30 Mai - 1 Juni

citysamstag.ffo.de
  • No tags were found...

30. Mai - 1. Juni 30. Mai - 1. Juni

30. Mai - 1. Juni

2013

2013

30.05. Eröffnung mit

Filmaufführung und Jazzmusik

In Kooperation mit Kleines Kino e.V. läuft der Animations-Musikfilm „Chico & Rita"

Jazziges von zwei Musikern der Musikschule Frankfurt (Oder)

20:00 Friedenskirche, Eintritt: 5 Euro (ermäßigt 3 Euro*)

31.05. Stephan-Max Wirth Ensemble

20:00 Theater des Lachens, Eintritt: 14 Euro (ermäßigt 11 Euro*)

01.06. Frühschoppen mit der

Frankfurter jazzfamily

In Kooperation mit dem Kiwanis Club Frankfurt (Oder)

10:00 Café Diana (Terrasse) am Marktplatz, Eintritt frei

Kombiticket

für alle Veranstaltungen

25 Euro nur im Vorverkauf

01.06. The New Jazz Collective und

Hattie St John & Harry Mackaaij Quartett

20:00 Theater des Lachens, 2 Acts, Eintritt: 14 Euro (ermäßigt 11 Euro*)

20:00

21:30

Vorverkauf im Café Diana am Marktplatz Frankfurt (Oder)

* Ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten und Frankfurt-Pass

Mit Unterstützung von

KIWANIS CLUB Frankfurt (Oder)


„CHICO & RITA“ ist ein Animations-

Musikfilm von Fernando Trueba und

Javier Mariscal. Es ist eine sehr schöne

Liebesgeschichte, inspieriert vom Leben

des kubanischen Jazzpianisten Bebo

Valdés, von dem auch ein Großteil der

Filmmusik stammt.

Das Stephan-Max Wirth Ensemble ist seit vielen

Jahren erfolgreich im Jazz vertreten. Sein Werk

„Illumination” erhielt den Berliner Förderpreis

„Studioprojekt Jazz”. Mit der CD „multiple pulse”

wurde das SMWE für den „JAZZ-ECHO deutscher

Musikpreis” in der Kategorie „Ensemble des

Jahres“ nominiert. Und die aktuelle CD Passion

war im April 2012 CD der Woche beim NDR.

Bereits zur Tradition geworden ist der

Frühschoppen, den jazzFF e.V. in

Kooperation mit dem Kiwanis Club

Frankfurt (Oder) als Benefizkonzert

veranstaltet. Als Partner konnten wir

Bäcker Baumgärtel gewinnen, auf

dessen Terrasse vor dem Café Diana die

Frankfurter jazzfamily Jazzstandards

und Swingtitel spielt.

„The New Jazz Collective“ ist eine

Nachwuchsband aus Sachsen. Vier junge

Musiker aus Dresden und Zwickau

spielen handgemachte Jazz-, Rock- und

Popmusik.

HATTIE ST JOHN, aus Neuseeland stammend, wurde

zweimal für Preise der Neuseeländischen Musikindustrie

nominiert, ihre vierte Platte als Jazz Album

des Jahres 1996. Jetzt ständig in Europa

lebend, kann man sie dieses Mal zusammen

mit dem Harry Mackaaij Quartett

erleben. Neben Harry Mackaaij spielen Paul

Raab, Stefan Große Boymann und Matthias Buchheim.