027.pdf

NicoHe

EifelNordeifeler Vereine stellen sich vor:Die Cologne Angles Schmidt 1990Schmidt.Freizeit miteinander verbringen, gemeinsameUnternehmungen, für einanderda sein und jede Menge Spaß – dassind im Idealfall die Zutaten eines gutfunktionierenden Vereins. In Ballungsräumen undGroßstädten inzwischen eher weniger anzutreffen,erfreuen sie sich in ländlichen Gebieten wie derEifel, meistens noch größter Beliebtheit. Was dasbetrifft, gehört die Region zu den Kräften, die demschnöden Konsumieren etwas entgegen setzen will.Selbermachen ist die Devise.Der Traditions-Fußballclub 1. FC Köln gehört zuden Mannschaften, die auf eine wechselvolleGeschichte zurückblicken kann. Aber ob mal ganzoben in der Tabelle oder nicht, der FC war undist schon immer ein Verein, der polarisiert. EinVerein mit ganz vielen Emotionen. Da wundertes nicht, dass es Fanclubs quer durch die ganzeRepublik gibt. So auch in Schmidt. Eher aus einer„Thekenlaune“ heraus gründeten fünf Schmidter1990 einen FC Köln-Fanclub. „Es war derWunsch“, so Albertine Wirtz, „Möglichkeiten beider Einflussnahme zu erlangen. Wie beispielsweisein Form des Abstimmungsrechtes, das Fanclubsbeim FC haben. Und der Wille, grundsätzlich einThema zu finden, bei dem man in Schmidt etwasgemeinsam machen kann. Wieso sollen denn alleFans einzeln zu Fußballspielen fahren?“ Aktuell hatder Fanclub 38 Mitglieder, die zwischen 13 Jahrenund Mitte Siebzig alt sind – Männer, wie Frauen.„Es gibt ja auch Frauen, die Ahnung vom Fußballund dem FC im Speziellen haben“, so Gerd Wirtz,der seit 25 Jahren Vorsitzender des Clubs ist.Wichtige Komponente eines jeden Vereins sindregelmäßige Zusammenkünfte und Aktionen. DieCologne Angles treffen sich jeden Freitag zum„FC-Stammtisch“ in ihrem Vereinslokal Hotel Roeb.Auch wenn viele Mitglieder durch Verpflichtungennicht regelmäßig daran teilnehmen können, so bleibtder Club in Sachen Fußballspiele besuchen eine eingeschworeneGruppe. Gemeinsame Unternehmungenwie etwa ein mehrtägiges Zeltlager, eine jährlichstattfindende Wanderung, Weihnachtsfeier, die nochimmer mit allen Familien gut besucht wird und derBesuch wichtiger Auslandsspiele sind das Herzstückder Cologne Angles. Und bei dem Thema werdengleich schöne Erinnerungen wach, wie die an dieBusfahrt nach Schottland oder zum Pokalfinale1991 in Berlin. Ein Jahr später orderte der Clubjährlich Dauerkarten für seine Mitglieder. Ein Jahrspäter wurden sie vom FC Köln als Statisten füreinen Film empfohlen, der dann auch anschließendim Kino und zweimal im Fernsehen zu sehen war.„Das war für uns eine tolle Bestätigung. Sie zeigt,dass der FC unsere Arbeit würdigt und war natürlich18

More magazines by this user
Similar magazines