Activities 2010 - European Academy of Sciences and Arts

euro.acad.eu

Activities 2010 - European Academy of Sciences and Arts

ACTIVITIES 2009

FALKENSTEINER GESPRÄCHE

WAS IST DER MENSCH?

Christentum als Erlösungsreligion: Heilssuche als therapeutischer Prozess

• Der Vortrag reflektiert die christliche Erlösungsreligion von der persönlichen Heilssuche

her, die stets von der Erfahrung der Heilsdifferenz ausgeht und begleitet wird.

• Die Methodik des Referates ist psychospirituell orientiert und setzt im Sinne einer “therapeutischen

Theologie” (E. Biser) bei Selbstwert- und Schamgefühl des Menschen ein.

• In drei Fallvignetten wird bezüglich des Selbstwertgefühls dieselbe Grundangst analysiert,

nämlich die Angst mangelhaft und ersetzbar zu sein.

• Die unter Rechtfertigungszwang geratene Individualität des Einzelsubjekts gehört zur

“Ambivalenz der Modernisierung”, die nicht nur Komplexität, sondern auch

Austauschbarkeit fördert.

• Zum Besonderen postmoderner Heilssuche gehört die individuelle wie massenhafte

(Mangel-) Erfahrung des absoluten Tausches, der Austauschbarkeit und bedrohten

Identität des Subjekts.

• Mit der postmodern gesteigerten Bedrohung des Subjekts durch seine

Austauschbarkeit und (schnelle) Ersetzbarkeit kehrt die Gottesfrage kodiert wieder.

• Die alte Frage nach Gott wird im subjektiven Erleben/Erleiden der eigenen austauschbaren

Relativität zur Suche nach einem prinzipiellen Garanten des Selbstsein-Dürfens.

• “Heilsdifferenz” wird im Verlauf des Vortrages über “Heilssuche” zunächst lebensweltlich

ohne Theologumina erschlossen, um schließlich mit der ausdrücklichen Frage nach

Gott den christlichen Erlösungshorizont alternativ aufscheinen zu lassen.

Begrüßung:

Dr. h. c. Annelie Kümpers-Greve, Gastgeberin

Einführung und Moderation:

Dr. Günter Gorschenek, Direktor em. der Katholischen Akademie Hamburg

Referat:

Prof. Dr. Dr. Erwin Möde, Professor für Christliche Spiritualität und Homiletik

an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Anschließend Diskussion

Dienstag, 30. November 2010, 18:00 Uhr, Falkenstein 49, 22587 Hamburg

Günter Gorschenek

43

More magazines by this user
Similar magazines