Wichtige Hinweise

products.dorma.com

Wichtige Hinweise

DORMASVPEinbau und BefestigungsanweisungenBevor ein Notausgangsverschluss an einer Feuerschutz/Rauchschutztür installiert wird, sollte die Zertifizierung derFeuerschutztür, auf der der Notausgangsverschluss geprüftwurde, überprüft werden, um sicherzustellen, dass derNotausgangsverschluss für diese spezielle Tür geeignet ist.Bei der Verwendung von Türdichtungen (z. B. Profildichtungen,Bodendichtungen) sollte sichergestellt werden, dass diesenicht die bestimmungsgemäße Funktion des Notausgangsverschlussesbehindern.An zweiflügeligen Türen mit gefälztem Mittelstoß, an denenbeide Flügel mit Notausgangsverschlüssen ausgerüstet sind,ist es wichtig zu überprüfen, dass sich jeder Flügel öffnet,wenn sein Notausgangsverschluss betätigt wird, und dasssich beide Flügel frei öffnen, wenn beide Notausgangsverschlüssegleichzeitig betätigt werden.Für diese Anwendung ist möglicherweise der Einsatz einerMitnehmerklappe für das Bewegen des Gangflügelserforderlich.WartungsanweisungenUm die Gebrauchstauglichkeit entsprechend diesemDokument sicherzustellen, sollten die folgendenroutinemäßigen Wartungsüberprüfungen in Abständen vonnicht mehr als einem Monat durchgeführt werden:Inspektion und Betätigung des Notausgangsverschlusses umsicherzustellen, dass sämtliche Bauteile des Verschlusses ineinem zufriedenstellenden Betriebszustand sind. Mit einemKraftmesser sind die Betätigungskräfte ( 70 N) zumFreigeben des Fluchttürverschlusses zu messen undaufzuzeichnen.Es ist zu überprüfen, ob sich die Betätigungskräfte,verglichen mit den bei der Erstinstallation aufgezeichnetenBetätigungskräften, nicht wesentlich geändert haben.Alle Kontaktoberflächen fetten.Es ist zu überprüfen, dass der Tür nachträglich keinezusätzlichen Verriegelungsvorrichtungen hinzugefügtwurden.Notausgangsverschlüsse sind nicht für den Einsatz anPendeltüren vorgesehen.Bei der Installation sollten die Anweisungen zur Befestigungsorgfältig beachtet werden. Diese Anweisungen undsämtliche Wartungsanweisungen sollten vom Monteur anden Betreiber weitergegeben werden.Das Bedienelement sollte üblicherweise in einer Höhezwischen 900 mm und 1100 mm über der Oberfläche desfertigen Fußbodens bei geschlossener Tür installiert werden.Falls bekannt ist, dass die Mehrheit der Benutzer desGebäudes kleine Kinder sind, sollte eine Reduzierung derHöhe des Bedienelements in Betracht gezogen werden.Falls Notausgangsverschlüsse an zweiflügeligen Türenmit gefälztem Mittelstoß und Türschließer vorgesehensind, sollte ein Schließfolgeregler nach EN 1158 installiertwerden, um die richtige Schließfolge der Tür sicherzustellen.Diese Empfehlung ist für Feuerschutz-/Rauchschutztürenbesonders wichtig.Es sollten jegliche vorgesehenen Sperrgegenstücke oderVerkleidungen installiert werden, um die Übereinstimmungmit dieser Europäischen Norm sicherzustellen.Änderungen vorbehalten

More magazines by this user
Similar magazines