G_news_End_Deutsch.pdf

BKobusch

Das Magazin für Kunden, Mitarbeiter und Partner Ausgabe 01/2015„Drucken in Superlativen”Interview mit Phil Taylor,CEO Franklin WebAnwenderberichteInstallationen 2014Erste Anlage in WestafrikaNeue Vertretungen


Kundenperspektive einnehmenINHALTLiebe Leserinnen, liebe Leser,die Zeichen stehen auf Wachstum und Wandel:Der Papierverbrauch nimmt zu und Printprodukte positionierensich laufend neu. Es wird sowohl in größere alsauch schnellere Maschinen investiert. Zusätzlich richtetsich der Fokus auf mögliche Automatisierungen in derWeiterverarbeitung bei häufigen Druckauftragswechseln.Automatisierungspotenziale zu erkennen gehört zuunseren Kernkompetenzen. Lesen Sie in unserem Interviewmit Phil Taylor, CEO von Franklin Web, wie wir in seinemUnternehmen eine automatisierte Systemlösung erfolgreichumgesetzt haben.Die Anforderungen in der Weiterverarbeitung erkennenwir am besten mit den Augen unserer Kunden.So konnten wir im letzten Jahr die Marktführerschaft beiNeumaschineninstallationen übernehmen und neueVertriebsgebiete erschließen. Dazu zählt unter anderemUganda, wo wir gemeinsam mit unserem neuen HändlerTypotech im Ministerium für Bildung und Sport die ersteAnlage installiert haben. Wir berichten darüber auf Seite 10.Ich freue mich, Ihnen heute die ersten g>news vorstellenzu können. In diesem Magazin werden vor allem Anwenderdas Wort ergreifen und aus ihrer Perspektive unsere Arbeitbeleuchten – ganz im Sinne unseres Leitgedankens„Kundenperspektive einnehmen”. Ich wünsche Ihnen vielSpaß beim Lesen!IhrGeschäftsführer Gämmerler GmbH4|5PolestarInterview mit Jim Algar6|7Franklin WebInterview mit Phil Taylor8|9Neuinstallationen weltweit10UgandaPrüfungsunterlagen inSicherheitsausführung11Neues zu Gämmerler-ProduktenBL 408, BL 416 sowie SV 70012PrinovisBestehendes erfolgreich neukonfiguriert13Aller TrykNeue Überkopf-Entsorgung14Weitere InstallationenDoppelnutzenDruckhaus in ChinaMohn MediaRoto AisneHoorens Printing14Neue Vertretungen15Rück- und VorschauCCE-MessePrint ChinaNeu auf unserem YouTube-Kanal


4 INTERVIEW JIM ALGAR5 INTERVIEW JIM ALGARAuf der Zielgeradenin den OffsetdruckGÄMMERLER: Welche Gründe sprachen fürGämmerler als Partner?JIM ALGAR: Bei Entscheidungen spielen jarung von Anlagen dieser Größenordnungverfügt. Entscheidend war auch, dass Gämmerlersowohl auf kurzfristige Änderungenin den technischen Anforderungen als auchStangenproduktionen fahren oder dieDruckprodukte in Schneidelinien fördern,wenn ein Beschnitt erforderlich ist.Interview mit Jim Algar,Geschäftsführer von Polestarimmer rein sachliche bzw. fachliche Gründeeinerseits und zwischenmenschliche Faktorenandererseits eine Rolle. Als Gesamtan-„... umfangreicheErfahrungen in der Projektierungvon Anlagenim zeitlichen Ablauf flexibel und zuverlässigreagiert. Dabei wirkten sich die langjährigePartnerschaft und die kurzen Wege zurVertriebs- und Serviceniederlassung in Yorksehr vorteilhaft aus.GÄMMERLER: Können Sie uns ein Beispielfür die technischen Anforderungen nennen?GÄMMERLER: Wie lange dauerte es, bis Siedie Anlage in Betrieb nehmen konnten?JIM ALGAR: Wir haben die gesamte Anlageinnerhalb von fünf Monaten installiert.Den Ablauf sehen Sie übrigens in unseremZeitraffer auf unserer Homepage! Im Anschlussan die Fertigstellung konnten wirnach einer kurzen Testphase von zwei Wo-dieser Größenordnung ...“JIM ALGAR: Eine Herausforderung bestandzum Beispiel darin, eine flexible Verbin-chen nahtlos und von den Kunden unbemerktdie Produktion aufnehmen.dung zwischen dem Druck – das heißt dreibieter für Weiterverarbeitungssysteme er-Druckmaschinen mit vier Falzapparaten so-GÄMMERLER: Herr Algar, vielen Dank fürfüllt Gämmerler in allen Bereichen unserewie insgesamt vierzehn Falzauslagen – unddas Gespräch!Erwartungen. Wir kennen das Unterneh-der Weiterverarbeitung zu schaffen. Hier-men durch unsere reibungslose Zusammen-für hatte Gämmerler eine sehr praktischeJim Algar ist in Großbritannien für seine Ausdauer weit über die Druckszene hinaus bekannt. Er erreicht seineZiele – beim Charity-100-km-Lauf und als Geschäftsführer von Polestar in Sheffield. Konsequent vollzog er denEinstieg in den Offsetdruck. Gämmerler lieferte die komplette Weiterverarbeitung. Wir fragten ihn nach denGründen für seine Wahl.arbeit im Tiefdruck schon seit mehr als zehnJahren. Daher wussten wir, dass es überdas technische Know-how sowie über umfangreicheErfahrungen in der Projektie-Lösung. Dank seines ausgeklügelten BodenundÜberkopffördersystems können wirdamit entweder von den unterschiedlichenFalzapparaten der Sunday-DruckmaschinenDen Aufbau der Maschinen imZeitraffer sowie weitere Infoszu Polestar finden Sie hier:www.polestar-group.comGÄMMERLER: Herr Algar, die Druckerei inGÄMMERLER: Trotz Ihres Erfolges im Tief-Tiefdruck vor allem bei hohen Auflagen.Vier der insgesamt sechs vertikalen Stangenbildner SV 700Sheffield ist eines von insgesamt acht Un-druck haben Sie sich im letzten Jahr für denIm Gegensatz dazu sind die Kosten für Off-ternehmen der Polestar-Gruppe. WelcheEinstieg in den Offsetdruck entschieden.setdruckplatten deutlich niedriger und derStellung nehmen Sie innerhalb der GruppeZeitaufwand zur Herstellung der Vorlagenein?JIM ALGAR: Genau – nach einer ziemlichgeringer. Aus diesen Gründen drucken wiraufsehenerregenden Lieferung der Einzel-jetzt Auflagen von bis zu 300.000 Exempla-JIM ALGAR: Jeder Standort von Polestar hatteile aus den USA! Seit letztem Sommerren im Offset und profitieren bei höherenseinen eigenen Produktionsschwerpunkt.drucken wir mit zwei 96-Seiten Goss Sun-Auflagen von der Flexibilität beider Druck-Die Gruppe deckt somit sämtliche Bereicheday 5000 – die ersten in Großbritannien.verfahren.des Drucks ab. Mit einem Jahresumsatz vonAußerdem wurde bei uns die weltweit ers-£ 275 Millionen zählt sie zu den größtente 64-Seiten Druckmaschine Sunday 4000GÄMMERLER: Kommen wir zur Weiterver-in Europa. Sheffield war bisher mit fünfim liegenden Format installiert.arbeitung: Mit welchem Equipment arbei-Cerutti-Druckmaschinen auf den Tiefdruckten Sie hier?spezialisiert. Wir produzieren hier täglichGÄMMERLER: Was waren die Gründe für2,5 Millionen Kataloge, Magazine, Broschü-diesen Schritt?JIM ALGAR: Unsere Postpress-Anlage be-ren und Beilagen. In den letzten zehn Jah-inhaltet sechs vertikale Stangenbildner, vierren hat Polestar £ 100 Millionen in unserenJIM ALGAR: Ein zunehmender KostendruckInline-Schneidelinien sowie vier KreuzlegerStandort investiert – übrigens die größtedurch sinkende Auflagenhöhen erfordertemit Verblockung, Umreifung und automati-Einzelinvestition, die jemals in unsererHandlungsbedarf. Durch die kostspieligescher Palettierung.Gruppe getätigt wurde.Herstellung der Zylinder rechnet sich der


6 INTERVIEW PHIL TAYLOR7 INTERVIEW PHIL TAYLORDrucken inSuperlativenGÄMMERLER: Die nächste Erweiterungstand dann im Jahre 2012 ins Haus. Worumging es dabei?einer kreativen und funktionellen Lösung,durch die wir unsere Ziele mit einem Minimuman Komplikationen erreichten.unseren ähnlich ist. Gämmerler hat eine„das-können-wir”-Haltung und verfügt übereine exzellente Technik zu wettbewerbsfähigenPreisen. Diese Faktoren tragen dazuInterview mit Phil Taylor, CEO von Franklin WebPHIL TAYLOR: Wir benötigten eine schlüsselfertigeLösung für die Aufstellung vonGÄMMERLER: Wie bewerten Sie die Zusammenarbeitmit Gämmerler insgesamt?bei, dass wir Gämmerler den Lieferantenunserer Wahl nennen.„Gämmerler hateine ‚das-können-wir‘-Haltung ...“PHIL TAYLOR: Während unserer 15-jährigenZusammenarbeit hat sich Gämmerlerals verlässlicher und vertrauenswürdigerPartner erwiesen. Dies zeigte sich unteranderem auch in den Schulungen unsererGÄMMERLER: Herr Taylor, vielen Dank fürdas Gespräch!insgesamt zwei 80-Seiten manrolandLithoman IV. Diese Installationen warensehr komplex, da die wuchtigen 30 x 55 mMitarbeiter an den Maschinen, die gleichfallssehr leicht zu warten sind. Heute verwendenwir bei unseren neun Rotationenund Bogendruckmaschinen Gämmerler-Weitere Infos zu FranklinWeb finden Sie hier:www.franklinweb.com.aumanroland-DruckmaschinengemeinsamSysteme. Wir haben zehn Servicetechnikermit dem Equipment zum Fördern, Schnei-vor Ort und führen ein Ersatzteillager. Dasden, Stapeln, Umreifen sowie die Palettier-Unternehmen gewann den Auftrag fürroboter in das Gebäude integriert werdenunseren neuen Betrieb nicht nur, weil sei-Der Erfolg spricht für sich. Alleine in den letzten fünf Jahren hat Franklin Web jährlich in eine neueAkzidenzrotation investiert. Aus der kleinen Bogendruckerei von 1936 hat sich somit ein millionenschweresFamilienunternehmen entwickelt. Auf dem 100.000-m²-Stammsitz in Sunshine, einem Vorort von Melbourne,sind 200 Mitarbeiter beschäftigt. Vertriebsniederlassungen gibt es in Sydney und Adelaide. Gämmerler sprachmit dem CEO Phil Taylor über das Unternehmen und die Erwartungen an seine Partner.mussten. Der Prozess erforderte eine engeZusammenarbeit und eine beständige Abstimmungvon Gämmerler und manroland,die mich sehr beeindruckte! Sie führte zune Maschinen für unsere Bedürfnisse idealsind, sondern auch, weil es sich sämtlichenHerausforderungen stellt. Ich sehe michimmer nach Firmen um, deren Ethos demGÄMMERLER: Wie sind Sie als Australiensgrößter Katalogdrucker aufgestellt?PHIL TAYLOR: Ja, es geht maßgeblich umQualität. Und darin sind wir sehr erfolg-finden. Zuvor reiste ich nach Deutschland,um führende deutsche Druckereien zu be-Automatisches PalettiersystemBedienpanelreich – viele unserer Kataloge haben Aus-sichtigen und die Gämmerler-Anlagen inPHIL TAYLOR: Hauptsächlich drucken wirzeichnungen erhalten. Um unsere hohen,Betrieb zu sehen. Unsere Anforderung warfür die australischen „Who’s-Who-“ Handels-selbst gesteckten Qualitätsmaßstäbe zuklar: Wir suchten eine Qualitäts-Schneide-ketten. Dank unserer breiten maschinellenerfüllen, produzieren wir mit einer ausge-linie, die einfach zu bedienen ist und dieAufstellung sowohl im Rollendruck als auchfeilten Drucktechnik. Zusätzlich setzen wirwir selbst pflegen und warten können. Beiim Bogen- und Digitaldruck verfügen wirauf eigene Entwicklungen. Dazu gehörtunseren Vergleichen stellten wir fest, dassüber ein umfassendes Produktspektrum.zum Beispiel unsere einzigartige Catplan-Gämmerler uns mit hervorragenden Pro-Monatlich werden mehr als 300 Millionen Ka-ner-Lösung, mit der die Kunden via Web-dukten zu einem konkurrenzfähigen Preistaloge gedruckt. Darüber hinaus produzierenInterface die Produktion ihrer Katalogedie Funktionalität bot, die wir suchten.wir eine Vielzahl von Beilagen einschließlichonline bei uns planen und steuern können.In den Jahren 2005 und 2006 wurden diesämtlicher vertriebsunterstützenden Materi-neuen Gämmerler-Systeme mit automati-alien, sogenannte Point-of-Sale-Drucksachen.GÄMMERLER: Im Jahre 2003 haben Siescher Formatvoreinstellung LS, bestehendWir erstellen Direktmailings und führenstark expandiert. Dies betraf auch dieaus Schneidelinien, Kreuzlegern, Überkopf-personalisierte Druckkampagnen durch.Weiterverarbeitung. Welche Anforderungs-Fördersystem FS und Palettierrobotern ankriterien stellten Sie in diesem Bereich?unseren neuen Rotationen, einer 80-SeitenGÄMMERLER: Bei Ihnen geht es neben derKBA 818 und einer 64-Seiten KBA 618, in-Quantität natürlich auch um Qualität. WiePHIL TAYLOR: Zu jener Zeit bezogen wir un-stalliert.stellen Sie diese bei Ihren Druckproduktensere neuen Produktionsgebäude, in denensicher?sich heute sieben unserer Rotationen be-


8 NEUINSTALLATIONEN WELTWEIT9 NEUINSTALLATIONEN WELTWEITNeuinstallationenweltweitTaastrupSheffieldLincolnshireAugsburgMeldorfPforzheimGüterslohDresdenBeijingDeutschlandADV SchoderAugsburgEvers DruckMeldorfStark DruckPforzheimMohn MediaGüterslohPrinovisDresdenSüdamerikaNonprofit-OrganisationColumbienNonprofit-OrganisationBrasilienCundinamarcaCesario LangeEdo StateKampalaDurbanDänemarkAller TryckTaastrupGroßbritannienPolestarSheffieldWarners MidlandLincolnshireChinaBeijing Economic DailyBeijingPeople´s DailyBeijingAfrikaCTP GravureSouth AfricaNonprofit-OrganisationNigeriaMinistry of Education, Science,Technology and SportsUgandaMarktanteile 2014 Neuinstallationenim Bereich AkzidenzGämmerler60%40%Andere


10 BERICHT UGANDA11 GÄMMERLER STAPELGERÄTEPrüfungsunterlagen inSicherheitsausführungTypotech installiert erste Anlage fürGämmerler in UgandaVorsammelbereich desBuchbindereikreuzlegersBL 416UNEB/KAMPALA „Ministerium für Bildung und Sport” lautet der Adressat der ersten Gämmerler-Installationin Uganda, akquiriert von unserem ostafrikanischen Partner Typotech Imaging Systems Ltd.Neues zu Gämmerler-ProduktenDie Stärke ist entscheidendIn afrikanischen Staaten wie Kenia undUganda wächst das Bewusstsein für Druckqualitätsowie Produktionseffizienz undprägt maßgeblich die Investitionsentscheidungenim Druckbereich. Um den finanziellenAufwand trotzdem möglichst gering zuhalten, versuchen die Kunden, auf bewährteMaschinenkonfigurationen zurückzugreifen.Vor diesem Hintergrund entschied sich auchdas Ugandische Ministerium für Bildung undSport für das Gämmerler-Equipment zurModernisierung der Druckerei des „UgandaNational Examinations Board” (UNEB).Das Ministerium ist die oberste BildungsbehördeUgandas. Über die UNEB ist sie unteranderem zuständig für die Erstellung sämtlicherPrüfungsunterlagen, die landesweitversendet werden. Da es sich um sensibleDaten handelt, unterliegen diese hohenEin Blick in die Druckerei des „UgandaNational Examinations Board” (UNEB)nach ihrer ModernisierungSicherheitsstandards, die eine entsprechendanspruchsvolle Maschinenausstattungerfordern.Mit dieser Maßgabe investierte die Behördeim letzten Jahr in zwei Ronald-Weboffset-Druckmaschinen.Hieran anschließensollte sich eine integrierte Weiterverarbeitung.Für jede Druckmaschine bedeutetedies zwei All-Round SchneidesystemeRS 134 sowie jeweils zwei UniversalkreuzlegerKL 550, die zum Stapeln von Produktenvon bis zu 96 S Tabloid eingesetzt werden.„Bei der Konfiguration der Schneidelinienmit Bändern, Rüttlern, Kurven, Ecken-Kurven-Kombinationenund der Kreuzlegermussten diffizile bauliche Gegebenheitenbeim Kunden beachtet werden“, erklärtAlfred Kandarah, Geschäftsführer vonTypotech. „Für die Modernisierung derDruckerei wählte der Kunde ein Equipment,das seinen Ansprüchen in Bezug aufGeschwindigkeit, Präzision und ein reibungslosesHandling gerecht wird. Auchaufgrund des Know-how und der guten Reputationentschied sich das Ministerium daherfür die Gämmerler-Anlagen“, ergänztder Vertreter Gämmerlers in Uganda.Für die Stapelung draht- bzw. klebegebundener Druckprodukte bietet Gämmerler jetzt exklusiv zwei Variantendes Kreuzlegers an: BL 408 und BL 416. Die beiden Kreuzleger wurden bisher hauptsächlich bzw. ausschließlichals OEM-Produkte – von Heidelberg Postpress bzw. Kolbus – angeboten. Jetzt vertreibt Gämmerlerdie Geräte direkt und sorgt für die Verfügbarkeit der entsprechenden Ersatzteile und den Service.Für die Dünnen: BL 408Der BL 408 verfügt ü ber eine ergonomischeBauweise und ist für Produkte miteiner minimalen Produktdicke von 0,2 mmausgelegt. Zum Einsatz kommt er bei derPaketbildung von Softcover-Büchern, Akzidenzen,Direktmailings sowie sammelgeheftetenProdukten mit Ringösen. DerKreuzleger kann sowohl nach Sammelhefternund Klebebindern als auch nach Einsteck-und Falzmaschinen platziert werden.Bei der Produktion von Einfachnutzen decktNeue Serie aufgelegtAufgrund der hohen Nachfrage nach demautomatischen, vertikalen Stangenbildnerhaben wir die Auflage einer neuen SerieSV veranlasst. Der SV 700 ist auf die Bildungvon Stangen bis zu 1.200 mm Länge ausgelegt.Wie beim horizontalen StangenbildnerSH kann die Palettierung der umreif-er den Formatbereich von 64 x 120 mm bis330 x 480 mm ab. Darüber hinaus sind auchDoppel- und Dreifachnutzen bei geänderterFormatgröße möglich. Durch diverseOptionen ist der Kreuzleger kunden- undproduktionsspezifisch konfigurierbar.Für die Dicken: BL 416Beim BL 416 handelt es sich um ein Hochleistungsgerätfür die Stapelbildung klebegebundenerBroschüren, Kataloge, Buchvorprodukteund Bücher mit einer Stärkevon bis zu 80 mm. Platziert wird er unmittelbarim Anschluss an die bekannten Sammelhefterund Klebebinder. Der Kreuzlegererlaubt die Bearbeitung von Sonderformatenund Mehrfachnutzen, die elektrischeFormatvoreinstellung sowie die optionaleImplementierung einer Schnittstelle zurRoutenadressierung und Postleitzahlsortierung.Mit seiner robusten Bauweise undeiner Geschwindigkeit von bis zu 18.000Takten/Stunde gehört er zu den leistungsfähigstenseiner Klasse.ten Stangen mittels des Palettierers PL 700oder mit dem Gelenkarm-PalettierroboterPR 480 mit Stangengreifer erfolgen. Ob derhorizontale oder vertikale Stangenbildnerzum Einsatz kommen soll, hängt von denspezifischen Eigenschaften des Druckproduktesab. SV 700


12 BERICHT DRESDEN 13 BERICHT TAASTRUPBestehendes erfolgreichneu konfiguriertReibungslose Produktion dank technisch einwandfreiemZustand der GebrauchtsystemePrinovis/Dresden Nach dem Brand einer Tiefdruck-Rotation bei Prinovis Dresden Mitte letzten Jahres übernahmdie Druckerei zwei gebrauchte Lithoman-Druckmaschinen sowie ein Gämmerler Fördersystem TF 660.Die Herausforderung für Gämmerler bestand nun darin, eine passende Lösung für die Integration in die DresdenerProduktionsstrecke zu schaffen.Für die erfolgreiche Einbindung des Einzelgreiferfördersystemsmusste das TF 660diverse Voraussetzungen gegenüber derInstallation am vorherigen Standort erfüllen.Nach ausführlichen Gesprächen mitGämmerler wurden die Anforderungenals technisch machbar gewertet. Dazu gehörtenzum Beispiel die Verlängerung derTransportwege und die Überwindung einesEtagensprunges von 6 m. Die Anzahl derTransportsysteme sollte verringert und zweiFalzapparate mit dem TF 660 verbundenwerden. Dabei erwies sich der modulareAufbau des TF 660 mit kleinen Kurvenradienbei der Aufstellung in den engen Räumlichkeitenals großer Vorteil.Das TF 660 fördert weit über 60.000 Exemplare/Stundeund ist daher optimal für denhöheren Durchsatz der übernommenenOffsetdruckmaschinen ausgelegt.Der einwandfreie technische Zustand derGebrauchtsysteme zu attraktiven Konditionenebneten den Weg zu der Kaufentscheidung.„Unsere positiven Erfahrungenbei der langjährigen Nutzung eines anderenGämmerler-Transportsystems und weitererEinzelaggregate bekräftigten unsereEntscheidung. Auch beim Service sind wirsehr zufrieden: Wenn wir einen Technikerbeim Hersteller anfordern, ist er schnell zurStelle. Wir freuen uns, dass beim ThemaWeiterverarbeitung ein Partner bereitsteht,mit dem wir gerne zusammenarbeiten“, soHauke Knafla, Leiter Produktion und Technikbei Prinovis Dresden.Aller Tryk, Skandinaviens größterProduzent von WochenzeitschriftenNeue LithomanÜberkopf-EntsorgungAnschluss der neuen LithomanAller Tryk/Taastrup Aller Tryk A/S zählt zuden größten und technisch modernstenHeatset-Rollendruckereien im nordischenRaum. Sein Produktspektrum reicht vonKatalogen über Magazine bis hin zu anspruchsvollenAkzidenzdrucken.Kürzlich investierte das Unternehmen ineine 48-Seiten Lithoman im liegendenFormat mit einer maximalen Geschwindigkeitvon 70.000 Exemplaren/Stunde,für die jetzt zwei ÜberkopffördersystemeFS 260 geordert wurden. Jesper Jungersen,Geschäftsführer von Aller Tryk, hält fest:„Wir arbeiten schon seit 25 Jahren eng mitGämmerler zusammen. Durch die hoheQualität, Leistung und Zuverlässigkeitsowie nicht zuletzt durch die niedrigenlaufenden Kosten der Systeme war auchbei dieser Investition die Entscheidung fürGämmerler schnell getroffen.”Jesper Jungersen,Geschäftsführer von Aller TrykDas Techniker-Team vonPrinovis Dresden


14 WEITERE INSTALLATIONEN/NEUE VERTRETUNGEN 15 Rück- und VorschauWeitere InstallationenDie Geschwindigkeit war entscheidendeiner Uniset 75 Produkte, die zu Paketen biserweiterte seine vorhandene Heidelberg-Nachdem die Doppelnutzen GmbH denzu einer Höhe von etwa 300 mm im FormatDruckmaschine mit Hilfe einer AnbindungKreuzleger eines Wettbewerbers durch ei-393,5 x 273,5 mm kreuzgelegt und mit Hilfevon Gämmerler um eine neue Falzanlage.nen BL 408 ersetzt hatte, orderte das Un-des Turbo-Ausstoßers zügig weitertranspor-Zur Sicherstellung der Flexibilität des Ge-ternehmen postwendend einen zweiten.tiert werden.samtsystems entwickelte Gämmerler ein„Ausschlaggebend war die Leistung desKonzept, mit dem der neue KreuzlegerBL 408, der bei Paketen mit nur fünfLeistungssteigerung als durchgehenderKL 540 je nach Produktion problemlos überExemplaren eine Geschwindigkeit vonProzessein Schienensystem an die Druckmaschi-12.000 Takten/Stunde erreicht. Das heißtMohn-Media investierte im März 2014 innenauslage oder die Falzanlage positio-im Klartext: 2.400 Pakete/Stunde und1,5 Sekunden/Paket. Außerdem verfügeneine 24-Seiten Goss Sunday 2000 mit Hybrid-Technologie.Dank der Anpassung derniert werden kann. Eine Vakuumecke sorgtdabei für die zuverlässige Umlenkung derBesucher auf dem Messestand der CCEdie Kreuzleger über eine sogenannte Post-schon bestehenden Gämmerler-Schneide-Produkte um 90 Grad.leitzahlensteuerung. Bei dieser Leistunglinie konnten die Leistungssteigerung undwar die Entscheidung schnell gefallen!“,geforderte Flexibilität im Druck auch in derBestehendes optimierenerklärt Oliver Kleemann, ProduktionsleiterWeiterverarbeitung fortgeführt werden.Seit Juni letzten Jahres sorgen zwei Gäm-Lettershop der Druckerei Doppelnutzen.merler Kreuzleger KL 540 beim belgischenIntegration groß geschriebenUnternehmen Hoorens Printing für die Op-„Turbo” in ChinaDie Kombination von bestehendem undtimierung einer bestehenden Weiterverar-Im April 2015 lieferte Gämmerler zweineuem Equipment erfordert in der Re-beitungsanlage.Kreuzleger KL 550 in die chinesische Pro-gel eine kreative Lösung. Diese war kürz-vinz Liaoning, die mit einem Turbo-Aussto-lich auch bei der französischen Druckereißer ausgerüstet sind. Der Kunde druckt mitRoto Aisne gefragt. Das UnternehmenPräzise StapelbildungUte Schilling und Jörg Westphal auf der CCEUnsere neuen VertretungenNiederlandeDoppelte BesetzungSeit dem 01. November 2014 sind in denNiederlanden die Zuständigkeiten im Serviceund Vertrieb auf zwei Unternehmenverteilt: Die in Waardenburg ansässigeAdkow B.V. übernimmt den Service einschließlichder Ersatzteilversorgung sowohlfür bestehende als auch für neu installierteAnlagen. Für den Verkauf von Neuanlagenund -maschinen ist nach wie vor unserelangjährige Vertretung Huneman Consultancyverantwortlich.FrankreichVerstärkung im VertriebSeit dem 01. Oktober 2014 wird GämmerlerS.a.r.l. von Campion SAS in Frankreich unterstützt.Campion ist einer der größten Anbieterin Frankreich von Materialien für denRollenoffsetdruck und verfügt über weitreichendeKontakte zu Schlüsselkunden. ImRahmen der Zusammenarbeit übernehmenRegis Dujardin, Präsident von Campion, gemeinsammit zwei weiteren Verkäufern dieVertriebsaktivitäten. Gämmerler S.a.r.l. istweiterhin für die Service- und Supportaufgabender französischen Kunden verantwortlich.Die Kontaktdaten und Ansprechpartnerbleiben unverändert.Australien/NeuseelandVertriebs- und ServicepartnerMEGTECMit MEGTEC System Australia Inc. stelltGämmerler die Betreuung der Kunden inAustralien und Neuseeland sicher. MEG-TEC ist einer der international führendenAnbieter von Equipment in den BereichenBahntrocknung sowie Rollen- und Rollenoffsetdruck.Das Unternehmen ist sowohlfür den Vertrieb als auch für den Service beiNeuinstallationen sowie die Wartung derbestehenden Installationen verantwortlich.Ansprechpartner ist Frank Gustafsson.Rück- und VorschauCCE International 10.–12. März 2015Unter dem Motto „Solutions in Post Production” präsentierte Gämmerler auf der MünchenerFachmesse für Wellpappen- und Faltschachtelindustrie erstmals Lösungen zum Handlingvon Wellpappen und Kartonagen. Mit dem Ziel, die Produktivität der Maschinen in dergesamten Prozesskette weiter zu steigern, bestand eine rege Nachfrage nach Automatisierungslösungen– auch mit Hilfe der Robotik.Print China 07.–12. April 2015In Guangdong besuchten in diesem Jahr 180.000 Interessierte die Print China, die mit ihren1.300 Ausstellern zu den größten Druckfachmessen im asiatischen Raum zählt. Die Nachfragenach deutscher Technik war ungebrochen. Unter dem Dach des Deutschen Pavillonsvom VDMA präsentierte Gämmerler gemeinsam mit Planatol seine Systeme. Hier fandendie Besucher Antworten auf ihre Fragen im Bereich Weiterverarbeitung. Darüber hinausnahmen zahlreiche Kunden die Chance wahr, über geplante Projekte zu sprechen.ADKOW B.V. – Waardenburgwww.adkow.nlHuneman Consultancy – Baarnwww.huneman-consultancy.nlCAMPION SAS – TORCYwww.e-campion.comGämmerler S.a.r.l. – Athis-Monswww.gammerler.comMEGTEC Systems Australia Inc.Glen Waverley VIC 3150www.megtec.comNeu auf unserem YouTube-KanalAuf unserem YouTube-Kanal öffnet das Augsburger Druck- und Verlagshaus Schoder seineTore. Sie erhalten Einblick in eine komplexe Weiterverarbeitungslinie, die sich an eine manroland64-Seiten Lithoman anschließt. Ein Besuch lohnt sich!Der QR-Code führt Sie direkt zuADV auf YouTube.https://www.youtube.com/channel/UC6UUU6i-LYA4vF1yjZoDz3A


Vertriebs- und ServicepartnerARGENTINABOLIVIABRAZILCHILECOLUMBIAECUADORPARAGUAYPERUURUGUAYE+S GammerlerEquipamentos Gráficos Ltda.04511-001 São Paulo SPBrazilivo.de.rizzo@gammerler.com.brwww.gammerler.comAUSTRALIANEW ZEALANDMEGTEC Systems Australia, Inc.Glen Waverley Victoria 3150fgustafsson@megtec.comwww.megtec.com.auBAHRAINOMANQATARUNITED ARAB EMIRATESYEMENDynagraph for Printing Industry LLCDubai/UAEjkanaan@dynagraph.netwww.dynagraph.netBELGIUMLUXEMBOURGWRH Global Belgium3530 Houthalensylvie.laigneil@wrh-global.bewww.wrh-global.beCANADAGammerler US CorporationIL 60056 Mount Prospect/USAjoe.jastrzebski@gammerler.comwww.gammerler.comCHINAGammerler GmbH China OfficeBeijing 100086o.pan@gammerler.cnwww.gammerler.comCOSOVOCROATIAMACEDONIARUMANIASERBIASLOVENIAMONTENEGROBOSNIA-HERZEGOVINAProsistem Graf d.o.o.1290 Grosuplje/Sloveniatomo@prosistem-graf.siwww.prosistem-graf.si/enCZECH REPUBLICSLOWAKIAG+P Technik s.r.o.25262 Praha-Horomericesiegfried.bytomski@gptechnik.czwww.gptechnik.czDENMARKBSTech ApS4771 Kalvehavebs@bstech.dkGraphicM AB25455 Helsingborg/Swedenmartin@graphicm.sewww.graphicm.seEGYPTTexti Co. Industrial Trading DistributionCairoinfo@texti-eg.comwww.texti-eg.comETHIOPIAKENIAUGANDATypotech Imaging Systems LtdKampala/Ugandaalfred.kandarah@typotechkenya.comwww.typotech-imaging.comFINLANDFerag Suomi OY00210 Helsinkimarko.roini@ferag-suomi.comFRANCEGammerler S.a.r.l.91200 Athis Monspatrick.dardaine@gammerler.frwww.gammerler.comCampion SAS77200 Torcyr.dujardin@e-campion.comwww.e-campion.comGREECEDimitris Vaxevanidis & SIA O.E.Graphic Arts & Paper Processing153 51 Pallini - Athensinfo@vaxevanidis.grwww.vaxevanidis.grHUNGARYRUMANIAProsystem Print Kft.2151 Fotprosystem@prosystem.huwww.prosystem.huINDIAMemory Repro System (P) Ltd.110015 New Delhisales@memoryrepro.comINDONESIAMALAYSIAPAPUA NEW GUINEATAIWANMEbiz Engineering Sdn. Bhd.43300 Seri Kembangan, SelangorMalaysiasammebiz@gmail.comIRAKLEBANONSYRIAAlpha Print GraphicsLebanoniraphael65@hotmail.comIRANPremat S.A.1201 Geneva/Switzerlandruedi.kummler@premat.chISRAELBental Graphic Ltd.48091 Rosh-Haayinyoram.barak@bentalgraphic.co.ilwww.bentalgraphic.co.ilITALYGammerler srl.21043 Castiglione O. (VA)giorgio.galletti@gammerler.itwww.gammerler.comJORDANIADynagraph for Printing Industry Sal1100 2050 Beirut/Libanonakhoury@dynagraph.netwww.dynagraph.netKUWAITDynagraph Kuwait WII70655 Shuwaikhwabbas@dynagraph.netwww.dynagraph.netMEXICOGammerler, S.A. de C.V.14210 Mexico, D.F.ario.sojo@gammerler.com.mxwww.gammerler.comNETHERLANDSHuneman Consultancy3742 RW Baarninfo@huneman-consultancy.nlADKOW B.V.4181 CH Waardenburginfo@adkow.nlwww.adkow.nlNORWAYSWEDENGraphicM AB254 55 Helsingborg/Swedenmartin@graphicm.sewww.graphicm.sePOLANDG+P Technik Polska Sp. z o. o.43-190 Mikołówm.friedrich@gptechnik.plwww.gptechnik.plPORTUGALSPAINAlsa Import S.A.08008 Barcelona/Spaineig@alsaimport.esRUSSIAN FEDERATIONUKRAINEOOO SIKO125252 Moscowj.durnev@siko-group.comSAUDI ARABIADynagraph Saudi Arabia Ltd.Riyadhaghneim@dynagraph.netSOUTH AFRICAIpex Machinery8000 Cape Townstephen@ipex.co.zaSWITZERLANDLouis Cerutti AG3125 Toffencerutti@ceruttibern.chTURKEYKOLBUS Matbaa MakinalarıSatıs ve Servis Ltd. Sti.34235 Giyimkent-Esenlererolipin@kolbus.com.trUNITED KINGDOMGammerler LimitedYork, YO26 6QUdavid@gammerler.co.ukwww.gammerler.co.ukUNITED STATES OF AMERICAGammerler US CorporationIL 60056 Mount Prospectclay.bruneman@gammerler.comwww.gammerler.comImpressumDeutsche AusgabeAusgabe 1, Juni 2015Gämmerler GmbHLeitenstr. 26D-82538 Geretsried-GeltingTel. +49-(0)8171-404 0Fax +49-(0)8171-404 198mail@gaemmerler.dewww.gaemmerler.comVerantwortlich für den InhaltJörg WestphalRedaktionGesche Mensingwww.mensing-kommunikation.deElisabeth KneislKonzept, Layout & GrafikBarbara Kobuschwww.barbarakobusch.deDruck: ADV-Augsburger Druck- und Verlagshaus GmbHPapier:Umschlag:Innenteil:© Gämmerler GmbHÄnderungen der technischen Daten vorbehalten.Alle Produktnamen oder Handelsnamen sind registrierteWarenzeichen der jeweiligen Eigentümer..

More magazines by this user
Similar magazines