftsspiele)

⇒ Geschirr aller Art

⇒ Lebensmittel, z.B. Obst und Gemüse

aus dem Garten

⇒ Wolle und Garn aller Art

⇒ Bücher aller Art

⇒ Möbel aller Art

⇒ Elektrogeräte, z.B. funktionsfähige

Kühlschränke, TV-Geräte usw.)

Sie können die Sachen montags bis

donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr

und freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr im

Arbeitslosentreff abgeben. Die Abholung

von Möbeln und Geräten vereinbaren

Sie bitte vorher telefonisch.

Wir bieten folgende Leistungen an:

⇒ Nähstube

Mo bis Do 09:00 bis 13:00 Uhr

Fr 08:00 bis 12:00 Uhr

⇒ Kleiderkammer

Mo bis Do 08:00 bis 16:00 Uhr

Fr 08:00 bis 12:00 Uhr

⇒ Kleinmöbelbörse

⇒ Kreativwerkstatt

⇒ Kinder- und Jugendbetreuung bei

wichtigen Terminen, z.B. Arztbesuch

⇒ Seniorenbetreuung

z.B. Einkaufen (keine Pflege)

⇒ Schuldnerberatung (kostenlos)

Di 08:00 bis 16:00 Uhr

Für alle Empfänger von Hartz IV,

Wohngeld und Sozialhilfe

Nutzen Sie den kostenlosen Stromspar-

Check der Stromsparhelfer der Caritas!

Senken Sie Ihre Kosten für: Strom, Heizung,

Kalt- und Warmwasser! Erhalten

Sie von uns kostenlos Einspargeräte

im Wert von bis zu 70 Euro. Vereinbaren

Sie Ihren Termin mit uns!

Stromspar-Check

Caritas Vorpommern

Schülerberg 2, 17389 Anklam

Telefon 03971/211687, E-Mail: Strom

spar-check@caritas-vorpommern.de

Telefon 039771/28484, Fax 039771/28487, E-Mail: info@ueckermuende.de, Internet: www.ueckermuende.de


Nr. 07/12 - 47 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Wo Moor wächst muss Wasser sein - Exkursion ins Martensche Bruch

Fünfte Beiratssitzung der DBU Naturerbefläche Ueckermünder Heide: Hochschule Eberswalde präsentiert Ergebnisse

Um das Moor im Martenschen Bruch für

die Landwirtschaft nutzbar zu machen,

zogen Gräben Jahrzehnte lang dem Torf

das Wasser ab. Das Resultat: Artenarmes

Grasland und trockener Erlenwald.

Im Rahmen einer Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme

der W & G Beteiligungs

GmbH & Co. KG (ehemals Wingas) heben

Mitarbeiter der Bundesforst langsam

und kontrolliert den Grundwasserspiegel

auf einer Fläche von rund 500 Hektar in

der Ueckermünder Heide an, damit der

Torf wieder wachsen kann. Was für Auswirkungen

die ehemalige Entwässerung

auf die Natur haben kann - das erläuterte

Prof. Dr. Vera Luthardt von der Hochschule

für nachhaltige Entwicklung

Eberswalde kürzlich während einer Exkursion

im Projektgebiet. Erste Ergebnisse

stellte sie zur fünften Beiratssitzung

der gemeinnützigen Gesellschaft der

Deutschen Bundesstiftung Umwelt zur

Sicherung des Nationalen Naturerbes

(DBU Naturerbe GmbH) vor. Die Stiftungstochter

übernimmt die Ueckermünder

Heide vom Bund und sichert die

wertvolle Liegenschaft für den Naturschutz.

„Wir haben im Martenschen Bruch den

Boden näher untersucht sowie Pflanzen

und Tiere aufgenommen“, so Luthardt.

Auf fast allen Versuchsflächen vertrockne

der Torf, setze Kohlendioxid frei und

belaste das Klima. „Zurzeit gibt es kaum

intakte Moorflächen hier“, stellte Luthardt

klar und führte die Beiratsmitglieder zu

einer artenarmen Grasfläche und zu einem

trockenen Erlenwald. Wie auf Stelzen

präsentierten sich die Bäume, da der

Boden in den vergangenen Jahrzehnten

um rund 60 Zentimeter zusammengesackt

sei. „Fehlt dem Torf das Wasser

(LK V-G) Die Verdauungsmethode, welche

seit längerem bei der Untersuchung

von Wildschweinen erfolgreich angewandt

wurde, wird inzwischen auch bei

der Untersuchung von Hausschweinen

im ehemaligen Landkreis Uecker-Randow

eingesetzt. Alle Bürger, die Schweine

im eigenen Haushalt schlachten,

müssen die Fleischbeschau wie bisher

bei dem in Ihrem Bereich zuständigen

Tierarzt anmelden. Immer wieder werden

bei der obligatorischen Fleischuntersuchung

von Hausschweinen nach der

Schlachtung Trichinellen festgestellt. Der

letzte Fund wurde Anfang diesen Jahres

bei einer Hausschlachtung eines Hausschweines

im Greifswalder Raum entdeckt.

Die Befallsrate mit dem für den

Menschen krankmachenden Muskelparasiten

war in diesem Fall sehr gering und

nur dank der neuen Untersuchungsmethode

treffsicher ermittelt worden.

Die neue Untersuchungsmethode ahmt

die natürliche Verdauung von Muskelfleisch

nach und setzt die vorhandenen

Trichinellen aus den Muskelzellen frei,

sodass diese dann im Mikroskop sicher

verliert er seine Pufferfunktion“, erläuterte

die Wissenschaftlerin. Auf dem trockenen

Boden verringere sich die Artenvielfalt

und das Klima werde belastet. Bislang

habe ihr Team insgesamt nur rund

160 Pflanzenarten, vier Amphibien und

neun Libellenarten zählen können. Die

Auswertung zu den Schmetterlingsbeständen

stehe noch aus. „Es kann eigentlich

nur besser werden“, resümierte

Luthardt. Nach dieser ersten Bestandsaufnahme

wird sie in acht Jahren die

Entwicklung auf der Fläche erneut untersuchen.

Damit ein Moor wächst, muss Wasser

her: „Um den Grundwasserspiegel kontrolliert

anzuheben, werden wir in den

nächsten drei Monaten vier weitere Stauwehre

in den Gräben bauen“, erläuterte

Forstdirektor Gerhard Berges vom Bundesforstbetrieb

Vorpommern-Strelitz. Die

sogenannten Sohlgleiten bestehen aus

verstellbaren Holzbohlen, über die die

Bundesforstmitarbeiter die Stauhöhe

steuern können. Steige das Wasser stärker

als geplant, könne weniger gestaut

und das Wasser über den Mühlgraben

abfließen. „Das etappenweise Aufstauen

finde ich sehr gut“, lobte Luthardt den

eingeschlagenen Weg. So könne sich

die Vegetation langsam anpassen und

der Boden schnellstmöglich wieder Torf

produzieren.

Ein weiteres Projekt war Thema der Beiratssitzung:

Dieter Pasch erläuterte als

Naturschutzfachlicher Leiter der DBU

Naturerbe, dass der Naturpark „Am Stettiner

Haff“ und der Landschaftspflegeverband

in den kommenden Jahren ein Beweidungsprojekt

in den Altwarper Binnendünen

- im Norden der Ueckermünder

Heide - durchführen wollen. „Ich kann

zu erkennen sind. Die Untersuchung der

Trichinenproben erfolgt im Veterinär- und

Lebenmittelüberwachungsamt in Paswalk.

Die Probenannahme erfolgt Montag

bis Freitag bis 10:00 Uhr. Das Ergebnis

liegt dann ab 13:00 Uhr vor. Nach

10:00 Uhr angelieferte Proben werden

erst am folgenden Werktag untersucht,

sodass das Ergebnis dann auch erst ab

13:00 Uhr dieses Tages vorliegt.

Seit dem 01. April besteht auch die Möglichkeit,

in Torgelow, Ukranenstraße 2,

von Montag bis Freitag von 08:30 bis

16:00 Uhr Trichinenproben abzugeben.

Die Untersuchung erfolgt Dienstag und

Freitag ab 14:30 Uhr in Torgelow in der

Karlsfelder Straße 32 (Tierarztpraxis

Kutsch). Für alle Proben die bis zu diesem

Zeitpunkt abgegeben werden, liegt

am selben Tag das Ergebnis vor.

Auskunft über diese Vorgehensweise erteilen

Ihnen gern der für Ihren Wohnort

zuständige Landfleischbeschautierarzt

sowie die Mitarbeiter des Veterinär- und

Lebensmittelüberwachungsamtes in Pasewalk,

Telefon 03973/255139.

Das Fleisch von trichinenuntersuchungs-

ihnen heute mitteilen, das wir ihnen die

rund 150 Hektar für dieses Projekt zur

Verfügung stellen könnten“, so Pasch.

Die Organisatoren haben eine Projektskizze

für einen Förderantrag beim Bundesamt

für Naturschutz (BfN) vorbereitet,

um mithilfe von Wildpferden die Binnendünen

zu pflegen. Eine Bestandsaufnahme

anderer Art steht nach Aussage von

Pasch noch aus: Um für die insgesamt

7.600 Hektar große DBU-Naturerbefläche

Ueckermünder Heide einen umfassenden

Managementplan zu entwickeln,

sei eine Lebensraumerfassung notwendig.

Diese Kartierung könne er frühestens

im kommenden Jahr ansetzen. In

den flächenspezifischen Naturerbeentwicklungsplänen

sollen die geplanten

Maßnahmen der nächsten zehn Jahre

festgeschrieben werden.

Der Beirat zur DBU-Naturerbefläche

Ueckermünder Heide trifft sich seit fünf

Jahren einmal im Jahr. „Wir freuen uns,

dass die Mitglieder als Bindeglied und

Multiplikator zwischen der Bevölkerung

und uns auftreten. Zudem können uns

die Gremiumsvertreter als Ideengeber

und kritische Begleiter helfen, die DBU

Naturerbefläche zu erhalten und weiterzuentwickeln“,

so Pasch. Seit 2009 übernimmt

die gemeinnützige DBU Naturerbe

GmbH sukzessiv 33 Naturschutzflächen

mit etwa 46.000 Hektar in neun Bundesländern

vom Bund. Generell will die

Tochtergesellschaft der Deutschen Bundesstiftung

Umwelt offene Lebensräume

durch Pflege bewahren, naturnahe Wälder

ohne menschlichen Eingriff zu neuer

Wildnis entwickeln, artenarme Forste in

naturnahe Wälder überführen und

Feuchtbiotope wie auch Gewässer ökologisch

aufwerten und erhalten.

Mehr Sicherheit bei der Trichinenuntersuchung im ehemaligen Landkreis

Auch Hausschweine werden ab sofort nach der Verdauungsmethode beprobt

pflichtigen Tieren ist erst nach Abschluss

der Untersuchung für den menschlichen

Genuss freigegeben. Dies ist bei der terminlichen

Organisation von Hausschlachtungen

zukünftig zu beachten.

Jägerinnen und Jäger sind aufgerufen,

zu jeder abgegebenen Trichinenprobe

auch eine Blutprobe des erlegten

Schwarzwildes abzugeben, da diese vom

Kreisveterinäramt dringend benötigt werden.

Außerdem nehmen die Mitarbeiter

des Amtes Füchse, Marderhunde und

Waschbären zum Zwecke der flächendeckenden

Tollwutbeprobung an. Die abgegebenen

Tiere werden ebenfalls auf

Trichinen und Fuchsbandwurm untersucht.

Die Weidgenossen sollten dabei

unbedingt den Tierschutz beachten und

keinesfalls Welpen führende Fähen erlegen.

Außerdem ist darauf zu achten,

dass bei der Erlegung das Gehirn unbeschädigt

bleibt, da sonst keine Tollwutuntersuchung

möglich ist. Als Entschädigung

erhalten Jäger für jeden im Landratsamt

abgegebenen Fuchs, Marderhund

oder Waschbären eine Pauschale

von 20 Euro.


UECKERMÜNDER STADTREPORTER

ZAHNÄRZTLICHER

NOTDIENST

Juli 2012

14./15. Juli

Frau Dr. Dittmann

Belliner Straße 21, Ueckermünde

039771/23469

21./22. Juli

Frau Fels

Bahnhofstraße 41, Torgelow

03976/2565140

28./29. Juli

Herr Dr. Badzio

Bahnhofstraße 41, Torgelow

03976/2565140

August 2012

04./05. August

Praxis Dr. Geldschläger

Ferdinandstraße 7, Torgelow

03976/202151

11./12. August

Frau Gierke

Pestalozzistraße 7, Torgelow

03976/203646

18./19. August

Herr Dr. Großkopf

Goethestraße 10, Ueckermünde

039771/24440

Der Bereitschaftsdienst der Zahnärzte

erfolgt an den Wochenenden und an

Feiertagen jeweils in der Zeit von

09:00 bis 11:00 Uhr.

- 48 -

Bildungsberatung

ein Angebot für die

Bürger des Landkreises

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald

bietet Bürgerinnen und Bürgern kostenfreie

und neutrale Beratung rund um das

Thema Bildung für Beruf, Beschäftigung

und Freizeit an. Wir unterstützen Sie in

der Gestaltung Ihrer persönlichen Bildungsbiografie

und eines selbstbestimmten

Lebens. Wir hören Ihnen zu

und finden mit Ihnen gemeinsam Ihren

Weg. Wir bieten Ihnen unter anderem:

⇒ Orientierung und Information in allen

Fragen der Bildung und Weiterbildung

⇒ Beratung Ihrer persönlichen Entwicklungsplanung

⇒ Individuelle Recherche nach passgenauen

Bildungsangeboten

⇒ Klärung von Finanzierungsfragen

(Bildungsprämie, Bildungsgutschein)

⇒ Informationen zum Freiwilligen Sozialen

Jahr (FSJ, FSÖ), BFD

⇒ Bilanzierung Ihrer vorhandenen Kompetenzen

⇒ Information zur Bewertung erworbener

Qualifikationen (z.B. ausländischer)

Einen Gesprächstermin können Sie telefonisch

unter 03973/255574 oder per E-

Mail unter karola.stark@kreis-vg.de vereinbaren.

Ihre Ansprechpartnerin für den

Bereich Uecker-Randow-Nord ist Dr. Karola

Stark, Bildungsberaterin, Landkreis

Vorpommern-Greifswald, Stabsstelle

Kommunales Bildungsmanagement/Lernen

vor Ort.

Vorgemerkt! Erntefest in Lübs am 08.09.

ab 14:00 Uhr Festumzug durch die geschmückte Erntemeile + Oldtimertraktoren u.a.

Oldies, Gespanne, historische Gewänder, Fanfarenzug + Tombola ohne Nieten +

Kaffeetafel mit Livemusik & Zauberei + Tanz & Karate + Wettmelken an Kuh Elsa +

Traktorenrallye + ab 18:00 Uhr Tanz mit Showeinlagen, Infos: www.dorfclub-luebs.de

NPD-Stadtvertreter informieren:

Bürgersprechtag der NPD-Fraktion

Werte Ueckermünder, hiermit laden wir

Sie zum Bürgersprechtag der NPD-

Stadtvertreterfraktion ein. Der Sprechtag

findet am Dienstag, dem 10. Juli

2012, von 14:30 bis 18:00 Uhr im NPD-

Büro in der Wallstraße 27 statt. Für Fragen,

Anregungen und eventuelle Terminvereinbarung

ist unsere Fraktion unter

039771/544358 oder unter fraktionuem@npd-mv.de

zu erreichen.

Am Mittwoch, dem 8. August 2012, führen

wir im NPD-Büro,in der Wallstr. 27,

eine Hartz-IV-Beratung durch. Rechtsanwalt

Michael Andrejewski steht Ihnen

von 10:00 - 18:00 Uhr zur Verfügung.

Terminvereinbarungen sind unter

039771/544358 oder unter fraktion-uem

@npd-mv.de möglich.

KASSENÄRZTLICHER BEREITSCHAFTSDIENST

Der nächste Blutspendetermin findet am

Donnerstag, dem 12.07. + 02.08.2012,

von 14:30 - 18:30 Uhr

in der Feuerwehr Ueckermünde,

Ueckerstraße 132a, statt.

BESUCHEN SIE UNS IM

täglich von 10:00 - 18:00 Uhr

Nr. 07/12

Ev. Krankenhaus Bethanien gGmbH

Suchtberatungs- und

Behandlungsstelle Uecker-Randow

Kontakt

Ueckerstraße 85, 17373 Ueckermünde

Telefon 039771/23400

Fax 039771/23418

E-Mail: sb-ueckermuende@

odebrecht-stiftung.de

Sprechzeiten

montags 09:00 - 19:00 Uhr, dienstags

09:00 - 16:00 Uhr, donnerstags 09:00 -

18:00 Uhr, mittwochs und freitags Termine

nach telefonischer Vereinbarung.

Die angeleitete Selbsthilfegruppe trifft

sich immer dienstags von 16:00 bis

17:30 Uhr in der Ueckerstraße 83.

Du schaffst es nicht allein - aber nur

Du allein kannst es schaffen!

Telefon 039771/54940, Fax 549411

info@tierpark-ueckermuende.de

www.tierpark-ueckermuende.de

Ihr Arzt hat zu, aber Sie brauchen dringend medizinische Hilfe? Der ärztliche

Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen ist im Einsatz,

wenn die niedergelassenen Ärzte keine Sprechstunden haben. Sie erreichen

den Bereitschaftsdienst unter der Rufnummer 116117 in der Regel zu folgenden

Zeiten (die angegebenen Uhrzeiten gelten jeweils bis zum nächsten Tag): Montag/

Dienstag/Donnerstag von 19:00 bis 07:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 07:00 Uhr

und am Wochenende rund um die Uhr von Freitag 16:00 Uhr bis Montag 07:00 Uhr.


Nr. 07/12 - 49 - UECKERMÜNDER STADTREPORTER

Volkssolidarität

Ortsgruppe

Ueckermünde Ost

Veranstaltungsplan

Montag Radfahren

10:00 - 10:45 Uhr

Seniorensport

12:30 Uhr Tanzen

Dienstag 08:30 Uhr Sturzprävention

Mittwoch Fußpflege (Termine über

Tel. 25525, Frau Wiese)

nachmittags Skat

Donnerstag 09:00 Uhr Computer

Friseur (Termine über

Tel. 54549, Frau Krotz)

12:30 Uhr Sturzprävention

Für Familienfeiern aller Art stellt die

Volkssolidarität nach Absprache gern

den Seniorenclub in der Chausseestraße,

Ecke Siedenfeld, in Ueckermünde

zur Verfügung. Absprachen hierzu bitte

über Telefon 22241.

10.07.2012, 14:00 Uhr

Rommeenachmittag

13.07.2012, 09:00 bis 09:30 Uhr

Kassierung der Floßfahrt

17.07.2012, 14:00 Uhr

Kaffeenachmittag

19.07.2012, 13:30 bis 16:30 Uhr

Wir sind mit dem Floß unterwegs. Kaffeefahrt

von Ueckermünde nach Eggesin,

Unkostenbeitrag: 12,00 Euro

20.07.2012, 09:00 bis 09:30 Uhr

Kassierung der Tagesfahrt nach Boltenhagen

(nur bei Erreichen der Mindestteil-

nehmerzahl von 30 Personen)

24.07.2012, 14:00 Uhr

Rommeenachmittag

26.07.2012

Tagesfahrt zum zweitältesten Bad in

Mecklenburg: Boltenhagen. Fahrt in den

Klützer Winkel mit Besichtigung der

Schlossanlage Bothmer, Rundfahrt in

Boltenhagen, Kaffeegedeck in der Klützer

Mühle, Unkostenbeitrag einschließlich

Kaffeegedeck: 46,00 Euro

31.07.2012, 14:00 Uhr

Kaffeenachmittag

02.08.2012, 14:30 Uhr

erweiterte Leitungssitzung

07.08.2012, 14:00 Uhr

Rommeenachmittag

14.08.2012, 14:00 Uhr

Kaffeenachmittag

17.08.2012, 16:00 Uhr

Grillnachmittag am Freizeitzentrum,

Unkostenbeitrag: 5,00 Euro

21.08.2012, 14:00 Uhr

Rommeenachmittag

25.08.2012

Landeswandertag in Stralsund, gewandert

wird in den Längen 3, 5 und 10 km.

Unkostenbeitrag: 35,00 Euro

13.09.2012

Fahrt zur Dahlienschau nach Britz

20.09.2012, 14:30 Uhr

Herr Ernst Heidschmidt, Kandidat für das

Amt des Bürgermeisters, stellt sich vor.

Alle interessierten Bürger sind zu dieser

Veranstaltung herzlich eingeladen. Im

Anschluss findet die erweiterte Leitungs-

APOTHEKEN-NOTDIENST

Sollten Sie dringend Medikamente am Abend oder in der Nacht

benötigen, so können Sie sich an den Apotheken-Notdienst wenden.

Der diensthabende Apotheker hat Verständnis für die Dringlichkeit Ihres Besuches.

Sertürner-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/20590 18.07./28.07.

07.08./17.08.

Marien-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/24475 19.07./29.07.

08.08./18.08.

Victoria-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/202001 10.07./20.07./30.07.

09.08./19.08.

Marien-Apotheke Torgelow, Telefon 03976/256925 11.07./21.07./31.07.

10.08./20.08.

Kronen-Apotheke Ferdinandshof, Telefon: 039778/2680 12.07./22.07.

01.08./11.08.

Haff-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/23014 13.07./23.07.

02.08./12.08.

Hirsch-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 0171/2669394 14.07./24.07.

03.08./13.08.

Randow-Apotheke Eggesin, Telefon: 039779/21192 15.07./25.07.

04.08./14.08.

Greifen-Apotheke Torgelow, Telefon: 03976/201591 16.07./26.07.

05.08./15.08.

Adler-Apotheke Ueckermünde, Telefon: 039771/22672 17.07./27.07.

06.08./16.08.

Der Notdienst beginnt wochentags um 18:00 Uhr und endet um 08:00 Uhr.

Samstags beginnt der Notdienst um 12:00 Uhr und endet Sonntag früh um 08:00 Uhr.

Bis Montag früh 08:00 Uhr ist dann der sonntägliche Notdienst für Sie da.

sitzung statt.

23.01.2013

Neujahrskonzert in der Konzertkirche

Neubrandenburg,

Unkostenbeitrag: 36,00 Euro

Aus dem Reiseprogramm des

Kreisverbandes:

11.08.2012 Tagesfahrt zu den Pritzwalker

Heidelbeertagen, Leistungen: Busfahrt,

Eintritt und Unterhaltungsprogramm,

Unkostenbeitrag: 25,00 Euro.

29.08.2012 Fahrt zum Miniaturpark

Gingst auf Rügen, Leistungen: Busfahrt,

Eintritt, Kaffeegedeck, Unkostenbeitrag:

30,00 Euro.

06.09.2012 Tagesfahrt nach Lüneburg,

Leistungen: Busfahrt, geführter Stadtrundgang,

Mittagessen, Kutschfahrt

durch die Lüneburger Heide, Unkostenbeitrag:

47,50 Euro.

Die vorstehenden Fahrten des Kreisverbandes

sind unter der Rufnummer

03976/238221 (Frau Wiechert) buchbar.

Meldungen für die Reisen

der Ortsgruppe:

K. Dannewitz, Telefon 27241

Meldungen für die Konzertfahrt:

M. Engelke, Telefon 27937

Vorstand der

Volkssolidarität Ueckermünde Ost

IMPRESSUM

Ueckermünder Stadtreporter,

ISSN 1439–1465

Amtliches Mitteilungsblatt mit öffentlichen

Bekanntmachungen der Stadt Ueckermünde

Das Amtliche Mitteilungsblatt erscheint monatlich

und wird kostenlos an die erreichbaren Haushalte

verteilt.

Verbreitete Auflage: ca. 5.200 Exemplare

Herausgeber: Stadt Ueckermünde, Am Rathaus 3,

17373 Ueckermünde

Herstellung: Schibri-Verlag

Am Markt 22, 17335 Strasburg

Tel.: 039753/22757, Fax: 22583,

www.schibri.de,

E-Mail: info@schibri.de

Satzherstellung:

Redaktionssteil: Sven Behnke, Stadt Ueckermünde

Anzeigen: Schibri-Verlag

Am Markt 22, 17335 Strasburg

Anzeigenannahme: Frau Böving, 039753/22757

Verantwortlich: Amtlicher Teil Stadt Ueckermünde:

Die Bürgermeisterin, Redaktion: Sven Behnke;

Tel.: 039771/28447, Fax: 039771/28444

Internet: www.ueckermuende.de

E-Mail: presse@ueckermuende.de

Druck/Endbearbeitung: Offset-Druck

Ueckermünde, Tel.: 039771/53441

Es gelten die „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“

des Verlages sowie dessen Anzeigenpreisliste.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben

die Meinung des Verfassers wieder und müssen

nicht unbedingt mit der Meinung des Herausgebers

übereinstimmen. Die Verantwortung für den Inhalt

von Anzeigen und Beilagen liegt bei den

Inserenten.

Einige Bilder und/oder Fotos in dieser Ausgabe

sind das urheberrechtlich geschützte Eigentum von

123RF Linited, Fotolia oder autorisierten Lieferanten,

die gemäß der Lizenzbedingungen genutzt

werden. Diese Bilder und/oder Fotos dürfen nicht

ohne Erlaubnis von 123RF Limited oder Foltolia

kopiert oder heruntergeladen werden.


Ueckermünder Stadtreporter - 50 - Nr. 07/12

Das nächste Amtsblatt

Ueckermünder Stadtreporter

erscheint am

Dienstag, dem 21.08.2012

Annahmeschluss für Anzeigen ist

Donnerstag, der 09.08.12, 12 Uhr

Tel.: 039753-22757 • Fax: 22583


Nr. 07/12 - 51 - Ueckermünder Stadtreporter

Sommerangebote bei KNAUS Augenoptik

Bei KNAUS Augenoptik bei uns hier in Ueckermünde gibt

es wieder sensationelle Angebote für Ihre neue Brille. Die

komplette Brille mit Qualitäts-Kunststoff-Gleitsichtgläsern

erhalten Sie schon für 89,00 €. Eine komplette Einstärkenbrille

für die Ferne oder Nähe gibt es hier schon für

39,00 €.

Wir haben unser Sortiment an topmodischen, aber auch

an klassischen Brillenfassungen umfassend erweitert! So

gibt es hochwertige Metall- und Kunststoff-Fassungen in

verschiedenen Preislagen und für jeden Geschmack!

Der Sommer ist nun endlich da und da sollten Sie sich

doch zum neuen Outfit auch eine neue Brille gönnen!

Denn die Superangebote gibt es bei gewohnter Augenoptiker-Qualität

Ihres KNAUS Augenoptik-Teams!


Ueckermünder Stadtreporter - 52 - Nr. 07/12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine