12-15_Lopautaler_low

ameling

Kultur und Heimatpflege

Neue Hofstaat-Betreuerinnen

Mareike Witte, Georgina Pyritz und Petra Hoja (von links) kümmern

sich um die Amelinghausener Heidekönigin und ihren Hofstaat.

Der Heideblütenfestverein Amelinghausen

hat jetzt die persönliche

Betreuung seiner Heidekönigin

und des Hofstaates personell

neu besetzt. Die Veränderung war

durch den plötzlichen Tod von Karin

Schönheit im Juli dieses Jahres

nötig geworden. Sie hatte seit

dem Jahr 2000 gemeinsam mit

Georgina Pyritz 15 Jahre lang die

Prinzessinnen, Hofdamen und

die jeweilige Majestät bei Terminen

und Auftritten begleitet. „Ab

sofort kümmern sich Mareike Witte

und Petra Hoja um unsere Königin

und ihren Hofstaat“, sagte

Heideblütenfestvereinsvorsitzender

Hans-Jürgen Pyritz.

Unterstützt werden die beiden

Amelinghausenerinnen, die sich

„sehr auf die gemeinsame Aufgabe

freuen“, vorerst weiter von

Georgina Pyritz. Bei terminlichen

Engpässen des Trios helfen Mitglieder

aus dem Vorstand beziehungsweise

aus dem Verein aus.

„Die jetzt gefundene Lösung ist

für uns hervorragend, weil wir

mit Mareike Witte eine Person gefunden

haben, die als ehemalige

Prinzessin, Hofdame und Heidekönigin

sowie als Vorstandsmitglied

unser Fest lebt und die bevorstehenden

Aufgaben bestens

kennt.“ Petra Hoja ist seit Anfang

des Jahres als Hofstaat-Betreuerin

dabei. „Sie hat sich toll in die

Aufgabe hineingefunden“, sagte

Pyritz.

Mareike Witte wird ihre bisherige

Mitarbeit im Programmausschuss

beenden, im Vorstand als Schriftführerin

aber weitermachen.

„Drei Aufgabenbereiche wären zu

viel gewesen“, sagte Pyritz. Die

39-Jährige war 1997 unter ihrem

Mädchennamen Gerstenkorn zur

Amelinghausener Heidekönigin

gewählt worden. Außerdem war

sie 1990 in der Regentschaft von

Jenny Elvers-Elbertzhagen Hofdame.

Zum Hofstaat der Amelinghausener

Heidekönigin, der alljährlich

im April neu gebildet wird, gehören

zwei Prinzessinnen und sechs

Hofdamen. Das Alter der Prinzessinnen

liegt bei fünf bis sechs

Jahren, bei den Hofdamen aktuell

zwischen acht und neun Jahren.

Die Aufnahme in den Hofstaat ist

begehrt. Es gibt Wartezeiten. „Vor

allem Mütter melden ihre Kinder

daher schon im Alter von zwei

Jahren bei uns an“, sagte Georgina

Pyritz.

Sie hat jahrelang die Liste der

jungen Kandidatinnen aus allen

Orten der Samtgemeinde verwaltet

und gepflegt. „Sehr häufig ist

es so, dass die Prinzessinnen

später auch Hofdamen werden

wollen“, sagt die Betreuerin. Und

das, obwohl auf die jeweilige

Majestät und ihren Hofstaat mittlerweile

im Jahr bis zu 80 Veranstaltungen

warten. „Das macht

den Kindern aber wenig aus, sie

haben zumeist viel Spaß bei ihren

vielfältigen und spannenden

Auftritten“. Die ehrenamtlichen

Betreuerinnen werden bei der

Aufgabe in vielerlei Hinsicht gefordert:

Terminabsprache, Begleitung

bei den Auftritten, exakte

Einhaltung der Kleiderordnung

und zuweilen auch „tröstende

Ersatzmutter mit einem offenen

Ohr für jede Kleinigkeit“, sagte

Georgina Pyritz.

GmbH

Ihr Fachgeschäft für

Fliesen . Natursteine . Verkauf . Verlegung

Jungfernstieg 10 Telefon 0 41 32 - 3 93

21385 Amelinghausen www.grabowski-fliesen.de


sagen Danke!

Der Kinderchor "Heideküken" dankt dem Tischlermeister

Wilfried Faltin für die Kamera die er dem Chor gesponsert hat. Sie

erfüllt wichtige Dienste - nicht nur bei den Heideküken, sondern auch

bei den anderen beiden Chören des Vereines.

Foto: Julia Petersen

Seite 32

More magazines by this user
Similar magazines