Februar 2015.pdf

ChristuskircheKronach

Gemeindebrief der Evangelisch-LutherischenKirchengemeinde Kronach52. Jahrgang: Februar - März - April 2015


Liebe Leserinnen und Leser,Jedes Jahr überlegen Menschen in der Fastenzeit:Worauf soll ich verzichten? Vielleicht gibt es Menschen,die wetteifern, wie eisern sie im Durchhalten waren,und wer vielleicht nicht so eisern war, sondern einemAnderen aus einer Lage half, die an die Substanz ging,ohne es an die große Glocke zu hängen, und dann zuRecht Stärkung brauchte, schweigt.Wenn wir sehen, wie der Prophet im Jesajabuch, Kap58 das Fasten versteht, sehen wir das Fasten umfassender: Von der Liebe her,als Einladung, nicht eisern zu sein, sondern aufzutauen. Da hört der Prophetdie Stimme Gottes in sich: „Soll das ein Fasten sein, an dem ich Gefallenhabe, ein Tag, an dem ein Mensch sich kasteit, wenn ein Mensch seinen Kopfhängen lässt wie Schilf, und in Sack und Asche sich bettet?“Das ist eine Ermutigung, ab und zu wahrzunehmen: Was ist in welcher Dosierungfür andere und mich gut? Was ist hier und heute vorhanden an Bedürfnissenund an Reichtum bei anderen und bei mir? Es ist wichtig, Veränderungenfür möglich zu halten, und andere so wenig wie möglich in Bedrängnis zubringen. Solche Achtsamkeit trägt zu einer gelösten Atmosphäre bei, und Entspannungsättigt Hunger in der Seele, und macht Lust und Mut zum Leben.Die Fastenzeit lädt dazu ein, mit Vertrauen die Gaben Gottes zu genießen.Und in vielen Bereichen gibt es ja ein zuträgliches Mehr oder Weniger fernder Extreme. Wenn einem Menschen genügend Gelegenheiten zugestandenwerden, in Ruhe zu genießen und zu schenken, braucht es oft weniger Mengeund weniger Aufwand gegen Frust. Im Jesajabuch sind noch mehr Anregungenzu finden, z.B. „Wenn Du einen nackt siehst, so kleide ihn.“ Das gehtauch im Miteinander, Schwächen ein kleines Stück weit auszugleichen undsich an den Stärken zu freuen. Wir können dabei auf Gottes liebenden Blickauf uns vertrauen. Indem wir dies betrachten, und mit Achtsamkeit handeln,wachsen Gerechtigkeit und Segen. Jesaja beschreibt das so: „So wird deinLicht in der Finsternis aufgehen und dein Dunkel wird sein wie der Mittag.Und du wirst sein wie ein bewässerter Garten.“Eine gesegnete Fastenzeit mit viel Freude an guten Entdeckungen wünschtIhnen mit herzlichem Gruß, Ihre Pfarrerin Susanne TreberHerzliche Einladung zur Verabschiedung von Pfarrerin Treberam Samstag, 31.1.2015 um 18 Uhr in Gehülz undam Sonntag, 8.2.2015 um 9.45 Uhr in der Christuskirche Kronach.Ihre Einführung ist am 1.3. um 14 Uhr in Unterampfrach. Wenn Siemitfahren möchten, melden Sie sich bis zum 13.2. im Pfarramt, Tel. 3591.


KonfirmationFolgende Jugendliche werden am Sonntag Judica, 22. März,in der Christuskirche konfirmiert:Alina Oßmann, Haßlachgasse 10,Anna-Lena Raddatz, Seelacher Berg 58,Christoph Bauer, Dörfleser Anger 24, Dörfles,Dominik Maier, im Ziegelwinkel 51,Fabian Rebhan, Rodacher Straße 18,Fritz Kropf, Äußerer Ring 40,Ksenia Kiwit, Kreuzbergstraße 2f,Linda Oßmann, Haßlachgasse 10,Lukas Frank, Nikolaussiedlung 29,Max Kümmet, Schwedenstraße 4,Philipp Spörl, Bahnhofstrasse 10,Sophia Weiß, Rosenau 9,Yasmin Schmidt, Rosenbergstraße 5.Am 3. Advent feierte die erste Konfirmandengruppe ihren Vorstellungsgottesdienst.Unter dem Motto „Weihnachten in aller Welt“ stellten sie verschiedeneWeihnachtsbräuche vor.


KonfirmationAm Palmsonntag, 29. März, gehen zum ersten Mal zumAbendmahl:Alexander Jäkel, Eichendorffstraße 2,Alexander Seneiko, Stöhrstr. 16,Alina Heller, Blumenstraße 9, Neuses,Annika Hasse, Äußerer Ring 57,Bastian Werner Graf, Breitenloh 41, Gehülz,Carolin Meier, Arthur-Goller-Siedlung 21,Dennis Ortner, Innerer Ring 55,Hannes Patzelt, Eichendorffstraße 2,Julia Wohlrath, Industriestraße 28,Lara Struwe, Knellendorf 47,Laura Heckmann, Innerer Ring 55.Nicole Gilz, Innerer Ring 65,Paula Graf, Äußerer Ring 52.Am Sonntag, 19. April feiern Konfirmation in St. Michael inGehülz:Anna Louisa Pfalzgraf, Breitenloh 104, Gehülz,Lara Daniel, Entmannsdorf 18, Gehülz,Lea Moser, Breitenloh 54, Gehülz.


12 WorteEin Kunstprojekt zur Lutherdekade im KirchenkreisBayreuthLiebe Leserinnen und Leser,das Jahresthema 2015 auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017 lautet:„Bild und Bibel“. Regionalbischöfin Dr. Dorothea Greiner hat dazu eineBegegnung zwischen modernen Künstlern, Kirchengemeinden und biblischenTexten veranstaltet. Zuerst hat sie die Bevölkerung Oberfrankens aufgerufen,aus 36 Vorschlägen die zwölf wichtigsten Bibeltexte auszuwählen. Dannwurden Künstlerinnen und Künstler, die aus Oberfranken stammen oder hierarbeiten, angefragt, ob sie sich darauf einlassen wollten, ein Kunstwerk zueinem vorgegebenen Bibeltext zu schaffen und mit einer Gemeinde vor Ortdarüber ins Gespräch zu kommen. Viele bewarben sich, um bei der Aktionmitzumachen. Es war ein spannender Prozess, bis die 12 Worte auf 12 Orteverteilt waren, und diese wiederum auf 12 Künstlerinnen und Künstler. Seitdem Reformationsfest 2014 sind nun die Kunstwerke zu besichtigen.Es lohnt sich, einen Ausflug in den einen oder anderen Ort zu machen undsich die Kunstwerke anzuschauen: Skulpturen, Gemälde, Filme. MancheWerke finden sofort Zustimmung, an anderen haben sich heftige Diskussionenentzündet. Das Ziel, die Bibel, heutige Künstler/innen und hiesige Gemeindenmiteinander in einen Dialog zu bringen, ist erreicht worden.


12 WorteDie 12 Worte Die 12 Orte Die Künstler/innenSchöpfung Gemünda, Johanneskirche Gerd Kranz10 Gebote Schottenstein,Ute BernhardPankratiuskircheSegen Münchberg, Stadtkirche Sonja WeberPsalm 23Kirchahorn, Kirche Klaus HackGößweinsteinPsalm 139Haag und Gesees,Wolfgang StefanSophienbergJesu Geburt Kulmbach, Kreuzkirche Eugen GomringerSeligpreisungen Buttenheim,Ulla ReiterMatthäuskircheVaterunser Rehau, Pfarrkirche St. Jobst Tobias OttDer verlorene Sohn Hof, Kreuzkirche Judith SiedersbergerAbendmahl Betzenstein,Benjamin ZuberStadtpfarrkircheKreuzigung Ebern, Christuskirche Gerhard RießbeckDie Liebe 1. Kor. 13 Coburg, Salvatorkirche Margarethe KollmerIm Pfarramt können Sie für 5 Euro einen wunderschön gestalteten„Pilgerführer“ erwerben, der die Worte, die Orte und die Künstler/innenvorstellt. Machen Sie sich auf den Weg!Ihre Dorothea Richter, DekaninSeit 32 Jahren lädt die Aktion „7 Wochen ohne“ ein,die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntagbewusst zu erleben und zu gestalten. Die Fastenzeitbietet die Gelegenheit, eingeschliffene Gewohnheitenzu durchbrechen, seinem Leben möglicherweise eineneue Wendung zu geben oder auch nur wieder neu zuentdecken, worauf es ankommt. Das Motto für dieZeit vom 18. Februar bis 5. April 2015 heißt:„Du bist schön! Sieben Wochen ohne Runtermachen.“


Freud und Leid in unseren FamilieTaufenAlexander Jäkel, Kronach, Eichendorffstr. 2Dominik Herbersdorf, Kronach, Friesener Torweg 2Jakob Locker, Erlangen, Ebrardstr. 114Hannes Barnickel, Kronach-Gehülz, Breitenloh 66TrauungenFranck Friedlander und Judith geb. Krause, München,Sylvensteinstr. 8Andy Hauck und Nadine, geb. Hofmann, Kulmbach,Karl Jungstr. 19Thomas Hentschel und Andrea, geb. Bürger, Mitwitz,Coburger Str. 11Alexander Brusnitsyn und Tatjana Kremer, Kronach, Äußerer Ring 30BestattungenAnja Gottelt, Kronach, Kaulangerstr. 1b, 45 JahreBrigitte Eppler, geb. Hümmer, Kronach, Im Ziegelwinkel 61,74 JahreGeorg Hugel, Kronach, M.-von Welsch-Str. 2, 84 JahreIse Herrmann, geb. Ohnemüller, Kronach, Kaulangerstr. 1a,56 JahreJakob Koch, Kronach, Kfreuzbergstr. 2b, 59 JahreWerner Pieszik, Neuses, Blumenstr. 8, 71 JahreIlse Engelkraut, Kronach, Friesener Str. 47, 86 JahreRuth Hannemann, geb. von Jagwitz, Kronach, M.-von-Welsch-Str. 2, 91 JahreGerhard Söllner, Kronach, Äußerer Ring 5, 77 JahreKurt Hopf, Gehülz, Am Ruhstein 2, 64 JahreAdolf Igler, Kronach Petersleite 13, 82 Jahre


ImpressumHerausgeber: Evangelische Kirchengemeinde Kronach, Friedhofstr. 9Bankverbindung: Sparkasse Kulmbach-Kronach,IBAN DE42 7715 0000 0240 1015 27Kirchgeldkonto: RV-Bank Kronach-Ludwigsstadt,IBAN: DE46 7736 1600 0000 3363 00Redaktion: Sigrid Arneth, Martin Gundermann, Adolf Dauer, Annette HofmannFotos: S. Arneth, M. GundermannDruck: Gemeindebrief in Farbe, LüdenscheidKreuz und Quer erscheint in der Regel viermal jährlich und wird kostenlos an alleevangelischen Haushalte verteilt.Die nächste Ausgabe umfasst die Monate Mai, Juni und Juli 2015Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist der 31.03.2014Wir sind für Sie daPfarramt 3591 Diakonie-Sozialstation 51211Dekanin Richter 3591 Lucas-Cranach-Haus 62470Pfarrer Gundermann 3325 Diakonisches Werk 62080Pfarrerin Treber 3238 Dekanatsjugendleiter 93935Diakonin Hofmann 9660731 Ökum. BeratungsstelleDekanatskantor Popp 3591 für Kinder, JugendlicheMesnerin Gehülz G. Hopf 964070 Familien 93730Mesnerin Neuses U. Pieszik 63657Brauchen Sie Seelsorge oder wünschen Sie den Besuch eines Pfarrers?Können Sie nicht mehr an den Abendmahlsgottesdiensten teilnehmen und wünschenSie ein Hausabendmahl?Dann rufen Sie doch einfach an – wir kommen Sie gerne besuchen!BürozeitenDas Büro des Pfarramts ist wie folgt geöffnet:Montag bis Freitag08.00 Uhr bis 12.00 Uhrund zusätzlich amMittwoch und Donnerstag14.00 Uhr bis 17.00 UhrBesuchen Sie uns auch im Internet:E-mailwww.evangelisch-kronach.degemeindebrief@evangelischechristuskirche-kronach.de


Ökumenischer WeltgebetstagBegreift ihr meine Liebe?Einladung zum Weltgebetstag von den Bahamas am 6. März 2015Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln derBahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti zueinem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibischeLand und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber dasParadies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland,Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewaltgegen Frauen und Kinder.Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen derBahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf.Die Gottesdienste zum WGT finden statt am:Donnerstag, 5. März 2015 um 18:30 Uhr im kath. Pfarrheim in NeusesFreitag, 6. März 2015 um 19:00 Uhr in der ev. Christuskirche, KronachFreitag, 6. März 2015 um 19:00 Uhr in der Kirche St. Michael, GehülzZur Einführung in den Weltgebetstag sind alleInteressierten eingeladen:in das Pfarrzentrum St. Johannes,Kronacham Freitag, 6. Februar 2015von 17:00 Uhr – 20:30 UhrFür Material und Imbiss wird einenKostenbeitrag von € 4,00 pro Person erbeten.


AngekreuztGemeindeveranstaltungen:FebruarTag Veranstaltung OrtMo. 2.2. 8.30 Uhr Frauenfrühstück GemeindehausDi. 3.2. 15.45 Uhr Jungschar 6-8 J. Gemeindehaus17 Uhr Jungschar 9-11 J. GemeindehausMi. 4.2. 14 Uhr Ältere Generation Kath. PfarrzentrumDo. 5.2. 19.30 Uhr Vortrag „Bilder“ SynagogeFr. 6.2. 15.30 Uhr Bibelstunde Lucas-Cranach-HausDi. 10.2. 19.30 Uhr Frauenkreis GemeindehausSa. 14.2. 19.30 Uhr Konzert „Frieden“ SynagogeMo. 23.2. 19 Uhr ökum. Bibelkreis Kath. PfarrzentrumDo. 26.2. 19.30 Uhr Beginn ökum. Kath. PfarrzentrumAlltagsexerzitienMärzAprilMo. 9.3. 14 Uhr Ältere Generation GemeindehausDi. 10.2. 19.30 Uhr Frauenkreis GemeindehausFr. 13.3. 15.30 Uhr Bibelstunde Lucas-Cranach-HausSo. 15.3. 17 Uhr Orgelzyklus 1. ChristuskircheKonzertMo. 30.3. 19 Uhr ökum. Bibelkreis Kath. Pfarrzentrum7.-11.4.2015 KindertageMo. 13.4. 8.30 Uhr14 UhrFrauenfrühstückÄltere GenerationMesnerhausGemeindehausDi. 14.4. 19.30 Uhr Frauenkreis GemeindehausFr. 17.4. 15.30 Uhr Bibelstunde Lucas-Cranach-HausMo. 27.4. 19 Uhr Ökum. Bibelkreis Kath. Pfarrzentrum


AngekreuztRegelmäßige Gottesdienste:samstags 18.15 Uhr im Lucas-Cranach-Haus19.15 Uhr in der Frankenwaldkliniksonntags 08.30 Uhr St. Michael Gehülz (außer am 1. Sonntagim Monat)09.45 Uhr Christuskirche Kronach11.00 Uhr Kindergottesdienstmontags 18.00 Uhr „Stilles Gebet“ im Mesnerhaus,ab 28.3. in der Christuskirche(außer in den Ferien)Der Gottesdienst in Neuses im März wird durch die Tagespresse und Abkündigungenbekannt gegeben. Er stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.So. 01.02.So. 08.02.Sa. 14.02.So. 15.02.Fr. 20.02.ChristuskircheKronach9.45 UhrVorstellungsGoDi Konfis11.00 Uhr9.45 UhrAbschied Pfrin Treber11.00 Uhr9.45 Uhr11.00 Uhr19.30 UhrPassionsgottesdienstFebruar 2015St. MichaelGehülz8.30 Uhr8.30 UhrWeitere Orte11.00 UhrNeuses17.00 UhrBRK-Altenheim= Abendmahl = Abendmahl mit Saft = KinderGoDi= Kirchenkaffee = Chor = Posaunenchor = Band


AngekreuztSo. 22.02.9.45 UhrFebruar 20158.30 Uhr11.00 Uhr18.00 UhrJugendgottesdienstFr. 27.02. 19.30 UhrPassionsgottesdienstSa. 28.02. 18.00 Uhr 17.00 UhrBRK-AltenheimSo. 01.03.Do. 05.03.Fr. 06.03.So. 08.03.Fr. 13.03.Sa. 14.03.So. 15.03.Fr. 20.03.ChristuskircheKronach9.45 Uhr11.00 Uhr19.00 UhrWeltgebetstag9.45 Uhr11.00 Uhr19.30 UhrPassionsgottesdienst9.45 Uhr11.00 Uhr19.30 UhrPassionsgottesdienstMärz 2015St. MichaelGehülz19.00 UhrWeltgebetstag8.30 Uhr8.30 UhrWeitere Orte14.00 UhrEinführung Pfrin.Treber inUnterampfrach18.30 Uhr WGTkath. Pfarrheim Neuses17.00 UhrBRK-Altenheim= Abendmahl = Abendmahl mit Saft = KinderGoDi= Kirchenkaffee = Chor = Posaunenchor = Band


AngekreuztSa. 21.03.So. 22.03.Fr. 27.03.Sa. 28.03.So. 29.03.Palmsonntag15.00 UhrBeichtgottesdienst9.45 UhrKonfirmation I17.30 UhrDankandacht19.30 UhrPassionsgottesdienst15.00 UhrBeichtgottesdienst9.45 UhrKonfirmation II17.30 UhrDankandachtMärz 20158.30 Uhr8.30 Uhr17.00 UhrBRK-AltenheimDo. 02.04.GründonnerstagFr. 03.04.KarfreitagSa. 04.04.So. 05.04.OstersonntagChristuskircheKronach19.00 Uhranschl. Grüne-Sauce-Essen9.45 Uhr15.00 UhrAndacht zurSterbestunde22.00 Uhr Osternachtmit Taizéliedern9.45 Uhr11.00 UhrApril 2015St. MichaelGehülzWeitere Orte8.30 Uhr 19.00 UhrMatthäuspassionSeibelsdorf5.30 UhrOsternacht7.00 UhrAuferstehungsfeierFriedhof Kronach= Abendmahl = Abendmahl mit Saft = KinderGoDi= Kirchenkaffee = Chor = Posaunenchor = Band


AngekreuztMo. 06.04.OstermontagSa. 11.04.So. 12.04.Sa. 18.04.So. 19.04.Sa. 25.04.So. 26.04.ChristuskircheKronach9.45 Uhr11.00 Uhr30 Min. Orgelmusik9.45 Uhr11.00 Uhr9.45 Uhr11.00 Uhr9.45 Uhr11.00 UhrApril 2015St. MichaelGehülz8.30 UhrWeitere Orte11.00 UhrNeuses ökum.Fam.Gottesdienst17.00 UhrBRK-Altenheim15.00 UhrBeichtgottesdienst9.30 UhrKonfirmation17.00 UhrDankandacht17.00 UhrBRK-Altenheim8.30 Uhr 15.30 UhrMinikirche Evang.GemeindehausPassionsgottesdiensteJeden Freitag in der Passionszeit wird es um 19.30 Uhr in der Christuskirchewieder Passionsandachten geben. In diesem Jahr beschäftigen uns die Lebensbilderunterschiedlicher Menschen, die in leidenschaftlicher, radikaler undaußergewöhnlicher Weise in der Nachfolge Jesu gelebt haben. Ihr Leben undWirken wird in Beziehung gesetzt zu Abschnitten aus der Passionsgeschichteund Mt 20.= Abendmahl = Abendmahl mit Saft = KinderGoDi= Kirchenkaffee = Chor = Posaunenchor = Band


Ökumenische Alltagsexerzitien 2015Gestalten Sie die Passionszeit ganz bewusstund gönnen Sie sich Zeit für sich und mit Gott!Die Teilnehmenden nehmen sich täglich (ca. eine halbe Stunde) Zeit für Gebetund Betrachtung. Einmal in der Woche treffen sie sich zum Austausch über ihreErfahrungen.Unter dem Thema „Angenommen“ laden die fünf Wochen der Exerzitien ein: zu entdecken: Jesus nimmt mich an zu fragen: mal angenommen, dass Gott handelt zu finden: Gottes Liebe kann ich annehmen zu versuchen: Nehmt einander an! zu leben: aufgenommen in die GemeinschaftDas Exerzitienbuch wurde von der Diözesanstelle Berufe der Kirche und demReferat Spiritualität im Erzbistum Bamberg und dem EvangelischenKirchenkreis Bayreuth erstellt. Es umfasst fünf Wochen mit insgesamt fünfTreffen für den Austausch in einer Gruppe, sowie Impulse für dieEinzelbesinnung.Anmeldung bis 15.02.2015 im Evang. Pfarramt KronachWöchentliche Treffen ab Donnerstag, den 26.02.2015, um 19:30 Uhr imPfarrzentrum KronachLeitung: Sabine Alfort und Martin FörtschKosten für das Exerzitienbuch: 5,00 €Für Rückfragen wenden sie sich bitte an Martin Förtsch,Tel. 0 92 61 / 6 10 62 14


Ökumenische Alltagsexerzitien 2015Ökumenische Exerzitien - ErfahrungsberichtSo erlebte ich die ökumenischen Alltagsexerzitien im März/April 2014:Es war dieses Mal nur eine kleine Gruppe von 10 Teilnehmern zusammengekommen zu den beiden Leitern, aber es war eine lohnende Zeit. Mit demAnleitungsheft hatten wir gute biblische Impulse zum gemeinsamen undeinzelnen Betrachten.Eimal wöchentlich trafen wir uns abends zum Austausch und einer hilfreichenAnleitung durch die beiden Gruppenleiter: dem katholischenGemeindereferenten Martin Förtsch und Sabine Alfort vom evangelischenKirchenvorstand. Man konnte etwas sagen oder einfach nur zuhören.Für jeden Tag gab das Anleitungsheft Fragen und Gedanken für eine eigeneStille Zeit mit Gott. Ich empfand dieses Angebot als sehr hilfreich, um anhandder Bibel mich selbst im Licht Gottes zu sehen und zu empfangen, was er mirsagt und schenkt.Als Abschluss feierten wir einen festlichen Abendmahlsgottesdienst in derStadtkirche und kehrten anschließend noch zum gemeinsamen Abendessenein.Margarete RichterFrauenfrühstückEinmal im Monat treffen sich in unserer Gemeinde Frauen zum gemeinsamenFrühstück. Dabei gibt es Ausflüge, Themenvormittage und ein abwechslungsreichesProgramm. Die Treffen finden jeweils um 8.30 Uhr im Mesnerhausstatt.Montag, 02.02.2015: im GemeindehausFilmvorführung: Mission SambiaJenseits von Schwarz und Weiß, Referent: Christoph HertelMärz: Teilnahme am Unruhestandsfrühstück.Der Termin wird noch bekannt gegeben.Montag, 13.04.2015: Besichtigung der Kirche in FriesenNähere Informationen bei Frau Bächer, Telefon 09261/91287


Ältere GenerationMittwoch, den 4. Februar 2015 sind wir um 14 Uhr eingeladen, mit denkatholischen Senioren ökumenisch, fröhlich und nach Möglichkeit kostümiertFasching im katholischen Pfarrzentrum zu feiern. Dafür entfällt das Treffenam 9. Februar.Herr Walter Lieb wird am Marktmontag, den 9. März wunderschöne Diasüber "Kronach leuchtet" aus dem Jahr 2014 zeigen.Nach Ostern, am 13. April heißAmt es: "Glaube und Menschen in Papua-Neuguina - Pfarrer Gundermann berichtet über seine Reise zu unseremPartnerdekanat Kaintiba" ( mit Bildern).Wir treffen uns - ausgenommen im Februar - um 14 Uhr im Gemeindehaus ander Kronachallee.Busfahrten22. April Fahrt ins Blaue. Das Ziel ist streng geheim, aber wiederhochinteressant! Anzahlung 16 € (DE 36 7715 0000 0100 1091 98) incl.Eintritt. Abfahrt: 12.30 bis 13.00 UhrHauskreise laden einam 02.02. um 19.30 Uhr bei Frau Drescher, Mitwitz, Sonneberger Str. 22am 16.02. um 19.30 Uhr bei Herrn Fuchs, Innerer Ring 54am 02.03. um 19.30 Uhr bei Familie Engel, Äußerer Ring 27am 16.03. um 19.30 Uhr bei Frau Drescher, Mitwitz, Sonneberger Str. 22am 13.04. um 19.30 Uhr bei Herrn Fuchs, Innerer Ring 54am 20.04. um 19.30 Uhr bei Familie Engel, Äußerer Ring 27Bei Helmut Richter, Kettelersiedlung 9, trifft sich ein Hauskreis in der Regelam ersten Dienstag im Monat. Aktuelle Information unter Tel. 91841.Ein „Junger Hauskreis“ trifft sich vierzehntägig jeweils am Sonntagabend um19.30 Uhr in wechselnden Häusern. Nähere Information gibt es bei ElkeFischer, Tel. 627424.


KirchemusikSo., 15.03. 8. Int. Orgelzyklus Kronach17.00 Uhr 1. KonzertItalienische Orgelmusik aus dreiJahrhundertenBach, Bossi, Desderi, Somma u.a.Alessandro Bianchi - OrgelSeibelsdorf, Markgrafenkirche, KarfreitagFr., 03.04. Matthäus-Passion (1746)19.00 Uhr von Georg Philipp Telemannfür Soli, Chor und OrchesterChristine Wolff - SopranStefanie Schmitt - AltJohannes Puchleitner - TenorRainer Grämer - Bass (Jesus)Dekanats-Chor KronachPopp-ConsortiumMarius Popp - LeitungMo., 06.04. 30 Minuten Orgelmusik,11.00 Uhr OstermontagBach, Bruhns und ImprovisationenMarius Popp - OrgelIn diesem Jahr findet zum8. Mal unser Orgelzyklusstatt.Es ist das erste Mal, dassOrganisten sich für Konzertegemeldet haben.Interessante undabwechslungsreicheProgramme werden in denvier Konzerten angeboten:Italien, Tschechien, Belgienund an Silvester für Jubilaredes Jahres.So., 03.05. 8. Int. Orgelzyklus Kronach,17.00 Uhr 2. KonzertTschechische OrgelsymphonikWerke Dvořák, Janáček, MartinuJan Doležel - Orgel (Tschechien)Der Kirchenchor sucht Nachwuchs. Sie sindherzlich zu einer Schnupperprobe eingeladen.Proben: jeden Donnerstag 19.45-21.00 Uhr


EVANGELISCHES DEKANATKRONACH-LUDWIGSSTADTREGION SÜDTELEMANNMatthäusPassionKARFREITAG3. April 201519:00 UHRMARKGRAFENKIRCHESEIBELSDORFfür Soli, Chorund OrchesterDEKANATS-CHOR KRONACHPOPP-CONSORTIUMMARIUS POPP – LeitungChristine Wolff, SopranStefanie Schmitt, AltJohannes Puchleitner, TenorRainer Grämer, BassKartenvorverkauf: in allen Pfarrämtern im Dekanat Kronach-Ludwigsstadt zu den üblichen Bürozeiten.Restkarten an der Abendkasse. Preise: 15,– EUR Erwachsene, 8,– EUR Schüler.

More magazines by this user
Similar magazines