Stadtmagazin Ausgabe 11

device

2. Jahrgang Ausgabe 11 | Dezember 2015 | kostenlos

Das Stadtmagazin

für CLOPPENBURG & umzu

„Wenn Steine reden könnten ...“

Dantons Tod

und das verstummte Lachen

UNISONO

– ein ganz besonderes Projekt

Mikrokredite

– Ecuador

Von Cloppenburg nach Bernay

Bethen

– Atempause für die Seele

Grußworte

und vieles, vieles mehr ...


Natürlich sind auch Sie noch auf der Suche nach Geschenken zum Fest der Liebe!

Weit müssen Sie da nicht gucken und verzweifeln erst recht nicht, denn ein Bummel entlang

der Cloppenburgischen Schaufenster lässt so manche Idee, so manchen Wunsch Realität werden.

Also nichts wie hin – unsere Stadt im vorweihnachtlichen Outfit hat etwas Besonderes!


Liebe Leserinnen

und Leser,

unser Jahr 2015 wird leise vergehen. Zu viel Bedrückendes

mussten wir noch vor wenigen Tagen, aber auch in der Summe

des Jahres erfahren, um es frohgemut verabschieden zu

können. Unter dem Eindruck der Gewalt fällt es zudem schwer

auf 2016 zu blicken – zumal diese Gewalt in so vielen Facetten

auf uns eindringt. In dem Rahmen sind nicht nur IS-Terror

und wahnsinnige Despoten zugange, nein: auch die braunen

Schwachköpfe haben sich wieder zusammengerottet. Sie tragen

ihren stinkenden Gesinnungsmief vor sich her und per TV

mitten hinein in unsere Wahrnehmungen. Das ist ebenso ekelhaft

wie die anderen Schandtaten, und auf der Suche nach Mechanismen,

die uns helfen könnten uns dagegen zu wehren,

ist uns der Pfeiler dieser und vieler Hoffnungen mehr verloren

gegangen. Helmut Schmidt, einer der wenigen Menschen in

unserer Zeit und aus unserer Kultur, der auf unsere heutigen

Fragen die Antwort gehabt hätte.

Der auf alle diesbezüglichen Fragen Rede und Antwort

stand. Dessen Aussagen wir vertrauten. Manchmal musste

man ein wenig warten auf das, was er zu sagen hatte, doch

jede Zeit lohnte dafür. Er war Klartextredner und Pragmatiker;

DIE Legende der deutschen Politik und einer der wenigen Politiker,

denen die Verantwortung für die Gesellschaft wichtiger

war als die Parteiräson. Er hat, wenn nötig immer die Verantwortung

übernommen und getragen, auch in schwierigsten

Situationen.

Gerne würden wir uns andere Politiker seines Formats wünschen

...

Trotz allem oder auch „gerade deshalb“ wünschen wir Ihnen

von Herzen eine ruhige Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest

und einen glücklichen Start ins neue Jahr.

Dazu gibt es von unserer Seite noch eine Anmerkung zu machen,

da wir erfahren haben, dass Vertreter unserer Mitbewerber

unterwegs sind mit der Botschaft, dass es unser Magazin in

2016 nicht mehr geben wird.

Das ist nun man kompletter Unsinn! Im Gegenteil: Das Stadtmagazin

wird noch dicker werden, und andere werden dazu

kommen.

Wir danken Ihnen für das Interesse an unserer Publikation!

Herzlich, Ihre Stadtmagazin´ler


4 Lesenwertes

Die Frau, die nein sagt

Bücher aus dem Ankerherz Verlag sind

grundsätzlich und immer besonders.

Mit jeder Neuerscheinung wächst die

Vielfalt im Portfolio des jungen, dynamischen

Verlags, der „Helden des Alltags eine Stimme“

gibt. Menschen, die Großes leisten ohne

große Worte darüber zu verlieren. Das sind

Geschichten von Kapitänen im Sturm, von Fotografen

im Krieg, von Bergleuten unter Tage

oder von der „Frau, die nein sagt“ – Francoise

Gilot, Malerin und Rebellin. Muse des Pablo

Picasso, Mutter seiner beiden Kinder Paloma

und Claude und seine Lebensgefährtin für

eine ganze Dekade.

In der Picasso die 40 Jahre jüngere Francoise

als sein Geschöpf, sein Werk ansah, denn

so genial der Künstler war, so tyrannisch bediente

er sich an den Emotionen in seinem

sozialen Umfeld. In seinem Selbstverständnis

war er Sonne und Schatten gleichzeitig: Die

Sonne, die sein von ihm erwähltes Gegenüber

erhellte, es sichtbar machte für die Umwelt,

doch nur in seinem Glanze; der Schatten

als Schutz vor dem Vertrocknen. Denn

das, da war der Picasso sich selbst im hohen

Alter noch sicher, würde die Konsequenz sein

aus einem Abwenden von ihm. „Ohne mich

bist du nichts mehr. Ich bin die Sonne, das

Licht und das Leben. Ohne mich vertrocknest

du, kleine Blume, du verschwindest im Nichts.

Ich habe dich schon gemalt, bevor du geboren

wurdest! Ich habe dich geliebt, weil du

meiner Liebe bedurftest, und du verdienst es

nicht geliebt zu werden, wenn nicht von mir!“

Zehn Jahre hatte Francoise Gilot die Auswirkungen

und die Atmosphäre dieses – sagen

wir „merkwürdigen“ – Egos mit gelebt,

sie genossen, den alten Pablo geliebt. Dann

jedoch hatte sie die zerstörerische Kraft seines

Besitzwahns nicht mehr ruhen lassen und

als der Punkt erreicht war, dass sie Picasso

nicht mehr aushalten konnte, verließ sie ihn

und tat damit einen Schritt, den noch nie eine

Frau, noch nie ein Mensch Picasso gegenüber

gegangen war.

Francoise Gilot war beziehungsweise ist

auch eine Künstlerin, eine Malerin. Schon als

Kind erlebte sie das malerische Umsetzen

dessen, was sie sah, als Passion. Selten waren

ihre Ansichten auf diesem wie auch in nahezu

allen anderen Bereichen des Lebens gewöhnlich

und angepasst. Bereits früh wusste

sie von ihrem Talent und auch, dass und wie

sie ihre Persönlichkeit durchsetzen konnte.

Schließlich war die Abwendung von Picasso

nur eine von zahlreichen bemerkenswerten

Taten.

Die jüngere Kulturgeschichte lebt von

Frauen des Formats einer Francoise Gilot, und

im Kreis mit Franciose Sagan, Doris Lessing

oder Susan Sontag ist das Leben von Francoise

Gilot und die Faszination darob eines der

Bemerkenswertesten.

usch

Malte Herwig: Die Frau, die nein sagt.

Ankerherz Verlag.

ISBN 9 783940 138828. EUR 29,90


WEIHNACHTSBUFFET

Genießen Sie am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag

unser großes Weihnachtsbuffet.

Am 25. & 26.12.2015 um 12 Uhr.

Anmeldung unbedingt erforderlich. 27,50 € p.P.

SILVESTERGALA

Feiern Sie mit uns in das Jahr 2016 – Silvestergala

im Hotel Heidegrund an der Thülsfelder Talsperre.

Kommen Sie und genießen Sie unser köstliches

5 Gänge-Menü inkl. begleitender Getränke* & DJ

*(Aperitif / Weisswein / Rotwein / Bier / Digestif / Kaffee)

Anmeldung unbedingt erforderlich. 99,00 € p.P.

Damit Sie die ersten Tage desneuen Jahres entspannt und erholt beginnen, freuen

wir uns Ihnen verschiedene Silvester Arrangements mit Übernachtungen anbieten

zu können. Näheres dazu auch auf unserer Webseite.

„Das Haus mit dem Charme der besonderen Herzlichkeit“

Drei-Brücken-Weg 10 | 49681 Garrel / Petersfeld | An der Thülsfelder Talsperre

Tel.: +49 (0) 4495 89 0 | Fax: +49 (0) 4495 89 100 | www.hotel-heidegrund.de


6 Geschichte

Von Klaus Deux

„Wenn Steine reden könnten …“

Einladung zur Kirchenerkundung in der Dorfkirche

St. Marien, Sevelten

Geschichtliche Einbindung

Sevelten ist ohne Zweifel eine alte Ortschaft,

die schon um 1000 als „Swiveldon“

(Stammwort „Feld“, altdeutsch

„veld“ oder „veldan“) erwähnt wird. Der

Name bedeutet so viel wie „ausgedehntes

hohes Feld“. Dass Sevelten eine recht alte

Siedlung sein muss, geht auch daraus hervor,

dass in der Nähe des Ortes viele Überreste aus

altheidnischer Zeit gefunden worden sind.

Längs des alten „Götterweges“, der „Ossenträe“

(amtlich heute „Herzog-Erich-Weg“), der

unweit an Sevelten vorbeiführt, finden sich

Bis 1400 Grenze Grafschaft Tecklenburg (Amt CLP) und Fürstbistum Münster (Amt Vechta)

Detail Altarbild, Christus am Ölberg

manche Spuren von Hügelgräberfeldern,

die belegen, dass diese Gegend schon in der

Eisenzeit (800 bis Chr. Geburt) sehr stark besiedelt

war. Auch fand man entlang der „Ossenträe“

Reste von Opfertischen der Sachsen

zur Zeit der Christianisierung.

Nach der Christianisierung unserer Heimat

(im Lerigau), die von Visbek ausging, gehörte

Sevelten mit hoher Wahrscheinlichkeit zuerst

zur Pfarrei Krapendorf (gegr. 855). Als im

Jahre 1159 Cappeln von Emstek abgetrennt

und zu einer selbstständigen Pfarrei erhoben

wurde, kam Sevelten zu Cappeln.

In der Zeit von 1890 bis 1910 wurden im

Oldenburger Münsterland 65 romanische

Kirchen abgebrochen, das Innere dieser Kirchen

ist größtenteils verschwunden. Man

baute wegen der starken Bevölkerungsentwicklung

neue große Kirchen im neugotischen

Stil. Die Kirche in Sevelten blieb jedoch

weitgehend verschont. Im Gegenteil: Da die

Pfarrkirche in Cappeln auch neogotisch neu

erbaut wurde, erhielt die Kapellengemeinde

Sevelten den historischen Altar aus dieser

Kirche.

Beschreibung der St. Marien-Kirche

Die Dorfkirche St. Marien in Sevelten ist ein

Juwel mittelalterlicher Sakralbaukultur. Neben

der renovierten Findlingskirche in Altenoythe

besteht in Sevelten noch in ihrem

Kern die alte romanische Findlingskirche, die

aus der frühen Zeit vor 1159 stammt. Sie ist

aus unbearbeiteten, wuchtigen Feldsteinen

erbaut. Die gr0ßen Fugen in der Mauer wurden

mit kleinen Felssteinen, Ziegelbrocken

oder Muschelkalk ausgefüllt. Es wurde „an-


Geschichte

7

ständig“ gebaut: mit Material, was „anstand“.

Es ist davon auszugehen, dass die Felssteine

von den nahegelegenen Hügelgräberfeldern

stammen, die durch die Eiszeit auf dem

Geestboden zurückgelassen worden waren.

Die „Hügelgräber“ wurden zerstört und die

mächtigen Steine in passende Teile zerkleinert.

Sprenglöcher an den Steinen des Findlingsmauerwerkes

weisen darauf hin. Wenn

Steine reden könnten…!

Diese Findlingskapelle war ein einfacher,

rechteckiger Bau mit Ausrichtung nach Osten

und einer ursprünglichen Länge von

11,76 m und einer Breite von 6,58 m. Der

Eingang befand sich an der Südseite. Sehr

schmale, hoch angelegte, rechteckige Fenster

gaben Licht. Als Dach diente eine flache

hölzerne Decke. Die Außenmauern sind zwischen

1,20 und 1,30 m dick. Die teils über 850

Jahre alten Mauern erzählen uns spannende

Geschichten, haben aber auch eine starke

spirituelle Ausstrahlung.

Der ursprüngliche Raum wurde von zwei

gleichen Feldern überwölbt. Die Schildbögen

sind halbkreisförmig, der Scheidbogen

ist gedrückt spitz. Die Kreuzrippen sind

rechteckig, 20 cm breit, wie das ganze Gewölbe

aus Ziegelsteinen hergestellt und verputzt.

Die Pfeiler reichen nur 1,40 m über den

Fußboden und haben einfache romanische

Kapitelle aus Backsteinen. Es ist anzunehmen,

dass die Einwölbung in späterer Zeit

erfolgte, zugleich mit einer Erhöhung der

Umfassungsmauern, welche nur bis zur Höhe

von etwa 4 m aus Feldsteinen, darüber etwa

1,50 m aus Ziegelsteinen bestehen.

An der Westseite stand bis 1835 ein hölzerner

Glockenturm. Dieser wurde abgerissen,

und es entstand ein massiver Turm aus

Ziegelsteinen bis zur Höhe des Dachfirstes,

der dann 1886 eine neugotische Dachspitze

bekam. Außerdem wurden die Fenster vergrößert

und der Eingang von der Süd- zur

Westseite verlegt. Der alte Eingang wurde

zugemauert. Aber die Kapelle war und blieb

Mittelalterliche Steinsprengung mit Quelhölzern

im Verhältnis zu der Einwohnerzahl des Ortes

zu klein. Ein weiteres Übel war es auch,

dass in der feuchten Kapelle die kostbaren

Paramente und Einrichtungen verdarben.

1921 wurde der Kirchenraum in den heutigen

Ausmaßen in Form eines lateinischen Kreuzes

erweitert, wobei die östliche Erweiterung

Chorraum und Sakristei beherbergen. Über

die Vierung wurde ein mit Dachziegeln gedeckter

achtseitiger, hölzerner Turm gesetzt.

Um den Neubau mit den Findlingsblöcken

der alten Kapelle möglichst in Einklang zu

bringen, wurden zum Mauerwerk Osnabrücker

Bruchsteine und zu den Gewölben Ziegelsteine

und Schwemmsteine verwendet.

Da das Holz des Dachstuhles und des Vierungsturmes

im Laufe der Zeit vom Holzbock

zerstört und die Dachpfannen wasserdurchlässig

geworden waren, musste erneut gehandelt

werden. Im Jahre 1966 wurde der

Vierungsturm wieder abgebaut, das Dach

Spuren der Steinsprengung an der Sevelter Kirche

instandgesetzt und der Kirchturm an der

Westseite mit Bruchsteinen ummauert. Außerdem

erhielt der Turm als Spitze ein Zeltdach

– im romanischen Stil.

Die Wegepflasterung verbindet die Kirche

mit dem Friedhof, dem Dorfplatz und

mit der Schule, auch mit dem Kindergarten,

Pfarrheim und Sportplatz. Rotdornbäume

umgeben den gesamten Kirchplatz, und der

Besucher spürt gleich die Kraft der uralten

Mauern. Alles erscheint wie aus einem Guss

gestaltet. Der Kirchplatz ist Versammlungsund

Treffpunkt der Dorfbevölkerung sowie

Ziel der Prozessionswege.

Das Innere der St. Marien-Kirche

Sevelten

Das beste Kompliment, das wir der kleinen

Sevelter Kirche machen können: Die Kirche

ist weder modisch noch unmodisch –

Flügelaltar aus der Zeit um 1600


8 Geschichte

Die Altarstifter haben zur Erinnerung an Pastor Crone

das Wappentier der Familie Crone in das Altarbild einarbeiten

lassen. Es zeigt einen Kranich. Dieser gilt in vielen

Kulturen als Symbol der schlaflosen Wachsamkeit und

Langlebigkeit. In der mundartlichen (mittelniederdeutschen)

Form steht Kranich für „Kron“ bzw. „Krone“.

sondern einfach zeitlos schön! Durch ein

schmuckloses Portal sind wir in den Kirchenraum

gekommen. Wir blicken in einen

streng (modrig) riechenden, kühlen

Raum. Manchen fröstelt, kaum einer spürt

hier Wärme und Geborgenheit. Nein, dieser

Raum ist noch nicht die Pforte des Himmels,

er ist ein Abbild der Welt, in der wir leben,

einer Welt, von der es im Hebräerbrief heißt:

„Wir haben hier keine bleibende Stätte, sondern

die zukünftige suchen wir.

Die von Cappeln nach Sevelten überführten

und überantworteten kunsthistorischen

Kostbarkeiten: Der steinerne Hochaltar des

Jahres 1662 aus der bekannten Rheiner Bildhauerwerkstatt

des Bernd Meiering, der gemalte

Flügelaltar aus der Zeit um 1600 und

der um 1770/80 in Holz gefertigte Hochaltar

mit seinen zarten Rokokoformen fanden

in der Sevelter Kirche eine neue, würdige

„Heimstatt“. Sie sind ein einzigartiges

Kunst-Ensemble des 17. und 18. Jahrhunderts

im Zeitgeist der katholischen Erneuerungsbewegung.

Betrachten wir zunächst das größte und

wohl auch wichtigste Kunstwerk, den ehemaligen

Hochaltar der kath. Pfarrkirche St.

Peter und Paul in Cappeln, der sich seit 1921

als Hochaltar in Sevelten befindet. Gestiftet

wurde er, wie die ausführliche, in Latein gehaltene

Inschrift an der Predella des Altares

angibt, von den Erben des 1659 verstorbenen

Cappelner Pastors Wilhelm Crone (Quakenbrück).

1662 wurde er gearbeitet und

in der Cappelner Kirche aufgestellt. Dargestellt

sind innerhalb eines klar gegliederten,

zweigeschossigen Aufbaus reliefartig gestaltete

Szenen zur Erinnerung an die Passion

Christi und zum Gedenken an besagten

Pastor, der 27 Jahre in Cappeln wirkte. Dargestellt

sind auch Gesätze des Rosenkranzes

(Die fünf schmerzhaften Geheimnisse). Aber

dieser Hochaltar hat erstaunlicherweise ein

ganz protestantisches Programm: Während

die Cappelner Kirchenpatrone Petrus und

Paulus den Altar flankieren –auf der Ehrenseite

übrigens Paulus!- ist das eigentliche

Thema die Passion Christi. Er zeigt sieben

Bilder Christi: als Skulpturen Christus an der

Geißelsäule, das Ecce Homo, die Kreuztragung

und die Pietà sowie krönend die Figur

des Salvators, im oberen Relief die Kreuzigung

und im unteren Relief, dem größten

und prominentesten von allen, Christus

am Ölberg im Gebet und Zwiegespräch mit

dem Kreuzesengel, die Jünger schlafend!

Christus ist in gut lutherischer Manier in direktem

Gebet und Gespräch unmittelbar zu

Gott gewandt, ein Vorbild für den einzelnen

Christen, während seine Jünger schlafen,

anstatt wachsam zu sein; nur der Tabernakel

in der Predella ist ein rein katholisches

Element. Den Abschluss bildet eine Figur

des vom Tode auferstandenen Christus, die

zusammen mit einem Medaillon Gottvaters

und der Taube des Heiligen Geistes, zugleich

die Darstellung der Dreifaltigkeit anklingt.

Beim Betrachten der Altarbilder werden

wir sensibilisiert für das Leiden unseres

Herrn Jesus Christus, der für uns am Kreuz

gestorben ist. Wie ein Regisseur ordnet Jesus

den Jüngern ihre Plätze zu und sagt ihnen,

was sie tun sollen. Im Bildhintergrund

ist die Silhouette der Stadt Quakenbrück

mit der Hohen Pforte abgebildet. Der Künstler

verweist damit auf die Herkunft von des

Cappelner Pastors Wilhelm Crone.

An der Südwand ist auf dem Flügelaltar

im Mittelbild das heilige Abendmahl dargestellt,

auf den Klappen links die Verkündigung

Mariae und die Geburt Christi, rechts

die Auferstehung und die Himmelfahrt. Auf

der Rückseite der Flügel befinden sich die

Bildnisse des heiligen Petrus und Paulus.

Gottesdienste in der Sevelter Kapelle

Bei der Versorgung der Sevelter mit regelmäßigen

Messfeiern von Cappelner Geistlichen

kam es seit eh und je immer wieder

zu Streitigkeiten. Eine feste Abmachung

über einen regelmäßigen Gottesdienst in

Sevelten erfolgte erst im Jahre 1746 mit

dem Cappelner Pastor und urkundlich bestätigt

durch Bischof Fürstenberg. Für den

wöchentlichen Weg nach Sevelten musste

der Geistliche aus Cappeln extra bezahlt

werden. Die Cappelner Geistlichen waren

aber nicht immer bereit nach Sevelten zu

kommen. 1793 konnten die Sevelter einen

durch die Revolution vertriebenen französischen

Geistlichen gewinnen, der in Sevelten

beherbergt und beköstigt wurde. Dies

betrachteten die Cappelner Geistlichen mit

Argwohn.

Deutlich wurde dies auch bei dem Ereignis

mit den „Kelchräubern“. Als der Pastor

von Cappeln 1802 nach Altenoythe versetzt

wurde, versuchte der Cappelner Kaplan

Schade den regelmäßigen Gottesdienst in

Sevelten dadurch zu unterbinden, dass er

eines Tages den Messkelch aus der Sevelter

Kapelle holte. Als er sich nun mit dem

Kelch auf dem Rückweg nach Cappeln befand,

holten ihn vier „angesehene Sevelter

Bauern“ ein und nahmen ihm den Kelch

mit Gewalt wieder ab. Der Kaplan strengte

eine Klage gegen die „Kelchräuber“ beim

Dechanten in Vechta an, wo diese vier Bauern

auch verhört wurden. Der Gottesdienst

in Sevelten wurde bis 1811 aber weiter gefeiert.

Nach dem Weggang des französischen

Geistlichen konnten die Sevelter keinen

neuen eigenen Geistlichen bekommen,

und der Cappelner Kaplan zog sodann seine

Klage zurück.

Die Sevelter Gläubigen waren nun wieder

auf die Bereitstellung von Geistlichen aus

Cappeln angewiesen, die jedoch nur noch

stille Messen zelebrierten. 1898 konnten die

Sevelter einen Geistlichen aus Cloppenburg

für den sonntäglichen Gottesdienst bei geringer

Vergütung gewinnen. Erst 1917/18

übernahmen Dominikaner aus Vechta den

vollen Sonntagsgottesdienst mit Predigt

und vorheriger Beichtgelegenheit. Mit der

Erweiterung der Kirche im Jahre 1923 bekam

die Kapellengemeinde einen eigenen

Geistlichen.


Themenorientierte

Kirchenführungen

werden von

Klaus Deux

nach Terminabsprache

gerne durchgeführt.

Er ist zertifizierter

Gäste- und Kirchenführer.

Klaus Deux

Eisenbahnweg 26

49661 Cloppenburg

Klaus.Deux@gmx.de

Tel.: 04471 980 575


Anzeige

9

Heimtier

Das Erlebnis für

die ganze Familie!

16

16. + 17. Januar

Cloppenburg Münsterlandhalle

Auch wenn es dem Hund egal ist, ob Weihnachten ist, über Geschenke freuen sich auch

Vierbeiner. Foto: djd/Schecker

Weihnachten auf vier Pfoten

Geschenke, die Herrchen und Frauchen ihren Lieblingen

machen können

Für die allermeisten Hundebesitzer gehört

der Vierbeiner ganz selbstverständlich

mit zur Familie – und für rund

41 Prozent der Herrchen und Frauchen ist es

deshalb auch klar, dass der Liebling ein Weihnachtsgeschenk

bekommt. Einer repräsentativen

Forsa-Umfrage im Auftrag des Industrieverbands

Heimtierbedarf (IVH) zufolge

stehen spezielle Leckerlies mit 34 Prozent an

erster Stelle, gefolgt von Spielzeug, mit dem

jeder fünfte Halter den vierbeinigen Freund

verwöhnt. Hundebettchen und -decken oder

eine neue Leine und ein neues Halsband liegen

bei 13 Prozent der Hundefreunde schön

verpackt unter dem Tannenbaum.

Auch Hunde freuen sich über

Geschenke

„Der Trend geht eindeutig dahin, dem Hund

etwas zu schenken“, sagt Beate Fuchs vom

Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

Auch wenn es ihm im Grunde egal sei, ob

Weihnachten oder Nikolaus ist, über Geschenke

freue sich fast jeder Vierbeiner.

Herrchen oder Frauchen hätten zudem ein

gutes Gefühl dabei. Eine große Auswahl an

Weihnachtsgeschenken für Hunde gibt es

zum Beispiel im Online-Shop unter www.

schecker.de, einem der größten Versender

im Bereich Hundebedarf in Europa. „Wir haben

viele weihnachtliche Artikel im Sortiment,

aber vor allem werden besondere

Snacks, Spielzeug, Liegeplätze und gerne

sogar Adventskalender bestellt“, erklärt Unternehmenssprecherin

Nicole Schipper.

Das größte Geschenk ist

Zuwendung

Beim Kauf von Geschenken für Hunde warnt

der Deutsche Tierschutzbund vor nicht artgerechten

Spielzeugen, die oftmals Verletzungsgefahren

bergen. Zu kleine Spielzeuge

oder die Innenteile von quietschenden

Gegenständen könnten im Eifer des Spiels

schnell verschluckt werden oder beim Kauen

zersplittern. Zum Schutz der Vierbeiner sollte

man auch darauf verzichten, zu viele zusätzliche

Leckereien – und schon gar nicht von

den Weihnachtstellern oder der Festtafel –

zu verfüttern. In vielen Fällen führt es zu Verdauungsstörungen,

die dann schnell beim

tierärztlichen Notdienst enden können. Das

größte Geschenk aber, das Hundehalter ihren

Lieblingen machen können, ist Aufmerksamkeit

und die artgerechte Beschäftigung mit

ihren Tieren. So kann zum Beispiel ein ausgedehnter

Spaziergang sowohl für den Zweials

auch für den Vierbeiner zu einem Höhepunkt

der Feiertage werden.

Text: djd.

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch !

Mühle Wessling & Co.

ZOO & Co.

Mühle Wessling

Osterstraße 86

49661 Cloppenburg

Telefon: 0 44 71/22 35

WIR HELFEN IHNEN

damit Ihre Fische gut

über den Winter kommen.


10 Rechtstipp

Kostentragungspflicht bei AUGEN LASERN

Eine „Nachrangigkeit“ gegenüber der Verwendung von Brillen und Kontaklinsen besteht nicht

Private Krankenversicherungen sind

meist nicht bereit, die Kosten für das

Augenlasern (Lasik-OP) zu übernehmen.

Sie sind dazu aber verpflichtet. Denn

die Krankenversicherung muss die Kosten für

eine Behandlung immer dann übernehmen,

wenn ein Versicherungsfall vorliegt. Dieser

ist in den Versicherungsbedingungen (MB/

KK) definiert als „die medizinisch notwendige

Heilbehandlung einer versicherten Person

wegen Krankheit oder Unfallfolgen“, wobei

Heilung die Wiederherstellung des natürlichen

Zustandes ist. Diese Klausel muss nach

dem Verständnis eines durchschnittlichen

Versicherungsnehmers, ohne versicherungsrechtliche

Spezialkenntnisse, bei verständiger

Würdigung, aufmerksamer Durchsicht

und Berücksichtigung des erkennbaren Sinnzusammenhangs

ausgelegt werden (so der

BGH, Urt. v. 17.12.2008, Az.: IV ZR 9/08).

Ein Versicherungsnehmer kann danach davon

ausgehen, dass er sich dann, wenn eine

Heilung – also Sehen ohne Hilfsmittel – möglich

ist, nicht auf Brille oder Kontaktlinsen verweisen

lassen muss. Die Versicherung muss

deshalb die Kosten für die Lasik-OP übernehmen.

Einige Landgerichte meinten in der

Vergangenheit die Lasik-OP sei zur Behebung

der Kurzsichtigkeit nachrangig gegenüber

der Versorgung mit Brille oder Kontaktlinsen.

Für die Nachrangigkeit aber findet sich

kein Anhaltspunkt in den Versicherungsbedingungen.

Kostengesichtspunkte sind im

Übrigen bei der Beurteilung der medizinischen

Notwendigkeit unerheblich, wie der

BGH schon vor Jahren festgestellt hat (Urt. v.

12.03.2003, Az.: IV ZR 278/01). Eine „Nachrangigkeit”

der Lasik-Operation gegenüber der

Verwendung von Brillen oder Kontaktlinsen

besteht nicht, so auch das LG Frankfurt in seinem

Urteil vom 02.12.2012.

Eine Entscheidung des BGH als höchstes

Zivilgericht steht noch aus, allerdings sind

dort anberaumte Termine immer in letzter

Sekunde von Versicherern abgesagt worden

um eine für sie ungünstige Entscheidung zu

vermeiden. Folge war: Der Versicherer zahlte

die Behandlungskosten zzgl. Zinsen, um ein

für ihn nachteiliges Grundsatzurteil zu vermeiden.

Wir haben bereits in mehreren Verfahren

mit Erfolg den Standpunkt vertreten,

dass die Lasik-OP keine Luxusbehandlung,

sondern eine medizinisch notwendige Heilbehandlung

darstellt, auf die privat Krankenversicherte

ein Anrecht haben.

Soweit wir uns nicht außergerichtlich für

unsere Mandanten darauf verständigen

können, bieten die Krankenversicherungen

dann oft vor Gericht einen Vergleich an, um

nicht verurteilt zu werden. Lassen Sie sich

also nicht vorschnell abwimmeln, sondern

beharren Sie auf Ihr Recht.

Wir beraten Sie gerne.

Jack Lützenrath

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht

und Versicherungsrecht

rechtsanwälte steuerberater

... MAUERN

DURCHBRECHEN.

Bringen Sie den Stein

ins Rollen damit wir

für Sie Mauern

durchbrechen können.

Lange Straße 71

49661 Cloppenburg

www.kanzlei-qlk.de

info@kanzlei-qlk.de

FERDINAND QUATMANN

Rechtsanwalt, Notar a.D.

JACK LÜTZENRATH

Rechtsanwalt

FA für Arbeitsrecht, FA für Versicherungsrecht

TORSTEN KOOPMANN

Rechtsanwalt, FA für Bau- und

Architektenrecht, FA für Familienrecht

ANSGAR QUATMANN, LL.M.

Rechtsanwalt, Steuerberater

SANDRA MOORKAMP

Rechtsanwältin, FA für Mietund

Wohnungseigentumsrecht

SARAH WEISER

Rechtsanwältin


Candlelight night

MODE – SCHUHE – LICHTER & MEHR!

Es war eine Nacht bezaubernder Stimmung, umrahmt

von einem Lichtermeer und gastfreundlich präsentiert

mit Wein und Fingerfood – die Candlelight-Night bei

Nexxt-Mode und Schuh Büssing.

Hierher war man am 26. November 2015 gekommen, um bei

einem wunderschön in Szene gesetzten Late-Night-Shopping

bis 22:00 Uhr in aller Ruhe wärmende und festliche Lieblingsstücke

aus der aktuellen Wintermode aus- und anprobieren zu

können, perfekt kombiniert mit der aktuellen Schuhmode von

Schuh-Büssing.

Ein weiteres Highlight war die brandheiße „Spring/Summer

Collection 2016“. Die Vorfreude darauf spiegelte sich in den

lächelnden Gesichtern aller.

NEUE KOLLEKTIONEN Spring/Summer 2016 MODE & SCHUHE

NEUE KOLLEKTIONEN Spring/Summer 2016 MODE & SCHUHE

SPORTIVE DAMENMODE

MODE IN 34 - 46

Lange Straße 65 · 49661 Cloppenburg

Telefon 04471 9139053 · www.schuh-buessing.de

20% -30%

Aktuelle HERBST WINTER Schuhe

PAUL GREEN GABOR MARIPÉ hōgl

Lange Straße 58 · 49661 Cloppenburg

Telefon 04471 5653 · www.next-mode.de

25% -30%

Erste HERBST WINTER MODE reduziert

MARC CAIN SPORTS LUISA CERANO

CINQUE MARC CAIN COLLECTIONS


12 Anzeige

Biersommelier

Beste Unterhaltung

mit Witz und Charme in der schönsten

Kulisse Cloppenburgs – im Dorfkrug im Museumsdorf

Sie sind phantastisch, diese grauen und

kalten Tage, die sich schon am Nachmittag

in Abende verwandeln und damit so

richtig Lust auf Wohlbefinden machen! Auf

gute Gesellschaft, angenehme Atmosphäre,

ein hervorragendes Dinner, und sich dabei so

richtig verwöhnen lassen.

Mit einer „Broadway Night“ beispielsweise,

die alles andere als ein klassisches Musical

sein wird oder mit einem spannenden

MordsDinner „Lügen, Lyrik, Leichenschmaus“

oder Hoppenstedts & Co. beim „Dinner mit

Loriot“. Noch beißend humoriger und dazu

konsequent vegetarisch wird´s bei der „Tier-

TorTour“ zugehen, während sich die „Expedition

in Bierreich“ dem kulinarischen Aspekten

des ältesten Kulturgetränks der Welt widmen

Pago Balke

wird – und all das an jenem Ort in Cloppenburg,

wo man den Gast mit einer Herzlichkeit

umsorgt, die ihresgleichen sucht.

Hier, wo das traditionelle Ambiente die feine

Art von Gastlichkeit bis ins liebevoll hergerichtete

Detail spiegelt, hier wird man, wie seit

vielen Jahren schon, den gepflegten Mord

als köstliches Vergnügen genießen können.

Spannend und schmackhaft als beste Zutaten

für ein wieder mal gelungenes MordsDinner.

Anders, aber nicht weniger unterhaltsam werden

die musikalischen Überraschungen in der

„Broadway Night“ mit dem Musicalensemble

„Stage Artists“ sein – Hits aus „Tanz der Vampire“,

„Mamma Mia“ und „Ich war noch niemals

in New York“ dürfen schon verraten werden.

Auch, dass bei „Ein Dinner mit Loriot“ (Theaterensemble

der „Stage Akademie“) der Saugblaser

Heinzelmann

wieder

in Aktion sein

wird, ebenso

wie Herr Blümel

im Anstandsunterricht

oder die

hinreißenden Hoppenstedts beim Kosakenzipfel.

Hauptdarsteller und Regisseur ist Markus

Sobota, bekannt aus vielen großen Musical-

und Theaterproduktionen und war neben

Maria Furtwängler auch schon im „Tatort“ zu

sehen. Und da wir von Promis des Kabaretts

sprechen, ist Pago Balke nicht weit – mit seinem

satirisch-bissfesten Programm der „Tier-

TorTour“. Unter der Regie von Alvaro Solar, der

auch als Co-Autor tätig war, hat Pago Balke ein

brisantes Thema kabarettistisch aufgearbeitet:

Das Tier und wir! Der moralische Zeigefinger

bleibt in der Tasche und dennoch gibt es

viel Futter zum Thema Tier, das Balko in zehn

verschiedenen Rollen spielt. Einschließlich

der Frage, ob Vegetarier wirklich länger leben

oder nur älter aussehen ...

Fragen dieser Art stellen sich beim „Bierkulinarium“

mit Rainer Dieckmann, dem lustigen

Biersommelier nicht, wohl aber wird das „Phänomen

Bier“ als ältestes Kulturgetränk von

allen Seiten betrachtet werden. Im Fokus der

„Expedition ins Bierreich“ stehen sechs leckere

„Bier begleitende Speisen“. Fein darauf abgestimmt

sind die dazu ausgewählten sieben

Biertypen. Angereichert mit bierigen Philosophien,

Anekdoten und „bierigen“ Geschichten

ist die „Expedition ins Bierreich“ eine ganz

andere Reise als jene, die man üblicherweise

unternimmt.

Den perfekten Rahmen für unterhaltsame

Vielfalt kann nur ein Ort in Cloppenburg bieten:

Der Dorfkrug im Museumsdorf.

23. Januar 2016

„Musical-Comedy-Dinner“ mit den Stage Artists und einer umwerfend

komödiantischen und stilvollen Moderation.

€ 65,00 pro Person incl. 4 Gänge Menü und begleitende Getränke

5. Februar 2016

„Expedition ins Bierreich“ mit Reiner Dieckmann dem lustigen

Biersommelier. Ein Bierkulinarium der besonderen Art

€ 59,50 pro Person incl. 6 Gänge Menü, 7 verschiedene Biere

aus aller Welt und Softdrinks

6. Februar 2016

„Mords Dinner“ Lügen-Lyrik-Leichenschmaus

Ludin Theaterprodution – Stadtpremiere –

€ 72,00 pro Person inclusive 4 Gänge Menü

und begleitende Getränke

20. Februar 2016

„Die Tier tor Tour“ Kabarett pur mit Pago Balke und Meinrad Mühl

Begleitet von fleischlosen Köstlichkeiten

€ 44,50 pro Person incl. 3 Gänge Veggi-Menü und Aperitif

12. März 2016

„Loriot Dinner“ Wer Loriot mag, sollte diesen Abend nicht versäumen!

Ein ganz besonderer „Comedyabend“ mit Markus Sobota und Team

€ 66,00 pro Person incl. 4 Gänge Menü und begleitende Getränke

Wir freuen uns auf Ihren Besuch ...

Gutscheine und/oder Eintrittskarten im Dorfkrug erhältlich

Telefonischer Kartenvorverkauf unter Tel.: 04471-2726 • Museumsdorf 14 • 49661 Cloppenburg

info@dorfkrugimmuseumsdorf.de • www.dorfkrugimmuseumsdorf.de


Studie: LED- und Xenon-Scheinwerfer blenden

Deutschlands Autofahrer

Anzeige

Jetzt im Herbst beginnt für viele deutsche Autofahrer wieder der Stress hinter dem Lenkrad:

Schlechte Witterungsverhältnisse verunsichern und/oder stressen mehr als zwei Drittel von ihnen.

Mehr als jeder Zweite fühlt sich besonders stark durch moderne LED- und Xenon-Scheinwerfer geblendet.

13

DAS GANZ ANDERE

SICHERHEITSSYSTEM

IN IHREM AUTO.

ZEISS DriveSafe Brillengläser.

ZEISS DuraVision DriveSafe: funktionale Veredelung der Brillengläser

zur Verringerung der Blendungsempfindung durch kurzwelliges Licht

(z. B. von modernen Xenon- oder LED-Scheinwerfern).

Empfohlen von Christian Danner

(ehem. Rennfahrer, Formel-1-Kommentator und Fahrsicherheitsexperte)

Blendende Frontscheinwerfer, Regen

oder einsetzende Dämmerung sind

für Autofahrer eine große Herausforderung.

Knapp 80 Prozent von ihnen

fühlen sich durch Scheinwerfer entgegenkommender

Fahrzeuge geblendet. Ein besonders

großer Stressfaktor sind LED- und

Xenon-Scheinwerfer: 76 Prozent der Befragten

fühlen sich durch sie stärker oder

mindestens genauso stark geblendet als

durch herkömmliche Scheinwerfer. Widrige

Lichtverhältnisse oder Nachtfahrten stressen

und/oder verunsichern 71 Prozent der

befragten Autofahrer. Das belegt eine von

ZEISS in Auftrag gegebene repräsentative

Online-Umfrage.

Befragt wurden 1.617 Autofahrer in Deutschland.

Insbesondere für brillentragende Autofahrer

sind schlechte Sichtverhältnisse ein Risikofaktor.

Gäbe es Brillengläser, die speziell

das Blendungsempfinden beim Autofahren

reduzierten, wären 88 Prozent der befragten

Autofahrer grundsätzlich oder vielleicht an

diesen interessiert, so die Umfrage.

ZEISS hat in Zusammenarbeit mit renommierten

Forschungsinstituten die ZEISS

DriveSafe Brillengläser entwickelt, die für

Autofahrerbrille für mehr Sicherheit beim Fahren

die speziellen Sehanforderungen von Autofahrern

optimiert sind. Dr. Matthias Metz,

zeiss.de/DriveSafe

ZEISS Vorstandsmitglied und Leiter des Unternehmensbereichs

Vision Care, erläutert:

„Mit ZEISS DriveSafe können wir das Lebensgefühl

vieler Menschen verbessern, die sich

beim Fahren in der Dämmerung, Dunkelheit

oder bei Regen und Nebel unsicher fühlen.

80 Prozent der Informationen nimmt der

Mensch über das Sehen auf“, so Dr. Metz.

„Schnell und dennoch entspannt auf den

Verkehr zu reagieren, weil das Seherlebnis

spürbar besser ist, bringt nicht nur ein gutes

Gefühl, sondern auch mehr Sicherheit im

Straßenverkehr.“

Exklusiv JETZT bei Optik Bergner im

Relaxed Vision Center erhältlich.

Eschstraße 4 · 49661 Cloppenburg · Tel.: 0 44 71/42 71 · www.optik-bergner.de


14 Cloppenburger auf Reisen

Serie

Teil 1

Reise in eine bunte, lebendige Städtepartnerschaft –

von Cloppenburg nach Bernay –

Foto: Lüken

Von Barbara Lüken (Vorstand Partnerschaftskomitee Cloppenburg – Bernay e.V.)

Kennen Sie das Bernay’s? Richtig, es handelt sich hierbei um den gemütlichen Pub mitten in Cloppenburg am „Place de Bernay“.

Aber was versteckt sich hinter dem Namen „Bernay“? Ein kleines Schild, angebracht über der Soestenbrücke, hilft weiter:

„Cloppenburg – 812 km – Bernay“. Bernay, ein Ort?

Leider verrät das Schild nicht, in welcher

Richtung von Cloppenburg aus diese

Stadt zu suchen ist, deshalb sei es hier

verraten: Bernay ist eine hübsche Kleinstadt

in Frankreich mit etwa 12.000 Einwohnern.

Genauer gesagt in der Normandie, also im

Norden Frankreichs, ungefähr 150 km westlich

von Paris. Beide Städte, Cloppenburg

wie auch Bernay, sind in Wiesen, Feldern

und Wäldern eingebettet, nur mit dem Unterschied,

dass Cloppenburg überwiegend

im Flachland, Bernay dagegen in einer sanft

hügeligen Landschaft liegt.

Seit 26 Jahren verbindet Cloppenburg und

Bernay eine Städtepartnerschaft. Es waren

die Sportflieger aus Cloppenburg, die schon

1966 erste Bande zu den Sportfliegern aus

Bernay knüpften. Man lernte sich bei einem

europäischen Fliegertreffen im berühmten

Badeort Deauville an der normannischen

Küste kennen. Umgekehrt flogen im Jahr

darauf die Sportflieger aus Bernay nach

Cloppenburg. Bis zur Unterzeichnung der

Partnerschaftsurkunden 1989 in Bernay und

1990 in Cloppenburg durch die jeweiligen

Bürgermeister vergingen noch einige Jahre.

Seitdem ist das zarte Pflänzchen der

deutsch-französischen Freundschaft kräftig

herangewachsen: Regelmäßige und gegenseitige

Besuche haben dazu beigetragen,

dass die Menschen beider Städte sich kennen

und schätzen lernten, dass Freundschaften

entstanden.

Das Partnerschaftskomitee Cloppenburg-

Bernay, ein eingetragener Verein, hat es sich

zur Aufgabe gemacht, ehrenamtlich für die

Stadt Cloppenburg regelmäßige Begegnungen

zwischen den Bürgern und auch den

Institutionen zu organisieren. So findet ein

kontinuierlicher Schüleraustausch statt, und

auch Praktikanten sammelten hier schon Erfahrungen.

Verschiedene Vereine haben Bernay besucht.

Die jedes Jahr stattfindenden „Bürgerbegegnungen“,

abwechselnd in Bernay

und in Cloppenburg, erfreuen sich besonderer

Beliebtheit. Hier kann man „hautnah“

als Gast in den Familien französische Lebensart

und Alltagskultur kennen lernen,

hier entwickelt sich das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Übrigens: Die Cloppenburger

und Bernayer Bürger warten noch

immer auf die Verbindung zwischen ihnen,

nämlich auf das Cloppenburg-Bernayer Liebespaar,

dessen Liasion womöglich in einer

Hochzeit ihr Happy End fände! Bis dahin

folgen Sie uns einfach auf unserer letzten

Reise von Cloppenburg nach Bernay!


Cloppenburger auf Reisen

15

Bernay-Fahrt 2015

Impressionen einer Reise mit

herrlichen Begegnungen

Mittwoch, 26. August 2015,

ZOB Cloppenburg:

Morgens um sechs Uhr setzt sich ein moderner

Reisebus mit 46 Fahrgästen in Bewegung.

Das Ziel: Bernay, Cloppenburgs Partnerstadt,

wo die 27. Bürgerbegegnung stattfinden soll.

Man rechnet mit einer Fahrt von 12 Stunden,

also Zeit genug, um noch Schlaf nachzuholen.

Irgendwann sind alle wach, und das Aufwärmtraining

für die Sprache unserer Gastgeber

kann beginnen: Ackellöör?“, „Ssawaa?“,

„Uui“, „Schäämssaa“, „Schnäämpassaa“, so

klingt es, wenn alle Teilnehmer im Chor der

„Lehrerin“ nachsprechen, die sich vorne im

Bus mit dem Mikrofon Gehör verschafft. Das

hört sich schon perfekt an! Hoffentlich klappt

es nachher in Bernay auch so gut!

Ankunft in Bernay um 19 Uhr: Viele erwartungsvolle

Gesichter der Gastgeber auf dem

Parkplatz. Kaum hat der Fuß französischen

Boden betreten, gilt es eine erste Hürde zu

nehmen: „La bise“, das französische Begrüßungsritual

– Küsschen zuerst rechts, dann

links oder doch umgekehrt? Zweimal oder

dreimal? In die Luft gehaucht oder herzhaft

auf beide Wangen? Dezent oder mit leichtem

Knall? Zusammenstöße mit den Köpfen

bleiben manchmal nicht aus – macht nichts!

Bürgerbegegnung im wortwörtlichen Sinn!

Groß ist die Wiedersehensfreude auf beiden

Seiten!

Donnerstag, 27. August 2015

Der freie Donnerstag bietet sich zu einem

Bummel durch das malerische Bernay mit seinen

alten Fachwerkhäusern, der gut erhaltenen

Abtei aus dem 11. Jahrhundert und den

vielen Einzelhandelsgeschäften an. In den

Geschäften von Bernay wird auf den Besuch

der deutschen Partnerstadt mit kleinen Plakaten

hingewiesen. Ja, und den „Place de Cloppenburg“

gibt es auch noch! Interessant und

aufschlussreich kann ein Besuch des französischen

Supermarktes sein („Süper ÜÜ“). Es


16 Mode

Das Camembert Museum in … ja, natürlich in Camembert!

gibt Gebrauchsgegenstände, die rätselhaft

erscheinen, so wie jenes etwa 15 cm lange

Metallgerät in der Haushaltsabteilung: „Pince

aux escargots“ Schneckenzange!

Camembert eignet sich nicht nur zum Verzehr,

sondern auch zur Besichtigung! Gastgeber

Georges fährt mit seinen Gästen am

freien Donnerstag nach Camembert, einem

Dorf in der Nähe. Von hier nahm die Erfolgsgeschichte

des berühmten, gleichnamigen

Käses ihren Lauf! Ein Museum stellt den

Werdegang des Camemberts zu einer der

bekanntesten Käsesorten dar: Der Legende

nach verriet ein in den Wirren der französischen

Revolution verfolgter Mönch einer

Bäuerin des Dorfes Camembert die Rezeptur

des Käses, als Dank dafür, dass sie ihn auf ihrer

Ferme vor den Verfolgern versteckte. Die

Besichtigung endet, naturellement, mit einer

kleinen Käseverkostung.

Um 17.00 Uhr gibt es den ersten „offiziellen“

Programmpunkt der Bürgerbegegnung:

Empfang der Gäste aus Cloppenburg im

„Hochzeitszimmer“ des Rathauses. „Zimmer“

klingt viel zu bescheiden angesichts dieses

Saales, der in Gold und Creme erglänzt, mit

funkelnden Kristallleuchtern und drapierten

Vorhängen an den hohen Fenstern. Hier

findet die offizielle Begrüßung der Cloppenburger

Gäste durch Bernays Bürgermeister

und den Vorsitzenden des Bernayer „Comité

de jumelage“, Monsieur Cuny-Duvergé, statt.

Der Präsident des Cloppenburger Komitées,

Dr. Klaushenke und Ratsherr Ackmann bedanken

sich für die Einladung und die Gastfreundschaft

der Stadt Bernay. „Freude schöner

Götterfunken“ erklingt dann auf Deutsch

und Französisch die Europahymne vielstimmig

aus Cloppenburger und Bernayer Kehlen,

und nun dürfen anschließend dieselben mit

einem Glas Sekt neu angefeuchtet werden!

Sprachliches Missverständnis am Ende

eines Dîners: Wie bei unseren Nachbarn üblich,

lässt man sich Zeit zum Essen, besonders,

wenn es sich um Gäste handelt. Nach

dem Genuss eines mehrgängigen, köstlichen

Menus fragt die Hausfrau, ob sie den Gästen

eine „Infusion“ anbieten dürfe. Man stimmte

der etwas rätselhaften „Infusion“ zu, welche

sich wenig später als Kräutertee (!) herausstellt

… (Eine Infusion im medizinischen Sinn

heißt im Französischen übrigens „Perfusion“.)

Wie diese Reise nach der „Infusion“ weiter

geht dürfen sie gerne in der nächsten Ausgabe

des Stadtmagazins, Mitte Februar 2016,

lesen und sehen. So viel sei verraten: Paris

kommt auch darin vor.

Der offizielle Empfang im Hochzeitszimmer des Rathauses von Bernay.


Köstliches für Gourmets

und „Lecker-Mäuler“

gibt‘s am 12. Dezember bei

Schwarte!

FREUEN SIE SICH AUF DIE

SCHÖNSTEN JACKEN DIESES

MODE-HERBSTES!

Die Jacken-Auswahl im Madeleine Hencke:

Herbst begeistert durch Ja natürlich! Daune ist nach

ihre kreative Kathrin Sebastian Handschrift von wie „Genussreich“ vor ein starkes Herbst- aus Bremen

und ist durch am ihre Samstag, Vielfalt. Mode-Thema.

12. Dezember zu Gast im Modehaus

– Schwarte alles ist neu! in Cloppenburg. Schwarte steht Das ja für ist einen ein

Materialien, Farben und

Formen

Wir waren Gaumen-Erlebnis im Modehaus der

Anspruch

besonderen

an ausgezeichnete

Art, das Sie

Schwarte und haben uns Marken-Qualitäten.

für Sie nicht informiert. verpassen dürfen. Welche Lieferanten für Ihr

Modehaus kommen bei

Ihren Frau Kundinnen Hencke, was besonders muss man sich

gut denn an? unter „Genussreich“ vorstellen?

Madeleine Hencke:

Madeleine Hencke:

Ich personifiziere das vielleicht direkt

Da sind zum Beispiel

mit Frau Sebastian, die ja bei uns zu

Parajumper und Basler.

Weitere Gast ist. Sie Bestseller ist unter anderem sind Ernährungswissenschaftlerin

Gil und Bret, Buch-Au-

Fuchs&Schmitt,

sowie torin und Marc bietet O’Polo. Koch- Neu und Ernährungskurse

unter haben anderem wir jetzt Pralinen-Kurse auch an.

für

Damen

Boss Bei uns Orange. im Haus erklärt sie, wie diese

Madeleine & & Rainer Rainer Hencke Hencke kleinen Köstlichkeiten aus besten Materialien

wie hergestellt sieht es werden. bei den

Und

Bringt Frau Frau Hencke, Sebastian wenn denn man auch Männern einige Kostproben aus Herr Hencke? mit?

morgens

Madeleine

das

Hencke:

Haus verlässt,

ist es schon ganz schön Rainer Hencke:

Ja, sie wird hochwertige Pralinen direkt zum Verköstigen mitbringen.

kalt. Jacken sind also nicht Bei den Männern sind

Zudem hat Frau Sebastian mit liebevoller Kreativität verpackte Exemnur

modisch angesagt – Stepper hoch aktuell. Gefüllt

plare

sie werden

dieser süßen

jetzt

Kunstwerke

effektiv

dabei, mit Daune die verkauft oder Thermofleece

werden.

Aber gebraucht. es geht ja nicht nur um das sind leibliche das super Wohl leichte Ihrer Jacken, Kunden, nehme

ich an?

die richtig Freude machen.

Madeleine Hencke:

Männer wollen Jacken, die

Das Nein ist natürlich richtig. nicht! Aber In in der Vorweihnachtszeit immer und überall geht es passend natürlich auch

um Jacken-Mode modische Geschenk-Ideen hat sich sehr für kleiden die Lieben und unserer dabei Kunden. auch noch Dazu bereiten

viel sich geändert. viele auch Wir selbst bemerken eine kleine super Freude. bequem sind. Zum

Was schon steht seit denn einer ganz Weile, oben dass auf den Beispiel vielen zum Wunschlisten? Auto fahren.

unsere

Madeleine

Kunden

Hencke:

die neue,

sportliche Eleganz in der Gibt es sonst noch etwas,

Die Materialien machen im Moment das Besondere aus. Kuschelweiches

aus Wolle und Cahsmere für Pullover, Jäckchen und Accessoires.

Jacken-Mode haben wollen. das für Männer besonders

wichtig ist?

Anschmiegsame

Nennen Sie uns

Woll-Qualitäten,

doch bitte

zum Beispiel für Ponchos, die ganz

groß ein paar im Trend Beispiele sind, oder die auch das federleichte Rainer Hencke: Daune als Westen oder winterwarme

Jacken-Bild geändert mit höchstem haben. Tragekomfort. Ja, die Lieblings-Jacken der

Und wie sieht es bei den Männern Männern aus Herr haben Hencke? genügend

Madeleine Rainer Hencke:

Taschen.

Das Auch wichtigste die Männer mögens ist das gerne weich und bequem. Deshalb gilt auch

hier, Material. lieber ein Wolle besonders spielt schöner die Welche Artikel aus Marken-Hersteller

erlesenen Materialien.

Was Hauptrolle. bieten Sie Feminin, Ihren Kunden leicht, jetzt heben im Weihnachts-Verkauf sich in der Herrenmode

bei Schwarte ab?

zusätzlich

an?

kuschelig und warm. Dazu

Tweed-Charakter, der so

Rainer Hencke:

richtig Lust auf ausgedehnte Rainer Hencke:

Das ganze Schwarte-Team nimmt sich gerne viel Zeit und berät unsere

Spaziergänge und Outdoor Mit Sicherheit Parajumper

Kunden

live, wie

wie

man

immer

so schön

fachkompetet

sagt, und zu passenden Boss Orange, Geschenken. aber auch Wir werden

oft macht. gefragt, Die was Farben denn sind wohl hell für die Strellson, Eine oder Polo den Anderen Ralph Lauren passend wäre,

die und wir in natürlich Creme-Tönen. auch kennen. Nicht Anschließend und Roy Robson. verpacken wir, die bei uns

ausgesuchten zu vergessen: Geschenke, Ponchos – gerne der liebevoll weihnachtlich für den Platz unter

absolute dem Tannenbaum.

Renner der Saison. Vielen Dank für das

Vielen Dank für die liebenswerte freundliche Aufnahme und und informative frohe Festtage für

Sie Ist und denn Ihre Daune Kunden. noch ein Gespräch und viel Erfolg für

Thema?

Ihre Jacken-Saison.

Willkommen zum

Weihnachts-Bummel

bei SCHWARTE:

Am Samstag,

12.12.2015 verwöhnt

Sie Frau Sebastian von

Genussreich, Bremen

mit feinsten

Pralinen!

LUXUS

Anzeige

für mich!

Weihnachts-Samstage bis 18.00 Uhr geöffnet!

17


18 Kultur

Dantons Tod und das verstummte Lachen

Es gibt Momente, wo es nichts mehr zu

sagen gibt. Weil die Kehle zugeschnürt

ist vor Entsetzen, weil Worte das Ausmaß

der Erkenntnis erst später formulieren

können, doch nicht jetzt. Angesichts des Eiffelturms,

der sich in den Farben der Tricolore

vor den Händen des sterbenden Danton erhebt

und damit den Schluss eines Theaterstückes

formuliert, das mitten hinein zielt ins

Herz unserer Kultur. Die zerschlagen werden

soll, wenn es nach dem Streben der feigen

Terroristen des so genannten IS geht.

Diese Wirklichkeit hat sich in bedrückender

Weise an diesem Theaterabend am 28.

November im Forum Hasetal in Löningen

offenbart. „Dantons Tod“, der Klassiker von

Georg Büchner zur französischen Revolution

war die Vorlage für die Aufführung von

BlackBoxx, dem Schülertheater der BBSaM,

Cloppenburg – doch wie die 30 jungen

Menschen das Drama interpretiert haben,

katapultierte das vollbesetzte Auditorium

unaufhaltsam ins Heute.

Der aufragende Eiffelturm in den farblichen

Symbolen der Freiheit, von Gleichheit

und Brüderlichkeit – jener Eiffelturm

schien ein hoch gereckter Arm zu sein, mit

der Hand, die Einhalt gebietet, die aber

auch zur Faust geballt ist: Denn so, wie die

Kämpfer der französischen Revolution sich

nicht aufhalten ließen in ihrem Krieg für die

Grundwerte unserer Zivilisation – für Freiheit,

Gleichheit und Brüderlichkeit – so sind

wir heute erneut gefordert, Terror Einhalt zu

gebieten.

Wie am Ende des 18. Jahrhunderts, frisst

„die Revolution ihre Kinder“ auch heute.

Wer sich damals gegen Robespierre und die

Politik des Terrors stellte und damit gegen

die dogmatische Auffassung einer Republik

war, als Sinnbild für die Staatsform eines

Gemeinwesens, der wurde zum Volksfeind

deklariert und zum Tode verurteilt. Wer

sich also nicht dem beugen wollte, was eine

Schar von „Heilsbringern“ verlangte, der


Kultur

19

war nicht tragbar im Sinne der Gesetze der

„neuen Weltordnung“. Der ist nicht tragbar

im Sinne der „Lehren“ des so genannten IS.

Der französische Präsident Hollande sagte

bei der Gedenkfeier für die Opfer des Terroranschlags

in Paris vom 13. November

diesen Jahres: „Sie waren die Freiheit. Ihr

Lachen war die Freiheit. Dafür wurden sie

vernichtet.“

Es war die große politische Bühne, die

zu „Dantons Tod“ im Forum Hasetal in Löningen

Einzug gehalten hatte. Mit den 30

jungen Menschen von BlackBoxx, dem

Schülertheater der BBSaM Cloppenburg, die

Büchner´s Drama gelebt haben und dies in

den nächsten Tagen am gleichen Ort erneut

tun werden. Vor Schülern und Lehrern aus

Emden und Papenburg, aus Lingen und Osnabrück,

aus Oldenburg oder aus Lohne und

Meppen, und, und, und ...

Mit der gleichen Verve, mit derselben Leidenschaft,

mit dem sie den Klassiker von vor

180 Jahren ins Heute interpretiert haben.

Unter der Leitung von Jochen Osterloh und

Antonius Block, zusammen mit dem Regisseur

Hartwig Müller, jedoch mit einem

Verständnis für den Stoff und seine Symbolhaftigkeit,

die jeden Zuschauer zum Mitwirkenden

macht im Erleben des scheinbar

ewigen Dramas. Dem gilt es die Grundfesten

unserer Zivilisation entgegen zu setzen, mit

aller Macht, mit allem Mut, mit all der Stärke,

die den Prinzipien von Freiheit, Gleichheit

und Brüderlichkeit inne wohnen. „Dantons

Tod“ ist durch die Theateraufführung von

BlackBoxx zum Symbol geworden für das,

was wir leben: Die Freiheit!

Die BBS am Museumsdorf mitsamt Cloppenburg

und umzu muss stolz sein auf dieses

Ensemble, das ein Schülertheater ist, ja,

das uns jedoch vor Augen führt, wie kostbar

die Werte unseres Seins sind. Brüderlichkeit

und Gleichheit = Freiheit!

usch


20 Stadtgeschichte

„Bethen – Atempause für die Seele“

Jeden Tag zwischen 7.00 und 20.00 Uhr: Ein stiller Platz, eine kleine Kapelle unter Buchenbäumen,

immer wieder Menschen, die kommen und nach einer stillen Weile wieder gehen – ein Tag in Bethen.

Ein bis auf den letzten Platz mit Grünröcken

gefülltes Gotteshaus, kräftig tönender

Gesang aus rund 600 Männerkehlen

– Landesschützenwallfahrt – ein Tag in

Bethen.

Eine Jugendband, mehrere Dutzend Firmlinge,

Lieder mit Schmackes – ein Tag in

Bethen.

Ein Platz mit 1500 Frauen, ein thematischer

Abendgottesdienst, anschließend Schinkenbrote

und knallende Sektkorken – ein Tag in

Bethen.

Bethen – Deutschlands nördlichster Marienwallfahrtsort

ist ein Ort mit vielen Gesichtern

und doch einem immer gleichen Gesicht:

dem so liebevollen Gesicht Mariens, der

sogenannten „Bether Schmerzensmutter“, in

das alle Kommenden gerne schauen wollen,

um sich selbst liebevoll angeschaut zu wissen

und daraus Trost, Zuversicht und Kraft zu

neuen Aufbrüchen im Leben zu schöpfen.

Seit dem Jahr 1448 ist der Wallfahrtsort urkundlich

bezeugt als ein Ort, an den unzählige

Menschen mit ihren Sorgen und Nöten

gekommen sind, um dann mit neuem Mut

wieder die Fäden ihres Alltags aufzunehmen.

So unterschiedlich die einzelnen Menschen

und Gruppen auch sind, in der der Überlieferung

nach aus der Soeste an Land gezogenen

Marienfigur haben alle ihr Ziel. Was macht(e)

diese Figur so besonders?

Die Überlieferung sagt: Diese hölzerne Figur

schwamm stromaufwärts entgegen aller

Gesetze der Physik, entgegen aller menschlicher

Erfahrung. Und damit nicht genug:

Als man sie mit einem Pferdefuhrwerk in die

gemauerte Kapelle des Adelsgutshofes Lethe

bringen wollte, sträubten sich bei der Durchfahrt

durch Bethen die Pferde, den Wagen

weiterzuziehen. So blieb Maria hier – um hier


Stadtgeschichte

21

den Menschen nahe zu sein. Diese kamen

und kommen nun ununterbrochen seit über

600 Jahren zu ihr, sich allein in der Stille oder

im gemeinsamen Gebet in der Gruppe bei

ihr auszusprechen, für sich selbst und andere

Menschen zu beten, seelische und geistige

Stärkung – eben Gnade – zu empfangen.

Wer hier auf Maria trifft, die ihren toten

Sohn auf ihrem Schoß birgt, der erblickt in ihr

jemanden, dem im Tod des eigenen einzigen

Kindes wohl die tiefste Wunde geschlagen

wurde, die das Leben einer Mutter zufügen

kann. Hier vor ihrem Bild zünden Menschen

gerne ein Opferlicht an, Zeichen, dass sie

etwas von sich geben mögen, Zeichen stiller

Zwiesprache und daraus entspringender

Hoffnung, Zeichen, dass etwas von ihnen hier

bleiben soll, wenn sie selbst wieder in das Getriebe

des Alltags zurückkehren müssen.

In einer stillen Begegnung ausbrechen aus

dem Alltag, dazu stehen bei Maria die Türen

offen täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr. Erfahren,

dass man dabei nicht allein sein muss und ein

sichtbares Erinnerungszeichen mitnehmen

für sich oder für liebe Menschen: Siehe alle

Angebote auf www.stmarien-bethen.de

Allen Leserinnen und Lesern

Fröhliche Weihnachten und ein glückseliges

Neues Jahr 2016! Ihr Msgr. Dr. Dirk Költgen


22 Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Dezember

Lidl Sonderverkaufsveranstaltung

Wann: 04. Dezember 2015

Um: 9:00–18:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg

Veranstalter: Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG

Nikolausmarkt im Museumsdorf

Wann: 04.Dezember 2015

Um: 13:00– 9:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Advent und Weihnachten feiern mit Emma

und Paul (Kamishibai).

Vorlese Zeit für Kinder ab 4 Jahre

Wann: 04.Dezember 2015

Um: 16:00Uhr

Ort: Haus Edith Stein, Medienraum,

Löninger Straße 12

KNOOP & SÖHNE GmbH & Co. KG

Otto-Hahn-Str. 5

49685 Emstek

Telefon: 04473 947025

E-Mail: info@k1-emstek.de

Tankstelle 24 h | jetzt auch mit Elektrozapfsäule

PKW Waschanlage

Mo.–Sa. 8:00 –19:00 Uhr | So. geschlossen

Bistro

Mo. 7:00–23:00 Uhr | Di.–Fr. 5:00–23:00 Uhr |

Sa. 7:00–18:00 Uhr | So. geschlossen

Poetische Lesung mit szenischen Bildern.

Stella Maris, ein Stern über dem Meer

der Angst.

Vorführung: Windmüller Hans Jacobs

Wann: 04. Dezember 2015

Um: 20:00 Uhr

Ort: Kath. Akademie Stapelfeld,

Stapelfelder Kirchstraße 13

Lidl Sonderverkaufsveranstaltung

Wann: 05. Dezember 2015

Um: 9:00–18:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg

Veranstalter: Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG

«Cloppenburg on ice» Nikolausgeschenke

und tolle Preise bei halbem Eintrittspreis!

Wann: 05. Dezember

Um: 10:00– 8:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Nikolausmarkt im Museumsdorf

Wann: 05. Dezember

Um: 11:00–19:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Nikolaus-Spielenachmittag:

Mit dem Nikolausstiefel ins Soestebad

Wann: 05. Dezember

Um: 15:00–16:30 Uhr

Ort: Soestebad, Hagenstraße 28

«Cloppenburg on ice» Nikolaus Einläuten –

Schlittschuhfahren bis 22:00 Uhr

mit DJ Lorenz „Myrenz and Friends“

Wann: 05. Dezember

Um: 19:00–22:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Nikolausmarkt im Museumsdorf

Wann: 06. Dezember

Um: 11:00–18:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Handwerk erleben

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 11:00 Uhr Bäckerei, Drechslerei, Spinnstube

und Töpferei sind während des Nikolausmarktes

geöffnet

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Punsch und Pötte.

Die Töpferei im Museumsdorf lädt ein

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 11:00–19:00 Uhr

Wann: 13. Dezember 2015

Um: 12:00–16:00 Uhr

Wann: 20. Dezember 2015

Um: 12:00–16:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Warten auf den Nikolaus. Vorführung

der Puppenbühne Heyderhoffmann

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 14:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Haus Arkenstede, Bether Straße 6

«Cloppenburg on ice»

Wichteln auf der Eisbahn

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 16:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Sei gegrüßt lieber Nikolaus.

Nikolausumszug in Zusammenarbeit

mit der Stadt Cloppenburg

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 17:00 Uhr

Ort: Treffpunkt: Stadtmitte – Eisbahn;

Ende im Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Konzert mit Arthur Mildner (Violine)

und Ludwig Kleinalstede (Klavier),

Sonaten von Schubert, Grieg und Kleinalstede

Wann: 06. Dezember 2015

Um: 17:00 Uhr

Ort: Landkreis Cloppenburg, Eschstraße 29

Montagswanderung für Jedermann

(ca. 10 km, Dauer: 2 Stunden)

Wann: 07. Dezember 2015

Um: 9:00 Uhr

Ort: Parkplatz Zweirad Willenborg,

Löninger Straße

LeseZeit für LeseZwerge.

Lesestart Niedersachsen für Mütter und Väter

mit Kleinkindern ab 1 Jahr (Anmeldung erforderlich!)

Wann: 07. Dezember 2015

Um: 10:00 Uhr

Wann: 10. Dezember 2015

Um: 16:00 Uhr

Ort: Haus Edith Stein, Bilderbuchecke,

Löninger Straße 12

Gesprächsreihe zu Sinn- und Glaubensfragen

– Quellen und Horizonte.


Veranstaltungskalender

23

Veranstaltungen

Mit Dr. Heinrich Dickerhoff

Wann: 07. Dezember 2015

Um : 18:30 Uhr

Ort: Kath. Akademie Stapelfeld,

Stapelfelder Kirchstraße 13

«Cloppenburg on ice» Vorr. Eisstockschießen

Wann: 07./08./09./10./14./15./1

6./17./18. Dezember 2015

Um : 19:30–21:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Moskauer Jölkafest 2 – Weihnachtswunder

im Land von Chudacki.

Für Kinder im Alter von 2 bis 10 Jahren,

Vorstellung in russischer Sprache

Wann: 08. Dezember 2015

Um: 18:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Autorenabend mit Musik:

Wiehnacht an´n Kamin.

Wann: 08. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: Kath. Akademie Stapelfeld,

Stapelfelder Kirchstraße 13

Der besondere Film: Es ist kompliziert...!

(GB 2015, Regie: Ben Palmer)

Mit Lake Bell, Simon Pegg

Wann: 08. Dezember 2015

Um: 20:15 Uhr

Ort: Cine-Center Cloppenburg, Osterstraße 38

Stapelfelder Philosophicum. Vom Sinn oder

Unsinn der Welt. Eine Einführung in die Existenzphilosophie.

Josef Pieper zum Ausklang:

Vom Sinn der Tapferkeit.

Mit Pfarrer Dr. Marc Röbel

Wann: 09. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: Kath. Akademie Stapelfeld,

Stapelfelder Kirchstraße 13

Kicker spielen mit Tipps und Kniffen

Wann: 10./ 17./ 24./31. Dezember 2015

Um : 16:30 Uhr

Ort: Haus Bethanien, Kirchhofstr. 14

Antibiotikaresistenzen bei Mensch und

Tier –wer hat welche Verantwortlichkeit?

Referenten: Prof. Dr. Thomas Blaha

Wann: 10. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: Kath. Akademie Stapelfeld, Stapelfelder

Kirchstraße 13

Doppelkopf- und Skatrunde

Wann: 15. u. 29. Dezember 2015

Um: 16:00 Uhr

Ort: Haus Bethanien, Kirchhofstr. 14

Adventsmusik im St. Pius-Stift. Vorspiel mit

Schülern der Kreismusikschule.

Wann: 11. Dezember 2015

Um: 16:00 Uhr

Ort: Mehrzweckhalle im St. Pius-Stift Cloppenburg

,Friesoyhterstraße

Gala-Abend der Big Band Bösel

Wann: 11. Dezember 2015

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle, Mühlenstraße 20–22

Hobbymarkt. Großer Floh- und Trödelmarkt

Wann: 12. Dezember 2015, 09. Januar 2016,

13. Februar 2016

Um: 08:00–14:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle/Marktplatz, Eschstraße

«Cloppenburg on ice»

‚Intersport-Tag‘ auf dem Eis

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 10:00–19:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Repair-Café Cloppenburg «Selbsthilfewerkstatt»

zur Reparatur defekter Gebrauchsgegenstände

Wann: 12. Dezember 2015, 09. Januar 2016,

13. Februar

Um: 14:00–17:00 Uhr

Ort: Schwedenheim an der Friesoyther Str. 9

«Cloppenburg on ice»

Stimmungsvolle Weihnacht mit dem Feuerwehrspielmannszug

Cloppenburg

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 14:00–15:00 Uhr

Ort: Stadtmitte – Platz vor der LzO

Die wunderbare Welt des Dr. Dolittle.

Kindertheater in der Roten Schule

(2. Vorstellung um 17:00 Uhr)

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 15:00 Uhr

Ort: Rote Schule, Marktplatz, Eschstraße

Volleyball Dritte Liga West Frauen:

TV Cloppenburg – SG Langenfeld

Einführung in die Erstellung eines Trickfilms

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 18:00 Uhr

Ort: Sporthalle Leharstraße

Gala-Abend der Big Band Bösel

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Stadthalle, Mühlenstraße 20–22

Handball Oberliga Männer Nordsee:

TV Cloppenburg – HSG Delmenhorst

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: TVC Halle, Schulstraße

Weihnachtsmarkt Cappeln

mit den „Cappelner Mühlenbachschipper“

und Verlosung

Wann: 12. Dezember 2015

Um: 18:00–21:00 Uhr

Wann: 13. Dezember 2015

Um: 15:00–20:00 Uhr (18:00 Uhr Verlosung)

Ort: Feuerwehrhaus, Am Markt 3, Cappeln

Die Christrose. Adventsmärchen für Kinder

mit Bildern und Liedern zum Mitsingen mit

der Oldenburger Gruppe Intermezzo

Wann: 13. Dezember 2015

Um: 14:30–15:30 Uhr


24 Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Ort: Museumsdorf Cloppenburg, Dorfkirche,

Bether Straße 6

«Cloppenburg on ice» Weihnachtskonzert

der Feuerwehrkapelle Cloppenburg

Wann: 13. Dezember 2015

Um: 16:00–18:00

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Gala-Abend der Big Band Bösel

Wann: 13. Dezember 2015

Um: 18:00 Uhr

Ort: Stadthalle, Mühlenstraße 20–22

Bewegung macht gesund. Die beste Medizin

Wann: 14. und 28. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Haus Bethanien, Kirchhofstr. 14

Besinnliches in der Vorweihnachtszeit.

Näheres wird noch bekannt gegeben!

Wann: 15. Dezember 2015

Um: 09:15 Uhr

Ort: Haus der Senioren,

Geschwister-Scholl-Straße 15

Weihnachtskonzert der Kreismusikschule

im großen Sitzungssaal im Kreishaus Cloppenburg

Wann: 15. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Kreishaus, Landkreis Cloppenburg,

Eschstraße 29, 49661 Cloppenburg

Energiesparverordnung 2016,

Energieausweise, Förderprogramme –

Was muss beachtet werden? Energieberatung

mit Dipl.-Phys. Klaus Nottebau

Wann: 16. Dezember 2015

Um: 10:15– 7:45 Uhr

Ort: Haus des Handwerks, Pingel Anton 10

Jan und Julia feiern Weihnachten. Bilder-

BuchKino für Kindergartenkinder

Wann: 16. Dezember 2015

Um: 16:00 Uhr

Ort: Haus Edith Stein, Medienraum, Löninger

Straße 12

Godewind – Weihnachtstour 2015

Keen Wiehnacht ohne ...

Wann: 16. Dezember 2015

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg, Mühlenstr. 20–22

«Cloppenburg on ice» Halbfinale Eisstockschießen

Wann: 17. Dezember 2015

Um: 19:30–21:00 Uhr

Ort: Innenstadt -–Platz vor der LzO

«Cloppenburg on ice»

Der Weihnachtsmann kommt und verteilt

Kleine Überrachungen auf dem Eis !

Wann: 18. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

WIR ZIEHEN UM!

… und schließen unser Ladengeschäft für Badaccessoires

an der Osterstraße in Cloppenburg.

GROSSER

RÄUMUNGSVERKAUF

mit radikal reduzierten Preisen!

Bis zu 70 % auf alle Artikel für

Badaccessoires und Sanitärbedarf.

0 44 71.23 69

Unsere neue Adresse:

*

Carl-Zeiss-Str. 1 · 49661 Cloppenburg · www.strop-haustechnik.de

*Hinweis Räumungsverkauf: Nur noch bis Weihnachten 2015!

«Cloppenburg on ice» Fin. Eisstockschießen

Wann: 18. Dezember 2015

Um: 19:30–21:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

White Hot & Blue „Rockin´ The Blues For

You Since 1982“, Konzert

Wann: 18. Dezember 2015

Um: 21:00 UhrOrt: «Bahnhof» im Kulturbahnhof,

Bahnhofstraße 82

«Cloppenburg on ice» Bertis-Bike Verlosung

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 10:00–18:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

1, 2, 3 Tannenbaum leuchte – Weihnachtsfest

für Kinder

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 15:00–16:30 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg

«Cloppenburg on ice»

Auftritt der Tanzschule Schwantje

Wann: 19. Dezember 2015

Um:18:00–19:00 Uhr

Ort: Innenstadt – Platz vor der LzO

Handball Oberliga Männer Männer:

TV Cloppenburg -–TV Bissendorf – Holte

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: TVC Halle, Schulstraße


Anzeige 25

Veranstaltungen

Konzert «Sei uns willkommen, Herre Christ»

Adventslieder von Schütz bis Maybebop mit

dem Kammerchor Musica Viva en Schüler/-innen

des St. Vincenzhauses

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: St. Josefs-Kirche, Bült

Russischer Komiker

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 13:00–15:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg

Adventszauber im Haakenhof.

Mitmach-Angebot für Kinder

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 15:00–16:00 Uhr

Ort: Museumsdorf Cloppenburg,

Bether Straße 6

Biggy & Tom. Konzert/Weihnachtseinläuten

Wann: 21. Dezember 2015

Wann: 23. Dezember 2015

Um: 21:00 Uhr

Ort: Bernay´s, Mühlenstraße 2 –22

Heiligabend-Einläuten

Wann: 23. Dezember 2015

Um: 22:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg,

Eschstraße

Operngala – szenisch in Kostüm und Maske,

eine Auswahl der beliebtesten Arien und

Opernchöre

Wann: 25. Dezember 2015

Um: 19:30 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20 –22

Januar 2016

1. Verkaufsoffener Sonntag.

Neujahrsshopping

Wann: 03. Januar 2016

Um: 13:00–18:00 Uhr

Ort: Innenstadt Cloppenburg

Montagswanderung für Jedermann

(ca. 10 km, Dauer: 2 Stunden)

Wann: 04. Januar und 01. Februar 2016

Um: 09:00 Uhr

Ort: Parkplatz Zweirad Willenborg,

Löninger Straße

Auktion / Zuchtviehversteigerung

Wann: 05. Januar 2016 und 09. Februar 2016

Um: 10:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg, Eschstr.

Weihnachtskonzert mit dem Blockflötenorchester

Wardenburg und dem Tuba-Ensemble

„Tubakel“

unter der Leitung von Elmar Flore

Wann: 19. Dezember 2015

Um: 16:00–18:00 Uhr

Ort: St. Josefs-Kirche, Bült

«Cloppenburg on ice» Eisbahn geöffnet

Wann: 21/.22. Dezember 2015

Um: 08:00–19:00 Uhr

Wann: 23./26./28./29. Dezember 2015,

02.Januar 2016

Um: 10:00–19:00 Uhr

Wann: 24./ 31. Dezember 2015

Um: 10:00–13:00 Uhr

Wann: 27. Dezember 2015, 01. und 03. Januar

2016

Um: 11:00–19:00 Uhr

STEAKHOUSE

Restaurant • Balkan-Grill

ÖFFNUNGSZEITEN

Torfrock. 26. Bagaluten-Wiehnachts-Tour 2015

Wann: 28. Dezember 2015

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg, Mühlenstr. 20–22

„Dinner for one“ – Warum auf Silvester warten?

Das bekannte Bühnenstück live auf der

Eisfläche «Cloppenburg on ice»

Wann: 30. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Stadtmitte – Platz vor der LzO

Silvesterkonzert mit dem Blasorchester Cäcilia

Emstek unter der Leitung von Thorsten

Meyer mit anschließendem Feuerwerk

Wann: 31. Dezember 2015

Um: 19:00 Uhr

Ort: Stadtpark Cloppenburg

Montag – Freitag 18.00 – 23.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertags 12.00 – 14.30 Uhr und 18.00 – 23.00 Uhr

DR. HAUSCHKA • HEILSTEINE

SCHÜSSLER SALZE

BACHBLÜTEN • SPINNRAD

KLANGSCHALEN

WINTERZAUBER

Ätherisches Öl

100 % naturrein

von Primavera

Inhaber: Slavko Skoric

Osterstraße 10 • 49661 Cloppenburg • Tel. 04471 3817 • Fax 04471 2871

KÖNIGS APOTHEKE

Stadtmitte • Cloppenburg


26 Veranstaltungskalender

Veranstaltungen

Volleyball Dritte Liga West Frauen:

TV Cloppenburg - TV Gladbeck II

Wann: 10. Januar 2016

Um: 16:00 Uhr

Ort: Sporthalle Leharstraße

Das Russische Nationalballett präsentiert

Tschaikowskis Ballett „Schwanensee“

Wann: 14. Januar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Heimtier 16 –

Das Erlebnis für die ganze Familie

Wann: 16. und 17. Januar 2016

Um: 10:00–18:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg,

Eschstraße

Wo die wilden Kerle wohnen.

Jugendtheater in der Roten Schule

Wann: 16. Januar 2016

Um: 15:00 Uhr

Ort: Rote Schule, Marktplatz, Eschstraße

Querido Tango. Bettina Born (Akkordeon) und

Wolfgang Born (Klavier) spielen ein Programm

mit mitreißendem Argentinischen Tango

Wann: 22. Januar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Kulturbahnhof Cloppenburg

68. Landesverbandsschau der Rassekaninchenzüchter

Weser-Ems e.V.

mit angeschlossenen Clubschauen

(mit Erzeugnisschau)

Wann: 23. und 24. Januar 2016

Um: 08:00–18:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg,

Eschstraße

99% Rammstein – 100% Völkerball.

Völkerball – A Tribute to Rammstein – Konzert

Wann: 23. Januar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Volleyball Dritte Liga West Frauen:

TV Cloppenburg–SC Langenhagen

Wann: 24. Januar 2016

Um: 16:00 Uhr

Ort: Sporthalle Leharstraße

Stefan Mross präsentiert:

Immer wieder Sonntags – Unterwegs 2016

Wann: 28. Januar 2016

Um: 19:30 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Jörg Jara „Ich bin viele“ – Puppen-Comedy

Wann: 29. Januar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg

Ein Kleid für die Königin. Kindertheater in

der Roten Schule (2. Vorstellung um 17:00 Uhr)

Wann: 30. Januar 2016

Um: 15:00 Uhr

Ort: Rote Schule, Marktplatz, Eschstraße2

Kunsthandwerkermarkt

Wann: 31. Januar 2016

Um: 11:00– 18:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg,

Eschstraße

Februar

7. Fachforum Schwein – mit angeschlossener

Fachausstellung

Wann: 04. Februar 2016

Um: 13:00–21:00 Uhr

Ort: Münsterlandhalle Cloppenburg,

Eschstraße

Handball Oberliga Männer Nordsee:

TV Cloppenburg – SG Achim / Baden

Wann: 06. Februar 2016

Um: 19:30 Uhr

Ort: TVC Halle, Schulstraße

Kinderkostümfest des CCV

Wann: 07. Februar 2016

Um: 15:11 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22


Volleyball Dritte Liga West Frauen:

TV Cloppenburg – SV Bad Laer

Wann: 07. Februar 2016

Um: 16:00 Uhr

Ort: Sporthalle Leharstraße

Landeier – Buer söcht Fro.

Mit dem Ohnsorg-Theater aus Hamburg

Wann: 10. Februar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Volumen 8. Musikkabarett mit

Pigor & Eichhorn

Wann: 11. Februar 2016

Um: 20:15 Uhr

Ort: Kulturbahnhof, Bahnhofstraße 82

Veranstaltungen

Hermann van Veen –

„Fallen oder Springen“. Gitarre Edith Leerkes

Wann: 12. Februar 2016

Um: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Bibi Blocksberg – Hexen hexen überall.

Musical

Wann: 13. Februar 2016

Um: 14:00 Uhr

Ort: Stadthalle Cloppenburg,

Mühlenstraße 20–22

Großer Wolf und kleiner Wolf

oder vom Glück, zu zweit zu sein

(2. Vorstellung um 17:00 Uhr)

Wann: 13. Februar 2016

Um: 15:00 Uhr

Ort: Rote Schule, Marktplatz, Eschstraße

hier spielt sich immer

was ab …

Feitag 04.12.2015

Jazz Special

Weihnachtsspezielle Jazz Musik

Dienstag 08.12.2015

Lieder & Geschichten von

und mit Achim Bütow

Ein Abend der die Seele streichelt

Der in Wiesmoor (Ostfriesland) geborene

Musiker und Geschichtenerzähler Achim Bütow,

erzählt in seinem Bühnenprogramm

“Lieder und Geschichten“ kleine wahre Geschichten,

die Mut machen, aufmuntern und

das Herz und den Verstand ansprechen.

Abgerundet wird das Programm mit live gesungenen

Liedern von Jacques Brel, Klaus

Hoffmann, Herman van Veen, Cat Stevens,

Donavan u.v.a., bei denen sich Achim Bütow

selbst auf der Girarre begleitet.

Mittwoch 23.12.2015

Weihnachten einläuten

mit Biggy & Tom

Das ist bereits Tradition im Bernay´s, bei genialer

Live Musik und wieder mal sehr guter

Stimmung. Dafür sorgen das großartige

Duo Biggy & Tom, die mit viel Spaß am Musizieren

und einem Programm von Rock/

Pop, Schlager und Country – von Jonny

Cash, CCR über Marius Müller-Westernhagen

bis Tina Turner… seit 35 Jahren auf nationalen

und internationalen Bühnen zu Hause

sind. Und natürlich im Bernay´s! Ihr Motto:

„Entertainment und gute Laune! Wir lassen’s

rocken und freuen wir uns schon wieder

auf das super Publikum im Bernay’s!“

Bei Fragen und für Reservierungen:

Bernay‘s, Mühlenstraße 20 – 22,

49661 Cloppenburg,

Tel. 04471 - 701 31 00

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo – Fr, tgl. ab 12; Sa/So ab 10/So bis 18 Uhr.

So Frühstücksbuffet: Anmeldung erbeten.

BETRIEBSFERIEN vom 31.12.15 – 14.02.16


28 Botanik

„Oh Weihnachtsstern,

oh Weihnachtsstern

wie rot sind deine Blätter ...“

In den tropischen Laubwäldern Mexikos und

Mittel- und Südamerikas wächst die Poinsette

wild, in rot, orange, weiß, gelb oder

grün. Von dort brachte der amerikanische

Botschafter Joel Roberts Poinsett den von

uns so genannten „Weihnachtsstern“ Anfang

des 19. Jahrhunderts mit in die USA, wo der

Siegeszug der auch „Christstern“ genannten

Zimmerpflanze nach Europa einsetzte

– durch Alexander von Humboldt. Seither

schätzen wir die intensiv farbige Zierpflanze

mit den sternförmig angeordneten Hochblättern

– nicht Blüten – insbesondere zur

Advents- und Weihnachtszeit. Diese saisonale

Zuordnung war allerdings nicht der Verdienst

hiesiger Botaniker etwa, sondern der einer

deutschen Auswandererfamilie in Kalifornien.

Anfang des 20. Jahrhunderts fand Familie

Ecke die Schönheit der Poinsetta so passend

zur vorweihnachtlichen Zeit mit all den Sternen

überall, dass sie die Pflanze „Weihnachtsblume“

nannte und sie so auch nach Deutschland

exportierte. Sorgfältig verpackt in Heu

und Stroh, mit tönernen Wasserbottichen in

den Containern, damit die sensible Pflanze

während des Transportes über See weder vertrocknete,

noch verkühlte.

Zwar wurden diese Empfindlichkeiten durch

gezielte Züchtungen gerade in Deutschland

minimiert, doch ist es noch immer angeraten,

Weihnachtssterne nur dort zu kaufen, wo

sie nicht Kälte oder gar Durchzug ausgesetzt

waren. In Eingängen von Supermärkten etwa

ist dies wahrscheinlich – die Konsequenz erschließt

sich einfach in professionellen Gärtnereien.

Dort weiß man auch um die botanischen

Tricks, den Christstern in seinen Farben

und Formen bis weit über das weihnachtliche

Datum hinaus zu erhalten. „Grüne-Daumen-Menschen“

bewahren ihre Weihnachtssterne

von Fest zu Fest, ohne dass die Stämme

verholzen, sondern einfach nur schön bleiben:

In rot, weiß oder rosé – weihnachtlich eben.


Trendmode von Größe 40 bis 56: sheego –

Zieh Dein Glück an!

Anzeige

29

Wer viele Jahre im Modehandel arbeitet,

bekommt einen guten Blick

dafür, was Frauen wollen – und was

nicht. Oliver Löning verkauft seit 14 Jahren

Mode: Er startete in Meppen und ist seit 8

Jahren auch in Cloppenburg erfolgreich. Am

1. April eröffnete der 43-Jährige gemeinsam

mit seiner Ehefrau Wiebke den sheego Store

und holte damit eine Marke nach Cloppenburg,

die einen besonderen Weg geht.

„sheego richtet sich an Frauen, die Lust auf

Trends und persönlichen Style haben und das

von Größe 40 bis Größe 56“ sagt Löning. „Der

selbstbewusste und emotionale Auftritt der

Marke steckt an und hat mich gleich überzeugt.“

Seit April dieses Jahres können sich

die Kundinnen vor Ort selbst ein Bild machen

und bei sheego auf Entdeckungsreise gehen.

Die ca. 120 Quadratmeter große Store-Fläche

direkt in der Lange Straße schafft mit ihrer

luftigen Einrichtung eine freundliche und

leichte Atmosphäre. Großzügige Umkleide-

kabinen betonen, dass Shopping vor allem

Spaß machen soll.

Auch für sheego war die Eröffnung in Cloppenburg

eine Premiere. Eine Store-Fläche

dieser Größenordnung ist deutschlandweit

bislang einmalig.

2009 vom Schwab Versand gegründet, hat

sich die Plus Size-Marke im Onlinehandel bereits

einen Namen gemacht. Im Bereich Mode

für große Größen ist sheego.de eines der erfolgreichsten

Angebote im deutschen Markt.

sheego legt seinen Schwerpunkt online auf

umfangreiche Services und Beratung sowie

den Austausch mit den Kundinnen in einer

lebendigen Community.

Dass bei sheego die digitale Welt einfach

dazu gehört, lässt sich auch im Shop an der

Lange Straße erleben. Zum Sortiment in Cloppenburg

zählen die drei Kollektionen sheego

Trend, sheego Casual und sheego Style sowie

eine große Auswahl an Jeans in unterschiedlichen

Passformen. „Wer noch mehr will, bestellt

einfach mit unserem freundlichem Personal

vor Ort im Laden“, so Oliver Löning. „Die

bestellte Ware wird dann versandkostenfrei

entweder in den Store oder direkt nach Hause

geliefert.“

Gleich bei uns im Store in

Cloppenburg anmelden

und Vorteile sichern

Damenmode in den Größen

40 bis 56

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Store in Cloppenburg - Lange Straße 56


30 Abenteuer Reisen

On Elephants Back …

von Elefanten und einer unvergessenen Liebe zu ihnen – von Ulla Schmitz

Nur Randall Jay Moore, dieser verrückte, langhaarige Biologe aus Oregon, der in den 1980er Jahren sieben Zirkuselefanten

den ganzen Weg von Amerika per Schiff nach Afrika brachte, „weil sie herher, in die Wildnis nach Hause gehören“,

wie er sagt, nur dieser Typ, der mit Elefanten spricht, so, dass beide Seiten einander verstehen, nur er konnte auf die

Idee kommen, in den wildesten Teil des Okavango Deltas in Botswana ein Luxuscamp zu bauen. Ein Luxuscamp,

wie man seinesgleichen in Afrika sucht und das zudem die ungewöhnlichste Art von Safari offeriert: on Elephant´s Back.

Cathy ist heute ganz anlehnungsbedürftig.

Will ihren riesigen Kopf unbedingt

an der Schulter des schicken Herrn mit

Tropenhelm reiben. Dieser, ganz überwältigt,

hält den übermächtigen Sympathiekundgebungen

an einen Baum gelehnt stand, bis das

graue Riesentier endlich von seinem Mahout

in die Reihe zu den anderen Elefanten gerufen

wird. Nur zögernd lässt die Dickhäuterin

von dem muskulösem vis á vis ab und schlendert

davon. Eile tut nicht not, schließlich ist

Cathy die berühmte Elefantendame aus dem

Hollywood-Epos „Circle in a Forest“ und hat

insofern mit dem Selbstbewusstsein keine

Probleme.

Randall Jay Moore allerdings schon gar

nicht, und so braucht er seiner großen, alten

Freundin nur scharf ins Auge zu gucken,

damit die sich zum Satteln auf den Bauch

begibt, während Cathys Mahout, zum ausdrücklichen

Kopfschütteln des Elefanten

noch immer Kommandos ruft. Endlich „liegen“

fünf erwachsene graue Riesen auf ihren

eingeknickten Beinen in Reih´ und Glied. Bela

sollte eigentlich auch dabei sein, doch hat die

alte Dame heute keine Lust zum Spazierengehen.

Ohnehin ist wieder was los, denn da

kommen die sechs Teenager der Herde aus

der Mittagspause zurück. Die Jungbullen pöbeln

sich mit den Hinterteilen an, trompeten

einander in die Ohren und benehmen sich so

wie alle Halbstarken in der Nähe weiblicher

Präsenz. Doch als sie anfangen, den Sand

vom Sattelplatz in die wartende Safarigesellschaft

zu prusten, greift Moore ein. „Behave“

heißt das Zauberwort und die folgende Drohung

ist deutlich: „Otherwise no palettes!“

Das wirkt und hat zudem zur Folge, dass zwei

Elefantenbabys wie Katapulte aus dem Gebüsch

krachen. „Wo gibt´s Palettes?“ scheinen

ihre wackelnden Köpfe zu fragen. Die Würfel

aus gepresstem, süßen Gemüse, die es zur Be-


Abenteuer Reisen

31

lohnung gibt, sind das Höchste. Als es dann

doch keine Leckerlis gibt, sausen die grauen

Zwerge zwischen den Bäumen herum, schubsen

ihre großen Herdenmitglieder und sind

immer wieder den Mahouts, den Elefantenführern,

im Weg. Dass in diesem tierischen

Durcheinander die Gäste von “Abu Camp”

schließlich doch in ihre couchbequemen

Sättel kommen, die Mahouts in die Nacken

der Elefanten, diese wiederum auf die Beine

und dass der ganze Pulk schließlich Richtung

Wasser marschiert, ist kein Wunder, sondern

vielmehr das Ergebnis jahrelangen Trainings.

So war Cathy schon an Kommandos aus

ihrer Zirkuszeit gewöhnt, doch hatte sie ihr

früheres Leben, zurück in der Wildnis, schnell

verdrängt. Allein das tiefe Vertrauen zu Randall

Jay Moore war nach Jahren des Zusammenlebens

schließlich der Grund gewesen,

doch auf dessen Kommandos zu hören.

Sammy, den Cathy von der Überfahrt kannte,

war nach der Ankunft in Afrika gestorben,

Bela hat ihre ganz eigenen Macken und der

legendäre Abu, der dem ganzen Paradies an

dieser Stelle dem Namen gab – Abu verließ

das Camp in 2013, indem er schon sehr alt

geworden davon wanderte, vermutlich, um

irgendwo alleine zu sterben, so wie wilde Elefanten

das tun.

Also hatte Cathy das Kommando übernommen.

Vor drei Jahren dann waren noch

Youngster dazu gekommen, die in Südafrika

als die „Hooligans von Pilanesberge“ bekannt

waren und die eigentlich von der dortigen

Parkbehörde wegen fortwährenden Randalierens

erschossen werden sollten. Aber unter

Cathys und Belas Fuchtel haben die Gören

Manieren und Benehmen gelernt und sind

schon längst soweit, gesattelt zu werden.

Bleibt noch die Geschichte des jüngsten Elefantenbabys

zu erzählen, das wie bei „Hatari“

eines Morgens vor der Boma (Elefantengehege)

gestanden hatte und nicht mehr weggehen

wollte. Es stellte sich heraus, dass das

kleine, halbverhungerte Ding nicht krank, aber

offensichtlich verwaist war, also, entschied

Moore, durfte es bleiben. Damit ist „Abu´s Herde“

bis auf weitere Zuläufe komplett, und alle,

bis auf Bela, sind jetzt in den Gräben und auf

den kleinen Inseln im Okavango Delta unterwegs,

mit den Gästen des Camps huckepack.

Diese sitzen wie auf einem hohen, breiten und

superbequemen Piedestal, das gleichmäßig

schwankt und das den Blick auf Wildlife-Szenerien

ermöglicht, die sich nur ergeben können,

weil das Wild in der Umgebung lediglich

andere wilde Tiere wittert, Elefanten. Und keine

Feinde, Menschen.

So lässt sich das Löwenrudel nicht im Schlaf

stören, auch die Hippopotomusfamilie sieht

und riecht nichts als Elefanten, ein Giraffenpaar

schaut kein zweites Mal hin und die

scheuen Wilddogs vor ihrem Versteck in den

Wurzeln eines Baobabs stutzen nur kurz und

spielen dann weiter. Im meterhohen Gras einer

kleinen Insel steht eine Herde Büffel, einen

Steinwurf entfernt und erst, als ein paar

fremde Elefanten nur hundert Meter von vorne

aus einem Ilala-Palmhain brechen, wird

unsere Dickhäuter-Clique unruhig.

Drei der Mahouts tragen Gewehre, die

nehmen sie jetzt zum Durchladen von den

Schultern, um notfalls in die Luft schießen zu

können. Doch Cathy hat die Situation im Griff.

Mit nach vorne gereckten Ohren und einem

weit nach oben gestreckten Rüssel warnt sie

die Unbekannten mit durchdringender Stimme.

Und die verändern prompt die Richtung

ihres Weges.

Vor drei, vier Wochen war das Terrain, die

Kalahari Steppe hier im Norden Botswanas

noch trocken gewesen, staubig und von der

Hitze des Sommers verdorrt. Doch dann begann

die Luft nach nassem Staub zu riechen,

später nach Tau oder Regen. Und eines Nachmittags

war das Wasser gekommen, hatte

sich durch die Landschaft getastet wie unzählige

Finger einer riesigen Hand und Pfützen,

Bäche und Seen gebildet. Grund für dieses

alljährlich wiederkehrende Naturschauspiel

ist der Beginn der Regenzeit in Angola, wenn

die starken Regenfälle den Okavango Fluß

anschwellen lassen, bis der die Wassermassen

nach Botswana transportiert und dort

das größte Binnendelta der Welt sich auf

16.000 Quadratkilometer ausgedehnt hat.

“Abu Camp” ist in ein Stück Urwald gebaut,

so, dass es von weitem nicht zu erkennen ist.

Doppelwandige Zelte auf massiven Pfahlfundamenten

aus Teak sind um die Stämme alter

Mopane-, Ebenholz- und Teakwoodbäume

geschlungen, mit Blick aus dem Schaukelstuhl

auf der breiten Terrasse in das Delta.

Die Wege zwischen den sechs Nobel-Hütten

und dem „Sternenbett“ unter freiem Himmel

bis zum Hauptzelt mit der großen Veranda

ziehen sich als Trampelpfade unter den

Kronen ausladender Baumriesen entlang. In

ihrem Schatten sind nur die teakhölzernen

Podeste auszumachen, deren blank polierte

Oberflächen mit dem Messing der Lampen

im Diningzelt, den erdigen Farben der Teppiche

darin und dem edlen grüngrau der Zeltwände

perfekt harmonieren. Randall Moore

behauptet, dass es im “Abu Camp” keine

Reklamationen geben kann, nur Forderungen

seitens der Gäste – und die werden alle

erfüllt. Wieder glaubt man diesem charismatischen

Mittsechziger aufs Wort, aber wer hat

noch zusätzliche Forderungen parat, angesichts

all dieses erdenklichen Luxus? Wer mag

von Zelten sprechen, wenn die Canvashäuser,

in denen man untergebracht ist, wie Residenzen

ausgestattet sind? Hochbetten gehören

dazu, nach allen Seiten verstellbar und beheizt,

eine Schreibecke, eine kleine Bibliothek


32 Abenteuer Reisen

und ein separates Badezimmer, das doppelt so groß ist wie andernorts

ein ganzes Chalet. Darin ist alles aus schimmerndem Kupfer,

auch die verschnörkelte Badewanne, aus der sitzend man bequem

in die nie gerodete Wildnis sinnieren kann.

Unaufhaltsam fällt die Sonne weit draußen in der Steppe in einen

Kanal und zaubert einen dieser kinoreifen Sonnenuntergänge

auf das Delta. Bevor es kühl wird, erreicht unsere Safarigesellschaft

das Camp nach einem Nachmittag angefüllt mit nie zuvor erlebten

Abenteuern. Erst allmählich wird Abu´s Gästen klar, welch unvorstellbare

Nähe zum unberührten, wilden Afrika wir erfahren haben,

welches Privileg der breite Rücken eines Elefanten darstellt.

Nur gut, dass man jeden Tag so oft mit Cathy und Abu´s Pack

zusammen sein kann, wie man will. Denn eine solche Liebe kehrt

nicht wieder, man nimmt sie mit und vergisst sie nie


“Abu Camp” ist Teil im Portfolio von Wilderness Safaris, eines

der führenden Unternehmen für nachhaltigen Öko-Tourismus

im südlichen Afrika. Wilderness Safaris unterhält mehr als

40 Camps und Lodges in Namibia, Botswana, Sambia und Simbabwe,

Südafrika, Kenia und auf den Seychellen. Voraussichtlich

2016 wird das Portfolio um zwei Lodges in Ruanda erweitert.

www.abucamp.com

Sollten Sie jetzt schon mehr über diese nicht endende

Liebe erfahren wollen, schreiben Sie uns:

redaktion@das-stadtmagazin.com oder rufen Sie uns an:

0173 6453779 – wir beantworten Ihre Fragen gerne.

Lichterglanz

für Ihr Zuhause

HÜMMLING

ELEKTROTECHNIK

Eschstraße 6 · 49661 Cloppenburg

Tel 04471 2680 · Fax 04471 2447


Anzeige

33

Anzeige

33

Handarbeit seit 1846

Foto: Hans van Brakel/Marie Jo

Zu schön zum Verstecken –

diese Dessous liegen immer im Trend!

Grauer Himmel, kühle Temperaturen:

Im Herbst und Winter tut es

einfach gut, sich etwas Schönes zu

gönnen. Zum Beispiel Dessous aus der aktuellen

Herbst- und Winterkollektion. Die

Wäschedesigner haben einiges getan, um

der trüben Jahreszeit ein paar Farbtupfer

zu verpassen. Höschen und BHs aus ed-

Gönnen Sie sich den Luxus

einer handgefertigten

Gönnen Matratze Sie sich von den Stearns Luxus & Foster eine

handgefertigten Matratze von Stearns

Amerikanisches Erbe, für die Ewigkeit ent

ler Spitze oder glatter Seide zeigen sich in

sanft schimmerndem Gold, aufregendem

Rot und edlem Saphirblau. Die Kollektionen

sind vielseitig wie immer und halten

für alle Gelegenheiten das Passende bereit

– ob glamourös, rockig, exotisch, verspielt,

Modern und zeitlos, inspiriert von dem amerikanischen Erbe halten wir bewäh

klassisch oder elegant.

in Ehren und werden immer besser. Wir investieren viel Zeit um das perfekte Sc

Aufregendes Spiel mit

transparenten Stoffen

Insgesamt geht der Trend zu hochwertigen

Materialien, die einen Hauch Eleganz

verströmen. Transparenter Tüll in Kombination

mit Spitze, glänzender Seide und

anschmiegsamem Satin: Das Spiel aus

transparenten und blickdichten Stoffen

macht Höschen, Korsagen, BHs und Hemdchen

zu etwas Besonderem. Die neuen

Modelle sind viel zu schade, um sie unter

dicken Pullovern und Stoffschichten zu verstecken.

Perfekt abgestimmt auf das Oberteil,

darf der BH schon mal durchschimmern

oder hervorblitzen und dem Outfit so

das gewisse Extra geben.

Von Retrostil bis Romantik-Look

Luxuriöse Handarbeit

seit über 165 Jahren –

Komfort für die Ewigkeit

entwickelt.

Foto: Triumph

Oft zieren aufwendige Stickereien, Spitzenapplikationen,

Schleifen oder kleine

Strassdetails die Dessous. Tragekomfort


34 Anzeige

Im kuscheligen Ambiente in Ruhe das passende Schmuckstück aussuchen.

Goldschmiedeatelier

Simone Lübbe

Seit nunmehr einem Jahr stellt das Goldschmiedeatelier

von Simone Lübbe eine der schönsten

Adressen Cloppenburgs dar –

in Bethen, im Ambiente außergewöhnlicher

Goldschmiedearbeiten.

Die Spezialitäten der Goldschmiedin Simone Lübbe sind wandelbarer

Schmuck, wie sie ihre kreativen Pretiosen nennt. Die sich

individuell mit auswechselbaren Perlschließen darstellen oder

bei Ohrschmuck mit wechselnden Unterhängern.

Eine weitere Besonderheit sind Anhänger im Scherenschnitt-Design

– als einzigartiges Portrait Ihres Kindes beispielsweise. Und wie aus alten

Erb- und Familienschmuckstücken neue Geschmeide so ganz nach

Ihrem Geschmack werden, auch dafür ist Simone Lübbe die beste Ansprechpartnerin.

Ebenso wie für das eigene Anfertigen von Trauringen

und anderem Schmuck – die Schmuckkurse sind für Anfänger und Fortgeschrittene

ideal.

„Ich fertige individuellen,

handgefertigten Schmuck auch nach Kundenwunsch,

arbeite alte Stücke um

und repariere ihre geliebten Schätze.“

Anlässlich des einjährigen Jubiläums

und zum Weihnachtsfest

offeriert die Goldschmiedin

Preisnachlässe von 20 Prozent

auf Perlenketten – welch ein

zusätzlich bezaubernder Anlass

dem Goldschmiedeatelier

Simone Lübbe in Bethen einen

Besuch abzustatten.

Goldschmiede-Kurs:

Fertigen Sie ein einzigartiges Schmuckstück z. B. Trauringe oder auch

ein besonderes Geschenk zur Geburt oder einem anderen Anlass.

Simone Lübbe in ihrer Werkstatt

Kosten:

12 Euro pro Person und Stunde.

Material wird nach Verbrauch gerechnet.

Simone Lübbe Goldschmiedemeisterin

Bether Dorfstraße 54 | 49661 Cloppenburg

Tel. 04471 7009328

info@simone-luebbe.de | www.simone-luebbe.de


Anzeige

35

wird trotz aller Raffinesse großgeschrieben. So kommen viele Bustiers

und Slips ohne Nähte daher und sorgen für seidenglatte Oberflächen,

die sich sanft an den Körper schmiegen. Die Formen gefallen

vor allem im Retrostil der 50er Jahre mit etwas mehr Stoff, vielen

Taillenslips und Miedern. Strings und Brazilians bleiben allerdings

ebenso angesagt, gerne kombiniert mit Strapsen. Ein Newcomer, der

schon einmal vor Jahren en vogue war, ist der Body, der nun hauptsächlich

als Neckholder getragen wird.

Der Bestseller „Shades of Grey“ hat übrigens auch in der Lingerie-

Mode seine Spuren hinterlassen. So finden sich inzwischen viele

schwarze und durchsichtige Modelle mit Lederverzierungen oder

Schnürungen. In eine andere Richtung steuert der Trend zu Blümchenmustern.

Der florale Mustermix – mit Rüschen oder Schleifen

verziert – erscheint fröhlich bunt und ist vor allem für romantische

Frauen das Richtige. Wer sportliche Modelle bevorzugt, findet schöne

unifarbene Modelle oder Stücke in Karo-, Tupfen- und Streifenmustern.

Guter Schlaf ist

das beste

Geschenk

7.875,- jetzt 4.350,-

Schimmernde Edelsteinfarben

Zu den edlen Materialien passen Edelsteinfarben wie Smaragdgrün,

Saphirblau, Amethyst und Rubinrot. Vor allem aber schimmerndes

Gold gehört in dieser Saison zu den It-Farben, daneben glänzen Zinn

und Silber. Warme Beerentöne und Orangenuancen fehlen in der

winterlichen Farbpalette ebenso wenig wie klassisches Creme und

Schwarz. Grün zeigt sich ebenso wie Rot in allen Schattierungen.

Wahre Hautschmeichler sind pudrige Töne wie Rosé und Beige. Die

Farben gefallen pur oder im Farbmix. So sorgen farbige gerüschte

Träger und Spitzensäume an Höschen – Ton in Ton oder in Schwarz –

für Abwechslung.

(dtd)

Bei uns finden Sie die Traumbühnen

für eine garantiert

gute Nacht!

SENSOflex Schlafsystem

A&S Boxspringbetten

MARKEN-Wasserbetten

TEMPUR® Matratzen

Sealy® Matratzen

SVANE® Gelbetten

Die Nr. 1 mit der größten Wasserbetten-Auswahl

JENSEN BED®

Ganz neu:

auping Betten

Die Welt der gesunden Schlafsysteme

Die Nr. 1 in Norddeutschland

Gutschein

über ein Kopfkissen

im Wert von 159,-

bei Kauf eines A&S

Schlafsystems

Die Nr. 1 mit der größten Wasserbetten-Auswahl

TEMPUR – LUXUS BOXSPRING-Betten

Die Nr. 1 in Norddeutschland

So will ich schlafen!

Die Welt der gesunden Schlafsysteme

Die Nr. 1 mit der größten Wasserbetten-Auswahl

A&S Wasserbetten GmbH

Ammerländer Heerstr. 246

26129 Oldenburg

0441 - 777 58 40

Bahnhofstr. 15 (gegenüber TEDI)

49661 Cloppenburg

04471 - 888 613

Wir sind dabei!

Jeden Samstag

in Cloppenburg

bis 18.00 Uhr

geöffnet.


36 KulTour

Liebe Cloppenburgerinnen und Cloppenburger:

Das Organisationsteam der „Senioren- Kulturfahrten“ von links nach rechts: Ilse Weier, Elfriede Lange, Botho Tangermann,

Ingrid Hanenkamp, Elke Denis und Günter Klopottek. Lidia Dering-Pustlauk fehlt auf diesem Foto.

Heute kann ich Ihnen eine gute Nachricht

überbringen, denn die Kulturfahrten

und auch der Sonntagstreff

im Pfarrheim St. Augustinus werden 2016 genauso

wie in der Vergangenheit weiterlaufen!

Um die beliebten Fahrten weiter führen

zu können, haben wir eine Arbeitsgruppe

mit dem Namen „Senioren-Kulturfahrten“

gegründet. Wir sind eine Gruppe von acht

aufgeschlossenen und jung gebliebenen

Senioren.

Anfang Januar wird es ein Planungstreffen

geben, bei dem die Ziele der Fahrten für

2016 festgelegt werden. Debei wird mit Sicherheit

wieder ein interessantes Programm

entstehen.

Die Arbeitsgruppe hat sich auch zur Aufgabe

gemacht, andere Seniorengruppen oder

Institutionen ehrenamtlich zu unterstützen.

Bei der Redaktion des Stadtmagazins

möchte ich mich ganz herzlich für die Veröffentlichung

der Berichte über unsere Fahrten

bedanken. Auch 2016 werden wir wieder

über unsere Ausflüge berichten.

Haben Sie Lust mitzufahren, wir haben

auch für Sie immer PLatz!

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine besinnliche

Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtfest

und für das Jahr 2016 alles erdenklich

Gute.

Mit herzlichen Grüßen

auch im Namen der Arbeitsgruppe

„Senioren-Kulturfahrten“.

Ihre Elfriede Lange

P. S.: Die KulTouren des Jahres

2015 waren ein voller Erfolg.

Die Fahrten nach Worpswede und Giethoorn

(Holland) waren so gefragt, dass zwei Busse

eingesetzt werden mussten. Für 2016 gibt es

eine Reihe von Vorschlägen, wie beispielsweise

Heidelberg, Stettin, Dresden, Bodensee,

Harz oder Köln – jedes ein sehr interessantes

Ziel für sich. Wir sind schon gespannt,

wohin es im nächsten Jahr geht. Entschieden

wird darüber auf dem Planungstreffen am 13.

Januar 2016.

Ab dem 14. Februar werden Sie den Plan

auch im Stadtmagazin lesen können.

Unser Reiseprogramm 2016

ist da und kommt gern

zu Ihnen ins Haus!

Anruf genügt!

☎ 04471 949712

www.hanekamp-reisen.de


KulTour

37

Senioren KulTour ins Laboratorium Oldenburg

Im November stand ein Theaterbesuch im

Laboratorium in Oldenburg auf dem Programm.

120 Personen nahmen teil. Zu seiner

20jährigen Jubiläumsspielzeit lud das

Theater Laboratorium Oldenburg ein.* Nach

einem dreijährigen Umbau konnte das Theater

nun seine neue Spielstätte, eine ehemalige

Turnhalle, in Betrieb nehmen.

Für die Cloppenburger Seniorinnen und

Senioren, die mit zwei Bussen anreisten,

stand das Theaterstück „Des Kaisers neue

Kleider“ von C. Andersen auf dem Plan:

Darin läuft was falsch im Staate Dänemark.

Alles wird kleiner. Nur die Kleider des Kaisers

nicht. Was zu viel ist, ist zu viel, sagen

sich zwei Lebenskünstler aus Kopenhagen.

Sie stellen sich in den Dienst des Hofes und

gründen eine exklusive Herrenmode – alles

für den Kaiser. Wird er kommen? – Er kommt!

Ein wirklich gelungenes Theaterstück!

Neuer Spielplan unter:

http://www.theater-laboratorium.org

*Das beliebte Theater bietet neben den Vorstellungen seine Räumlichkeiten auch für Privatoder

Firmenfeiern an. Auch für Kinder wird ein interessantes Programm angeboten.

Treffen wir uns im Wald? – Ab dem 12. Dezember ist es wieder soweit.

Der Tannenhof Cloppenburg startet seinen

Weihnachtsbaumverkauf täglich

von 10-19 Uhr, sonntags von 10-17 Uhr.

Das besondere Erlebnis für die ganze Familie,

wenn Opa mit den Enkeln auf Weihnachtstour

ist und sich die Familie bei einem kostenlosen,

selbstgemachten Glühwein, Kaffee

oder Tee mit Freunden, Bekannten oder

Nachbarn trifft. Für die Kinder gibt es eine

kleine Überraschung.

Auch für den kleinen Hunger ist gesorgt.

Auf einer Fläche von 35.000 Quadratmeter

stehen über 25.000 Weihnachtsbäume, aus

mehr als 16 Baumsorten. Vom 50 cm Baum

bis 15 m Dekoweihnachtsbaum, ob breit oder

schmal, dicht gewachsen oder locker bestückt

für die „echten“ Kerzen, dem Kundenwunsch

bietet sich eine Riesenauswahl. Die

Weihnachtsbäume werden ab dem 7. Dezember

täglich geschnitten, sodass die sechs eigenen

Verkaufsstellen in der Region ständig mit

den frischesten Bäumen bestückt sind. Frischer

geht es nicht, es sei denn Sie schneiden

sich bis zum 20.12. Ihren eigenen Baum direkt

in der Fläche an der Friesoyther Str. 140 (Nebenstrecke

Friesoythe). „Unsere Bäume sind

nicht mit Spritzmittel behandelt“ garantiert

Firmenchef Frank Meyer.

Zu finden ist der Tannenhof Cloppenburg

an der Friesoyther Str. 140 / B72 über die

Ausfahrt Bührener Ring, einfach der Beschilderung

folgen. Ausreichend befestigte Parkplätze

für Pkw auch mit Anhänger, stehen zur

Verfügung.

WEITERE VERKAUFSSTELLEN SIND:

Famila Center Quackenbrück ab 15.12.

Famila Center Cloppenburg ab 17.12.

Famila Center Friesoythe ab 17.12.

Irma Markt Bloherfelderstr. OL ab 16.12.

Aktiv Markt Alexanderstr. OL ab 16.12.

Wir liefern auch ihren Weihnachtsbaum

gegen einen geringen Aufpreis

zu ihnen nach Hause.

Bestellungen unter Tel. 04471-3310.

GUTSCHEIN

(Gültig nur auf dem Tannenhof! )

über eine kostenlose Lieferung

ihres Weihnachtsbaumes im

Unkreis von 5 km.

Ab 5 km gibt es 2,50 € Rabatt

auf die Lieferung.


38 Die Welt

Serie

Teil 1

Mikrokredite für die Menschen in Ecuador

Ecuador – für Verena Hollah ein Land voller Möglichkeiten, toller Erinnerungen,

herzlicher Menschen und ein Gefühl von Heimat.

Die Essenerin Verena Hollah, 23 Jahre

alt, war von März bis September

2015 als Freiwillige in Ecuador eingesetzt.

Sie hat nach ihrer Ausbildung zur

Bankkaufrau dort im Bereich der Mikrofinanzierungen

mitgewirkt und erzählt hier die

Geschichte von Mikrokrediten für die Menschen

in Ecuador:

Schon während meiner Ausbildung in

der Bank habe ich mir Gedanken darüber

gemacht, was ich danach machen kann.

Schnell stand für mich fest, das halbe Jahr

bis zum Beginn meines Studiums zu nutzen,

um noch einmal ins Ausland zu gehen.

Da ich nach meinem Abitur bereits ein Jahr

in Madrid gelebt habe, sollte es nicht wieder

Spanien sein, dennoch wollte ich mein

Spanisch für das Studium noch verbessern.

Also ging es nach Südamerika. Ich hatte ein

paar Länder in meine Favoritenliste aufgenommen,

aber dass es schlussendlich Ecuador

geworden ist, sei dem Projekt geschuldet,

denn mir war es wichtig ein Projekt

zu begleiten, in dem ich weiter in meinem

Beruf oder zumindest im wirtschaftlichen

Bereich arbeiten konnte. „Das Projekt“ ist

eine kleine Bank für Mikrofinanzierungen,

in der Kredite, aber auch Sparkonten und

Versicherungen für ärmere Leute angeboten

werden.

Ende Februar 2015 ging es los in die viertgrößte

Stadt Ecuadors, nach Santo Domingo

de los Colorados. Mit seinen circa 350.000

Einwohnern ist sie eine sehr lebendige

Stadt, die ungebremst wächst, den normalen

Touristen jedoch nicht viel zu bieten hat.

Ich aber fühlte mich hier sehr wohl und trotz

aller Befürchtungen auch sicher.

In den ersten Tagen lernte ich erst einmal

Schritt für Schritt mein Projekt kennen

und kämpfte mich mit meinem spanischen

Spanisch durch. Den Großteil konnte ich

verstehen, aber es gab doch einige neue

Wörter zu lernen und vor allem in der Bank

fehlten mir viele Fachbegriffe. Meine Kolle-


Die Welt

39

gen in der FASCA ( Fundación Acción Social

Caritas – eine Organisation in katholischer

Trägerschaft und Teil der Caritas) empfingen

mich jedoch mit Freude und waren immer

bemüht mir alles zu erklären.

Schon am ersten Tag fuhr ich mit den Kollegen

raus zu den Gruppen: Die Kleinkredite

sind Gruppenkredite, bei denen die Mitglieder

untereinander bürgen und sich alle 28

Tage mit ihren Kundenbetreuern treffen. Bei

diesen „cita“ wird vor allem überprüft, ob alle

Einzahlungen geleistet wurden, und es werden

Informationen ausgetauscht. In dem Projekt

funktioniert alles bargeldlos mit Schecks

und Einzahlungsbelegen. Wir haben niemals

Bargeld eingesammelt oder ausgegeben.Bargeld

anzunehmen würde eine große Gefahr

darstellen.

Dafür werden die Mitglieder ermutigt,

mehr Geld als ihre festgesetzte Kreditrate

einzuzahlen, um im Endeffekt zu sparen.

Dieses System ist für viele allerdings sehr

fremd und so wurde oft nur wenig gespart.

Bis das Prinzip einmal verstanden war und

die Mitglieder Vertrauen gefasst hatten –

danach wurden beachtliche Summen angespart,

um vor allem Rücklagen im Krankheitsfall

zu haben.

Gleichzeitig nutzten wir die monatlichen

Treffen, um Fortbildungen für die Gruppen

zu geben. Dabei wurden sie je nach ihrem

Wunsch darüber informiert, wie sie zum Beispiel

die Milch verarbeiten können, um sie

gewinnbringender zu verkaufen. Ein anderes

Beispiel ist das, selber Dünger herstellen

können. Darüber hinaus wurden medizinische

Untersuchungen vom mitgereisten

medizinischen Personal durchgeführt.

Mein Arbeitstag pendelte sich so ein, dass

ich morgens unterstützend im Büro mitwirkte

und nachmittags meine Kollegen zu den

Gruppentreffen begleitete. Am Vormittag

füllten wir die Kontobücher auf, schlossen

die Kredite zum Ende der Laufzeit ab, bereiteten

die Unterlagen vor, um neue Kredite

auszugeben, oder beantworteten die Fragen

unserer Kunden.

Nachmittags machte ich mich mit einem der

sechs Kundenberater auf dem Motorrad, im

Bus, mit dem Auto oder auch zu Fuß auf den

Weg zu den Gruppen. Es gibt Kreditnehmer in

der Stadt und auf dem Land. Die Gruppen in

der Stadt sind meist schnell erreicht, aber dennoch

bekam ich öfters mal den Hinweis, mich

in diesem Bereich der Stadt nicht alleine aufzuhalten.

Vor allem, wenn Kunden ihre Rate nicht

gezahlt hatten und wir sie zur Zahlung auffordern

mussten, konnte es brenzlig werden. Zu

diesen Kunden fuhren wir dann generell mit

dem Auto und niemals alleine.

Zu den Gruppen auf dem Land waren wir

nicht selten zwei Stunden unterwegs. Dabei

verließen wir meist schnell die gut ausgebaute

Teerstraße und schlängelten uns enge, kurvige,

teils steile Bergstraßen hoch. Oft führten

unsere Wege durch schier endlose Bananenplantagen,

vorbei an Papayabäumen oder an

Wasserfällen und Erdrutschen. Die Siedlungen

lagen oft sehr verlassen, doch auf dem Weg

dorthin bot sich mir die beeindruckende Natur

Ecuadors: Unzählige verschiedene Pflanzen,

zahllose Vögel, unbekannte Früchte und viele

Flüsse. Stoppen mussten wir oftmals wegen

eines Esels oder ein paar Rindern, die auf der

Straße pausierten.

Fortsetzung dieses Berichtes im Stadtmagazin,

Mitte Februar 2016


40

Anzeige

15

JAHRE

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens ihrer Goldschmiede präsentiert

die Goldschmiedemeisterin Andrea Laudenbach in ihrem Werkstatt-Atelier

in der Osterstraße in Cloppenburg ihre neue Kollektion.

Die Ausstellung wurde bereits am 15. November 2015 mit großem

Erfolg eröffnet und kann nun bis Weihnachten besichtigt werden.

Da präsentieren sich bezaubernde Schmuckstücke mit interessanten

Oberflächen und außergewöhnlichen Edelsteinen zu einmalig schönen

Halsketten, Ringen, Broschen oder Armbändern.

Farbenfrohe Stricktücher und handgefertigte Gürtelschnallen komplettieren

die anspruchsvolle Kollektion, so dass Wünsche und Träume

im Goldschmiede-Atelier von Andrea Laudenbach auf wunderbare

Weise wahr werden.

ÖFFNUNGSZEITEN:

MONTAG BIS FREITAG VON 10 – 18 UHR

ADVENTS-SAMSTAGE VON 10 – 16 UHR

Osterstraße 37 | 49661 Cloppenburg

Tel.: 04471/ 879996 | www.goldschmiede-laudenbach.de

Andrea Laudenbach

Christina Haedke

Goldschmiedegesellin


Anzeige

41

CNC Micro Needling

Hautregeneration durch

Stimulation

Das Micro Needling mittels Needling

Pen ist ein neues und sehr erfolgreiches

Verfahren im Bereich der Anti-

Aging- und Problemhaut-Behandlungen.

Durch die gezielte Perforation der Haut

setzen die Zellen unmittelbar nach der Anwendung

Wachstumsfaktoren frei, welche

die Produktion von Kollagen, Elastin und

Hyaluronsäure stimulieren. Auch die Mikrozirkulation

wird erheblich gesteigert, was zu

einer erhöhten Aufnahmefähigkeit von aufgetragenen

Wirkstoffen und somit zu einem

deutlich verbesserten Hautergebnis führt.

Die nicht-ablative Hautverjüngungs-Technik

ermöglicht es, die Haut an Gesicht, Augen,

Lippen, Hals, Dekolleté, Körper und Händen

zu verbessern und zu festigen.

Ebenso können Narben und Dehnungsstreifen

erfolgreich reduziert werden.

Mit dem Needling Pen kann man die Nadellänge

für jeden Behandlungsbereich individuell

einstellen und auch in verschiedenen

Geschwindigkeitsstufen arbeiten.

Die Haut ist nach dieser Behandlung besonders

aufnahmebereit für entsprechende Wirkstoffkosmetik.

Sensationelle Ergebnisse im Bereich:

• Hautfestigung

• Faltenreduktion

• Hautverjüngung von sonnengeschädigter

Haut

• Narben verschiedener Art

(besonders Aknenarben)

• Dehnungs- und Schwangerschaftsstreifen

• Aufhellung von Pigmentstörungen

• Porenverkleinerung und Verfeinerung des

Hautbildes

Genaue Informationen bei uns im Institut

„Lilia Dell“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Ingwer, Wurzel mit Kraft –

Sie wissen es natürlich schon, wir sagen trotzdem,

dass es überflüssig ist, Ingwertee erst

dann zu trinken, wenn einen die Erkältung

schon im Griff hat.

Grund dafür ist die Wirkung von Ingwer

auf die menschlichen Zellen, indem diese

durch besondere Kombination der Ingwerknolle-typischen

Inhaltstoffe verschlossen

werden. Bedeutet, dass die heilende Wirkung

der Knolle sich an den Enzymen nicht entfalten

kann. Demnach sollte man Ingwertee zur

Vorbeugung von Erkältungen trinken – oder

einfach so. Schmecken tut das Getränk ja immer,

auch kalt. Einzige Voraussetzung: Der

Tee muss aus frischen Ingwerstücken aufgebrüht

sein.

Die Ingwerwurzel ist schon seit Jahrtausenden

als Gewürz und Heilmittel in den

verschiedensten Kulturen bekannt. In der Naturheilkunde

und der Volksmedizin spielt er

schon längst eine große Rolle.

Aber Vorsicht: Ingwer in der Schwangerschaft

ist umstritten! Dann lieber verzichten.


42 Anzeige

Das brauchen Sie:

• Gießpulver in Weiß

• Luftballons (Wasserbomben)

• Anlegemilch

• Blattmetall in Gold,

Silber und Kupfer

• Gefäß zum Anrühren

(z.B. Müslischale)

• Zeitungspapier

• Schleifenpapier

• Schleifklotz

• Reißnagel

• Pinsel

Tipp:

Lichtzauber

– eine Bastelidee die bezaubert!

Mit den Resten der

Gießmasse können

Sie Gießformen

füllen.

1. Legen Sie sich für eine zügige Verarbeitung alle Utensilien bereit.

Blasen Sie die Luftballons auf. Sind die Ballons mit Talkum beschichtet,

sollten Sie sie mit einem Tropfen Speiseöl abreiben. Sonst perlt die Gießmasse

an der Ballonoberfläche ab und sie erhalten unschöne, zackige

Ränder. Rühren Sie das weiße Gießpulver nach Herstellerangaben in

einer kleinen Schale mit Wasser an. Da die Masse sehr schnell trocknet

und zügig verarbeitet werden muss, sollten Sie keine großen Mengen

anmischen. Das Gefäß sollte maximal zur Hälfte gefüllt sein.

Das sympatische Team von Kunst & Kreativ

(v. l.: Regina Laschinski, Irene Losing und Frieda Runge)

Für jedes Hobby

das passende Material …

• Malen und Zeichnen

• Künstlerbedarf

• Wolle & Stoffe

• Kurzwaren

• Fachliteratur

• Schmuck & Zubehör

• Papier & Karton

• Kartengestaltung

• Tischdekoration

• Wolle & Stoffe

• Bastelstandard

2. Tunken Sie die untere Hälfte des Luftballons in die Gießmasse und

lassen Sie ihn danach über der Schale leicht abtropfen. Ist die Schale

flach, können Sie sie leicht schräg halten und den Luftballon in der

Masse drehen. So erhält das Windlicht einen höheren und lebendigeren

Rand. Befestigen Sie zum Trocknen die Lasche des Luftballons mit einem

Reißnagel an einer Tischkante oder einer auskragenden Holzleiste. Den

Boden darunter mit Zeitungspapier auslegen.

3. Reste der Gießmasse entsorgen (nicht im Abfluss!) und alle Arbeitsutensilien

zügig mit Wasser reinigen. Nach der Trocknung die „

Tropfnase“ die sich an der Unterseite gebildet hat, vorsichtig mit Schleifpapier

abschleifen. Da gerade die ersten Schichten noch sehr zerbrechlich

sind, beim Schleifen vorsichtig vorgehen und nur mit wenig Druck

arbeiten. Wiederholen Sie den Vorgang, bis sich eine stabile Schicht gebildet

hat. Schleifen Sie nach der letzten Trocknung die Unterseite glatt,

sodass das Windlicht eine kleine Standfläche bekommt. Lösen Sie den

Luftballon aus dem Inneren.

4. Wenn Sie das Windlicht mit Blattmetall veredeln möchten, bestreichen

Sie die Innenfläche mit Anlegemilch. Legen Sie das Blattmetall nach

15 bis 20 Min. Abbindzeit auf die Klebefläche (nicht zu große Flächen auf

einmal bekleben) und tupfen Sie es mit einem weichen und trockenen

Pinsel vorsichtig auf. Falten und Überwürfe mit demPinsel glätten.

Die Angaben und Anleitungen sind dem Bastelbuch

„Unser Familienbastelbuch Weihnachten“ entnommen.

Gesine Hart. Frech Verlag.

Topp Buchreihe.

ISBN 9783772475610. EUR 15,99

Öffnungszeiten

Mo.–Fr. 9.30–18.30 Uhr, Sa. 9.30–16.30 Uhr

Emsteker Str. 28–32

49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 1843191

cloppenburg@kuk-markt.de

www.kuk-markt.de

Leuchtendes Matt-Glas und Ferro –

wie einladend die große Bodenvase

leuchtet! Für den schönen Frosteffekt

wurde die gesamte Fläche der Vase

mit Matt-Glas Perlmutt betupft, das

Häusermotiv wurde anschließend mit

Ferro Stahl von außen aufschabloniert.

Bei weiteren Gestaltungsideen

hilft Ihnen das Team von

Kunst & Kreativ gerne.

In Zusammenarbeit mit Viva Decor.


Anzeige

43

Bleaching –

Zahnaufhellung

für ein strahlendes

Lächeln!

Männer mit Bart sind sexy –

oder etwa nicht!

David Beckham und George Clooney haben

je einen, Brad Pitt und Chris Hemsworth

auch, sowie Toby Bothner oder

Phil Martin – nur Benedict Cumberbatch im

Moment nicht. Warum eigentlich nicht, denn

gerade er könnte ihn doch ebenso gut tragen

wie die anderen Herren und mit ihnen eine

derzeit schiere Unzahl an Männern: Einen

Bart.

Klar, dass wir nicht von den fusseligen

Gesichtsbehaarungen fanatischer Milizionäre

reden, zumal solche Bärte bei uns in der

1960ern modern waren, nein, wir schauen

mal, was aus unseren Männern „sexiest man“

machen könnte. Denn ein Bart war schon

immer Ausdruck von Männlichkeit. Doch

nicht jeder kann ihn tragen, egal ob als Drei-

Tage-Bart, als Schnurr- oder Ziegenbart, als

Backenbart oder doch noch als Vollbart oder

als diese Koteletten, die mit dem Kinnbart zusammen

gewachsen sind.

Das übrigens findet das soziale Umfeld am

unpassendsten, wirklich sexy ist der Drei-Tage-Bart.

Dem folgt im Ranking der Schnurrbart

und dem wiederum der Vollbart. Alles

andere schätzt man nicht so sehr bis gar nicht

(den Kotelettenbart). Wobei Johnny Depp

großartig aussah mit diesme messerscharfen

Style ums Kinn und um die Wangen umzu.

Doch wir haben ja unsere Männer im Blick

Fotolia © gpointstudio

und stellen deshalb unumwunden fest, dass

ein Drei-Tage-Bart nur bei Männern mit maskulinen

und eher eckigen Gesichtern wirkt.

An runden oder ovalen „Jungsgesichtern“

betont er das Babyhafte. Diesen Herren steht

ein „Bartschatten“ vorzüglich, ein Ein-Tagesbart

also. Vorausgesetzt Mann hat dunkles

Haar! Sonst wirkt das blond oder rötlich

bewachsene Gesichtlein schnell bedauernswert.

Auch Bärte mit freien Stellen darin sind

ein „no go“, ebenso wie so etwas, das nicht

tiptop gepflegt ist. Man denkt, man müsste es

nicht betonen, doch oh je... Und eben solche

Anblicke fallen beim Gegenüber komplett

durch.

Schnurrbärte, auch Oberlippenbart genannt,

lenken von zu markanten Kinnformen

ab, betonen jedoch die Länge der Nase. Vollbärte

vermitteln nichts anderes als die Aura

eines Alm Öhi, decken aber auch jeden eventuellen

Makel ab – zumindest so, dass man

nicht hinguckt, weil Bart alles dominiert. Und

die anderen Gesichtsbewüchse? Entweder ist

man dafür mutig und selbstbewusst oder es

ist sowieso egal. Grundsätzlich gilt für jeden

Bart aber eines an erster Stelle: Er muss perfekt

gestutzt sein! Andernfalls lieber rasieren.

Übrigens gilt dasselbe für die Brusthaare

oder will Mann etwa Flavio Briatore nachahmen?

Nein, das wollen Sie nicht! usch

Ein attraktives Lächeln mit strahlend

weißen Zähnen – das ist der Traum

vieler Menschen. Eine Zahnaufhellung

(Bleaching) kann in der Regel jedem

zu weißeren Zähnen verhelfen.

Es gibt verschiedene Varianten, die

Zähne effektiv aufzuhellen: Bei uns in

der Praxis können

wir ganze

Zahnreihen oder

sogar einzelne,

von innen nachgedunkelte

Zähne,

aufhellen.

Dr. Nicolai Böhme

Auch ein

Bleaching zuhause

ist möglich. Für eine einfache

Anwendung geben wir Ihnen das

Bleaching-Gel und eine passgenaue

Zahnschiene mit.

Den gewünschten Helligkeitsgrad

können wir individuell festlegen. Der

Bleaching-Effekt hält – abhängig von

den Lebensgewohnheiten und der

Zahnpflege – bis zu mehreren Jahren

an. Eine Auffrischung ist meist problemlos

möglich!

Voraussetzung für ein Bleaching ist,

dass Zähne und Zahnfleisch gesund

sind – dies überprüfen wir vorab in

unserer Praxis. Mehr erfahren Sie auch

auf www.denteum.de

Auf gute Zahngesundheit!

Ihr Dr. Nicolai Böhme

Ab Januar 2016

Di. und Do. von 7 – 19 Uhr

durchgehend geöffnet!


44 Aktuelles

Die Polizei, dein Freund

und Helfer: Wie angekündigt berichten wir

erneut über „schalten und walken“ des J. Kalvelage,

Cloppenburgs kontaktfreudigem Polizeibeamten,

der seine Streife per Pedes macht.

Diesmal nimmt er uns mit zu jenen Cloppenbürgern,

denen das Leben durch

widrige Umstände entglitten ist. So

dass sie sich nunmehr am Rand der Gesellschaft

befinden, nicht mehr in der Lage ihren

Lebensunterhalt zu verdienen. Jene Menschen

sind ausgegrenzt, arm, von Depressio-

nen gezeichnet und nicht selten einer Sucht

verfallen. Dermaßen geprägt sind sie nicht

gerne gesehen, so mitten unter uns, denn

ganz gleich, wer sie sind, sie sehen anders

als wir und sie sind bedürftig. Das ist etlichen

„Gutbürgern“ ein Dorn im Auge, und von Vorurteilen

bis hin zu Hass ist es oft nicht weit.

Da braucht es dann eine neutrale Person zum

Vermitteln, zur Klärung der großen und kleinen

Probleme miteinander.

Da ist Johannes Kalvelage nicht weit, der

zwar keine Jobs aus der Polizeimütze zaubern

kann und auch kein Vorstrafenregister löschen,

der die Probleme jedoch ernst nimmt,

einfach da ist, zuhört und bei der Suche nach

Lösungen auch aktiv wird – auf beiden Seiten!

Beispiel dafür ist die Situation am ZOB, wo

eine Gruppe Obdachloser so manchem Bürger

ein Dorn im Auge ist oder Eltern besorgt

sind wegen ihrer Schulkinder und Passanten

sich belästigt fühlen. Da hört er dem einen

wie den anderen aufmerksam zu, immer auf

Augenhöhe, also nie herablassend.

Kalvelage kennt jeden Straßen- oder Stadtparkbewohner

mit Namen und auch die

Geschichte hinter seinem Schicksal. Das in

jedem Fall davon geprägt ist, dass der Betroffene

im Leben mal falsch abgebogen ist,

dahin, wo ihn auch kein Freund, kein Familienmitglied

mehr auffangen konnte. Und wo

er oder sie jetzt völlig alleine wären, hätte

nicht Johannes Kalvelage sie im Blick. Derart,

dass sei mit ihm rechnen können – selbstverständlich,

so lange sie sich gesetzeskonform

verhalten.

Das soziale Engagement des Cloppenburger-Zufuß-Polizisten

hat mit der Situation in

der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen

Druckerei Schwärter eine weitere Facette hinzu

bekommen. Eine, die im Sinne von Johannes

Kalvelage nur insofern erwähnt werden

muss, da die Menschen dort Gäste unserer

Stadt sind. Von hier aus werden sie unser

Land kennen lernen, nunmehr wissend, dass

sie willkommen sind. Dass Polizisten hier so

ganz anders sind als dort, von wo sie um ihr

Leben geflohen sind, das vermittelt Johannes

Kalvelage ihnen gut gelaunt, freundlich und

voller Empathie, und prägt damit das Bild von

Cloppenburg auf nachhaltige Weise.

usch/kanie

Weihnachtliche

Dekorationen

für Ihr Zuhause!

Ihr-Shop

VAHLE-GRAVENHORST

Bahnhofstraße 45 | 49661 Cloppenburg

Tel: 04471 931103

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo–Fr: 10–18 Uhr | Sa: 10–14 Uhr


Anzeige

45

Grußwort für das

Stadtmagazin

Weihnachten steht

vor der Tür:

Bei Lydia Baitinger

warten Gutscheine als

Geschenke für die

Liebsten!

Geht es Ihnen auch so? Morgens steht man vorm Kleiderschrank

und fragt sich: Welches Hemd ziehst du heute an,

welchen Anzug, welche Schuhe? Und vor allem, welche

Fliege passt zum Outfit? Abwechslung muss sein, man hat ja

einen gewissen Fundus - ich verrate Ihnen jetzt aber nicht, wie

viele Fliegen ich besitze.

Apropos: Neulich las ich in der Zeitung, dass nach einer Umfrage

jede Frau in Deutschland 118 Kleidungsstücke besitzt. Einhundertachtzehn!

Männer kommen demnach immerhin auch

auf 73 Teile, ohne Unterwäsche und Strümpfe. Aber wenn man

mal nachrechnet: so viel ist es auch wieder nicht. Jeans, Anzüge

für festliche Anlässe, für Beerdigungen, für warme und für kühle

Tage, Hemden, Pullover, T-Shirts, Sommerjacken, Winterjacken,

Sportklamotten, Outdoorkleidung – all das findet sich in ähnlich

großer Zahl in jedem Kleiderschrank.

Vorausgesetzt, man besitzt einen. Wenn zum 1. Januar 2016

die ersten Flüchtlinge in die vorbereiteten Räume der Post an

der Bahnhofstraße einziehen, werden die meisten von ihnen

nicht mehr als eine Handvoll Kleidungsstücke besitzen, nämlich

genau die, die sie auch schon bei Antritt ihrer Flucht aus Syrien

oder dem Irak getragen haben. Egal, mit welchen Motiven sie

die Heimat verlassen haben, materiell fangen sie alle bei Null an.

Vielleicht denken Sie einmal daran, wenn Sie im Begriff sind, getragene

Kleidung einfach wegzuwerfen.

Die Flüchtlinge können nichts dafür, wenn die staatliche Registrierung

nicht gut funktioniert. Sie sind nicht schuld daran,

dass es an klugen politischen Leitlinien fehlt. Wir in Cloppenburg

sollten aber alles dafür tun, dass auf lokaler Ebene durch

ein gutes Zusammenwirken haupt- und ehrenamtlicher Kräfte

die Flüchtlinge Fuß fassen können. Das kommende Jahr wird

uns viele Gelegenheiten bieten, daran zu arbeiten.

Ihr Dr. Wolfgang Wiese

Bürgermeister der Stadt Cloppenburg

Ihr seid einmalig,

schön, witzig und absolut unverkennbar –

lasst Euch daran erinnern!

Kein Selfie, kein schneller Schnapsschuss kann den Charakter

eines Menschen erfassen. Dies gelingt nur einem Profi, einer

Fotografin in dem Fall, denn Lydia Baitinger ist unangefochtene

Garantin für ausdrucksvolle Fotografie.

Ihre Fotos zeigen die Menschen (und ihre Tiere) wie sie sind, als

Babys, als Kids, als Youngster, und wenn sie erwachsen sind.

Als (Hochzeits-) Paar oder alleine – wunderschön feminin oder

ebenmäßig stark. Im Akt oder als Babybauch – in unbeschreiblich

ästhetischer Weise.

Lydia Baitinger ist eine Künstlerin ihres Metiers, sie ist Meisterin

des Sehens und der Umsetzung ihrer Wahrnehmungen. Die sich

ausnahmslos auf den Charakter ihres Gegenübers konzentrieren

und so dessen Einmaligkeit in den fotografischen Abbildungen

darstellen.

Was kann es Schöneres geben, als sich darin wieder zu erkennen?

Als Geschenk, für sich selbst, als Erinnerung.

Lydia Baitinger Fotografie

Sevelter Str. 6 | 49661 Cloppenburg

Tel.: 0 44 71 - 700 86 36

info@l-b-fotografie.de | www.l-b-fotografie.de


46 Anzeige

Alles erstrahlt in neuem Glanz –

Willkommen im FRISCHEHOF LÜSKE in Stapelfeld

Noch keine Geschenke für die Lieben? In unserer großen Adventsaustellung oder in der Deko-Abteilung werden Ihre Geschenkprobleme im Handumdrehen gelöst.

Seit 75 Jahren ist der FRISCHEHOF LÜSKE

in Stapelfeld als Garant für Frische und

Vielseitigkeit etabliert – mit Obst, Gemüse

und Kartoffeln aus eigenem Anbau, von

Anfang an. Diese Erfahrung wurde gepflegt

und hat sich erweitert, stets auch den Wünschen

der Kunden entsprechend.

In diesem Rahmen war der Komplettumbau

des Gartencenters nur konsequent, so

dass der FRISCHEHOF LÜSKE an der Osnabrücker

Straße nunmehr wie eine Wunderwelt

der schönen Dinge erstrahlt. Wo das Licht

sich in den Farben der facttenreichen Glasund

Keramikdekorationen spiegelt und mit

der Vielzahl der Blumen ein buntes, lebendiges

Bild kreiert, das in seinem Facttenreichtum

einmalig ist für unsere Region.

Dieser Anspruch ist ebenso maßgeblich für

die Kreativ-Werkstatt, wo eine breite Palette

der Angebote die Wünsche nach individuellen

Kreationen entstehen lässt. Zu deren Umsetzung

steht ein erstklassig geschultes Team

bereit, sei es für alle Belange der Floristik

oder des handwerklich Kreativen, aber auch

zur Beratung für die Produkte aus der „Pflanzen-Apotheke“.

Im FRISCHEHOF LÜSKE dreht sich alles um

Vielseitigkeit und Frische, ob Gemüse aus eigenem

Anbau oder Fleisch aus eigener Zucht

– hier kauft man ein wie auf dem Wochenmarkt!

Besonders stolz ist man auf die große

Auswahl an Tomaten. Auch die Speisekartoffeln

– Früh- und Spätsorten – sind aus eigenem

Anbau.

Um den Bedarf seiner Kundschaft an Gemüse

und Obst aus südlichen- und Übersee-


Anzeige 47

regionen abzudecken, fährt Joachim Lüske

regelmäßig zum Hamburger Obst- und Gemüsegroßmarkt.

Um sich von der Qualität der

Angebote selbst überzeugen zu können, aber

auch, um Neues zu entdecken. Diese Vielfalt

und ihre 1A-Qualität schätzen die Kunden

des Frischehofs Lüske in Stapelfeld besonders

und so ist es nur konsequent, dass die

Fleischtheke ausschließlich mit Erzeugnissen

von Tieren aus natürlicher Haltung anbietet.

So stammt das Rindfleisch der eigenen Zucht,

während das Schweinefleisch von ausgesuchten

Tieren aus regionaler Landwirtschaft

gewonnen ist.

Kräuter, Backwaren, Blumen, Pflanzen und

Vieles mehr – das ist das Markenzeichen des

FRISCHEHOF LÜSKE. Erleben Sie es selbst,

denn angenehmer und ehrlicher kann Frische

und Vielfalt nicht dargeboten werden.

Wir werden an anderer Stelle noch

mehr darüber berichten.

Der Weihnachtsbaumverkauf hat begonnen,

mit der größten Auswahl an ausgesuchten

Tannen im Raum Cloppenburg. So

stehen viele tausend Bäume zur Auswahl,

alle aus eigenen Kulturen – mit großer

Nordmanntannenaktion, wie in jedem

Jahr!

Frischehof Lüske Stapelfeld

Osnabrücker Straße 49

49661 Cloppenburg-Stapelfeld

Tel: 04471 21 60

Fax: 04471 8 14 03

moin@lueske-frischehof.de

www.lueske-frischehof.de

Unsere Öffnungszeiten:

Montag–Freitag: 8–18 Uhr

Samstag: 8–14 Uhr

Elisabeth und Joachim Lüske & das Team

vom Frischehof Lüske wünschen allen Kunden

schöne und besinnliche Feiertage und

einen guten Start in das neue Jahr!


48

Anzeige

Bisher, und das seit immerhin fast zehn

Jahren hat Agnieschka Otremba als Leiterin

des Pflegezentrums CURA VITALIS

das Bild der Betreuungseinrichtung geprägt.

Nun übergibt sie ihre Stelle an Martin Guderle

(42), um zukünftig vor Ort als Geschäftsführerin

tätig zu sein. Sie wechselt also nur das

Büro, denn man kann sicher sein, dass die agile,

aufgeschlossene und immer fröhliche Frau

auch weiterhin im Zentrum „vorbei schauen“

wird. Nicht nur, weil sie die der Einrichtung

anvertrauten Menschen von Herzen mag –

sie wird ihre ehemaligen Kollegen und Mitarbeiter

nicht missen wollen, hätte sie ihren

beruflichen Aufstieg ohne deren Loyalität nie

schaffen können. Denn, wie sie sagt, ist „ein

noch so guter Kapitän, ohne ein gutes Team

im Rücken keinen Cent wert!“

Diese herausragend gute Belegschaft von

CURA VITALIS wird auch dem zukünftigen

Leiter des Pflegezentrums, Martin Guderle,

mit vereinten Kräften zur Seite stehen. Denn

während Agnieschka Otremba sich als Geschäftsführerin

auf ein anstehendes Wachstum

der Einrichtung und die damit verbundenen

Investitionen kümmern wird, soll Martin

Guderle das CURA VITALIS durch Projekt- und

Öffentlichkeitsarbeit auch so in den Fokus

Cloppenburgs rücken, als dass Ehrenämter

aufgebaut, Netzwerke gebildet und Kontakte

zu anderen Institutionen intensiv gepflegt

werden.

Auf Wiedersehen Agnieschka Otremba

Willkommen Martin Guderle!

Personalwechsel an der Spitze von CURA VITALIS

und doch bleibt alles beim Alten.

für die Personalführung und Organisation

verantwortlich sein. Dazu gehört für ihn unbedingt

der möglichst enge Kontakt zu den

Bewohnern, denn „nur so kann ich einen

Überblick über die Pflege und die Bedürfnisse

jedes Einzelnen haben“, sagt er und fügt

hinzu, dass dies die Garanten für das Wohlbefinden

der CURA VITALIS Bewohner sind.

Während Agnieschka Otremba „danke“

sagt „für die wunderbare Zeit, für so viel Liebe,

so viel Leben und für das, was bleibt“ erfährt

Martin Guderle auf diese Weise, wie viel

Gutes ihm im CURA VITALIS bevor steht.

Den Tag nicht alltäglich werden lassen!

Feste Tagesstrukturen erleichtern die

Orientierung und geben Sicherheit. Musizieren,

Spiele-Nachmittage, wöchentliche

Gymnastik, Lesestunden, Tanztees,

Gedächtnistraining, gemeinsam kochen

sowie weitere Angebote gehören zum regelmäßigen

Service unserer Einrichtung.

Wiederkehrende Jahresfeste wie Ostern,

Weihnachtsfeiern werden gerne gefeiert.

Gute Kontakte zu den Kirchengemeinden,

Vereinen und Kindergärten sind

gegeben. Mit Unterstützung ehrenamtlicher

Helfer werden zusätzliche Ausflüge

und Theaterbesuche organisiert. Die Tagesgestaltung

ist abwechslungsreich.

Angehörige und Ehrenamtliche Helfer

Es ist eine einschneidende Veränderung

im Leben eines Menschen, wenn er seine

gewohnte, schützende Umgebung verlassen

muss. Auch für die Angehörigen

bedeutet es Unsicherheit und Hilflosigkeit.

In dieser schwierigen Situation bieten

wir Ihnen unsere Hilfe und Unterstützung

an.

Angehörige, Freunde, Bekannte sowie

Nachbarn sind unsere besten Partner und

jederzeit willkommen.

Agnieschka Otremba, Dipl. Gerontologin

Martin Guderle, Pflegefachwirt

Seit fast 22 Jahren ist Guderle in der stationären

Altenhilfe tätig. Nach der Ausbildung

zum examinierten Altenpfleger im St. Pius

Stift in Cloppenburg und einigen Jahren Berufserfahrung

in der Altenpflege, erkannte

er schon bald sein Interesse für Leitungsaufgaben

in der Pflege. Fortbildungen, auch

diplomiert und berufliches Engagement im

Emsland, in Oldenburg und in Bremen unterstützten

seine Karriere. Zuletzt war er als

Heimleitung bei einem großen privaten Träger

beschäftigt. Im CURA VITALIS wird Martin

Guderle in leitender Position unter anderem

Pflegezentrum Cura Vitalis GmbH

Alter Emsteker Weg 38

49661 Cloppenburg

Tel.: 04471 929000

Fax: 04471 929001

info@curavitalis.de

www.curavitalis.de


Unser Unser Hörsinn – – ein ein Multitalent

Zum Hören haben wir zwei Ohren und ein Gehirn.

Zum Unser Hören Hörsinn haben – wir ein zwei Multitalent

Ohren und ein Gehirn.

Und das aus gutem Grund!

Und das aus gutem Grund!

Zum Hören haben wir zwei Ohren und ein Gehirn. Und das aus gutem Grund!

Wussten Sie, Sie, dass dass das das Ohr Ohr das das dem dem nun nun eine eine Flüssigkeit zu zu vibrieren seinen Hörverlust unternimmt, vergisst

Wussten empfindlichste Sie, dass Sinnesorgan das Ohr das des des dem beginnt, nun eine dabei Flüssigkeit feine Haare zu berührt vibrieren und und seinen mit der Hörverlust Zeit, wie Hören unternimmt, überhaupt vergisst funktioniert.

Das

Wussten

empfindlichste Menschen Sie, ist? dass ist? Je das Je Sinnesorgan Ohr besser das wir wir empfind-

hören, des beginnt,

ans Nervenreize dabei

Gehirn weitergeleitet, erzeugt. feine Haare Diese wo berührt

schließlich Reize werden und

der

mit der

Gehirn

Zeit, Das verlernt,

wie Gehirn Hören

Geräusche

verlernt, überhaupt Geräusche funktioniert.

zu zu erkennen Das Gehirn

lichste

Menschen umso umso Sinnesorgan leichter ist? Je nehmen des

besser

Menschen wir wir am am hören,

Leben Nervenreize

Höreindruck

ans ans Gehirn erzeugt.

entsteht. weitergeleitet, Diese Reize wo wo schließlich

werden

ist? Je

und und richtig richtig verlernt,

zu zu deuten.

Geräusche

deuten. Ex-

besser

umso teil teil und wir

leichter und hören, finden nehmen

umso uns uns in leichter in wir unserer am

nehmen

Leben Welt Welt ans

Und der der Gehirn wie Höreindruck weitergeleitet,

gut hören Sie? entsteht. wo schließlich zu Expertenraten

erkennen raten und daher, richtig so früh zu deuten.

wie wie möglich Experten

etwas für

et-

wir

teil zurecht. am

und

Leben

finden

teil und

uns

finden

in unserer

uns in unserer

zurecht.

Welt der Höreindruck entsteht.

Weil unser Hörsinn so einzigartig undwertvoll

raten für die die Erhaltung

daher, Erhaltung so

des

früh des Gehörs

wie Gehörs möglich

zu unternehmen.

Moderne Moderne Hörsysteme Hörsysteme

zu

Unser Welt rund um die

unternehmen.

Unser zurecht.

etwas für die Erhaltung des Gehörs können zu

Hörsinn arbeitet dabei rund um die

hier

Unser Uhr. Ein lang. sind

können Abhilfe schaffen. hier Abhilfe schaffen.

Uhr. Hörsinn Ein Leben arbeitet lang. Seine dabei Aufgaben rund um die

unternehmen. Moderne Hörsysteme

sind

Unser Uhr. elementar: Ein Leben Hörsinn Er Er hilft lang. hilft arbeitet uns, Seine uns, Sprache dabei Aufgaben zu rund zu sind hören, um

können hier Abhilfe das schaffen.

Gewissheit über das eigene eigene Hörvermögen

Hörvermögen

elementar: zu zu die verstehen Uhr. Er und hilft Ein und zu Leben uns, zu entwickeln. Sprache lang. Seine zu Vom hören, Vom Aufgaben

ersteten

verstehen Tag

ers-

Gewissheit bringt

bringt

ein über kostenloser

ein das kostenloser eigene unverbindlicher Hörvermögebindlicher

unver-

Hörtest

beim bringt Hörakustiker.

zu Tag an an sind und liefert

elementar: zu das entwickeln. das Ohr Ohr wichtige

Er hilft Vom erstemationen.

Tag zu an hören, liefert Und Und zu das macht

uns,

Infor-

Hörtest ein kostenloser beim

Die Spezialisten

Hörakustiker.

Die Hörtest Spezialisten beim von Hörakusti-

Hörakus-

unverbindlicher

Brillen- und Akustik-Studio Reher haben für

vom

Sprache verstehen Ohr Gefühle wichtige und zu

möglich: Informationen.

Kinderlachen,

entwickeln.

Vom Und ersten macht Musik

Tag Gefühle an

lösen

liefert Emotionen

möglich: das Ohr

ker. jede Ihrer Fragen ein offenes Ohr.

tik Mustermann Die Spezialisten haben von für Hörakustik

Fragen Mustermann ein offe-haben für jede Ihrer

jede Ihrer

wichtige Kinderlachen, aus. aus.

Informationen. Fremde oder Musik oder

Und wichtige lösen macht Emotionen

Geräusche

Gefühle

möglich: aus. lassen Fremde Kinderlachen,

uns uns oder Gefahren wichtige Musik lösen erkennen. Geräusche Emotionen

lassen aus. Fremde Spezialist uns in Gefahren oder wichtige

Als Als der der

Fragen nes Ohr. ein offenes

Ohr.

in Sachen erkennen. Geräusche Sprache Als nimmt der lassen

Spezialist uns Gefahren

der der Hörsinn sie Sachen erkennen.

sie in in all all ihren Sprache Als der Spezialist

ihren vielfältigen

nimmt

Abb.: Das menschliche Ohr im Querschnitt

in der Sachen Facetten Hörsinn Sprache

und und sie nimmt

in in jeder in jeder all der ihren Hörsinn

Situation vielfältigen sie in all

wahr. wahr. Ob Ob

Abb.: Das menschliche Ohr im Querschnitt

ihren Facetten vielfältigen

im im Restaurant und in Facetten

oder jeder oder am am Situation und in jeder Telefon — wahr. Situation

im wahr. Dauerhafte

der — der Hörsinsinn

Restaurant Ob im Restaurant blendet oder Unwichtiges am Telefon oder am

Ob Hör-

Und Und

ist,

wie wie

sollten

gut gut

wir hören

ihn schützen.

Sie? Sie?

aus aus — Telefon

und der und Hörsinn

Hörsinn Lärmbelastung Weil Weil unser Hörsinn kann so das so einzigartig Gehör schädi-

und und

Wichtiges blendet blendet hervor. Unwichtiges Unwichtiges Dadurch aus aus können und und hebt

wir wir


hebt hebt Und wie gut hören Sie?

der

Wichtiges hervor. Dadurch können wir uns in Weil gen. wertvoll Wenn unser ist, ist, das Hörsinn sollten Gehör wir wir so nachlässt, ihn ihn einzigartig schützen. ist es und

Wichtiges wichtigerhafte

frühzeitig ist, Lärmbelastung sollten darauf wir zu ihn reagieren. kann schützen. kann das das Denn Dau-

Dau-

uns uns in in lauter lauter hervor. Umgebung Dadurch problemlos können wir auf auf

lauter Umgebung problemlos auf eine Person wertvoll

uns

Gehör wer

eine eine Person

lauter Person Umgebung konzentrieren. problemlos

Dass Dass unsere auf

konzentrieren. Dass unsere Ohren 360° hören erhafte nicht schädigen. rechtzeitig Lärmbelastung Wenn Wenn etwas das das Gehör gegen kann nachlässt, das seinen Gehör Hörverlust

es es wichtig, unternimmt, Wenn frühzeitig das vergisst Gehör darauf mit nachlässt,

ist ist

eine

Ohren Ohren Person

360° 360° hören

konzentrieren. hören und und vorne vorne Dass

und und unsere

hinten,

und vorne und hinten, oben und unten unterscheiden

können, lässt uns erkennen, aus wel-

es Hören Denn Denn wichtig, überhaupt wer wer frühzeitig

schädigen.

zu zu der reagieren. Zeit, ist

Ohren

wie

oben oben und

360° und unten

hören unten und unterscheiden vorne und hinten, können,

Abb.: Abb.: Das Das Premium-Hörsystem Oticon Alta Alta ––

nicht nicht funktioniert.

rechtzeitig darauf zu etwas reagieren.

gegen

Spitzentechnologie im im attraktiven kleinen Gehäuse

oben Abb.: Das Premium-Hörsystem Oticon Alta –

lässt lässt und

uns uns unten erkennen, unterscheiden

aus aus welcher können,

Richtuntung

ein

Richcher

Richtung ein Geräusch kommt und wie Denn wer nicht rechtzeitig etwas gegen Spitzentechnologie im attraktiven kleinen Gehäuse

lässt uns ein erkennen, Geräusch kommt

aus kommt welcher

und und wie wie Richtung

groß groß

groß ein umgebender Raum ist.

ein ein ein umgebender Geräusch

Raum Raum kommt

ist. ist. und wie groß

Gutschein

ein umgebender Raum ist.

Und so funktioniert unser Ohr:

Gutschein

Und Und so so funktioniert unser unser Ohr: Ohr:

Die Und Ohrmuschel so funktioniert fängt Töne unser wie Ohr: ein Trichter

Die ein Die und Ohrmuschel leitet sie fängt durch fängt den Töne Töne Gehörgang wie wie ein ein Für Sie kostenlos und unverbindlich:

Für Sie kostenlos und unverbindlich:

an

Die

Trichter Trichter das

Ohrmuschel

Trommelfell ein ein und und fängt

leitet leitet weiter. sie sie Töne

durch Das durch Trommelfell

Trichter

wie

den den ein

Gehörganhörgang

beginnt ein

Ge-

• Eine individuelle Hörberatung

an an zu und

das das schwingen. leitet

Trommelfell Trommelfell sie durch Diese weiter. weiter. den Schwingungehörgang

Ge-

• Eine individuelle Hörberatung

Das Das • Ein professioneller Hörtest

Trommelfell Trommelfell werden an das

beginnt beginnt über Trommelfell die zu zu schwingen. drei schwingen. weiter. Gehörknöchelchen

Trommelfell

Das • Ein professioneller Hörtest

Diesse

Schwingungen Schwingungen Hammer, beginnt Amboss zu

Die-

• Hörgeräte der Firma Oticon

werden werden schwingen. und über über Steigbügel die die Diese

• Hörgeräte der Firma Oticon

drei drei unverbindlich zum Probetragen

zum Gehörknöchelchen Gehörknöchelchen Schwingungen Innenohr übertragen. werden

Hammer, Hammer, Dort über befindet die

Amboss Amboss drei unverbindlich zum Probetragen

in Ihrem persönlichen Umfeld

sich Gehörknöchelchen

und und ein Steigbügel gewundener Steigbügel zum Bereich, zum Hammer,

Innenohr Innenohr die sogenannte

und

Amboss in Ihrem persönlichen Umfeld

übertragen.

„Schnecke“, gen. Steigbügel

übertra-

Bitte kommen Sie mit diesem Gutschein

Dort Dort befindet befindet dem zum nun sich sich Innenohr eine ein Flüssigkeit gewundener

gewundener

übertragen.

zu Bitte kommen Sie mit diesem Gutschein

zu uns, oder vereinbaren Sie einen Brillen und Akustik-Studio Reher berät Sie

vibrieren Bereich, Bereich, Dort beginnt, befindet

die die sogenannte sogenannte dabei sich feine „Schnecke“, Haare gewundener

„Schnecke“, berührt in in zu uns, oder vereinbaren Sie einen

Termin. Der Gutschein ist übertragbar. gratis und unverbindlich

und Bereich, Nervenreize die sogenannte erzeugt. Diese „Schnecke“, Reize werden in Termin. Der Gutschein ist übertragbar.




Anzeige

Anzeige 49

Anzeige

Oticon_PR_AZ_Hörsinn_186x200_Auswahl_RZ.indd 1

Oticon_PR_AZ_Hörsinn_186x200_Auswahl_RZ.indd 1

19.06.14 13:03

19.06.14 13:03

Oticon_PR_AZ_Hörsinn_186x200_Auswahl_RZ.indd 1 19.06.14 13:03


50 Projekte

Im Einklang für dieselbe Sache: UNISONO

Sie heißen Lukas Lessing, Wiebke Hoppe und Anna Lessing, Marek Schnieders, Julius Vogel, Simon und Jonas Rickermann,

Sebastian Vogel, Maximilian Weihs und Milena Stein, Pia Pohls und Henry Schnieders, Leonie Krone, Anna Budden,

Tomas Stitilis und Brian Lüken, Antonia Batista Nobre, Pia Schockmann und Niklas Bertels,

und zusammen sind sie UNISONO.

Text von Lukas Lessing / Ulla Schmitz

Sie kommen aus Lingen und umzu, sind

zwischen 15 und 22 Jahre alt, gehen noch

zur Schule oder sind bereits im Studium,

doch hält ein festes Band sie um einen gemeinsamen

Nenner zusammen – ihr eigenes

Projekt UNISONO e. V. In diesem Rahmen geben

sie seit drei Jahren Konzerte im Privaten,

zu Firmen-Galas oder bei öffentlichen Veranstaltungen.

Wo sie stets als Ganzes auftreten,

mit Trompeten und Posaunen, an Schlagzeug

und Percussion, am Keys und am Klavier, mit

E-Bass, E-Gitarre, Tenor-Saxophon, vervollkommnet

von einem achtköpfigen Chor.

Das liest sich nicht nur ganz ungewöhnlich

und bewundernswert darüber hinaus – es ist

auch so. Denn was diese jungen Menschen

mit ihrem UNISONO-Projekt auf die Beine

stellen, ist einerseits bestes Entertainment,

auf der anderen Seite aber stellt ihr Tun ein

soziales Engagement von bester Güte dar, da

jede Spende bis auf den letzten Cent bedürftigen

Kindern in Afrika zu Gute kommt. Nicht

planlos und auch nicht, weil „Hilfe für arme

Slum- oder Township-Kinder“ dem Zeitgeist

entspricht – nein: UNISONO tourt derzeit von

einem Auftritt zum anderen, um ein Waisenhaus

in Kapstadt finanzieren zu können.

Dabei helfen auch die Spenden der Gäste,

denn durch die Zusammenarbeit mit dem

Lingener Verein „project:help e.V.” (www.projecthelp.de)

gelingt es auch, Spenden ohne

den Abzug von Verwaltungskosten oder

Auslandstransfergebühren zu überbringen.

project:help arbeitet nämlich ohne Verwaltungskosten

und in Kooperation mit den

German Doctors, wodurch Auslandstransfergebühren

wegfallen! Nur so kann gewährleistet

werden, dass von den Spenden nichts

abgezogen wird. Bedeutet im Klartext, dass

jeder einzelne Cent dort ankommt wo er gebraucht

wird.

Und dafür legen die Jugendlichen ihre

Hände ins Feuer, denn sie waren selbst bereits

vor Ort und kennen die Kinder dort persönlich.

Der Kinderhort „Immanuel’s Haven”

(www.immanuels-haven.org) bietet Kindern

aus den Townships eine Chance: ein Zuhause

und Bildung. Auf dem Gelände dieses

Waisenhauses haben „die Unisonos“ bereits

in der anliegenden Schule und dem Kindergarten

gearbeitet. Sie haben unterrichtet, die


Projekte

51

Kinder umsorgt und mit ihnen gespielt. Dabei

haben sie von den Kindern gelernt, dass Freiheit

nicht nur bedeutet, machen zu können,

was man will, sondern auch zu wissen, dass

jemand für einen da ist und einen liebt.

All diese Bemühungen geschehen in Eigenregie,

unterstützt von Jutta Lessing,

Kassenwartin von UNISONO und Mutter des

Projektgründers Lukas (1. Vorsitzender) und

seiner Schwester Anna, sowie Wiebke Hoppe

(2. Vorsitzende) und Henry Schnieders,

Schriftführer und Organisator. Und auch die

Musikauswahl ist der Einstellung der jungen

Leute von UNISONO angepasst, indem sie

hauptsächlich Pop, Rock, Charts, Oldies oder

Rap, Jazz und Musicals covern. „Wir probieren

uns durch alle Genres und machen einfach

das, was uns gerade gefällt,“ sagt Lukas und

ergänzt, dass sie sich dabei auch nach dem

Veranstalter oder nach den Wünschen der

Zuschauer richten. „So haben wir bereits

Abende auf Silberhochzeiten oder Geburtstagen

als Partyband gespielt, französische

Chansons oder leise Jazz-Untermalungsmusik

bei Firmen-Galas und etliches mehr.“

Es war Lukas Lessing, der im Frühjahr 2012

die Idee zu dem Hilfsprojekt hatte: „Ich kannte

bereits einige Leute, die Spaß an der Musik

hatten und mich hat die Idee einer “lang

andauernden“ Spendenaktion gereizt! Also

habe ich ein paar meiner Freunde zusammengetrommelt

und nach zwei Wochen Proben

haben wir auch schon losgelegt!“

Seither ist UNISONO un the road, nicht nur,

weil es gut tut, etwas Gutes zu tun, sondern

vor allem, weil alle Beteiligten gemerkt haben,

dass sie das Leben von anderen Menschen

zum Positiven wenden können! „You

can make a difference!” Zu wissen, dass sie

mit UNISONO Menschen ein besseres Leben

und Hoffnungen schenken können, ist, wie

alle sagen „ein unglaubliches Gefühl!“

Als UNISONO 2012 ihr erstes Konzert für

Kinder in Ostafrika gegeben hatten, stand

bereits fest, dass es sich dabei nicht um eine

einmalige Spendenaktion handeln sollte,

sondern um ein lang andauerndes Projekt.

Über 2.000 € kamen bei diesem Konzert zusammen

für die Kinder aus Somalia, Kenia,

Dschibuti und Äthiopien. Alle „Unisonos“

standen erst am Anfang ihrer Laufbahn, sie

hatten keinerlei Erfahrungen im organisatorischen,

musikalischen oder ideellen Sinn – sie

sind einfach ins kalte Wasser gesprungen und

haben es versucht. Mit dem unbeschreiblich

schönen Ergebnis von mehr als 26.000 €

Spenden bis heute, mit sechs namhaften Auszeichnungen

für das Projekt in ganz Deutschland

und etlichen Auftritten weit über die

Grenzen Lingens hinaus.

Durch die Auszeichnung mit der „Goldenen

Göre“ 2015 im Europapark Rust ist sogar

die Deutsche Presseagentur auf die jungen

Menschen aufmerksam geworden. Schon im

Jahr zuvor war es für UNISONO nach Berlin

gegangen, um als „Jugend Hilft! – Preisträger”

von Daniela Schadt im Schloss Bellevue

empfangen zu werden.

UNISONO ist sich sicher: „Wir können etwas

bewegen,“ was auch bedeutet, dass über

die Notwendigkeit der Bereitstellung von

Lebensmitteln hinaus es ebenso wichtig ist,

dass die Kinder zur Schule gehen zu können.

So machen die jungen Leute aus Lingen den

Ärmsten der Armen in Kapstadt Hoffnung.

Daraus erwächst jenen der Mut an sich selbst

zu glauben und somit auch sich selbst helfen

zu können. All das ist verwurzelt im Glauben

der Kinder an die Freunde von UNISONO –

die immer für sie da sind, auch wenn man sie

nicht dauernd sieht.

Dass ein Projekt wie UNISONO in seiner

Form bereits seit drei Jahre besteht, liegt vor

allem am Zusammengehörigkeitsgefühl seiner

Beteiligten. Die wie eine Familie im klassischen

Sinn füreinander da sind und so auch

außerhalb der Proben und Auftritte ihre Freizeit

miteinander verbringen. Zusammen für

eine gute Sache „singen sie in einer Melodie”,

wie der Name UNISONO ausdrückt.

So wird es auch zukünftig sein, da für 2016

bereits ein Dutzend Auftritte gebucht sind,

mit großen Projekten wie das diesjährige Jubiläumskonzert

oder ihrer Social-Media-Kampagne

„MySongforChiChi” (www.mysongforchichi.de).

Damit beweisen sie erneut ihre

Bereitschaft, immer einen Schritt weiterzudenken,

beziehungsweise „noch mal eine

Schippe draufzulegen – in vielerlei Hinsicht!“

UNISONO, für Kinder in Afrika, die dringend

Hilfe benötigen – um eine Zukunft voller Hoffnung

und mit Mut leben zu können. •

Üblicherweise halten wir uns von

Spendenaufrufen fern, doch da dieses

Projekt jegliche Unterstützung direkt an

den Ort und die Stelle der Not bringt –

ohne die andernorts üblichen Abzweigungen

für Administrationen und andere

Felder – bitten wir um Spenden für das

UNISONO-Projekt.

Auch in der Form, dass man

„die Unisonos“ anlässlich zukünftiger

Feste und Veranstaltungen engagiert,

über das übliche Maß von Spenden hinaus.

ES IST WEIHNACHTEN und jeder von

uns ist in der Lage, mit ein wenig Geld

Großes zu vollbringen: Hoffnung zu

geben, Nachhaltigkeit zu garantieren,

Zukunft zu schenken. In einem starken

Miteinander = UNISONO, auch wenn

nicht jeder von uns singt oder musiziert.

Dafür sind die jungen Leute aus Lingen

da – wir ziehen den Hut vor ihnen und

freuen uns sehr, von ihnen zu wissen!*

Alles um das UNISONO-Projekt

herum ist für jeden einsehbar.

www.unisono-project.org

www.facebook.com/unisonoproject

www.immanuels-haven.org

www.projecthelp.de

ADRESSE:

Unisono e.V.,Vennwiske 20,

49811 Lingen (Ems)

Tel. +49 (0)591 51743 oder

+49 (0)1573 7229275

mail@unisono-project.org

Spendenkonto: Unisono e.V.

IBAN: DE39 26650001 1191159787

BIC: NOLADE21EMS

*Und von Martin Kluge, Fotograf aus

Kapstadt, der UNISONO mit seinen zauberhaften

Fotos und Filmen unterstützt

– selbstverständlich unentgeltlich!


52 Rezept

Grünkohl für 4 Personen

Selbst gekocht – einfach, gut und Lecker!

fotolia©Dar1930

Zutaten einkaufen!

2 kg Grünkohl

6 Pinkelwürste

4 Met twürste

(oder doppelt so viele, je nach Hunger)

1 kg Kasseler

500 g durchwachsenen Schweinespeck

75 g Schweineschmalz

500 g Zwiebeln

Salz

Pfeffer

½ Glas Senf mit telscharf

1 Tl. Zucker

1 l Wasser

1 kg Kartoffeln

Und weil Grünkohl aufgewärmt

fast noch besser schmeckt, werden die

übriggebliebenen Salzkartoffeln zu

Bartkartoffeln verarbeitet! Lecker!

ZUBEREITUNG

Den Kohl gründlich waschen, gut abtropfen

lassen, entstielen und in Stücke reißen.

Die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden

und mit dem Kasseler zusammen in einem

großen Kochtopf im Schmalz anbraten.

Dann nimmt man das Fleisch aus dem Topf,

gibt stattdessen den Kohl hinzu und lässt ihn

bei milder Hitze so lange kochen, bis er zusammengefallen

ist. Mit Salz, Pfeffer, Zucker

und einem tüchtigen Schwung Senf kräftig

würzen.

Die Mettwürste und den Speck auf den

Kohl legen und mit dem Wasser begießen.

Danach das Fleisch wieder dazu geben und

das Ganze im geschlossenen Topf weitere 1

1/2 Stunden köcheln.

Anschließend legt man die Pinkel oben auf

und lässt alles zusammen 30 Min. auf kleiner

Flamme kochen. Nun müssten die Pinkel geplatzt

sein, zwei von ihnen schneidet man

komplett auf, nimmt sie aus und rührt die

Grütze/Fleischmischung in den Grünkohl

ein. Jetzt wird noch einmal nachgewürzt, alles

Fleischige kommt zum letzten Mal in den

Topf zum Erhitzen und dann beginnt der Winterschmaus.

Mit Salzkartoffeln servieren, mit Bier dazu

und einigen Korns zwischendurch und hinterher.


Anzeige

Tellerweise Leidenschaft 53

GUTSCHEINE – Ein Fest für die Schönheit

GESICHT

Luxusbehandlung 90 Min. 99,00 €

entspannende Gesichtsmassage,

Intensivkonzentrate, Exklusiv-Verwöhnmaske,

incl. Handpackung

Verwöhnbehandlung 90 Min. 69,00 €

Entspannende Gesichtsbehandlung

MAKE UP

Make up Beratung

oder Schminkschule 39,00 €

KÖRPER

Babor Spa Behandlung 90 Min. 89,00 €

BALANCING-CASHMERE-WOOD

Stärken – Balance finden – Ausgleichen

RELAX-LAVENDEL-MINT

Entspannen – Stress abbauen – Auszeit

SPEZIELL FÜR DEN HERRN

Energie- oder

Relaxbehandlung 60 Min. 49,00 €

EIN FEST FÜR IHRE SCHÖNHEIT –

BABOR erfüllt die schönsten Wünsche!

G U T S C H E I N

Gönnen Sie Ihren Liebsten eine

wohltuende Auszeit mit

Beauty-Programmen von BABOR.

Fragen Sie nach unserem

Gutscheinservice

Kosmetik-Institut U. Heidemann

Emsteker Str. 33 · 49661 Cloppenburg · 0 44 71/ 8 23 11


54 Anzeige

Du bist, was du erlebst.

Außergewöhnliche Geschenke –

Foto © Jochen Schweizer

Baggerfahren

Baggern ohne Konsequenzen!

Endlich können sich coole Machos und aktive

Schönheiten mal so richtig austoben. Angraben,

rumschieben, aufladen und hochstapeln:

Beim Baggerfahren haben Sie einen

Riesenspaß und können so richtig was bewegen.

Dafür stehen Ihnen diverse Baggermodelle

zur Wahl. Ausgewiesene Fachleute weisen

Sie ein und zeigen Ihnen, wie es geht.

Eine Action der besonderen Art, die garantiert

das Kind im Manne und natürlich auch

in der Frau weckt! Oder machen Sie Ihrem

Partner ein unmoralisches Angebot und baggern

Sie mit ihm um die Wette!

Hubschrauber selber fliegen

Smiles & More!

Anschnallen, anlassen, abheben: Sie sitzen

mit einem erfahrenen Fluglehrer für 30 Minuten

am Steuer eines echten Helikopters. Dabei

wird der Steuerknüppel im Handumdrehen

zu einem wirklichen Spaßinstrument,

denn mit ihm haben Sie den Hubschrauber

tatsächlich selbst im Griff. Sie werden sich

wundern, wie überaus sensibel die Maschine

auf Ihre Kommandos reagiert. Manche denken,

der Heli reagiert sogar darauf, wenn in

China ein Sack Reis umfällt. Haben Sie aber

einmal den Dreh raus, werden Sie nicht mehr

so schnell runterkommen. Also starten Sie

durch und übernehmen Sie die Kontrolle der

Motoren und Rotoren.

FRISEURSALON

WIR DANKEN

UNSEREN KUNDEN

FÜR DAS TOLLE JAHR 2015

UND WÜNSCHEN ALLEN

EIN FROHES, BESINNLICHES FEST!


Anzeige

55

Husky Workshop

4 Pfoten für ein Halleluja

Fotos © Jochen Schweizer

Lassen Sie sich von der Begeisterung Ihrer Schlittenhunde

mitreißen. Sie geben das Kommando und schon beginnt

die sportliche Fahrt durch das weiße Wintermärchen.

Noch ehe Sie die erste Runde über eingeschneite Waldwege

beendet haben, hat Sie das Rudel bereits akzeptiert. Es

ist so, als ob Sie schon immer zum Team gehören. Und falls

es doch mal nötig ist, hilft Ihnen ein erfahrener Musher mit

Rat und Tat.

Weitere tolle Erlebnisse auf der nächsten Seite …


56 Anzeige

Günstige Preise & perfekter Service

AUTOHAUS HANNÖVER

Kfz-Meisterwerkstatt + speziell Mercedes-Jahreswagen

BRILLEN tragen

FRAMME fragen

• Mercedes-Jahreswagen

• Meisterwerkstatt

• Reifendienst

• Karosserie-Instandsetzung

• Lackiererei

• HU-Untersuchungen

49685 Emstek-West • Cappelner Str. 1 • Tel. 044 73 92 82-0

Fax 044 73 92 82 22 • www.autohaus-hannoever.de

Augenoptikermeister

Contact-Linsen-Spezialist

Mühlenstraße 18 | Cloppenburg

Tel. 04471 4350

www.brillen-framme.de

PRÄSENTIERT:

PRÄSENTIERT:

Parfum Workshop

Echt dufte Ihr neues Lieblingsparfum

Im Parfum Workshop kreieren Sie aus verschiedenen Ingredienzen

spielerisch Ihr ganz persönliches Parfum. Doch bevor Sie

zur Tat schreiten, schnuppern Sie in die Grundlagen der Parfumherstellung

und erfahren Wissenswertes über den Geruchssinn.

Dann tauchen Sie ganz in die Welt der Düfte ein. Sie lernen, wie

Sie die optimale Duft-Komposition für sich finden und mischen

aus den hochwertigen Bestandteilen Ihr individuelles Parfum.

Einen Probe Ihres neuen Lieblingsduftes des Parfum Workshops

nehmen Sie gleich mit nach Hause. Beweisen Sie Ihren guten

Riecher für außergewöhnliche Ideen und erschaffen Sie Ihren

ganz persönlichen Lieblingsduft.

Erlebnis-Box

für große Jungs

Junge, Junge –

Hier ist für Männer

alles drin!

Lust auf Adrenalin in den

Adern und Kribbeln im Bauch?

Hier finden Sie die spannendsten

Abenteuer und aufregendsten Erlebnisse zu Lande, zu

Wasser und in der Luft.

Das praktische dabei: Der glückliche Empfänger der Erlebnis-Box

wählt sich aus über 650 packenden Erlebnismöglichkeiten

wie Ford Mustang Oldtimer fahren, Gleitschirm Tandemflug

und Monster Truck fahren sein Wunscherlebnis selbst aus.

Fotos © Jochen Schweizer

Erlebnis-Box

für Zwei

Geteilte Freude –

doppeltes Vergnügen!

I AM RELAXED.

Ergo ® Bildschirmbrillen mit Blaufilter.

Für entspanntes Sehen im digitalen Alltag und einen

ausgeglichenen Biorhythmus – rund um die Uhr.

Lust auf die doppelte Dosis

Spaß? Es gibt nur wenige

Dinge, die wachsen, wenn

man sie teilt: Die Freude am

Erleben außergewöhnlicher Abenteuer gehört definitiv dazu.

Das praktische dabei: Der glücklichen Besitzer der Erlebnis-Box

wählen aus über 700 aufregenden Erlebnismöglichkeiten

wie Biathlon Workshop, Romantische Bootstour und Paar

Fotoshooting ihr Wunscherlebnis selbst aus.

Diese und noch viel mehr tolle Abenteuergeschenke

und andere nette Dinge finden Sie im Webshop unter:

www.jochen-schweizer.de


Neue seniorengerechte Wohnungen in Cappeln

Eigennutzung oder Kapitalanlage: Barrierearme Wohnungen ab 118.909,50 Euro

Anzeige

57

In unmittelbarer Nähe der beliebten Pflegeeinrichtung

Haus „Cappeln“ entstehen in

Kürze 17 seniorengerechte Wohnungen. Die

Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen sind ca.

47, ca. 52 und ca. 71 Quadratmeter groß, verfügen

über einen Balkon und sind mit einem

Fahrstuhl zu erreichen. Neben einem attraktiven

Bodenbelag in Holzoptik sowie elektrischen

Rollläden sorgen die bodentiefen

Fenster für viel Lichteinfall. Die geräumigen

Duschbäder sind barrierefrei und mit rutschfesten

Fliesen ausgestattet. Alle Wohnungen

können sowohl als Kapitalanlage oder zur

Eigennutzung erworben werden. Die Preise

beginnen bei 118.909,50 Euro. Kapitalanleger

können einen Vermietservice nutzen.

Die seniorengerechten Wohnungen bieten

Wohnraum für Menschen, die ein selbstständiges

Leben führen, jedoch kleinere

Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen.

So haben die Bewohner die Möglichkeit

einen Reinigungs- oder Wäschedienst zu buchen

sowie an den zahlreichen Aktivitäten

oder Mahlzeiten in der

Seniorenresidenz teilzunehmen.

„Wir bieten

ein abwechslungsreiches

Freizeitprogramm

und freuen uns über

viele Teilnehmer“, sagt

Simone Klemme, die

das Haus „Cappeln“

leitet. Die Wohnungen

befinden sich alle im

1. Obergeschoss. Im Erdgeschoss

entstehen zusätzlich

30 Pflegeplätze

für das Haus „Cappeln“.

Das Haus Cappeln wird um 30 Pflegeplätze

sowie 17 Wohnungen mit

Servicemöglichkeiten erweitert

Am Freitag, 11. Dezember 2015, findet zwischen

16 und 19 Uhr eine Beratungsveranstaltung

im Haus „Cappeln“, Wittenberger Straße

16, statt. Weitere Informationen erhalten Sie

unter: Residenz-Gruppe Bremen, Konsul-

Smidt-Str 12, 28217 Bremen, Tel. (0421) 84001-

199 oder unter www.residenz-gruppe.de

Simone Klemme

leitet das Haus

„Cappeln“

www.residenz-gruppe.de

Seniorengerechtes Wohnen mit

Servicemöglichkeiten in Cappeln

› Im Erweiterungsbau der Senioreneinrichtung Haus ›Cappeln‹

› Geräumige Wohnungen ab ca. 47 qm mit Balkon

› Individuell buchbare Serviceleistungen

› Sicherheit im Alter – durch barrierearme Bauweise

› Preise ab 118.909,50 Euro

› Zur Eigennutzung oder als renditestarke Kapitalanlage

Energieausweis ist beantragt

Beratungstag – direkt vor Ort & unverbindlich:

Freitag, 11. Dezember 2015, 16.00 – 19.00 Uhr,

Haus ›Cappeln‹, Wittenberger Str. 16, 49692 Cappeln

Direktvertrieb:

Residenz-Gruppe Bremen

Telefon (0421) 84 001-199

vertrieb@residenz-gruppe.de

Residenz-Gruppe

Bremen


58 Portrait

+++ Neue Gedankenwelten von unserer Kultbäuerin Lotta +++

7 Uhr morgens in Europa …

Lotta sieht aus dem Fenster, bevor sie in

den von Nebelschleiern kaschierten Dezembermorgen

startet. Das „T-Shirt und

ohne Jackenwetter“ ist nun vorbei, konstatiert

Lotta für sich und strafft das Kletterseil ihrer Gedanken

Stück für Stück. Schließlich hat sie einen

noch weit entfernten Gipfel zu erledigender Arbeiten

vor sich. Ihren Schrank müsste sie auch

so allmählich den aktuellen Temperaturen anpassen.

Sommer nach hinten und Winter nach

vorne. Also los: Die Gummistiefel des Alltags

werden gleich in die gefütterte Version umgetauscht,

um mit Sonne im Herzen und wattierten

Füßen dem Winter Paroli zu bieten.

Auch die Natur hat ihre eigene Weise den

Kleiderschrank neu zu gestalten: Die Sommerbekleidungen

der alten knorzigen Eichen

fallen der Photosynthese zum Opfer und tanzen

bald mit dem Herkules der Winde einen

schnellen Walzer in den Winterschlaf. Die kahlen

Äste trotzen dann der rauen Natur in ihrer

Wintergarderobe. Ach, Lotta wischt sich über

die Stirn, denn nicht nur der Haushalt braucht

Glas-Service

eine Winterkur, sondern auch der Stall, die

Versorgung der Tiere muss den veränderten

Temperaturen angepasst werden.

Da ist bei Mensch und Tier kein Unterschied.

Lotta zieht die Seile ihrer Gedanken an, um

jetzt loszulegen – erst Mal ohne Kaffee und

Frühstück, denn die morgendliche Erstversorgung

der Ferkel und Muttertiere geht vor. Was

in der Praxis bedeutet, dass

a.) In der tierischen Wöchnerinnenstation

die Futterversorgung der Muttertiere und

Ferkel zu garantieren ist und anschließend

die Kontrolle der zehn Tage alten Ferkel zu

erfolgen hat. Auch wichtig: Die Temperatur

der Fußbodenheizung im Ferkelnest muss der

Körpertemperatur der Ferkel angepasst sein.

Dann werden für die Ferkel circa 100 Liter einer

Zusatzferkelmilch angerührt, die durch

Leitungen auf ein Milchtassensystem in jede

Ferkelbucht verteilt wird – die Menge hängt

vom Alter der Kleinen ab, und die säugenden

Muttertiere werden damit entlastet, wenn sich

viele Ferkel im Wurf befinden.

Je nach Größe des Schadens, reparieren wir Ihre

Scheibe oder tauschen sie aus!

GmbH

Otto-Hahn-Straße 10 · 49685 Westeremstek

( 0 44 73 / 94 77 70

www.eberlei.com

Weiter geht´s mit einer Futter-, Wasser und

Gesundheitskontrolle der Ferkel und auch der

tierischen Wöchnerinnen, anfallende Hygienearbeiten

inklusive.

b.) In dem gegenüber liegendem Abteil befindet

sich der, wenn man es so nennen kann

„aktuelle tierische Kreisssal“, wo in den nächsten

Tagen die Ferkel das Licht der Welt erblicken

werden. Das bedeutet im Moment die

Kontrolle der werdenden Tiermütter, ob sich

nämlich ein Tier schon für einen früheren Geburtstermin

entschieden hat.

Die am Tag zuvor frisch geduschten Tiere

verbreiten eine leichte Duftnote, für Schweine

ein eher ungewöhnlicher Geruch. Das

Duschen aber ist vorbereitend für die Geburt

wichtig, damit Parasiten und Bakterien

abgetötet werden. Und Lotta hat den Eindruck,

dass die Tiere die schäumende Dusche

genießen und sich anschließend im neuen,

ebenfalls frisch gewaschenem Abteil bei

swingenden Oldies des regionalen Radiosenders

einen Platz für die nächsten vier Wochen

(Geburt und Säugezeit) aussuchen konnten.

Lotta bemerkt, dass sich das imaginäre

Sicherungsseil ihrer Planung der Bergtour

Richtung Tagesendgipfels langsam in die

richtige Position zurrt. Sie bringt die Wärmelampen

über den zukünftigen Ferkelnestern

an. Deren Höhe und die Einstellung der Fußbodenheizungstemperatur

im Ferkelnest ist

damit von Kopf bis Fuß auf Winter eingestellt.

Lotta und ihr Mann werden rund um die Uhr

beschäftigt sein, um während der Geburten

dem schweinischen Nachwuchs einen guten

Start ins Leben zu garantieren. Der regionale

Radiosender begleitet sie dabei und sorgt

für ruhige Geburten, zufrieden grunzende

Schweine und guter Laune bei der Arbeit für

Lotta und ihrem Mann. Mit Musik geht eben

alles leichter.

Nach dieser Erstversorgung im Stall und bei

der Planung der noch zu erledigenden Stationen

wird das Seil ihres alltäglichen Trampelpfads

erneut gesichert. Der morgendliche

Nebel hatte sich gelichtet. Der Mond würde

wie jeden Tag von der Sonne abgelöst werden,

und genau wie der Winter den Sommer

für einen neuen Zyklus abgetrennt hat, dreht

sich der Kreislauf der Welt weiter.

Auch auf dem Hof, wo Lotta irgendwann,

wenn der Mond die Sonne ablöst und Lotta

am täglichen Gipfel der erledigten Arbeiten

angekommen ist, mit gipfelstürmenden Gedanken

aus ihren wattierten Gummistiefeln

steigen wird, um mit ihrem Mann den verdienten

Feierabend zu genießen. Dabei wird

sie, wie so oft ein stummes Danke dafür nach

oben senden, auf dass das Sicherungsseil der

Liebe nie reißen möge.

Das wünsche ich auch Ihnen für 2016 –

Ihre Heike Bünger


Impressum

59

IMPRESSUM

Herausgeber:

Trendtino Werbeagentur SEC GmbH

Kirchhofstraße 23, 49661 Cloppenburg

Telefon: 04471 850 54 90

Fax: 04471 850 54 91

www.trendtino.de, info@trendtino.de

Redaktion/Gestaltung/Realisierung:

Das Stadtmagazin für Cloppenburg

Schlussredaktion: Ulla Schmitz (V.i.S.d.P.)

media@das-stadtmagazin.com

Anzeigen:

Jürgen Heins

0176 61 43 79 32

media@das-stadtmagazin.com

www.das-stadtmagazin.com

Druck:

Druckerei Silber Druck oHG

Am Waldstrauch 1

34266 Niestetal

Fotonachweise:

(wenn nicht anders ausgezeichnet)

Martin Kluge, Barbara Lüken, Derk van Groningen,

Siegfried Kortz, djd, Futura Werbeagentur,

Msgr. Dr. Dirk Költgen, Lydia Baitinger, Stadt Cloppenburg,

Fotolia, Klaus Deux, A. C. Lüske, Botho Tangermann,

Abu Camp, Verena Hollah, Archiv Cura Vitalis,

Heike Bünger, Karin Niemöller, Elfriede Lange,

Ulla Schmitz, Jochen Schweizer GmbH

Urheber- und Verlagsrecht

Das Magazin und alle in ihm enthaltenen Beiträge und Abbildungen

sind urheberrechtlich geschützt. Mit Annahme

des Manuskripts gehen das Recht zur Veröffentlichung sowie

die Rechte zur Übersetzung, zur Vergabe von Nachdruckrechten,

zur elektronischen Speicherung in Datenbanken,

zur Herstellung von Sonderdrucken, Fotokopien und Mikrokopien

an den Verlag über. Jede Verwertung außerhalb

der durch das Urheberrechtsgesetz festgelegten Grenzen

ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig. In der unaufgeforderten

Zusendung von Beiträgen und Informationen

an den Verlag liegt das jederzeit widerrufliche Einverständnis,

die zugesandten Beiträge bzw. Informationen in Datenbanken

einzustellen, die vom Verlag, von kooperierenden

Verlagen und kooperierenden Dritten geführt werden.

Quellen und Literatur vom Bericht auf den Seiten 6-8:

• Karl Willoh: Geschichte der kath. Pfarreien, Band 4, Köln 1898

• Prof. Dr. Georg Reinke: „Wanderungen durch

das Oldenburger Münsterland“, 5. Heft Cloppenburg-Krapendorf-Cappeln,

Vechta 1927

• Ausschuss Dorf- und Familienchronik Sevelten 2014

• Reinhard Karrenbrock: Barockskulptur im Oldenburger

Münsterland – Bildwerke der Zeit zwischen 1600

und 1810, Seite 18 und 84 ff., Oldb. 1998

• Gemeinde Cappeln (Hrsg.): Gemeinde Chronik 1986, Seiten 320 ff.

• Gerhard Weß: Kirchenbau und Gottesdienst in Sevelten

im Wandel der Zeit, o. J.

• Mechthild Quatmann: Dorfverein Sevelten,

Materialien zur Dorfgeschichte, 1989


Anzeige

Team der Praxis Fuß im Fokus“:

Hildegard Boklage, links und Marina Bekker

Meine Leistungen

• Anamnese und podologische Befunderstellung

• Behandlung diabetischer Füße auf Rezept

• Fachgerechtes Schneiden der Nägel

• Nagelfalzbehandlungen

• Behandlungen (eingerollter und eingewachsener

Nägel, Spangenbehandlung auf Rezept)

• Unterstützung von Mykosetherapien

(Pilzbehandlung)

• Behandlung von verdickten Nägeln

• Nagelprothetik

• Clavi-Behandlung (Hühneraugenbehandlung)

• Hyperkeratosis-Behandlung (Hornhautbehandlung)

• Druck- und Reibungsschutz

• Verruca-Behandlung (Warzenbehandlung)

• Podologische Behandlungsmaßnahmen bei Risikopatienten

(z.B. Diabetiker, Rheumatiker und Bluter)

• Allgemeine und individuelle Patientenberatung

• Fußreflexzonenmassage

Hausbesuche Termine wieder ab Januar

HILDEGARD BOKLAGE Staatl. gepr. Podologin

Rizereiweg 2 | 49661 Cloppenburg

Praxiszeiten

Mo./Di./Do. 8.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch & Freitag Hausbesuche

Termine nach Vereinbarung

Telefonnummer: 04471/9136050

Wir danken unseren Patienten für Ihre Treue und

Ihr Vertrauen. Wir wünschen all unseren Patienten

ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start

in das neue Jahr.

Fuß im Fokus –

bei Hildegard Boklage & ihrem Team

Unsere Füße tragen uns durchs Leben – darauf können wir uns

verlassen. Wie fit sie dazu sein müssen, wissen wir selbst am

besten und auch, dass

gute Pflege und vorbeugende Behandlungen dafür wichtig sind.

Für diese Beschwerdefreiheit im Alltag sorgen die Podologin

Hildegard Boklage und ihr Team in professioneller und umsichtiger

Weise. Dazu gehört, dass man bei „Fuß im Fokus“ Fragen rund um

„die Füße“ kompetent und versiert beantwortet bekommt.

Dazu gehören auch die Details zu prophylaktischen Maßnahmen

der Fußpflege, da diese helfen können, größere Schädigungen

oder grundsätzlichen Komplikationen vorzubeugen. Zudem arbeitet

man in der Praxis von Hildegard Boklage mit Ärzten zusammen,

wenn es um Maßnahmen geht, die auf podologischer Ebene einfacher

bewerkstelligt werden kann. So dass ein Besuch in der Podologiepraxis

eine Operation ersetzen kann.

Voraussetzung für alle Behandlungen ist eine gründliche Anamnese

beim ersten Gespräch. Dabei klärt sich so mancher Grund für

eine Behinderung – oder war Ihnen klar, dass häufiges Stürzen seine

Ursache auch bei einer Fußerkrankung haben kann?

Nicht immer ist ein Eingriff erforderlich, oft schon ist dem Patienten

mit einem Rat geholfen. Doch ganz gleich, ob es sich um einen

Ratschlag oder einen notwendigen Eingrifft handelt – bereits beim

ersten Termin in der Podologiepraxis „Fuß im Fokus“ ist eine Linderung

der Beschwerden zu erwarten.

So wird unsere Mobilität erhalten – Hildegard Boklage und ihr

Team sind beste Partner dafür.

Hier finden Sie mich

Stadion

Resthauser Str.

Wilke-Steding-Str.

Fußi m Fokus

Ritzereiweg

Parkplätze direkt vor der Praxis

Soestenstr.

Ritterstr.

Krankenhaus


Foto: djd/IKK classic/thx

Foto: djd/IKK classic/thx

Mit Homöopathie gut durch Herbst

und Winter

Immer mehr Krankenkassen übernehmen Kosten

für die sanfte Medizin

Die Nase läuft, der Hals kratzt – mit

herbstlichem Schmuddelwetter beginnt

auch wieder die Erkältungszeit.

Vor allem bei den klassischen Symptomen

haben sich homöopathische Arzneimittel bewährt.

Homöopathie auf Rezept

Über 60 Prozent der Deutschen nutzen bei

gesundheitlichen Problemen solche Mittel.

Das ergab eine repräsentative Umfrage des

Instituts für Demoskopie Allensbach. Auch

immer mehr Krankenkassen übernehmen

deshalb Kosten für die Homöopathie. „Der

Wunsch unserer Versicherten nach alternativer

Medizin ist in den vergangenen Jahren

enorm gewachsen“, bestätigt Melanie Gestefeld

von der IKK classic. „Homöopathie ist

eine natürliche Heilmethode, die bereits seit

über 200 Jahren praktiziert wird und als besonders

schonend gilt.“

Übernommen werden die Kosten für eine

homöopathische Behandlung in der Regel

dann, wenn die Behandlung durch einen Vertragsarzt

erfolgt. „Patienten können das Ganze

bequem über ihre Krankenkassenkarte

abrechnen“, so Melanie Gestefeld. Kinder bis

zwölf Jahre hätten sogar einen gesetzlichen

Anspruch auf die kostenfreie Verordnung

apothekenpflichtiger homöopathischer Arzneimittel.

Ältere Versicherte erhalten dafür

einen Zuschuss von bis zu 50 Euro pro Jahr.

Mehr Informationen zum Thema gibt es auch

unter www.ikk-classic.de/homoeopathie.

Hilfe bei Schnupfen und Co.

Der Allensbach-Studie zufolge kommen homöopathische

Arzneimittel bei Erkältungen

und grippalen Infekten besonders oft zum

Einsatz (56 Prozent). Rund jeder Dritte nutzt

sie zur Stärkung des Immunsystems. Zu den

Klassikern für die Hausapotheke gehören

zum Beispiel Allium cepa, die Küchenzwiebel,

die bei Erkältungsschnupfen mit Niesreiz und

schmerzhaftem Druck in den Nebenhöhlen

helfen kann. Spongia (Meerschwamm) wird

bei trockenem Husten empfohlen, Aconitum

napellus (Blauer Eisenhut) bei Erkältungen

mit Fieber und Schüttelfrost. Zur Stärkung

des Immunsystems gibt es homöopathische

Komplexmittel, die häufig Eisen enthalten.

Genaue Informationen zu Einnahme und

Wirkstoffkonzentration geben der behandelnde

Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker.

(djd)

Schnuppergolf-

Gutschein

nur 18,– €

Golfen Sie nach Herzenslust

auf unserem 9-Loch

öffentlichen Golfplatz.

Ohne Mitgliedschaft und

ohne Vorkenntnisse,

Schlägerverleih vor Ort.

Golfclub Thülsfelder Talsperre e.V.

Mühlenweg 9,

49696 Molbergen OT-Resthausen,

zwischen Cloppenburg und Thüle

Tel.: 04474/7995

Fax.: 04474/7997

info@gc-thuelsfelde.de

gc-thuelsfelde.de


62 Anzeige

Genügend Power für den Winter

Mit etwas Pflege hält die Autobatterie auch bei

Minustemperaturen durch

SPACE STAR

DIAMANT EDITION

Abb. zeigt Space Star Diamant Edition+

1.2 MIVEC 5-Gang

8.290

EUR

SPACE STAR DIAMANT EDITION

1.0 MIVEC 5-Gang

BRILLANT

AUSGESTATTET

Space Star Diamant

Edition: Der praktische

City-Flitzer

Kleinster Wendekreis

seiner Klasse

Klimaanlage

Radio-CD-/MP3-

Kombination

Zentralverriegelung mit

Fernbedienung

6 Airbags u.v.m.

Verbrauchswerte nach Messverfahren

VO (EG) 715/2007:

Space Star Diamant Edition

1.0 MIVEC 5-Gang Kraftstoffverbrauch

(l/100 km) innerorts

5,0; außerorts 3,6; kombiniert

4,2. CO 2 -Emission

kombiniert 96 g/km. Effizienzklasse

B. Space Star Diamant

Edition+ 1.2 MIVEC

5-Gang Gesamtverbrauch

(l/100 km) innerorts 4,8; außerorts

3,7; kombiniert 4,1.

CO 2 -Emission kombiniert 96

g/km. Effizienzklasse B.

Autohaus Hermann

Stiegeler GmbH

Quakenbrücker Str. 24

Max-Planck-Str. 8

49637 Menslage

49661 Cloppenburg

Telefon 05437/604

http://www.autohausstiegeler.de/

Tel.:04471-932787

www.autohaus-stiegeler.de

Foto: djd/Robert Bosch GmbH

Ohne Batterie geht es nicht: Insgeheim

weiß jeder Autofahrer, dass das Kraftpaket

unter der Motorhaube etwas

Pflege benötigt, um zuverlässig Spannung

für das Starten des Motors abgeben zu können.

Und doch werden viele buchstäblich

eiskalt erwischt: Altersschwach gewordene

Batterien versagen gerade nach strengen

Frostnächten oft ihren Dienst – besonders

ärgerlich, wenn man auf dem Weg zur Arbeit

ohnehin schon spät dran ist und nun noch

den Pannendienst rufen muss. Auch die „gelben

Engel“ wissen ein Lied von der Last mit

der Batterie zu singen: Gut jede dritte Panne

ist auf eine defekte oder entladene Batterie

zurückzuführen – das entspricht Platz eins in

der ADAC-Pannenstatistik.

Batteriecheck kann Pannen

vermeiden

Viele Probleme wären indes vermeidbar,

wenn der Autofahrer vorher der Batterie etwas

Aufmerksamkeit gegönnt hätte, etwa

mit einem Batteriecheck in der Werkstatt.

„Eine regelmäßige Wartung der Batterie,

mindestens zweimal jährlich, kann Pannen

vorbeugen, da sich anbahnende Probleme

frühzeitig erkennen lassen und die Batterie

rechtzeitig ausgetauscht werden kann“, sagt

Bosch-Experte Marc Pailler: „Besser ist es allemal,

ein paar Minuten in der Werkstatt zu

verbringen, als stundenlang auf den Pannendienst

zu warten.“

Im Winter nimmt die Kapazität der Batterie

stark ab und kalte Motoren springen bei

Minustemperaturen oft widerwillig an. Damit

der Energiespender dabei nicht überfordert

wird, können Autofahrer einige Tipps beherzigen.

Beim Betätigen des Anlassers sollte

man in jedem Fall die Kupplung durchtreten.

Auch Autoradio oder Heizung sollten vor

dem Start ausgeschaltet bleiben. Auf dem

Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de unter

www.rgz24.de/laden finden Autofahrer ausführliche

Tipps, wie sie ihre Batterie pfleglich

behandeln können. Und für den Fall der Fälle

gibt es hier eine leicht verständliche Videoanleitung,

wie man richtig Starthilfe gibt.

Ursachen auf den Grund gehen

Neben einer Überlagerung ist die sogenannte

Tiefenentladung einer der Hauptgründe

für einen Ausfall der Batterie. Dabei wird

die gesamte Kapazität auf einmal entnommen.

Ein Kurzschluss in der elektrischen Anlage

kann dafür ebenso verantwortlich sein

wie eine vergessene Fahrzeugbeleuchtung,

ein defekter Generator oder Fehler im Steuergerät

des Fahrzeugs. „Mitunter liegen die Ursachen

für einen Batterieschaden also tiefer.

Die Diagnose in der Werkstatt geht dem auf

den Grund“, sagt Pailler. Auf www.bosch-service.com

finden Autofahrer Fachbetriebe, die

weiterhelfen. Übrigens auch am Urlaubsort:

Gerade in den Skiferien, wenn das Auto mehrere

Tage stillsteht, sorgen entleerte Batterien

immer wieder für Probleme.

Erste Hilfe mit einem Ladegerät

Bei längeren Touren bietet es sich für Autofahrer

zudem an, ein „Erste-Hilfe-Set“ für die

Batterie im Kofferraum zu haben. Batterieladegeräte

wie etwa das Modell „C3M“ sind

kompakt und leisten nicht nur am Auto nützliche

Dienste. Auch die Batterien von Motorrad

oder Motorboot lassen sich damit bei

Bedarf aufladen. Aufgrund der einfachen Bedienung

über einen zentralen Bedienknopf

sind Fehlbedienungen nahezu ausgeschlossen.

Noch ein Tipp für alle, die ein Auto mit

spritsparender Start-Stopp-Automatik fahren:

Hier sollte der Batterietausch stets in der

Werkstatt erfolgen. „Nur der passende Batterietyp,

professionell gewechselt, stellt sicher,

dass das Start-Stopp-System einwandfrei

funktioniert“, erklärt Marc Pailler. (djd)


Anzeige

63

Frischer Wind im GRAND VERACE!

Sie sind jung, „die Neuen vom Grand Verace“,

und sie wissen, was sie wollen:

Aus dem GRAND VERACE eine Lokalität

machen, die bei allen Cloppenburger

und den Leuten von umzu gut ankommt

und anerkannt wird! Also kehrt das

neue Team selbstbewusst den alten Mief aus

allen Ecken ihrer Café/Restaurant/Bar/Lounge

und haben für 2016 solche Neuerungen

in petto, die ihrem Anspruch als Gastgeber

gerecht werden und die Reputation des

Style-Labels „Grand Verace Cloppenburg“

auf eine anspruchsvolle Basis hebt. So wird

es ab Januar 2016 etliche Veränderungen

im Rahmen der Bewirtung geben, inklusive

eines Mittags-Buffets von Montag bis Donnerstag.

Wo feste Gerichte serviert werden,

aber auch wechselnde Angebote variieren.

Selbstverständlich frisch zubereitet, denn

hier kochen die Gastgeber selbst – zukünftig

auch Hausmannskost, mit modernen Noten

angereichert. Nicht gerüttelt wird am Prinzip

der „Happy Hour“ und dass man diesen Ter-

min jeden Donnerstag einplanen sollte, zeigt

die Resonanz mit der das GRAND VERACE

dann regelmäßig zum „Nice Peoples Meeting

Point“ wird. Neu werden einige Cocktails

auf der Karte sein, und was sich sonst noch

tut – die Gäste werden es erleben, denn das

GRAND VERACE hat sich in seinem Stil und

in seiner Kultur gewandelt. Nicht jedoch im

Ambiente, und das zusammen genommen

ist ein Gewinn für Cloppenburg!

Mühlenstrasse 23–25

49661 Cloppenburg

Tel. 0 44 71 / 180 44 00


64 Anzeige

TRADITION – PASSION – INNOVATION –

Haustechnik die Strop macht!

TRADITION

Was für eine Geschichte!

1912 legt Josef Strop mit der Gründung

des Handwerkbetriebes

Strop den Grundstein für eine erfolgreiche

Familien- und Unternehmensgeschichte. Der

Klempnermeister verantwortet seiner Zeit

u. A. die Kupferbedachung der Basilika in

Bethen und engagiert sich wie alle 2 Generationen

nach ihm auch ehrenamtlich. So ist

Josef Strop Gründungsmitglied der Innung.

1948 übernimmt sein Sohn Fritz Strop gemeinsam

mit seiner Frau Ursula die Geschicke

des Familienunternehmens. Er erweitert

den Betrieb um die Leistungsbereiche Gasund

Wasserinstallation sowie Badgestaltung.

Fritz Strop bekleidet lange Jahre das Amt des

Obermeisters der Innung. In der 2. Generation

der Familie Strop wird auch das Ladengeschäft

an der Osterstraße 16–18 in Cloppenburg

erweitert und modernisiert.

1985 übernimmt Fritz Strop Junior, nach

dem plötzlichen Tod seines Vaters, gemeinsam

mit seiner Frau Christa die Unternehmensführung.

Auch in dieser 3. Generation

wächst der Aufgabenbereich des Handwerks-

EDUARD NIEHAUS:

„Mir gefällt besonders der Kundenkontakt.

Nach 35 Jahren kennt

man ja auch so einige.“

betriebes. Die Installation von Heizungs- und

Lüftungsanlagen gehört fortan mit zum Angebot

der Firma Strop. Christa Strop verantwortet

u. a. liebevoll den Einzelhandel an der

Osterstraße. Fritz Strop engagiert sich, neben

der Unternehmensführung, als Obermeister

der Innung und seit vielen Jahren als stellvertretender

Kreishandwerksmeister.

Nach seiner Ausbildung zum Meister im

Handwerk und erfolgreich abgeschlossenem

Studium ist der Dipl. Kaufmann Sebastian

Strop im Sommer 2014 als Geschäftsführender

Gesellschafter in das elterliche Unternehmen

eingetreten. Damit läutet er nicht nur die

4. Generation ein, sondern bildet gemeinsam

mit seiner Familie die Spitze der Strop Haustechnik

GmbH & Co. KG. Erster gemeinsamer

Meilenstein ist im April 2015 der Umzug von

der Osterstraße in die Carl-Zeiss-Straße 1. Die

neuen Räumlichkeiten sind modern gestaltet

und bieten großzügigen Platz für Büro, Werkstatt

und Lager.

PETER KÜHLING:

„Ich bin immer neugierig auf neue

Projekte und freue mich eigene

Ideen einbringen zu können.“

PASSION

Eine essentielle Säule des Traditionsunternehmens

Strop sind natürlich dessen Mitarbeiter,

was nützt schließlich eine Heizung

ohne Kessel?! Das nun mehr 14 Mann starke

Team überzeugt durch Tatkraft, Knowhow

und Kundenfreundlichkeit. Fritz und Sebastian

Strop sind stolz, dass einige Mitarbeiter 35

Jahre und länger dem Familienunternehmen

die Treue halten. Sie sehen Ihre Pflicht nicht

nur in der Motivation der bestehenden Mitarbeiter,

sondern auch in der fundierten Ausbildung

und Förderung des Nachwuchses. So

bildet das Unternehmen selbstverständlich

MECHTHILD BRAKE:

„Oft bin ich der erste Ansprechpartner

für die Kunden, die täglich

wechselnden Herausforderungen

bereiten mir viel Freude!“

NEUER UNTERNEHMENSSTANDORT ...

an der Carl-Zeiss-Straße 1 in Cloppenburg. Mit großzügigem Lager & Werkstattbereich

sowie modernem und einladendem Büro.

auch aus und hat in der Firmengeschichte

bereits 70 junge Menschen zu erfolgreichen

Handwerkern qualifiziert.

Wer Strop Haustechnik GmbH & Co. KG als

Partner wählt, profitiert von über 100 Jahren

Fachkompetenz und kann sicher sein, immer


Anzeige

65

auf dem neuesten Stand der Technik beraten

zu werden. Das gewährleisten Zusatzqualifikationen

und ständige Weiterbildung der

Mitarbeiter. Egal ob alternative Energiequellen,

innovative Haustechnik oder gesetzliche

Richtlinien. – Es wird dem Kunden immer ein

qualifizierter Ansprechpartner an die Seite

gestellt. Das hilft z. B. beim Energiesparen

und stellt optimale Ergebnisse in der Umsetzung

sicher.

Das Team mit und um Familie Strop erledigt

nicht nur alle Kundendienstarbeiten

rund um haustechnische Anlagen, sondern

bietet auch die Planung und Umsetzung von

Heizungsanlagen sowie die Nutzung alternativer

Energiequellen an. Der 24-Stunden Notdienst

rundet die Bedürfnisse der Kunden ab.

INNOVATION

Neu ins Leben gerufen wurde die „BADMA-

NUFAKTUR“. Hier werden mit viel Liebe zum

Detail, individuell auf die Kundenwünsche

und für jedes Budget, Bäder geplant und neu

gestaltet. Den Kunden wird die Planung ihres

neuen Badezimmers per 3D Zeichnung digital

präsentiert: „Es ist, als würde man bereits

in seinem neuen Bad stehen. Mit Hilfe eines

iPads, kann schon im bestehenden Badezimmer,

die mögliche Neugestaltung betrachtet

werden. Sogar die Aussicht aus dem Fenster

stimmt.“ – So Sebastian Strop. Ziel ist es,

nicht nur ein Badezimmer zu gestalten, sondern

den Bauherren die neuen Räumlichkeiten

als Aufenthaltsort mit Wohlfühlfaktor näher

zu bringen. – Lebensqualität die bereits

beim Aufstehen beginnt.

DAS TEAM …

der Strop Haustechnik GmbH & Co. KG

WERDE TEIL UNSERES TEAMS!

Bewirb Dich jetzt für einen Ausbildungsplatz

zum Anlagenmechaniker.

INNOVATIONEN IN DER BADMANUFAKTUR:

Bäder aus Leidenschaft mit fotorealistischer 3D-Planung.

Gerne planen wir auch Ihr Bad!

Die Badmanufaktur bietet ihren Kunden

das komplette Projektmanagement aus einer

Hand und auf Wunsch zum Festpreis an. Dabei

wird ein Großteil der anfallenden Arbeiten

selbst erledigt. Fallen darüber hinaus Aufgaben

an so greift Haustechnik Strop auf ein

Netzwerk hochkompetenter und langjährig

bewährter Partner zu. Großer Vorteil für die

Auftraggeber: Es gibt nur einen Ansprechpartner

für die Abwicklung der Baumaßnahmen.

Als zertifizierter Fachbetrieb plant das Traditionsunternehmen

Strop Ihr Wunschbad so,

dass auch im Alter oder mit körperlicher Einschränkung

das Bad ein komfortabler Ort des

Wohlbefindens bleibt. Von der bodengleichen

Dusche bis hin zum komplett barrierefreien

Bad. –

Das Bad wird den Bedürfnissen des Kunden

angepasst und nicht umgekehrt.

ETWAS PERSÖNLICHES ZUM SCHLUSS

„Im Namen unserer Mitarbeiter und Familie

möchten wir uns außerordentlich und recht

herzlich bei unserer treuen Stammkundschaft

und unseren langjährigen Geschäftspartnern

bedanken.

HAUSTECHNIK

Strop Haustechnik GmbH & Co. KG

Carl-Zeiss-Straße 1

49661 Cloppenburg

Tel.: (+49)4471.2369

Fax: (+49)4471.3887

sfs@strop-haustechnik.de

www.strop-haustechnik.de


66

Inhaltsverzeichnis

Blickpunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Lesenswertes ........................................ 4

„Wenn Steine reden könnten ...“ ...................... 6

Rechtstipp .......................................... 10

Von Cloppenburg nach Bernay – Teil 1 ............... 14

BlackBoxx – Dantons Tod und das verstummte Lachen 18

Bethen – Atempause für die Seele.................... 20

Veranstaltungskalender ............................. 22

„Oh Weihnachtsstern ...“ ............................. 28

On Elephant´s Back ................................. 30

Senioren KulTour .................................... 36

Mikrokredite für die Menschen in Ecuador – Teil 1 .... 38

Ingwer, Wurzel mit Kraft ............................. 41

Männer mit Bart sind sexy ........................... 43

J. Kalvelage on the Road ............................ 44

Grußwort unseres Bürgermeisters ................... 45

Personalwechsel im Cura Vitalis ..................... 48

UNISONO – Im Einklang für dieselbe Sache ........... 50

Grünkohl, wieder so lecker! .......................... 52

7 Uhr morgens in Europa ............................ 58

Impressum ......................................... 59

Mit Homöopathie gut durch Herbst und Winter ...... 61

Wichtige Telefonnummern ......................... 66

Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie

20 % Rabatt auf Damenschuhe!

Gültig bis zum 31.12.2015

WICHTIGE TELEFONNUMMERN

NOTRUFE BUNDESWEIT

Polizei 110

Rettungsdienst/Notarzt 112

Apothekennotdienst

(aus dem Festnetz kostenlos) 0800 002 28 33

Dienstbereitschaftspläne der Apotheken finden Sie

– in Tageszeitungen, meist zum Wochenende

– als Aushang an jeder Apotheke

– über die Auskunft 11880

– oder über google.de > Apothekennotdienst > Wohnort

Giftnotruf in NI, HH, HB, SH 0551 192 40

Opfernotruf (Weißer Ring e. V.) 01803 34 34 34

Telefonseelsorge der Kirchen

– evangelisch 0800 1110111

– katholisch 0800 1110222

Elterntelefon 0800 1110550

Kinder- und Jugendtelefon 0800 1110333

NOTRUFNUMMERN REGIONAL

Ärztlicher Notdienst

in Cloppenburg 04471 52 72

AIDS Hilfe in Cloppenburg 04471 152 37

E-Mail: essing@lkclp.de

Anonyme Alkoholiker, Franz: 04471 35 32

Hermann: 04491 33 54

Alois: 05434 25 86

Peter: 05432 15 81

Albert: 04471 827 34

Ingrid und Siegfried: 04435 23 42

Drogenberatung

Drobs Cloppenburg 04471 46 86

Stiftung Edith Stein –

Fachstelle für Sucht und

Suchtprävention 04471 816 73

Frauen-Notruf 04471 93 08 30

Frauenhaus –

Autonomes Frauenhaus

Oldenburg 04 41 479 81

Jugendhilfezentrum

Leinerstift 04471 850 61 28

Johanniter-Unfall-Hilfe 04471 70 24 10

Kinderschutzbund Cloppenburg 04471 872 52

Kreuzbund (Beratungsstelle für

Suchtabhängige), Walter Drees: 04475 748

Heinz Nording: 04478 13 91

Axel Thomsen: 04471 93 30 33

Malteser Hilfsdienst 04471 828 68


www.beckermann.de

®

Unverkennbar persönlich:

STIL. QUALITÄT.

HERKUNFT!

Einbauküchen aus industrieller

Maßfertigung.

Küchen aus Cappeln:

Besuchen Sie unser Verkaufsstudio!

Seit November haben wir Verstärkung:

Rechts: Studioleiter Robert Knebel, 0173 5302 319, ist ein

Küchenfachmann mit über 15 Jahren Berufserfahrung.

Links: Werner Vaske, 0178 6565 773, seit 22 Jahren im Team.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Besuchstermin.

Wir freuen uns auf Sie!

Beckermann Küchen GmbH . Tenstedter Straße 50 . 49692 Cappeln . Tel. 04478 88-0 . R. Knebel -12 . W. Vaske -35


Im Autohaus Paul Lüske in Cloppenburg

weniger Zinsen, mehr Bonus.

Unsere besten Gebrauchten zu besten Konditionen: attraktiver Sonderzins 1

und großzügige Inzahlungnahmeprämie 2 für ausgewählte C- oder E-Klassen.

Jetzt ausgewählte C- oder E-Klassen mit attraktivem

Zinssatz finanzieren und Inzahlungnahmeprämie

sichern.

Inklusive 36 Monate Junge Sterne Garantie bei

C 180 T Kombi Avantgarde (13.900 Kilometerlaufleistung)

Beispiel Plus3-Finanzierung 1

Jetzt im Autohaus Paul Lüske - 3 Jahre

Kaufpreis

Anzahlung

Garantie mit Stern!

1.500 € Inzahlungnahmebonus

Gesamtkreditbetrag

Gesamtbetrag

28.900

9.486

19.413

20.970

36 Monate/45.000 k

2,95 %/2,99

15.606

Finanzierung plus. 3 Laufzeit/Gesamtlaufleistung

Sollzins gebunden p.a./Eff. Jahreszins

Schlussrate

Jetzt sichern: Junge Sterne Leasing Plus mit 3 statt 2 Jahren Garantie.

Mtl. Plus3-Finanzierungsrate

149

Bei den besten Gebrauchten von Mercedes-Benz gibt es jetzt attraktive

Leasingangebote. Neben allen Junge Sterne Vorteilen wie 12 Monaten

Mobilitätsgarantie 1 , 10 Tagen Umtauschrecht u. v. m. bietet das Junge

Sterne Leasing Plus 2 außerdem: 3 statt 2 Jahre Fahrzeuggarantie.

1

Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne

2

Angebot gültig vom 01.12.2015–31.01.2016. Anbieter: Mercedes-Benz Leasing GmbH, Siemensstraße 7,

70469 Stuttgart; Weiterführende Informationen bei allen teilnehmenden Mercedes-Benz Partnern.

Gültig bis zum

31.01.2016

1

Angebot gültig bis 15.11.2015 für ausgewählte Junge Sterne der C-Klasse Limousine, des T-Modells und des Coupés sowie der E-Klasse

Limousine und des T-Modells. Ein Finanzierungsbeispiel der Mercedes-Benz Bank AG, Siemensstraße 7, 70469 Stuttgart. Ist der Darlehens-/

Leasingnehmer Verbraucher, besteht nach Vertragsschluss ein gesetzliches Widerrufsrecht nach §495 BGB.

2

Eintauschprämie gemäß den Richtlinien der Mercedes-Benz Gebrauchtwagen-Inzahlungnahme.

3

Die Garantiebedingungen finden Sie unter www.mercedes-benz.de/junge-sterne

More magazines by this user
Similar magazines