Schweiz

zugtouren.de
  • No tags were found...

Schweiz 2007.indd - Eifelbahn GmbH, Linz

1.249,00 Euro

p. P. im D. Z.

Ein kleines Land an der Schnittstelle

zwischen deutscher, französischer und

italienischer Kultur. Wo gibt es auf

einem so kleinen Fleck, so viele schöne

Bahnstrecken?

Nur im Bahn land Schweiz. Genießen

Sie bei dieser Reise die Schweiz mit

ihrer Bergwelt, ihren schönen Seen und

historischen Stadtbildern.

Erlebnisreise

Schweiz

01.09. – 08.09.2007

© Rhaetische Bahn, Chur, Foto A. Badrutt, Chur

Leistungen

• An- und Abreise 2. Kl. im EuroCity der DB AG

inkl. Sitzplatzreservierung

• 7 Übernachtungen inkl. Halbpension in guten

3*** Hotels

• Bahnfahrten in der 2. Klasse

- Deutschland – Zürich

- Zürich – Davos

- Bernina Express Davos – Tirano

- Postauto Tirano – Lugano

- Centovallibahn Locarno – Domodossola –

Brig

- Glacier Express Brig - Chur

- Chur – Deutschland

• Stadtführung Zürich und Lugano

• Ausflug auf die Schatzalp mit Alpineum

• Schifffahrt auf dem Lago di Lugano

• Bustransfer Lugano - Locarno

• Gepäcktransfer

• Reisepreissicherungsschein

• Eifelbahn Reiseleitung

Änderungen aus organisatorischen Gründen sind

jederzeit möglich.

Es gelten unsere Allgemeinen Reise- und Geschäftsbedingungen.

Samstag, 01.09.2007

Anreise mit dem Zug nach Zürich. Kurzer Spaziergang zum Hotel.

Übernachtung/Halbpension in Zürich

Zürich - genießen Sie die charmante Altstadt, das neue Trendquartier Zürich West und den herr lichen

See. Opernaufführungen, Ballet, Theaterpremieren, Shows, Musicals, Kunst aus stellungen in über 50

Museen und 100 Galerien bieten Glanzlichter und Kurzweil. Die Bahn hof strasse und das Limmatquai

laden zum Einkaufen ein. In den über 1700 Restaurants und Bars werden nicht nur Gerichte aus der

Zürcher und Schweizer Küche serviert, auch exotische Spezialitäten machen Tafel träume wahr.

Abends haben Sie die Qual der Wahl. Ob draußen oder drinnen, im Nachtleben ist alles möglich.

Sonntag, 02.09.2007

Nach dem Frühstück geführter Stadtrundgang durch Zürich. Am Nachmittag kurzer Spaziergang

zum Bahnhof und Fahrt mit dem Intercity und der Rhätischenbahn ins Prättigau, nach Davos.

Kurzer Spaziergang zum Hotel.

Übernachtung/Halbpension in Davos

Davos - das ist Stadt und Land zugleich. Davos - das ist Europas höchstgelegene Stadt (1560 m ü.M.)

und der größte Ferien-, Sport-, Klinik- und Kongressort im Alpengebiet. Davos ist anders. Dort

bilden städtische Annehmlichkeiten mit modernsten Freizeitangeboten und einer ursprünglichen

Naturlandschaft eine glückliche Symbiose. Dort treffen sich die Einflussreichen beim jährlichen Weltwirtschaftsgipfel

genauso wie die Trendigen und die stillen Genießer. Paradox? - Nein, typisch Davos!

Montag, 03.09.2007

Ausflug Schatzalp mit Alpineum, einem der größten Alpengärten in Europa. Mit der Bahn erreicht

man die Schatzalp 300 m oberhalb von Davos gelegen in nur 4 Minuten. Gleich in der Nähe der

Bahn liegt das Jugendstil Hotel Schatzalp, das Restaurant Schatzalp oder die Strelaalp. Durch die

Artenvielfalt gibt es bis Ende September Raritäten und blühende Pflanzen im Alpengarten zu

sehen. Schilder verraten die deutschen und lateinischen Pflanzennamen, die Herkunft, und ob es

sich um Heil- oder Giftpflanzen handelt. In „Alfred Vogels Heilpflanzengarten“ kann man die in

der modernen Naturheilkunde verwendeten Pflanzen kennen lernen. Über Wege und Treppen wird

man auf einer markierten Rundtour durch den weitläufigen Garten geführt. Sehr empfehlenswert

ist auch der „Wanderweg“ hinunter nach Davos ( ca. 1 Stunde)

Übernachtung/Halbpension in Davos


Dienstag, 04.09.2007

Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum Bahnhof Davos.

Die Rhätische Bahn zwischen Davos/Chur und Tirano ist ein bahntechnisches Meisterwerk, besonders

eindrücklich zu erfahren im Panoramawagen. Sie sei die schönste Bergstrecke der Welt,

behaupten Bahnfans von der Albulastrecke, und schwärmen vor allem vom kühn geschwungenen

Landwasserviadukt. Doch das ist erst der Anfang: Der Bernina Express zuckelt auf seiner Weiterreise

in den Süden im Ausflugstempo vorbei am gigantischen Morteratsch-Gletscher, klettert

zahnradlos über den höchsten Bahn-Alpenpass Europas, die 2253 Meter hohe Bernina, und windet

sich danach in verwegenen Kehren in die Tiefe, um ganz sanft in Poschiavo zu landen.

Wer nach Tirano weiterreist, erlebt in Brusio eine weitere Exklusivität: einen «Kehrtunnel» im

Freien. Von Tirano aus geht es nach einem kurzen Aufenthalt mit dem Postautobus weiter durch

das Veltlin nach Lugano.

Kurzer Spaziergang vom Bahnhof zum Hotel.

Übernachtung/Abendessen in Lugano

Lugano - die „capita morale“, die heimliche Hauptstadt, ist nicht nur drittgrößter Finanzplatz

der Schweiz, Kongress, Banken- und Businesszentrum, sondern auch die Stadt der Parks und

Blumen, der Villen und Sakralbauten. Mit seinem mediterranen Flair voller südländischer

Lebensfreude bietet Lugano alle Vorteile einer Stadt von Welt und zugleich das Cachet einer

Kleinstadt. Den guten Ruf als kulturelles Zentrum hat Lugano in erster Linie dem hohen Niveau

seiner Ausstellungen zu verdanken, welche regelmäßig in den Museen der Stadt und der Region

organisiert werden. Diese so einzigartige Mischung von italienischer Atmosphäre und Schweizer

Effizienz wird auch Sie bezaubern. Der verkehrsfreie historische Stadtkern, die herrlichen Bauten

im lombardischen Stil, exklusive Museen, das sonnige Klima, die Berge, der See und ein voller

Veranstaltungskalender laden zum Besichtigen , zum Erleben - und zum Dolcefarniente ein.

Mittwoch, 05.09.2007

Nach dem Frühstück geführter Stadtrundgang und Schifffahrt auf dem Lago di Lugano.

Übernachtung/Halbpension Lugano

Reisepreis Erwachsene

1.249,00 € pro Person im Doppelzimmer

1.449,00 € im Einzelzimmer

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Zuschlag alle Fahrten in den Schweizer Bahnen in

der 1. Klasse: 125.00 € pro Person

Zuschlag nur Glacier Express in der 1. Klasse:

48.00 € pro Person

Fakultativ (Bitte vor Reisebeginn buchen.)

Mittagessen im Glacier Express ca. 25,00 € p. P.

Donnerstag, 06.09.2007

Nach dem Frühstück kurze Transferfahrt mit dem Bus nach Locarno , dort stehen die

„nostalgischen“ Züge der FART bereit für eine Reise durch Nostalgie und Romantik. Die blauweißen,

schmalspurigen Züge der Centovallibahn fahren in eineinhalb Stunden von Locarno

nach Domodossola (Italien), durch die bezaubernden „Hundert Täler“ und das Valle Vigezzo,

entlang tiefer Schluchten und Felsspalten mit stiebenden Wasserfällen, über bunte Wiesen und

gewagte Brücken, durch Rebgelände, Kastanienwälder und malerische Dörfer: eine unvergessliche

Reise, abwechslungsreich, faszinierend und komfortabel. Von Domodossola aus geht es weiter, via

Simplon Pass nach Brig, dem lebendigem Zentrum des Oberwallis und Ausflugsziel für kulturelle,

kulinarische oder sportliche Erlebnisse.

Übernachtung/Halbpension in Brig

Zusteigebahnhöfe

Dortmund • Bochum • Essen • Duisburg •

Düsseldorf • Köln • Koblenz • Mainz

Freitag, 07.09.2007

Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum Bahnhof. Fahrt mit dem berühmten Glacier Express

von Brig nach Chur. Eine abenteuerliche Bahnfahrt über 291 Brücken, durch 91 Tunnels ( auf der

ganzen Strecke von Zermatt nach St. Moritz ) und über den 2033 m hohen Oberalppass. Im komfortablen

Panoramawagen lassen sich die Schönheiten der Schweizer Alpenwelt in ihrer ganzen

Pracht erleben: urwüchsige Bergwälder. Stille Alpweiden, rauschende Bergbäche und traditionsreiche

Bergtäler mit jahrhundertealter Kultur. Auf so langer Fahrt wird man hungrig, empfehlenswert

ist eine Reservierung zum Mittagessen. Streckenerklärungen während der Fahrt.

Übernachtung/Halbpension Chur

Chur - in der Altstadt begegnen wir südlichem Ambiente. Gastronomische Erlebnisse sind so erfrischend

wie Shopping in der Alpenstadt. Der Wochenmarkt ist einmalig, der „Gänggali“-Markt

inspirierend. Chur, die Drehscheibe „par excellence“. Besonders besuchenswert sind die 800jährige

Kathedrale am Bischofssitz, die römischen Ausgrabungen, das Rhätische Museum, das Kunstmuseum

und das Naturmuseum.

Samtag, 08.09.2007

Nach einem ausgiebigen Frühstück erfolgt die Heimreise.

ZUGTOUREN.de

Beratung/Buchung

Eifelbahn GmbH

Rheinhöller 5

53545 Linz

Telefon 02644-808803

Telefax 02644-808805

info@zugtouren.de


REISEANMELDUNG

ZUGTOUREN.DE

Eifelbahn Verkehrsgesellschaft mbH

Rheinhöller 5

53545 Linz am Rhein

Erlebnisreise Schweiz

Hiermit melde ich mich verbindlich für die Reise „Erlebnisreise Schweiz“ vom 01.09. – 08.09.2007 an.

Erwachsene Doppelzimmer Einzelzimmer

1. Klasse alle Schweizer Bahnen 1. Klasse nur Glacier Express Mittagessen Glacier Express

Zusteigebahnhof

Name

Telefon

Vorname

Name (2. Person) Vorname (2. Person)

Straße, Hausnr.

PLZ, Ort

Email-Adresse

Datum/Unterschrift

Buchung: Per Fax an 0 26 44 – 80 88 05 • Per Post an Eifelbahn Verkehrsgesellschaft (Vordruck vorbereitet

für Fensterumschlag) • Per Telefon 0 26 44 – 80 88 03 • Im Internet unter www.zugtouren.de

More magazines by this user
Similar magazines