LA_Lkrs_komplett

dummy55

Förderung für (fast) alle Fälle

HypoVereinsbank l Es stehen rund 1.700 Programmvarianten im gewerblichen Bereich zur Verfügung – Tendenz steigend.

Doch wie kommt man als Unternehmer an die günstigen Gelder?

„Fördermittel sind und waren

seit jeher fester Bestandteil

unserer Kreditberatung.

Wir erarbeiten für jeden

Kunden einen individuellen

Finanzierungsmix.“

Frank Thierauf,

HypoVereinsbank,

Landshut

Dienstleistungen

Wichtig ist vor allem, dass die Vorhaben

frühzeitig und vor Investitionsstart mit der

Hausbank besprochen werden. Die Beantragung

und Zusage eines Förderkredits

erfolgt in aller Regel über die Bank, die alle

Formalien mit dem Förderinstitut abwickelt.

Die Herausforderung für Selbstständige

besteht darin, das passende Förderprogramm

aus dem umfangreichen An -

gebot der KfW-Bankengruppe und der

Landesförderinstitute herauszufi nden.

Denn die Wahl des richtigen Programms

hängt von vielen Kriterien ab, insbesondere

von Zweck und Inhalt des geplanten

Vorhabens, vom Standort und von

der Höhe der Investition. So ist es auch

nicht verwunderlich, dass viele Unternehmer

und Selbstständige attraktive Fördermöglichkeiten

häufi g außer Acht lassen

und über 60 % aller Investitionen derzeit

mit eigenen Mitteln bestritten werden.

Dabei können fast alle gewerblichen Vorhaben

in Deutschland mit Förderkrediten

fi nanziert werden und das mit vielfältigen

Vorteilen.

Es gibt z. B. viele Möglichkeiten, energiesparende

Maßnahmen zinsgünstig über

Förderprogramme zu fi nanzieren. Hierfür

bieten die KfW-Bankengruppe oder einige

Landesförderinstitute besonders zins -

günstige Förderprogramme an.

In Bayern wird häufi g der Ökokredit

der LfA Förderbank eingesetzt, denn

dafür sind in der Regel keine Mindestenergieeinsparungen

und keine Gutachterbestätigungen

notwendig. Weitere Finanzierungsbeispiele

sind Erweiterungsinvestitionen

in gewerbliche Immobilien,

Optimierung bestehender Finanzierungen

oder aber Gründungsvorhaben. Die wichtigsten

bundesweiten Programme für

Gründer sind der ERP-Gründerkredit universell,

das ERP-Kapital für Gründung und

das ERP-Gründerkredit Startgeld (alles

Programme der KfW-Mittelstandsbank).

Daneben lohnt es sich immer, die Fördermittel

des jeweiligen Bundeslandes zu prüfen.

Vorteil hier: Einige Förderkredite sind

mit einer Haftungsfreistellung versehen;

teilweise sind sie noch mal günstiger als

die Programme der KfW.

n

Frank Thierauf, Leiter Unternehmer Bank Landshut

UniCredit Bank AG, Neustadt 515, 84028 Landshut,

Telefon 0871 293200

Weitere Informationen:

www.hvb.de/foerderprogramme

https://blog.hypovereinsbank.de/unternehmerund-gruender

SPITZENTECHNOLOGIE – MADE IN NIEDERBAYERN

Flottweg Dekanter, Separatoren und Bandpressen

zur Fest-Flüssig-Trennung

• werden in Vilsbiburg entwickelt und hergestellt

• sind weltweit erfolgreich

• werden in zahlreichen Industriezweigen eingesetzt

Kläranlagen Fette/Öle/Biokraftstoffe Getränke Chemie/Pharma/Lebensmittel Mineralöl

Flottweg SE • Industriestraße 6-8 • 84137 Vilsbiburg • Germany • Tel.: + 49 8741 301-0 • mail@flottweg.com • www.flottweg.com

WirtschaftsLEBEN l Ausgabe l Landkreis Landshut l Dezember 015

More magazines by this user
Similar magazines