Prozessanalytik_Siemens und HachLange_Kooperation.pdf

gieseke
  • No tags were found...

© Siemens AG 2012Wasser und AbwasserPerfekte PartnerKooperation in der ProzessinstrumentierungDie besten Lösungen entstehen immer dann,wenn Experten zusammenarbeiten und die richtigenPartner ein Team bilden. Wenn es dabei um Prozessmesstechnikgeht, ist die Kooperation zwischenSiemens und Hach Lange genau das Richtige.Anlagenbauer in der Prozessindustrie erwarten heute,dass ein Lieferant Ihnen die gesamte Messtechnik liefernkann. Bereits im Jahre 2004 sind Hach Lange als Spezialistauf dem Gebiet der Flüssiganalytik und Siemens alsExperte für Prozessautomatisierung eine Kooperationeingegangen.Siemens ist damit in der Lage, dem Kunden eine ganzheitlichabgestimmte Lösung für die Prozessinstrumentierungund Flüssiganalytik zu liefern. Dank weltweiter Präsenzmit technischer Unterstützung in fast jedem Land derWelt.Wasser analysieren, Prozesse sichernHach Lange gehört zur Water Quality Group desFortune-200-Unternehmens Danaher mit Sitz inWashington D.C., USA. Der Spezialist für Wasseranalytikverfügt über ein umfassendes Know-how im Bereich derAnalyse von Abwasser, Trinkwasser und industriellemProzess wasser und liefert dafür ein breites Produktportfolio.Dazu gehören unter anderem Sonden,Analysatoren und Controller zur Messung nahezualler Parameter von Ammonium bis TOC.Sonden zur Messung von Parametern in Abwasserreinigungsanlagenmüssen vor allem robust sein und dürfenkeine Querempfindlichkeiten aufweisen. Wichtige Parametersind z. B. pH-Wert, Leitfähigkeit, Feststoffkonzentrationund gelöster Sauerstoff. Mit der Einführung derneuen Lumineszenztechnologie (LDO) war Hach Langeim Jahre 2002 Trendsetter für die Messung des gelöstenSauerstoffs für die Kläranlage. Des Weiteren sind auchzuverlässige Analysatoren und ionenselektive Elektrodenfür die Nährstoffparameter Ammonium, Nitrat und Phosphatim Programm. Automatische Probennehmer und einGerät zur Messung des Schlammspiegels komplettierendas Portfolio.www.siemens.de/sensorsystems


© Siemens AG 2012Die komplette Prozessautomatisierung auskompetenter HandDas Portfolio von Siemens für die Prozessinstrumentierungbietet Messumformer für die unterschiedlichsten Anwendungen.Ob Druck, Temperatur, Durchfluss oder Füllstand,für jeden dieser Parameter stehen Technologien zur Verfügung.Es können nahezu alle Applikationen in der Wasser-/Abwasserbranche und Prozessindustrie bedient werden.Abgerundet wird das Angebot durch pneumatische Ventilstellungsregler,Prozessregler und -schreiber. In Kombinationmit den SIMATIC Steuerungs-, Visualisierungs- und Prozessleitsystemenist Siemens in der Lage komplette Lösungenfür die Prozessautomatisierung anzubieten.Bild 5: Pierre Fornet (Leitung Hach Lange, EMEA, im Foto links)und Hans-Georg Kumpfmüller (Leitung Siemens I IA SC) beimBesuch der Siemens Produktion für Durchflussmesstechnik inHaguenau, Frankreich„Mit Hach Lange haben wir uns für einen Partnerentschieden, der im Bereich Prozess-Flüssiganalytiksowohl weltweit führend im Markt als auch, durchviele inno vative Neuentwicklungen in den letztenJahren, Technologie führer ist. Dadurch wird dieAttraktivität unseres Angebots für die Prozessautomatisierungnochmals verstärkt.“Hans-Georg Kumpfmüller,Leiter von Siemens Sensors and CommunicationsDie beste Lösung für eine der größten Kläranlagen EuropasHach Lange und Siemens bieten in Polen bereits seit vielenJahren gemeinsam eine komplette Lösung für die Messtechnik,vor allem von Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen,an. Das wichtigste Projekt der letzten Jahre wardabei die Erweiterung und Modernisierung der KläranlageCzajka in Warschau. Diese ist nun mit einer Kapazität von435 000 m³/Tag eine der größten und auch der modernstenAnlagen Europas.Die Vollständigkeit des Portfolios inklusive der Flüssiganalytikund die Durchgängigkeit der Automatisierungslösungwaren in diesem Projekt für den Kunden die entscheidendenFaktoren für die Zusammenarbeit mit Siemens.Der Projektumfang von Siemens enthielt neben der Niederspannungs-Energieversorgung,Automatisierungs- undAntriebstechnik auch das Design, die Dokumentation, Installationund Inbetriebnahme der Anlage. Während der Installationblieb die Kläranlage Czajka ununterbrochen am Netz.Der Kunde entschied sich für das AutomatisierungssystemSIMATIC PCS 7 mit hochverfügbaren SIMATIC S7-400Steuerungen und redundanter PROFIBUS-Kommunikation.Dies garantiert optimale Abläufe und eine vollständige Kontrolleund Visualisierung der Abwasserreinigungs prozesseder Kläranlage. Das System beinhaltet weiterhin über2 000 Antriebe und über 1 000 Prozessmessungen, daruntersind mehr als 200 SITRANS F Durchflussmesser, über100 SITRANS L kontinuierliche Füllstandmessgeräte undGrenzstandschalter, sowie zahlreiche konti nuierliche Gasanalysatorenvon Siemens. Von den Pumpstationen über diebiologische Reinigung und Schlammaufbereitung bis zurthermischen Schlamm verwertung: Überall ist die Prozess-Flüssiganalytik von Hach Lange installiert. Neben Systemenzur Messung von Nitrat, Ammonium und Phosphat auchMessgeräte für pH-und RedOx- Wert, Feststoffkonzentrationund LDO-Sensoren zur Messung von gelöstem Sauerstoff.Für den Anlagenbetreiber steht dabei die Zuverlässigkeit derGeräte im Vordergrund, wie Marek Komorski, zuständigerHach Lange Regionalleiter im Raum Warschau, betont: „DieVerfügbarkeit und Genauigkeit der Messungen ist die Basisfür die Leistung der gesamten Kläranlage. Unsere Gerätearbeiten vollautomatisch und absolut zuverlässig – wichtigfür die Einhaltung der strengen Grenzwerte.“Bild 6: Das Siemens SITRANS FST020 Durchflussmessgerät arbeitetnach dem Clamp On Ultraschallprinzip. Die Messung erfolgt berührungslosdurch Aufschnallen der Sensoren auf das Rohr.Bild 7: Installation einer Siemens SITRANS LU Ultraschall-Füllstandmessungim Pumpschacht einer Kläranlage3


© Siemens AG 2012Übersicht der Projektleistungen von SiemensDie Projektleistungen von Siemens sind weltweitverfügbar und beinhalten die Flüssiganalytik vonHach Lange.Bild 8: Die Kläranlage Czajka in Warschau ist nun komplettautomatisiert mit Technik von Siemens und Hach LangeDas Projekt Kläranlage Warschau zeigt eindrucksvoll, wiesich das Leistungsspektrum der Siemens AG und derFirma Hach Lange zum Vorteil für den Kunden ergänzen.Zusätzlich zur Lieferung der Messtechnik kann Siemensdem Anlagenbauer eine ausführliche technische Projektbetreuungmit Beratung zur geeigneten Instrumentierung,eine umfassende Dokumentation mit Messstellenbeschreibungen(sogenannten Typicals, Device hook-ups), sowieUnterstützung bei der Bestellabwicklung, Installation undInbetriebnahme bieten.Angebot komplettes Instrumentierungspaket• Kundenunterstützung beim Basic Engineering• Interpretation der techn. Prozessdaten undUmwandlung in Prozessinstrumente• Technische Verifizierung mit dem Kunden• Erstellung von Messstellenbeschreibungen(sog. Typicals , Device hook-ups) als Teil desAngebotes• Unterstützung bei der Logistik (im Falle derBestellung)Vor-Ort Bestandsaufnahme (Site Survey)• Definition Umfang der Vor-Ort Bestandsaufnahme• Vor-Ort Besuch / Audit• Analyse Ist-Zustand und Erstellung der Tag-Liste fürdie neuen Instrumente• Bericht mit AngebotInstallationsberatung• Vor-Ort zur Vermeidung falscher InstallationInbetriebnahmeunterstützung• Erstinbetriebsetzung der Geräte• ParametereinstellungSchlüsselfertige Instrumentierungsprojekte• Siemens als MIV-Anbie ter (Main InstrumentationVendor)• Projektmanagement• Factory Acceptance Test (FAT)• Technische und logistische Abwicklung (inklusiveZusammen stellung der Dokumentation aus Handbüchernund Zertifikaten)Siemens AGIndustry SectorSensors and CommunicationProcess Instrumentation76181 KARLSRUHEDEUTSCHLANDÄnderungen vorbehalten© 04/2012, Siemens AGDie Informationen in dieser Broschüre ent haltenBeschreibungen bzw. Leistungsmerkmale, welcheim konkreten Anwendungsfall nicht immer in derbeschriebenen Form zutreffen bzw. welche sichdurch Weiterentwicklung der Produkte ändernkönnen. Die gewünschten Leistungsmerkmalesind nur dann verbindlich, wenn sie bei Vertragsschlussausdrücklich vereinbart werden.Lie fer möglichkeiten und technische Änderungenvorbehalten.Alle Erzeugnisbezeichnungen können Markenoder Erzeugnisnamen der Siemens AG oderanderer, zuliefernder Unternehmen sein, derenBenutzung durch Dritte für deren Zwecke dieRechte der Inhaber verletzen kann.

More magazines by this user
Similar magazines