Schweiz

zugtouren.de
  • No tags were found...

Schweiz 2007.indd - Eifelbahn GmbH, Linz

Dienstag, 04.09.2007

Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum Bahnhof Davos.

Die Rhätische Bahn zwischen Davos/Chur und Tirano ist ein bahntechnisches Meisterwerk, besonders

eindrücklich zu erfahren im Panoramawagen. Sie sei die schönste Bergstrecke der Welt,

behaupten Bahnfans von der Albulastrecke, und schwärmen vor allem vom kühn geschwungenen

Landwasserviadukt. Doch das ist erst der Anfang: Der Bernina Express zuckelt auf seiner Weiterreise

in den Süden im Ausflugstempo vorbei am gigantischen Morteratsch-Gletscher, klettert

zahnradlos über den höchsten Bahn-Alpenpass Europas, die 2253 Meter hohe Bernina, und windet

sich danach in verwegenen Kehren in die Tiefe, um ganz sanft in Poschiavo zu landen.

Wer nach Tirano weiterreist, erlebt in Brusio eine weitere Exklusivität: einen «Kehrtunnel» im

Freien. Von Tirano aus geht es nach einem kurzen Aufenthalt mit dem Postautobus weiter durch

das Veltlin nach Lugano.

Kurzer Spaziergang vom Bahnhof zum Hotel.

Übernachtung/Abendessen in Lugano

Lugano - die „capita morale“, die heimliche Hauptstadt, ist nicht nur drittgrößter Finanzplatz

der Schweiz, Kongress, Banken- und Businesszentrum, sondern auch die Stadt der Parks und

Blumen, der Villen und Sakralbauten. Mit seinem mediterranen Flair voller südländischer

Lebensfreude bietet Lugano alle Vorteile einer Stadt von Welt und zugleich das Cachet einer

Kleinstadt. Den guten Ruf als kulturelles Zentrum hat Lugano in erster Linie dem hohen Niveau

seiner Ausstellungen zu verdanken, welche regelmäßig in den Museen der Stadt und der Region

organisiert werden. Diese so einzigartige Mischung von italienischer Atmosphäre und Schweizer

Effizienz wird auch Sie bezaubern. Der verkehrsfreie historische Stadtkern, die herrlichen Bauten

im lombardischen Stil, exklusive Museen, das sonnige Klima, die Berge, der See und ein voller

Veranstaltungskalender laden zum Besichtigen , zum Erleben - und zum Dolcefarniente ein.

Mittwoch, 05.09.2007

Nach dem Frühstück geführter Stadtrundgang und Schifffahrt auf dem Lago di Lugano.

Übernachtung/Halbpension Lugano

Reisepreis Erwachsene

1.249,00 € pro Person im Doppelzimmer

1.449,00 € im Einzelzimmer

Mindestteilnehmerzahl 20 Personen

Zuschlag alle Fahrten in den Schweizer Bahnen in

der 1. Klasse: 125.00 € pro Person

Zuschlag nur Glacier Express in der 1. Klasse:

48.00 € pro Person

Fakultativ (Bitte vor Reisebeginn buchen.)

Mittagessen im Glacier Express ca. 25,00 € p. P.

Donnerstag, 06.09.2007

Nach dem Frühstück kurze Transferfahrt mit dem Bus nach Locarno , dort stehen die

„nostalgischen“ Züge der FART bereit für eine Reise durch Nostalgie und Romantik. Die blauweißen,

schmalspurigen Züge der Centovallibahn fahren in eineinhalb Stunden von Locarno

nach Domodossola (Italien), durch die bezaubernden „Hundert Täler“ und das Valle Vigezzo,

entlang tiefer Schluchten und Felsspalten mit stiebenden Wasserfällen, über bunte Wiesen und

gewagte Brücken, durch Rebgelände, Kastanienwälder und malerische Dörfer: eine unvergessliche

Reise, abwechslungsreich, faszinierend und komfortabel. Von Domodossola aus geht es weiter, via

Simplon Pass nach Brig, dem lebendigem Zentrum des Oberwallis und Ausflugsziel für kulturelle,

kulinarische oder sportliche Erlebnisse.

Übernachtung/Halbpension in Brig

Zusteigebahnhöfe

Dortmund • Bochum • Essen • Duisburg •

Düsseldorf • Köln • Koblenz • Mainz

Freitag, 07.09.2007

Nach dem Frühstück kurzer Spaziergang zum Bahnhof. Fahrt mit dem berühmten Glacier Express

von Brig nach Chur. Eine abenteuerliche Bahnfahrt über 291 Brücken, durch 91 Tunnels ( auf der

ganzen Strecke von Zermatt nach St. Moritz ) und über den 2033 m hohen Oberalppass. Im komfortablen

Panoramawagen lassen sich die Schönheiten der Schweizer Alpenwelt in ihrer ganzen

Pracht erleben: urwüchsige Bergwälder. Stille Alpweiden, rauschende Bergbäche und traditionsreiche

Bergtäler mit jahrhundertealter Kultur. Auf so langer Fahrt wird man hungrig, empfehlenswert

ist eine Reservierung zum Mittagessen. Streckenerklärungen während der Fahrt.

Übernachtung/Halbpension Chur

Chur - in der Altstadt begegnen wir südlichem Ambiente. Gastronomische Erlebnisse sind so erfrischend

wie Shopping in der Alpenstadt. Der Wochenmarkt ist einmalig, der „Gänggali“-Markt

inspirierend. Chur, die Drehscheibe „par excellence“. Besonders besuchenswert sind die 800jährige

Kathedrale am Bischofssitz, die römischen Ausgrabungen, das Rhätische Museum, das Kunstmuseum

und das Naturmuseum.

Samtag, 08.09.2007

Nach einem ausgiebigen Frühstück erfolgt die Heimreise.

ZUGTOUREN.de

Beratung/Buchung

Eifelbahn GmbH

Rheinhöller 5

53545 Linz

Telefon 02644-808803

Telefax 02644-808805

info@zugtouren.de

More magazines by this user
Similar magazines