Berichte des Forschungszentrums Jülich

juser.fz.juelich.de

Berichte des Forschungszentrums Jülich - JuSER

Danksagung

Diese Arbeit wurde am Institut für Chemie und Dynamik der Geosphäre (ICG I)

- Stratosphäre - am Forschungszentrum Jülich unter der Leitung von Prof. Dr .

D . S . McKenna durchgeführt . Ihm möchte ich vorallem danken, daß er auch nachdem

er einem Ruf an das National Center for Atmospheric Research in Boulder (USA)

gefolgt ist, die Betreuung dieser Arbeit fortsetzte . Herrn Prof . Dr . K . Wandelt vom Institut

für Physikalische Chemie der Universität Bonn danke ich für die Übernahme des

Koreferats, das er mit großer Begeisterungsfähigkeit für die wissenschaftlichen Inhalte

dieser Arbeit übernahm .

Meinen besonderen Dank gilt Herrn Dr . Fred Stroh, der mir als Betreuer enorme

Freiheiten bei der inhaltliche Gestaltung dieser Arbeit einräumte und der auch in besonders

streßigen Phasen immer die Nerven behielt . Die gemeinsamen Meßkampangen

werden mir stets in sehr guter Erinnerung bleiben .

Zum wesentliche Gelingen dieser Arbeit trug die Anregungen und wissenschaftlichen

Diskussionen zur Dateninterpretation mit Herrn Dr . Rolf Müller bei . Die Zusammenarbeit

mit ihm war eine entscheidende Motivationsspritze vorallem in der Endphase

dieser Arbeit .

Ferner gebührt meinen Dank Herrn Dr . Jens-Uwe Grooß, der mir den Einstieg in

die Welt der Computersimulationen mit CLaMS wesentlich erleichterte, mir immer

mit Rat und Tat zur Seite stand und sich stets mit seinen Erfahrungen einbrachte .

An dieser Stelle sei allen Mitarbeitern des ICG-I für die angenehme Arbeitsatmosphäre

und die vielseitige Hilfestellungen gedankt . Insbesondere gilt allen Mitarbeiter,

die an der Entwicklung des im Rahmen dieser Arbeit verwendeten Jülicher C10/BrO

Instruments beteiligt waren meinen Dank . Hier sind insbesondere neben Herrn Dr .

Fred Stroh, Herr Dr . Thomas Woyke, Herr Armin Afchine, Herr Erich Klein, Herr

Vichheit Tau und alle Mitarbeiter der Werkstätten zu nennen . Für die Herstellung

der für die Meßtechnik erforderlichen Lampen möchte ich Herrn Reimar Bauer und

unserem Glasbläser Böhmermann danken . Allen Beteiligen der Kampagnen sei für ihren

Einsatz zum guten Gelingen der Messungen und für die meist gute Stimmung

gedankt . Ferner bedanke ich mich bei all den Mitarbeitern, die die Entwicklungsarbeit

des CLaMS-Modell leisteten, welches mir zur Dateninterpretation zur Verfügung

stand .

Schließlich sei all jenen gedankt, die mir ihre Meßdaten oder Datenanalysen

zur Verfügung gestellt haben : Frau Melanie Müller (Universität Frankfurt) für die

BONBON-Daten, Andreas Dörnbrack (DLR Oberpfaffenhofen) für die Berechnung

der MM5-Trajektorien, dem HALOE-Team für Satellitendaten und dem UKMO bzw .

ECMWF für ihre meteorologischen Analysen . Einer Vielzahl von Teilnehmern der

SOLVE/THESEO 2000 Kampagne bin ich für die Bereitstellung von Meßdaten ebenfalls

zu Dank verpflichtet .

Abschließend möchte ich Oliver Bujok für gnadenloses Korrekturlesen und Armin

Afchine für aufbauende Seelenmassagen herzlichst danken .

More magazines by this user
Similar magazines