Inselfibel Helgoland

a.lenk

Inselfibel

Helgoland

Welkoam iip Lunn!


INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Bürgermeister................................................... S.2

Helgoland in Zahlen.........................................................S.3

Deutschlands einzige Hochseeinsel/Partnergemeinde .. S.4

Gemeinde Helgoland -Telefonverzeichnis....................... S.5-6

Kurverwaltung Helgoland -Telefonverzeichnis................ S.7

Landungsbrücke -Telefonverzeichnis.............................. S.8

Angel auf Helgoland........................................................ S.9

Helgolands kleine Schwester........................................... S.10

Düne -Telefonverzeichnis................................................ S.11

Kegelrobben auf der Düne/ Helgoländer Flint................ S.12

„Mare Frisicum Spa“........................................................ S.13-14

Museum Helgoland......................................................... S.15

Heiraten auf Helgoland................................................... S.16

Saubere Insel für Alle.......................................................S.17

Dit und Dat...................................................................... S.18

Hunderegeln................................................................... S.19-20

Ärzte, Krankenhaus ........................................................ S.21

Polizei,Feuerwehr,Rettungswagen, Ver-u.Entsorgung... S.22

James-Krüss-Schule, Grund-u. Gemeinschaftsschule...... S.23

Kindergarten Windstärke 12........................................... S.24

Kirchen............................................................................ S.26

Auf Helgoland sagt man „Hallo!“..................................... S.27

Straßennamen(Erläuterungen)........................................S.28-30

Sitten und Bräuche.......................................................... S.31-32

Vereine und Verbände.................................................... S.33-34

Institutionen................................................................... S.35

zuständige Behörden a.d.Festland.................................. S.36

Helgoland-Politisch......................................................... S.37

Zukunftsthemen.............................................................. S.38

Ausbau Helgoländer Häfen-Chronologie......................... S.39-40

Veranstaltungen.............................................................. S.41

Impressum.......................................................................S.42


S.1


Willkommen auf Helgoland

Deutschlands einzige Hochseeinsel

Mit einem herzlichen WELKOAM IIP LUN begrüßen wir Sie hier

auf unserer Hochseeinsel Helgoland. Wir haben für Sie, als Gast,

Insulaner, Neuankömmling oder langjährigem Inselkenner alles

Nützliche und Wissenswerte zusammengefasst, und wünschen Ihnen

wir viel Freude beim Durchblättern der Inselfibel.

Wir freuen uns, wenn Sie hier gute Anregungen finden und möchten Sie

motivieren, an unserem vielfältigen kulturellen und sportlichen

Inselleben mitzumachen.

Zahlreiche Vereine bieten die Möglichkeit, sich zu engagieren.

Sie werden feststellen, was für ein großartiges und

umfassendes kulturelles Angebot unsere Insel bietet.

Nutzen Sie diese Fibel gerne als Ihren Begleiter beim Finden von

Ansprechpartnern in unseren öffentlichen Einrichtungen und Vereinen

sowie Anbietern zahlreicher Dienstleistungen.

Auch ein kleines Telefonbuch ist Bestandteil.

Willkommen auf Helgoland - mitten in der Nordsee!

Ihr

Jörg Singer

Bürgermeister

S.2


HELGOLAND IN ZAHLEN

Helgoland liegt rund 70km von der Küste entfernt in der

Deutschen Bucht und gehört mit seinen rund 1.500

Einwohnern zum Kreis Pinneberg im Bundesland Schleswig-

Holstein.

1720 wurde die natürliche Verbindung Hauptinsel und

Badedüne durch eine Sturmflut zerstört, so dass das Eiland

heute aus der roten Buntsandsteinscholle mit Steilküste,

die 61m hoch aus dem Meer ragt, und einer kleinen,

vorgelagerten Nachbarinsel, der Badedüne besteht.

Die Hauptinsel hat eine Größe von ca. 1 qkm,

die benachbarte Badedüne eine Größe von 0,7 qkm.

Die traditionelle Sprache Helgolands ist das Halunder

genannte Helgoländer Friesisch.

Dieser inselfriesische Dialekt der nordfriesischen Sprache

ist auf der Insel auch zum Amtsgebrauch zugelassen.

Allerdings beherrscht nur noch etwa ein Drittel der

Helgoländer das Halunder.

Die verbreiteste Sprache ist heute das Standarddeutsche.

Helgoland besitzt das älteste Wappen im Kreis Pinneberg.

Es stammt aus dem Jahre 1696 und beruht auf einer von

Herzog Friedrich IV. verliehenen Schifffahrtsflagge.

Die Farben des Wappens wurden erst im 19. Jahrhundert

mit dem Erscheinungsbild der Insel begründet.

S.3

Bekannt ist der folgende Spruch:

„Green es deät Lunn, rooad es de Kant, witt es de Sun.

Deät sen de Farruwen fant´t Lunn.“

„Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Sand:

Das sind die Farben von Helgoland.“


DEUTSCHLANDS

EINZIGE HOCHSEEINSEL

An der deutschen Nordseeküste gibt es viele Inseln,doch keine von ihnen ist mit

Helgoland vergleichbar. Rund 70 km vom Festland entfernt, hebt sich der

mächtige, rote Buntsandsteinfelsen mit grünem Land aus dem Wasser und

präsentiert sich mit einer einmaligen Flora und Fauna und einem milden, vom

nahen Golfstrom begünstigten Hochseeklima. Helgoland ist eine Oase der Ruhe

für Stressgeplagte und ein einzigartiges Naturdenkmal, das keine

Umweltprobleme kennt. Helgoland ist aber auch eine vielseitige Urlaubs- und

Erlebnisinsel, Kurort und Heilbad zu allen vier Jahreszeiten. Dabei ist alles ein

bisschen anders, als man es von Helgoland vielleicht denkt. Auf einem kleinen

Streifzug über Helgoland lässt sich vielerlei Wissenswertes, Nützliches,

Überraschendes und Nachdenkliches über Deutschlands einzige Hochseeinsel

entdecken.

Denn Helgoland ist wirklich einmalig!

Wasser gibt es immer, 24 Stunden lang. Unabhängig von Ebbe und Flut können

Sie an zwei Stränden auf der Düne baden. Dabei gilt selbstverständlich für Ihre

Sicherheit: Baden und Schwimmen nur innerhalb der bewachten Bereiche, unter

Beachtung der Badezeiten und der deutlichen Bade- und Warnsignale.

PARTNERGEMEINDE

Millstatt am See in Österreich

seit dem 09. Mai 1974

Millstätter See: Länge 12 km, Breite 1,8 km, Tiefe 148 m

Flächenausmaß der Gemeinde: 57,81 km2

Seehöhe:

Seespiegel: 588 m

Obermillstätter Plateau: 700-850 m

Kamplnock: 2.101 m

S.4


BÜRGERMEISTER

Bürgermeisterbüro

GEMEINDE HELGOLAND

Lung Wai 28 , 27498 Helgoland

Tel.: 04725/ 808-0 Email:info@helgoland.de

Jörg Singer Tel.: 808-30

E-Mail: j.singer@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-33

Jonna Voigt

E-Mail: j.voigt@gemeinde-helgoland.de

Tel.:808-31

Fax.:808-33

Referent Stabstelle Gerhard Josef Stiegler Tel.:641 981 0

E-Mail: g.stiegler@helgoland.de

Fax.:814329

Büro in der Hummerbude 10, Hafenstraße 1054

Inselmanagerin Ellen Schrade Tel.:808-32

E-Mail: e.schrade@helgoland.de

Fax.:808-33

FACHAMT BÜRGERDIENSTE

Ordnungsamt Tatjana Neulen (Amtsleitung) Tel.: 808-40

E-Mail: t.neulen@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-52

Feuerwehr

Gerätewart

Arno Bebber Tel.: 81 50 17

E-Mail: bebbi112@t-online.de Fax.:81 50 33

Bürgerbüro Svenja Lunter Tel.: 808-41

E-Mail:s.lunter@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-52

Sozialamt

Standesamt Roswitha Juds Tel.: 808-43

E-Mail: standesamt@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-72

Jugendpfleger Carsten Graetsch Tel.: 640 920

E-Mail: jugendzentrum@helgoland.de Fax.:808-52

Jugendzentrum JUZ, Hafenstraße (im Südhafen)

Bücherei

S.5

Bettina Reinecke Tel.: 808-40

E-Mail:b.reinecke@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-52

Ruth Köhn Tel.: 7657

E-Mail: buecherei-helgoland@t-online.de


FACHAMT INFRASTRUKTURDIENSTE

Frank Bienerth (Amtsleitung)

Tel.:808-56

E-Mail: f.bienerth@gemeinde-helgoland.de Fax:808-51

Gemeindegärtnerei 0172 - 7890247

EDV-Dienste/Administrator Tel.:808-36

E-Mail: g.schleicher@gemeinde-helgoland.de

FACHAMT PLANEN UND BAUEN

Bauordnung Dipl.Ing. Hendrik Hagmeier (Amtsleitung) Tel.:808-48

Hoch- u. Tiefbau E-Mail: h.hagmeier@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-51

Dipl.Ing. Mirja Block

E-Mail: m.block@gemeinde-helgoland.de

Tel.:808-61

Fax.:808-51

Stadtplanung Dipl.Ing. Stephan Sommer Tel.:808-63

E-Mail: s.sommer@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-51

Bauverwaltung Catrin Wichers Tel.:808-49

E-Mail: c.wichers@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-51

FACHAMT INTERNE DIENSTE

Ellen Schrade (Amtsleitung)

Tel.:808-32

E-Mail: s.schrade@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-33

Gunnar Aeuckens

Tel.:808-35

E-Mail: g.aeuckens@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-79

Andreas Schulz (Druckerei)

Tel.:808-37

E-Mail: a.schulz@gemeinde-helgoland.de

Personalamt Kay Harlichs Tel.:808-34

E-Mail: k.harlichs@gemeinde-helgoland.de Fax.808-79

Nicole Klings

E-Mail: n.klings@gemeinde-helgoland.de

Tel.:808-54

Fax:808-79

FACHAMT FINANZEN

Kämmerei Kai Lange (Amtsleitung) Tel.:808-44

E-Mail: k.lange@gemeinde-helgoland.de Fax.:808-19

Steuern- und

Liegenschaften

Thorsten Pollmann

E-Mail: t.pollmann@gemeinde-helgoland.de

Oke Zastrow

E-Mail: o.zastrow@gemeinde-helgoland.de

Tel.:808-47

Fax.:808-19

Tel.:808-57

Fax.:808-19

Gemeindekasse Pierre Pouvreau (Kassenleitung) Tel.: 808-46

E-Mail:p.pouvreau@gemeinde-helgoland.de S.6


TOURISMUSDIREKTOR

KURVERWALTUNG

HELGOLAND

Lung Wai 28 , 27498 Helgoland

Tel.: 04725/ 81 43-0 Fax.: 04725/ 808-28

Email:info@helgoland.de

Klaus Furtmeier Tel.: 8143-20

E-Mail: tourismusdirektor@helgoland.de Fax.:8143-28

Susanne Keden (Vorzimmer)

E-Mail:s.keden@kurverwaltung-helgoland.de

V E R A N S TA LT U N G E N U N D M A R K E T I N G

Andreas Strutz

E-Mail:a.strutz@kurverwaltung-helgoland.de

Tel.:8143-21

Fax.:8143-28

Tel.:808-50

Fax.:8143-28

I N T E R N E T U N D O N L I N E D I E N S T E

Klaus Friedrichs

E-Mail:friedrichs@helgoland.de

Tel.:8143-22

Fax.:8143-28

HELGOLAND TOURISTIK

BUCHHALTUNG

www.helgoland.de Tel.: 206 799 Tel.:8137-0

E-Mail:info@helgoland.de

Fax.:8137-25

Für allgemeine Informationen, Zimmervermittlung,

Flug- und Schiffstickets, sowie Karten für Veranstaltungen

und Führungen ist unser Team im Rathaus für Sie da.

Eckhard Müller

Tel.:8143-23

E-Mail:e.mueller@kurverwaltung-helgoland.de Fax.:8143-29

S.7


WEN FINDE ICH

AUF DER LANDUNGSBRÜCKE ???

Büro Brückenkapitän, Landungsbrücke

Bernhard Wellnitz

Tel.: 7655

Alexander Block Fax: 640 293

Email:boerte@helgoland.de

Nord- Ost- Hafen Tel.: 800 7489

Wieviele Gäste kommen heute?

Anrufbeantworter Tel.: 7597

(von Mitte April bis Mitte Oktober)

DRK- Station

(Deutsches Rotes Kreuz)

Ersthelferversorgung,

Rollstuhlverleih etc. Tel.: 7656

Notruf Rettungsdienst Tel.: 112

Dünenfährkasse - Information

Helgoland-Infos, Gepäckaufbewahrung,

Bollerwagenverleih etc. Tel.: 800 8410

S.8


ANGELN AUF HELGOLAND

Wenn man einige Tage auf der einzigen deutschen Hochseeinsel

verbringt, sollte man die Gelegenheit nicht verpassen, ein

unvergessliches Naturerlebnis mitzunehmen. Dies geht in ruhiger

Atmosphäre an den jeweiligen Angelplätzen, die Sie der unten

beigefügten Karte entnehmen können, oder auch mal ganz anders mit

einem der Helgoländer Börteboote auf hoher See.

Alles, was Sie an Formalitäten benötigen, ist ein gültiger Fischereischein.

Sollten Sie einen Fischereischein aus einem anderen Bundesland wie

Schleswig-Holstein haben, dann benötigen Sie zum Angeln auf

Helgoland noch die Fischereimarke für das laufende Kalenderjahr. Die

Fischereimarke können Sie im Einwohnermeldeamt käuflich erwerben.

Für Personen, die nicht in Besitz eines gültigen Fischereischeins sind,

gibt es die Möglichkeit für die Urlaubszeit eine Ausnahmegenehmigung

vom Fischereiverbot für 20,--€ zu erwerben.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an

das Einwohnermeldeamt im Rathaus.

Tel.: 04725/ 808-41 Email: s.lunter@gemeinde-helgoland.de

Angelplätze sind rot gekennzeichnet!

von der Düne aus darf

nicht geangelt

werden!!!

S.9


HELGOLANDS KLEINE SCHWESTER

Die Düne - das heimliche „Juwel“ der Insel,

nur rund einen Kilometer von der Hauptinsel entfernt -

lädt mit feinkörnigen, kinderfreundlichen Sandstränden

zum Baden und Sonnenbräunen ein.

Ein Spaziergang am Wasser ist hier „Thalasso pur“.

Bunte Strandkörbe bestimmen im Sommer das Bild.

Hier befindet sich auch der für Helgolands Versorgung wichtige Flugplatz

mit Restaurant und kleinem Lädchen.

Ein Naturlehrpfad informiert Sie mit insgesamt 14 Schautafeln über die

einzigartige Flora und Fauna, Geologie und Entstehung der Düne.

Ein ganz besonderes Ereignis gibt es am Nordstrand zu sehen. Hier befindet

sich ein Ruheplatz für Seehunde und Kegelrobben, die man aus respektvoller

Entfernung beobachten kann. Außerdem brüten hier Wattvögel und Möwen.

Damit Sie einen Urlaub ohne Handicap genießen können:

kostenlose Strandbuggys für mobilitätseingeschränkte Gäste.

S.10


UNTER WELCHER RUFNUMMER

ERREICHE ICH JEMANDEN AUF DER DÜNE ?

Düne, allgemein

Michael Janßen (Betriebsleiter).......................Tel.: 7785

Email c/o:kurverwaltung@helgoland.de..........Fax:c/o :808-28

Campingplatz

Claus Weick......................................................Tel.: 7695

Email c/o:zimmervermittlung@helgoland.de...Fax:c/o :808-25

Bungalows

Esther Göken....................................................Tel.: 811251

Email:bungalow@helgoland.de Fax:7251

oder Fax c/o :808-28

Dünenärztin/Dünenarzt

Email c/o:kurverwaltung@helgoland.de...........Tel.:1456

DLRG- Rettungsschwimmer

Nordstrand.......................................................Tel.: 1698

Email c/o:kurverwaltung@helgoland.de

Feuerwehr/Rettungsdienst

Südstrand.........................................................Tel.: 1593

Email c/o:kurverwaltung@helgoland.de

Tel.: 112

Verkehrslandeplatz Helgoland- Düne (EDXH)

Flugleitung.......................................................Tel.: 311

Buchung...........................................................Tel.: 411

Helgoland Air- Service GmbH............................Tel:7123

Dünentaxi

Tel.: 0171 - 176 22 61

Dünenfähre

S.11

siehe Aushängekästen


Kegelrobben auf der Düne

Folgende Informationen sollen dazu beitragen, Sie zu einem verständnisvollen

Miteinander von Mensch und Tier zu sensibilisieren.

- Kegelrobben und Seehunde sind niedliche Tiere, aber dennoch wilde

Raubtiere mit scharfen Zähnen! n!

- Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 30 Metern ein, auch wenn sich

die Tiere auf Sie zubewegen! SO bitte NICHT !!!

Mindestabstand

einhalten !

30 m

- Versuchen Sie in keinem Falle, die Tiere zu streicheln und stören Sie sie nicht!

-Unterstützen Sie die ehrenamtliche h Arbeit des Vereins Jordsand e.V.

sowie des Seehundjägers und Naturschutzbeauftragten!

Diese sind nahezu täglich auf der Düne!

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass Zuwiderhandlungen Geldbußen zur

Folge haben können!

Helgoländer Flint

Feuerstein von Helgoland – immer rot?*Wikipedia

Unter Helgoländer Flint wird in einschlägigen Standardwerken vielfach nur das

burgunderrote „exotische“ Gestein verstanden, das auf der Insel heute als

„Helgoländer Agat“ oder „Helgoländer Diamant“ in polierter Form verkauft wird.

Tatsächlich konnten Geologen aber schon 1979 fünf verschiedene Flintvarietäten

spezifizieren, die alle noch heute auf der Helgoländer Düne „Aade“ im Ufersaum

anzutreffen sind. Bei diesen handelt es sich neben dem roten Flint um den gelbbraunen

oder honigfarbigen Flint,um den Narbenflint, den Brocken-oder Knochenflint

sowie um den Plattenflint. Nicht jeder dieser Rohstoffe ist zur Herstellung von

Werkzeugen geeignet und nur zwei davon – nämlich der rote Flint u. der Plattenflint –

sind bis heute im archäologischen Kontext tatsächlich nachgewiesen worden.

Neben dem Holz, Knochen u.Geweih war Flint der bedeutendste Rohstoff in der

Steinzeit Nord- und Nordwestmitteleuropas. Aus Feuerstein konnten Beile mit

messerscharf polierten Schneiden, elegante Dolche oder Speerspitzen, kantenstabile

Sicheln und Pfeilspitzen hergestellt werden.

Daran ist zu ersehen,dass das einfache Aufschlagen der Feuersteine durch die

umherfliegenden messerscharfen Splitter viel zu gefährlich ist!!!

Abgeschlagene Splitter fliegen in den Sand und stellen eine hohe

Verletzungsgefahr für spielende Kinder, Barfussläufer

und Tiere dar!!!

Bitte nicht einfach aufschlagen,

die umherfliegenden Splitter

sind messerscharf und wirklich

gefährlich für Mensch u.Tier!

S.12


„MARE FRISICUM SPA

HELGOLAND“

Das mare frisicum Spa Helgoland ist eine kleine Oase

mitten in der Nordsee, die das ganze Jahr Zeit zum

Entspannen, Verwöhnen und Träumen einlädt.

Im Whirlpool auf der Dachterrasse haben Sie bei 32°

Wassertemperatur einen herrlichen Blick weit über

die Nordsee sowie über die Helgoländer Düne.

Sie wollen sich in einem der Ruheräume etwas Zeit

zum Entspannen gönnen?

Kein Problem - erkunden Sie doch einfach unseren

großzügigen Innenbereich und tanken Sie neue Kraft.

in der völlig neu entstandenen Saunalandschaft

warten Finnische Sauna - in der Saison mit Aufgüssen

(85°), Sanarium (um 60°) und Soledampfbad (45°) auf

Sie; dabei geht der Blick hinaus aufs Meer - eine

Einladung zum Träumen.

S.13 Seien Sie herzlich willkommen!


Beachvolleyballfeld

„MARE FRISICUM SPA

HELGOLAND“

Themen-

Saunanächte

In unserem großen beheizten Außenbecken können Sie sich den Wind um die

Nase wehen lassen oder einfach z.b. bei einer Runde „Aqua-Fit“, die Sonne

genießen.

Unser Sommerbecken mit Nackenduschen, Strömungskanal und Brodelliegen

bietet Ihnen von Mai bis Oktober zusätzlichen Badespaß.

Während der Saison können Sie sich an unserem neuen „Schwimmbiss“mit

kleinen Leckereien, Eis und Getränken stärken!

Der Trocken-Spielbereich lädt die Kleinen und Kleinsten zum Spielen ein - im

Sommer haben wir im Außenbereich für die Kids ein beheiztes Planschbecken

mit Rutsche.

Für die großen Kids und Erwachsenen steht ein Beachvolleyballfeld bereit.

Ansprechpartner: Dr. Reinhold Müller (Schwimmbadleitung)

Tel.: 04725/8146-0 Fax:04725/8146-46

E-Mail: rmlmueller@schwimmbad-helgoland.de

S.14


MUSEUM HELGOLAND

Das Museum befindet sich in der Nordseehalle.

Hauptschwerpunkte der Ausstellungen sind Bilder

und Objekte aus der Helgoländer Geschichte. In der

Zeit zwischen Mai und September gibt es diverse

Abendveranstaltungen.

In den auf dem Museumshof nachgebauten

"Hummerbuden" werden unter anderem die

Helgoländer Postgeschichte und die Werke des

berühmten Kinderautors James Krüss ausgestellt.

Der Museumshof bietet Jung und Alt eine Vielfalt an

Attraktionen, die man nicht verpassen sollte.

Gehen Sie im Museum auf Forschungs- und

Entdeckungsreise durch die spannende Geschichte

der Hochseeinsel Helgoland.

Schauen Sie dabei in eine echte Hummerbude oder

setzen Sie sich an den Labortisch des

Reichsforschungsdampfers „Poseidon“ und werfen

einen Blick in die Schatztruhe der Meeresbiologen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Steinkistengrab

Standesamt i.d.Hummerbude

des Museum Helgoland

S.15

Jörg Andres (Museumsleiter)

Tel.: 81 11 55 oder 1292 Fax.:81 11 77

Kurpromenade

E-Mail: andres@museum-helgoland.de

www.museum-helgoland.de


HEIRATEN

AUF HELGOLAND

Helgoland hat als Hochzeitsinsel eine lange Tradition. Schon um 1900 bot der

rote Felsen Paaren die Möglichkeit, für die damalige Zeit schnell und

unkompliziert zu heiraten. Keine sechswöchige Aufgebotsfrist musste

eingehalten werden und auch die Staatsangehörigkeit der Brautleute war im

Gegensatz zu den Gepflogenheiten auf dem Festland nebensächlich. Deshalb

kam auch der berühmte, damals in Berlin lebende, schwedische Dichter Johan

August Strindberg 1893 nach Helgoland, um die Ehe mit der Österreicherin

Frida Uhl zu schließen. Viele andere bekannte und weniger bekannte Paare

haben sich seitdem auf der Insel das Jawort gegeben. Und auch heute noch

gilt:

Eine Hochzeit auf Helgoland ist ein ganz besonderes Erlebnis – auch wenn hier

jetzt natürlich die üblichen gesetzlichen Bestimmungen gelten.

Heiraten kann man im Rathaus oder in den historischen Hummerbuden des

Museumsvereins am Helgoländer Binnenhafen.

Die Helgoland-Touristik (Tel.: 04725 8137-12)

bietet zusätzlich ein Rundum-Sorglos-Paket an.

Dieses Paket beinhaltet:

Hin- und Rückreise mit dem Seebäderschiff

Drei Tage Aufenthalt

Hochzeitsmenü- Helgoländer „Knieper“

Standesamtliche Trauung

in der Hummerbude des Museumsvereins.

Das Brautpaar wird begleitet von Helgoländer Trachtendamen

Ein Besuch im Meerwasser-Freischwimmbad "mare frisicum"

Eine Fahrt zur Düne

Eine Führung durch die alten Bunkeranlagen

Symbolisches "Einlaufen in den Ehehafen" mit dem traditionellen Helgoländer

Börteboot

Für weitere Infos steht Ihnen die Standesbeamtin Frau Juds

von Montag bis Freitag in der Zeit von 9°° - 12°° Uhr gerne zu Verfügung

E-Mail:standesamt@gemeinde-helgoland.de Tel.:808- 43

S.16


SAUBERE INSEL FÜR ALLE

Helgoland ist einer der interessantesten Orte der Welt, mit enormer

Vielfalt auf engstem Raum. Das besondere Ambiente der Insel möchten

wir in Balance halten und behutsam weiterentwickeln. Um unseren

Gästen und uns Insulanern einen schönen, aktiven sowie erholsamen

Aufenthalt und Lebensraum auf der Insel zu bieten, vereinbaren wir mit

einer überarbeiteten Gemeindeverordnung wichtige Spielregeln des

Zusammenlebens.

Wir möchten alle Menschen auf Helgoland gewinnen mitzumachen!

Jeder Mensch, der diese Spielregeln trotzdem missachtet bzw. sich nicht

daran hält, wird bei Verstößen je nach Tatbestand einmal mündlich

verwarnt. Im Wiederholungsfall wird bei leichteren Verstößen ein

Verwarnungsgeld von bis zu 35 Euro fällig.

Bei weiterer Uneinsichtigkeit oder schwerwiegenderen Tatbeständen

wird ein Bußgeld innerhalb des gesetzlichen Rahmens erlassen.

Auch im direkten Bürger- und Gästekontakt soll in größerem Umfang in

möglichst vielen Gesprächen ein Bewusstsein für ein sauberes und

sicheres Helgoland gefördert werden. So werden Außendienstmitarbeiter

eingesetzt, welcher an die Gäste und Einwohner appellieren,

die Regelungen einzuhalten. Dieses Angebot an vorbeugenden und

informativen Maßnahmen soll ein Umdenken bei all denen fördern, die

bisher gedankenlos oder sogar bewusst unrechtmäßig Helgoländer

Straßen und Grünflächen verschmutzt oder gar beschädigt haben.

Diese Mitarbeiter werden auch Verwarnungsgelder verhängen!

Die Gemeindeverordnung können Sie auf der Internetseite

www.helgoland.de einsehen Selbstverständlich steht Ihnen das

Ordnungsamt bei Fragen gerne zur Verfügung!

S.17

Verwarnungsgelder

für Verschmutzungen im öffentlichen Raum nach §4 Absatz 2

Gemeindeverordnung

Hundehaufen 30,--€ Essensreste, Flaschen, Kaugummi 20,--€

Papiermüll/Zigarettenkippen 10,--€


DIT UND DAT

ANLIEGERPFLICHTEN

Im Interesse eines sauberen Ortsbildes der Gemeinde Helgoland hat jeder

Grundstücks-eigentümer grundsätzlich dafür Sorge zu tragen, dass die am

jeweiligen Grundstück anliegenden Gehwege, Straßen, Plätze, Rabatten,

Grünflächen und sonstige Straßenteile frei von Verunreinigungen und Abfällen

aller Art sind.

Haus, Sperr- und den gewerblichen Müll, sowie sonstige der Abfuhr

zuzuführenden Abfälle und Wertstoffe sind erst am Tage der Abfuhr an die

Straße zu stellen.

Tiere, wie Möwen und Katzen, würden sich an denen am Vortage herausgestellten

Müllsäcken zu schaffen machen und die zerfetzten Müllsäcke und der

Unrat liegt auf der Straße.

KURRUHEZEITEN

Im Winter sind die zu reinigenden Straßenteile von

Schnee und Eis zu befreien, ggf. mit abstumpfenden

Stoffen (z.B. Sand) abzustreuen.

Zur Beantwortung weiterer Fragen, steht Ihnen das

Ordnungsamt, Frau Neulen unter der Rufnummer

04725/808-40 gerne zur Verfügung.

Die Zeit von 22°° Uhr bis 8°° Uhr und von 12°° Uhr bis 13°° Uhr sind Ruhezeiten.

Während der Ruhezeiten ist jeglicher ruhestörender Lärm verboten.

Zur Beantwortung weiterer Fragen, steht Ihnen das Ordnungsamt, Frau Neulen

unter der Rufnummer 04725/808-40 gerne zur Verfügung.

FAHRRAD FAHREN

Radfahren ist auf der Insel Helgoland laut § 50 der Straßenverkehrsordnung

nicht erlaubt.

Ausnahmen:

-Kinder bis zum 14. Lebensjahr

eines jeden Jahres in der Zeit vom 01.10. bis zum 31.03. des darauf

folgenden Jahres.

-Bewohner/Innen und Gäste mit gesonderter Ausnahmegenehmigung.

Zur Beantwortung weiterer Fragen, steht Ihnen das Ordnungsamt,

Frau Neulen unter der Rufnummer 04725/808-40 zur Verfügung.

S.18


HUNDEREGELN

Ein harmonisches Nebeneinander von Menschen und ihren vierbeinigen

Freunden wirft leider nicht nur bei uns manche Probleme auf. Dies gilt jedoch

insbesondere auf Helgoland, wo das gemeinsame Leben noch ein bisschen

dichter stattfindet.

Nicht selten kann es hier zu Konfrontationen und Missverständnissen zwischen

Hundehaltern und anderen Mitbürgern kommen, denn:

Was dem einen ein natürliches Bedürfnis seines treuen Vierbeiners, gerät dem

anderen häufig zum Ärgernis.

Derart entstehende Spannungen müssen nicht sein. Man muss nur einige Spielregeln

beachten, damit das Zusammenleben zwischen Mensch u.Tier reibungslos

funktioniert.

Auf die wichtigsten Vorschriften hinsichtlich der Haltung von Hunden auf

Helgoland wird hingewiesen.

Für Kampfhunde/gefährliche Hunde im rechtlichen Sinne gelten weitergehende

Regelungen.

1. Auf der Insel Helgoland gilt genereller Leinenzwang.

2. Ausgenommen von der Anleinpflicht sind der „Kringel“ das südlich davon

gelegene unbebaute Hafengelände, die unbebaute Fläche im Mittelland als sog.

Auslauffläche und der Nord-Ost-Strand bei der Jugendherberge.

3. Im Trinkwasserschutzgebiet (dies ist auch als solches gekennzeichnet), am

Südstrand-zwischen Landungsbrücke und Zollmole-und auf der gesamten

Helgoländer Düne sind Hunde grundsätzlich nicht gestattet.

4. Fluggäste dürfen Hunde auf dem kürzesten Weg vom Flugplatz zum Anleger

oder umgekehrt angeleint mitführen.

5 .Hundekot ist sofort durch den Hundehalter bzw. den Hundeführer zu

entfernen. Öffentliche Grünanlagen sind keine Hundetoiletten und daher sauber

zu halten. Ist das Unvermeidliche doch einmal an unpassender Stelle geschehen,

bitten wir Sie, es zu beseitigen. Behilflich können dabei die so genannten

Hundetüten sein.

S.19


HUNDEREGELN

Ganzjährig ausgenommen vom Leinenzwang

sind die grün schraffierten Gemeindegebiete.

Auf allen anderen Gebieten der Insel gilt die Leinenpflicht!

Vollkommen gesperrt für Hunde sind die Düne

und der Südstrand der Insel (rot markiert).

Wir sind froh, dass viele einsichtige Hundehalter sich an diese Regeln

halten und mit gutem Beispiel vorangehen.

Dafür sei Ihnen an dieser Stelle recht herzlich gedankt.

S.20


ÄRZTE

Dr. med Andreas Engelhardt Tel.: 253

Arzt für Allgemeinmedizin, Badearzt, Naturheilverfahren Fax: 7559

Aquariumstraße 182 (Unterland)

Klaus Wogawa Tel.: 80083-00

Allgemeinmedizin, n, Badearzt, Psychotherapie

Fax: 80083-01

Aquariumstraße 182 (Unterland)

Dr. medic/IM Temeschburg Marieta Wogawa

Tel.: 80083-00

Ärztin für Allgemeinmedizin, einmedizin, Ernährungsberatung

Fax.:80083-01

Norderfalm 328 (Oberland)

Dr. med. dent Wolfram Dammann ann

Tel.: 400

Zahnarzt

Bi de Spukkerbuud 51 (Unterland)

KRANKENHAUS

Invasorenpfad 10400

Tel: 803-0

Email:helgoland@paracelsus-kliniken.de niken.de

Fax.: 803-127

Dr.med Holger Uhlig (Chefarzt) Tel.: 803-0

Arzt für Chirurgie und Unfallchirurgie Fax.: 803-127

D-Arzt

Chirurgische Ambulanz

Oleg Mitrofanov (Chefarzt) Tel.: 803-135

Arzt für Neurologie Fax.: 803-134

Neurologische Ambulanz

S.21


POLIZEI - NOTRUF 110

WASSERSCHUTZPOLIZEISTATION HELGOLAND

Dienststelle: Hafenstraße 1078 Tel.: 80085-40

E-Mail: helgoland.wspst@polizei.landsh.de Fax: 80085-430

FEUERWEHR - NOTRUF 112

FREIWILLIGE FEUERWEHR HELGOLAND

Heiko Ederleh (Gemeindewehrführer)

Feuerwache Unterland: Hafenstraße 1102 Tel.:81 50-00

Fax:81 50-33

Feuerwache Oberland: Gouv.-Maxse-Str.633 Tel.:7676

RETTUNGSWAGEN - NOTRUF 112

Alarmierung des Krankenwagens

ist nicht über das Krankenhaus möglich !!!

Wenn Sie im Notfall einen Krankenwagen benötigen,

wählen Sie immer die Tel.:112 !

VER- UND ENTSORGUNG

Versorgungsbetriebe Helgoland

Kurpromenade Tel.:818-0 Fax.:818-29

Abfallentsorgung

zuständig: Kreis Pinneberg Tel.:04101/212-121

Fachdienst Abfall, Kurt-Wagener-Str.11,25337 Elmshorn

www.pi-abfall.de

info@pi-abfall.de

Flyer „Abfallinfos für das lfd. Jahr“

erscheinen zum jeweiligen Jahreswechsel

Kläranlage

Am Wassersturzbecken 1180 Tel.: 1232

azv.sh - Abwasserzweckverband

Email:kundenbetreuung@azv.sh Tel.: 04103/9640

S.22


JAMES-KRÜSS-SCHULE

GRUND-U.GEMEINSCHAFTSSCHULE

Eva Middeldorff d (Schuldirektorin)

Schulstraße 649 Tel.: 04725-73 42 Fax:04725- 81 00 99

E-Mail: James-Kruess-Schule.Helgoland@schule.landsh.de

Die James-Krüss-Schule auf Helgoland kann von Schülerinnen und

Schülern bis zum Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss

oder des Mittleren Schulabschlusses besucht werden.

Gemeinsam lernen die Schülerinnen und Schüler in jahrgangsübergreifenden

Lerngruppen.

Die James-Krüss-Schule verfügt über eine „pädagogische Insel“, die

vom Schulsozialarbeiter betreut wird.

Die „Insel“ erfüllt vielfältige Aufgaben. Schülerinnen und Schüler können

in der „Insel“ unter der Aufsicht des Schulsozialarbeiters in einer sicheren

und ungestörten Lernatmosphäre arbeiten, sich mit Problemen und

Sorgen an ihn wenden und vieles mehr.

Offener Ganztag

Neben dem regulären Schulbetrieb bietet die James-Krüss-Schule

täglich ein Nachmittagsangebot im Rahmen des Offenen Ganztages

unter der Trägerschaft des Vereins "Helgoländer Kinder sind unsere

Zukunft e.V.“ an. Dazu gehören neben d. Mittagstisch und der

Hausaufgabenbetreuung verschiedene Kursangebote.

Projekte

An der James-Krüss-Schule werden immer wieder Projekte durchgeführt.

Zu den regelmäßig wiederkehrenden Projekten zählen

der Salz- und Süßwassertag in Zusammenarbeit mit dem Alfred

Wegener Institut für Polar- und Meeresforschung sowie ein Projekttag

mit Helgolandbezug zum Tag der Wiederfreigabe der Insel am

1. März 1952.

Helgoländisch an der James-Krüss-Schule

Von der 1. bis zur 4. Klasse wird das Fach Helgoländisch angeboten. Ab

Klasse 5 – 10 können die Schüler im Rahmen des Nachmittagsunterrichts

an einer Helgoländisch-AG teilnehmen.

In der Halunder AG wird die Sprache immer verbunden mit Heimatkunde,

einem besonderen Projekt und der Dokumentation dazu. Über die

Fotografie, dem Bearbeiten der Bilder und dem Fertigen eines Layouts

des eigenen Buches mit helgoländischen und deutschen Texten

beschäftigen sich hier die Schüler intensiv mit ihrer Umwelt,der

S.23

Insel und ihrer Geschichte, eingebunden in die Sprache.


KINDERGARTEN

„WINDSTÄRKE 12"

Martina Hughes (Leiterin) Tel.:7301

Dogger Goat 450 E-Mail: windstarke12@ev-kitawerk.de

Die Ev. Kindertagesstätte wurde an seinem 30. Geburtstag,

am 09.09.1997, auf den Namen "Windstärke 12 " getauft.

In unserer Kita werden bis zu 45 Kinder im Alter von 6

Monaten – 6 Jahren betreut.

Die Einrichtung ist ganzjährig von 7.30 -16.30 Uhr geöffnet

und bietet den Eltern vielfältige Betreuungszeiten für ihre

Kinder.

Unsere Gruppen

Seepferdchengruppe , -Kinder im Alter von 0,5 -3 Jahren

Sturmmöwengruppe , -Kinder im Alter von 3-6 Jahren

(Integrationsgruppe, da 4 Integrationsplätze vorgehalten

werden)

Robbengruppe,-Kinder Alter von 3-6 Jahren (Regelgruppe).

Mittagsgruppe,-Kinder aus der Regel- u.Integrationsgruppe,mit

gemeinsamen Essen.

Unser Team

Unser Mitarbeiterinnenteam besteht zurzeit aus

1 Leiterin 4 Erzieherinnen

1 Heilerziehungspflegerin 1 ständigen Vertretungskraft

2 weiteren pädagogischen Fachkräften

Unsere Öffnungszeiten

Ganzjährig Montag - Freitag 8.00 -16.30 Uhr.

Die Eltern können aus folgenden Betreuungsangeboten für

ihre Kinder wählen:

-8.00-12.00 Uhr -8.00-14.00 Uhr -8.00-16.30 Uhr

-8.00-12.00 Uhr, 14.00-16.30 Uhr

Zusätzlich bieten wir den Frühdienst von 7.30-8.00 Uhr an.

Jeweils zum 01.04. und zum 01.11. eines Jahres sind

Veränderungen der Betreuungszeiten möglich.

S.24


S.25


KIRCHEN

Evang.- luth. Kirchengemeinde Helgoland St. Nicolai

Pastorin Pamela Hansen Tel.: 640936 oder 301

Schulweg 648 Friedhof Fax:1639

helgoland@kirche-dithmarschen.de

www.kirche-helgoland.de

ev.kg-helgoland.kkd@nordelbien.de

Katholische Kirchengemeinde Helgoland St. Michael

Pfarrer Meinrad Watermeyer Tel.:7277

von-Aschen-Straße 584 Fax.:640 19 57

watermeyer@steyler.de

www.tourismusseelsorge.de

S.26


Auf Helgoland sagt man

HALLO !

Auf Helgoland ist nicht alles anders, aber das eine oder andere schon!

So ist man auf Helgoland nicht unfreundlich, wenn man sich bei der Begrüßung

nicht die Hand gibt!

Lediglich bei der allerersten Begrüßung gibt man sich die Hand.

Wenn man sich dann auf Helgoland sieht sagt man „Hallo!“.

Aufgrund der räumlichen Größe der Insel trifft man sich so manche Tage

mehrfach und dann „müsste“ man sich ja jedes Mal die Hände schütteln.

Und praktisch wie die Helgoländer sind, sagen wir halt einfach „Hallo“.

Wie bereits oben erwähnt, sagt man auf Helgoland „Hallo!“ und

nicht „Moin!“.

„Moin!“ oder „Moin Moin!“ kommt aus der Gegend von Oldenburg, Bremen

und Hamburg.

Ja, und auch wenn sehr viele meinen, dass sich Alle auf Helgoland duzen, so ist

dies nicht so!

Ein „Du“ bekommt man angeboten, bzw. es ergibt sich.

Gerade älteren Damen und Herren gegenüber ist es eine Form des Respekts,

nicht gleich beim ersten Treffen das „Du“ zu wählen.

S.27


STRASSENNAMEN

An der Sapskuhle - helgoländisch: „Sapskiil“

war ein Frischwasserteich=Regenwassersammelbecken

auf dem Oberland und wurde später zum

Vogelfanggarten der Vogelwarte Helgoland

Bi de Boak

Bi de Spukkerbuud

Bop de Kark

Bop Stak

-bei der Bake, dem alten gemauerten Leuchtturm

-am Spukschuppen

-oberhalb des Lattenzauns,der früher das auf der

Klippe weidende Vieh vom Ort fernhalten sollte

Christian-Janssen-Strasse Christian Albrecht Janssen Bauingenieur

genannt „Querschnitt“ Gemeindebaumeister ab 1952

beim Wiederaufbau

Dogger Goat -Tordalkgasse

Dr.-Lindemann-Straße Dr. Emil Lindemann,Medizinalrat

Badearzt auf Helgoland von 1884 bis 1892, Verfasser

mehrerer Veröffentlichungen über die Insel u.a.

“Das deutsche Helgoland“,“Helgoland als Seebad“

Fürrit Goat -Junglummengasse

Gätkestraße Heinrich Carl Ludwig Gätke, 1814 - 1897

Ornithologe und Maler, 1841 heiratete er eine

Helgoländerin und bekam mit ihr 10 Kinder. 1853

veröffentlichte er das Buch“Die Helgoländer

Vogelwarte“. Er verstarb 1897 auf der Insel

Gouverneur-Maxse-Straße Henry Fitzharding Berkeley Maxse, 1832 - 1883

Gouverneur von Helgoland 1863 - 18811

Happot Wai -Seehasenstraße

Hingsgaars

-oberhalb der Kirche

-eig. Pferdegras/grasung/weide; durch Übertragung

die alte helg.Bezeichnung für„Schulhof“.

Hoffmann-von-Fallersleben-Straße August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

1798 - 1874, Er schrieb die spätere deutsche

Nationalhymne, das Lied der Deutschen, S.28

sowie zahlreiche populäre Kinderlieder


STRASSENNAMEN

Hölker Goat -Strandschneckengasse

Iip de Swart

- am Brunnen

Invasorenpfad benannt nach den Invasoren, welche im

Dezember 1950 diesen Weg zum Oberland nahmen,

um als Demonstration gegen die Bombardierung der

Insel durch die Briten im Flakturm (jetzt Leuchtturm)

auszuharren.

J.-A.-Siemens-Terrasse / J.-A.-Siemens-Platz

Jacob Andresen Siemens (1794-1848)

Er ging 1815 nach Altona in die Schiffszimmermannslehre.

Seine Schaluppen und Schniggen zeichneten

sich durch besondere Seetüchtigkeit aus und besaßen

einen ausgezeichneten Ruf. Er bildete eine Reihe

junger Helgoländer aus, darunter den Gründer der

R.C. Rickmers- Werft.

Am 19.02.1826 kam es zur Gründung des Seebades

Helgoland als Aktiengesellschaft.

Am 19.09.1846 starb J.-A.-Siemens im Deutschen

Hospital in London an der Cholera.

Koksen Goat Wellhornschneckengasse

Lung Wai Langer Weg Wai ist die alte helgoländische

Bezeichnung für Straße, während Goat Gasse,

Seitenstraße bedeutet

Mellinstraße Georg Andreas Elias Melli(e)n

*1795, +09.08.1859 auf Helgoland

Er war um 1830 Apotheker auf Helgoland und mit der

Helgoländerin Margarethe Lassen verheiratet und

hinterließ drei Kinder.

Om Was „um West“, d.h. nach Westen

Ool Komeedi Wai Alte Theaterstraße

S.29


STRASSENNAMEN

Otto-Bartning-Straße Otto Bartning *1883 +1959

Architekt und Architekturtheoretiker

Er nahm entscheidenden Einfluß als Leiter der

Technischen Kommision für den Wiederaufbau

Helgolands nach dem 2. Weltkrieg

Prof.-Heincke-Straße Prof. Dr. Friedrich Heincke *1852 +1929

berühmter Zoologe und Fischwissenschaftler

Leiter der Biologischen Anstalt Helgoland

von 1892 - 1921

R.-C.-Rickmers-Straße Rickmer Clasen Rickmers

*06.01.1806 Helgoland +27.11.1886 Bremerh.

Er ging mit 16 Jahren bei Jacob Andresen

Siemens in die Schiffszimmermannslehre.

Am 15.06.1834 gründete er die Rickmers-

Werft in Geestemünde/Bremerhaven.

Er starb hochgeehrt 1886 in Bremerhaven im

Alter von 79 Jahren und hinterließ seinen

sechs Kindern ein kleines Imperium.

Rekwai Rickstraße (Rick-Trockengestell)

Schaluppengasse ein kleines, einem Kutter ähnelndes Segelboot

mit einem Mast

Snep Goat Schnepfengasse

Spriin Goat Starengasse

Steanakker Steinacker

Tümmlergasse

kleiner Schweinswal

von-Aschen-Straße Dr. Heinrich von Aschen, Geheimrat

Erster Badearzt auf Helgoland von 1833-1876.

In ganz Europa und in den Hauptstädten warb

von Aschen mit seinen zahlreichen wissenschaftlichen

und gesellschaftlichen

Verbindungen für „seine“ Insel.

Herzlichen Dank an Erich Nummel Krüß,welcher mir bei

den Erklärungen u.Übersetzungen sehr geholfen hat! S.30


SITTEN UND BRÄUCHE

01. Januar

Die Helgoländer/innen feiern nicht nur wie jeder andere auch den

Jahreswechsel vom 31.12. auf den 01.01..

Auf Helgoland wird am 01. Januar seiner Familie, nahen Verwandten und

Freunden auf eine besondere Art ein fröhliches Neues Jahr gewünscht.

Die noch nicht konfirmierten Kinder gehen am Vormittag und die Männer und

heranwachsenden konfirmierten und noch nicht verheirateten Kinder ab

nachmittags des 01. Januar wünschen. Mit den Wünschen an die Frau des

Hauses

„Ik wenkse Djüm en freeliges Naidjooar. Sinhait, Glick en Seägen. En dat et

Djüm all Tids wel gung mai.“ („Ich wünsche Dir ein fröhliches Neues Jahr.

Gesundheit, Glück und Segen und das es Dir zu alle Zeit gut gegen möge.“)

werden die Wünscher in das Haus hineingebeten und erhalten traditionell

einen Sherry. Die Kinder erhalten Geld o.ä..

01. März

Gedenktag anlässlich der Wiederfreigabe Helgolands 1952.

Am 01. März 1952 wurde der Bevölkerung erlaubt, wieder auf ihre Insel

zurückzukehren.

18. April

Es wurde 1945 und 1947 versucht, die kleine Insel durch unzählige Bombenabwürfe

zu zerstören. Am 18.April 1947 wurde beim Versuch, die

militärischen Anlagen und Bunkersysteme auf der Hochseeinsel dem

Erdboden gleichzumachen, die laut Experten größte nichtnukleare Explosion

der Geschichte ausgelöst. Die Rauchsäule ragte neun Kilometer über der Insel.

Aber Helgoland trotzte auch dieser Gewalt.

12. Juli

Der Tag des Seebäderdienstes.

Am 12. Juli 1953 wurde das erste Seebäderschiff nach der Wiederfreigabe auf

der Helgoländer Reede begrüsst und der Betrieb des Anlandungsdienstes,auch

„Börte“ genannt, wieder aufgenommen.

S.31

10. August

Gedenktag anlässlich des Wechsels der Staatszugehörigkeit von

Großbritannien zum damaligen Deutschen Reich, 1890. An diesem

Tag findet traditionell die Börtebootregatta statt.


SITTEN UND BRÄUCHE

05. Dezember Omloppen (Umlaufen)

St. Nikolaus ist der Schutzpatron der Seefahrer, reisenden Händler, Ministranten

und Kinder, aber auch der Namensgeber der Evangelischen Kirche auf Helgoland.

Wie in dem bekannten Lied „ Lasst und froh und munter sein…“, nutzen die

Kinder die Gelegenheit, Süßigkeiten zu bekommen. Sie verkleiden sich und laufen

am 05. Dezember die Geschäfte ab und besuchen Verwandte und Freunde. Nach

dem Absingen des Liedes erhalten sie entsprechende Gaben. Danach werden die

Teller aufgestellt, zumeist bei Oma und Opa, Mama und Papa, Onkel und Tanten.

Am 06. Dezember, dem eigentlichen Nikolaustag, ist auf Helgoland schulfrei.

Helgoländer Kindstaufe

Der alte Brauch des Wassertragens bei Kindertaufen rührt aus

der einst wasserarmen Zeit auf der brunnenlosen Insel, welches

ein Opfer für die Insulaner bedeutete.

Sehenswert für Kurgäste und Urlauber ist der schöne Brauch

zur Taufe in unseren Kirchen auf dem Oberland.

Damals wie heute zieht eine Schar Kinder mit ihren Taufbechern

aus Silber zum Haus des Täuflings und lässt dort seinen Taufbecher mit Wasser

füllen. Vom Haus des Täuflings geht es gemeinsam in die Kirche im Oberland.

Durch die Kirchentür gehen die Kinder in ihrem wunderschönen Helgoländer

Trachten zum Taufbecken, schütten das Wasser aus ihren Bechern ins Becken, um

dort dem Täufling das Taufwasser zu spenden. Somit heißen die Kinder ihren

neuen Mitbürger willkommen. Danach laufen sie so schnell es geht zum Hause

des Täuflings, dort wird den Kindern, von der Tante oder einer anderen

weiblichen Verwandten, Butterkuchen und Kinderwein gereicht. Der Kinderwein

besteht aus Rotwein, Traubensaft, Zucker und Gewürzen, der langsam auf dem

Herd köchelt, um den Alkohol heraus zukochen.

„Ringeln“ (helg.Glockenläuten)

Wenn ein Einwohner der Insel verstirbt, so wird die Kirche in der

Regel von den Verwandten des Verstorbenen gebeten, zum Gedenken

an die Verstorbenen zu ringeln.Dies bedeutet, dass die Kirchenglocke der

St.Nicolai Kirche um 13 Uhr erklingt. Am Tag der Beisetzung des Verstorbenen

wird die Helgolandflagge am Rathaus auf

S.32

Halbmast gesetzt.


A.F.V.G.H. e.V.

VEREINE UND VERBÄNDE

Allgemeine Feten- und Veranstaltungsgesellschaft

Helgoland e.V. seit 1990

Postfach 113, 27483 Helgoland www.afvgh.de

Blau Kreuz Helgoland Selbsthilfegruppe

Ansprechpartner: Yngve Lange Tel.:640 957

Bluehouse auf Helgoland eine öffentliche Forschungslandschaft für die Nordsee

Vorsitzende:Alexandra Kraberg Tel.:8193237 www.awi.de

Bootskoorporation

Ansprechpartner: Karl-Heinz Hottendorf Tel.:7285

DeHoGa Deutscher Hotel- u. Gaststättenverband

Ansprechpartner: Detlev Rickmers Tel.:81410

DGzRS Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

Liegeplatz Südhafen Tel.:210

DGB Deutscher Gewerkschaftsbund

Ansprechpartner: Rolf Blomendahl Tel.:7306

DLRG Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.

vorsitz@helgoland.dlrg.de

DRK Deutsches Rotes Kreuz

1.Vorsitzende: Ursula Denker Tel.:7201

Förderverein Museum Helgoland e.V.

Ansprechpartner:Rudolf Mensendiek

Fremdenverkehrsverein

1. Vorsitzender: Daniel Heinrich Tel.:81 11 81

Freiwillige Feuerwehr Helgoland

Gemeindewehrführer Heiko Ederleh Tel.:811567

www.feuerwehr-helgoland.de

www.museum-helgoland.de

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Helgoland e.V.

Gemeindewehrführer Heiko Ederleh Tel.:811567

www.feuerwehr-helgoland.de

Freunde und Förderer der Vogelwarte

www.vogelwarte-helgoland-fv.de

Hegering VIII

Hegeringleiter Kai Siemens Tel.:1554

S.33

Helgoländer Karkfinken

Ansprechpartner:Peter Krüß www.karkfinken.de Tel.:7181


VEREINE UND VERBÄNDE

Helgoländer Kinder sind unsere Zukunft e.V.

1.Vorsitzende Ingeborg Bußmann Tel.:640 333

Kleingartenverein Helgoland e.V.

1.Vorsitzender: Kai Lange

Tel.:288

Marinekameradschaft Helgoland von 1976

1.Vorsitzender Hans-Peter Holtmann Tel.:7230 Fax:6404212

Männergesangverein „Halunner Songers“

1.Vorsitzender: Wolfgang Wicke Tel.:7261

Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Helgoland

www.oag-helgoland.de

Pony- Club

Rotary- Club

Treffen im „Zum Hamburger“, Oberland Tel.:7667

jeden Mittwoch 01.4.-30.09. 19.30 Uhr 01.10.-31.03. 19.00 Uhr

www.rotary-helgoland.de

Schulelternbeirat

1.Vorsitzende Katja Martens

Schulverein

1.Vorsitzende Manuela Bodschwinna

Verein zur Förderung der Helgoländer Jugend

Ansprechpartner: Uwe Gerhold

Tel.:7183

Verein Helgoländer Kegler

Ansprechpartner: Niels Pförtner

Tel.:498

Verein Jordsand

zum Schutze der Seevögel und der Natur e.V.

Hummerbude 35 www.jordsand.de Tel.:7787

VfL Fosite Helgoland e.V. Verein für Leibeserziehung

1.Vorsitzender:Nicolas Trapp Postfach 1170, 27493 Helgoland

Volkstanz- und Trachtengruppe

1.Vorsitzende: Karin Strutz

Wassersportclub

Motor- und Segelsparte

1.Vorsitzender: Kay Martens www.wsc-helgoland.de

S.34


INSTITUTIONEN

AWI - ALFRED-WEGENER-INSTITUT

Biologische Anstalt Helgoland im AWI

Prof. Dr. Karen Wiltshire, Direktorin der Biologischen Anstalt Helgoland

E-Mail:kwiltshire@awi-bremerhaven.de

Verwaltung:....................................................................Tel.:819-0

Kurpromenade 201, Helgoland.......................................Fax.:819-283

kboehmer@awi-bremerhaven.de

Institut für Vogelforschung

„Vogelwarte Helgoland

An der Sapskuhle 511..............................................Tel.:6402-0

Email:helgoland@ifv.terramare.de..........................Fax.:6402-29

www.fh-oow.de/ifv

WSA, Wasser- und Schifffahrtsamt Tönning

Außenbezirk Helgoland

Carsten Keden, Leiter Westkaje Südhafen 1084......Tel.:81593-0

................................................................................Fax.:81593-585

www.wsa-toenning.wsv.de

Zollamt Helgoland, Hauptzollamt Itzehoe

Zollaußenstelle Helgoland

Hafenstraße 1...............................................Tel.:304 odern 1537

Email:za.helgoland@zanf2.bfinv.de.........................Fax.:7551

S.35


ZUSTÄNDIGE BEHÖRDEN

FÜR DIE INSEL HELGOLAND

AUF DEM FESTLAND

Amtsgericht Pinneberg

Bahnhofstraße 17, 25421 Pinneberg Tel.: 04101/503-0

Fax.:04101/503-262

E-Mail: verwaltung@ag-pinneberg.landsh.de

Termine der Gerichtstage des Amtsgericht Pinneberg erfahren Sie über

die öffentlichen Bekanntmachungskästen

Finanzamt Pinneberg

Friedrich-Ebert-Str.29, 25421 Pinneberg

E-Mail:poststelle@fa-pinneberg.landsh.de

www.ofd-kiel.de

Tel.:04101/5472-0

Fax.:04101/5472-680

Kreisverwaltung Pinneberg

Fachdienst Straßenverkehr

Fachdienst Jugend

Fachdienst Umwelt

Fachdienst Abfall

Kurt-Wagener-Str.11, 25337 Elmshorn

E-Mail:info@kreis-pinneberg.de

Flensburger Straße 1a, 25421 Pinneberg

Tel.:04101/ 70 95-0 Fax.:041010/6454

Soziale Dienste Wedel

Tinsdaler Weg 38, 22880 Wedel

Tel.:04103/91234-30 Fax.:04103/91234-40

Kurt-Wagener-Str.11, 25337 Elmshorn

Kurt-Wagener-Str.11,

25337 Elmshorn

S.36


HELGOLAND - POLITISCH

BÜRGERMEISTER

Jörg Singer

Stand: Juli 2015

j.singer@gemeinde-helgoland.de

1.Stellvertreter Peter Meinhardt SPD s.meinhardt@t-online.de

2.Stellvertreter Thorsten Falke SSW thorsten@duene1.de

3.Stellvertreter Claas Engel CDU claas.engel@engel-helgoland.de

BÜRGERVORSTEHER

Peter F. Botter

peterf.botter@t-online.de

1.Stellvertreter Jürgen Barz CDU tissybarz@t-online.de

2.Stellvertreterin Heike Hornbruch SSW h.hornbruch@gmx.de

FRAKTIONSVORSITZENDE

SPD

Siebo Wessels

siebodwessels@aol.com

http://spd-helgoland.info/

CDU

Niels Pförtner

http://cdu-helgoland.de

SSW Nickels Krüß karkfink@googlemail.com

http://www.ssw.de/de/ssw-vor-ort/helgoland.html

HELGORAT

Ratsinformationssystem der Gemeinde

http://www.helgoland.de/helgoland/die-verwaltung-der-gemeinde-helgolandrathaus/helgorat/portal-buergerinformation.html

Hier finden Sie u.a. Sitzungstermine, Einsicht in Einladungen und Protokolle, Informationen

über die Zusammensetzung der Gremien wie - Ausschüsse, - Fraktionen

- Gemeindevertretung u.v.m.

weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.helgoland.de/

helgoland/die-verwaltung-der-gemeinde-helgoland-rathaus.html

der gemeinde rathaus.h

S.37


ZUKUNFTSTHEMEN

Die Gemeinde Helgoland hat sich für 2020 ambitionierte Ziele gesetzt.

Neben der Stärkung der Inselwirtschaft durch Offshore, Verbesserung der

Verkehrsanbindung, einem Wandel zu einer Zero Emission Insel und Entwicklung

neuen Wohnraums und Hotelgästebetten verfolgt Helgoland das Ziel, das

kulturelle Erbe und die ursprünglichen Werte wertschätzend und zugleich

dauerhaft erlebbar zu machen.

Helgoland ist seit 2011 wieder im Aufwind.

Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut AWI, den Leistungspartnern im

Tourismus sowie den auf der Insel ansässigen Großunternehmen ist jetzt die Zeit

reif, diese ambitionierten Vorhaben umzusetzen und den neuen Lebenszyklus

der Insel Helgoland sinnhaft und selbstbewusst zu initiieren.

Durch die Zeitläufe ist die einzige deutsche Hochseeinsel nie ganz in ihrer

geschichtlichen Wirklichkeit, nie ganz in ihrem gegenwärtigen Sein, nie ganz in

ihren künftigen Möglichkeiten wahrgenommen worden. Über alle Epochen von

der Kontinentalsperre, über die Militarisierungen und Evakuierungen wurde der

Wandel dabei stets von Außen wirkende Kräfte dominiert. Grund genug, für

dieses Eiland mit großer Vergangenheit ein Programm aufzulegen, mit dessen

Realisierung die einzige deutsche Hochseeinsel ein scharfkantigeres Profil in der

nationalen und internationalen Öffentlichkeit erhält.

In 2011 wurden im Rahmen des Regionalen Entwicklungskonzeptes (REK) 75

Projekte definiert. In 2015 wird die Arbeit unterstützt durch ein bis 2018

installiertes Inselmanagement. Gemeinsam mit der Bevölkerung und Partnern,

wie dem Fremdenverkehrsverein oder der neu gründeten Wirtschaftsförderung

BIC sollen 20 Projekte auf den Weg gebracht werden. Ein Projekt ist z.B., in den

nächsten Jahren aus dem Inselkern heraus eine global vernetzte Erlebniswelt zu

entwickeln, bei denen Besucher real und virtuell in die facettenreiche

Meeresevolution und die damit verbundene Inselgeschichte der letzten

Jahrtausende eintauchen können und daraus Inspiration, Ideen und Kraft für die

persönlichen wie gesellschaftlichen Herausforderungen unserer heutigen Zeit

gewinnen können.

Alle Interessierten finden aktuelle Information zu den Arbeitskreisen hier

http://www.helgoland.de/helgoland/zukunftskonzepte.html

Menschen die auf Helgoland einen Arbeitsplatz suchen, finden Angebote unter

www.meerjobs.de und können hier auch verschlüsselt ihr

Stellengesuch kostenfrei einstellen.

S.38


CHRONOLOGIE

AUSBAU DER HELGOLÄNDER HÄFEN

S.39

Im August 2010 schafft die Gemeinde Helgoland mit dem

Aufstellungsbeschluss zum B-Plan Nr. 12 die baurechtlichen

Voraussetzungen für eine Entwicklung des

Südhafengeländes.Der Wirtschaftsausschuss des Landes

Schleswig-Holstein spricht sich am 4.Oktober 2010 auf

Helgoland für eine Ansiedlung der Offshore-Windkraft

aus. Die Unternehmen WindMW, E.ON und RWE

möchten die Insel Helgoland als Service-Stützpunkt für

den Betrieb von 208 Windkraftanlagen im HELWIN-

Cluster, rd. 22-35 km nördlich von Helgoland, nutzen.

Am 8. November 2011 schnüren die Gemeinde Helgoland

und das Land Schleswig-Holstein ein Investitionspaket

von rd. 30 Millionen Euro.

Zur Entwicklung und Umsetzung wird in 2012 die

Hafenprojektgesellschaft Helgoland mbH (HGH)

gegründet. Sie erhält den Auftrag, etwa 30.000 m²

Hafenflächen zu modernisieren, etwa 250 Meter Kaje im

Süd- und Binnenhafen instandzusetzen sowie die

Ansiedlung der Windkraftfirmen zu realisieren. Im Juli

beginnt mit der Baureifmachung des Südhafengeländes

der erste Bauabschnitt des Gesamtprojektes „Ausbau der

Helgoländer Häfen“. Mietverträge mit Laufzeiten über 20

Jahre werden mit den neuen Hafennutzern geschlossen.

Die Windkraftfirmen gehen 2013 in die Errichtungsphase

mit einem Investitions-Volumen von etwa 3,7 Mrd. Euro.

Das Hotel atoll Ocean Resort wird zur WindMW-

Unterkunft für Offshoretechniker. Auch im Mittelland

entstehen weitere neue Unterkünfte in den ehemaligen

Schwesternwohnhäusern. Die Gemeinde erwirbt die

etwa 30.000 m2 Grundstücksflächen von der

Bundesrepublik. Die HGH schließt die Baureifmachung

der Flächen ab.


CHRONOLOGIE

AUSBAU DER HELGOLÄNDER HÄFEN

Ab 2014 frequentieren vermehrt sogenannte Offshore-

Crew-Vessel die Helgoländer Häfen. Insgesamt steigen die

Hafenbewegungen im Vergleich zu 2011 um etwa 30%.

Erste touristische Angebote, wie Ausfahrten in die

Windparks etablieren sich. Ebenso begleiten das

Wirtschaftsforum Offshore sowie die Veranstaltung COOL,

ein Treffen von Studenten norddeutscher Hochschulen,

die Entwicklung in der dritten Auflage. Im November wird

die wasserseitige Kampfmittelräumung im Vorhafen vor

der Südkaje 2. BA abgeschlossen. Im Dezember wird das

295MW Windkraftwerk Nordsee-Ost fertiggestellt.

Der Bau der Südkaje beginnt im März 2015. Der Heliport

wird im Oktober fertiggestellt. Der HELWIN-Cluster ist

2015 am Netz und liefert Strom für etwa 1 Million

Haushalte. Ebenso wird der Offshore-Reaktionshafen

Helgoland betriebsbereit eröffnet. Das neue Kombischiff

wird ab 2015 auf Helgoland erwartet und wird, wie der

Katamaran, den Südhafen ansteuern.

In 2016 ist der Betriebsbeginn des Gewerbe- und

Offshore-Reaktionshafens Helgoland. Im Januar beginnen

im Binnenhafen die Ertüchtigungsmaßnahmen. Der

Frachtumschlag wird in den Südhafen an die Südkaje

verlegt. Mit einer Vertiefung des Hafens und einem

sanierten Südostufer soll die HGH der Gemeinde in 2017

einen Multifunktionshafen übergeben. Die Gemeinde

trifft eine Grundsatzentscheidung über die Nutzungen,

u.a. einer verlängerten Landungsbrücke, Seglermarina, für

die Helgoländer Häfen ab 2022.

S.40


VERANSTALTUNGEN

Februar Kindermaskerade

März 1. März-Feier Feierlichkeiten

anläßlich Wiederfreigabe Helgoland 1952

Ostern Osterfeuer a.d. Düne

Osterhasi kommt! (Überraschungen f.d.Kinder)

April „Helfende Hände“ Die Düne wird für die kommende

Saison startklar gemacht

Mai Gerolsteiner Helgoland Marathon

Nordsee-Woche, Segelregatten vor Helgoland

Rock´n Roll Butterfahrt (Punk-Rock-Festival)

Juni Schülerstaffel-Marathon

Theater Schenefeld

„Tag der offenen Gartenpforte“ des Kleingartenverein

Juli Ruderregatta

Inselfest

Opti-Cup (inoffizielle Meisterschaft Optis)

Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr

Happot Cup,Regatta Motorbootsparte WSC

Open-Air Skatturnier

Beach-Soccer-Turnier (Düne)

Beach-Volleyball-Turnier (Düne)

August Börtebootregatta 10. August

Pappbootrennen

Lange-Anna-Cup Fußballturnier

Oktober

Dezember

Helgoländer Vogeltage

Hummerbuden-Zauber

und Märchenwald zum Advent

Silvesterparty in der Nordseehalle

Silvester mit großem Höhenfeuerwerk

S.41

viele weitere Veranstaltungen über das Jahr:

Heimatabende mit den Karkfinken und der Volkstanz- und

Trachtengruppe, Helgoländer Theatergruppe „Nai Komeders“, Kino

und Open-Air-Kino, div. Ausstellungen im Museum etc.

Informationen über die Kurverwaltung und die öffentlichen Aushänge


Impressum

Herausgeber:

Gemeinde Helgoland, Lung Wai 28, 27498 Helgoland

Tel.: 04725/808-0 Fax: 04725/808-55

E-Mail: info@helgoland.de

Erarbeitung,Layout und Gestaltung: Svenja Lunter

Fotos: Lieselotte Tadday Jennifer Müller Rickmer Falke

Heike u. Rolf Hornbruch Andreas Schulz Kai Lange

Wir bitten um Verständnis, dass weder die Gemeinde noch der Verlag

für die Vollständigkeit und korrekte Wiedergabe der zahlreichen

Institutionen, Adressen oder Telefonnummern eine Gewähr

übernehmen können.

Alle Infos erhalten Sie auch auf unserer Homepage:

www.helgoland.de

Stand: Drucklegung September 2015

S.42

More magazines by this user
Similar magazines