Turkish Delights

laudaair

Turkish Delights

destinations

>>> bodrum

Turkish Delights

Die Halbinsel von Bodrum ist einer der aktuellen Hotspots in der Ägäis.

Der Besucher entdeckt sehr schnell, warum das seine guten Gründe hat. |

The peninsula of Bodrum is certainly one of the hottest spots in the Aegean at present.

And not without good reason, as visitors rapidly discover.

26 | skylines 04/2011

fotos: xyx

Hat es sich schon herumgesprochen, dass

Bodrum und seine Halbinsel Hotspots

der Ägäis und des östlichen Mittelmeeres sind?

Dass man sagt, das sei das St. Tropez der

Türkei? Dass es gut sein kann, dass einem in

den schicken Hotels oder an den schönen

Stränden von Göltürkbükü oder Torba der eine

oder andere Hollywood-Star über den Weg

läuft?

Nein? Und doch: Das alles stimmt und es

gibt noch einiges mehr zu erzählen. Beginnen

wir mit Geschichte. In der Antike hieß die

Gegend Halicarnassus und sie erlangte

Berühmtheit, weil eines der Sieben Weltwunder

hier stand: das Grabmal des Königs

Mausolos, das Mausoleum genannt wurde.

Leider ist nicht viel von ihm übrig geblieben.

So ist es auch nicht der Hauptgrund, warum

Bodrum mittlerweile ein so beliebtes Urlaubsziel

geworden ist.

Es sind ganz andere Sachen, die jetzt zählen:

die Sonne, das Meer, die Strände, das Essen,

der Raki, die Clubs. Da sitzen wir nun auf der

Terrasse des Hotels Marmara hoch über

Bodrum, trinken eisgekühlten türkischen Rosé

und blicken hinab auf die weißen Häuser, auf

den Hafen, in dem sich türkische Gulets –

moderne Linienschiffe, die nach Istanbul

oder Izmir oder zu einem anderen Hafen des

östlichen Mittelmeeres unterwegs sind – und

die großen Kreuzfahrtschiffe treffen. Am

Horizont sehen wir die griechische Insel Kos.

Und noch weiter in der Ferne die untergehende

Sonne.

Blick vom Swimmingpool

des Hotels Marmara auf

die Stadt Bodrum und den

Hafen. Ganz im Hintergrund

ist die griechische Insel Kos

zu sehen. /// XView from the

pool of the Hotel Marmara

onto the town of Bodrum and

harbour. In the background,

the Greek island of Kos

04/2011 skylines | 27


destinations

>>> bodrum

Gulets im Hafen von Bodrum.

/// Gulets in Bodrum harbour.

28 | skylines 04/2011

Am Strand von Torba verbringt gern der türkische

Jetset seine Ferien. /// The Turkish jet-set like to spend

their weekends at Torba beach.

Den Tag haben wir am Strand in der Bucht

von Torba, auf der anderen Seite der Halbinsel,

verbracht. Wir haben unter großen weißen

Sonnenschirmen und auf weißen Loungepolstern

auf einem großzügigen Holzsteg, der weit

ins Meer hinausragt, gelegen, sind im klaren,

blaugrünen Wasser geschwommen, haben

beobachtet, wie ein Wasserflugzeug landete

und die Gäste zu einer der Villen am Ufer

gebracht wurden. Hier in Torba haben viele

reiche Istanbuler ihre Feriensitze. Einige

beeindrucken mit ausgezeichneter moderner

Architektur. Vor den Häusern parken Ferraris

und Mercedes-Limousinen.

Vielleicht haben wir auch die Halbinsel

um rundet. Göltürkbükü ist der Ort des Jetsets

mit schicken Bars, Restaurants und Cafés.

In Gümüslük, das an der Spitze der Halbinsel

liegt, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

Vielleicht sind wir in Bodrum geblieben und

haben uns Hafen, Kreuzfahrerburg, Fischmarkt

und natürlich die Ausgrabungen beim

Mausoleum und das Amphitheater angesehen.

Die Frage, warum ausgerechnet Bodrum so

beliebt ist, hat uns kein Kopfzerbrechen

bereitet. Sie hat sich von selbst beantwortet.

///

Has word got around where you are that Bodrum

and its peninsula are such hotspots of the

Aegean and eastern Mediterranean? That people are

starting to call it the ‘Turkish St. Tropez’? That it can

be nice bumping into a Hollywood star at the chic

hotels or the beaches of Göltürbükü or Torba from time

to time? No? Well, it’s all true – and there’s plenty more

Bodrum hat einiges zu bieten: lange

Nächte, ein antikes Theater und

auffällige Architektur. /// Bodrum

has a great deal to offer: long nights,

an ancient theatre and striking

architecture.


destinations

>>> bodrum

Hoteltipp

MarMara BodruM

Nicht nur die Lage des Hotels auf einem

Hügel über der Stadt mit fantastischem

Weitblick über Stadt, Hafen und Meer

beeindruckt. Auch das Hotel selbst

überzeugt: moderne, angenehme Zimmer,

ein ausgezeichnetes Restaurant,

Swimmingpool, Spa, Hamam. Und

ein exklusiver Beach Club, den man

dank eines Shuttle-Services bequem

erreicht. /// It’s not just the location of

the hotel on a hill high above the town,

with a fantastic panoramic view out

across the town, port and sea that is so

impressive. The hotel is convincing in

its own right, with its modern, pleasant

rooms, outstanding restaurant,

swimming pool, spa and hammam. Oh,

and an exclusive beach club which can

be reached quickly and easily thanks to

the hotel’s shuttle service.

www.themarmarahotels.com

Lauda Air fliegt jeden Freitag von Wien

nach Bodrum.

Lauda Air flies every Friday from

Vienna to Bodrum

www.laudaair.com

30 | skylines 04/2011

where that came from. Let’s start with the place’s

history. The region was known as Halicarnassus in

ancient times, and was famed for being home to one of

the seven wonders of the world, the tomb of King

Mausolos, known as the ‘Mausoleum’. Very little

remains of the structure nowadays, regrettably, which

is why it isn’t the main reason Bodrum has turned

into such a popular holiday destination today.

Nowadays, other factors tend to be more important,

details such as the amazing sun, sea and

beaches, the food, raki and nightlife. So here we are

sitting on the terrace of the Hotel Marmara, high up

above Bodrum, drinking ice-cold Turkish rosé and

looking down on the white houses, the port filled with

Turkish gulets, or modern cruise ships, heading for

Istanbul, Izmir and other ports throughout the eastern

Mediterranean to connect with the major cruise liners.

On the horizon we can see the Greek island of Kos, and

the setting sun in the distance beyond.

We had spent the day down at the beach in the Bay

of Torba, on the far side of the peninsula. We had laid

Das Wasser in den Buchten der Halbinsel ist glasklar (ganz oben);

Gulets im Hafen (links); am Swimmingpool des Hotels Marmara

(oben). /// The water in the bays of the peninsula is glassy clear

(top); gulets in the harbour (left); at the pool of the Marmara Hotel

(above).

beneath large white sunshades and on vast white

lounge cushions, on a generous wooden jetty jutting

far out into the sea, swum in the clear, blue-green

water, watched a seaplane landing and guests being

ferried to one of the sumptuous villas on the coast.

Many of Istanbul’s wealthy elite have their holiday

homes here in Torba, and some are truly impressive

with their outstanding modern architecture. Outside

the houses, you can’t move for Ferraris and Mercedes

limousines.

Perhaps we had travelled around the peninsula as

well. With its chic bars, restaurants and cafés,

Göltürbükü is the favourite town with the jetset in

these parts. In Cumulus, perched on the tip of the

peninsula, time seems to have stood still. Perhaps we

had stayed in Bodrum, and taken a look at the port

and Crusaders’ castle, the fish market and excavations

at the Mausoleum, of course, and the amphitheatre.

Eventually, the question of why Bodrum is as popular

as it is wasn’t a difficult one to answer. In fact, the

place answered it itself. *

More magazines by this user
Similar magazines