019 (3).pdf

NicoHe

kostenloszum MitnehmenJahrgang 2 - Ausgabe 2 - Februar 2012Horbach:Zollmuseum Friedrichsin GefahrLaurensberg:Deutschlands besteTennisschuleRichterich:Jugendblasorchesterstellt sich vorAktuelles aus Laurensberg,Richterich und Umgebung 1


EditorialCarnis vale – Fleisch lebe wohl!Liebe Leserinnen und Leser,der rheinische Karnevalstrebt auch im NordwestenAachens inLaurensberg, Richterichund den umliegendenDörfern und Höfenseinem Höhepunkt zu.Karneval – ein geläufigesund selbstverständlichesWort in unserem Sprachgebrauch.Doch woherstammt es? Wikipediasagt: Die heute geläufigsteVermutung ist dieAbleitung vom mittellateinischencarne levare(Fleisch wegnehmen),daraus carnelevale alsBezeichnung für dieFastenzeit (Fleischwegzeit). Scherzhaft ist die Übersetzungvon carne vale als Fleisch, lebe wohl! möglich. DieserDeutung entspricht auch die griechische Bezeichnungdes Karnevals als Apokries, was so viel heißt wie Fleischvorbei.Wir wissen, dass auf den Rosenmontag immer der Aschermittwochund somit der Beginn der Fastenzeit folgt. Bisdahin wollen wir aber vom Darben und von Zurückhaltungnichts wissen. Die fünfte Jahreszeit ist in vollem Gangeund die KG „Koe Jonge“ Richterich, die KG „HorbacherFreunde“, die KG Vaalserquartier sowie einige weiterekarnevalistische Gruppierungen ziehen mit viel Spaß ander Freud durch Zelte und Säle.Die „Horbacher Freunde“ haben einen Höhepunkt bereitshinter sich und hielten im Saal Bosten unter dem legendärenSternenhimmel eine Super-Kostümsitzung ab. Auchdie KG Vaalserquartier brachte mit der Auftaktsitzungbereits den Konradkeller zum Beben. Einen tollen Farbtupfersetzt der aus Uganda stammende Prinz Balam I. der„Koe Jonge“ mit seinem jecken und bunten Hofstaat Afrika.Bereits im Januar feierte ganz Richterich seine Proklamationund außerdem eine Sitzung mit toller Stimmung.Apropos Balam: Der Richtericher Prinz ist momentandabei, mit mir gemeinsam seine Biografie zu schreibenund sein bewegtes Leben zu Papier zu bringen. DasBuch wird im Frühjahr 2012 mit dem Titel „Ich, Balam! –Geschichte einer gelebten Integration“ erscheinen. Da dieAuflage limitiert ist, können Sie das Buch bei Interessebereits auf www.euregio-aktuell.eu vorbestellen.Viel Spaß im Öcher Fastelovvend und beim Lesen unseresMagazins wünscht Ihnen von HerzenIhrHartmut HermannsHerausgeber und Chefredakteur2


Titel: Zollmuseum Grenzübergang HorbachSeite 1EditorialSeite 2Inhaltsverzeichnis und ImpressumSeite 3Zollmuseum in GefahrSeite 4Danke!Wir bedanken uns herzlich bei unseren Inserenten undden Geschäftsleuten für die Unterstützung unseresStadtteilmagazins Nordwest aktuell und empfehlenunseren Lesern deren Produkte und Dienstleistungen.Ein weiteres Dankeschön geht an FreeVector.com fürdie zur Verfügung gestellten Vektoren unter CreativeCommens Lizens 3.0ImpressumErscheinungsweise:monatlich, jeweils zum MonatsanfangAuflage: 6.000 StückVerteilung:Kostenlose Verteilung über Auslegestellen im RaumLaurensberg und Richterich (in Geschäften undöffentlichen Gebäuden sowie Banken und Sparkassen).Ein kleiner Teil der Auflage wird direkt in die Haushalteverteilt.Redaktions- und Anzeigenschluss:um den 20. eines jeden MonatsHerausgeber und V.i.S.d.P.:Euregio aktuellc/o: VI-MarketingHartmut Hermanns, Diplom-Kaufmann (FH)Süsterfeldstr. 83, D-52074 AachenTelefon: +49 (241) 479 688 23Mail: NordWest@euregio-aktuell.euWeb: www.euregio-aktuell.euChefredakteur: Hartmut HermannsRedaktion:Hartmut Hermanns, Ansgar Offermanns,Stefan J. EichlerAnzeigenleitung:Ellen Niepel-MuntenaarMobil: +49-160-7128316enm@euregio-aktuell.euLayout/ Gestaltung:Stefan J. EichlerCrimson-Oak - Foto & Medienwww.crimson-oak.comDruck:Druck & Verlagshaus Mainz GmbH Aachenwww.druckservice-aachen.deJugendblasorchester IVRNeujahrsempfängeRichterich und LaurensbergPorträt Tennisschule OneKarneval in Richterich mit den „Koe Jonge“Tolle Sitzung bei den Horbacher FreundenKG Vaalserquartier startet durchTermine in RichterichTermine in LaurensbergMusica pro NobisPorträt Anubis TierbestattungIn Würde Abschied nehmenNe Moffel Oecher Platt / Das da TheaterLocations in AachenEuregio Wirtschaftsschau 2012Porträt Sabine SemschÖcher VIPs und OriginaleSchloss Rahe: Attraktive VeranstaltungenTSC Grün Weiß AachenRückseiteSeite 5Seite 6Seite 7Seite 8Seite 9Seite 10Seite 11Seite 12Seite 13Seite 14Seite 15Seite 16Seite 17Seite 18Seite 19Seite 20Seite 21Seite 22Seite 23Seite 243


Zollmuseum in GefahrViele Ausstellungsstücke gehen derSammlung unter Umständen verlorenDazu zählen Dokumente der sogenannten„sündigen Grenze“ in den fünfziger Jahren,als sich Zöllner und Schmuggler Verfolgungsjagdenmit erfindungsreichen Hilfsmittelnlieferten, verbotene Souvenirs wie ausgestopfteBären, Krokotaschen, Elfenbein und Schlangenhaut,Zeugnisse der Markenpiraterie aber auchUniformen, ein Zimmer mit Originalmöbeln,eine Schwarzbrennerei und Schusterwerkstatt imKeller sowie ein Miniaturmodell des Zollübergangs.Franz Lohmeyer neben dem Gemälde vonMuseumsgründer Christian FriedrichsFranz Lohmeyer und Kurt Cremer haben derzeitigeinige Sorgen, die die beiden ehrenamtlichenBetreuer des Zollmuseums am ehemaligen Grenzübergangzwischen Horbach und Locht umtreiben.Denn es besteht die akute Gefahr, dass Teileder umfangreichen Sammlung des Museumsverkauft werden müssen. Hintergrund ist der 2011ausgelaufene Vertrag, den die Stadt Aachenmit den Erben des Museumsgründers ChristianFriedrichs geschlossen hat. Nach dem Auslaufendes Vertrags haben die Erben jetzt Anspruch aufihr Erbteil erhoben. Die Summe beläuft sich aufca. 15.000 Euro. Das Geld muss jetzt höchstwahrscheinlichdurch den Verkauf von Exponatenbeschafft werden. Die Sammlungsgegenständegehören nur zum Teil der Familie Friedrichs,während ein anderer Teil der BundesrepublikDeutschland gehört und somit auch nicht gefährdetist. Gegenüber Franz Lohmeyer signalisierte dieStadt jetzt in einem Schreiben keinerlei Bereitschaft,die Kosten von 15.000 Euro aufzufangen.Wenn nun keine Sponsoren gefunden werdenoder eine andere Lösung, werden wohl insbesondereeinige Bilder, Stiche von Aachener Ansichtenund Zollgegenstände unter den Hammer kommen,um die Friedrich-Erben zu befriedigen. Das ist eingroßer Verlust, wie nicht nur die Redaktion vonNordwest aktuell findet. So wurden jetzt Stimmenlaut, dass die Stadt das Zollmuseum wegendieser verhältnismäßig kleinen Summe nicht imStich lassen sollte. Der Stadtbezirk Laurensberghat vor kurzem noch 11.000 Euro, die im Etatnicht in Anspruch genommen wurden, ins Stadtsäckelzurückgezahlt. Dadurch wäre schon einmalein Großteil der erforderlichen 15.000 Euroabgedeckt, zumal der Museumsgründer einLaurensberger Bürger war.An den 22 Räumen und rund 3.000 Exponaten desZollmuseums lassen sich die Geschichte der Zölleund ihre Entwicklung von der Einnahmequellebis hin zum Schutz für die einheimische Wirtschaftnachvollziehen. Als lebendiges Zentrum zurErinnerung der Grenzgeschichte und Grenzgeschichtenist hier neben historischen Hintergründenauch viel Anschauliches ausgestellt.Ehrenamtlich und sehr engagiert kümmern sichFranz Lohmeyer, gelernter Buchbindermeister undlangjähriger Lehrer an der berufsbildenden Schulean der Neuköllner Str. in Aachen sowie der Zolloberamtsrata. D., Kurt Cremer, um die Sammlung. Dervor kurzem 80 Jahre alt gewordene Franz Lohmeyerfährt sehr gerne aus dem benachbarten Richterichzum ehemaligen Grenzübergang, um Interessierteneinen Museumsbesuch zu ermöglichen. Dannerzählt er bereitwillig alte Zollgeschichten undmacht eine Führung der besonderen Art durch dasZollmuseum, die man so schnell nicht vergisst.Das alles macht das Zollmuseum liebenswert undzu einem wichtige kulturellen Bestandteil Aachens,der auch nicht teilweise in Gefahr geraten sollte.Wer sich als Sponsor oder in irgendeiner anderenForm für den vollständigen Erhalt der Sammlungdes Zollmuseums engagieren will, sollte sichan Franz Lohmeyer unter der Telefonnummer:0241-14515 wenden. Weitere Infos unter:www.zollmuseum-friedrichs.deSACHVERSTÄNDIGENBÜROHAMMERSCHLAG - BECKERSUNFALLREKONSTRUKTION - KFZ-SCHÄDEN - KFZ-TECHNIKDIPL.-ING. H.J. HAMMERSCHLAGvon der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständigerfür StraßenverkehrsunfälleDIPL.-ING. WILHELM BECKERSvon der IHK Aachen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständigerfür KFZ-Schäden, -bewertung und StraßenverkehrsunfälleKFZ-MSTR. BENNO DEDERICHSwww.hammerschlag-beckers.de • buero@hammerschlag-beckers.de52 072 AACHEN - Süsterfeldstraße 85Tel. 0241/ 88 96 70 - Fax 0241/ 88 96 7514


Mal klassisch,mal modernDas Jugendblasorchester Richterichkümmert sich um den Nachwuchsfür den Instrumentalverein RichterichEr studiert derzeit noch Musikpädagogik an derMusikhochschule Aachen. Xu wurde 1980 in Pekinggeboren. Im zarten Alter von drei Jahren hat ermit Geige angefangen. Mit 10 hatte er den erstenTrompetenunterricht. Im März 2003 kam er wegenseines Musikstudiums nach Deutschland. Dirigentund Blasinstrumentlehrer beim Jugendorchesterdes Instrumentalvereins Richterich ist er seitAugust 2005.Das Jugendorchester ist immer auf der Suche nachneuen Musikern. Im Idealfall sollte man zumindestschon ein Jahr ein Blasinstrument spielen. Es wirdkein Mitgliedsbeitrag erhoben. Ansprechpartnerinist Roswitha Frenzel, die Jugendleiterin desInstrumentalvereins Richterich, entwedertelefonisch unter 02407-919451 oder per E-Mail anfrenzel-ac@t-online.de. Roswitha Frenzel ist selbstbereits seit 1990 dabei.Acht Nachwuchsmusiker im Alter von 10 bis 14Jahren treffen sich immer freitags von 18 bis19 Uhr im Keller der Offenen Ganztagsschule,Grünenthaler Straße in Richterich zu den Proben.Die Besetzung besteht derzeit aus zwei Trompeten,einem Saxofon, zwei Klarinetten, zwei Schlagzeugerund einer Posaune. Die Instrumente könnengegen eine niedrige Leihgebühr ausgeliehenwerden. Natürlich können auch eigene Instrumentemitgebracht werden. Bei Anschaffung mehrererInstrumente kann der IVR ggf. einen besserenPreis aushandeln. Das Jugendblasorchester bestehtseit ca. 20 Jahren. Es werden mal klassische, malmoderne Stücke gespielt, so z. B. Musik von WaltDisney oder auch Filmmusik wie das Thema vonForrest Gump.Blickwinkel Augenoptik GmbH • Roermonder Straße 325 • 52072 AachenTelefon: 02 41/17 017 • www.blickwinkel-aachen.deSehenQijian Xu, Dirigent des JugendblasorchestersIm letzten Jahr hatte das Jugendblasorchesterverschiedene öffentliche Auftritte. So spieltendie jungen Musiker beim Neujahrsempfang derBezirksvertretung, bei der Fronleichnamsprozession,bei der Einweihung des neuen Jugendzentrum„The Cube“ und bei den Martinszügenin Richterich und Horbach. Auch außerhalb derProben und des Musizierens ist das Jugendblasorchestereine aktive Gemeinschaft. So geht manzusammen zum Bowling oder vergnügt sich beimSpielenachmittag. Dieses Jahr steht ein Ausflug inden Kletterwald an.Leiter und Dirigent des Jugendblasorchestersist der 31-jährige Diplom-Musiker Qijian Xu.HörenIhre preiswerteAugenoptik & Hörakustik in LaurensbergGUTSCHEIN ÜBER 10 EUROFür Ihre Brille * oder Ihr Hörgerät**gültig bis zum 29.02.2012Barauszahlung nicht möglich.Pro Kauf kann nur ein Gutschein eingelöst werden.* Gilt nur auf Fassung inkl. individuelle Gläser.** Gilt auf den Eigenanteil nicht auf die gesetzliche Zuzahlung.5


6Der Motor vonLaurensbergPeter Mehring wegen seiner Verdiensteum das Ehrenamt beim NeujahrsempfanggewürdigtMeist ist er der Turm in derSchlacht und nicht zu übersehen.Peter Mehring istein absolutes „Ehrenamtsschwergewicht“in Laurensberg.Der Vorsitzende derIG Laurensberger Vereinewurde wegen seines unermüdlichenEinsatzes vonBezirksbürgermeister ChristianKrenkel beim Neujahrsempfangzu Recht mit Lobund Dank ausgezeichnet. Bereits seit 25 Jahren istPeter Mehring ständig für die LaurensbergerVereinswelt aktiv, berät die Vorständeund ist Mittler zwischen Bezirksamt, Politik undden Ehrenamtlern. Besondere Verdienste erwarbsich Mehring um den Laurensberger Straßenkarneval,der inzwischen deutlich über die Grenzendes Stadtbezirks bekannt ist und sich größterBeliebtheit erfreut: „Am 18. Februar 2012 pünktlichum 11.11 Uhr ist es wieder soweit. Vor dem Bezirksamtin der Rathausstraße geben sich alle ÖcherKarnevalisten von Rang und Namen ein Stelldichein“,macht Peter Mehring aus seiner Vorfreudekeinen Hehl. Er appellierte in seiner kurzen Ansprachean die anwesenden Vereinsvertreter, in ihremSchaffen nicht müde zu werden und weiterhin zumWohle des Stadtbezirks Laurensberg zusammen zustehen und dem Vereinsleben zu einer neuen Blütezu verhelfen.Bezirksbürgermeister Christian Krenkel blicktebeim Neujahrsempfang im St.-Laurentius-Schützenheim auch auf das vor uns liegende Jahr2012. Hier seien für den Stadtbezirk Laurensbergeinige Aufgaben zu lösen. Ob nun der Ausbauvon Wohnungen für Angehörige der RWTH, derNeubau von Einfamilienhäusern, der Weiterbauvon Straßen, die Nahversorgung mit Geschäften,der Erhalt von Grün- und Sportflächen oder auchdie Unterstützung von Kulturgütern – viele Dingestehen an, die eine Herausforderung darstellen.Krenkel geht diese mit dem nötigen Respekt, aberauch mit einer gehörigen Portion Optimismus an.Der engagierte Bezirksbürgermeister ist sicher,dass Laurensberg in 2012 einige Schritte nachvorne machen kann.ZahnarztpraxisArmand OttoRoermonder Straße 29252072 Aachen-LaurensbergTel.: 0241-171 222Fax: 0241-44521274Ästhetische Zahnheilkunde | Implantologie | Parodontologie | ProthetikHorbach im FokusRichtericher Neujahrsempfang findet zuEhren des „Sängerdorfes“ wohl einmaligin Horbach stattv. l. n. r. Wolfgang Kohl, Prof. Köhne,Marlis Köhne, Yvonne Moritz. Leo PontzenEinen ausgezeichneten zweiten Rang und einenEhrenpreis konnten die Horbacher 2011 beim Wettbewerb„Unser Dorf hat Zukunft“ einfahren. Ausdiesem Grund fand der Neujahrsempfang des StadtbezirksRichterich wohl zum ersten und gleichzeitigzum letzten Mal anstelle des üblichen Schauplatzesin Schloss Schönau in der Handwerkerakademie GutRosenberg in Horbach statt. Dass Horbach seinenRuf als „Dorf der Sänger“ pflegt, unterstrichen zumAuftakt der St. Marien Gesangverein, der Kirchenchorund einige Horbacher Kinder in schönsterHarmonie. Rückblickend auf den Wettbewerb imletzten Jahr stellte Bezriksbürgermeisterin MarlisKöhne nochmals heraus, dass beide Orte, sowohlHorbach als auch der sogar Erstplatzierte Orsbachin hervorragender Manier den Aachener Nordwestenin seiner ganzen Vielfalt und Schönheitrepräsentiert haben. Horbach wurde aufgrund desunfassbaren Engagements aller Bürger zu Rechtausgezeichnet und verdient das Lob und die Anerkennungdes gesamten Stadtbezirkes Richterich.In einem weiteren Rückblick auf die Ereignissein Richterich in 2011 erinnerte Marlis Köhne anHighlights wie die Fertigstellung der neuenJugendstätte „Cube“, die neuen Trimmgeräte sowiedie Boulebahn im Schlosspark, die optimierte unddurch Graffiti verschönerte Unterführung an derHorbacher Straße sowie das Schulungshaus für denSV Horbach.Doch weder die Bezirksbürgermeisterin noch LeoPontzen aus Horbach wollen die Hände in denSchoß legen und planen auch für die nächsten Jahreso einiges. „So wird es schon in Kürze die Gründungeines weiteren Fördervereines für die Umsetzungder Ziele Horbachs geben“, gab Leo Pontze zuProtokoll. Die neue Mitte von Horbach war beimNeujahrsempfang bereits als Modell zu bestaunen,das Hausherr und Akademieleiter Wolfgang Kohlnach dem offiziellen Teil allen Interessiertenausführlich vorstellte.Die musikalische Untermalung des Neujahrsempfangsübernahm neben dem St. Marien-Gesangverein unter der Leitung von Ando Goudersdas Jugendorchester des InstrumentalvereinsRichterich mit Qijian Xu am Taktstock.


Großartiger ErfolgDeutschlands Tennisschule des Jahreskommt aus LaurensbergIm Rahmen des 25. Bundeskongresses desVerbandes Deutscher Tennislehrer erhielten dieTennisschule One aus Laurensberg und die THEMATennisschule aus Eschweiler vom Deutschen TennisBund gemeinsam die Auszeichnung „DeutscheTennisschule des Jahres 2011“. Das Konzept derbeiden Tennisschulen ist bislang einzigartig undsoll Tennisvereinen nicht nur ihre Zukunft sichern,sondern vor allem die Kooperation zwischen denbeiden befreundeten Tennisschulen ausbauen. Zielist es hierbei, durch gemeinsames Auftreten undWirken eine mittel- sowie langfristige Qualitätssicherungdes Sport- und Trainingsbetriebes zugewährleisten. Beide Tennisschulen sind durchfachliche und organisatorische Voraussetzungenmit dem Gütesiegel „Deutsche Tennisschule“anerkannt von DTB und VDT ausgezeichnetworden.Durch dieses professionelle Arbeiten aufund neben dem Platz bleiben vom Thema Trainingsorganisationund – durchführung bis hin zum ThemaScheinselbstständigkeit und damit verbundenenSteuernachzahlungen der Vereine für ihre Trainerkeine Fragen offen.Die Leiter der beiden Tennisschulen zusammen mitdem Vorständen des Deutschen Tennis Bundes unddes Verbandes Deutscher TennislehrerDer Leiter der Tennisschule One (tätig im AachenLaurensberger Tennisclub), Stephan Dzial undseine Kollegen Theo Schwieren sowie DavidPieters von der THEMA Tennisschule (tätig bei derESG Eschweiler, Blau WeißStolberg, Grün Weiß Barmen undBlau Weiß Inden) sind sich einig,dass die Auszeichnung einegroße Ehre und Bestätigungfür die bereits geleisteteArbeit ist. „Ausruhen werden wiruns darauf aber nicht.“ WeitereReferenzen bestehen in derZusammenarbeit mit dem Stadtsportbundder EUREGIO Aachen,dem Gesundheitsamt der StädteregionAachen und der BallschuleHeidelberg sowie der DeutschenSporthochschule in Köln.den Lehrmethoden des Deutschen TennisBundes und des Verbandes DeutscherTennislehrer für alle Altersstufen vom Anfänger biszum Turnierspieler: „Unsere Trainingsstätten sindzurzeit der Aachen Laurensberger Tennisclub unddie Tennishalle Richterich. In der Halle befindet sichzurzeit auch eine neue Trainingshilfe, die bislangeinzigartig in Deutschland ist“, so Stephan Dzial.Die Tennisschule One freut sich, mit 2 Tri-Tennis-Anlagen aus den Niederlanden der Vorreiter inDeutschland zu sein. In Spanien, unter anderem inder Juan Carlos Ferrero Academy, aber vor allem inden Niederlanden, sind die Anlagen schon gar nichtmehr weg zu denken. Tri Tennis bietet eine willkommeneAbwechslung zum Trainingsalltag und ist fürjede Spielstärke geeignet. Es handelt sich dabei umeine Art Ballwand, bei der der Ball aber immer imkonstanten Tempo zurückkommt und gleichmäßigaufspringt, so dass lange Ballwechsel und somithohe Wiederholungzahlen garantiert sind. WeitereInformationen dazu finden Interessierte direkt beimPartner der Tennisschule One im Internet unterwww.tri-tennis.comNeben dem Tennistraining bietet die TennischuleOne ein weiteres attraktives Programm, wieRealisierung von Turnieren, Ausrichtung vonGeburtstagen, spezielle Kurse wie z. B. Doppeltraining,Konditionstraining, Abnahme von Sportabzeichen,Schnupperkurse oder Videoanalyse:„Diese Bandbreite ist bei uns ganz selbstverständlichund wird natürlich jederzeit angeboten.Um den Ansprüchen unserer Kunden gerechtzu werden, wird unser Angebot laufend aktualisiert.Lassen Sie sich einfach überraschen und schauenSie hin und wieder mal auf der Homepage oder amClub vorbei, um auf neue Aktionen aufmerksam zuwerden. Bei Fragen zu dem Programm der Tennisschulestehe ich Ihnen gerne und jederzeit Frageund Antwort“, lädt Stephan Dzial alle Interessiertenein.KontaktTennisschule One, Stephan DzialKleinbahnstraße 33, 52078 AachenTel.: 0178 / 35 26 18 5info@tennisschule-one.deDie Tennisschule One bietetprofessionelles Training nach


Balam I. und Robin I.offiziell proklamiertPeter-Schwarzenberg-Halle kocht beimHütten-Gaudi und unter Afrikas SonneKrasser konnten die Gegensätze eigentlich nichtsein und dennoch war alles vereint unter einer Narrenkappe.In Richterich wurden zuerst Prinz RobinI. (Hütten), getarnt als waschechter Bayer, unddanach der große Prinz Balam I. (Byarubanga) alsVertreter des afrikanischen Kontinents offiziell proklamiert.Robin Hütten gehört zu einer alten Prinzendynastiein Richterich, waren doch schon Vater Ralf(1996/97) und Großvater Jakob (1956/57) mit demAmt in Vorleistung gegangen. Robin meisterte seineAufgabe hervorragend und präsentierte sich aufder Bühne als absoluter Profi. Da war es für BalamI. gar nicht so einfach, in die kleinen Fußstapfendes Kinderprinzen zu treten. Aber auch er glänzteauf den Brettern, die die Welt bedeuten, mit seinemHofstaat Afrika und einer tollen Performance.„Einige haben bestimmt schon gedacht, ich seider Prinz von Zamunda“, lachte der aus Ugandastammende, höchste närrische Repräsentant derKoe Jonge. Beide Prinzen präsentierten ihre Prinzenund Hofstaatlieder und zeigten auch noch ihrsängerisches Talent. Im Rahmenprogramm warenviele Eigengewächse der KG „Koe Jonge“ Richterichzu sehen und die Nacht dauerte zumindest für dengroßen Prinzen noch richtig lange.8S o n n e n s t u d i oJeden Dienstagund SamstagHappy Day20% Rabatt!Top-gepflegte SonnenbänkeFachliche Beratungkostenlose Getränke1A Hygiene & SauberkeitHorbacher Strasse 4852072 Aachen-Richterichgegenüber der Kirche St. MartinusTel: 0241 / 14 0 29Montags - FreitagsSamstagsSonn- und Feiertags10.00 - 21.00 Uhr10.00 - 20.00 Uhr10.00 - 17.00 Uhr


TraditionellesPrinzenbiwakin RichterichKG „Koe Jonge“ und Prinz Balam I. treffenrund 20 GastgesellschaftenAachener Nordwesten mit großem Gefolge seineAufwartung zu machen.Weitere Veranstaltungen:03./ 04.02.2012Sitzung der Närrischen Frauen, Peter-Schwarzenberg-HalleSonntag 12.02.2012Kinderkostümsitzung 14:30 Uhr Peter-Schwarzenberg-HalleSonntag, 19.02.2012Karnevalsumzug durch Richterich ab 14.11 UhrDonnerstag, 16.02.2012Karnevalszelt der Koe Jonge, Sportplatz KaletzbendenSamstag, 17.02.2012 bis Montag, 20.02.2012Karnevalszelt der Koe Jonge, Sportplatz KaletzbendenDienstag, 21.02.2012Entthronisierung der amtierenden Prinzenum 18 UhrAm Sonntag, dem 15. Januar, fand ab 11 Uhr inder Peter-Schwarzenberg-Halle an der GrünenthalerStraße in Richterich die 18. Auflage des traditionellenPrinzenbiwaks zu Ehren des RichtericherVolksprinzen statt. Seine Tollität Prinz Balam I.(Byarubanga) freute sich über den Besuch von rundzwanzig bedeutenden Karnevalsgesellschaften ausAachen und dem Umland, die jeweils ihr aktuellesProgramm präsentierten. In einem wahren Marathongingen viele namhafte Karnevalsgesellschaftenaus Aachen und dem Umland über die Bühne undmachten Prinz Balam I., der auch noch auf denTag genau Geburtstag hatte, ihre Aufwartung. EinHöhepunkt war dabei sicher der Auftritt desAachener Prinzen Rainer I. (Cohnen), der es sichnicht nehmen ließ, seinem prinzlichen Bruder imPräsident Thomas Neunfinger zeichnete HeinrichGroten für 5 x 11 Jahre „Koe Jonge“ aus9


Stimmung untermSternenhimmelKG „Horbacher Freunde“ feiert Sitzung mitSuperpublikumIn den Saal Bosten/Wirtz passte buchstäblich keineMaus mehr, als Sitzungspräsident WilfriedGottschalk gemeinsam mit seinem Vize ChristianVogel die Sitzung der KG „Horbacher Freunde“eröffnete. Schon zu einem frühen Zeitpunkt, gleichnachdem die Jugendabteilung in überaus beeindruckenderStärke über die Bühne gewirbelt war,sorgte Bruce Kapusta mit Trompete und Stimme fürüberkochende Stimmung. Der Kölner, der heimlichauch als Horbacher gehandelt wird und PräsidentGottschalk sowie den Saal Bosten sehr gut kennt,kam nicht ohne zwei oder drei Zugaben von derBühne. Herzlich verabschiedet wurde Marvin Kleinnach seiner vierjährigen Tätigkeit als Jugendpräsidentder Horbacher Freunde. Er bleibt derKG allerdings erhalten und wird ab der nächstenSession bei den großen Rotröcken mit dabei sein.Ein absolutes Highlight boten die 4 Amigos, diemit ihren Öcher Tönen das Publikum einerseitsverzauberten und andererseits in rhythmischeEkstase versetzte. Ein neues Lied beschäftigte sichmit der Situation der Alemannia und wurde fastbeschwörend in Richtung des anwesenden VerwaltungsratschefsMeino Heyen gesungen.Hofstaat Afrika und der Karnevalsgesellschaft„Koe Jonge“ aus Richterich enterte den SaalBosten. Prinzenlied und Hofstaatlied luden die Zuschauerzum Schunkeln und Klatschen ein. DerEhrenorden der KG „Horbacher Freunde“ wurdein diesem Jahr an den Soerser Schützenvereinverliehen. Im Mittelpunkt der Entscheidung standdabei insbesondere das soziale Engagement, denndie Soerser Schützen sind mehr als nur ein Schützenverein,wie Vizepräsident Christian Vogel in seinerLaudatio hervorhob. So ist z. B. die Seniorenbetreuungeinzigartig und ältere Menschen werdenvon den engagierten Schützen zu allen möglichenVeranstaltungen hin- und hergefahren: „Dasist nicht an der Tagesordnung und so außergewöhnlich,dass wir uns entschieden haben, denEhrenorden 2012 an die Soerser Schützen zuvergeben“, betonte Vogel. Nachdem auch nochPrinz Rainer I. mit seinem Hofstaat seine Referenzmit grandioser Stimmung erwiesen hatte, brachenalle Dämme und es wurde noch bis morgens frühgefeiert.Die weiteren Veranstaltungen der Horbacher Freunde:Samstag, 4.2.20122. Kinderkostümfest, HorbachFreitag , 10.2.12Damensitzung, HorbachSonntag, 12.2.2012Herrensitzung HorbachSamstag, 18.2.2012Kostümball, HorbachAuch inIhrer Nähe10Ein Alt-Star machte den „Horbacher Freunden“ ebensoseine Aufwartung. Heini Mercks stellte dieLachmuskeln der jecken Zuschauer auf so mancheharte Probe und wurde mit dem gebührendenApplaus für seine Darbietung belohnt, den erschon seit Jahrzehnten auf Aachens Bühnen verdienthat. Dann kam Besuch aus der direktenNachbarschaft und Prinz Balam I. mit seinemInh. Ingo FranckowiakSchloßparkstraße 752072 Aachen-LaurensbergTel. 02 41/ 916 13 45Fax 02 41/ 160 16 69WIR SIND FÜR SIE DA:Mo. - Fr. 9.00 - 19.30 hwww.dashoerrohr.de Sa. 10.00 - 13.00 h


KG Vaalserquartierstartet durchTolle Veranstaltungen im KonradkellerEs gibt ein buntes Programm mit vielen spannendenSpielen und tollen Preisen, wie die KG Vaalserquartierankündigt. Es gibt Besuch von befreundetenGesellschaften mit ihren Kinderprinzen undGefolgen. Die KG freut sich auf die Tänze derKinder- und Juniorentanzgrupen. Der Eintritt ist frei.Bereits am Freitag,13. Januar 2012fand um 20 Uhr imKeller der KircheSt. Konrad die AuftaktsitzungderKG Vaalserquartierstatt. Der Keller warbis auf den letztenPlatz gefüllt und dieStimmung absolutsuper. Auf der Bühnewaren TanzmarieJanine, Aix DanceTemptation, PrinzRainer I. mit Hofstaat, TulpenheiniRoland Paquot, der C.V. Grensülle Vaals, dieFanfaren - Trompeter Grenzland , der C.V. CercleLes 21 Gemmenich sowie Simon Craig zu sehen. DasProgramm, durch das der Präsident Josef Krützenbestens gelaunt führte, ließ absolut nichts zuwünschen übrig. Die musikalische Begleitungübernahm Baffy Scorpion.Weiter geht’s bei der KG Vaalserquartier mit demKostümfest am Samstag, 4. Februar 2012 imKeller der Kirche St. Konrad in AC-Vaalserquartier,Keltenstrasse 8. Einlass ist um 19.30 Uhr,Beginn um 20 Uhr. Es treten auf: TanzmarieJanine, Aix Dance Temptation, Prinz Rainer I. mitHofstaat, Jonge vajjen Beverau, Susi Jeckenschoss,KG Flammengilde, HansPeter Jonen, BurtscheiderLachtauben, De PyjamasRockers, KG HooreterFrönnde, Blöd & Blödsowie die BirkesdörperBuure Bänd. Wiederumübernimmt Baffy Scorpiondie musikalische Begleitung.Der Eintritt beträgt11 Euro. Kartenvorverkaufbei Josef Krützen,Burgstraße 81, 52074AC-Vaalserquartier,Tel.: 0241-83409.K o c hModerne Möbel Innenausbau Geschäftseinrichtungen AusstellungsbauWir planen, fertigen und richten einMeisterhandwerk in der EuregioKoch & Freiter EwIv,Neutralstr 212, B-4710 LontzenFon: +32 87 445756,Email: info@koch-freiter.com,Web.: www.koch-freiter.comSportkursein AC-Laurensberg, AC-Innenstadt,Hörn, Burtscheid, Eilendorf für Kinderund Erwachsene ohne Leistungsdruck• Eltern-Kind-Turnen• Psychomotorik• Babyschwimmen• Schwimmkurse• Ferienfreizeitenwww.kiba-aachen.deinfo@kiba-aachen.deTel. 0241 – 400 95 00Gaststätte Haus Linde• Pilates• Rückenkurse• Fit u. Mobil im Alter• Fitness• Yoga/Tai-Chi• Schwangerschafts-• Rückbildungsgym.• KangatrainingRoermonderstr. 424 , 52 072 Aachen , Tel: 0241-129 61 , mobil: 0172-253 63 23www.hauslinde.de , Inhaber: F.-J. Jacobi „Sockel“Gutbürgerliche Küchebekannt für 1a-Steaks,hausgemachten Sauerbratenund in der Saison fürimmer frische Muscheln.Großer Biergarten für bis zu90 Personen, Party-Scheunebis zu 60 Personen,Raucherzelt im Winter.EwIvLast but not least findetam Sonntag, dem5. Februar 2012 derKinderkostümball imKeller der KircheSt. Konrad in AC-Vaalserquartier,Keltenstr. 8,statt. Einlass ist um 14Uhr, Beginn um 15 Uhr.Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 16:00 - 24:00 UhrSamstag15:30 - 24:00 UhrSonntag12:00 - 24:00 UhrKüche: Dienstag bis Samstag 17:30 - 22:30 UhrSonn- und Feirtage 12:00 - 14:30 Uhr& 17:30 - 22:30 Uhr11


Termine Richterich*Alle Termine ohne Gewähr der RedaktionMittwoch, 1.Februar 2012„Regen“, Fotoclub 2000, Schloss Schönau, 19 – 22 UhrFreitag, 3.Februar 20121. Sitzung, der „Närrischen Frauen“,Peter-Schwarzenberg-HalleSamstag, 4. bis Sonntag, 5. Februar 2012Hallenstadtmeisterschaft Fußball,Aachen-Haaren, Neuköllner Str.,Veranstalter: SV Rhenania Richterich + SV HorbachSamstag, 4. Februar 20122. Sitzung, der „Närrischen Frauen“,Peter-Schwarzenberg-Halle2. Kinderkostümfest, KG „Horbacher Freunde“, SaalBosten-Wirtz, 15 UhrDonnerstag, 9. Februar 2012Prinzenempfang, Peter-Schwarzenberg-Halle, 19 UhrFreitag, 10. Februar 2012Lichtbilder-Vortrag von Jens Roepstorff über seine China-Reise, Kulturkreis Richterich e. V. , Schloss Schönau, 20 UhrDamensitzung, KG „Horbacher Freunde“,Saal Bosten-Wirtz, 17 UhrSamstag 11. Februar 2012Kostümfest , Kirchenchor St. Martinus,Pfarrsaal St. MartinusSonntag, 12. Februar 2012Kindersitzung, KG „Koe Jonge“,Peter-Schwarzenberg-Halle, 14:30 UhrKarnevalistischer Nachmittag i. d. Vorburg, AWO, 15 UhrHerrensitzung, KG „Horbacher Freunde“,Saal Bosten-Wirtz, 11 UhrHallenstadtmeisterschaft Fußball (Finale) in Aachen-Haaren,Neuköllner Str.,Veranstalter: SV Rhenania Richterich + SV HorbachDonnerstag, 16. Februar 2012Karnevalsveranstaltung mit Prinz Balam undKinderprinz Robin, Seniorentreff der PfarreSt. Martinus, Pfarrsaal Horbacher Str. 52, 15 Uhr – 17 UhrDonnerstag, 16. Februar 2012Karnevalszelt der Koe Jonge, Sportplatz KaletzbendenSamstag, 17. bis Montag, 20. Februar 2012Karnevalszelt der Koe Jonge, Sportplatz KaletzbendenSamstag, 18. Februar 2012Kostümball, KG „Horbacher Freunde“,Saal Bosten-Wirtz, 20:00 UhrSonntag, 19. Februar 2012Karnevalsumzug KG „Koe Jonge“ Richterich; Start: 14.11Uhr; Aufstellungsort: Grünenthaler Straße/Gierstraße (13Uhr) Zugweg: Vetschauer Weg, Horbacher Str., Banker-Feld-Str., Dellstr., Amstelbachstr., Horbacher Str., BerensbergerStr., Parkstr., Schloß-Schönau-Str., RoermonderStr., Horbacher Str., am Ehrenmal (Auflösung)BestaaungenDeussen. fair . individuell . würdevoll .Karneval in der Vorburg, AWO, nach dem KarnevalszugDienstag, 21. Februar 2012Entthronisierung Prinz Balam I., KG „Koe Jonge“,Peter-Schwarzenberg-Halle, 20:00 Uhr12


Termine Laurensberg*Alle Termine ohne Gewähr der RedaktionDonnerstag, 2. Februar 201212 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache,Tel. 173373Freitag, 3. Februar 201216 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz19 Uhr Disco-Fox, VHS-Schnupperkurs ohne Vorkenntnisse19:30 Uhr Treffen der Initiative „ZukunftOrsbach“20:30 Uhr Tango, VHS-Schnupperkurs ohne Vorkenntnisse4. Februar 20122. Karnevalssitzung: Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben Karnevalsgesellschaft VaalserquartierMontag, 6. Februar 201210 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache,Tel. 173373Donnerstag, 9. Februar 201212 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache,Tel. 173373Freitag, 10. Februar 201216 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem DorfplatzSamstag, 11. Februar 2012,12.00 Uhr TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen, 1. AachenerDiscofox-Cup mit Spaß- und Regionalturnieren,Zuschauer willkommen, Clubheim, Vetschauer Str. 9,Infos unter www.gruen-weiss-aachen.deSonntag, 12. Februar 201210 Uhr Familienmesse17 Uhr MusicaProNobis: A Capella-Konzert in der KircheSt. Konrad, Keltenstraße/ Alter Vaalser Straße. sINGermeets Vokalschlag. Eintritt frei, Spende erbeten.Montag, 13. Februar 201210 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache,Tel. 173373Donnerstag, 16. Februar 201212 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache,Tel. 173373Freitag, 17. Februar 201216 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz20.30 Uhr TSC Grün-Weiß Aquisgrana Aachen, OpenHour mit Milonga – freies Training für alle, Eintritt frei,Clubheim, Vetschauer Str. 9, Infos unterwww.gruen-weiss-aachen.de18. Februar 2012, 2012vor dem Bezirksamt ab 11.11 h, Straßenkarneval in Laurensberg:IG Laurensberger Vereine e.V.Sonntag, 19. Februar 201214:30 Karnevalsfete der KirchengemeindeMontag, 20. Februar 201210 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache, Tel. 17337316.30 UhrNeue Jugendgruppe Gesellschaftstanz startet beim TSCGrün-Weiß Aquisgrana Aachen, Clubheim, VetschauerStr. 9, Infos unter www.gruen-weiss-aachen.deDonnerstag, 23. Februar 201212 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache, Tel. 173373Freitag, 24. Februar 201216 Uhr Frischmarkt Mingers auf dem Dorfplatz20 Uhr FrauenKaffeeKlatschMontag, 27. Februar 201210 Uhr Senioren-Einkauf nach Absprache, Tel. 173373Samstag, 4. Februar 2012Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Kostümfest derKG Vaalserquartier im Keller der Kirche St. Konrad,Keltenstr. 8Sonntag,5. Februar 2012Einlass: 14 Uhr,Beginn: 15 UhrKinderfestder KGVaalserquartierim Kellerder KircheSt. Konrad,Keltenstr. 8.3.März von10 – 12.30 UhrKindersachenFlohmarkt mitCafeteria imLaurentiushausSchloss SchönauExklusiver Rahmen für stilvolle HochzeitenIm historischen Ambiente bieten wir eineanspruchsvolle Küche sowie schöne Räumlichkeitenfür Empfänge bis zu 200 Personen undGesellschaften bis 85 Personen.Entdecken Sie auch unsere romantische Terrasseam Teich und den gepflegten Schlosspark.Schönauer Allee 20 · 52072 Aachen-RichterichTel. + 49 (0) 241-17 35 77 · Fax + 49 (0) 241-16 89 891www.schloss-schoenau.deRathausplatz 6OPTIK THOMAbesser sehen...52072 Aachen - RichterichTel. 02 41.4 45 26- 26 Fax - 27•www.optik- thoma.de13


MusicaProNobisEngagiertes Team will Kirchenmusikim Nordwesten fördernals Orchestermusikerin absolviert haben. AndreaKosinski und Eva-Maria Neumann sind außerdemMitglieder der GdG. Das Philipp-Neri-Quartett sollbei Bedarf zu einem Kammerorchester erweitertwerden, um beispielsweise mit dem ChorCordial zusammen zu musizieren, es wird aberauch Messen musikalisch ausgestalten undKonzerte geben.(Kontakt: evamarianeumann@gmx.net)Nächste Veranstaltung: 12. Februar 2012, 17 UhrKirche St. Konrad, Keltenstraße/Alte VaalserStraße, A Capella-Konzert „sINGer meetsVokalschlag“, Eintritt frei, Spenden werden erbeten.Infos unter: www.musicapronobis.de.v. l. n. r. Christiane Landen,Benedikt Schweflinghaus, Elo Tammsalu, MariusKöpf, Eva-Maria Neumann, Ulrike Fröhlich14MusicaProNobis ist einTeam, das sich zurFörderung der Kirchenmusikin der GemeindeSt. Konrad zusammengeschlossenhat. DieseGemeinde liegt in Vaalserquartier,direkt an der Grenze zu den Niederlanden.„Wir gestalten Messen und Feiern musikalisch ausund geben in unserer GdG Konzerte, knüpfen aberauch Kontakte zu anderen Musikern. Eine wichtigeKomponente unserer Arbeit ist die Gestaltungunserer Plakate und Programmflyer, ebenso natürlichdie Werbung und die Finanzierung. Dafür sinduns Sponsoren immer herzlich willkommen“, soMarius Köpf, Initiator dieser Bewegung und Kirchenmusikerder Gemeinde St. Konrad. Mit im Team sindChristiane Landen, Benedikt Schweflinghaus, Eva-Maria Neumann, Ulrike Fröhlich und Elo Tammsalu.Philipp-Neri-QuartettAls das neu gegründete Team MusicaProNobisAnfang des Jahres 2011 über inhaltliche Fragendiskutierte, wurde sehr schnell die Idee geboren, einStreichquartett zu gründen. Wenig später stand dieBesetzung fest: Eva-Maria Neumann (1. Violine),Brigitte Petrovitsch(2. Violine), ChristaRein (Viola)– alle langjährige Mitgliederdes AachenerKammerorchesters –und die Ärztin AndreaKosinski (Violoncello).Die promovierteMusikwissenschaftlerinBrigitte Petrovitscharbeitet jetzt als Violinpädagogin,ebensoChrista Rein undEva-Maria Neumann,die beide u. a. eineHochschulausbildungDurchstartenAb 45 EuroDas neue blaue Moped-Schildgibt es bei der HUK-COBURGzum Mitnahmepreis. Einfachvorbeikommen und das aktuelleKennzeichen mitnehmen!Und schon starten Sie gutversichert in die neue Saison.Bestell-Nr. MA465 Stand 3.1290 x 130 mm045KUNDENDIENSTBÜROFrank RommelVersicherungsfachmann (BWV)Telefon 0241 86696Telefax 0241 85053frank.rommel@HUKvm.deRathausstraße 1652072 Aachen-LaurensbergÖffnungszeiten:Mo.–Fr. 9.00–12.30 UhrMo.–Do. 15.00–18.00 Uhr20 Euro Rabatt auf eineRegenrinnenreinigungbei Vorlage des Coupons


ANUBISTierbestattungenWürdevoller Abschied von Haustierenschon im Vorfeld mit der Bestattung ihres Tieresbeschäftigt und rufen uns dann an. Wir sind derzeitauch dabei, die Tierärzte von unserem Konzept zuüberzeugen, um Kunden zu erreichen, die noch garnicht wissen, dass es uns gibt.“Begleitung bei der TrauerarbeitNeben der Beratung bei der Wahl der Bestattungsformist für Andrea Fackeldey die Begleitung derKunden besonders wichtig. „Wir nehmen uns richtigZeit für die Trauerarbeit und betreuen jeden Kundenpersönlich und gehen auf seine individuellenBedürfnisse ein“ versichert sie. „Vor der Beisetzungoder Kremierung können sich die Kunden in unseremAbschiedsraum noch einmal in Ruhe von ihrem Tierverabschieden. Wer will kann auch mit uns zumKrematorium fahren und der Kremierungbeiwohnen.“Haustiere begleiten den Menschen oft über vieleJahre. Immerhin dauert ein durchschnittlichesHundeleben je nach Rasse 9 bis 16 Jahre und eineKatze lebt etwa 12 bis 18 Jahre. Während dieserlangen Zeit werden die Tiere oft zu einem echtenFamilienmitglied. Umso größer ist dann natürlichdie Trauer, wenn das liebe Tier stirbt. Neben derTrauer sehen sich die Haustierbesitzer dann auchmit einer ganz praktischen Frage konfrontiert:Wohin mit dem geliebten Tier?Seit August 2011 hilft Andrea Fackeldey den Tierfreundenin den Kreisen Düren, Aachen und Heinsbergindividuell und kompetent bei der Beantwortungdieser Frage und ist 365 Tage rund um dieUhr für sie erreichbar.Verschiedene Bestattungsformen möglich„Grundsätzlich ist es in NRW erlaubt, sein Tier imeignen Garten zu begraben, allerdings unter einigenzu beachtenden Auflagen“, erklärt Andrea Fackeldey.„Man kann sein Tier aber auch Einäschern lassenund dann die Asche verstreuen oder in einer schönenUrne aufbewahren.“ In ihren Räumen in derRenkerstraße 4 - 6 in Düren Niederau berätFackeldey ihre Kunden und hält eine großeAuswahl an Urnen, Tiersärgen, Grabsteinen undAccessoires bereit.„Die meisten Tiere werden beim Tierarzt eingeschläfert,um sie von ihrem Leiden zu erlösen“,berichtet Fackeldey. „Meist haben sich unsere KundenVollständige Offenheit und Transparenz in ihrerArbeit ist für Fackeldey selbstverständlich: „AlleArbeitsschritte werden sauber dokumentiert underklärt, so dass der Kunde jederzeit weiß, was gerademit seinem Tier passiert. Und natürlich kann jederInteressent gerne ganz unverbindlich bei unsvorbeikommen und sich unser Büro, unsereAusstellung und den Abschiedsraum anschauen.“Kontakt:ANUBIS-TierbestattungenPartner – Rheinland-WestFrau Andrea FackeldeyRenkerstrasse 4-652355 DürenTelefon: 02421 - 224 182 4Notfallnummer Mobil: 0152 – 535 997 34BEXRaum • Farbe • DesignKarl-Heinz BexMalerbetriebOberdorfstr. 4352072 Aachen HorbachTel. 02407 8 04 83"Frühbuchen lohnt sich auch im Handwerk"Sie erteilen uns einen Auftrag, wir sagen einen verbindlichenTermin zu in vier, sechs oder acht Wochen und Sie erhalten5, 10 oder sogar 15 % Rabatt auf Ihre Rechnung. DieAktion ist begrenzt vom 01.12.2011 bis 31.03.2012.www.bex-maler.de15


In WürdeAbschied nehmenFragen rund um die BestattungNr. 16 – 2/2012 Zeit für alle Ihre FragenZu den Themen Bestattungsvorsorge,individuelle Gestaltung der Abschiednahme,Möglichkeiten und Unterschiede vonBestattungsformen sowie zur Arbeit einesBestattungsunternehmens besteht bei vielenMenschen Neugierde und Informationsbedarf.Gerne möchten wir Interessierten eine unverbindlichePlattform bieten, einen Einblick inunsere Arbeit, unsere Philosophie „Der TrauerRaum geben – würdevoll Abschied nehmen“,die vielfältigen Vorsorgemöglichkeiten sowieallem rund um die Bestattung zu erhalten. Aufder Euregio Wirtschaftsschau in Aachen, dievom 2. bis zum 11. März auf dem AachenerBendplatz stattfindet, beraten wir Sie gerneund stehen Ihnen in ungezwungener AtmosphäreRede und Antwort. Wir freuen uns aufSie!Weitere Informationen rund um Fragen derBestattung und der Vorsorge finden Sienatürlich auch auf unserer Internetseiteunter www.bestattungen-deussen.de oderlassen Sie sich in unserem Standort auf derRathausstraße in Laurensberg oder telefonischunter 02 41 - 1 24 24 unverbindlich beraten.16


Ne Moffel Oecher PlattEt WeärWenn et Sönnche ens Wärmde brengt,da kümmt menche Mensch än mengt,oh Jösses, esue völl ich weäßwoer et lang net miej su heäß.Wenn da van et Hömmelszelt,e paar Dag der Reän ens fälltsitt me der selve Mensch at kruuveän hölep schreije, vür versuufe.Es iesch ens alles wiss va Schnieda hüere vür at si Uwieh,heä lamentiert, oh leäve Jottich früss mich e die Kau kapott.Hüer endlich op Du miese Zöl,dir jringe dat weäd os ze völnemm et Weär esu wie et es,ov koet, ov weärm ov dat et pest!Autor: Jo DickHerzlichen Dank für die freundliche Genehmigungzur Nutzung der Auszüge aus Jo Dicksfantastischem Buch:„Öcher Spröchwöed än Oecher Rümsele“(ISBN 3810700339)Zeit für EntspannungSabine SemschEntspannungStressbewältigungPEKiPu.a. Anti Stress Training/Entspannungstrainingfür Kinder ab 8 imKinder- und Jugendzentrum „CUBE“in RichterichTel. 0241-43566815entspannung@sabine-semsch.dewww.sabinesemsch.deEQUUSSchauspiel von Peter ShafferNach dem großen Erfolgvon „Amadeus“ zeigt dasDAS DA THEATER mit„Equus“ ein weiteresStück des britischenDramatiers Peter Shaffer.Martin Dysart arbeitetin einer psychiatrischenKlinik, obwohl er selbstan seiner Rolle desPsychiaters zweifelt.Nicht zuletzt aufgrundseiner Ehe, in derer sich missverstandenfühlt, und seinerabsurden Träume über die griechische Mythologie.Doch sein schwierigster Fall liegt noch vor ihm: DieJugendrichterin Hesther Salomon bringt ihm den17-jährigen Alan Strang. Alan scheint zunächst einnormaler Junge zu sein, der einen routinierten Alltaghat, in einem scheinbar liebevollen Elternhaus aufwächstund eine große Leidenschaft zu Pferden hegt.Doch genau diese Leidenschaft ist es, die Alan zumVerhängnis wird: Aus zunächst unbestimmtenGründen hat er den Pferden in dem Stall, in demer arbeitet, auf brutale Weise die Augen ausgestochen.Dysart scheint der Einzige zu sein, derZugang zu dem Jungen erlangen kann, und begibtsich mit ihm auf eine Reise durch die Kindheit,Träume und Leidenschaft, auf der er unerwartet aufsich selbst trifft.1973 feierte das Schauspiel seine Uraufführung amBroadway und wurde 1975 mit dem Tony Award fürdas beste Theaterstück ausgezeichnet.Premiere: 26. Januar 2012Vorstellungen bis zum 11.3.2012Immer Do./Fr./Sa./So. um 20 Uhrim Theater an der LiebigstraßePreise: Vollzahler: 18 EuroErmäßigt: 12 EuroKartenbestellung:Im Theaterbüro unter 0241/ 161 688 oder imBuchladen, Pontstraße 39, Tel.: 0241 / 2 80 08AC RichterichRathausplatz 2Tel.: 0241/ 172025AC LaurensbergRoermonderstr. 325Tel.: 0241/ 12 226AC RichterichHorbacherstr. 42Tel.: 0241/ 14 38717


Art Hotel SuperiorHaus des Gasteszum Ausschneiden und SammelnAm Branderhof 101, 52066 AachenTelefon: + 49 (241) 60 97-0Fax: + 49 (241) 60 97-2550Internet: www.superior@art-hotel-aachen.deE-Mail: superior@art-hotel-aachen.deÖffnungszeiten Rezeption:● 24 Stunden täglichÖffnungszeiten Restaurant Il Mercato:Mo – Sa von 12.00 bis 14.00 Uhrund 18.00 bis 22:30 Uhr● So von 12.00 bis 15.00 Uhr,abends geschlossenErreichbar Nahverkehr Haltestelle stadteinwärts:● Marienhospital ca. 5 min vom HotelParkplätze:● Tiefgaragenstellplätze vorhanden,7,00 € / Tag● Öffentliche Parkplätze vor dem Haus: jaBehindertengerecht:● Behindertentoilette imöffentlichen Bereich: ja● Barriere frei zu erreichen: jaHotelzimmer / Boardinghaus:● 60 Hotelzimmer● 20 Wohnungen für Langzeitgäste● Kategorien: Komfort, Business,Superior und SuiteTagungskapazitäten:● 4 Räume● Ton und Technik vorhanden: ja● Tageslichträume verfügbarMietpreis:● Raum Senatore ab 70,00 €● Raum Burtscheid ab 150,00 €● Raum Forum ab 150,00 €● Restaurant Il Mercato ab 250,00 €● Hotelzimmer je nach Saison unterschiedlich●Burtscheider Markt 18 – 20, 52066 AachenTelefon: + 49 (241) - 6088057Fax: + 49 (241) - 6088058Internet: www.bad-aachen.deE-Mail: mail@bad-aachen.deÖffnungszeiten:Montag – Freitag 9.30 – 18.30 UhrSamstag 10.30 – 14.30 UhrAnsprechpartner:Edith Jaumot, Axel Bräutigam und Iris HeinemannParkplätze:HauptstraßeDammstraßeKapellenstraßeAufenthaltsraum:Aktuelle Tageszeitungen und Zeitschriften kostenlos zumLesenAnmeldung zu diversen Ausflugsfahrten undBesichtigungenHerausgeber des Gästeprogramms:Das aktuelle Gästeprogramm erscheint jeweils zum Endedes Vormonats und ist kostenlos im „Haus des Gastes“und in den einzelnen Kurkliniken zu erhaltenBesonderheiten:Bieten diverse Veranstaltungen im Bereich „Kreative Freizeit“,Tanztee und Vorträge anSubjektives Urteil:Tolle Angebote, nicht nur für Kurgäste18Kann man dort essen, bzw. Preise:● Restaurant „Il Mercato“● Ca. 100 Sitzplätze● Frühstück / à la carte● Für Firmen- und Familienfeiern bis zu 120PersonenBesonderheiten:● Hausinternes SPA by Janssen Cosmetics(diverse Behandlungen buchbar)● Wellness Oase (Saunen, Swimming-Pool)● Arrangements buchbarSubjektives Urteil:● Für Konferenzen und Großveranstaltungenbestens geeignet● Stillvolles Langzeitwohnen möglichzum Ausschneiden und Sammeln


EUREGIOWirtschaftsschaustartet Anfang MärzBreites Angebot und für jeden etwas auf demBendplatzEine der größten Verbrauchermessen Deutschlandsöffnet vom 2. bis 11. März 2012 zum 26. Mal aufdem Bendplatz in Aachen ihre Tore. Mit jährlichüber 180.000 Besuchern ist die EUREGIO Wirtschaftsschaudie beliebteste Verbrauchermesse imDreiländereck. Die Veranstalter haben es sich zurAufgabe gemacht, die EUREGIO Wirtschaftsschauimmer wieder neu zu erfinden und den Trends undVorlieben der Menschen gerecht zu werden.Auch 2012 gibt es wieder ein umfangreiches Angebotmit den folgenden Bereichen, die in 19 Hallenund zwei Blocks im Freigelände präsentiert werden:• Freizeit und Touristik• Haus und Garten• Mode, Schönheit und Wellness• Live-Bühne• Wein & Delikatessen• Gesundheit• Kinderland• Motorrad• Haushalt & Küche• Schöner Wohnen„Wir sehen die Euregio Wirtschaftsschau als Plattformzur Auftragsgenerierung in der Region. Dabeikommen aber auch neben dem geschäftlichen Ansatzdas Show- und Bühnenprogramm nicht zu kurz“,berichtet Ragnar Brockschnieder, Geschäftsleiterder EUREGIO Wirtschaftsschau GmbH. Vor kurzemwurde sehr erfolgreich eine neue Messe in Bonn inden Rheinauen präsentiert. Darüber hinaus ist dasVeranstaltungsunternehmen mit weiteren Städtenim Gespräch, um das EUREGIO-Konzept auch außerhalbder Euregio-Grenzen umzusetzen. Die Ausstellungin Aachen hat sich in den zurückliegendenJahren sehr gewandelt. So waren anfangs noch vieleAutohäuser vertreten. Jetzt haben Handwerk undder Dienstleistungsbereich sehr stark zugenommenund prägen das Bild der Euregio Wirtschaftsschau.EUREGIO - Talentwettbewerb 2012Im Rahmen der EUREGIO Wirtschaftsschau wird dasgrößte Talent der Euregio gesucht. Frische Talentezeigen, was Sie können. Bewerben kann sich jeder, deretwas Besonderes kann, mit Hilfe des Bewerbungsformulars,das auf der Website:www.euregio-wirtschaftsschau.de,zum Download bereitsteht. Dem Formular könnenauch die allgemeinen Teilnahmebedingungenentnommen werden.„Wir freuen uns auf Comedians, Zauberer, Sänger,Kabarettisten, Bands und andere Talente – beimEUREGIO – Talentwettbewerb 2012“, so RagnarBrockschnieder.Modelcontest „Miss und MisterEUREGIO Wirtschaftsschau 2012“Endlich ist es wieder soweit. Ab sofort können sichInteressierte wieder für den Modelcontest „Missund Mister EUREGIO Wirtschaftsschau“ bewerben.Die EUREGIO Wirtschaftsschau GmbH ruft bereitszum 12. Mal zu diesem Wettbewerb auf. Bewerbenkönnen sich alle Frauen und Männer ab 16 Jahren mitHilfe des Bewerbungsformulars, das auf der Websitewww.euregio-wirtschaftsschau.de zum Downloadbereitsteht. Dem Formular können auch die allgemeinenTeilnahmebedingungen entnommen werden.Einsendeschluss ist der 20.2.Neben der reinen Präsentation von Outfits aus denBereichen: Sport- und Freizeitmode, Bademode undGalamode wird der Modelcontest in der Vorrunde umFragerunden zu aktuellen Themen erweitert. DenGewinner und die Gewinnerin erwartet jeweils einprofessioneller Modelkurs inklusive Setcard und dieAufnahme in die Modelkartei von Sessibon Bookings,sowie ein professionelles Fotoshooting mit vorherigemMake-Up beim Fotogen Fotostudio. Auch dieZweit- und Drittplatzierten gehen natürlich nichtleer aus. Hier winken tolle Gutscheine von Hair byPaco.Infos zur EUREGIO WirtschaftsschauEintrittspreise:Regulär 6 €Ermäßigt 4 €Tagesmotto 3 €HappyHourTicket 2 €Kinder 6-12 Jahre 2 €Kinder bis 5 Jahre freiÖffnungszeiten:Montags – sonntags:10.00 Uhr – 18.30 UhrDonnerstags:10.00 Uhr – 20.30 UhrPhysiotherapie LaurensbergThomas Roeb & Simone von HeldenRoermonder Str. 32652072 AachenTel 0241 / 18 93 999 Fax 0241 / 44 52 16619


Locker und relaxedEntspannung und Stressbewältigung wirdauch für Kinder immer wichtigerSabine Semsch ist Entspannungstrainerinfür Kinderund Erwachsene und bietetab Februar 2012 im Kinder-und Jugendzentrum„CUBE“ Entspannungskursefür Kinder ab 8 Jahren an.Entspannung wird auch fürKinder immer wichtiger, dader Stress der Gesellschaftund der Erwachsenen leiderauch vor den Kleinen nicht halt macht. Eltern,Erzieher und Lehrer berichten immer häufiger vonvielen Stress-Symptomen bei Kindern. Die Kinderleiden z. B. oft an Schlafproblemen, Appetitlosigkeit,Kopf- und /oder Bauchschmerzen. DieUrsachen sind vielen Eltern nicht bewusst.Studien haben gezeigt, dass das Stresserlebenvon Kindern und Jugendlichen häufig mit demSchulalltag und den damit verbundenen Lern- undLeistungssituationen zu tun hat. Auch sozialeKonflikte machen Kindern mehr zu schaffen, alsErwachsene glauben. Kinder sind grundsätzlich gutin der Lage, zu entspannen. Das, was sie hemmtoder blockiert, kommt meistens von außen. Zumeinen haben die meisten Kinder heutzutage einenkomplett verplanten Terminkalender und zumanderen handelt es sich bei dem geschildertenVerhalten um „unerwünschte Eigenschaften“, diemeistens getadelt werden.Die Kinder trauen sichimmer weniger, ihremnatürlichen Bedürfnisnach Entspannung nachzugehen.Auch in ihremdirekten Umfeld spürensie den permanenten Drucküberall – „Alle müssen ständigfunktionieren und sind im Stress!“Dabei ist Entspannung so wichtig, damit sich Körper,Geist und Seele regenerieren können. GemeinsameSpiele mit der Familie/Freunden oder ein schönesBuch sind die bessere Alternative zu PC, Videospielenoder nächtlichen Krimis. Die gute Nachricht ist,dass Kinder die Entspannung wieder schnell erlernen,wenn sie bemerken, welche Wirkung sie damiterzielen können. Die positive Bestärkung, wenn esden Kleinen wieder gelingt sich zu entspannen, gestattetes ihnen, sich auch wieder fallen zu lassenund einfach nur zu SEIN.Im Kinder -und Jugendzentrum „CUBE“ in Richterichbietet die Entspannungstrainerin Sabine Semsch alsexterne Anbieterin folgende Entspannungskurse an:Entspannungstraining für Kinder von 8 - 10Jahren:Kursstart: Mittwoch, 29. Februar – 2. Mai, 15 – 16 Uhr(8 Termine, Osterferien ausgenommen)Inhalte des Trainings sind u. a.:● die Einführung in die Entspannungstechniken:„Progressive Muskelentspannung“oder „Autogenes Training“●●Wissensvermittlung zum Thema StressBewegungsspiele (Bewegung ist dieVorraussetzung für Entspannung)● Zauberformeln für günstige Stressverarbeitung20Wenn Kinder „abschalten“ und entspannen, indemsie verträumt aus dem Fenster schauen, anstattden Worten der Mutter oder des Lehrers zu lauschen,werden sie unsanft aufgefordert sich zu konzentrieren.UnerwünschtesVerhalten wird getadelt,erwünschtes wird mit Lob bedacht.Postdienstleistungen und KopierserviceInh. Wolfgang TobienRoermonder Str. 552 bE-Mail: info@lettershop-aachen.deInternet: www.lettershop-aachen.deTel.: 0241 - 99 12 680Mobil: 0160 - 84 84 525Bei diesem Kurs handelt es sich um ein Präventionsangebotnach § 20 Abs. 1 SGB V, Kostenbeteiligungdurch die Krankenkasse möglich.Anti Stress Training für Kindervon 10 – 12 Jahren:Kursstart: Mittwoch, 29. Februar – 28. März 2012,16.15 Uhr – 17.45 Uhr (5 Termine)Inhalte des Trainings sind u. a.:● Wissensvermittlung zum Thema Stress● Einführung in die Entspannung● Fantasiereisen (z. B. mit sozialer oderschulischer Belastungssituation)● Kurzformeln zur Entspannung● Einführung und Durchführung in dieprogressive Muskelentspannung für Kinder● Rollenspiele zur Verdeutlichung der Wahrnehmungvon Stress (z. B. Klassenarbeitschreiben)●●Stresswaagenspiel zur ProblemlösungZauberformeln für günstigeStressverarbeitungInfos/Anmeldung: Sabine SemschEntspannung - Stressbewältigung - PEKiPTel: 0241 435 66 815E-Mail: entspannung@sabine-semsch.deWeb: www.sabine-semsch.de/termine/


Serie: Öcher VIPs undOriginaleUlla Schmidt im InterviewRedaktion:„Man kennt Sie alsPolitikerin, langjährigesMitglied imBundestag, ehemaligeGesundheitsministerin.Gibt esvon Ihrer Seiteandere Aktivitäten,die Sie hervorhebenmöchten?“Ulla Schmidt:„Neben meiner nun21 Jahre dauerndenTätigkeit im Bundestagbin ich in zahlreichen Vereinen Mitglied. Siekönnen die Liste auf meiner Website nachlesen. Invielen Vereinen bin ich jedoch nicht aktiv.Besonderen Wert lege ich, aufgrund meineserlernten Berufes, auf die Arbeit für und mitKindern und Jugendlichen, mit und ohne Behinderung.Ich engagiere mich besonders für dieHospizbewegung und integrative Einrichtungen“.Red.: „Zum Thema integrative Grundschule:Einige Eltern befürchten eine nicht ausreichendeFörderung ihrer ‚gesunden‘ Kinder.“Ulla Schmidt: „Diese Meinung teile ich nicht,da das gemeinsame Lernen für beide Seiten vonVorteil ist. Vor allem wird auch die soziale Kompetenzder Kinder und Jugendlichen deutlichgestärkt. Voraussetzung dabei ist jedoch ausreichendgeschultes Personal“.Red.: „Ein anderes Thema, das vielen Bürgernnicht so klar ist: Die relativ schlechte Bezahlung.Wieso schaffen es die Politiker nicht, die doch fürFührungskräfte schlechte Bezahlung von ca. 15 €netto pro Stunde den Wählern zu vermitteln?Ulla Schmidt: „Nein, am Anfang bin ich durchdie Quotenregelung in den Bundestag eingerückt.Im Anschluss gelang es mir drei Direktmandate zuerhalten. Dies zeigt eine große Anerkennungmeiner Person und Tätigkeiten sowohl in Aachen alsauch in Berlin“.Red.: „Wir danken für das Gespräch undwünschen noch viel Erfolg in Aachen und Berlin.“Das Gespräch führten Ralf Dentzer und Michael PrömpelerPolitischer Werdegang:1991 - 2001Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes desSPD-Bundestagsfraktion1991 - 1998Vorsitzende der Querschnittsgruppe für die Gleichstellungvon Mann und Frau der SPD-Bundestagsfraktion;stellv. Mitglied im Vermittlungsausschuss;Sprecherin der Projektgruppe „Familienpolitik im21. Jahrhundert“seit März 2000Stellvertretende Vorsitzende des SPD-UnterbezirksAachen-Stadt1998 - 2001Stellv. Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion fürdie Bereiche Arbeit und Soziales, Frauen, Familie undSenioren; ordentliches Mitglied im Vermittlungsausschuss;Vertreterin der SPD im ZDF-FernsehratJanuar 2001 - September 2002Bundesministerin für GesundheitOktober 2002 - Oktober 2005Bundesministerin für Gesundheit und SozialeSicherungNovember 2005 - Oktober 2009Bundesministerin für Gesundheitseit Februar 2010Mitglied der Parlamentarischen Versammlung derNATO und stellvertretende Leiterin der deutschenDelegationUlla Schmidt: „Als Abgeordnete erhält man ca.7.600 € brutto plus einer Kostenpauschale von ca.4.000 €. Auf Anhieb hört sich das viel an, aberdavon sind Posten wie: Personal ( Berlin, Aachen ),Miete in Berlin, Benzin, Porto usw. zu entrichten.Und wenn man das Amt korrekt ausführt, kommtman auf ca. 70 – 80 Stunden in der Woche. Dannbleibt keine Kapazität mehr frei für Aufsichtsratpostenoder ähnliches, bei denen man dazuverdienen könnte.Zum Thema Personal: Meine Mitarbeiter und icherhalten jedes Jahr mehr als 1.000 Anfragenvon Bürgern aus ganz Deutschland. Alle werdenbearbeitet und beantwortet.Red.: Haben Sie am Anfang Ihrer politischenKarriere gedacht, dass diese so anhaltend seinwürde?21


AttraktiveVeranstaltungenDraculadinner und klassische Musikim Schloss RaheAm 5. Februar 2012gibt es eine SpielortpremiereaufSchloss Rahe.G a l a d i n n e r(www.galadinner.de)präsentiert dasDraculadinner„Nosferacula - Derletzte seiner Art“.Zur Handlung:Graf Nosferacula,letzter Spross dermächtigen Dynastiederer von Dragonlädt in das Stammschlossder Familienach Transsilvanienein. Es gilt, das alljährliche Fest des Lebenssafteszu feiern. Zur Verkostung des herausragendenJahrgangs der sagenumwobenen Dracula-Traube finden sich Mutige, Neugierige und Furchtloseein. Zudem wird ein fantastisches 4-Gänge-Menü gereicht, welches in diesem Jahr von jemandganz Besonderem zubereitet wird. Das Geschlechtderer von Dragon ist nicht nur als sehr bissigbekannt, sondern auch als äußerst musikalisch.Nicht nur der Graf, sondern auch die anderen Wesender Nacht huldigen mit Hingabe der Musik unddem Gesang. Kulinarische Köstlichkeiten und akustischeHöhepunkte werden jedes Jahr beim Fest desLebenssaftes dargeboten. In diesem Jahr lauernaber auch sonderbare, erschreckende Dinge hinterden dicken Mauern des düsteren Schlosses. Was fürGefahren und Geheimnisse erwarten die Besucherdiesmal? Was führt der bedrohliche HausdienerRenfield im Schilde? Kann man der seltsamenZigeunerin Esmeralda, die einen Bund mit MutterErde geschlossen hat, trauen? Was bedeuten diemysteriösen Geräusche aus den tiefen Katakombendes Schlosses? Nicht alle, die sich auf das Wagniseines Besuchs eingelassen haben, sind zurückgekehrt!Der Eintritt für dieses nervenaufreibendeDinner beträgt 79 €. Beginn ist um 19 Uhr undEnde ca. 23 UhrEin weiteres Highlight auf Schloss Rahe steht am2. März 2012 mit einem Klassikkonzert an. Es wirdKlassikmusik in Kooperation mit der Hochschule fürMusik und Tanz Köln, Standort Aachen, präsentiert.Die Zuschauer erwartet ein Abend mit virtuosenWerken für Violine und Klavier mit Professor HerbertGörtz gemeinsam mit Skerdjano Keraj, Dozentfür Violine. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintrittbeträgt 12 Euro (ermäßigt 8 Euro für Studenten/Schüler gegen Vorlage eines gültigen StudentenoderSchülerausweises).Weitere Informationen zu den Veranstaltungenauf Schloss Rahe finden Interessierte unterwww.schloss-rahe.de22


Tanzen aufSpaßturnieren1. Aachener Discofox-Cup beimTSC Grün-Weiß in LaurensbergAm Samstag, dem11. Februar, lädt derTanzsportclub Grün-Weiß AquisgranaAachen zum 1.Aachener Discofox-Cup im Dreiländereckein. Nebenoffiziellen RegionalturnierenallerLeistungsklassenwerden auchzwei Spaßturnieredurchgeführt.Während für dieRegionalturniere einTAF-Startbuch erforderlichist, kannsich überr die Spaßturnierejeder, der gerne Discofox tanzt, anmelden.Die Spaßturniere werden nach folgenden Modidurchgeführt: Wer als Paar teilnehmen möchte,meldet sich beim „Classic“-Turnier an. Beim„Jack‘n‘Jill“-Turnier bekommt jeder Teilnehmer injeder Runde einen neuen Tanzpartner zugelost.Hierzu können sich auch Einzelpersonen anmelden.Das erste Turnier startet um 12 Uhr. Zuschauer undTeilnehmer sind herzlich willkommen.Latino-Tanzgruppen fest im ProgrammDie Solo-Latino- und Salsa-Workshops waren imvergangenen Jahr äußerst beliebt. Daher werdendie beiden Tanzarten ab Donnerstag, 23. Februar,fest in das Angebot von Grün-Weiß Aquisgranaaufgenommen. Die Gruppen finden dann ganzjährigjeweils um 19 Uhr (Solo Latino) und um 20.15Uhr (Salsa) im Clubheim, Vetschauer Str. 9 inAachen-Laurensberg, statt. Anmeldungen werdenab sofort entgegengenommen.Salsa ist den meisten inzwischen ein Begriff. Wersüdamerikanische Rhythmen liebt, darf sich diesenTanz nicht entgehen lassen. „Solo Latino“ isteine Kombination aus Fitnesstraining und LateinamerikanischenTänzen wie Salsa, Samba undMerengue. Für alle Frauen und Männer, die ihreKondition und Beweglichkeit trainieren wollen,verspricht Solo Latino einen hohen Spaßfaktor.Die Schritte sind leicht zu erlernen und manbenötigt weder Vorkenntnisse noch einenTanzpartner.Auch für Kinder und Jugendliche bietet derVerein viele sportliche Aktivitäten an. DieJazz- und HipHop-Gruppe für Kinder ab acht Jahrensucht dringend Verstärkung. Die Gruppe findetsonntags von 14.00 bis 15.30 Uhr in der TanzsporthalleAn der Schanz 1 statt.Ab Montag, 27. Februar um 16.30 Uhr, startetim Clubheim eine 12-wöchige Gesellschaftstanzgruppefür jugendliche Anfänger. Unterrichtetwerden Standard- und Lateintänze sowie Discofox.Ausführliche Informationen zu allen Gruppenangebotengibt es auf der Vereinshomepagewww.gruen-weiss-aachen.de, telefonisch unter0241 - 17 55 76 (AB) oder per E-Mail an:info@gruen-weiss-aachen.deR e s t a u r a n tE i s c a f eÖFFNUNGSZEITEN:Dienstags - Freitag 17.30 - 23.00 Uhr,Samstag ab 12.30 Uhr, Sonntag von 11.30 - 22.00 UhrKÜCHE:Di.-Fr. 17.00 - 22.00 Uhr, Sa. 15.00 - 22.00 & So. 11.30 - 21.30 UhrFeste feiern, rufen Sie an!Horbacherstr. 51 • 52072 Aachen • Inh. Hannelore BraunTel. 99729225 • Fax 99729226 • info@alt-richterich.dewww.alt-richterich.de23


mohr & morealleSaUSSergewöhnlich!4,-2.-11. März 2012Täglich 10.00 -18.00 Uhr, Donnerstag bis 20.00 UhraufEerMäSSIgUngScOUPOnGegen Vorlage dieses Coupons an allenTagen außer sonntags nur 4 E statt6 E bezahlen! (gültig für eine Person)BenDPlaTz aachenwww.euregio-messen.deInfo: 0 24 05/46 45 16 Schirmherrschaft: Oberbürgermeister Marcel Philipp

More magazines by this user
Similar magazines